Inhaltsverzeichnis A Rechtliche Grundlagen... 12

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhaltsverzeichnis A Rechtliche Grundlagen... 12"

Transkript

1 Inhaltsverzeichnis 7 Inhaltsverzeichnis A Rechtliche Grundlagen Einführung Die Rechte der Kinder Die UN-Kinderrechtskonvention Die vier Grundprinzipien Einzelrechte Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland Das SGB VIII oder Kinder- und Jugendhilfegesetz Begriffsbestimmungen Aufgaben der Kinder- und Jugendhilfe Träger der Jugendhilfe Die Tätigkeitsfelder der Jugendhilfe im Einzelnen Das Bürgerliche Gesetzbuch Personensorge Vermögenssorge Gesetzliche Vertretung Rechtliche Voraussetzungen für die Kindertagespflege Zielgruppe Die Rechtslage ab 1. August Der Förderungsauftrag Die Erlaubnis zur Kindertagespflege (Pflegeerlaubnis) Eignung für die Kindertagespflege Versagung der Pflegeerlaubnis Erteilung der Pflegeerlaubnis Großtagespflegestelle Zusammenschluss von Tagespflegepersonen Vermittlung Vermittlung durch das Jugendamt Vermittlung durch einen freien Träger der Jugendhilfe Selbst organisierte Kindertagespflege...33 B Unternehmen Kindertagespflege Arbeitsrechtlicher Status: Tagespflegeperson und Kinderbetreuer Selbstständige Tätigkeit Scheinselbständigkeit Selbstständigkeit mit nur einem Auftraggeber Unselbstständige Tätigkeit Rechte aus dem Arbeitsvertrag...36

2 8 2 Abgrenzung nebenberufliche und hauptberufliche Tätigkeit Nebenberufliche Tätigkeit Hauptberufliche Tätigkeit Kindertagespflege in der Mietwohnung Gewerbeschein Vergütung Private Vergütung Finanzielle Förderung Pflegegeld und Erziehungsgeld Übernahme der Kosten für eine Unfallversicherung Zuschüsse zu Kranken- und Rentenversicherung Zuschüsse bei nicht geförderter Kindertagespflege Kostenbeteiligung Finanzielle Förderung und private Zuzahlung Geschäftskonto Investitionskostenzuschuss Anrechnung des Einkommens auf staatliche Leistungen Elterngeld Arbeitslosengeld I Existenzgründungszuschuss Arbeitslosengeld II ALG II und öffentlich geförderte Kindertagespflege Private Kindertagespflege Einstiegsgeld Wohngeld Altersrente Erwerbsminderungsrente Hinterbliebenenrente...53 C Der Betreuungsvertrag Rechtliche Einordnung Inhalte eines Betreuungsvertrages Personendaten Betreuungsbeginn, Betreuungszeiten und Betreuungsort Erziehungsgrundsätze und -nachweise Eingewöhnungsphase Vergütung, Zahlungsmodalitäten und Zusatzvereinbarungen Regelungen für den Krankheitsfall Urlaub und betreuungsfreie Tage Vorschlag für eine sinnvolle Regelung...60

3 Inhaltsverzeichnis Versicherungen Beendigung des Vertragsverhältnisses Ordentliche Kündigung Außerordentliche Kündigung Aufhebungsvertrag Schweigepflicht und Datenschutz Schriftform Salvatorische Klausel Vollmachten und Anlagen Gerichtsstandvereinbarung Sonstiges Kaution, Reservierungsgebühr und Vertragsstrafe Erläuterung der Rechtsbegriffe Kaution Reservierungsgebühr Ziel der Klauseln Rechtliche Möglichkeiten Kündigung vor Vertragsbeginn Reugeld (Abfindung) Vertragsstrafe Selbstständiges Schuldversprechen Zusammenfassung Durchsetzung von Vergütungsansprüchen Vertragsinhalt Verzug und Zahlungsaufforderung Annahmeverzug Mahnbescheid Vollstreckungsbescheid Klage Medikamentengabe in der Tagespflege...69 D Versicherungen Unfallversicherung Die Unfallversicherung der Tagespflegeperson Selbstständige Tagespflegepersonen Angestellte Tagespflegepersonen Die Unfallversicherung für das Tageskind Krankenversicherung Selbstständige Tagespflegepersonen Familienversicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung...72

4 Freiwillige gesetzliche Krankenversicherung Private Krankenversicherung Abhängig beschäftigte Tagespflegepersonen Abhängige Beschäftigung und nebenberufliche Selbstständigkeit Haftpflichtversicherung Haftung Aufsichtspflicht Aufsichtspflichtige Person Unmittelbare Aufsichtspflicht Mittelbare Aufsichtspflicht Beginn und Ende der Aufsichtspflicht Folgen einer Aufsichtspflichtverletzung Mitnahme im Pkw Rentenversicherung Angestellte Tagespflegepersonen Selbstständige Tagespflegepersonen Beitragsbemessung Riester-Förderung für verheiratete Selbstständige Arbeitslosenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Rechtschutzversicherung Berechnungsbeispiele zu den Versicherungsbeiträgen...83 E Steuern Meldung an das Finanzamt Hinweise zum Fragebogen Die Einkommensteuererklärung Steuerfreibetrag Das zu versteuernde Einkommen Die Betriebsausgabenpauschale Der Einzelnachweis Das Ausfüllen der Formulare Der Mantelbogen Die Anlage EÜR (Einnahmen-Überschuss-Rechnung) Anlage S (Selbstständige Tätigkeit) Anlage Vorsorgeaufwand Anlage AV (Altersvorsorgebeiträge) Anlage Kind Ausfüllhilfen Rechnungen...89

5 Inhaltsverzeichnis 11 4 Einkommensteuervorauszahlung Umsatzsteuer Beispiele zur Höhe der Einkommensteuer Zusammenschluss (GbR)...91 F Schweigepflicht und Datenschutz Schweigepflicht Die Schweigepflicht im StGB Vertraglich vereinbarte Schweigepflicht Datenschutz Sozialdaten Datenerhebung Datenübermittlung Exkurs Kindeswohlgefährdung...95 G Landesrecht Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen Die Regelungen der Bundesländer im Überblick H Anhang Muster und Formulierungsvorschläge Muster Betreuungsvertrag und Anlagen Adressen und Links Weiterführende Literatur Glossar Formulare...138

reguläre Ausbildungsdauer verkürzte Ausbildungsdauer Ausbildungsverträge insgesamt Veränderung Zuständigkeitsbereich Veränderung Veränderung

reguläre Ausbildungsdauer verkürzte Ausbildungsdauer Ausbildungsverträge insgesamt Veränderung Zuständigkeitsbereich Veränderung Veränderung Schleswig-Holstein in Schleswig-Holstein Industrie und Handel 9.826 10.269 443 4,5 1.129 1.074-55 -4,9 10.955 11.343 388 3,5 Handwerk 5.675 5.687 12 0,2 1.301 1.301 0 0,0 6.976 6.988 12 0,2 Öffentlicher

Mehr

FERIEN IM SCHULJAHR 2012/2013

FERIEN IM SCHULJAHR 2012/2013 Taubenstr. 0, 07 Berlin Tel: 030/548-499, Fax: 030/548-450 0 0/ FERIEN IM SCHULJAHR 0/ in den Ländern Baden-Württemberg (5) 9.0. 0.. 4.. 05.0. - 5.03. 05.04..05. 0.06. 5.07. - 07.09. Bayern () 9.0 03..

Mehr

steuer- und sozialversicherungsrechtliche der Tagespflege ab 2009 Dipl.-Kfm. (FH) Dipl.-Jur. MBA Hendrik Hachenberg Steuerberater

steuer- und sozialversicherungsrechtliche der Tagespflege ab 2009 Dipl.-Kfm. (FH) Dipl.-Jur. MBA Hendrik Hachenberg Steuerberater steuer- und sozialversicherungsrechtliche Rahmenbedingungen der Tagespflege ab 2009 Dipl.-Kfm. (FH) Dipl.-Jur. MBA Hendrik Hachenberg Steuerberater Gliederung Neuerungen ab 2009 Krankenversicherung Rentenversicherung

Mehr

Betreuung von Tagespflegekindern

Betreuung von Tagespflegekindern Betreuung von Tagespflegekindern Kostenbeiträge und laufende Geldleistungen Dietzenbach 11.03.2010 G. Horcher, Fachdienstleiter Jugend und Soziales Gliederung 1. Rechtliche und politische Ausgangslage

Mehr

Tagesmütter Tagesväter

Tagesmütter Tagesväter Tagesmütter Tagesväter Infos und Tipps Zur flexiblen Kinderbetreuung Tagesmütter väter Infobrosc doc Seite 1 von 25 Tagesmütter Tagesväter Herausgeberin: Ansprechpartnerin: Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft

Mehr

Tipps und Hinweise zur Steuererklärung für Tagespflegepersonen ESF-Projekt: Kindertagespflege im Zusammenschluss

Tipps und Hinweise zur Steuererklärung für Tagespflegepersonen ESF-Projekt: Kindertagespflege im Zusammenschluss Tipps und Hinweise zur Steuererklärung für Tagespflegepersonen ESF-Projekt: Kindertagespflege im Zusammenschluss gefördert von: Impressum Vorbemerkung Erstellt von Mirjam Taprogge-Essaida im Rahmen des

Mehr

LANDRATSAMT NEUSTADT A. D. WALDNAAB - Kreisjugendamt -

LANDRATSAMT NEUSTADT A. D. WALDNAAB - Kreisjugendamt - LANDRATSAMT NEUSTADT A. D. WALDNAAB - Kreisjugendamt - Informationen für Tagespflegepersonen im Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab 1. Ihre Ansprechpartner Sozialpädagogischer Fachdienst: Frau Kick Tel.:

Mehr

Rechtliche Rahmenbedingungen

Rechtliche Rahmenbedingungen Rechtliche Rahmenbedingungen Wichtige bundes- und landesrechtliche Regelungen Rechtsgrundlage für das Kinder- und Jugendhilferecht ist das Sozialgesetzbuch Achtes Buch - Kinder- und Jugendhilfe - (SGB

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik WS 15/16

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik WS 15/16 Studierende Köpfe (e) entsprechend amtl. Statistik e Studierende 78 Mecklenburg-Vorpommern 18 Baden-Württemberg 9 Bayern 15 Berlin 13 Brandenburg 12 Hamburg 6 Hessen 18 Niedersachsen 14 Nordrhein-Westfalen

Mehr

Geleitwort 5 Vorwort 7 Abkürzungsverzeichnis 17 Literaturverzeichnis 19

Geleitwort 5 Vorwort 7 Abkürzungsverzeichnis 17 Literaturverzeichnis 19 Geleitwort 5 Vorwort 7 Abkürzungsverzeichnis 17 Literaturverzeichnis 19 1. Kapitel: Der Rechtsrahmen für Schulen in freier Trägerschaft (Krampen)... 23 1.1. Der Mensch als Ausgangspunkt des Rechts 23 1.2.

Mehr

Merkblatt Tagesmütter-Qualifizierung

Merkblatt Tagesmütter-Qualifizierung Merkblatt Tagesmütter-Qualifizierung! Tagespflegepersonen - Anforderungen Jede Tagespflegeperson, die anteilig durch staatliche Zuschüsse finanziert werden will, bedarf zunächst gemäß 15 Abs. 2 KiföG M-V

Mehr

der einkommensteuerrechtlichen Tagespflegepersonen

der einkommensteuerrechtlichen Tagespflegepersonen Ohne Moos nichts los?! Fachvortrag zu den Auswirkungen der einkommensteuerrechtlichen Behandlung der Geldleistungen für Tagespflegepersonen Ausbauziele bei der Tagespflege und Besteuerung der Geldleistungen

Mehr

Junge Leute Repräsentative Onlinebefragung. D-MM-MAB Marktforschung, Januar 2011

Junge Leute Repräsentative Onlinebefragung. D-MM-MAB Marktforschung, Januar 2011 Junge Leute Repräsentative Onlinebefragung D-MM-MAB Marktforschung, Januar 2011 Methodensteckbrief Männer und Frauen im Alter von 18-29 Jahren Zielgruppe und Stichprobe n=2.007 Interviews, davon n=486

Mehr

623 Mecklenburg-Vorpommern

623 Mecklenburg-Vorpommern Studierende Köpfe (e) entsprechend amtl. Statistik e Studierende 91 Mecklenburg-Vorpommern 24 Baden-Württemberg 20 Bayern 23 Berlin 15 Brandenburg 13 Hamburg 8 Hessen 25 Niedersachsen 24 Nordrhein-Westfalen

Mehr

Bundesland 2010 2011 2012 2013 2014 Schleswig-Holstein, Hamburg 3,1 3 1,7 3,2 2,2 Niedersachsen, Bremen 2,3 2,4 2,1 2,8 2,1 Nordrhein-Westfalen 4,4 3 3,9 4,1 3,3 Hessen 1,8 1,8 2,1 1,8 1,8 Rheinland-Pfalz,

Mehr

Muster Betreuungsvertrag (für Kindertagespflegeverhältnisse)

Muster Betreuungsvertrag (für Kindertagespflegeverhältnisse) Muster Betreuungsvertrag (für Kindertagespflegeverhältnisse) Zwischen Frau / Herrn: Anschrift: Telefon: (Tagespflegeperson) und Frau / Herrn: Anschrift: Telefon: (Personensorgeberechtigte) Im Einvernehmen

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik WS 05/06

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik WS 05/06 Studierende Köpfe (e) entsprechend amtl. Statistik e Studenten Ev. Religionspädagogik 3 Mecklenburg-Vorpommern 71 Mecklenburg-Vorpommern 16 Baden-Württemberg 8 Berlin 5 Brandenburg 5 Hessen 12 Niedersachsen

Mehr

Betreuungsvereinbarung

Betreuungsvereinbarung Betreuungsvereinbarung Allgemein wird der schriftliche Abschluss einer Betreuungsvereinbarung zwischen den Personensorgeberechtigten und den Tagespflegepersonen empfohlen. Das Jugendamt des Landkreises

Mehr

E-Mail-Seminar: Datenschutz an Schulen

E-Mail-Seminar: Datenschutz an Schulen E-Mail-Seminar: Datenschutz an Schulen Autorin: Veronika Höller Lektion 3: Datenübermittlung/-austausch In dieser Lektion erfahren Sie alles über das Thema Datenübermittlung und -austausch. Es werden u.

Mehr

Betreuungsvereinbarung

Betreuungsvereinbarung Betreuungsvereinbarung über K I N D E R T A G E S P F L E G E zwischen Frau / Herrn (Personensorgeberechtigte/r des u.g. Tageskindes) wohnhaft (Ort/Straße) Telefon (dienstlich/privat) und Frau / Herrn

Mehr

Praxisrecht für Therapeuten

Praxisrecht für Therapeuten Praxisrecht für Therapeuten Rechtstipps von A bis Z von Ralph Jürgen Bährle 1st Edition. Springer 2010 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 642 11654 4 Zu Leseprobe schnell und portofrei

Mehr

Nebenberuflich Geld verdienen als Tagesmutter interna

Nebenberuflich Geld verdienen als Tagesmutter interna Nebenberuflich Geld verdienen als Tagesmutter interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 So wird man Tagespflegeperson... 8 Pflegeerlaubniss... 8 Qualifikation... 9 Räumlichkeiten... 11 Die Aufgaben

Mehr

Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75

Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75 KM 6, Versicherte nach dem Alter und KV-Bezirken 2009 Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75 Bund Mitglieder nach Alter 76-93 Familienangehörige

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik SS 11

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik SS 11 Studierende Köpfe (e) entsprechend amtl. Statistik e Studenten 117 Mecklenburg-Vorpommern 58 Baden-Württemberg 65 Bayern 38 Berlin 16 Brandenburg 6 Bremen 15 Hamburg 15 Hessen 6 50 Nordrhein-Westfalen

Mehr

Kindertagespflege. Informationen für Tagespflegepersonen

Kindertagespflege. Informationen für Tagespflegepersonen Kindertagespflege Informationen für Tagespflegepersonen 1 1. Kindertagespflege was bedeutet das? Tagesmütter und -väter sind wichtige Bezugspersonen für die Kinder. Sie übernehmen eine große Verantwortung

Mehr

Kreditstudie. Kreditsumme, -zins und -laufzeit betrachtet nach Wohnort und Geschlecht des/r Kreditnehmer/s

Kreditstudie. Kreditsumme, -zins und -laufzeit betrachtet nach Wohnort und Geschlecht des/r Kreditnehmer/s Kreditstudie Kreditsumme, -zins und -laufzeit betrachtet nach Wohnort und Geschlecht des/r Kreditnehmer/s CHECK24 2015 Agenda 1 2 3 4 5 Zusammenfassung Methodik Kreditsumme, -zins & -laufzeit nach Bundesland

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis... 10

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis... 10 Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis... 10 1. Allgemeines zur Krankenversicherung... 13 1.1 Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV)...... 13 1.1.1 Versicherungsbeitrag... 14 1.1.2 Zahnersatz.....

Mehr

Was ist im Sachkostenanteil enthalten:

Was ist im Sachkostenanteil enthalten: Zusammenfassung zu den neuen Richtlinien für die Kindertagespflege des Landkreises Bad Kissingen sowie zur Sozialversicherungspflicht ab dem 01.01.2015 (Stand: 02.02.2015) Notwendigkeit der Aufteilung

Mehr

2.3 Worauf ist bei der Auswahl einer Tagesmutter zu achten?... 4. 2.4 Worauf ist beim Abschluss eines Betreuungsvertrages zu achten?...

2.3 Worauf ist bei der Auswahl einer Tagesmutter zu achten?... 4. 2.4 Worauf ist beim Abschluss eines Betreuungsvertrages zu achten?... Handbuch Kindertagespflege www.handbuch-kindertagespflege.de 2. Wissenswertes für Eltern...2 2.1. Welche Leistungen können wir beanspruchen?... 2 2.2. Kindertagespflege als haushaltsnaher Minijob... 3

Mehr

Betreuungsvertrag. zwischen. den Eltern (Sorgeberechtigten) ... Herrn/Frau ... Straße/Ort. Telefon dienstlich. und. der Tagesmutter/dem Tagesvater

Betreuungsvertrag. zwischen. den Eltern (Sorgeberechtigten) ... Herrn/Frau ... Straße/Ort. Telefon dienstlich. und. der Tagesmutter/dem Tagesvater Stadt Gehrden Betreuungsvertrag zwischen den Eltern (Sorgeberechtigten). Herrn/Frau. Straße/Ort Telefon privat Mobiltelefon Telefon dienstlich Email und 1 der Tagesmutter/dem Tagesvater Herrn/Frau... Straße/Ort....

Mehr

Betreuungsvertrag Kindertagespflege. für das Kind : zwischen der Tagespflegeperson. und den Erziehungsberechtigten

Betreuungsvertrag Kindertagespflege. für das Kind : zwischen der Tagespflegeperson. und den Erziehungsberechtigten Betreuungsvertrag Kindertagespflege für das Kind : zwischen der Tagespflegeperson Name: Vorname: Straße: PLZ, rt: Telefon: und den Erziehungsberechtigten Name: Vorname Mutter: Geb.-Datum: Straße: PLZ,

Mehr

Rechtlicher Rahmen für Lernplattformen

Rechtlicher Rahmen für Lernplattformen Rechtlicher Rahmen für Lernplattformen Johannes Thilo-Körner Plattlinger Str. 58a, 94486 Osterhofen, Mobil.: 0151 / 61 61 46 62; Tel.: 09932 / 636 13 66-0, Fax.: 09932 / 636 13 66-9 E-Mail: Johannes@Thilo-Koerner-Consulting.de,Web:

Mehr

Über die Anträge auf Kindertagespflege entscheidet die Stadt Plauen mittels Bescheid.

Über die Anträge auf Kindertagespflege entscheidet die Stadt Plauen mittels Bescheid. Richtlinie der Stadt Plauen zur Kindertagespflege (Richtlinie Kindertagespflege) Vom 17.12.2009 Geändert durch Beschluss des Sozialausschusses vom 18.04.2013 2 1 Gesetzliche und sonstige Grundlagen Sozialgesetzbuch

Mehr

Vorwort zum Tagespflegevertrag

Vorwort zum Tagespflegevertrag Vorwort zum Tagespflegevertrag Empfohlen vom Tagesmütterverein des Landkreises Heidenheim Bevor es zum Vertragsabschluss kommt, sollte auf beiden Seiten reiflich überlegt worden sein, ob das Betreuungsverhältnis

Mehr

Zusammenfassung der Infoveranstaltung zu den neuen Richtlinien für die Kindertagespflege des Landkreises Bad Kissingen ab dem 01.01.

Zusammenfassung der Infoveranstaltung zu den neuen Richtlinien für die Kindertagespflege des Landkreises Bad Kissingen ab dem 01.01. Zusammenfassung der Infoveranstaltung zu den neuen Richtlinien für die Kindertagespflege des Landkreises Bad Kissingen ab dem 01.01.2015 Notwendigkeit der Aufteilung der Tagespflegevergütung ab dem 01.01.2015

Mehr

Unternehmensname Straße PLZ/Ort Branche Mitarbeiterzahl in Deutschland Projektverantwortlicher Funktion/Bereich E-Mail* Telefon

Unternehmensname Straße PLZ/Ort Branche Mitarbeiterzahl in Deutschland Projektverantwortlicher Funktion/Bereich E-Mail* Telefon Hinweis: Bei Begriffen, für die es sowohl eine weibliche als auch eine männliche Form gibt, wird in diesem Dokument aus Gründen der besseren Lesbarkeit auf eine Unterscheidung verzichtet. Entsprechende

Mehr

elektronische Vorab-Fassung*

elektronische Vorab-Fassung* Deutscher Bundestag Drucksache 16/12483 16. Wahlperiode 26. 03. 2009 Antwort der Bundesregierung Seite 1, April 7, 2009, /data/bt_vorab/1612483.fm, Frame auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Diana Golze,

Mehr

Folgendes Kind wird/ folgende Kinder werden in das Betreuungsverhältnis aufgenommen:

Folgendes Kind wird/ folgende Kinder werden in das Betreuungsverhältnis aufgenommen: 1 Personendaten und Betreuungsort Folgender Vertrag wird zwischen der Kindertagespflegeperson Frau/ Herr Straße u. Hausnummer PLZ Wohnort Telefon Mobil E-Mail und den Eltern (Personensorgeberechtigten)

Mehr

Was ist Kindertagespflege... Seite 3. Voraussetzungen, die die Tagespflegeperson mitbringt... Seite 5

Was ist Kindertagespflege... Seite 3. Voraussetzungen, die die Tagespflegeperson mitbringt... Seite 5 IInn ffoo rrmaa tti iioo nn ffüürr TT aagg eess ppffl lleeggeeppeerrssoonneenn Wiillllkommen beii der Tagespflege iim Landkreiis Regensburg Sie möchten als qualifizierte Tagespflegeperson Kinder in Ihrem

Mehr

zwischen den erziehungsberechtigten Eltern (nachfolgend Eltern genannt):

zwischen den erziehungsberechtigten Eltern (nachfolgend Eltern genannt): TAGESPFLEGEVERTRAG zwischen den erziehungsberechtigten Eltern (nachfolgend Eltern genannt): Mutter Vater Name Straße Ort Telefon mobil E-Mail und der Tagespflegeperson Frau/Herrn Straße Ort Telefon privat

Mehr

Fragen und Antworten rund um die Neuregelungen zur Kindertagespflege

Fragen und Antworten rund um die Neuregelungen zur Kindertagespflege Berlin, im Juli 2008 Fragen und Antworten rund um die Neuregelungen zur Kindertagespflege 1. Warum wurde die Kindertagespflege neu geregelt? Bund, Länder und Kommunen haben sich darauf geeinigt, bis 2013

Mehr

Steuer und Versicherungen in der Kindertagespflege zusammengestellt von den Tagespflegebörsen Hamburg

Steuer und Versicherungen in der Kindertagespflege zusammengestellt von den Tagespflegebörsen Hamburg Steuer und Versicherungen in der Kindertagespflege zusammengestellt von den Tagespflegebörsen Hamburg Steuer und Versicherungen in der Kindertagespflege Angestellte oder selbständige Tätigkeit? Welche

Mehr

B e t r e u u n g s v e r t r a g

B e t r e u u n g s v e r t r a g Betreuungsvertrag zur Tagespflege Um verbindliche Absprachen zu den Fragen der Betreuung eines Kindes zu treffen, ist es empfehlenswert, einen Betreuungsvertrag zwischen den leiblichen Eltern des zu betreuenden

Mehr

Handbuch Kindertagespflege

Handbuch Kindertagespflege Handbuch Kindertagespflege Inhalt 3. Wissenswertes für Tagesmütter... 3 3.1 Grundlagen für die Tätigkeit einer Tagesmutter/-vater... 3 3.2 Formen der Kindertagespflege... 4 3.3 Der arbeitsrechtliche Status

Mehr

Betreuungsvertrag für Tagespflegepersonen und Kindeseltern Name des Tageskindes mit Geburtsdatum

Betreuungsvertrag für Tagespflegepersonen und Kindeseltern Name des Tageskindes mit Geburtsdatum Betreuungsvertrag für Tagespflegepersonen und Kindeseltern Name des Tageskindes mit Geburtsdatum Hrsg.: MAGISTRAT DER STADT WETZLAR Jugendamt/Hr.Ackermann, 06441/ 99 5145 Wetzlar, im September 2006 Liebe

Mehr

Amt für Kinder, Jugendliche und Familien der Stadt Rosenheim. Betreuungsvertrag für die geförderte Kindertagespflege nach 23 SGB VIII

Amt für Kinder, Jugendliche und Familien der Stadt Rosenheim. Betreuungsvertrag für die geförderte Kindertagespflege nach 23 SGB VIII Amt für Kinder, Jugendliche und Familien der Stadt Rosenheim Betreuungsvertrag für die geförderte Kindertagespflege nach 23 SGB VIII zwischen den Personenberechtigten (Eltern) Mutter Vater Straße PLZ/Ort

Mehr

Mobilfunkverträge. Betrachtung nach Ausgaben und Hardware

Mobilfunkverträge. Betrachtung nach Ausgaben und Hardware Mobilfunkverträge Betrachtung nach Ausgaben und Hardware Stand: Juli 2015 Agenda - Mobilfunkverträge 1. Zusammenfassung 2. Methodik 3. Ausgaben & Hardware nach Wohnort 4. Ausgaben & Hardware nach Alter

Mehr

Betreuungsvertrag für Kindertagespflege

Betreuungsvertrag für Kindertagespflege Betreuungsvertrag für Kindertagespflege Zwischen Sorgeberechtigten Frau / Herrn: Straße: PLZ / Ort: Telefon: und der Tagespflegeperson Frau / Herrn: Straße: PLZ / Ort: Telefon: wird folgende Vereinbarung

Mehr

Öffentliche Sozialleistungen

Öffentliche Sozialleistungen Statistisches Bundesamt Öffentliche Sozialleistungen Statistik zum Betreuungsgeld 4. Vierteljahr 2014 Erscheinungsfolge: vierteljährlich Stand: Februar 201 Erschienen am 18..201 Artikelnummer: 522920914324

Mehr

Vermittlung europäischer Haushaltshilfen. Dienstleistungsangebot der ZAV. Pflegeberatung Kreis Coesfeld, Nottuln 13. Oktober 2011

Vermittlung europäischer Haushaltshilfen. Dienstleistungsangebot der ZAV. Pflegeberatung Kreis Coesfeld, Nottuln 13. Oktober 2011 Pflegeberatung Kreis Coesfeld, Nottuln 13. Oktober 2011 Uwe Schelenhaus, ZAV Bonn Vermittlung europäischer Haushaltshilfen Dienstleistungsangebot der ZAV Rahmenbedingungen Die ZAV vermittelt seit 2002

Mehr

Betreuungsvertrag Kindertagespflege

Betreuungsvertrag Kindertagespflege Kindertagespflege zwischen den Personensorgeberechtigten Name wohnhaft Telefon und der Tagespflegeperson Name wohnhaft Telefon zur Betreuung in Kindertagespflege von Name geb. am 1. Betreuungszeiten Die

Mehr

Privatrechtliche Vereinbarung für Kinder in Tagespflege zwischen Abgebenden Eltern und Tagespflegeperson

Privatrechtliche Vereinbarung für Kinder in Tagespflege zwischen Abgebenden Eltern und Tagespflegeperson Privatrechtliche Vereinbarung für Kinder in Tagespflege zwischen Abgebenden Eltern und Tagespflegeperson zwischen den Eltern bzw. Personensorgeberechtigten - im Folgenden generell als Eltern bezeichnet

Mehr

» Erläuterungen zu den Fragebogen

» Erläuterungen zu den Fragebogen Vergütungsstudie 2009» Leitende Angestellte in Versicherungen» Erläuterungen zu den Fragebogen Bitte legen Sie sich diese Erläuterungen zum Ausfüllen neben den Fragebogen. Tragen Sie die jeweils zutreffenden

Mehr

B e t r e u u n g s v e r t r a g

B e t r e u u n g s v e r t r a g - 1 - Betreuungsvertrag zur Tagespflege im Landkreis Hildesheim Um verbindliche Absprachen zu den Fragen der Betreuung eines Kindes zu treffen, ist es empfehlenswert, einen Betreuungsvertrag zwischen Personensorgeberechtigten

Mehr

Größere Sorgen im Osten Sachsen-Anhalt an der Spitze. Vergleich nach Bundesländern. in Prozent. Ost. West

Größere Sorgen im Osten Sachsen-Anhalt an der Spitze. Vergleich nach Bundesländern. in Prozent. Ost. West Größere Sorgen im Osten Sachsen-Anhalt an der Spitze Vergleich nach Bundesländern 55 49 45 42 42 42 41 39 37 34 33 32 28 West Ost Bundesländervergleich: Stärkster Rückgang im Norden Ost und West haben

Mehr

Tagespflegevertrag (Stand März 2014)

Tagespflegevertrag (Stand März 2014) Kreisjugendamt Diese Vereinbarung basiert auf der Grundlage des Gesetzes zum qualitätsorientierten und bedarfsgerechten Ausbau der Tagesbetreuung für Kinder vom 27. Dezember 2004 in Verbindung mit den

Mehr

NACHVERSICHERUNG IN DEN GESETZLICHEN RENTENVERSICHERUNGEN

NACHVERSICHERUNG IN DEN GESETZLICHEN RENTENVERSICHERUNGEN NACHVERSICHERUNG IN DEN GESETZLICHEN RENTENVERSICHERUNGEN Zusammenfassende Darstellung und Erläuterung der gesetzlichen Bestimmungen WOLFGANG BRIGMANN Oberamtsrai und MATTHIAS BINZ Verwaltungsamtmann 1968

Mehr

Richtlinie über die Förderung von Kindern in Kindertagespflege in der Hansestadt Lübeck

Richtlinie über die Förderung von Kindern in Kindertagespflege in der Hansestadt Lübeck Richtlinie über die Förderung von Kindern in Kindertagespflege in der Hansestadt Lübeck 1. Gesetzliche Rahmenbedingungen und Auftrag der Kindertagespflege Der gesetzliche Auftrag der Kindertagespflege

Mehr

Kindertagespflege. Vertrag zwischen Eltern und Tagesmutter/-vater. Überreicht durch: TaPS (Tagesmütter/Tagesväter-Pflegekinder-Service) e.v.

Kindertagespflege. Vertrag zwischen Eltern und Tagesmutter/-vater. Überreicht durch: TaPS (Tagesmütter/Tagesväter-Pflegekinder-Service) e.v. Kindertagespflege Vertrag zwischen Eltern und Tagesmutter/-vater Überreicht durch: TaPS (Tagesmütter/Tagesväter-Pflegekinder-Service) e.v. Wilhelm-Binder-Str. 19 78048 VS-Villingen Telefon: 07721/ 94 68

Mehr

Die hier behandelten Punkte bilden den organisatorischen Rahmen eines Tagespflegeverhältnisses.

Die hier behandelten Punkte bilden den organisatorischen Rahmen eines Tagespflegeverhältnisses. Wichtige Information Um eine Orientierungshilfe bei der Regelung der formalen Seite des Tagespflegeverhältnisses zu bieten, stellt der Tageselternverein einen Mustervertrag zur Verfügung. Es handelt sich

Mehr

Impfquoten bei den Schuleingangsuntersuchungen ( 34, Abs. 11 IfSG) Deutschland 2007

Impfquoten bei den Schuleingangsuntersuchungen ( 34, Abs. 11 IfSG) Deutschland 2007 Impfquoten bei den Schuleingangsuntersuchungen ( 34, Abs. 11 IfSG) Deutschland 2007 Abkürzungen der Bundesländer Landesname Baden-Württemberg Freistaat Bayern Berlin Brandenburg Freie Hansestadt Bremen

Mehr

Handbuch. 3.8.1. Übernahme der Aufsichtspflicht durch die Tagesmütter... 15 3.8.2 Abschluss einer Haftpflichtversicherung durch die Tagesmutter...

Handbuch. 3.8.1. Übernahme der Aufsichtspflicht durch die Tagesmütter... 15 3.8.2 Abschluss einer Haftpflichtversicherung durch die Tagesmutter... Handbuch Kindertagespflege www.handbuch-kindertagespflege.de 3. Wissenswertes für Tagesmütter...1 3.1 Grundlagen für die Tätigkeit einer Tagesmutter...3 3.2 Formen der Kindertagespflege...4 3.3 Der arbeitsrechtliche

Mehr

Übersicht Module und Kompetenzen... 9. Modellunternehmen Friseursalon Haargenau... 10. 1.1 Geschichtliche Entwicklung... 11

Übersicht Module und Kompetenzen... 9. Modellunternehmen Friseursalon Haargenau... 10. 1.1 Geschichtliche Entwicklung... 11 Inhaltsverzeichnis Übersicht Module und Kompetenzen... 9 Modellunternehmen Friseursalon Haargenau... 10 Kapitel 1 Einführung in das Sozialversicherungsrecht... 11 1.1 Geschichtliche Entwicklung... 11 1.2

Mehr

Personalbestand und Arbeitsbelastung in der Steuerverwaltung. Die Fraktion DIE LINKE hat folgende Kleine Anfrage an den Senat gerichtet.

Personalbestand und Arbeitsbelastung in der Steuerverwaltung. Die Fraktion DIE LINKE hat folgende Kleine Anfrage an den Senat gerichtet. Antwort des Senats auf die Kleine Anfrage der Fraktion DIE LINKE vom 2. November 2010 Personalbestand und Arbeitsbelastung in der Steuerverwaltung Die Fraktion DIE LINKE hat folgende Kleine Anfrage an

Mehr

Impfquoten bei den Schuleingangsuntersuchungen ( 34, Abs. 11 IfSG) Deutschland 2012

Impfquoten bei den Schuleingangsuntersuchungen ( 34, Abs. 11 IfSG) Deutschland 2012 Impfquoten bei den Schuleingangsuntersuchungen ( 34, Abs. 11 IfSG) Deutschland 2012 in Deutschland 2002/2007/2012 2002 2007 2012 100 90 80 Impfquote in 70 60 50 40 30 20 10 0 Diphtherie Tetanus Pertussis

Mehr

Tabellenband Onlinebefragung Wie teuer ist das Leben?

Tabellenband Onlinebefragung Wie teuer ist das Leben? Tabellenband Onlinebefragung Wie teuer ist das Leben? Eine Onlinebefragung der Stiftung: Internetforschung im Auftrag der ERGO Direkt Versicherungen, Juli 2015 Feldzeit: 06.07.2015 bis 13.07.2015 Befragte:

Mehr

Richtlinie des Kreises Stormarn zur Förderung von Kindern in Tagespflege nach 23 Sozialgesetzbuch (SGB) VIII

Richtlinie des Kreises Stormarn zur Förderung von Kindern in Tagespflege nach 23 Sozialgesetzbuch (SGB) VIII Richtlinie des Kreises Stormarn zur Förderung von Kindern in Tagespflege nach 23 Sozialgesetzbuch (SGB) VIII (Fassung vom 01.08.2015) Die Förderung von Kindern in Tagespflege ist nach 2 Abs. 2 Ziff. 3

Mehr

Gewalttaten mit rechtsextremistischem Hintergrund Zahlen des Verfassungsschutzes *

Gewalttaten mit rechtsextremistischem Hintergrund Zahlen des Verfassungsschutzes * Presseinformationen Rechtsextremismus, Stand 19. Mai 29 Gewalttaten mit rechtsextremistischem Hintergrund Zahlen des Verfassungsschutzes 21 28* Der Verfassungsschutz schlüsselt die Gewalttaten mit extremistischem

Mehr

Kfz-Haftpflichtschadenindex. nach Bundesland, jährlicher Fahrleistung sowie Alter und Geschlecht des Versicherungsnehmers

Kfz-Haftpflichtschadenindex. nach Bundesland, jährlicher Fahrleistung sowie Alter und Geschlecht des Versicherungsnehmers Kfz-Haftpflichtschadenindex nach Bundesland, jährlicher Fahrleistung sowie Alter und Geschlecht des Versicherungsnehmers CHECK24 2015 Agenda 1 2 3 4 Zusammenfassung Methodik Kfz-Haftpflichtschadenindex

Mehr

Ihr Finanzamt informiert

Ihr Finanzamt informiert Ihr Finanzamt informiert Kindertagespflege Was ändert sich steuerlich? 1. Steuerliche Änderungen bei der Kindertagespflege ab 2009 Ab dem 01.01.2009 müssen alle Tagesmütter und Tagesväter die Einkünfte

Mehr

Mobiliar,Spiel-undBastelmaterialien,Nahrungsmittel,Hygieneartikel,Fachliteratur,WeiterbildungskostenundKommunikationskosten,etwaTelefonund

Mobiliar,Spiel-undBastelmaterialien,Nahrungsmittel,Hygieneartikel,Fachliteratur,WeiterbildungskostenundKommunikationskosten,etwaTelefonund Deutscher Bundestag Drucksache 16/12483 16. Wahlperiode 26. 03. 2009 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Diana Golze, Klaus Ernst, Dr. Martina Bunge, weiterer Abgeordneter

Mehr

Vermittlung europäischer Haushaltshilfen. Dienstleistungsangebot der ZAV. Polnische Arbeitskräfte in der häuslichen Pflege

Vermittlung europäischer Haushaltshilfen. Dienstleistungsangebot der ZAV. Polnische Arbeitskräfte in der häuslichen Pflege Polnische Arbeitskräfte in der häuslichen Pflege Gosia Reinicke ZAV Auslandsvermittlung Berlin Vermittlung europäischer Haushaltshilfen Dienstleistungsangebot der ZAV Rahmenbedingungen Vermittlung der

Mehr

Die Abmahnung - inkl. Arbeitshilfen online

Die Abmahnung - inkl. Arbeitshilfen online Haufe Fachbuch Die Abmahnung - inkl. Arbeitshilfen online Wirksam und korrekt umsetzen - über 50 konkrete Fälle von Klaus Beckerle 12. Auflage 2015 Haufe-Lexware Freiburg 2015 Verlag C.H. Beck im Internet:

Mehr

Vertrag über die Betreuung in Kindertagespflege

Vertrag über die Betreuung in Kindertagespflege 1 Vertrag über die Betreuung in Kindertagespflege Zwischen Herrn/Frau (Sorgeberechtigte) (Anschrift) (Telefon) (E-Mail) und Herrn/Frau (Kindertagespflegeperson) (Anschrift) (Telefon) (E-Mail) Inhalt: 1

Mehr

Was ist neu an der Kindertagespflege? Die wichtigsten Fragen die wichtigsten Antworten

Was ist neu an der Kindertagespflege? Die wichtigsten Fragen die wichtigsten Antworten Berlin, im Juli 2008 Was ist neu an der Kindertagespflege? Die wichtigsten Fragen die wichtigsten Antworten 1. Warum wurde die Kindertagespflege neu geregelt? Weil genau dies dringend notwendig war. Kinder

Mehr

CHECK24-Autokreditatlas. Analyse der Autokredit-Anfragen aller CHECK24-Kunden aus 2011 & 2012

CHECK24-Autokreditatlas. Analyse der Autokredit-Anfragen aller CHECK24-Kunden aus 2011 & 2012 CHECK24-Autokreditatlas Analyse der Autokredit-Anfragen aller CHECK24-Kunden aus 2011 & 2012 Stand: März 2013 CHECK24 2013 Agenda 1. Methodik 2. Zusammenfassung 3. Autokredite 2011 vs. 2012 4. Kredit,

Mehr

LOHNTARIFVERTRAG. für die gewerblich Beschäftigten in der. Gebäudereinigung. vom 4. Oktober 2003 gültig ab 1. April 2004

LOHNTARIFVERTRAG. für die gewerblich Beschäftigten in der. Gebäudereinigung. vom 4. Oktober 2003 gültig ab 1. April 2004 LOHNTARIFVERTRAG für die gewerblich Beschäftigten in der Gebäudereinigung vom 4. Oktober 2003 gültig ab 1. April 2004 Bundesrepublik Deutschland Zwischen dem Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks

Mehr

Inhaltsübersicht. Vorwort... V Inhaltsverzeichnis... IX Abkürzungsverzeichnis... XV Literaturverzeichnis... XIX. 1 Einführung... 1

Inhaltsübersicht. Vorwort... V Inhaltsverzeichnis... IX Abkürzungsverzeichnis... XV Literaturverzeichnis... XIX. 1 Einführung... 1 Inhaltsübersicht Vorwort.................................................. V Inhaltsverzeichnis.......................................... IX Abkürzungsverzeichnis..................................... XV

Mehr

Die hier behandelten Punkte bilden den formalen Rahmen Ihres Arbeitsverhältnisses.

Die hier behandelten Punkte bilden den formalen Rahmen Ihres Arbeitsverhältnisses. Wichtige Information Um eine Orientierungshilfe bei der Regelung der formalen Seite des Tagespflegeverhältnisses zu bieten, stellt der Tageselternverein einen Musterarbeitsvertrag für sozialversicherungspflichtig

Mehr

Informationsbroschüre für anfragende Eltern

Informationsbroschüre für anfragende Eltern Informationsbroschüre für anfragende Eltern Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns über Ihr Interesse an den Angeboten des TagesmütterVereins Freiburg e.v.. Anbei erhalten Sie einen Überblick über

Mehr

Pflegeerlaubnis des Jugendamtes bzgl. Eignung der Tagespflegeperson und der Räumlichkeiten:

Pflegeerlaubnis des Jugendamtes bzgl. Eignung der Tagespflegeperson und der Räumlichkeiten: Arbeitshilfe zur Planung von Modellen der Kindertagespflege mit Festanstellung von Tagespflegepersonen und/oder Nutzung anderer geeigneter Räumlichkeiten - Stand 5.12.2013 - Unabdingbar notwendige Voraussetzung:

Mehr

Schulsysteme der Länder Berufsschulreife Mittlere Reife Fachhochschulreife Allg. Hochschulreife 1

Schulsysteme der Länder Berufsschulreife Mittlere Reife Fachhochschulreife Allg. Hochschulreife 1 Schulsysteme der Länder Berufsschulreife Mittlere Reife Fachhochschulreife Allg. Hochschulreife Die Strukturen des Bildungssystems von der Primarstufe bis zur SEK II in der BRD Eine Länderübersicht Alle

Mehr

Tarifentgelte für die chemische Industrie. in den einzelnen Bundesländern

Tarifentgelte für die chemische Industrie. in den einzelnen Bundesländern Tarifentgelte für die chemische Industrie in den einzelnen Bundesländern 2003 1 Entgelttabellen für Baden-Württemberg Seite 3 Bayern Seite 4 Berlin West Seite 5 Bremen Seite 6 Hamburg Seite 7 Hessen Seite

Mehr

Richtlinien des Landkreises Cochem-Zell über die Förderung in der Kindertagespflege vom 30.09.2009

Richtlinien des Landkreises Cochem-Zell über die Förderung in der Kindertagespflege vom 30.09.2009 Anlage 1 Richtlinien des Landkreises Cochem-Zell über die Förderung in der Kindertagespflege vom 30.09.2009 1 Kindertagespflege Die Förderung in Kindertagespflege gemäß 23 SGB VIII ist eine Leistung der

Mehr

einesonderungderschülernachdenbesitzverhältnissenderelternnichtgefördertwird.diegenehmigungistzuversagen,wenndiewirtschaftlicheund

einesonderungderschülernachdenbesitzverhältnissenderelternnichtgefördertwird.diegenehmigungistzuversagen,wenndiewirtschaftlicheund Deutscher Bundestag Drucksache 16/3902 16. Wahlperiode 15. 12. 2006 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Cornelia Hirsch, Dr. Petra Sitte, Volker Schneider (Saarbrücken),

Mehr

Verantwortung. Informationen für zukünftige und bereits tätige Kindertagespflegepersonen in der Stadt Oldenburg. STADT OLDENBURG i.o.

Verantwortung. Informationen für zukünftige und bereits tätige Kindertagespflegepersonen in der Stadt Oldenburg. STADT OLDENBURG i.o. WWW.OLDENBURG.DE Informationen für zukünftige und bereits tätige Kindertagespflegepersonen in der Stadt Oldenburg Verantwortung. Übermorgenstadt Oldenburg. Gut für Kinder. Jugendamt STADT OLDENBURG i.o.

Mehr

Sparpotenziale durch Gasanbieterwechsel. nach Bundesländern

Sparpotenziale durch Gasanbieterwechsel. nach Bundesländern Sparpotenziale durch Gasanbieterwechsel nach Bundesländern CHECK24 2015 Agenda 1 2 3 4 Zusammenfassung Methodik Bundesländer: Strompreise & Sparpotenziale Ost-West-Vergleich: Strompreise & Sparpotenziale

Mehr

Spielhallenkonzessionen Spielhallenstandorte Geldspielgeräte in Spielhallen

Spielhallenkonzessionen Spielhallenstandorte Geldspielgeräte in Spielhallen Alte Bundesländer 1.377 von 1.385 Kommunen Stand: 01.01.2012 13.442 Spielhallenkonzessionen 8.205 Spielhallenstandorte 139.351 Geldspielgeräte in Spielhallen Einwohner pro Spielhallenstandort 2012 Schleswig-

Mehr

Handbuch. 3 Wissenswertes für Tagesmütter... 3. 3.1 Grundlagen für die Tätigkeit einer Tagesmutter... 3. 3.2 Formen der Kindertagespflege...

Handbuch. 3 Wissenswertes für Tagesmütter... 3. 3.1 Grundlagen für die Tätigkeit einer Tagesmutter... 3. 3.2 Formen der Kindertagespflege... Handbuch Kindertagespflege www.handbuch-kindertagespflege.de 3 Wissenswertes für Tagesmütter... 3 3.1 Grundlagen für die Tätigkeit einer Tagesmutter... 3 3.2 Formen der Kindertagespflege... 4 3.3 Der arbeitsrechtliche

Mehr

Richtlinien zur Kindertagespflege nach dem Sozialgesetzbuch Achtes Buch (SGB VIII) des Amtes für Kinder, Jugend und Familie Berchtesgadener Land

Richtlinien zur Kindertagespflege nach dem Sozialgesetzbuch Achtes Buch (SGB VIII) des Amtes für Kinder, Jugend und Familie Berchtesgadener Land Richtlinien zur Kindertagespflege nach dem Sozialgesetzbuch Achtes Buch (SGB VIII) des Amtes für Kinder, Jugend und Familie Berchtesgadener Land [Änderungen in Fettschrift und kursiv] Der Landkreis Berchtesgadener

Mehr

» Erläuterungen zum Fragebogen

» Erläuterungen zum Fragebogen Vergütungsstudie 009» Leitende Angestellte in Banken» Erläuterungen zum Fragebogen Bitte legen Sie sich diese Erläuterungen zum Ausfüllen neben den Fragebogen. Tragen Sie die jeweils zutreffenden Antwortziffern

Mehr

LOHNTARIFVERTRAG. für die gewerblich Beschäftigten in der. Gebäudereinigung im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland

LOHNTARIFVERTRAG. für die gewerblich Beschäftigten in der. Gebäudereinigung im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland LOHNTARIFVERTRAG für die gewerblich Beschäftigten in der Gebäudereinigung im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland vom 29. Oktober 2009 gültig ab 1. Oktober 2009 Zwischen dem Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks,

Mehr

Richtlinien für die Förderung von Kindern in Kindertagespflege

Richtlinien für die Förderung von Kindern in Kindertagespflege Richtlinien für die Förderung von Kindern in Kindertagespflege Präambel Die Verbesserung der Familienfreundlichkeit und die Förderung der Bildung und Erziehung von Kindern ist ein zentrales Anliegen des

Mehr

Besteuerung der Geldleistungen für Kindertages- und Kindervollzeitpflege. Finanzamt Trier - Ein Dienstleister des Landes Rheinland-Pfalz

Besteuerung der Geldleistungen für Kindertages- und Kindervollzeitpflege. Finanzamt Trier - Ein Dienstleister des Landes Rheinland-Pfalz Besteuerung der Geldleistungen für Kindertages- und Kindervollzeitpflege Stand: Juli 2009 Carsten Noll/Irina Lempp Folie 1 Folie 2 Besteuerung der Tagespflege bis zum 31.12.2008 Kurzüberblick Kindertagespflege

Mehr

ANTRAG O auf Ermäßigung des Teilnahmebeitrages O auf Ermäßigung des Elternbeitrages für Kindertagespflege O auf Geschwisterermäßigung

ANTRAG O auf Ermäßigung des Teilnahmebeitrages O auf Ermäßigung des Elternbeitrages für Kindertagespflege O auf Geschwisterermäßigung ANTRAG O auf Ermäßigung des Teilnahmebeitrages O auf Ermäßigung des Elternbeitrages für Kindertagespflege O auf Geschwisterermäßigung (Zutreffendes bitte ankreuzen.) für ab bis (vorauss.) 1. Persönliche

Mehr

CHECK24-Autokreditanalyse

CHECK24-Autokreditanalyse CHECK24-Autokreditanalyse Auswertung abgeschlossener Autokredite über CHECK24.de nach - durchschnittlichen Kreditsummen, - durchschnittlich abgeschlossenen Zinssätzen, - Bundesländern - und Geschlecht

Mehr

Baden-Württemberg. Block 1: Block 2: Block 3: Block 1:

Baden-Württemberg. Block 1: Block 2: Block 3: Block 1: Baden-Württemberg Aalen bei Ulm I Block 1: 01.07.2016 04.07.2016 Block 2: 20.10.2016 23.10.2016 Block 3: 12.01.2017 16.01.2017 Rheinfelden bei Basel Block 1: 15.09.2016 18.09.2016 Block 2: 16.11.2016 20.11.2016

Mehr

Betreuungsvertrag Kindertagespflege

Betreuungsvertrag Kindertagespflege Betreuungsvertrag Kindertagespflege zwischen den Personensorgeberechtigten Name Anschrift: im Folgenden: Personensorgeberechtigte und der Tagespflegeperson Name Anschrift im Folgenden: Tagespflegeperson

Mehr

bis zu 3 Plätzen 4 5 Plätze 6 8 Plätze Sachkostenpauschale 332,00 408,00 419,00 196,00 369,00 453,00 465,00 196,00 406,00 498,00 512,00 245,00

bis zu 3 Plätzen 4 5 Plätze 6 8 Plätze Sachkostenpauschale 332,00 408,00 419,00 196,00 369,00 453,00 465,00 196,00 406,00 498,00 512,00 245,00 Info 9 Finanzielles Wenn Sie Tagespflegebetreuung über die Steglitzer Tagespflegebörse anbieten möchten, gibt es folgende Möglichkeiten: Öffentlich oder privat finanziert Sie bieten Plätze an, die öffentlich

Mehr