D Gemeng Biwer. Informationsblatt Nr. 4/2012 herausgegeben vom Schöffenrat

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "D Gemeng Biwer. Informationsblatt Nr. 4/2012 herausgegeben vom Schöffenrat"

Transkript

1 D Gemeng Biwer Informationsblatt Nr. 4/2012 herausgegeben vom Schöffenrat Sitzungsberichte vom 26. September 2012 und vom 8. Oktober 2012

2 2 Gemeinderatssitzung vom 26. September 2012 Einberufung am 20. September 2012 Anwesend: Nicolas SOISSON, Bürgermeister, Marc LENTZ, Sylvie STEINMETZ, Schöffen. Ady GOEBEL, Paul SCHMIT, Léa MERTENS, Räte. Yves THILL, Gemeindesekretär. Abwesend und entschuldigt: Fernand WEYER, Denise HINGER-FRANCK, Michelle WOLFF, Räte. Anfang der Sitzung: Uhr Auf Vorschlag des Schöffenrats und mit einstimmiger Genehmigung des Gemeinderats wird aus organisatorischen Gründen Punkt 1 (Ernennung eines administrativen Angestellten m/w) von der Tagesordnung genommen. Der Punkt betreffend die Auflösung eines Arbeitsvertrages wird, entgegen den Angaben der Einberufung, unter Ausschluss der Öffentlichkeit behandelt. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit 1. Auflösung des Arbeitsvertrages einer diplomierten Erzieherin Aufgrund der Übernahme des Schul- und Erziehungspersonals durch den Staat, gemäß den Bestimmungen des Gesetzes vom 6. Februar 2009, werden alle mit der Gemeinde geschlossenen Arbeitsverträge hinfällig, so dass der Gemeinderat die Auflösung des Vertrages mit der diplomierten Erzieherin Sandy LAMPACH (précoce) zum 1. September 2012 genehmigt. Diese Entscheidung hat keinen Einfluss auf die Arbeitsstelle von Frau LAMPACH, die weiterhin ihren aktuellen Posten beibehalten wird. In öffentlicher Sitzung 2. Unterzeichnung vorheriger Sitzungsbeschlüsse Konvention mit der Musikschule Grevenmacher, Konvention mit dem SYNECOSPORT, internes Schulreglement, internes Reglement des Gemeinderates, Instandsetzung des Feldweges Dreckegegronn, Kredit für den Transformator bei der Schule, teilweise Abänderung des PAG Kreuzung Coboulux, Zusatzkredit office social Grevenmacher, Konvention Partenariat cours d eau Syre, Abänderung der Konvention pacte logement, Schulorganisation , definitive Ernennung eines expéditionnaire technique, Schaffung eines neuen administrativen Halbtagspostens, Festlegen der Hebesätze der Grund- und Gewerbesteuer, Verkehrsreglement, Anpassung der Abwasserpreise. Consultez le bulletin communal sur

3 3 3. Kultur- und Forstplan 2013 Förster Luc ROEDER präsentiert dem Gemeinderat den von der Natur- und Forstverwaltung aufgestellten Kultur- und Forstplan für das Jahr 2013, welcher sich wie folgt darstellt: Stämme m Papier-/Brennholz m3 Stämme m3 Papier/- Brennholz m3 Eiche Buche Andere Laubbäume Nadelbäume Verschiedene 165 Gesamt Recettes Dépenses Gestion ouvrier , ,00 Aménagement 2.900, ,00 Pépinière 500,00 500,00 Culture 2.000, , ,00 Protection 340,00 680, ,00 Exploitation , , , ,00 Voirie , , ,00 Cons. nature 130, ,00 Récréation 1.800, ,00 Chasse 8.950, ,00 Divers 3.650, ,00 Total , , , ,00 Der Forstplan schreibt sich weiterhin in die Philosophie einer nachhaltigen Bewirtschaftung unseres Waldes ein. Neben dem Holzfällen werden u.a. Durchforstungen getätigt, dies entweder durch externe Unternehmen oder durch die Arbeiter der Natur- und Forstverwaltung. Es wird dieses Jahr von Neuanpflanzungen abgesehen, da die natürliche Verjüngung des Waldes ausreichend ist. Herr ROEDER erläutert, dass die Einnahmen für das Jahr 2013 eher vorsichtig geschätzt und der Posten der Gehälter eher hoch beziffert wurden, so dass davon ausgegangen werden kann, dass der Kultur- und Forstplan Ende 2013 finanziell ausgeglichener abgeschlossen werden könne. Der Förster gibt noch zu bedenken, dass durch den hohen Arbeitsaufwand, der Verkauf von Brennholz nicht mehr kostendeckend ist. Nach Beantwortung der Fragen der Gemeinderäte wird der Forstplan für das Jahr 2013 einstimmig gut geheißen.

4 4. Aufnahme der Gemeinden Koerich, Schieren und Waldbillig in das Syndikat SIGI 4 Am 4. Juli 2012 hatte das Komitee des Syndicat Intercommunal de Gestion Informatique SIGI beschlossen, die Gemeinden Koerich, Schieren und Waldbillig aufzunehmen, so dass mittlerweile fast sämtliche Gemeinden des Landes Mitglied in diesem Syndikat sind. Gemäß den Satzungen des SIGI sowie den gesetzlichen Bestimmungen betreffend die Gemeindesyndikate, muss die Aufnahme neuer Gemeinden durch die schon angeschlossenen Gemeinden angenommen werden. Einstimmig stimmt der Gemeinderat der Aufnahme dieser 3 zusätzlichen Gemeinden zu. 5. Ernennung eines Ersatzdelegierten CIPA Grevenmacher Einstimmig wird Rat Ady GOEBEL als Ersatzdelegierter der Gemeinde Biwer für die Überwachungskommission des Home pour personnes âgées in Grevenmacher bestimmt. 6. PAP Hiel in Wecker Das Bauvorhaben in der Strasse Hiel in Wecker sieht den Bau von 3 Reihenhäuser vor. Für jedes Haus sind 2 Garagen, sowie 2 Stellplätze vorgesehen. Das Projekt ist konform zum allgemeinen Bebauungsplan der Gemeinde Biwer und hat verschiedenen Bemerkungen und Anregungen der cellule d évaluation des Innenministeriums Rechnung getragen. Es wurden keine Reklamationen von Anrainern eingereicht. Nach Beantwortung der Fragen der Räte MERTENS und SCHMIT wird der Teilbebauungsplan mit einer Gegenstimme angenommen. 7. PAP Kiirfechstrooss in Biwer Dieses Bauvorhaben in der Strasse Kiirfechstrooss (Kreuzung mit der Strasse Hiel ) in Biwer betrifft das Errichten von 3 Einfamilienhäuser. Aufgrund der Bemerkungen der cellule d évaluation des Innenministeriums, sowie der Einwände eines Reklamanten, wurde der Antragsteller im Vorfeld gebeten einige Abänderungen zu tätigen. Die Ausrichtung (alignement) der Gebäude wurde beibehalten und das Bauvolumen, gegenüber dem Vorentwurf, angepasst. Nach Beantwortung der Fragen des Gemeinderates, wird der Teilbebauungsplan mit einer Enthaltung angenommen. Fréquentez la Piscine de Biwer Heures d ouverture pour le public: Lundi, mardi, jeudi, vendredi: de hrs. Samedi : de hrs

5 8. Abschlussrechnung betreffend die Arbeiten am Trinkwasserbehälter in Breinert 5 Die Sanierungsarbeiten des Trinkwasserbehälters in Breinert wurden vor einiger Zeit abgeschlossen. Die Kosten der Arbeiten belaufen sich auf ,06, wobei der Kostenvoranschlag auf ,00 beziffert wurde. Die zusätzlichen Ausgaben erklären sich durch unvorhergesehene Mehrarbeiten welche durch den Neubau einer baufälligen Aussenmauer notwendig wurden. Der Gemeinderat nimmt die Abschlussrechnung mit einer Enthaltung an. 9. Bericht über die Sitzungen verschiedener Gemeindesyndikate und -kommissionen SIAEG - Syndicat intercommunal pour l'aménagement, la promotion et l'exploitation d'une zone d'activités économiques à caractère régional (Gemeindevertreter: Nicolas SOISSON, Marc LENTZ): In der letzten Sitzung wurde beschlossen die Wasserpreise für die in der Industriezone ansässigen Betriebe anzupassen. Des Weiteren wurde die geplante Vergabe von neuen Parzellen besprochen. SIDERE - Syndicat intercommunal pour la distribution d'eau dans la Région de l'est (Gemeindevertreter: Nicolas SOISSON): Am 18. Oktober 2012 wird die neue Wasserleitung eingeweiht, durch welche das Wasser der Verbandsgemeinde Konz (D) in den Osten unseres Landes gepumpt wird. SIDEST - Syndicat intercommunal pour la dépollution des eaux résiduaires de l'est (Gemeindevertreterin: Sylvie STEINMETZ): Am 17. September 2012 wurden sowohl die Kläranlagen Wecker, Flaxweiler und Uebersyren besichtigt, als auch die gegenwärtigen und zukünftigen Projekte des Syndikats kurz vorgestellt. A M I P E R A S Gemeng Biwer Den 12. Dezember 2012 ass eis Chrëschtfeier am Fancy um Auer Umelle bis den 05. Dezember Den 11.Januar 2013 ass den Hierkenowend um Auer. Umelle bis de 04.Januar Den 20. Januar 2013 fuere mir an den Theater op Schëffleng um Auer. D'Nuechtiessen ass am Café Welsch. Umellen esou séier wéi méiglech wéint de Plazen. Tel: Steffen oder Santer D' Porte- Ouverten si all éischte Mëttwoch am Mount.

6 6 10. Divers Mitteilung des Schöffenrates Die Journée de la commémoration nationale findet am 7. Oktober 2012 statt. Der diesjährige Dag vum Bam wird am 9. November 2012 stattfinden. Das kommunale Verkehrsreglement wurde an das Transportministerium zwecks Begutachtung weitergeleitet. Anfragen/Vorschläge der Räte Ady GOEBEL Friedhof Brouch: gefährliches Eisenstück an Eingangspforte; Sylvesterböller: Aufruf im Gemeindebbulletin zum Nichtbenutzen der Böller; Donatuskapelle,; Zeitpunkt der Errichtung der Bänke und des Zaunes bei der Donatuskapelle in Biwer; Dank für die Arbeiten; Zugang zum Platz vor der Kapelle mittels Poller sperren. Léa MERTENS Beginn der Strassenbauarbeiten in Wecker Haaptstrooss ; Straßenlöcher in Wecker an mehreren Stellen; 30km/h-Zone in der Garerstrooss in Wecker aus Sicherheitsgründen; Hecken zurückstutzen bei Bahnhof; Fancy: Toiletten nicht sauber nach Fußballspiel; Maison Relais: Grund der dreiwöchigen Schließung im August. Paul SCHMIT Kanalisierte Biwerbach säubern; Geplante öffentliche Versteigerung der Pachtverträge der Gemeinde: Anregung, dass die Ländereien nur an hauptberufliche Bauern versteigert werden sollten und dass nur bestimmte Pflanzen gesät werden dürften. Ende der Sitzung: Uhr COMMUNE DE BIWER Le collège des bourgmestre et échevins procèdera à la mise en fermage par adjudication publique des prés et labours appartenant à la commune de Biwer pour la période du 1 er janvier 2013 au 31 décembre 2021 le lundi 05 novembre 2012 à heures dans la salle communale au rez-de-chaussée de la résidence 'Théilenhaus', sise, 12, Kiirchestrooss à Biwer. Le collège des bourgmestre et échevins Nicolas SOISSON, bourgmestre, Marc LENTZ et Sylvie STEINMETZ, échevins

7 7 Réunion du conseil communal du 26 septembre 2012 Compte rendu sommaire Présents: Nicolas SOISSON, Bourgmestre, Marc LENTZ, Sylvie STEINMETZ, Echevins; Ady GOEBEL, Paul SCHMIT, Léa MERTENS, Conseillers; Yves THILL, Secrétaire communal. Absents et excusés: Fernand WEYER, Denise HINGER-FRANCK et Michelle WOLFF Le conseil communal décide unanimement de reporter le point 1 de l ordre du jour (nomination d un salarié m/f à tâche intellectuelle) à sa prochaine séance, ceci pour des raisons de procédure. à huis clos et à vote secret 1. En raison de la reprise des contrats de travail conclus avec le personnel enseignant et les éducateurs par l Etat, le conseil communal décide à l unanimité de résilier le contrat de travail avec Madame Sandy LAMPACH, laquelle continuera à occuper le même poste. en séance publique 2. Signature de procès-verbaux de délibérations antérieures. 3. Le conseil communal approuve à l unanimité le plan de gestion de la forêt pour l année 2013, présenté par le préposé forestier Luc ROEDER. Le plan prévoit des recettes totales de et des dépenses de Les coupes se présenteront comme suit: grume 653 m3 et trituration m3. 4. Le conseil communal approuve la décision du comité du Syndicat Intercommunal de Gestion Informatique - SIGI, marquant son accord à l adhésion des communes de Koerich, Waldbillig et Schieren. 5. Monsieur Ady GOEBEL est désigné membre suppléant pour la commission de surveillance du CIPA Grevenmacher. 6. Le PAP Hiel à Wecker, portant sur 3 maisons unifamiliales en bande est conforme au règlement communal des bâtisses et, partant, approuvé par le conseil communal avec 5 voix contre une. Dans l élaboration des plans, il a été tenu compte des recommandations de la cellule d évaluation du Ministère de l intérieur. 7. Le PAP Kiirfechstrooss, portant sur 3 maisons unifamiliales est approuvé par le conseil communal avec 5 voix en présence d une abstention. Dans l élaboration des plans, il a été tenu compte des recommandations de la cellule d évaluation du Ministère de l intérieur et des réclamations d une tierce personne. 8. Le décompte concernant la rénovation du réservoir d eau potable à Breinert et portant sur le montant de ,06 est approuvé par le conseil communal avec 5 voix en présence d une abstention. 9. Les délégués communaux font leurs rapports relatifs aux séances récentes des syndicats communaux: SIAEG - Syndicat intercommunal pour l'aménagement, la promotion et l'exploitation d'une zone d'activités économiques à caractère régional (Nicolas SOISSON, Marc LENTZ); SIDERE - Syndicat intercommunal pour la distribution d'eau dans la Région de l'est (Nicolas SOISSON); SIDEST - Syndicat intercommunal pour la dépollution des eaux résiduaires de l'est (Sylvie STEINMETZ) 10. Le Bourgmestre répond aux questions des conseillers GOEBEL, MERTENS et SCHMIT. La recette communale et le bureau de la population de la commune de Biwer sont ouverts uniquement le matin de 8.00 à heures

8 8

9 9 Gemeinderatssitzung vom 8. Oktober 2012 Einberufung am 2. Oktober 2012 Anwesend: Nicolas SOISSON, Bürgermeister, Marc LENTZ, Sylvie STEINMETZ, Schöffen. Ady GOEBEL, Fernand WEYER, Denise HINGER-FRANCK, Michelle WOLFF, Paul SCHMIT, Léa MERTENS, Räte. Yves THILL, Gemeindesekretär. Anfang der Sitzung: Uhr Auf Vorschlag des Schöffenrats und mit einstimmiger Genehmigung des Gemeinderats wird ein zusätzlicher Punkt auf die Tagesordnung genommen: Feldwegeprogramm Unter Ausschluss der Öffentlichkeit 1. Ernennung eines administrativen Angestellten m/w In seiner Sitzung vom 18. Juli 2012 hatte der Gemeinderat entschieden, einen Halbtagsposten auf bestimmte Zeit im Statut eines salarié à tâche intellectuelle zu schaffen. Insgesamt hatten 18 Interessenten ihre Kandidatur eingereicht und der Schöffenrat hatte sich mit 5 dieser Kandidaten unterhalten. Zwei Personen hatten zwischenzeitlich ihre Bewerbung zurückgezogen. In geheimer Wahl ernennt der Gemeinderat Frau Nadine MERTENS-WEBER aus Wecker auf den ausgeschriebenen Posten. Rätin Léa MERTENS nahm aufgrund der Bestimmungen des Gemeindegesetzes nicht an der Diskussion und nicht an der Wahl teil. 2. Annahme eines Arbeitsvertrages auf bestimmte Zeit Da der Arbeitsvertrag mit Frau Christine GREIS des service de la population Ende September 2012 zu Ende gekommen ist und da die neu eingestellte Mitarbeiterin nicht sofort mit ihrem Dienst in der Gemeinde anfangen kann, beschließt der Gemeinderat einen zeitlich begrenzten Halbtagsarbeitsvertrages mit Frau GREIS bis zum 31. Oktober 2012 zu schließen. In öffentlicher Sitzung 3. Unterzeichnung vorheriger Sitzungsbeschlüsse Ernennung eines Ersatzdelegierten CIPA Grevenmacher, Auflösung des Arbeitsvertrages mit einer diplomierten Erzieherin.

10 10 4. Feldwegeprogramm 2013 Der Gemeinderat beschließt einstimmig für das Jahr 2013 folgende Feldwege instand setzen zu lassen: Section Lieux-dits Longueur (m) Montants Boudler Op der Laederbaach ,00 Boudler Kuerzebierg ,00 Boudler Am Riedchen ,00 Die Arbeiten, welche sich auf einen Gesamtbetrag von ,00 beziffern, werden von der ASTA (Administration des services techniques de l agriculture) global für den Kanton Grevenmacher ausgeschrieben und werden zu 30% vom Ministerium subventioniert. Ende der Sitzung: Uhr Réunion du conseil communal du 8 octobre 2012 Compte rendu sommaire Présents: Nicolas SOISSON, Bourgmestre, Marc LENTZ, Sylvie STEINMETZ, Echevins; Ady GOEBEL, Fernand WEYER, Denise HINGER-FRANCK, Michelle WOLFF, Paul SCHMIT, Léa MERTENS, Conseillers; Yves THILL, Secrétaire communal. à huis clos et à vote secret 1. Suite à la décision de créer un nouveau poste de salarié à tâche intellectuelle à mi-temps et à durée déterminée, 18 personnes avaient introduit leur candidature. Le conseil communal décide de nommer Madame Nadine MERTENS-WEBER à ce poste. Madame Léa MERTENS n a participé ni à la délibération, ni au vote. 2. Le conseil communal décide de conclure un contrat de travail à mi-temps expirant le 31 octobre 2012 avec Madame Christine GREIS afin d assurer un bon fonctionnement du service de la population, alors que Madame Nadine MERTENS-WEBER ne pourra pas entrer immédiatement en fonctions. en séance publique 3. Signature de procès-verbaux de délibérations antérieures. 4. Le projet pour l entretien des chemins ruraux de la commune de Biwer établi par l Administration des services techniques de l agriculture ASTA prévoit, pour l année 2013, la remise en état des suivants: op der Laederbaach, Kuerzebierg, am Riedchen, sis tous les trois dans la section de Boudler pour un montat total de ,00. Le projet est approuvé unanimement par le conseil communal. Consultez le bulletin communal sur

11 11 Nekloosfeier 2012 D' Sportfëscher vum Syrdall Wecker lueden Iech an op hir NEKLOOSFEIER ë Samsdeg, den 01. Dezember am Festsall " Fancy " zu Biwer. Em Auer gët de Klee'schen bei der Schoul emfangen. No dem Emfank verdeelt hien Séissegkeeten un all Kanner ënner 13 Joer aus der Gemeng Biwer. Den NEKLOOSHAUSBESUCH ass Mëttwochs, den 05. Dezember vun Auer un. Déi intresséiert Leit kënnen sech bis den 29. November 2012 mellen. Tel : ( FRIEDGEN Fernand) Den NEKLOOSBAL ass Samsdes, den 01. Dezember am " Fancy " zu Biwer. Et gëtt: FRITURE FILET D AIGLE FIN Reservéiert är Friture w.e.g. bis den 29. November 2012 um Tel : (FRIEDGEN Fernand) Sportfëscher Syrdall Wecker asbl

12 12 Invitatioun Am Kader vum Dag vum Bam 2012 Journée Nationale de l'arbre planzen d Emweltkommissioun vun der Gemeng Biwer, mat der Hellef vun de Schoulkanner vum Cycle 3.1 e Freideg, den 9. November 2012 Äppelbeem de Rendez-vous ass um Auer virun der Biwer Schoul ( d`planzen ass tëscht dem ale Fussballsterrain an den Zuchschinnen)

Assermentation de Monsieur Tun SCHROEDER

Assermentation de Monsieur Tun SCHROEDER Informatiounsblat Gemeng Bartreng 01/2007 07/2010 Assermentation de Monsieur Tun SCHROEDER rédacteur-stagiaire au secrétariat communal BERICHT ÜBER DIE GEMEINDERATSSITZUNG VOM 24. SEPTEMBER 2010 UM 16.15

Mehr

D Gemeng Biwer. Informationsblatt Nr. 5/2012 herausgegeben vom Schöffenrat. Sitzungsbericht vom 13. Dezember 2012. Mitteilungen

D Gemeng Biwer. Informationsblatt Nr. 5/2012 herausgegeben vom Schöffenrat. Sitzungsbericht vom 13. Dezember 2012. Mitteilungen D Gemeng Biwer Informationsblatt Nr. 5/2012 herausgegeben vom Schöffenrat Sitzungsbericht vom 13. Dezember 2012 Mitteilungen 2 NEUER TRAKTOR FÜR DEN TECHNISCHEN DIENST DER GEMEINDE BIWER Kürzlich durfte

Mehr

Gemeinderatssitzung vom 20. Dezember 2013. Séance du conseil communal du 20 décembre 2013. Page / Seite 1

Gemeinderatssitzung vom 20. Dezember 2013. Séance du conseil communal du 20 décembre 2013. Page / Seite 1 Séance du conseil communal du 20 décembre 2013 Présents: Anwesend: Gemeinderatssitzung vom 20. Dezember 2013 Mellina Pierre (CSV) bourgmestre / Bürgermeister; Breyer Roland (CSV); Conter-Klein Raymonde

Mehr

(Stimmen = votes; Ja = oui, yes; Nein = non, no; Enthaltungen = abstentions)

(Stimmen = votes; Ja = oui, yes; Nein = non, no; Enthaltungen = abstentions) Ergebnisse der Abstimmungen an der ordentlichen Generalversammlung der Novartis AG, 25. Februar 2014 Résultats des votations de l Assemblée générale ordinaire de Novartis SA, 25 février 2014 Voting results

Mehr

SÉANCE DU 25 OCTOBRE 2013 SITZUNG VOM 25. OKTOBER 2013

SÉANCE DU 25 OCTOBRE 2013 SITZUNG VOM 25. OKTOBER 2013 Conseil Communal Gemeinderat Gemengebuet n 04 : septembre - novembre 2013 SÉANCE DU 25 OCTOBRE 2013 SITZUNG VOM 25. OKTOBER 2013 Présences Anwesende Bourgmestre Bürgermeister: Rhett Sinner; Échevins Schöffen:

Mehr

Libres. Annonces publicitaires 2o14. Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux. Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate

Libres. Annonces publicitaires 2o14. Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux. Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate Libres Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux Annonces publicitaires 2o14 Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate Tarifs Tarife Délais & parutions Termine & Erscheinungen

Mehr

SVEK/ASCH/ASCA - Montreux 05.06.08

SVEK/ASCH/ASCA - Montreux 05.06.08 Présentations rapides Kurzvorstellungen Serveur intercommunal Riviera Interkommunaler Server Riviera - Guichet virtuel Online Schalter Trudi Pellegrinon - Philippe Dierickx - Laurent Baour OFISA Informatique

Mehr

du 5 décembre 2006 (Etat au 6 novembre 2013) vom 5. Dezember 2006 (Stand am 6. November

du 5 décembre 2006 (Etat au 6 novembre 2013) vom 5. Dezember 2006 (Stand am 6. November Recueil systématique 4..0.4 Règlement du 5 décembre 006 (Etat au 6 novembre 0) pour les étudiants et étudiantes ayant le droit comme branche secondaire Reglement vom 5. Dezember 006 (Stand am 6. November

Mehr

du 29 janvier 2007 (Etat le 13 février 2013) vom 29. Januar 2007 (Stand am 13. Februar 2013)

du 29 janvier 2007 (Etat le 13 février 2013) vom 29. Januar 2007 (Stand am 13. Februar 2013) Recueil systématique 4..0..8 Règlement du 9 janvier 007 (Etat le 3 février 03) relatif au double diplôme de bachelor et de master Fribourg/Paris II Le Conseil de la Faculté de droit Vu la Convention du

Mehr

Conférence de presse 21 avril 2015 Medienkonferenz 21.April 2015

Conférence de presse 21 avril 2015 Medienkonferenz 21.April 2015 Conférence de presse 21 avril 2015 Medienkonferenz 21.April 2015 1 Sommaire Inhaltsverzeichnis Introduction Einführung Christian Nanchen Commission des jeunes du canton du Valais Jugendkommission des Kantons

Mehr

RIMTEC-Newsletter August 2011 {E-Mail: 1}

RIMTEC-Newsletter August 2011 {E-Mail: 1} Seite 1 von 8 Dichtheitsprüfgeräte für jeden Einsatz MPG - Dichtheitsprüfgerät Haltungsprüfung mit Luft Haltungsprüfung mit Wasser Hochdruckprüfung von Trinkwasserleitungen Druckprüfung von Erdgasleitungen

Mehr

Newsletter 06/2015. Cher partenaire, Voici les dernières nouvelles [SIGRS - GISOR]...

Newsletter 06/2015. Cher partenaire, Voici les dernières nouvelles [SIGRS - GISOR]... Newsletter 06/2015 Cher partenaire, Voici les dernières nouvelles [SIGRS - GISOR]... Liebe Partnerin, lieber Partner, Anbei die letzten [GISOR - SIGRS] Neuigkeiten... Workshop SIGRS Le groupe d experts

Mehr

Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle

Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle Kolin-Cup CNS Einzel / Individuelle 12. / 13. September 2015 In Zug Austragungsort Sporthalle Zug, General-Guisan-Strasse 2, Zug Hinweis für Bahnreisende:

Mehr

team Wir übernehmen Ihre Projekte vollumfänglich und bieten Ihnen einen Top-Service für:

team Wir übernehmen Ihre Projekte vollumfänglich und bieten Ihnen einen Top-Service für: team team AVP est leader dans le domaine du graphisme architectural en Suisse et présent à Lausanne, à Zurich et dans plusieurs pays. Notre équipe, composée d architectes, designers et graphistes, met

Mehr

IMPORTANT / IMPORTANT:

IMPORTANT / IMPORTANT: Replacement of the old version 2.50. Procedure of installation and facility updates. New presentation. Remplacer l ancienne version 2.50. Procédure d installation et de mise à jour facilitée. Nouvelle

Mehr

Samedi 2 août 2008 Fête de clôture du centenaire et du 50 e anniversaire des villes jumelées sur la place de l hôtel de ville

Samedi 2 août 2008 Fête de clôture du centenaire et du 50 e anniversaire des villes jumelées sur la place de l hôtel de ville GemengenInfo Bulletin d information édité par l Administration de la Ville de Dudelange 05/2008 Bulletin communal Résumé en français en pages intérieures Samedi 2 août 2008 Fête de clôture du centenaire

Mehr

Weiterbildung Datenschutzrecht Formation continue en droit de la protection des données

Weiterbildung Datenschutzrecht Formation continue en droit de la protection des données Weiterbildung Datenschutzrecht Formation continue en droit de la protection des données Programm / Programme 2012-2013 In Zusammenarbeit mit / En cooperation avec Allgemeine Informationen / Informations

Mehr

Nr. 12 March März Mars 2011

Nr. 12 March März Mars 2011 Nr. 12 March März Mars 2011 Sound Edition Benz Patent Motor Car 1886 - Limited edition Highly detailed precision model of the first Benz automobile, in an elegant Mercedes- Benz Museum gift box and limited

Mehr

Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound

Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound KEYFOUND! Leader en Suisse et recommandé par les assurances et les services de police. Marktführer

Mehr

ANTRAG AUF AKTIVMITGLIEDSCHAFT BEI SUISSE TROT ALS BESITZER MIT RENNFARBEN

ANTRAG AUF AKTIVMITGLIEDSCHAFT BEI SUISSE TROT ALS BESITZER MIT RENNFARBEN SUISSE TROT Les Longs-Prés / CP 175 CH 1580 AVENCHES Phone : (+41) 026 676 76 30 Fax : (+41) 026 676 76 39 E-mail : trot@iena.ch www.iena.ch SUISSE TROT ANTRAG AUF AKTIVMITGLIEDSCHAFT BEI SUISSE TROT ALS

Mehr

Administration communale de Boevange/Attert Gemengeblat

Administration communale de Boevange/Attert Gemengeblat Info 3-2014 Administration communale de Boevange/Attert Gemengeblat 1 2 11 17 20 30 33 34 E Bléck op d Administratioun Allgemenges Informations générales De Gemengerot Le conseil communal Neies vun eise

Mehr

MÉMORIAL. Verordnungs- und Verwaltungsblatt des Großherzogthums Luxemburg. LÉGISLATIF ET ADMINISTRATIF. Acte der Gesetzgebung. Actes législatifs.

MÉMORIAL. Verordnungs- und Verwaltungsblatt des Großherzogthums Luxemburg. LÉGISLATIF ET ADMINISTRATIF. Acte der Gesetzgebung. Actes législatifs. Nummer 22. 157 Jahr 1854. Verordnungs- und Verwaltungsblatt des Großherzogthums Luxemburg. MÉMORIAL LÉGISLATIF ET ADMINISTRATIF DU GRAND-DUCHÉ DE LUXEMBOURG. Acte der Gesetzgebung. General-Administration

Mehr

Bildungs- und Forschungsfonds des Verbandes der Schweizerischen Schmierstoffindustrie BFF des VSS

Bildungs- und Forschungsfonds des Verbandes der Schweizerischen Schmierstoffindustrie BFF des VSS Gesuch um Entrichtung eines Forschungsbeitrages Requête pour bénéficier d une bourse pour la recherche Richiesta per l ottenimento di un sussidio per la ricerca Antragsteller / Requérant / Richiedente

Mehr

Statuten - Fédération Suisse de Speeddown - Statuts

Statuten - Fédération Suisse de Speeddown - Statuts Art. 1. PERSONALITE ET SIEGE 1.1 FSSD (Fédération Suisse de Speeddown) est une fédération au sens des articles 69-79 code civil suisse, neutre sur le plan confessionnel et politique. Elle ne poursuit aucun

Mehr

Tel.: +43 (0) 1/278 75 44-0 www.panelectronics.at info@panel.at

Tel.: +43 (0) 1/278 75 44-0 www.panelectronics.at info@panel.at Tel.: +43 (0) 1/278 75 44-0 www.panelectronics.at info@panel.at Fernschalten und -überwachen 04.2007 Komfort, Sicherheit und Kontrolle......alles in einem Gerät! Komfort......für bequeme Funktionalität

Mehr

Mittwoch, 25.03.2009 von 10:00Uhr-16:00Uhr. Donnerstag, 26.03.2009 von 10:00Uhr-16:00Uhr

Mittwoch, 25.03.2009 von 10:00Uhr-16:00Uhr. Donnerstag, 26.03.2009 von 10:00Uhr-16:00Uhr EEX Kundeninformation 2009-03-19 Transfer des Handels in French Power Futures im Rahmen der Kooperation zwischen EEX und Powernext Geführte Teilnehmersimulation in Eurex Konfigurationshinweis zur Einführung

Mehr

Gemeinderatssitzung N 5/2013 vom 18. September 2013. Beginn: 14.00 Uhr

Gemeinderatssitzung N 5/2013 vom 18. September 2013. Beginn: 14.00 Uhr Gemeinderatssitzung N 5/2013 vom 18. September 2013 Anwesend: Beginn: 14.00 Uhr C S V WOLTER Michel, Bürgermeister STURM Richard, Schöffe PIRROTTE Frank, Rat HAMES Joseph, Rat SCHOLLER Guy, Rat DÉI GRÉNG

Mehr

APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011. Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH

APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011. Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011 Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH 1. Présentation de l UFA et de l ABG-Intelli agence 1. Vorstellung der DFH und der ABG-Intelli

Mehr

Sprachwahl. Newsletter deutsch Newsletter français. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird.

Sprachwahl. Newsletter deutsch Newsletter français. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird. Newsletter Nr. 4, Juli 2014 Sprachwahl Newsletter deutsch Newsletter français. Editorial Liebe Leserin, lieber Leser Nun ist es

Mehr

Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound

Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound KEYFOUND! Marktführer in der Schweiz und empfohlen von Versicherungen und Polizeidienststellen.

Mehr

du 9 décembre 2013 vom 9. Dezember 2013

du 9 décembre 2013 vom 9. Dezember 2013 Recueil systématique..9 Règlement Reglement du 9 décembre 0 vom 9. Dezember 0 d application de l identité visuelle (Corporate Design) de l Université de Fribourg über die Anwendung der visuellen Identität

Mehr

BK des animaux de la ferme. (dictées au brouillon), je questionne : Ist das eine Ziege? Les élèves disent Ja ou Schaf : mäh.

BK des animaux de la ferme. (dictées au brouillon), je questionne : Ist das eine Ziege? Les élèves disent Ja ou Schaf : mäh. Niveau : CE1/CE2 BAUERNHOFTIERE Pré-requis : Ist das ein(e)? séance Ja, das ist / Nein, das ist kein(e),,, 1 connaissances Formulations Culture/lexique Gram/phono Ist das ein Huhn? Das Huhn, das Ja, das

Mehr

1 Expéditeur (nom, adresse) Absender (Name, Anschrift) 2

1 Expéditeur (nom, adresse) Absender (Name, Anschrift) 2 0 Bulletin d affranchissement Frankaturrechnung Original 1 Expéditeur (nom, adresse) Absender (Name, Anschrift) 2 1 40 44 41 45 8 42 4 46 47 Référence expéditeur Absender Referenz Point Punkt 12 4 Destinataire

Mehr

MONITEUR BELGE 05.03.2009 BELGISCH STAATSBLAD

MONITEUR BELGE 05.03.2009 BELGISCH STAATSBLAD 19745 Art. 8 - Das Gesetz vom 2. August 1971 zur Einführung einer Regelung, mit der Gehälter, Löhne, Pensionen, Beihilfen und Zuschüsse zu Lasten der Staatskasse, bestimmte Sozialleistungen, für die Berechnung

Mehr

T2IF. Technischer Sekundarunterricht Technikerausbildung. Datum: 21.07.2015 WSERS2. Web Server Side Scripting 2

T2IF. Technischer Sekundarunterricht Technikerausbildung. Datum: 21.07.2015 WSERS2. Web Server Side Scripting 2 Datum: 21.07.2015 Technischer Sekundarunterricht Technikerausbildung T2IF WSERS2 Web Server Side Scripting 2 Division informatique Section informatique - Technicien en informatique Stundenanzahl: 6 Semester:

Mehr

Standalone D/E/F/I (Version Upgrade not included) Upgrade from Titanium 2004, 2005 or Platinum 7 to Titanium 2006

Standalone D/E/F/I (Version Upgrade not included) Upgrade from Titanium 2004, 2005 or Platinum 7 to Titanium 2006 STANDALONE Panda OEM STANDARD License Fee per User in CHF Type of OEM Price per CD/License Minimum Order Value Type 1 user 2 and more users Reseller Enduser 50 copies New Business New Business Titanium

Mehr

CREDIT SUISSE FÖRDERPREIS VIDEOKUNST 2012 Präsentiert an der Museumsnacht 16. März 2012, in der Credit Suisse Bundesplatz 2 in Bern

CREDIT SUISSE FÖRDERPREIS VIDEOKUNST 2012 Präsentiert an der Museumsnacht 16. März 2012, in der Credit Suisse Bundesplatz 2 in Bern MAIL@FOERDERPREISVIDEOKUNST.CH WWW.FOERDERPREISVIDEOKUNST.CH Elia Aubry (*1984) lebt und arbeitet in Sevgein GR und Bern 2000-2004 Ausbildung als Hochbauzeichner 2009-2012 Studium an der Hochschule der

Mehr

Anleitung für FTP-Zugriff auf Apostroph Group

Anleitung für FTP-Zugriff auf Apostroph Group Anleitung für FTP-Zugriff auf Apostroph Group 1. Den Microsoft Windows-Explorer (NICHT Internet-Explorer) starten 2. In der Adresse -Zeile die Adresse ftp://ftp.apostroph.ch eingeben und Enter drücken:

Mehr

Innovative Ansätze für eine Verlagerung im transalpinen Güterverkehr

Innovative Ansätze für eine Verlagerung im transalpinen Güterverkehr Fachtagung: Innovative Ansätze für eine Verlagerung im transalpinen Güterverkehr Journée technique: Approches innovatrices dans le transfert du trafic marchandises transalpin 23. September 2009 Hotel Arte,

Mehr

du 14 juin 2013 vom 14. Juni 2013 Institute for International Business Law (IBL) Institute for International Business Law (IBL)

du 14 juin 2013 vom 14. Juni 2013 Institute for International Business Law (IBL) Institute for International Business Law (IBL) Recueil systématique 4...6.0 Statuts Statuten du 4 juin 0 vom 4. Juni 0 Institute for International Business Law (IBL) Le Conseil de la Faculté de droit Vu la Loi du l9 novembre 997 sur l'université; Vu

Mehr

Informatiounsblat vun der erausgin ënnert der Responsabilitéit vum Schäfferot. SITZUNGSBERICHT vom 18. Juli 2013

Informatiounsblat vun der erausgin ënnert der Responsabilitéit vum Schäfferot. SITZUNGSBERICHT vom 18. Juli 2013 de Gemengebuet Informatiounsblat vun der erausgin ënnert der Responsabilitéit vum Schäfferot Unter strahlender Sonne fand am 2. August die Abschlussfeier der diesjährigen Fräizäitnomëtteger im Brill, hinter

Mehr

La Caisse centrale Desjardins du Québec, Montréal, Québec, Kanada CHF 210'000'000 Anleihe mit variabler Verzinsung 2008-2010 ISIN: CH 003 738 973 8

La Caisse centrale Desjardins du Québec, Montréal, Québec, Kanada CHF 210'000'000 Anleihe mit variabler Verzinsung 2008-2010 ISIN: CH 003 738 973 8 Festlegungsdatum 07.08.2009 11.08.2009 (inkl.) 11.11.2009 (exkl.) Anzahl Tage 92 Neuer Zinssatz 0,65667 % p.a. Fälligkeit 11.11.2009 Zürich, 07.08.2009 Festlegungsdatum 07.05.2009 11.05.2009 (inkl.) 11.08.2009

Mehr

Hauswirtschaft Schweiz / Economie familiale Suisse

Hauswirtschaft Schweiz / Economie familiale Suisse 3400 Hauswirtschaft Schweiz / Economie familiale Suisse VERWALTUNGSRECHNUNG Verbände (Kollektivmitglieder)/Associations (membres collectifs) 30.06. 15'650.00 15'000.00 26'589.00 3401 Schulen (Kollektivmitglieder)/Ecoles

Mehr

Hinblick auf den neuen Haushaltsplan geleistet wurde.

Hinblick auf den neuen Haushaltsplan geleistet wurde. Sitzung vom 20. Dezember 2011 Anwesend : Mangen Paul, Bürgermeister ; Noesen Henri, Streicher-Schintgen Félicie, Schöffen ; Bausch Joseph, Conrad Frank, Hamel Marc, Mathekowitsch Claude, Mersch Romain,

Mehr

Matdeelung vum Redakter

Matdeelung vum Redakter Informatiounsblat vun der Gemeng Pëtschent - November 2010 Verschiddenes Matdeelung vum Redakter Fir mech ass et méi einfach, wann d Fotoen an déi aner graphesch Dokumenter (am JPG- oder TIF-Format an

Mehr

Campus. AZEK Campus Program October December 2015. www.azek.ch/campus. Location/Date Theme/Speakers Language/Address. October 2015.

Campus. AZEK Campus Program October December 2015. www.azek.ch/campus. Location/Date Theme/Speakers Language/Address. October 2015. October 2015 «Basic» Campus Tax October 02, 2015 France October 27, 2015 Belgium October 27, 2015 United Kingdom November 10, 2015 Spain November 11, 2015 Italy November 11, 2015 «Basic» Campus Tax November

Mehr

Accès facile avec nos navettes spéciales

Accès facile avec nos navettes spéciales E LU X E M B O U RG l i e l V Accès facile avec nos navettes spéciales Anne Melan D Programme / Programm Foire annuelle traditionnelle sur le champ des Glacis ouverte tous les jours jusqu à 01h00, et les

Mehr

1 Statut juridique et siège 1 Rechtsstellung und Sitz

1 Statut juridique et siège 1 Rechtsstellung und Sitz Fremdsprachenunterricht an Hochschulen in der Schweiz (IG-FHS) Enseignement des langues dans les Hautes Ecoles en Suisse (GI-ELHE) Interessengruppe der Groupe d intérêt de la STATUTS Vereinigung für Angewandte

Mehr

tanja.zivanovic@alpinamed.ch

tanja.zivanovic@alpinamed.ch Antrag für die Erstvalidierung eines Fort- oder Weiterbildungskurses - Demande de première validation d un cours de formation continue ou de perfectionnement Angaben zum Antragssteller - Information sur

Mehr

Ausschusses für Stadtplanung, Bauwesen, Landwirtschaft und Umwelt

Ausschusses für Stadtplanung, Bauwesen, Landwirtschaft und Umwelt Gemeinde Niederschrift über die öffentliche Sitzung Nr. 5/2/2007 des Ausschusses für Stadtplanung, Bauwesen, Landwirtschaft und Umwelt am 18.10.2007 in in den Vereinsräumen der Wetterauhalle, Södeler Weg

Mehr

5. UNITE: association

5. UNITE: association Rosenweg 25 CH-3007 Bern Tel. 031 381 12 19 Schweizerischer Verband für Personelle Entwicklungszusammenarbeit Association suisse pour l échange de personnes dans la coopération internationale Associazione

Mehr

Societas Iuris Publici Europaei (SIPE)

Societas Iuris Publici Europaei (SIPE) Societas Iuris Publici Europaei (SIPE) TAGUNG CONGRESS CONGRÈS Nationale Identität aus staatlicher und europäischer Sicht National Identity from the National and European Perspective L identité nationale

Mehr

TÜV Rheinland Gert GmbH bescheinigt: SAINT-GOBAIN SEKURIT. Saint-Gobain SEKURIT Deutschland GmbH & Co. KG Glasstraße 1 D-52134Herzogenrath

TÜV Rheinland Gert GmbH bescheinigt: SAINT-GOBAIN SEKURIT. Saint-Gobain SEKURIT Deutschland GmbH & Co. KG Glasstraße 1 D-52134Herzogenrath rtifikat Prüfungsnorm ISO 50001:2011 Zertifikat-Registrier-Nr. 01 407092312 Zertifikatsinhaber: TÜV Rheinland Gert GmbH bescheinigt: SAINT-GOBAIN SEKURIT Deutschland GmbH & Co. KG D-52134Herzogenrath Mit

Mehr

Aus- und Weiterbildung in «Wissenschaftliche Integrität» 2. nationaler Vernetzungsanlass für Fachpersonen im Bereich wissenschaftliche Integrität

Aus- und Weiterbildung in «Wissenschaftliche Integrität» 2. nationaler Vernetzungsanlass für Fachpersonen im Bereich wissenschaftliche Integrität Aus- und Weiterbildung in «Wissenschaftliche Integrität» 2. nationaler Vernetzungsanlass für Fachpersonen im Bereich wissenschaftliche Integrität Formation pré- et postgraduée en «intégrité scientifique»

Mehr

Widerrufsbelehrung. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Widerrufsbelehrung. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht: Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von

Mehr

Einladung. Einwohnergemeinde Ormalingen. zur. Protokoll Genehmigung der Protokolle vom 2. Juni 2010

Einladung. Einwohnergemeinde Ormalingen. zur. Protokoll Genehmigung der Protokolle vom 2. Juni 2010 Einwohnergemeinde Ormalingen Ormalingen, im September 2010 Einladung zur Einwohnergemeindeversammlung vom Freitag, 3. Dezember 2010, 20.15 Uhr im Mehrzweckraum des Zentrums Ergolz (ehemals APH Ergolz,

Mehr

Arbeitsfähigkeit und die 5. IV Revision. ( Eingliederung vor Rente ) Die Arbeitsfähigkeit bei einem Diabetes mellitus beträgt ca. 50%.

Arbeitsfähigkeit und die 5. IV Revision. ( Eingliederung vor Rente ) Die Arbeitsfähigkeit bei einem Diabetes mellitus beträgt ca. 50%. Arbeitsfähigkeit und die 5. IV Revision ( Eingliederung vor Rente ) 03.09.2010 SYMBA health@work 1 Die Arbeitsfähigkeit bei einem Diabetes mellitus beträgt ca. 50%. Stimmt! Stimmt vielleicht! Stimmt nicht!

Mehr

31.6 TWh: Record volume on EPEX SPOT

31.6 TWh: Record volume on EPEX SPOT PRESS RELEASE Power Trading Results in December 2013 31.6 TWh: Record volume on EPEX SPOT Paris, 3 January 2014. In December 2013, a total volume of 31.6 TWh was traded on EPEX SPOT s Day-Ahead and Intraday

Mehr

Sage 30 (Winway Z) Update-Installationsanleitung Installation de l update Installazione per l update

Sage 30 (Winway Z) Update-Installationsanleitung Installation de l update Installazione per l update Sage 30 (Winway Z) Update-Installationsanleitung Installation de l update Installazione per l update Betriebswirtschaftliche Gesamtlösungen für Selbständige und kleine Unternehmen Logiciels de gestion

Mehr

Paris, Leipzig, 3 May 2012. In April 2012, a total volume of 28.7 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets (April 2011: 25.4 TWh).

Paris, Leipzig, 3 May 2012. In April 2012, a total volume of 28.7 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets (April 2011: 25.4 TWh). PRESS RELEASE EPEX SPOT / EEX Power Derivatives: Power Trading Results in April Paris, Leipzig, 3 May 2012. In April 2012, a total volume of 28.7 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets

Mehr

Paris, Leipzig, 4 July 2012. In June 2012, a total volume of 28.6 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets (June 2011: 24.0 TWh).

Paris, Leipzig, 4 July 2012. In June 2012, a total volume of 28.6 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets (June 2011: 24.0 TWh). PRESS RELEASE EPEX SPOT / EEX Power Derivatives: Power Trading Results in June Paris, Leipzig, 4 July 2012. In June 2012, a total volume of 28.6 TWh was traded on EPEX SPOT s auction and intraday markets

Mehr

Datenschutzerklärung zur Tele-Tandem plattform.e / Protection des données personelles concernant la plattform.e Tele-Tandem

Datenschutzerklärung zur Tele-Tandem plattform.e / Protection des données personelles concernant la plattform.e Tele-Tandem Datenschutzerklärung zur Tele-Tandem plattform.e / Protection des données personelles concernant la plattform.e Tele-Tandem 1) Deutsche Fassung / Version allemande 2) Französische Fassung / Version française

Mehr

De Gemengebuet GEMENG MANTERNACH N O 2/2010. Offiziellt Informatiouns-Blad vun der Gemeng Manternach

De Gemengebuet GEMENG MANTERNACH N O 2/2010. Offiziellt Informatiouns-Blad vun der Gemeng Manternach GEMENG MANTERNACH De Gemengebuet N O 2/2010 Offiziellt Informatiouns-Blad vun der Gemeng Manternach ADMINISTRATION 3, Kirchewee L-6850 Manternach Web : www.manternach.lu Téléphone 71 01 72 21 Téléfax 71

Mehr

«Fettendonneschdeg» Fuesbôken aus dem Ourdall

«Fettendonneschdeg» Fuesbôken aus dem Ourdall «Fettendonneschdeg» Fuesbôken aus dem Ourdall Eesbech Rouderssen Numéros & Adresses utiles Administration Communale : 35, Haaptstroos, L-9806 Hosingen B.P. 12, L-9801 Hosingen Centrale Téléphonique Hosingen:

Mehr

GeMenGeninfo Bulletin d'information de la ville de dudelange

GeMenGeninfo Bulletin d'information de la ville de dudelange 01 /// 2011 GeMenGeninfo Bulletin d'information de la ville de dudelange editeur : administration de la ville de dudelange nouvelle version nouvelle version résumé français en pages intérieures sommaire

Mehr

Plan de Réussite Scolaire

Plan de Réussite Scolaire Plan de Réussite Scolaire Informationsleitfaden SCRIPT Agence pour le Développement de la Qualité Scolaire Inhaltsverzeichnis I. Einleitung...4 A. Kontext...4 B. Die Schulqualität und der Plan de Réussite

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t Gemeinde Heilshoop Nr. 3/ 2013-2018 N i e d e r s c h r i f t über die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Heilshoop am 05. Dezember 2013 in Heilshoop, Hauptstraße 3, Landhaus Heilshoop Anwesend:

Mehr

TravelKid. TravelKid. Packaging Batman. 3616301912 Photos non contractuelles.

TravelKid. TravelKid. Packaging Batman. 3616301912 Photos non contractuelles. Packaging Batman TM TM TM TM TM TravelKid TravelKid TravelKid Siège auto groupe 0/1 pour les enfants de 0 a 18 Kg de la naissance à 4 ans. Ce siège auto est un dispositif de retenue pour enfants de la

Mehr

Anruferkennung am PC. g n. Hotline / Assistance: 056 426 58 21 (Normaltarif / tarif normal) E-Mail: info@twix.ch www.twix.ch oder/ou www.twixclip.

Anruferkennung am PC. g n. Hotline / Assistance: 056 426 58 21 (Normaltarif / tarif normal) E-Mail: info@twix.ch www.twix.ch oder/ou www.twixclip. Windows 7 / Vista / XP / ME / 2000 / NT TwixClip G2 Internet nun g Mit EU N n A ruferken Hotline / Assistance: 056 426 58 21 (Normaltarif / tarif normal) E-Mail: info@twix.ch www.twix.ch oder/ou www.twixclip.ch

Mehr

COMPUTER: Mission Berlin. Le 9 novembre 1989, vingt heures, trente minutes. Vous avez trente minutes pour sauver l Allemagne. Vous devez faire vite.

COMPUTER: Mission Berlin. Le 9 novembre 1989, vingt heures, trente minutes. Vous avez trente minutes pour sauver l Allemagne. Vous devez faire vite. Épisode 23 À plus tard Anna est emmenée à mobylette jusqu à la Bernauer Straße. Le bon samaritain n est autre qu Emre Ogur, qui lui souhaite bonne chance. Mais cela suffira-t-il pour échapper à la femme

Mehr

fischerwerke GmbH & Co. KG Geltungsbereich: Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Kunststoff-, Metall- und chemischen Befestigungssystemen

fischerwerke GmbH & Co. KG Geltungsbereich: Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Kunststoff-, Metall- und chemischen Befestigungssystemen ZERTIFIKAT Hiermit wird bescheinigt, dass mit den im Anhang gelisteten Standorten ein Umweltmanagementsystem eingeführt hat und anwendet. Geltungsbereich: Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Kunststoff-,

Mehr

Inventaire des surfaces des hautes écoles spécialisées

Inventaire des surfaces des hautes écoles spécialisées Flächeninventar der Fachhochschulen Inventaire des surfaces des hautes écoles spécialisées STAND 21 ETAT 21 1. Juli 211 1. Einleitung 1. Introduction Das Flächeninventar der Schweizer Fachhochschulen (FH)

Mehr

Behinderung und Alter: Zwischen Selbst-und Fremdbestimmung Handicap et vieillesse: entre autodétermination et détermination par les tiers

Behinderung und Alter: Zwischen Selbst-und Fremdbestimmung Handicap et vieillesse: entre autodétermination et détermination par les tiers Behinderung und Alter: Zwischen Selbst-und Fremdbestimmung Handicap et vieillesse: entre autodétermination et détermination par les tiers 4. Symposium 14. Mai 2014 Université de Fribourg/ Universtät Freiburg

Mehr

Memorial des. Mémorial du. Großherzogtums Luxemburg. Grand-Duché de Luxembourg. Samedi, le 27 décembre 1958. Samstag, den 27. Dezember 1958.

Memorial des. Mémorial du. Großherzogtums Luxemburg. Grand-Duché de Luxembourg. Samedi, le 27 décembre 1958. Samstag, den 27. Dezember 1958. Mémorial du Grand-Duché de Luxembourg. 1601 Memorial des Großherzogtums Luxemburg. Samedi, le 27 décembre 1958. N 67 Samstag, den 27. Dezember 1958. Arrêté ministériel du 20 décembre 1958, modifiant l

Mehr

NEU! PCS 950 win. Der Nachfolger des bewährten Eingabegeräts PCS 950

NEU! PCS 950 win. Der Nachfolger des bewährten Eingabegeräts PCS 950 NEU! PCS 950 win Der Nachfolger des bewährten Eingabegeräts PCS 950 Das PCS 950 hat viele Jahre lang hervorragende Dienste bei der Herstellung vielseitigster Gitterprodukte geleistet. Ein technisch aufbereitetes

Mehr

RECUEIL ADMINISTRATIF ET ECONOMIQUE. B N 49 20 juin 2012. S o m m a i r e

RECUEIL ADMINISTRATIF ET ECONOMIQUE. B N 49 20 juin 2012. S o m m a i r e MEMORIAL Journal Officiel du Grand-Duché de Luxembourg 813 MEMORIAL Amtsblatt des Großherzogtums Luxemburg RECUEIL ADMINISTRATIF ET ECONOMIQUE B N 49 20 juin 2012 S o m m a i r e Arrêté ministériel du

Mehr

Kurzanleitung Ersatzgerät Guide succinct de l appareil de remplacement Breve guida all dispositivo di sostituzione

Kurzanleitung Ersatzgerät Guide succinct de l appareil de remplacement Breve guida all dispositivo di sostituzione Kurzanleitung Ersatzgerät Guide succinct de l appareil de remplacement Breve guida all dispositivo di sostituzione Das Ersatzgerät kann als zweites Gerät für die Nutzung des E-Bankings eingesetzt werden

Mehr

STATUTEN STATUTS SCHWEIZERISCHER FACHVERBAND FÜR SONNENENERGIE ASSOCIATION SUISSE DES PROFES- SIONNELS DE L ENERGIE SOLAIRE. 1.

STATUTEN STATUTS SCHWEIZERISCHER FACHVERBAND FÜR SONNENENERGIE ASSOCIATION SUISSE DES PROFES- SIONNELS DE L ENERGIE SOLAIRE. 1. STATUTEN STATUTS SCHWEIZERISCHER FACHVERBAND FÜR SONNENENERGIE Wo nur die männliche Form erwähnt ist, gilt dasselbe selbstverständlich auch für die weibliche Form. NAME, ZWECK UND SITZ 1. Name und Sitz

Mehr

Architekturseile von Jakob

Architekturseile von Jakob Swiss competence Architekturseile von Jakob Rope Systems stehen gleichermassen für Tradition und Innovation. Profitieren Sie von unseren unzähligen erfolgreich realisierten Projekten. Câbles d architecture

Mehr

Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 11. zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses

Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 11. zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 11 zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses über die Genehmigung der Abrechnung über den Neubau eines Rad-/ Gehwegs und den Ausbau der Kantonsstrasse K

Mehr

Anwendung der neuen Regeln Application des nouvelles règles

Anwendung der neuen Regeln Application des nouvelles règles Jean-Claude Zimmermann Kampfrichterchef Swiss Wrestling Chef arbitrage Swiss Wrestling Anwendung der neuen Regeln Application des nouvelles règles 01.07.2013 Swiss Wrestling) Kampfrichterschulung 1 Übersicht

Mehr

Standardisation. Collaboration. Information. Learning. Support. Geschäftsbericht Rapport d activités 2006. Events. Network. www.gs1.

Standardisation. Collaboration. Information. Learning. Support. Geschäftsbericht Rapport d activités 2006. Events. Network. www.gs1. Standardisation Collaboration Information Learning Support Events Network Geschäftsbericht Rapport d activités 2006 www.gs1.ch Kennzahlen GS1 Schweiz auf einen Blick Chiffres clés GS1 Suisse en bref 2006

Mehr

Quick Installation Guide Installatie handleiding Guide d installation rapide Kurzanleitung Installation

Quick Installation Guide Installatie handleiding Guide d installation rapide Kurzanleitung Installation Quick Installation Guide Installatie handleiding Guide d installation rapide Kurzanleitung Installation English Uitbreidingsmodule Nederlands Leveringsomvang schroef Uitbreidingsmodule tiptel KM-38

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 2002 Ausgegeben am 18. Juni 2002 Teil III

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 2002 Ausgegeben am 18. Juni 2002 Teil III P. b. b. Verlagspostamt 1030 Wien 01Z023000K BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 2002 Ausgegeben am 18. Juni 2002 Teil III 132. Änderung des Artikels 22 des Vertrags über die internationale

Mehr

Projet NAVIG Neues Antragsverfahren für IDK bei den Gemeinden Nouveau processus de gestion pour les demandes de carte d identité

Projet NAVIG Neues Antragsverfahren für IDK bei den Gemeinden Nouveau processus de gestion pour les demandes de carte d identité Projet NAVIG Neues Antragsverfahren für IDK bei den Gemeinden Nouveau processus de gestion pour les demandes de carte d identité 18 Cantons 1781 Communes Solutions évaluées Intégration dans les systèmes

Mehr

English version Version Française Deutsche Fassung. Eurocode 5: Design of timber structures - Part 1-2: General - Structural fire design

English version Version Française Deutsche Fassung. Eurocode 5: Design of timber structures - Part 1-2: General - Structural fire design EUROPEAN STANDARD NORME EUROPÉENNE EUROPÄISCHE NORM EN 1995-1-2:2004/AC March 2009 Mars 2009 März 2009 ICS 91.010.30; 13.220.50; 91.080.20 English version Version Française Deutsche Fassung Eurocode 5:

Mehr

Parverband Housen - Houschent

Parverband Housen - Houschent www.houhou.lu Parverband Housen - Houschent 23.11.2013-22.12.2013 SA 23.11.2013 Lipperscheid Michelau Clervaux SO 24.11.2013 Eisenbach Hoscheid Wahlhausen Vianden MO 25.11.2013 Park FR 29.11.2013 17:00

Mehr

du 29 septembre 2010 vom 29. September 2010

du 29 septembre 2010 vom 29. September 2010 Recueil systématique... Règlement Reglement du 9 septembre 00 vom 9. September 00 sur l'octroi de l Executive Master of Business Administration (Executive MBA), de l Executive Diploma (DAS), de l Executive

Mehr

Gemengerot Esch. Rapport analytique N 01 / 2015. Sport, Spill a Spaass 2015. www.esch.lu

Gemengerot Esch. Rapport analytique N 01 / 2015. Sport, Spill a Spaass 2015. www.esch.lu Gemengerot Esch Rapport analytique N 01 / 2015 Sport, Spill a Spaass 2015 www.esch.lu Séances du Conseil communal du vendredi 16 janvier 2015, vendredi 13 février 2015, vendredi 20 mars 2015, vendredi

Mehr

ENSEIGNEMENT SCIENTIFIQUE Michael Groneberg

ENSEIGNEMENT SCIENTIFIQUE Michael Groneberg ENEIGNEMENT CIENTIFIQUE Michael Groneberg semestre titre type lieu H 93/94 E 94 Zum philosophischen Problem der Freiheit Freiheit, pontaneität, Handlung H 94/95 Handlung und Handlungserklärung E 95 Analytische

Mehr

Couverture: Simulation du projet «Maison Relais»

Couverture: Simulation du projet «Maison Relais» "de Reider" Nummer 60 Juli 2014 Rédaction: Nico Beckerich, Marco Brachtenbach, Pierrot Feltgen, Claude Halsdorf, Marc Hirt, Théo Krier, Arthur Muller, Nathalie Ney, Jean-Marie Oberlinkels, Jean-Louis Reuter,

Mehr

Règlement des subsides

Règlement des subsides Beitragsreglement Reglement des Schweizerischen Nationalfonds über die Gewährung von Beiträgen Règlement des subsides Règlement du Fonds national suisse relatif aux octrois de subsides Beitragsreglement

Mehr

Rententabellen 2001. Tables des rentes 2001. Gültig ab 1. Januar 2001. Valables dès le 1 er janvier 2001

Rententabellen 2001. Tables des rentes 2001. Gültig ab 1. Januar 2001. Valables dès le 1 er janvier 2001 Bundesamt für Sozialversicherung Office fédéral des assurances sociales Ufficio federale delle assicurazioni sociali Uffizi federal da las assicuranzas socialas Rententabellen 2001 Gültig ab 1. Januar

Mehr

BENEFRI Universitäten Bern, Neuenburg. BENEFRI Universités de Berne, Neuchâtel et Fribourg. Studienplan für die Erlangung des Masters in Informatik

BENEFRI Universitäten Bern, Neuenburg. BENEFRI Universités de Berne, Neuchâtel et Fribourg. Studienplan für die Erlangung des Masters in Informatik BENEFRI Universités de Berne, Neuchâtel et Fribourg BENEFRI Universitäten Bern, Neuenburg und Freiburg Plan d études pour l obtention du Master en Informatique Studienplan für die Erlangung des Masters

Mehr

Preisliste Liste de prix

Preisliste Liste de prix Bezug nur über Fachhandel UNIWHEELS Trading (Switzerland) AG Uniquement disponible dans le commerce spécialisé Preisliste Liste de prix 2013 7 8 9 18 18 19 20 NeU NOUVEAU U1 LIGHT ULTRA LUGANO diamant-schwarz

Mehr

Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Sozialversicherungen BSV

Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Sozialversicherungen BSV Swiss National Action Plan for the Electronic (SNAP for EESSI) SICKNESS Xavier.Rossmanith@bsv.admin.ch TT: +41 58 464 36 83 ERFA-Tagung 21.01.2015 Solothurn Agenda Einleitung Stand der Arbeit EESSI Stand

Mehr

Ausbildung von Kardiotechnikern BSc CP (Cardiovascular Perfusionist) Formation HES pour les perfusionistes

Ausbildung von Kardiotechnikern BSc CP (Cardiovascular Perfusionist) Formation HES pour les perfusionistes Konzeptvorschlag BSc CP - Proposition formation HES Ausbildung von Kardiotechnikern BSc CP (Cardiovascular Perfusionist) Formation HES pour les perfusionistes Dr. Beat Sottas 1 Konzeptvorschlag BSc CP

Mehr

ZERTIFIKAT. für das Managementsystem nach DIN EN ISO 9001:2008

ZERTIFIKAT. für das Managementsystem nach DIN EN ISO 9001:2008 ZERTIFIKAT für das Managementsystem nach Der Nachweis der regelkonformen Anwendung wurde erbracht und wird gemäß TÜV PROFiCERT-Verfahren bescheinigt für Geltungsbereich Entwicklung, Produktion und Vertrieb

Mehr

ESG Management School

ESG Management School ESG Management School ETABLISSEMENT D ENSEIGNEMENT SUPERIEUR TECHNIQUE PRIVE RECONNU PAR L ETAT DIPLÔME VISÉ PAR LE MINISTERE DE L ENSEIGNEMENT SUPERIEUR ET DE LA RECHERCHE/ GRADE MASTER MEMBRE DE LA CONFERENCE

Mehr

Web Site. www.aachen.be (BE) 0477 041 326. Web Site. www.assipex.be (BE) 0417 630 926. Web Site. Web Site. www.nbb.be (BE) 0203 201 340.

Web Site. www.aachen.be (BE) 0477 041 326. Web Site. www.assipex.be (BE) 0417 630 926. Web Site. Web Site. www.nbb.be (BE) 0203 201 340. Liste mit Infos AACHEN ALOYS VERSICHERUNGEN PGMBH Aldringen 62H 4791 THOMMEN 080/22.71.94 080/22.92.92 www.aachen.be (BE) 0477 041 326 Versicherungsmakler Courtier d'assurances ASSIPEX GMBH Neustraße 106

Mehr