Kolloquium zur 5-Achs-Bearbeitung an der Technischen Universität Dresden

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kolloquium zur 5-Achs-Bearbeitung an der Technischen Universität Dresden"

Transkript

1 Kolloquium zur 5-Achs-Bearbeitung an der Technischen Universität Dresden Rehm, Chr. 1. Einleitung Am 14. März 1997 fand an der Technischen Universität Dresden ein Kolloquium zur Thematik der 5-Achs-Bearbeitung statt. Vorgestellt wurden die Ergebnisse der Arbeiten auf dem Gebiet der Qualitätsbildung und der Fräsbahngenerierung speziell für die Bearbeitung von Holzwerkstoffen, und der Arbeiten zur Nutzerunterstützung der Freiformflächenbearbeitung in der Werkstatt. Im Produktionsprozeß werden Freiformflächen in verschiedenen Phasen wiederholt hergestellt. Daß dazu auch andere als spanende Verfahren zum Einsatz kommen, zeigte ein Vortrag über generative Fertigung (Rapid Prototyping). Teilnehmer waren vor allem Vertreter der Maschinenhersteller für die 5-achsige Holz- und Kunststoffbearbeitung, Partner aus der Freiformflächenbearbeitung und Hochschulangehörige (aus Braunschweig, Dresden und Stuttgart). 2. Vorträge 5-Achs-Fräsen in der industriellen Fertigung (Prof.Dr.-Ing. D. Fichtner, TU Dresden, Institut für Produktionstechnik) Die Entwicklung der 5-Achs-Fräsbearbeitung wird im Zeitalter der HSC-Bearbeitung teilweise als überholt betrachtet. Dabei wird außer acht gelassen, daß es zahlreiche Anwendungen gibt, bei denen man nur durch eine Fräseranstellung zu einem befriedigenden Ergebnis kommen kann. Als Beispiel dafür sei die Fertigung von Kurven auf zylindrischen Werkstücken genannt, wie sie als Steuertrommeln zum Einsatz kommen. Neben der Erreichung der gewünschten Oberflächengeometrie durch Ausnutzung der Ausrichtung der Fräserachsrichtung in Abhängigkeit von der Flächennormale, können die beiden rotatorischen Achsen als Positionierachsen genutzt werden, so daß eine Mehrseitenbearbeitung möglich wird, Umspannvorgänge können so entfallen, leistungsfähigere Konturen der Werkzeuge oder Werkzeuge selbst steigern die Leistungsfähigkeit. Einflußfaktoren auf die Qualitätsbildung beim Fräsen von Holz (Dipl.-Ing. K. Rehm, TU Dresden, Institut für Holz- und Papiertechnik) Im Rahmen eines DFG-Forschungsthemas zur Qualitätsbildung beim Fräsen von Holz werden die material- und verfahrensseitigen Einflußfaktoren auf die Entstehung der Qualitätsmerkmale der Holzoberfläche untersucht. Ziel der Untersuchungen ist es einerseits, das Fräsen von Vollholz derart zu modellieren, das die Tiefe der Oberflächenbeeinflussung durch die Bearbeitung vorhergesagt werden kann und andererseits durch Schnittwertvorgaben die Oberflächenzerstörung in definierten Grenzen gehalten werden kann. Dies gestattet

2 insbesondere beim mehrachsigen Formfräsen eine zuverlässigere Beherrschung des Prozesses, so daß das Aufmaß für den nachfolgenden Schleifprozeß auf ein vorher definiertes Maß verringert werden kann. Als Hauptmerkmal der Oberflächenqualität wurde die Rißbildung vor und unter der Schneide als Funktion der Schnittgeometrie (Lage von Schnittrichtung und Schneide in der Holzstruktur) und der wählbaren Spanungsgrößen beim Umfangs- und Stirnfräsen für verschiedene typische Holzarten untersucht. Innerhalb dieses vielschichtigen Feldes konnte die Größe der Einflüsse festgestellt werden. Insbesondere die Spanungsdicke wurde der Schnittgeometrie und der Abstumpfung der Schneiden gegenübergestellt. Dabei konnten die Möglichkeiten der qualitätsorientierten Prozeßregelung durch Wahl der Schnittwerte abgegrenzt werden. Als Ergebnisse liegen Vorschläge für die Schnittwertgestaltung und Vorgaben für die Fräsbahngenerierung beim Formfräsen von Vollholz vor. Dies soll sowohl für die Steuerung des Fräsprozesses, als auch für die Entwicklung einer Vorgehensweise zur qualitätsoptimalen Fräsbahngenerierung genutzt werden. Da eine diskrete, durch experimentelle Untersuchungen gestützte Grundlage dieser Prozeßmodellierung nicht schnell und zuverlässig auf weitere Holzarten und veränderte Eingangsgrößen erweitert werden kann, wird an einer numerischen Modellierung des Rißbildungsvorganges auf Grundlage von physikalischen Modellen der Schnittkraftentstehung, der Schneidenabstumpfung und der Rißausbreitung im Holz gearbeitet. Frässtrategien für das 5-achsige Formfräsen von Massivholz (Dipl.-Ing. T. Wietfeld, TU Braunschweig, Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik) Das 5-achsige Formfräsen stellt eine geeignete Alternative zum 3-achsigen Kopierfräsen für die Fertigung freigeformter Bauteile dar. Durch die Anpassung der Orientierung der Fräserachse an die Werkstückoberfläche ist bei einer gegebenen Rillentiefe ein größerer Zeilenabstand möglich, was zu einer Reduzierung der Bearbeitungszeit führt. Die Planung der Bearbeitung erfordert jedoch aufgrund der Anisotropie des Werkstoffs besondere Frässtrategien. Kernpunkt der Frässtrategien ist die Berücksichtigung der Faserrichtung und damit der aktuellen Schnittrichtung. Zur Darstellung der Schnittrichtung wurden die bestehenden Beschreibungsformen von Kivimaa und Koch/McKenzie erweitert. Für die erweiterte Definition wird der Stamm durch ein Zylindermodell angenähert. Mit Hilfe von vier Winkeln - jeweils zwei für Schnittrichtung und Schneidenlage - erfolgt eine vollständige Beschreibung des Schnittvorgangs an jedem Punkt des Raumes. Die am Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik der TU Braunschweig erarbeiteten Frässtrategien wurden in ein 3D-CAD/CAM-System umgesetzt. Basis war hier das System CATIA der Fa. Dassault. In dem System werden neben der geometrischen Gestalt des Bauteils auch die technologischen Eigenschaften des Werkstoffs abgebildet. Zu den technologischen Eigenschaften gehören neben Informationen über die Holzart auch Informationen über den

3 Aufbau des Holzkörpers wie die Richtung der Fasern und der Lage des Jahrringzentrums. Bei der Planung der Bearbeitung werden die zu fräsenden Flächen zunächst entsprechend geeigneter Kriterien eingeteilt. Danach werden für die Einzelflächen die Fräsrichtung und das eingesetzte Werkzeug bestimmt. In einem weiteren Schritt wird die Überfrässtrategie definiert. Im Anschluß bestimmt das System für die generierten Fräsbahnen die Schnittrichtungen und trägt einen entsprechender Wert für die Vorschubgeschwindigkeit in das Programm ein. Zur Bestimmung der optimalen Vorschubgeschwindigkeit soll zukünftig auf das am Lehrstuhl für Holz- und Faserwerkstofftechnik der TU Dresden entstehende Qualitätsmodell zurückgegriffen werden. Werkzeuggeometriekorrektur in der Werkstatt (Dipl.-Ing. C. Rehm, TU Dresden, Institut für Produktionstechnik) Neben den Entwicklungen auf der Basis neuester Steuerungskomponenten darf man nicht vergessen, daß die Funktionalität der heute im Einsatz befindlichen Steuerungen sehr variiert, der Ersatz einer älteren Steuerung durch eine neue häufig den Finanzrahmen einer Firma sprengt. Deshalb werden entsprechend den Anforderungen der Industriepartner Lösungen entwickelt, die auf der Basis des NC-Programms nachträglich Änderungen in der Werkstatt gestatten. So kann für 5-Achs-Maschinen mit einem Drehtisch und einem Schwenkkopf eine Lösung angeboten werden, bei der die Werkzeuglänge noch bei Beginn oder im Verlauf der Bearbeitung verändert werden kann. Dies ist insbesondere dann von Bedeutung, wenn infolge einer Fehlinformation zwischen Werkstatt und Arbeitsvorbereitung nicht das geplante Werkzeug zur Verfügung steht, kann aber auch von Nutzen sein, wenn bei großen Werkstücken während der Bearbeitung ein Werkzeugwechsel erfolgen muß. Dazu wird das NC-Programm entsprechend der neuen Werkzeuglänge transformiert. Weitere Probleme, die häufig in der Werkstatt bei der 5-achsigen Bearbeitung auftreten, sind die Aufspannlagenkompensation, sowohl als Verdrehung des Werkstückes als auch als translatorische Aufspannung in Bezug zum Drehtischmittelpunkt. Durch einfache Korrekturprogramme kann so der Kreislauf Werkstatt - Arbeitsvorbereitung bei der Fehlerbehebung in NC-Programmen unterbrochen werden. Prozeßkette vom Digitalisieren zum schnellen Modell (Dipl.-Ing. J. Hoffmann, TU Dresden, Institut für Produktionstechnik) Neben den spanenden Fertigungsverfahren gibt es Entwicklungen, die in eine ganz andere Richtung laufen. Die Verfahren zur schnellen Fertigung von Modellen, Diese Modelle finden Einsatz in verschiedensten Fällen, z. B. als Anschauungsmodell oder als Funktionsmodell. Sie können aber auch direkt als Werkzeug für andere formgebende Verfahren eingesetzt werden. Der Vorteil dieser Verfahren besteht darin, daß sie in kurzer Zeit aus dem virtuellen CAD- Modell heraus ein körperliches Modell erzeugen. Änderungen am Modell können frühzeitig

4 ausgeführt werden, ohne daß teure Werkzeuge hergestellt wurden. Das spart letztendlich neben der Entwicklungszeit auch Kosten.

5 3. Praktische Demonstrationen Das Kolloquium wurde mit der Demonstration 5-achsiger Bearbeitung am Beispiel einer Teilfläche einer PKW-Außenhaut im Maschinenlabor des Institutes für Produktionstechnik auf einer MAHO 800C mit der Steuerung andronic400 abgeschlossen. Außerdem konnten die Teilnehmer des Kolloquiums die Stereolithographieanlage EOS400 in Betrieb betrachten. Gerade die Demonstrationen an der laufenden Maschine inspirierten zu interessanten Gesprächen und zum Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern (Foto 1). Foto 1: Diskussionen während der praktischen Demonstration 4. Zusammenfassung Das Kolloquium machte deutlich, daß die 5-Achs-Bearbeitung in der industriellen Fertigung einen festen Platz hat. Sie hat noch Potentiale, die durch den Abbau vorhandener Hemmnisse ausgeschöpft werden können. Die vorgestellten Ergebnisse der Forschungstätigkeit sind darauf gerichtet, die Bearbeitungsprozesse effektiver zu gestalten. Daß die Hochschulen einen Beitrag zur Vorlaufforschung zu leisten haben, wurde betont. Damit im Zusammenhang wurde von den Gästen aus der Industrie der Wunsch vorgetragen, die vorgestellten Ergebnisse bezüglich der Holzbearbeitung in einem Fachbuch zu veröffentlichen. Ebenso kam zum Ausdruck, daß Forschung auch immer praxisbezogen sein muß, da viele Problemfälle der Industrie aufgrund von Zeit- und Geldmangel nicht direkt vor Ort gelöst werden können, sich für diese Fälle die Zusammenarbeit zwischen Industrie und Hochschule bewährt hat. In einem hierauf folgenden Kolloquium sollten nicht nur Wissenschaftler und Maschinenhersteller zu Wort kommen, sondern auch Steuerungshersteller und Anwender präsent sein.

Schnelles, konturgenaues Fräsen mit hoher Oberflächengüte

Schnelles, konturgenaues Fräsen mit hoher Oberflächengüte Technische Information Schnelles, konturgenaues Fräsen mit hoher Oberflächengüte Fertigungsprozesse im Werkzeug- und Formenbau sowie in der Luft- und Raumfahrttechnik lassen sich durch moderne Frästechnologien

Mehr

Rapid-Prototyping im wasserbaulichen Versuchswesen

Rapid-Prototyping im wasserbaulichen Versuchswesen Rapid-Prototyping im wasserbaulichen Versuchswesen Dipl.-Ing. (FH) Udo Pfrommer, Bundesanstalt für Wasserbau Dipl.-Ing. Bernd Hentschel, Bundesanstalt für Wasserbau Dipl.-Ing. (FH) Thorsten Hüsener, Bundesanstalt

Mehr

Modulhandbuch. Berufsbegleitendes Studium Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau. Labor ECTS European Credit Transfer System

Modulhandbuch. Berufsbegleitendes Studium Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau. Labor ECTS European Credit Transfer System Technische Hochschule Wildau (FH) Fachbereich Ingenieurwesen / Wirtschaftsingenieurwesen Modulhandbuch Berufsbegleitendes Studium Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau Fassung vom 29.07.2009

Mehr

Untersuchungen zur direkten Generierung eines CLI-Files für Rapid Prototyping

Untersuchungen zur direkten Generierung eines CLI-Files für Rapid Prototyping Untersuchungen zur direkten Generierung eines CLI-Files für Rapid Prototyping 1. Problemstellung Einige Scanner /INV-96, CYL-94/ arbeiten mit einer kontinuierlichen rotatorischen Achse. Die zweite rotatorische

Mehr

Rheinische Fachhochschule Köln University of Applied Sciences

Rheinische Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Rheinische Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Projekt-, Bachelor-, und Masterarbeiten am iwft - Wintersemester 2014/205-2014, Institut für Werkzeug- und Fertigungstechnik Seite 1 Arbeitsgruppe:

Mehr

Licom AlphaCAM. Holzbearbeitung. www.licom.com/de. Licom Systems GmbH Intro, Seite 1 von 12

Licom AlphaCAM. Holzbearbeitung. www.licom.com/de. Licom Systems GmbH Intro, Seite 1 von 12 Licom AlphaCAM Holzbearbeitung www.licom.com/de Intro, Seite 1 von 12 AlphaCAM Essential Oberfräsen 2D Alle Module von AlphaCAM verfügen über eine benutzerfreundliche graphische Windows-Oberfläche, die

Mehr

Konstruktionsregeln für Additive Fertigungsverfahren

Konstruktionsregeln für Additive Fertigungsverfahren für Additive Fertigungsverfahren Eine Grundlage für die Ausbildung und Lehre OptoNet-Workshop 6. November 2013 Dipl.-Ing. Guido Adam 1 Agenda Motivation Konstruktionsregeln Ausbildung und Lehre Hinweis

Mehr

Additive Manufacturing - Verfahren und Anwendungen

Additive Manufacturing - Verfahren und Anwendungen Additive Manufacturing - Verfahren und Anwendungen Funktionsweisen verschiedener Additive Manufacturing Verfahren (Begriffe, Prozesskette, Verfahren, Anwendungsbereiche) Prof. Dr.-Ing. Dirk Hennigs / Abb.1:

Mehr

Qualitätsstandards für Betriebliche Aufträge. Eine Handreichung der IHK-Organisation

Qualitätsstandards für Betriebliche Aufträge. Eine Handreichung der IHK-Organisation Qualitätsstandards für Betriebliche Aufträge Eine Handreichung der IHK-Organisation Vorwort Für die industriellen Metall- und Elektroberufe wurde vor einigen Jahren das Variantenmodell eingeführt. Der

Mehr

Fertigungssimulation und virtuelle

Fertigungssimulation und virtuelle Fertigungssimulation und virtuelle Inbetriebnahme zur Prozessoptimierung InnovationsDialog NRW, Olpe, den 1. Dezember 2011 Inhalt 1. Einleitung ins Thema 2. Projekt- und Kooperationsbeispiele i i 2.1 Beispiel

Mehr

Industrie 4.0 in der Praxis Durchgängige Prozesse mit TLM und NC Simulation zur optimalen Maschinenauslastung

Industrie 4.0 in der Praxis Durchgängige Prozesse mit TLM und NC Simulation zur optimalen Maschinenauslastung Industrie 4.0 in der Praxis Durchgängige Prozesse mit TLM und NC Simulation zur optimalen Maschinenauslastung Expertenforum Mannlose Fertigung 16.06.2015 Liebherr Verzahntechnik Kempten Thomas Mücke thomas.muecke@tdmsystems.com

Mehr

INDUSTRIAL MANUFACTURING (BACHELOR) BACHELOR OF SCIENCE - ACQUIN AKKREDITIERT STUDIENGANG IM BEREICH FERTIGUNGSTECHNIK

INDUSTRIAL MANUFACTURING (BACHELOR) BACHELOR OF SCIENCE - ACQUIN AKKREDITIERT STUDIENGANG IM BEREICH FERTIGUNGSTECHNIK INDUSTRIAL MANUFACTURING (BACHELOR) BACHELOR OF SCIENCE - ACQUIN AKKREDITIERT STUDIENGANG IM BEREICH FERTIGUNGSTECHNIK Maschinenbau studieren gemeinsam mit 100 Unternehmen! Das Fertigungstechnik-Studium

Mehr

Forschungsvorhaben Automatische Feature-Erkennung als Beitrag zur Effizienzverbesserung bei der CAD/CAM-Integration

Forschungsvorhaben Automatische Feature-Erkennung als Beitrag zur Effizienzverbesserung bei der CAD/CAM-Integration 1 Forschungsvorhaben Automatische Feature-Erkennung als Beitrag zur Effizienzverbesserung bei der CAD/CAM-Integration Zielsetzung des Forschungsvorhabens Ziel dieses Forschungsvorhabens war die Entwicklung

Mehr

F R A U N H O F E R - I n s T I T U T f ü r P r o d u k T I O N s t e c H N O l o g i e I P T KOMPLEXE FRÄSPROZESSE BEHERRSCHEN

F R A U N H O F E R - I n s T I T U T f ü r P r o d u k T I O N s t e c H N O l o g i e I P T KOMPLEXE FRÄSPROZESSE BEHERRSCHEN F R A U N H O F E R - I n s T I T U T f ü r P r o d u k T I O N s t e c H N O l o g i e I P T KOMPLEXE FRÄSPROZESSE BEHERRSCHEN VON DER PROZESSENTWICKLUNG ÜBER DIE OPTIMIERUNG ZUM PROTOTYPENBAU Wachsender

Mehr

NX für die digitale Produktentwicklung:

NX für die digitale Produktentwicklung: StS.fact sheet NX Virtual Studio NX für die digitale Produktentwicklung: Als vollständige Lösung für die digitale Produktentwicklung bietet die NX Software integrierte und technologisch führende Funktionen

Mehr

BEWERBUNGSUNTERLAGEN

BEWERBUNGSUNTERLAGEN Sebastian Wolf Gartenstraße 14 09577 Niederwiesa Tel.: 015209101110 sebastian_wolf@freenet.de BEWERBUNGSUNTERLAGEN Leichtbau BW GmbH Landesagentur für Leichtbau Baden-Württemberg Anlagen: Lebenslauf Masterzeugnis

Mehr

Konstruktionsbüro Hein GmbH

Konstruktionsbüro Hein GmbH Verzug kontrolliert vermeiden Einleitung: Ohne Geometrieoptimierung zeigen Bauteile aus Kunststoff oft einen hohen Verzug Eine Geometrieoptimierung reduziert den Verzug und die Bauteilspannungen. Die Überarbeitung

Mehr

InnovationsIMPULS 3D-Druck in der Praxis. Udo Gehrmann, Fertigungsleiter

InnovationsIMPULS 3D-Druck in der Praxis. Udo Gehrmann, Fertigungsleiter InnovationsIMPULS 3D-Druck in der Praxis Udo Gehrmann, Fertigungsleiter Agenda -Kurzvorstellung unseres Unternehmens -Erzeugung digitaler Daten -optische Messtechnik - Dateiformate -3D Druck in der Praxis

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN IN WIEN ASPERN

HERZLICH WILLKOMMEN IN WIEN ASPERN HERZLICH WILLKOMMEN IN WIEN ASPERN Die Maschinenfabrik Reinhausen und die TECHNISCHE UNIVERSITÄT WIEN laden Sie zu einem spannenden Expertenseminar nach Wien ein. Unser Thema: Werkzeugdaten. Einmal vollständig

Mehr

3D-Druck Impulsreferat

3D-Druck Impulsreferat Impulsreferat Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Systementwicklung Julius-Maximilians-Universität Würzburg Netzwerktreffen Würzburg, 26. Januar 2015 Wird die Welt verändern? Quelle: The Economist

Mehr

Reorganisation der NC-Programmierung Zuschnitttechnik 1

Reorganisation der NC-Programmierung Zuschnitttechnik 1 Reorganisation der NC-Programmierung Zuschnitttechnik 1 Dipl.-Ing. Jens Hoffmann, Dipl.-Ing Tomasz Wroniecki 1 Einleitung Zielstellung ist die Erarbeitung eines Konzeptes für eine Reorganisation der NC-

Mehr

CNC Fräsen. Citech GmbH Merseburger Straße 317 06132 Halle

CNC Fräsen. Citech GmbH Merseburger Straße 317 06132 Halle Citech GmbH Merseburger Straße 317 06132 Halle CNC Fräsen Die Firma Citech GmbH wurde 1999 mit dem Ziel gegründet, hochpräzise Werkstücke im 2 und 3D Bereich speziell in Klein- und Mittleren Serien mittels

Mehr

Reale und virtuelle Welt im Einklang? Produktions-Prozesse stoßen an virtuelle Grenzen

Reale und virtuelle Welt im Einklang? Produktions-Prozesse stoßen an virtuelle Grenzen PRESSEINFORMATION Von Sylke Becker Telefon +49 69 756081-33 Telefax +49 69 756081-11 E-Mail s.becker@vdw.de Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e.v. Corneliusstraße 4 60325 Frankfurt am Main GERMANY

Mehr

CAD/CAM m it CATIA V5

CAD/CAM m it CATIA V5 Michael Hoffmann CAD/CAM m it CATIA V5 NC-Programmierung, Postprocessing, Simulation HANSER Inhaltsverzeichnis Vorwort 10 Inhaltsverzeichnis 3 1 Einleitung 12 1.1 CAD/NC-Kopplung 12 1.2 Assoziative Datenbasis

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Michael Hoffmann. CAD/CAM mit CATIA V5. NC-Programmierung, Postprocessing, Simulation ISBN: 978-3-446-42284-1

Inhaltsverzeichnis. Michael Hoffmann. CAD/CAM mit CATIA V5. NC-Programmierung, Postprocessing, Simulation ISBN: 978-3-446-42284-1 Michael Hoffmann CAD/CAM mit CATIA V5 NC-Programmierung, Postprocessing, Simulation ISBN: 978-3-446-42284-1 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-42284-1 sowie im

Mehr

Blick in die Forschung

Blick in die Forschung Von Faserverbundwerkstoffen bis zu neuartigen Leiterplatten Der Lehrstuhl für Polymere Werkstoffe präsentierte seine Forschungskompetenzen auf der JEC Composites in Paris Prof. Dr.-Ing. Volker Altstädt,

Mehr

Das virtuelle Produkt

Das virtuelle Produkt Günter Spur / Frank-Lothar Krause Das virtuelle Produkt Management der CAD-Technik mit 360 Bildern Carl Hanser Verlag München Wien I L IX Inhaltsverzeichnis Vorwort 1 Deutung der Produktentwicklung 1 1.1

Mehr

Hybride Werkstoffe und Strukturen für f r die Luftfahrt

Hybride Werkstoffe und Strukturen für f r die Luftfahrt Hybride Werkstoffe und Strukturen für f r die Luftfahrt Werkstoff-Kolloquium 2006 Joachim Hausmann,, Frank Kocian, Heinz Voggenreiter DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.v. Inhalt Hybride Metall/CFK-Strukturen

Mehr

Andreas Gebhardt. Rapid Prototyping. Werkzeug für die schnelle Produktentwicklung. Mit 166 Bildern und 37 Tabellen. Carl Hanser Verlag München Wien

Andreas Gebhardt. Rapid Prototyping. Werkzeug für die schnelle Produktentwicklung. Mit 166 Bildern und 37 Tabellen. Carl Hanser Verlag München Wien Andreas Gebhardt Rapid Prototyping Werkzeug für die schnelle Produktentwicklung Mit 166 Bildern und 37 Tabellen Carl Hanser Verlag München Wien Inhalt Vorwort 1 Definition 3 1 Von der Produktentwicklung

Mehr

AlphaCAM Essential Oberfräsen 2D

AlphaCAM Essential Oberfräsen 2D AlphaCAM Essential Oberfräsen 2D Alle Module von AlphaCAM verfügen über eine benutzerfreundliche graphische Windows-Oberfläche, die gleichzeitig CAD und NC-Bearbeitung ermöglicht und so die besten Voraussetzungen

Mehr

Internetbasiertes Informations- und Monitoring- Management für Projekte des Spezialtiefbaus

Internetbasiertes Informations- und Monitoring- Management für Projekte des Spezialtiefbaus Internetbasiertes Informations- und Monitoring- Management für Projekte des Spezialtiefbaus Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Klaus-Peter Holz Brandenburgische Technische Universität Cottbus Lehrstuhl Bauinformatik

Mehr

Einladung. Green IQ Innovation. Energieeffizienzpotentiale in Gewerbe und Produktion

Einladung. Green IQ Innovation. Energieeffizienzpotentiale in Gewerbe und Produktion manufacturing innovations Einladung zum Technologie-Workshop des Umweltclusters der Wirtschaftsagentur Wien 6.06.2013, Technologiezentrum aspern IQ, Wien Green IQ Innovation Energieeffizienzpotentiale

Mehr

Das KOMET Assistenzsystem für die Fertigung Erfahrungsbericht: Prozessüberwachung goes Industrie 4.0

Das KOMET Assistenzsystem für die Fertigung Erfahrungsbericht: Prozessüberwachung goes Industrie 4.0 Das KOMET Assistenzsystem für die Fertigung Erfahrungsbericht: Prozessüberwachung goes Industrie 4.0 KOMET GROUP 4/18/2016 KOMET Brinkhaus Industrie 4.0 Seite 1 Vorstellung des Vortragenden 2003 - Leibniz

Mehr

Entwicklung einer Strategie zur Bearbeitungsfolge nach Werkzeugbruch auf Basis des intelligenten CNC-Steuerungskerns

Entwicklung einer Strategie zur Bearbeitungsfolge nach Werkzeugbruch auf Basis des intelligenten CNC-Steuerungskerns Entwicklung einer Strategie zur Bearbeitungsfolge nach Werkzeugbruch auf Basis des intelligenten CNC-Steuerungskerns Kurztitel: STEP compliant intelligent CNC Controller (SciCON) Dipl.-Ing. Seok-Won Lee

Mehr

3D-Anmerkungen unter PTC Creo Parametric 2.0

3D-Anmerkungen unter PTC Creo Parametric 2.0 Technische Universität Chemnitz Fakultät für Maschinenbau Professur Konstruktionslehre SAXSIM Anwendertreffen 23.04.2013 3D-Anmerkungen unter PTC Creo Parametric 2.0 Erstellung, Handhabung und Probleme

Mehr

Laseranwendungen im Schmuck- und Accessoiresbereich

Laseranwendungen im Schmuck- und Accessoiresbereich Laseranwendungen im Schmuck- und Accessoiresbereich BERNHARD FEHRENTZ GMBH & Co. KG Mulde 3 D-75239 Eisingen Tel.: +49 (0) 7232 8099 0 Fax: +49 (0) 7232 8099 29 Email: info@laser-fehrentz.de Homepage:

Mehr

34. Assistentenseminar Füge- und Schweißtechnik

34. Assistentenseminar Füge- und Schweißtechnik 34. Assistentenseminar Füge- und Schweißtechnik Vorträge der gleichnamigen Veranstaltung in Lichtenwalde vom 26. bis 28. September 2013 Institut für Schweißtechnik und Fügetechnik, RWTH Aachen Institut

Mehr

Die Entwicklung der Verfahrenstechnik an der Technischen Universität Dresden

Die Entwicklung der Verfahrenstechnik an der Technischen Universität Dresden Die Entwicklung der Verfahrenstechnik an der Technischen Universität Dresden K.-E. Militzer Bereits 1951 beschloß der Rat der Fakultät Maschinenwesen der damaligen TH Dresden, einen Lehrstuhl für Verfahrenstechnik

Mehr

FH-D. Projekt: Gussteil 2006/2007

FH-D. Projekt: Gussteil 2006/2007 FH-D Projekt: Gussteil 2006/2007 Grundlagen SANDGUSS Je nach Sandkörnung kann man unterschiedliche Oberflächen erzeugen. Der Sand kann zusätzlich die Flusseigenschaften des Metalls unterstützen, d.h. nicht

Mehr

WISSNER GESELLSCHAFT FÜR MASCHINENBAU MBH

WISSNER GESELLSCHAFT FÜR MASCHINENBAU MBH WISSNER GESELLSCHAFT FÜR MASCHINENBAU MBH Zahnersatz effizient produzieren Dental Frässystem GAMMA 202 Zahnersatz produzieren - schnell und präzise! Gerüstet für die täglichen Anforderungen Trocken/Nassbearbeitung

Mehr

LEICHTBAUWERKSTOFFE SPANEND BEARBEITEN GRUNDLAGEN, METHODEN, WERKZEUGE

LEICHTBAUWERKSTOFFE SPANEND BEARBEITEN GRUNDLAGEN, METHODEN, WERKZEUGE LEICHTBAUWERKSTOFFE SPANEND BEARBEITEN GRUNDLAGEN, METHODEN, WERKZEUGE LEICHTBAU TECHNOLOGIESEMINAR 16. MÄRZ 2016 26. SEPTEMBER 2016 EINLEITENDE WORTE Leichtbauwerkstoffe wie CFK und GFK stellen besondere

Mehr

Die Zukunft im Visier: Wie entstehen im Unternehmen Strategien und langfristige Pläne für Innovationen und Technologien?

Die Zukunft im Visier: Wie entstehen im Unternehmen Strategien und langfristige Pläne für Innovationen und Technologien? DIFI - Forum für Innovationsmanagement Die Zukunft im Visier: Wie entstehen im Unternehmen Strategien und langfristige Pläne für Innovationen und Technologien? 17. März 2016 Darmstadt, MARITIM Rhein-Main

Mehr

Projekt & Logistikdienstleistungen Export- und Kombiverpackungen. Verpackungen / Logistiklösungen. Xtreme Thinking Xtreme Packing Xtreme Logistics.

Projekt & Logistikdienstleistungen Export- und Kombiverpackungen. Verpackungen / Logistiklösungen. Xtreme Thinking Xtreme Packing Xtreme Logistics. Projekt & Logistikdienstleistungen Export- und Kombiverpackungen Verpackungen / Logistiklösungen Xtreme Thinking Xtreme Packing Xtreme Logistics. Spezialist für individuelle Verpackungslösungen Vier Standorte

Mehr

Erfahrungen bei der Herstellung und Nutzung stereolithographisch erzeugter Modelle im Bereich der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie 1

Erfahrungen bei der Herstellung und Nutzung stereolithographisch erzeugter Modelle im Bereich der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie 1 Erfahrungen bei der Herstellung und Nutzung stereolithographisch erzeugter Modelle im Bereich der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie 1 Dipl.-Ing. J. Hoffmann, Prof. Dr.-Ing. habil. D. Fichtner, Dr. med.

Mehr

Technologie Energieeffiziente Werkzeugkonzepte

Technologie Energieeffiziente Werkzeugkonzepte Technologie Energieeffiziente Werkzeugkonzepte Energie und Kosten sparen durch intelligente Prozessführung MAPAL Technologie: Unser Beitrag zur Energieeffizienz Man muss kein großer Prophet sein, um vorherzusagen,

Mehr

Formen institutsübergreifender Zusammenarbeit bei Fraunhofer

Formen institutsübergreifender Zusammenarbeit bei Fraunhofer Formen institutsübergreifender Zusammenarbeit bei Fraunhofer Dr. Norbert Bauer, Fraunhofer-Allianz Vision Fraunhofer-Gesellschaft Angewandte Forschung mit 80 Forschungseinrichtungen in Deutschland und

Mehr

Fortschrittliche Fertigungstechnologien

Fortschrittliche Fertigungstechnologien Impulsvortrag Fortschrittliche Fertigungstechnologien bzw. Ausblick: Zukünftige Fertigungsanforderungen Dr. Stefan Dierneder Linz Center of Mechatronics GmbH Agenda LCM Das Unternehmen Östereichs Nr. 1

Mehr

Qualitätsstandards für Betriebliche Aufträge. Eine Handreichung der IHK-Organisation

Qualitätsstandards für Betriebliche Aufträge. Eine Handreichung der IHK-Organisation Qualitätsstandards für Betriebliche Aufträge Eine Handreichung der IHK-Organisation Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.v. (DIHK) Breite Straße 29 10178 Berlin Telefon: 030 20308-0 Telefax: 030

Mehr

Die perfekte 5-Achs-CAD/CAM-Software. 3D-Master. Die CAD/CAM-Softwarelösung

Die perfekte 5-Achs-CAD/CAM-Software. 3D-Master. Die CAD/CAM-Softwarelösung Die perfekte 5-Achs-CAD/CAM-Software 3D-Master Die CAD/CAM-Softwarelösung Flexibel Benutzerfreundlich Leistungsstark übersicht Die 3D-Master-Software für 3- bis 5-Achs-Anwendungen Zehn Argumente für Ihre

Mehr

Programm Forum Hannover Messe 2011, 4. 8. April 2011

Programm Forum Hannover Messe 2011, 4. 8. April 2011 Programm Forum Hannover Messe 2011, 4. 8. April 2011 Fraunhofer Montag, 4. April 2011 Beschichtung von Gläsern und Oberflächenbehandlung von Keramiken 10:00-10:30 Großflächenbeschichtung von Flachglas

Mehr

Untersuchung der Auswahl der Hauptfreiheitsgrade zum Import eines Modells von ANSYS nach SIMPACK

Untersuchung der Auswahl der Hauptfreiheitsgrade zum Import eines Modells von ANSYS nach SIMPACK IMW - Institutsmitteilung Nr. 35 (2010) 103 Untersuchung der Auswahl der Hauptfreiheitsgrade zum Import eines Modells von ANSYS nach SIMPACK M. Leng; Z. Liang Die Auswahl der Hauptfreiheitsgrade spielt

Mehr

Natur ist das einzige Buch, das auf allen Blättern großen Gehalt bietet.

Natur ist das einzige Buch, das auf allen Blättern großen Gehalt bietet. Natur ist das einzige Buch, das auf allen Blättern großen Gehalt bietet. Johann Wolfgang von Goethe bionic in progress ist ein Lehrprojekt für das WS 06/07 und SS 07 für Studierende aus den Bereichen:

Mehr

TQM in Bauprojekten Kostentreiber oder Kostenersparnis?

TQM in Bauprojekten Kostentreiber oder Kostenersparnis? 1 F A C H H O C H S C H U L E S T U T T G A R T H O C H S C H U L E F Ü R T E C H N I K Master Thesis Internationaler Masterstudiengang Projektmanagement TQM in Bauprojekten Kostentreiber oder Kostenersparnis?

Mehr

Erfahrungen beim dreidimensionalen Drucken im Büro mittels ThermoJet

Erfahrungen beim dreidimensionalen Drucken im Büro mittels ThermoJet Erfahrungen beim dreidimensionalen Drucken im Büro mittels ThermoJet Dipl.-Ing. Jens Hoffmann 1 Vorbemerkungen Seit vielen Jahren besteht der Wunsch der Konstrukteure nach einem kurzfristig verfügbaren

Mehr

Vertiefungsrichtung Produkt Engineering. Abbildung des gesamten Produktlebenszyklus Von der Entwicklung über die Fertigung zur Anwendung

Vertiefungsrichtung Produkt Engineering. Abbildung des gesamten Produktlebenszyklus Von der Entwicklung über die Fertigung zur Anwendung Vertiefungsrichtung Produkt Engineering Abbildung des gesamten Produktlebenszyklus Von der Entwicklung über die Fertigung zur Anwendung Vertiefungsrichtung Produkt Engineering Konstruktion und Kunststoffmaschinen

Mehr

Software-Modul zum 4- und 5-Achs-Fräsen von Zahnrädern

Software-Modul zum 4- und 5-Achs-Fräsen von Zahnrädern Software-Modul zum 4- und 5-Achs-Fräsen von Zahnrädern EUKLID GearCAM - Revolution in Genauigkeit und Wirtschaftlichkeit Die Verzahnung wurde bisher von CAD/CAM-Systemen wenig beachtet. Euklid bietet nun

Mehr

CAD im Bekleidungsbereich

CAD im Bekleidungsbereich CAD im Bekleidungsbereich Rechnergestützter Entwurf und rechnerunterstützte Konstruktion Mit CAD im Bekleidungsbereich wird die Entwicklung von Grundschnitten, Modellschnitten, Gradierungen und Schnittbildern

Mehr

Licom AlphaCAM. Metallbearbeitung. Licom Systems GmbH Intro, Seite 1 von 11

Licom AlphaCAM. Metallbearbeitung. Licom Systems GmbH Intro, Seite 1 von 11 Licom AlphaCAM Metallbearbeitung Intro, Seite 1 von 11 AlphaCAM Essential 2,5D Fräsen Das Modul Essential ist die effiziente NC-Programmierlösung für die klassische 2.5D Fräs- oder 2D Drehbearbeitung von

Mehr

PROGRAMMERSTELLUNG IN DER ARBEITSVORBEREITUNG...4

PROGRAMMERSTELLUNG IN DER ARBEITSVORBEREITUNG...4 GRUNDLAGEN... 3 MANUELLE PROGRAMMIERUNG... 3 WERKSTATTORIENTIERTE PROGRAMMIERUNG... 3 PROGRAMMERSTELLUNG IN DER ARBEITSVORBEREITUNG...4 CAD/NC-KOPPLUNG... 4 FLEXIBLE FERTIGUNG... 5 NC-PROGRAMMIERUNG...

Mehr

REGLER IN DER FE-ANALYSE VON WERKZEUGMASCHINEN SIMULIEREN

REGLER IN DER FE-ANALYSE VON WERKZEUGMASCHINEN SIMULIEREN REGLER IN DER FE-ANALYSE VON WERKZEUGMASCHINEN SIMULIEREN WERKZEUGMASCHINEN TECHNOLOGIESEMINAR 5. NOVEMBER 2014 EINLEITENDE WORTE Aufgrund immer kürzerer Entwicklungszeiten und steigenden Kostendrucks

Mehr

Trends. Magazin 01/2016. Maschinenbau

Trends. Magazin 01/2016. Maschinenbau w w w. x - t r e n d s. d e Magazin 01/2016 Wir bringen Industrie 4.0 in den Mittelstand 3 7 Partner von it s OWL zeigen ihre Innovationen in Hannover (Halle 16 A04) Im Technologie-Netzwerk it s OWL Intelligente

Mehr

Industrie 4.0 in der Forschung

Industrie 4.0 in der Forschung Industrie 4.0 in der Forschung Prof. Dr.-Ing. Reiner Anderl Fachgebiet Datenverarbeitung in der Konstruktion (DiK) Fachbereich Maschinenbau Technische Universität Darmstadt Otto-Berndt-Straße 2 64287 Darmstadt

Mehr

Schneller und sicherer durch feature- basierte Prozessketten und leistungsfähige Simulationsmethoden. Dipl.Ing Robert Mahr

Schneller und sicherer durch feature- basierte Prozessketten und leistungsfähige Simulationsmethoden. Dipl.Ing Robert Mahr Schneller und sicherer durch feature- basierte Prozessketten und leistungsfähige Simulationsmethoden Dipl.Ing Robert Mahr Feature-basierte Prozessketten und leistungsfähige Simulationsmethoden Gliederung

Mehr

Demonstrationszentrum Virtuelle Produkt- und Produktionsentstehung (DZ-ViPro) IT-Unterstützung für KMU

Demonstrationszentrum Virtuelle Produkt- und Produktionsentstehung (DZ-ViPro) IT-Unterstützung für KMU Demonstrationszentrum Virtuelle Produkt- und Produktionsentstehung (DZ-ViPro) Dirk Langenberg Fraunhofer-Institut für - Virtuelle Produktentstehung - Abt. Informationsmanagement Pascalstr. 8-9, 10587 Berlin

Mehr

STL in Volumenkörper umwandeln Reverse Engineering mit CATIA oder FreeCAD

STL in Volumenkörper umwandeln Reverse Engineering mit CATIA oder FreeCAD T U T O R I A L V E R E I N F A C H T E F L Ä C H E N R Ü C K F Ü H R U N G STL in Volumenkörper umwandeln Reverse Engineering mit CATIA oder FreeCAD STL in Volumenkörper Tutorial vereinfachte Dipl.-Ing.(FH)

Mehr

encee CAD/CAM Systeme GmbH erweitert ihr Angebot für Fertigungsbetriebe.

encee CAD/CAM Systeme GmbH erweitert ihr Angebot für Fertigungsbetriebe. Seite 1 von 5 encee CAD/CAM Systeme GmbH erweitert ihr Angebot für Fertigungsbetriebe. Höchste Prozesssicherheit für alle CNC Maschinen - Reduzierung der Rüst - und Einrichtzeiten um bis zu 80% Fertigungsplaner,

Mehr

Wir fräsen, wo andere erodieren

Wir fräsen, wo andere erodieren Color Metal hat auf Hitachi Tool umgestellt Wir fräsen, wo andere erodieren Die Epoch-Deep-Serie war für Color Metal der Anlass, seinen Werkzeuglieferanten zu wechseln und den Fräsbereich auf Hitachi Tool

Mehr

Einsatz der Mehrkörpersimulation in Verbindung mit Computertomographie in der Produktentwicklung

Einsatz der Mehrkörpersimulation in Verbindung mit Computertomographie in der Produktentwicklung Einsatz der Mehrkörpersimulation in Verbindung mit Computertomographie in der Produktentwicklung Hintergrund Bei komplexen Baugruppen ergeben sich sehr hohe Anforderungen an die Tolerierung der einzelnen

Mehr

Konstruktion komplexer Geometrie zur Realisierung mittels RP-Verfahren

Konstruktion komplexer Geometrie zur Realisierung mittels RP-Verfahren Konstruktion komplexer Geometrie zur Realisierung mittels RP-Verfahren Motivation ca. 12% des Gesamtpreises eines Produktes entfallen auf die Konstruktion ca. 75% des Gesamtpreises werden durch die Festlegungen

Mehr

Master Elektro-Mechanische Systeme

Master Elektro-Mechanische Systeme Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Duales Studium Wirtschaft Technik Master Elektro-Mechanische Systeme Elektro-Mechanische Systeme Hochschule für

Mehr

Inhalt: 1. Ausgangssituation Seite 1 2. Kurzübersicht Seite 2-5 3. Gesamtübersicht Seite 6-16 4. Anhang Seite 17-19

Inhalt: 1. Ausgangssituation Seite 1 2. Kurzübersicht Seite 2-5 3. Gesamtübersicht Seite 6-16 4. Anhang Seite 17-19 Design Guidelines for Rapid Prototyping Konstruktionsrichtlinie für ein fertigungsgerechtes Gestalten anhand des used Deposition Modeling mit Dimension SST 768 Labor für Strukturmechanik und Konstruktion

Mehr

Passung von Partnern: Der Einfluss von Persönlichkeitsmerkmalen auf Beziehungsqualitäten

Passung von Partnern: Der Einfluss von Persönlichkeitsmerkmalen auf Beziehungsqualitäten Geisteswissenschaft Maxi Kirchner Passung von Partnern: Der Einfluss von Persönlichkeitsmerkmalen auf Beziehungsqualitäten Unter Verwendung der Studie "Personality and Social Network Effects on Romantic

Mehr

ABSCHLUSSBERICHT FAZIT

ABSCHLUSSBERICHT FAZIT ABSCHLUSSBERICHT FAZIT Das erste Alumni-Treffen des Netzwerk Doppeldiplom e.v. war durch die Unterstützung der Deutsch-Französischen Hochschule ein großer Erfolg: Alle Teilnehmer haben in einer Evaluation

Mehr

Institut für Computational Engineering ICE. N ä h e r d ra n a m S ys t e m d e r Te c h n i k d e r Z u ku n f t. w w w. n t b.

Institut für Computational Engineering ICE. N ä h e r d ra n a m S ys t e m d e r Te c h n i k d e r Z u ku n f t. w w w. n t b. Institut für Computational Engineering ICE N ä h e r d ra n a m S ys t e m d e r Te c h n i k d e r Z u ku n f t w w w. n t b. c h Rechnen Sie mit uns Foto: ESA Das Institut für Computational Engineering

Mehr

TopSolid Wood 2014 News- Ausschnitt

TopSolid Wood 2014 News- Ausschnitt TopSolid Wood 2014 News- Ausschnitt - Ergonomie Verbesserung/ Anpassung Oberfläche Abspeichern von Menüeinträgen und Funktionen Anpassungen lassen sich leichter verteilen - Projektverwaltung Dateiverbindungen

Mehr

Seite 1 von 8 Ergebnisbericht für Max Mustermann

Seite 1 von 8 Ergebnisbericht für Max Mustermann GUTACHTEN BERUFSORIENTIERUNGSTEST FÜR INGENIEURE 1 von 8 Ergebnisbericht für 2 von 8 Inhaltsübersicht Empfehlungen für Ihren zukünftigen Berufsweg... 3 Ihre Berufsinteressen... 4 1. Platz: Grundlagenforschung

Mehr

Schnell. Exakt. Effektiv. Zeitermittlung & Planung. einfach gemacht.

Schnell. Exakt. Effektiv. Zeitermittlung & Planung. einfach gemacht. Schnell. Exakt. Effektiv. Zeitermittlung & Planung einfach gemacht. Programme, die schnell zum Erfolg führen HSi Das Unternehmen Wissen und Erfolg Seit der Gründung 1995 hat sich die Firma HSi GmbH zu

Mehr

DIE ZUKUNFT DER FERTIGUNGSTECHNIK

DIE ZUKUNFT DER FERTIGUNGSTECHNIK W i e n e r Produktionstechnik K o n g r e s s 10.-11. Oktober DIE ZUKUNFT DER FERTIGUNGSTECHNIK KONGRESS 10.-11. OKTOBER 2012 www.produktionstechnik.at VERANSTALTER IM RAHMEN DER EINLADUNG Technologische

Mehr

SinuTrain der steuerungsidentische NC-Programmierplatz

SinuTrain der steuerungsidentische NC-Programmierplatz SinuTrain der steuerungsidentische NC-Programmierplatz siemens.de/sinutrain Die Herausforderungen In der Arbeitsvorbereitung Lässt sich die Maschinenverfügbarkeit durch eine steuerungsidentische Arbeitsvorbereitung

Mehr

Fragestellungen und Disziplinen der SE

Fragestellungen und Disziplinen der SE Fragestellungen und Disziplinen der SE Forschungsbereiche der Software-Ergonomie Fehlererkennung/-behandlung - Fehlerdignose/-meldungen - Fehlerbehebung - Fehlervermeidung Dialogführung - Kommandoeingabe,

Mehr

Studiengang: Produktionstechnik. Abschlussart: Master. Studienprüfungsordnung: StuPo 12.03.2008. Datum der Studienprüfungsordnung: 12.03.

Studiengang: Produktionstechnik. Abschlussart: Master. Studienprüfungsordnung: StuPo 12.03.2008. Datum der Studienprüfungsordnung: 12.03. Studiengang: Produktionstechnik Abschlussart: Master Studienprüfungsordnung: StuPo 12.03.2008 Datum der Studienprüfungsordnung: 12.03.2008 generiert am: 02.10.2015 16:01 Uhr Produktionstechnik Fakultät:

Mehr

LASERSTRAHLSTRUKTURIEREN

LASERSTRAHLSTRUKTURIEREN FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNOLOGIE IPT LASERSTRAHLSTRUKTURIEREN Unser Partner OBERFLÄCHENSTRUKTUREN FUNKTIONALISIEREN UND GESTALTEN Strukturierte Oberflächen nehmen Einfluss auf die technische

Mehr

Ermittlung umformtechnischer Kennwerte FKZ: 033R027A. Ressourceneffiziente Formgebungsverfahren für Titan und hochwarmfeste Legierungen

Ermittlung umformtechnischer Kennwerte FKZ: 033R027A. Ressourceneffiziente Formgebungsverfahren für Titan und hochwarmfeste Legierungen Arbeitspapier Ermittlung umformtechnischer Kennwerte FKZ: 033R027A Ressourceneffiziente Formgebungsverfahren für Titan und hochwarmfeste Legierungen Koordination Fraunhofer Institut für Werkzeugmaschinen

Mehr

Desktop Manufacturing CNC im Privathaushalt angekommen

Desktop Manufacturing CNC im Privathaushalt angekommen Desktop Manufacturing CNC im Privathaushalt angekommen Referent: Marcus A. Link Direct Manufacturing Übersetzt bedeutet das: Direkte Fertigung, und bezeichnet Methoden und Produktionsverfahren zur schnellen

Mehr

R. Brinkmann http://brinkmann-du.de Seite 1 26.11.2013

R. Brinkmann http://brinkmann-du.de Seite 1 26.11.2013 R. Brinkmann http://brinkmann-du.de Seite 1 26.11.2013 Was ist Technik? Technik ist ein Hilfsmittel für den Menschen zur Erleichterung der täglichen Arbeit. Das Zeitalter der Technik begann genau genommen

Mehr

OPTIMIERUNG VON MASCHINEN MIT LEICHTBAU LEICHTBAU ALS WETTBEWERBSFAKTOR

OPTIMIERUNG VON MASCHINEN MIT LEICHTBAU LEICHTBAU ALS WETTBEWERBSFAKTOR OPTIMIERUNG VON MASCHINEN MIT LEICHTBAU LEICHTBAU ALS WETTBEWERBSFAKTOR LEICHTBAU TECHNOLOGIESEMINAR 13. OKTOBER 2016 EINLEITENDE WORTE Höhere Dynamik sowie der Trend zu Energie- und Ressourceneffizienz

Mehr

Produktbeschreibung. Kalkulationsprogramm. OSIRIS-Calc

Produktbeschreibung. Kalkulationsprogramm. OSIRIS-Calc Produktbeschreibung Kalkulationsprogramm OSIRIS-Calc 1 OSIRIS-Calc ist ein Software-Paket für die Kalkulation im Bereich der mechanischen Fertigung, das auf Personalcomputern mit Betriebssystemen ab Windows

Mehr

Artikel 1 Änderung der Diplomprüfungsordnung für den Studiengang Maschinenbau/Produktionstechnik

Artikel 1 Änderung der Diplomprüfungsordnung für den Studiengang Maschinenbau/Produktionstechnik Zweite Satzung zur Änderung der Diplomprüfungsordnung für den Studiengang Maschinenbau/Produktionstechnik vom 14. Juni 2007 Aufgrund von 24 Abs. 1 des Gesetzes über die Hochschulen im Freistaat Sachsen

Mehr

Licom AlphaCAM 2012 R1

Licom AlphaCAM 2012 R1 Licom AlphaCAM 2012 R1 What is New Seite 1 von 17 Borchersstr. 20 Sehr geehrte AlphaCAM Anwender, anliegend finden Sie die Update-Information zu unserer AlphaCAM Haupt-Release für das Jahr 2012, der Version

Mehr

Generative Fertigung von Endprodukten

Generative Fertigung von Endprodukten Fachvortrag im Rahmen des 4. Lübecker Werkstofftages, IHK zu Lübeck Generative Fertigung von Endprodukten Institut für CIM-Technologietransfer der Fachhochschule Kiel email: thomas.abraham@fh-kiel.de homepage:

Mehr

Besonderer Teil der Prüfungsordnung

Besonderer Teil der Prüfungsordnung Nr. 4/009 vom 0.8.009 Verkündungsblatt der FHH 98 von 04 Besonderer Teil der rüfungsordnung für den aster-studiengang aschinenbau Entwicklung (ED) mit den Studienschwerpunkten Fahrzeugtechnik und roduktentwicklung

Mehr

Drucken in der Dritten Dimension

Drucken in der Dritten Dimension Drucken in der Dritten Dimension Alles, was ein Mensch sich vorzustellen vermag, werden andere Menschen verwirklichen können. Jules-Gabriel Verne Französischer Schriftsteller 8.2.1828 24.3.1905 Neuer Raum

Mehr

Siemens treibt die Digitalisierung rund um die Werkzeugmaschine voran

Siemens treibt die Digitalisierung rund um die Werkzeugmaschine voran Presse Wien, 20. Juli 2015 EMO 2015 Halle 3, Stand E06/F03 Siemens treibt die Digitalisierung rund um die Werkzeugmaschine voran Motto On the way to Industrie 4.0 Digitalization in Machine Tool Manufacturing

Mehr

Zum Verständnis der wahren Bedeutung von Präzision. Rundachsen-Inspektor Messtechnik für fünfachsige Werkzeugmaschinen. Einfach intelligent gemacht

Zum Verständnis der wahren Bedeutung von Präzision. Rundachsen-Inspektor Messtechnik für fünfachsige Werkzeugmaschinen. Einfach intelligent gemacht Zum Verständnis der wahren Bedeutung von Präzision Rundachsen-Inspektor Messtechnik für fünfachsige Werkzeugmaschinen Einfach intelligent gemacht Inhalt 04 Hauptmerkmale 04 Genauigkeit von Fünfachsmaschinen

Mehr

Frameworkbasiertes Softwaresystem für den automatisierten Maschineneinsatz am Bau

Frameworkbasiertes Softwaresystem für den automatisierten Maschineneinsatz am Bau Fakultät Maschinenwesen Professur für Baumaschinen- und Fördertechnik Frameworkbasiertes Softwaresystem für den automatisierten Maschineneinsatz am Bau Gliederung Technische Daten Projektpartner CWSM Software

Mehr

3D-DRUCK DIE DIGITALE PRODUKTIONSTECHNIK DER ZUKUNFT

3D-DRUCK DIE DIGITALE PRODUKTIONSTECHNIK DER ZUKUNFT 3D-DRUCK DIE DIGITALE PRODUKTIONSTECHNIK DER ZUKUNFT GENERATIVE FERTIGUNGSVERFAHREN TECHNOLOGIESEMINAR 3. DEZEMBER 2015 EINLEITENDE WORTE Der 3D-Druck hat das Potenzial, die produzierende Industrie weltweit

Mehr

Aufbau eines adaptiven Regelungssystems für das Einlippenbohren. Dipl.-Ing. Guido Wirtz Robert Seidner Werkzeugmaschinenlabor WZL RWTH Aachen

Aufbau eines adaptiven Regelungssystems für das Einlippenbohren. Dipl.-Ing. Guido Wirtz Robert Seidner Werkzeugmaschinenlabor WZL RWTH Aachen Aufbau eines adaptiven Regelungssystems für das Einlippenbohren Dipl.-Ing. Guido Wirtz Robert Seidner Werkzeugmaschinenlabor WZL RWTH Aachen Produktionstechnik am Standort Aachen RWTH Aachen gegründet

Mehr

RPT. a) Nennen Sie die verschiedenen Arten von Modelltypen und ihr Abstraktions- und Detaillierungsgrad, sowie die Funktionalitäten.

RPT. a) Nennen Sie die verschiedenen Arten von Modelltypen und ihr Abstraktions- und Detaillierungsgrad, sowie die Funktionalitäten. Kapitel 1 Aufgabe 1 a) Nennen Sie die verschiedenen Arten von Modelltypen und ihr Abstraktions- und Detaillierungsgrad, sowie die Funktionalitäten. b) In welchem Stadium der Produktentwicklung wird welcher

Mehr

ap (Beleg) PV (CAD- Praktikum)

ap (Beleg) PV (CAD- Praktikum) Anlage 1 1. Semester gesamter Studiengang Mutetnote no- Gesamt- MBK102 Technische Mechanik - Statik 180 m - 4 AMB350 Grundlagen der Fertigungs- 90 m - 6 technik MBK401 Konstruktionslehre/CAD I PTI041 Mathematik/Grundlagen

Mehr

Bildungsangebote der Bundesfachschule Modell- und Formenbau

Bildungsangebote der Bundesfachschule Modell- und Formenbau Bundesfachschule Mdell- und Frmenbau -Aus- und Weiterbildung- Bildungsangebte der Bundesfachschule Mdell- und Frmenbau Wir machen Sie fit für Ihre Karriere in einer zukunftsrientierten Branche Hlzfachschule

Mehr