We need a man like that Jack Bauer: Posterboy des War on Terror?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "We need a man like that Jack Bauer: Posterboy des War on Terror?"

Transkript

1 WISSEN : VERNETZEN : PUBLIZIEREN Thomas Riegler We need a man like that Jack Bauer: Posterboy des War on Terror? Zur Darstellung von Terror- und Antiterror in der TV-Serie 24 Paper/Artikel 2008 Downloaden und kommentieren unter Der gemeinnützige Verein textfeld setzt sich für die Online-Publikation akademischer Texte ein. Mehrmals monatlich läßt textfeld von den interessantesten Beiträgen Rezensionen erstellt, die auf stark frequentierten Online-Medien publiziert werden. Die eigenen Texte können unter kostenfrei publiziert werden.

2 Paper/Artikel: We need a man like that Jack Bauer: Posterboy des War on Terror? Zur Darstellung von Terror- und Antiterror in der TV-Serie 24 Autor: Dr. Thomas Riegler, Wien Feedback: Abstract Es ist keineswegs übertrieben zu behaupten, dass kein anderes Produkt der Unterhaltungsindustrie die Sicht auf Terror und Antiterror so sehr geprägt hat, wie die Fox TV-Serie 24. In mittlerweile sechs Serien-Staffeln seit 2001 kämpft der von Kiefer Sutherland verkörperte Agent Jack Bauer gegen ein Sammelsurium von Terroristen, Drogengangstern und Verrätern in den eigenen Reihen. Die Popularität, die 24 in diesen Jahren erlangt hat, erklärt sich aus mehreren Faktoren: Zunächst sind die Bedrohungen absolut monströs und reflektieren ungeniert populäre 9/11-Angstfantasien vor Selbstmordanschlägen, Giftgas, tödlichen Viren und Nuklearterror. Abgesehen von der dunklen Persönlichkeitszeichnung Bauers, die ihn deutlich von bislang gängigen Actionmen absetzt, haben vor allem seine Methoden bei der Bekämpfung dieser apokalyptischen Gefahren für Aufmerksamkeit gesorgt: Für den Agenten zählt stets der Grundsatz vom notwendigen kleineren Übel, sprich Verdächtige sind zu foltern, wenn sie Informationen besitzen, die eine tickende Bombe entschärfen helfen könnten. Jack Bauer: Der bessere James Bond Für die Sonderstellung der Serie spricht auch, dass unter all den neuen Post-9/11-Actionhelden vor allem Jack Bauer zu einer modernen Ikone geworden ist. Der Spiegel fragte sogar nach, ob der Agent der fiktiven Bundesbehörde Counter Terrorism Unit (CTU) nicht mittlerweile der bessere Bond sei, weil er sich von dem klassischen Vorbild durch eine realistisch- zeitgemäße Zeichnung unterscheide. Das Moderne an Jack Bauer liegt in seiner Vielschichtigkeit: Umtriebig, stets mobil und erreichbar hat er den neoliberalen Arbeitsethos zutiefst verinnerlicht. Ständig läuft ihm die Zeit davon (die tickende Uhr wird in 24 jede Viertelstunde eingeblendet); nachdem ein Problem gemeistert ist, kommt mit Sicherheit das nächste. Diese sisyphussche Vergeblichkeit sei das Grundprinzip von 24, meinte Philipp Oehmke: Jack Bauer ist der erste Filmheld, der gegen unsere Zivilisationsängste anrennt. Hinzu kommt, dass er in vielerlei Hinsicht auch ein gebrochener, traumatisierter Held ist, dessen Frau ermordet und Tochter entführt wird, ein Soziopath am Rande des Burnout-Syndroms.

3 Dennoch erscheint Bauer, in Summe, wie prädestiniert, es mit monströsen Verschwörungen, Erpressungsversuchen und wahnwitzigem Terrorismus aufzunehmen: In Season 1. liegt es an Bauer, den afroamerikanischen Präsidentschaftskandidaten David Palmer (Dennis Haysbert) vor einem Attentat serbischer Extremisten zu bewahren, die sich für die amerikanische Rolle im Kosovo-Krieg rächen wollen; in Season 2. droht eine undurchsichtige islamische Terroristengruppe namens Second Wave mit der Explosion einer Atombombe in Los Angeles; in Season 3. beabsichtigt ein mexikanisches Drogenkartell einen tödlichen Virus in den USA freizusetzen, falls der inhaftierte Anführer Ramon Salazar nicht freigelassen wird; in Season 4. setzte der terroristische Mastermind Habib Marwan (Arnold Vosloo), Anführer der türkischen Gruppe Crimson Jihad, die USA mit einer Kette sich stetig eskalierender Gewalttaten: Ein Pendlerzug wird von einer Bombe zerrissen, der Verteidigungsminister gekidnappt und in mehreren Kernkraftwerken wird beinahe ein Ernstfall verursacht. Schließlich schafft es Marwan sogar, Air Force One abzuschießen und den Nuclear Football, die Codesammlung des Präsidenten, zu stehlen, um einen Nuklearangriff auf Los Angeles durchzuführen, der jedoch scheitert; Season 5. dreht sich um ein Komplott zwischen einheimischen Verschwörern und einer Gruppe russischer Nationalisten, die beabsichtigen, 20 Kanister VX-Nervengas in Los Angeles freizusetzen. In Season 6. sind es wiederum islamische Terroristen rund um Abu Fayed (Adoni Maropis), die in den USA tödliche Anschläge begehen Selbstmordattentäter sprengen sich in U-Bahnzügen, Bussen und öffentlichen Plätzen in die Luft, in einem Fall gelingt es ihnen sogar, eine sowjetische Nuklear- Kofferbombe zur Detonation zu bringen. Die Explosion zerstört Valencia, einen Vorort von Los Angeles und mehr als Menschen sterben dabei, woraufhin amerikanische Muslime in Detention Centres gesperrt werden. Um weitere Attentate zu verhindern verbündet sich Jack Bauer, der gerade zwei Jahre in einem chinesischen Gefängnis geschmachtet hat, ohne zu brechen, ausgerechnet mit einem geläuterten Terroristen Hamri Al-Assad (Alexander Siddig). Dieser hatte versucht seine Ziele nun auf politischem Wege zu erreichen und wurde deswegen von seinem früheren Unterführer Fayed zu Unrecht als Verantwortlicher für die Attentate angeschwärzt. Als ein Kollege nachbohrt, ob es noch etwas bedeute, dass Assad in der Vergangenheit Hunderte Menschen getötet hat, gibt sich Bauer pragmatisch: The playing field has changed. Für Time legte der Agent damit ein besseres Verständnis von Realpolitik an den Tag als die Bush-Administration, die sich weigerte, mit dem Iran und Syrien zu verhandeln: [ ] if conservatives and neocons think 24 is working for them, they don't know Jack. Für zusätzliche Verwirrung und Spannung sorgt zudem, dass sich die Terroristen stets als Handlanger und Marionetten übergeordneter Interessen erweisen: Die Gruppe Second Wave (Season 2) wird etwa insgeheim von einem einheimischen Ölkonsortium manipuliert. Aus Geschäftsinteressen heraus, wollten diese ungreifbaren Schattenmänner die USA durch terroristische Provokation in einen neuen Nahostkrieg stürzen. Genauso ist es ein hochrangiger Regierungsangehöriger, der in Season 5 den russischen Nationalisten das Nervengas zuschanzt, damit es wie ursprünglich geplant auf russischen Boden deponiert, um so den Grund für eine Intervention zur Sicherung weiterer Rohstoffquellen herzustellen. Am Ende wird sich sogar herausstellen, dass US-Präsident Charles Logan (Gregory Itzin) zu den Drahtziehern des Komplotts gehörte und seinen Vorgänger Palmer ermorden ließ.

4 We need men like that - Darstellung und Legitimation von Folter in 24 In der Konfrontation mit diesen apokalyptischen Bedrohungen und übermächtigen Verschwörern lassen Jack Bauer vor allem seine dunklen Qualitäten obsiegen: Um eine fragile, stets bedrohte Ordnung zu bewahren, nimmt der CTU-Agent weder auf Gesetze noch Bürgerrechte Rücksicht. Dazu gehört auch, dass er ständig ins Visier eigener Leute gerät und nicht zögert, sich auch dieser Verfolger zu entledigen. Kriminell sind vor allem die Verhörtechniken, derer sich Bauer bedient, um unkooperative Verdächtige zum Reden zu bringen: Schläge, Scheinhinrichtungen, Elektroschocks, Drogen, oder die Drohung, Frau und Kinder eines mutmaßlichen Terroristen zu exekutieren. Einmal hält Bauer einem hochplatzierten Maulwurf, der sich weigert auszupacken, ein Messer ans Auge und sagt: You've read my file, eine Anspielung auf den Ruf, alles zu tun. Einem angeschossenen Mädchen, das von islamistischen Terroristen rekrutiert wurde, verweigert Bauer nach einer Schussverletzung Schmerzmittel und drückt kräftig auf die Wunde ( I need to use every advantage I have got ). Auf ganz ähnlich Weise hatte amerikanisches Verhörpersonal versucht, Informationen von einem verletzten Al Qaida- Kommandanten zu erhalten. Spätestens ab Staffel 3 wird dieser Rückgriff auf Folter zu einem zentralen Handlungsmotiv: Eine breite Gruppe von zwölf Personen, die vom unkooperativen Verwandten eines Terrorverdächtigen bis hin zum Sohn des Verteidigungsministers James Heller (William Devane) reicht, wird im Verhör Methoden unterzogen, die sich nur als Folter klassifizieren lassen: The methods portrayed have varied, and include chemical injecton, electric shock and old-fashioned bone breaking, so Adam Green. Selbst eine CTU-Daten-Technikerin Sarah Gavin (Lana Parrilla) wird unter Einsatz einer Elektroschockpistole (Taser) befragt, um zu überprüfen, ob sie ein terroristischer Maulwurf ist. Nach der Behandlung kehrt sie ohne irgendwelche Traumatisierungen umgehend an ihren Arbeitsplatz zurück. Selbst der Sohn des Verteidigungsministers wird einer Form sensorischer Deprivation unterzogen und muss sich danach von seinem Vater schulmeistern lassen, warum die Behandlung zulässig war. Bei einer anderen Gelegenheit hält eben dieser Politiker bezugnehmend auf Bauer fest: That s his job. [ ] We need men like that. Dagegen erscheinen liberale Menschenrechtsanwälte einer Vereinigung namens Amnesty Global wie Kollaborateure der Terroristen, weil sie den Terrorverdächtigen Joe Prado innerhalb von 15 Minuten nach Verständigung durch den Mastermind Marwan aus dem Gewahrsam der CTU befreien, indem sie auf die Rechte des Verdächtigen pochen. Kaum sind die Anwälte verschwunden, bricht Bauer Prados Finger so lange, bis dieser redet. Erneut wird vermittelt, dass sich Folter auszahlt, denn die Befragung Prados weist den Weg zu einem gestohlenen Nuklearsprengkopf. Wenn Widerspruch gegen diese Praktiken laut wird, antwortet Bauer mit dem programmatischen Hinweis auf das Notwendige, das es zu tun gilt, um Schlimmeres zu verhindern - so wischt er die Bedenken eines Vorgesetzen zur Seite: That s the problem with people like you, [ ]. You want results, but you never want to get your hands dirty. Dieses zentrale 24 -Motiv von der Notwendigkeit moralisch und rechtlich fragwürdiger Entscheidungen zugunsten kleinerer Übel findet sich genauso prominent in der Antiterror-Doktrin der

5 Bush-Regierung wie die Werteverschiebung von Freiheit hin zu Sicherheit insofern eine getreue Abbildung der Antiterrorideologie der Bush-Administration. Für die Nähe zur herrschenden Politik spricht auch ein Bericht des New Yorker, wonach Joel Surnow und andere 24 -Macher zu einem Privatdiner im Wardrobe Room des Weißen Hauses eingeladen waren. Unter den Teilnehmern der Runde befanden sich der Vize-Stabschef Karl Rove, der Pressesprecher Tony Snow sowie Mary Cheney, Tochter des Vizepräsidenten und dessen Frau Lynn, angeblich ein extreme 24 fan. Ein Freund von Surnow witztelte, dass die Serienmacher mittlerweile einen Hollywood annex zum Weißen Haus bilden würden. Dagegen wurde 24 wegen der offenen und wiederholten Zurschaustellung von Folter und ihrer ideologischen Rechtfertigung von liberalen Meinungseliten schwer kritisiert: Am schärfsten fiel der Debattenbeitrag von Slavoj Zizek aus er kritisierte die Helden von 24 als Himmlers of Hollywood, weil die Fernsehserie die verlogene Botschaft aussenden würde, dass man schreckliche Dinge im Namen einer guten Sache begehen und gleichzeitig seine Würde behalten könne. Um ihre Position zu erläutern, spielten die Produzenten von 24 immer wieder auf das Szenario der tickenden Bombe an - genau dieses utilitaristische Argument, wonach man nach einfacher Kosten- Nutzen-Rechnung gezwungenermaßen ein Übel begehen müsse, um ein größeres zu verhindern, ist immer wieder bemüht worden, um Folter zu rechtfertigen. Die Schmerzen eines gefolterten Gegners wurden und werden gegen die Leben von Unschuldigen aufgewogen, die durch die abgepressten Informationen gerettet werden könnten. Dies ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass das tickenden Bombe mehr mit einem philosophischen Dilemma zu tun hat und generell realitätsfern ist. Aber auch die Vorstellung, wonach sich Folter stets auszahle und schnell brauchbare Resultate liefere, erregte nicht zuletzt Widerspruch von Experten -Seite: Im November 2006 fand ein Treffen statt, um dass der Dean der Militärakademie West Point, General Patrick Finnegan und eine Gruppe von erfahrenen FBIund Armeeverhörspezialisten angesucht hatten. Ihr Rat an die 24 -Produzenten: Die Folterszenen weniger blutig und dafür realistischer zu machen - durch die Darstellung von psychologischer Manipulation statt roher Gewalt, längerer Prozeduren oder des hohen Risikos Falschinformationen aufzusitzen. Was die Veranschaulichung von Folter angeht, so steht 24 allerdings keineswegs alleine dar: Laut dem Parents Television Council gab es zwischen 1996 und solcher Szenen; alleine in der kurzen Spanne 2002 bis 2005 stieg die Zahl der Folterszenen auf 624. Die ersten fünf Staffeln von 24 kamen insgesamt auf 67 Folterszenen, mehr als in jeder anderen Serie. Es besteht das beträchtliche Risiko, dass die kulturelle Ausschlachtung von Folter als Spannungs- und Unterhaltungsmoment gesellschaftliche Akzeptanz für deren realen Einsatz herstellt - vor allem wenn man bedenkt, dass 24 an einem Wochenende alleine in den USA 13,6 Millionen Zuseher vor den Fernsehschirmen versammelt, ganz abgesehen von weiteren Millionen aufgrund des internationalen DVD-Verkaufs. Als massenkulturelles Produkt lege die Serie nämlich nahe, dass es manche Menschen durchaus verdienen, gefoltert zu werden, wie es Lars-Olav Baier ausdrückt. Genauso schmal ist der Grat hin zu Folter als Spaßfaktor

6 und Unterhaltungswert. Dieses Ineinandergreifen von Fiktion und Realität findet tatsächlich statt: So haben sich US-Soldaten bei Verhören im Irak durch den Konsum von Serien wie 24 inspirieren lassen. Angesichts der immer intensiveren Kontroverse kündigte 24 -Produzent Howard Gordan schließlich an, dass Folter in den restlichen 24 -Folgen der sechsten Staffel eine geringere Rolle spielen werde. Mit der öffentlichen Kritik habe diese Entscheidung nichts zu tun: Unser Appetit darauf ist einfach zurückgegangen. Außerdem sagt meine Frau: Es ist zu viel. Zusammenfassung 24 ist in vielerlei Hinsicht eine besonders einflussreiche Darstellung von Terror und Anti-Terror in der aktuellen Populärkultur. Und Jack Bauer kann als eine Symbolfigur des War on Terror angesehen werden. Genauso ist die Vorstellung vom notwendigen kleineren Übel im Kampf gegen die terroristische Bedrohung mittlerweile im Mainstream angekommen. In vielerlei Hinsicht hat die Fernsehserie ein eigenes Universum entworfen voll von apokalyptischen Bedrohungen, Paranoia, Verschwörungsangst und rastloser Suche nach Sicherheit. Die Schlimmste dieser Plagen ist der radikal-islamische Terrorismus - 24 nicht mehr als verblendeter Fanatismus mit unmenschlichen Zügen: Stets schreien seine Vertreter die Anklage Amerikas lauthals heraus, aber diese Argumente erscheinen mehr als Ausdruck einer verwirrten, psychotischen Geisteslage denn real fundiert. Was seine totalitär gekennzeichnete Agenda betrifft, so steht diese im ultimativen Konflikt mit dem freiheitlichen amerikanischen Traum und ist folglich nicht verhandelbar. Wenn Jack Bauer also der Posterboy des War on Terror ist, dann bringt er auch die Fehlentwicklungen seit 9/11 symptomatisch zum Ausdruck: Von der Aushöhlung des Rechtstaats, über die Proklamierung eines permanenten Ausnahmezustands hin zu extra-legalen Methoden in der Terrorismusbekämpfung. Literatur: Adam Green, Normalizing torture, one rollicking hour at a time, in: The New York Times ( ). Martin Miller, '24' gets a lesson in torture from the experts, in: The Los Angeles Times ( ). Slavoj Zizek, The depraved heroes of 24 are the Himmlers of Hollywood, in: The Guardian ( ). Lars Olav-Baier, Mordsspaß im Schlachthof, in: Der Spiegel (2006), Nr. 30, 128 ff. Jane Mayer, Whatever it takes, in: The New Yorker ( ).

E-Estland. Estlands Weg von der Sowjetunion zur Vorreiterrolle als digitaler Staat. Robert Terbach Universität Leipzig WS 2014/2015

E-Estland. Estlands Weg von der Sowjetunion zur Vorreiterrolle als digitaler Staat. Robert Terbach Universität Leipzig WS 2014/2015 E-Estland Estlands Weg von der Sowjetunion zur Vorreiterrolle als digitaler Staat Robert Terbach Universität Leipzig WS 2014/2015 Gliederung Demographie Geschichte Aktuelle Regierung Digitialisierungsbestrebungen

Mehr

a lot of, much und many

a lot of, much und many Aufgabe 1, und In bejahten Sätzen verwendest du für die deutschen Wörter viel und viele im Englischen Bsp.: I have got CDs. We have got milk. There are cars on the street. Bei verneinten Sätzen und Fragen

Mehr

Du hast schon einige Möglichkeiten kennen gelernt, um einen Satz in eine Frage zu verwandeln:

Du hast schon einige Möglichkeiten kennen gelernt, um einen Satz in eine Frage zu verwandeln: Fragen mit do/doe Du hat chon einige Möglichkeiten kennen gelernt, um einen Satz in eine Frage zu verwandeln: Bp.: We can play football in the garden. Can we play football in the garden? I mut learn the

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

present progressive simple present 1. Nach Signalwörtern suchen 2. Keine Signalwörter? now today at this moment just now never often

present progressive simple present 1. Nach Signalwörtern suchen 2. Keine Signalwörter? now today at this moment just now never often Teil 1 simple present oder present progressive 1. Nach Signalwörtern suchen Sowohl für das simple present als auch für das present progressive gibt es Signalwörter. Findest du eines dieser Signalwörter,

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Géoservices - Nouveautés 2012 ou tout ce que l IFDG peut faire pour vous

Géoservices - Nouveautés 2012 ou tout ce que l IFDG peut faire pour vous armasuisse Géoservices - Nouveautés 2012 ou tout ce que l IFDG peut faire pour vous Cédric Moullet You want geodata in your maps? Use the WMTS geoservice! http://youtu.be/hrtpryqutok?t=18s swisstopo web

Mehr

It s not the bike. It s the city.

It s not the bike. It s the city. Mobilität 2100 - Dem Radverkehr gehört die Zukunft 25., Frankfurt am Main House of Logistics & Mobility (HOLM) Burkhard Stork, Bundesgeschäftsführer It s not the bike. It s the Funktionsfähige und attraktive

Mehr

Über den Sinn von Strafe

Über den Sinn von Strafe Hannes hat seinem Freund versprochen, ihm am Abend bei der Steuererklärung zu helfen, die er am nächsten Tag abgeben muss. Morgens bekommt Hannes Karten für ein Europacupspiel geschenkt. Hannes hatte sich

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Management-Team - Performance: Erhöhung der Zusammenarbeitsqualität in Executive Management-Teams.

Management-Team - Performance: Erhöhung der Zusammenarbeitsqualität in Executive Management-Teams. : Erhöhung der Zusammenarbeitsqualität in Executive Management-Teams. Zürich, Februar 2014 Fröhlich Executive Coaching Hornbachstrasse 50 CH 8034 Zürich www.froehlich-coaching.ch www.dd-days.ch If your

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Einstufungstest ENGLISCH

Einstufungstest ENGLISCH Einstufungstest ENGLISCH Name: Vorname: Firma: Straße: PLZ: Wohnort: Tel. dienstl.: Handy: Tel. privat: e-mail: Datum: Wie viele Jahre Vorkenntnisse haben Sie in Englisch? Wo bzw. an welchen Schulen haben

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

Der Kick rund ums Spiel: Wie Fußballmarketing und Gamification zusammen kommen

Der Kick rund ums Spiel: Wie Fußballmarketing und Gamification zusammen kommen Der Kick rund ums Spiel: Wie Fußballmarketing und Gamification zusammen kommen Assoc Prof Dr Steffen P Walz Director, GEElab & GEElab Europe Vice-Chancellor s Senior Research Fellow www.geelab.rmit.edu.au

Mehr

Digital Customer Experience Notwendiges Übel oder überlebenswichtige Notwendigkeit? Datalympics, 2. Juli 2014

Digital Customer Experience Notwendiges Übel oder überlebenswichtige Notwendigkeit? Datalympics, 2. Juli 2014 Digital Customer Experience Notwendiges Übel oder überlebenswichtige Notwendigkeit? Datalympics, 2. Juli 2014 Digitale Realität Die Welt verändert sich in rasantem Tempo Rom, Petersplatz, März 2013 Franziskus

Mehr

Neues Aufgabenformat Say it in English

Neues Aufgabenformat Say it in English Neues Aufgabenformat Erläuternde Hinweise Ein wichtiges Ziel des Fremdsprachenunterrichts besteht darin, die Lernenden zu befähigen, Alltagssituationen im fremdsprachlichen Umfeld zu bewältigen. Aus diesem

Mehr

Critical Chain and Scrum

Critical Chain and Scrum Critical Chain and Scrum classic meets avant-garde (but who is who?) TOC4U 24.03.2012 Darmstadt Photo: Dan Nernay @ YachtPals.com TOC4U 24.03.2012 Darmstadt Wolfram Müller 20 Jahre Erfahrung aus 530 Projekten

Mehr

Besonderheiten von syndizierten Krediten und empirischer Vergleich zwischen Industrie- und Entwicklung

Besonderheiten von syndizierten Krediten und empirischer Vergleich zwischen Industrie- und Entwicklung Besonderheiten von syndizierten Krediten und empirischer Vergleich zwischen Industrie- und Entwicklungsländern Download: Besonderheiten von syndizierten Krediten und empirischer Vergleich zwischen Industrie-

Mehr

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person?

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person? Reading tasks passend zu: Open World 1 Unit 4 (student s book) Through a telescope (p. 26/27): -Renia s exchange trip: richtig falsch unkar? richtig falsch unklar: Renia hat sprachliche Verständnisprobleme.

Mehr

Scrum @FH Biel. Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012. Folie 1 12. Januar 2012. Frank Buchli

Scrum @FH Biel. Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012. Folie 1 12. Januar 2012. Frank Buchli Scrum @FH Biel Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012 Folie 1 12. Januar 2012 Frank Buchli Zu meiner Person Frank Buchli MS in Computer Science, Uni Bern 2003 3 Jahre IT

Mehr

Whitepaper. Warum Usability-Tests wichtig sind

Whitepaper. Warum Usability-Tests wichtig sind Whitepaper 01 Die Wichtigkeit von Usability-Tests Haben Sie sich schon einmal gefragt, ob Ihre Webseite ihr Potential voll ausschöpft? Ob es irgendwelche Stellschrauben gibt, an denen Sie drehen können

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu!

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Beschluss der 33. Bundes-Delegierten-Konferenz von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN Leichte Sprache 1 Warum Leichte Sprache? Vom 25. bis 27. November 2011 war in

Mehr

Gladio-Terror in Paris? (20)

Gladio-Terror in Paris? (20) 1 8. März 2015: Anthroposophie & J.S. Bach (2) Tagesseminar mit Herwig Duschek in Satyagraha (Stuttgart) zum Thema: Was sagt die Anthroposophie über die Beherrschung des Ätherischen? 1 (Beinhaltet auch:

Mehr

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista Hinweis: Für den Downloader ist momentan keine 64 Bit Version erhältlich. Der Downloader ist nur kompatibel mit 32 Bit Versionen von Windows 7/Vista. Für den Einsatz

Mehr

Change towards Agility. Was Sie schon immer über Change wissen wollten, aber nicht zu fragen wagten

Change towards Agility. Was Sie schon immer über Change wissen wollten, aber nicht zu fragen wagten Change towards Agility Was Sie schon immer über Change wissen wollten, aber nicht zu fragen wagten Change 26. Januar 2011 Größtes Change-Projekt der nahen Vergangenheit Die Emanzipation der modernen Frau

Mehr

Folterdarstellungen in der Fernsehserie 24

Folterdarstellungen in der Fernsehserie 24 DISKURS tv diskurs 36 Darf Tod oder Folter von Menschen hingenommen werden, wenn damit grauenvolle Verbrechen oder terroristische Attentate verhindert werden können? In der populären Fernsehserie 24 findet

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

Anforderung an Mobile Broadcast aus Sicht des Kunden

Anforderung an Mobile Broadcast aus Sicht des Kunden Anforderung an Mobile Broadcast aus Sicht des Kunden Medientage München 2006 Panel 6.8. University of St. Gallen, Switzerland Page 2 Anforderung an Mobile Broadcast aus Sicht des Kunden. Executive Summary

Mehr

Bericht vom Jahr 2000 über einen alptraumhaften Aufenthalt in der Psychiatrie

Bericht vom Jahr 2000 über einen alptraumhaften Aufenthalt in der Psychiatrie Doris Steenken: Alptraum oder Realität? Bericht vom Jahr 2000 über einen alptraumhaften Aufenthalt in der Psychiatrie Frau Doris Steenken, 44 Jahre, vom Bundesverband Psychiatrie-Erfahrener e. V., wurde

Mehr

Company / Job opportunities Ausbildung Kaufmann/-frau für Büromanagement - 2015

Company / Job opportunities Ausbildung Kaufmann/-frau für Büromanagement - 2015 Company / Job opportunities Ausbildung Kaufmann/-frau für Büromanagement - 2015 page 1 / 5 Kaufmann/-frau für Büromanagement Berufstyp Anerkannter Ausbildungsberuf Ausbildungsart Duale Berufsausbildung,

Mehr

In der SocialErasmus Woche unterstützen wir mit euch zusammen zahlreiche lokale Projekte in unserer Stadt! Sei ein Teil davon und hilf denen, die Hilfe brauchen! Vom 4.-10. Mai werden sich internationale

Mehr

Schreiben auf Englisch

Schreiben auf Englisch Schreiben auf Englisch Folien zum Tutorium Internationalisierung Go West: Preparing for First Contacts with the Anglo- American Academic World Alexander Borrmann Historisches Institut Lehrstuhl für Spätmittelalter

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense)

Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense) Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense) Verben werden durch das Anhängen bestimmter Endungen konjugiert. Entscheidend sind hierbei die Person und der Numerus

Mehr

Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich?

Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich? Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich? August 2003 Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie Berufsgruppe Gewerbliche Buchhalter Wiedner Hauptstraße 63 A-1045 Wien Tel.

Mehr

Abstract Professor Dr. Holger Ziegler Fakultät für Erziehungswissenschaft, Universität Bielefeld

Abstract Professor Dr. Holger Ziegler Fakultät für Erziehungswissenschaft, Universität Bielefeld Abstract Professor Dr. Holger Ziegler Fakultät für Erziehungswissenschaft, Universität Bielefeld Auswirkungen von Alleinerziehung auf Kinder in prekärer Lage - 1 - Einleitung Der Familienstatus Alleinerziehung

Mehr

Ein Maulwurf kommt immer allein PDF

Ein Maulwurf kommt immer allein PDF Ein Maulwurf kommt immer allein PDF ==>Download: Ein Maulwurf kommt immer allein PDF ebook Ein Maulwurf kommt immer allein PDF - Are you searching for Ein Maulwurf kommt immer allein Books? Now, you will

Mehr

Vorwort 7. Einführung 11

Vorwort 7. Einführung 11 Vorwort 7 Einführung 11 Hintergründe: HIV und Aids in Deutschland 18 Wie sieht die Verbreitung der Krankheit in Deutschland aus? 19 Wie hat sich das Bild der Krankheit verändert? 22 Wie wirken die Medikamente

Mehr

Zum Download von ArcGIS 10, 10.1 oder 10.2 die folgende Webseite aufrufen (Serviceportal der TU):

Zum Download von ArcGIS 10, 10.1 oder 10.2 die folgende Webseite aufrufen (Serviceportal der TU): Anleitung zum Download von ArcGIS 10.x Zum Download von ArcGIS 10, 10.1 oder 10.2 die folgende Webseite aufrufen (Serviceportal der TU): https://service.tu-dortmund.de/home Danach müssen Sie sich mit Ihrem

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel?

Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel? Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel? Üben wir! Vokabular (I) Fill in each blank with an appropriate word from the new vocabulary: 1. Ich lese jetzt Post von zu Hause. Ich schreibe

Mehr

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln Ideas for the classroom 1. Introductory activity wer?, was?, wo?, wann?, warum? 2. Look at how people say farewell in German. 3. Look at how people

Mehr

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Event-UG (haftungsbeschränkt) DSAV-event UG (haftungsbeschränkt) Am kleinen Wald 3, 52385 Nideggen Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Ladies

Mehr

Wie bewerten. LehrerInnen & SchülerInnen. die MindMatters-Materialien?

Wie bewerten. LehrerInnen & SchülerInnen. die MindMatters-Materialien? Wie bewerten LehrerInnen & SchülerInnen die MindMatters-Materialien? Ergebnisse zur Initialtestung Wer hat an der Initialtestung teilgenommen? Befragt wurden 24 LehrerInnen (14 Frauen, 8 Männer) und 400

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

6KRSSLQJDW&DPGHQ/RFN 1LYHDX$

6KRSSLQJDW&DPGHQ/RFN 1LYHDX$ )HUWLJNHLW+ UYHUVWHKHQ 1LYHDX$ Wenn langsam und deutlich gesprochen wird, kann ich kurze Texte und Gespräche aus bekannten Themengebieten verstehen, auch wenn ich nicht alle Wörter kenne. 'HVNULSWRU Ich

Mehr

Die radikalislamische Terrororganisation Hamas

Die radikalislamische Terrororganisation Hamas Die radikalislamische Terrororganisation Hamas Die Charta der "Islamischen Widerstandsbewegung" (HAMAS) Die "Islamische Widerstandsbewegung" (arab. Harakat Muqawama Islamiya), bekannt unter dem Akronym

Mehr

Aufbau eines effizienten Linkbuilding Teams

Aufbau eines effizienten Linkbuilding Teams 2011 Aufbau eines effizienten Linkbuilding Teams Grundlagen, Strategie, Ausbildung für Verantwortliche mit Wunsch ein Team aufzubauen (nicht nur einen einzelnen Linkaufbauer zu beschäftigen) 2011 Saša

Mehr

Reader : Copyshop Rotplombe Nr. 19

Reader : Copyshop Rotplombe Nr. 19 Reader : Copyshop Rotplombe Nr. 19 Online Texte: Homepage: http://www.unierfurt.de/internationalebeziehungen/ Passwort: EinführungPO Politische Ordnungen Staaten und Soveränität Dr. Andrea Ribeiro Hoffmann

Mehr

Einführung in die IWK April 2006

Einführung in die IWK April 2006 Einführung in die IWK April 2006 Einführung zum Online-Survey Teil 1 Test Intercultural Communication Competence Inventory -ICCI - Bernd Kupka, M.S./Dr. André Everett (University of Otago, Dunedin, Neuseeland)

Mehr

Methodik. Online-Befragung Untersuchung von Nutzung und Einstellung von Millennials zu Social Media in 24 Ländern

Methodik. Online-Befragung Untersuchung von Nutzung und Einstellung von Millennials zu Social Media in 24 Ländern Methodik Online-Befragung Untersuchung von Nutzung und Einstellung von Millennials zu Social Media in 24 Ländern Social Media-Tagebücher 90 Social Media-Nutzer führten jeweils einwöchige Tagebücher über

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

Drei Strategien, die First-Call-Resolution zu verbessern

Drei Strategien, die First-Call-Resolution zu verbessern Drei Strategien, die First-Call-Resolution zu verbessern Das Messen von Kennzahlen ist allen Managern im Kunden-Service- Bereich ein Begriff. Die meisten von ihnen messen weit mehr als die branchenüblichen

Mehr

MANIPULATION. Echt? Was??? Das gibt`s ja gar nicht!!! Nr. 710

MANIPULATION. Echt? Was??? Das gibt`s ja gar nicht!!! Nr. 710 Nr. 710 Mittwoch, 13. Juni 2012 MANIPULATION Was??? Echt? Das gibt`s ja gar nicht!!! Sandra (14) und Veronika (14) Doch, Manipulation gibt`s! Passt einmal auf! Wir sind die 4D aus dem BG/ BRG Tulln und

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

Befragung und empirische Einschätzung der Praxisrelevanz

Befragung und empirische Einschätzung der Praxisrelevanz Befragung und empirische Einschätzung der Praxisrelevanz eines Vorgehensmodells zur Auswahl von CRM-Systemen D I P L O M A R B E I T zur Erlangung des Grades eines Diplom-Ökonomen der Wirtschaftswissenschaftlichen

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

Dr. Wolfgang Göbl Raiffeisen Solution

Dr. Wolfgang Göbl Raiffeisen Solution Praxisbericht: Use Cases in agilen Projekten bei Raiffeisen Solution Dr. Wolfgang Göbl Raiffeisen Solution Raiffeisen Solution Einer der größten IT-Dienstleister in Österreich Design Build Service ~ 50

Mehr

Software / Office MailStore Service Provider Edition

Software / Office MailStore Service Provider Edition Software / Office MailStore Service Provider Edition page 1 / 5 Bieten Sie E-Mail-Archivierung als Managed Service an Mit Hilfe der MailStore Service Provider Edition können Sie Ihren Kunden moderne E-Mail-Archivierung

Mehr

Thailand. Haus Bethanien - Chiang Mai. Olaf und Manuela Brellenthin. Nam Sai - das Mädchen ohne Mutter

Thailand. Haus Bethanien - Chiang Mai. Olaf und Manuela Brellenthin. Nam Sai - das Mädchen ohne Mutter Thailand Olaf und Manuela Brellenthin Haus Bethanien - Chiang Mai Nam Sai - das Mädchen ohne Mutter Ein besorgter Nachbar aus ihrem Hmong- Bergdorf brachte Nam Sai (klares Wasser) ins Haus Bethanien. Ihre

Mehr

Aber genau deshalb möchte ich Ihre Aufmehrsamkeit darauf lenken und Sie dazu animieren, der Eventualität durch geeignete Gegenmaßnahmen zu begegnen.

Aber genau deshalb möchte ich Ihre Aufmehrsamkeit darauf lenken und Sie dazu animieren, der Eventualität durch geeignete Gegenmaßnahmen zu begegnen. NetWorker - Allgemein Tip 618, Seite 1/5 Das Desaster Recovery (mmrecov) ist evtl. nicht mehr möglich, wenn der Boostrap Save Set auf einem AFTD Volume auf einem (Data Domain) CIFS Share gespeichert ist!

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

Title Slide or Section Divider. Karl Kratz karl kratz online marketing The Future of Search

Title Slide or Section Divider. Karl Kratz karl kratz online marketing The Future of Search Title Slide or Section Divider Karl Kratz karl kratz online marketing The Future of Search Das Mobilegeddon war in aller Munde echte Auswirkungen waren jedoch kaum merkbar. mobilegeddon 2007 2015 noapocalypse

Mehr

Praktikum Entwicklung von Mediensystemen mit ios

Praktikum Entwicklung von Mediensystemen mit ios Praktikum Entwicklung von Mediensystemen mit ios WS 2011 Prof. Dr. Michael Rohs michael.rohs@ifi.lmu.de MHCI Lab, LMU München Today Heuristische Evaluation vorstellen Aktuellen Stand Software Prototyp

Mehr

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1 Existing Members Log-in Anmeldung bestehender Mitglieder Enter Email address: E-Mail-Adresse eingeben: Submit Abschicken Enter password: Kennwort eingeben: Remember me on this computer Meine Daten auf

Mehr

Effizienz im Vor-Ort-Service

Effizienz im Vor-Ort-Service Installation: Anleitung SatWork Integrierte Auftragsabwicklung & -Disposition Februar 2012 Disposition & Auftragsabwicklung Effizienz im Vor-Ort-Service Disclaimer Vertraulichkeit Der Inhalt dieses Dokuments

Mehr

Strafrecht BT Einführung Vermögensdelikte

Strafrecht BT Einführung Vermögensdelikte Strafrecht BT Einführung Vermögensdelikte 3. Fall Lösung: Überraschung am Wochenende Strafbarkeit von A und B I. Strafbarkeit A und B (nach 249 Abs. 1, 25 StGB, durch Schlagen, Fesseln und bedrohen des

Mehr

Friedrich Nietzsche Über die Zukunft unserer Bildungsanstalten (Universitätsvorträge)

Friedrich Nietzsche Über die Zukunft unserer Bildungsanstalten (Universitätsvorträge) Friedrich Nietzsche Über die Zukunft unserer Bildungsanstalten (Universitätsvorträge) Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Institut für Bildungswissenschaft Seminar: Bildung des Bürgers Dozent: Dr. Gerstner

Mehr

10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest!

10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest! 10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest! 1. Leere Versprechen (Unglaubwürdigkeit) Du solltest keine Versprechen machen, die Du nicht halten kannst. Dadurch werden bei Deinen Mitarbeitern

Mehr

Atomwaffen Frankfurter Banken finanzieren unter anderem folgende Atomwaffenproduzenten: MBDA Lockheed Martin Orbital ATK General Dynamics

Atomwaffen Frankfurter Banken finanzieren unter anderem folgende Atomwaffenproduzenten: MBDA Lockheed Martin Orbital ATK General Dynamics Atomwaffen Weltweit bedrohen uns weiterhin über 16.000 Atomsprengköpfe von 9 Atomwaffenstaaten. Mehr als 1.800 Atomsprengköpfe werden in ständiger Alarmbereitschaft gehalten sie können per Knopfdruck gestartet

Mehr

DIE JAHRESBILANZ 2013

DIE JAHRESBILANZ 2013 DIE JAHRESBILANZ 2013 ZUSAMMENFASSUNG 2013 WURDEN 71 JOURNALISTEN SOWIE 39 BLOGGER UND BÜRGERJOURNALISTEN BEI IHRER ARBEIT GETÖTET. 2 STARK ZUGENOMMEN HAT DIE ZAHL DER ENTFÜHRUNGEN: 87 JOURNALISTEN WURDEN

Mehr

(Seltsam dass auf der http://dsrn-club.com noch alles im Gange ist, auf der http://www.dsrn-club.org findet man immer wieder neue Texte)

(Seltsam dass auf der http://dsrn-club.com noch alles im Gange ist, auf der http://www.dsrn-club.org findet man immer wieder neue Texte) Aus den Netz Groß- Anlagen-Betrüger Andreas Kröppelin, Emden Management Marketing & Trading Ltd. Registerd in Belize : company number 125,340 Geschäftsführer: Andreas Kroeppelin Contact USA: Management

Mehr

Software / CRM, ERP and ProjectManagement. Work4all CRM 50 User Lizenz

Software / CRM, ERP and ProjectManagement. Work4all CRM 50 User Lizenz Software / CRM, ERP and ProjectManagement Work4all CRM 50 User Lizenz page 1 / 7 Work4all Die work4all CRM Software verwaltet Ihre Kunden, Lieferanten, Mitarbeiter, Gruppen- und Kategorien-Zuordnung (Marketingmerkmale),

Mehr

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch BLK-2000 Quick Installation Guide English Deutsch This guide covers only the most common situations. All detail information is described in the user s manual. English BLK-2000 Quick Installation Guide

Mehr

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage:

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage: Dear parents, globegarden friends and interested readers, We are glad to share our activities from last month and wish you lots of fun while looking at all we have been doing! Your team from globegarden

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

Der Wetterbericht für Deutschland. Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town.

Der Wetterbericht für Deutschland. Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town. Der Wetterbericht für Deutschland Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town. Es ist sehr heiß in Berlin und es donnert und blitzt in Frankfurt. Es ist ziemlich neblig

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Top Tipp. Ref. 08.05.23 DE. Verwenden externer Dateiinhalte in Disclaimern. (sowie: Verwenden von Images in RTF Disclaimern)

Top Tipp. Ref. 08.05.23 DE. Verwenden externer Dateiinhalte in Disclaimern. (sowie: Verwenden von Images in RTF Disclaimern) in Disclaimern (sowie: Verwenden von Images in RTF Disclaimern) Ref. 08.05.23 DE Exclaimer UK +44 (0) 845 050 2300 DE +49 2421 5919572 sales@exclaimer.de Das Problem Wir möchten in unseren Emails Werbung

Mehr

EOF European Outplacement Framework. Berufliche Unterstützung von Menschen mit schwierigem Zugang zum Arbeitsmarkt

EOF European Outplacement Framework. Berufliche Unterstützung von Menschen mit schwierigem Zugang zum Arbeitsmarkt 2011 EOF European Outplacement Framework Berufliche Unterstützung von Menschen mit schwierigem Zugang zum Arbeitsmarkt EOF European Outplacement Framework Berufliche Unterstützung von Menschen mit schwierigem

Mehr

Beschränkte Menschen unbeschränkte Technologie: Wie entwickelt sich das digitale Ökosystem

Beschränkte Menschen unbeschränkte Technologie: Wie entwickelt sich das digitale Ökosystem SFS Innovationsfachtagung Logistik 2015, Das Zelt Zürich Beschränkte Menschen unbeschränkte Technologie: Wie entwickelt sich das digitale Ökosystem Dr. David Bosshart l 1102 GDI Mittwoch, 15. April 2015

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Adam online Newsletter

Adam online Newsletter Adam online Newsletter Ausgabe August 2010 Unsere Themen für Sie: Freundschaften als strategische Allianzen Männer überschätzen ihre Gesundheit Von 125 PS auf 2 ABS Adam rund um den Globus online Jüngerschaft

Mehr

Die neue Avira Version 2013 Die (R)evolution der Sicherheit.

Die neue Avira Version 2013 Die (R)evolution der Sicherheit. Die neue Avira Version 2013 Die (R)evolution der Sicherheit. Die (R)evolution der Avira Sicherheit. Die Grundlage unseres Versprechens. Jedes Avira Produkt erfüllt Ihnen, unseren Anwendern, ein Versprechen:

Mehr

Black Hat / White Hat 02. Februar 2009 Köln

Black Hat / White Hat 02. Februar 2009 Köln Black Hat / White Hat 02. Februar 2009 Köln Rechenbeispiel Suchvolumen 5.000.000 Conversion 1% Gewinn / Conversion = 25 Wieviel ist der 1. Platz wert? Wieviel ist der 2 Platz wert? Wieviel ist der 10 Platz

Mehr

Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy

Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy Beratungsstelle für Jungen Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy Sicher kennst Du Dich gut aus mit Internet und Handy und hast vielleicht ja selber auch schon Dein eigenes. Beides kann sehr

Mehr

Readme-USB DIGSI V 4.82

Readme-USB DIGSI V 4.82 DIGSI V 4.82 Sehr geehrter Kunde, der USB-Treiber für SIPROTEC-Geräte erlaubt Ihnen, mit den SIPROTEC Geräten 7SJ80/7SK80 über USB zu kommunizieren. Zur Installation oder Aktualisierung des USB-Treibers

Mehr

Generalstaatsanwaltschaft Berlin

Generalstaatsanwaltschaft Berlin Generalstaatsanwaltschaft Berlin Elßholzstr. 30-33 10781 Berlin-Schöneberg Dienstag, 27. März 2012 Dieses Dokument enthält 7 Seiten in online Version! Betreff: Öffentliche Anklage gegen Deutsche Bank Privat-

Mehr

English. Deutsch. niwis consulting gmbh (https://www.niwis.com), manual NSEPEM Version 1.0

English. Deutsch. niwis consulting gmbh (https://www.niwis.com), manual NSEPEM Version 1.0 English Deutsch English After a configuration change in the windows registry, you have to restart the service. Requirements: Windows XP, Windows 7, SEP 12.1x With the default settings an event is triggered

Mehr

Vormittag. Warum gerade Moodle? Ralf Hilgenstock. Whats new? Moodle 1.8 und 1.9 André Krüger, Ralf Hilgenstock

Vormittag. Warum gerade Moodle? Ralf Hilgenstock. Whats new? Moodle 1.8 und 1.9 André Krüger, Ralf Hilgenstock Vormittag Warum gerade Moodle? Ralf Hilgenstock Whats new? Moodle 1.8 und 1.9 André Krüger, Ralf Hilgenstock Moodle als Projektplattform Holger Nauendorff MoOdalis Bildungsprozesse rund um Moodle gestalten

Mehr

BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG

BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG Nr. 70-3 vom 22. Mai 2015 Rede des Bundesministers der Justiz und für Verbraucherschutz, Heiko Maas, zum Entwurf eines Gesetzes zur Bekämpfung von Doping im Sport vor dem Deutschen

Mehr

Wir sind Helden Nur ein Wort

Wir sind Helden Nur ein Wort Wir sind Helden Nur ein Wort Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.wirsindhelden.de Wir sind Helden Nur ein Wort

Mehr

eco Kompetenzgruppe Online Marketing SEO nach Panda, Penguin & Co.: Warum Social Search die Lösung sein muss Michael Fritz, 18.06.

eco Kompetenzgruppe Online Marketing SEO nach Panda, Penguin & Co.: Warum Social Search die Lösung sein muss Michael Fritz, 18.06. eco Kompetenzgruppe Online Marketing SEO nach Panda, Penguin & Co.: Warum Social Search die Lösung sein muss Michael Fritz, 18.06.2012 Searchmetrics GmbH 2012 Über mich Michael Fritz Online Marketing /

Mehr