Ergebnisse der Mitarbeiterbefragung 2014

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ergebnisse der Mitarbeiterbefragung 2014"

Transkript

1 Ergebnisse der Mitarbeiterbefragung 2014 Fragen & Antworten m Thema Mitarbeiterfriedenheit bei der CONSULT Personaldienstleistungen GmbH Befragungszeitraum: 22. September bis 20. Oktober 2014

2 Mitarbeiterfriedenheit bei der CONSULT Personaldienstleistungen GmbH 2 Ihre Beschäftigung bei CONSULT Häufigkeitsangaben in Prozent (%) 1. Thema: Betreuung durch die Personalberater/innen von CONSULT Die Personalberater/innen informieren mich ausreichend im Vorfeld neuer Einsätze. 49,4 30,3 17,4 1,7 1,1 erkennen gute Arbeit lobend an. 49,5 28,6 12,1 4,9 4,9 kritisieren sachlich angemessen. 35,0 38,9 19,1 2,5 4,5 nehmen sich genügend Zeit für meine Anliegen - persönlich in der Niederlassung oder wenn ich anrufe. sprechen in ausreichendem Maß mit mir über meine beruflichen Probleme. sprechen in ausreichendem Maß mit mir über meine privaten Probleme. 64,0 28,6 5,3 1,6 0,5 38,9 34,1 18,0 6,0 3,0 32,1 25,8 15,7 15,1 11,3 Insgesamt bin ich mit der Betreuung durch die Personalberater/innen bei CONSULT frieden. 55,7 31,4 12,4 0,5-2. Thema: Verbundenheit CONSULT/ Weiterempfehlung Ich empfinde ein starkes Gefühl der Zugehörigkeit CONSULT. CONSULT als Arbeitgeber würde ich an Freunde / Bekannte / Verwandte weiterempfehlen. 37,5 29,3 22,8 6,5 3,8 51,0 27,1 17,7 2,1 2,1 3. Thema: Beschäftigungsdauer Bei CONSULT habe ich einen sicheren Arbeitsplatz. Ich glaube, dass ich momentan wenige Chancen habe, um einen Wechsel von CONSULT einem anderen (Zeitarbeits-)Unternehmen ernsthaft in Erwägung ziehen. Es wäre für mich mit vielen Nachteilen verbunden, meinen Status als Zeitarbeiter aufgeben. In den letzten 3 Monaten habe ich daran gedacht, meine Beschäftigung bei CONSULT beenden. 33,2 28,8 26,6 6,5 4,9 25,6 16,1 22,6 19,0 16,7 10,9 9,7 36,6 20,6 22,3 8,2 7,1 17,5 18,0 49,2

3 Mitarbeiterfriedenheit bei der CONSULT Personaldienstleistungen GmbH 3 4. Thema: Entlohnung / Organisatorische Abwicklung Ich bin mit meiner Entlohnung frieden.. 19,7 18,6 26,6 20,2 14,9 Mein Lohn ist jeden Monat pünktlich 82,8 13,4 3,8 - - auf dem Konto. Ich bin frieden mit der Zeiterfassung 55,5 28,3 11,0 2,6 2,6 (Stundenzettel, Stempelkarte etc.). Urlaubsbeantragung. 61,7 23,5 9,3 3,3 2,2 Ihre Arbeitseinsätze in den Kundenunternehmen von CONSULT 5. Thema: Arbeitstätigkeit Bei der Arbeit vergeht die Zeit wie im Flug / sehr schnell. 26,3 35,8 36,8-1,1 Mit Art und Inhalt meiner Arbeit bin ich frieden. 50,0 30,2 18,8 1,0 - Meine Arbeitstätigkeiten sind ganz einfach und wiederholen sich ständig. 23,1 18,8 39,2 13,4 5,4 Mit den Arbeitsbedingungen (Lärm, Licht, Staub etc.) bin ich frieden. 31,9 32,4 27,7 7,4 0,5 Ich sehe Sinn darin, mich über das normale Maß hinaus engagieren. 39,3 41,5 14,8 3,8 0,5 Ich werde entsprechend meiner Interessen eingesetzt. 32,8 29,0 24,6 12,0 1,6 Ich werde entsprechend meiner Qualifikation eingesetzt. 30,4 30,4 25,4 8,8 5,0 Mit der Entfernung von meinem Wohnort r Arbeit bin ich frieden. 56,7 24,7 11,9 3,6 3,1 Meine Arbeit überfordert mich. 3,0 3,0 23,2 22,6 48,2 unterfordert mich. 8,4 15,6 38,3 18,0 19,8 6. Thema: Einarbeitung / Arbeitsschutz / Aufgabenverteilung In meinem aktuellen Einsatnternehmen wurde ich gut eingearbeitet. 50,3 31,6 15,0 2,1 1,0 werden Aspekte der Arbeitssicher- heit ausreichend berücksichtigt. werden die Aufgaben gerecht zwischen Stammmitarbeitern und Leiharbeitnehmern verteilt. 56,0 27,5 12,4 3,1 1,0 40,8 28,3 21,5 5,8 3,7

4 Mitarbeiterfriedenheit bei der CONSULT Personaldienstleistungen GmbH 4 7. Thema: Beziehung Kollegen / Vorgesetzten In meinem aktuellen Einsatnternehmen habe ich als Leiharbeitnehmer ein gutes/kollegiales Verhältnis den Stammmitarbeitern des Unternehmens....habe ich ein gutes/kollegiales Verhältnis den Zeitarbeitskollegen. werde ich sachlich angemessen von meinem Vorgesetzten kritisiert. bringt mein Vorgesetzter mir dieselbe Wertschätng/Anerkennung entgegen, wie den Stammmitarbeitern des Unternehmens. eher 59,8 27,3 11,3 1,0 0,5 56,6 31,9 8,8 0,5 2,2 34,5 35,0 18,1 7,9 4,5 43,1 30,9 17,0 6,4 2,7 Insgesamt bin ich mit meinem Verhältnis Kollegen und Vorgesetzten frieden. 57,9 29,7 11,8 0,5-8. Thema: Verbundenheit m aktuellen Einsatnternehmen Ich empfinde ein starkes Gefühl der Zugehörigkeit meinem aktuellen Einsatnternehmen. 44,8 33,5 17,0 3,1 1,5 9. Thema: Einsatzwechsel Mir gefällt es, immer wieder in anderen Unternehmen arbeiten können. Bei einem neuen Einsatz bin ich angespannt. 8,8 5,0 19,9 26,5 39,8 21,3 20,1 27,8 19,5 11,2 Im Jahr 2014 war ich für CONSULT in Einsatnternehmen tätig. 1 68,5 2 19,0 3 9,8 4+ 2,7 GESAMTBEURTEILUNG 10. Thema: Zufriedenheit INSGESAMT ALLES IN ALLEM bin ich mit meiner Beschäftigung bei CONSULT sehr frieden frieden teils/teils frieden nicht frieden 43,7 47,2 8,6-0,5

5 Mitarbeiterfriedenheit bei der CONSULT Personaldienstleistungen GmbH 5 Darüber hinaus ist wichtig für uns wissen: 11. Thema: Weiterbildungswunsch Ich würde mich gerne weiterbilden. (Und zwar: ) 33,9 14,3 22,0 17,3 12,5 Fortsetng 11 Konkrete Weiterbildungswünsche Und zwar: Computer / Programmierung 6 Word/Excel-Fortgeschrittenen-Update 1 FiBu SAP 1 SAP; Gefahrgut, Arbeitsschutz, Ladungssicherung im LKW-Verkehr 2 CNC-Kurs 1 Computerbereich 1 Kaufmännisch 4 Fachkaufmann Einkauf und Logistik 1 kaufm. Gebiete; Geschäfts-Industrie-Englisch 1 Sprachen: Englisch, Business-English 2 Qualitätsmanagement 2 Qualitätsprüfer 1 QMA bei TÜV Süd Akademie 1 Lager / Logistik 22 Berufsausbildung 5 Staplerschein 9 Moderne Flurförderfahrzeuge 1 Ausbildung 1 Logistik 4 Elektroniker 1 Gefahrgut 3 Industriemechaniker 1 Lager 3 KFZ-Mechatroniker 2 Ladungssicherung (im LKW-Verkehr) 2 Maschinenführung / -einrichtung 2 Meister / Techniker 3 Fortbildung m Maschineneinrichter 1 Meisterprüfung Maschinenführer 1 2 Kunststofftechniker 1 Metall-Bereich 2 Metall 1 Sonstige Weiterbildungen 6 Arbeitsschutz WIG-Schweißen 1 1 Rolladen-Bereich (Beck + Heun) 1 Elektrotechnik, Berufsausbildung Grundlagen Nieder-/Hochspannung ist 6 normalerweise erforderlich (BZL Lauterbach) 1 Ausbildung 1 Elektroniker 1

6 Mitarbeiterfriedenheit bei der CONSULT Personaldienstleistungen GmbH 6 Fortsetng <<Konkrete Weiterbildungswünsche>> Berufsausbildung 6 Ausbildung 1 Elektroniker 1 Fachinformatiker 1 Industriemechaniker 1 KFZ-Mechatroniker 2 Meister / Techniker 3 Meisterprüfung 2 Kunststofftechniker 1 Sonstige Weiterbildungen 3 Arbeitsschutz 1 Rolladen-Bereich 1 Elektrotechnik, Grundlagen Nieder-/Hochspannung ist normalerweise erforderlich (BZL Lauterbach) 1 Im Einsatzbereich / nach Absprache 3 Im Einsatzgebiet 1 In meiner Profession 1 Nach Absprache 1 53* Absolute Häufigkeitsangaben *53 Nennungen von 49 Befragten 12. Thema: Wohlbefinden Immer Häufig Manchmal Selten Nie Ich fühle mich rundum wohl. 25,9 52,4 19,6 2,1 - Nach der Arbeit bin ich erschöpft. 7,4 22,9 48,9 17,6 3,2 Ich denke, dass ich mir mit meiner Arbeit viel mute. 1,1 5,9 17,2 37,6 38,2 Ich fühle mich von der Arbeit gestresst. 4,2 2,1 27,5 34,4 31,7 Obwohl ich mich unwohl und krank fühle, komme ich r Arbeit. 24,1 28,9 25,7 12,3 9,1 Ich habe körperliche Beschwerden. 2,1 6,9 23,3 34,9 32,8 13. Thema: Weiterempfehlungsaktion / Facebook-Seite Ich kenne die Aktion Mitarbeiter werben/empfehlen Mitarbeiter. Ich kenne die Facebook-Seite von CONSULT. Ja 59,6 Ja 21,7 Nein 40,4 Nein 78,3

7 Mitarbeiterfriedenheit bei der CONSULT Personaldienstleistungen GmbH Thema: Kennenlernen von CONSULT So habe ich von CONSULT erfahren (Mehrfachnennungen möglich): 37,0 Agentur für Arbeit 8,5 Zeitung (Anzeige/Artikel) 10,1 CONSULT-Website 14,8 Büro von CONSULT gesehen 11,6 Anruf von CONSULT-Personalberater/in 2,1 Infomaterial (Broschüren, Flyer etc.) 2,1 Außenwerbung (Plakate, Leuchtvitrinen etc.) 23,8 Job-Suchmaschinen im Internet 24,3 Empfehlung von Verwandten / Freunden 6,9 Sonstiges: Basis für die Prozentuierung ist bei dieser Frage die Anzahl der Befragten, die mindestens einer Antwortmöglichkeit gestimmt haben; in diesem Fall 189 Personen. Da Mehrfachnennungen möglich waren, ergibt sich eine Gesamt-Prozentierung von mehr als 100%. Fortsetng 14 Nennungen in Kategorie SONSTIGES Jobcenter KJC Kreis-Job-Center Jobcenter gpe Gesellschaft für Personalentwicklung Präsentation in Maßnahmen/Lehrgängen Auf Lehrgang von Arbeitsamt Präsentation von CONSULT Maßnahme Jobcenter, Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft Präsentation auf Zeitarbeitsmesse Zeitarbeitsbörse in der Dillenburger Stadthalle 2010 Empfehlung durch (Kunden-)Unternehmen Durch die Firma ALX Empfehlung vom Meister eines Kundenunternehmens Internet Google: "Zeitarbeit in der Nähe von..." Telefonbuch Telefonbuch CONSULT ist bekannt... als guter und menschlicher Arbeitgeber Zum Schluss noch einige Fragen Ihrer Person 15. Welcher Niederlassung von CONSULT gehören Sie an? Alsfeld 15,0 Frankfurt am Main 8,8 Haiger 26,9 Limburg 15,5 Montabaur 20,2 Wetzlar 13,5

8 Mitarbeiterfriedenheit bei der CONSULT Personaldienstleistungen GmbH In welchem Bereich sind Sie tätig? Helfer (Produktion, Lager, Küche, Entsorgung etc.) 73,7 Facharbeiter 12,4 Im kaufmännischen Bereich 7,2 Sonstige 6,7 17. Haben Sie eine abgeschlossene Berufsausbildung? Ja 57,4 Nein 42,6 18. Welche Art von Arbeitsvertrag haben Sie? Befristet 41,1 Unbefristet 58,9 19. Wie lange arbeiten Sie schon bei CONSULT? Kürzer als 3 Monate 9,9 3 bis unter 6 Monate 26,6 6 bis unter 12 Monate 23,4 1 bis unter 2 Jahre 20,3 2 Jahre und länger 19,8 20. Wie lange sind Sie schon in Ihrem aktuellen Einsatnternehmen? Kürzer als 3 Monate 20,5 3 bis unter 6 Monate 27,7 6 bis unter 12 Monate 25,6 1 Jahr und länger 26,2 21. Welcher Altersgruppe gehören Sie an? 18 bis 25 21,1 26 bis 35 29,9 36 bis 45 17,0 46 bis 55 23,2 älter als 55 8,8 22. Ihre Meinung ist uns wichtig: Haben Sie Vorschläge, was wir als CONSULT besser machen können? (Bitte denken Sie dabei auch daran rück, was Ihnen vielleicht bei einem anderen Zeitarbeitsunternehmen, bei dem Sie vorher beschäftigt waren, gut gefallen hat.) An dieser Stelle wurden Vorschläge genannt, die den folgenden Bereichen geordnet werden können: Arbeitskleidung, Arbeitsplatzsicherheit, Arbeitssicherheit, Entlohnung, Betreuung durch die Personalberater sowie Verwaltung / Organisation. Zudem wurden viele Rückmeldungen gegeben, die in die Kategorie positives Feedback / Lob einordnen sind.

Mitarbeiterbefragung 2014 Leasingpersonal

Mitarbeiterbefragung 2014 Leasingpersonal Die Mitarbeiterbefragung () wurde an den ANS Standorten in: Linz und Weiz mit Hilfe eines standardisierten Fragebogens im Oktober durchgeführt. Ergebnisse Linz (Rücklaufquote:,8%). Altersstruktur - Linz

Mehr

Guten Tag! Bitte beteiligen Sie sich alle! Nur dann können wir Gutes erkennen, weiterführen und versuchen, Schwachstellen gemeinsam zu verbessern.

Guten Tag! Bitte beteiligen Sie sich alle! Nur dann können wir Gutes erkennen, weiterführen und versuchen, Schwachstellen gemeinsam zu verbessern. Guten Tag! Sie erhalten heute den Fragebogen zum Thema Ihrer Zufriedenheit, dem Arbeitsklima und der Arbeitsorganisation. Wir bitten Sie sich diesen in Ruhe durchzulesen und offen und ehrlich, nicht unter

Mehr

Mitarbeiterbefragung 2015

Mitarbeiterbefragung 2015 ARBEITSZUFRIEDENHEIT voll nicht Alles in allem bin ich frieden mit meiner Arbeit bei Sprimag. Alles in allem bin ich frieden mit meiner Arbeit in meiner Abteilung/ meinem Bereich. Ich kann meine Kenntnisse

Mehr

Mitarbeiterbefragung 2005. Ergebnisbericht. Mitarbeiterbefragung 2005. Abteilung. Direkter Vorgesetzer: Herr Mustermann. - Standort: xxxxxx -

Mitarbeiterbefragung 2005. Ergebnisbericht. Mitarbeiterbefragung 2005. Abteilung. Direkter Vorgesetzer: Herr Mustermann. - Standort: xxxxxx - Ergebnisbericht Mitarbeiterbefragung 2005 Abteilung Direkter Vorgesetzer: Herr Mustermann - Standort: xxxxxx - Unternehmens Logo Auswertungseinheit Nr. xy lead* listen evaluate and develop GmbH Die wichtigsten

Mehr

MitarbeiterInnenbefragung

MitarbeiterInnenbefragung 2004 gendernow Regionale Koordinationsstelle des NÖ Beschäftigungspakts zur Umsetzung von gender mainstreaming A-1040 Wien Wiedner Hauptstraße 76 01-581 75 20-2830 office@gendernow.at www.gendernow.at

Mehr

Wortschatz zum Thema: Arbeitssuche, Bewerbung, Arbeitsbedingungen

Wortschatz zum Thema: Arbeitssuche, Bewerbung, Arbeitsbedingungen 1 Wortschatz zum Thema: Arbeitssuche, Bewerbung, Arbeitsbedingungen Rzeczowniki: die Arbeit, -en der Job, -s die Tätigkeit, -en die Heimarbeit die Gelegenheitsarbeit die körperliche / geistige Arbeit die

Mehr

Bevölkerungsbefragung Karriereziele 2016. ManpowerGroup Deutschland

Bevölkerungsbefragung Karriereziele 2016. ManpowerGroup Deutschland Bevölkerungsbefragung Karriereziele 2016 ManpowerGroup Deutschland Untersuchungsdesign Befragung von 1.004 Bundesbürgern, bevölkerungsrepräsentativ Methode: Online-Befragung Die Ergebnisse sind auf ganze

Mehr

Menschen helfen ist Ihre Berufung!

Menschen helfen ist Ihre Berufung! für Bewerber Die Zukunft beginnt heute! heute! Medizin Pflege Erziehung Menschen helfen ist Ihre Berufung! childcare medicare 1 Gabriele P.: Die Firma zeitconcept ist sehr hilfsbereit und freundlich und

Mehr

Mitarbeiterbefragung FRAGEBOGEN

Mitarbeiterbefragung FRAGEBOGEN Mitarbeiterbefragung FRAGEBOGEN Sehr geehrte(r) XXXX-Mitarbeiter(in)! Ihre Meinung ist uns! Investieren Sie 25 Minuten in (noch zu formulieren, z.b. eine bessere Zusammenarbeit; einen für Sie und uns besseren/stärkeren

Mehr

Sehr geehrter Herr Pfarrer, sehr geehrte pastorale Mitarbeiterin, sehr geehrter pastoraler Mitarbeiter!

Sehr geehrter Herr Pfarrer, sehr geehrte pastorale Mitarbeiterin, sehr geehrter pastoraler Mitarbeiter! Sehr geehrter Herr Pfarrer, sehr geehrte pastorale Mitarbeiterin, sehr geehrter pastoraler Mitarbeiter! Wir möchten Sie an Ihr jährliches Mitarbeitergespräch erinnern. Es dient dazu, das Betriebs- und

Mehr

Auswertung Mitarbeiterbefragung 2014

Auswertung Mitarbeiterbefragung 2014 Auswertung Mitarbeiterbefragung 2014 Die Hoffmann-Personaldienstleistungsgruppe führt seit 2008 im zweijährigen Rhythmus eine Mitarbeiter-Zufriedenheitsabfrage durch. Die Ergebnisse der aktuellen Mitarbeiterbefragung

Mehr

Fragebogen Alleinerziehende

Fragebogen Alleinerziehende Fragebogen Alleinerziehende A. Fragen zur Lebenssituation/Betreuungssituation 1. Welche Betreuungsmöglichkeiten für Ihre Kinder nehmen sie derzeit häufig in Anspruch? (Mehrere Antworten möglich) o keine,

Mehr

Zeitarbeit über Grenzen hinweg

Zeitarbeit über Grenzen hinweg Zeitarbeit über Grenzen hinweg Rechtliche Voraussetzungen der Zeitarbeit in Deutschland und Möglichkeiten für Sicherheit und Gesundheitsschutz VBG als Präventionspartner der Zeitarbeit Das AÜG Basis auch

Mehr

Mitarbeiterbefragung. Beispielkrankenhaus Standard plus Gesundheitsmodul LOGO. ÄD Innere. Sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

Mitarbeiterbefragung. Beispielkrankenhaus Standard plus Gesundheitsmodul LOGO. ÄD Innere. Sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Mitarbeiterbefragung Beispielkrankenhaus Standard plus Gesundheitsmodul ÄD Innere LOGO Sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wir führen in unserem Haus eine Mitarbeiterbefragung 11 durch, um Ihre

Mehr

Forschungsdesign: Evaluation der Fortbildung Zukunft Personalentwicklung

Forschungsdesign: Evaluation der Fortbildung Zukunft Personalentwicklung Forschungsdesign: Evaluation der Fortbildung Zukunft Personalentwicklung Impulsworkshop am 25.2.2011 in Kassel Simon Mohr Universität Bielefeld Fakultät für Erziehungswissenschaft AG 8 Soziale Arbeit 0521-10667789

Mehr

Elternumfrage 2013 Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Elternumfrage 2013 Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend 1 Elternumfrage 2013 Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Berlin, März 2013 2 Ausgangslage und Einordnung Die Elternumfrage 2013 ist Teil des Unternehmensprogramms "Erfolgsfaktor

Mehr

ARBEITNEHMERÜBERLASSUNG. Zeitarbeit? Leiharbeit?

ARBEITNEHMERÜBERLASSUNG. Zeitarbeit? Leiharbeit? ARBEITNEHMERÜBERLASSUNG Zeitarbeit? Leiharbeit? Warum Zeitarbeit? Machen Sie sich zunächst frei von Vorurteilen! So mancher nimmt das Wort Zeitarbeit allzu wörtlich Kleine Jobs für kurze Zeit Schlechter

Mehr

Basis (=100%) zusätzlichen Schulabschluss an. Befragungszeitraum: 29.11.-10.12.2011

Basis (=100%) zusätzlichen Schulabschluss an. Befragungszeitraum: 29.11.-10.12.2011 Tabelle 1: Interesse an höherem Schulabschluss Streben Sie nach Beendigung der Schule, die Sie momentan besuchen, noch einen weiteren oder höheren Schulabschluss an? Seite 1 Selektion: Schüler die nicht

Mehr

Mitarbeiterbefragung Informationswesen Januar 2006

Mitarbeiterbefragung Informationswesen Januar 2006 Mitarbeiterbefragung Informationswesen Januar 2006 Rücklaufquote rund 20% 1) Sind Sie in einer Führungsposition tätig? ja 42 (19,27%) nein 176 (80,73%) Summe 218 ohne Antwort 21 In welcher Abteilung sind

Mehr

Mitarbeiter Befragung

Mitarbeiter Befragung Mitarbeiter Befragung Studienzentrum Haus Birkach Mai 2006 Bitte eintragen: Datum: Ort: Studienzentrum Haus Birkach Hinweise zum Ausfüllen: 1. Fragen, die nicht auf Sie zutreffen, bitte streichen. 2. Wenn

Mehr

MitarbeiterInnenbefragung des Bundes 2011

MitarbeiterInnenbefragung des Bundes 2011 Information MitarbeiterInnenbefragung des Bundes 2011 Bundeskanzleramt, Sektion III Vielen Dank für die zahlreiche Teilnahme an der MitarbeiterInnenbefragung des Bundes! Die folgende Darstellung und Analyse

Mehr

Zeitarbeit in Deutschland. - März 2007 -

Zeitarbeit in Deutschland. - März 2007 - Ergebnisse einer Repräsentativbefragung unter der deutschen Bevölkerung - März 2007 - Vertraulich! Nur zur Kenntnisnahme des Auftraggebers: Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.v. (igz)

Mehr

Über den Arbeits- und Gesundheitsschutz in der Zeitarbeit Handlungsmöglichkeiten und Besonderheiten. Workshop I

Über den Arbeits- und Gesundheitsschutz in der Zeitarbeit Handlungsmöglichkeiten und Besonderheiten. Workshop I Über den Arbeits- und Gesundheitsschutz in der Zeitarbeit Handlungsmöglichkeiten und Besonderheiten Workshop I Bettina Splittgerber Referatsleiterin im Hessischen Sozialministerium Arbeitsschutz im AÜG

Mehr

Freitag Samstag Sonntag

Freitag Samstag Sonntag Interviewer/-in Tag des Interviews Nr. Freitag Samstag Sonntag 1. Bitte nenne uns dein Alter: Jahre 2. Bist du weiblich männlich 3. Welche Staatsbürgerschaft hast du? Wenn du die Staatsbürgerschaft mehrerer

Mehr

EINSTIEG. AUFSTIEG. WACHSTUM.

EINSTIEG. AUFSTIEG. WACHSTUM. EINSTIEG. AUFSTIEG. WACHSTUM. WAS IST ZEITARBEIT? Zeitarbeit ist eine Beschäftigungsform, die Unternehmen hilft, flexibel zu bleiben und schnell auf wechselnde wirtschaftliche Situationen zu reagieren.

Mehr

Bevölkerungsbefragung 2009 Kreisverband Frankfurt am Main (Onlinebefragung)

Bevölkerungsbefragung 2009 Kreisverband Frankfurt am Main (Onlinebefragung) Bevölkerungsbefragung 2009 Kreisverband Frankfurt am Main (Onlinebefragung) Kreis: WJ Frankfurt am Main (Onlinebefragung) Fragebögen: 67 begleitet durch Kreisverband Frankfurt am Main (Onlinebefragung)

Mehr

Mitarbeiterbefragung 2014

Mitarbeiterbefragung 2014 Mitarbeiterbefragung 2014 Ilka Gottschalk, GF/ PDL Pflegedienst Bethel Bad Oeynhausen Unsere Adresse: Pflegedienst Bethel Bad Oeynhausen Am Hambkebach 8 32545 Bad Oeynhausen Tel.: 0 57 31 / 9 83-9 83 Fax:

Mehr

Die Mehrheit der deutschen Erwerbstätigen sieht Defizite im Hinblick auf die soziale Gerechtigkeit

Die Mehrheit der deutschen Erwerbstätigen sieht Defizite im Hinblick auf die soziale Gerechtigkeit Die Mehrheit der deutschen Erwerbstätigen sieht Defizite im Hinblick auf die soziale Gerechtigkeit Meinungen zur sozialen Gerechtigkeit in Deutschland Frage: Wie ist Ihre persönliche Meinung zu den folgenden

Mehr

Mittleres Unternehmen (50-200 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen) derzeit arbeitssuchend. zum Studium

Mittleres Unternehmen (50-200 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen) derzeit arbeitssuchend. zum Studium Markieren Sie so: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen Kugelschreiber oder nicht zu starken Filzstift. Dieser Fragebogen wird maschinell erfasst. Bitte beachten Sie im Interesse einer optimalen Datenerfassung

Mehr

Mitarbeiter/innen/gespräche an der Ruhr-Universität Bochum

Mitarbeiter/innen/gespräche an der Ruhr-Universität Bochum Mitarbeiter/innen/gespräche an der Ruhr-Universität Bochum Leitfaden für die MAGs in der Verwaltung Kurzfassung entwickelt und zusammengestellt von der Personalentwicklung im Herbst 2006 MAG Leitfaden

Mehr

Berufliche Mobilität. Studienergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage. Januar 2013

Berufliche Mobilität. Studienergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage. Januar 2013 Berufliche Mobilität Studienergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage Januar 2013 2 Berufliche Mobilität Studienergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage Impressum 2013 Bertelsmann

Mehr

Flucht der Bank-Azubis? Zusammenfassung Schulabgänger Feb 2015

Flucht der Bank-Azubis? Zusammenfassung Schulabgänger Feb 2015 Dieses Formular bearbeiten Flucht der Bank-Azubis? Zusammenfassung Schulabgänger Feb 2015 (insg. 86 Antworten) Wo wohnen Sie? in Nürnberg 33 38 % außerhalb Nürnbergs 53 62 % Welchen Abschluss haben Sie?

Mehr

Fragebogen zur Arbeitsbelastung von MitarbeiterInnen in Kitas:

Fragebogen zur Arbeitsbelastung von MitarbeiterInnen in Kitas: Fragebogen zur Arbeitsbelastung von MitarbeiterInnen in Kitas: *** Die in diesem Fragebogen benutzten Personenbezeichnungen umfassen Männer und Frauen*** Bitte nehmen Sie den Fragebogen mit nach Hause

Mehr

KRITERIEN FÜR FAIRE LEIHARBEIT SCHULUNGSANGEBOT FÜR JOBCENTER

KRITERIEN FÜR FAIRE LEIHARBEIT SCHULUNGSANGEBOT FÜR JOBCENTER LOHNHALLENGESPRÄCH VERMITTLUNG IN GUTE ZEITARBEIT KRITERIEN FÜR FAIRE LEIHARBEIT SCHULUNGSANGEBOT FÜR JOBCENTER 12. FEBRUAR 2014 Silke Hoffmann & Katja Köhler Technologieberatungsstelle beim DGB NRW e.

Mehr

Abi und dann? Eine Schülerbefragung der 11. und 12. Klassen in Märkisch-Oderland

Abi und dann? Eine Schülerbefragung der 11. und 12. Klassen in Märkisch-Oderland Abi und dann? Eine Schülerbefragung der 11. und 12. Klassen in Märkisch-Oderland So füllen Sie den Fragebogen aus: Bei den meisten Fragen müssen Sie als Antwort nur ein (für dich zutreffendes) Kästchen

Mehr

Es gibt nur eine Bilanz die zählt: Ihre Zufriedenheit.

Es gibt nur eine Bilanz die zählt: Ihre Zufriedenheit. Es gibt nur eine Bilanz die zählt: Inhalt Im August 2013 führte die Packenius, Mademann & Partner GmbH eine Online-Kurzbefragung zum Thema Pflege durch. Die Ergebnisse sind auf ganze Zahlen gerundet. Untersuchungsdesign

Mehr

im Beruf 1 Sehen Sie die Stellenanzeige an. Woran erkennen Sie, dass diese Anzeige seriös ist? Sprechen Sie im Kurs. Frantzen Automobiltechnik GmbH

im Beruf 1 Sehen Sie die Stellenanzeige an. Woran erkennen Sie, dass diese Anzeige seriös ist? Sprechen Sie im Kurs. Frantzen Automobiltechnik GmbH 1 Sehen Sie die Stellenanzeige an. Woran erkennen Sie, dass diese Anzeige seriös ist? Sprechen Sie im Kurs. Frantzen Automobiltechnik GmbH Industriestraße 14-18 44805 Bochum frantzen.gmbh@automobiltechnik.de

Mehr

Anleitung. Empowerment-Fragebogen VrijBaan / AEIOU

Anleitung. Empowerment-Fragebogen VrijBaan / AEIOU Anleitung Diese Befragung dient vor allem dazu, Sie bei Ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen. Anhand der Ergebnisse sollen Sie lernen, Ihre eigene Situation besser einzuschätzen und eventuell

Mehr

Fragebogen zur Mitarbeiterzufriedenheit in Rehabilitationskliniken

Fragebogen zur Mitarbeiterzufriedenheit in Rehabilitationskliniken Name der Klinik Fragebogen zur Mitarbeiterheit in Rehabilitationskliniken Sie werden im Fragebogen zu verschieden Bereichen befragt, die Ihren Arbeitsalltag bestimmen. Bitte beantworten Sie die Fragen

Mehr

Sicher und zuvorkommend mit anderen Menschen umgehen! Sich in einer Fremdsprache unterhalten können!

Sicher und zuvorkommend mit anderen Menschen umgehen! Sich in einer Fremdsprache unterhalten können! Frage dich selbst, informiere und orientiere dich! Lege das Blatt mit Deinen Fähigkeiten daneben und schaue immer mal wieder nach, ob die Antworten stimmen.. Wo möchtest du arbeiten? Im Büro, in der Werkstatt,

Mehr

24.06.2014. Mitarbeiterbefragung e/l/s. Muster-Mandant. - Frühjahr 2014, Betriebszugehörigkeit bis 5 Jahre. Ergebnisse der Mitarbeiterbefragung

24.06.2014. Mitarbeiterbefragung e/l/s. Muster-Mandant. - Frühjahr 2014, Betriebszugehörigkeit bis 5 Jahre. Ergebnisse der Mitarbeiterbefragung .. Mitarbeiterbefragung e/l/s MusterMandant Frühjahr, Betriebszugehörigkeit bis Jahre Ergebnisse der Mitarbeiterbefragung erstellt am:.. e/l/s Institut GmbH für Qualitätsentwicklung sozialer Dienstleistungen

Mehr

Bewerber- und Mitarbeiterbroschüre

Bewerber- und Mitarbeiterbroschüre Bewerber- und Mitarbeiterbroschüre 2 INHALT 3 Über uns... 4 Zeitarbeit bei K&K... 5 Deine Vorteile... 6 Deine Möglichkeiten... 9 Statements unserer Mitarbeiter...10 K&K im Internet...13 Unsere Standorte...14

Mehr

Evaluation der Kundenzufriedenheit in den Jobcentern

Evaluation der Kundenzufriedenheit in den Jobcentern Evaluation der Kundenzufriedenheit in den Jobcentern Auswertung: Jobcenter Gesamt Zeitraum: Q1_2011 - Q4_2011 Zielgruppe: Arbeitnehmer Zum Projekt: * Auftraggeber: Zentrale der Bundesagentur für Arbeit,

Mehr

Fragebogen zur Untersuchung der Kundenzufriedenheit mit SB-Kassen (erste empirische Untersuchung)

Fragebogen zur Untersuchung der Kundenzufriedenheit mit SB-Kassen (erste empirische Untersuchung) Interviewer: Fragebogennummer: Datum: Uhrzeit: SB Guten Tag, im Rahmen einer Seminararbeit am Institut für Marketing und Handel der Universität Göttingen führe ich eine empirische Untersuchung zur Beurteilung

Mehr

CAS-Kombination Modul + Abschluss Stand: 23.02.15

CAS-Kombination Modul + Abschluss Stand: 23.02.15 - Ihre Meinung ist uns wichtig Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer des XXX Seit dem Ende des der Weiterbildung XXX ist nun eine Woche vergangen und wir würden gerne erfahren, wie Sie die Weiterbildung

Mehr

Flexibilität und Erreichbarkeit

Flexibilität und Erreichbarkeit Flexibilität und Erreichbarkeit Auswirkungen und Gesundheitsrisiken Ergebnisse einer Umfrage unter Führungskräften, in Zusammenarbeit mit dem Verband Die Führungskräfte e.v. BARMER GEK Hauptverwaltung

Mehr

Job. Karriere. Leben. Spezialisten für Fach- und Führungskräfte

Job. Karriere. Leben. Spezialisten für Fach- und Führungskräfte Job. Karriere. Leben. Spezialisten für Fach- und Führungskräfte Sie bestimmen die Richtung, wir kümmern uns um die Details Poolia bietet Ihnen eine Vielzahl von Möglichkeiten, sich beruflich zu verändern

Mehr

Leitfaden für Mitarbeitergespräch

Leitfaden für Mitarbeitergespräch Leitfaden für Mitarbeitergespräch (Der Leitfaden ist dem Mitarbeiter im Vorfeld des Gesprächs zuzustellen) Sehr geehrte Mitarbeiterin, sehr geehrter Mitarbeiter, im Rahmen unserer Qualifizierungsinitiative

Mehr

NAH dran Lübeck Netzwerk für Alleinerziehende in der Hansestadt Lübeck

NAH dran Lübeck Netzwerk für Alleinerziehende in der Hansestadt Lübeck Fragebogen zur Erfassung der Lebenssituation von Alleinerziehenden in der Hansestadt Lübeck Liebe/r Alleinerziehende/r! Das Ziel von NAH dran Lübeck ist es die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Alleinerziehenden

Mehr

1.1 Bitte geben Sie an, wie wichtig Ihnen die im Folgenden genannten Merkmale unabhängig von Ihrem Arbeitsplatz sind!

1.1 Bitte geben Sie an, wie wichtig Ihnen die im Folgenden genannten Merkmale unabhängig von Ihrem Arbeitsplatz sind! I Allgemeine Einschätzungen und Merkmale Ihrer Tätigkeit 1.1 Bitte geben Sie an, wie wichtig Ihnen die im Folgenden genannten Merkmale unabhängig von Ihrem Arbeitsplatz sind! Wie wichtig ist Ihnen, dass

Mehr

Kurzversion der KoGA-Mitarbeiterbefragung zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement Schwerpunkt: Verwaltungstätigkeit

Kurzversion der KoGA-Mitarbeiterbefragung zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement Schwerpunkt: Verwaltungstätigkeit Kurzversion der KoGA-Mitarbeiterbefragung m Betrieblichen Gesundheitsmanagement Schwerpunkt: Verwaltungstätigkeit Impressum Herausgeber Unfallkasse des Bundes Abteilung Arbeitsschutz und Prävention Weserstraße

Mehr

6.3. Materialien zur Vorbereitung von Personalgesprächen

6.3. Materialien zur Vorbereitung von Personalgesprächen 6.3. Materialien zur Vorbereitung von Personalgesprächen Vorbereitungsblatt aus der Sicht der Führungskraft 59 Es wird vereinbart, dass vom... bis... monatlich bis zu max.... Stunden für die Auswertung

Mehr

Arbeiten bei conpega Das schreiben unsere Mitarbeiter/innen bei kununu:

Arbeiten bei conpega Das schreiben unsere Mitarbeiter/innen bei kununu: Arbeiten bei conpega Das schreiben unsere Mitarbeiter/innen bei kununu: Bewertung vom 03.03.2016 - Werkstudentin bis 2012 Toller Arbeitgeber! An die Aufgaben wurde ich professionell herangeführt und wenn

Mehr

Auswertung MAN - Gesundheitsschicht 07. Juni 2013-20. Oktober 2014. Anzahl Teilnehmer: 370 Feedback von 355 Teilnehmern 30 Gesundheitsschichten

Auswertung MAN - Gesundheitsschicht 07. Juni 2013-20. Oktober 2014. Anzahl Teilnehmer: 370 Feedback von 355 Teilnehmern 30 Gesundheitsschichten Auswertung MAN - Gesundheitsschicht 07. Juni 2013-20. Oktober 2014 Anzahl Teilnehmer: 370 Feedback von 355 Teilnehmern 30 Gesundheitsschichten Gliederung 1. Feedback Gesamtbewertung Mittelwert über 30

Mehr

KiM Auswertung. Ergebnisse, Fazit und Handlungserfordernisse der Kundenbefragung und der Kundenorientierungswochen November 2014. Stand: 29.04.

KiM Auswertung. Ergebnisse, Fazit und Handlungserfordernisse der Kundenbefragung und der Kundenorientierungswochen November 2014. Stand: 29.04. KiM Auswertung Ergebnisse, Fazit und Handlungserfordernisse der Kundenbefragung und der Kundenorientierungswochen November 2014 Stand: 29.04.2015 NH 1 Auswertung Kundenbefragung Datenerfassung und Auswertung:

Mehr

Arbeitsplatz-Zufriedenheit unter 18-49-jährigen in Deutschland. November 2003

Arbeitsplatz-Zufriedenheit unter 18-49-jährigen in Deutschland. November 2003 Arbeitsplatz-Zufriedenheit unter 18-49-jährigen in Deutschland November 2003 Schaefer Marktforschung GmbH / E. Strack Personalberatung, Hamburg 1 Zur Untersuchung (1) Die vorliegende Erhebung entstammt

Mehr

Mitarbeiterbefragung. [Firmen-SLOGAN]

Mitarbeiterbefragung. [Firmen-SLOGAN] Mitarbeiterbefragung [Firmen-SLOGAN] Inhalt Hinweise r Bearbeitung... 2 I. Allgemeine Arbeitsfriedenheit... 3 II. Arbeitsmittel... 3 III. Allgemeine Zufriedenheit... 4 IV. Arbeitsbelastungen... 4 V. Weiterbildung...

Mehr

Fragebogen pd3 - Arbeit/Beruf

Fragebogen pd3 - Arbeit/Beruf Fragebogen pd3 - Arbeit/Beruf Themen: Modul: Erstellt durch: Vertiefungsmodul 2: Arbeit/Beruf Team pd3 Infratest Sozialforschung Version (Datum): V10 (21.10.2003) Stellenwert Arbeit allgemein Flexibilität/Mobilität

Mehr

A. Organisation und Umsetzung der Schichtarbeit (falls Du im Schichtsystem arbeitest)

A. Organisation und Umsetzung der Schichtarbeit (falls Du im Schichtsystem arbeitest) Fragebogen r Arbeitszeit und Kommunikation Der Fragebogen soll Deine/ Ihre persönliche Meinung über die Arbeitssituation in unserem Betrieb darstellen. Deshalb antwortet bitte so ehrlich wie möglich! Die

Mehr

Sie sind gefragt! Das xxxxxxxxxxxxx aus Sicht seiner. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Vorsitzender: xxxxxxxxxxxxxxxxxx. xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Sie sind gefragt! Das xxxxxxxxxxxxx aus Sicht seiner. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Vorsitzender: xxxxxxxxxxxxxxxxxx. xxxxxxxxxxxxxxxxxx An alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Vorsitzender: xxxxxxxxxxxxxxxxxx xxxxxxxxxxxxxxxxxx xxxxxxxxxxxxxxxxxx Tel: xxxxxxxxxxxxxxxxxx xxxxxxxxxxxxxxxxxx Tel.: xxxxxxxxxxxxxxxxxx Fax: xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Mehr

Karl-Jaspers. Jaspers-Klinik. ggmbh. Ergebnisse (Zusammenfassung) Befragung der Niedergelassenen Ärzte 2009

Karl-Jaspers. Jaspers-Klinik. ggmbh. Ergebnisse (Zusammenfassung) Befragung der Niedergelassenen Ärzte 2009 Jaspers-Klinik ggmbh Ergebnisse (Zusammenfassung) Befragung der Niedergelassenen Ärzte 009 Ausgewertete Fragebögen Gesamtzahl ausgewerteter Fragebögen 09 Anzahl verteilter Fragebögen 7 Entspricht einer

Mehr

Personalberater und Headhunter

Personalberater und Headhunter Personalberater und Headhunter Werden Sie manchmal von Personalberatern am Arbeitsplatz angerufen? Sind Sie sicher, dass Sie richtig reagieren, um bei der perfekten Job-Chance auch zum Zuge zu kommen?

Mehr

Fragebogen zum Hotel

Fragebogen zum Hotel Fragebogen zum Hotel Sehr geehrte Dame/ geehrter Herr, es freute uns,sie für mindestens eine Nacht in unserem Hotel wilkommen zu heissen. Wir hoffen, Sie haben Ihren Aufenthalt bei uns genossen. Um unser

Mehr

1. Einleitung. 2. Organisation des Employment-Service. 3. Der Regional Disability Service. 4. Organisationsstruktur der Psychologen

1. Einleitung. 2. Organisation des Employment-Service. 3. Der Regional Disability Service. 4. Organisationsstruktur der Psychologen Vortrag Elke Nauheimer Bericht aus der Praxis einer "Occupational Psychologist" Mannheim, 11.10.2000 1. Einleitung 2. Organisation des Employment-Service 3. Der Regional Disability Service 4. Organisationsstruktur

Mehr

Subjektive Einflussfaktoren der Weiterbildungsentscheidung: Barrieren, Motive, Transparenz und Beratung

Subjektive Einflussfaktoren der Weiterbildungsentscheidung: Barrieren, Motive, Transparenz und Beratung Subjektive Einflussfaktoren der Weiterbildungsentscheidung: Barrieren, Motive, Transparenz und Beratung Vortrag von Helmut Kuwan - Sozialwissenschaftliche Forschung und Beratung München Im Rahmen des IWWB-Herbstworkshops

Mehr

Jährliche Mitarbeiterbefragung 2012

Jährliche Mitarbeiterbefragung 2012 Jährliche Mitarbeiterbefragung 2012 Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, Eschweiler, ich möchten Sie hiermit bitten, an unserer jährlichen Mitarbeiterbefragung teilzunehmen. Wir führen diese Befragung

Mehr

Statistische Auswertung der Mitarbeiterbefragung. von Dezember 2013

Statistische Auswertung der Mitarbeiterbefragung. von Dezember 2013 Statistische Auswertung der Mitarbeiterbefragung von Dezember 2013 1 Auswertung der Mitarbeiterbefragung Basis sind die Rückmeldungen von 47 Mitarbeiter/-innen Als statistisches Mittel wurde nicht der

Mehr

Willkommen in der KiKu Familie

Willkommen in der KiKu Familie Willkommen in der KiKu Familie Kinderbetreuung mit Mehrwert für die ganze Familie 2 Inhalt Inhaltsverzeichnis...3 Vorwort...4 KiKu Familie, Teamtage...5 KiKu Qualität, KiKu Teamkultur...6 Philosophie,

Mehr

Chirurgie. Wir brauchen Ihre Einschätzung. Allgemeines. Wie haben Sie unsere Praxis gefunden? Weshalb haben Sie uns aufgesucht?

Chirurgie. Wir brauchen Ihre Einschätzung. Allgemeines. Wie haben Sie unsere Praxis gefunden? Weshalb haben Sie uns aufgesucht? Wir brauchen Ihre Einschätzung. Allgemeines Wie haben Sie unsere Praxis gefunden? Kenne die Praxis schon lange Internet, und zwar: Bin überwiesen worden Arzt-Suchdienst, und zwar: Von Bekannten empfohlen

Mehr

Regionales Weiterbildungsnetzwerk Ostvest (RWNO) Berufskolleg Ostvest Volkshochschule Datteln Volkshochschule Waltrop Volkshochschule Oer-Erkenschwick a+l l+e arbeiten + lernen an lippe + emscher Weiterbildungsbedarfserhebung

Mehr

Trainee-Programm Asset Management

Trainee-Programm Asset Management Trainee-Programm Asset Management Erfahrungen eines jungen Ingenieurs der BASF Vortragsgliederung 1 (Plant) Asset Management Was ist das? 2 Ablauf, Inhalt und Struktur des Trainee-Programms 3 Erfahrungen

Mehr

Wechselbereitschaft von. Bevölkerungsrepräsentative Umfrage vom 07. Januar 2015. www.putzundpartner.de 2015 PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG

Wechselbereitschaft von. Bevölkerungsrepräsentative Umfrage vom 07. Januar 2015. www.putzundpartner.de 2015 PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG Wechselbereitschaft von Stromkunden 2015 Bevölkerungsrepräsentative Umfrage vom 07. Januar 2015 PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG Telefon: +49 (0)40 35 08 14-0 Seite Telefax: 0 +49 (0)40 35 08 14-80

Mehr

Checkliste für Vorgesetzte

Checkliste für Vorgesetzte Neu an Bord? Checkliste für Vorgesetzte Willkommen! Integrationsprogramm für die ersten 100 Tage in der Zentralverwaltung der Fachhochschule Münster -Seite 1- Willkommen, so heißt das Integrationsprogramm

Mehr

Evaluation der Fortbildung:

Evaluation der Fortbildung: Evaluation der Fortbildung: Diagnostik und Bildungsplanung (September/Oktober 2009) Der Fragebogen zur Evaluation der Fortbildungen Geschlossene Fragen: 1. Das Anforderungsniveau der Fortbildung ist Ο

Mehr

1.1 Welcher Organisationseinheit innerhalb der Universität Trier gehören Sie an? 1.5 Haben Sie einen befristeten oder unbefristeten Arbeitsvertrag?

1.1 Welcher Organisationseinheit innerhalb der Universität Trier gehören Sie an? 1.5 Haben Sie einen befristeten oder unbefristeten Arbeitsvertrag? 1.1 Welcher Organisationseinheit innerhalb der Universität Trier gehören Sie an? 19,1 Universitätsbibliothek 23,0 Allgemeine Verwaltung 37,4 Fachbereiche 11,1 Universitätsrechenzentrum 9,4Technische Verwaltung

Mehr

Sie suchen Perspektiven in Medizin und Pflege? Wir haben was für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsbereich Medical & Care.

Sie suchen Perspektiven in Medizin und Pflege? Wir haben was für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsbereich Medical & Care. Sie suchen Perspektiven in Medizin und Pflege? Wir haben was für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsbereich Sie möchten Menschen helfen? Dann haben wir etwas für Sie. 2 Als Fachkraft im Bereich Medizin

Mehr

HALLIBURTON EXIT SURVEY

HALLIBURTON EXIT SURVEY HALLIBURTON EXIT SURVEY 1. Heutiges Datum 2. Name Mitarbeiter-Nummer Tätigkeitsbezeichnung Ort 3. In welcher Region haben Sie gearbeitet oder haben Sie in der Fertigung gearbeitet? (Bitte eine Antwort

Mehr

Betreuender Elternteil. Ko-elterliche Interaktion

Betreuender Elternteil. Ko-elterliche Interaktion FAGS-Itemzuordnung (betr) 1/5 Betreuender Elternteil Ko-elterliche Interaktion Elterliche Kommunikation: Es kommt mit meinem Ex-Partner problemlos eine kurze Unterhaltung in entspannter Atmosphäre zustande.

Mehr

Online-Recruiting Studie 2014

Online-Recruiting Studie 2014 Online-Recruiting Studie 2014 softgarden in Kooperation mit Hochschule Heilbronn Prof. Dr. Daniela Eisele Leonie Weller-Hirsch Stichprobe: Überblick Teilnehmer Über 1.200 Antwortende Alter Frauen & Männer

Mehr

MUSTERFRAGEBOGEN: MITARBEITERBEFRAGUNG

MUSTERFRAGEBOGEN: MITARBEITERBEFRAGUNG MUSTERFRAGEBOGEN: MITARBEITERBEFRAGUNG Nachfolgend finden Sie verschiedene Auszüge aus unserem Fragebogenkatalog für das Umfragemodul. Der Fragebogenkatalog deckt dabei die verschiedensten Themenbereiche

Mehr

CreditPlus Bank AG. Bevölkerungsbefragung: Beruf und Karriere 2014. CreditPlus Bank AG Juli 2014 Seite 1

CreditPlus Bank AG. Bevölkerungsbefragung: Beruf und Karriere 2014. CreditPlus Bank AG Juli 2014 Seite 1 CreditPlus Bank AG Bevölkerungsbefragung: Beruf und Karriere 2014 CreditPlus Bank AG Juli 2014 Seite 1 Untersuchungsdesign: Repräsentative Online-Befragung Durchführendes Marktforschungsinstitut: YouGov

Mehr

Musterfragebogen. Angebote für Mitarbeitende mit familiären Aufgaben

Musterfragebogen. Angebote für Mitarbeitende mit familiären Aufgaben Musterfragebogen Angebote für Mitarbeitende mit familiären Aufgaben Um die Vereinbarkeit zwischen familiären Pflichten und beruflichen Anforderungen zu erleichtern, werden verstärkt eine familienorientierte

Mehr

1. Eine Frage vorab: Nutzen Sie Ihre Wohnung selbst oder vermieten Sie diese? Kontakt

1. Eine Frage vorab: Nutzen Sie Ihre Wohnung selbst oder vermieten Sie diese? Kontakt Gundlach GmbH & Co. KG Haus- und Grundstücksverwaltung Kundenbefragung 2014 1. Eine Frage vorab: Nutzen Sie Ihre Wohnung selbst oder vermieten Sie diese? Selbstnutzung Vermietung Kontakt 2. Wie beurteilen

Mehr

Sport trägt zu einem größeren Wohlbefinden bei.

Sport trägt zu einem größeren Wohlbefinden bei. Sport trägt zu einem größeren Wohlbefinden bei. 9 1 28 1 Schließ deine Augen! a Sehen Sie das Foto an. Wo ist der Mann und was macht er? Was meinen Sie? b Hören Sie und vergleichen Sie mit Ihren Vermutungen

Mehr

Evaluation der Fortbildung:

Evaluation der Fortbildung: Evaluation der Fortbildung: Übergang Kindergarten Grundschule (November 2009) Der Fragebogen zur Evaluation der Fortbildungen Geschlossene Fragen: 1. Das Anforderungsniveau der Fortbildung ist Ο zu niedrig

Mehr

Seit über. Jahren WIR SIND KARTZFEHN. Leitlinien zur Führung und Zusammenarbeit

Seit über. Jahren WIR SIND KARTZFEHN. Leitlinien zur Führung und Zusammenarbeit WIR SIND KARTZFEHN Leitlinien zur Führung und Zusammenarbeit Liebe Kartzfehner, lässt man die Nachtruhezeit außer Betracht, verbringt ein Berufstätiger mehr Zeit mit seinen Kolleginnen und Kollegen als

Mehr

Ergebnisbericht der Mitarbeiterbefragung im FB BCP

Ergebnisbericht der Mitarbeiterbefragung im FB BCP Ergebnisbericht der Mitarbeiterbefragung im FB BCP FUndament Gesundheit 2007 Ein Dokumentation der Gesellschaft für Betriebliche Gesundheitsförderung für die Freie Universität Berlin 1.5 Soziodemografie

Mehr

Kaiserstraße 38 D-76437 Rastatt Fon: +49 (0)7222 59497-00 Fax: +49 (0)7222 59497-99. http://www.tocon.de

Kaiserstraße 38 D-76437 Rastatt Fon: +49 (0)7222 59497-00 Fax: +49 (0)7222 59497-99. http://www.tocon.de Kaiserstraße 38 D-76437 Rastatt Fon: +49 (0)7222 59497-00 Fax: +49 (0)7222 59497-99 Inhabergeführtes Unternehmen kurze Entscheidungswege feste Ansprechpartner seriöses und stabiles Umfeld Mensch steht

Mehr

Ich stelle mich vor. Kathrin Conredel. 23 Jahre Berufserfahrung mit dem Focus HR & Marketing

Ich stelle mich vor. Kathrin Conredel. 23 Jahre Berufserfahrung mit dem Focus HR & Marketing Ich stelle mich vor 23 Jahre Berufserfahrung mit dem Focus HR & Marketing ein Gespür für Menschen, schnelles Auffassungsvermögen und ein geübter Blick für das Wesentliche Analytisches Denken und Handeln

Mehr

Befragung zu Qualifikation, Berufserfahrung, persönlichen Kompetenzen und Weiterbildungswünschen

Befragung zu Qualifikation, Berufserfahrung, persönlichen Kompetenzen und Weiterbildungswünschen Befragung zu Qualifikation, Berufserfahrung, persönlichen Kompetenzen und Weiterbildungswünschen Name 1. Welche Aufgaben haben Sie in unserem Unternehmen? 1. Fähigkeiten und Kompetenzen 1. Über welche

Mehr

Bedarfsanalyse zur Erfassung der Anforderungen des tunesischen Weiterbildungsmarktes (Romy Hilbig)

Bedarfsanalyse zur Erfassung der Anforderungen des tunesischen Weiterbildungsmarktes (Romy Hilbig) Bedarfsanalyse zur Erfassung der Anforderungen des tunesischen Weiterbildungsmarktes (Romy Hilbig) 02.06.2014 Kurzer Projekt-Überblick 2 Agenda 1. Bedarfsanalyse 2. Ergebnisse der Bedarfsermittlung bei

Mehr

Jugend und Beruf. Ergebnisse der Online-Befragung. im Auftrag der. in Kooperation mit. durchgeführt von

Jugend und Beruf. Ergebnisse der Online-Befragung. im Auftrag der. in Kooperation mit. durchgeführt von Jugend und Beruf Ergebnisse der Online-Befragung im Auftrag der in Kooperation mit durchgeführt von IGS Organisationsberatung GmbH Eichenweg 24 50859 Köln www.igs-beratung.de Ansprechpartner: Marcus Schmitz

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern 1 Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner. Was denken Sie: Welche Fragen dürfen Arbeitgeber in einem Bewerbungsgespräch stellen? Welche Fragen dürfen sie nicht stellen? Kreuzen Sie an. Diese Fragen

Mehr

Karrierebarometer 2014 Karrierepfade und Berufsbilder in der Kommunikationsbranche Auswertung

Karrierebarometer 2014 Karrierepfade und Berufsbilder in der Kommunikationsbranche Auswertung Karrierebarometer 2014 Karrierepfade und Berufsbilder in der Kommunikationsbranche Auswertung Untersuchungsgrundlage: Karrierepfade in der Kommunikationsbranche Thema des Karrierebarometers 2014: Karrierepfade

Mehr

10 20 30 40 50 60 70%

10 20 30 40 50 60 70% Zufriedenheit der GKV-Versicherten mit den Leistungen des Gesundheitswesens Zufrieden Gesamt Unzufrieden Gesamt Zufrieden 1 Unzufrieden 1 Zufrieden 2 Unzufrieden 2 10 20 30 40 50 60% Wie zufrieden sind

Mehr

Fragebogen zur Evaluation von NLP im Coaching

Fragebogen zur Evaluation von NLP im Coaching Fragebogen zur Evaluation von NLP im Coaching Der Bogen wird anonym ausgewertet, deshalb wird auch nicht nach Ihrem Namen gefragt, und auch keine Kontaktdaten erhoben! Alle erhobenen Daten werden vertraulich

Mehr

Onlinemarketing und Web-Usability WiSe 2011/ 12. Erfasste Fragebögen = 5. Auswertungsteil der geschlossenen Fragen

Onlinemarketing und Web-Usability WiSe 2011/ 12. Erfasste Fragebögen = 5. Auswertungsteil der geschlossenen Fragen KUBUS-Koordination, Onlinemarketing und Web-Usability WiSe 0/ Onlinemarketing und Web-Usability WiSe 0/ Erfasste Frageböge Auswertungsteil der geschlossenen Fragen Legende Relative Häufigkeiten der Antworten

Mehr

Meine Entscheidung zur Wiederaufnahme der Arbeit

Meine Entscheidung zur Wiederaufnahme der Arbeit Meine Entscheidung zur Wiederaufnahme der Arbeit Die nachfolgende Übersicht soll Sie dabei unterstützen, Ihre Wünsche und Vorstellungen zur Wiederaufnahme der Arbeit für sich selbst einzuordnen. Sie soll

Mehr

BEFRAGUNG DER ELTERN UND SCHÜLER DER STÄDTISCHEN WIRTSCHAFTSSCHULE NÜRNBERG. 16. Juni 2010 Julia Käser Philipp Nassmacher Berufsschule 4, Nürnberg

BEFRAGUNG DER ELTERN UND SCHÜLER DER STÄDTISCHEN WIRTSCHAFTSSCHULE NÜRNBERG. 16. Juni 2010 Julia Käser Philipp Nassmacher Berufsschule 4, Nürnberg BEFRAGUNG DER ELTERN UND SCHÜLER DER STÄDTISCHEN WIRTSCHAFTSSCHULE NÜRNBERG 16. Juni 2010 Julia Käser Philipp Nassmacher Berufsschule 4, Nürnberg AGENDA 1. STUDIENAUFBAU - ELTERNBEFRAGUNG - SCHÜLERBEFRAGUNG

Mehr

Mitarbeiterzufriedenheitsbefragung in der Artemed Seniorenzentren GmbH & Co. KG

Mitarbeiterzufriedenheitsbefragung in der Artemed Seniorenzentren GmbH & Co. KG Allgemeine Zufriedenheit Sehr zufrieden 16,0% 94,7% der Mitarbeiter sind zufrieden Zufrieden 52,1% Eher zufrieden 26,6% Eher unzufrieden 4,3% Unzufrieden 1,1% 2013 Artemed Kliniken Seite 1 94 von 151 Mitarbeiter

Mehr