REACH. Auswirkungen für die Verpackungsindustrie. Dr. Hermann Onusseit Henkel AG & Co. KGaA

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "REACH. Auswirkungen für die Verpackungsindustrie. Dr. Hermann Onusseit Henkel AG & Co. KGaA"

Transkript

1 REACH Auswirkungen für die Verpackungsindustrie Dr. Hermann Onusseit Henkel AG & Co. KGaA

2 EU-Chemikalienverordnung REACH 140 Paragrafen und 17 Anhänge auf mehr als 800 Seiten. Ca. 40 alte Verordnungen im gegenwärtigen Chemikalien- Kontrollsystem der EU werden ersetzt oder in die REACH- Verordnung eingebunden. Keine Unterscheidung zwischen sog. existierenden und neuen Chemikalien, basierend auf dem Stichtag von Ein einziges System für alle chemischen Stoffe. 2

3 REACH Gültigkeitsbereich Austria Belgium Bulgaria Cyprus Czech Republic Denmark Estonia Finland France Germany Greece Hungary Ireland Italy Latvia Lithuania Luxemburg Malta the Netherlands Poland Portugal Romania Slovak Republic Slovenia Spain Sweden United Kingdom + Iceland Norway Liechtenstein EU 27 3

4 REACH Ziele 4

5 REACH Ziele 5

6 REACH 1. Chemische Stoffe 2. Rollen unter REACH 3. Nachgeschaltete Anwender 4. REACH Umsetzung 5. Vorregistrierung/Registrierung 6. Kommunikation in der Lieferkette 7. Besonders besorgniserregende Stoffe (SVHC) 8. Kosten 6

7 REACH 1. Chemische Stoffe 2. Rollen unter REACH 3. Nachgeschaltete Anwender 4. REACH Umsetzung 5. Vorregistrierung/Registrierung 6. Kommunikation in der Lieferkette 7. Besonders besorgniserregende Stoffe (SVHC) 8. Kosten 7

8 Chemische Stoffe 8

9 Chemische Stoffe Chemikalien machen das Leben der Menschen leichter, besser und schöner. 9

10 Chemische Stoffe 10

11 Chemische Stoffe Sichere Verwendung Hersteller oder Importeure sind für den sicheren Umgang mit ihren Stoff in der EU verantwortlich. 11

12 Chemische Stoffe Risiko = Gefahr x Exposition 12

13 Chemische Stoffe REACH Realität 13

14 Chemische Stoffe 14

15 Chemische Stoffe - Substanzinventare DSL TSCA EINECS ELINCS IECSC ECL ENCS Wir treffen in verschiedenen Chemikaliengesetzen dieser Welt Substanzinventare an. PICCS Chemische Produkte, deren Inhaltsstoffe nicht in dem jeweiligen Inventar aufgeführt sind, dürfen in dem jeweiligen Land weder hergestellt noch vermarktet werden. AICS HSNO 15

16 Chemische Stoffe - Substanzinventare DSL TSCA REACH hat 2008 in Europa EINECS und ELINCS ablösen. IECSC ECL ENCS Im Unterschied zu EINECS und den anderen Stoffinventaren, bei denen eine einmalige Registrierung für alle Nutzer gilt, ist die Inventarisierung bei REACH registrantenspezifisch. PICCS Jede Unternehmung (legal entity) muß die von ihr hergestellten oder importierten Stoffe einzeln und individuell registrieren. Dieses sichert nur für das jeweilige Unternehmen die Vermarktung ihrer entsprechenden Produkte. AICS HSNO 16

17 REACH 1. Chemische Stoffe 2. Rollen unter REACH 3. Nachgeschaltete Anwender 4. REACH Umsetzung 5. Vorregistrierung/Registrierung 6. Kommunikation in der Lieferkette 7. Besonders besorgniserregende Stoffe (SVHC) 8. Kosten 17

18 Rollen unter REACH Industrieller Einsatz Hersteller oder Importeur Formulierer Professioneller Einsatz Nachgeschalteter Anwender 18

19 REACH 1. Chemische Stoffe 2. Rollen unter REACH 3. Nachgeschaltete Anwender 4. REACH Umsetzung 5. Vorregistrierung/Registrierung 6. Kommunikation in der Lieferkette 7. Besonders besorgniserregende Stoffe (SVHC) 8. Kosten 19

20 REACH Nachgeschalteter Anwender Definition des nachgeschalteten Anwenders: Artikel 3 Nr. 13 der Reach-Verordung. (Englischer Begriff: Downstream User). 20

21 REACH Nachgeschalteter Anwender Importiert von außerhalb der EU Bezogen von Lieferanten in der EU Industrieller Einsatz Formulierer Professioneller Einsatz Verpackungsindustrie Nachgeschalteter Anwender 21

22 REACH Nachgeschalteter Anwender Nur registrierte Stoffe dürfen nach Artikel 5 in Verkehr gebracht und verwendet werden. Die Registrierung einer chemischen Substanz durch den nachgeschalteten Anwender ist von REACH nicht vorgesehen, sondern nur vom Importeur bzw. Hersteller. Informationsmöglichkeit bzgl. identifizierter Use. Gewährleistung der Arbeitsschutzvorschriften. Informationspflicht bezüglich Artikel

23 REACH Nachgeschalteter Anwender Weiterführende Informationen REACH-Info 5: Rechte und Pflichten des nachgeschalteten Anwenders unter REACH Herausgeber BAUA. Homepage der FEICA: 23

24 REACH 1. Chemische Stoffe 2. Rollen unter REACH 3. Nachgeschaltete Anwender 4. REACH Umsetzung 5. Vorregistrierung/Registrierung 6. Kommunikation in der Lieferkette 7. Besonders besorgniserregende Stoffe (SVHC) 8. Kosten 24

25 REACH Umsetzung Identifizierung verwendeter Stoffe (Chemikalien). a) Selber hergestellt. b) Importiert von außerhalb der EU. c) Bezogen von Lieferanten in der EU. Identifizierung der eingesetzten Mengen. Identifizierung relevanter Lieferanten. Identifizierung der Verwendung (identifizierter Use). 25

26 REACH 1. Chemische Stoffe 2. Rollen unter REACH 3. Nachgeschaltete Anwender 4. REACH Umsetzung 5. Vorregistrierung/Registrierung 6. Kommunikation in der Lieferkette 7. Besonders besorgniserregende Stoffe (SVHC) 8. Kosten 26

27 Vorregistrierung/Registrierung Man kann die Stoffregistrierung mit einer Geburtsanzeige vergleichen: Jedes einzelne Kind, das das Licht der Welt erblickt, muss von den Eltern beim Standesamt angemeldet werden. Dabei werden Vorname und Eigenschaften (Geschlecht) sowie die Namen der Eltern als Nachnamen registriert. C 2H 5OH Jeder einzelne chemische Stoff, der das Licht der EU Welt zum ersten Mal erblickt, entweder durch chemische Synthese oder durch Grenzübertritt, muss von den biologischen Eltern (Herstellern) oder von den Adoptiveltern (Importeuren) angemeldet werden. Dabei werden Name, Eigenschaften und Verwendungen (Dossier) sowie der Name des Herstellers/Importeurs registriert. 27

28 Vorregistrierung/Registrierung Der Registrant muß bis zum jeweiligen Registriertermin für jeden Stoff ein umfangreiches Registrierdossier in Finnland bei der Europäischen Chemikalienagentur ( ) einreichen, über Internet und die Registriergebühren bezahlen. Substance Substance... Phys.-... Phys.- Company Chem Company... Tox Chem... Tox... Contact BP Contact BP... Ökotox Ökotox LD 50 Viscosity Viscosity Tonnage... LD Tonnage CSA... Flash-... CSA LC 50 DNEL... LC 50 DNEL... Flash Point Uses PNEC... Point Uses... PNEC CSR... CSR... Risk... Risk reduction reduction measures. measures. Stoffidentifikatoren Registrantendaten Tonnageband Stoffidentität PC-Datensatz Tox-Datensatz Ökotox-Datensatz Stoffsicherheitsbericht für jede Anwendung/-kategorie 28

29 Vorregistrierung/Registrierung Wer kann registrieren? 29

30 Vorregistrierung/Registrierung Registrieren kann nur eine in der EU ansässige natürliche oder juristische Person mit Sitz in der Gemeinschaft. Ein EU Hersteller. Ein EU Importeur. Ein Nicht-EU Hersteller kann einen Alleinvertreter in der EU beauftragen. 30

31 Vorregistrierung/Registrierung 31

32 Vorregistrierung/Registrierung Registrierung: Stoffdaten und Anwendungsinformationen! 32

33 Vorregistrierung/Registrierung 33

34 REACH 1. Chemische Stoffe 2. Rollen unter REACH 3. Nachgeschaltete Anwender 4. REACH Umsetzung 5. Vorregistrierung/Registrierung 6. Kommunikation in der Lieferkette 7. Besonders besorgniserregende Stoffe (SVHC) 8. Kosten 34

35 Kommunikation in der Lieferkette Hersteller/Importeur Nachgeschalteter Anwender 35

36 Kommunikation in der Lieferkette HERTSTELLER/IMPOTEURE (Stoff oder Zubereitung) Zubereitungshersteller Zubereitungshersteller Nachgeschalteter Anwender Industrieller Anwender Professioneller Anwender 36

37 Kommunikation in der Lieferkette - Beschreibung, wie Hersteller oder Importeur: - Exposition von Mensch und Umwelt beherrscht (bei Herstellung und Verwendung während seines Lebenszyklus). REACH Expositionsszenario Stoffeigenschaften Anwen- Exposure dungsbe- dingungen Scenario Sichere Verwendung Produkteigenschaften Risikomanagement maßnahmen (RMM) 37

38 Kommunikation in der Lieferkette Identifizierte Verwendung Identifizierte Verwendung: Verwendung eines Stoffes als solchem oder in einem Gemisch oder Verwendung eines Gemisches, die ein Akteur der Lieferkette, auch zur eigenen Verwendung, beabsichtigt oder die ihm schriftlich von einem unmittelbar nachgeschalteten Anwender mitgeteilt wird. Expositionsszenarien: 38

39 Kommunikation in der Lieferkette Identifizierte Verwendung 39

40 Kommunikation in der Lieferkette Identifizierte Verwendung Information über Exposition Information über Exposition HERTSTELLER/IMPOTEURE (Stoff oder Zubereitung) Zubereitungshersteller Zubereitungshersteller Information über Exposition Nachgeschalteter Anwender Industrieller Anwender Professioneller Anwender 40

41 Kommunikation in der Lieferkette Identifizierte Verwendung Verwendung der Stoffe 23 Sectors of Use (SU) Arbeitnehmer Exposition 25 Process Categories (PROC) Konsumenten Exposition (Zubereitungen) 40 Product Categories (PC) Konsumenten Exposition (Erzeugnisse) Umwelt Exposition 39 Article Categories (AC) 22 Environmental Release Categories (ERC) 41

42 Kommunikation in der Lieferkette Identifizierte Verwendung 42

43 Kommunikation in der Lieferkette Identifizierte Verwendung 43

44 Kommunikation in der Lieferkette Identifizierte Verwendung Anwendungs-Deskriptoren Verwendungssektor (SU: Sectors of Use) Prozesskategorien (PROC: Process Categories) Produktkategorien (PC: Product Categories) Umweltbeeinflussungsklasse (ERC: Environmental Release Classes) Temperatur 44

45 Kommunikation in der Lieferkette Verwendungssektor (25 Sectors of Use ) SU 3 Industrial Manufacturing (all) SU 22 Public domain (administration, education, entertainment, services, craftsmen) SU 21 Private households (= general public = consumers) Prozesskategorien (26 Process Categories) PROC 8 PROC 9 PROC 10 Transfer of substance or preparation (charging/discharging) from/to vessels/large containers at non dedicated facilities, Industrial or non-industrial setting; Transfer of substance or preparation into small containers (dedicated filling line, including weighing), Industrial setting; Roller application or brushing of adhesive and other coating, Industrial Produktkategorien (41 Product Categories) PC 1 Adhesives and sealants PC 9 Coating and Paints, Fillers, Putties, Thinners Umweltbeeinflussungsklasse (11Environmental Release Classes) ERC 2 Formulation of preparations ERC 5 Industrial use resulting in inclusion into or onto a matrix 45

46 Kommunikation in der Lieferkette 46

47 Kommunikation in der Lieferkette 47

48 Kommunikation in der Lieferkette 48

49 REACH Expositionsszenario - Beschreibung, wie Hersteller oder Importeur: - Exposition von Mensch und Umwelt beherrscht (bei Herstellung und Verwendung während seines Lebenszyklus). - Empfehlung an nachgeschaltete Anwender zur Beherrschung der Exposition. REACH Expositionsszenario Stoffeigenschaften Anwen- Exposure dungsbe- dingungen Scenario Sichere Verwendung Produkteigenschaften Risikomanagement maßnahmen (RMM) 49

50 Kommunikation in der Lieferkette Information über Exposition Information über Exposition Information über Exposition HERTSTELLER/IMPOTEURE (Stoff oder Zubereitung) Zubereitungshersteller Zubereitungshersteller Nachgeschalteter Anwender Industrieller Anwender Professioneller Anwender Kommunikation zur sicheren Verwendung Erweitertes SDS Kommunikation zur sicheren Verwendung Erweitertes SDS Kommunikation zur sicheren Verwendung Erweitertes SDS 50

51 Kommunikation in der Lieferkette Das Sicherheitsdatenblatt unter REACH Das Sicherheitsdatenblatt ist weiterhin eines der wichtigsten Kommunikationsmittel entlang der Lieferkette. Hierüber findet der Informationsfluss vom Lieferanten eines Rohstoffes zu den nachgeschalteten Anwendern statt. Artikel 31 der REACH Verordnung in Zusammenhang mit dem Anhang II regelt den Aufbau und die Weitergabe von diesen Dokumenten. Viele Anforderungen an ein SDB sind aus der Vergangenheit bekannt, jedoch gibt es auch einige Ergänzungen unter REACH (esdb). 51

52 Kommunikation in der Lieferkette Das Sicherheitsdatenblatt unter REACH 52

53 Kommunikation in der Lieferkette Information über Exposition Agency Confidential HERTSTELLER/IMPOTEURE (Stoff oder Zubereitung) Zubereitungshersteller Nachgeschalteter Anwender Industrieller Anwender Professioneller Anwender Kommunikation zur sicheren Verwendung Erweitertes SDS Kommunikation zur sicheren Verwendung Erweitertes SDS 53

54 Kommunikation in der Lieferkette Information über Exposition HERTSTELLER/IMPOTEURE (Stoff oder Zubereitung) Zubereitungshersteller Kommunikation zur sicheren Verwendung Erweitertes SDS Kommunikation zur sicheren Verwendung Erweitertes SDS Verbraucher 54

55 REACH 1. Chemische Stoffe 2. Rollen unter REACH 3. Nachgeschaltete Anwender 4. REACH Umsetzung 5. Vorregistrierung/Registrierung 6. Kommunikation in der Lieferkette 7. Besonders besorgniserregende Stoffe (SVHC) 8. Kosten 55

56 Besonders besorgniserregende Stoffe Als SVHC-Substanzen (Substances of Very High Concern) werden jene chemische Substanzen bezeichnet, die sich auf der Kandidatenliste der ECHA (Europäische Chemikalien Agentur) in Hinblick auf die Aufnahme in Anhang XIV der REACH- Verordnung befinden. 56

57 Besonders besorgniserregende Stoffe 57

58 Besonders besorgniserregende Stoffe 58

59 Besonders besorgniserregende Stoffe Die veröffentlichte Kandidatenliste von Oktober 2008 enthält 15 Substanzen. 59

60 Besonders besorgniserregende Stoffe 60

61 Besonders besorgniserregende Stoffe Die veröffentlichte Kandidatenliste von Oktober 2008 enthält 15 Substanzen. Der Lieferant hat nach Artikel 33 eine Informationspflicht gegenüber Abnehmern und Endverbrauchern, falls ein Stoff der Kandidatenliste in einem Erzeugnis ab 0,1% Massenprozent enthalten ist. Diese Pflicht gilt ab der Aufnahme in die Kandidatenliste. 61

62 Besonders besorgniserregende Stoffe Empfehlung der ECHA vom 1.Juli 2009 zur Aufnahme in den Anhang. Die Liste enthält 7 Substanzen u.a. DBP, BBP und DEHP. Die Aufnahme in den Anhang (Anhang XIV) erfolgt wahrscheinlich Dezember Eine weitere Liste mit 15 zusätzlichen Substanzen für die Kandidatenliste wurde Ende August 2009 veröffentlicht. 62

63 Besonders besorgniserregende Stoffe 16 Anhang XV Dossiers 16 Anhang XV Dossiers Kandidatenliste (15 (15 Stoffe) Anhang XIV Vorschlag (7 Stoffe) Anhang XIV Vorschlag (7 Stoffe) Interessierte Gruppen waren eingeladen, Kommentare zu den ECHA Vorschlägen einzureichen (45 Tage). Interessierte Gruppen waren eingeladen Kommentare zu den ECHA Vorschlägen bis zum 14. April 2009 einzureichen (3 Monate). ECHA übermittelte den Vorschlag zur EU Kommission am 29. May neue Anhang XV Dossiers 15 neue Anhang XV Dossiers Ende 2009 Anhang XIV Anhang XIV Interessierte Gruppen sind eingeladen Kommentare zu den ECHA Vorschlägen bis zum 15. Oktober 2009 einzureichen (45 Tage). 63

64 REACH 1. Chemische Stoffe 2. Rollen unter REACH 3. Nachgeschaltete Anwender 4. REACH Umsetzung 5. Vorregistrierung/Registrierung 6. Kommunikation in der Lieferkette 7. Besonders besorgniserregende Stoffe (SVHC) 8. Kosten 64

65 REACH Kosten 65

66 REACH Kosten Produziert oder importiert (Tonnen/Jahr) Untersuchung und Verwaltung * [T ] Registrierungs- Gebühren [T ] > * Falls alle Tests gemacht werden müssen, können die Kosten geteilt werden, wenn es mehr als einen Registrierer pro Chemikalie gibt. * Geschätzer Durchschnitt. Die Kosten decken Untersuchungen, Verwaltung und Registrierungs-Dossiers. 66

67 REACH Kosten 67

68 REACH Zeitplan Registrierung Aufbau der Agentur Vorregistrierung 1000 t/a +sehr gefährliche Chemikalien Registrierung > 100 t/a Registrierung > 1 t/a Bewertung/Autorisierung/Einschränkung 06/ / / / / /

69 REACH Auswirkungen für die Verpackungsindustrie Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

REACH EXCEL TOOL. 19. März 2013. Ruth MOELLER und Arno BIWER REACH&CLP Helpdesk Luxemburg www.reach.lu - www.clp.lu

REACH EXCEL TOOL. 19. März 2013. Ruth MOELLER und Arno BIWER REACH&CLP Helpdesk Luxemburg www.reach.lu - www.clp.lu Anwendertraining REACH EXCEL TOOL 19. März 2013 Ruth MOELLER und Arno BIWER www.reach.lu - www.clp.lu Inhalt 1. REACH in Kürze 2. Warum ein REACH Excel Tool? 3. Anwendung REACH Excel Tool 4. Wo finde ich

Mehr

Anwendertraining REACH EXCEL TOOL

Anwendertraining REACH EXCEL TOOL Anwendertraining REACH EXCEL TOOL 19. März 2013 Ruth MOELLER und Arno BIWER REACH&CLP Helpdesk Luxemburg www.reach.lu - www.clp.lu 3. ANWENDUNG REACH Excel Tool Beispielhafte gemeinsame interaktive Anwendung

Mehr

Kommunikation über Verwendungen in der Lieferkette

Kommunikation über Verwendungen in der Lieferkette Einführung Warum ist eine Kommunikation in der Lieferkette über die jetzt nötig? Kommunikation über en in der Lieferkette 13. November 2009 Handwerkskammer Hamburg Olaf Wirth, Ökopol GmbH 1 REACH-HH -

Mehr

REACH AUS LIEFERANTENSICHT

REACH AUS LIEFERANTENSICHT REACH AUS LIEFERANTENSICHT Christian Eppelsheim, Wacker Chemie AG, Juli 2007 CREATING TOMORROW'S SOLUTIONS ÜBERSICHT Zeitplan der REACH-Umsetzung Pflichten für Hersteller und Importeure Vorbereitung in

Mehr

FRAGEBOGEN: EINFÜHRUNG IN REACH

FRAGEBOGEN: EINFÜHRUNG IN REACH Formatted: Normal FRAGEBOGEN: EINFÜHRUNG IN REACH Bitte beachten Sie: Für einige der Fragen sind mehrere Antworten möglich / richtig! 1. Wofür steht die Abkürzung REACH? Vervollständigen Sie bitte die

Mehr

REACh, die Chemikalienverordnung der EU und ihre Auswirkungen auf CNT?!

REACh, die Chemikalienverordnung der EU und ihre Auswirkungen auf CNT?! REACh, die Chemikalienverordnung der EU und ihre Auswirkungen auf CNT?! INNO.CNT Jahreskongress 2013 Fellbach, den 20.02.2013 Umgang mit Stoffverboten, 20.06.2012 1 Nanotechnologie und REACh Nanotechnologie

Mehr

FUCHS für REACH. Das aktuelle europäische Chemikalienrecht

FUCHS für REACH. Das aktuelle europäische Chemikalienrecht FUCHS für REACH Das aktuelle europäische Chemikalienrecht 1/2009 Vorwort Die wichtigsten Ziele von REACH sind der verbesserte Schutz der menschlichen Gesundheit und der Umwelt vor den Risiken aus chemischen

Mehr

REACH im Überblick - Stand der Umsetzung Dr. Raimund Weiß Hamburg 19. März 2015

REACH im Überblick - Stand der Umsetzung Dr. Raimund Weiß Hamburg 19. März 2015 REACH im Überblick - Stand der Umsetzung Dr. Raimund Weiß Hamburg 19. März 2015 Inhalt Zahlen SVHC Roadmap national Erzeugnisse Zulassung Bedeutung von REACH REACH ist eine europäische Verordnung, die

Mehr

Expositionsabschätzung und Erstellung von Expositionszenarien. Susanne Hesse 05.03.2013

Expositionsabschätzung und Erstellung von Expositionszenarien. Susanne Hesse 05.03.2013 Expositionsabschätzung und Erstellung von Expositionszenarien Susanne Hesse 05.03.2013 Inhalt Grundlagen Ablauf einer Expositionsabschätzung Szenarienerstellung Expositionsabschätzung Dokumentation Was

Mehr

Das Chemikalienrecht eine Übersicht

Das Chemikalienrecht eine Übersicht Das eine Übersicht Olivier Depallens Bundesamt für Gesundheit, Bern Olivier.depallens@bag.admin.ch, Olten, Zweck Das soll das Leben und die Gesundheit des Menschen sowie die Umwelt vor schädlichen Einwirkungen

Mehr

EU-Verordnung Nr. 1907/2006 (REACH)

EU-Verordnung Nr. 1907/2006 (REACH) Was bedeutet REACH? REACH ist die EG-Verordnung Nr. 1907/2006 zur Registration, Evaluation, Authorization and Restriction of CHemicals (Registrierung, Bewertung und Zulassung von Chemikalien). Mit dieser

Mehr

REACH - Pflichten für Anwender von Chemikalien

REACH - Pflichten für Anwender von Chemikalien REACH - Pflichten für Anwender von Chemikalien Heike Lüskow, Ökopol GmbH 15. April 2008, Lüneburg 1 REACH - Das neue Chemikalienrecht Überblick Wie funktioniert REACH? Kernmechanismen Welche Rollen gibt

Mehr

DAS ERWEITERTE SICHERHEITSDATENBLATT: RECHTSGRUNDLAGEN, ERSTELLUNG UND ANWENDUNG

DAS ERWEITERTE SICHERHEITSDATENBLATT: RECHTSGRUNDLAGEN, ERSTELLUNG UND ANWENDUNG DAS ERWEITERTE SICHERHEITSDATENBLATT: RECHTSGRUNDLAGEN, ERSTELLUNG UND ANWENDUNG Christian Eppelsheim, Wacker Chemie AG CREATING TOMORROW'S SOLUTIONS INHALTSÜBERSICHT Stoffsicherheitsbeurteilung und Stoffsicherheitsbericht

Mehr

REACH-Anforderungen und mögliche Überwachungsaufgaben für Behörden. Antonia Reihlen, Ökopol GmbH

REACH-Anforderungen und mögliche Überwachungsaufgaben für Behörden. Antonia Reihlen, Ökopol GmbH REACH-Anforderungen und mögliche Überwachungsaufgaben für Behörden Antonia Reihlen, Ökopol GmbH Überblick Stand des REACH-Gesetzgebungsverfahrens Was ist REACH? Anforderungen an Anwender Mögliche Überwachungsaufgaben

Mehr

REACH - Eine Kurzinformation

REACH - Eine Kurzinformation VFF Mitgliederinfo REACH REACH - Eine Kurzinformation April 2009 Ausgabe April 2009 Mitgliederinfo REACH Verband der Fenster- und Fassadenhersteller e.v. In Zusammenarbeit mit: Bundesverband Flachglas

Mehr

Übersicht. Unterstützung von KMUs REACH 2018

Übersicht. Unterstützung von KMUs REACH 2018 Unterstützung von KMUs REACH 2018 REACH wie geht das? 15 April 2015, Berlin Dr. Doris Thiemann Europäische Chemikalienagentur Helsinki Übersicht Warum? Zielsetzung Wer? Akteure Wann? Registrierungsperiode

Mehr

REACH Das neue EG-Chemikalienrecht über Herstellung, Import und Verwendung von Chemikalien

REACH Das neue EG-Chemikalienrecht über Herstellung, Import und Verwendung von Chemikalien Regierung von Niederbayern -Gewerbeaufsichtsamt- REACH Das neue EG-Chemikalienrecht über Herstellung, Import und Verwendung von Chemikalien Merkblatt für Betriebe Was ist REACH? REACH steht für Registration,

Mehr

Grundzüge der REACH-Verordnung

Grundzüge der REACH-Verordnung Grundzüge der REACH-Verordnung Veranstaltung des Netzwerks REACH@Baden-Württemberg Grundlagenwissen REACH und CLP (GHS) für Hersteller, Händler und Anwender am 21.02.2013, Stuttgart Meike Thorenz Regierungspräsidium

Mehr

Fachbereich 5 - Chemikalien, Anmeldung und Zulassung. Gruppe 5.2 - Meldeverfahren Neue Stoffe, Chemikalieninformation. Dr.

Fachbereich 5 - Chemikalien, Anmeldung und Zulassung. Gruppe 5.2 - Meldeverfahren Neue Stoffe, Chemikalieninformation. Dr. Fachbereich 5 - Chemikalien, Anmeldung und Zulassung Gruppe 5.2 - Meldeverfahren Neue Stoffe, Chemikalieninformation Dr. Elmar Böhlen REACH Vorgeschichte 1982 Chemikaliengesetz Anmeldepflicht für neue

Mehr

Betroffenheitscheck: REACH. Neue Pflichten von Herstellern, Importeuren, Lieferanten, Verarbeitern & neue Anforderungen an Sicherheitsdatenblätter

Betroffenheitscheck: REACH. Neue Pflichten von Herstellern, Importeuren, Lieferanten, Verarbeitern & neue Anforderungen an Sicherheitsdatenblätter REACH Betroffenheitscheck: Neue Pflichten von Herstellern, Importeuren, Lieferanten, Verarbeitern & neue Anforderungen an Sicherheitsdatenblätter IHK Hannover 2. September 2008 Vortrag: Dr. Hans-Bernhard

Mehr

Kommunikation in der Lieferkette

Kommunikation in der Lieferkette Kommunikation in der Lieferkette REACH- Informationsveranstaltung des Landesverbandes der Baden- Württembergischen Industrie 9. Juni 2008, Ostfildern Krysia Klemme, BDI 2 Übersicht Relevante Vorschriften

Mehr

Entwicklung eines Hilfsmittels zur Erstellung des Stoffsicherheitsberichtes: CSA/CSR Tool

Entwicklung eines Hilfsmittels zur Erstellung des Stoffsicherheitsberichtes: CSA/CSR Tool Entwicklung eines Hilfsmittels zur Erstellung des Stoffsicherheitsberichtes: CSA/CSR Tool Andreas Ahrens European Chemical Agency BAuA Dortmund, October 13 th 1 Inhalt Stoffsicherheitsbewertung im Rahmen

Mehr

REACH und TPEs. Registrieren 2013 Nachgeschaltete Anwender Lieferkette. Andreas Fleischer Bundesstelle Chemikalien / Zulassung Biozide

REACH und TPEs. Registrieren 2013 Nachgeschaltete Anwender Lieferkette. Andreas Fleischer Bundesstelle Chemikalien / Zulassung Biozide REACH und TPEs Registrieren 2013 Nachgeschaltete Anwender Lieferkette Andreas Fleischer Bundesstelle Chemikalien / Zulassung Biozide Workshop Thermoplastische Elastomere (TPE) im Fokus - Frankfurt 28.

Mehr

REACH. Das neue EU-Chemikalienrecht. 22. Juni 2007 IHK Potsdam. Rechtsanwalt Stefan Kopp-Assenmacher Köhler & Klett Rechtsanwälte Partnerschaft Berlin

REACH. Das neue EU-Chemikalienrecht. 22. Juni 2007 IHK Potsdam. Rechtsanwalt Stefan Kopp-Assenmacher Köhler & Klett Rechtsanwälte Partnerschaft Berlin REACH Das neue EU-Chemikalienrecht 22. Juni 2007 IHK Potsdam Rechtsanwalt Stefan Kopp-Assenmacher Köhler & Klett Rechtsanwälte Partnerschaft Berlin Köhler & Klett Rechtsanwälte Partnerschaft Abfallrecht

Mehr

Das aktuelle Urteil des EUGH schafft Rechtssicherheit

Das aktuelle Urteil des EUGH schafft Rechtssicherheit SVHC in Erzeugnissen Das aktuelle Urteil des EUGH schafft Rechtssicherheit Ökopol Institut für Ökologie und Politik, Dr. Olaf Wirth Hamburg Handelskammer, 15. April 2016 der Auslöser REACH Artikel 7 und

Mehr

Seit etwa 10 Jahren zeichnet es sich ab, dass die Unternehmen durch die europäische

Seit etwa 10 Jahren zeichnet es sich ab, dass die Unternehmen durch die europäische Seite 1 von 7 Ansprechpartner für Rückfragen: Name: Enseling Vorname: Matthias Funktion: Geschäftsleitung Telefon Durchwahl: +49.(0)721.56589-16 Email: matthias.enseling@hartchrom.de Infoservice: Faszination

Mehr

REACH 15 Fragen, die auch Sie betreffen Eine Anleitung für nachgeschaltete Anwender

REACH 15 Fragen, die auch Sie betreffen Eine Anleitung für nachgeschaltete Anwender REACH 15 Fragen, die auch Sie betreffen Eine Anleitung für nachgeschaltete Anwender REACH 15 Fragen, die auch Sie betreffen 1. WAS HAT REACH MIT MIR ZU TUN? Verwenden Sie Chemikalien, Metalle, Kunststoffe

Mehr

Neue und aufkommende Risiken: Wo steht Österreich im EU-Vergleich?

Neue und aufkommende Risiken: Wo steht Österreich im EU-Vergleich? Neue und aufkommende Risiken: Wo steht Österreich im EU-Vergleich? Dr Christa Sedlatschek Direktorin Wien: 9.11.2015 Festakt 20 Jahre ArbeitnehmerInnenschutzgesetz Gesunde Arbeit Ein Weg mit sicherem Ziel

Mehr

Registrierung von Stoffen Gemeinsame Nutzung von Daten und Vermeidung unnötiger Versuche Informationen in der Lieferkette Nachgeschaltete Anwender

Registrierung von Stoffen Gemeinsame Nutzung von Daten und Vermeidung unnötiger Versuche Informationen in der Lieferkette Nachgeschaltete Anwender REACH-VERORDNUNG Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 18. Dezember 2006 zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (REACH) Die REACH-Verordnung

Mehr

Leitfaden Erste Schritte REACH

Leitfaden Erste Schritte REACH Leitfaden Erste Schritte REACH Verfasser: Dr. Arndt Böker Stand: 18.09.2008 Dieser Leitfaden richtet sich an alle Lieferanten und Unterlieferanten der BEKO-Unternehmensgruppe, welche dieser Waren zur Verfügung

Mehr

Öffentlich. SEPA Sicht Schweiz. Roger Mettier, Leiter PM Payments Solutions, Credit Suisse 17. April 2013

Öffentlich. SEPA Sicht Schweiz. Roger Mettier, Leiter PM Payments Solutions, Credit Suisse 17. April 2013 Öffentlich SEPA Sicht Schweiz Roger Mettier, Leiter PM Payments Solutions, Credit Suisse 17. April 2013 EPC Organisation Übersicht Arbeitsgruppen und Schweizer Vertretung EPC Plenary Michael Montoya (UBS)

Mehr

Das Förderprogramm Eurostars

Das Förderprogramm Eurostars > 1 Das Förderprogramm Eurostars Nadja Rohrbach EUREKA/COST-Büro des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) (Projektträger DLR) Bonn Eurostars

Mehr

Betroffenheit von Stoffen in Erzeugnissen

Betroffenheit von Stoffen in Erzeugnissen Betroffenheit von Stoffen in Erzeugnissen Der Begriff Erzeugnis ist in Art. 3 wie folgt definiert: Gegenstand, der bei der Herstellung eine spezifische Form, Oberfläche oder Gestalt erhält, die in größerem

Mehr

Neues im Umweltrecht. REACH Rechte und Pflichten der Nachgeschalteten Anwender. IHK-Seminare: Neues im Umweltrecht Februar 2015

Neues im Umweltrecht. REACH Rechte und Pflichten der Nachgeschalteten Anwender. IHK-Seminare: Neues im Umweltrecht Februar 2015 Neues im Umweltrecht REACH Rechte und Pflichten der IHK-Seminare: Neues im Umweltrecht Februar 2015 REACH Verordnung (EG) 1907/2006 vom 18.12.2006 Europäische Verordnung zur Registrierung (Registration),

Mehr

REACH auf einen Blick

REACH auf einen Blick für Anwender Ausgangslage Unzulänglichkeiten des gegenwärtigen Systems zur Regelung von Stoffgefahren mangelhafte Transparenz in der Produktkette hohe Kosten im Gesundheitswesen durch stoffbedingte Erkrankungen

Mehr

Einführung in die sozioökonomische. (SEA) unter REACH. Philipp Hennig Gruppe 5.2 Chemikalienbewertung und Risikomanagement

Einführung in die sozioökonomische. (SEA) unter REACH. Philipp Hennig Gruppe 5.2 Chemikalienbewertung und Risikomanagement Einführung in die sozioökonomische Analyse (SEA) unter REACH Philipp Hennig Gruppe 5.2 Chemikalienbewertung und Risikomanagement Das «A» in REACH Dortmund, Inhaltsangabe Grundlagen der SEA Einordnung Funktion

Mehr

Statisik zur Bevölkerungsentwicklung

Statisik zur Bevölkerungsentwicklung Statisik zur Bevölkerungsentwicklung Bevölkerungsentwicklung Welt 1950-2010 United Nations Population Information Network 1950 1960 1970 1980 1990 2000 2010 ASIA 1.395,7 1707,7 2135,0 2637,6 3199,5 3719,0

Mehr

ExFo Green Manufacturing. Aufgaben von Lieferanten von Erzeugnissen Umgang mit Kandidatenstoffen. Dr. Raimund Weiß

ExFo Green Manufacturing. Aufgaben von Lieferanten von Erzeugnissen Umgang mit Kandidatenstoffen. Dr. Raimund Weiß ExFo Green Manufacturing Aufgaben von Lieferanten von Erzeugnissen Umgang mit Kandidatenstoffen Dr. Raimund Weiß Inhaltsangabe Abgrenzung Stoffe/Gemisch vs. Erzeugnis Meldepflichten Artikel 7 Informationspflichten

Mehr

REACH Praxisführer zur Expositionsbewertung und zur Kommunikation in den Lieferketten

REACH Praxisführer zur Expositionsbewertung und zur Kommunikation in den Lieferketten VERBAND DER CHEMISCHEN INDUSTRIE e.v. zur Expositionsbewertung und zur Kommunikation in den Lieferketten UBA/BDI Fachworkshop Kommunikation von Verwendungen und Exposition unter REACH Dr. Angelika Praxisführer-Projekt:

Mehr

Das Use descriptor system und Mapping von Verwendungen

Das Use descriptor system und Mapping von Verwendungen Das Use descriptor system und Mapping von Verwendungen REACH in der Praxis 5. Workshop, Berlin, 29. Juni 2009 Martin Glöckner Inhalt 1. 2. ECETOC Targeted Risk Assessment 3. Inhalt 1. 2. ECETOC Targeted

Mehr

REACH in zehn Minuten

REACH in zehn Minuten REACH in zehn Minuten Die Europäische Union hat eine Chemikalienverordnung 1 erlassen. Sie ist am 1. Juni 2007 in Kraft getreten. Alle Chemikalien, auch diejenigen, die schon lange im Verkehr sind, werden

Mehr

Das Förderprogramm Eurostars

Das Förderprogramm Eurostars > 1 Das Förderprogramm Eurostars Nadja Rohrbach EUREKA/COST-Büro des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) (Projektträger DLR) Bonn Eurostars

Mehr

Sind Sie bereit für die neue europäische Chemikaliengesetzgebung?

Sind Sie bereit für die neue europäische Chemikaliengesetzgebung? Sind Sie bereit für die neue europäische Chemikaliengesetzgebung? Sehr geehrte Geschäftspartner, mit einem umfassenden Portfolio aus rund 25.000 Produkten von über 5.000 Lieferanten sowie der Belieferung

Mehr

REACH-Umsetzung. Daten und Fakten

REACH-Umsetzung. Daten und Fakten Daten und Fakten REACH-Umsetzung Aktuelle Herausforderungen bei der REACH-Umsetzung im Überblick Die komplexen Vorgaben der europäischen Chemikalienverordnung REACH müssen bis 2020 schrittweise von Unternehmen

Mehr

Informationen für unsere Kunden REACH

Informationen für unsere Kunden REACH Informationen für unsere Kunden REACH 2 3 Hintergrund von REACH Im Interesse der Verbraucher hat sich die Europäische Union zum Ziel gesetzt, den Handel mit chemischen Substanzen möglichst sicher zu gestalten.

Mehr

REACH für Anwender. Die Umweltexpositionsbewertung an einem praktischen Beispiel. Nannett Aust

REACH für Anwender. Die Umweltexpositionsbewertung an einem praktischen Beispiel. Nannett Aust Die Umweltexpositionsbewertung an einem praktischen Beispiel REACH für Anwender Update-Veranstaltung der BAuA, Berlin, 22.04.2010 Nannett Aust Umweltbundesamt Fachgebiet Chemikalien Wörlitzer Platz 1 06844

Mehr

Welcome to PHOENIX CONTACT

Welcome to PHOENIX CONTACT Welcome to PHOENIX CONTACT REACh aus der Sicht eines Komponentenherstellers COG (Component Obsolescence Group) Deutschland e.v. 2. Quartalsmeeting 2011 in Zandt Jürgen Husemann / 27.06.2011 PHOENIX CONTACT

Mehr

REACH Herausforderung für Managementsysteme

REACH Herausforderung für Managementsysteme REACH Herausforderung für Managementsysteme 18. März 2008, UMCO, Hamburg Kerstin Heitmann, UMCO 1 Inhalt Paradigmenwechsel: Rollen und Pflichten in der Lieferkette; Kommunikation in der Lieferkette Herausforderung

Mehr

REACH in zehn Minuten

REACH in zehn Minuten REACH in zehn Minuten Die Europäische Union hat eine Chemikalienverordnung 1 erlassen. Sie tritt am 1. Juni 2007 in Kraft. Alle Chemikalien, auch diejenigen, die schon lange im Verkehr sind, werden einer

Mehr

The cities Helsinki, Finland Oslo, Norway Stockholm, Sweden

The cities Helsinki, Finland Oslo, Norway Stockholm, Sweden European Green Index The cities Quelle: http://www.siemens.com/entry/cc/features/greencityindex_international/all/de/pdf/report_de.pdf The cities, Finland, Norway, Sweden, Estonia, Latvia, Denmark, Lithuania,

Mehr

Auswirkungen der REACH und CLP Verordnung auf Produkte der CHEMETALL

Auswirkungen der REACH und CLP Verordnung auf Produkte der CHEMETALL Chemetall GmbH Trakehner Straße 3 D-60487 Frankfurt am Main An alle Kunden der CHEMETALL Kontakt Chemical Regulatory Compliance/ Product Stewardship Telephone: +49 69 7165-0 E-mail: reach@chemetall.com

Mehr

Rückgang des privaten Konsums von Gütern und Dienstleistungen im Verkehrssektor aufgrund der Alterung der Bevölkerung? Ein europäischer Vergleich

Rückgang des privaten Konsums von Gütern und Dienstleistungen im Verkehrssektor aufgrund der Alterung der Bevölkerung? Ein europäischer Vergleich Rückgang des privaten Konsums von Gütern und Dienstleistungen im Verkehrssektor aufgrund der Alterung der Bevölkerung? Ein europäischer Vergleich Thomas Döring Hochschule Darmstadt - University of Applied

Mehr

REACH&CLP Kaffee: Welchen Einfluss haben REACH und CLP auf den Arbeitsschutz in Luxemburg?

REACH&CLP Kaffee: Welchen Einfluss haben REACH und CLP auf den Arbeitsschutz in Luxemburg? REACH&CLP Kaffee: Welchen Einfluss haben REACH und CLP auf den Arbeitsschutz in Luxemburg? REACH&CLP-Kaffee 20. Oktober 2011 Dr. Arno P. Biwer REACH&CLP Helpdesk Luxemburg www.reach.lu - www.clp.lu Copyright

Mehr

REACH und ECHA. Einführung und Stand der Dinge

REACH und ECHA. Einführung und Stand der Dinge REACH und ECHA Einführung und Stand der Dinge Neue europäische Chemikalienpolitik erforderlich Die vorhandene EU-Chemikaliengesetzgebung war ein Flickwerk aus verschiedenen Richtlinien und Verordnungen.

Mehr

Substance for Success. B -3 REACH. Registrierung, Evaluierung und Autorisierung von Chemikalien

Substance for Success. B -3 REACH. Registrierung, Evaluierung und Autorisierung von Chemikalien Substance for Success. B -3 REACH Registrierung, Evaluierung und Autorisierung von Chemikalien REACH Hintergrund und Auswirkungen für die Lack- und Kunststoffindustrie, Maßnahmen zur Umsetzung bei BYK

Mehr

Epidemiologie Brustkrebs in Deutschland und im internationalen Vergleich

Epidemiologie Brustkrebs in Deutschland und im internationalen Vergleich Epidemiologie Brustkrebs in Deutschland und im internationalen Vergleich Christa Stegmaier Epidemiologisches Krebsregister Saarland Ministerium für Justiz, Arbeit, Gesundheit und Soziales Saarbrücken Alexander

Mehr

EU-Überprüfung von Verbraucherkredit-Websites: Marktsegment bleibt hinter Erwartungen der Verbraucher zurück

EU-Überprüfung von Verbraucherkredit-Websites: Marktsegment bleibt hinter Erwartungen der Verbraucher zurück EUROPÄISCHE KOMMISSION PRESSEMITTEILUNG EU-Überprüfung von Verbraucherkredit-Websites: Marktsegment bleibt hinter Erwartungen der Verbraucher zurück Brüssel, 10. Januar 2012 Waren Sie auch schon einmal

Mehr

REACH Anforderungen an die Downstream User

REACH Anforderungen an die Downstream User REACH Anforderungen an die Downstream User Dr. Frank Wangemann GD BfR Symposium Berlin 12. Oktober 2006 corporate operations - REACH Definition Use Art. 3, 23. Verwendung Verarbeiten Formulieren Verbrauchen

Mehr

Iterativer/3-Schritt-Ansatz in der REACH Expositionsund Risikobewertung

Iterativer/3-Schritt-Ansatz in der REACH Expositionsund Risikobewertung Iterativer/3-Schritt-Ansatz in der REACH Expositionsund Risikobewertung CSA/CSR-Workshop 15. Januar 2009, Wien Dr. Renate Becker-Arnold BASF SE - REACH-Implementation Nächster Schritt im REACH Prozess:

Mehr

Das Sicherheitsdatenblatt. Bewährte Informationen über Chemikalien mit neuer Bedeutung

Das Sicherheitsdatenblatt. Bewährte Informationen über Chemikalien mit neuer Bedeutung Das Sicherheitsdatenblatt Bewährte Informationen über Chemikalien mit neuer Bedeutung Worauf müssen Hersteller, Importeure, Händler und Verwender achten? VORWORT Dieser Folder gibt einen Überblick über

Mehr

Auswahl der Stoffe. aus Sicht des Arbeitsschutzes. Platzhalter Bild. Dr. Aart Rouw Gruppe 4.6 - Gefahrstoffmanagement

Auswahl der Stoffe. aus Sicht des Arbeitsschutzes. Platzhalter Bild. Dr. Aart Rouw Gruppe 4.6 - Gefahrstoffmanagement Platzhalter Bild Auswahl der Stoffe aus Sicht des Arbeitsschutzes Dr. Aart Rouw Gruppe 4.6 - Gefahrstoffmanagement 1 Inhaltsangabe Grundsätze Roadmap Spezifische Arbeitsschutzanliegen Konsequenzen für

Mehr

REACH! Wir beraten Sie gerne. Kundeninformation 2016

REACH! Wir beraten Sie gerne. Kundeninformation 2016 REACH! Wir beraten Sie gerne. Kundeninformation 2016 Wir sind REACH- Compliant! Bei uns können Sie als Kunde sicher sein, dass alle Vorgaben erfüllt werden: Wir sind als Registrant aktiv am REACH-Prozess

Mehr

AKTUELLES ZU REACH/CLP WIEN, AOT HERBSTSYMPOSION 5. NOVEMBER 2014

AKTUELLES ZU REACH/CLP WIEN, AOT HERBSTSYMPOSION 5. NOVEMBER 2014 AKTUELLES ZU REACH/CLP WIEN, AOT HERBSTSYMPOSION 5. NOVEMBER 2014 Themen REACH und CLP wichtige Termine Risikomanagement unter REACH Österreichische Vorgehensweise Erste Zulassungsentscheidung Empfehlungen

Mehr

15/2015-21. Januar 2015. Anteil innovativer Unternehmen in der Europäischen Union, 2010-2012 (in % der Unternehmen)

15/2015-21. Januar 2015. Anteil innovativer Unternehmen in der Europäischen Union, 2010-2012 (in % der Unternehmen) 15/2015-21. Januar 2015 Innovationserhebung der Gemeinschaft (2012) Anteil der n in der EU im Zeitraum 2010-2012 unter 50% gesunken Organisations- und Marketinginnovationen liegen knapp vor Produktund

Mehr

Zulassungs- & Beschränkungsdossiers Herausforderungen aus Sicht eines Mitgliedstaates

Zulassungs- & Beschränkungsdossiers Herausforderungen aus Sicht eines Mitgliedstaates Zulassungs- & Beschränkungsdossiers Herausforderungen aus Sicht eines Mitgliedstaates Dr. Aart Rouw Gruppe 4.6 - Gefahrstoffmanagement Inhaltsangabe Aufgaben BAuA Unterschiede der verschiedenen Dossiers

Mehr

Vereinfachung der Risiko- und Maßnahmenkommunikation in der Lieferkette von Chemikalien

Vereinfachung der Risiko- und Maßnahmenkommunikation in der Lieferkette von Chemikalien Nicoletta Godas Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich 4 "Gefahrstoffe und biologische Arbeitsstoffe" Tel. 0231 / 9071-2814; E-Mail: godas.nicoletta@baua.bund.de Innovationen für Nachhaltigkeit

Mehr

Inga Beer, LL.M. Fachgebiet IV 1.1 Internationales Chemikalienmanagement. Fachworkshop REACH & Abfallrecycling 1. Gliederung

Inga Beer, LL.M. Fachgebiet IV 1.1 Internationales Chemikalienmanagement. Fachworkshop REACH & Abfallrecycling 1. Gliederung "Einführung in das Thema und Stand der Klärungen zu den Abgrenzungsfragen im Bereich Abfall Recyclingprodukte und den resultierenden REACH-Pflichten" Inga Beer, LL.M. Fachgebiet IV 1.1 Internationales

Mehr

Prof. Dr. Bruno Klauk. Der Demografische Wandel in ausgewählten Ländern Europas

Prof. Dr. Bruno Klauk. Der Demografische Wandel in ausgewählten Ländern Europas Prof. Dr. Bruno Klauk Der Demografische Wandel in ausgewählten Ländern Europas Gliederung 1. Vorbemerkungen 2. Demografische Veränderungen in Europa (EU27 Europa gesamt) 3. Fazit Vorbemerkungen Vorbemerkungen

Mehr

REACH und Kunststoffrecycling der aktuelle Stand. aktuelle Stand. Lars Tietjen. 20. Seminar Kunststoffrecycling in Sachsen 1 10.05.

REACH und Kunststoffrecycling der aktuelle Stand. aktuelle Stand. Lars Tietjen. 20. Seminar Kunststoffrecycling in Sachsen 1 10.05. REACH und Kunststoffrecycling t der aktuelle Stand Lars Tietjen 10.05.2011 20. Seminar Kunststoffrecycling in Sachsen 1 REACH und Kunststoffrecycling Hinweise zu Einstufung und Kennzeichnung nach CLP-VO

Mehr

Chemisches Abendgespräch vom SDB zum esdb

Chemisches Abendgespräch vom SDB zum esdb 1 1 Chemisches Abendgespräch vom SDB zum esdb Dr. Hubert Norz, Quality and Ecology Manager, Head Corporate Product Stewardship WKÖ Wien, 01.12.2011 Sika Ein Jahrhundert Innovationen Sika Konzern 2 Sika

Mehr

Recycling unter REACH: Der EU-Leitfaden

Recycling unter REACH: Der EU-Leitfaden Recycling unter REACH: Der EU-Leitfaden Dr. Claus Haas Fachbereich 5 Chemikalien, Anmeldung und Zulassung Inhalt Abfall und REACH - Berührungspunkte Recycling/Herstellung/Stoffidentität Beispiele für Recycling

Mehr

REACh - Umsetzung und Überprüfung. (REACh Audits durch Behörden)

REACh - Umsetzung und Überprüfung. (REACh Audits durch Behörden) REACh - Umsetzung und Überprüfung (REACh Audits durch Behörden) Vortrag am bei TZN Niederrhein GmbH in Kempen Vortrag: Dr. Herzog, Chemie Innovation Sicherheit Zur Person Dr. Heinz Herzog, Diplomchemiker

Mehr

Inhalt. 1. REACH-Verordnung: Wer ist betroffen? 2. Pflichten im Zusammenhang mit Chemikalien (Stoffen und Gemischen)

Inhalt. 1. REACH-Verordnung: Wer ist betroffen? 2. Pflichten im Zusammenhang mit Chemikalien (Stoffen und Gemischen) Wer ist von REACH betroffen welche Pflichten gibt es? Veranstaltung des Netzwerks REACH@Baden-Württemberg Grundlagenwissen REACH und CLP (GHS) für Hersteller, Händler und Anwender Anja Lennigk, Regierungspräsidium

Mehr

Kommunikation zu Stoffen in Erzeugnissen: Vorgaben der REACH-Verordnung. Berlin, 26. April Dr. Angelina Weiß Bundesstelle für Chemikalien

Kommunikation zu Stoffen in Erzeugnissen: Vorgaben der REACH-Verordnung. Berlin, 26. April Dr. Angelina Weiß Bundesstelle für Chemikalien Kommunikation zu Stoffen in Erzeugnissen: Vorgaben der REACH-Verordnung Berlin, 26. April 2016 Dr. Angelina Weiß Bundesstelle für Chemikalien Inhalt Artikel 7(2) und Artikel 33 der REACH-VO? Urteil des

Mehr

Chesar im Überblick Andreas Ahrens ECHA

Chesar im Überblick Andreas Ahrens ECHA Chesar im Überblick Andreas Ahrens ECHA 22 April 2010 Chemical Safety Assessment and Reporting Tool Werkzeug zur Erstellung des Stoffsicherheitsberichtes im Rahmen von REACH Andreas Ahrens (ECHA) Berlin,

Mehr

Präsentismus und Krankenstand in Europa: Ergebnisse des European Working Conditions Survey

Präsentismus und Krankenstand in Europa: Ergebnisse des European Working Conditions Survey Präsentismus und Krankenstand in Europa: Ergebnisse des European Working Conditions Survey Institut für Soziologie, Karl Franzens Universität Graz Johanna.muckenhuber@uni-graz.at Daten 5 th European Working

Mehr

Das Sicherheitsdatenblatt als zentrales Informationsinstrument. Dr. Thea Hammerschmidt

Das Sicherheitsdatenblatt als zentrales Informationsinstrument. Dr. Thea Hammerschmidt Das Sicherheitsdatenblatt als zentrales Informationsinstrument Dr. Thea Hammerschmidt Überblick - Hintergrundinformationen - Informationspflichten - Expositionsszenarien - Auswirkungen der Verordnung (EU)

Mehr

REACH für Anwender Update-Veranstaltung der BAuA, Berlin,

REACH für Anwender Update-Veranstaltung der BAuA, Berlin, Die Umweltexpositionsbewertung an einem praktischen Beispiel REACH für Anwender Update-Veranstaltung der BAuA, Berlin, 22.04.2010 Nannett Aust Umweltbundesamt Fachgebiet Chemikalien Wörlitzer Platz 1 06844

Mehr

REACH DAS NEUE EUROPÄISCHE CHEMIKALIENRECHT

REACH DAS NEUE EUROPÄISCHE CHEMIKALIENRECHT Berlin, 10. April 2008 Herausgeber: Bundesverband des Deutschen Groß- und Außenhandels e.v. Am W eidendamm 1A 10117 Berlin Telefon 030 590099-551 Telefax 030 590099-541 www.bga.de info@bga.de Autor: Dr.

Mehr

IHK Suhl Seminar REACH Die europäische Chemikalienverordnung

IHK Suhl Seminar REACH Die europäische Chemikalienverordnung IHK Suhl Seminar REACH Die europäische Chemikalienverordnung Inhaltsangabe Zahlen Erzeugnis Zulassung Einstufung und Kennzeichnung 2 Ziele Hohes Schutzniveau für Mensch und Umwelt Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit

Mehr

REACH eine Einführung. Dr. Anja Knietsch Bundesstelle für Chemikalien Bielefeld, 02. Juni 2016

REACH eine Einführung. Dr. Anja Knietsch Bundesstelle für Chemikalien Bielefeld, 02. Juni 2016 REACH eine Einführung Dr. Anja Knietsch Bundesstelle für Chemikalien Bielefeld, 02. Juni 2016 Die BAuA Bundesanstalt für Arbeitsschutz u. Arbeitsmedizin Ressortforschungseinrichtung im Bereich des BMAS

Mehr

VERBAND DER CHEMISCHEN INDUSTRIE e.v. VCI-Vorschlag. für ein besseres REACH

VERBAND DER CHEMISCHEN INDUSTRIE e.v. VCI-Vorschlag. für ein besseres REACH - 1 - VERBAND DER CHEMISCHEN INDUSTRIE e.v. VCI-Vorschlag für ein besseres REACH 26. November 2004 - 2 - Vorschlag für ein besseres REACH (improved REACH) Der Vorschlag für ein besseres REACH baut auf

Mehr

Gesetzliche Grundlagen REACH, CLP und GefStoffVO

Gesetzliche Grundlagen REACH, CLP und GefStoffVO Gesetzliche Grundlagen REACH, CLP und GefStoffVO Dr. Marcus Moreno-Horn Bundesstelle für Chemikalien Inhalt Zusammenspiel REACH, CLP und GefStoffVO Das Sicherheitsdatenblatt und die Absätze des Artikels

Mehr

»Diesel-Verkaufspreise in Europa Mai - May 2015

»Diesel-Verkaufspreise in Europa Mai - May 2015 »Diesel-Verkaufspreise in Europa Netto Preise net prices Durchschnittspreise auf Basis der DKV Transaktionen / Average prices based on DKV transactions Alle Angaben ohne Gewähr / All information without

Mehr

»Diesel-Verkaufspreise in Europa Juli - July 2015

»Diesel-Verkaufspreise in Europa Juli - July 2015 »Diesel-Verkaufspreise in Europa Netto Preise net prices Durchschnittspreise auf Basis der DKV Transaktionen / Average prices based on DKV transactions Alle Angaben ohne Gewähr / All information without

Mehr

CE-ROHS-REACH. Produktanforderungen in Europa. Hamburg, den 17.11.2011

CE-ROHS-REACH. Produktanforderungen in Europa. Hamburg, den 17.11.2011 CE-ROHS-REACH Produktanforderungen in Europa Hamburg, den 17.11.2011 Übersicht Vorstellung Wer ist Hermes Hansecontrol-Cert? CE für Europa Übersicht über die Produktanforderungen ROHS Schadstoffverbote

Mehr

»Diesel-Verkaufspreise in Europa April - April 2017

»Diesel-Verkaufspreise in Europa April - April 2017 »Diesel-Verkaufspreise in Europa Netto Preise net prices Durchschnittspreise auf Basis der DKV Transaktionen / Average prices based on DKV transactions Alle Angaben ohne Gewähr / All information without

Mehr

GHS - GLOBAL HARMONISIERTES SYSTEM

GHS - GLOBAL HARMONISIERTES SYSTEM GHS - GLOBAL HARMONISIERTES SYSTEM zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien GHS ist ein von den Vereinten Nationen (UN) vorgeschlagenes System für die weltweit einheitliche Einstufung und Kennzeichnung

Mehr

Umwelt. Schriftenreihe. & Energie. Band 5. REACH und die ITK-Branche

Umwelt. Schriftenreihe. & Energie. Band 5. REACH und die ITK-Branche Schriftenreihe Umwelt & Energie Band 5 REACH und die ITK-Branche Kapitelüberschrift Impressum Herausgeber: BITKOM Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. Albrechtstraße

Mehr

RENTENREFORMEN DIE INTERNATIONALE PERSPEKTIVE. Monika Queisser Leiterin der Abteilung für Sozialpolik OECD

RENTENREFORMEN DIE INTERNATIONALE PERSPEKTIVE. Monika Queisser Leiterin der Abteilung für Sozialpolik OECD RENTENREFORMEN DIE INTERNATIONALE PERSPEKTIVE Monika Queisser Leiterin der Abteilung für Sozialpolik OECD FINANZIELLE UND SOZIALE NACHHALTIGKEIT: EIN ZIELKONFLIKT? 2 Finanzielle Nachhaltigkeit: zukünftige

Mehr

Verwendungs- und Expositionskategorien. Gerhard Heinemeyer

Verwendungs- und Expositionskategorien. Gerhard Heinemeyer EDERAL INSTITUTE OR RISK ASSESSMENT Verwendungs- und Expositionskategorien Gerhard Heinemeyer Risikocharakterisierung Risikobewertung setzt Gefahrenwert und Expositionswert gegenüber MOS-Konzept Die Dosis

Mehr

»Diesel-Verkaufspreise in Europa Mai - May 2017

»Diesel-Verkaufspreise in Europa Mai - May 2017 »Diesel-Verkaufspreise in Europa Netto Preise net prices Durchschnittspreise auf Basis der DKV Transaktionen / Average prices based on DKV transactions Alle Angaben ohne Gewähr / All information without

Mehr

Beantwortung der Anfrage

Beantwortung der Anfrage Nr 245 der Beilagen zum stenographischen Protokoll des Salzburger Landtages (4. Session der 14. Gesetzgebungsperiode) Beantwortung der Anfrage der Abg. Schwaighofer und Dr. Rössler an Landesrat Blachfellner

Mehr

MiX Locate. März 2013 HALE electronic GmbH

MiX Locate. März 2013 HALE electronic GmbH MiX Locate März 2013 HALE electronic GmbH Wie arbeitet MiX Locate? GPS MiX Locate Aktiv-Verfolgung Spur-Verfolgung Schnell-Ortung Nähestes Fahrzeug suchen Positionsverwaltung MiX Insight Reports / Berichte

Mehr

VertrauensWerte. 19. März REACH - Grundlagen und Auswirkungen auf die Wirtschaft Dipl.-Ing. Olaf Jäger

VertrauensWerte. 19. März REACH - Grundlagen und Auswirkungen auf die Wirtschaft Dipl.-Ing. Olaf Jäger VertrauensWerte 19. März 2007 REACH - Grundlagen und Auswirkungen auf die Wirtschaft Dipl.-Ing. Olaf Jäger Das sind wir privates, unabhängiges Dienstleistungsunternehmen internationale Präsenz renommierter

Mehr

Aktuelle Ansätze der Umwelt-Exposition bei der Stoffsicherheitsbeurteilung

Aktuelle Ansätze der Umwelt-Exposition bei der Stoffsicherheitsbeurteilung Aktuelle Ansätze der Umwelt-Exposition bei der Stoffsicherheitsbeurteilung 13.03.2009 REACH in der Praxis, Dr. Markus Ulrich 1 Anforderungen nach REACh Ziel von REACh: Schutz von Mensch und Umwelt basierend

Mehr

IBM ISV/TP-Beitrittserklärung

IBM ISV/TP-Beitrittserklärung IBM ISV/TPBeitrittserklärung (Vom ISV auszufüllen und an den Distributor LIS.TEC) FIRMENNAME DES ISVs/TPs: Firmenadresse des ISVs/TPs: PLZ/Stadt: Land: Germany Telefon: +49 Fax: +49 Email: Kontaktperson

Mehr

DynaMIX. Fleet Manager Ausstattung und Funktionen

DynaMIX. Fleet Manager Ausstattung und Funktionen DynaMIX Fleet Manager Ausstattung und Funktionen Das HALE Qualitätsmanagementsystem entspricht den Forderungen der EN ISO 9001:2008 und ISO/TS 16949:2009. DynaMiX Fleet Manager Version 1.0 / 15.06.2015

Mehr

Chronische Krankheiten: Welche Daten haben wir?

Chronische Krankheiten: Welche Daten haben wir? Chronische Krankheiten: Welche Daten haben wir? Workshop: Chronische Krankheiten: Welche Daten haben wir, welche brauchen wir? Session A3: Burden of Disease (Definition) Der Indikator misst die Folgen

Mehr