A b w i c k l u n g v o n L i e f e r u n g e n i n d i e U S A K o n s e q u e n z e n b e i D - K l a u s e l n ( I n c o t e r m s 2010)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "A b w i c k l u n g v o n L i e f e r u n g e n i n d i e U S A K o n s e q u e n z e n b e i D - K l a u s e l n ( I n c o t e r m s 2010)"

Transkript

1 A b w i c k l u n g v o n L i e f e r u n g e n i n d i e U S A K o n s e q u e n z e n b e i D - K l a u s e l n ( I n c o t e r m s 2010) 4. IHK Exportforum Rheinland Pfalz Saarland 1. Oktober 2015 / Trier Uwe Hasselberg Senator International Spedition GmbH

2 Inhaltsübersicht: A. Übersicht zum Handel zwischen EU & USA B. US Zollbehörden C. Incoterms 2010 D. Verpackung & Handelsrechnung ( DAP / DDP) E. Notwendige Dokumente für die Einfuhrabwicklung ( DDP) E.1 Power of Attourney E.2 Bond ( Arten & Kosten) F. Kostenübersicht ( DDP) F.1 Einfuhrabgaben & Nebengebühren F.2 Beispiel einer Entry Summary F.3 direkter Kostenvergleich DAP / DDP G. Besondere Einfuhrbestimmungen am Beispiel: G.1 Nahrungsmittel G.2 Elektronische Geräte

3 Handelsbilanz EU & USA : EU & US bilden den größten Wirtschaftsraum der Welt. Transatlantischer Handel: o generiert über 50% des weltweiten BIPs o verfügt über 40% der globalen Kaufkraft o vereint über 30% des weltweiten Handels o erzeugt über 14 Millionen Arbeitsplätze Gesamtleistung der transatlantischen Wirtschaft beträgt über 5,3 Billionen US- Dollar jährlich.

4 Beispiel Automobil & Luftfahrt Industrie: Wirtschaftswachstum in den USA hält an, positiver Konjunkturausblick Aktuell gibt es 15 Automobil Hersteller Airbus startet zum 14. September mit der Produktion des A320 Ausgeprägtes Lieferantennetzwerk mit weiterem Wachstumsbedarf

5 US Zollbehörden: Beispiel Lagerkosten am US Airport: Durchschnitt: 0,22 USD / kg & Tag 500 kg Sendung 5 Tage ( fehlende Dokumente / Beschau ect.) Mehrkosten = 550,00 EUR

6 I n c o t e r m s :

7 Verpackung & Markierung ( DAP/DDP): - Packstücke & Waren müssen eine Angabe zum Ursprung aufweisen z.b. Made in Germany - Verpackungsholz muss den Standard ISPM Nr. 15 erfüllen - Richtlinien der UN Organisation: International Plant Protection Convention IPPC - Holz ist frei von Schadenserregern durch Hitzebehandlung (56 Grad Kerntemperatur/ 30 Minuten) + Mindestdicke 6 mm - Unbehandeltes Holz muss nachgeholt werden Gefahr des Rückversandes

8 E x p o r t r e c h n u n g ( D A P / D D P ) : - Rechnung muss in englischer Sprache sein - Einfuhrhafen / Flughafen in den USA - Name & Adresse des deutschen Verkäufers und US Käufers - Rechnungsnummer & Datum - genaue Warenbeschreibung ( keine Abkürzungen) - Menge, Maßeinheit, Netto & Bruttogewichte - Einzel- und Gesamtpreise ( EUR oder USD möglich) - Ursprungsland - Incoterm mit dem Vermerk Incoterms 2010 by the International Chamber of Commerce ( ICC)

9 C u s t o m s B r o k e r & P o w e r of A t t o u r n e y ( Vo l l m a c h t ) : - DDP - ab einem Warenwert von 250,00 $ wird ein sog. Customs Broker notwendig - für die Einfuhrabwicklung wird einmalig eine Power of Attorney benötigt - diese enthält die sog. US Steuer Nummer ( IRS = Internal Revenue Service No.) - DAP - wenn ein US Zollbroker für ein ausländisches Unternehmen tätig wird vergibt der Zoll eine sog. Customs Assigned Number - DDP

10 B o n d a r t e n ( Ve r s i c h e r u n g d e r E i n f u h r a b g a b e n ) - DDP Zwingend notwendig für alle Einfuhren in die USA Ausnahme Carnet ATA Variante 1: Single Bond Dieser ist gültig für einen einzelnen Importvorgang. Kosten: 55,00 $ MIN bzw. 5,50 $ pro 1.000,00 $ Warenwert + ISF Bond Fee 25,00 $ Variante 2: Continious Bond Dieser Bond ist für ein Jahr gültig Startzeitraum ist frei wählbar. Einrichtung / Prüfung benötigt ca. 2-4 Wochen. Kosten: 700,00 $ Break Even = ca $ Jahresvolumen

11 E i n f u h r a b g a b e n & N e b e n g e b ü h r e n ( D D P ) : Einfuhrabgaben: a.) Zoll gem. Tarif b.) Steuern 1. HMF - Harbour Maintenance Fee : 0,125 % auf den Warenwert ( gilt nur für Seehäfen) - gilt nicht bei Einfuhr über einen cross border Hafen ( Mexico / Kanada) - Direktverschiffung Boston Möglichkeit der Verrechnung mit US Steuern ( gilt nur für US Unternehmen / Einführer in Bundesstaat MA) 2. MPF- Merchandinsing Processing Fee ( Zollabfertigungsgebühr) : 0,346 % auf den Warenwert MIN: 25,00 USD & Max: 485,00 USD pro Verzollung Nebengebühren: - Zollabwicklung: 125,00 $ inkl. 3 Zolltarifnummern, jede weitere Zolltarifnummer 2,50 $ - ISF (10 + 2) Import Security Filing: 25,00 $ pro Antrag

12 Consignee: shipper:

13 Ve r g l e i c h D A P / D D P F r a c h t & Z o l l k o s t e n : Term: DAP Warenwert: $ Zollsatz: 2% Seefracht Transportkosten: 2000,00 EUR Term: DDP Importzollabwicklung + ISF Filing 150,00 $ Zoll: 1000,00 $ Merchandising Processing Fee: 173,00 $ Harbour Maintenance Fee: 62,50 $ Single Bond Fee: 5,5 x ,00 $ ISF Bond Fee 25,00 $ Summe: 1685,50 $ + o.g.transportkosten

14 N a h r u n g s m i t t e l & M e d i z i n i s c h e G e r ä t e : - US Behörde zur Überwachung von Lebensmitteln, Medikamenten & Medical Devices - kontrolliert Sicherheit & Wirksamkeit von US Produkten sowie sämtlichen Importen Schritt 1. generelle Registrierungspflicht via Schritt 2. Nennung eines U.S. Agenten mit ständigen Sitz in den USA (AHK USA kann diese Rolle gegenüber dem FDA einnehmen) Schritt 3. zwingende Transportankündigung Prior Notice alle Waren vorab ( Artikel/ Hersteller / Spediteur / Ursprungsland/ US Zollhafen) Erfahrung: Zertifizierungsprozess kann sehr lange dauern

15 E l e k t r o n i s c h e G e r ä t e : - bestimmte Telekommunikationsprodukte müssen zertifiziert werden - Beispiel: Computer, Sendegeräte, Funkfrequenzverstärker - Einfuhr via FCC Form 740: - muss pro Einfuhr ausgefüllt werden wird durch den Customs Broker eingereicht - nach Zertifizierung wird eine FCC ID an der Ware angebracht

16

17 SENATOR INTERNATIONAL Spedition GmbH Obenhauptstrasse Hamburg Tel: Fax: Mobil:

International versenden eine Anleitung zur Erstellung Ihrer Handelsrechnungen

International versenden eine Anleitung zur Erstellung Ihrer Handelsrechnungen International versenden eine Anleitung zur Erstellung Ihrer Handelsrechnungen Unsere Zollexpertise und die Logistik von UPS helfen Ihnen, Ihren Export zu meistern Das Ausfüllen von Ausfuhrdokumenten kann

Mehr

Hinweise zur praktischen Importabwicklung in den USA

Hinweise zur praktischen Importabwicklung in den USA MERKBLATT International Hinweise zur praktischen Importabwicklung in den USA Inhaltsübersicht: A. Allgemeines A.1. Einfuhrabgaben und Einfuhrnebenabgaben A.2. Broker A.3. Rechtsquellen A.4. Markierungsvorschriften

Mehr

Die amerikanische Lebensmittelindustrie Marktüberblick und Vertriebswege

Die amerikanische Lebensmittelindustrie Marktüberblick und Vertriebswege Die amerikanische Lebensmittelindustrie Marktüberblick und Vertriebswege Christian Szameit, AHK USA-Chicago Agenda Länderprofil USA S Lebensmittelmarkt - Zahlen & Fakten Der US Lebensmittelmarkt Zahlen

Mehr

ABWICKLUNG ZOLLPFLICHTIGER SENDUNGEN NACH

ABWICKLUNG ZOLLPFLICHTIGER SENDUNGEN NACH Zoll-Guide Russland SCHNELLE & EINFACHE ANLEITUNG ZUR ABWICKLUNG ZOLLPFLICHTIGER SENDUNGEN NACH RUSSLAND Informationen zum Versand Ihrer Express-Sendungen nach Russland DHL Express Germany GmbH, Marketing

Mehr

WILLKOMMEN ZU DHL EMAILSHIP BENUTZERHANDBUCH

WILLKOMMEN ZU DHL EMAILSHIP BENUTZERHANDBUCH WILLKOMMEN ZU DHL EMAILSHIP BENUTZERHANDBUCH DHL EMAILSHIP IST SCHNELL UND EINFACH ZU BEDIENEN. DHL emailship ist eine sehr einfach zu verwendende, elektronische Lösung von DHL Express. Die wiederverwendbaren

Mehr

Versandvorschriften für Lieferanten von Burckhardt Compression AG

Versandvorschriften für Lieferanten von Burckhardt Compression AG 1. Generelles Diese Vorschrift regelt die für die jeweilig zutreffenden Versandarten anzuwendenden Versendungs- und Transportprozeduren und alle notwendigen Dokumentationen für Lieferungen an (BCAG), welche

Mehr

Transportrichtlinien zur Messe. 32. DLK 2015 28. 30.10.2015 InterContinental & Schweizer Hof Berlin / Deutschland

Transportrichtlinien zur Messe. 32. DLK 2015 28. 30.10.2015 InterContinental & Schweizer Hof Berlin / Deutschland Transportrichtlinien zur Messe 32. DLK 2015 28. 30.10.2015 InterContinental & Schweizer Hof Berlin / Deutschland GESAMT-KOORDINATION ANSPRECHPARTNER KÜHNE + NAGEL (AG & CO) KG Messegelände Riem Tor 21

Mehr

Diese Anweisungen sind vertraglicher Bestandteil der entsprechenden Bestellung von Voith Hydro GmbH & Co.KG an seine Lieferanten.

Diese Anweisungen sind vertraglicher Bestandteil der entsprechenden Bestellung von Voith Hydro GmbH & Co.KG an seine Lieferanten. PDM Generelle Versandvorgaben Grundsätzliche nmerkung: Diese nweisung regelt das generelle Vorgehen, die anzuwendenden Spezifikationen und nforderungen an Lieferanten von Voith Hydro GmbH & Co.KG, die

Mehr

Kard- Daten- Geschäftsregeln 1 Declaration Type 1 Struktur. 2 Consignor/Exporter 0..1 Struktur Consignor

Kard- Daten- Geschäftsregeln 1 Declaration Type 1 Struktur. 2 Consignor/Exporter 0..1 Struktur Consignor SAD Komponentenname EN inalität typ Kard- Daten- Geschäftsregeln Nr. Typ 1 Declaration Type 1 EU, EX oder CO je nach 1 First Subdivision Bestimmungsort 1 Code A, B, C, X, Y, oder Z je nachdem welches verfahren

Mehr

Brutto WT Kg. Transport ab Ihrem Werk zum Messestand sowie vice versa. Transportversicherung ( Bitte Angabe des Warenwert )

Brutto WT Kg. Transport ab Ihrem Werk zum Messestand sowie vice versa. Transportversicherung ( Bitte Angabe des Warenwert ) EXHIBITION HANDLING & FREIGHT ORDER FORM 10.1 Spedition MESSEHANDLING & FRACHT- BESTELLFORMULAR Ludwig-Erhard-Anlage 1 60327 Frankfurt Germany Tel: + 49 69 976714 Fax: + 49 69 976714298 Kontakt: Andreas

Mehr

Checkliste zur Erstellung von Akkreditivdokumenten

Checkliste zur Erstellung von Akkreditivdokumenten Checkliste zur Erstellung von Akkreditivdokumenten Beim Eingang eines Akkreditivs muss der Exporteur sehr genau prüfen, ob er die Bedingungen erfüllen und ordnungsgemäße Dokumente bei der Bank vorlegen

Mehr

Versandhinweise für. Nürnberg Messe Halle 10.1 / NCC-Mitte. Aufbau: 30.11.2015 7.oo-19.oo Uhr. 01.12.2015 7.oo-19.oo Uhr

Versandhinweise für. Nürnberg Messe Halle 10.1 / NCC-Mitte. Aufbau: 30.11.2015 7.oo-19.oo Uhr. 01.12.2015 7.oo-19.oo Uhr den Unterschied Versandhinweise für Messeort: Nürnberg Messe Halle 10.1 / NCC-Mitte Aufbau: 30.11.2015 7.oo-19.oo Uhr 01.12.2015 7.oo-19.oo Uhr Laufzeit: 02.12.2015 10.oo-18.oo Uhr 03.12.2015 9.oo-14.3o

Mehr

FNN-Fachkongress ZMP 2015

FNN-Fachkongress ZMP 2015 Die Leistung macht den Unterschied Seit 1836 Versandhinweise zur FNN-Fachkongress ZMP 2015 ZÄHLEN / MESSEN / PRÜFEN 11.05. 12.05.2015 in -1 - Sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für Cretschmar

Mehr

Lieferbedingungen CEMTEC-SPEC0006

Lieferbedingungen CEMTEC-SPEC0006 Nombre l Documento: Lieferbedingungen CEMTEC Cement and Mining Technology GmbH Ennshafenstraße 40 A-4470 Enns Austria Tel: (+43) 7223 / 3 620-0 Fax: (+43) 7223 / 3 620-333 e-mail info@cemtec.at 1 Nombre

Mehr

bitten wir Sie, die folgenden Hinweise und erforderlichen Angaben sowie die Muster der Proforma- und Handelsrechnungen

bitten wir Sie, die folgenden Hinweise und erforderlichen Angaben sowie die Muster der Proforma- und Handelsrechnungen Sehr geehrter DHL Express Kunde! Die Annahme von Sendungen nach Russland ist an bestimmte Anforderungen geknüpft. So werden zum Beispiel keine Sendungen an Privatempfänger angenommen und die Begleitpapiere

Mehr

Verpackungsrichtlinie interkontinental

Verpackungsrichtlinie interkontinental ID800999 Version1 27.02.2013 123 Verantwortung Allgemeine Vorgaben für die... ordnungsgemäße Verpackung 4 Bauteilspezifische Korrosionsschutzmaßnahmen Anforderungen... 3 567 Einfuhrvorschriften Glossar

Mehr

Fiskalvertretung. Die Vorteile für Sie als Schweizer Exporteur:

Fiskalvertretung. Die Vorteile für Sie als Schweizer Exporteur: Seite 1 von 7 Fiskalvertretung Grundsätzliches: Warenlieferungen innerhalb der EU unterliegen auch der Umsatzsteuer, durch die Angabe der sog. Steueridentnummer (ID) laufen die Lieferungen innerhalb der

Mehr

HOLZWERK & INDUSTRIEVERPACKUNGEN. Erwin Schmid. Ilgentaler Straße 7 88605 Sauldorf / Boll. Fon 0 77 77-93 02-0 Fax 0 77 77-93 02-22

HOLZWERK & INDUSTRIEVERPACKUNGEN. Erwin Schmid. Ilgentaler Straße 7 88605 Sauldorf / Boll. Fon 0 77 77-93 02-0 Fax 0 77 77-93 02-22 IPPC-Standard / ISPM 15 Neuseeland (seit 042003) USA (ab 212004)* Kanada ab 212004 Mexiko ab 212004 erwinschmid@holz-schmidde Neuseeland (seit 042003) USA (ab 212004)* Kanada ab 212004 Mexiko ab 212004

Mehr

Anlieferungsrichtlinien

Anlieferungsrichtlinien Anlieferungsrichtlinien Stand: 01.03.2012 AXRO Bürokommunikation Distribution Import Export GmbH Schnackenburgallee 183-201 D-22525 Hamburg Tel.: +(49) 40 54 711-0 Fax: +(49) 40 54 711-711 Mail: axro@axro.de

Mehr

Fragen und Antworten zu den Kosten für Importpakete

Fragen und Antworten zu den Kosten für Importpakete Fragen und Antworten zu den Kosten für Importpakete Inhaltsübersicht 01 Wieso muss ich bei der Zustellung einer Sendung aus dem Ausland Abgaben zahlen (MwSt., Zoll)? 2 02 Ab wann bezahle ich Zoll und/oder

Mehr

Jeder kennt Sie doch der Teufel steckt im Detail: Gefahrübergang bei den Lieferbedingungen ICC INCO TERMS 2010

Jeder kennt Sie doch der Teufel steckt im Detail: Gefahrübergang bei den Lieferbedingungen ICC INCO TERMS 2010 Jeder kennt Sie doch der Teufel steckt im Detail: Gefahrübergang bei den Lieferbedingungen ICC INCO TERMS 2010 Andreas Graf Nacora Insurance Brokers AG Feldeggstrasse 5 8152 Glattbrugg www.nacora.com Corporate

Mehr

Besonderheiten im Exportgeschäft! Internationale Transporte erfolgreich vorbereiten und durchführen

Besonderheiten im Exportgeschäft! Internationale Transporte erfolgreich vorbereiten und durchführen Besonderheiten im Exportgeschäft! Internationale Transporte erfolgreich vorbereiten und durchführen Agenda 1. Vertrag / Lieferbedingungen / Incoterms 2. Zahlungsabwicklung 3. Verpackung 4. Güterschadenhaftpflichtversicherung

Mehr

Fachforum Sourcing & Logistik 06.10.2010 Stuttgart

Fachforum Sourcing & Logistik 06.10.2010 Stuttgart Harald Boes Zentrales Zollmanagement the topic... ab dem 1. Januar 2011 bei Importen in die EU verbindlich System (ICS)... Import Control the future... Vereinfachung und Harmonisierung der Zollverfahren....

Mehr

Swiss Post GLS EU-Verzollung für Exportpakete

Swiss Post GLS EU-Verzollung für Exportpakete Swiss Post GLS EU-Verzollung für Exportpakete Leading partnership in parcel logistics Neue Möglichkeiten für die Schweizer Exportwirtschaft: die EU-weiten Verzollungslösungen von Swiss Post GLS. Der Versand

Mehr

Ihr Partner für Transport...

Ihr Partner für Transport... Unternehmensvorstellung Ihr Partner für Transport......zuverlässig & sicher. Agenda Zahlen und Fakten Unser Service Unsere Leistungen Pharma & Health Care Logistik Luftfracht-Handling Ost-West-Logistik

Mehr

Betrachtung der zollrechtlichen Bestimmungen

Betrachtung der zollrechtlichen Bestimmungen Informationsveranstaltung der Handwerkskammer Reutlingen Grundlagen handwerklicher Tätigkeiten in der Schweiz Betrachtung der zollrechtlichen Bestimmungen Dipl. Finanzwirt (FH) Daniel Stührk Zollamt Albstadt

Mehr

Ihre neue FedEx-Rechnung kurz vorgestellt

Ihre neue FedEx-Rechnung kurz vorgestellt Ihre neue FedEx-Rechnung kurz vorgestellt Frachtrechnung Unsere Standard-Frachtrechnung führt alle Transportkosten, Zuschläge, Rabatte und Zusatzkosten pro Frachtbrief auf, die Ihnen als Spediteur, Warenempfänger

Mehr

DIE CHINESISCHEN EINFUHRVORSCHRIFTEN FÜR VERPACKUNGSMATERIAL AUS HOLZ

DIE CHINESISCHEN EINFUHRVORSCHRIFTEN FÜR VERPACKUNGSMATERIAL AUS HOLZ MERKBLATT International DIE CHINESISCHEN EINFUHRVORSCHRIFTEN FÜR VERPACKUNGSMATERIAL AUS HOLZ Die Volksrepublik China hat am 1. Oktober 2002 neue Einfuhrvorschriften für Verpackungsmaterial aus Holz in

Mehr

Anlagen zur Logistikrahmenvereinbarung für die Belieferung der Werke des Geschäftsbereiches Webasto-Edscha Cabrio. 1. Abkürzungsverzeichnung

Anlagen zur Logistikrahmenvereinbarung für die Belieferung der Werke des Geschäftsbereiches Webasto-Edscha Cabrio. 1. Abkürzungsverzeichnung 1. Abkürzungsverzeichnung bzw. beziehungsweise CAD Computer Aided Design (technische Datensätze) CAR Cargo-Partner [Logistikdienstleister externes Lager Slowakei] CFR Incoterm: Cost & Freight ( Kosten

Mehr

Go Europe Warenausfuhr in die Schweiz und Exportkontrolle. Verfasser: Klaus Pelz IHK für München und Oberbayern

Go Europe Warenausfuhr in die Schweiz und Exportkontrolle. Verfasser: Klaus Pelz IHK für München und Oberbayern Go Europe Warenausfuhr in die Schweiz und Exportkontrolle Verfasser: Klaus Pelz IHK für München und Oberbayern 1. Grundlagen Rechtsquellen Auswahl der wichtigsten Rechtsquellen im Bereich Zoll- und Außenwirtschaftsrecht

Mehr

www.pwc.ch/steuerforum MWST- und Zollgrenzen überwinden Aktuelles zum grenzüberschreitenden Warenverkehr Sandra Ragaz MWST/Zoll PwC Schweiz

www.pwc.ch/steuerforum MWST- und Zollgrenzen überwinden Aktuelles zum grenzüberschreitenden Warenverkehr Sandra Ragaz MWST/Zoll PwC Schweiz www.pwc.ch/steuerforum MWST- und Zollgrenzen überwinden Aktuelles zum grenzüberschreitenden Warenverkehr Sandra Ragaz MWST/Zoll PwC Schweiz Die Vision Folie 3 Die Realität Rechtliche Aspekte / Allgemeine

Mehr

International Freihandel Vorteil für die Region Neckar-Alb

International Freihandel Vorteil für die Region Neckar-Alb Freihandel Vorteil für die Region Neckar-Alb Tübingen, 19.10.2015 Außenhandel der Region Neckar-Alb Ca. 2.000 außenwirtschaftsaktive Unternehmen 2014: Export knackt sieben Milliarde-Marke + 8,3% 2014:

Mehr

Import/Dokumentation, Export/Dokumentation, Materialwirtschaft, Customer Service, Distributionslogistik Positionsebene

Import/Dokumentation, Export/Dokumentation, Materialwirtschaft, Customer Service, Distributionslogistik Positionsebene NR. 39628 Gewünschte Position Sachbearbeiterin Export/Import Luftfracht/Seefracht Schwerpunkt Seefracht, Luftfracht Tätigkeitsbereich Import/Dokumentation, Export/Dokumentation, Materialwirtschaft, Customer

Mehr

001 50007490 5/15CuZn10-St4 (2,66g ATK) Näpfchen Custom s tariff item no. 73269098 Customer material number 8611

001 50007490 5/15CuZn10-St4 (2,66g ATK) Näpfchen Custom s tariff item no. 73269098 Customer material number 8611 USA Our order no./date 80135917/05/30/2012 Your order no./date D000061617/05/25/2012 Your customer no. 2669358 Market Manager Mr. Winning Order processing Mr. Fassmann Tel. +49 2304-108-416 (Fax: -424)

Mehr

für die Akkreditiverfüllung gemäß ERA 600

für die Akkreditiverfüllung gemäß ERA 600 Nr. 01 München Checkliste für die Akkreditiverfüllung gemäß Auszahlung des Dokumentengegenwerts durch die dazu benannte Bank erfolgt nur gegen Vorlage akkreditivkonformer Dokumente. Enthalten die Dokumente

Mehr

Titel Wirtschaftsinformationen Indien. Julia Seibert Deutsch-Indische Handelskammer, Düsseldorf

Titel Wirtschaftsinformationen Indien. Julia Seibert Deutsch-Indische Handelskammer, Düsseldorf Titel Wirtschaftsinformationen Indien Julia Seibert Deutsch-Indische Handelskammer, Düsseldorf Standorte deutscher Auslandshandelskammern Umrisse des indischen Subkontinents verglichen mit Europa ca. 3.000

Mehr

'RNXPHQWDWLRQ EHUGDV :DUHQZLUWVFKDIWVV\VWHP

'RNXPHQWDWLRQ EHUGDV :DUHQZLUWVFKDIWVV\VWHP 'RNXPHQWDWLRQ EHUGDV :DUHQZLUWVFKDIWVV\VWHP % UR3OXV1H[7 Inhaltsverzeichnis 2,QKDOWVYHU]HLFKQLV,QKDOWVYHU]HLFKQLV 9RUZRUW (LQI KUXQJ $QJHERW 2.1 Angebot: Adresse... 10 2.2 Angebot: Positionen... 11 2.3

Mehr

Anliefer- und Verpackungsvorschrift

Anliefer- und Verpackungsvorschrift Anliefer- und Verpackungsvorschrift Richtlinie für Anlieferungen an die AVL List GmbH 1 Zweck... 2 2 Anwendungsbereich... 2 3 Verpackungsrichtlinien... 2 3.1 Verpackungsmaterialien... 3 3.2 Maximale Gewichte...

Mehr

08/1971-06/1977 Mittlere Reife, Realschule. 08/1967-07/1971 Grundschule. 09/1977-06/1979 Fachverkäuferin

08/1971-06/1977 Mittlere Reife, Realschule. 08/1967-07/1971 Grundschule. 09/1977-06/1979 Fachverkäuferin NR. 18929 Gewünschte Position Schwerpunkt Tätigkeitsbereich Positionsebene Einsatzorte Geschlecht Familienstand Einschätzung Mitarbeiterin in der Sachbearbeitung Reederei, Seefracht Abfertigung, Import/Dokumentation,

Mehr

Bitte lesen Sie den Antrag komplett durch, auch das Kleingedruckte und die Rückseite!!

Bitte lesen Sie den Antrag komplett durch, auch das Kleingedruckte und die Rückseite!! Ausfüllanleitung für Ursprungszeugnisse Ausstellen von Ursprungszeugnissen durch die Vorbemerkung: Ein Ursprungszeugnis wird nur ausgestellt im Warenverkehr zwischen der Europäischen Gemeinschaft und Drittstaaten,

Mehr

1 Zollansätze in Drittländern

1 Zollansätze in Drittländern 1 Zollansätze in Drittländern Für die Verkaufsabteilung eines Exportunternehmens ist es wichtig zu wissen, wie hoch der Zollansatz für das zu exportierende Produkt im Bestimmungsland ist. Oft wird die

Mehr

2.3. Bestimmungen für die Abwicklung internationaler Geldüberweisungen mit dem System Privat Money

2.3. Bestimmungen für die Abwicklung internationaler Geldüberweisungen mit dem System Privat Money 2.3. Bestimmungen für die Abwicklung internationaler Geldüberweisungen mit dem System Privat Money Definitionen der verwendeten Begriffe: System Privat Money Software für den Versand (Transfer Send) und

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Niederlande

Wirtschaftsdaten kompakt: Niederlande 159130 Wirtschaftsdaten kompakt: Niederlande Stand: November 2015 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 41.543 qkm 2015: 16,9 Millionen* Bevölkerungswachstum 2015: 0,4%* Fertilitätsrate Geburtenrate

Mehr

Zoll- und Exportabwicklung China

Zoll- und Exportabwicklung China Zoll- und Exportabwicklung China Die Menge an Regeln gut überblicken China ist seit 2013 die größte Handelsnation der Welt. Der gesamte Außenhandel legte 2013 um 7,6 % auf über 4 Bio. US-Dollar zu. Das

Mehr

Individuelle Sonderanfertigung. Lager & Logistik - Fulfillment. Handelswaren. Werbemittel. Aktionswaren

Individuelle Sonderanfertigung. Lager & Logistik - Fulfillment. Handelswaren. Werbemittel. Aktionswaren Handelswaren Werbemittel Aktionswaren Individuelle Sonderanfertigung Lager & Logistik - Fulfillment Wer sind wir? Facts & Figures FIRMIERUNG BARTENBACH Import Eine Business Unit der BARTENBACH Werbemittel

Mehr

Erfolgsfaktor Kommunikation

Erfolgsfaktor Kommunikation Erfolgsfaktor Kommunikation Ein Blick in die Unternehmenspraxis des Pumpenherstellers WILO SE Referentin: Kirsten Röder, Senior Manager Group Customs Governance Agenda Die WILO SE Die Abteilung Group Customs

Mehr

DSV Insurance. Global Transport and Logistics

DSV Insurance. Global Transport and Logistics DSV Insurance Global Transport and Logistics DSV Insurance Über unsere eigene Versicherungssparte DSV Insurance bieten wir unseren Kunden eine Transportversicherung zum umfassenden Schutz bei Transportschäden

Mehr

Import ökologischer Erzeugnisse aus Drittländern. Richtlinien und Entscheidungshilfen für den Import aus Staaten außerhalb der Europäischen Union

Import ökologischer Erzeugnisse aus Drittländern. Richtlinien und Entscheidungshilfen für den Import aus Staaten außerhalb der Europäischen Union ökologischer Erzeugnisse aus Drittländern Richtlinien und Entscheidungshilfen für den aus Staaten außerhalb der Europäischen Union 2 -Grundlagen Broschürentitel Die Grundlagen zum Ökologische erzeugnisse

Mehr

Coach4Logistics by 1

Coach4Logistics by 1 1 Coach4Logistics by Wettbewerbsvorteil durch Know-how. Komplexe Themen auf den Punkt gebracht. Coach4Logistics beinhaltet folgende Dienstleistungen: Schulungen zu diversen Logistik-Themen Praxisworkshops

Mehr

INTERIM MANAGER, temporärer fachlicher Helfer in ungewohnten, komplizierten Aussenhandelsfällen. Verpackung, Zoll, Transport und Dokumentation

INTERIM MANAGER, temporärer fachlicher Helfer in ungewohnten, komplizierten Aussenhandelsfällen. Verpackung, Zoll, Transport und Dokumentation INTERIM MANAGER, temporärer fachlicher Helfer in ungewohnten, komplizierten Aussenhandelsfällen Verpackung, Zoll, Transport und Dokumentation 1 INHALT Interim Management Generell Interim Management Logistik

Mehr

Informationsveranstaltung Geschäftschancen in der kanadischen Ölsandindunstrie. Unternehmensbesteuerung und Einfuhrbestimmungen

Informationsveranstaltung Geschäftschancen in der kanadischen Ölsandindunstrie. Unternehmensbesteuerung und Einfuhrbestimmungen Informationsveranstaltung Geschäftschancen in der kanadischen Ölsandindunstrie Unternehmensbesteuerung und Einfuhrbestimmungen AHK Kanada, Vancouver 28. Juni 2012 Slide 1, Infoveranstaltung Ölsand Einfuhrbestimmungen/Unternehmensbesteuerung

Mehr

LEISTUNGSTARIF JAHR 2015

LEISTUNGSTARIF JAHR 2015 LEISTUNGSTARIF JAHR 2015 für Messen, Ausstellungen und Kongresse am Messegelände, AT-6850 Dornbirn OFFIZIELLER SPEDITEUR: SCHENKER & CO. AG, Intern. Spedition Interpark Focus 50 AT-6832 Röthis ADRESSE

Mehr

Einladung Invitacíon Convite. Networking in gediegener Atmosphäre mit Unternehmern aus Südamerika, Spanien und Portugal

Einladung Invitacíon Convite. Networking in gediegener Atmosphäre mit Unternehmern aus Südamerika, Spanien und Portugal Außenhandelsverband NRW NRW.Invest Klaas Consulting Felsberg & Partners Europe LLP Einladung Invitacíon Convite Networking in gediegener Atmosphäre mit Unternehmern aus Südamerika, Spanien und Portugal

Mehr

ANLIEFER- UND VERPACKUNGSVORSCHRIFT

ANLIEFER- UND VERPACKUNGSVORSCHRIFT ANLIEFER- UND VERPACKUNGSVORSCHRIFT Richtlinie für Anlieferungen an die SET Power Systems GmbH 1 Zweck 2 2 Anwendungsbereich 2 3 Verpackungsrichtlinien 2 3.1 Verpackungsmaterialien 3 3.2 Maximale Gewichte

Mehr

FRAGEBOGEN FÜR DIE ZERTIFIZIERUNG VON SCHULUNGSSTÄTTEN

FRAGEBOGEN FÜR DIE ZERTIFIZIERUNG VON SCHULUNGSSTÄTTEN Fragebogen für die KNX-Zertifizierung von Schulungsstätten (Version 09/12) FRAGEBOGEN FÜR DIE ZERTIFIZIERUNG VON SCHULUNGSSTÄTTEN 1 ALLGEMEINES 1.1 EINZELHEITEN ÜBER DIE SCHULUNGSSTÄTTE Online Shop Kundenummer

Mehr

G r i l l e d M a r r o w i n t h e B o n e. A u t h e n t i c N e w E n g l a n d C l a m C h o w d e r

G r i l l e d M a r r o w i n t h e B o n e. A u t h e n t i c N e w E n g l a n d C l a m C h o w d e r Starters H o t s t e a m e d S o y b e a n s H e i s s e E d a m a m e m i t g r o b e m M e e r s a l z - d e r H i t i n N e w Y o r k u n d e r s t n o c h g e s u n d 9 G r i l l e d M a r r o w i

Mehr

Lastenheft. Inhalt. Allgemeine Dinge... 2 Übersicht... 6 Artikel... 6 Dokumente... 7 Kunde... 8

Lastenheft. Inhalt. Allgemeine Dinge... 2 Übersicht... 6 Artikel... 6 Dokumente... 7 Kunde... 8 Lastenheft Inhalt Allgemeine Dinge... 2 Übersicht... 6 Artikel... 6 Dokumente... 7 Kunde... 8 Allgemeine Dinge Hier wird beschrieben was der Service an Grundfunktionen bieten soll Firma bearbeiten o Kundennummer

Mehr

edeclaration - "EU Richtlinie 2010/65 21.05.2015

edeclaration - EU Richtlinie 2010/65 21.05.2015 SOFTWARELÖSUNGEN FÜR TRANSPORT UND LOGISTIK edeclaration - "EU Richtlinie 2010/65 21.05.2015 Gefördert durch die Europäische Kommission Seite 1 DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Mattentwiete 2, 20457

Mehr

Allgemeine Transportrichtlinien

Allgemeine Transportrichtlinien WorldSkills 2013 Leipzig 02.07. 07.07.2013 Allgemeine Transportrichtlinien Inhalt ALLGEMEIN 2 TRANSPORTDOKUMENTE / WERKZEUGKISTEN 2 LIEFERFRISTEN 3 VERPACKUNG UND MARKIERUNG 3 GEFAHRGUT 4 GESUNDHEITS-

Mehr

Jahrgang: 2014 Ausgabe: 04

Jahrgang: 2014 Ausgabe: 04 Jahrgang: Ausgabe: 04 1. Raten und Zuschläge... 1 2. Liniendienste... 3 3. Luftfracht Informationen... 4 4. Spezielle Information... 4 GRI Nordeuropa USA Kanada Hapag Lloyd 1. Juli, GRI Nordeuropa USA

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Zoll-Senat 3 (K) GZ. ZRV/0303-Z3K/11 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Beschwerde der Bfin, Adresse, vertreten durch Doralt Seist Csoklich, Rechtsanwalts-Partnerschaft, 1090

Mehr

M i t t w o c h, 1 7. J u l i 2 0 1 3

M i t t w o c h, 1 7. J u l i 2 0 1 3 M i t t w o c h, 1 7. J u l i 2 0 1 3 M a n k a n n s e i n e M e i n u n g j a m a l r e v i d i e r e n! J a h r 2 0 1 3 : F r i e d r i c h f o r d e r t D e u t s c h e z u m e h r D a t e n s c h

Mehr

12/2005-01/2007 Fachoberschulreife, Volkshochschule, Aachen

12/2005-01/2007 Fachoberschulreife, Volkshochschule, Aachen NR. 14980 Gewünschte Position Schwerpunkt Tätigkeitsbereich Positionsebene Anstellungsart Einsatzorte Geschlecht Familienstand Einschätzung Disponent Nah- und Fernverkehr, Sachbearbeiter Luftfracht Import/Export

Mehr

Muss ich diesen Geschäftskontakt. überprüfen? Gundula Güterman

Muss ich diesen Geschäftskontakt. überprüfen? Gundula Güterman Die Anfrage Muss ich diesen Geschäftskontakt überprüfen? Gundula Güterman Ja. Sanktionslistenprüfung VO (EG) 2580/2001 VO (EG) 881/2002 Anfrage aus Dubai CFSP EU Liste HMT Financial Sanctions List US DPL

Mehr

Auftragsabwicklung - 1 - Patricia Eugster

Auftragsabwicklung - 1 - Patricia Eugster Auftragsabwicklung - 1 - Patricia Eugster Inhaltsverzeichnis Titelblatt...Seite 1 Inhaltsverzeichnis...Seite 2 Vorgehensplan / Pendenzenliste...Seite 3 Flussdiagramm... Seite 4-5 Kurzbericht... Seite 6-7

Mehr

EU-Deklaration. Ein Thema für f r jeden Bootseigner!

EU-Deklaration. Ein Thema für f r jeden Bootseigner! EU-Deklaration Ein Thema für f r jeden Bootseigner! Informationen zur Zollregelung Jeder Tourist kann Güter G für f r Urlaubszwecke mitnehmen, ist aber verpflichtet, alle Gegenstände nde wieder mit nach

Mehr

Clusteroffensive Bayern: Geschäftsmöglichkeiten heute und morgen in Taiwan. Dr. Roland Wein Asien-Pazifik-Forum Bayern 2011, 20.

Clusteroffensive Bayern: Geschäftsmöglichkeiten heute und morgen in Taiwan. Dr. Roland Wein Asien-Pazifik-Forum Bayern 2011, 20. Clusteroffensive Bayern: Geschäftsmöglichkeiten heute und morgen in Taiwan Dr. Roland Wein Asien-Pazifik-Forum Bayern 2011, 20. Juli 2011 Taiwan in Zahlen Einwohner: 23,13 Millionen Fläche: 36.190 km 2

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Deutschland

Wirtschaftsdaten kompakt: Deutschland 159860 Wirtschaftsdaten kompakt: Deutschland Stand: Mai 2015 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 357.340 qkm 2014: 80,9 Millionen Bevölkerungswachstum 2014: -0,2%* Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

Anforderungen an internationale Lieferanten Anforderungen an internationale Lieferanten / Ernst Grünewald

Anforderungen an internationale Lieferanten Anforderungen an internationale Lieferanten / Ernst Grünewald Anforderungen an internationale Lieferanten / Ernst Grünewald 26.06.2009 1 Geheimhaltungsvereinbarung Reaktionszeiten auf Anfragen Angebot innerhalb von 10 Arbeitstagen auf Wunsch kurzfristiger Materialpreisbasis

Mehr

Versandrichtlinien. "AgroTech / Golden Autumn / Russian Agriculture Exhibition 2013 09.10-12.10.2013. Moskau-VVC, Russland

Versandrichtlinien. AgroTech / Golden Autumn / Russian Agriculture Exhibition 2013 09.10-12.10.2013. Moskau-VVC, Russland PANALPINA Welttransport (Deutschland) GmbH PAN-FAIRService Nagelsweg 37 20097 Hamburg P.O.Box 10 50 40 20035 Hamburg Kontakt: Frau Svenja Fahr Tel.: +49 (0) 40 23 771-1184 e-mail: svenja.fahr@panalpina.com

Mehr

Export - Import - Spedition

Export - Import - Spedition Dr. HEIKO OHLING Export - Import - Spedition Handbuch für Praxis und Technik des Außenhandels 7. vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler, Wiesbaden

Mehr

Leistungsfähigkeit der Branche Metall, Maschinenbau und Kfz in Deutschland Ansätze zur Standortsicherung durch regionale Kooperationen

Leistungsfähigkeit der Branche Metall, Maschinenbau und Kfz in Deutschland Ansätze zur Standortsicherung durch regionale Kooperationen Leistungsfähigkeit der Branche Metall, Maschinenbau und Kfz in Deutschland Ansätze zur Standortsicherung durch regionale Kooperationen Prof. Dr.-Ing. Dragan Vučetić dragan.vucetic@fh-bielefeld.de Gliederung

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Australien

Wirtschaftsdaten kompakt: Australien 159590 Wirtschaftsdaten kompakt: Australien Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 7.741.220,0 qkm* 2014: 23,5 Millionen* Bevölkerungswachstum 2014: 1,1%* Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

VI Internationale Politik und globale Fragen Beitrag 17. Deutschland und die Weltwirtschaft Warenströme und Handelspartner VORANSICHT

VI Internationale Politik und globale Fragen Beitrag 17. Deutschland und die Weltwirtschaft Warenströme und Handelspartner VORANSICHT Welthandel 1 von 32 Deutschland und die Weltwirtschaft Warenströme und Handelspartner Dr. Peter Kührt, Nürnberg Zeichnung: Thomas Plassmann Dauer: Inhalt: 3 bis 6 Stunden Weltwirtschaft, Rolle des Exports

Mehr

Antrag auf Mitgliedschaft und Teilnahme

Antrag auf Mitgliedschaft und Teilnahme Antrag auf ausserordentliche Mitgliedschaft und Teilnahme / Tankreinigungsanlage No.: DOC 019 Version: 1 Date: 21.11.2013 Antrag auf Mitgliedschaft und Teilnahme Wir (Name und Firmenadresse) beantragen

Mehr

Jens Erkes Der deutsche Luftfrachtmarkt Eine Analyse der Entwicklungsmöglichkeiten

Jens Erkes Der deutsche Luftfrachtmarkt Eine Analyse der Entwicklungsmöglichkeiten Jens Erkes Der deutsche Luftfrachtmarkt Eine Analyse der Entwicklungsmöglichkeiten IGEL Verlag Jens Erkes Der deutsche Luftfrachtmarkt. Eine Analyse der Entwicklungsmöglichkeiten 1.Auflage 2008 ISBN: 978

Mehr

DHL Express (Switzerland) Ltd. 1 DHL IntraShip User Guide

DHL Express (Switzerland) Ltd. 1 DHL IntraShip User Guide DHL Express (Switzerland) Ltd 1 DHL IntraShip User Guide LOGIN FENSTER Verwenden Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort, um sich auf https://www.intraship.ch anzumelden. DHL IntraShip kann auch via MyDHL

Mehr

Neue Incoterms zum 01.01.2011

Neue Incoterms zum 01.01.2011 Neue Incoterms zum 01.01.2011 Die von der Internationalen Handelskammer (International Chamber of Commerce, ICC) herausgegebenen Incoterms (International Commercial Terms) sind Klauseln über bestimmte

Mehr

Intelligentes Rechnungsformular Physiotherapie

Intelligentes Rechnungsformular Physiotherapie Intelligentes Rechnungsformular Physiotherapie Demonstration der Funktionalität (Stand Januar 2014) 2 Formular öffnen (Folie a) Identifikation - Rechnungs-Nummer Beim Öffnen des Formulars wird eine eindeutige

Mehr

Incoterms 2010 ab 1. Januar 2011 gültig

Incoterms 2010 ab 1. Januar 2011 gültig Incoterms 2010 ab 1. Januar 2011 gültig Die Incoterms Regeln der Internationalen Handelskammer (ICC) sind im Warenverkehr inzwischen zu gebräuchlichen Abkürzungen geworden. Die Handelsklauseln erleichtern

Mehr

Rechnung Handels- oder Proforma-Rechnung mit Wert aller angeführten Güter, auch bei Waren, die kostenlos geliefert werden.

Rechnung Handels- oder Proforma-Rechnung mit Wert aller angeführten Güter, auch bei Waren, die kostenlos geliefert werden. Stichwortverzeichnis Seefracht Seefracht Seefracht zeichnet sich durch die Kosteneffizienz des Transportes aus. Der Transportweg nimmt mehr Zeit in Anspruch als Luftfracht, aber gerade große Mengen kommen

Mehr

FATCA - Überblick über die gesetzlichen Anforderungen

FATCA - Überblick über die gesetzlichen Anforderungen FATCA - Überblick über die gesetzlichen Anforderungen IBM 100 Minuten Apéro: FATCA - Sind Sie bereit? vom Steigenberger Hotel Bellerive au Lac, Zürich Martin Naville / Peter Honegger Was ist FATCA? Foreign

Mehr

INCOTERMS 2000 im Detail

INCOTERMS 2000 im Detail INCOTERMS 2000 im Detail INHALT CONTENTS Incoterms 2000 Incoterms 2000! "! " # $ % & ' ())* + & ' ),, )& ' (! #! # % & ' ())* + & ' ),, )& ' (! -! #! # " & ( * + & ' ),, ) & ( (,!.% -! " -! #.! -!! # "

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Costa Rica

Wirtschaftsdaten kompakt: Costa Rica 151020 Wirtschaftsdaten kompakt: Costa Rica Stand: Mai 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 51.100,0 qkm 2014: 4,8 Millionen Bevölkerungswachstum 2014: 1,2% Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

USA Das Land der *Möglichkeiten

USA Das Land der *Möglichkeiten USA Das Land der *Möglichkeiten 13. Außenwirtschaftstag Niedersachsen 27. April 2016, Hannover Messegelände *unbegrenzten Dr. Thomas Zielke Geschäftsführer, Delegierter der deutschen Wirtschaft AGENDA

Mehr

Russland. Turbulenzen.

Russland. Turbulenzen. Russland. Turbulenzen. Vernunft wird Russland nie begreifen, kein allgemeingültiger Maßstab kann es je ermessen: Es hat sehr spezielle Eigenheiten an Russland kann man nichts als glauben. Fjodor Iwanowitsch

Mehr

Drei Wege zur sicheren Luftfracht Alternativen nach Einführung des zertifizierten bekannten Versenders

Drei Wege zur sicheren Luftfracht Alternativen nach Einführung des zertifizierten bekannten Versenders Drei Wege zur sicheren Luftfracht Alternativen nach Einführung des zertifizierten bekannten Versenders 1/ 6.12.2011, Abteilung Industrie und Verkehr Gliederung Überblick über die 3 Wege und die laufende

Mehr

MOBILE. Seit 10 Jahren

MOBILE. Seit 10 Jahren MOBILE Seit 10 Jahren 1 Morgan Stanley: Mobile will be bigger than Desktop in 2014 Global Mobile vs. Desktop Internet User Projection,2001 2015E UNTERNEHMEN FRAGEN SICH Sind die neuen mobilen Endgeräte

Mehr

INCOTERMS 2010. Nationale und internationale Handelsklauseln im Überblick

INCOTERMS 2010. Nationale und internationale Handelsklauseln im Überblick Nationale und internationale Handelsklauseln im Überblick Die neuen Klauseln DAP Geliefert benannter Ort... bedeutet, dass der Verkäufer seiner Lieferverpflichtung nachgekommen ist, wenn die Ware auf dem

Mehr

Voraussetzungen am Beispiel einer CH-Exportsendung via Transitland Deutschland nach Oesterreich

Voraussetzungen am Beispiel einer CH-Exportsendung via Transitland Deutschland nach Oesterreich EU-VERZOLLUNG ODER DIE IDEE MIT DEM TRANSITLAND Ihre Vorteile als Schweizer Exporteur Gleichstellung mit allen anderen EU-Lieferanten Fiskalisch der gleiche Vorgang wie bei einem EU-Lieferanten. Reduzierte

Mehr

Swiss Post GLS Palettenversand in europäische Länder

Swiss Post GLS Palettenversand in europäische Länder Swiss Post GLS Palettenversand in europäische Länder Leading partnership in parcel logistics 3 Das hat Ihrer Exportlogistik gerade noch gefehlt: der standardisierte Palettenservice von Swiss Post GLS.

Mehr

1 of 1 08/11/2013 11:06 AM

1 of 1 08/11/2013 11:06 AM UPS Internet Shipping: Shipment Label https://www.ups.com/uis/create?actionoriginpair=default PrintWin... 1 of 1 08/11/2013 11:06 AM UPS Internet-Versand: Aufkleber anzeigen/drucken 1. 2. Stellen Sie sicher,

Mehr

Import / Export Bestellauftrag

Import / Export Bestellauftrag Import / Export Bestellauftrag Bitte füllen Sie diesen Auftrag gewissenhaft und vollständig aus. Bitte kreuzen Sie den zutreffenden Vorgang an: - Waffe von AT zu Privatperson in EU:... - Waffe von AT zu

Mehr

Zollabwicklung. RUSSLANDTAG 2014 Unternehmertag: Russland in Mecklenburg- Vorpommern. 1. Oktober 2014 Staatskanzlei Mecklenburg- Vorpommern

Zollabwicklung. RUSSLANDTAG 2014 Unternehmertag: Russland in Mecklenburg- Vorpommern. 1. Oktober 2014 Staatskanzlei Mecklenburg- Vorpommern RUSSLANDTAG 2014 Unternehmertag: Russland in Mecklenburg- Vorpommern Zollabwicklung 1. Oktober 2014 Staatskanzlei Mecklenburg- Vorpommern Die IHK s in Mecklenburg- Vorpommern Ostinstitut Wiesmar Rostok

Mehr

SONDER- KLIENTEN-INFO

SONDER- KLIENTEN-INFO 20 Neufeldweg 3, 80 Graz Tel: +43 (0) 316 42428-0, Fax: -31 office@binder-partner.com www.binder-partner.com LG für ZRS Graz, FN 2201a SONDER- KLIENTEN-INFO ZUR ERINNERUNG: FRISTVERKÜRZUNG BEI ZUSAMMENFASSENDER

Mehr

Fachinformation Pflanzengesundheitskontrolle 27. März 2012

Fachinformation Pflanzengesundheitskontrolle 27. März 2012 Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Abteilung Agrarwirtschaft Pflanzengesundheitskontrolle Indiastraße 3 20457 Hamburg Tel. (040) 42841-5204 u. -5203 Fax (040) 42841-5290

Mehr

Custom & Compliance Service. Kontaktdaten: Telefon: +49 (0)7803 502 4430 Telefax: +49 (0)7803 502 4439 info@gtconsulting.de

Custom & Compliance Service. Kontaktdaten: Telefon: +49 (0)7803 502 4430 Telefax: +49 (0)7803 502 4439 info@gtconsulting.de Custom & Compliance Service ATLAS und DELT@ Im-/Exportabwicklung EU/US Boykottlistenprüfung Kontaktdaten: Telefon: +49 (0)7803 502 4430 Telefax: +49 (0)7803 502 4439 Mail: Homepage: info@gtconsulting.de

Mehr