Survival of the Fittest

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Survival of the Fittest"

Transkript

1 University of Zurich Institute for Empirical Research in Economics Survival of the Fittest Evolution als Leitbild für Finanzmärkte Prof. Dr. Thorsten Hens Zürich, 1. Februar 24 Agenda 1 Leitbilder für die Finanzmärkte - Klassische Mechanik - Effizienzmarkthypothese - Evolution 2 Evolutionsmuster auf Finanzmärkten Kapital in Hedge Funds Survival of the Fittest Raub und Beutetier 3 Evolutionsmodell des Schweizer Finanzmarktes SGB und SPI Konservative und Aggressive Strategie Die Vorhersagbarkeit im Vergleich 4 Schlussfolgerung

2 Agenda 1 Leitbilder für die Finanzmärkte - Klassische Mechanik - Effizienzmarkthypothese - Evolution 2 Evolutionsmuster auf Finanzmärkten Kapital in Hedge Funds Survival of the Fittest Raub und Beutetier 3 Evolutionsmodell des Schweizer Finanzmarktes SGB und SPI Konservative und Aggressive Strategie Die Vorhersagbarkeit im Vergleich 4 Schlussfolgerungen Agenda 1 Leitbilder für die Finanzmärkte - Klassische Mechanik - Effizienzmarkthypothese - Evolution 2 Evolutionsmuster auf Finanzmärkten Kapital in Hedge Funds Survival of the Fittest Raub und Beutetier 3 Evolutionsmodell des Schweizer Finanzmarktes SGB und SPI Konservative und Aggressive Strategie Die Vorhersagbarkeit im Vergleich 4 Schlussfolgerungen

3 Leitbild Klassische Mechanik Thus, we view the financial markets as having a center of gravity that is defined by the equilibrium of demand and supply. Litterman, page 3. Demand Supply Price Leitbild Klassische Mechanik Thus, we view the financial markets as having a center of gravity that is defined by the equilibrium of demand and supply. Litterman, page 3. Demand Supply Price

4 Leitbild Klassische Mechanik Thus, we view the financial markets as having a center of gravity that is defined by the equilibrium of demand and supply. Litterman, page 3. Demand Supply Price Leitbild Klassische Mechanik Thus, we view the financial markets as having a center of gravity that is defined by the equilibrium of demand and supply. Litterman, page 3. Demand Supply Price

5 Leitbild Klassische Mechanik Moving Target SPI Leitbild Klassische Mechanik Moving Target SPI s d d s d s d s

6 Leitbild Klassische Mechanik Moving Target SPI The South Sea Bubble

7 Sir Isaac Newton (172) I can calculate the movements of heavenly bodies, but not the madness of people. Sir Isaac Newton (172) Agenda 1 Leitbilder für die Finanzmärkte - Klassische Mechanik - Effizienzmarkthypothese - Evolution 2 Evolutionsmuster auf Finanzmärkten Kapital in Hedge Funds Survival of the Fittest Raub und Beutetier 3 Evolutionsmodell des Schweizer Finanzmarktes SGB und SPI Konservative und Aggressive Strategie Die Vorhersagbarkeit im Vergleich 4 Schlussfolgerungen

8 Effizienzmarkthypothese Antizipationsprinzip: Jeder Trend ist schon in den Kursen antizipiert. Kurse fluktuieren je nach Eintreffen neuer Informationen (News). News sind nicht vorhersagbar. Antizipationsprinzip Die einzigen Kursbewegungen die auftreten, resultieren durch das Eintreffen neuer Informationen. Da es keinen Grund gibt anzunehmen, dass Informationen nicht zufällig auftreten, sind die von einer zur nächsten Periode auftretenden Kursbewegungen zufällige Bewegungen, die statistisch von einander unabhängig sind. Cootner (1964): The Random character of stock prices, MIT-press

9 Random Walk Hypothesis Kurse auf Finanzmärkten fluktuieren wie Münzwürfe. H T H T H T H T H Random Walk Hypothese ist statistisch widerlegt! Finanzökonometrie: Lo & MacKinley (1999): Momentum & Reversal Over- & Underreaction

10 Agenda 1 Leitbilder für die Finanzmärkte - Klassische Mechanik - Effizienzmarkthypothese - Evolution 2 Evolutionsmuster auf Finanzmärkten Kapital in Hedge Funds Survival of the Fittest Raub und Beutetier 3 Evolutionsmodell des Schweizer Finanzmarktes SGB und SPI Konservative und Aggressive Strategie Die Vorhersagbarkeit im Vergleich 4 Schlussfolgerungen Evolution als Leitbild für Finanzmärkte Survival of the Fittest on Wall Street. Analogie Evolutionsbiologie und Finanzmärkte Biologie: Überlebensstrategie Nahrung Selektion Mutation Finanz: Anlagestrategie Kapital Gewinn und Verlust Innovation

11 Beispiel eines Finanzmarktbiotops:

12 Die Akteure ABN AMRO Asset Management Activest Schweiz AG Adamant AIG Privat Bank AG Allianz Suisse American Express Bank GmbH AS Asset Services SA AVD - Allgemeiner Versicherungsdienst GmbH Balfidor Treuhand AG Baloise Bank SoBa Baloise Fund Invest Bank of Ireland Asset Management Bank Sarasin & Cie AG Banque SYZ & CO. Baring Asset Management Basler Versicherung Beobachter, Jean Frey AG BEVAG Better Value AG Bilanz Brainpower SA BSI SA Citco Bank Nederland N.V. Cominvest Asset Management GmbH (ADIG-Investment Fonds) cosba private banking Credit Suisse Asset Management DekaBank Deutsche Girozentrale Dexia Asset Management Dresdner Bank (Schweiz) AG DWS Investments Schweiz Enterprise Global Funds plc Eurex Zürich AG Fairway Investment Partners Fidelity Investments International FidFund Management S.A.P Finanz und Wirtschaft AG GAM Anlagefonds AG Generali Versicherung Genfer HSBC Asset Management Ibbotson Associates c/o Multi- Manager Investements AG IMMOFINANZ Immobilien Anlagen AG INDEXCHANGE Investment AG ishares plc Janus International JPMorgan Fleming Asset Management Julius Bär LGT Capital Management AG Liechtensteinische Landesbank AG Lombard Odier Darier Hentsch & Cie Man Investments Merrill Lynch Investment Managers Limited (London) Migrosbank Morgan Stanley Nordea Investment Funds PAX, Schweizerische Lebensversicherungs-Gesellschaft Pictet Funds AG Pioneer Fonds Marketing GmbH Plenum Securities AG PMG Fonds Management AG PostFinance, Die Schweizerische Post Raiffeisen-Gruppe KredIT AG Reuters SA Ringier AG, CASH-Verlag Robeco (Schweiz) AG SAM Sustainable Asset Management Schroder & Co Bank AG SG Asset Management Skandia Leben AG Solvalor Fund Management SAK State Street Global Advisors AG Stocks - Das Schweizer Anleger-Magazin Swiss Capital Alternative Investments AG Swiss Life Swiss Life Asset Management Swiss Life Funds Swissca Fondsleitung AG SWX Swiss Exchange Synchrony Asset Management SA Threadneedle Investments UBS AG Vaudoise Versicherungen Vontobel Asset Management VP Bank Wegelin & Co. Privatbankiers Wegelin Fondsleitung AG Zürcher Kantonalbank. Die Anlagestrategien Konservativ, Moderat, Dynamisch, Offensiv, Fixed Income, Aktien, Alternative, Derivate, Value, Growth, Momentum & Reversal, Alternative, Long Only, Rebalance, Long/Short, Volatility Pumping,.. Small Cap, Mid Cap, Blue Chips, Relative Dividend Yield, Dogs of the Dow, Junk Bonds L/S-equity, Statistical Arbitrage, M&A-Arbitrage, Global Macro,

13 Beispiel einer Anlagestrategie Beispiel einer Anlagestrategie

14 Beispiel Anlagestrategie Ein anderes Biotop in Zürich

15 Beispiele für Überlebensstrategien in der Natur Interaktion von Anlagestrategien auf Finanzmärkten Die Anlagestrategien führen zu Kauf- und Verkaufsentscheidungen. Die Anlagestrategien bestimmen Demand and Supply. Die Kurse ergeben sich aus dem Zusammenspiel der Strategien. Kurs ist die im Durchschnitt im Markt vorhandene Strategie. Jede Strategie geht mit ihrem Kapital in den Durchschnitt ein. Hens und Schenk-Hoppé: Evolutionary Finance, Princeton University Press, 25.

16 Agenda 1 Leitbilder für die Finanzmärkte - Klassische Mechanik - Effizienzmarkthypothese - Evolution 2 Evolutionsmuster auf Finanzmärkten Kapital in Hedge Funds Survival of the Fittest Raub und Beutetier 3 Evolutionsmodell des Schweizer Finanzmarktes SGB und SPI Konservative und Aggressive Strategie Die Vorhersagbarkeit im Vergleich 4 Schlussfolgerungen Agenda 1 Leitbilder für die Finanzmärkte - Klassische Mechanik - Effizienzmarkthypothese - Evolution 2 Evolutionsmuster auf Finanzmärkten Kapital in Hedge Funds Survival of the Fittest Raub und Beutetier 3 Evolutionsmodell des Schweizer Finanzmarktes SGB und SPI Konservative und Aggressive Strategie Die Vorhersagbarkeit im Vergleich 4 Schlussfolgerungen

17 Evolutionsmuster auf Finanzmärkten: Kapital in Hedge Fund Strategien T otal Assets Histor y December June 22 (USD in M io.) 14 ' 12 ' 1 ' 8' 6' 4' 2' Q2 Con ver t ible Ar bit r age Dedicated Short Bias M an aged Fut ur es Emer gin g M ar ket s Fixed I n come Ar bit r age Event Driven Equity Market Neutral GlobalM acr o Long/ Short Equity M ult i- S t r at egy Agenda 1 Leitbilder für die Finanzmärkte - Klassische Mechanik - Effizienzmarkthypothese - Evolution 2 Evolutionsmuster auf Finanzmärkten Kapital in Hedge Funds Survival of the Fittest Raub und Beutetier 3 Evolutionsmodell des Schweizer Finanzmarktes SGB und SPI Konservative und Aggressive Strategie Die Vorhersagbarkeit im Vergleich 4 Schlussfolgerungen

18 Evolutionsmuster Survival of the Fittest (Simulation des Modells von Hens und Schenk-Hoppé) Evolution of relative Strategy W ealth Lambda Star Max Growth Prospect MeanVar MeanVar Star Equalist Momentum Agenda 1 Leitbilder für die Finanzmärkte - Klassische Mechanik - Effizienzmarkthypothese - Evolution 2 Evolutionsmuster auf Finanzmärkten Kapital in Hedge Funds Survival of the Fittest Raub und Beutetier 3 Evolutionsmodell des Schweizer Finanzmarktes SGB und SPI Konservative und Aggressive Strategie Die Vorhersagbarkeit im Vergleich 4 Schlussfolgerungen

19 Evolutionsmuster Raubtier Beutetier (Simulation des Modells von Hens und Schenk-Hoppé) Wealth Mean-Variance Mean-CVaR Expected Dividends Growth Optimal Equal Weights Prospect Theory CAPM Period Lehren für die beste Anlagestrategie: Der Erfolg einer Anlagestrategie hängt von dem Umfeld ab, in der sie ausgeführt wird. Es gibt keine beste Anlagestrategie aller Zeiten!

20 Finanzmarktmuster in der Evolution: Dinosaurier waren eine Spekulative Blase der Natur! Agenda 1 Leitbilder für die Finanzmärkte - Klassische Mechanik - Effizienzmarkthypothese - Evolution 2 Evolutionsmuster auf Finanzmärkten Kapital in Hedge Funds Survival of the Fittest Raub und Beutetier 3 Evolutionsmodell des Schweizer Finanzmarktes SGB und SPI Konservative und Aggressive Strategie Die Vorhersagbarkeit im Vergleich 4 Schlussfolgerungen

21 Agenda 1 Leitbilder für die Finanzmärkte - Klassische Mechanik - Effizienzmarkthypothese - Evolution 2 Evolutionsmuster auf Finanzmärkten Kapital in Hedge Funds Survival of the Fittest Raub und Beutetier 3 Evolutionsmodell des Schweizer Finanzmarktes SGB und SPI Konservative und Aggressive Strategie Die Vorhersagbarkeit im Vergleich 4 Schlussfolgerungen Evolutionsmodell des Schweizer Finanzmarktes Anlageuniversum: Swiss Government Bonds (SGB) und Swiss Performance Index (SPI) Anlagestrategien: Konservativ: 75% SGB und 25% SPI Dynamisch: 25% SGB und 75% SPI Kapitalflüsse wie bei Hedge Fund Strategien: Gewinn Kapitalzufluss Verlust Kapitalabfluss

22 Evolutionsmodell des Schweizer Finanzmarktes Kein Modell kann den Zufall ausschliessen. Evolutionsmodelle benutzen den Zufall als wichtigen Modellbaustein. Hens und Schenk-Hoppé benutzen die Theorie Zufälliger Dynamischer Systeme. Die Daten des Schweizer Finanzmarktes Kumulierte Gross Returns SGB SPI Jan 93 Mai 93 Sep 93 Jan 94 Mai 94 Sep 94 Jan 95 Mai 95 Sep 95 Jan 96 Mai 96 Sep 96 Jan 97 Mai 97 Sep 97 Jan 98 Mai 98 Sep 98 Jan 99 Mai 99 Sep 99 Jan Mai Sep Jan 1 Mai 1 Sep 1 Jan 2 Mai 2 Sep 2 Jan 3 Mai 3 Sep 3

23 Die relativen kumulierten Gross Returns SGB/(SGB+SPI) SGB/(SGB+SPI) Mehr Aktien kaufen Mehr Bonds kaufen.2.1 Jan 93 Mai 93 Sep 93 Jan 94 Mai 94 Sep 94 Jan 95 Mai 95 Sep 95 Jan 96 Mai 96 Sep 96 Jan 97 Mai 97 Sep 97 Jan 98 Mai 98 Sep 98 Jan 99 Mai 99 Sep 99 Jan Mai Sep Jan 1 Mai 1 Sep 1 Jan 2 Mai 2 Sep 2 Jan 3 Mai 3 Sep 3 Die relativen kumulierten Returns und deren Veränderung.6 SGB/(SGB+SPI) Net Return SGB/(SGB+SPI) Mehr Bonds kaufen Mehr Aktien kaufen Jan 93 Mai 93 Sep 93 Jan 94 Mai 94 Sep 94 Jan 95 Mai 95 Sep 95 Jan 96 Mai 96 Sep 96 Jan 97 Mai 97 Sep 97 Jan 98 Mai 98 Sep 98 Jan 99 Mai 99 Sep 99 Jan Mai Sep Jan 1 Mai 1 Sep 1 Jan 2 Mai 2 Sep 2 Jan 3 Mai 3 Sep

24 Agenda 1 Leitbilder für die Finanzmärkte - Klassische Mechanik - Effizienzmarkthypothese - Evolution 2 Evolutionsmuster auf Finanzmärkten Kapital in Hedge Funds Survival of the Fittest Raub und Beutetier 3 Evolutionsmodell des Schweizer Finanzmarktes SGB und SPI Konservative und Aggressive Strategie Die Vorhersagbarkeit im Vergleich 4 Schlussfolgerungen Vorhersagekraft der Effizienzmarkthypothese.2 Net Return SGB/(SGB+SPI) EMH-prediction Jan 93 Mai 93 Sep 93 Jan 94 Mai 94 Sep 94 Jan 95 Mai 95 Sep 95 Jan 96 Mai 96 Sep 96 Jan 97 Mai 97 Sep 97 Jan 98 Mai 98 Sep 98 Jan 99 Mai 99 Sep 99 Jan Mai Sep Jan 1 Mai 1 Sep 1 Jan 2 Mai 2 Sep 2 Jan 3 Mai 3 Sep

25 Vorhersagekraft der Klassischen Mechanik.2.15 PREDICTION IST WERTE Jan 93 Mai 93 Sep 93 Jan 94 Mai 94 Sep 94 Jan 95 Mai 95 Sep 95 Jan 96 Mai 96 Sep 96 Jan 97 Mai 97 Sep 97 Jan 98 Mai 98 Sep 98 Jan 99 Mai 99 Sep 99 Jan Mai Sep Jan 1 Mai 1 Sep 1 Jan 2 Mai 2 Sep 2 Jan 3 Mai 3 Sep Vorhersagekraft der Klassischen Mechanik Momentumvorhersage Korrelation 4% PREDICTED RETURN IST RETURN

26 Vorhersagekraft der Evolutionsbiologie IST WERTE VORHERSAGE Vorhersagekraft der Evolutionsbiologie IST WERTE VORHERSAGE

27 Vorhersagekraft der Evolutionsbiologie IST WERTE VORHERSAGE Vorhersagekraft der Evolutionsbiologie EVOL (Veränderung SGB/SGB+SPI) IST zu Predicted: Korrelation 89% IST Veränderung SGB/SGB+SPI Predicted Veränderung SGB/SGB+SPI

28 Vorhersagekraft der Klassischen Mechanik Momentumvorhersage Korrelation 4% PREDICTED RETURN IST RETURN Agenda 1 Leitbilder für die Finanzmärkte - Klassische Mechanik - Effizienzmarkthypothese - Evolution 2 Evolutionsmuster auf Finanzmärkten Kapital in Hedge Funds Survival of the Fittest Raub und Beutetier 3 Evolutionsmodell des Schweizer Finanzmarktes SGB und SPI Konservative und Aggressive Strategie Die Vorhersagbarkeit im Vergleich 4 Schlussfolgerungen

29 Schlussfolgerung Die Umsetzung von Survival of the Fittest auf Finanzmärkte scheint möglich zu sein. Survival of the Fittest liefert bessere Prognosen als Modelle basierend auf klassischer Mechanik oder Effizienzmarkthypothese. Die Erkenntnisse des Survival of the Fittest können uns bei der Anlageentscheidung helfen.

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Zum Vertrieb in oder von der Schweiz aus genehmigt: AVIVA INVESTORS - AUSTRALIAN RESOURCES FUND AVIVA INVESTORS - GLOBAL EQUITY INCOME FUND

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: FIDELITY FUNDS - Asia Pacific Property Fund (USD) [12976] FIDELITY FUNDS - Euro Short Term Bond Fund (Euro) [12978]

Mehr

Bundeszentralamt für Steuern. Steuerliche Erfassung der im Kalenderjahr 2003 zugeflossenen Erträge aus ausländischen Investmentanteilen

Bundeszentralamt für Steuern. Steuerliche Erfassung der im Kalenderjahr 2003 zugeflossenen Erträge aus ausländischen Investmentanteilen ASA Ltd. 864253 USD 21.02.2003 30.05.2003 22.08.2003 21.11.2003 BTV-AVM Dynamik 74629 EUR 31.12.2003x 01.04.2003 BTV-AVM Wachstum A0DM87 EUR 31.12.2003x 01.04.2003 ABN AMRO Funds - Europe Bond Fund 973682

Mehr

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - September 2007

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - September 2007 Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - September 2007 Zum Vertrieb in oder von der Schweiz aus genehmigt: ABN AMRO Alternative Investments ABN AMRO Absolute Return Advantage Fund (ausl. Dachfonds

Mehr

Schweizerische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008

Schweizerische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Schweizerische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Genehmigungen: FundStreet Property Fund China One - Kommanditgesellschaft für kollektive Kapitalanlagen Depotstelle: Zahlstelle: FundStreet

Mehr

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Juli 2007

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Juli 2007 Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Juli 2007 Zum Vertrieb in oder von der Schweiz aus genehmigt: AIG Invest (Lux) - Absolute Fund AIG Privat Bank AG, Zürich NON-, traditionelle Anlagen

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Oktober 2005

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Oktober 2005 Ausländische Anlagefonds Mutationen - Oktober 2005 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: BiscayneAmericas Funds plc BiscayneAmericas Enhanced Yield Fund BiscayneAmericas Funds plc BiscayneAmericas Income

Mehr

Crown Listed Alternatives plc LGT Crown Listed Private Equity (F01062156) LGT Capital Partners AG, Freienbach Nationalität: Irland

Crown Listed Alternatives plc LGT Crown Listed Private Equity (F01062156) LGT Capital Partners AG, Freienbach Nationalität: Irland Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - März 2015 Zum Vertrieb in oder von der Schweiz aus genehmigt: Allianz Volatility Strategy (F01062281) Alma Capital Investment Funds Alma Eikoh Japan

Mehr

Bundeszentralamt für Steuern. Steuerliche Erfassung der im Kalenderjahr 2002 zugeflossenen Erträge aus ausländischen Investmentanteilen

Bundeszentralamt für Steuern. Steuerliche Erfassung der im Kalenderjahr 2002 zugeflossenen Erträge aus ausländischen Investmentanteilen Bundeszentralamt für Steuern Steuerliche Erfassung der im Kalenderjahr 2002 zugeflossenen Erträge aus ausländischen Investmentanteilen Erträge nach 17 Abs. 1 und 18 Abs. 1 des Gesetzes über den Vertrieb

Mehr

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2015

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2015 Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2015 Zum Vertrieb in oder von der Schweiz aus genehmigt: Abaris Emerging Markets Equity (F01074496) 1741 Asset Management AG, St. Gallen Aberdeen

Mehr

Prof. Dr.Thorsten Hens Swiss Banking Institute University of Zurich. Absolute Return Aus Sicht der Modernen Finanzmarktforschung

Prof. Dr.Thorsten Hens Swiss Banking Institute University of Zurich. Absolute Return Aus Sicht der Modernen Finanzmarktforschung Prof. Dr.Thorsten Hens Swiss Banking Institute University of Zurich Absolute Return Aus Sicht der Modernen Finanzmarktforschung Agenda 1. Die Gretchenfrage 2. Entwicklung des Absolute Return a. Das Zeitalter

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: ACMBernstein SICAV - Asian Technology Portfolio ACMBernstein SICAV - International Health Care Portfolio ACMBernstein

Mehr

Behavioral and Evolutionary Finance Neue Wege zu Anlagestrategien von Pensionskassen?

Behavioral and Evolutionary Finance Neue Wege zu Anlagestrategien von Pensionskassen? University of Zurich Institute for Empirical Research in Economics Behavioral and Evolutionary Finance Neue Wege zu Anlagestrategien von Pensionskassen? Prof. Dr. Thorsten Hens Zürich, 17. September Mai

Mehr

Single-Fonds mit Vertriebszulassung im Fürstentum Liechtenstein

Single-Fonds mit Vertriebszulassung im Fürstentum Liechtenstein Single-Fonds mit Vertriebszulassung im Fürstentum Liechtenstein Stand: 12.06.2015 Fonds Verwaltungsgesellschaft Herkunftsland Zahlstelle Vertreterstelle Credit Suisse Real Estate Interswiss Credit Suisse

Mehr

Fonds Verwaltungsgesellschaft Herkunftsland Zahlstelle Vertreterstelle

Fonds Verwaltungsgesellschaft Herkunftsland Zahlstelle Vertreterstelle Single-Fonds mit Vertriebszulassung im Fürstentum Liechtenstein Stand: 23.10.2015 Fonds Verwaltungsgesellschaft Herkunftsland Zahlstelle Vertreterstelle Credit Suisse Real Estate Interswiss Credit Suisse

Mehr

Bundeszentralamt für Steuern. Anmerkungen. Fonds WKN Währung

Bundeszentralamt für Steuern. Anmerkungen. Fonds WKN Währung Bundeszentralamt für Steuern Steuerliche Erfassung der im Kalenderjahr 2001 zugeflossenen Erträge aus ausländischen Investmentanteilen Erträge nach 17 Abs. 1 und 18 Abs. 1 des Gesetzes über den Vertrieb

Mehr

Anlagefonds und Vertriebsträger / Fonds de placement et distributeurs 2000

Anlagefonds und Vertriebsträger / Fonds de placement et distributeurs 2000 E B K C F B E B K C F B Anlagefonds und Vertriebsträger / Fonds de placement et distributeurs 2000 2000 Anlagefonds und Vertriebsträger Fonds de placement et distributeurs Eidgenössische Bankenkommission

Mehr

B is jetzt war es ein erfolgreicher Frühling. StocksWeekly. Fondsdepots

B is jetzt war es ein erfolgreicher Frühling. StocksWeekly. Fondsdepots StocksWeekly Fondsdepots BILDER: MEDIACOLORS (2), BAUMANN JUNGE FAMILIE SEITE 20 Nach den erfreulichen Kursbewegungen steigt die Zuversicht vieler Anleger. Profis zeigen, wie man sich jetzt mit Fonds positioniert.

Mehr

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Mai 2015

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Mai 2015 Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Mai 2015 Zum Vertrieb in oder von der Schweiz aus genehmigt: AC Opp Aremus Fund (F01064773) ACPI Global Funds plc Q ACPI India Fixed Income Fund (F01065826)

Mehr

Fondsanlageliste Geldmarkt

Fondsanlageliste Geldmarkt Fondsanlageliste Geldmarkt Geldmarkt Schweiz Pictet (CH)- Money Market (CHF)-P 1'129'231 CHF 996.94 991.01 0.60% 4.29% 4.79% 987.52 1'009.50 Ja UBS (Lux) Money Market Fund - CHF 601'221 CHF 1'154.06 1'148.79

Mehr

Liste der Emittenten und Anbieter, zu deren Finanzanlagen unsere Gesellschaft Vermittlungs- oder Beratungsleistungen anbietet ( 12, Abs.

Liste der Emittenten und Anbieter, zu deren Finanzanlagen unsere Gesellschaft Vermittlungs- oder Beratungsleistungen anbietet ( 12, Abs. Liste der Emittenten und Anbieter, zu deren Finanzanlagen unsere Gesellschaft Vermittlungs- oder Beratungsleistungen anbietet ( 12, Abs. 4 FinVermV) (Stand: Juni 2013) Aberdeen Global Services S.A. Alceda

Mehr

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Mai 2014

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Mai 2014 Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Mai 2014 Zum Vertrieb in oder von der Schweiz aus genehmigt: 1741 Asset Management Funds SICAV Notenstein (Lux) Sustainable Bond EUR (F01033202) Notenstein

Mehr

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Juni 2014

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Juni 2014 Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Juni 2014 Zum Vertrieb in oder von der Schweiz aus genehmigt: ACMBernstein SICAV Global Core Equity Portfolio (F01034927) AMUNDI TRESO 6 MOIS (F01034872)

Mehr

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - April 2015

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - April 2015 Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - April 2015 Zum Vertrieb in oder von der Schweiz aus genehmigt: AAM European Equities (F01064038) Aberdeen Global II (F00162632) Euro Absolute Return

Mehr

Sparplanangebot der Augsburger Aktienbank AG Stand: 28.12.2004

Sparplanangebot der Augsburger Aktienbank AG Stand: 28.12.2004 973684 LU0050697852 ABN AMRO Germany Equity Fund ABN AMRO Investment Management SA 5,25 EUR Aktien Deutschland 0,00 988117 LU0085494788 ABN AMRO Global Emerging Markets Bond Fund (USD) ABN AMRO Investment

Mehr

Asset Allocation. Cash 8,0% 13% 15%

Asset Allocation. Cash 8,0% 13% 15% Vontobel Fund - Balanced Portfolio (O) Fondsbeginn (01.02.2005) 5,22% 1 Monat 0,41% Sharpe Ratio (RF: 2,18%) 2,50 Volatilität (1 Jahr) 2,80% Volumen 15.405.161 Inventarwert T 105,23 Duration der Der VONTOBEL

Mehr

Transaktionskosten Kosten, welche bei Kauf/Verkauf von Fondsanteilen anfallen

Transaktionskosten Kosten, welche bei Kauf/Verkauf von Fondsanteilen anfallen Transaktionskosten Kosten, welche bei Kauf/Verkauf von Fondsanteilen anfallen Transparenz bis ins kleinste Detail Skandia zeigt auf, welche Transaktionskosten bei einem Kauf/Verkauf von Fondsanteilen anfallen.

Mehr

P R E S S E M I T T E I L U N G

P R E S S E M I T T E I L U N G P R E S S E M I T T E I L U N G Nominierte Fonds der Feri EuroRating Awards 2013 stehen fest Deutschland: Aberdeen und BlackRock am häufigsten nominiert, Allianz Global Investors mit fünf Chancen auf einen

Mehr

HANSARD EUROPE LIMITED FONDS INFORMATIONEN FONDS ERHÄLTLICH IM DX PLAN

HANSARD EUROPE LIMITED FONDS INFORMATIONEN FONDS ERHÄLTLICH IM DX PLAN HANSARD EUROPE LIMITED FONDS INFORMATIONEN FONDS ERHÄLTLICH IM DX PLAN INTERNE FONDS (Bitte beachten: Die Mindestanlage fu r jeden internen Fonds beträgt 4.000 in der jeweiligen Währung.) Name des B02

Mehr

sonstige Kreditinstitute einschließlich der Wertpapierhandelsbanken Seite 1 Unternehmen

sonstige Kreditinstitute einschließlich der Wertpapierhandelsbanken Seite 1 Unternehmen Börsenratswahl Eurex der Wertpapierhandelsbanken Seite 1 ABN AMRO Bank N.V. Frankfurt Branch ABN AMRO Clearing Bank N.V. B. Metzler seel. Sohn & Co. KGaA Baader Bank Aktiengesellschaft Banca Akros S.p.A.

Mehr

Investmentfonds-Angebot

Investmentfonds-Angebot Inländische Dachfonds 3 en Fonds-Mix 25 AT0000784855 2 3,00% 2,50% EUR T 14:30 3 en Fonds-Mix 50 AT0000784863 2 3,50% 2,50% EUR T 14:30 3 en Renten-Dachfonds AT0000744594 2 3,00% 2,50% EUR T 14:30 3 en

Mehr

Welche Style-Indices treiben die Fondsperformance?

Welche Style-Indices treiben die Fondsperformance? Welche Style-Indices treiben die Fondsperformance? Ergebnisse für das Stoxx-Universum Elisabeth Stocker und Niklas Wagner Universität Passau Rüdiger Sälzle FondsConsult Research AG FondsConsult Investmentkonferenz

Mehr

Anbieter und Emittenten

Anbieter und Emittenten Anbieter und Emittenten Fondsplattformen / Depotstellen Augsburger Aktienbank AG Bank zweiplus AG, Schweiz DWS Fondsplattform Deutschland GmbH DWS Fondsplattform S.A. Luxemburg ebase (European Bank for

Mehr

Anlagefonds und Vertriebsträger / Fonds de placement et distributeurs 2004

Anlagefonds und Vertriebsträger / Fonds de placement et distributeurs 2004 E B K C F B E B K C F B Anlagefonds und Vertriebsträger / Fonds de placement et distributeurs 2004 2004 Anlagefonds und Vertriebsträger Fonds de placement et distributeurs Eidgenössische Bankenkommission

Mehr

ZUSATZSEITE. Anlagemöglichkeiten. WWK BasisRente invest WWK Premium FondsRente WWK Premium FondsRente kids

ZUSATZSEITE. Anlagemöglichkeiten. WWK BasisRente invest WWK Premium FondsRente WWK Premium FondsRente kids ZUSATZSEITE Anlagemöglichkeiten WWK BasisRente invest FondsRente FondsRente kids WWK Lebensversicherung auf Gegenseitigkeit Marsstraße 37, 80335 München Telefon (0 89) 5114-20 20 Fax (0 89) 5114-2337 E-Mail:

Mehr

PICTET BVG 2005 Die neue Index Familie für Schweizer Pensionskassen

PICTET BVG 2005 Die neue Index Familie für Schweizer Pensionskassen PICTET BVG 2005 Die neue Index Familie für Schweizer Pensionskassen Roger Buehler Performance Attribution Roundtable Januar 2006 Zürich Überblick Die Grundsätze für die neuen BVG 2005 Indizes Was ändert

Mehr

Bundeszentralamt für Steuern. Steuerliche Erfassung der im Kalenderjahr 2000 zugeflossenen Erträge aus ausländischen Investmentanteilen

Bundeszentralamt für Steuern. Steuerliche Erfassung der im Kalenderjahr 2000 zugeflossenen Erträge aus ausländischen Investmentanteilen : Bundeszentralamt für Steuern Steuerliche Erfassung der im Kalenderjahr 2000 zugeflossenen Erträge aus ausländischen Investmentanteilen Erträge nach 17 Abs. 1 und 18 Abs. 1 des Gesetzes über den Vertrieb

Mehr

Citywire Frankfurt. Alleskönner Multi-Asset

Citywire Frankfurt. Alleskönner Multi-Asset Citywire Frankfurt Alleskönner Multi-Asset 10th. September 2015 Alleskönner Multi-Asset Quadratur des Kreises? Source: www.illusionen.biz 2 Teil I Wo stehen wir? 3 Wo stehen wir? Entwicklung der Bundesanleiherenditen

Mehr

Mitteilung an die Anleger

Mitteilung an die Anleger Publikation für die Schweiz: S. 1 Publikation für Liechtenstein: S. 8 Publikation für die Schweiz Mitteilung an die Anleger Swisscanto Asset Management AG (neu: Swisscanto Fondsleitung AG), als Fondsleitung,

Mehr

Einzelfondsliste (Stand per 01.01.2014)

Einzelfondsliste (Stand per 01.01.2014) Einzelfondsliste (Stand per 01.01.2014) Im Rahmen des Einzelfondspicking stehen Ihnen neben gemanagten Portefeuilles (siehe Bedingungs-Merkblatt zur Fondspolizze) eine Reihe von Einzelfonds zur Verfügung.

Mehr

Empfehlungsliste. Investment Office 4. Quartal, 2012 Nr. 2. Name des Anlagefonds Anlagefonds 12.10. High Low Thesau. Datum Mmgt.

Empfehlungsliste. Investment Office 4. Quartal, 2012 Nr. 2. Name des Anlagefonds Anlagefonds 12.10. High Low Thesau. Datum Mmgt. Liquidität Valor Sub-Anlagekategorie des Whrg. Kurs per 52 Wochen Swisscanto Money Market Fund 1'363'887 Geldmarkt CHF 148.85 ne 18.03.1991 0.09 T Obligationen Valor Sub-Anlagekategorie des Whrg. Kurs

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht 2014 Nordea 1, SICAV

Ungeprüfter Halbjahresbericht 2014 Nordea 1, SICAV Ungeprüfter Halbjahresbericht 2014 Nordea 1, SICAV Société d Investissement à Capital Variable à compartiments multiples Investmentfonds nach Luxemburger Recht 562, rue de Neudorf L-2220 Luxemburg Großherzogtum

Mehr

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Juni 2015

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Juni 2015 Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Juni 2015 Zum Vertrieb in oder von der Schweiz aus genehmigt: 20UGS () FUNDS DIVERSIFIED OPPORTUNITY (F01067876) AMUNDI ETF S&P 500 BUYBACK ETF (F01067961)

Mehr

ETF Quarterly Statistics

ETF Quarterly Statistics ETF Quarterly Statistics 4. Quartal 2014 Entwicklung des ETF-Segments von SIX Swiss Exchange im 4. Quartal 2014 2014 erzielte die Schweizer Börse einen ETF-Handelsumsatz von CHF 90,8 Mrd., wovon CHF 24

Mehr

Formulare 80-98 und 60 / Formules 80-98 et 60 / Moduli 80-98 e 60 2006

Formulare 80-98 und 60 / Formules 80-98 et 60 / Moduli 80-98 e 60 2006 Altaro Global Balanced Fund 1 601 659 28.04. 3 0.90 Z AMC Professional Fund - AMC Pro Swiss Equity A 601 870 - - 0.00 - AMC Professional Fund - AMC Pro Swiss Equity B 2 298 796 - - 0.00 - AMC Professional

Mehr

Vermittelbare Fremdfonds

Vermittelbare Fremdfonds Vermittelbare Fremdfonds Die vorliegende Datei beinhaltet eine reine Auflistung von Fonds und informiert Vertriebspartner darüber mit welchen Kapitalanlagegesellschaften die Bank Austria eine Vertriebsvereinbarung

Mehr

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!*

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* Info August 2015 Allianz Investmentbank AG Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* www.allianzinvest.at ABS-Cofonds Allianz Adifonds - A - EUR** Allianz Adiverba - A - EUR** Allianz Aktien Europa**

Mehr

Aktienfonds Großbritannien Wertentwicklungen in EUR bis zum 30. September 2007 absteigend sortiert nach Spalte : 10 Jahre kum.

Aktienfonds Großbritannien Wertentwicklungen in EUR bis zum 30. September 2007 absteigend sortiert nach Spalte : 10 Jahre kum. Seite: 1 absteigend sortiert nach Spalte : 10 Jahre WKN Kosten per Transaktion Anteilspreis Rücknahme Stichtag Anteilspreis 1 Monat 6 Monate 1 M&G Recovery Fund (UK) A 806092 5,25 % 22,732 12.10.2007-0,27

Mehr

Welche Style-Indices treiben die Fonds- Performance?

Welche Style-Indices treiben die Fonds- Performance? Welche Style-Indices treiben die Fonds- Performance? Ergebnisse für das Stoxx-Universum Prof. Dr. Niklas Wagner und Dipl.-Kffr. Elisabeth Stocker, Universität Passau Dipl.-Kfm. Rüdiger Sälzle, FondsConsult

Mehr

Vermögensmanagement. Postgraduierten-Programm_. Qualifizierung für Vermögensverwalter und Private Banker

Vermögensmanagement. Postgraduierten-Programm_. Qualifizierung für Vermögensverwalter und Private Banker Postgraduierten-Programm_ Vermögensmanagement Qualifizierung für Vermögensverwalter und Private Banker Deutsche Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Trends im Vermögensmanagement_ Wachstumsmarkt Vermögensverwaltung...

Mehr

Anlageempfehlungen und richtlinien für die fondsgebundene Lebensversicherung

Anlageempfehlungen und richtlinien für die fondsgebundene Lebensversicherung Anlageempfehlungen und richtlinien für die fondsgebundene Lebensversicherung Definition der Risikostufen: Die Einteilung des Fonds- und Fondsportfolioangebots in Risikoklassen soll deren Einsatz im Rahmen

Mehr

Im Betriebsvermögen. Im Privatvermögen steuerpflichtige Substanzgewinne. steuerpflichtige Substanzgewinne

Im Betriebsvermögen. Im Privatvermögen steuerpflichtige Substanzgewinne. steuerpflichtige Substanzgewinne JPMorgan Investment Funds Ausschüttungsgleiche Erträge für Österreich für das Geschäftsjahr 1. Jänner bis 31. Dezember 2005 pwc Alle Beträge in EUR Klasse EUR Global Balanced Fund Class A (acc) LU0070212591

Mehr

Inhalt. Alternative Investments im Vergleich. Alt. Investments auf Fonds-Basis 6. Strategien, Zahlen. Definitionen 8. FIAP AI Index Vergleich

Inhalt. Alternative Investments im Vergleich. Alt. Investments auf Fonds-Basis 6. Strategien, Zahlen. Definitionen 8. FIAP AI Index Vergleich Alternative Investments Schwellenländerreport Gesamtmarktreport Report, 26. November 2007 2008 Inhalt Alternative Investments im Vergleich Strategien, Zahlen FIAP AI Index Vergleich Kennzahlen 2 3 4 5

Mehr

Fonds-Bezeichnung ISIN Anlage-Schwerpunkt Region

Fonds-Bezeichnung ISIN Anlage-Schwerpunkt Region 1 VORSORGE Lebensversicherung AG Fondsübersicht A Aberdeen Global Chinese Equity Fund A2 LU0231483743 Aktienfonds All Cap China China Aberdeen Global Emerging Markets Equity Fund LU0132412106 Aktienfonds

Mehr

Inhaltsverzeichnis Kapitel 0 - Einführung und Grundlagen 11 Kapitel 1 - Renditen auf Finanzmärkten 37 Kapitel 2 - Risiko auf Finanzmärkten 61

Inhaltsverzeichnis Kapitel 0 - Einführung und Grundlagen 11 Kapitel 1 - Renditen auf Finanzmärkten 37 Kapitel 2 - Risiko auf Finanzmärkten 61 Inhaltsverzeichnis Kapitel 0 - Einführung und Grundlagen 11 0.1 Gegenstandsbereich der Finance als wissenschaftliche Disziplin 0.2 Kernthemen der Finance 0.3 Entwicklungsmerkmale der Finanzmärkte - 0.4

Mehr

CONVEST 21 JAHRESBERICHT PER 31. DEZEMBER 2005

CONVEST 21 JAHRESBERICHT PER 31. DEZEMBER 2005 CONVEST 21 JAHRESBERICHT PER 31. DEZEMBER 2005 A member of American International Group, Inc. Jahresbericht per 31. Dezember 2005 SEHR GEEHRTE KUNDIN, SEHR GEEHRTER KUNDE Die Entwicklung der meisten Aktienmärkte

Mehr

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!*

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* Info Oktober 2015 Allianz Investmentbank AG Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* www.allianzinvest.at Für Privatinvestoren ABS-Cofonds Allianz Adifonds - A - EUR** Allianz Adiverba - A - EUR** Allianz

Mehr

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!*

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* Info April 2015 Allianz Investmentbank AG Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* www.allianzinvest.at ABS-Cofonds Adirenta - A - EUR Adirenta - P2 - EUR Adireth - AT - EUR Allianz Adifonds - A - EUR**

Mehr

Vorbesprechung Einheit 1, 14. Oktober 2005

Vorbesprechung Einheit 1, 14. Oktober 2005 Vorbesprechung Einheit 1, 14. Oktober 2005 Dr. Christoph Wiesmayr 0 Inhalte Historie Charakteristika von AI Alphaquellen von AI warum kann das funktionieren? Definitionen und Abgrenzungen Investmentstile

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen -

Mit Sicherheit mehr Vermögen. M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen - M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen - Was genau zeichnet die vermögendsten Kapitalanleger dieser Welt aus? Was ist deren Geheimnis und wie können Sie diese Geheimnisse NUTZEN? Agenda

Mehr

Methodik Asset Manager Ranking und Feri EuroRating Awards

Methodik Asset Manager Ranking und Feri EuroRating Awards Methodik Asset Manager Ranking und Feri EuroRating Awards Christopher Wolter 1. Einführung Ein Anleger, der sein Geld in Investmentfonds investieren möchte, sieht sich einer unüberschaubaren Produktvielfalt

Mehr

Dr. iur. Pascal Buschor, CAIA. Rechtliche Rahmenbedingungen für Hedge Funds in der Schweiz

Dr. iur. Pascal Buschor, CAIA. Rechtliche Rahmenbedingungen für Hedge Funds in der Schweiz Dr. iur. Pascal Buschor, CAIA Rechtliche Rahmenbedingungen für Hedge Funds in der Schweiz VII Inhaltsübersicht Inhaltsverzeichnis... IX Abkürzungsverzeichnis...XV Abbildungsverzeichnis... XXI Literaturverzeichnis...

Mehr

Switch-Auftrag Anlagefonds

Switch-Auftrag Anlagefonds PAX, Schweizerische Lebensversicherungs-Gesellschaft AG Aeschenplatz 13, Postfach, 4002 Basel Telefon +41 61 277 66 66, Fax +41 61 277 64 56 info@pax.ch, www.pax.ch Switch-Auftrag Anlagefonds Name und

Mehr

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF)

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Hinweis: Für den Erwerb bzw. den von Anteilen oder Aktien an Investmentvermögen an Exchange Traded Funds (ETF) ist die Abgabe

Mehr

ETF Quarterly Statistics

ETF Quarterly Statistics ETF Quarterly Statistics 2. Quartal 2015 Entwicklung des ETF-Segments von SIX Swiss Exchange im 2. Quartal 2015 Die Schweizer Börse erzielte im 2. Quartal 2015 einen ETF-Handelsumsatz von CHF 20,9 Mrd.,

Mehr

Kurzportrait. DekaBank-Stiftungslehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzcontrolling. Professor Dr.

Kurzportrait. DekaBank-Stiftungslehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzcontrolling. Professor Dr. Kurzportrait DekaBank-Stiftungslehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzcontrolling Professor Dr. Niklas Wagner Übersicht Lehre, Forschung und Praxis Einblick in das Lehrprogramm Aktuelle

Mehr

PAX-FondsInvest. Damit Ihr Kapital in guter Gesellschaft ist

PAX-FondsInvest. Damit Ihr Kapital in guter Gesellschaft ist PAX-FondsInvest Damit Ihr Kapital in guter Gesellschaft ist Vorsorgeanlagen mit Performance Jeder Anleger will eine möglichst attraktive Rendite bei hoher Liquidität und geringem Risiko erzielen. Leider

Mehr

Rückblick 2014 Alternative UCITS

Rückblick 2014 Alternative UCITS Rückblick 2014 Alternative UCITS Deutlich geringere Volatilität bei UCITS-Strategien als an den Aktienmärkten CTA-Strategien in 2014 besonders erfolgreich UCITS-Hedgefonds verwalteten in 2014 in etwa 150

Mehr

Verzeichnis der von der Kursliste der eidg. Steuerverwaltung per 31.12.2012 abweichenden Steuerwerte für die Staatssteuerveranlagung 2012

Verzeichnis der von der Kursliste der eidg. Steuerverwaltung per 31.12.2012 abweichenden Steuerwerte für die Staatssteuerveranlagung 2012 Verzeichnis der von der Kursliste der eidg. Steuerverwaltung per 31.12.2012 abweichenden Steuerwerte für die Staatssteuerveranlagung 2012 gilt nur für natürliche Personen mit Domizil im Kanton Basel-Landschaft

Mehr

Schweizer Leadership Pensions Forum 2014

Schweizer Leadership Pensions Forum 2014 Schweizer Leadership Pensions Forum 2014 Corporate Bonds in welchen Bereichen liegen die attraktivsten Opportunitäten? Michael Klose Head Fixed Income AMB Schweiz Swiss Life Asset Managers 29 Oktober 2014

Mehr

Fonds-Finder Die 100 beliebtesten Fonds bei der DAB Bank im Vormonat.

Fonds-Finder Die 100 beliebtesten Fonds bei der DAB Bank im Vormonat. Fonds-Finder Die 100 beliebtesten Fonds bei der im Vormonat. ANLAGESCHWERPUNKT FONDSNAME WKN DAB Werbemitteilung* Gültig im September 2015 Absolute Return DWS Concept - Kaldemorgen DWSK00 82 5,26% 50,00%

Mehr

Ihre Fondsauswahl bei Zurich

Ihre Fondsauswahl bei Zurich Ihre Fondsauswahl bei Zurich Ab 1. August 2015 sicherheitsorientiert Geldmarkt ESPA Reserve Euro Plus T AT0000812979 04.11.1998 Erste Sparinvest Floating Rate Notes LU0034353002 15.07.1991 Erzielung von

Mehr

b) Tätigkeitsart Erlaubnis von der zuständigen IHK Frankfurt als Finanzanlagenvermittler/-berater nach 34 f Abs. 1 der Gewerbeordnung (GewO)

b) Tätigkeitsart Erlaubnis von der zuständigen IHK Frankfurt als Finanzanlagenvermittler/-berater nach 34 f Abs. 1 der Gewerbeordnung (GewO) Kundeninformation nach 12 FinVermV a) Name und Anschrift FIL Finance Services GmbH Geschäftsführer: Michael Borbe, Dr. Andreas Prechtel Kastanienhöhe 1, 61476 Kronberg 06173 / 509 19 23 info@fidelity.de

Mehr

Beste Fondsinformationen 2006

Beste Fondsinformationen 2006 Vereinfachte Verkaufsprospekte (simplified prospectus) 2. AT0000672068 AT0000747175 AT0000986377 AT0000805361 BondPortfolio Euro 7-10 y. (A) Spängler Global Technology Trust Raiffeisen-Europa-Aktien Fonds

Mehr

Beilage zur Einkommensteuererklärung 2006. Franz und Maria MUSTER

Beilage zur Einkommensteuererklärung 2006. Franz und Maria MUSTER Beilage zur Einkommensteuererklärung 2006 "Einkünfte aus Kapitalvermögen" und "Sonstige Einkünfte" im Kalenderjahr 2006 aus weissen ausländischen Investmentfonds auf ausländischen Depots Franz und Maria

Mehr

Neues aus der Welt der Hedge Funds. Mai 2007

Neues aus der Welt der Hedge Funds. Mai 2007 Neues aus der Welt der Hedge Funds Mai 2007 Hedge Funds: ein Überblick Page 2 Anzahl der Hedge Funds Weltweit gibt es zwischen 7.500 und 8.500 Hedge Funds Ein paar Beispiele: Citadel Man Group Fortress

Mehr

Liste der Anbieter von anerkannten Vorsorgeprodukten der gebundenen Selbstvorsorge (Säule 3a), Stand 31. Dezember 2014

Liste der Anbieter von anerkannten Vorsorgeprodukten der gebundenen Selbstvorsorge (Säule 3a), Stand 31. Dezember 2014 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Eidgenössische Steuerverwaltung ESTV Hauptabteilung Direkte Bundessteuer, Verrechnungssteuer, Stempelabgaben Direkte Bundessteuer Bern, 25. Februar 2015 An die kantonalen

Mehr

Aktive Allokation mit passiven Bausteinen

Aktive Allokation mit passiven Bausteinen Aktive Allokation mit passiven Bausteinen Dr. Stephanie Lang, Strategist ishares Portfolio Solutions & Analysis 3. September 2015 NUR FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER / QUALIFIZIERTE INVESTOREN Agenda PASSIVE

Mehr

Die Fonds auf einen Blick

Die Fonds auf einen Blick Die Fonds auf einen Blick 3 fa c el l e in ive Strateg lus ien Ex k Alle Strategien und Investmentfonds für die fondsgebundene Vorsorge h un d schn Exklusive Anlagestrategien Made in Germany Strategie

Mehr

Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt, 29. Mai 2008

Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt, 29. Mai 2008 Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands Frankfurt, 29. Mai 2008 Schwieriges Marktumfeld seit dem 2. Halbjahr 2007 Erhöhte Unsicherheit auf den Kreditmärkten 700 130 Auswirkungen auf

Mehr

Aktienfonds Deutschland Wertentwicklungen in EUR bis zum 30. Juni 2012 aufsteigend sortiert nach Spalte : 1 Jahr

Aktienfonds Deutschland Wertentwicklungen in EUR bis zum 30. Juni 2012 aufsteigend sortiert nach Spalte : 1 Jahr Ausdruck für Max Mustermann, vom 04.09.2012 Seite 1 Bezeichnung WKN Kosten per Transaktion Anteilspreis Rücknahme Stichtag Anteilspreis 1 Monat 1 ETFX DAX 2x Long A0X895 0,00 % 112,87 13.07.2012 4,05 %

Mehr

Indizes Wertentwicklungen in EUR bis zum 31. Dezember 2011 aufsteigend sortiert nach Spalte : 1 Jahr

Indizes Wertentwicklungen in EUR bis zum 31. Dezember 2011 aufsteigend sortiert nach Spalte : 1 Jahr Ausdruck vom 13.01.2012 Seite 1 2010 2009 2008 2007 1 Jahr 1 BSE 30 (Indien) 32,42 % 80,59 % -59,14 % 47,49 % -35,78 % 2 ISE 100 37,05 % 93,45 % -62,05 % 53,55 % -35,68 % 3 MSCI India 30,81 % 99,44 % -63,07

Mehr

Fonds-Finder Die 100 beliebtesten Fonds bei der DAB Bank im Vormonat.

Fonds-Finder Die 100 beliebtesten Fonds bei der DAB Bank im Vormonat. Fonds-Finder Die 100 beliebtesten Fonds bei der im Vormonat. ANLAGESCHWERPUNKT FONDSNAME WKN DAB Werbemitteilung* Gültig im Oktober 2015 Absolute Return Invesco Pan Europ.Structur.Eq. 796421 78 5,26% min.

Mehr

Liste der rückkaufsfähigen Kapitalversicherungen der Säule 3b, Stand September 2007

Liste der rückkaufsfähigen Kapitalversicherungen der Säule 3b, Stand September 2007 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Eidgenössische Steuerverwaltung ESTV Hauptabteilung Direkte Bundessteuer, Verrechnungssteuer, Stempelabgaben Direkte Bundessteuer Bern, 8. Oktober 2007 DB-020.1a-KUP

Mehr

Sparplanangebot der Augsburger Aktienbank AG Stand: 09.03.2006

Sparplanangebot der Augsburger Aktienbank AG Stand: 09.03.2006 973684 LU0050697852 ABN AMRO Germany Equity Fund ABN AMRO Investment Management SA 5,25 EUR Aktien Deutschland 0,00 974393 LU0056994014 ABN AMRO China Equity Fund ABN AMRO Investment Management SA 5,25

Mehr

Wer finanziert die Pharmakonzerne? Barbara Küpper Testbiotech Konferenz Der patentierte Affe Berlin, 17 June 2015

Wer finanziert die Pharmakonzerne? Barbara Küpper Testbiotech Konferenz Der patentierte Affe Berlin, 17 June 2015 Wer finanziert die Pharmakonzerne? Barbara Küpper Testbiotech Konferenz Der patentierte Affe Berlin, 17 June 2015 Inhalt Hintergrund Finanzinstitute Finanzielle Beziehungen Finanzierung der Pharmaunternehmen

Mehr

Liste der Anbieter von anerkannten Vorsorgeprodukten der gebundenen Selbstvorsorge (Säule 3a), Stand 31. Dezember 2011

Liste der Anbieter von anerkannten Vorsorgeprodukten der gebundenen Selbstvorsorge (Säule 3a), Stand 31. Dezember 2011 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Eidgenössische Steuerverwaltung ESTV Hauptabteilung Direkte Bundessteuer, Verrechnungssteuer, Stempelabgaben Direkte Bundessteuer, 5. Juli 2012 DB-33.1.e-HEA An die

Mehr

Sparplan Fondsinvest flexibler Vermögensaufbau

Sparplan Fondsinvest flexibler Vermögensaufbau Privatkunden Sparplan Fondsinvest flexibler Vermögensaufbau Vermögensaufbau in Ihrem Tempo Flexibilität vom Anfang bis zum Schluss 2 Mit dem Sparplan Fondsinvest investieren Sie individuelle Beträge in

Mehr

BVI INVESTMENTSTATISTIK: GENERAL MARKET OVERVIEW 31.3.2015

BVI INVESTMENTSTATISTIK: GENERAL MARKET OVERVIEW 31.3.2015 : GENERAL MARKET OVERVIEW 31.3.2015 Net assets and net sales of investment funds and assets outside investment funds (discretionary portfolio management) BVI investment funds, Luxembourg and other foreign

Mehr

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF)

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds () Hinweis: Für den Erwerb bzw. den von Anteilen oder Aktien an Investmentvermögen an Exchange Traded Funds () ist die Abgabe eines

Mehr

Liste der rückkaufsfähigen Kapitalversicherungen der Säule 3b, Stand 18. November 2008

Liste der rückkaufsfähigen Kapitalversicherungen der Säule 3b, Stand 18. November 2008 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Eidgenössische Steuerverwaltung ESTV Hauptabteilung Direkte Bundessteuer, Verrechnungssteuer, Stempelabgaben Direkte Bundessteuer Bern, 2. Dezember 2008 DB-020.1a-KUP

Mehr

Typ Finanzintermediär Name des Institutes Bewilligungsdatum Bemerkungen Konzipient Mag.iur. Roger Beck 25.10.2010

Typ Finanzintermediär Name des Institutes Bewilligungsdatum Bemerkungen Konzipient Mag.iur. Roger Beck 25.10.2010 Erteilte Bewilligungen vom 1. Oktober 2010 bis 31. Dezember 2010 Typ Finanzintermediär Name des Institutes Bewilligungsdatum Bemerkungen Konzipient Mag.iur. Roger Beck 25.10.2010 Konzipient lic.iur. Norman

Mehr

VERMÖGENSÜBERSICHT IN CHF PER 30.06.2015

VERMÖGENSÜBERSICHT IN CHF PER 30.06.2015 Anlageaufteilung Währungsaufteilung VERMÖGENSÜBERSICHT IN PER 3.6.215 Liquidität Kurzfristige Anlagen Obligationen (inklusive Marchzinsen) Aktien Alternative Anlagen Rohstoffe Diverses Total Anlagen 22458

Mehr

Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges?

Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges? Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges? 14 Juni 2012 Mercer (Switzerland) SA Christian Bodmer Leiter Investment Consulting Schweiz Inhaltsübersicht Marktumfeld und Herausforderungen für Pensionskassen

Mehr

Sparplan Fondsinvest Vermögen aufbauen, flexibel bleiben. Anlegen

Sparplan Fondsinvest Vermögen aufbauen, flexibel bleiben. Anlegen Sparplan Fondsinvest Vermögen aufbauen, flexibel bleiben Anlegen 2 Vermögensaufbau in Ihrem Tempo Mit dem Sparplan Fondsinvest investieren Sie individuelle Beträge in Anlagefonds und legen damit ein solides

Mehr

Privatkunden. Sparplan Fondsinvest aussichtsreich und variabel

Privatkunden. Sparplan Fondsinvest aussichtsreich und variabel Privatkunden _ Sparplan Fondsinvest aussichtsreich und variabel 1 Vermögensaufbau in Ihrem Tempo Flexibilität vom Anfang bis zum Schluss Mit dem Sparplan Fondsinvest investieren Sie individuelle Beträge

Mehr

Investmentfonds Wertentwicklungen in EUR bis zum 30. September 2015 absteigend sortiert nach Spalte : 10 Jahre kum.

Investmentfonds Wertentwicklungen in EUR bis zum 30. September 2015 absteigend sortiert nach Spalte : 10 Jahre kum. Ausdruck [Aktien Deutschland.FRA] vom 21.10.2015 Seite 1 von 5 absteigend sortiert nach Spalte : 1 DWS Deutschland Aktienfonds Deutschland 2,93 % 84,31 % 179,48 % 425,87 % 10,82 % 8,65 % 2 DWS Aktien Strategie

Mehr

Fondsdepots nach Mass Nun wirds konkret. Fondsspezialisten stellen für zwei klar definierte Anlegerprofile geeignete Portfolios zusammen.

Fondsdepots nach Mass Nun wirds konkret. Fondsspezialisten stellen für zwei klar definierte Anlegerprofile geeignete Portfolios zusammen. Markets 1x1 der Fonds Fondsdepots nach Mass Nun wirds konkret. Fondsspezialisten stellen für zwei klar definierte Anlegerprofile geeignete Portfolios zusammen. Von Andreas Fuchs Wer einen grösseren Geldbetrag

Mehr

Informationen zur Fondsauswahl

Informationen zur Fondsauswahl Informationen zur Fondsauswahl Im Folgenden erhalten Sie Informationen und Erläuterungen zu unserem Fondsangebot. Bitte lesen Sie die untenstehenden Informationen vor Antragstellung. Inhaltsverzeichnis:

Mehr

Schweizer Vermögensdepot Übersicht der Strategien G, S, W und F per 31.01.2015

Schweizer Vermögensdepot Übersicht der Strategien G, S, W und F per 31.01.2015 05.12 06.12 07.12 08.12 09.12 10.12 11.12 12.12 01.13 02.13 03.13 04.13 05.13 06.13 07.13 08.13 09.13 10.13 11.13 12.13 01.14 02.14 03.14 04.14 05.14 06.14 07.14 08.14 09.14 10.14 11.14 12.14 01.15 Schweizer

Mehr