Versicherungstag 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Versicherungstag 2015"

Transkript

1 Versicherungstag 2015 Aktuelles zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie Julia Kapp 21. April 2015

2 Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie Die Richtlinie 2014/17/EU vom 4. Februar 2014 über Wohnimmobilienkreditverträge für Verbraucher ist bis zum 21. März 2016 in deutsches Recht umzusetzen. Seit Dezember liegt hierzu ein Referentenentwurf vor. Die dazugehörige Verordnung ist für das Frühjahr 2015 geplant. Betroffen sind vor allem Wohnimmobilienkreditvermittler, die derzeit unter 34 c GewO fallen

3 Neue Erlaubnispflicht nach 34i GewO Neue Erlaubnispflicht nach 34i GewO Immobilienkreditvermittler Von der Erlaubnispflicht erfasst sind die gewerbsmäßige Vermittlung von Immobilienkreditverträgen und die Beratung zu solchen Verträgen. Unter den Begriff Immobilienkreditvertrag fallen Darlehen, die entweder durch ein Grundpfandrecht gesichert sind oder die für den Erwerb oder die Erhaltung des Eigentums an Grundstücken, an bestehenden oder zu errichtenden Gebäuden oder für den Erwerb oder die Erhaltung von grundstücksgleichen Rechten bestimmt sind (Immobiliardarlehen). Keine Differenzierung zwischen Wohn- und Gewerbeimmobilienkrediten

4 Erlaubnisvoraussetzungen 34i GewO Orientierung an den Verfahren für Finanzanlagen- und Versicherungsvermittler Immobilienkreditvermittler benötigen: die notwendige Zuverlässigkeit geordnete Vermögensverhältnisse eine Berufshaftpflichtversicherung und einen Sachkundenachweis (IHK) Die Erlaubnisbehörde steht noch nicht fest, soll laut Referentenentwurf (wie auch bei 34f GewO) durch den Landesgesetzgeber bestimmt werden

5 Erlaubnis nach 34i GewO Keine getrennte Erlaubnispflicht für Berater Referentenentwurf sieht keine eigene Erlaubnispflicht für den Honorar- Immobilienkreditberater vor (anders als beim Honorar- Finanzanlagenberater nach 34h GewO). Übergangsregelung Erlaubnisinhaber nach 34c GewO können unter Vorlage der bisherigen Erlaubnisurkunde, der Vermögensschadenshaftpflichtversicherung und des Sachkundenachweises die Erlaubnis nach 34i beantragen (keine erneute Prüfung der Zuverlässigkeit und der Vermögensverhältnisse). Bis zum Stichtag am 21. März 2017 gelten beide Erlaubnisse parallel

6 Bestandsschutzregelung Alte Hasen-Regelung wird eingeführt Die Sachkunde wird vermutet bei Gewerbetreibenden, die mindestens seit dem 21. März 2011 ununterbrochen selbständig oder unselbständig tätig waren hierzu ununterbrochene Gewerbeanmeldung seit erforderlich Zum Nachweis geeignete Unterlagen sind: für selbständig tätige Vermittler z. B. die Erlaubnis nach 34c Abs. 1 Nr. 2 GewO für unselbständig tätige Vermittler z. B. eine Bestätigung des Arbeitgebers

7 Was ist noch zu beachten? Sachkunde und Zuverlässigkeit auch bei Angestellten Immobilienkreditvermittler dürfen Personen, die bei der Vermittlung oder Beratung mitwirken oder dafür verantwortlich sind, nur dann beschäftigen, wenn sie deren Sachkunde sichergestellt und die Zuverlässigkeit geprüft haben. Registrierungspflicht Sowohl Immobilienkreditvermittler als auch die unmittelbar bei der Vermittlung oder Beratung mitwirkenden oder dafür verantwortlichen Personen müssen unverzüglich nach Aufnahme der Tätigkeit in das von den IHK s geführte Vermittlerregister eingetragen werden ( 11a GewO)

8 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Ihre Ansprechpartner: Birgit Lohn Telefon Julia Kapp Telefon

9 Versicherungstag 2015 Aktuelles aus dem Vertriebsrecht Sylva Gäbler - -

10 Folie 10 Aktuelles aus dem Vertriebsrecht BGH-Urteil vom 5. Juni 2014, Az: III ZR 557/13 Vergütungsvereinbarungen zwischen Kunde und Versicherungs-vertreter bei Vermittlung von Nettopolicen zulässig; im Fall konnten diese jedoch wirksam widerrufen werden Beratungs- und besondere Hinweispflichten bestehen! Versicherungsvertreter muss ausdrücklich über die Auswirkungen des Abschlusses einer sog. Nettopolice im Fall einer vorzeitigen Kündigung aufklären Dokumentation zu empfehlen Fehlt eine Belehrung, dann bestehe tatsächliche Vermutung dafür, dass sich der Kunde bei gehöriger Belehrung nicht für Nettopolice entschieden hätte Sylva Gäbler - -

11 Folie 11 Aktuelles aus dem Vertriebsrecht BGH-Urteil vom 30. Januar 2014, Az: I ZR 19/13 Ventillösung bei gebundenen Versicherungsvermittlern in Deutschland ohne gewerberechtliche Erlaubnis grundsätzlich zulässig Voraussetzungen: 1. Zustimmung seines VU zur Vermittlung von nicht konkurrierenden Produkten anderer VU 2. Vermittlungstätigkeit macht nur geringen Teil der gesamten Tätigkeit aus 3. Begrenzung durch hinreichend bestimmt gefasste Vereinbarung mit dem auftraggebenden VU 4. VU muss uneingeschränkte Haftung für Versicherungsvermittler unter Einschluss des Kooperationsgeschäfts übernehmen und dessen angemessene Qualifikation sicherstellen Kooperationsmodell (z.b. Einschaltung e. Versicherungsmaklers) zulässig Sylva Gäbler - -

12 Folie 12 Aktuelles aus dem Vertriebsrecht BGH-Urteile vom 25. September und 13. November 2014, Az: III ZR 440/13 und III ZR 544/13 Grds. muss der Kunde, der Schadenersatz verlangt, Verletzung der Beratungspflicht darlegen und beweisen; VV trifft jedoch die sog. sekundäre Beweislast Nichtbeachtung der Dokumentationspflichten kann zu Beweiserleichterungen zugunsten des Kunden bis zur Beweislastumkehr führen Ist erforderlicher Hinweis von wesentlicher Bedeutung nicht im Ansatz kommuniziert (und dokumentiert) worden, so muss grds. VV beweisen, dass dieser Hinweis erteilt worden ist! Sylva Gäbler - -

13 Folie 13 Aktuelles aus dem Vertriebsrecht OLG München, Urteil v. 3. Juli 2014, Az: 29 U 5030/13; OLG Hamm, Urteil v. 18. November 2014, Az: I-4 U 90/14 Schreiben eines Versicherers an maklerbetreute Kunden mit Betreuungsvermerk Es betreut Sie OLG München: Hinweis auf Generalvertretung des Versicherers (konkreter Name) als wettbewerbsrechtlich irreführend eingestuft, weil Hinweis den Kunden über Person des Betreuers täuschen kann (allgemein, nicht konkreter Fall) OLG Hamm: keine Gefahr der Irreführung bei Hinweis auf eigene regionale Filialdirektion und Rufnummer eines Kundenservices ( Ihr zentraler Kundenservice ), weil kein konkreter Ansprechpartner genannt und Schreiben unter Einhaltung der Korrespondenzpflicht durch den Makler übermittelt worden sei Sylva Gäbler - -

14 Folie 14 Aktuelles aus dem Vertriebsrecht OLG Köln, Beschluss vom 20. März 2014, Az: 19 W 5/14 Eigenkündigung des Handelsvertreters führt grds. zum Ausschluss des Ausgleichsanspruchs Ausnahme: ein Verhalten des Unternehmers hat Anlass zur Kündigung gegeben, 89b Abs. 3 Nr. 1 HGB => eng auszulegender Tatbestand ist vom Handelsvertreter darzulegen und zu beweisen von einem begründeten Anlass auszugehen, wenn dem Handelsvertreter durch ein Verhalten des Unternehmers (ggf. Obervermittlers) die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses im Einzelfall unzumutbar wird; jedoch führt nicht jede Behinderung der Tätigkeit zur Unzumutbarkeit Sylva Gäbler - -

15 Folie 15 Die Wirtschaft der Region Trier Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Besuchen Sie uns im Internet: Sylva Gäbler - -

Erlaubnisbefreiungsverfahren für produktakzessorische Versicherungsvermittler, beispielsweise Kfz.-Händler

Erlaubnisbefreiungsverfahren für produktakzessorische Versicherungsvermittler, beispielsweise Kfz.-Händler Erlaubnisbefreiungsverfahren für produktakzessorische Versicherungsvermittler, beispielsweise Kfz.-Händler Versicherungsvermittler, die Versicherungen als Ergänzung der im Rahmen ihrer Haupttätigkeit angebotenen

Mehr

VERSICHERUNGSVERMITTLER MIT ERLAUBNISBEFREIUNG

VERSICHERUNGSVERMITTLER MIT ERLAUBNISBEFREIUNG MERKBLATT Recht und Fairplay VERSICHERUNGSVERMITTLER MIT ERLAUBNISBEFREIUNG Versicherungsvermittler, die als gewerbsmäßig als Versicherungsmakler oder Versicherungsvertreter tätig sind, benötigen grds.

Mehr

wenig bedürfen vertraglich gebundene Vermittler i.s.d. 2 Abs. 10 KWG einer gewerberechtlichen Erlaubnis.

wenig bedürfen vertraglich gebundene Vermittler i.s.d. 2 Abs. 10 KWG einer gewerberechtlichen Erlaubnis. Merkblatt Anforderungen an Finanzanlagenvermittler Finanzanlagenvermittler benötigen seit dem 1. Januar 2013 eine gewerberechtliche Erlaubnis nach 34 f der Gewerbeordnung (GewO) für die Beratung zu Finanzanlagen

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES III ZR 544/13 URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 13. November 2014 K i e f e r Justizangestellter als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle Nachschlagewerk: BGHZ:

Mehr

Versicherungsmaklervertrag. zwischen. und Frau Ursula Dreyer. - im Folgenden: Kunde - - im Folgenden: Makler -

Versicherungsmaklervertrag. zwischen. und Frau Ursula Dreyer. - im Folgenden: Kunde - - im Folgenden: Makler - Versicherungsmaklervertrag zwischen und Frau Ursula Dreyer Max-Keith-Str. 66 45136 Essen - im Folgenden: Kunde - - im Folgenden: Makler - Der Kunde beauftragt den Makler, ihm künftig Versicherungsverträge

Mehr

Erlaubnisverfahren für ungebundene Versicherungsvermittler

Erlaubnisverfahren für ungebundene Versicherungsvermittler Stand: 16. Mai 2011 Erlaubnisverfahren für ungebundene Versicherungsvermittler 1. Was ist unter Erlaubnispflicht zu verstehen? Nach 34d Absatz 1 Gewerbeordnung (GewO) bedarf einer Erlaubnis der zuständigen

Mehr

Sachkundeprüfung VersicherungsvermittlerIn/-beraterIn*

Sachkundeprüfung VersicherungsvermittlerIn/-beraterIn* Bereich Sach- und Fachkundeprüfung Merkblatt zur Februar 2007 Sachkundeprüfung VersicherungsvermittlerIn/-beraterIn* Anmerkung: Wir haben in dieser Fassung bereits den Verordnungsentwurf vom 18.12.2006

Mehr

Zusätzlich bleibt weiterhin die Gewerbeanzeige nach 14 GewO beim örtlichen Gewerbeamt erforderlich.

Zusätzlich bleibt weiterhin die Gewerbeanzeige nach 14 GewO beim örtlichen Gewerbeamt erforderlich. Erlaubnisverfahren für Versicherungsmakler und Mehrfachagenten Versicherungsmakler und Versicherungsvertreter, die gewerbsmäßig den Abschluss von Versicherungen vermitteln wollen, bedürfen nach 34d Abs.

Mehr

Versicherungsvermittler & Versicherungsberater Erlaubnispflichten und Vermittlerregister

Versicherungsvermittler & Versicherungsberater Erlaubnispflichten und Vermittlerregister MERKBLATT Versicherungsvermittler & Versicherungsberater Erlaubnispflichten und Vermittlerregister Stand: Januar 2014 Ansprechpartner: Nora Mehlhorn Tel.: 0371 / 6900-1350 Fax: 0371 / 6900-1399 E-Mail:

Mehr

Vermögensschadenshaftpflichtversicherung

Vermögensschadenshaftpflichtversicherung Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 108525 Vermögensschadenshaftpflichtversicherung für Versicherungsvermittler, -berater Versicherungsvermittler (Versicherungsvertreter,

Mehr

Unabhängig besser beraten

Unabhängig besser beraten Sicherheit durch unabhängige Beratung Die BRW Versicherungsmanagement GmbH, der BRW-Gruppe, bietet mit mehr als 60 Kooperationspartnern das gesamte Leistungsspektrum eines unabhängigen Versicherungsmaklers.

Mehr

Neuregelungen für Finanzdienstleister

Neuregelungen für Finanzdienstleister Neuregelungen für Finanzdienstleister [Dieses Merkblatt soll eine Orientierungshilfe sein, ohne einen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben zu haben (trotz sorgfältiger Prüfung). Die

Mehr

Stellungnahme des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute e.v.

Stellungnahme des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute e.v. BUNDESVERBAND DEUTSCHER VERSICHERUNGSKAUFLEUTE e.v. Stellungnahme des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute e.v. zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie

Mehr

Entwurf eines Gesetzes zur Einführung einer Berufszulassungsregelung für gewerbliche Immobilienmakler und Verwalter von Wohnungseigentum

Entwurf eines Gesetzes zur Einführung einer Berufszulassungsregelung für gewerbliche Immobilienmakler und Verwalter von Wohnungseigentum Referentenentwurf des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie Entwurf eines Gesetzes zur Einführung einer Berufszulassungsregelung für gewerbliche Immobilienmakler und Verwalter von Wohnungseigentum

Mehr

Merkblatt. Neuregelung für die Erlaubnis und Registrierung der Finanzanlagenvermittler nach 34 f

Merkblatt. Neuregelung für die Erlaubnis und Registrierung der Finanzanlagenvermittler nach 34 f Standortpolitik Starthilfe und Unternehmensförderung Aus- und Weiterbildung Innovation Umwelt International Recht Fair Play Merkblatt Neuregelung für die Erlaubnis und Registrierung der Finanzanlagenvermittler

Mehr

Vorschriften über den Beruf des Versicherungsvermittlers

Vorschriften über den Beruf des Versicherungsvermittlers Vorschriften über den Beruf des Versicherungsvermittlers Ihre Ansprechpartner: Ass. Robert Neuhaus Telefon: 02 03-28 21-346 Telefax: 02 03-285349-346 1. Wie ist die aktuelle Rechtslage? Für die gewerbsmäßige

Mehr

Erlaubnisverfahren für Versicherungsvermittler

Erlaubnisverfahren für Versicherungsvermittler Stand: 01. Januar 2012 Erlaubnisverfahren für Versicherungsvermittler Versicherungsvermittler (Versicherungsmakler und Versicherungsvertreter), die gewerbsmäßig den Abschluss von Versicherungen vermitteln,

Mehr

Merkblatt für Versicherungsvermittler/Versicherungsberater

Merkblatt für Versicherungsvermittler/Versicherungsberater Ein Merkblatt Ihrer IHK Merkblatt für Versicherungsvermittler/Versicherungsberater Die gewerbsmäßige Vermittlung von Versicherungen ist in Deutschland entsprechend 34 d der Gewerbeordnung (GewO) ein erlaubnispflichtiges

Mehr

Diese Verpflichtung trifft auch produktakzessorische Versicherungsvermittler, die Inhaber einer Erlaubnisbefreiung nach 34 d Abs. 3 GewO sind.

Diese Verpflichtung trifft auch produktakzessorische Versicherungsvermittler, die Inhaber einer Erlaubnisbefreiung nach 34 d Abs. 3 GewO sind. Informationspflichten beim ersten Geschäftskontakt I. Pflichtangaben nach 11 VersVermV Nach 11 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung und -beratung (VersVermV) haben gewerbetreibende Versicherungsvermittler

Mehr

Neue Anforderungen für Immobilienkreditvermittler

Neue Anforderungen für Immobilienkreditvermittler Ab dem 21.03.2016 gilt: Neue Anforderungen für Immobilienkreditvermittler Liebe Vertriebspartnerinnen und Vertriebspartner, die Bundesregierung hat am 15.07.2015 den Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung

Mehr

Agenturvertrag: Vorherige Abmahnung vor Ausspruch der außerordentlichen fristlosen Kündigung

Agenturvertrag: Vorherige Abmahnung vor Ausspruch der außerordentlichen fristlosen Kündigung NEWSLETTER MÄRZ 2013 VERSICHERUNGVERTRIEBSRECHT Agenturvertrag: Vorherige Abmahnung vor Ausspruch der außerordentlichen fristlosen Kündigung erforderlich Mit seinem Urteil vom 28.09.2012, Aktenzeichen

Mehr

Erlaubnisverfahren für Versicherungsberater, 34e GewO

Erlaubnisverfahren für Versicherungsberater, 34e GewO Erlaubnisverfahren für Versicherungsberater, 34e GewO Auch derjenige, der gewerbsmäßig Dritte über Versicherungen beraten will, ohne von einem Versicherungsunternehmen einen wirtschaftlichen Vorteil zu

Mehr

Die Umsetzung der EU-Richtlinie über Versicherungsvermittlung

Die Umsetzung der EU-Richtlinie über Versicherungsvermittlung Praktikerseminar Europäische Versicherungswirtschaft und Privatrecht Nürnberg, 25. Juni 2003 Die Umsetzung der EU-Richtlinie über Versicherungsvermittlung Berufszulassung von Versicherungsvermittlern Rechtsanwalt

Mehr

ERLAUBNISBEFREIUNG FÜR PRODUKTAKZESSORISCHE VERSICHERUNGSVERMITTLER

ERLAUBNISBEFREIUNG FÜR PRODUKTAKZESSORISCHE VERSICHERUNGSVERMITTLER Stand: Juni 2014 ERLAUBNISBEFREIUNG FÜR PRODUKTAKZESSORISCHE VERSICHERUNGSVERMITTLER 1. Wer kann sich von der Erlaubnispflicht befreien lassen?... 1 2. Unter welchen Voraussetzungen wird die Erlaubnisbefreiung

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34e Abs. 1 Gewerbeordnung

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34e Abs. 1 Gewerbeordnung Absender (Industrie- und Handelskammer) über den Einheitlichen Ansprechpartner Schleswig-Holstein Düsternbrooker Weg 64 24105 Kiel Bei Personengesellschaften (z. B. BGB-Gesellschaft, OHG, GmbH&Co. KG)

Mehr

Antrag. auf Anerkennung als Sachverständige(r) durch. das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) gemäß 3 Abs.

Antrag. auf Anerkennung als Sachverständige(r) durch. das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) gemäß 3 Abs. 09/2010 Antrag auf Anerkennung als Sachverständige(r) durch das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) gemäß 3 Abs. 1 DSAVO 1. Angaben zur Person 1.1 Persönliche Daten Titel/akademischer

Mehr

Tätigkeiten als Versicherungsvermittler oder -berater. Nr. 168/13

Tätigkeiten als Versicherungsvermittler oder -berater. Nr. 168/13 Tätigkeiten als Versicherungsvermittler oder -berater Nr. 168/13 Ansprechpartnerin: Ass. Katja Berger Geschäftsbereich Recht Steuern der IHK Nürnberg für Mittelfranken Ulmenstraße 52, 90443 Nürnberg Tel.:

Mehr

Industrie- und Handelskammer

Industrie- und Handelskammer (Absender) PLZ Ort Industrie- und Handelskammer 2 Der Antrag auf Registrierung kann zeitgleich mit dem Erlaubnisantrag gestellt werden. Bitte verwenden Sie hierzu Formular 7.2. ANTRAG AUF ERTEILUNG EINER

Mehr

Was müssen KFZ-Händler und andere Gewerbetreibende. Neue Regeln für die produktakzessorischen Versicherungsvermittler

Was müssen KFZ-Händler und andere Gewerbetreibende. Neue Regeln für die produktakzessorischen Versicherungsvermittler Stand: 12. November 2011 Was müssen KFZ-Händler und andere Gewerbetreibende ab 22. Mai 2007 beachten? Neue Regeln für die produktakzessorischen Versicherungsvermittler 1. Welche Veränderungen kommen auf

Mehr

Haftungsfallen bei der Vermittlung von Personen- und Sachversicherungen Kongress Maklerrecht DKM - 2014

Haftungsfallen bei der Vermittlung von Personen- und Sachversicherungen Kongress Maklerrecht DKM - 2014 Haftungsfallen bei der Vermittlung von Personen- und Sachversicherungen Kongress Maklerrecht DKM - 2014 RA Dr. Frank Baumann LL.M. Fachanwalt für Versicherungsrecht Master of Insurance Law Basis der Haftung

Mehr

N E U E R E G E L N F Ü R D I E P R O D U K T A K Z E S S O R I S C H E N V E R S I C H E R U N G S V E R M I T T L E R

N E U E R E G E L N F Ü R D I E P R O D U K T A K Z E S S O R I S C H E N V E R S I C H E R U N G S V E R M I T T L E R Stand: 22. November 2011 W A S M Ü S S E N K F Z - H Ä N D L E R U N D A N D E R E G E W E R B E T R E I B E N D E A B 2 2. M A I 2 0 0 7 B E A C H T E N? N E U E R E G E L N F Ü R D I E P R O D U K T

Mehr

HDflex. Das flexible Haftungsdach

HDflex. Das flexible Haftungsdach Sie wollen auch weiterhin: einen Riester-Fondssparplan wie die DWS RiesterRente anbieten können? Ihre Kunden nicht zum Mitbewerber schicken, wenn sie einen Investmentfonds- Sparplan eröffnen wollen? für

Mehr

verantwortlich: Stand 28. August 2007 Hinweis:

verantwortlich: Stand 28. August 2007 Hinweis: verantwortlich: Christian Grupe Geschäftsbereich Berufsbildung IHK Nürnberg für Mittelfranken, IHK Akademie Mittelfranken, Walter-Braun-Straße 15, 90425 Nürnberg Tel.: 0911/1335-124 Fax: 0911/1335-131

Mehr

Gewerbliche Niederlassungen in den letzten fünf Jahren (von-bis: Straße, Hausnummer, PLZ, Ort)

Gewerbliche Niederlassungen in den letzten fünf Jahren (von-bis: Straße, Hausnummer, PLZ, Ort) (Absender) Industrie- und Handelskammer zu Schwerin Honorar-Finanzanlagenberaterregister Postfach 11 10 41 19010 Schwerin Honorar-Finanzanlagenberater Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34h Abs.

Mehr

Neue Regeln für partiarische Darlehen, Nachrangdarlehen und bestimmte Arten von Direktinvestments

Neue Regeln für partiarische Darlehen, Nachrangdarlehen und bestimmte Arten von Direktinvestments Stand: Juli 2015 Neue Regeln für partiarische Darlehen, Nachrangdarlehen und bestimmte Arten von Direktinvestments Das Kleinanlegerschutzgesetz ist mit Wirkung zum 10. Juli 2015 in Kraft treten und bringt

Mehr

Informationspflichten für Versicherungsvermittler/ -berater, Finanzanlagenvermittler und Honorar- Finanzanlagenberater

Informationspflichten für Versicherungsvermittler/ -berater, Finanzanlagenvermittler und Honorar- Finanzanlagenberater Informationspflichten für Versicherungsvermittler/ -berater, Finanzanlagenvermittler und Honorar- Finanzanlagenberater Nach 11 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung und -beratung (VersVermV)

Mehr

1 Versicherungspflicht der Wirtschaftsprüfer und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften

1 Versicherungspflicht der Wirtschaftsprüfer und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften Verordnung über die Berufshaftpflichtversicherung der Wirtschaftsprüfer und der vereidigten Buchprüfer (Wirtschaftsprüfer-Berufshaftpflichtversicherungsverordnung - WPBHV) Vom 18. Dezember 1998 (BGBl.

Mehr

Honorarberatung für Versicherungsverträge Eine Chance für Vermittler

Honorarberatung für Versicherungsverträge Eine Chance für Vermittler Christian Becker Versicherungspraxis, November 2014 Versicherungsvermittlung Honorarberatung für Versicherungsverträge Eine Chance für Vermittler 1. EINLEITUNG Versicherungsmakler diskutieren seit längerem

Mehr

Erteilung einer Erlaubnis als Honorar-Finanzanlagenberater nach 34h Abs. 1 S. 1 GewO

Erteilung einer Erlaubnis als Honorar-Finanzanlagenberater nach 34h Abs. 1 S. 1 GewO (Absender) Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern III B 4 FAV/VVR 80323 München Antrag auf (Zutreffendes bitte ankreuzen) Erteilung einer Erlaubnis als Honorar-Finanzanlagenberater nach

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Literaturverzeichnis... XIII

Inhaltsverzeichnis. Literaturverzeichnis... XIII Literaturverzeichnis... XIII I. Einleitung...1... 1 1. Vermittlergesetz (BGBl.2006 I,S.3232)...4... 2 a) Generelle Erlaubnispflicht für Versicherungsvermittler gemäß 34dAbs. 1GewO... 4... 2 Historie...

Mehr

Prof. Dr. Peter Schimikowski FH Köln, Institut für Versicherungswesen

Prof. Dr. Peter Schimikowski FH Köln, Institut für Versicherungswesen Informations-, Beratungsund Dokumentationspflichten des Versicherungsvermittlers Prof. Dr. Peter Schimikowski FH Köln, Institut für Versicherungswesen Ausgangssituation Informations- und Beratungspflichten

Mehr

a) als Versicherungsmakler mit Erlaubnis nach 34 d Abs. 1 der Gewerbeordnung, aa) mit Erlaubnis nach 34 d Abs. 1 der Gewerbeordnung

a) als Versicherungsmakler mit Erlaubnis nach 34 d Abs. 1 der Gewerbeordnung, aa) mit Erlaubnis nach 34 d Abs. 1 der Gewerbeordnung INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTSKONTAKT Nach 11 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung und beratung (VersVermV) haben Versicherungsvermittler und berater die Pflicht, dem Kunden beim

Mehr

Internet-Impressum: Zusätzliche Angaben für Versicherungsvermittler und -berater erforderlich

Internet-Impressum: Zusätzliche Angaben für Versicherungsvermittler und -berater erforderlich Stand: 21. Dezember 2011 Internet-Impressum: Zusätzliche Angaben für Versicherungsvermittler und -berater erforderlich Aufgrund der Erlaubnis- und Registrierungspflicht für Versicherungsvermittler und

Mehr

Antrag auf Erweiterung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater gemäß 34 f Abs. 1 GewO

Antrag auf Erweiterung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater gemäß 34 f Abs. 1 GewO Firma Firmenanschrift PLZ Ort IHK Region Stuttgart Referat 43 Jägerstr. 30 70174 Stuttgart Antrag auf Erweiterung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater gemäß 34 f Abs. 1 GewO - Antragsteller:

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater gemäß 34 f Abs. 1 GewO

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater gemäß 34 f Abs. 1 GewO IHK Mitgliedsnummer (falls bekannt) Firma / Name IHK Hochrhein-Bodensee Geschäftsfeld Recht Steuern Schützenstr. 8 78462 Konstanz Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater

Mehr

Ansprechpartner: Stand: September 2010 Astrid Schenk Assessor Jürgen Redlin

Ansprechpartner: Stand: September 2010 Astrid Schenk Assessor Jürgen Redlin MERKBLATT Recht und Steuern INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTSKON- TAKT Nach 11 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung und beratung (VersVermV) haben Versicherungsvermittler und berater

Mehr

Neue Regeln für Versicherungsvermittler

Neue Regeln für Versicherungsvermittler Foto: Mauritius Images Neue Regeln für Versicherungsvermittler Versicherungsvermittler und Versicherungsunternehmen müssen sich zum 22. Mai 2007 auf eine Reihe neuer Be rufsregeln einstellen. Dann tritt

Mehr

Newsletter für Versicherungsvermittler

Newsletter für Versicherungsvermittler Newsletter für Versicherungsvermittler August 2007 Thema: Pflichtangaben im Internet-Impressum Rechtsfolgen bei Verstößen: Abmahnung und Schadensersatz Paluka Sobola & Partner Neupfarrplatz 10 93047 Regensburg

Mehr

Merk blatt INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTSKONTAKT

Merk blatt INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTSKONTAKT Stand: 1. September 2015 Merk blatt INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTSKONTAKT Nach 11 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung und -beratung (VersVermV) haben Versicherungsvermittler und

Mehr

Keine krankheitsbedingte Kündigung ohne Betriebliches Eingliederungsmanagement? -Prävention im Vorfeld von Kündigungen

Keine krankheitsbedingte Kündigung ohne Betriebliches Eingliederungsmanagement? -Prävention im Vorfeld von Kündigungen Keine krankheitsbedingte Kündigung ohne Betriebliches Eingliederungsmanagement? -Prävention im Vorfeld von Kündigungen Krankheitsbedingte Kündigung K bei Geltung des Kündigungsschutzgesetzes: K 1. Prognose

Mehr

INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTSKONTAKT

INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTSKONTAKT MERKBLATT INFORMATIONSPFLICHTEN BEIM ERSTEN GESCHÄFTSKONTAKT Nach 11 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung und beratung (VersVermV) haben Versicherungsvermittler und berater die Pflicht, dem

Mehr

K a n z l e i M i c h a e l i s Rechtsanwälte. Aktuelles aus der Rechtsprechung

K a n z l e i M i c h a e l i s Rechtsanwälte. Aktuelles aus der Rechtsprechung Aktuelles aus der Rechtsprechung Aktuelle Rechtsprechung zum Versicherungsrecht ein Vortrag von RA Ralf C. Funke Fachanwalt für Versicherungsrecht Copyright / Der Urheberschutz bezieht sich auf die gesamte

Mehr

INFORMATIONSPFLICHTEN FÜR VERSICHERUNGSVERMITTLER/-BERATER, FINANZ- ANLAGENVERMITTLER UND HONORAR-FINANZANLAGENBERATER

INFORMATIONSPFLICHTEN FÜR VERSICHERUNGSVERMITTLER/-BERATER, FINANZ- ANLAGENVERMITTLER UND HONORAR-FINANZANLAGENBERATER MERKBLATT INFORMATIONSPFLICHTEN FÜR VERSICHERUNGSVERMITTLER/-BERATER, FINANZ- ANLAGENVERMITTLER UND HONORAR-FINANZANLAGENBERATER Stand: 11. August 2015 Nach 11 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung

Mehr

Erlaubnis- und Registrierungspflicht für Honorar- Finanzanlagenberater

Erlaubnis- und Registrierungspflicht für Honorar- Finanzanlagenberater Merkblatt Erlaubnis- und Registrierungspflicht für Honorar- Finanzanlagenberater EINLEITUNG Mit Wirkung zum 01.08.2014 ist das Honoraranlageberatungsgesetz in Kraft getreten. Mit 34h GewO wurde ein neuer

Mehr

Regeln für Versicherungsvermittler gem. 34d, e GewO

Regeln für Versicherungsvermittler gem. 34d, e GewO Regeln für Versicherungsvermittler gem. 34d, e GewO Wichtige Tipps für Unternehmer und Existenzgründer Februar 2014 Industrie- und Handelskammer zu Schwerin Graf-Schack-Allee 12, 19053 Schwerin Postfach

Mehr

Immobilienmakler, Darlehensvermittler, Bauträger und Baubetreuer

Immobilienmakler, Darlehensvermittler, Bauträger und Baubetreuer Ein Merkblatt Ihrer IHK Immobilienmakler, Darlehensvermittler, Bauträger und Baubetreuer Definitionen Immobilienmakler ist, wer gewerbsmäßig den Abschluss von Verträgen über Grundstücke, grundstücksgleiche

Mehr

2. ERLAUBNISPFLICHT NACH 34F GEWO

2. ERLAUBNISPFLICHT NACH 34F GEWO Seite 1 / 9 Einleitung Finanzanlagenvermittler benötigen seit dem 1. Januar 2013 eine gewerberechtliche Erlaubnis für die Beratung zu bzw. die Vermittlung von Finanzanlagen nach 34f der Gewerbeordnung

Mehr

2. Wer benötigt eine Erlaubnis nach 34 e Abs. 1 GewO?

2. Wer benötigt eine Erlaubnis nach 34 e Abs. 1 GewO? MERKBLATT Recht und Fairplay VERSICHERUNGSBERATER Versicherungsberater, die gewerbsmäßig tätig sind, benötigen gemäß 34 e Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) eine gewerberechtliche Erlaubnis. Zudem besteht eine

Mehr

2. Wer benötigt eine Erlaubnis nach 34 e Abs. 1 GewO?

2. Wer benötigt eine Erlaubnis nach 34 e Abs. 1 GewO? MERKBLATT Recht und Steuern VERSICHERUNGSBERATER Im Zuge der Umsetzung der Versicherungsvermittlerrichtlinie in nationales Recht werden Versicherungsberater, die bislang eine Erlaubnis nach dem Rechtsberatungsgesetz

Mehr

Auswahlkriterien für den Rat des Maklers Rechtliche Einordnung des Projekts

Auswahlkriterien für den Rat des Maklers Rechtliche Einordnung des Projekts Auswahlkriterien für den Rat des Maklers Rechtliche Einordnung des Projekts Bochum, 17. Mai 2006 Arbeitskreis EU-Vermittlerrichtlinie Dokumentation Hans-Ludger Sandkühler Institut der Versicherungsmakler

Mehr

VERSICHERUNGSVERMITTLER MIT ERLAUBNIS

VERSICHERUNGSVERMITTLER MIT ERLAUBNIS MERKBLATT Recht und Fairplay VERSICHERUNGSVERMITTLER MIT ERLAUBNIS Versicherungsvermittler, die als gewerbsmäßig als Versicherungsmakler oder Versicherungsvertreter tätig sind, benötigen grds. gemäß 34

Mehr

Erlaubnispflicht für Finanzanlagenvermittler nach 34f Abs. 1 GewO. Nr. 178/14

Erlaubnispflicht für Finanzanlagenvermittler nach 34f Abs. 1 GewO. Nr. 178/14 Erlaubnispflicht für Finanzanlagenvermittler nach 34f Abs. 1 GewO Nr. 178/14 Ansprechpartnerin: Ass. jur. Katja Berger Geschäftsbereich Recht Steuern der IHK Nürnberg für Mittelfranken Ulmenstraße 52,

Mehr

1/06. Ehevertrag mit Totalverzicht in Ehekrise. Kein Fahrverbot bei Augenblicksversagen. Freibeträge für Abfindungen verlängert

1/06. Ehevertrag mit Totalverzicht in Ehekrise. Kein Fahrverbot bei Augenblicksversagen. Freibeträge für Abfindungen verlängert 1/06 Ehevertrag mit Totalverzicht in Ehekrise Kein Fahrverbot bei Augenblicksversagen Freibeträge für Abfindungen verlängert Widerrufsrecht bei Haftungsübernahme Wirtschaftskooperation Verona-Nürnberg

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34f Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) Antragsteller/in: Juristische Person (z. B. GmbH, AG)

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34f Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) Antragsteller/in: Juristische Person (z. B. GmbH, AG) (Absender des Antragstellenden Unternehmens) An die Verbandsgemeindeverwaltung Konz -Gewerbeamt- Am Markt 11 54329 Konz Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34f Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) Antragsteller/in:

Mehr

Neue Regeln für gewerbliche Finanzanlagenvermittler Erlaubnis und Registrierung nach 34f Abs. 1 GewO

Neue Regeln für gewerbliche Finanzanlagenvermittler Erlaubnis und Registrierung nach 34f Abs. 1 GewO MERKBLATT Recht und Fairplay Neue Regeln für gewerbliche Finanzanlagenvermittler Erlaubnis und Registrierung nach 34f Abs. 1 GewO Finanzanlagenvermittler benötigen ab dem 01.01.2013 eine gewerberechtliche

Mehr

Informations-, Beratungs- und Dokumentations- pflichten für Versicherungsvermittler

Informations-, Beratungs- und Dokumentations- pflichten für Versicherungsvermittler Informations-, Beratungs- und Dokumentations- pflichten für Versicherungsvermittler 1. Welche neuen Vorschriften gelten im Umgang mit dem Kunden? Nach 11 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung

Mehr

Industrie- und Handelskammer Arnsberg, Hellweg-Sauerland Fachbereich Recht / Vermittlerregister Königstr. 18-20 59821 Arnsberg

Industrie- und Handelskammer Arnsberg, Hellweg-Sauerland Fachbereich Recht / Vermittlerregister Königstr. 18-20 59821 Arnsberg Industrie- und Handelskammer Arnsberg, Hellweg-Sauerland Fachbereich Recht / Vermittlerregister Königstr. 18-20 59821 Arnsberg Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34h Abs. 1 GewO sowie Antrag auf

Mehr

Newsletter für Versicherungsvermittler und Finanzdienstleister

Newsletter für Versicherungsvermittler und Finanzdienstleister Geschäftsbereich Recht & Wettbewerb Existenzgründung & Unternehmensförderung Nr. 03 / 2015 Newsletter für Versicherungsvermittler und Finanzdienstleister In dieser Ausgabe: Versicherungsvermittler aufgepasst:

Mehr

Informationspflichten Versicherungsvermittler/-berater Finanzanlagenvermittler Honorar-Finanzanlagenberater. Nr. 180/15

Informationspflichten Versicherungsvermittler/-berater Finanzanlagenvermittler Honorar-Finanzanlagenberater. Nr. 180/15 Informationspflichten Versicherungsvermittler/-berater Finanzanlagenvermittler Honorar-Finanzanlagenberater Nr. 180/15 Ansprechpartnerin: Ass. iur. Katja Berger Geschäftsbereich Recht Steuern der IHK Nürnberg

Mehr

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz. Referentenentwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz. Referentenentwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz Referentenentwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie Ermittlung und Darstellung des Erfüllungsaufwandes (Ex-Ante Abschätzung)

Mehr

ERLAUBNISPFLICHT FÜR FINANZANLAGENVERMITTLER

ERLAUBNISPFLICHT FÜR FINANZANLAGENVERMITTLER MERKBLATT Recht und Steuern ERLAUBNISPFLICHT FÜR FINANZANLAGENVERMITTLER Finanzanlagenvermittler benötigen seit dem 1. Januar 2013 eine gewerberechtliche Erlaubnis für die Beratung zu bzw. die Vermittlung

Mehr

Haftung des Versicherungsmaklers in Bezug auf die Beratung zur Pflegeversicherung

Haftung des Versicherungsmaklers in Bezug auf die Beratung zur Pflegeversicherung Haftung des Versicherungsmaklers in Bezug auf die Beratung zur Pflegeversicherung Bedeutung für den Maklerauftrag / Dokumentation und hieraus resultierender Regressansprüche von Maklerkunden Rechtsanwalt

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34 c Gewerbeordnung (-Makler-, Bauträger- und Baubetreuererlaubnis-)

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34 c Gewerbeordnung (-Makler-, Bauträger- und Baubetreuererlaubnis-) Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34 c Gewerbeordnung (-Makler-, Bauträger- und Baubetreuererlaubnis-) An das Landratsamt Roth -Gewerberecht- 91152 Roth 1. Personalien des Antragstellers bzw. des

Mehr

Versicherungsvermittler oder Tippgeber? (LG Hamburg vom 30. April 2010 408 O 95/09)

Versicherungsvermittler oder Tippgeber? (LG Hamburg vom 30. April 2010 408 O 95/09) Christian Becker, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Versicherungsrecht, Wilhelm Rechtsanwälte, Düsseldorf, www.wilhelm-rae.de Versicherungsvermittler oder Tippgeber? (LG Hamburg vom 30. April 2010 408 O

Mehr

Informations-, Beratungs- und Dokumentationspflichten für Vermittler

Informations-, Beratungs- und Dokumentationspflichten für Vermittler Informations-, Beratungs- und Dokumentationspflichten für Vermittler Hubertus Münster Rechtsanwalt Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute e.v. Bonn Berlin - Brüssel Informationspflichten Ausgangspunkt:

Mehr

Freiheit + Verantwortung Standort Service. Sachkundeprüfung Finanzanlagenfachmann/-frau IHK

Freiheit + Verantwortung Standort Service. Sachkundeprüfung Finanzanlagenfachmann/-frau IHK Sachkundeprüfung Finanzanlagenfachmann/-frau IHK Sachkundeprüfung Finanzanlagenfachmann/-frau Die Sachkundeprüfung besteht aus einem schriftlichem und einem praktischen Teil Der schriftliche Teil gliedert

Mehr

Neue Pflichten für Vermittler

Neue Pflichten für Vermittler Neue Pflichten für Vermittler Informations- und Dokumentationspflichten Hubertus Münster Rechtsanwalt Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute e.v. Bonn Berlin - Brüssel Informationspflichten Ausgangspunkt:

Mehr

INTERNET-IMPRESSUM Zusätzliche Angaben für Versicherungsvermittler und berater erforderlich:

INTERNET-IMPRESSUM Zusätzliche Angaben für Versicherungsvermittler und berater erforderlich: MERKBLATT INTERNET-IMPRESSUM Zusätzliche Angaben für Versicherungsvermittler und berater erforderlich: Versicherungsvermittler und berater unterliegen einer Erlaubnis- und Registrierungspflicht nach 11

Mehr

C. Die Parteien des Versicherungsverhältnisses... 37 I. Versicherungsnehmer... 37 II. Versicherungsunternehmen bzw. Versicherer... 38 III.

C. Die Parteien des Versicherungsverhältnisses... 37 I. Versicherungsnehmer... 37 II. Versicherungsunternehmen bzw. Versicherer... 38 III. Inhalt Vorbemerkungen... 15 1. Teil Allgemeines Versicherungsrecht A. Grundlagen des Versicherungsvertragsrechts... 19 I. Allgemeine Grundlagen des Versicherungsvertrags... 19 1. Rechtsquellen des Versicherungsvertrags

Mehr

Ü b e r s i c h t ü b e r e r l a u b n i s p f l i c h t i g e G e w e r b e :

Ü b e r s i c h t ü b e r e r l a u b n i s p f l i c h t i g e G e w e r b e : 1 Ü b e r s i c h t ü b e r e r l a u b n i s p f l i c h t i g e G e w e r b e : Nach 1 der Gewerbeordnung gilt der Grundsatz der Gewerbefreiheit, d.h. dass jedermann der Betrieb eines Gewerbes gestattet

Mehr

Rundschreiben. Voraussetzungen und Grenzen zulässiger Vermittlungstätigk~it nach 194 Abs. 1a 5GB V

Rundschreiben. Voraussetzungen und Grenzen zulässiger Vermittlungstätigk~it nach 194 Abs. 1a 5GB V I 1-4982 -3810/2003 Geschäftszeichen, bei Antwort bitte angeben Friedrich-Ebert-Allee 38 5311380nn Friedrich-Ebert-Allee 38 53113 Bonn An die bundesunmltte\.baren Krankenkassen Telefonvermittlung: Telefondurchwahl:

Mehr

KAPITALANLAGENVERMITTLUNG: ABGRENZUNG MAKLERERLAUBNIS UND/ODER ERLAUBNIS NACH KREDITWESENGESETZ

KAPITALANLAGENVERMITTLUNG: ABGRENZUNG MAKLERERLAUBNIS UND/ODER ERLAUBNIS NACH KREDITWESENGESETZ KAPITALANLAGENVERMITTLUNG: ABGRENZUNG MAKLERERLAUBNIS UND/ODER ERLAUBNIS NACH KREDITWESENGESETZ Wer Kapitalanlagen i. S. d. 34 c Abs. 1 Satz 1 Nr. 1b Gewerbeordnung (GewO) vermitteln möchte, hat vorher

Mehr

Errichtung einer Zweigniederlassung oder Betriebsstätte

Errichtung einer Zweigniederlassung oder Betriebsstätte Errichtung einer Zweigniederlassung oder Betriebsstätte I. Möglichkeiten der gewerblichen Betätigung Viele Unternehmen wollen expandieren und gründen einen neuen Standort. Dies wirft die Frage auf, wie

Mehr

Stellungnahme. zum Diskussionsentwurf für ein. Gesetz zur Novellierung des Finanzanlagenvermittler- und Vermögensanlagenrechts

Stellungnahme. zum Diskussionsentwurf für ein. Gesetz zur Novellierung des Finanzanlagenvermittler- und Vermögensanlagenrechts Stellungnahme zum Diskussionsentwurf für ein Gesetz zur Novellierung des Finanzanlagenvermittler- und Vermögensanlagenrechts der Bundesministerien der Finanzen und für Wirtschaft und Technologie vom 16.

Mehr

TBS-Fachtagung: Menschen mit Behinderung in der Arbeitswelt Durchsetzung der Rechte schwerbehinderter Menschen - Beispiele aus der juristischen Praxis

TBS-Fachtagung: Menschen mit Behinderung in der Arbeitswelt Durchsetzung der Rechte schwerbehinderter Menschen - Beispiele aus der juristischen Praxis TBS-Fachtagung: Menschen mit Behinderung in der Arbeitswelt Durchsetzung der Rechte schwerbehinderter Menschen - Beispiele aus der juristischen Praxis Referentin: Rechtsanwältin Julia Grimme Fachanwältin

Mehr

auf Anlage 1 die Anforderungen der Sachkundeprüfung dargelegt.

auf Anlage 1 die Anforderungen der Sachkundeprüfung dargelegt. Merkblatt Sachkundeprüfung Finanzanlagenvermittler Geprüfte/-r Finanzanlagenfachmann /-frau (IHK) 1 Dok.-Nr.: 119703 Für Vermittler von Finanzanlagen gelten neue Berufsregeln. Die Voraussetzungen für die

Mehr

Stellungnahme. des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft

Stellungnahme. des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft Stellungnahme des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft zum Regierungsentwurf über ein Gesetz zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft

Mehr

INFORMATIONSPFLICHTEN FÜR VERSICHERUNGSVERMITT- LER/-BERATER, FINANZANLAGENVERMITTLER UND HONORAR-FINANZANLAGENBERATER

INFORMATIONSPFLICHTEN FÜR VERSICHERUNGSVERMITT- LER/-BERATER, FINANZANLAGENVERMITTLER UND HONORAR-FINANZANLAGENBERATER MERKBLATT Recht und Steuern INFORMATIONSPFLICHTEN FÜR VERSICHERUNGSVERMITT- LER/-BERATER, FINANZANLAGENVERMITTLER UND HONORAR-FINANZANLAGENBERATER Nach 11 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung

Mehr

Kritische Angebote in Partnerprogrammen: Finanzprodukte

Kritische Angebote in Partnerprogrammen: Finanzprodukte Seite 1 von 6 Einführung Teil 1 Vertragsverhältnisse zwischen Affiliate, Merchant und Affiliate- Netzwerk Kritische Angebote in Partnerprogrammen: Finanzprodukte von RA Dr. Martin Bahr Den Aufsatz downloaden

Mehr

Bei diesen Hunden sowie deren Kreuzungen untereinander wird eine besondere Gefährlichkeit vermutet.

Bei diesen Hunden sowie deren Kreuzungen untereinander wird eine besondere Gefährlichkeit vermutet. Infoblatt I. FÜR WELCHE HUNDE WIRD DIE HALTUNG BESCHRÄNKT? Die Regelungen finden auf folgende Hunde Anwendung: 1. American Staffordshire Terrier, Bullterrier, Pitbull Terrier* Bei diesen Hunden sowie deren

Mehr

Kurs 31.15 Versicherungsfachmann/-fachfrau (BWV)

Kurs 31.15 Versicherungsfachmann/-fachfrau (BWV) Kurs 31.15 Versicherungsfachmann/-fachfrau (BWV) Ab 22.05.2007 ist die Verordnung über die Versicherungsvermittlung und -beratung in Kraft (ursprünglicher EU-Termin 15.01.2005). Informationen über den

Mehr

Update Recht 2012 Entwicklung des Rechts offener Netze Wireless Community Weekend 2012

Update Recht 2012 Entwicklung des Rechts offener Netze Wireless Community Weekend 2012 Update Recht 2012 Entwicklung des Rechts offener Netze Wireless Community Weekend 2012 Dipl.- Inf. Dr. jur. Reto Mantz CC- BY (DE) hkp://creanvecommons.org/licenses/by/3.0/de/legalcode Übersicht Einleitung

Mehr

Musterbeispiele für Erstinformationen (HaufeIndex: 1720300)

Musterbeispiele für Erstinformationen (HaufeIndex: 1720300) Musterbeispiele für Erstinformationen (HaufeIndex: 1720300) Die Gesetzesbegründung nennt die Visitenkarte als geeignetes Medium zur Umsetzung der Erstinformationspflicht. Viele Versicherer wollen diese

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis als Honorar-Finanzanlagenberater

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis als Honorar-Finanzanlagenberater IHK Heilbronn-Franken Finanzanlagenvermittler Ferdinand-Braun-Str. 20 74074 Heilbronn Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis als Honorar-Finanzanlagenberater gem. 34h Abs. 1 GewO Antragsteller: natürliche

Mehr

Merkblatt. Makler, Bauträger, Baubetreuer ( 34 c Gewerbeordnung)

Merkblatt. Makler, Bauträger, Baubetreuer ( 34 c Gewerbeordnung) Merkblatt Makler, Bauträger, Baubetreuer ( 34 c Gewerbeordnung) Rechtsgrundlagen Selbstständige Immobilienmakler, Bauträger, Baubetreuer und Vermittler von Kapitalanlagen oder Darlehen benötigen neben

Mehr

Ist das zulässig brauche ich

Ist das zulässig brauche ich Selbstständige Kraftfahrer ohne eigene Fahrzeuge: Ist das zulässig brauche ich eine Genehmigung? Verkehr Stand: 05/2010 Inhaltsverzeichnis SELBSTSTÄNDIGE KRAFTFAHRER OHNE EIGENE FAHRZEUGE... 3 ABHÄNGIGE

Mehr

Neuregelung der Versicherungsvermittlung: Merkblatt für VA

Neuregelung der Versicherungsvermittlung: Merkblatt für VA Stand: 24.01.2005 Neuregelung der Versicherungsvermittlung: Merkblatt für VA Fast alle Änderungen sind am 15. 1. 2005 in Kraft getreten. Bestehende VA haben für die Erbringung von Haftungsnachweis und

Mehr

Steuer-Nr./UST-Identifikationsnummer. Straße Konto-Nr. BLZ. PLZ, Wohnort Telefon privat geschäftlich

Steuer-Nr./UST-Identifikationsnummer. Straße Konto-Nr. BLZ. PLZ, Wohnort Telefon privat geschäftlich Fragebogen für Vertriebspartner 1 Einfirmenvertreter MGA/Makler/NV Personalien* Firma/Stempel Name, Vorname Steuer-Nr./UST-Identifikationsnummer geboren am Bankverbindung Straße Konto-Nr. BLZ PLZ, Wohnort

Mehr

VERHALTENSKODICES BEVORMUNDUNG ODER HILFE IM VERTRIEBSALLTAG?

VERHALTENSKODICES BEVORMUNDUNG ODER HILFE IM VERTRIEBSALLTAG? Verband Unabhängiger Finanzdienstleistungs-Unternehmen in Europa e.v VERHALTENSKODICES BEVORMUNDUNG ODER HILFE IM VERTRIEBSALLTAG? MÜNCHNER VERMITTLERTAG 2014 24. Juni 2014 Rechtsanwalt Martin Klein Geschäftsführer

Mehr