Word Aufbaukurs kompakt. Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2013 K-WW2013-AK

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Word 2013. Aufbaukurs kompakt. Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2013 K-WW2013-AK"

Transkript

1 Word 0 Dr. Susanne Weber. Ausgabe, Oktober 0 Aufbaukurs kompakt K-WW0-AK

2 Eigene Dokumentvorlagen nutzen Voraussetzungen Dokumente erstellen, speichern und öffnen Text markieren und formatieren Ziele Eigene Dokumentvorlagen erstellen und bearbeiten Dokumente mit einer eigenen Dokumentvorlage erstellen Symbole und automatisch aktualisierte Datumsangaben einfügen Ein Textfeld für das Anschriftfeld eines Briefs einfügen und korrekt platzieren WordArts einfügen und bearbeiten HERDT-Verlag 7

3 . Eigene Dokumentvorlage erstellen Dokumentvorlagen in Word Eine Dokumentvorlage ist ein Basisdokument, das bestimmte Elemente und Gestaltungsmerkmale enthält. Eine Dokumentvorlage wird als Grundlage für neue Dokumente verwendet, die dann automatisch die vorgesehenen Gestaltungsmerkmale und Elemente enthalten, z. B. Texte, Grafiken und andere Objekte Designs Formatvorlagen Seitenformatierungen Beispieldateien: Einladung.docx, Einladung.dotx Eigene Dokumentvorlage erstellen und speichern Neben den vorgefertigten Dokumentvorlagen, die Word zur Verfügung stellt, können Sie auch eigene Dokumentvorlagen erstellen. Hierfür können Sie ein bereits bestehendes Dokument als Grundlage verwenden. Öffnen Sie das Dokument, das Sie als Grundlage nutzen möchten. Wechseln Sie zum Register DATEI, klicken Sie auf Speichern unter und anschließend auf Durchsuchen. Wenn Sie den Dateityp Word-Vorlage wählen, wird automatisch der Ordner C:\Benutzer\Benutzername\Eigene Dokumente \Benutzerdefinierte Office-Vorlagen als Speicherort eingestellt. Name für die Vorlage eingeben Word-Vorlage wählen Auf Speichern klicken Die gespeicherte Dokumentvorlage wird am Bildschirm angezeigt. Bearbeiten Sie die Dokumentvorlage so, dass sie alle Gestaltungsmerkmale, Texte und sonstigen Elemente aufweist, die sie haben soll. Speichern Sie die Dokumentvorlage anschließend erneut und schließen Sie sie. 8 HERDT-Verlag

4 . Eigene Dokumentvorlage verwenden und ändern Dokument mit eigener Dokumentvorlage erstellen Mit einer eigenen Dokumentvorlage können Sie schnell neue Dokumente erstellen: Wechseln Sie zum Register DATEI. Kategorie Neu anzeigen Auf Persönlich klicken Auf die Dokumentvorlage klicken Ein neues Dokument wird erzeugt, das die Einstellungen und Inhalte der Dokumentvorlage aufweist. Dokumentvorlage ändern Inhalte und Gestaltung Ihrer Dokumentvorlage können Sie nachträglich ändern. Hierzu öffnen Sie die Dokumentvorlage wie folgt: Wechseln Sie zum Register DATEI und klicken Sie auf Öffnen. Klicken Sie auf Computer und anschließend auf Durchsuchen. HERDT-Verlag 9

5 Ordner Benutzerdefinierte Office-Vorlagen öffnen Word-Vorlagen wählen Doppelt auf die Dokumentvorlage klicken Bearbeiten Sie die Dokumentvorlage wie gewohnt und speichern und schließen Sie sie anschließend.. Die Dokumentvorlage Normal Welche Funktion hat die Dokumentvorlage Normal? Word verfügt neben den Vorlagen, die Sie im Register DATEI über die Kategorie Neu wählen können, noch über eine besondere Dokumentvorlage namens Normal.dotm. Diese Dokumentvorlage wird bei jedem Start von Word automatisch geladen und ist stets aktiv, auch wenn Sie für ein Dokument eine andere Vorlage verwenden. Wann ändern Sie die Dokumentvorlage Normal? Änderungen an der Dokumentvorlage Normal nehmen Sie nur dann vor, wenn Sie dauerhaft und für alle Dokumente die Word-Standardeinstellungen ändern möchten. Möchten Sie bei allen Ihren Dokumenten beispielsweise eine andere Schriftart oder andere Einstellungen für die Seitenränder verwenden, nehmen Sie diese Änderung am besten in der Dokumentvorlage Normal vor. Möchten Sie Elemente definieren, die künftig allen Dokumenten unabhängig von deren jeweiliger Dokumentvorlage zur Verfügung stehen sollen (z. B. AutoTexte), definieren Sie diese Elemente in der Dokumentvorlage Normal. 0 HERDT-Verlag

6 Die Dokumentvorlage Normal ändern Die Dokumentvorlage Normal öffnen und bearbeiten Sie auf die gleiche Weise wie andere Dokumentvorlagen..4 Tipps für eine eigene Briefvorlage Datum einfügen Wenn Sie z. B. für sich eine eigene Briefvorlage erstellen möchten, können Sie das Datum so in die Vorlage einfügen, dass immer die aktuellen Angaben angezeigt werden: Beispieldatei: Briefelemente.dotx Platzieren Sie den Cursor an der gewünschten Stelle. Register EINFÜGEN anzeigen In der Gruppe Text auf Datum und Uhrzeit klicken Auf das gewünschte Datumsformat klicken 4 Automatisch aktualisieren aktivieren, damit stets das aktuelle Datum angezeigt wird Hinweis Datumsangaben, die automatisch aktualisiert werden, werden von Word als sogenanntes Feld eingefügt. Ein Feld erkennen Sie daran, dass es standardmäßig grau unterlegt wird, wenn der Cursor darin steht. Beim Ausdruck erscheint die graue Schattierung nicht. HERDT-Verlag

7 Symbole einfügen In Ihre Vorlage können Sie auch verschiedene Symbole einfügen. Register EINFÜGEN anzeigen In der Gruppe Symbole auf Symbol klicken Gewünschtes Symbol durch Anklicken übernehmen oder, falls das gewünschte Symbol nicht angezeigt wird, Auf Weitere Symbole klicken 4 5 Schriftart wählen, z. B. Wingdings oder Webdings Gewünschtes Symbol durch Doppelklick übernehmen 6 Auf Schließen klicken Textfeld für Anschrift einfügen Für die Anschrift können Sie ein Textfeld einfügen. Ein Textfeld funktioniert wie ein Container, mit dem Sie den darin enthaltenen Text frei auf der Seite platzieren können. In einer Briefvorlage sorgt das Textfeld für die richtige Position der Anschrift und ist besonders nützlich, wenn Sie Fensterumschläge verwenden. HERDT-Verlag

8 Register EINFÜGEN anzeigen In der Gruppe Illustrationen auf Formen klicken Unter Standardformen auf Textfeld klicken 4 Im Dokument Textfeld mit gedrückter Maustaste aufziehen Nach dem Aufziehen blinkt der Cursor im Textfeld und Sie können mit der Texteingabe beginnen. Hinweis Über die Optionsschaltfläche festlegen. können Sie die Layoutoptionen des Textfelds Größe und Position des Textfelds einstellen Bei markiertem Textfeld das Register FORMAT einblenden In der Gruppe Größe für die Höhe 4,5 cm und für die Breite 8,5 cm einstellen Auf klicken HERDT-Verlag

9 4 Register Position anzeigen 5 6 Bei Horizontal - Absolute Position den Wert cm rechts von Seite einstellen Bei Vertikal - Absolute Position den Wert 4,5 cm unterhalb Seite einstellen 7 Verankern aktivieren 8 Auf OK klicken Linie entfernen und inneren Seitenrand einstellen Nun entfernen Sie den unerwünschten Rahmen des Textfelds und stellen den richtigen Abstand des Textes zum Textfeldrand ein. Bei markiertem Textfeld das Register FORMAT einblenden In der Gruppe Formenarten auf klicken Auf Linie klicken 4 Keine Linie einschalten 5 Auf klicken 6 Auf Textfeld klicken 7 Bei Linker Rand den Wert 0,5 cm einstellen, für die anderen Ränder 0 cm 4 HERDT-Verlag

10 Tipp Da das eingefügte Textfeld keine Rahmenlinie hat, ist es nur sichtbar, wenn es markiert ist oder der Cursor bzw. Text darin steht. Um das Textfeld anzuzeigen, wenn es nicht sichtbar ist, klicken Sie an die Stelle des Dokuments, wo Sie das Textfeld vermuten..5 Vorlagen mit WordArts grafisch gestalten WordArt erstellen Zur besonderen grafischen Gestaltung von Wörtern oder kurzen Textpassagen in Dokumentvorlagen und in Dokumenten können Sie WordArts verwenden. Betreffenden Text eingeben und markieren Beispieldatei: WordArt-Einladung.dotx Register EINFÜGEN anzeigen In der Gruppe Text auf WordArt klicken 4 Auf gewünschtes Format klicken WordArt platzieren Sie können das eingefügte WordArt schnell zentriert über der Seite platzieren. Sollte das WordArt nicht markiert sein, einmal auf das WordArt klicken HERDT-Verlag 5

11 Zum Register FORMAT wechseln In der Gruppe Anordnen auf Position klicken 4 Position wählen, z. B. 5 Auf die Optionsschaltfläche klicken 6 Layout Oben und unten wählen Tipp Sie können WordArts auch manuell durch Anklicken und Ziehen mit der Maus frei auf der Seite positionieren. 6 HERDT-Verlag

12 WordArt vergrößern oder verkleinern Um die Zeichengröße zu ändern, markieren Sie den Text des WordArts. Zum Register START wechseln In der Gruppe Schriftart auf klicken Neuen Schriftgrad wählen WordArt gestalten Mit den Funktionen der Gruppen Formenarten und WordArt-Formate des Registers FORMAT können Sie bei Bedarf ein markiertes WordArt gestalten und mit Effekten versehen. Mithilfe der Livevorschau können Sie vor der endgültigen Auswahl die Einstellungen testen. Der WordArt-Form ein vordefiniertes Format für Hintergrund und/oder Rahmen zuweisen Anderes vordefiniertes Format für den Text wählen Der WordArt-Form Hintergrundfarbe, Rahmenfarbe sowie Effekte zuweisen Textfüllung, Textkontur und Texteffekte einstellen HERDT-Verlag 7

13 .6 Auf einen Blick Sie möchten ein Dokument als Dokumentvorlage speichern ein Dokument mit eigener Dokumentvorlage erstellen Dokumentvorlage zum Bearbeiten öffnen das Datum mit automatischer Aktualisierung einfügen Symbole einfügen ein Textfeld einfügen Text mit WordArt gestalten Register DATEI, Speichern unter, Name für Vorlage eingeben, Dateityp Word-Vorlage, Speichern Register DATEI, Kategorie Neu, Persönlich, auf die gewünschte Dokumentvorlage klicken Register DATEI, Öffnen, zum Ordner Benutzerdefinierte Office-Vorlagen wechseln, doppelt auf Dokumentvorlage klicken Register EINFÜGEN, Gruppe Text, Datum und Uhrzeit, gewünschtes Format markieren, Automatisch aktualisieren aktivieren Register EINFÜGEN, Gruppe Symbole, Symbol, Symbol durch Anklicken übernehmen oder auf Weitere Symbole klicken Register EINFÜGEN, Gruppe Illustrationen, Formen,, Textfeld aufziehen Text eingeben und markieren, Register EIN- FÜGEN, Gruppe Text, WordArt, Format wählen.7 Übungen Übung : Dokumentvorlage mit Anschriftfeld erstellen ca. 0 min Übungsdatei: -- Ergebnisdatei: Anschrift-E.dotx Übungsinhalte Textfeld einfügen und als Anschriftfeld für Briefe formatieren Dokument als Dokumentvorlage speichern Übungsschritte. Erstellen Sie ein neues leeres Word-Dokument.. Fügen Sie ein Textfeld ein und weisen Sie ihm eine Höhe von 4,5 cm und eine Breite von 8,5 cm zu. 8 HERDT-Verlag

14 . Platzieren Sie das Textfeld horizontal cm rechts von Seite und vertikal 4,5 cm unterhalb Seite und verankern Sie es. 4. Entfernen Sie die Rahmenlinie des Textfelds. 5. Stellen Sie für das Textfeld links einen inneren Seitenrand von 0,5 cm und an den übrigen Seiten einen Rand von 0 cm ein. 6. Speichern Sie das Dokument als Dokumentvorlage unter dem Namen Anschrift-E. Ausschnitt aus der Ergebnisdatei Anschrift-E Übung : Datum und Symbole in vorhandene Dokumentvorlage einfügen ca. 0 min Übungsinhalte Dokumentvorlagen öffnen und verwenden Symbole und Datum einfügen Übungsdatei: Anschreiben.dotx Ergebnisdateien: Anschreiben-E.dotx, Datum-E.docx Übungsschritte. Öffnen Sie die Dokumentvorlage Anschreiben.dotx.. Fügen Sie in der obersten Zeile der Tabelle in die leeren Tabellenzellen die Symbole ein.. Speichern Sie die Dokumentvorlage unter dem Namen Anschreiben-E.dotx und schließen Sie sie. 4. Erstellen Sie auf der Basis der Dokumentvorlage Anschreiben-E.dotx ein neues Dokument. 5. Ersetzen Sie das Wort kürzlich durch das Wort am. 6. Fügen Sie hinter dem Wort am das Datum ein. Verwenden Sie hierzu die entsprechende Funktion von Word und stellen Sie ein, dass das Datum automatisch aktualisiert wird. HERDT-Verlag 9

15 7. Speichern Sie das Dokument unter dem Namen Datum-E. Ausschnitt aus der Ergebnisdatei Datum-E Übung : Dokumentvorlage mit WordArt gestalten ca. 5 min Übungsdatei: Mitarbeit.dotx Ergebnisdatei Mitarbeit-E.dotx Übungsinhalte Dokumentvorlagen öffnen und verwenden WordArt einfügen und bearbeiten Übungsschritte. Öffnen Sie die Dokumentvorlage Mitarbeit.dotx.. Platzieren Sie den Cursor direkt links vor der Anrede Sehr geehrte Damen und Herren und betätigen Sie dreimal Ü.. Markieren Sie den Text Bitte um Mitarbeit und erstellen Sie daraus ein WordArt Ihrer Wahl. 4. Markieren Sie den Text des WordArts und verkleinern Sie ihn. 5. Gestalten Sie das WordArt nach Ihren Wünschen. 6. Speichern Sie die Dokumentvorlage unter dem Namen Mitarbeit-E.dotx. Ausschnitt aus der Ergebnisdatei Mitarbeit-E 40 HERDT-Verlag

Word 2010 Grafiken exakt positionieren

Word 2010 Grafiken exakt positionieren WO.009, Version 1.2 10.11.2014 Kurzanleitung Word 2010 Grafiken exakt positionieren Wenn Sie eine Grafik in ein Word-Dokument einfügen, wird sie in die Textebene gesetzt, sie verhält sich also wie ein

Mehr

InDesign CC. Grundlagen. Peter Wies. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 INDCC

InDesign CC. Grundlagen. Peter Wies. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 INDCC InDesign CC Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 Grundlagen INDCC 12 InDesign CC - Grundlagen 12 Grafiken und verankerte Objekte In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie Grafiken im Dokument

Mehr

Word 2010 für Windows. Grundkurs kompakt. Sabine Spieß 1. Ausgabe, Oktober 2010 K-WW2010-G

Word 2010 für Windows. Grundkurs kompakt. Sabine Spieß 1. Ausgabe, Oktober 2010 K-WW2010-G Sabine Spieß 1. Ausgabe, Oktober 2010 Word 2010 für Windows Grundkurs kompakt K-WW2010-G Inhalt Zu diesem Buch 4 1 Word kennenlernen 7 1.1 Textverarbeitung mit Word...8 1.2 Die Benutzeroberfläche kennenlernen...9

Mehr

Kurzanleitung zum Erstellen einer eigenen Briefformatvorlage. Kurzanleitung zum Anlegen einer eigenen Formatvorlage:

Kurzanleitung zum Erstellen einer eigenen Briefformatvorlage. Kurzanleitung zum Anlegen einer eigenen Formatvorlage: Hiram Holiday Schöne Straße 44 47111 Musterstadt Hiram Holiday * Schöne Straße 44 * 47111 Musterstadt Einschreiben mit Rückschein Frau Micki Holiday Herrn Hiram Holiday vertraulich Schöne Straße 44 04711

Mehr

ECDL Europäischer Computer Führerschein. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, Juni 2014 ISBN 978-3-86249-544-3

ECDL Europäischer Computer Führerschein. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, Juni 2014 ISBN 978-3-86249-544-3 ECDL Europäischer Computer Führerschein Jan Götzelmann 1. Ausgabe, Juni 2014 Modul Präsentation Advanced (mit Windows 8.1 und PowerPoint 2013) Syllabus 2.0 ISBN 978-3-86249-544-3 ECDLAM6-13-2 3 ECDL -

Mehr

Beim Schreiben von kürzeren Text reicht es völlig, wenn Sie

Beim Schreiben von kürzeren Text reicht es völlig, wenn Sie 5 Vorlagen gestalten In diesem Kapitel: n Gestaltungsbereiche und -werkzeuge n Designs bearbeiten n Formatvorlagen erstellen n Formatvorlagen prüfen n Formatvorlagen ändern n Mit Dokumentvorlagen arbeiten

Mehr

Textverarbeitung mit Word XP Teil 2 Arbeitsblätter für den Unterricht

Textverarbeitung mit Word XP Teil 2 Arbeitsblätter für den Unterricht LEU Handreichungen Textverarbeitung mit Word XP Teil 2 Arbeitsblätter für den Unterricht Zentrale Projektgruppe Datenverarbeitung für haus-, landwirtschaftliche, sozialpädagogische und pflegerische Schulen

Mehr

Der markierte Text wird mehrspaltig formatiert und es wird ein Abschnittswechsel vor und hinter der Markierung eingefügt.

Der markierte Text wird mehrspaltig formatiert und es wird ein Abschnittswechsel vor und hinter der Markierung eingefügt. Mehrspaltiger Text 1 Mehrspaltiger Text Sie können Ihr Dokument oder Teile Ihres Dokuments mehrspaltig formatieren, wie Sie es von Zeitungen gewohnt sind. Bei mehrspaltigen Texten fliesst der Text vom

Mehr

PowerPoint 2013. Grundkurs kompakt. Linda York 1. Ausgabe, März 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-POW2013-G-UA

PowerPoint 2013. Grundkurs kompakt. Linda York 1. Ausgabe, März 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-POW2013-G-UA PowerPoint 2013 Linda York 1. Ausgabe, März 2014 Grundkurs kompakt inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-POW2013-G-UA 4.1 Grafiken einfügen Grundlagen zum Einfügen von Grafiken Möchten Sie Bilder oder Grafiken

Mehr

PowerPoint 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Jan Götzelmann, Ortrun Grill. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-459-0 POW2016

PowerPoint 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Jan Götzelmann, Ortrun Grill. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-459-0 POW2016 PowerPoint 2016 Grundlagen Thomas Alker, Jan Götzelmann, Ortrun Grill 1. Ausgabe, November 2015 POW2016 ISBN 978-3-86249-459-0 Objekte erzeugen und gestalten 7 7.9 Objektreihenfolge und -sichtbarkeit bestimmen

Mehr

Standard-Formatvorlagen in WORD und WRITER

Standard-Formatvorlagen in WORD und WRITER Standard-Formatvorlagen in WORD und WRITER Inhalt: 1. Was ist eine Formatvorlage und wozu braucht man sie? 2. Formatvorlage in WORD (2010) erstellen 3. Formatvorlage in WRITER erstellen 4. Die Standard-Formatvorlage

Mehr

Microsoft Word Autokorrektur, Autotext

Microsoft Word Autokorrektur, Autotext Microsoft Word Autokorrektur, Autotext 1. Autokorrektur benutzen 2. Allgemeine Autokorrektur definieren 3. Autokorrektur individuell ergänzen für immer wiederkehrende Tippfehler, z.b. zürück (2 x ü) oder

Mehr

Microsoft Word 2010. Einführung. Microsoft Word 2010 - Einführung

Microsoft Word 2010. Einführung. Microsoft Word 2010 - Einführung Microsoft Word 2010 Einführung Martina Hoffmann-Seidel Otto-Hirsch-Straße 34, 71686 Remseck www.hoffmann-seidel.de, info@hoffmann-seidel.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Grundlagen... 3 Das Word-Anwendungsfenster...

Mehr

Serienbriefe erstellen mit Word 2013. Themen-Special. Tina Wegener. 1. Ausgabe, September 2013 WW2013SB

Serienbriefe erstellen mit Word 2013. Themen-Special. Tina Wegener. 1. Ausgabe, September 2013 WW2013SB Serienbriefe erstellen mit Word 2013 Tina Wegener 1. Ausgabe, September 2013 Themen-Special WW2013SB 2 Serienbriefe erstellen mit Word 2013 2 Anwendungsbeispiele für Serienbriefe In diesem Kapitel erfahren

Mehr

Text markieren mit der Maus. Text markieren mit der Tastatur. Text schnell formatieren. Löschen, überschreiben, rückgängig machen

Text markieren mit der Maus. Text markieren mit der Tastatur. Text schnell formatieren. Löschen, überschreiben, rückgängig machen Text markieren mit der Maus Ein Wort Einen Satz Eine Zeile Einen Absatz doppelt in das Word klicken S Taste gedrückt halten und in den Satz klicken in den Bereich links neben der Zeile klicken doppelt

Mehr

Alltagsaufgaben am PC problemlos meistern

Alltagsaufgaben am PC problemlos meistern Alltagsaufgaben am PC problemlos meistern Impressum PE-APC07 Autorin: Dr. Susanne Weber Inhaltliches Lektorat: Barbara Hirschwald 1. Ausgabe vom 4. Dezember 2007, Bodenheim, Germany Internet: www.herdt.com

Mehr

Fusszeile mit Datumsfeld und Dateiname

Fusszeile mit Datumsfeld und Dateiname Fusszeile mit Datumsfeld und Dateiname Für innerbetriebliche Rundschreiben kann es nützlich sein, in der Fusszeile den Namen der Autorin bzw. des Autors und das Datum mit der Uhrzeit als Feld einzufügen.

Mehr

Die Überlegung war, dass an allen Schulen Drucker zur Verfügung stehen, die DIN A4 Blätter drucken können.

Die Überlegung war, dass an allen Schulen Drucker zur Verfügung stehen, die DIN A4 Blätter drucken können. Microsoft Publisher Der Microsoft Publisher wird zwar im professionellen Bereich kaum verwendet, wenn man einen professionellen Druckerservice verwenden will, gibt es aber die Möglichkeit des Speicherns

Mehr

PowerPoint 2013. Grundkurs kompakt. Linda York 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Januar 2014 K-POW2013-G

PowerPoint 2013. Grundkurs kompakt. Linda York 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Januar 2014 K-POW2013-G PowerPoint 2013 Linda York 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Januar 2014 Grundkurs kompakt K-POW2013-G 4.1 Grafiken einfügen Grundlagen zum Einfügen von Grafiken Möchten Sie Bilder oder Grafiken auf Folien

Mehr

MIT DEM FOLIENMASTER VORLAGEN ERSTELLEN...

MIT DEM FOLIENMASTER VORLAGEN ERSTELLEN... Folienmaster Power Point 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.01/Apr 2013 MIT DEM FOLIENMASTER VORLAGEN ERSTELLEN... 2 IN DIE MASTERANSICHT WECHSELN... 2 AUFBAU DES FOLIENMASTERS... 2 ZENTRALEN FOLIENMASTER

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Texte markieren Mit der Maus markieren EIN WORT Doppelt in das Wort klicken BELIEBIGE TEXTTEILE Mit der Maus auf den Anfang bzw. das Ende des zu markierenden Textteiles zeigen Mit gedrückter linker Maustaste

Mehr

Microsoft Word 2010. Mit Tabellen arbeiten. Microsoft Word 2010 - Tabellen

Microsoft Word 2010. Mit Tabellen arbeiten. Microsoft Word 2010 - Tabellen Microsoft Word 2010 Mit Tabellen arbeiten Martina Hoffmann-Seidel Otto-Hirsch-Straße 34, 71686 Remseck www.hoffmann-seidel.de, info@hoffmann-seidel.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Grundlagen... 3 Befehle

Mehr

1. Positionieren Textfelder. 1.1. Textfelder einfügen und bearbeiten. 1.2. Größe und Position des Textfeldes verändern

1. Positionieren Textfelder. 1.1. Textfelder einfügen und bearbeiten. 1.2. Größe und Position des Textfeldes verändern 1. Positionieren Textfelder 1.1. Textfelder einfügen und bearbeiten Textfelder können auf zwei Arten eingefügt werden. Entweder Textfeld einfügen und dann den Text hineinschreiben, oder zuerst den Text

Mehr

Word. Tabellen und Rahmen. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von

Word. Tabellen und Rahmen. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von Word Tabellen und Rahmen Zusammengestellt von Martina MÜLLER Überarbeitet von Monika WEGERER April 2002 Inhalt Tabellen erstellen...3 Erstellen einer einfachen Tabelle...3 Erstellen einer komplexen Tabelle...3

Mehr

Diagramme. http://www.evektiv.de Diagramme 147

Diagramme. http://www.evektiv.de Diagramme 147 Diagramme Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. In Excel lassen sich nackte Zahlen sehr schnell in aussagekräftige grafische Daten verwandeln. Sie lernen hier die Grundlagen der Diagrammerzeugung und -gestaltung.

Mehr

Kursthemen Microsoft Office Specialist 2010 B(asic) Word 2010

Kursthemen Microsoft Office Specialist 2010 B(asic) Word 2010 1 Erste Schritte mit 1.1 Grundlagen der Textverarbeitung 1.1.1 Texteingabe und einfache Korrekturen 1.1.2 Formatierungszeichen anzeigen 1.1.3 Text markieren 1.1.4 Text schnell formatieren 1.1.5 Löschen,

Mehr

Kindergarten- / Grundstufentagung 2013. Mittwoch, den 24. Januar

Kindergarten- / Grundstufentagung 2013. Mittwoch, den 24. Januar Kindergarten- / Grundstufentagung 2013 Mittwoch, den 24. Januar Vielfältiges Präsentieren mit Powerpoint Mac 2011 PowerPoint (Mac) 19.01.13 nik.keller@phzh.ch 1 / 6 Grundsätzliches zu Präsentationen: Gut

Mehr

Schnellübersichten. Access 2016 Grundlagen für Anwender

Schnellübersichten. Access 2016 Grundlagen für Anwender Schnellübersichten Access 2016 Grundlagen für Anwender 1 Access kennenlernen 2 2 Mit Datenbanken arbeiten 3 3 Dateneingabe in Formulare 4 4 Dateneingabe in Tabellen 5 5 Daten suchen, ersetzen und sortieren

Mehr

In dieser Lektion lernen Sie wie Sie Texte auf einer PowerPoint-Folie formatieren.

In dieser Lektion lernen Sie wie Sie Texte auf einer PowerPoint-Folie formatieren. Text formatieren In dieser Lektion lernen Sie wie Sie Texte auf einer PowerPoint-Folie formatieren. Wichtiger als in der herkömmlichen Textverarbeitung, ist die Textgestaltung auf Präsentationsfolien.

Mehr

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio Erste Schritte mit Word 1. Word kennenlernen 1.1 Textverarbeitung mit Word 1.2 Word starten und beenden 1.3 Das Word-Anwendungsfenster 1.4 Befehle aufrufen 1.5 Anzeige eines Dokuments verkleinern bzw.

Mehr

Dokumentvorlagen. Word 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.02/Sept. 2015

Dokumentvorlagen. Word 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.02/Sept. 2015 Dokumentvorlagen Word 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.02/Sept. 2015 DOKUMENTVORLAGEN... 2 ELEMENTE EINER DOKUMENTVORLAGE... 2 ARTEN VON DOKUMENTVORLAGEN... 2 Standard-Dokumentvorlage Normal.dot... 3 Word-Dokumentvorlagen...

Mehr

WORD-EINFÜHRUNG. Inhaltsverzeichnis

WORD-EINFÜHRUNG. Inhaltsverzeichnis WORD-EINFÜHRUNG INHALT Inhaltsverzeichnis 1 Erste Schritte in Word...1 1.1 Word starten... 1 1.2 Der Word-Bildschirm... 2 2 Erste Arbeiten am Text...6 2.1 Text erfassen und speichern... 6 2.1.1 Übung...

Mehr

Word öffnen und speichern

Word öffnen und speichern Word öffnen und speichern 1. Öffne das Programm "Word" mit Klick auf das Symbol in der Taskleiste. 2. Schreibe den Titel deiner Wortliste auf und drücke auf die Enter-Taste. 3. Klicke auf "Speichern".

Mehr

Bildbearbeitung in Word und Excel

Bildbearbeitung in Word und Excel Bildbearbeitung Seite 1 von 9 Bildbearbeitung in Word und Excel Bilder einfügen... 1 Bilder aus der Clipart-Sammlung einfügen:... 2 Bilder über Kopieren Einfügen in eine Datei einfügen:... 2 Bild einfügen

Mehr

Vorwort... 9. 1. Die Arbeitsumgebung von Word... 11

Vorwort... 9. 1. Die Arbeitsumgebung von Word... 11 INHALTSVERZEICHNIS Vorwort... 9 1. Die Arbeitsumgebung von Word... 11 1.1. Das Word-Fenster...11 1.2. Befehlseingabe...12 Menüband... 12 Symbolleiste für den Schnellzugriff... 14 Weitere Möglichkeiten

Mehr

Schnellübersichten. Word 2013 für die berufliche Ausbildung

Schnellübersichten. Word 2013 für die berufliche Ausbildung Schnellübersichten Word 2013 für die berufliche Ausbildung 1 Word kennenlernen 2 2 Grundlegende Techniken 3 3 Zeichen formatieren 4 4 Absätze formatieren 5 5 Einzüge und Tabstopps anwenden 6 6 Effizienter

Mehr

Arbeiten mit Text. Textfelder. PowerPoint 2003. Arbeiten mit Text

Arbeiten mit Text. Textfelder. PowerPoint 2003. Arbeiten mit Text In diesem Kapitel erarbeiten Sie den Umgang mit Text in PowerPoint Folien. Sie können nach Durcharbeit dieses Kapitels Texte erstellen, löschen, formatieren und gliedern. Was erfahren Sie in diesem Kapitel?

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Die grundlegende Zellformatierung... 2 Grundlagen... 2 Formatierungsmöglichkeiten... 2 Designs verwenden... 2 Grundsätzliche Vorgehensweise beim Formatieren von

Mehr

Der Geschäftsbrief EINGABE ERGEBNIS. Dokumentvorlage Macro. 1. SCHRITT Absender. 2. SCHRITT Empfänger. EINHEIT: Automatisierung

Der Geschäftsbrief EINGABE ERGEBNIS. Dokumentvorlage Macro. 1. SCHRITT Absender. 2. SCHRITT Empfänger. EINHEIT: Automatisierung Der Geschäftsbrief D ie zwei ältersten Mitglieder der Familie Schriftverkehr sind der Brief und die Rechnung. Zwar haben sie von den Jüngsten, dem E-Mail und dem SMS starke Konkurrenz bekommen, besonders

Mehr

Inhalt Einführung in MS Word... 1 Textverarbeitungsgrundlagen... 15

Inhalt Einführung in MS Word... 1 Textverarbeitungsgrundlagen... 15 Inhalt 1. Einführung in MS Word... 1 MS Word starten... 1 Das Fenster von MS Word... 1 Die Titelleiste... 2 Das Menüband... 3 Das Lineal... 6 Der Arbeitsbereich... 6 Die Statusleiste... 6 Die Dokumentansichten...

Mehr

Outlook 2016 Grundlagen. Markus Krimm, Linda York. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-484-2 OL2016

Outlook 2016 Grundlagen. Markus Krimm, Linda York. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-484-2 OL2016 Outlook 2016 Grundlagen Markus Krimm, Linda York 1. Ausgabe, November 2015 OL2016 ISBN 978-3-86249-484-2 3 E-Mails gestalten und senden 3.2 E-Mails erneut senden oder zurückrufen E-Mails erneut senden

Mehr

Xpert - Europäischer ComputerPass. Markus Krimm, Linda York. Kommunikation (mit Outlook 2013) 1. Ausgabe, Februar 2014

Xpert - Europäischer ComputerPass. Markus Krimm, Linda York. Kommunikation (mit Outlook 2013) 1. Ausgabe, Februar 2014 Xpert - Europäischer ComputerPass Markus Krimm, Linda York 1. Ausgabe, Februar 2014 Kommunikation (mit Outlook 2013) XP-OL2013 3 Xpert - Europäischer ComputerPass - Kommunikation (mit Outlook 2013) 3 E-Mails

Mehr

MS Office Grundlagen. Erstellen einer Briefvorlage für einen Privatbrief an den DIN 5008 Entwurf angelehnt.

MS Office Grundlagen. Erstellen einer Briefvorlage für einen Privatbrief an den DIN 5008 Entwurf angelehnt. Erstellen einer Briefvorlage für einen Privatbrief an den DIN 5008 Entwurf angelehnt. Zunächst werden die Ränder des Briefes festgelegt durch klick auf Benutzerdefinierte Seitenränder. Es öffnet sich das

Mehr

Starten sie WordPad über das Startmenü von Windows. WordPad finden Sie im Ordner Zubehör.

Starten sie WordPad über das Startmenü von Windows. WordPad finden Sie im Ordner Zubehör. Windows - Das Textprogramm WordPad WordPad ist ein Textverarbeitungsprogramm, mit dem Sie Dokumente erstellen und bearbeiten können. Im Gegensatz zum Editor können Dokumente in WordPad komplexe Formatierungen

Mehr

Herzlich willkommen... 15. Dokumente erstellen und bearbeiten... 33. Inhalt. Inhalt 5

Herzlich willkommen... 15. Dokumente erstellen und bearbeiten... 33. Inhalt. Inhalt 5 Inhalt 5 1 Inhalt Herzlich willkommen... 15 Vorwort... 16 Word starten und beenden... 18 Was ist neu in Word 2016?... 20 Die Programmoberfläche und ihre Elemente... 21 Die verschiedenen Registerkarten...

Mehr

Mit dem Befehl Format/Zellen, Register Rahmen. Mit rechter Maustaste anklicken, Befehl Zellen formatieren, Register Rahmen. Mit dem Symbol Rahmen.

Mit dem Befehl Format/Zellen, Register Rahmen. Mit rechter Maustaste anklicken, Befehl Zellen formatieren, Register Rahmen. Mit dem Symbol Rahmen. Fragen und Antworten zu Modul 4 Tabellenkalkulation 1. Wie kann man eine Zeile in einer Tabelle löschen? Zeile markieren, Befehl Bearbeiten/Zellen löschen. Zeile mit rechter Maustaste anklicken, Befehl

Mehr

3. Seriendruck - Merkblatt

3. Seriendruck - Merkblatt 3. Seriendruck - Merkblatt Im Programm Microsoft-Word RDZ-Wattwil/Compi-Treff/Etikettendruck/Max Stengel max.stengel@swil.ch 18 Im Menü FORMAT Zeichen bearbeiten Sie anschliessend die Namen so weit, bis

Mehr

Folienlayouts, Designs und Master

Folienlayouts, Designs und Master 6 Folienlayouts, Designs und Master In diesem Kapitel: n Folienlayouts ein Überblick n Foliendesigns ein Überblick n Mit Folienlayouts arbeiten n Mit Foliendesigns arbeiten n Folienmaster ein Überblick

Mehr

Microsoft Word 2007 Basis. Leseprobe

Microsoft Word 2007 Basis. Leseprobe Microsoft Word 2007 Basis Kapitel 4 Dokumentvorlagen, Formatvorlagen 4.1 Die Standarddokumentvorlage Normal.dotm 4.1.1 Die Dokumentvorlage normal.dotm sichern 4.1.2 Standardschrift, Standardausrichtung

Mehr

Verwenden von WordPad (Win7)

Verwenden von WordPad (Win7) Verwenden von WordPad (Win7) WordPad ist ein Textverarbeitungsprogramm, mit dem Sie Dokumente erstellen und bearbeiten können. In WordPad können Dokumente komplexe Formatierungen und Grafiken enthalten.

Mehr

Dokumente mit Vorlagen gestalten

Dokumente mit Vorlagen gestalten 5 Dokumente mit Vorlagen gestalten In diesem Kapitel: Gestaltungsbereiche und Werkzeuge Dokumentdesign wählen, bearbeiten Formatvorlagen zuweisen Neue Formatvorlagen erstellen Formatvorlagen überarbeiten

Mehr

(Sara Treptau / WG 13 / 2010/11)

(Sara Treptau / WG 13 / 2010/11) www.klausschenck.de / Minihandbuch Office 2010 / S. 1von 21 Verfasst von: Sara Treptau Klasse: 13.1 Schuljahr: 2010 /11 Schule: Fach: Fachlehrer: Kaufmännische Schule TBB Deutsch OSR. Schenck www.klausschenck.de

Mehr

Thema: Briefvorlage. Word 2003/2007/2010, Writer 3

Thema: Briefvorlage. Word 2003/2007/2010, Writer 3 Thema: Briefvorlage Word 2003/2007/2010, Writer 3 Eine Briefvorlage ist praktisch, weil man den prinzipiellen Aufbau eines Briefes nicht immer wieder neu erstellen muss. Sie ist besser bzw. sicherer einzusetzen

Mehr

ECDL-VORBEREITUNGSKURS Modul 3 (Word) - Syllabus 5

ECDL-VORBEREITUNGSKURS Modul 3 (Word) - Syllabus 5 ECDL-VORBEREITUNGSKURS Modul 3 (Word) - Syllabus 5 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden Dokument öffnen, schließen Neues Dokument erstellen basierend auf: Standardvorlage oder anderer Vorlage Dokument

Mehr

Office 2013 Beispiel Word... 1 Die neuen Dateitypen Umgang mit alten Dateien... 1 Dateien konvertieren... 2

Office 2013 Beispiel Word... 1 Die neuen Dateitypen Umgang mit alten Dateien... 1 Dateien konvertieren... 2 Inhalt Office 2013 Beispiel Word... 1 Die neuen Dateitypen Umgang mit alten Dateien... 1 Dateien konvertieren... 2 Registerkarten im Menüband... 2 Registerblatt Datei und die Backstage Ansicht... 2 Informationen...

Mehr

ECDL 2007 Modul 3 MS Word 2007. Inhalt

ECDL 2007 Modul 3 MS Word 2007. Inhalt Inhalt 1. Einführung in MS Word... 1 MS Word starten... 1 Das Fenster von MS Word... 1 Die Titelleiste... 2 Die Multifunktionsleiste... 4 Das Lineal... 6 Der Arbeitsbereich... 6 Die Statusleiste... 6 Die

Mehr

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ INHALT Inhalt... 1 1. Titelblatt... 1 1.1 Inhalt... 1 1.2 Gestaltung... 2 1.3 Kopf-und Fußzeile... 3 2. Seitenlayout... 4 2.1 Typografie... 4 2.2 Seitenränder...

Mehr

Arbeitsanleitung Erstellen von Projektdokumentationen für B-Projekte mit der Wordvorlage

Arbeitsanleitung Erstellen von Projektdokumentationen für B-Projekte mit der Wordvorlage Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Bundesamt für Bauten und Logistik BBL Bereich Bauten Immobilienmanagement Arbeitsanleitung Erstellen von Projektdokumentationen für B-Projekte mit der Wordvorlage

Mehr

Schnellübersichten. Word 2016 Grundlagen

Schnellübersichten. Word 2016 Grundlagen Schnellübersichten Word 2016 Grundlagen 1 Word kennenlernen 2 2 Grundlegende Techniken 3 3 Text verschieben, kopieren, suchen 4 4 Zeichen formatieren 5 5 Absätze formatieren 6 6 Einzüge und Tabstopps anwenden

Mehr

Word 2010. für Windows. Charlotte von Braunschweig, Sabine Spieß, Konrad Stulle. Grundlagen. 2. Ausgabe, 1. Aktualisierung, November 2010

Word 2010. für Windows. Charlotte von Braunschweig, Sabine Spieß, Konrad Stulle. Grundlagen. 2. Ausgabe, 1. Aktualisierung, November 2010 Charlotte von Braunschweig, Sabine Spieß, Konrad Stulle 2. Ausgabe, 1. Aktualisierung, November 2010 Word 2010 für Windows Grundlagen Trainermedienpaket WW2010_TMP I Word 2010 - Grundlagen Zu diesem Buch...4

Mehr

Anwenden und Ändern von Entwurfsvorlagen

Anwenden und Ändern von Entwurfsvorlagen 5.1 LEKTION 5 Anwenden und Ändern von Entwurfsvorlagen Nach Abschluss dieser Lektion werden Sie in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen: Grundlegendes zu Entwurfsvorlagen und Übernehmen von

Mehr

EDITH NEUBAUER 2004 INHALT I

EDITH NEUBAUER 2004 INHALT I INHALT Vorwort...3 Inhalt... I 1. Word 2003 - Allgemeines...9 Text eingeben...9 Der Cursor...9 Klicken und Eingeben...10 Absätze und Zeilenumbruch...10 Nicht druckbare Zeichen...10 Text korrigieren...10

Mehr

Handbuch für Redakteure

Handbuch für Redakteure Handbuch für Redakteure Erste Schritte... 1 Artikel erstellen... 2 Artikelinhalt bearbeiten... 3 Artikel bearbeiten... 3 Trennen der Druck- und der Online-Version.. 4 Grunddaten ändern... 5 Weitere Artikel-eigenschaften...

Mehr

Optionen. Optionen Allgemein

Optionen. Optionen Allgemein Optionen Unter der Option Allgemein finden Sie verschiedene Benutzeroberflächenoptionen. Außerdem können Sie Ihre Office-Kopie personalisieren, indem Sie Ihren Benutzernamen eingeben. In diesem Kapitel

Mehr

Erstellen einer Vorwissenschaftlichen Arbeit mit WORD 2010 / 2007. 1. Anlegen eines Arbeitsordners mit Unterordnern auf dem lokalen PC

Erstellen einer Vorwissenschaftlichen Arbeit mit WORD 2010 / 2007. 1. Anlegen eines Arbeitsordners mit Unterordnern auf dem lokalen PC Erstellen einer Vorwissenschaftlichen Arbeit mit WORD 2010 / 2007 1. Anlegen eines Arbeitsordners mit Unterordnern auf dem lokalen PC Möglicher Speicherort: Bibliotheken - Dokumente Ordner anlegen mit

Mehr

Ein Symbol als Aufzählungszeichen verwenden... 3. Größe und Farbe der Aufzählungszeichen... 3

Ein Symbol als Aufzählungszeichen verwenden... 3. Größe und Farbe der Aufzählungszeichen... 3 Inhaltsverzeichnis Ein Masterlayout für verschiedene Folien erstellen... 1 Ein fertiges Design verwenden... 1 Den Folienmaster gestalten... 1 Masterlayout erstellen Farben und Schriften... 1 Folien gestalten...

Mehr

Folienübergänge und Animationen Folien Übergänge Animationen und Effekte. Unterschiede zwischen Impress und PowerPoint Unterschiede

Folienübergänge und Animationen Folien Übergänge Animationen und Effekte. Unterschiede zwischen Impress und PowerPoint Unterschiede Eine neue Präsentation erstellen Autopilot Folien einfügen Folien auswählen Eine Seite formatieren Eine Folie formatieren Arbeitsbereich Ansichten Die Präsentation ausführen Folienübergänge und Animationen

Mehr

MS-Wordfür Windows 2.0

MS-Wordfür Windows 2.0 Ron Person, Karen Rose MS-Wordfür Windows 2.0 Lernen, Nutzen, Beherrschen Übersetzt und ausgewählt von Gabriele Broszat-Kehl Systhema Verlag GmbH München 1992 Inhaltsverzeichnis Einführung Warum Word für

Mehr

Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional"

Herzlich willkommen zum Kurs MS Word 2003 Professional Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional" 3 Datenaustausch Zum Austausch von Daten zwischen Word und anderen Programmen können Sie entweder über die Zwischenablage oder über Einfügen/Objekt

Mehr

Kursthemen Microsoft Qualifizierung für Büro und Sekretariat Word 2013

Kursthemen Microsoft Qualifizierung für Büro und Sekretariat Word 2013 Basiswissen 1 Die Word-Programmoberfläche 1.1 Word starten 1.2 Das Word-Fenster 1.3 Das Menüband 1.4 Weitere Möglichkeiten der Befehlseingabe 1.4.1 Kontextmenü und Minisymbolleiste 1.4.2 Tastenkombinationen

Mehr

Rezepte in der Klammer-Strich-Methode schreiben

Rezepte in der Klammer-Strich-Methode schreiben Rezepte in der Klammer-Strich-Methode schreiben Microsoft Word 2013 In diesem Text wird Schritt für Schritt erklärt, wie ein Rezept in der Klammer-Strich-Methode mit dem Programm MS-Word 2013 erstellt

Mehr

Systeme, Prozesse und Informationen visualisieren mit Visio 2010 und PowerPoint 2010. Markus Krimm, Konrad Stulle, Tina Wegener. 1. Ausgabe, Juni 2011

Systeme, Prozesse und Informationen visualisieren mit Visio 2010 und PowerPoint 2010. Markus Krimm, Konrad Stulle, Tina Wegener. 1. Ausgabe, Juni 2011 ICT Power-User SIZ und ICT Supporter SIZ 2010 Modul 932: Markus Krimm, Konrad Stulle, Tina Wegener Systeme, Prozesse und Informationen visualisieren mit Visio 2010 und PowerPoint 2010 1. Ausgabe, Juni

Mehr

Bildung und Sport. Microsoft Word 2010 Teil 2 Selbstlernmaterialien

Bildung und Sport. Microsoft Word 2010 Teil 2 Selbstlernmaterialien Bildung und Sport Microsoft Word 2010 Teil 2 Selbstlernmaterialien Landeshauptstadt München Stand: 18.10.2012 Autor: Michael Groni E-Mail: mpe-team@musin.de Inhalt 1. Texte mit Vorlagen gestalten... 3

Mehr

PowerPoint 2010 für Windows. Grundkurs kompakt. Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, März 2011. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-POW2010-G-UA

PowerPoint 2010 für Windows. Grundkurs kompakt. Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, März 2011. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-POW2010-G-UA Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, März 2011 PowerPoint 2010 für Windows Grundkurs kompakt inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-POW2010-G-UA Impressum Matchcode: K-POW2010-G-UA Autorin: Charlotte von

Mehr

Schnellübersichten Word 2013 Grundlagen

Schnellübersichten Word 2013 Grundlagen Schnellübersichten Word 2013 Grundlagen 1 Word kennenlernen 2 2 Grundlegende Techniken 3 3 Text verschieben, kopieren, suchen 4 4 Zeichen formatieren 5 5 Absätze formatieren 6 6 Einzüge und Tabstopps anwenden

Mehr

Schnellübersichten. Access 2016 Fortgeschrittene Techniken für Datenbankentwickler

Schnellübersichten. Access 2016 Fortgeschrittene Techniken für Datenbankentwickler Schnellübersichten Access 2016 Fortgeschrittene Techniken für Datenbankentwickler 1 Abfragen mit Funktionen 2 2 Abfragen mit erweiterten Funktionen 3 3 Formular in der Entwurfsansicht erstellen 4 4 Eigenschaften

Mehr

Informatik-Grundlagen für die zweijährige Grundbildung Unterlage E 1: Textverarbeitung gibb AVK

Informatik-Grundlagen für die zweijährige Grundbildung Unterlage E 1: Textverarbeitung gibb AVK Informatik-Grundlagen für die zweijährige Grundbildung Unterlage E 1: Textverarbeitung gibb AVK Grundlegende Schritte in WORD Grundlegende Schritte in WORD... 1 1.Neues Dokument sofort speichern... 2 2.Formatvorlage...

Mehr

Tipps und Tricks zu Word. Flickflauder.ch Webdesign/Webprogramming. www.flickflauder.ch Mail: info@flickflauder.ch

Tipps und Tricks zu Word. Flickflauder.ch Webdesign/Webprogramming. www.flickflauder.ch Mail: info@flickflauder.ch Tipps und Tricks zu Word Flickflauder.ch Webdesign/Webprogramming www.flickflauder.ch Mail: info@flickflauder.ch Textpassagen markieren 1. Markieren mit Mausklicks: Mit Maus an den Anfang klicken, dann

Mehr

Der Einsatz von Formatvorlagen ist sinnvoll bei...

Der Einsatz von Formatvorlagen ist sinnvoll bei... Formatvorlagen effektiv einsetzen Der Einsatz von Formatvorlagen ist sinnvoll bei......der Formatierung umfangreicher Dokumente...Dokumenten mit häufig vorkommenden, komplexen Formatierungen...der Erstellung

Mehr

Dateipfad bei Word einrichten

Dateipfad bei Word einrichten Dateipfad bei Word einrichten Word 2003 1. In der Menüleiste klicken Sie auf Ansicht, anschließend auf den Unterpunkt Kopf- und Fußzeile : 2. Wechseln Sie nun in die Fußzeile. 3. Im Autotext-Menü klicken

Mehr

1 ÖFFNEN UND SPEICHERN VON DATEIEN... 2

1 ÖFFNEN UND SPEICHERN VON DATEIEN... 2 1 ÖFFNEN UND SPEICHERN VON DATEIEN... 2 2 SEITENANSICHT, ZOOM, FORMATIERUNGSZEICHEN... 2 2.1 SEITENANSICHT... 2 2.2 ZOOM... 2 2.3 FORMATIERUNGSZEICHEN... 3 3 MARKIEREN... 3 3.1 MARKIEREN VON ZEICHEN...

Mehr

Marginalspalten (Randnotizen) in Word 2007

Marginalspalten (Randnotizen) in Word 2007 Marginalspalten (Randnotizen) in Word 2007 Oft sieht man vor allem in Büchern eine Spalte rechts oder Links neben dem Text, in der weitere Hinweise oder auch Erläuterungen zum eigentlichen Text stehen.

Mehr

Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche

Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche Elemente der Benutzeroberfläche Sie kennen nach dieser Lektion die Word-Benutzeroberfläche und nutzen das Menüband für Ihre Arbeit. Aufgabe Übungsdatei:

Mehr

Susanne Franz. E-Manuskripte mit MS Word 2010

Susanne Franz. E-Manuskripte mit MS Word 2010 Susanne Franz E-Manuskripte mit MS Word 2010 2013 MedienEdition Welsch MedienEdition Welsch D-83373 Taching am See Tachenseestr. 6 Telefon: +49-(0)8681-471 852 Telefax: +49-(0)8681-471 853 Web: www.medienedition.de

Mehr

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Benutzeroberfläche von Word (benennen Sie die einzelnen Leisten): ...

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Benutzeroberfläche von Word (benennen Sie die einzelnen Leisten): ... Fragenkatalog Word 2007 301 Benutzeroberfläche 1. Beschreiben Sie stichwortartig die Benutzeroberfläche von Word (benennen Sie die einzelnen Leisten): 2. Die Multifunktionsleiste ist ausgeblendet. Wie

Mehr

8.3 - Dokumentvorlage erstellen und benutzen

8.3 - Dokumentvorlage erstellen und benutzen 8.3 - Dokumentvorlage erstellen und benutzen Dieses Kapitel beschreibt, wie Sie Dokumentvorlagen erstellen und in moveon für personalisierte Dokumente wie Briefe, Bescheinigungen, Learning Agreements,

Mehr

Hallo TihoDocs, Word-Kurs für Doktoranden - Inhalt. Inhaltsverzeichnis 1

Hallo TihoDocs, Word-Kurs für Doktoranden - Inhalt. Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis 1 Hallo TihoDocs, diese Seiten können euch vielleicht helfen, die Dissertation leichter zu gliedern und zu formatieren. Sie wurden im Word-Kurs für Doktoranden zusammengestellt und sind

Mehr

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen.

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. Was erfahren Sie in diesem Kapitel? Wie Sie den Folienmaster anwenden

Mehr

Professionelle Diagramme mit Excel 2013 erstellen. Sabine Spieß Themen-Special. 1. Ausgabe, Dezember 2013 W-EX2013DI

Professionelle Diagramme mit Excel 2013 erstellen. Sabine Spieß Themen-Special. 1. Ausgabe, Dezember 2013 W-EX2013DI Professionelle Diagramme mit Excel 2013 erstellen Sabine Spieß Themen-Special 1. Ausgabe, Dezember 2013 W-EX2013DI 5 Professionelle Diagramme mit Excel 2013 erstellen - Themen-Special 5 Diagramme beschriften

Mehr

Word 2010 Schnellbausteine

Word 2010 Schnellbausteine WO.001, Version 1.0 02.04.2013 Kurzanleitung Word 2010 Schnellbausteine Word 2010 enthält eine umfangreiche Sammlung vordefinierter Bausteine, die sogenannten "Schnellbausteine". Neben den aus den früheren

Mehr

Satzhilfen Publisher Seite Einrichten

Satzhilfen Publisher Seite Einrichten Satzhilfen Publisher Seite Einrichten Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Seite einzurichten, wir fangen mit der normalen Version an, Seite einrichten auf Format A5 Wählen Sie zunächst Datei Seite einrichten,

Mehr

Sie können Texte ansprechender gestalten, indem Sie diese mit Bildern auflockern.

Sie können Texte ansprechender gestalten, indem Sie diese mit Bildern auflockern. Gestaltung Word 2007 effektiv 4 GESTALTUNG Sie können Texte ansprechender gestalten, indem Sie diese mit Bildern auflockern. 4.1 Fotos Im Register Einfügen, Gruppe Illustrationen, öffnen Sie mit der Schaltfläche

Mehr

Überreicht von IT-Schulungen Volkard Schwarz www.it-schulungen.info

Überreicht von IT-Schulungen Volkard Schwarz www.it-schulungen.info en für Windows WIN + E WIN + D WIN + M F2 STRG beim Ziehen eines Elements STRG + A F3 ALT + F4 ALT+TAB ALT+ESC F5 Windows Explorer öffnen Desktop anzeigen Alle Programme / Fenster minimieren Gewähltes

Mehr

1.1 Ändern der Formatvorlagen

1.1 Ändern der Formatvorlagen Löschen einer Absatzmarke Angenommen zwei aufeinander folgende Absätze haben verschiedene Formatvorlagen und Sie löschen die Absatzmarke des ersten Absatzes, dann erhält der neue grosse Gesamtabsatz die

Mehr

Was Sie bald kennen und können

Was Sie bald kennen und können Briefe schreiben 13 Eine Untersuchung bei den Anwendern von Word, die von Microsoft in Auftrag gegeben wurde, hatte zum Ergebnis, dass mehr als die Hälfte der Anwender Word für die Erledigung der täglichen

Mehr

Inhalt. Benutzerhandbuch

Inhalt. Benutzerhandbuch - Benutzerhandbuch Inhalt Benutzeroberfläche... 2 Registerkarte Barrierefreiheit... 2 Präsentation überprüfen... 2 Zugängliches PDF erzeugen... 2 Auswahlbereich... 2 Einstellungen... 2 Hilfe... 2 Fenster

Mehr

Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools

Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools WO.021, Version 1.0 5.10.2015 Kurzanleitung Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools Als Online Formulare werden in Word Vorlagen bezeichnet, welche neben einem gleichbleibenden Standard-Text auch

Mehr

Visio 2010. für Windows. Konrad Stulle. 1. Ausgabe, Januar 2011. Grundlagen

Visio 2010. für Windows. Konrad Stulle. 1. Ausgabe, Januar 2011. Grundlagen Konrad Stulle 1. Ausgabe, Januar 2011 Visio 2010 für Windows Grundlagen V2010 I Visio 2010 - Grundlagen Zu diesem Buch...4 1 Visio kennenlernen...6 1.1 Das Programm Visio... 6 1.2 Visio starten und beenden...

Mehr

Microsoft PowerPoint 2013 Designs

Microsoft PowerPoint 2013 Designs Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft PowerPoint 2013 Designs Designs in PowerPoint 2013 Seite 1 von 12 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Design über eine Vorlage auswählen...

Mehr

Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung Einleitung Unzählige Juristen aber mit Sicherheit auch andere Schreibende haben sich schon gefragt, wie man in Microsoft Word Randziffern

Mehr