Red Hat Subscription Center: Handbuch für europäische Channel Partner

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Red Hat Subscription Center: Handbuch für europäische Channel Partner"

Transkript

1 Red Hat Subscription Center: Handbuch für europäische Channel Partner Zusammenfassung In diesem Dokument finden Sie eine Übersicht über das Red-Hat-Abonnementgeschäft, und Sie erfahren, wie Sie durch die Nutzung des Red Hat Subscription Centers und mit Hilfe von Verlängerungen Ihr Einkommen steigern können. Juni 2006 Zielgruppe: Wiederverkäufer Format des Dokuments: PDF-Format oder online unter folgender Adresse: Copyright 2006 Red Hat, Inc.

2 Inhaltsverzeichnis Einführung...3 Red Hat Subscription Center - Ablauf...4 Red Hat Subscription Business Model...5 Red Hat Subscription Business Model - Definition...6 Red Hat Abonnementvertrag...7 Abonnementvertrag...7 Vertragsbedingungen für Red-Hat-Abonnements:...7 Red-Hat-Lizenzvereinbarung für Endbenutzer...7 Allgemeinlizenz...8 Red-Hat-Verlängerungen einfach unerlässlich!...9 Auswirkungen der Nichtverlängerung eines Red-Hat-Abonnements...11 Voraussetzungen für die Bestellung im Red Hat Subscription Center...12 EMEA Bestellprozess...13 Erforderliche Daten für Abonnementbestellung...14 Unerlässlichkeit korrekter Bestelldaten...15 Bestellung eines Red-Hat-Abonnements Beispiel...16 Red Hat Subscription Center -Benachrichtigung Benachrichtigung - Prozessdiagramm...18 Auslieferungsbestätigung für den Distributor...19 Auslieferungsbestätigung für den Reseller...20 Benachrichtigung des Kunden über die Aktivierung der neuen Dienste...21 Auslieferungsbestätigung an den Kunden...22 Bitte an den Kunden um die Erstellung eines Red Hat Logins...23 Red Hat Subscription Center EMEA Guide 2

3 Einführung Red Hat engagiert sich auf strategische Weise für den Ausbau und die Verbesserung seiner globalen Channel Partnerships. Durch die Einführung des Red Hat Subscription Centers sind wir bestrebt, den Verkauf und die Verlängerung von Red-Hat-Lösungen für Sie einfacher und rentabler zu gestalten. Beim Red Hat Subscription Center handelt es sich um ein Online-Tool, das die Bestellung, Verwaltung und Verlängerung von Abonnements ermöglicht. Das Tool wurde für Sie entwickelt, um die sofortige Bereitstellung von Linux-Lösungen für Ihre Kunden zu vereinfachen und Ihr Verlängerungsmanagement und Ihre Absatzverfolgung zu verbessern. Es bietet Informationen zu den anstehenden Abonnementverlängerungen Ihrer Kunden und ermöglicht die Ausschöpfung des Einkommens, das sich aus diesem potenziellen Neugeschäft ergibt. In diesem Dokument werden die bestehenden Abwicklungsprozesse für Bestellungen sowie die daraus resultierende Kommunikation zwischen Channel Partner und Endkunden beschrieben. Im vorliegenden Handbuch finden Sie Erläuterungen der für die Abwicklung von Red-Hat- Abonnements erforderlichen Daten, der Red-Hat-Benachrichtigungen bei der Auslieferung der Bestellung und der Unterschiede, die zwischen den auf Abonnements basierenden Lösungen von Red Hat und herkömmlichen Softwarelizenzen bestehen. Das vorliegende Dokument hat folgenden Inhalt: Red Hat Subscription Business Model (einschließlich Open-Source- Software, Abonnements, Allgemeinlizenzen (GPL) und Lizenzvereinbarungen für Endbenutzer sowie Verlängerungen) Ablauf von Bestellungen über den Red Hat Channel Erforderliche Daten für Bestellungen über den Red Hat Channel Beispiele der durch das Red Hat Subscription Center generierten Benachrichtigungen Red Hat Subscription Center EMEA Guide 3

4 Red Hat Subscription Center - Ablauf In den kommenden 18 Monaten implementiert Red Hat neue Tools und Erweiterungen im Red Hat Subscription Center, damit Sie Ihre Geschäftsabschlüsse steigern und von kontinuierlichen Einnahmen profitieren können. Für diese in mehreren Phasen verlaufende Einführung sind wichtige Prozessänderungen erforderlich, die mit der Implementierung des Red Hat Subscription Centers in Zusammenhang stehen. Wir bedanken uns im Voraus für Ihre Unterstützung und Kooperation bei der Implementierung aller Features und Funktionen des Red Hat Subscription Centers. Die in verschiedenen Phasen verlaufende Implementierung des Red Hat Subscription Centers ist wie folgt gegliedert: Phase 1 (aktuelle Phase) Absatzverfolgung Die umfassende Datenerfassung der Bestellinformationen von Endkunden und Channel Partnern ermöglicht Ihnen die einfache Verfolgung und Erkennung eines möglichen Neugeschäfts in Form von Verlängerungen (sobald das Abonnement abläuft). Sofortige elektronische Berechtigung und Auftragserfüllung Ihre Kunden sind nach der Auftragsabwicklung automatisch zur Nutzung der zugehörigen Red-Hat-Abonnementdienste berechtigt. Dadurch entfällt die Lagerhaltung für Sie, und durch das Angebot einer sofortigen Lösung verschwenden Sie weniger Zeit bei den Verkaufsgesprächen. Phase 2 Kampagnen für Channel Partner Die Red-Hat-Programme für das Channel Marketing fördern die Generierung von Leads und bieten Ihnen Ressourcen, mit denen Sie die Red-Hat-Lösungen schneller absetzen und deren Verkauf steigern können. Phase 3 Online-Listen mit potenziellen Verlängerungskunden Strukturierte Methoden zur Verlängerungsverwaltung Ihres Kundenstamms auf einer partnerspezifischen Basis ermöglichen die Verfolgung und Ermittlung von Verlängerungen sowie die Identifizierung potenzieller Verkäufe von Aufrüstungen (Up-Selling) oder weiteren Artikeln (Cross-Selling). Gruppierung und Zuordnung von Abonnements Ihre Kunden können ihre Abonnements unternehmensweit gruppieren und verwalten. Dies erhöht die Kundenzufriedenheit, verbessert die Benutzerfreundlichkeit und steigert die Verlängerungsquoten. Über das Subscription Center verwaltete - Benachrichtigungen Gestaffelte Benachrichtigungen über den Auftragsstatus (beispielsweise über die Freigabe, Ausführung und Erstellung von Logins) erhöhen die Kundenzufriedenheit in Bezug auf die jeweilige Implementierung von Red Hat Enterprise Linux. Darüber hinaus können Sie so schneller auf Kundenanfragen reagieren und gleichzeitig Ihr Einkommen verfolgen. Red Hat Subscription Center EMEA Guide 4

5 Red Hat Subscription Business Model Definition Red-Hat-Abonnementvertrag Red-Hat-Lizenz für Endbenutzer Allgemeinlizenz, GPL Verlängerungen einfach unerlässlich! Auswirkungen der Nichtverlängerung eines Red-Hat-Abonnements Zusammenfassung Übersicht über das Red Hat Subscription Business Model und eine Erläuterung, auf welche Weise das Red Hat Subscription Center und Red-Hat-Verlängerungen eine Einkommenssteigerung ermöglichen Red Hat Subscription Center EMEA Guide 5

6 Red Hat Subscription Business Model - Definition Red Hat verkauft Abonnements, durch deren Erwerb Endkunden für die Laufzeit des Abonnements zur Nutzung einer Reihe von Support- Dienstleistungen für Open-Source-Software (vorwiegend Red Hat Enterprise Linux und Red-Hat-Anwendungen) berechtigt sind. Red-Hat-Lösungen werden als Jahresabonnements vertrieben. Abonnements können verlängert werden. Den Endkunden wird pro System eine Jahresgebühr für das Abonnement in Rechnung gestellt. Ein Red-Hat-Abonnement umfasst Folgendes: Technologie getestete und zertifizierte Software-Produkte sowie Fachdokumentation Zertifizierungen große Auswahl an zertifizierter Hardware und Software Software-Updates und Wartung (über Red Hat Network) Neue Versionen (über Red Hat Network) ohne Aufpreis bei einem aktiven Abonnement Technischen Support (per Web, und Telefon) Erweiterte Software-Garantien Flexibilität Möglichkeit der Abo-Übertragung bei System-Hardware- Upgrades Beispiel eines Abonnements Red Hat Enterprise Linux AS Premium Das Abonnement Red Hat Enterprise Linux AS Premium bietet dem Endkunden Folgendes: 1. Zugriff auf Red Hat Enterprise Linux AS-Software über den Red Hat Enterprise Linux AS Channel im Red Hat Network. 2. Red Hat Enterprise Linux AS-Updates und -Upgrades über Red Hat Network Update Entitlement. 3. Premium-Support für das Produkt gemäß der veröffentlichten Red Hat Service Level Agreements dies umfasst auch die Bearbeitung von Problemen der Fehlerkategorie 1 rund um die Uhr (an 365 Tagen im Jahr) 4. Red Hat Knowledgebase Unter folgender Adresse finden Sie weitere Informationen zum Red-Hat- Abonnementvertrag: Wichtiger Hinweis! Abonnements unterscheiden sich von Lizenzen: Abonnement Lizenz Zugriff auf Updates, Fehlerkorrekturen, sonstige Korrekturen Enthalten Upgrade auf neue Releases ohne Aufpreis Enthalten Urheberrechtsgarantie Enthalten Siebenjähriger Support für jedes Produktrelease Enthalten Red Hat Subscription Center EMEA Guide 6

7 Red Hat Abonnementvertrag Die Abonnementverträge sind die Säulen unseres Geschäfts und werden für Folgendes benötigt: Bereitstellung des Zugriffs auf unsere Software-Angebote Anwendung der geeigneten Service Level Agreements im jeweiligen Zeitablauf Einkommensermittlung, Geldeinnahme und Pflege unseres Business- Modells Sicherstellung, dass die richtige Open-Source-Lizenz (Allgemeinlizenz, General Public License (GPL)) auf Basis der Lizenzvereinbarung für Endbenutzer (End User License Agreement (EULA)) an den Kunden übertragen wird. Minimierung der juristischen Risiken für Red Hat Vertragsbedingungen für Red-Hat-Abonnements: Installiertes System Der Kunde verpflichtet sich, die fälligen Abonnementgebühren für jedes einzelne installierte System an Red Hat zu zahlen. Ein Installiertes System ist ein System, auf dem der Kunde die Software ganz oder nur teilweise installiert oder ausführt. Hierbei kann es sich um einen Server, eine Workstation, virtuelle Maschine, ein Blade, einen Knoten, eine Partition oder eine Engine handeln. Warenzeichen Im Rahmen der Vereinbarung werden keine Warenzeichenrechte erteilt. Die Verteilung von Red-Hat-Software mit Red-Hat-Zeichen ist nicht zulässig (muss entfernt werden) Open Source Assurance Red Hat verpflichtet sich, Lizenzen zu korrigieren, zu ersetzen oder zu beschaffen, die für die Weiterverwendung von Red-Hat-Software erforderlich sind, durch die andernfalls Urheberrechte von Drittherstellern verletzt würden. Bei den Red-Hat-Abonnementverträgen handelt es sich um zeitlich gebundene Dienstleistungsverträge, die auch die unbefristete Lizenzvereinbarung für Endbenutzer für die Software beinhalten. Die Abonnementverträge laufen ab, die Lizenzvereinbarung für Endbenutzer hingegen nicht. Durch die Kombination aus der unbefristeten Lizenzgewährung und der Verfügbarkeit des Quellcodes sind unsere Kunden nicht an einen speziellen Anbieter gebunden. Red-Hat-Lizenzvereinbarung für Endbenutzer Bei der Red-Hat-Lizenzvereinbarung für Endbenutzer (End User License Agreement, EULA) handelt es sich um eine pauschale Lizenzvereinbarung für die etwa 900 einzelnen Open-Source- Softwarepakete, die von Red Hat gesammelt, zusammengefasst, geprüft und als Gesamtwerk (Red Hat Enterprise Linux) vertrieben werden. Die Lizenzvereinbarung für Endbenutzer hat auch die Red-Hat-Warenzeichen (die keine Open-Source-Produkte sind), sonstige Softwarepakete von Drittherstellern, die nicht im Rahmen einer Open-Source-Lizenz lizenziert sind (beispielsweise Java), Exportinformationen und sonstige juristische Sachverhalte wie Garantien und Haftungsbeschränkungen zum Inhalt. Im Rahmen des Red-Hat-Abonnementvertrags akzeptieren die Kunden, dass die Verwendung von Red Hat Enterprise Linux der Red- Hat-Lizenzvereinbarung für Endbenutzer unterliegt. Allgemein handelt es sich bei Lizenzvereinbarungen für Endbenutzer um freie Lizenzen und sonstige Bedingungen, die für Software gelten. Diese Bedingungen werden häufig in Form von Click-Through - oder Shrink-Wrap -Lizenzen dargestellt. Beim ersten Start gibt Red Hat auch seine Lizenzvereinbarung für Red Hat Subscription Center EMEA Guide 7

8 Endbenutzer an. Red Hat Subscription Center EMEA Guide 8

9 Allgemeinlizenz Die GNU-Allgemeinlizenz (General Public License, GPL) bildet die Grundlage unseres Geschäfts und all unserer Kundenverträge. Die Allgemeinlizenz bietet ein sehr breites Spektrum an unbefristeten Lizenzrechten, die einem Benutzer die Nutzung, das Kopieren und Verteilen sowie Ableitungen der Software erlauben. Darüber hinaus ist festgelegt, dass im Fall einer Verteilung der Allgemeinlizenz-Software der Quellcode bereitgestellt und die Software unter derselben Allgemeinlizenz lizenziert werden muss. Die Allgemeinlizenz ist die gängigste Open-Source-Lizenz. Über zwei Drittel der Projekte mit Open-Source-Lizenz im Softwarespeicher SourceForge verwenden die Allgemeinlizenz. Sie finden den Text der Allgemeinlizenz unter Die meisten Softwarelizenzen sind dazu da, Ihnen die Freiheit zu nehmen, die Software weiterzugeben und zu ändern. Im Gegensatz dazu soll Ihnen die GNU General Public License, die GNU- Allgemeinlizenz, genau diese Freiheit garantieren. Sie soll sicherstellen, dass die Software für alle Benutzer frei ist. Vorwort der Allgemeinlizenz Version 2. Die Zusammenarbeit bei der Softwareentwicklung wird durch die gemeinsame Nutzung veränderbarer Software gefördert. In der Allgemeinlizenz werden die Benutzer zur Verwendung der Allgemeinlizenz für den veränderten GPL-lizenzierten Code bevollmächtigt. In der Allgemeinlizenz wird die Berechnung einer Lizenzgebühr für den GPL-Code untersagt. Einschränkungen... Sie können die Kosten der Verteilung des Codes berechnen. Sie können auch eine Gebühr für den Garantieschutz erheben. Red Hat bietet für Red Hat Enterprise Linux einen zusätzlichen Garantieschutz. Dadurch ist gerechtfertigt, dass Red Hat für Abonnements zum Support von Red Hat Enterprise Linux (beispielsweise Open Source Assurance) Gebühren erhebt. Die Allgemeinlizenz gilt nicht für Software, die mit dem GPL-Code oder auf seiner Basis läuft. Die Allgemeinlizenz verlangt nicht, dass Sie einen veränderte GPL- Code verteilen müssen - aber falls Sie einen derartigen Code verteilen, muss er der Allgemeinlizenz unterstellt sein. Red Hat Subscription Center EMEA Guide 9

10 Red-Hat-Verlängerungen einfach unerlässlich! Von Red Hat werden Softwarelösungen über Abonnements verkauft. Mit Hilfe des Abonnementmodells können Red Hat und seine Partner den Kunden größere Vorteile bieten. Darüber hinaus sorgen die Verlängerungen für Wiederholungsgeschäfte. Jedes Jahr steht das Abonnement von Red Hat Enterprise Linux, das Sie letztes Jahr um diese Zeit verkauft haben, zur Verlängerung an. Weshalb sollten Sie Ihre Kunden zur Verlängerung auffordern? Der Verkauf von Verlängerungen an bereits bestehende Kunden ist einfacher und schneller als der Verkauf an potenzielle Neukunden. Sie erzielen eine höhere Erfolgsquote im Vergleich zum Aufwand, da es einfacher ist, einem bestehenden Kunden etwas zu verkaufen, als einen Neukunden zu gewinnen. Die Verlängerungsprogramme führen zu einem schnellen Ertrag. Verlängerungsanfragen bieten auch eine Gelegenheit zum Verkauf von Aufrüstungen, da Sie bestehende Kunden nach weiterem Hardware-, Software- und Servicebedarf fragen können. Nahtlose Support- und Wartungsübergänge steigern die Kundenzufriedenheit und stellen sicher, dass Ihre Kunden den bestmöglichen Nutzen aus ihrem Kauf ziehen können. Die Kunden möchten ihre Kompatibilität sicherstellen und auf dem neuesten Stand bleiben - über 50 % unserer Kunden verlängern ihr Abo, ohne lange zu zögern oder Einwände vorzubringen. Die Verlängerungen stellen einen langfristigen Einkommensfluss für Red Hat und Sie selbst dar. Welchen Anreiz bietet eine Verlängerung für Ihren Kunden? Um weiterhin Zugang zu den ursprünglich erworbenen Abovorzügen zu haben, wie etwa: Technologie getestete und zertifizierte Software-Produkte sowie Fachdokumentation Zertifizierungen große Auswahl an zertifizierter Hardware und Software Wartung Updates und Korrekturen wie beispielsweise Sicherheitsund Fehlerkorrekturen, die über das Red Hat Network bereitgestellt werden Upgrades Zugang zu neuen Releases ohne zusätzliche Kosten (bei aktivem Abonnement) Technischer Support bis hin zu 24 Std. an 7 Tagen in der Woche mit Beantwortung innerhalb einer Stunde sowie eine umfassende Wissensdatenbank Flexibilität Möglichkeit der Abo-Übertragung bei System-Hardware- Upgrades Wie kann man Verkaufschancen für eine Abo- Verlängerung von Red Hat Enterprise Linux erkennen und nutzen? Schritt 1: Ermitteln Sie, welche Kunden für eine Verlängerung ihres Abos in Frage kommen. Ermitteln Sie Ihre Kunden, die letztes Jahr um diese Zeit ein Abonnement von Red Hat Enterprise Linux mit einer Laufzeit von einem Jahr gekauft haben (bzw. Kunden, die vor drei Jahren ein Abonnement mit einer Laufzeit von drei Jahren gekauft haben). Schritt 2: Bereiten Sie ein Angebot für eine Abo-Verlängerung vor. Verkaufen Sie dieselbe Artikelnummer und Menge, die ursprünglich gekauft wurde. Verwenden Sie bei der Bestellung die neuen Artikelnummern (SKUs) Red Hat Subscription Center EMEA Guide 10

11 für Abo-Verlängerungen. Optimieren Sie den Verkauf auf ein 3-Jahres-Abo. Verkaufen Sie zusätzliche Systeme für neue Implementierungen. Optimieren Sie den Verkauf auf eine höhere Servicestufe. Hinweis: Die Phase 3 (künftiges Release) der Implementierung des Red Hat Subscription Centers ermöglicht die Verfolgung und Ermittlung Ihrer Verlängerungen. Mit Hilfe der webbasierten Berichte (ähnlich der Abbildung 1) können Sie die Verlängerung zur Schaffung potenzieller Neugeschäfte für den Verkauf von Aufrüstungen und weiteren Artikeln bei Ihrem etablierten Kundenstamm von Red Hat Enterprise Linux nutzen. Abbildung 1 Bericht über Red-Hat-Verlängerung Schritt 3: Benachrichtigen Sie den Kunden. Verwenden Sie die Tools für die Generierung von Verkaufschancen, einschließlich Telemarketingskripts und -Benachrichtigungen, die unter folgender Adresse zur Verfügung stehen: https://www.redhat.com/apps/reseller_catalog/marketing/renewnow/ Ressourcen für den Verkauf von Abo-Verlängerungen Das Red Hat Partner Portal enthält umfassendes Material für Verlängerungskampagnen und die Förderung von Verkäufen. Die Adresse lautet wie folgt: https://www.redhat.com/apps/reseller_catalog/marketing/renewnow/. Dort finden Sie Folgendes: -Benachrichtigungen bei Abo-Verlängerungen Marketingunterlagen für die Kunden über die Vorteile eines Abonnements Web Awareness Tools wie Content- und Werbe-Banner für Abo- Verlängerungen Telemarketingskripts Häufig gestellte Fragen zu Verlängerungen Tipps für den Umgang mit Einwänden im Zuge der Abo- Verlängerung Red-Hat-Partnerprogramme : Registrieren Sie sich noch heute unter beim Red Hat Ready Business Partner Program. Durch diese Registrierung können Sie die neuen Marketing- und Verlängerungsprogramme sowie die Hilfsmittel zur Verkaufsförderung und sonstige Konzepte voll nutzen, die von Red Hat speziell für seine Channel Partner entwickelt wurden. Nutzen Sie im Rahmen der kostenlosen Mitgliedschaft die wertvollen Vorteile, damit Sie die Linux-Lösungen in Ihrem Markt noch effektiver und rentabler anbieten können. Red Hat Subscription Center EMEA Guide 11

12 Auswirkungen der Nichtverlängerung eines Red-Hat- Abonnements Auch wenn ein Endkunde das Abonnement nicht verlängert, kann er weiterhin die Red-Hat-Software nutzen. Gemäß den Bestimmungen in der Allgemeinlizenz kann ein Endnutzer die Software verwenden und seine eigene benutzerdefinierte Linux-Version pflegen. Er hat jedoch keinen Zugriff auf: Software-Updates und Wartung (über Red Hat Network) Neue Versionen (über Red Hat Network) ohne Aufpreis bei einem aktiven Abonnement Technischen Support (per Web, und Telefon) Security - oder Software-Alerts Support für Eskalationen oder Fehlerberichte Support zertifizierter Software-Anbieter wie beispielsweise Oracle für Anwendungen, die mit einem abgelaufenen Abonnement von Red Hat Enterprise Linux ausgeführt werden Absicherung über das Red Hat Open Source Assurance Program, das eine Urheberrechtsgarantie für Kunden von Red Hat Enterprise Linux bereitstellt Das Red Hat Subscription Business Model wurde zum Schutz der Endkunden entwickelt, die Open-Source-Produkte verwenden. Auch wenn das Abonnement eines Endkunden abläuft, ist er nach wie vor an die Vertragsbedingungen der Lizenzvereinbarung für Endbenutzer (End User License Agreement, EULA) gebunden. Er muss sämtliche Kopien des Codes von Red Hat Network entfernen. Red Hat Subscription Center EMEA Guide 12

13 Voraussetzungen für die Bestellung im Red Hat Subscription Center EMEA-Bestellprozess Erforderliche Daten für Abonnementbestellung Unerlässlichkeit korrekter Bestelldaten Bestellung eines Red-Hat-Abonnements Beispiel Zusammenfassung : Informationen zum Bestellprozess im Red Hat Subscription Center und zu den erforderlichen Daten. Red Hat Subscription Center EMEA Guide 13

14 Red Hat erhält eine Bestellung für einen neuen Endkunden EMEA Bestellprozess Neue Endkunden Red Hat legt einen Account an und bearbeitet die Bestellung Red Hat benachrichtigt den Distributor per über die Auftragsausführung Red Hat benachrichtigt den Endkunden per , dass die Abonnements verfügbar sind Der Endkunde wird von Red Hat per zur Erstellung eines Red Hat Logins aufgefordert, mit dem er auf die Abonnements zugreifen kann Bestehende Endkunden Red Hat erhält eine Bestellung für einen bereits bestehenden Endkunden Wurde das Red Hat Loginbei der Bestellung angegeben? (Optional) Ja Red Hat bearbeitet die Bestellung und ordnet die Abonnements dem gewünschten Account zu Red Hat benachrichtigt den Endkunden, dass die Abonnements verfügbar sind Red Hat benachrichtigt den Distributor über die Auftragsabwicklung Nein Red Hat versucht, den richtigen Account des Endkunden zu ermitteln Wenn der Account des Endkunden unklar ist, wird von Red Hat ein neuer Account angelegt Red Hat benachrichtigt den Distributor über die Auftragsabwicklung Red Hat benachrichtigt den Endkunden, dass die Abonnements verfügbar sind Der Endkunde wird von Red Hat zur Erstellung eines Red Hat Logins aufgefordert, mit dem er auf die Abonnements zugreifen kann

15 Erforderliche Daten für Abonnementbestellung Erforderliche Informationen Für Ihren Red-Hat-Auftrag sind einige elementare Informationen erforderlich, damit gewährleistet ist, dass die Abonnements dem richtigen Account zugeordnet werden. Zur Auftragsabwicklung benötigt Red Hat folgende Daten: Verkauft an (Distributor): Das Unternehmen, dem Red Hat den Erwerb des Abonnements in Rechnung stellt Händler (Wiederverkäufer): Der Red-Hat-Partner, der das Abonnement an den Endkunden verkauft Endkunde: Der endgültige und rechtmäßige Inhaber des Abonnements -Adresse des Endbenutzers: Der Ansprechpartner beim Endkunden, der das Abonnement letztendlich verwenden wird. Damit das Abonnement automatisch freigegeben werden kann, muss Red Hat die -Adresse des Endbenutzers kennen. Auftragsnummer Optional: Red Hat Login oder Account-Nummer des Endkunden Red Hat Login Bereits bestehende Kunden verwalten ihre Abonnements von Red Hat mit ihrem Red Hat Network Login. Für gewöhnlich ist das gewünschte Login der Person bekannt, die für die technische Verwaltung (oder Systemadministration) der Abonnements zuständig ist. Red-Hat-Account-Nummer Die Account-Nummer ist eine eindeutige Kennung, mit der die richtige elektronische Adresse für die Ausführung garantiert wird. Die Account-Nummer kann vom Einkäufer des Endkunden gepflegt werden. Neue Kunden: Neue Kunden, die noch kein Red Hat Login eingerichtet haben, müssen im Subscription Center als Neu konfiguriert werden. Vermerken Sie bei dieser Art der Bestellung auf Ihrem Red-Hat-Auftrag, dass es sich um einen neuen Kunden handelt. Verlängerungen: Bei Verlängerungsbestellungen muss die aktuelle Abonnementlaufzeit des Endkunden verlängert werden. Unter anderem sind folgende Informationen für eine Verlängerungsbestellung erforderlich: Angabe, dass es sich um eine Bestellung des Typs Verlängerung handelt Verlängerungsartikelnummern Die Verlängerungsartikelnummern müssen angegeben werden, damit deutlich wird, dass es sich um den Kauf einer Abonnementverlängerung handelt. Sie finden eine Liste der Verlängerungsartikelnummern unter folgender Adresse: https://www.redhat.com/f/html/partners_emea_skulist.html Startdatum der Abonnementverlängerung Da bei einer Verlängerung die aktuelle Abonnementlaufzeit des Endkunden verlängert werden muss, müssen Sie auf Ihrer Bestellung das Verlängerungsdatum angeben. (Wenn das bestehende Abonnement beispielsweise am 15. Juli 2006 abläuft, muss als Startdatum der Verlängerung der 16. Juli 2006 angegeben werden.) Durch diese Informationen wird sichergestellt, dass die Bestellung ordnungsgemäß als Verlängerung bearbeitet wird. Andernfalls könnte es Red Hat Subscription Center EMEA Guide 15

16 vorkommen, dass stattdessen neue Abonnements angelegt werden. Außerdem ist so gewährleistet, dass der Endkunde bestehende Systemkonfigurationen oder den Zugriff auf vorkonfigurierte Dienste beibehält. Für Distributoren steht ein Beispielbestellformular (Seite 16) zur Verfügung, das sie als Richtlinie für die erforderlichen Daten bei Red- Hat-Bestellungen verwenden sollten. Unerlässlichkeit korrekter Bestelldaten Die erforderlichen Daten müssen bereitgestellt werden, damit die Red- Hat-Abonnements ordnungsgemäß an den Endkunden ausgeliefert bzw. für diesen verlängert werden, und um unseren Channel Partnern die damit einhergehenden Vorteile zu ermöglichen: Bessere Verwaltung der Verlängerungen und verbesserte Absatzverfolgung Für jeden einzelnen Kunden eine systematische Verfolgung und Ermittlung eines potenziellen Verlängerungsgeschäfts sowie der Verkäufe. Sofortige elektronische Berechtigung und Auftragserfüllung Ihre Kunden sind nach der Bestellung automatisch zur Nutzung der zugehörigen Abonnementdienste von Red Hat berechtigt. Potenzielles Neugeschäft Die Verlängerung ist eine ausgezeichnete Gelegenheit für den Verkauf von Aufrüstungen und weiteren Artikeln. Kontinuierliche Einnahmen aus Lösungen mit jährlichen Zahlungseingängen Eine hohe Kundenzufriedenheit Ihrer Red Hat Linux-Kunden zahlt sich Jahr für Jahr in Form hoher Verlängerungsquoten aus. Einfacher Verkauf, kürzere Zyklen Durch die Bereitstellung einer sofortigen Lösung verringert sich der Zeitaufwand für Verkaufsgespräche. Die Lösungen werden schneller abgesetzt und die Verkaufszahlen erhöht. Keine Lagerhaltung Steigern Sie Ihre Einnahmen ohne zusätzliche Versand- oder Supportkosten. Bessere Preiskontrolle und -transparenz Das Red Hat Subscription Center automatisiert und strukturiert viele der verschiedenen Faktoren, die den Preis auf einer kundenspezifischen Basis beeinflussen. Red Hat Subscription Center EMEA Guide 16

17 YB DETIMBUS REDAEH REDROemaN ynapmoc: Authorized By: :)sesahcrup tneuqesbus( rebmun tcartnoc :epyt redroew Subscription Includes Renewal redro esahcrup:)sesahcrup wen( epyt margorp:terms: OITAMROFNI YNAPMOC DNEetaD redro esahcrup:ship :eman ynapmocnship via: TO INFORMATION sid tributor Re seler End-Cu stomer piz,etats,yticserda:adres: City, State, Zip: rebmun enohp tcatnoceman tcatnoc: Atn: Ship to Contact Phone Number )RELESER( NOITAMROFNI YNAPMOC RELAED)nwonk fi( nigol tah der ro #tca:serda liame resu dne :serda:eman ynapmoc :eman tcatnoc:piz,etats,ytic :rebmun enohp tcatnoc:serda liame TQUKS)stik aidem la edulcni( YRAMUS REDRO ESAHCRUPY Term Description Unit Price Total Price Bestellung eines Red-Hat-Abonnements Beispiel Red Hat Subscription Center EMEA Guide 17

18 Red Hat Subscription Center -Benachrichtigung -Benachrichtigungsprozess Prozessdiagramm Auslieferungsbestätigung für den Distributor Auslieferungsbestätigung für den Reseller Benachrichtigung des Kunden über die Aktivierung der neuen Dienste Auslieferungsbestätigung an den Kunden Bitte an den Kunden um die Erstellung eines Red Hat Logins Zusammenfassung : Beispiele für Mitteilungen des Red Hat Subscription Center zur Auftragsabwicklung per an Red Hat Partner und Kunden. Red Hat Subscription Center EMEA Guide 18

19 -Benachrichtigung - Prozessdiagramm Auftragsauslieferun g Aktivierung eines neuen Dienstes Bitte um die Erstellung eines Logins Kunde Betreff: Information zur Red Hat Bestellung Zweck: Informiert Einkäufer über Auftragsauslieferung System: Oracle Reseller Betreff: Aktivierung der neuen Dienste für [Produkt] Zweck: Informiert Kunden, dass Abos verfügbar sind System: Oracle Betreff: Bitte um Erstellung eines Logins Zweck: Informiert Kunden, dass ein Login erstellt werden muss System: RHN Elektronisch ausgeführte Bestellung Betreff: Auslieferungsbestätigun gzweck: Informiert Reseller über Auftragsauslieferung System: Oracle Distributor Betreff: Auslieferungsbestätigun g (PO XXXX) Zweck: Informiert Distributor über Auftragsauslieferun g System: Oracle Nach der Auftragsabwicklung erteilt Red Hat dem Kunden automatisch die Berechtigung, die ihm sofortigen elektronischen Zugang zu dem erworbenen Abonnement gewährt. Red Hat nutzt dazu eine Reihe von E- Mail-Benachrichtigungen, die eine direkte Kommunikation mit den Kunden ermöglichen, diese über die Verfügbarkeit ihres Abonnements informieren und sie, falls nötig, dazu veranlassen, weitere Informationen zu liefern oder aktiv zu werden, um Zugang zu ihren Abonnements zu bekommen. Darüber hinaus nutzt Red Hat diese -Benachrichtigungen, um unsere Channel Partner über Auftragsauslieferungen zu informieren (bitte beachten Sie, dass die Order Fulfillment Notice (Auslieferungsbestätigung) für Reseller ab Sommer 2006 verfügbar sein wird). Beispiele für Red Hat Benachrichtigungen stehen nachfolgend zur Verfügung. Red Hat Subscription Center EMEA Guide 19

20 Auslieferungsbestätigung für den Distributor Zweck: Informiert einen Distributor über die Auftragsauslieferung der vorliegenden Bestellung beim Kunden. Zielperson: Ein Ansprechpartner des Distributors, der dafür zuständig ist, diese Mitteilungen zu empfangen und darauf zu reagieren. Unterstützte Sprache(n): Deutsch, Englisch, Französisch, Holländisch, Italienisch, Spanisch Betreff: Auslieferungsbestätigung (PO # XXXX) Beispieltext: Sehr geehrter Red Hat Partner, Ihr Auftrag PO XYZ wurde ausgeliefert und der auf der Bestellung vermerkte Kunde hat ab sofort Zugriff auf seine Red Hat Subscription Services. Falls Sie Fragen bezüglich dieser Bestellung haben, wenden Sie sich bitte an den Ansprechpartner des Customer Service vor Ort und geben die unten aufgeführte Red Hat Referenznummer an. Vielen Dank, Red Hat Bestellnummer: PO XYZ Kunde: ABC Company Red Hat Referenznummer: Auftragsnummer: Bestelldetails: *************************** Artikel 1 Stückzahl: 1 Sachnummer: MCT0346 Beschreibung: Red Hat Enterprise Linux ES (Standard für x86, AMD64 & Intel EM64T und Intel Itanium) *************************** Artikel 2 Stückzahl: 5 Sachnummer: MCT0336 Beschreibung: Red Hat Enterprise Linux AS (Premium für x86, AMD64 & Intel EM64T, Intel Itanium und POWER) *************************** Red Hat Subscription Center EMEA Guide 20

Adobe Volume Licensing

Adobe Volume Licensing Adobe Volume Licensing VIP Reseller Console Benutzerhandbuch für Value Incentive Plan (VIP) Version 3.5 22. November 2013 Gültig ab 1. November 2013 Inhalt Was ist die VIP Reseller Console?... 3 Erste

Mehr

Häufig gestellte Fragen... zu IBM SPSS License Key Center Was ist das IBM SPSS License Key Center? Welche Berechtigungscodes und Lizenzschlüssel kann

Häufig gestellte Fragen... zu IBM SPSS License Key Center Was ist das IBM SPSS License Key Center? Welche Berechtigungscodes und Lizenzschlüssel kann Häufig gestellte Fragen... zu IBM SPSS License Key Center Was ist das IBM SPSS License Key Center? Welche Berechtigungscodes und Lizenzschlüssel kann ich mit License Key Center verwalten? Wie erhalte ich

Mehr

Methoden zur Benutzerüberprüfung im ELMS 1.1

Methoden zur Benutzerüberprüfung im ELMS 1.1 Methoden zur Benutzerüberprüfung im ELMS 1.1 2012-12-21 Kivuto Solutions Inc [VERTRAULICH] INHALTSVERZEICHNIS ÜBERSICHT...1 ÜBERPRÜFUNGSMETHODEN...2 Integrierte Benutzerüberprüfung (IUV)...2 Shibboleth

Mehr

Canon Self-Service. Handbuch "Erste Schritte"

Canon Self-Service. Handbuch Erste Schritte Canon Self-Service Handbuch "Erste Schritte" Dieses Handbuch bietet Ihnen Unterstützung bei der Registrierung im Self-Service Online-Portal von Canon und bei den ersten Schritten in diesem Portal. Einführung

Mehr

Adobe Volume Licensing

Adobe Volume Licensing Adobe Volume Licensing VIP Admin Console Benutzerhandbuch für Value Incentive Plan (VIP) Version 2.5 19. November 2013 Inhalt Was ist die VIP Admin Console?... 3 Erste Schritte mit VIP... 3 Nutzungsbedingungen

Mehr

PRODUKTBEDINGUNGEN FÜR MINDJET SOFTWARE ASSURANCE AND SUPPORT. Datum: Dezember 2012

PRODUKTBEDINGUNGEN FÜR MINDJET SOFTWARE ASSURANCE AND SUPPORT. Datum: Dezember 2012 PRODUKTBEDINGUNGEN FÜR MINDJET SOFTWARE ASSURANCE AND SUPPORT Datum: Dezember 2012 Diese Produktbedingungen für Mindjet Software Assurance und Support (die MSA- Produktbedingungen ) gelten für Mindjet

Mehr

Symantec Security License Program. 2001 Symantec Corporation, All Rights Reserved

Symantec Security License Program. 2001 Symantec Corporation, All Rights Reserved Symantec Security License Program 2001 Symantec Corporation, All Rights Reserved Symantec Value License Program +49 (0) 89 / 94 58 3085 Inside Sales Symantec Security License Program Value Program Kleine

Mehr

SOFTWARE DEVELOPMENT. Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung!

SOFTWARE DEVELOPMENT. Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung! SOFTWARE DEVELOPMENT Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung! SOFTWARE DEVELOPMENT Wir unterstützen unsere Kunden bei Design und Entwicklung ihrer Software auf den gängigen Plattformen.

Mehr

Übersicht. How to myutm.sophos.com. Erstellen eines neuen Accounts. Appliance Key registrieren. Subscription Key einspielen

Übersicht. How to myutm.sophos.com. Erstellen eines neuen Accounts. Appliance Key registrieren. Subscription Key einspielen Übersicht How to myutm.sophos.com Erstellen eines neuen Accounts Appliance Key registrieren Subscription Key einspielen SW Essential Firewall Lizenz generieren Renewal Key einspielen Fehlermeldungen -

Mehr

Vorteile von Open License und Open Value

Vorteile von Open License und Open Value Vorteile von Open License und Open Value Microsoft bietet Volumenlizenzprogramme für Unternehmenskunden jeder Größe an. Open Value und Open License wenden sich an kleine und mittlere Unternehmen mit einem

Mehr

Anleitung. Download und Installation von Office365

Anleitung. Download und Installation von Office365 Anleitung Download und Installation von Office365 Vorwort Durch das Student Advantage Benefit Programm von Microsoft können alle Studierende der OTH Regensburg für die Dauer ihres Studiums kostenlos Office

Mehr

Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website

Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Version: 2006-09-18 Telefon: 069/8306- Fax: 069/8306- E-Mail: Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website Inhalt: 1 Ziel...1 2 Allgemeine Techniken zur Benutzung

Mehr

MyUTM Benutzeranleitung

MyUTM Benutzeranleitung MyUTM Benutzeranleitung Inhaltsverzeichnis Was verbirgt sich hinter MyUTM? 2 Wie melde ich mich bei MyUTM an? 2 Ich bin angemeldet? Was kann ich machen? 2 Wie sieht der Bereich Overview (Übersicht) aus?

Mehr

Sophos UTM Support Services Guide

Sophos UTM Support Services Guide Sophos UTM Support Services Guide Einleitung In diesem Dokument sind die Sophos Support Services beschrieben, die von Sophos oder Sophos Partnern für die Sophos UTM Appliance, RED und Access Points geleistet

Mehr

PITSTOP PRO SUBSCRIPTION LICENSING FAQ

PITSTOP PRO SUBSCRIPTION LICENSING FAQ PITSTOP PRO SUBSCRIPTION LICENSING FAQ Abonnement-Lizenzen Warum hat sich Enfocus entschieden, Abonnement-Lizenzen anzubieten? Mit dem Release von Adobe Creative Cloud sind Abonnement-Lizenzen auf dem

Mehr

SPEECHLIVE. www.philips.com/dictation PCL1000 PCL1100. EN Quick start guide for administrators. DE Kurzanleitung für Administratoren

SPEECHLIVE. www.philips.com/dictation PCL1000 PCL1100. EN Quick start guide for administrators. DE Kurzanleitung für Administratoren For product information and support, visit www.philips.com/dictation SPEECHLIVE PCL1000 PCL1100 EN Quick start guide for administrators DE Kurzanleitung für Administratoren FR Guide de démarrage rapide

Mehr

IBM SPSS Statistics Version 22. Installationsanweisung für Mac OS (Lizenz für einen berechtigten Benutzer)

IBM SPSS Statistics Version 22. Installationsanweisung für Mac OS (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) IBM SPSS Statistics Version 22 Installationsanweisung für Mac OS (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Autorisierungscode...........

Mehr

Das ISV Royalty-Lizenzprogramm für unabhängige Softwarehersteller (ISVs)

Das ISV Royalty-Lizenzprogramm für unabhängige Softwarehersteller (ISVs) Das ISV Royalty-Lizenzprogramm für unabhängige Softwarehersteller (ISVs) Agenda Überblick: Das ISV Royalty-Lizenzprogramm Voraussetzungen Vorteile Royalty Lizenztypen Abwicklung: ISV Royalty-Vertrag Microsoft-Lizenzprogramme

Mehr

MSDN Abonnement für Visual Studio 2005

MSDN Abonnement für Visual Studio 2005 MSDN Abonnement für Visual Studio 2005 Der beste Weg, um Visual Studio zu erhalten Mit der Markteinführung von Visual Studio 2005 wird es fünf neue MSDN Premium Abonnements für Visual Studio 2005 geben:

Mehr

System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2

System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2 Inhalt System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2 1. Was ist neu in der Lizenzierung von System Center 2012 zur Verwaltung von Servern?... 2 2. Welche Produkteditionen bietet System Center 2012?...

Mehr

SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung

SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung Veröffentlicht am 3. November 2011 Produktüberblick SQL Server 2012 ist ein bedeutendes Produkt- Release mit vielen Neuerungen: Zuverlässigkeit für geschäftskritische

Mehr

Adobe Volume Licensing

Adobe Volume Licensing Adobe Volume Licensing VIP Admin Console Benutzerhandbuch für Value Incentive Plan (VIP) Version 2.2 10. September 2013 Inhalt Was ist die VIP Admin Console?... 3 Erste Schritte mit VIP... 3 Nutzungsbedingungen

Mehr

Service-Level-Agreements (SLAs) Technischer Support Sophos UTM

Service-Level-Agreements (SLAs) Technischer Support Sophos UTM Service-Level-Agreements (SLAs) Technischer Support Sophos UTM Einleitung Sophos hat eine umfangreiche Palette an Serviceleistungen für UTM- Sicherheitslösungen einschließlich technischem Support (Online

Mehr

IBM SPSS Statistics Version 22. Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer)

IBM SPSS Statistics Version 22. Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) IBM SPSS Statistics Version 22 Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Autorisierungscode...........

Mehr

MuM Software Servicevertrag Exklusive Vorteile für Kunden von Mensch und Maschine

MuM Software Servicevertrag Exklusive Vorteile für Kunden von Mensch und Maschine MuM Software Servicevertrag Exklusive Vorteile für Kunden von Mensch und Maschine Der Mensch und Maschine Software Servicevertrag (SSV) ist für Ihr Unternehmen die kostengünstigste Weise, CAD Software

Mehr

Online Help StruxureWare Data Center Expert

Online Help StruxureWare Data Center Expert Online Help StruxureWare Data Center Expert Version 7.2.7 Virtuelle StruxureWare Data Center Expert-Appliance Der StruxureWare Data Center Expert-7.2-Server ist als virtuelle Appliance verfügbar, die auf

Mehr

Autodesk Subscription

Autodesk Subscription Autodesk Subscription Welche Vorteile bietet Autodesk Subscription (Servicevertrag)? Mit einem Servicevertrag von Autodesk steigern Sie die Produktivität Ihres Unternehmens, da sicher gestellt ist, dass

Mehr

User Center Schnellanleitung

User Center Schnellanleitung User Center Schnellanleitung Letzte Aktualisierung: 5. September 2006 Inhaltsverzeichnis........................................ 1 Einführung in das User Center.. Willkommen beim User Center User Center

Mehr

IBM SPSS Statistics für Mac OS - Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz)

IBM SPSS Statistics für Mac OS - Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz) IBM SPSS Statistics für Mac OS - Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 21 mit einerstandort-/vertragslizenz.

Mehr

Autodesk-Konto Fragen und Antworten für Kunden Eine effiziente Möglichkeit, Ihre G eschäftsbeziehung m it Autodesk zu verw alten. Inhalt 1. Ü berblick 2 1.1 W as ist das Autodesk-Konto, und wird es das

Mehr

Acronis Lizenzprogramm

Acronis Lizenzprogramm Acronis Lizenzprogramm Neues Rabattprogramm für Acronis Unternehmenskunden Acronis ist sich des zunehmenden Drucks, der auf Unternehmen lastet, Kosten zu senken, bewusst. Aus diesem Grunde haben wir das

Mehr

IBM SPSS Statistics Version 22. Installationsanweisungen für Windows (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer)

IBM SPSS Statistics Version 22. Installationsanweisungen für Windows (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer) IBM SPSS Statistics Version 22 Installationsanweisungen für Windows (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer) Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1

Mehr

Umfragetool Account & Bestellungen

Umfragetool Account & Bestellungen Umfragetool Account & Bestellungen Accountdaten verwalten und Bestellprozess. Inhaltsübersicht Account anlegen... 3 Accountdaten verwalten... 4 Account löschen... 4 Passwort vergessen... 5 Technische Voraussetzungen

Mehr

https://portal.microsoftonline.com

https://portal.microsoftonline.com Sie haben nun Office über Office365 bezogen. Ihr Account wird in Kürze in dem Office365 Portal angelegt. Anschließend können Sie, wie unten beschrieben, die Software beziehen. HINWEIS: Ihr Account wird

Mehr

Acronis Lizenzprogramm

Acronis Lizenzprogramm Acronis Lizenzprogramm Neues Rabattprogramm für Acronis Unternehmenskunden Acronis ist sich des zunehmenden Drucks, der auf Unternehmen lastet, Kosten zu senken, bewusst. Aus diesem Grunde haben wir das

Mehr

IBM SPSS Statistics Version 22. Installationsanweisungen für Mac OS (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer)

IBM SPSS Statistics Version 22. Installationsanweisungen für Mac OS (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer) IBM SPSS Statistics Version 22 Installationsanweisungen für Mac OS (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer) Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1

Mehr

IBM SPSS Statistics für Mac OS - Installationsanweisungen (Einzelplatz)

IBM SPSS Statistics für Mac OS - Installationsanweisungen (Einzelplatz) IBM SPSS Statistics für Mac OS - Installationsanweisungen (inzelplatz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einerinzelplatzlizenz. Mit einer inzelplatzlizenz

Mehr

Lizenzierung von Office 2013

Lizenzierung von Office 2013 Lizenzierung von Office 2013 Die Microsoft Office-Suiten sind in der aktuellen Version 2013 in mehreren Editionen erhältlich, jeweils abgestimmt auf die Bedürfnisse verschiedener Kundengruppen. Alle Office-Suiten

Mehr

Migrations- und Upgrade Guide

Migrations- und Upgrade Guide Migrations- und Upgrade Guide Citrix MetaFrame XP TM Application Server für Windows Version 1.0 Die Informationen in diesem Dokument können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen

Mehr

Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop

Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop A. Lizenzierung des virtuellen Windows Desktop-Betriebssystems 1. Software Assurance (SA) für den Windows-Client Mit Software Assurance erhalten Sie eine Fülle

Mehr

Erste Schritte mit QuarkXPress 10.0.1

Erste Schritte mit QuarkXPress 10.0.1 Erste Schritte mit QuarkXPress 10.0.1 INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis Verwandte Dokumente...3 Systemanforderungen...4 Systemanforderungen: Mac OS X...4 Systemanforderungen: Windows...4 Installieren:

Mehr

Transit/TermStar NXT

Transit/TermStar NXT Transit/TermStar NXT Software nach der Installation aktivieren 2013-08 Gültig ab Service Pack 7 Stand 2013-08. Dieses Dokument ist gültig ab Transit NXT Service Pack 7. Transit wird kontinuierlich weiterentwickelt.

Mehr

Lizenzierung von Windows 8

Lizenzierung von Windows 8 Lizenzierung von Windows 8 Windows 8 ist die aktuelle Version des Microsoft Desktop-Betriebssystems und ist in vier Editionen verfügbar: Windows 8, Windows 8 Pro, Windows 8 Enterprise sowie Windows RT.

Mehr

FileMaker Pro 11. Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten

FileMaker Pro 11. Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten FileMaker Pro 11 Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten 2007-2010 FileMaker, Inc. Alle Rechte vorbehalten. FileMaker, Inc. 5201 Patrick Henry Drive Santa Clara, California 95054, USA FileMaker

Mehr

Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme

Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Seite 1 Stand 08.06.2010 Informationen zur Lizenzierung der Microsoft

Mehr

Express Import System

Express Import System Express Import System Anleitung für Empfänger TNT Express Import System Das Express Import System von TNT bietet Ihnen einen einfachen Weg zur Abholung von Dokumenten, Paketen oder Paletten in Ihrem Auftrag

Mehr

Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung. Für Benutzer von Sophos Enterprise Console

Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung. Für Benutzer von Sophos Enterprise Console Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung Für Benutzer von Sophos Enterprise Console Produktversion: 10.3 Stand: Januar 2015 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Upgradebare Versionen...4 2.1 Endpoint

Mehr

SiteAudit Knowledge Base. Move Add Change Tracking. Vorteile Übersicht. In diesem Artikel: Vorteile Übersicht Funktionsübersicht Berichte anpassen

SiteAudit Knowledge Base. Move Add Change Tracking. Vorteile Übersicht. In diesem Artikel: Vorteile Übersicht Funktionsübersicht Berichte anpassen SiteAudit Knowledge Base Move Add Change Tracking Dezember 2010 In diesem Artikel: Vorteile Übersicht Funktionsübersicht Berichte anpassen MAC Benachrichtigungen Vorteile Übersicht Heutzutage ändern sich

Mehr

ISAP Kundencenter. Alles. Einfach. Online. Das Handbuch zum neuen ISAP Kundencenter. 1992 2014 ISAP AG. All rights reserved.

ISAP Kundencenter. Alles. Einfach. Online. Das Handbuch zum neuen ISAP Kundencenter. 1992 2014 ISAP AG. All rights reserved. ISAP Kundencenter Alles. Einfach. Online. Das Handbuch zum neuen ISAP Kundencenter. 1992 2014 ISAP AG. All rights reserved. ISAP Kundencenter Im Rahmen unseres Supports möchten wir Ihnen über unterschiedliche

Mehr

Leitfaden Reseller Onbile

Leitfaden Reseller Onbile Leitfaden Reseller Onbile Lieber Reseller, haben Sie Fragen zu der Funktionsweise des Administratorpanels des Reseller-Plans von Onbile? Dann brauchen Sie den Leitfaden Reseller Onbile! Die folgenden Seiten

Mehr

Auf Ihr Unternehmen zugeschnittener technischer Support

Auf Ihr Unternehmen zugeschnittener technischer Support BlackBerry Technical Support Services Auf Ihr Unternehmen zugeschnittener technischer Support Mit den BlackBerry Technical Support Services für kleine und mittelständische Unternehmen erhalten Sie direkt

Mehr

Activate-here Admin / Anpassungs-Möglichkeiten

Activate-here Admin / Anpassungs-Möglichkeiten Activate-here Admin / Anpassungs-Möglichkeiten Im Intouch unter Activate-here gibt es verschiedene Admin und Anpassungsmöglichkeiten zu dem Vertrieb von Software Download Produkten. Diese Möglichkeiten

Mehr

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Einzelplatz)

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Einzelplatz) IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (inzelplatz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einerinzelplatzlizenz. Mit einer inzelplatzlizenz

Mehr

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Mit Microsoft Cloud Services werden IT-Services bezeichnet, die außerhalb des Kundenunternehmens von Microsoft gehostet werden. Da sich die Infrastruktur in der

Mehr

CONTREXX 3 Endkunden-Preisliste

CONTREXX 3 Endkunden-Preisliste web content management system Preisliste CONTREXX 3 Endkunden-Preisliste Contrexx ist eine branchenunabhängige Website Management Software (WMS), die sich durch die intuitive Benutzerführung, das Design

Mehr

Automatisiertes Projektupdate EPLAN Plattform Version 2.5 Stand: 08/2015

Automatisiertes Projektupdate EPLAN Plattform Version 2.5 Stand: 08/2015 EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG Technische Informationen Copyright 2015 EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG haftet nicht für technische oder drucktechnische

Mehr

Customer Portal Add-On für Microsoft Dynamics CRM

Customer Portal Add-On für Microsoft Dynamics CRM INTEGRATION VON CRM UND TYPO3 Das Customer Portal Add-On ist eine professionelle Lösung zur Anbindung der MS CRM CRM Daten mit TYPO3 CMS. Die Modular aufgebaute Lösung erlaubt es Ihnen Daten aus Microsoft

Mehr

Autodesk Learning Central

Autodesk Learning Central FAQ Autodesk Learning Central Autodesk, Inc. FAQ Inhalt Partner Login... 2 Wie wirkt sich SSO auf Autodesk-Partner aus?... 2 Wie erfahren Partner, ob sie bereits über einen Autodesk-SSO-Account (User ID)

Mehr

CREATIVE CLOUD FOR TEAMS John F. Voss, Manager Reseller Channel Arne Schröder, System Engineer Channel

CREATIVE CLOUD FOR TEAMS John F. Voss, Manager Reseller Channel Arne Schröder, System Engineer Channel CREATIVE CLOUD FOR TEAMS John F. Voss, Manager Reseller Channel Arne Schröder, System Engineer Channel Was ist die Creative Cloud for Teams? Creative Cloud for Teams Creative Cloud Verfügbarkeit Preise

Mehr

Windows Server 2012 R2 Standard & Datacenter

Windows Server 2012 R2 Standard & Datacenter Tech Data - Microsoft Windows Server 2012 R2 Standard & Datacenter MS FY15 2HY Tech Data Microsoft Windows Server 2012 R2 Kontakt: Microsoft @ Tech Data Kistlerhofstr. 75 81379 München microsoft-sales@techdata.de

Mehr

Was ist pcon.update? Girsberger Manual Registrierung pcon.update Service - Marketing Edition Sep. 2009 Seite 1

Was ist pcon.update? Girsberger Manual Registrierung pcon.update Service - Marketing Edition Sep. 2009 Seite 1 Was ist pcon.update? Schnell, sicher und effizient Internetdatenverteilung via pcon.update pcon.update vereint die Vorzüge von Web-Technologie mit denen der OFML-Produktwelt. Produktdaten werden effizient,

Mehr

Partner Programm. Microsoft Royalty-Lizenzprogramm 3.0 für Softwarehersteller

Partner Programm. Microsoft Royalty-Lizenzprogramm 3.0 für Softwarehersteller Partner Programm Microsoft Royalty-Lizenzprogramm 3.0 für Softwarehersteller Kurzübersicht In dieser Kurzübersicht erhalten Sie als Softwarehersteller (ISV = Independent Software Vendor) einen Überblick

Mehr

HP Software Patch- und Version-Notification

HP Software Patch- und Version-Notification HP Software verschickt automatische individuelle Informationen per E-Mail über neue Patches und Versionen. Die Voraussetzung für diesen Service ist, dass man sich persönlich angemeldet hat. Patches werden

Mehr

Anleitung zur Aktualisierung

Anleitung zur Aktualisierung CONTREXX AKTUALISIERUNG 2010 COMVATION AG. Alle Rechte vorbehalten. Diese Dokumentation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der Modifikation, der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung,

Mehr

Unternehmensweite Standardisierung

Unternehmensweite Standardisierung Unternehmensweite Standardisierung Was erwarten Großkunden von einem Lizenzprogramm? Der Preis sollte das Abnahmevolumen widerspiegeln Besseren Budgetplanung und sicherheit. Welche Lösung bietet Microsoft

Mehr

MEHR ALS SICHERHEIT. Avira AntiVir für KEN! Lizenzbestellung und Lizenzverlängerung. http://ken.avira.de

MEHR ALS SICHERHEIT. Avira AntiVir für KEN! Lizenzbestellung und Lizenzverlängerung. http://ken.avira.de MEHR ALS SICHERHEIT Avira AntiVir für KEN! Lizenzbestellung und Lizenzverlängerung http://ken.avira.de Inhaltsverzeichnis 1. Neu-Bestellung über die Avira Webseite.Seite 3-6 2. Verlängerung und Upgrade

Mehr

Kapsch Carrier Solutions GmbH Service & Support Helpdesk

Kapsch Carrier Solutions GmbH Service & Support Helpdesk Kapsch Carrier Solutions GmbH Kundenanleitung Tickets erstellen und bearbeiten 1 Das Helpdesk ist über folgende Webseite erreichbar https://support-neuss.kapschcarrier.com 2 Sie haben die Möglichkeit,

Mehr

dogado Support Policies Stand: 01. Dezember 2014, Version 1.06

dogado Support Policies Stand: 01. Dezember 2014, Version 1.06 dogado Support Policies Stand: 01. Dezember 2014, Version 1.06 Version 1.06 - Seite 1 von 10 Inhaltsverzeichnis dogado Support Policies... 3 dogado Geschäftszeiten und Erreichbarkeit... 3 Schweregrade

Mehr

Domain Control System. [ Dokumentation und Hilfe ] Stand 10. 05. 2005

Domain Control System. [ Dokumentation und Hilfe ] Stand 10. 05. 2005 Domain Control System [ Dokumentation und Hilfe ] Stand 10. 05. 2005 Seite 1 von 9 Einfü hrung Das 4eins Domain Control System (DCS) stellt Ihnen verschiedene Dienste und Funktionen für die Konfiguration

Mehr

Verlängerung Ihrer ARCHICAD Seriennummer für ein Jahr

Verlängerung Ihrer ARCHICAD Seriennummer für ein Jahr Verlängerung Ihrer ARCHICAD Seriennummer für ein Jahr Ab dem ersten Tag nach der Installation erscheint bei jedem Start der ARCHICAD Studentenversion eine Meldung, die anzeigt, in wie vielen Tagen Ihre

Mehr

Mitteilung zur Lizenzübertragung (nur EWR und Schweiz)

Mitteilung zur Lizenzübertragung (nur EWR und Schweiz) Autodesk Inc. United States 111 McInnis Parkway San Rafael CA 94903 www.autodesk.com Mitteilung zur Lizenzübertragung (nur EWR und Schweiz) Dieses Formular darf nur für Übertragungen von Dauerlizenzen

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Die wichtigsten Funktionen von Red Hat Storage Server 2.0 im Überblick:

Die wichtigsten Funktionen von Red Hat Storage Server 2.0 im Überblick: Red Hat Storage Server Die wichtigsten Funktionen von Red Hat Storage Server 2.0 im Überblick: Offene Software Lösung für Storage Ansprache über einen globalen Namensraum Betrachtet Storage als einen virtualisierten

Mehr

Plus500UK Limited. Datenschutzerklärung

Plus500UK Limited. Datenschutzerklärung Plus500UK Limited Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung von Plus500 Der Datenschutz und Schutz von persönlichen Daten und Finanzinformationen unserer Kunden sowie der Besucher

Mehr

Warum muss ich mich registrieren?

Warum muss ich mich registrieren? - Warum muss ich mich registrieren? - Ich habe mein Passwort oder meinen Benutzernamen vergessen - Wo ist meine Aktivierungs-Mail? - Wie kann ich mein Benutzerkonto löschen? - Wie kann ich mein Newsletter-Abonnement

Mehr

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz)

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz) IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einerstandort-/vertragslizenz.

Mehr

Inhalt Einleitung 2 Anmeldung 3 Oberfläche und Bedienung Bearbeitungsablauf 12

Inhalt Einleitung 2 Anmeldung 3 Oberfläche und Bedienung Bearbeitungsablauf 12 Inhalt Einleitung 2 Anmeldung 3 Neues Konto anmelden 3 Passwort vergessen? 4 Oberfläche und Bedienung 5 Projektbereiche 5 Startseite 6 Übersicht 6 Probleme anzeigen 7 Probleme eingeben 10 Änderungsprotokoll

Mehr

Customer Portal Add-Ons für Microsoft Dynamics CRM und TYPO3

Customer Portal Add-Ons für Microsoft Dynamics CRM und TYPO3 Customer Portal Add-Ons für Microsoft Dynamics CRM und TYPO3 FÜNF EIGENSTÄNDIGE MODULE, EIN KUNDENPORTAL Grundsätzliches zum Thema Kundenportal Im Microsoft CRM werden kundenrelvante Informationen, seien

Mehr

Technischer Support Guide

Technischer Support Guide Technischer Support Guide 21. Januar 2013 Kontaktaufnahme mit dem Technischen Support der www.copag.ch Im Winkel 6 9485 Nendeln Liechtenstein T +423 370 17 00 Säntisstrasse 15 9230 Flawil Schweiz T +41

Mehr

HP Software Support Service

HP Software Support Service HP Software Support Service HP Services Der HP Software Support Service bietet umfassende Serviceleistungen für Software von HP und ausgewählten Drittanbietern. HP Software Support Service bietet Zugang

Mehr

Mit einer Software alle Vertriebskanäle verwalten. So einfach ist das. www.dreamrobot.de

Mit einer Software alle Vertriebskanäle verwalten. So einfach ist das. www.dreamrobot.de Mit einer Software alle Vertriebskanäle verwalten. So einfach ist das. Ein Tag im Leben eines Online-Händlers: Das Leben kann mit DreamRobot so einfach sein! Zeit sparen mit DreamRobot: So kann Ihnen DreamRobot

Mehr

Erste Schritte mit Desktop Subscription

Erste Schritte mit Desktop Subscription Erste Schritte mit Desktop Subscription Ich habe eine Desktop Subscription erworben. Wie geht es nun weiter? Schritt 1: Sehen Sie in Ihren E-Mails nach Nach dem Kauf erhalten Sie eine E-Mail von Autodesk

Mehr

CaseWare Monitor. ProduktNEWS CaseWare Monitor. Version 4.3. Mehr Informationen zu CaseWare Monitor und unseren anderen Produkten & Dienstleistungen

CaseWare Monitor. ProduktNEWS CaseWare Monitor. Version 4.3. Mehr Informationen zu CaseWare Monitor und unseren anderen Produkten & Dienstleistungen Mit der aktuellen Version hält eine komplett neu konzipierte webbasierte Anwendung Einzug, die sich neben innovativer Technik auch durch ein modernes Design und eine intuitive Bedienung auszeichnet. Angefangen

Mehr

Testo USB Treiber Windows XP, Vista und Windows 7. Anwendungshinweise

Testo USB Treiber Windows XP, Vista und Windows 7. Anwendungshinweise Testo USB Treiber Windows XP, Vista und Windows 7 Anwendungshinweise de 2 Allgemeine Hinweise Allgemeine Hinweise Lesen Sie dieses Dokument aufmerksam durch und machen Sie sich mit der Bedienung des Produkts

Mehr

Registrierformular. Inhaltsverzeichnis. 1 von 9. Aus RGS - Wiki

Registrierformular. Inhaltsverzeichnis. 1 von 9. Aus RGS - Wiki Registrierformular Aus RGS - Wiki In diesem Artikel wird das Registrierformular im Detail dargestellt und die einzelnen Punkte erläutert. Da für Domains transferieren und Domains ändern die Formulare grundlegend

Mehr

Laurus Vertrags- und Lizenzmanager

Laurus Vertrags- und Lizenzmanager Laurus Vertrags- und Lizenzmanager Basis - Version Die Software zur Verwaltung sämtlicher Verträge / Lizenzen mit Cash Flow und Erinnerungsfunktionen Vertrags-Management.. Dashboard Übersicht alle Verträge

Mehr

ERSTELLEN VON INCENTIVES IM ZANOX NETZWERK

ERSTELLEN VON INCENTIVES IM ZANOX NETZWERK ERSTELLEN VON INCENTIVES IM ZANOX NETZWERK USER GUIDE FÜR ADVERTISER INHALTSVERZEICHNIS 1. Einführung...3 2. Incentives veröffentlichen...4 3. Weitere Funktionen...9 ZANOX.de AG Erstellen von Incentives

Mehr

Sage Archiv-Vertrag Vertragsabschluss im Rahmen des Sage Lohn XL Updates

Sage Archiv-Vertrag Vertragsabschluss im Rahmen des Sage Lohn XL Updates Sage Archiv-Vertrag Vertragsabschluss im Rahmen des Sage Lohn XL Updates 1. Vertragsgegenstand/Kosten Mit Bestellung erwirbt der Kunde kostenpflichtig ein nicht ausschließliches, zeitlich auf die Laufzeit

Mehr

Microsoft Dynamics CRM 3.0

Microsoft Dynamics CRM 3.0 Microsoft Dynamics CRM 3.0 Veröffentlicht: Januar 2006 Inhalt Verfügbarkeit Lizenzstruktur Software Assurance Bezugskanäle Produktfreischaltung Weitere Informationen Seite 1 von 5 Verfügbarkeit Microsoft

Mehr

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Wir möchten uns bedanken, dass Sie sich für memoq 6.2 entschieden haben. memoq ist die bevorzugte Übersetzungsumgebung für Freiberufler, Übersetzungsagenturen

Mehr

Kurzanleitung. EZ Pass: Kurzanleitung EZ PASS. Ihr kostenloser Zugang zu sicherem Multi-Plattform Enterprise Mobility Management

Kurzanleitung. EZ Pass: Kurzanleitung EZ PASS. Ihr kostenloser Zugang zu sicherem Multi-Plattform Enterprise Mobility Management 1 Kurzanleitung EZ PASS Ihr kostenloser Zugang zu sicherem Multi-Plattform Enterprise Mobility Management 2 WAS IST EZ PASS? EZ Pass ist ein kostenfreies Angebot, über das alle BlackBerry -, ios- und Android

Mehr

BROSCHÜRE: POLYCOM LÖSUNG Polycom Open Telepresence Experience

BROSCHÜRE: POLYCOM LÖSUNG Polycom Open Telepresence Experience BROSCHÜRE: POLYCOM LÖSUNG Polycom Open Telepresence Experience Verwenden Sie den H.264 High Profile-Videokomprimierungsstandard und profitieren Sie von atemberaubender HD-Qualität und niedrigeren Gesamtbetriebskosten

Mehr

BusinessMail X.400. Zusatzblatt MailBox X.400 AS2 Trading Relation

BusinessMail X.400. Zusatzblatt MailBox X.400 AS2 Trading Relation T-Systems International GmbH =!" ==Systems= BusinessMail X.400 Zusatzblatt MailBox X.400 AS2 Trading Relation Aufsichtsrat Vorstand Handelsregister 05.2005/ zbusi011 Erläuterungen - BusinessMail X.400

Mehr

4SELLERS Connect. Ausgezeichneter Kundenservice, schnell und effizient wie nie zuvor!

4SELLERS Connect. Ausgezeichneter Kundenservice, schnell und effizient wie nie zuvor! 4SELLERS Connect Ausgezeichneter Kundenservice, schnell und effizient wie nie zuvor! Die Zeiten, als Kundenservice im Online-Handel lediglich eine Notwendigkeit zur Abwicklung von Reklamationen war, sind

Mehr

Onlineservice Mein Konto

Onlineservice Mein Konto Onlineservice Mein Konto Bedienungsanleitung Augsburg, 06. Juni 2011 Index Einleitung Registrierung Login Zugangsdaten vergessen Startseite Kontakt Posteingang Online-Rechnung Kundendaten Zugangsdaten

Mehr

Lizenzierung von Lync Server 2013

Lizenzierung von Lync Server 2013 Lizenzierung von Lync Server 2013 Das Lizenzmodell von Lync Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung der Zugriffe auf die Serversoftware.

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr