Rechtsanwaltsvergütungsgesetz

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Rechtsanwaltsvergütungsgesetz"

Transkript

1 Dr. Hans Jochem Mayer / Dr. Ludwig Kroiß (Hrsg.) Rechtsanwaltsvergütungsgesetz Handkommentar Uwe Dinkat, Rechtsanwalt, Lörrach Dr. Johannes Ebert, Richter am Oberlandesgericht Bamberg WalterGierl, Richter am Amtsgericht Ingolstadt Dr. Hans Klees, Rechtsanwalt, Freiburg Dr. Ludwig Kroiß, Vorsitzender Richter am Landgericht Trauristein. Bernhard Maue, Richter am Landgericht Baden-Baden Dr. Hans Jochem Mayer, Rechtsanwalt, Bühl Dr. Anke Nordemann-Schiffel, Rechtsanwältin, Berlin Friedrich Pukall, Vizepräsident des Landgerichts Mainz a. D. Christian Rohn, Rechtsanwalt, Bad Krozingen Joachim Teubel, Rechtsanwalt, Hamm Klaus Winkler, Rechtsanwalt, Kenzingen

2 IX Inhaltsübersicht Geleitwort Bearbeiterverzeichnis Abkürzungsverzeichnis V VII XIII Abschnitt 1 - Allgemeine Vorschriften 1 1 Geltungsbereich 1 2 Höhe der Vergütung 69 3 Gebühren in sozialrechtlichen Angelegenheiten 77 4 Vereinbarung der Vergütung 87 5 Vergütung für Tätigkeiten von Vertretern des Rechtsanwalts Mehrere Rechtsanwälte Mehrere Auftraggeber Fälligkeit, Hemmung der Verjährung Vorschuss Berechnung Festsetzung der Vergütung Anwendung von Vorschriften für die Prozesskostenhilfe 218 Abschnitt 2 - Gebührenvorschriften Wertgebühren Rahmengebühren Abgeltungsbereich der Gebühren 251 Abschnitt 3 - Angelegenheit Dieselbe Angelegenheit Verschiedene Angelegenheiten Besondere Angelegenheiten Rechtszug; Tätigkeiten, die mit dem Verfahren zusammenhängen Verweisung, Abgabe Zurückverweisung 384 Abschnitt 4 - Gegenstandswert Grundsatz Allgemeine Wertvorschrift Gegenstandswert für bestimmte einstweilige Anordnungen Gegenstandswert in der Zwangsvollstreckung Gegenstandswert in der Zwangsversteigerung Gegenstandswert in der Zwangsverwaltung Gegenstandswert im Insolvenzverfahren Gegenstandswert im Verteilungsverfahren nach der Schifffahrtsrechtlichen Verteilungsordnung Gegenstandswert in gerichtlichen Verfahren nach dem Asylverfahrensgesetz Gegenstandswert in gerichtlichen Verfahren nach dem Snruchverfahrensgesetz 438

3 Inhaltsübersicht X 32 Wertfestsetzung für die Gerichtsgebühren Wertfestsetzung für die Rechtsanwaltsgebühren 469 Abschnitt 5 - Mediation und außergerichtliche Tätigkeit Mediation Hilfeleistung in Steuersachen Schiedsrichterliche Verfahren und Verfahren vor dem Schiedsgericht 484 Abschnitt 6 - Gerichtliche Verfahren Verfahren vor den Verfassungsgerichten Verfahren vor dem Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaften In Scheidungs- und Lebenspartnerschaftssachen beigeordneter Rechtsanwalt Als gemeinsamer Vertreter bestellter Rechtsanwalt Prozesspfleger 504 Abschnitt 7 - Straf- und Bußgeldsachen Feststellung einer Pauschgebühr Abtretung des Kostenerstattungsanspruchs 515 Abschnitt 8 - Beigeordneter oder bestellter Rechtsanwalt, Beratungshilfe Vergütungsanspruch bei Beratungshilfe Vergütungsanspruch des beigeordneten oder bestellten Rechtsanwalts Auslagen Vorschuss Umfang des Anspruchs und der Beiordnung Wertgebühren aus der Staatskasse Weitere Vergütung bei Prozesskostenhilfe Festsetzung einer Pauschgebühr in Straf- und Bußgeldsachen Anspruch gegen den Beschuldigten oder den Betroffenen Anspruch gegen den Auftraggeber, Anspruch des zum Beistand bestellten Rechtsanwalts gegen den Verurteilten Verschulden eines beigeordneten oder bestellten Rechtsanwalts Festsetzung der aus der Staatskasse zu zahlenden Vergütungen und Vorschüsse Erinnerung und Beschwerde Rechtsbehelf in Bußgeldsachen vor der Verwaltungsbehärde Anrechnung von Vorschüssen und Zahlungen Übergang von Ansprüchen auf die Staatskasse 684 Abschnitt 9 - Übergangs- und Schlussvorschriften Übergangsvorschrift Übergangsvorschrift aus Anlass des Inkrafttretens dieses Gesetze. 701

4 XI Inhaltsübersicht Vergütungsverzeichnis (Anlage 1 zu 2 Abs. 2) 705 Teil 1 - Allgemeine Gebühren 705 Teil 2 - Außergerichtliche Tätigkeiten einschließlich der Vertretung im Verwaltungsverfahren 763 Abschnitt 1 - Beratung und Gutachten 766 Abschnitt 2 - Prüfung der Erfolgsaussicht eines Rechtsmittels 789 Abschnitt 3 - Herstellung des Einvernehmens 805 Abschnitt 4 - Vertretung 810 Abschnitt 5 - Vertretung in bestimmten sozialrechtlichen Angelegenheiten 822 Abschnitt 6 - Beratungshilfe 826 Teil 3 Bürgerliche Rechtsstreitigkeiten, Verfahren der freiwilligen Gerichtsbarkeit, der öffentlich rechtlichen Gerichtsbarkeiten, Verfahren nach dem Strafvollzugsgesetz und ähnliche Verfahren 841 Abschnitt 1 - Erster Rechtszug 856 Abschnitt 2 - Berufung, Revision, bestimmte Beschwerden und Verfahren vor dem Finanzgericht 894 Unterabschnitt 1 - Berufung, bestimmte Beschwerden und Verfahren vor dem Finanzgericht 896 Unterabschnitt 2 - Revision 903 Abschnitt 3 - Gebühren für besondere Verfahren 906 Unterabschnitt 1 - Besondere erstinstanzliche Verfahren 906 Unterabschnitt 2 - Mahnverfahren 911 Unterabschnitt 3 - Zwangsvollstreckung und Vollziehung einer im Wege des einstweiligen Rechtsschutzes ergangenen Entscheidung 939 Unterabschnitt 4 Zwangsversteigerung und Zwangsverwaltung Unterabschnitt 5 Insolvenzverfahren,Verteilungsverfahren nach der Schifffahrtsrechtlichen Verteilungsordnung 979 Unterabschnitt 6 - Sonstige besondere Verfahren 1010 Abschnitt 4 - Einzeltätigkeiten 1052 Abschnitt 5 - Beschwerde, Nichtzulassungsbeschwerde und Erinnerung 1056 Teil 4 - Strafsachen 1063 Abschnitt 1 - Gebühren des Verteidigers 1063 Unterabschnitt 1 - Allgemeine Gebühren 1063 Unterabschnitt 2 - Vorbereitendes Verfahren 1073 Unterabschnitt 3 - Gerichtliches Verfahren 1076 Erster Rechtszug 1076 Berufung 1084 Revision 1087 Unterabschnitt 4 - Wiederaufnahmeverfahren 1090 Unterabschnitt 5 - Zusätzliche Gebühren 1093 Abschnitt 2 - Gebühren in der Strafvollstreckung 1101

5 Inhaltsübersicht XII Abschnitt 3 - Einzeltätigkeiten 1104 Teil 5 - Bußgeldsachen 1111 Abschnitt 1 - Gebühren des Verteidigers 1111 Unterabschnitt 1 - Allgemeine Gebühr 1111 Unterabschnitt 2 - Verfahren vor der Verwaltungsbehörde 1112 Unterabschnitt 3 - Verfahren vor dem Amtsgericht 1112 Unterabschnitt 4 - Verfahren über die Rechtsbeschwerde 1113 Unterabschnitt 5 - Zusätzliche Gebühren 1114 Abschnitt 2 - Einzeltätigkeiten 1115 Teil 6 - Sonstige Verfahren 1123 Abschnitt 1 - Verfahren nach dem Gesetz über die internationale Rechtshilfe in Strafsachen und Verfahren nach dem IStGH-Gesetz 1123 Abschnitt 2 - Disziplinarverfahren, berufsgerichtliche Verfahren wegen der Verletzung einer Berufspflicht 1125 Unterabschnitt 1 Allgemeine Gebühren 1125 Unterabschnitt 2 - Außergerichtliches Verfahren 1126 Unterabschnitt 3 - Gerichtliches Verfahren 1126 Erster Rechtszug 1126 Zweiter Rechtszug 1127 Dritter Rechtszug 1127 Unterabschnitt 4 - Zusatzgebühr 1128 Abschnitt 3 - Gerichtliche Verfahren bei Freiheitsentziehung und in Unterbringungssachen 1136 Abschnitt 4 - Besondere Verfahren und Einzeltätigkeiten 1136 Teil 7 - Auslagen 1141 Anlage 2 (zu 13 Abs. 1) 1175 Anhang Gebührentabellen 1177 Anhang Vergütungsvereinbarungen 1199 Literaturverzeichnis 1205 Stichwortverzeichnis 1207

NomosKommentar. Nomos. Mayer Kroiß [Hrsg.] RVG. mit Streitwertkommentar und Tabellen. Handkommentar. 5. Auflage

NomosKommentar. Nomos. Mayer Kroiß [Hrsg.] RVG. mit Streitwertkommentar und Tabellen. Handkommentar. 5. Auflage NomosKommentar Mayer Kroiß [Hrsg.] RVG mit Streitwertkommentar und Tabellen Handkommentar 5. Auflage Nomos NomosKommentar Dr. Hans-Jochem Mayer Dr. Ludwig Kroiß [Hrsg.] Rechtsanwaltsvergütungsgesetz mit

Mehr

Rechtsanwaltsvergütungsgesetz: RVG

Rechtsanwaltsvergütungsgesetz: RVG Rechtsanwaltsvergütungsgesetz: RVG Kommentar von Fritz Riedel, Heinrich Sußbauer, Sabine Ahlmann, Werner Borzutzki-Pasing, Dr. Bruno Kremer, Elke Pankatz, Hans Gerhard Potthoff, Hagen Schneider, Ferdinand

Mehr

Rechtsanwaltsvergütungsgesetz: RVG

Rechtsanwaltsvergütungsgesetz: RVG Rechtsanwaltsvergütungsgesetz: RVG Kommentar von Dr. Wilhelm Gerold, Dr. Herbert Schmidt, Dr. Steffen Müller-Rabe, Dr. Hans-Jochem Mayer, Detlef Burhoff 21. Auflage Rechtsanwaltsvergütungsgesetz: RVG Gerold

Mehr

Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz RVG)

Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz RVG) 1 Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz RVG) Vom 5.5.2004, BGBl. I S. 718, 788 BGBl. III 368-3 Zuletzt geändert durch Gesetz zur Einführung der

Mehr

Anlage 1 (zu 2 Abs. 2) Vergütungsverzeichnis

Anlage 1 (zu 2 Abs. 2) Vergütungsverzeichnis Seite 1 von 30 Nichtamtliches nhaltsverzeichnis Fundstelle des Originaltextes: BGBl. 2004, 803-831; bzgl. der einzelnen Änderungen vgl. Fußnote Anlage 1 (zu 2 Abs. 2) Vergütungsverzeichnis Teil 1 Allgemeine

Mehr

Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz RVG)

Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz RVG) 1 Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz RVG) Vom 5.5.2004, BGBl. I S. 718, 788 BGBl. III 368-3 Zuletzt geändert durch Gesetz zur Modernisierung

Mehr

Erfolgreiche Gebührenabrechnung nach dem RVG

Erfolgreiche Gebührenabrechnung nach dem RVG Engels/Kaiser/Kotz Erfolgreiche Gebührenabrechnung nach dem RVG Weitere Informationen zum Produkt mit Bestellmöglichkeit erhalten Sie in unserem Online-Angebot. 4. Aktualisierungs- und Ergänzungslieferung

Mehr

3/2004. März. Internet-Beilage. DeutscherAnwaltVerein. DeutscherAnwaltVerlag. Das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG)

3/2004. März. Internet-Beilage. DeutscherAnwaltVerein. DeutscherAnwaltVerlag. Das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) DeutscherAnwaltVerein Das (RVG) Auszug aus dem Gesetz zur Modernisierung des Kostenrechts (Kostenrechtsmodernisierungsgesetz ¼ KostRMoG, BT-Drs. 15/2487 vom 11. Februar 2004) Stand: 12. Februar 2004 (3.

Mehr

Entwurf eines Gesetzes zur Neuordnung des Rechtsanwaltsvergütungsrechts (Rechtsanwaltsvergütungs-Neuordnungsgesetz RVNeuOG)

Entwurf eines Gesetzes zur Neuordnung des Rechtsanwaltsvergütungsrechts (Rechtsanwaltsvergütungs-Neuordnungsgesetz RVNeuOG) Deutscher Bundestag Drucksache 14/9037 14. Wahlperiode 14. 05. 2002 Gesetzentwurf der Abgeordneten Alfred Hartenbach, Herrmann Bachmaier, Anni Brandt-Elsweier, Hans-Joachim Hacker, Christine Lambrecht,

Mehr

Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz RVG) Inhaltsübersicht

Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz RVG) Inhaltsübersicht Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz RVG) vom 5.5.2004 BGBl. I S. 717,788 Abschnitt 1 Allgemeine Vorschriften Inhaltsübersicht 1 Geltungsbereich

Mehr

GESETZESFORMULARE. Ingo Saenger Christoph Ullrich Oliver Siebert. Zivilprozessordnung. Kommentiertes Prozessformularbuch

GESETZESFORMULARE. Ingo Saenger Christoph Ullrich Oliver Siebert. Zivilprozessordnung. Kommentiertes Prozessformularbuch GESETZESFORMULARE Ingo Saenger Christoph Ullrich Oliver Siebert Zivilprozessordnung Kommentiertes Prozessformularbuch 2. Auflage Dr. Walter Boeckh, Vorsitzender Richter am Landgericht, Regensburg Pierre

Mehr

Gebührentabellen. mit Erläuterungen, Berechnungsmustern und Arbeitshilfen. von Norbert Schneider. 4. Auflage. Gebührentabellen Schneider

Gebührentabellen. mit Erläuterungen, Berechnungsmustern und Arbeitshilfen. von Norbert Schneider. 4. Auflage. Gebührentabellen Schneider Gebührentabellen mit Erläuterungen, Berechnungsmustern und Arbeitshilfen von Norbert Schneider 4. Auflage Gebührentabellen Schneider Thematische Gliederung: Vergütungsrecht Verlag C.H. Beck München 2014

Mehr

Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 Bearbeiterverzeichnis 13 Abkürzungsverzeichnis 15 Literaturverzeichnis 17

Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 Bearbeiterverzeichnis 13 Abkürzungsverzeichnis 15 Literaturverzeichnis 17 Vorwort 5 Bearbeiterverzeichnis 13 Abkürzungsverzeichnis 15 Literaturverzeichnis 17 Teil 1. Prozesskostenhilfe Kapitel 1: Kommentierung 114-127 ZPO 114 ZPO Voraussetzungen 19 115 ZPO Einsatz von Einkommen

Mehr

Gebührentabellen. mit Erläuterungen, Berechnungsmustern und Arbeitshilfen. von Norbert Schneider. 2., überarbeitete Auflage

Gebührentabellen. mit Erläuterungen, Berechnungsmustern und Arbeitshilfen. von Norbert Schneider. 2., überarbeitete Auflage Gebührentabellen mit Erläuterungen, Berechnungsmustern und Arbeitshilfen von Norbert Schneider 2., überarbeitete Auflage Gebührentabellen Schneider ist ein Produkt von beck-shop.de Thematische Gliederung:

Mehr

Das Rechtsanwaltshonorar im Arbeitsrecht

Das Rechtsanwaltshonorar im Arbeitsrecht Das Rechtsanwaltshonorar im Uwe Jahn Rechtsanwalt für für Medizinrecht Vortrag im Rahmen einer Dienstbesprechung der Arbeitsrichter in MV, Rostock-Warnemünde April 2009 1. Rechtsgrundlage Rechtsanwaltsvergütungsgesetz

Mehr

Bundesrechtsanwaltsgebührenordnung Inhaltsübersicht Erster Abschnitt - Allgemeine Vorschriften

Bundesrechtsanwaltsgebührenordnung Inhaltsübersicht Erster Abschnitt - Allgemeine Vorschriften Bundesrechtsanwaltsgebührenordnung vom 26 Juli 1957, zuletzt geändert durch das Gesetz über elektronische Register für Telekommunikation vom 10.12.2001 (BGBl. I S. 3422). Inhaltsübersicht Erster Abschnitt

Mehr

Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte

Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte In der Fassung vom 5. Mai 2004 (Zuletzt geändert durch Art. 3 G v. 8.7.2006 I 1426) Fundstelle: BGBl I 2004, 718, 788 Textnachweis ab:

Mehr

Zweites Kostenrechtsmodernisierungsgesetz: Das ist neu in zivilrechtlichen Verfahren.

Zweites Kostenrechtsmodernisierungsgesetz: Das ist neu in zivilrechtlichen Verfahren. Zweites Kostenrechtsmodernisierungsgesetz: Das ist neu in zivilrechtlichen Verfahren. von Dipl. Rpfl.in (FH) Karin Scheungrab, Leipzig/München Zwischenzeitlich liegt der Referentenentwurf zum lang erwarteten

Mehr

Abkürzungsverzeichnis 13 Literaturverzeichnis 19

Abkürzungsverzeichnis 13 Literaturverzeichnis 19 Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis 13 Literaturverzeichnis 19 1 Prognose bei Mandatsannahme 21 A. Allgemeines 21 B. Notwendigkeit einer Kostenprognose 22 C. Erste Instanz 25 I. Gerichtskosten vor

Mehr

Anlage 1 (zu 2 Abs. 2) Vergütungsverzeichnis

Anlage 1 (zu 2 Abs. 2) Vergütungsverzeichnis VG - Einzelnorm von 32 24.02014 22:24 Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis (Fundstelle: BGBl. I 2004, 803-831; bzgl. der einzelnen Änderungen vgl. Fußnote) Anlage 1 (zu 2 Abs. 2) Vergütungsverzeichnis Gliederung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Kapitel Einführung VII. Vorwort... V Abkürzungsverzeichnis... XXXIII Literaturverzeichnis... XXXVIII

Inhaltsverzeichnis. 1. Kapitel Einführung VII. Vorwort... V Abkürzungsverzeichnis... XXXIII Literaturverzeichnis... XXXVIII Vorwort..................................................................... V Abkürzungsverzeichnis..................................................... XXXIII Literaturverzeichnis.......................................................

Mehr

Die Vergütung und ihre Geltendmachung 1 RA Christian Rohn, Bad Krozingen. a) Auftrag

Die Vergütung und ihre Geltendmachung 1 RA Christian Rohn, Bad Krozingen. a) Auftrag Die Vergütung und ihre Geltendmachung 1 RA Christian Rohn, Bad Krozingen a) Auftrag Die Erteilung des Auftrags entscheidet, welche Gebühren anfallen, insbesondere ob Gebühren für außergerichtliche oder

Mehr

Bundesgebührenordnung für Rechtsanwälte

Bundesgebührenordnung für Rechtsanwälte 1 Bundesgebührenordnung für Rechtsanwälte Vom 26.7.1957, BGBl. I S. 861, 907 BGBl. III 368-1 Anmerkung der Redaktion: Dieses Gesetz tritt zum 1.7.2004 außer Kraft lt. Art. 6 des Gesetzes vom 5.5.2004,

Mehr

Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz - RVG)

Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz - RVG) Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz - RVG) RVG Ausfertigungsdatum: 05.05.2004 Vollzitat: "Rechtsanwaltsvergütungsgesetz vom 5. Mai 2004 (BGBl.

Mehr

Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz - RVG)

Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz - RVG) Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz - RVG) RVG Ausfertigungsdatum: 05.05.2004 Vollzitat: "Rechtsanwaltsvergütungsgesetz vom 5. Mai 2004 (BGBl.

Mehr

Vergütungsverzeichnis zum RVG

Vergütungsverzeichnis zum RVG Vergütungsverzeichnis zum RVG Teil 1 - Allgemeine Gebühren Nr. Gebührentatbestand Gebühr oder Satz der Gebühr nach 13 RVG Vorbemerkung 1: Die Gebühren dieses Teils entstehen neben den in anderen Teilen

Mehr

Arbeitsgerichtsgesetz

Arbeitsgerichtsgesetz Arbeitsgerichtsgesetz Kommentar herausgegeben von Norbert Schwab Prof. Dr. Stephan Weth bearbeitet von Ernst-Dieter Berscheid Vorsitzender Richter am LAG, Hamm Andreas Busemann Vorsitzender Richter am

Mehr

Rechtsanwaltsvergütungsgesetz: RVG

Rechtsanwaltsvergütungsgesetz: RVG Gelbe Erläuterungsbücher Rechtsanwaltsvergütungsgesetz: RVG von Dr. Wolfgang Hartung, Herbert P. Schons, Horst-Reiner Enders RA und Notar Herbert P. Schons ist Vizepräsident der RAK Düsseldorf und durch

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort zur 7. Auflage... Abkürzungsverzeichnis und Verzeichnis der abgekürzt zitierten Literatur...

Inhaltsverzeichnis. Vorwort zur 7. Auflage... Abkürzungsverzeichnis und Verzeichnis der abgekürzt zitierten Literatur... Inhaltsverzeichnis Vorwort zur 7. Auflage... Abkürzungsverzeichnis und Verzeichnis der abgekürzt zitierten Literatur... V XIII Einleitung... 1 Kommentar... 9 Steuerberatungsgesetz (StBerG) Erster Teil.

Mehr

Grundlagen Vergütungs- und Kostenrecht

Grundlagen Vergütungs- und Kostenrecht Hartmut Giebler, Günter Nath, Dr. Ulrich Prutsch Grundlagen Vergütungs- und Kostenrecht für Auszubildende und Mitarbeiter von Rechtsanwälten und Notaren Rechtsanwaltsvergütungsgesetz Gerichtskostengesetz

Mehr

Gesetz über das gerichtliche Verfahren in Binnenschifffahrtssachen (Binnenschiffahrtssachenverfahrensgesetz BinSchSVerfG)

Gesetz über das gerichtliche Verfahren in Binnenschifffahrtssachen (Binnenschiffahrtssachenverfahrensgesetz BinSchSVerfG) Gesetz über das gerichtliche Verfahren in Binnenschifffahrtssachen (Binnenschiffahrtssachenverfahrensgesetz BinSchSVerfG) In der im Bundesgesetzblatt Teil III, Gliederungsnummer 310-5, veröffentlichten

Mehr

4. Prozessvertretung im Rechtsbeschwerdeverfahren...46 VI. Prozesskostenhilfe und Beiordnung eines Rechtsanwalts...46 VII.

4. Prozessvertretung im Rechtsbeschwerdeverfahren...46 VI. Prozesskostenhilfe und Beiordnung eines Rechtsanwalts...46 VII. Inhalt Lernziele...13 A. Die Arbeitsgerichtsbarkeit...17 I. Historischer Überblick...17 II. Aufbau der Arbeitsgerichtsbarkeit...19 1. Arbeitsgerichte...19 2. Landesarbeitsgerichte...20 3. Bundesarbeitsgericht...20

Mehr

Leitsatz: OLG Dresden, 2. Strafsenat, Beschluss vom 06.11.2008, Az.: 2 Ws 103/08

Leitsatz: OLG Dresden, 2. Strafsenat, Beschluss vom 06.11.2008, Az.: 2 Ws 103/08 Leitsatz: Der als Beistand gemäß 68 b StPO bestellte Rechtsanwalt kann grundsätzlich die Grundgebühr gemäß Nr. 4100 VV RVG und - bei Teilnahme an der Hauptverhandlung - auch die Terminsgebühr nach Teil

Mehr

Info Kosten Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG), Beitragsrahmengebühren Gebührenvereinbarung Prozesskosten Außergerichtliche Kosten

Info Kosten Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG), Beitragsrahmengebühren Gebührenvereinbarung Prozesskosten Außergerichtliche Kosten Info Kosten In der Bundesrepublik sind die Anwaltskosten gesetzlich seit dem 01.07.2004 im Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG), vorher in der Bundesrechtsanwaltsgebührenordnung geregelt. Je nach Tätigkeitsbereich,

Mehr

Bundesrechtsanwaltsordnung: BRAO

Bundesrechtsanwaltsordnung: BRAO Bundesrechtsanwaltsordnung: BRAO ommentar von Dr. Michael leine-cosack 6. Auflage Bundesrechtsanwaltsordnung: BRAO leine-cosack schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische

Mehr

Familiengerichtsbarkeit

Familiengerichtsbarkeit Sammlung Guttentag Familiengerichtsbarkeit Kommentar zu den materiellrechtlichen und verfahrensrechtlichen Vorschriften von Wilhelm Baumeister Hans-Werner Fehmel Gerhard Griesche Gerhard Hochgräber August

Mehr

Gebührenberechnung. Eine Einführung in das anwaltliche Vergütungsrecht mit Fallsammlungen und Musterrechnungen. von Nikolaus Lutje, Dr.

Gebührenberechnung. Eine Einführung in das anwaltliche Vergütungsrecht mit Fallsammlungen und Musterrechnungen. von Nikolaus Lutje, Dr. Gebührenberechnung Eine Einführung in das anwaltliche ergütungsrecht mit Fallsammlungen und Musterrechnungen von Nikolaus Lutje, Dr. Erwin Lohner 3., völlig neu bearbeitete Auflage Gebührenberechnung Lutje

Mehr

FNA: 368-1 in der im Bundesgesetzblatt Teil III, Gliederungsnummer 368-1, veröffentlichten bereinigten Fassung

FNA: 368-1 in der im Bundesgesetzblatt Teil III, Gliederungsnummer 368-1, veröffentlichten bereinigten Fassung Bundesgebührenordnung für Rechtsanwälte Vom 26. Juli 1957 (BGBl. I S. 907) FNA: 368-1 in der im Bundesgesetzblatt Teil III, Gliederungsnummer 368-1, veröffentlichten bereinigten Fassung Zuletzt geändert

Mehr

Die Anwaltsvergütung im zivilrechtlichen Mandat

Die Anwaltsvergütung im zivilrechtlichen Mandat Die Anwaltsvergütung im zivilrechtlichen Mandat - Ein Einstieg für Rechtsreferendare - Rechtsanwalt Peter Fölsch Lübeck Stand: April 2008 Rechtsanwalt Peter Fölsch Rechtsanwälte und Notar Hensel & Fölsch

Mehr

Bundesrechtsanwaltsordnung

Bundesrechtsanwaltsordnung Bundesrechtsanwaltsordnung mit Berufs- und Fachanwaltsordnung Kommentar von Dr. Michael Kleine-Cosack Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht in Freiburg i. Br. 7., vollständig überarbeitete Auflage

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Kapitel Einführung VII. Vorwort... V Abkürzungsverzeichnis... XXXIII Literaturverzeichnis... XXXVIII

Inhaltsverzeichnis. 1. Kapitel Einführung VII. Vorwort... V Abkürzungsverzeichnis... XXXIII Literaturverzeichnis... XXXVIII Vorwort... V Abkürzungsverzeichnis... XXXIII Literaturverzeichnis....................................................... XXXVIII 1. Kapitel Einführung I. Geltungsbereich des RVG... 1 1.InkrafttretenundbisherigeÄnderungendesRVG...

Mehr

LAND BRANDENBURG Was Sie über Rechtsanwälte wissen sollten

LAND BRANDENBURG Was Sie über Rechtsanwälte wissen sollten Ministerium der Justiz und für Europaangelegenheiten LAND BRANDENBURG Was Sie über Rechtsanwälte wissen sollten 2 Allgemeines Der Rechtsanwalt ist ein unabhängiges Organ der Rechtspflege ( 1 Bundesrechtsanwaltsordnung).

Mehr

RVG professionell. Stichwortverzeichnis 1. Halbjahr 2008

RVG professionell. Stichwortverzeichnis 1. Halbjahr 2008 RVG professionell Stichwortverzeichnis 1. Halbjahr 2008 A Abmahnung des Abschlussschreibens 6/08 101 Abschlussschreiben des Abschlussschreibens 6/08 99 Anfechtungsklage Untätigkeitsklage richtig ab 2/08

Mehr

Gerichtskostengesetz (GKG) Inhaltsübersicht

Gerichtskostengesetz (GKG) Inhaltsübersicht Gerichtskostengesetz (GKG) Inhaltsübersicht Abschnitt 1 Allgemeine Vorschriften 1 Geltungsbereich 2 Kostenfreiheit 3 Höhe der Kosten 4 Verweisungen 5 Verjährung, Verzinsung Abschnitt 2 Fälligkeit 6 Fälligkeit

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS BUNDESGERICHTSHOF IX ZB 8/10 BESCHLUSS vom 20. Januar 2011 in dem Insolvenzverfahren - 2 - Der IX. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat durch den Vorsitzenden Richter Prof. Dr. Kayser, die Richter Raebel,

Mehr

Kosten - Hinweise zur Anwaltsvergütung und Gerichtskosten

Kosten - Hinweise zur Anwaltsvergütung und Gerichtskosten Kosten - Hinweise zur Anwaltsvergütung und Gerichtskosten Guter Rat ist teuer!? Die Beauftragung eines Rechtsanwaltes kostet Geld, auch schon für eine Beratung entstehen Kosten. Allerdings zahlt es sich

Mehr

Verwaltungsverfahrensgesetz

Verwaltungsverfahrensgesetz Vorwort... 5 Bearbeiterverzeichnis... 11 Abkürzungsverzeichnis... 13 Literaturverzeichnis... 29 Verwaltungsverfahrensgesetz In der Fassung der Bekanntmachung vom 23. Januar 2003 (BGBl. I S. 102) (FNA 201-6)

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Gesetz über die Rechtsstellung der Soldaten (Soldatengesetz SG) Text

Inhaltsverzeichnis. Gesetz über die Rechtsstellung der Soldaten (Soldatengesetz SG) Text Vorwort zur 2. Auflage... V Bearbeiterverzeichnis... VII Abkürzungs- und Literaturverzeichnis... XV Liste der im Kommentar abgedruckten Rechtsverordnungen...XXIX Gesetz über die Rechtsstellung der Soldaten

Mehr

Gliederung und Programm der Vorlesung und Tutorien

Gliederung und Programm der Vorlesung und Tutorien Prof. Dr. Holger Matt Honorarprofessor an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Rechtsanwaltskanzlei Mainluststraße 12, 60329 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 90 555 20 Telefax: 069/90 555 222 E-Mail:

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite Vorwort... Inhaltsübersicht... Abkürzungsverzeichnis... Literaturverzeichnis... Rz. Seite Einleitung...

Inhaltsverzeichnis. Seite Vorwort... Inhaltsübersicht... Abkürzungsverzeichnis... Literaturverzeichnis... Rz. Seite Einleitung... Seite Vorwort... Inhaltsübersicht.......................................... Abkürzungsverzeichnis................................... Literaturverzeichnis...................................... V VII XXI

Mehr

1 Allgemeine Bestimmungen

1 Allgemeine Bestimmungen Vorschriftendatenbank (ohne Gewähr) www.bdr-hamburg.de Festsetzung der aus der Staatskasse zu gewährenden Vergütung der Rechtsanwältinnen, Rechtsanwälte, Patentanwältinnen, Patentanwälte, Rechtsbeistände

Mehr

Bundesgebührenordnung für Rechtsanwälte

Bundesgebührenordnung für Rechtsanwälte Ein Service juris GmbH - www.juris.de - Seite 1 Bundesgebührenordnung für Rechtsanwälte Datum: 26. Juli 1957 Fundstelle: BGBl 1957, 861, 907 Textnachweis Geltung ab: 1. 1.1981 Maßgaben aufgrund EinigVtr

Mehr

RVG: Teil 4 und 5 VV RVG Aktuelle Fragen und Brennpunkte. 28. Fachanwaltslehrgang Strafrecht Juristische Fachseminare Basten Frankfurt 22.

RVG: Teil 4 und 5 VV RVG Aktuelle Fragen und Brennpunkte. 28. Fachanwaltslehrgang Strafrecht Juristische Fachseminare Basten Frankfurt 22. RVG: Teil 4 und 5 VV RVG Aktuelle Fragen und Brennpunkte 28. Fachanwaltslehrgang Strafrecht Juristische Fachseminare Basten Frankfurt 22. April 2016 Rechtsanwalt Detlef Burhoff, RiOLG a.d., Augsburg/Münster

Mehr

Merkblatt für Mandanten

Merkblatt für Mandanten Merkblatt für Mandanten Sehr geehrte Damen und Herren, mit den nachfolgenden Informationen möchte Sie die Kanzlei Klaus, Abteilung Rechtsanwälte, über die allgemeine anwaltliche Kostenberechnung und Kostenabwicklung

Mehr

Hanseatisches Oberlandesgericht in Bremen Geschäftszeichen: Ws 61/11 62 KLs 913 Js 30894/08 LG Bremen B E S C H L U S S

Hanseatisches Oberlandesgericht in Bremen Geschäftszeichen: Ws 61/11 62 KLs 913 Js 30894/08 LG Bremen B E S C H L U S S Hanseatisches Oberlandesgericht in Bremen Geschäftszeichen: Ws 61/11 62 KLs 913 Js 30894/08 LG Bremen B E S C H L U S S In der Strafsache g e g e n [...] Verteidiger: Rechtsanwalt [ ] Auf die Beschwerde

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V. Literaturverzeichnis... XV. Einführung... 1

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V. Literaturverzeichnis... XV. Einführung... 1 Rn. Seite Vorwort... V Literaturverzeichnis... XV Einführung... 1 A. Abgrenzung Verbraucher-/Regelinsolvenzverfahren... 41... 13 I. Persönlicher Anwendungsbereich des Verbraucherinsolvenzverfahrens...

Mehr

BUNDESVERWALTUNGSGERICHT BESCHLUSS

BUNDESVERWALTUNGSGERICHT BESCHLUSS BUNDESVERWALTUNGSGERICHT BESCHLUSS BVerwG 1 D-PKH 3.05 In dem Disziplinarverfahren g e g e n den Oberwerkmeister - Verteidiger: Rechtsanwalt - Beteiligte: Bundesrepublik Deutschland, hat der Disziplinarsenat

Mehr

Beschluss v.12.09.2008 2 W 358/08. Leitsätze:

Beschluss v.12.09.2008 2 W 358/08. Leitsätze: Beschluss v.12.09.2008 2 W 358/08 Leitsätze: 1. Die Anrechnungsbestimmung gemäß Teil 3 Vorbem. 3 Abs. 4 VV RVG, wonach bei einer vorgerichtlichen Tätigkeit eines Rechtsanwalts in derselben Angelegenheit

Mehr

... Vorwort... A. Prozesskostenhilfe... I. Allgemeine Grundlagen...

... Vorwort... A. Prozesskostenhilfe... I. Allgemeine Grundlagen... Vorwort... A. Prozesskostenhilfe... I. Allgemeine Grundlagen... 1. Einführung... a) Allgemeines... b) Verfassungsrechtliche Grundlagen... C) PKH als Cozialhilfe im Bereich der Rechtspflege... 2 Anwendungsbereich

Mehr

Steuerberatergebührenverordnung

Steuerberatergebührenverordnung Steuerberatergebührenverordnung Handkommentar für die tägliche Praxis Von Horst Meyer Steuerberater in Lüneburg, Mitglied des Gebührenausschusses der Steuerberaterkammer Niedersachsen Dr. Christoph Goez

Mehr

StrEG Stand 15. April 2012

StrEG Stand 15. April 2012 Amtliche Abkürzung: StrEG Ausfertigungsdatum: 08.03.1971 Textnachweis ab: 01.01.1975 Dokumenttyp: Gesetz Quelle: Fundstelle: BGBl I 1971, 157 FNA: FNA 313-4 Gesetz über die Entschädigung für Strafverfolgungsmaßnahmen

Mehr

10., neu bearbeitete und erweiterte Auflage, 2015, 3146 Seiten, gebunden, Formularbuch, 16 x 24cm ISBN 978 3 504 07018 2 139,00

10., neu bearbeitete und erweiterte Auflage, 2015, 3146 Seiten, gebunden, Formularbuch, 16 x 24cm ISBN 978 3 504 07018 2 139,00 Weitere Informationen unter www.otto-schmidt.de Einfach hier klicken und online versandkostenfrei direkt beim Verlag bestellen. Leseprobe zu Vorwerk (Hrsg.) Das Prozessformularbuch Erläuterungen und Muster

Mehr

R E F E R E N T E N E N T W U R F

R E F E R E N T E N E N T W U R F Bundesministerium der Justiz Stand: 27.8.2003 R E F E R E N T E N E N T W U R F Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Gesetzes zur Modernisierung des Kostenrechts (Kostenrechtsmodernisierungsgesetz

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis. Seite. Vorwort Hinweise zur Benutzung der CD-ROM

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis. Seite. Vorwort Hinweise zur Benutzung der CD-ROM Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort Hinweise zur Benutzung der CD-ROM Inhaltsverzeichnis Verzeichnis der Musterschriftsäze Bearbeiterverzeichnis Allgemeines Literaturverzeichnis Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Familienverfahrensrecht

Familienverfahrensrecht NomosKommentar Kemper Schreiber [Hrsg.] Familienverfahrensrecht Handkommentar 2. Auflage Nomos NomosKommentar http://www.nomos-shop.de/kemper-schreiber-familienverfahrensrecht/productview.aspx?product=13158

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 3. Februar 2011. in der Abschiebungshaftsache

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 3. Februar 2011. in der Abschiebungshaftsache BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS V ZB 128/10 vom 3. Februar 2011 in der Abschiebungshaftsache Nachschlagewerk: BGHZ: BGHR: ja nein ja FamFG 70 Abs. 4 Die Rechtsbeschwerde findet nach 70 Abs. 4 FamFG auch gegen

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, wir bedanken uns herzlich für Ihre Auftragserteilung. Als Anlagen erhalten Sie Mandantenbogen, Vollmacht, Befreiungserklärung für die Nutzung des Internets, eine Haftungsbeschränkung

Mehr

Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Rechtsfachwirt/Geprüfte Rechtsfachwirtin

Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Rechtsfachwirt/Geprüfte Rechtsfachwirtin Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Rechtsfachwirt/Geprüfte Rechtsfachwirtin RechtsfachwPrV Ausfertigungsdatum: 23.08.2001 Vollzitat: "Verordnung über die Prüfung zum anerkannten

Mehr

Vorwort Bearbeiterverzeichnis Im Einzelnen haben bearbeitet Inhaltsübersicht. XI Literaturverzeichnis Abkürzungsverzeichnis

Vorwort Bearbeiterverzeichnis Im Einzelnen haben bearbeitet Inhaltsübersicht. XI Literaturverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Aus Gründen der Übersichtlichkeit enthält das Gesamtinhaltsverzeichnis nur die erste Gliederüngsebene. Detaillierte Inhaltsverzeichnisse finden sich jeweils vor den einzelnen Kapiteln. Vorwort V Bearbeiterverzeichnis

Mehr

Rechtsanwaltskammer Kassel. Abschlussprüfung Sommer 2014

Rechtsanwaltskammer Kassel. Abschlussprüfung Sommer 2014 Rechtsanwaltskammer Kassel - Körperschaft des öffentlichen Rechts - Abschlussprüfung Sommer 2014 Ausbildungsberuf: Prüfungsfach: Rechtsanwaltsfachangestellter/Rechtsanwaltsfachangestellte Rechtsanwaltsgebührenrecht

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 11. Februar 2003. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 11. Februar 2003. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF VIII ZB 92/02 BESCHLUSS vom 11. Februar 2003 in dem Rechtsstreit Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein ZPO 91 Abs. 2 Satz 1 ZPO 104 Abs. 2 Satz 3 BRAGO 28 a) Der Rechtsanwalt, der sich vor einem

Mehr

Im Beitrittsgebiet ist allgemein Anlage I, Kapitel II, Sachgebiet A, Abschnitt III Nr. 5 d EinigungsV zu beachten. 922 I, 511, 517 ZPO

Im Beitrittsgebiet ist allgemein Anlage I, Kapitel II, Sachgebiet A, Abschnitt III Nr. 5 d EinigungsV zu beachten. 922 I, 511, 517 ZPO Rechtsbehelfsfristen Im Beitrittsgebiet ist allgemein Anlage I, Kapitel II, Sachgebiet A, Abschnitt III Nr. 5 d EinigungsV zu beachten. 1. Arrest und Einstweilige Verfügung Rechtsbehelf Frist Fristbeginn

Mehr

PRÜFUNGSVORBEREITUNG AKTUELL

PRÜFUNGSVORBEREITUNG AKTUELL EUROPA-FACHBUCHREIHE für wirtschaftliche Bildung PRÜFUNGSVORBEREITUNG AKTUELL für Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte Zwischen- und Abschlussprüfung GESAMTPAKET 2. Auflage Verlag EUROPA-LEHRMITTEL

Mehr

Sachregister. VereinbT =Vereinbare Tätigkeiten, KostR = Kostenrecht. Die mageren Ziffern verweisen auf die Anmerkungen.

Sachregister. VereinbT =Vereinbare Tätigkeiten, KostR = Kostenrecht. Die mageren Ziffern verweisen auf die Anmerkungen. Sachregister Die fetten Buchstaben und Ziffern bedeuten die einzelnen Teile bzw. Paragraphen; hierbei bedeuten: StBVV = Steuerberatervergütungsverordnung, RVG = Rechtsanwaltsvergütungsgesetz, VV RVG =

Mehr

1.2 Die wesentlichen Änderungen der Rechtsanwaltsgebühren im Überblick

1.2 Die wesentlichen Änderungen der Rechtsanwaltsgebühren im Überblick Die Kostendeckungsquoten in der Justiz sind nach Erkenntnissen der Bundesregierung seit Jahren rückläufig, weshalb die Gebühren der Gerichte sowie der Gerichtsvollzieher durch das Zweite Kostenrechtsmodernisierungsgesetz

Mehr

Mustertexte zum Strafprozess

Mustertexte zum Strafprozess Mustertexte zum Strafprozess begründet von Dr. Dietrich Rahnf Leitender Oberstaatsanwalt neubearbeitet von Dr. Hans Christoph Schaefer Generalstaatsanwalt a. D. und Jochen Schroers Vizepräsident des Oberlandesgerichts

Mehr

Vorläufiger Rechtsschutz

Vorläufiger Rechtsschutz ANWALTFO R M U LAR E DeutscherAnwaltVerein Vorläufiger Rechtsschutz Schriftsätze und Erläuterungen Von VRiLG Harald Crückeberg Oldenburg 2. Auflage 2001 6 56 Juristische GesamtbibliotheK Technische Universität

Mehr

Gesetz über das gerichtliche Verfahren in Binnenschiffahrtssachen

Gesetz über das gerichtliche Verfahren in Binnenschiffahrtssachen Gesetz über das gerichtliche Verfahren in Binnenschiffahrtssachen BinSchGerG Ausfertigungsdatum: 27.09.1952 Vollzitat: "Gesetz über das gerichtliche Verfahren in Binnenschiffahrtssachen in der im Bundesgesetzblatt

Mehr

Verordnung über die Behandlung der Ehewohnung und des Hausrats

Verordnung über die Behandlung der Ehewohnung und des Hausrats Ein Service der juris GmbH - www.juris.de - Seite 1 Verordnung über die Behandlung der Ehewohnung und des Hausrats Datum: 21. Oktober 1944 Fundstelle: RGBl I 1944, 256 Textnachweis Geltung ab: 1.7.1977

Mehr

Vorwort. Münster, Halle/Saale, im September 2012. Johann Kindl Caroline Meller-Hannich

Vorwort. Münster, Halle/Saale, im September 2012. Johann Kindl Caroline Meller-Hannich Vorwort Seit dem erstmaligen Erscheinen des Handkommentars zum gesamten Zwangsvollstreckungsrecht ( Hk-ZV ) vor zwei Jahren hat das Vollstreckungsrecht eine Reihe von bedeutsamen Neuerungen und Veränderungen

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 20. November 2012. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 20. November 2012. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF VI ZB 64/11 BESCHLUSS vom 20. November 2012 in dem Rechtsstreit Nachschlagewerk: BGHZ: BGHR: ja nein ja ZPO 91 Abs. 4, 103 Abs. 1, 126 Abs. 1 Zahlt die obsiegende Partei im Verlaufe des

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Teil Kurzinformationen VII. Vorwort...

Inhaltsverzeichnis. 1. Teil Kurzinformationen VII. Vorwort... Vorwort.................................................................. V 1. Teil Kurzinformationen A. Allgemeines zu Fristen und Terminen....................................... 3 I. Begriffsbestimmung..................................................

Mehr

mit Mandanten Dirk Hinne Rechtsanwalt und Fachanwalt für Versicherungsrecht und für Medizinrecht, Dortmund Dr. Hans Klees

mit Mandanten Dirk Hinne Rechtsanwalt und Fachanwalt für Versicherungsrecht und für Medizinrecht, Dortmund Dr. Hans Klees Dirk Hinne Rechtsanwalt und Fachanwalt für Versicherungsrecht und für Medizinrecht, Dortmund Dr. Hans Klees Rechtsanwalt, Frei bürg Joachim Teubel Rechtsanwalt und Notar, Hamm Klaus Winkler Rechtsanwalt,

Mehr

Beschlussempfehlung und Bericht

Beschlussempfehlung und Bericht Deutscher Bundestag Drucksache 16/13097 16. Wahlperiode 20. 05. 2009 Beschlussempfehlung und Bericht des Rechtsausschusses (6. Ausschuss) zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung Drucksache 16/11644 eines

Mehr

Die einstweilige Verfügung in Wettbewerbssachen

Die einstweilige Verfügung in Wettbewerbssachen NJW-Schriftenreihe Band 57 Die einstweilige Verfügung in Wettbewerbssachen von Wilhelm Berneke 2., neu bearbeitete Auflage Die einstweilige Verfügung in Wettbewerbssachen Berneke wird vertrieben von beck-shop.de

Mehr

Gerichtskostengesetz (GKG)

Gerichtskostengesetz (GKG) Gerichtskostengesetz (GKG) vom 5. Mai 2004 BGBl. I S. 718, FNA 360-7 Änderungen: Änderndes Gesetz Datum BGBl. I Inkrafttreten 1. Gesetz zur Verbesserung der Rechte von 24.06.2004 1354, 1357 Abs. 4 der

Mehr

Gerichtskostengesetz

Gerichtskostengesetz Ein Service der juris GmbH - www.juris.de - Seite 1 Gerichtskostengesetz Datum: 26. Juli 1957 Fundstelle: BGBl 1957, 861, 941 Textnachweis Geltung ab: 1. 1.1981 Maßgaben aufgrund EinigVtr vgl. GKG Anhang

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite Vorwort... 5 Literaturverzeichnis... 19 Abkürzungsverzeichnis... 21

Inhaltsverzeichnis. Seite Vorwort... 5 Literaturverzeichnis... 19 Abkürzungsverzeichnis... 21 Inhaltsverzeichnis Seite Vorwort... 5 Literaturverzeichnis... 19 Abkürzungsverzeichnis... 21 Kapitel A Die Forderungen der Gemeinde I. Die privilegierten Forderungen... 25 1. Das Privileg welche Forderungen

Mehr

Inhalt. Teil 1 Besonderheiten der Verfahrensund

Inhalt. Teil 1 Besonderheiten der Verfahrensund Inhalt Teil 1 Besonderheiten der Verfahrensund Prozessführung Vorbemerkung... 13 Lernziele... 15 A. Verfahren der Erbenfeststellung... 17 I. Erbscheinsverfahren... 17 1. Funktion des Erbscheins... 17 2.

Mehr

Europäisches Zivilverfahrensrecht

Europäisches Zivilverfahrensrecht Springer-Lehrbuch Europäisches Zivilverfahrensrecht von Prof. Dr. Jens Adolphsen 2. Auflage Springer Verlag Berlin; Heidelberg 2015 Inhaltsverzeichnis 1. Kapitel Grundlagen... 1 1 Begriff und Entwicklung

Mehr

Strafprozessordnung: StPO

Strafprozessordnung: StPO Beck`sche Kurz-Kommentare 6 Strafprozessordnung: StPO Gerichtsverfassungsgesetz, Nebengesetze und ergänzende Bestimmungen von Prof. Dr. Lutz Meyer-Goßner, Prof. Dr. Bertram Schmitt 56. Auflage Strafprozessordnung:

Mehr

Hanseatisches Oberlandesgericht in Bremen

Hanseatisches Oberlandesgericht in Bremen Hanseatisches Oberlandesgericht in Bremen Aktenzeichen: Ws 183/12 5 Qs 306/12 zu 101 Ds 406 Js 1368/12 AG Bremen B e s c h l u s s in der Strafsache g e g e n [ ] geb. am: [ ]1995 in [ ] wohnhaft: [ ]

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 6. Juli 2010. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 6. Juli 2010. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF VI ZB 31/08 BESCHLUSS vom 6. Juli 2010 in dem Rechtsstreit Nachschlagewerk: BGHZ: BGHR: ja nein ja ZPO 144 Satz 1 Ein Versicherungsnehmer, der sich im Verkehrsunfallprozess gegen den

Mehr

Lösungshinweise Abschnitt G II

Lösungshinweise Abschnitt G II Lösungshinweise Abschnitt G II G II 01 Gegenstandswerte Scheidungsverfahren/Verbund: Ehescheidung ( 43 Abs. 1 FamGKG) 6.000 Elterliche Sorge ( 45 Abs. 1 Nr. 1 FamGKG) 3.000 Versorgungsausgleich ( 50 Abs.

Mehr

Der Anspruch des Bürgers auf Erstattung verfassungswidriger Steuern

Der Anspruch des Bürgers auf Erstattung verfassungswidriger Steuern Der Anspruch des Bürgers auf Erstattung verfassungswidriger Steuern Kritische Untersuchung der grundrechtseinschränkenden Rechtsfolgenaussprüche des Bundesverfassungsgerichts und Hinweise für den Weg zurück

Mehr

Aktualisierungsdienst Bundesrecht

Aktualisierungsdienst Bundesrecht Aktualisierungsdienst Bundesrecht 312-2 Strafprozessordnung (StPO) 3. Aktualisierung 2015 (25. Juli 2015) Die Strafprozessordnung wurde durch Art. 1 Nr. 1 bis 12 des Gesetzes zur Stärkung des Rechts des

Mehr

2. Verbundverfahren... 36 a) Entscheidung für den Fall der Scheidung... 36 b) Konzentration durch örtliche Zuständigkeit des Scheidungsgerichts...

2. Verbundverfahren... 36 a) Entscheidung für den Fall der Scheidung... 36 b) Konzentration durch örtliche Zuständigkeit des Scheidungsgerichts... Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung... 13 Lernziel... 15 A. Systematik... 17 I. Gliederung des FamFG... 17 II. Einteilung der familienrechtlichen Streitigkeiten... 18 1. Aufzählung aller Familiensachen in

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 7. März 2007 Ermel Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 7. März 2007 Ermel Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES VIII ZR 86/06 URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 7. März 2007 Ermel Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle Nachschlagewerk: BGHZ: BGHR: ja

Mehr

R i c h t l i n i e zur Rechtsschutzgewährung für Bedienstete des Magistrats der Stadt Bremerhaven

R i c h t l i n i e zur Rechtsschutzgewährung für Bedienstete des Magistrats der Stadt Bremerhaven R i c h t l i n i e zur Rechtsschutzgewährung für Bedienstete des Magistrats der Stadt Bremerhaven Inkrafttreten: 1. Oktober 2012 Beschlossen vom Magistrat am 17.10.2012 Magistrat der Stadt Bremerhaven

Mehr

Aufnahmebogen. zum. Auskunftsersuchen. bei. Unterhaltsansprüchen

Aufnahmebogen. zum. Auskunftsersuchen. bei. Unterhaltsansprüchen Aufnahmebogen zum Auskunftsersuchen bei Unterhaltsansprüchen Kanzlei bei der Hedinger Kirche Roland Hoheisel-Gruler Rechtsanwalt // Mediator Tel: 07571/522 27 Fax.: 07571/502 85 post@ra-hoheisel-gruler.de

Mehr