Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking"

Transkript

1 Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking Aus der Sicht der Beteiligten Egon Werlen & Marc Garbely Inhalt! Eye Tracking! Usability (Gebrauchstauglichkeit)! Learning Usability! Videogestützte Fallarbeit mit Eye Tracking! elearning! im Klassenraum! Fragen - Diskussion! Hinweis: (Prof. Dr. Ulrich Kortenkamp and Dr. Axel M. Blessing, developed an e-learning method that they call the VideoClipQuest) Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking 2

2 Eye-Tracking heisst Blickregistrierung: Was betrachtet jemand und wie lange.! Unser Auge macht im Durchschnitt 3 bis 5 Blickbewegungen pro Sekunde.! Unser Blick springt (= Sakkade) von einem Punkt (= Fixation) zum nächsten.! Während einer solchen Fixation (etwa ms) «sehen» wir.! Blickbewegungen werden durch äussere Hinweisreize (z. B. Lichtblitz) sowie durch uns (z. B. Informationssuche) gelenkt Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking 3 Weshalb Eye-Tracking? Eye-Mind-Assumption:! Fixierte, d.h. betrachtete visuelle Information wird kognitiv verarbeitet (unbewusst oder bewusst).! Je länger etwas insgesamt betrachtet wird, desto eingehender ist die kognitive Verarbeitung.! Rückschluss: Hinweis zu Aufmerksamkeit (worauf, wie lange), kognitiver Auslastung, Ablenkung Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking 4

3 Eye-Tracker (I) Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking 5 Eye-Tracker (II) Mobiles Eye-Tracking-System Kamera für Umgebung Kamera für die Augen inkl. Audioaufzeichnung Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking 6

4 Eye-Tracking: Einsatz z. B. in Forschung und Anwendung wie Usability Leseforschung Produktdesign Marketing Orientierung im Raum Verkehr / Sicherheit Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking 7 Eye-Tracking: Daten (I) Screenshot einer Eye-Tracking-Aufnahme Fokus des Blickes Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking 8

5 Eye-Tracking: Daten (II) Heatmap Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking 9 Eye-Tracking: Daten (III) Blickverlauf Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking 10

6 Eye-Tracking: Daten (IV) Video von Blickverlauf Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking 11 Eye-Tracking: Daten (V) «Areas of Interest» (AOI) mit diversen statistischen Kennzahlen je AOI (z. B. durchschnittliche Fixationszeit in Millisekunden) Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking 12

7 Usability (I)! Usability ist ein Qualitätsmerkmal materieller und immaterieller Produkte und bedeutet deren Gebrauchstauglichkeit.! Gebrauchstauglich ist ein Produkt, wenn es für die anvisierten Nutzer, für den beabsichtigten Zweck sowie in dem vorgesehenen Kontext! effektiv,! effizient und! zufriedenstellend nutzbar ist.! Effektiv heisst dabei wirksam, und effizient bedeutet ein angemessenes Verhältnis von Aufwand und Ertrag! Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking 13 Usability (II) Materielles Produkt Quelle: Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking 14

8 Usability (III) Immaterielles Produkt Bitte loggen Sie sich ein: Bitte loggen Sie sich ein: Benutzername: Passwort: Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking 15 Learning Usability ist! Learning Usability ist ein Qualitätsmerkmal digitaler Lern- und Lehrtechnologien und bedeutet deren Gebrauchstauglichkeit.! Wie Usability es ist, verstehen wir auch Learning Usability zudem als Disziplin und umfassende Methode.! Sie evaluiert die Gebrauchstauglichkeit digitaler Lern- und Lehrtechnologien also inwieweit diese effektiv, effizient und zufriedenstellend nutzbar sind Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking 16

9 Learning Usability evaluiert Nutzung, d. h. Interaktion Mensch und digitale Technologie Digitale Technologie: - (Hardware) - Lern-/Lehr-Applikation Lern-/Lehr-Aktivität Lern-/Lehr-Material Nutzende: - Lernende - Lehrende mittels (Learning-)Usability-Test Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking 17 Fokus von Learning Usability Im Fokus der Evaluation stehen die folgenden vier Bereiche (Hauptkriterien):! Funktionalität! Design! Instruktionen! Support! Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking 18

10 Learning Usability-Test (I)! In einem standardisierten Test lösen Testpersonen zuvor definierte, für die zu beobachtende Nutzung repräsentative Aufgaben. Die Nutzung bzw. Interaktion mit der digitalen Lern-/Lehr-Technologie wird dabei (durch den Testleiter) erfasst.! Einerseits werden dabei zuvor definierte Kriterien untersucht.! Andererseits hat der Test explorativen Charakter Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking 19 Learning Usability-Test (II) Es ist ein umfassendes Verfahren, das mehrere Methoden einschliessen kann:! Direkte Beobachtung! Videoaufzeichnung! Bildschirmaufzeichnung! «Lautes Denken»! Mündliche/schriftliche Befragung! Eye-Tracking! Log-File-Analyse! Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking 20

11 Learning Usability-Test (III) Planung Konsequenzen Entwicklung Evaluationsprozess Dokumentation Interpretation Ergebnisse Datenerhebung Datenauswertung Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking 21 Videos mit Eye Tracking: Die persönliche Sicht Videoaufnahmen mit Eye-Tracking in Online-Kursen (E-Learning) aus der Perspektive von Studierenden! für Verhaltenssteuerung! Live-Anweisungen -> Live-Supervision! Nachbearbeitung mit Studierenden! Spätere Analyse in Aus-, Weiter- und Fortbildung! Methode aus der Learning Usability: statt verbessern des Online-Lernmaterials, verbessern des Lernens! Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking 22

12 Videos mit Eye Tracking: Die persönliche Sicht! Beispiel: Videoaufnahmen mit Eye-Tracking in Online-Kursen (E-Learning) Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes ist es nicht möglich dieses Video in der Präsentation zu belassen Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking 23 Videos mit Eye Tracking: Die persönliche Sicht Videobasierte Fallbeispiele mit Eye-Tracking (im Klassenraum) für Training bzw. Schulung! Perspektive Dozierende! Perspektive Studierende! mit / ohne zusätzliche statische Kamera! mit / ohne Eye-Tracking (nur Szenenkamera)! Live-Anweisungen sind möglich -> Live-Supervision! Analyse bei Vorträgen - wo schaut der Vortragende hin (als Spezialfall von Fallarbeit) Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking 24

13 Videos mit Eye Tracking: Die persönliche Sicht! Beispiel: Videobasierte Fallbeispiele mit Eye-Tracking (im Klassenraum) Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes ist es nicht möglich dieses Video in der Präsentation zu belassen Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking 25 Videos mit Eye Tracking: in der Forschung! Videobasierte Fallbeispiele mit Eye Tracker auswerten! Videoaufnahme mit Eye Tracking von Analyse oder Kodierung von videobasierten Fallbeispielen " zur Schulung und Qualitätskontrolle von Analysen und Kodierungungen " zur Verbesserung der Validität und Interraterreliabilität Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking 26

14 Ihre Fragen - Diskussion Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking 27 Herzlichen Dank! Egon Werlen Marc Garbely Institut für Fernstudien und elearningforschung (IFeL) Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) Überlandstrasse 12, Postfach 689, CH-3900 Brig Videobasierte Fallarbeit mit Eye-Tracking 28

Achtung, kognitive Überlastung!

Achtung, kognitive Überlastung! Achtung, kognitive Überlastung! Learning Usability Analyse und Gestaltung von gebrauchstauglichen digitalen Lerntechnologien und -angeboten Marc Garbely, Per Bergamin Fernfachhochschule Schweiz Institut

Mehr

Learning Usability Usability von Moodle-Kursen optimieren

Learning Usability Usability von Moodle-Kursen optimieren Learning Usability Usability von Moodle-Kursen optimieren SwissMoodleMoot 2013, Luzern, Workshop, 6.Sept.2013 Marc Garbely, Andreas Hediger, IFeL SwissMoodleMoot 2013, Luzern 1 Institut für Fernstudien-

Mehr

Johannes Rahn 29.07.2010. Usability und User Experience

Johannes Rahn 29.07.2010. Usability und User Experience Johannes Rahn 29.07.2010 Usability und User Experience Seite 2 Inhalt Begriffsdefinitionen: Was ist Usability und was User Experience? Was sind die Unterschiede? Warum ist Usability und User Experience

Mehr

Systemoptimierung durch Anwenderperspektiven. Jörg Thomaschewski Hochschule Emden/Leer Thies Pfeiffer Universität Bielefeld

Systemoptimierung durch Anwenderperspektiven. Jörg Thomaschewski Hochschule Emden/Leer Thies Pfeiffer Universität Bielefeld Systemoptimierung durch Anwenderperspektiven Jörg Thomaschewski Hochschule Emden/Leer Thies Pfeiffer Universität Bielefeld 2 Prof. Dr. Jörg Thomaschewski Seit 2000 Professor für Medieninformatik Internetprogrammierung

Mehr

UsabilityCenter. der EAH Jena. www.bw.fh-jena.de

UsabilityCenter. der EAH Jena. www.bw.fh-jena.de Kompetenz aus Jena Das Usability Center der Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena untersucht die Gebrauchstauglichkeit, Nutzerfreundlichkeit und Nutzungssicherheit unter anderem von Medien (Anzeigen, Titelblättern,

Mehr

Eye-Tracking. Analyse und Optimierung von Kundenzufriedenheit. Das Plus für die Marktforschung

Eye-Tracking. Analyse und Optimierung von Kundenzufriedenheit. Das Plus für die Marktforschung Eye-Tracking Analyse und Optimierung von Kundenzufriedenheit Das Plus für die Marktforschung Agenda 1. Mediablix in 20 Sekunden 2. Blickbewegungen und Messungen 3. Vorteile Eye-Tracking Worauf kommt es

Mehr

Fernstudium. Gestern. Heute. Morgen. Fernfachhochschule Schweiz. Prof. Dr. Kurt Grünwald. Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) www.ffhs.

Fernstudium. Gestern. Heute. Morgen. Fernfachhochschule Schweiz. Prof. Dr. Kurt Grünwald. Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) www.ffhs. Fernstudium Gestern. Heute. Morgen. Prof. Dr. Kurt Grünwald Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) Fernfachhochschule Schweiz www.ffhs.ch 16.06.2014 Fernstudium gestern heute morgen 2 Programm 1. Vorstellung

Mehr

Eyetracking Analysen Eyetracking Tests bieten die einzigartige Möglichkeit zu messen, wie Menschen ihre Umgebung tatsächlich sehen.

Eyetracking Analysen Eyetracking Tests bieten die einzigartige Möglichkeit zu messen, wie Menschen ihre Umgebung tatsächlich sehen. Interface Consult Eyetracking Analysen Eyetracking Tests bieten die einzigartige Möglichkeit zu messen, wie Menschen ihre Umgebung tatsächlich sehen. Eye-Tracking Was ist Eye-Tracking? Beim Eyetracking

Mehr

INTERAKTIVE E-BOOKS IM HOCHSCHULKONTEXT

INTERAKTIVE E-BOOKS IM HOCHSCHULKONTEXT Institut für Fernstudien- und elearningforschung (IFeL) INTERAKTIVE E-BOOKS IM HOCHSCHULKONTEXT Ioana Porumb & Per Bergamin Webinar, 29.05.2013 Umfrage: Was verstehen wir unter E-Books? 20% Welcher Definition

Mehr

Case Study Mobile UX und Eye-Tracking. care viva mobil Mobile UX in der ambulanten Pflege. mobil

Case Study Mobile UX und Eye-Tracking. care viva mobil Mobile UX in der ambulanten Pflege. mobil Case Study Mobile UX und Eye-Tracking care viva mobil Mobile UX in der ambulanten Pflege mobil Mobile Eye-Tracking Hintergrund Die mobile Anwendung care viva mobil unterstützt die Pflegekräfte in ihrer

Mehr

Eye Tracking. Vortrag im Rahmen des User Experience Roundtable Hamburg

Eye Tracking. Vortrag im Rahmen des User Experience Roundtable Hamburg Eye Tracking Vortrag im Rahmen des User Experience Roundtable Hamburg Inhalt Inhalt der Präsentation Was ist Eye Tracking? 3 Einsatzmöglichkeiten und Beispiele 12 Eye Tracking 04.2006 Seite 2 Was ist Eye

Mehr

Personalisiertes Lernen: Einen adaptiven Kurs in einem LCMS bauen?

Personalisiertes Lernen: Einen adaptiven Kurs in einem LCMS bauen? Personalisiertes Lernen: Einen adaptiven Kurs in einem LCMS bauen? Institut für Fernstudien- und elearningforschung! Per Bergamin & Anna Lupandina! 1 Aufgabenstellung Heterogenität! http://www.sju.edu/majors-programs/online-learner/certificates/

Mehr

Usability Testing. Theorien, Modelle und Methoden der Softwareevaluation. Andreas Simon. Seminar Software Management

Usability Testing. Theorien, Modelle und Methoden der Softwareevaluation. Andreas Simon. Seminar Software Management Usability Testing Theorien, Modelle und Methoden der Softwareevaluation Andreas Simon Seminar Software Management Agenda Motivation Usability Referenz-Modell Analytische Evaluationsmethoden Heuristische

Mehr

Der Laden aus Kundensicht Chancen für den stationären Handel im Zeitalter des Internet

Der Laden aus Kundensicht Chancen für den stationären Handel im Zeitalter des Internet Der Laden aus Kundensicht Chancen für den stationären Handel im Zeitalter des Internet Manfred Schindler Projekt Manager Sovato GmbH 1 Im Fokus der Sovato: Digitale Medien am POS 2 Die Kernfrage des Kaufens

Mehr

User Experience vs. Retrievaltests Wie lässt sich die Relevanz von Suchergebnissen bewerten?

User Experience vs. Retrievaltests Wie lässt sich die Relevanz von Suchergebnissen bewerten? User Experience vs. Retrievaltests Wie lässt sich die Relevanz von Suchergebnissen bewerten? Prof. Dr. Dirk Lewandowski Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg dirk.lewandowski@haw-hamburg.de

Mehr

Wie können wir (Suchmaschinen-)Nutzer besser verstehen? Dirk Lewandowski Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Wie können wir (Suchmaschinen-)Nutzer besser verstehen? Dirk Lewandowski Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Wie können wir (Suchmaschinen-)Nutzer besser verstehen? Dirk Lewandowski Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Suchmaschinen E-Commerce Site-intern und andere Datenbestände Nutzer verstehen

Mehr

Hochschule RheinMain Wiesbaden Fachseminar Prof. Dr.-Ing. Karl-Otto Linn WS 2009 / 2010. Eye Tracking

Hochschule RheinMain Wiesbaden Fachseminar Prof. Dr.-Ing. Karl-Otto Linn WS 2009 / 2010. Eye Tracking Hochschule RheinMain Wiesbaden Fachseminar Prof. Dr.-Ing. Karl-Otto Linn WS 2009 / 2010 Eye Tracking Melanie Lawani Allgemeine Informatik (B. Sc.) 7.Semester Matr.-Nr. 253550 melanie.lawani@gmx.de 1 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Timo Reinders 2251579 Simon Gruszczynski 2249901

Timo Reinders 2251579 Simon Gruszczynski 2249901 Timo Reinders 2251579 Simon Gruszczynski 2249901 Worum geht es beim Eyetracking? Allgemein: Wie nimmt man die Umgebung mit dem Auge wahr? Mittels spezieller Technologie werden Augenbewegungen aufgezeichnet

Mehr

Unser Stand auf der Internetworld: K238 1.Stock

Unser Stand auf der Internetworld: K238 1.Stock App-User-Experience: Mit Eye Tracking einen Blick über die Schulter des Users werfen Unser Stand auf der Internetworld: K238 1.Stock 1 1 Über Mindfacts Usability- und Marketingforschung aus München Eckdaten

Mehr

Einführung in Usability und Zusammenarbeit mit dem SCE

Einführung in Usability und Zusammenarbeit mit dem SCE und Zusammenarbeit mit dem SCE 3. Februar 2015 2 Gute Gründe für gebrauchstaugliche Produkte Rechtzeitig in die Usability von Produkten (und Anleitungen) zu investieren, verlangt ein hohes Maß an unternehmerischen

Mehr

Weiterbildungen im Bereich Didaktik & E-Learning

Weiterbildungen im Bereich Didaktik & E-Learning Zürich Basel Bern Brig Weiterbildungen im Bereich Didaktik & E-Learning Certificate of Advanced Studies (CAS), Ausbildungsblöcke www.ffhs.ch Mitglied der SUPSI WEITERBILDUNG FFHS 2016, Programmanpassungen

Mehr

Case Study ADAC Hessen-Thüringen e.v. Konzeption, Kreation und Evaluation eines Multi-Site-Systems

Case Study ADAC Hessen-Thüringen e.v. Konzeption, Kreation und Evaluation eines Multi-Site-Systems Case Study ADAC Hessen-Thüringen e.v. Konzeption, Kreation und Evaluation eines Multi-Site-Systems Kunde: Branche: ADAC Hessen-Thüringen e.v. Automobildienstleistungen Aufgabenstellung: Optimierung der

Mehr

Einführung, Methodik, Testmethoden

Einführung, Methodik, Testmethoden Eye Tracking Teil 1 Einführung, Methodik, Testmethoden a Einführung EYE TRACKING THE USER EXPERIENCE Eye Tracking the User Experience Von Aga Bojko (Rosenfeld Media) PDF & epub in Dropbox: https://db.tt/qqqfs6cr

Mehr

Software-Usability: So war das aber nicht gedacht

Software-Usability: So war das aber nicht gedacht Software-Usability: So war das aber nicht gedacht iks Thementag Mehr Softwarequalität Ausgewählte Themen 23.04.2013 Autor: Martin Gossen Seite 3 / 61 Seite 4 / 61 So war das aber nicht gedacht Seite 5

Mehr

Trends im Recruiting Eye-Tracking. Dr. Wolfgang Achilles, Köln, 2.7.2013

Trends im Recruiting Eye-Tracking. Dr. Wolfgang Achilles, Köln, 2.7.2013 Trends im Recruiting Eye-Tracking Dr. Wolfgang Achilles, Köln, 2.7.2013 Jobware: Web App Mobile Stellenmarkt für Fachund Führungskräfte ca. 8.000 aktuelle Angebote viele tausend Inserenten über 160 Mitarbeiter

Mehr

Usability-Testing BildungsWiki. Wie benutzerfreundlich sind Wikis?

Usability-Testing BildungsWiki. Wie benutzerfreundlich sind Wikis? Usability-Testing BildungsWiki Wie benutzerfreundlich sind Wikis? Übersicht Die Wikis des Deutschen Bildungsservers Best Practice für die Qualitätsbeurteilung von MediaWiki im Bildungsbereich: Usability

Mehr

Web Relaunch der Universität Bern

Web Relaunch der Universität Bern Web Relaunch der Universität Bern Usability-Test mit dem Prototyp von Zeix Stefan Minder Ufive Usability Institut für Medizinische Lehre Universität Bern 8.10.2013 Auftrag und Ziel > Auftrag: Durchführung

Mehr

macht Blicke sichtbar

macht Blicke sichtbar your touchpoint Gerade in schnelllebigen Zeiten wie diesen, ist es wichtig zu wissen, wo die wichtigsten Berührungspunkte mit dem Gast und Kunden liegen. Diese Berührungspunkte gilt es zu erheben und zu

Mehr

E-Mail-Marketing: Kunden gewinnen durch digitales Spurenlesen. 1993-2015 eyepin emarketing Software

E-Mail-Marketing: Kunden gewinnen durch digitales Spurenlesen. 1993-2015 eyepin emarketing Software E-Mail-Marketing: Kunden gewinnen durch digitales Spurenlesen Über eyepin gegründet 1993 als Agentur für Web-Applikationen 2003 Umstrukturierung zu Softwarehaus für Online Dialogmarketing-Lösungen Standorte

Mehr

Einführung in Usability. Prof. Dr. Gertrud Grünwied

Einführung in Usability. Prof. Dr. Gertrud Grünwied Prof. Dr. Gertrud Grünwied 2 Usability hat konkrete Ziele Konzept Gebrauchstauglichkeit (ISO 9241-11) Das Ausmaß, in dem ein Produkt durch bestimmte Benutzer in einem bestimmten Nutzungskontext genutzt

Mehr

Evaluation des Swisscom Medienkurses für Schüler/innen der Oberstufe

Evaluation des Swisscom Medienkurses für Schüler/innen der Oberstufe Evaluation des Swisscom Medienkurses für Schüler/innen der Oberstufe Prof. Per Bergamin & Dr. Egon Werlen Institut für Fernstudien- und elearningforschung (IFeL) Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) 07. März

Mehr

Erfolgreiche Werbung bedeutet visuelle Wahrnehmung die Eye-Tracking Technology" VKE / Berlin 14. Juni 2005 - Stefan Bauer / Catharina Behrendt

Erfolgreiche Werbung bedeutet visuelle Wahrnehmung die Eye-Tracking Technology VKE / Berlin 14. Juni 2005 - Stefan Bauer / Catharina Behrendt Erfolgreiche Werbung bedeutet visuelle Wahrnehmung die Eye-Tracking Technology" VKE / Berlin 14. Juni 2005 - Stefan Bauer / Catharina Behrendt Bitte zählen Sie die Ballkontakte Allgemeine Learnings Wir

Mehr

Site-Analyzer - Website-Benchmarking-Analyse. Vergleich von Automobilclubs

Site-Analyzer - Website-Benchmarking-Analyse. Vergleich von Automobilclubs Site-Analyzer - Website-Benchmarking-Analyse Vergleich von Automobilclubs August 2008 eresult GmbH Results for Your E-Business (www.eresult.de) Gleich vorab: Die Ergebnisse Site-Analyzer ADAC.de Note:

Mehr

AUTO BILD-Tablet-Studie 2014 Facial Emotion Tracking. Erste Vergleichsstudie Print/Online/Tablet

AUTO BILD-Tablet-Studie 2014 Facial Emotion Tracking. Erste Vergleichsstudie Print/Online/Tablet AUTO BILD-Tablet-Studie 2014 Facial Emotion Tracking Erste Vergleichsstudie Print/Online/Tablet Tablet-Werbung im Vergleich: App-Anzeigen versus Online und Print Wie unterscheiden sich Online Ads, Printanzeigen

Mehr

Erfolgskonzept Fernstudium - Effizient Studium und Beruf vereinbaren

Erfolgskonzept Fernstudium - Effizient Studium und Beruf vereinbaren Erfolgskonzept Fernstudium - Effizient Studium und Beruf vereinbaren Master-Messe 29./30.11.2013 Ute Eisenkolb, Studiengangsleiterin M.Sc. BA www.ffhs.ch Fakten Die FFHS im Überblick Brig Zürich Basel

Mehr

TRAINING & LEARNING. So werden Sie von SELECTEAM unterstützt

TRAINING & LEARNING. So werden Sie von SELECTEAM unterstützt TRAINING & LEARNING So werden Sie von SELECTEAM unterstützt 1 TRAINING & LEARNING: SO UNTERSTÜTZEN WIR SIE Definition Implementierung Erfolgsmessung Vorbereitung und Planung Analyse der Ist- Situa=on und

Mehr

Procul ex oculis, procul ex mente.

Procul ex oculis, procul ex mente. Was kann Eyetracking bewirken? Dr. Thies Pfeiffer Geschäftsleiter Mediablix IIT GmbH Unsere Augen Augenbewegungen Timing Verlauf Procul ex oculis, procul ex mente. Fern den Augen, fern dem Sinn. Beispiel

Mehr

Wie Fernsehen die Aufmerksamkeit steuert

Wie Fernsehen die Aufmerksamkeit steuert "Schau mir in die Augen..." Wie Fernsehen die Aufmerksamkeit steuert Michael Schiessl Inhalt Studie 1: Aufmerksamkeitsverteilung auf TV Spots Studie 2: Fernsehwerbung und Internet Studie 3: Fernsehwerbung

Mehr

Personalisiertes E-Learning

Personalisiertes E-Learning 5 Axel M. Blessing Personalisiertes E-Learning Eine explorative Untersuchung zum Einfluss von Persönlichkeitsmerkmalen nach J. P. Golden auf das Lernverhalten in einer E-Learning-Umgebung A. Blessing:

Mehr

Multi-Client-Studie Jetzt Conversion-Rate und Digital Branding mit Usability-Testing optimieren!

Multi-Client-Studie Jetzt Conversion-Rate und Digital Branding mit Usability-Testing optimieren! Multi-Client-Studie Jetzt Conversion-Rate und Digital Branding mit Usability-Testing optimieren! Thema: Family & Kids Termin: 05.08.2015 Usability-Bus: Multi-Client-Studie Termine alle 6 bis 8 Wochen Mindfacts

Mehr

Dokumentation zum Wiki Artikel Aufmerksamkeitserfassung per Eye Tracking

Dokumentation zum Wiki Artikel Aufmerksamkeitserfassung per Eye Tracking METHODEN DES USABILITY ENGINEERING UND USABILITY TESTING PROF. MANFRED THÜRING Dokumentation zum Wiki Artikel Aufmerksamkeitserfassung per Eye Tracking von Vera Burckhardt, Matrikenummer 354997 Autoren:

Mehr

Usability 2.0 Im Team testen, effizient auswerten und optimieren

Usability 2.0 Im Team testen, effizient auswerten und optimieren 07.05.2009 Seite 1 von 46 eparo GmbH, 2009 Usability 2.0 Im Team testen, effizient auswerten und optimieren Dr. Rolf Schulte Strathaus, Geschäftsführer eparo GmbH Online Marketing Forum, München 07.05.2009

Mehr

Claudia Hewelt Sarah Waschkewitz

Claudia Hewelt Sarah Waschkewitz Claudia Hewelt Sarah Waschkewitz Ziele der Softwareevaluation Anforderungen an die Software Methoden Expertenevaluation Benutzerevaluation Ergebnisse auswerten Optimierung/ Vergleich von Software Benutzerfreundlichkeit

Mehr

Evaluation der Selbstlernmodule Dokumentation des Evaluationsprozesses - Pilotphase im Cluster Dresden - April 2010

Evaluation der Selbstlernmodule Dokumentation des Evaluationsprozesses - Pilotphase im Cluster Dresden - April 2010 Sächsisches E-Competence Zertifikat Evaluation der Selbstlernmodule Dokumentation des Evaluationsprozesses - Pilotphase im Cluster Dresden - April 2010 [Dokumentation des Evaluationsprozesses Zielsetzung,

Mehr

2014-07-16. Heatmap & Gazeplot. IKT Forum 2014 Alex Schuh, Tobii AT Sales. Hitzeblick? 16-Jul-14 Copyright Tobii Technology

2014-07-16. Heatmap & Gazeplot. IKT Forum 2014 Alex Schuh, Tobii AT Sales. Hitzeblick? 16-Jul-14 Copyright Tobii Technology Heatmap & Gazeplot IKT Forum 2014 Alex Schuh, Tobii AT Sales Hitzeblick? 2 1 Blicksprünge? 3 Nein, Nein HeatMaps (HitzeKarten) sind eine Darstellungsform des Blickverlaufes Je heißer also röter ein Bereich,

Mehr

Eye Tracking. seine Gegenwart, Zugänglichkeit und Anwendung. Maria Kordyukova / Next Media / 06.06.2014 1

Eye Tracking. seine Gegenwart, Zugänglichkeit und Anwendung. Maria Kordyukova / Next Media / 06.06.2014 1 Eye Tracking seine Gegenwart, Zugänglichkeit und Anwendung Maria Kordyukova / Next Media / 06.06.2014 1 Gliederung Einführung Neuster Stand der ET-Technik (Tobii) Preiswerte Eye Tracker: Versuche junger

Mehr

Worum geht s? Normkonforme Usability-Methoden / Schulungen sind aufwändig - für kleinere Unternehmen oft nicht bezahlbar ( Luxus ).

Worum geht s? Normkonforme Usability-Methoden / Schulungen sind aufwändig - für kleinere Unternehmen oft nicht bezahlbar ( Luxus ). Usability- Trainingsprogramm Überblick 1 Einführung 2 Worum geht s? Normkonforme Usability-Methoden / Schulungen sind aufwändig - für kleinere Unternehmen oft nicht bezahlbar ( Luxus ). Wie integriere

Mehr

Ganzheitliche Nutzer- und Nutzungsanalysen. (www.eresult.de)

Ganzheitliche Nutzer- und Nutzungsanalysen. (www.eresult.de) Ganzheitliche Nutzer- und Nutzungsanalysen eresult GmbH Results for Your E-Business (www.eresult.de) Agenda Relevanz von Usability-Methoden in unterschiedlichen Projektphasen Methodenüberblick Ablauf,

Mehr

Multi-Client-Studie Jetzt Conversion-Rate und Digital Branding mit Usability-Testing optimieren!

Multi-Client-Studie Jetzt Conversion-Rate und Digital Branding mit Usability-Testing optimieren! Multi-Client-Studie Jetzt Conversion-Rate und Digital Branding mit Usability-Testing optimieren! Themen: Lifestyle, Tourismus, Telekommunikation, Automobil, Sport, Endgerät: ipad Termin: 04.08.2015 Usability-Bus:

Mehr

EYETRACKING CHANCEN UND GRENZEN IM EINSATZ

EYETRACKING CHANCEN UND GRENZEN IM EINSATZ EYETRACKING CHANCEN UND GRENZEN IM EINSATZ EYETRACKING IN VERSCHIEDENEN EINSATZSZENARIOS Dipl. Inform. (FH) Stefan Richter 07. März 2011 AGENDA Erfahrungen Technik / Grundlagen Film-Beispiel Heatmap /

Mehr

Zoller + Fröhlich Eyetracking-Analyse Z+F Website

Zoller + Fröhlich Eyetracking-Analyse Z+F Website Zoller + Fröhlich Eyetracking-Analyse Z+F Website Für die Unterstützung danken wir dem Steinbeis-Forschungszentrum Werbung und Kommunikation (www.werbungundkommunikation.de) Herrn Prof. Dr. Simon Ottler

Mehr

Formwerk AG. Die Sicherstellung konsistenter Nutzungserlebnisse über den gesamten SW-Produktlebenszyklus durch Human Centered Design.

Formwerk AG. Die Sicherstellung konsistenter Nutzungserlebnisse über den gesamten SW-Produktlebenszyklus durch Human Centered Design. Formwerk AG Die Sicherstellung konsistenter Nutzungserlebnisse über den gesamten SW-Produktlebenszyklus durch Human Centered Design. Design on Strategy UX über den Produkt Life Cycle Vor der Nutzung In

Mehr

Usability Studie Newsletter Übersicht. Sept.07

Usability Studie Newsletter Übersicht. Sept.07 Usability Studie Newsletter Übersicht Sept.07 Analyse dreier Newsletter mittels Eyetracking Mit Hilfe eines Eyetrackers wurden die Blickbewegungen von 20 Testpersonen beim Betrachten von drei verschiedenen

Mehr

USABILITY Gebrauchstauglichkeit von Sicherheitslösungen. UseTree Berliner Kompetenzzentrum für Usability Maßnahmen. Dr. Katharina Sachse, bao GmbH

USABILITY Gebrauchstauglichkeit von Sicherheitslösungen. UseTree Berliner Kompetenzzentrum für Usability Maßnahmen. Dr. Katharina Sachse, bao GmbH USABILITY Gebrauchstauglichkeit von Sicherheitslösungen Dr. Katharina Sachse, bao GmbH UseTree Berliner Kompetenzzentrum für Usability Maßnahmen UseTree Berliner Kompetenzzentrum für Usability-Maßnahmen

Mehr

Vampire in der Werbung - Die Bedeutung der Blickregistrierung für die Werbewirkungsmessung

Vampire in der Werbung - Die Bedeutung der Blickregistrierung für die Werbewirkungsmessung 41 Vampire in der Werbung - Die Bedeutung der Blickregistrierung für die Werbewirkungsmessung natalie.hofer@wu.ac.at kklaghofer@gmx.at Dr. Natalie Hofer Doktorandin am Institut für Wer bewissenschaft und

Mehr

Methoden der Usability Evaluation

Methoden der Usability Evaluation Florian Sarodnick / Henning Brau Methoden der Usability Evaluation Wissenschaftliche Grundlagen und praktische Anwendung 2., überarbeitete und aktualisierte Auflage Verlag Hans Huber Inhaltsverzeichnis

Mehr

Gender & Diversity Praxiskonzepte in Lehre und Studium. Beispiele aus dem Medienlabor der FH-OS. Prof. Michaela Ramm Fachhochschule Osnabrück 1

Gender & Diversity Praxiskonzepte in Lehre und Studium. Beispiele aus dem Medienlabor der FH-OS. Prof. Michaela Ramm Fachhochschule Osnabrück 1 Gender & Diversity Praxiskonzepte in Lehre und Studium Beispiele aus dem Medienlabor der FH-OS Prof. Michaela Ramm Fachhochschule Osnabrück 1 Struktur Gender&Diversity! in der Lehre! in der Forschung!

Mehr

Erfolgsfaktor Usability. Effektive und gewinnbringende Methoden für KMU

Erfolgsfaktor Usability. Effektive und gewinnbringende Methoden für KMU Erfolgsfaktor Usability Effektive und gewinnbringende Methoden für KMU 1 Ein paar Keyfacts 45 10 15 Feste Mitarbeiter TOP 10 unter inhabergeführten Agenturen in K & F Jahre Erfahrung Internetagentur für

Mehr

Software-Usability: So war das aber nicht gedacht

Software-Usability: So war das aber nicht gedacht Software-Usability: So war das aber nicht gedacht iks Thementag Mehr Softwarequalität Ausgewählte Themen 12.11.2013 Autor: Martin Gossen Seite 3 / 65 Seite 4 / 65 Seite 5 / 65 Seite 6 / 65 So war das aber

Mehr

GEVITAS Farben-Reaktionstest

GEVITAS Farben-Reaktionstest GEVITAS Farben-Reaktionstest GEVITAS Farben-Reaktionstest Inhalt 1. Allgemeines... 1 2. Funktionsweise der Tests... 2 3. Die Ruhetaste und die Auslösetaste... 2 4. Starten der App Hauptmenü... 3 5. Auswahl

Mehr

Optimierung der Leadgenerierung

Optimierung der Leadgenerierung Fallstudie Optimierung der Leadgenerierung Steigerung der Lead-Conversion-Rate - und zwar nachhaltig - 2 - Projektziel Die Leadgenerierung auf der Firmenwebsite soll optimiert werden indem die Conversion-Rate

Mehr

electures Ein Review zur vorliegenden Forschung

electures Ein Review zur vorliegenden Forschung electures Ein Review zur vorliegenden Forschung Universität Zürich DeLFI 09 electures - Anwendungen, Erfahrungen, Forschungsperspektiven Berlin, 14.September 2009 Agenda Motivation Vorgehen Ergebnisse

Mehr

T r a i n i n g s p r o g r a m m e f ü r U n t e r n e h m e n

T r a i n i n g s p r o g r a m m e f ü r U n t e r n e h m e n E r f o l g s f a k t o r U s a b i l i t y - E f f i z i e n t e M e t h o d e n u n d T r a i n i n g s p r o g r a m m e f ü r U n t e r n e h m e n 1 Ein paar Keyfacts 45 10 15 Feste Mitarbeiter TOP

Mehr

Das Lösen von Usabilityund Accessibility-Problemen im IBM Entwicklungsprozess

Das Lösen von Usabilityund Accessibility-Problemen im IBM Entwicklungsprozess Das Lösen von Usabilityund Accessibility-Problemen im IBM Entwicklungsprozess Dirk Willuhn IBM Deutschland Entwicklung GmbH User-Centered Design November 2004 The Early Days User Driven Integration of

Mehr

Mobile Lernunterstützung beim außeruniversitären Lernen im Museum

Mobile Lernunterstützung beim außeruniversitären Lernen im Museum Mobile Lernunterstützung beim außeruniversitären Lernen im Museum Ein Erfahrungsbericht aus Lernerperspektive Vortrag im 2.Workshop Mobile Learning im Rahmen der DeLFI 2012 Kontakt: Dipl.-Päd. TU Dortmund

Mehr

Usability & Usability Engineering. Gerdenitsch Cornelia Seitlinger Paul

Usability & Usability Engineering. Gerdenitsch Cornelia Seitlinger Paul Usability & Usability Engineering Gerdenitsch Cornelia Seitlinger Paul Inhalt Begriffsklärung Verfahren zur Abklärung von Usability Eye-tracking Verfahren Usbaility & game-based-learning Kognitive Sichtweise

Mehr

Versuchsplanung und Versuchsdesign. Prof. Dr.-Ing. Sebastian Möller

Versuchsplanung und Versuchsdesign. Prof. Dr.-Ing. Sebastian Möller Versuchsplanung und Versuchsdesign Angelika Modrzejewska Robin Henniges Usability SS2013 Prof. Dr.-Ing. Sebastian Möller Übersicht Ziel der Messung Spezifikation des Messobjektes Definition der Messgrößen

Mehr

Auswertung und Visualisierung von Lernaktivitäten im E-Learning

Auswertung und Visualisierung von Lernaktivitäten im E-Learning Professur für Graphische Datenverarbeitung Institut für Informatik Auswertung und Visualisierung von Lernaktivitäten im E-Learning Abschlussvortrag zur Diplomarbeit von Christian Corlath 30.03.2009 Inhalt

Mehr

Mobile Anwendungen aus ergonomischer Perspektive

Mobile Anwendungen aus ergonomischer Perspektive Mobile Anwendungen aus ergonomischer Perspektive Prof. Dr. Jürgen Kawalek Dipl.-Komm.Psych. (FH) Annegret Stark Dipl.-Komm.Psych. (FH) Christoph Herrmann KIB Institut für Kommunikation Information und

Mehr

Die Fahne als Werbemittel Rollup vs Fahne

Die Fahne als Werbemittel Rollup vs Fahne Die Fahne als Werbemittel Rollup vs Fahne Fahnen Gärtner Fahnen Gärnter startete seine Erfolgsgeschichte im Jahr 1945 in Mittersill. Zu Beginn war es ein kleines Familienunternehmen, heute gehört Fahnen

Mehr

UnterrichtsMitschau 2.0 - Vorlesungsaufzeichnungen im sozialen Kontext. Folie 1

UnterrichtsMitschau 2.0 - Vorlesungsaufzeichnungen im sozialen Kontext. Folie 1 UnterrichtsMitschau 2.0 - Vorlesungsaufzeichnungen im sozialen Kontext Folie 1 I. UnterrichtsMitschau der LMU II. Gemäßigt konstruktivistische Lerntheorie III. UnterrichtsMitschau 2.0 IV. Technische Realisierung

Mehr

Präsentation der DeLFI Workshops

Präsentation der DeLFI Workshops Präsentation der DeLFI Workshops Workshops Informationstechnologien in der beruflichen Bildung Ulrich Hoppe Inclusive E-Learning Wiebke Köhlmann MobileLearning Dirk Börner/ Hendrik Thüs / Adam Giemza Learning

Mehr

Ergebnisse. Juni 2008. eresult GmbH Results for Your E-Business (www.eresult.de)

Ergebnisse. Juni 2008. eresult GmbH Results for Your E-Business (www.eresult.de) Ergebnisse Omnibus Formulargestaltung Juni 2008 eresult GmbH Results for Your E-Business (www.eresult.de) 2 Methodik Methodik Untersuchungsanlage Omnibus-Befragung (Mehrthemenbefragung): 600 Personen werden

Mehr

Die Suche nach dem geeigneten Arzt Nutzbarkeit von Arztbewertungs- und Krankenhausvergleichsportalen. Prof. Dr. Uwe Sander

Die Suche nach dem geeigneten Arzt Nutzbarkeit von Arztbewertungs- und Krankenhausvergleichsportalen. Prof. Dr. Uwe Sander Die Suche nach dem geeigneten Arzt Nutzbarkeit von Arztbewertungs- und Krankenhausvergleichsportalen Prof. Dr. Uwe Sander Themen 1. Einführung 2. Das Usability-Labor der Hochschule Hannover 3. Eyetracking

Mehr

Lebendige Weiterbildung mit Videos unterstützt

Lebendige Weiterbildung mit Videos unterstützt Mi, 12.4.2016, 9.20-9.50 h, Praxisforum 3 Lebendige Weiterbildung mit Videos unterstützt Jürg Studer Verleger/Dozent, SPEKTRAmedia Präsident VPA Verband der Personal- und Ausbildungsfachleute Ausschreibung

Mehr

Multi-Client-Studie Jetzt Conversion-Rate und Digital Branding mit Usability-Testing optimieren!

Multi-Client-Studie Jetzt Conversion-Rate und Digital Branding mit Usability-Testing optimieren! Multi-Client-Studie Jetzt Conversion-Rate und Digital Branding mit Usability-Testing optimieren! Themen: Lifestyle, Tourismus, Telekommunikation, Automobil, Sport, Endgeräte: Am PC oder auf Tablets und

Mehr

Fachübergreifende Arbeitsgruppe 4 Quartiere und öffentlicher Raum

Fachübergreifende Arbeitsgruppe 4 Quartiere und öffentlicher Raum Die Initiative Aktionsräume plus In den "Aktionsräumen plus" konzentrieren Berliner Senat und Bezirke ihre Aktivitäten, um die sozialräumliche und städtebauliche Entwicklung in benachteiligten Gebieten

Mehr

Website-Usability - Überprüfung der Gebrauchstauglichkeit von Websites

Website-Usability - Überprüfung der Gebrauchstauglichkeit von Websites Website-Usability - Überprüfung der Gebrauchstauglichkeit von Websites Wie kann man die Gebrauchstauglichkeit feststellen? Es gibt hierzu unterschiedliche Möglichkeiten und Ansätze, die teilweise an die

Mehr

Evaluation sich verändernder. Bildschirmoberflächen

Evaluation sich verändernder. Bildschirmoberflächen Evaluation sich verändernder Bildschirmoberflächen Eyetracking beweglicher AOI s Autoren: Prof. Dr. Andrea Kienle Philipp Schlieker-Steens Christian Schlösser WWW: inka.fh-dortmund.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

Software-Usability: So war das aber nicht gedacht

Software-Usability: So war das aber nicht gedacht Software-Usability: So war das aber nicht gedacht iks Thementag Mehr Softwarequalität Ausgewählte Themen 22.05.2014 Autor: Martin Gossen Seite 3 / 63 Seite 4 / 63 So war das aber nicht gedacht Seite 5

Mehr

Fernfachhochschule Schweiz

Fernfachhochschule Schweiz Fernfachhochschule Schweiz Job. Studium. Karriere. Fernfachhochschule Schweiz www.ffhs.ch Eckdaten Brig Zürich Basel Bern 1998 Knapp 250 Dozierende Über 1200 Studierende Über 1000 Absolventen bisher 2

Mehr

Anne Groß GI Fachgruppentreffen RE, 24./25.11.2011, Hamburg

Anne Groß GI Fachgruppentreffen RE, 24./25.11.2011, Hamburg Anforderungen an die Anforderungsspezifikation aus Sicht von Architekten und Usability Experten Anne Groß GI Fachgruppentreffen RE, 24./25.11.2011, Hamburg --- Motivation --- 2 Motivation Informationsquelle

Mehr

www.katho-nrw.de Projekt Blended Learning Projektpräsentation

www.katho-nrw.de Projekt Blended Learning Projektpräsentation Projekt Blended Learning Projektpräsentation Inhalte I. Zur Person II. Grundlagen zum Projekt III. Projektziele IV. Präsenzlehre E-Learning Blended Learning V. Blended Learning Lehrmaterialien und Beispiele

Mehr

Text Verstehen Grammatik und darüber hinaus

Text Verstehen Grammatik und darüber hinaus Text Verstehen Grammatik und darüber hinaus Herausgegeben von Hardarik Blühdorn, Eva Breindl und Ulrich H. Waßner Sonderdruck Walter de Gruyter Berlin New York 390 Eva-Maria Jakobs/Katrin Lehnen Eva-Maria

Mehr

Usability als neue Anforderung für Verlage

Usability als neue Anforderung für Verlage Prof. Dr. Sarah Spitzer Usability als neue Anforderung für Verlage Mit praktischem Beispiel eines Usability-Tests Flipboard Was ist Usability? Benutzerfreundlichkeit, Benutzbarkeit, Gebrauchstauglichkeit

Mehr

Die Usability einer Webseite messen, verstehen und kontrolliert verbessern!

Die Usability einer Webseite messen, verstehen und kontrolliert verbessern! Die Usability einer Webseite messen, verstehen und kontrolliert verbessern! www.wee24.de. info@wee24.de. 08382 / 6040561 1 Experten sprechen Ihre Sprache. 2 1. ERHEBUNG VON USABILITY-DATEN 4 2. BEFRAGUNGEN

Mehr

PiBS Das Praxisintegrierte Bachelor-Studium

PiBS Das Praxisintegrierte Bachelor-Studium PiBS Das Praxisintegrierte Bachelor-Studium Mehr als (nur) ein Studium Fernfachhochschule Schweiz Job. Studium. Karriere. www.ffhs.ch Die FFHS & Studienmodell Anerkannte Fachhochschule Der Leistungsauftrag

Mehr

Fragebogen. Kundenzufriedenheit. Inhaltsverzeichnis: I. Vorbereitung einer Kundenbefragung. Durchführung einer Kundenbefragung

Fragebogen. Kundenzufriedenheit. Inhaltsverzeichnis: I. Vorbereitung einer Kundenbefragung. Durchführung einer Kundenbefragung Fragebogen Kundenzufriedenheit Inhaltsverzeichnis: I. Vorbereitung einer Kundenbefragung II. Durchführung einer Kundenbefragung III. Auswertung einer Kundenzufriedenheitsbefragung IV. Schlussfolgerungen

Mehr

Erweiterte Realität. Sarah Seifert. 10. Juni 2014. (Universität Leipzig) Erweiterte Realität 10. Juni 2014 1 / 20

Erweiterte Realität. Sarah Seifert. 10. Juni 2014. (Universität Leipzig) Erweiterte Realität 10. Juni 2014 1 / 20 Erweiterte Realität Sarah Seifert 10. Juni 2014 (Universität Leipzig) Erweiterte Realität 10. Juni 2014 1 / 20 Übersicht 1 Einleitung 2 Technologien 3 Anwendungsfelder 4 Fazit (Universität Leipzig) Erweiterte

Mehr

Studium, Beruf und Familie kombinieren - flexibel studieren!

Studium, Beruf und Familie kombinieren - flexibel studieren! Fernfachhochschule Schweiz Studium, Beruf und Familie kombinieren - flexibel studieren! FFHS im Überblick Die Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) bietet als eidgenössisch anerkannte Fachhochschule seit 1998

Mehr

In-Stream-Video ein Format, das Konsumenten mögen

In-Stream-Video ein Format, das Konsumenten mögen 1 Einführung Online-Video ist ein erfolgreiches Werbeformat. Die Forscher von MediaMind werteten während des ersten Halbjahres 2012 mehr als 1 Milliarde In- Stream-Video Ad Serving Template (VAST)-Impressions

Mehr

Flexible Learning in der beruflichen Aus- und Weiterbildung für den Einzelhandel

Flexible Learning in der beruflichen Aus- und Weiterbildung für den Einzelhandel Flexible Learning in der beruflichen Aus- und Weiterbildung für den Einzelhandel Arbeitspaket 1: Auswertung Erhebung 31.01./ 01.02.2008 Allgemeine Angaben: 1. Tätigkeit Anderes 3% Trainer 16% elearning

Mehr

Usability Metrics. Related Work. Von Torsten Rauschan (torsten.rauschan@haw-hamburg.de) HAW Hamburg M-Inf2 Anwendungen 2 Betreuer: Prof. Dr.

Usability Metrics. Related Work. Von Torsten Rauschan (torsten.rauschan@haw-hamburg.de) HAW Hamburg M-Inf2 Anwendungen 2 Betreuer: Prof. Dr. Usability Metrics Related Work Von Torsten Rauschan (torsten.rauschan@haw-hamburg.de) HAW Hamburg M-Inf2 Anwendungen 2 Betreuer: Prof. Dr. Zukunft Agenda Rückblick AW1 Motivation Related work QUIM SUM

Mehr

Mobile Usability. Mobile Usablity Dr. Eric Fehse 25. September 2014 Folie 1

Mobile Usability. Mobile Usablity Dr. Eric Fehse 25. September 2014 Folie 1 Mobile Usability Mobile Usablity Dr. Eric Fehse 25. September 2014 Folie 1 Eric Fehse Lead Consultant Usability Engineering Studium der (kognitiven) Psychologie mit Nebenfach Informatik Denken, Lernen,

Mehr

Qualitätssicherung beim Aufbau & Betrieb eines Bildungsportals

Qualitätssicherung beim Aufbau & Betrieb eines Bildungsportals Qualitätssicherung beim Aufbau & Betrieb eines Bildungsportals Benita Werner & Birgit Gaiser Institut für Wissensmedien Bildungsportale: Potenziale & Perspektiven Tübingen, 7. Dezember 2006 Idee & Ziel

Mehr

Kriterien und Instrumente zur Evaluation von E-Learning Angeboten

Kriterien und Instrumente zur Evaluation von E-Learning Angeboten Kriterien und Instrumente zur Evaluation von E-Learning Angeboten E. Bratengeyer www.donau-uni.ac.at/elearning 1 Selbstevaluation Empfehlungen, Auflagen, Neueinreichung, Labelzuordnung das Studienprogramm

Mehr

Pragmatisches User Experience Design. Thomas Schmudde t.schmudde@interwall.net

Pragmatisches User Experience Design. Thomas Schmudde t.schmudde@interwall.net Pragmatisches User Experience Design Thomas Schmudde t.schmudde@interwall.net User Experience User Experience User Experience Nutzung Erwartetes Erlebnis Verarbeitung der Nutzung User Experience Vorstellung

Mehr

Implicit Experience User Test

Implicit Experience User Test Implicit Experience User Test User Tests, die neben der Usability & User Experience auch das implizite Erleben von Interfaces sichtbar machen & optimieren User denken & handeln primär unbewusst normale

Mehr

ecult ecompetence and Utilities for Learners and Teachers

ecult ecompetence and Utilities for Learners and Teachers ecult ecompetence and Utilities for Learners and Teachers Frank Ollermann Ollermann ecult 31. August 2011 Ziele Das Projekt ecult Intensivierung des Einsatzes digitaler Lerntechnologien in großer Breite

Mehr

auf Online-Shops Februar 2009 eresult GmbH Results for Your E-Business (www.eresult.de)

auf Online-Shops Februar 2009 eresult GmbH Results for Your E-Business (www.eresult.de) eresult Omnibus-Befragung Optimale Seitenlänge von Startseiten auf Online-Shops Februar 2009 eresult GmbH Results for Your E-Business (www.eresult.de) Fragestellungen In der monatlichen Omnibus-Befragung

Mehr