Anleitung MEMICS MultiCall Routing mit Anrufbeantworter plus

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anleitung MEMICS MultiCall Routing mit Anrufbeantworter plus"

Transkript

1 Anleitung MultiCall Routing mit Anrufbeantworter plus Was ist MultiCall Routing? MultiCall Routing ist ein praktisches, intelligentes Routingverfahren, das es Ihnen ermöglicht eingehende Anrufe nach Ihren individuellen Bedürfnissen auf verschiedene Zielrufnummern zu leiten. Und das sind die Merkmale des MultiCall Routings: Leiten Sie den Anruf nicht nur an eine Rufnummer, sondern geben Sie bis zu zehn Ziel Rufnummern an. Sie können das Gespräch gleichzeitig an mehrere Nummern weiterleiten und erhalten das Gespräch dann an dem Telefon, das Sie zuerst abheben. Sie können das Gespräch auch nacheinander an mehrere Nummern leiten. Zusätzlich können Sie individuell festlegen, wann Sie auf welchem Anschluss erreichbar sind (nach Wochentag und Uhrzeit). Definieren Sie nach Ihren Wünschen, wielange welcher Anschluss berücksichtigt werden soll. Lassen Sie z. B. die ersten 5 Sekunden eines eingehenden Anrufs nur Ihre Büronummer klingeln, danach soll zusätzlich auch Ihr Mobiltelefon angewählt werden. Legen Sie fest, was Sie dem Anrufer signalisieren, wenn Sie gerade auf einem Ihrer Anschlüsse besetzt sind. Leiten Sie ihn z. B. direkt zu einem anderen Mitarbeiter, auf Ihr Handy, an Ihren Anrufbeantworter oder signalisieren Sie ihm ein Besetztzeichen. Sie bestimmen individuell, nach welcher Zeit Ihr Anrufbeantworter den Anrufer annimmt. Leiten Sie den Anruf beispielsweise gleichzeitig an Ihren Privatanschluss, Ihre Büronummer und Ihr Handy weiter und das Gespräch erreicht Sie genau dort, wo Sie gerade sind. Was ist der Anrufbeantworter? Beim Anrufbeantworter handelt es sich um die durch die AG bereitgestellte Anrufbeantworterfunktion für Ihre Servicerufnummer bei der AG. Hierfür benötigen Sie kein extra Gerät. Vielmehr handelt es sich dabei um einen "Anrufbeantworter im Netz". Was leistet der Anrufbeantworter? Der Anrufbeantworter bietet zunächst die normalen Funktionen von Anrufbeantwortern: Dem Anrufer wird eine von Ihnen aufgesprochene Ansage vorgespielt. Es besteht anschließend die Möglichkeit, eine Nachricht zu hinterlassen. Zusätzlich kann dem Anrufer auch noch eine Schlussansage eingespielt werden. Die Nachrichten werden anschließend sofort z. B. an eine von Ihnen hinterlegte E Mail Adresse zugestellt. Über neue Nachrichten können Sie sich durch Hinterlegen Ihrer Handynummer auch per SMS informieren lassen. Alternativ bietet der Anrufbeantworter auch eine reine Ansagefunktion ohne Möglichkeit eine Nachricht zu hinterlassen, z. B. Urlaubsansage, für den Fall, dass Sie im Urlaub sind und keine Nachrichten beantworten können. Sie können Ihren Anrufbeantworter von jedem beliebigen Telefon aus über eine Festnetzrufnummer abfragen. Sofern der Anrufer seine Rufnummer übermittelt hat, können Sie sich direkt mit dem Anrufer verbinden lassen. Sie erhalten Zugang zum Web Protal unseres Systems. Dort können Sie Ihren Anrufbeantworter nach Ihren persönlichen Bedürfnissen einstellen. AG Sitz des Unternehmens: München Registergericht: Amtsgericht München HRB Vorstand: Dr. Peter Sties Vorsitzender des Aufsichtsrates: Jochen Sties

2 Die Einstellmöglichkeiten für Routing und Anrufbeantworter im Web Portal Im folgenden werden die einzelnen Einstellmöglichkeiten erläutert, mit denen Sie Ihr MultiCall Routing und Ihren Anrufbeantworter im Web Portal ganz nach Ihren Wünschen konfigurieren können. Das Web Portal finden Sie unter der folgenden Internet Adresse: config.net/service/login.html Nach dem Einloggen mit den Ihnen zugesandten Login Daten können Sie Ihre Servicerufnummer auswählen und dann das Routing und den Anrufbeantworter für diese Servicerufnummer wie folgt konfigurieren. Routing Um Ihre Routing Einstellungen vorzunehmen, klicken Sie zunächst auf den Link bearbeiten in der Zeile Routing. Routing Übersicht In Ihrer Routing Konfiguration finden Sie die Felder Position, Ablauf, Zeitbeschränkung, Zielrufnummer, Wartezeit, Verbindungszeit, Aktion bei besetzt, Angezeigte Rufnummer, Rufannahme sowie die Felder ändern und löschen. Jede Zeile der Tabelle beschreibt dabei eine Zielrufnummer. Im Folgenden werden alle Funktionen einzeln erklärt. Position Hier legen Sie fest, in welcher Reihenfolge die von Ihnen in der Tabelle angelegten Zeilen abgearbeitet werden. Wenn sich die Prioriät Ihrer Zielrufnummern einmal ändern sollte, so können Sie hier einfach die Reihenfolge ändern. Ein eingehender Anruf wird also zunächst an die Rufnummer mit der kleinsten Position geleitet. Haben zwei Zeilen die gleiche Position, so wird ein eingehender Anruf an beide Rufnummern gleichzeitig geroutet. 2

3 Zeitbeschränkung Diese Funktion stellt ein äußerst praktisches Feature Ihrer Routinglösung dar. Hier legen Sie für jede Zielrufnummer individuell fest, wann diese angerufen werden kann. So können Sie hervorragend z.b. zwischen Büro, Handy und Privatanschluss differenzieren. Wenn Sie das jeweilige Feld leer lassen, so werden eingehende Anrufe zu jeder Zeit an die hinterlegte Rufnummer durchgestellt. Zielrufnummer Für die Zeitbeschränkung können Sie Wochentage oder Uhrzeiten verwenden. Die Angabe Mo, Mi Fr beschränkt die Anrufe zu dieser Zielrufnummer auf Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag. Sie können auch Zeiten eingeben, z.b. 8 10, 14:30 16 : Die Rufnummer wird dann nur von 8 bis 10 Uhr und von 14:30 Uhr bis 16 Uhr berücksichtigt. Wochentage und Zeiten können Sie beliebig kombinieren, z. B. Mo, Mi Fr, : Die Rufnummer wird dann Montags und Mittwochs bis Freitags jeweils von 10 bis 12 Uhr berücksichtigt. Zusätzliche Einträge geben Sie einfach durch Schrägstrich getrennt ein, z.b. Mo, Mi Fr, 10 12/Sa 8 10, : Die Rufnummer wird dann Montags und Mittwochs bis Freitags jeweils von 10 Uhr bis 12 Uhr sowie Samstags von 8 Uhr bis 10 Uhr und von 11 Uhr bis 13 Uhr für das Routing berücksichtigt. Deutschlandweite Feiertage werden vom System wie ein Sonntag behandelt. Hier hinterlegen Sie die jeweils gewünschte Zielrufnummer.Tragen Sie also z.b. Ihre Büronummer, Ihre Handynummer und Ihre Privatnummer ein. Auslandsrufnummern können Sie einfach mit der Landesvorwahl einstellen. Beim Abspeichern der Nummern werden diese in ein einheitliches Format konvertiert. Wartezeit Wenn Sie mehrere Rufnummern durch Angabe einer gleichen Position gleichzeitig anrufen lassen, so können Sie hier für jede dieser Nummern eine Wartezeit festlegen. Der Anruf zu dieser Nummer beginnt dann erst nachdem diese Zeitdauer abgelaufen ist. Wenn Sie überall eine 0 eintragen, wird jeder Anruf sofort gleichzeitig an alle hinterlegten Rufnummern weitergeleitet. Es kann aber auch sinnvoll sein, einige Rufnummern mit einer Verzögerungszeit zu belegen. Z.B. Hinterlegen Sie eine 0 für Ihren Büroanschluss und eine 5 für Ihr Mobiltelefon. Eingehende Anrufe werden nun zunächst auf Ihren Büroanschluss weitergeleitet, nach 5 Sekunden wird zusätzlich versucht, Sie auf dem Mobiltelefon zu erreichen. 3

4 Verbindungszeit In der Rubrik Verbindungszeit stellen Sie ein, wie lange versucht werden soll, Sie auf der jeweiligen Rufnummer zu erreichen. Auf diese Weise definieren Sie auch sofern Sie die Anrufbeantworterfunktion aktiviert haben, wann der Anrufbeantworter das Gespräch annehmen soll. Z.B. legen Sie fest, dass der Verbindungsaufbau zu Ihrer Bürorufnummer 30 Sekunden lang versucht werden soll. Da Sie z.b. für Ihr Handy eine Wartezeit von 5 Sekunden definiert haben, stellen Sie bei Verbindungszeit für Ihre Handynummer nur noch 25 Sekunden ein. So ist sichergestellt, dass nach insgesamt 30 Sekunden Ihr Anrufbeantworter das Gespräch annimmt. Aktion bei besetzt Hier legen Sie fest, was mit dem Routing geschehen soll, wenn die entsprechende Zielrufnummer von ihnen besetzt ist. Z.B. telefonieren Sie auf Ihrem Büroanschluss und ein weiterer Anruf geht ein. Wenn Sie hier die Einstellung nichts vorgenommen haben, wird das Routing in der nächsten Zeile fortgesetzt, d.h. der eingehende Anruf wird die nächste von Ihnen hinterlegte Zielrufnummer geleitet. Dies könnte beispielsweise Ihr Mobiltelefon sein. Haben Sie die Einstellung besetzt vorgenommen, so bekommt der Anrufer in diesem Fall ein Besetztzeichen und das Gespräch wird nicht auf Ihr Handy weitergeleitet. Haben Sie Anrufbeantworter eingestellt, so nimmt der Anrufbeantworter den Anruf für den Fall entgegen, dass die hinterlegte Rufnummer (also z.b. ihr Büroanschluss) gerade belegt ist. Angezeigte Rufnummer Mit dem Auswahlfeld Angezeigte Rufnummer können Sie einstellen, welche Rufnummer am gewählten Anschluss bei einem eingehenden Gespräch angezeigt werden soll. Wählen Sie normal, so wird die Rufnummer des Anrufers angezeigt (sofern sie nicht unterdrückt wurde). Mit der Einstellung prefix wird der Rufnummer des Anrufers ein +0 vorangestellt. So können Sie bei einem eingehenden Anruf erkennen, dass dieser Anruf über Ihre Servicerufnummer vermittelt wurde und der Anrufer nicht direkt auf Ihrem Telefon anruft. Wenn Sie dagegen eigene einstellen, wird Ihnen immer Ihre eigene Servicerufnummer als Absendernummer übermittelt. So erkennen Sie am schnellsten, woher der Anruf stammt, können jedoch die ursprüngliche Rufnummer des Anrufers nicht mehr sehen. 4

5 Rufannahme Änderung/Löschen Im Feld Rufannahme definieren Sie, wie die Annahme der weitergeleiteten Anrufe funktionieren soll. Wenn Sie normal einstellen, so wird der Anruf ganz normal durch das Abnehmen des Endgeräts angenommen. Sie sind also sofort nach dem Abheben mit dem Anrufer verbunden. Wählen Sie hier die Einstellung taste, wenn Sie den Anruf über das jeweilige Endgerät nicht nur durch herkömmliches Abnehmen entgegen nehmen wollen, sondern zusätzlich dafür eine Taste gedrückt werden soll. Dies ist beispielsweise sinnvoll, wenn Ihr Mobilfunkprovider eingehende Anrufe selbstständig annimmt falls Ihr Handy nicht erreichbar ist. Mit der Einstellung taste stellen Sie in einem solchen Fall sicher, dass der Mobilfunkprovider Ihnen das jeweilige Gespräch nicht wegschnappt, sondern Ihr konfigurierter Anrufbeantworter das Gespräch entgegen nimmt. Sämtliche Änderungen, werden nur wirksam, wenn Sie in der entsprechenden Zeile auf ändern drücken. Änderungen werden wiederum auch nur in der entsprechenden Zeile wirksam. Alle übrigen, in anderen Zeilen vorgenommenen Änderungen werden verworfen. Bitte bearbeiten Sie daher immer nur eine Zeile der Tabelle und Speichern Sie die Daten durch ändern bevor Sie mit der Bearbeitung der nächsten Zeile beginnen. Nicht mehr benötigte Zeilen können Sie durch Drücken der Taste löschen entfernen. Datensatz anlegen Einen neuen Datensatz für Ihr Routing und damit die Möglichkeit der Eingabe einer neuen, weiteren Zielrufnummer, legen Sie ganz unten auf der Seite unter der Überschrift Neuen Datensatz einfügen an. Füllen Sie die Zeile aus und drücken Sie anschließend auf die Schaltfläche einfügen. Die maximale Anzahl an Zeilen in Ihrem Routing ist dabei begrenzt (bei MultiCall: 10 Zeilen). Aktivierung des Anrufbeantworters Anrufbeantworter Eingang Legen Sie fest, ob Sie den Anrufbeantworter nutzen möchten. Wählen Sie ja, um Ihren Anrufbeantworter zu aktivieren. Wählen Sie nein, wenn Sie den Anrufbeantworter nicht nutzen wollen. Ihr Anrufbeantworter wird dabei immer aktiv, wenn das Gespräch nicht erfolgreich weitervermittelt werden könnte. 5

6 Wahl der individuellen Ansage Insgesamt haben Sie die Möglichkeit, drei verschiedene Ansagen zu hinterlegen. Zwischen diesen können Sie je nach Bedarf wechseln. So bietet es sich z. B. an, eine Ansage für den Anrufbeantworterbetrieb zu hinterlegen (z.b. Bitte hinterlassen Sie mir nach dem Signalton eine Nachricht... ) und eine für den reinen Ansagebetrieb (z.b. Vom 30. April bis 10. Mai bin ich nicht im Büro. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an meinen Kollegen Herrn... ). Anrufbeantworterbetrieb versus Ansagebetrieb Hier legen Sie fest, ob der Anrufer die Möglichkeit haben soll, Ihnen eine Nachricht zu hinterlassen oder ob er lediglich eine Ansage von Ihnen vorgespielt bekommen soll. Wiederholungen im Ansagebetrieb Für den Fall, dass Sie sich für den Ansagebetrieb entschieden haben, legen Sie hier fest, wie oft Ihre Ansage abgespielt werden soll. Stellen Sie eine 1 ein, wenn dem Anrufer Ihre Ansage einmal vorgespielt werden und die Verbindung danach getrennt werden soll. Bei einer 2 wird die Ansage entsprechend noch einmal wiederholt, usw. Schlussansage Für den Fall, dass Sie sich für den Anrufbeantworterbetrieb entschieden haben, legen Sie hier fest, ob dem Anrufer nach Aufsprechen der Nachricht noch eine Schlussansage von Ihnen vorgespielt wird (z.b. Vielen Dank für Ihre Nachricht. Ich werde mich schnellstmöglich bei Ihnen melden... ) E Mail Weiterleitung der Nachrichten Hinterlegen Sie hier die E Mail Adresse, auf der Sie über eingehende Anrufe informiert werden wollen. Hinterlassene Nachrichten werden Ihnen ebenfalls an diese Adresse gleich mitgeschickt. 6

7 Benachrichtigung per SMS Wenn Sie über eingehende Anrufe auf Ihrem Anrufbeantworter per SMS informiert werden möchten, so hinterlegen Sie hier Ihre entsprechende Handynummer. Benachrichtigung auch über Anrufe ohne Nachricht? Möchten Sie auch über Anrufe per SMS oder E Mail informiert werden, bei denen der Anrufer keine Nachricht hinterlassen hat? Legen Sie dies hier fest. Ändern der Ansagen Zum Ändern Ihrer Ansagen rufen Sie bitte die angegebene Rufnummer an und geben Sie die hier eingestellte PIN über die Tasten des Telefons ein. Die Eingabe der PIN beenden Sie dabei mit der * Taste. Anschließend können Sie auswählen, welche Ansage Sie ändern möchten. Die telefonische Abfrage Ihres Anrufbeantworters Um die telefonische Abfrage Ihres Anrufbeantworters zu konfigurieren, klicken Sie im Hauptmenü des Web Portals auf AB Abfrage. Ganz oben sehen Sie die Festnetznummer, die Sie zur Fernabfrage Ihres Anrufbeantworters anrufen müssen. Am besten speichern Sie diese in Ihrem Mobiltelefon. Für den Fall, dass neue Nachrichten vorliegen, meldet sich Ihr Anrufbeantworter bei Ihrer Fernabfrage (über die angegebene Festnetzrufnummer) sofort. Falls keine neuen Nachrichten vorliegen, klingelt es zunächst ca. 20 Sekunden, bis der Anrufbeantworter sich meldet. In diesem Fall können Sie einfach vorher auflegen und sich den Anruf im wahrsten Sinne sparen. Ihre Rufnummer Hier können Sie eine Rufnummer hinterlegen, von der aus Sie Ihren Anrufbeantworter ohne Eingabe Ihrer PIN abfragen können. Hinterlegen Sie also z. B. Ihre Mobilfunknummer, so können Sie mit Ihrem Handy von unterwegs Ihren Anrufbeantworter abhören ohne sich erneut identifizieren zu müssen. Das Feld kann selbstverständlich auch leer sein. In diesem Fall müssen Sie sich in jedem Fall per PIN identifizieren. PIN Hier können Sie Ihre persönliche Identifikationsnummer (PIN) ändern. Diese benötigen Sie, um Ihren Anrufbeantworter von jedem beliebigen Anschluss aus abzufragen. 7

8 Rufnummernansage Wählen Sie hier aus, ob die Rufnummern des Anrufers bei den Nachrichten jeweils angesagt werden sollen. Steuerung des Anrufbeantworters beim Abhören von Nachrichten Rufen Sie auf der im Web Portal oben angegebenen Rufnummer an und geben Sie Ihre PIN ein. Drücken Sie nach Eingabe der Pin die * Taste. Während des Abhörens der Nachrichten können Sie Ihren Anrufbeantworter mit den folgenden Tasten Ihres Telefons steuern: 4 Eine Nachricht zurückspringen 5 Aktuelle Nachricht noch einmal vom Anfang hören 6 Zur nächsten Nachricht springen 7 Den Anrufer direkt zurückrufen. Dies funktioniert nur, wenn der Anrufer seine Rufnummer übermittelt hat. Den Anruf können Sie jederzeit durch Drücken der * Taste abbrechen. 9 Die aktuelle Nachricht löschen 8

Moni KielNET-Mailbox

Moni KielNET-Mailbox Bedienungsanleitung Moni -Mailbox Die geht für Sie ran! Wann Sie wollen, wo immer Sie sind! im Festnetz Herzlichen Glückwunsch zu Moni Ihrer persönlichen -Mailbox! Wir haben Ihre persönliche -Mailbox eingerichtet.

Mehr

htp Voicebox Bedienungsanleitung

htp Voicebox Bedienungsanleitung htp Voicebox Bedienungsanleitung Inhalt htp Voicebox Ihre Vorteile auf einen Blick Kostenloser Anrufbeantworter Kostenlose Benachrichtigung per E-Mail oder SMS Variable Rufumleitungszeit von 10 bis 60

Mehr

Manual. Festnetz. upc.ch/support 0800 66 88 66

Manual. Festnetz. upc.ch/support 0800 66 88 66 Manual Festnetz upc.ch/support . Ihre Sprachmailbox. Das alles bietet Ihnen die Sprachmailbox. Erstmaliges Einrichten der Sprachmailbox. So ändern Sie Ihren PIN-Code für den externen Zugriff auf die Sprachmailbox.4

Mehr

Mailbox im E-Plus-Netz. Was ist dein Lieblingssport? Mailboxen. Mailbox im E-Plus-Netz

Mailbox im E-Plus-Netz. Was ist dein Lieblingssport? Mailboxen. Mailbox im E-Plus-Netz Mailbox im E-Plus-Netz Was ist dein Lieblingssport? Mailboxen. Mailbox im E-Plus-Netz Inhalt Ihr Anrufbeantworter geht ins Netz 4 Vielseitig: die Funktionen 5 Einfache Bedienung 5 Individuelle Begrüßung

Mehr

Mailbox Ihr Anrufbeantworter im primacom-netz Anleitung. Inhaltsverzeichnis. 1 Mailbox einrichten. 1.1 Ersteinrichtung. 1.

Mailbox Ihr Anrufbeantworter im primacom-netz Anleitung. Inhaltsverzeichnis. 1 Mailbox einrichten. 1.1 Ersteinrichtung. 1. Sehr geehrter Telefonkunde, wir möchten Ihnen mit dieser Bedienungsanleitung eine Hilfestellung bei der Einrichtung und Bedienung Ihrer Mailbox für Ihren Telefonanschluss geben. Die Mailbox - Ihr Anrufbeantworter

Mehr

Bedienungsanleitung C300 Sprachinfoserver der PH Freiburg

Bedienungsanleitung C300 Sprachinfoserver der PH Freiburg Inhaltsverzeichnis : 1. Einstellungen: PIN-Nummer ändern Seite 2 2. Begrüßungstext aufnehmen: Seite 3 3. Aktivieren der Rufumleitung zur Sprachbox Seite 5 4. Sprachnachrichten abhören Seite 5 4.1 Sprachnachrichten

Mehr

Die Leistungsmerkmale des Standard-Anschlusses.

Die Leistungsmerkmale des Standard-Anschlusses. Die Leistungsmerkmale des Standard-Anschlusses. Werten Sie Ihren Standard-Anschluss auf, indem Sie eine Vielzahl von komfortablen Leistungsmerkmalen nutzen, die zum Teil bereits im Anschluss inklusive

Mehr

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter im Netz

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter im Netz Bedienungsanleitung Anrufbeantworter im Netz Bedienungsanleitung Anrufbeantworter im Netz Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Version 07/06 VP 1 Einleitung 4 2 Signalisierung von Sprachnachrichten (Posteingang)

Mehr

Mailbox im D1-Netz. Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES

Mailbox im D1-Netz. Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES Mailbox im D1-Netz Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES Inhalt Ihr Anrufbeantworter geht ins Netz Ihr Anrufbeantworter geht

Mehr

Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel 4039

Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel 4039 Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel 4039 Inhaltsverzeichnis Version 09/10 1 Einleitung 3 2 Erstaktivierung des Anrufbeantworters 5 2.1 Erläuterungen der einzelnen Schritte

Mehr

htp Voicebox Bedienungsanleitung für VoIP-Kunden

htp Voicebox Bedienungsanleitung für VoIP-Kunden htp Voicebox Bedienungsanleitung für VoIP-Kunden Inhalt htp Voicebox Ihre Vorteile auf einen Blick Kostenloser Anrufbeantworter Kostenlose Benachrichtigung per E-Mail oder SMS Fernabfrage auch über Handy

Mehr

BITel Box. Ihr Anrufbeantworter im BITel-Netz. Service

BITel Box. Ihr Anrufbeantworter im BITel-Netz. Service Service Als Anbieter aus der Region für die Region ist BITel vor Ort. Qualität und Service werden hier groß geschrieben. Wenn sich einmal Störungen oder Fragen ergeben, sind wir jederzeit gerne für Sie

Mehr

Informationen zur Bedienung des Anrufbeantworters

Informationen zur Bedienung des Anrufbeantworters Informationen zur Bedienung des Anrufbeantworters - Die neue Telefonanlage der Firma Siemens stellt für die Anrufbeantworter- und Faxfunktion einen eigenen Server (Produktname: Xpressions) bereit. - Über

Mehr

htp Voicebox Quickguide für VoIP-Kunden

htp Voicebox Quickguide für VoIP-Kunden htp Voicebox Quickguide für VoIP-Kunden Viel mehr als nur ein Anrufbeantworter Exklusiv für htp Kunden Jederzeit wissen, was läuft, immer erreichbar, egal wo Sie sind: Die kostenlose htp Voicebox ist Ihr

Mehr

die sprachboxihr anrufbeantworter

die sprachboxihr anrufbeantworter die sprachboxihr anrufbeantworter Was ist die SprachBox? Die SprachBox ist Ihr persönlicher kostenfreier Anrufbeantworter im Festnetz der Telekom. Kostenfrei? Ja! Die SprachBox ist bei allen aktuellen

Mehr

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel Advanced

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel Advanced Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel Advanced Inhaltsverzeichnis Version 05/05 A 1 Einleitung 3 2 Erstaktivierung des Anrufbeantworters 5 2.1 Erläuterungen der einzelnen Schritte

Mehr

Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung.

Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung. Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung. Kundenservice Wenn Sie weitere Informationen zu COMBOX pro wünschen oder Fragen zur Bedienung haben, steht Ihnen unser Kundenservice gerne zur Verfügung. Im Inland wählen

Mehr

BEVOR SIE STARTEN 2 1. MAILBOX EINRICHTEN 3 2. DAS HAUPTMENÜ IHRER MAILBOX 4 3. EIN- ODER AUSSCHALTEN DER MAILBOX 4 4. EINWÄHLEN IN DIE MAILBOX 6

BEVOR SIE STARTEN 2 1. MAILBOX EINRICHTEN 3 2. DAS HAUPTMENÜ IHRER MAILBOX 4 3. EIN- ODER AUSSCHALTEN DER MAILBOX 4 4. EINWÄHLEN IN DIE MAILBOX 6 Inhaltsverzeichnis BEVOR SIE STARTEN 2 1. MAILBOX EINRICHTEN 3 2. DAS HAUPTMENÜ IHRER MAILBOX 4 3. EIN- ODER AUSSCHALTEN DER MAILBOX 4 3.1 SIE HABEN EIN TELEFON AN EINEM ANALOGEN ANSCHLUSS 4 3.2. SIE HABEN

Mehr

Ihren persönlichen Anrufbeantworter

Ihren persönlichen Anrufbeantworter Anleitung für Ihren persönlichen Anrufbeantworter 1.1 Zugang zum persönlichen Anrufbeantworter... 1 1.2 Der persönliche Anrufbeantworter ein- und ausschalten... 2 1.3 Nachrichten vom persönlichen Anrufbeantworter

Mehr

1&1 MAILBOX KONFIGURATION. für D-Netz INHALT. Ersteinrichtung Nachrichten abhören Mailbox-Einstellungen Rufumleitungen Hilfe und Kontakt

1&1 MAILBOX KONFIGURATION. für D-Netz INHALT. Ersteinrichtung Nachrichten abhören Mailbox-Einstellungen Rufumleitungen Hilfe und Kontakt & MAILBOX KONFIGURATION für D-Netz INHALT Ersteinrichtung Nachrichten abhören Mailbox-Einstellungen Rufumleitungen Hilfe und Kontakt & Mailbox für D-Netz ERSTEINRICHTUNG Die & Mailbox ist Ihr Anrufbeantworter

Mehr

Bedienungsanleitung Mailbox. Service-Hotline 01803 77 46 22 66. www.primacom.de. fernsehen. internet. telefon.

Bedienungsanleitung Mailbox. Service-Hotline 01803 77 46 22 66. www.primacom.de. fernsehen. internet. telefon. Bedienungsanleitung Mailbox Service-Hotline 01803 77 46 22 66 Mo. Sa. von 8.00 22.00 Uhr 9 ct/min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise können abweichen www.primacom.de TP-PC-061-0609 fernsehen.

Mehr

Bedienungsanleitung. der. IPTAM IP-Telefonanlage. Startseite Einstellungen

Bedienungsanleitung. der. IPTAM IP-Telefonanlage. Startseite Einstellungen Startseite Einstellungen Allgemein Rufumleitungen Voicemail Ruflisten Entgangene Anrufe Angenommene Anrufe Gewählte Nummern Telefonbuch Aufzeichnungen Fax Hilfe im Web Ausloggen Bedienungsanleitung der

Mehr

Zusatzdienste. Bedienungshinweise. allgemein. Störungsdienst. SolNet VOICE plus. Tastenbefehle

Zusatzdienste. Bedienungshinweise. allgemein. Störungsdienst. SolNet VOICE plus. Tastenbefehle shinweise Tastenbefehle allgemein Für die in dieser Anleitung angegebenen Tastenkombinationen muss Ihr Telefonapparat das Tonwahlverfahren (DTMF) unterstützen. Einige Telefonapparate erfordern die Aktivierung

Mehr

1&1 MAILBOX KONFIGURATION. für E-Netz INHALT. Ersteinrichtung Mailbox Abhören Mailbox-Menü Rufumleitungen Hilfe und Kontakt

1&1 MAILBOX KONFIGURATION. für E-Netz INHALT. Ersteinrichtung Mailbox Abhören Mailbox-Menü Rufumleitungen Hilfe und Kontakt & MAILBOX KONFIGURATION für E-Netz INHALT Ersteinrichtung Mailbox Abhören Mailbox-Menü Rufumleitungen Hilfe und Kontakt & Mailbox für E-Netz ERSTEINRICHTUNG Die & Mailbox ist Ihr Anrufbeantworter für das

Mehr

HSC-Telemonitor. 2010 HSC-GmbH Dürrweitzschen

HSC-Telemonitor. 2010 HSC-GmbH Dürrweitzschen HSC-Telemonitor I HSC-Telemonitor Inhaltsverzeichnis Teil I Einleitung 2 Teil II Anwendungsbeschreibung 4 1 Hauptfenster... 4 2 Wahlhilfe... 8 3 Anrufinformation... 9 4 Kurzwahltasten... 9 Eingabe... 10

Mehr

Im folgenden wird die Applikation "BinTec Voice-Mail-Server" kurz vorgestellt:

Im folgenden wird die Applikation BinTec Voice-Mail-Server kurz vorgestellt: Read Me-(24.07.2000) "BinTec Voice-Mail-Server" Im folgenden wird die Applikation "BinTec Voice-Mail-Server" kurz vorgestellt: 1 Kurzbeschreibung "BinTec Voice-Mail-Server" "BinTec Voice-Mail-Server" ist

Mehr

Eine für alles. Die htp Mobil Multicard.

Eine für alles. Die htp Mobil Multicard. Eine für alles. Die htp Mobil Multicard. Die htp Mobil Multicard Inhalt Eine Karte viele Möglichkeiten 4 Aktivierung 5 Standardeinstellungen 6 Individuelle Einstellungen 8 Geräteübersicht 11 Sollten Sie

Mehr

Benutzerhandbuch tiptel VCM-Modul Voicemail / Call Management Modul. tiptel

Benutzerhandbuch tiptel VCM-Modul Voicemail / Call Management Modul. tiptel Benutzerhandbuch tiptel VCM-Modul Voicemail / Call Management Modul (D) tiptel Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 3 Hinweise... 4 Hinweise zur Benutzung der Anlage... 4 Konfiguration...

Mehr

OmniTouch 8400 Instant Communications Suite Touchtone User Interface (TUI)

OmniTouch 8400 Instant Communications Suite Touchtone User Interface (TUI) OmniTouch 8400 Instant Communications Suite Kurzanleitung R6.x Hauptmenü Wählen Sie die Zugangsnummer. Sobald eine Verbindung hergestellt ist, leitet Sie die Touchtone-Oberfläche durch die Abfrage und

Mehr

D2-Mailbox und D2-ProfiMailbox: Einstellungen

D2-Mailbox und D2-ProfiMailbox: Einstellungen Nr. 313 Seite 1 (von 6) Einstellungen Schnell erklärt: Einstellungen für die D2-Mailboxen* ò Stichwort: Passen Sie Ihre D2-Mailbox/ProfiMailbox individuell an ò Vorteile: Persönliche Begrüßung aufnehmen,

Mehr

TITAN. Manuel d'utilisation Bedienungsanleitung Istruzioni per l uso User guide

TITAN. Manuel d'utilisation Bedienungsanleitung Istruzioni per l uso User guide French German Italian English TITAN Répondeur numérique Digitaler Anrufbeantworter Segreteria telefonica digitale Digital Answering Machine Manuel d'utilisation Bedienungsanleitung Istruzioni per l uso

Mehr

Eine für alles. Die htp Mobil Multicard.

Eine für alles. Die htp Mobil Multicard. Eine für alles. Die htp Mobil Multicard. Die htp Mobil Multicard Inhalt Eine Karte viele Möglichkeiten 04 Aktivierung 05 Standardeinstellungen 06 Individuelle Einstellungen 08 Einstellungen per GSM-Code

Mehr

Eine für alles. Die htp Mobil Multicard.

Eine für alles. Die htp Mobil Multicard. Eine für alles. Die htp Mobil Multicard. Inhalt Eine Karte viele Möglichkeiten Eine Karte viele Möglichkeiten 3 Aktivierung 4 Standardeinstellungen 5 Individuelle Einstellungen 6 Geräteübersicht 7 Ganz

Mehr

Benutzerhandbuch Tele Columbus-Telefonanschluss inkl. Anrufbeantworter Kundenservice 030 3388 3000 www.telecolumbus.de fernsehen. internet. telefon.

Benutzerhandbuch Tele Columbus-Telefonanschluss inkl. Anrufbeantworter Kundenservice 030 3388 3000 www.telecolumbus.de fernsehen. internet. telefon. Benutzerhandbuch Tele Columbus-Telefonanschluss inkl. Anrufbeantworter Kundenservice 030 3388 3000 www.telecolumbus.de Stand 7/2015 fernsehen. internet. telefon. Inhalt Seite 1. Einleitung 1. Einleitung

Mehr

WICHTIG: Wenn Sie ACO-connect plus oder ACO-phonie neu geschaltet bekommen haben,

WICHTIG: Wenn Sie ACO-connect plus oder ACO-phonie neu geschaltet bekommen haben, Bedienungsanleitung VoiceBox Mit ACO-connect plus und ACO-phonie stellen wir Ihnen einen leistungsfähigen und immer verfügbaren netzbasierenden Anrufbeantworter, im Folgenden Voicebox genannt, kostenfrei

Mehr

Virtual PBX Quick User Guide

Virtual PBX Quick User Guide Virtual PBX Quick User Guide Seit 1 Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITUNG...3 2 IHRE VIRTUAL PBX VERWALTEN...4 3 DIE SAMMELNUMMERN...5 3.1 HINZUFÜGEN/KONFIGURIEREN EINER TELEFONNUMMER... 5 4 DIE GRUPPEN...7

Mehr

Handbuch KIRK 50xx, 60xx, 70xx

Handbuch KIRK 50xx, 60xx, 70xx Handbuch KIRK 50xx, 60xx, 70xx Herzlich Willkommen! Ihr neues IP Telefon stellt den direkten Zugang zu Ihrer Telefonanlage dar. Dieses Handbuch soll Ihnen helfen Ihr neues, zugesandtes KIRK IP-Telefon

Mehr

Inhaltsverzeichnis : Sprachspeicher C 3000

Inhaltsverzeichnis : Sprachspeicher C 3000 Inhaltsverzeichnis : Sprachspeicher C 3000 1. Anwählen des Sprachspeichers Seite 2 2. Übersicht Hauptmenü Seite 3 3. PIN Nummer ändern Seite 3 4. Namensansage und Begrüßungstext aufnehmen Seite 4 5. Aktivierung

Mehr

Benutzerhandbuch Telefonie

Benutzerhandbuch Telefonie Benutzerhandbuch Telefonie www.quickline.com wwz.ch/quickline Einleitung Lieber Quickline-Kunde, liebe Quickline-Kundin Mit Quickline als Multimedia-Produkt können Sie nicht nur günstig surfen, sondern

Mehr

PhoneEasy record 327cr

PhoneEasy record 327cr PhoneEasy record 327cr 1 19 18 17 16 15 14 2 13 3 4 12 5 6 7 8 9 10 11 1 Anrufanzeige 2 Buchse für Hörerkabel 3 Lautstärkeregler Hörer 4 Flash-Taste/ Programmierung 5 Wahlwiederholung 6 Lautstärkeregler

Mehr

FL1 Kombi Nachrichtenbox Beschreibung

FL1 Kombi Nachrichtenbox Beschreibung FL1 Kombi Verfasser Version: V2.1 (ersetzt alle früheren Versionen) Gültig ab: 01. September 2014 Version 2.1 Seite 1/10 Inhaltsverzeichnis 1 Nachrichtenbox meinebox.li für FL1 Kombi... 3 2 Allgemeine

Mehr

1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet.

1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet. Seite 1 von 5 Anrufumleitungen Schnell erklärt: Anrufumleitungen > Stichwort: komfortable Anruf-Weiterleitung vom Handy auf Vodafone-Mailbox oder andere Telefon-Anschlüsse > Vorteile: an einem beliebigen

Mehr

1&1 MAILBOX KONFIGURATION. für E-Netz INHALT. Ersteinrichtung Mailbox Abhören Mailbox-Menü Rufumleitungen Hilfe und Kontakt

1&1 MAILBOX KONFIGURATION. für E-Netz INHALT. Ersteinrichtung Mailbox Abhören Mailbox-Menü Rufumleitungen Hilfe und Kontakt & MAILBOX KONFIGURATION für E-Netz INHALT Ersteinrichtung Mailbox Abhören Mailbox-Menü Rufumleitungen Hilfe und Kontakt & Mailbox für E-Netz ERSTEINRICHTUNG Die & Mailbox ist Ihr Anrufbeantworter für das

Mehr

Leistungsbeschreibung A1 Komfortbox (LB A1 Komfortbox) 1 A1 Komfortbox basic. Allgemeines

Leistungsbeschreibung A1 Komfortbox (LB A1 Komfortbox) 1 A1 Komfortbox basic. Allgemeines Leistungsbeschreibung A1 Komfortbox (LB A1 Komfortbox) Diese Leistungsbeschreibung gilt ab 14. Juni 2011. Die am 1. September 2008 veröffentlichte vormalige LB KomfortBox wird ab diesem Zeitpunkt nicht

Mehr

htp VoIP-Webportal Stand: 20.08.2013 (Version 2.0) Funktionsübersicht

htp VoIP-Webportal Stand: 20.08.2013 (Version 2.0) Funktionsübersicht htp VoIP-Webportal Stand: 20.08.2013 (Version 2.0) Funktionsübersicht 1 Inhaltsverzeichnis 1. Startseite... 4 2. Telefonbuch... 5 "Click-to-Dial"... 5 Kontakt bearbeiten... 5 Kontakt löschen... 5 Kontakt

Mehr

Persönliches Benutzerkonto

Persönliches Benutzerkonto Persönliches Benutzerkonto voip.free Version 12.2008 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2 2. Login und Hauptmenu 2 2.1 Ihr Login 2 2.2 Passwort vergessen 2 2.3 Das Hauptmenu 2 3. Kontoinformation 3 3.1 Kontostand

Mehr

Bedienungsanleitung für das Sprachspeichersystem der Telefonanlage der Universität Wien

Bedienungsanleitung für das Sprachspeichersystem der Telefonanlage der Universität Wien Bedienungsanleitung für das Sprachspeichersystem der Telefonanlage der Universität Wien 1. Einführung Jede Nebenstelle der Telefonanlage kann auf Wunsch mit einem persönlichen Sprachspeicher im zentralen

Mehr

Bedienungsanleitung Sammelkonto

Bedienungsanleitung Sammelkonto Bedienungsanleitung Sammelkonto voip.basic / voip.kmu Version 12.2008 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2 2. Login und Hauptmenu 2 2.1 Ihr Login 2 2.2 Passwort vergessen 3 2.3 Das Hauptmenu 3 3. Kundeninformation

Mehr

7. Rufnummern zuweisen

7. Rufnummern zuweisen 30 Rufnummern zuweisen 7. Rufnummern zuweisen Ihre Rufnummer, die Sie bei der Bestellung angegeben haben, ist bereits in Ihrem DSL-Modem eingerichtet und im 1&1 Control- Center freigeschaltet. Zusätzlich

Mehr

Mobil telefonieren mit sdt.net

Mobil telefonieren mit sdt.net Mobil telefonieren mit sdt.net sdt.net AG Ulmer Straße 130 73431 Aalen Telefon 01801 888 111* Telefax 01801 888 555* info@sdt.net * aus dem dt. Festnetz 3,9 Cent/Minute. Mobilfunkpreise können abweichen.

Mehr

Gebrauchsanleitung User Manual Guide d utilisation Manual del usuario Kullanım kılavuzu

Gebrauchsanleitung User Manual Guide d utilisation Manual del usuario Kullanım kılavuzu Gebrauchsanleitung User Manual Guide d utilisation Manual del usuario Kullanım kılavuzu www.ortelmobile.de connecting the world Deutsch pag. 1-8 English pag. 9-16 Français pag. 17-24 Español pag. 25-32

Mehr

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Einrichtung Ihres neuen Accounts!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Einrichtung Ihres neuen Accounts! Los geht's! Herzlich willkommen! Dieses Dokument unterstützt Sie bei der grundlegenden Einrichtung Ihres Accounts. Sobald Sie als Administrator eingeloggt sind, können Sie beginnen, sipgate team Ihren

Mehr

Anleitung Postfachsystem Inhalt

Anleitung Postfachsystem Inhalt Anleitung Postfachsystem Inhalt 1 Allgemeines... 2 2 Einloggen... 2 3 Prüfen auf neue Nachrichten... 2 4 Lesen von neuen Nachrichten... 3 5 Antworten auf Nachrichten... 4 6 Löschen von Nachrichten... 4

Mehr

Telefon. Kurzanleitung Dienst Anrufbeantworter.

Telefon. Kurzanleitung Dienst Anrufbeantworter. Telefon Kurzanleitung Dienst Anrufbeantworter. 1 Anrufbeantworter... 2 Leistungen... 2 Menü... 3 Anrufe per E-Mail weiterleiten... 5 Support... 5 Anrufbeantworter Auf Ihrem Anrufbeantworter können Anrufer

Mehr

Vodafone InfoDok. 1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet.

Vodafone InfoDok. 1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet. Anrufumleitungen (Mobilfunk) Schnell erklärt: Anrufumleitungen Stichwort: komfortable Anrufumleitung vom Handy z. B. auf Ihre Vodafone Mailbox oder andere Zielrufnummern innerhalb eines Fest- oder Mobilfunknetzes

Mehr

Bedienungsanleitung. NGN-VoiceMail

Bedienungsanleitung. NGN-VoiceMail Bedienungsanleitung NGN-VoiceMail Bedienungsanleitung NGN-VoiceMail V002 INHALTSVERZEICHNIS 1 Zugang und Oberfläche 3 2 Nachrichten 6 3 Ansagen 8 4 Rückruf 11 5 Signalisierung 14 6 PIN ändern 16 7 Allgemein

Mehr

Konfigurationsanleitung Hoffbuhr Alarmbox

Konfigurationsanleitung Hoffbuhr Alarmbox Konfigurationsanleitung Hoffbuhr Alarmbox Im Folgenden werden die wichtigsten Konfigurationseinstellungen der Alarmbox erläutert. Beim Öffnen der Alarmbox sehen Sie alle bereits vorhanden Alarmboxen und

Mehr

kabeltel Leistungsbeschreibung

kabeltel Leistungsbeschreibung kabeltel Leistungsbeschreibung Inhalt Klopfruf Seite 1 Rufumleitung Seite 2 Rufnummernanzeige (CLIP) Seite 3 Anonymruf (CLIR) Seite 3 Rufwiederholung Seite 3 Rückfrageruf Seite 3 Konferenzruf Seite 4 Weckruf

Mehr

MultiCard. So funktioniert s. Los geht s: SIM-Karten aktivieren und einlegen

MultiCard. So funktioniert s. Los geht s: SIM-Karten aktivieren und einlegen Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. + + = Was ist die? Mit der bist du unter einer Rufnummer auf bis zu 3 mobilen Endgeräten erreichbar

Mehr

BANKETTprofi Telefonschnittstelle

BANKETTprofi Telefonschnittstelle BANKETTprofi Telefonschnittstelle Aufbau der BANKETTprofi Telefonschnittstelle BANKETTprofi 800 Anwendung Im BANKETTprofi wird eine Rufnummer angewählt BANKETTprofi TAPI-Plugin Dieser Befehl wird vom TAPI-Plugin

Mehr

Bedienungsanleitung. Unsere Telefondienste. Service

Bedienungsanleitung. Unsere Telefondienste. Service Service Qualität wird bei uns groß geschrieben. Wenn es in seltenen Fällen doch einmal Probleme mit Ihrem BITel-Telefonanschluss geben sollte, ist unser flexibler Service um rasche Hilfe bemüht. Wir beraten

Mehr

Anleitung MyLogin Telefonie Einstellungen

Anleitung MyLogin Telefonie Einstellungen Anleitung MyLogin Telefonie Einstellungen Inhalt 1. Beschreibung 1.1. Anmelden 2. Funk onen 2.1. Home 2.2. Pakete 2.2.1. Internet Einstellungen 3 3 3 3 4 5 2.2.2. Telefonie Einstellungen 5 2.2.3 E Mail

Mehr

QueueMetrics Handbuch

QueueMetrics Handbuch QueueMetrics Handbuch ?... 3... 4... 5.. 9... 10.. 10 11... 12... 13 Stand: 22.09.2011 2 Mit QueueMetrics kann man: Berichte bezüglich der Call Center Aktivität erstellen, unterscheidbar nach Warteschlange/-n,

Mehr

Benutzerhandbuch KIRK 5020 Handset

Benutzerhandbuch KIRK 5020 Handset phone total Business-Telefonanlage im Netz Benutzerhandbuch KIRK 5020 Handset Herzlich Willkommen! Ihr neues IP Telefon stellt den direkten Zugang zu Ihrer Telefonanlage dar. Dieses Handbuch soll Ihnen

Mehr

Anleitung: Terminverwaltung (Eigene Veranstaltungen auf der BM-Website bewerben)

Anleitung: Terminverwaltung (Eigene Veranstaltungen auf der BM-Website bewerben) Bundesverband Mediation e.v., Geschäftsstelle Kassel Kirchweg 80 34119 Kassel Alle Mitglieder im Bundesverband Mediation e.v. Christian Bähner Webmaster Geschäftsstelle Kassel Kirchweg 80 34119 Kassel

Mehr

Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox.

Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. MultiCard Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. Was ist die MultiCard? Mit der MultiCard sind Sie unter einer Rufnummer auf bis zu

Mehr

FMC one Number Konzept Fixed Mobile Client für Aastra

FMC one Number Konzept Fixed Mobile Client für Aastra FS Fernsprech-Systeme (Nürnberg) GmbH FMC one Number Konzept Fixed Mobile Client für Aastra 1 Inhalt 1. Was ist FMC (Fixed Mobile Convergence) one Number Konzept? Seite 3 2. Kundennutzen Seite 3 3. Aastra

Mehr

Bedienungsanleitung C-Voice Version 3.0 oder höher

Bedienungsanleitung C-Voice Version 3.0 oder höher Bedienungsanleitung C-Voice Version 3.0 oder höher TABLE OF CONTENTS INHALTSVERZEICHNIS BEDIENUNGSANLEITUNG... 1 Version 3.0 oder höher... 1 INHALTSVERZEICHNIS... 2 1- VOICE-MAIL... 3 1.1 Erster Anruf

Mehr

Vodafone InfoDok. Service-Codes: Die geheimen Tricks für Ihr Handy

Vodafone InfoDok. Service-Codes: Die geheimen Tricks für Ihr Handy Service-Codes: Die geheimen Tricks für Ihr Handy In Ihrem Handy steckt richtig viel drin. Nutzen Sie z. B. clevere Funktionen wie Anrufumleitungen oder Anrufsprerrungen, Vodafone Konferenz oder Rufnummernübermittlung.

Mehr

FREECALL 0800 und 0180call rufumleitung mit Follow me - Bedienungsanleitung

FREECALL 0800 und 0180call rufumleitung mit Follow me - Bedienungsanleitung FREECALL 0800 und 0180call rufumleitung mit Follow me - Bedienungsanleitung Stand: März 2014 2 Inhalt Rufumleitung: immer Anschluss unter Ihrer Nummer.... 3 Das Mehrfrequenz-Wahlverfahren (MFV).... 3 Der

Mehr

Virtual Private Network (VPN) von Orange

Virtual Private Network (VPN) von Orange Virtual Private Network (VPN) von Orange VPN - die Vorteile auf einem Blick Schnelle und einfache firmeninterne Kommunikation durch Vergabe von Kurzwahlen Volle Kostenkontrolle durch Benutzerprofile, zum

Mehr

Anleitung: Einrichtung der Fritz!Box 7170 mit VoIP Telefonanschluss

Anleitung: Einrichtung der Fritz!Box 7170 mit VoIP Telefonanschluss Schließen Sie die AVM Fritz!Box, wie auf dem der Fritz!Box beiliegenden Schaubild beschrieben, an. Starten Sie den Internet Explorer oder einen beliebigen Browser (Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari)

Mehr

Bedienungsanleitung für die WU Wien

Bedienungsanleitung für die WU Wien P N V i r t u a l r i v a t e e t w o r k Bedienungsanleitung für die WU Wien VPN-Bedienungsanleitung Seite 1 von 9 T-Mobile Business Unit Business Customers Vorwort Herzlich Willkommen in der T-Mobile

Mehr

gut informiert Leicht zu bedienen Bedienungsanleitung für den Standard-Anschluss herausgeber Telekom Deutschland GmbH 53262 Bonn

gut informiert Leicht zu bedienen Bedienungsanleitung für den Standard-Anschluss herausgeber Telekom Deutschland GmbH 53262 Bonn gut informiert Bei Fragen erreichen Sie uns unter der kostenfreien ufnummer 0800 33 01000. Besuchen Sie uns im Telekom Shop oder im Internet unter www.telekom.de Wählen Sie die kostenfreie ufnummer 0800

Mehr

NUTZERHANDBUCH LOCAL FACE

NUTZERHANDBUCH LOCAL FACE NUTZERHANDBUCH LOCAL FACE Stand Mai 2015 1 Inhalt 1 REGISTRIEREN... 3 3 PROFIL BEARBEITEN... 6 4 ABMELDUNG... 18 5 PASSWORT ÄNDERN... 18 6 PASSWORT VERGESSEN... 19 7 EIGENE INTERNETADRESSE FÜR IHRE PERSÖNLICHE

Mehr

Konfiguration des eigenen TUphone-Profils über TISS

Konfiguration des eigenen TUphone-Profils über TISS Konfiguration des eigenen TUphone-Profils über TISS Mit Hilfe von TISS können Sie einige Merkmale Ihres TUphone-Profils selbstständig ändern. Steigen Sie über https://tiss.tuwien.ac.at/ ein. Validieren

Mehr

Bedienungsanleitung für den täglichen Gebrauch

Bedienungsanleitung für den täglichen Gebrauch - 1 - Hochschulrechenzentrum Nachrichtentechnik Systemadministrator Wolfgang Klaum Bedienungsanleitung für den täglichen Gebrauch - 2 - Tägliche Nutzung des 4012 Externes Gespräch Sie möchten ein externes

Mehr

Anleitung Mailbox Anrufbeantworter im Netz. Inhaltsverzeichnis. 1 Mailbox einrichten. 1.1 Ersteinrichtung. 1.2 Ansage ändern

Anleitung Mailbox Anrufbeantworter im Netz. Inhaltsverzeichnis. 1 Mailbox einrichten. 1.1 Ersteinrichtung. 1.2 Ansage ändern Sehr geehrter Telefonkunde, wir möchten Ihnen mit dieser Bedienungsanleitung Hilfestellung bei der Einrichtung und Bedienung Ihrer Mailbox für Ihren Telefonanschluss geben. Die Mailbox - Ihr Anrufbeantworter

Mehr

Bedienungsanleitung. Mailboxsystem

Bedienungsanleitung. Mailboxsystem Bedienungsanleitung für das integrierte Mailboxsystem Inhalt Bedienung des Mailboxsystems...2 Beschreibung:...2 Verfügbarkeit:...2 Mailboxbedienung am Systemtelefon durch Verwendung von codes...3 rogrammierung

Mehr

Kurzanleitung COMBOX basic und pro für Festnetz und Mobile.

Kurzanleitung COMBOX basic und pro für Festnetz und Mobile. Kurzanleitung COMBOX basic und pro für Festnetz und Mobile. Inhaltsverzeichnis COMBOX Ihr Anrufbeantworter COMBOX die Registrierung COMBOX ein- und ausschalten Begrüssungs- und Abwesenheitstext aufnehmen

Mehr

Virtuelle Telefonzentrale..com

Virtuelle Telefonzentrale..com Virtuelle Telefonzentrale.com Inhaltsangabe Produktbeschreibung... 3 Beschreibung der Startseite... 3 Kopfzeile... 4 Hauptteil... 4 Zwischenteil... 5 Fußzeile... 5 Ergonomie der fenster... 6 tarife...

Mehr

Business DeutschlandLAN.

Business DeutschlandLAN. Business DeutschlandLAN. Bedienungsanleitung Nutzer 1. Willkommen. Wir freuen uns, dass Sie sich für unser innovatives Business DeutschlandLAN entschieden haben. Das vorliegende Dokument beschreibt die

Mehr

7. Telefonieren per Internet: Voice over IP richtig nutzen

7. Telefonieren per Internet: Voice over IP richtig nutzen 7. Telefonieren per Internet: Voice over IP richtig nutzen 7.1 So richten Sie die VoIP-Funktion Ihrer FRITZ!Box optimal ein... 218 7.2 FRITZ!Box als Fräulein vom Amt: Internettelefonie von jedem PC aus

Mehr

SPRACHMAILBOX. Bedienungsanleitung

SPRACHMAILBOX. Bedienungsanleitung SPRACHMAILBOX Bedienungsanleitung Bevor Sie starten Inhalt: Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, die wilhelm.tel Sprachmailbox ist Ihr persönlicher Anrufbeantworter im wilhelm.tel City-Netz. Alle

Mehr

Bedienungsanleitung. der. IPTAM IP-Telefonanlage. Startseite Einstellungen

Bedienungsanleitung. der. IPTAM IP-Telefonanlage. Startseite Einstellungen Startseite Einstellungen Allgemein Rufumleitungen Voicemail Oberfläche Ruflisten Entgangene Anrufe Angenommene Anrufe Gewählte Nummern Telefonbuch Aufzeichnungen Fax Hilfe im Web Ausloggen Bedienungsanleitung

Mehr

1 Einleitung. Lernziele. automatische Antworten bei Abwesenheit senden. Einstellungen für automatische Antworten Lerndauer. 4 Minuten.

1 Einleitung. Lernziele. automatische Antworten bei Abwesenheit senden. Einstellungen für automatische Antworten Lerndauer. 4 Minuten. 1 Einleitung Lernziele automatische Antworten bei Abwesenheit senden Einstellungen für automatische Antworten Lerndauer 4 Minuten Seite 1 von 18 2 Antworten bei Abwesenheit senden» Outlook kann während

Mehr

Wählen Sie Ihre Hotline aus und klicken Sie links auf Agenten Fügen Sie Agenten hinzu, indem Sie rechts auf +Agent klicken.

Wählen Sie Ihre Hotline aus und klicken Sie links auf Agenten Fügen Sie Agenten hinzu, indem Sie rechts auf +Agent klicken. Version 0.1 sipgate acd Die flexible Kundenhotline Erste Schritte Sie sind mit sipgate acd noch nicht vertraut? Hier haben wir die wichtigsten Infos für Sie zusammen getragen, damit Sie Ihre Hotline sofort

Mehr

HiPath@Universität Heidelberg Unified Messaging Services Teil 1: Allgemeine Funktionen

HiPath@Universität Heidelberg Unified Messaging Services Teil 1: Allgemeine Funktionen RD COM HiPath@Universität Heidelberg Unified Messaging Services Teil : Allgemeine Funktionen Themenbereiche UMS Basic Einrichten der Voice Mailbox Anrufe auf Voice Mail umleiten Anwahl des Voice Mail Systems

Mehr

Bedienungsanleitung für SIP basierende virtuelle Telefonanlage VTS LIGHT VTS Version 1.5.7

Bedienungsanleitung für SIP basierende virtuelle Telefonanlage VTS LIGHT VTS Version 1.5.7 Bedienungsanleitung für SIP basierende virtuelle Telefonanlage VTS LIGHT VTS Version 1.5.7 Danke dass Sie sich für unser hochwertiges Produkt entschieden haben um Ihnen den Alltag so leicht wie möglich

Mehr

Anleitung zur Konfiguration der Voicemailboxen

Anleitung zur Konfiguration der Voicemailboxen Anleitung zur Konfiguration der Voicemailboxen Die Konfiguration der Voicemailbox kann auf 2 Arten durchgeführt werden. Der komfortablere Weg ist die Konfiguration über das Webinterface (Punkt 2). Es werden

Mehr

DFBnet Postfachsystem Signatur, Automatische Antwort, Weiterleitung

DFBnet Postfachsystem Signatur, Automatische Antwort, Weiterleitung DFBnet Postfachsystem Signatur, Automatische Antwort, Weiterleitung Kapitel 1 - Einwahl ins Postfach Schritt 1 Einwahl über die Startseite des DFBnet www.dfbnet.org und Auswahl des DFBnet-Moduls DFBnet

Mehr

Der Anrufbeantworter. www.mdcc.de. Service-Telefon: 0391 587 44 44. Eine Verbindung mit Zukunft. MDCC / Stand 10/10

Der Anrufbeantworter. www.mdcc.de. Service-Telefon: 0391 587 44 44. Eine Verbindung mit Zukunft. MDCC / Stand 10/10 Der Anrufbeantworter Service-Telefon: 0391 587 44 44 www.mdcc.de MDCC / Stand 10/10 Eine Verbindung mit Zukunft Inhalt Seite 1. Einrichtung des Anrufbeantworters 1. Einrichtung des Anrufbeantworters 2

Mehr

Kurzanleitung snom 370

Kurzanleitung snom 370 Kurzanleitung snom 370 Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung von IKT-Produkten. Um solche Probleme bei der Nutzung der Net4You Produkte zu vermeiden,

Mehr

Benutzerhandbuch/Kurzanleitung Mobilfunk Stand 02.11.2012

Benutzerhandbuch/Kurzanleitung Mobilfunk Stand 02.11.2012 Benutzerhandbuch/Kurzanleitung Mobilfunk Stand 02.11.2012 Inhaltsverzeichnis 1. Herzlich Willkommen bei HeLi NET Mobilfunk 5 2. Erste Einstellungen und Gespräche 5 2.1. Freischaltung Ihrer HeLi NET SIM-Karte

Mehr

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit dem Provider easybell

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit dem Provider easybell Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit dem Provider easybell Stand 29.06.2015 Allgemeines Diese Anleitung beschreibt die Einrichtung der MyPBX IP-Telefonanlagen des Herstellers Yeastar

Mehr

Gigaset DE410 IP PRO Übersicht

Gigaset DE410 IP PRO Übersicht Gigaset DE410 IP PRO Übersicht 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 1 Freisprechtaste Lautsprecher ein-/ausschalten 2 Headset-aste Gespräch über Headset führen 3 Stummschaltetaste Mikrofon aus-/einschalten Leuchtanzeigen

Mehr

mobilbox (postpaid) der anschluss unter ihrer nummer

mobilbox (postpaid) der anschluss unter ihrer nummer Nachrichten abhören Die Mobilbox ist Ihr Anrufbeantworter im Mobilfunknetz. Sie nimmt Anrufe für Sie entgegen, wenn bei Ihnen gerade besetzt oder Ihr Handy nicht erreichbar ist oder Sie einen Anruf nicht

Mehr

Schritt 2: Klicken Sie in der Navigation auf Service und dann auf Kontowecker.

Schritt 2: Klicken Sie in der Navigation auf Service und dann auf Kontowecker. Den Kontowecker einrichten Schritt 1: Anmeldung am Online-Banking Sofern Sie noch nicht angemeldet sind, melden Sie sich hier bitte wie gewohnt mit Ihrem Anmeldenamen und Ihrer PIN an. Schritt 2: Klicken

Mehr

COM.SPEECH IVR Lösungen von COM.POINT

COM.SPEECH IVR Lösungen von COM.POINT COM.SPEECH IVR Lösungen von COM.POINT Unsere Sprachportale zeichnen sich durch standardisierte Schnittstellen zu den (internen und externen) Anwendern sowie einen transparenten Zugang in eine Vielzahl

Mehr