Über Ebenen in Photoshop

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Über Ebenen in Photoshop"

Transkript

1 Über Ebenen in Photoshop Sie können sich Photoshop-Ebenen wie transparente Folien vorstellen, die übereinander angeordnet sind. Durch die transparenten Bereiche einer Ebene können Sie die darunter liegenden Ebenen sehen. Sie bewegen eine Ebene, um den Inhalt auf der Ebene zu positionieren, so als würden Sie eine Transparentfolie in einen Stapel schieben. Sie können auch die Deckkraft einer Ebene ändern, um den Inhalt teilweise transparent zu machen. Durch transparente Bereiche in einer Ebene können Sie die darunter liegenden Ebenen sehen. Ebenen werden zum Ausführen von Aufgaben wie dem Anordnen mehrerer Bilder, dem Hinzufügen von Vektorgrafikformen oder dem Hinzufügen von Text zu einem Bild verwendet. Sie können einen Ebenenstil anwenden, um einen Spezialeffekt, z. B. einen Schlagschatten oder einen Schein, hinzuzufügen.. Organisieren von Photoshop-Ebenen Ein neues Bild enthält eine einzige Ebene. Die Anzahl der Ebenen, Ebeneneffekte und Ebenensets, die Sie einem Bild hinzufügen können, wird nur durch den Arbeitsspeicher Ihres Computers beschränkt. Zum Bearbeiten von Ebenen verwenden Sie das Ebenenbedienfeld. Mit Ebenengruppen können Sie Ebenen anordnen und verwalten. Mit Gruppen können Sie Ebenen in einer logischen Reihenfolge anordnen und dadurch die Übersichtlichkeit des Ebenenbedienfeldes verbessern. Sie können Gruppen in anderen Gruppen verschachteln. Außerdem können Sie mithilfe von Gruppen Attribute und Masken auf mehrere Ebenen gleichzeitig anwenden. Ebenen für nicht-destruktive Bearbeitung in Photoshop In einigen Fällen enthalten Ebenen keinen sichtbaren Inhalt. Zum Beispiel enthält eine EinstellungsebeneFarb- oder Tonwertkorrekturen, die sich auf die darunter liegenden Ebenen auswirken. Anstatt Bildpixel direkt zu bearbeiten, können Sie eine Einstellungsebene bearbeiten, ohne die darunter liegenden Pixel zu verändern. Ein bestimmter Ebenentyp mit dem Namen Smartobjekt enthält eine oder mehrere Inhaltsebenen. Sie können ein Smartobjekt transformieren (skalieren, neigen oder umformen), ohne die Bildpixel direkt zu bearbeiten. Sie können das Smartobjekt auch als separates

2 Bild bearbeiten, sogar nachdem es in einem Photoshop-Bild platziert wurde. Smartobjekte können auch Smartfiltereffekte enthalten, die es Ihnen ermöglichen, für Bilder nicht-destruktive Filter anzuwenden, sodass Sie den Filtereffekt später optimieren oder entfernen können. Bedienfeld-Übersicht über Ebenen in Photoshop Im Ebenenbedienfeld von Photoshop werden alle Ebenen, Ebenengruppen und -effekte eines Bildes aufgeführt. Sie können im Ebenenbedienfeld Ebenen ein- oder ausblenden, neue Ebenen erstellen und mit Ebenengruppen arbeiten. Im Menü des Ebenenbedienfeldes stehen Ihnen zusätzliche Befehle und Optionen zur Verfügung. Photoshop-Ebenenbedienfeld A. Menü des Ebenenbedienfeldes B. Ebenengruppe C. Ebene D. Ebeneneffekte ein- /ausblenden E. Ebeneneffekt F.Ebenenminiatur Anzeigen des Ebenenbedienfelds in Photoshop Wählen Sie Fenster > Ebenen. Auswählen eines Befehls aus dem Menü des Ebenenbedienfelds in Photoshop Klicken Sie oben rechts im Bedienfeld auf das Dreieck. Ändern der Größe von Ebenenminiaturen in Photoshop Wählen Sie aus dem Menü des Ebenenbedienfeldes Bedienfeldoptionen und dann eine Miniaturgröße aus. Ändern des Miniatureninhalts Wählen Sie aus dem Menü des Ebenenbedienfeldes Bedienfeldoptionen und anschließend Ganzes Dokument, um den Inhalt des gesamten Dokuments anzuzeigen. Wählen Sie Ebenenbegrenzungen, wenn in der Miniatur nur die Pixel des Objekts in der jeweiligen Ebene angezeigt werden sollen. Deaktivieren Sie die Anzeige von Miniaturen, wenn Sie die Leistung steigern und Platz auf dem Monitor sparen möchten.

3 Ein- und Ausblenden von Gruppen Klicken Sie auf das Dreieck links neben einem Gruppenordner.. Filtern nach Ebenen in Photoshop (CC, CS6) Die Filteroptionen im oberen Bereich des Ebenenbedienfelds helfen Ihnen, schnell wichtige Ebenen in komplexen Dokumenten zu finden. Sie können Teilmengen von Ebenen nach Name, Art, Effekt, Modus, Attribut oder Farbbeschriftung anzeigen. Optionen zum Filtern von Ebenen im Ebenenbedienfeld 1. Wählen Sie aus dem Popupmenü einen Filtertyp aus. 2. Wählen Sie die Filterkriterien aus oder geben Sie sie ein. 3. Klicken Sie auf den Ein/Aus-Schalter, um die Filterfunktion für Ebenen ein- bzw. auszuschalten. Konvertieren von Hintergründen und Ebenen in Photoshop Wenn Sie ein neues Bild mit einem weißen oder farbigen Hintergrund erstellen, erhält die unterste Ebene im Ebenenbedienfeld die Bezeichnung Hintergrund. Ein Bild kann nur eine Hintergrundebene haben. Zeichenordnung, Füllmethode und Deckkraft der Hintergrundebene können nicht verändert werden. Sie können jedoch einen Hintergrund in eine normale Ebene konvertieren. Anschließend lassen sich diese Attribute verändern. Wenn Sie ein neues Bild mit transparentem Inhalt erstellen, hat das Bild keine Hintergrundebene. Die unterste Ebene ist in diesem Fall nicht den Einschränkungen einer Hintergrundebene unterworfen, Sie können die Ebene also beliebig im Ebenenbedienfeld verschieben und die Deckkraft und Füllmethode ändern. Konvertieren eines Hintergrunds in eine Ebene in Photoshop 1. Doppelklicken Sie im Ebenenbedienfeld auf Hintergrund oder wählen Sie Ebene > Neu > Ebene aus Hintergrund. 2. Wählen Sie Optionen für die Ebene aus. 3. Klicken Sie auf OK. Konvertieren einer Ebene in einen Hintergrund in Photoshop 1. Wählen Sie im Ebenenbedienfeld von Photoshop eine Ebene aus.

4 2. Wählen Sie Ebene > Neu > Hintergrund aus Ebene. Alle transparenten Pixel in der Ebene werden in die Hintergrundfarbe konvertiert, und die Ebene wird an die unterste Position im Ebenenstapel verschoben. Hinweis: Ein Hintergrund kann nicht durch Umbenennen einer normalen Ebene in Hintergrund erstellt werden. Sie müssen den Befehl Hintergrund aus Ebene verwenden. Duplizieren von Ebenen in Photoshop Sie können Ebenen innerhalb eines Bildes oder in ein anderes oder neues Bild duplizieren. Duplizieren einer Ebene oder Gruppe innerhalb eines Bildes in Photoshop 1. Wählen Sie im Ebenenbedienfeld eine Ebene oder Gruppe aus. 2. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch: Ziehen Sie die Ebene oder Gruppe auf die Schaltfläche Neue Ebene erstellen. Wählen Sie aus dem Menü Ebene oder dem Menü des Ebenenbedienfeldes die Option Ebene duplizieren bzw. Gruppe duplizieren. Geben Sie einen Namen für die Ebene oder Gruppe ein und klicken Sie auf OK. Duplizieren einer Ebene oder Gruppe in ein anderes Bild in Photoshop 1. Öffnen Sie das Quell- und das Zielbild. 2. Wählen Sie im Ebenenbedienfeld des Quellbildes mindestens eine Ebene oder eine Ebenengruppe aus. 3. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch: Ziehen Sie die Ebene oder Gruppe aus dem Ebenenbedienfeld in das Zielbild.

5 Wählen Sie zuerst das Verschieben-Werkzeug, und ziehen Sie dann den Zeiger aus dem Quellbild in das Zielbild. Die duplizierte Ebene bzw. Gruppe wird im Ebenenbedienfeld des Zielbildes oberhalb der aktiven Ebene angezeigt. Wenn der Bildinhalt (bei Quell- und Zielbild mit identischen Pixelmaßen) an der gleichen Stelle wie im Quellbild bzw. (bei Quellund Zielbild mit unterschiedlichen Pixelmaßen) in der Mitte des Dokumentfensters platziert werden soll, ziehen Sie bei gedrückter Umschalttaste. Wählen Sie aus dem Menü Ebene oder dem Menü des Ebenenbedienfeldes die Option Ebene duplizieren bzw. Gruppe duplizieren. Wählen Sie aus dem Popupmenü Dokument das Zieldokument aus und klicken Sie auf OK. Wählen Sie Auswahl > Alles auswählen, um alle Pixel der Ebene auszuwählen, und wählen Sie dann Bearbeiten > Kopieren. Wählen Sie im Zielbild Bearbeiten > Einfügen. (Bei dieser Methode werden nur Pixel kopiert, jedoch keine Ebeneneigenschaften, wie z. B. Füllmethoden.) Erstellen eines neuen Dokuments aus einer Ebene oder einer Gruppe in Photoshop 1. Wählen Sie im Ebenenbedienfeld eine Ebene oder Gruppe aus. 2. Wählen Sie aus dem Menü Ebene oder dem Menü des Ebenenbedienfeldes die Option Ebene duplizieren bzw. Gruppe duplizieren. 3. Wählen Sie unter Dokument die Option Neu und klicken Sie auf OK.

6 Wie die Ebenenmodi eigentlich funktionieren und wie sie sich auswirken, eine kleine Erklärung der verschiedenen Verrechungsarten! Der in der Optionsleiste festgelegte Mischmodus bestimmt, wie sich ein Mal- bzw. Bearbeitungswerkzeug auf die Pixel im Bild auswirkt. Die Wirkung eines Mischmodus lässt sich wie folgt veranschaulichen: Die Ausgangsfarbe ist die Originalfarbe im Bild. Die Mischfarbe ist die Farbe, die mit dem Malbzw. Bearbeitungswerkzeug aufgetragen wird. Die Ergebnisfarbe ist die beim Mischen der beiden Farben entstehende Farbe. Wählen Sie in der Optionsleiste eine Option aus der Dropdown-Liste Modus : Hinweis: Für 32-Bit-Bilder sind nur die folgenden Mischmodi verfügbar: Normal, Sprenkeln, Abdunkeln, Multiplizieren, Aufhellen, Linear abwedeln (Add.), Differenz, Farbton, Sättigung, Farbe, Luminanz, Hellere Farbe und Dunklere Farbe. Normal Jedes Pixel erhält beim Bearbeiten oder Malen die Ergebnisfarbe. Dies ist der Standardmodus. (Wenn Sie Bitmaps oder Bilder mit indizierten Farben verwenden, wird der Modus Normal als Schwellenwertbezeichnet.) Sprenkeln Jedes Pixel erhält beim Bearbeiten oder Malen die Ergebnisfarbe. Die Ergebnisfarbe ergibt sich dabei als zufällige Ersetzung der Pixel durch die Ausgangs- oder die Mischfarbe und hängt von der Deckkraft an der Position des einzelnen Pixels ab. Abdunkeln Wählt anhand der Farbinformationen in den einzelnen Kanälen die jeweils dunklere Farbe (Ausgangs- oder Mischfarbe) als Ergebnisfarbe. Pixel, die heller als die Mischfarbe sind, werden ersetzt; Pixel, die dunkler als die Mischfarbe sind, bleiben unverändert. Multiplizieren Multipliziert anhand der Farbinformationen in den einzelnen Kanälen die Ausgangsfarbe mit der Mischfarbe. Die Ergebnisfarbe ist immer eine dunklere Farbe. Beim Multiplizieren einer Farbe mit Schwarz entsteht Schwarz. Beim Multiplizieren mit Weiß bleibt die Farbe unverändert. Malen Sie mit einer anderen Farbe als Weiß oder Schwarz, werden mit einem Malwerkzeug erstellte aufeinander folgende Striche immer dunkler. Die Wirkung entspricht dem Zeichnen im Bild mit mehreren Textmarkern, deren Farben sich überlagern.

7 Farbig nachbelichten Dunkelt anhand der Farbinformationen in den einzelnen Kanälen und durch Erhöhen des Kontrasts zwischen beiden die Ausgangsfarbe ab, um die Mischfarbe widerzuspiegeln. Ein Mischen mit Weiß ergibt keine Änderung. Linear nachbelichten Dunkelt anhand der Farbinformationen in den einzelnen Kanälen und durch Verringern der Helligkeit die Ausgangsfarbe ab, um die Mischfarbe widerzuspiegeln. Ein Mischen mit Weiß ergibt keine Änderung. Dunklere Farbe Vergleicht die Summe aller Kanalwerte der Misch- und Ausgangsfarbe und zeigt die Farbe mit dem niedrigeren Wert an. Mit Dunklere Farbe werden die beiden dunkleren Farben nicht zu einer dritten Farbe gemischt, da für die Ergebnisfarbe jeweils die Misch- oder Ausgangsfarbe mit dem niedrigsten Kanalwert verwendet wird. Aufhellen Wählt anhand der Farbinformationen in den einzelnen Kanälen die jeweils hellere Farbe (Ausgangs- oder Mischfarbe) als Ergebnisfarbe. Pixel, die dunkler als die Mischfarbe sind, werden ersetzt. Pixel, die heller als die Mischfarbe sind, bleiben unverändert. Negativ multiplizieren Multipliziert anhand der Farbinformationen in den einzelnen Kanälen die Negative der Misch- und Ausgangsfarbe. Die Ergebnisfarbe ist immer eine hellere Farbe. Bei Negativ multiplizieren mit Schwarz bleibt die Farbe unverändert. Bei Negativ multiplizieren mit Weiß entsteht Weiß. Die Wirkung gleicht dem Übereinanderprojizieren mehrerer Dias. Farbig abwedeln Hellt anhand der Farbinformationen in den einzelnen Kanälen und durch Verringern des Kontrasts zwischen beiden die Ausgangsfarbe auf, um die Mischfarbe widerzuspiegeln. Ein Mischen mit Schwarz ergibt keine Änderung. Linear abwedeln (Addieren) Hellt anhand der Farbinformationen in den einzelnen Kanälen und durch Erhöhen der Helligkeit die Ausgangsfarbe auf, um die Mischfarbe widerzuspiegeln. Ein Mischen mit Schwarz ergibt keine Änderung. Hellere Farbe Vergleicht die Summe aller Kanalwerte der Misch- und Ausgangsfarbe und zeigt die Farbe mit dem höheren Wert an. Mit Hellere Farbe werden die beiden helleren Farben nicht zu einer dritten Farbe gemischt, da für die Ergebnisfarbe jeweils die Misch- oder Ausgangsfarbe mit dem höchsten Kanalwert verwendet wird. Ineinanderkopieren Führt eine Multiplikation bzw. eine Negativmultiplikation der Farben durch (abhängig von der Ausgangsfarbe). Muster und Farben überlagern die vorhandenen Pixel, wobei die Lichter und Tiefen der Ausgangsfarbe erhalten bleiben. Die Ausgangsfarbe wird nicht ersetzt, sondern mit der Mischfarbe gemischt, um die Lichter und Tiefen der Originalfarbe widerzuspiegeln.

8 Weiches Licht Je nach Mischfarbe werden die Farben aufgehellt oder verdunkelt. Die Wirkung entspricht dem Anstrahlen des Bildes mit diffusem Scheinwerferlicht. Wenn die Mischfarbe (Lichtquelle) heller als 50 %iges Grau ist, wird das Bild heller (ähnlich dem Abwedeleffekt). Wenn die Mischfarbe dunkler als 50 %iges Grau ist, wird das Bild dunkler (ähnlich dem Nachbelichten). Durch Mischen mit reinem Schwarz oder Weiß wird ein deutlich dunklerer oder hellerer Bereich erzeugt, das Ergebnis ist jedoch kein reines Schwarz oder Weiß. Hartes Licht Führt eine Multiplikation bzw. eine Negativmultiplikation der Farben durch (abhängig von der Mischfarbe). Die Wirkung gleicht dem Beleuchten des Bildes mit einem Spot-Strahler mit direktem Licht. Wenn die Mischfarbe (Lichtquelle) heller als 50 %iges Grau ist, wird das Bild heller (ähnlich wie Negativ multiplizieren ). Diese Option eignet sich daher zum Hinzufügen von Lichtern zu Bildern. Wenn die Mischfarbe dunkler als 50 %iges Grau ist, wird das Bild dunkler (ähnlich dem Multiplizieren). Diese Option eignet sich daher zum Hinzufügen von Tiefen zu Bildern. Das Malen mit reinem Schwarz bzw. Weiß erzeugt reines Schwarz bzw. Weiß. Strahlendes Licht Die Farben werden je nach der Mischfarbe durch Erhöhen oder Verringern des Kontrasts abgewedelt oder nachbelichtet. Wenn die Mischfarbe (Lichtquelle) heller als 50 %iges Grau ist, wird das Bild durch Verringern des Kontrasts heller. Wenn die Mischfarbe dunkler als 50 %iges Grau ist, wird das Bild durch Erhöhen des Kontrasts dunkler. Lineares Licht Die Farben werden je nach der Mischfarbe durch Erhöhen oder Verringern der Helligkeit abgewedelt oder nachbelichtet. Wenn die Mischfarbe (Lichtquelle) heller als 50 %iges Grau ist, wird das Bild durch Erhöhen der Helligkeit heller. Wenn die Mischfarbe dunkler als 50 %iges Grau ist, wird das Bild durch Verringern der Helligkeit dunkler. Lichtpunkt Ersetzt die Farben je nach der Mischfarbe. Wenn die Mischfarbe (Lichtquelle) heller als 50 %iges Grau ist, werden Pixel ersetzt, die dunkler als die Mischfarbe sind. Pixel, die heller als die Mischfarbe sind, bleiben unverändert. Wenn die Mischfarbe (Lichtquelle) dunkler als 50 %iges Grau ist, werden Pixel ersetzt, die heller als die Mischfarbe sind. Pixel, die dunkler als die Mischfarbe sind, bleiben unverändert. Diese Option ist für zusätzliche Spezialeffekte in Bildern nützlich. Hart mischen Fügt den Wert des Rot-, Grün- und Blaukanals der Mischfarbe zu den RGB- Werten der Ausgangsfarbe hinzu. Wenn die Summe eines Kanals 255 oder höher ist, wird der Wert 255 zugewiesen, ist die Summe kleiner als 255, wird der Wert 0 verwendet. Aus diesem Grund haben alle angeglichenen Pixel als Werte für den Rot-, Grün- und Blaukanal 0 oder 255. Dadurch werden alle Pixel in die additiven Primärfarben (Rot, Grün oder Blau), in Weiß oder in Schwarz geändert. Hinweis: Bei CMYK-Bildern werden mit Hart mischen alle Pixel in die primären Subtraktivfarben (Cyan, Gelb oder Magenta), in Weiß oder in Schwarz geändert. Der maximale Farbwert ist 100.

9 Differenz Subtrahiert anhand der Farbinformationen in den einzelnen Kanälen die Farbe (Ausgangs- oder Mischfarbe) mit dem niedrigeren Helligkeitswert von der mit dem höheren Helligkeitswert. Das Mischen mit Weiß kehrt die Ausgangsfarbenwerte um. Beim Mischen mit Schwarz gibt es keine Änderung. Ausschluss Erzeugt einen Effekt, der dem Modus Differenz ähnelt, aber kontrastärmer ist. Ein Mischen mit Weiß kehrt die Ausgangsfarbenwerte um. Ein Mischen mit Schwarz ergibt keine Änderung. Subtrahieren Subtrahiert anhand der Farbinformationen in den einzelnen Kanälen die Mischfarbe von der Ausgangsfarbe. Bei 8- und 16-Bit-Bildern werden dabei sämtliche sich ergebende Negativwerte auf Null gesetzt. Dividieren Dividiert anhand der Farbinformationen in den einzelnen Kanälen die Mischfarbe durch die Ausgangsfarbe. Farbton Erzeugt eine Ergebnisfarbe mit der Luminanz und der Sättigung der Ausgangsfarbe und dem Farbton der Mischfarbe. Sättigung Erzeugt eine Ergebnisfarbe mit der Luminanz und dem Farbton der Ausgangsfarbe und der Sättigung der Mischfarbe. Das Malen in diesem Modus in Bereichen mit einer Sättigung von 0 (Grau) bewirkt keine Änderung. Farbe Erzeugt eine Ergebnisfarbe mit der Luminanz der Ausgangsfarbe und dem Farbton und der Sättigung der Mischfarbe. Die Graustufen bleiben erhalten, sodass Sie Monochrom-Bilder kolorieren und Farbbildern einen Farbstich zuweisen können. Luminanz Erzeugt eine Ergebnisfarbe mit dem Farbton und der Sättigung der Ausgangsfarbe und der Luminanz der Mischfarbe. Dieser Modus erreicht das Gegenteil des Modus Farbe.

10 Beispiele für Mischmodi Diese Beispiele zeigen die Ergebnisse, die im Bild beim Malen im Gesicht mit den einzelnen Mischmodi entstanden sind. Originalbild Normal, 100 % Deckkraft Normal, 50 % Deckkraft Sprenkeln, 50 % Deckkraft Abdunkeln Multiplizieren Farbig nachbelichten Linear nachbelichten Dunklere Farbe Dunklere Farbe Aufhellen Negativ multiplizieren Farbig abwedeln Linear abwedeln (Addieren) Ineinanderkopieren Weiches Licht Hartes Licht Strahlendes Licht Lineares Licht Lichtpunkt

11 Hart mischen Differenz Ausschluss Subtrahieren Dividieren Farbton Sättigung Farbe Luminanz, 80 % Deckkraft

Freistellen von Haaren (Für Photoshop CS..)

Freistellen von Haaren (Für Photoshop CS..) Freistellen von Haaren (Für Photoshop CS..) Zu den wohl schwierigsten Aufgaben gehört das Freistellen von Haaren. Die sehr feinen Haarstrukturen lassen sich unmöglich mit den herkömmlichen Werkzeugen selektieren.

Mehr

Masken-Filter Vol.7 ART EFFECTS 2

Masken-Filter Vol.7 ART EFFECTS 2 Masken-Filter Vol.7 ART EFFECTS 2 Empfehlung: Photoshop CS und Rechner mit mind. 1 GB Arbeitspeicher WIN: Intel Pentium-4 Prozessor Windows 2000 oder XP MAC: PowerPC -Prozessor G5 OS X Version ab 10.2.4

Mehr

Smart-Objekt. Einsatzmöglichkeiten von Smart-Objekten

Smart-Objekt. Einsatzmöglichkeiten von Smart-Objekten Smart-Objekt Smart-Objekte sind Ebenen, die Bilddaten von Raster- oder Vektorbildern (z. B. Photoshop- oder Illustrator-Dateien) enthalten. Mit Smart-Objekten bleibt der Quellinhalt des Bildes mit allen

Mehr

7. Ebenen. HBS Gimp 2

7. Ebenen. HBS Gimp 2 7. Ebenen Ein Bild in GIMP kann bisher in zwei Dimensionen verändert werden: Das Bild als Rechteck, dessen Breite und Höhe über den Bild-skalieren- Dialog beeinflusst werden kann. Vielleicht hast Du schon

Mehr

Kalendarium M. Belz, W. Kornfeld GbR Engeldorfer Str.25 D Brühl Tel.: Fax:

Kalendarium M. Belz, W. Kornfeld GbR Engeldorfer Str.25 D Brühl Tel.: Fax: Kalendarium 2013 M. Belz, W. Kornfeld GbR Engeldorfer Str.25 D-50321 Brühl Tel.:0 22 32-57 93 99-0 Fax: 0 22 32-57 93 99-29 E-Mail: info@fotowerkstatt-belz.de www.fotowerkstatt-belz.de Hinweis: Der Inhalt

Mehr

Tipp: Bildrahmen erstellen

Tipp: Bildrahmen erstellen Tipp: Bildrahmen erstellen (c) 2004 Thomas Stölting, Stand: 9.5. 2005 Das Erstellen von Rahmen scheint für vielen Photoshop-Nutzer ein wichtiges Anliegen zu sein. Auf jeden Fall ist dieser Tipp, der mit

Mehr

Das große Buch Photoshop CS3 & Lightroom Stefan Gross Pavel Kaplun

Das große Buch Photoshop CS3 & Lightroom Stefan Gross Pavel Kaplun Das große Buch Photoshop CS3 & Lightroom Stefan Gross Pavel Kaplun DATA BECKER 7.1 Ebenenfüllmethoden Die Ebenenfüllmethoden erlauben Kombinationen mit Ebenen unter Einbeziehung verschiedener Verschmelzungsmethoden.

Mehr

Regentropfen. 1. Fügen Sie über der Ebene, die Sie nass erscheinen lassen möchten, eine neue Ebene hinzu und malen Sie einen Tropfen.

Regentropfen. 1. Fügen Sie über der Ebene, die Sie nass erscheinen lassen möchten, eine neue Ebene hinzu und malen Sie einen Tropfen. 55 Greg Vander Houwen Basierend auf der Website http://www.photoshoptechniques.com. Greg Vander Houwen ist der Gründer von PhotoshopTechniques.com. Er gehört zum Kreis von Adobes Digital Masters sowie

Mehr

Retuschieren und Reparieren von Bildern

Retuschieren und Reparieren von Bildern Retuschieren und Reparieren von Bildern Das Kopierquellenbedienfeld Das Kopierquellenbedienfeld ( Fenster > Kopierquelle ) enthält Optionen für die Kopierstempel-Werkzeuge bzw. Reparatur-Pinsel-Werkzeuge.

Mehr

4. Die wichtigsten Basistechniken im Praxiseinsatz

4. Die wichtigsten Basistechniken im Praxiseinsatz Verlustfreies Arbeiten mit Ebenen, Smart-Objekten & Co.. Die wichtigsten Basistechniken im Praxiseinsatz Verlustfreies Arbeiten mit Ebenen, Smart-Objekten & Co. Zu flau, zu hell, nicht richtig scharf?

Mehr

Haare freistellen mit Photoshop Elements

Haare freistellen mit Photoshop Elements Haare freistellen mit Photoshop Elements Zu den wohl schwierigsten Aufgaben gehört das Freistellen von Haaren. Einfacher ist es mit dem großen Bruder Photoshop CS. Dort können Sie mit den Kanälen eine

Mehr

1 Schatten und Texturen

1 Schatten und Texturen 1 Schatten und Texturen 1.1 Kapitel Guide oder Was Sie anhand von diesem Beispiel lernen werden! Wir stellen Sie nun vor die spannende Aufgabe, ein einfaches Diagramm optisch so gelungen aufzubereiten,

Mehr

1 Arbeit mit Ebenen 1

1 Arbeit mit Ebenen 1 1 Arbeit mit Ebenen 1 1.1 Kapitel Guide oder Was Sie anhand dieses Beispiels lernen werden Jedes Photoshop-Bild besteht aus einer oder mehreren Ebenen. Sie können bis zu 100 Ebenen in einem Bild anlegen.

Mehr

Digitale Fotografie und Bildbearbeitung. Susanne Weber 1. Auflage, Dezember 2013. mit Photoshop Elements 12 PE-DFBE12

Digitale Fotografie und Bildbearbeitung. Susanne Weber 1. Auflage, Dezember 2013. mit Photoshop Elements 12 PE-DFBE12 Susanne Weber 1. Auflage, Dezember 2013 Digitale Fotografie und Bildbearbeitung mit Photoshop Elements 12 PE-DFBE12 Den Fotoeditor kennenlernen 3 Das können Sie bereits»» eine digitale Kamera bedienen»»»

Mehr

Drittanbieter wie Nik Software, OnOne und Vertustech stellen Plug-ins her, mit

Drittanbieter wie Nik Software, OnOne und Vertustech stellen Plug-ins her, mit Kreativ NACHBAUEN STATT KAUFEN Beliebte Plug-in-Filter simulieren Filter Marke Eigenbau Photoshop selbst bringt bereits derart viele Filter und Funktionen mit, dass man leicht den Überblick verliert. Mit

Mehr

ECDL Image Editing Photoshop CS5

ECDL Image Editing Photoshop CS5 Inhalt 1. Grundlagen der Bildbearbeitung... 1 Bildbearbeitung wer braucht denn so was?... 1 Zielgruppen... 2 Einsatzbereiche... 2 Der Begriff Urheberrecht... 4 Kostenfreie Bilder... 6 Agenturfotos (lizenzfrei

Mehr

Gimp 2.6. Mag. Günther Laner HTLinn-Elektronik Bildbearbeitung Gimp

Gimp 2.6. Mag. Günther Laner HTLinn-Elektronik Bildbearbeitung Gimp Bildbearbeitung Gimp Gimp 2.6 Gimp 2.6 Die wichtigsten Bildbearbeitungsfunktionen Bild drehen von liegend zu stehend Ändern der Bildgröße Ändern der Leinwandgröße Aufhellen, Abdunkeln Korrektur

Mehr

Übung. 1.5 Vexeln. Photoshop: Illustrator:

Übung. 1.5 Vexeln. Photoshop: Illustrator: Übung 1.5 Vexeln Beim Vexeln handelt es sich um eine manuelle Umsetzung von Pixelbildern in Vektorgrafiken. Berücksichtigt wird hierbei nicht zwingend die originale Formgebung der Vorlage, vielmehr handelt

Mehr

Bilder korrigieren. So sieht das ursprüngliche Bild aus: So sieht das Bild nach den Korrekturen aus:

Bilder korrigieren. So sieht das ursprüngliche Bild aus: So sieht das Bild nach den Korrekturen aus: Bilder korrigieren Willkommen bei Corel PHOTO-PAINT, der leistungsfähigen Anwendung zum Bearbeiten von Fotos und zum Erstellen von Bitmaps. In diesem Lernprogramm lernen Sie, wie Sie einfache Bildkorrekturen

Mehr

FARBTIEFE / KANÄLE 1 5

FARBTIEFE / KANÄLE 1 5 1 5 FARBTIEFE Die Farbtiefe gibt an, wieviel bit an Informationen pro Pixel gespeichert werden. Je mehr bits gespeichert werden, desto mehr verschiedene Farbabstufungen können dargestellt werden. Farbtiefe

Mehr

InDesign CS6. Grundlagen. Peter Wies, Linda York. 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, November 2013 INDCS6

InDesign CS6. Grundlagen. Peter Wies, Linda York. 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, November 2013 INDCS6 InDesign CS6 Peter Wies, Linda York. Ausgabe, 2. Aktualisierung, November 203 Grundlagen INDCS6 2 InDesign CS6 - Grundlagen 2 Einstieg in InDesign In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie InDesign starten

Mehr

Kreatives Freistellen von Fotos

Kreatives Freistellen von Fotos 17 Ben Willmore Basierend auf Adobe Photoshop 7 Studio Techniques von Ben Willmore und nach Informationen von www.digitalmastery.com. Ben Willmore beschäftigt seit den Anfängen der digitalen Fotografie

Mehr

2. Einen Ring zeichnen Werkzeugleiste/ Zeichenwerkzeuge: Mit dem Kreiszeichner einen Kreis zeichnen; Im Listenfeld oben auf Kreis umstellen

2. Einen Ring zeichnen Werkzeugleiste/ Zeichenwerkzeuge: Mit dem Kreiszeichner einen Kreis zeichnen; Im Listenfeld oben auf Kreis umstellen 4 ÜBUNGEN Übung 1 : "Olympia" zeichnen Masken Transparenz Objekte Malen/Zeichnen Datei: Bearbeiten: Objekte: Zeichenwerkzeuge: Farben: Farbfüllung: Neu / Speichern unter Kopieren / Kopieren in / Einfügen

Mehr

Blick durch ein Glas. 1. Fotografieren Sie das Glas.

Blick durch ein Glas. 1. Fotografieren Sie das Glas. 49 Doc Baumann Basierend auf DOCMA Doc Baumanns Magazin für digitale Bildbearbeitung, Online-Ausgabe, Herbst 2003. Doc Baumann ist ein bekannter Autor, Journalist, Photoshop-Künstler und Kunstwissenschaftler

Mehr

Digitale Schwarz-Weiß-Fotografie

Digitale Schwarz-Weiß-Fotografie Digitale Schwarz-Weiß-Fotografie Warum Schwarz-Weiß? Zonensystem, Dynamikumfang und Bittiefe Bewusst SW fotografieren Der Kamera-Workflow SW-Umsetzung die falschen Wege SW-Umsetzung die richtien Wege Der

Mehr

Photoshop CS6 Grundlagen. Inhalt

Photoshop CS6 Grundlagen. Inhalt Photoshop CS6 Grundlagen Inhalt Vorwort... I So benutzen Sie dieses Buch... II Inhalt... V Grundlagen der Bildbearbeitung... 1 Bildbearbeitung wer braucht denn so was?...1 Zielgruppen...2 Einsatzbereiche...2

Mehr

Surrealistisches Bild

Surrealistisches Bild Surrealistisches Bild Surrealistisches Bild, oder Bildmontage - für dieses Tutorial könnte man viele Namen nennen. Bedenkt aber, dass diese nur eine von vielen Möglichkeiten ist, so ein Bild zu erstellen.

Mehr

Diese Prozesse und noch viele andere Tricks werden in der Digitalfotografie mit Hilfe von Bildbearbeitungsprogrammen, wie z. B. Gimp, bewältigt.

Diese Prozesse und noch viele andere Tricks werden in der Digitalfotografie mit Hilfe von Bildbearbeitungsprogrammen, wie z. B. Gimp, bewältigt. Workflows mit Gimp Workflows sind Arbeitsabläufe, in denen man ein rohes Bildmaterial in ein ansehnliches Foto verwandelt. Denn das, was die Kamera sieht, entspricht selten unseren Vorstellungen eines

Mehr

Hyperlink-Erstellung in InDesign für

Hyperlink-Erstellung in InDesign für Hyperlink-Erstellung in InDesign für Übersicht Sie können in InDesign Hyperlinks erstellen, sodass nach einem Export in eine Adobe PDF- oder SWF-Datei die Benutzer über einen Klick auf den Link zu anderen

Mehr

Digitalfotos retten & optimieren

Digitalfotos retten & optimieren Schnellanleitung Powerpack Digitalfotos retten & optimieren Angela Wulf DATA BECKER 2. Bilder nachträglich korrigieren Info Retuschieren von Verläufen Wenn Bildfehler in Bereichen liegen, die aus Verläufen,

Mehr

Hohe Kontraste zwischen Himmel und Landschaft abmildern

Hohe Kontraste zwischen Himmel und Landschaft abmildern PhotoLine-Bildbearbeitung Erstellt mit Version 16.11 In diesem Beispiel möchte ich zeigen, wie ich zur Zeit Landschaftsbilder mit hohen Kontrasten bearbeite. "Zur Zeit" deshalb, weil sich das natürlich

Mehr

Ebenen in Photoshop. r Ebenen können eine Deckkraft zwischen 0% (transparent) und 100% (vollständig deckend) haben.

Ebenen in Photoshop. r Ebenen können eine Deckkraft zwischen 0% (transparent) und 100% (vollständig deckend) haben. 129 Ebenen in Photoshop 4 Kamera: Nikon D1 4 Ebenen in Photoshop E benen sind ein wesentlicher Teil unseres Workflows. Nach diesem Kapitel sollten Ebenen eine ihrer Lieblingstechniken sein. Was sind überhaupt

Mehr

Photoshop: Illustrator:

Photoshop: Illustrator: Inhalt 1 Zeichnen und malen 17 1.1 Mal- und Zeichenwerkzeuge 21 Arbeiten mit dem Grafiktablett Zeichenstift-Werkzeug Pinsel-Werkzeug Protokollpinsel- und Kunstprotokoll-Pinsel-Werkzeug Schnappschuss eines

Mehr

bildimport 1 5 InDesign cs6 Dateiformate

bildimport 1 5 InDesign cs6 Dateiformate 1 5 Dateiformate InDesign unterstützt zahlreiche Grafikformate; Bitmap-Formate (= zweidimensionales Rastergrafikformat) wie TIFF, GIF, JPEG und BMP sowie Vektorformate wie EPS. Darüber hinaus werden beispielsweise

Mehr

2. Innovationen für Fotografen und Bildbearbeiter... 23

2. Innovationen für Fotografen und Bildbearbeiter... 23 Inhaltsverzeichnis Die Autoren... 12 I. Was ist neu?... 15 1. Neues Look & Feel... 16 1.1 Photoshop CS6 installieren... 16 1.2 Neue Benutzeroberfläche und Bearbeitungsmöglichkeiten... 17 2. Innovationen

Mehr

Farbchecker. Vorraussetzungen für optimale Farbkorrekturen

Farbchecker. Vorraussetzungen für optimale Farbkorrekturen Vorraussetzungen für optimale Farbkorrekturen Punkt für Punkt die Reihenfolge abarbeiten, wenn eine Frage mit Nein beantwortet werden muss, so sollte dann die jeweilige Korrektur durchgeführt werden. Wichtigste

Mehr

Photoshop CS6. Grundlagen. Charlotte von Braunschweig, Tilman Heueis. 1. Ausgabe, September 2012 PHSCS6

Photoshop CS6. Grundlagen. Charlotte von Braunschweig, Tilman Heueis. 1. Ausgabe, September 2012 PHSCS6 Photoshop CS6 Charlotte von Braunschweig, Tilman Heueis 1. Ausgabe, September 2012 Grundlagen PHSCS6 12 Photoshop CS6 - Grundlagen 12 Bilder künstlerisch bearbeiten In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie

Mehr

Die Arbeitsweise von Flash

Die Arbeitsweise von Flash Die Arbeitsweise von Flash Daten importieren Wenn man auf das Datei-Menü in Flash klickt kann man einfach eine Datei aus Photoshop oder anderen Grafik-Programmen einfügen. Dazu klickt man auf den Befehl

Mehr

Bildbearbeitung Adobe Photoshop Elements 13

Bildbearbeitung Adobe Photoshop Elements 13 Brauchtumswoche Fiesch 30. September 6. Oktober 2012 Patronat: Schweizerische Trachtenvereinigung Volkstanz Volkslied Handwerk - Volksmusik Semaine d es coutumes à Fiesch 30 septembre au 6 octob re 201

Mehr

Einfärbbare Textur erstellen in GIMP (benutzte Version: 2.6.7)

Einfärbbare Textur erstellen in GIMP (benutzte Version: 2.6.7) Tutorial Einfärbbare Textur erstellen in GIMP (benutzte Version: 2.6.7) Vorbereiten: Ebenenfenster sichtbar Farben auf schwarz/weiß setzen (Einfach nur die Taste D drücken) Die Datei nach den Erstellen

Mehr

Einstieg in Adobe Photoshop CS!

Einstieg in Adobe Photoshop CS! Einstieg in Adobe Photoshop CS! Inhalt Photoshop starten und Bild öffnen... 3 Programmüberblick in Photoshop CS 4... 4 Paletten-Management... 5 Bilder ein- und auszoomen... 6 Bildgrössen... 7 Bild gerade

Mehr

Fotocollagen und -montagen

Fotocollagen und -montagen Kapitel 29 Fotocollagen und -montagen Jetzt haben Sie viele Funktionen und Befehle zu den Ebenenmasken kennengelernt. Aber in der Theorie hört sich vieles immer komplizierter an, als es ist. In diesem

Mehr

Bildbearbeitung für Photoshop Elements 13

Bildbearbeitung für Photoshop Elements 13 Serviceheft 25-1 Gemeindebrief Druckerei Bildbearbeitung für Photoshop Elements 13 www.gemeindebriefdruckerei.de Liebe GemeindebriefDruckerei-Kunden, dieses Heft soll Ihnen eine Hilfe beim einfachen und

Mehr

Adobe Photoshop Einführungskurs

Adobe Photoshop Einführungskurs Adobe Photoshop Einführungskurs Überblick und Gliederung Zielsetzung: Überblick über Funktionen und Möglichkeiten des Programmes. Weg: Vorstellung der einzelnen Komponenten und selbsttätiges Üben anhand

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien Zeichnen mit Powerpoint Formen Mit PowerPoint kannst du einfache geometrische Formen wie Quadrate, Kreise, Sterne usw. zeichnen und diese mit zahlreichen optischen Effekten versehen. Diese Formen werden

Mehr

Portraits auf anderer Wellenlänge

Portraits auf anderer Wellenlänge Adobe Photoshop ab CS2 digitale Infrarotfotos (RAW) 90 Min. Mittelstufe Portraits auf anderer Wellenlänge Dr. Christian Behrens interessiert sich besonders für die digitale Infrarotphotographie und die

Mehr

Lichtflut! 1. Positionieren Sie das Logo.

Lichtflut! 1. Positionieren Sie das Logo. 22 Richard Harrington Auszug aus Photoshop for Nonlinear Editors, ISBN 1-57820-209-4, Copyright 2003, CMP Media LLC. Alle Rechte vorbehalten. Richard Harrington arbeitet als Herausgeber und Motion Graphic-Künstler

Mehr

21.6 Schnell und sanft: Hochpass

21.6 Schnell und sanft: Hochpass 21.6 Schnell und sanft: Hochpass Bild auf der Buch-DVD:»OranienburgerStraße_unscharf. tif«eine gute Möglichkeit für sanfte, doch wirksame Schärfungsoperationen ist die Kombination aus Ebenenduplikat und

Mehr

»Skin Softening«Dateien»Vorher«und»Nachher«

»Skin Softening«Dateien»Vorher«und»Nachher« Haut glätten und ausbessern Übersicht Wenden Sie den Filter STAUB UND KRATZER ENT- FERNEN an; nehmen Sie sich den Filter mit einer Ebenenmaske vor; erstellen Sie Haut-Füllstücke, die Sie bewegen und an

Mehr

InDesign CC. Grundlagen. Peter Wies. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 INDCC

InDesign CC. Grundlagen. Peter Wies. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 INDCC InDesign CC Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 Grundlagen INDCC 12 InDesign CC - Grundlagen 12 Grafiken und verankerte Objekte In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie Grafiken im Dokument

Mehr

The GIMP First Aid. Oberfläche. http://www.gimp.org

The GIMP First Aid. Oberfläche. http://www.gimp.org The GIMP First Aid http://www.gimp.org Oberfläche Gimp ist die freie Alternative zu Photoshop und Corel Photopaint. Allerdings ist die Benutzung gewöhnungsbedürftig. Gimp öffnet zuerst ein Fenster, das

Mehr

Belichtung mit Tonwertkorrektur verbessern

Belichtung mit Tonwertkorrektur verbessern Belichtung mit Tonwertkorrektur verbessern Die meisten Digitalfotos müssen vor dem Ausdruck bearbeitet werden: Helligkeit und Kontrast sollten für ein besseres Ergebnis reguliert werden. Die Tonwertkorrektur

Mehr

Adobe Certified Expert-Programm

Adobe Certified Expert-Programm Adobe Certified Expert-Programm Product Proficiency-Prüfungs-Bulletin Adobe Photoshop CS4 Prüfungsnr. 9A0-094 Checkliste für die ACE-Zertifizierung Die folgende Checkliste hilft Ihnen dabei, die ACE-Zertifizierung

Mehr

S/W mit PhotoLine. Inhaltsverzeichnis. PhotoLine

S/W mit PhotoLine. Inhaltsverzeichnis. PhotoLine PhotoLine S/W mit PhotoLine Erstellt mit Version 16.11 Ich liebe Schwarzweiß-Bilder und schaue mir neidisch die Meisterwerke an, die andere Fotografen zustande bringen. Schon lange versuche ich, auch so

Mehr

BSP 1. Neues Dokument anlegen : Format A4 hochformat, 300dpi 21cm/2,5inch = 8,4 x 300dpi = 2520px Breite. Datei neu 2500X2500px / 300dpi

BSP 1. Neues Dokument anlegen : Format A4 hochformat, 300dpi 21cm/2,5inch = 8,4 x 300dpi = 2520px Breite. Datei neu 2500X2500px / 300dpi BSP 1 Neues Dokument anlegen : Format A4 hochformat, 300dpi 21cm/2,5inch = 8,4 x 300dpi = 2520px Breite Datei neu 2500X2500px / 300dpi Zeichenwerkzeuge: Brushes: verschiedene Pinselspitzen, Paletten Opacity,

Mehr

Seite 1 von 5. Bilder optimieren/ erste Einstellungen:

Seite 1 von 5. Bilder optimieren/ erste Einstellungen: Seite 1 von 5 Bilder optimieren/ erste Einstellungen: Stell dir vor: dein Lieblingsonkel Detlef möchte heiraten und hat dich gebeten, ein Foto für seine Liebste auszudrucken. Du hast grad etwas Zeit und

Mehr

Ebenen muss man sich wie übereinanderliegende Klarsichtfolien vorstellen. Objekte auf der obersten Ebene verdecken Objekte, die darunter liegen.

Ebenen muss man sich wie übereinanderliegende Klarsichtfolien vorstellen. Objekte auf der obersten Ebene verdecken Objekte, die darunter liegen. I. ARBEITEN MIT EBENEN Ebenen muss man sich wie übereinanderliegende Klarsichtfolien vorstellen. Objekte auf der obersten Ebene verdecken Objekte, die darunter liegen. Ebenen eignen sich besonders gut

Mehr

Fortgeschrittene Schärfemethoden, Schärfemethoden die dem Bild mehr Brillanz verleihen

Fortgeschrittene Schärfemethoden, Schärfemethoden die dem Bild mehr Brillanz verleihen Fortgeschrittene Schärfemethoden, Schärfemethoden die dem Bild mehr Brillanz verleihen In der klassischen Bilderbearbeitung werden viele Schärfemethoden benutzt die zwar Effektiv sind, aber nach deren

Mehr

Kapitel 11 Bilder wie gemalt

Kapitel 11 Bilder wie gemalt Wollen Sie ein Bild aussehen lassen, als wenn der Meister persönlich den Pinsel geschwungen hat? Photo Paint bietet eine Reihe von Effekt Filter, die direkt auf das Photo angewendet werden. Leider werden

Mehr

Adobe Photoshop CS2 Teil 1

Adobe Photoshop CS2 Teil 1 Adobe Photoshop CS2 Teil 1 Das Programm starten Auf die WINDOWS-STARTSCHALTFLÄCHE klicken Im Menü die Schaltfläche Im Untermenü auf die Schaltfläche klicken Im geöffneten Ordner das Programm mit der Schaltfläche

Mehr

Im Feld Name geben Sie ein: nav_button.

Im Feld Name geben Sie ein: nav_button. Mit Photoshop Elements zeichnen Die folgende Anleitung beschreibt, wie man mit Photoshop Elements Schaltfächen für die Navigation einer Präsentation zeichnet. Starten Sie Adobe Photoshop Elements. Ziehen

Mehr

Bildbearbeitung mit GIMP

Bildbearbeitung mit GIMP An Hand von Beispielen, wie sie bei der Bearbeitung von Bildern aus der digitalen Kamera ständig vorkommen, soll gezeigt werden, wie mit der freien Software "GIMP" diese Aufgabenstellungen bewältigt werden

Mehr

Schiefen Scan gerade richten Wenn Bilder nicht überlappt sind und auf einer einfärbigen Fläche dargestellt sind (zb bei einem Scan):

Schiefen Scan gerade richten Wenn Bilder nicht überlappt sind und auf einer einfärbigen Fläche dargestellt sind (zb bei einem Scan): Schiefen Scan gerade richten Wenn Bilder nicht überlappt sind und auf einer einfärbigen Fläche dargestellt sind (zb bei einem Scan): Datei automatisieren Fotos Freistellung und gerade ausrichten Schiefer

Mehr

Bildbearbeitung. Der Gimp Bildschirm

Bildbearbeitung. Der Gimp Bildschirm Inhaltsverzeichnis Bildbearbeitung... 1 Der Gimp Bildschirm... 1 Ebenen... 2 Auswahl... 2 Neues Bild anlegen... 2 Einfache Korrekturen... 3 eigenen Pinsel erstellen... 4 Schwierigere Korrekturen... 5 Arbeiten

Mehr

Bilderrahmen gestalten mit Photoshop

Bilderrahmen gestalten mit Photoshop Bilderrahmen gestalten mit Photoshop Variationen eines vielseitigen und beliebten Themas für Fotofreunde. Originalartikel: https://www.rahmenversand.com/blog/1006-bilderrahmen-in-photoshop Sie wissen:

Mehr

Effekte richtig einsetzen

Effekte richtig einsetzen Einleitung Post-Produktion, also die Nachbearbeitung des Videomaterials, ist eine der wichtigsten, spannendsten und aufwändigsten Aufgaben jeder Filmproduktion. Die Kamera liefert das Rohmaterial (engl.:

Mehr

Kapitel 16. Hautfarbe ändern #2 Aufhellen, Rottöne entfernen und Hautfarben angleichen. The Dream of Beauty mit PHOTOSHOP

Kapitel 16. Hautfarbe ändern #2 Aufhellen, Rottöne entfernen und Hautfarben angleichen. The Dream of Beauty mit PHOTOSHOP Hautfarbe ändern #2 Aufhellen, Rottöne entfernen und Hautfarben angleichen Funktionen: Farbbalance - Füllmethode - Einstellungsebene Seite 1 Besonders bei den Kapiteln zum Thema «Hautfarben» müsste eigentlich

Mehr

FARB- UND TONWERTKORREKTUR 1 6

FARB- UND TONWERTKORREKTUR 1 6 1 6 ÜBERLEGUNGEN Bevor mit Farb- und Tonwert-Korrekturen begonnen wird, sollte Folgendes beachtet werden: Eigentlich sollte stets ein kalibrierter Monitor mit Farbprofil verwendet werden. Dies ist für

Mehr

Protokoll. Farben und Spektren. Thomas Altendorfer 9956153

Protokoll. Farben und Spektren. Thomas Altendorfer 9956153 Protokoll Farben und Spektren Thomas Altendorfer 9956153 1 Inhaltsverzeichnis Einleitung Ziele, Vorwissen 3 Theoretische Grundlagen 3-6 Versuche 1.) 3 D Würfel 7 2.) Additive Farbmischung 8 3.) Haus 9

Mehr

Grundlagen digitaler Bildbearbeitung

Grundlagen digitaler Bildbearbeitung Grundlagen digitaler Bildbearbeitung Folie 2 Inhaltsübersicht Bitmaps und Vektorgrafiken Grafikformate Farbräume und Farbmodelle Farbmodus (Farbtiefe) Bildauflösung Webfarben Folie 3 Bitmaps und Vektorgrafiken

Mehr

MIT DEM FOLIENMASTER VORLAGEN ERSTELLEN...

MIT DEM FOLIENMASTER VORLAGEN ERSTELLEN... Folienmaster Power Point 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.01/Apr 2013 MIT DEM FOLIENMASTER VORLAGEN ERSTELLEN... 2 IN DIE MASTERANSICHT WECHSELN... 2 AUFBAU DES FOLIENMASTERS... 2 ZENTRALEN FOLIENMASTER

Mehr

ClAssrOOm in A BOOk. Das offizielle Trainingsbuch von Adobe Systems

ClAssrOOm in A BOOk. Das offizielle Trainingsbuch von Adobe Systems ADOBE PhOtOshOP Cs3 ClAssrOOm in A BOOk Das offizielle Trainingsbuch von Adobe Systems Für Photoshop CS3 und CS3 Extended, enthält 8 Video-Tutorials Mit DVD, für Windows und Mac OS X Trademarks of Adobe

Mehr

Ein Passepartout mit Schnittmaske im Photoshop Elements erstellen

Ein Passepartout mit Schnittmaske im Photoshop Elements erstellen Ein Passepartout mit Schnittmaske im Photoshop Elements erstellen Für meine kleine Flurgalerie habe ich neulich Bilder zum Druck in Auftrag gegeben. Weil es unterschiedliche Bildformate sind, also nicht

Mehr

Kapiteltitel Retuschieren

Kapiteltitel Retuschieren Kapitel Kapiteltitel Retuschieren Dies In diesem ist ein Kapitel Blindtext. lesen Dies Sie ist etwas ein Blindtext. über die Möglichkeiten, die Photoshop ist (Elements) ein Blindtext. zur Retusche Dies

Mehr

Mit Photoshop ein Objekt und Haare anhand eines Alpha-Kanals und Masken freistellen und in ein neues Bild einfügen

Mit Photoshop ein Objekt und Haare anhand eines Alpha-Kanals und Masken freistellen und in ein neues Bild einfügen Mit Photoshop ein Objekt und Haare anhand eines Alpha-Kanals und Masken freistellen und in ein neues Bild einfügen Um Objekte freizustellen, gibt es in Photoshop viele Möglichkeiten. Um Haare oder Tierfelle

Mehr

Farbdarstellung. aber mit einem ausgeprägten Empfindlichkeitsmaximum im roten, grünen bzw. blauen Bereich.

Farbdarstellung. aber mit einem ausgeprägten Empfindlichkeitsmaximum im roten, grünen bzw. blauen Bereich. Erinnerung aus dem Biologieunterricht: Das menschliche Auge hat Stäbchen zur Unterscheidung von Helligkeiten drei verschiedene Arten von Zäpfchen, die für rot, grün und blau empfindlich sind. Genauer:

Mehr

Photoshop Elements 12. Inhalt

Photoshop Elements 12. Inhalt Photoshop Elements 12 Inhalt Vorwort... I So benutzen Sie dieses Buch... II Inhalt... V Grundlagen der Bildbearbeitung... 1 Es war einmal...1 Zielgruppen...2 Einsatzbereiche...2 Der Begriff Urheberrecht...4

Mehr

WM01 - DEMO - ECDL Image Editing

WM01 - DEMO - ECDL Image Editing Demotest Image Editing Bestanden JA NEIN Vorname Punkte [erforderlich 75%, d.h. 7 von 36] Name WM0 - DEMO - ECDL Image Editing Testlaufwerk: Testordner: WM0-demo-arbeitsdateien. Welches der folgenden ist

Mehr

Let's talk Gimp Farbräume. RGB-Farbraum. Digitales Gestalten mit Open Source

Let's talk Gimp Farbräume. RGB-Farbraum. Digitales Gestalten mit Open Source Unter Farbmodelle versteht man die Aufteilung in unterschiedliche Farbräume, über die eine Farbe definiert werden kann. Alle hier genannten Farbräume werden in Gimp dargestellt: Die bekanntesten sind:

Mehr

Viele Bilder schnell als Foto-Album zusammenstellen

Viele Bilder schnell als Foto-Album zusammenstellen Viele Bilder schnell als Foto-Album zusammenstellen (vorhanden in PowerPoint 2002 und 2003; als Microsoft-Add-In auch für PPT 2000) Haben Sie zu Weihnachten oder im Winterurlaub viel fotografiert und wollen

Mehr

TASKalfa 250ci/300ci/400ci/500ci

TASKalfa 250ci/300ci/400ci/500ci TASKalfa 250ci/300ci/400ci/500ci Kurzanleitung zur Einstellung der Bildqualität (Beispiel zum Abgleich der Farbeinstellungen) Beispiel zum Abgleich der Farbeinstellungen Dieser Abschnitt erläutert anhand

Mehr

Einsteiger-Photoshop-Workshop:

Einsteiger-Photoshop-Workshop: Einsteiger-Photoshop-Workshop: 1. Generelles zu Photoshop... ab S.01 2. Kurze Übersicht über verschiedene Dateiformate... ab S.02 3. Grundlegende Bedienelemente (Arbeitsfläche)... ab S.03 4. Werkzeugleiste...

Mehr

Kapitel 1: Farbe und Kontrast

Kapitel 1: Farbe und Kontrast Vorwort 10 Kapitel 1: Farbe und Kontrast Rote Augen entfernen 16 Blitzfehler ausbessern Augen bei Tierfotos korrigieren 18 Wo die Rote-Augen-Automatik nicht weiterhilft Farbstich entfernen 20 Farben des

Mehr

Jürgen Wolf. GIMP 2.6 für digitale Fotografie

Jürgen Wolf. GIMP 2.6 für digitale Fotografie Jürgen Wolf GIMP 2.6 für digitale Fotografie Inhalt Vorwort 10 Einleitung 12 1 Einführung GIMP im Überblick 15 GIMP als Photoshop-Alternative? 16 GIMP installieren 17 GIMP starten 18 Die Arbeitsoberfläche

Mehr

Visualisierung & Darstellungstechniken. h_da ss2012 lb juergern czerner claudia schuerg

Visualisierung & Darstellungstechniken. h_da ss2012 lb juergern czerner claudia schuerg Visualisierung & Darstellungstechniken h_da ss2012 lb juergern czerner claudia schuerg 723630 foto-filter belichtung. helligkeit nachregulieren schriftzug entfernen belichtung. helligkeit nachregulieren

Mehr

Histogramm Mit dem Histogramm zu besseren Bildern?!

Histogramm Mit dem Histogramm zu besseren Bildern?! Seite 1 Mit dem zu besseren Bildern?! Eine Einführung in die funktion von Digitalkameras - 13. Eppsteiner Fototage - Seite 2 - Begriffserklärung - Ein (Säulendiagramm) ist die grafische Darstellung der

Mehr

Ebenenmasken Grundlagen

Ebenenmasken Grundlagen Ebenenmasken Grundlagen Was sind Ebenmasken? Was machen sie? Wofür braucht man sie? Wie funktionieren sie? Ebenmasken sind eines der sinnvollsten Tools in anspruchvollen EBV Programmen (EBV = elektronische

Mehr

Let's talk Gimp 2.8 für Fortgeschrittene

Let's talk Gimp 2.8 für Fortgeschrittene Animationen sind Bilder, auf denen sich Bereiche bewegen. Wie ein Minifilm oder ein Daumenkino... Bestimmt hast du auch schon ein Daumenkino gebastelt - z.b. aus deinem Mathebuch. Während mein Lehrer die

Mehr

Arbeiten mit Adobe Photoshop Elements

Arbeiten mit Adobe Photoshop Elements D. Rudolph & J. E. von Specht Arbeiten mit Adobe Photoshop Elements Teil 1 Objekte freistellen Kompositionen erstellen Um Bildkompositionen zu erstellen, muss man gelegentlich Objekte freistellen. Dies

Mehr

Einpraegsam.de. Freistellen und Maskieren in GIMP

Einpraegsam.de. Freistellen und Maskieren in GIMP Einpraegsam.de Freistellen und Maskieren in GIMP In diesem ebook möchte ich Euch eine Sammlung von Tipps und Tricks zum Thema Freistellen erläutern. Erfahren Sie, welches Werkzeug zum Freistellen geeignet

Mehr

Videos importieren und bearbeiten

Videos importieren und bearbeiten Videos importieren und bearbeiten Macromedia Flash MX 2004 und Macromedia Flash MX Professional 2004 enthalten einen Videoimportassistenten mit Bearbeitungsfunktionen. Der Assistent ermöglicht die Steuerung

Mehr

Vorbereitung auf die Klausurfragen

Vorbereitung auf die Klausurfragen Vorbereitung auf die Klausurfragen Lab (Luminanz, Farbkanal A und B) ist der größte Farbraum, der zweitgrößte Farbraum ist RGB (additiver Farbraum, 100% weiß, für den Monitor) und CMYK der kleinste (subtraktiv,

Mehr

Tutorial zur Erstellung einer aufwendigen, Signatur mit Adobe Photoshop in Crystal Style.

Tutorial zur Erstellung einer aufwendigen, Signatur mit Adobe Photoshop in Crystal Style. Tutorial zur Erstellung einer aufwendigen, Signatur mit Adobe Photoshop in Crystal Style. Schritt 1: Traditionell sind meine Signaturen immer 550x200 Pixel groß. Deswegen erstelle ich sie auch in diesem

Mehr

Vektorobjekte auf der Formebene zeichnen. Form-Werkzeug wählen und über die Optionsleiste die Formeigenschaften festlegen

Vektorobjekte auf der Formebene zeichnen. Form-Werkzeug wählen und über die Optionsleiste die Formeigenschaften festlegen Vektorobjekte Besonderheiten von Vektorobjekten Was sind Vektorobjekte? Vektorobjekte bestehen aus Linien oder Kurven, die mathematisch berechnet werden. Die Konturen von Vektorobjekten werden als Pfade

Mehr

Flasheinführung / DTP/SBT / KSEnge Mario Leimbacher. Banner mit Navigation. Vorbereitung:

Flasheinführung / DTP/SBT / KSEnge Mario Leimbacher. Banner mit Navigation. Vorbereitung: Banner mit Navigation Vorbereitung: Um im Flash mehrere Bilder für Überblendungen verwenden zu können, müssen diese zuerst im Photoshop vorbereitet und als JPG-Dateien gespeichert werden. Z.B. 3 Bilder

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Ebenen, Kanäle und Masken... 15. Vorwort... 13. Grundlagen: Ebenen und Masken... 15. Ebenenmaske per Alphakanal...

Inhaltsverzeichnis. Ebenen, Kanäle und Masken... 15. Vorwort... 13. Grundlagen: Ebenen und Masken... 15. Ebenenmaske per Alphakanal... Inhaltsverzeichnis Vorwort... 13 Ebenen, Kanäle und Masken... 15 Grundlagen: Ebenen und Masken... 15 Transparente Schichten: Ebenen... 15 Die elegante Wahl: Masken... 16 Ebenenmaske per Alphakanal... 18

Mehr

BILDBEARBEITUNGSPROGRAMM IRFANVIEW

BILDBEARBEITUNGSPROGRAMM IRFANVIEW Anleitung BILDBEARBEITUNGSPROGRAMM IRFANVIEW 2012, netzpepper Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Vervielfältigung auch auszugsweise nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors. Stand: 17.02.2012

Mehr

Mit Steuerung auf eine Ebene mit einem freigestelltem Objekt klicken (linke Maustaste), um nur dieses Objekt zu markieren

Mit Steuerung auf eine Ebene mit einem freigestelltem Objekt klicken (linke Maustaste), um nur dieses Objekt zu markieren Mit Steuerung auf eine Ebene mit einem freigestelltem Objekt klicken (linke Maustaste), um nur dieses Objekt zu markieren Frei Transformieren Bearbeiten Frei transformieren anwenden, um sämtliche Dreh-,

Mehr

Adobe Photoshop. Seminare. Bereich: INHALTSVERZEICHNIS Der Arbeitsplatz Grundlagen Bildbearbeitung

Adobe Photoshop. Seminare. Bereich: INHALTSVERZEICHNIS Der Arbeitsplatz Grundlagen Bildbearbeitung Seminare Bereich: Adobe Photoshop INHALTSVERZEICHNIS Der Arbeitsplatz Grundlagen Bildbearbeitung 1 Was Sie vorher wissen sollten 1.1 Unterschiede zwischen Pixel- und Vektorgrafiken 1.2 Bilder digitalisieren

Mehr

Fotos bearbeiten mit Microsoft Foto Designer Pro 10

Fotos bearbeiten mit Microsoft Foto Designer Pro 10 Computer & Medien-Werkstatt Am Sand - Activité parascolaire Fotos bearbeiten mit Microsoft Foto Designer Pro 10 1. Eine Person freistellen: RANDERKENNUNG! Auswahl ganz aufheben: ESC! Auswahl schrittweise

Mehr