IWM FinanzOffice Leistungsmerkmale in Kürze

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IWM FinanzOffice Leistungsmerkmale in Kürze"

Transkript

1 Leistungsmerkmale in Kürze Leistungsmerkmale der Basisversion Bereits in ihrer Basisversion lässt IWM kaum Wünsche offen. Der modulare Aufbau garantiert sowohl einen preisgünstigen Einstieg als auch einen zukunftssicheren Einsatz dank zahlreicher Erweiterungsoptionen. zeichnet sich aus durch übersichtliche Gestaltung und intuivitve Benutzerführung. Über die Hauptmaske haben Sie unmittelbaren Zugriff auf alle relevanten Daten und Funktionen. Zugriffs-/Benutzerverwaltung Kundenverwaltung Vertragsverwaltung Mitarbeiter-/Agenturverwaltung Kontrolle der eingehenden Courtage/Provision Terminplaner mit Aufgabenverwaltung, Ressourcenplaner, Fahrtzeitberechnung und Alarmfunktion (netzwerkfähig, inklusive Schnittstelle zu MS Outlook und damit zu fast allen Pocket-PCs (Palm, Compaq, Casio usw.) Vorgangsmanagement (Anlegen und Delegieren von Vorgängen und den dazugehörigen Bearbeitungsschritten mit Eskalationsautomatik und Zeiterfassung) Abrechnungssysteme wahlweise nach Courtagetabelle, Einheiten, Multi-Level-Marketing oder Dynamischem Einheitensystem * Provisionssysteme auf der Grundlage eines Kontenrahmens zum detaillierten Zugriff auf alle Buchungen * Unteragenturabrechnung in beliebiger Tiefe * Automatische Vorlagen-/Formularverwaltung in Verbindung mit Microsoft Word Automatisches Dokumenten-Archivierungssystem für alle Dokumenttypen ( , Fax, Microsoft Office, Stand Leistungsmerkmale in Kürze Seite 1 von 10

2 Leistungsmerkmale in Kürze Multimedia-Dateien bzw. allen sonstigen Dateiformaten) -Versand und Empfang über eigenen Mapi- Client oder MS Outlook (archivierbar im Dokumenten- Archivierungssystem) Verwaltung von Dokumenteneingangskörben mit der Möglichkeit der Unterverteilung an einen Mitarbeiter, eine Abteilung oder direkt zu einem Vorgang Automatisches Einbinden von Deckungskonzepten, Deckungsnoten und Offerten Erstellen von Policen Scannen und automatisches Archivieren von Dokumenten Gesellschafts- und Produktverwaltung Selbstrechnende Masken für alle Sachsparten Automatisches Anpassen von Summen und Prämien Indizes- und Steuertabelle Abfrage- und Berichtsgenerator Statistiken: Kunden - Verträge - Mitarbeiter - Produktion - Bestände... Schadenverwaltung/-abwicklung/-abrechnung Integriertes Informations- u. Kommunikationssystem TAPI-Schnittstelle Schnittstellen zu Microsoft Office (Outlook, Excel, Word) Adressdatenbank Automatische Datensicherung mit Datenkomprimierung Mehrwährungsfähigkeit Verwaltung von Mailing-Aktionen als Brief-, Fax-, -Aktion oder gemischt selbst erweiterbare Masken in Teilbereichen der Tarifdaten Online-Hilfe ins System integriert Die mit * gekennzeichneten Leistungsmerkmale sind in der Basisversion nicht enthalten und müssen zusätzlich bestellt werden. Mögliche Programmerweiterungen Verwendung einer beliebigen Client-Server-Datenbank Filialfähigkeit Inkasso-Modul Honorarberatung Vertriebscontrolling Prozesssteuerung Barcodemodul Bestellwesen/Lagerverwaltung Qualitätsmanagement Internetportale für Kunden und Mitarbeiter Notebook-Version

3 Leistungsmerkmale in Kürze Zusatzsoftware IWM FinanzAnalyse IWM FinanzConsult GDV-Schnittstelle* Flexible Datenimportschnittstelle* Online-Schnittstelle zum BCA-Broker Pool* (Kunden-, Vertrags-, Gesellschafts- und Produktdaten, Fondsdaten, Devisenkurse, Provisionsdaten) Schnittstellen zu Vergleichsrechnern* Datev-Schnittstelle* Fremdschnittstellen zu anderen Produkten der Versicherungswirtschaft auf Anfrage* *Diese Schnittstellen oder Schnittstellen zu anderen Produkten, beispielsweise zum Einlesen von externen Daten, sind nicht Bestandteil der Software, sondern stellen eigenständige Softwareprogramme dar. Auf Inhalt, Art und Umfang der durch die Schnittstelle übermittelten Fremddaten hat die IWM Software AG keinen Einfluss. Schnittstellen zu fremden Produkten bestehen nur für die Dauer der Bereitstellung durch die jeweiligen Anbieter und sind daher keine garantierten Leistungsmerkmale. Bei kostenpflichtiger Bereitstellung einer Schnittstelle durch Dritte ist die IWM Software AG nicht verpflichtet, diese Schnittstelle weiter anzubieten.

4 Leistungsbeschreibungen - Basisversion Zugriffsverwaltung Vergabe von Zugriffsrechten und Passwörtern In der Zugriffs-/Benutzerverwaltung können Sie Zugriffsberechtigungen und Passwörter vergeben. Ihre Daten sind so immer vor unbefugtem Zugriff geschützt. Sie können Ihren Mitarbeitern die Einsicht in bestimmte Daten oder Programmbereiche verweigern oder den Kreis der einzusehenden Kunden und Verträge auf die dem Mitarbeiter zugeordneten Kunden beschränken (Lesen/Schreiben/Löschen/Drucken). Einzelne Menüpunkte, wie z.b. Mitarbeiter, Benutzerverwaltung und Provisionsfaktoren, können ebenfalls einzeln gesperrt werden. Einrichten von Benutzergruppen Zusätzlich ist es hier möglich, einzelne Benutzer zu Benutzergruppen zusammenzufassen, wie z.b. Innendienst, Antragserfassung, Schadensbearbeitung, Außendienst. Integrierte Datensicherung Datensicherung auf Datenträger oder Festplatte Mit einem Mausklick sichern Sie Ihre vollständigen Daten auf einen geeigneten Datenträger oder auf Ihrer Festplatte. Das Wiederherstellen bzw. Zurücksichern der Daten erfolgt ebenso problemlos wie schnell. Kundenverwaltung Direkter Zugriff auf Kundendaten Sie erhalten eine Kundenverwaltung, die auch den höchsten Anforderungen gerecht wird. Kunden oder Interessenten werden automatisch ihren Betreuern und Sachbearbeitern zugeordnet. Sie haben direkten Zugriff auf alle wichtigen Kundendaten. Dabei können Sie bestimmen, welche Informationen vorrangig angezeigt werden und direkt in alle Programmteile wechseln. Sie können Pflichtfelder definieren oder bestimmte Felder mit Standardwerten vorbelegen. Telefon- und -Anbindung Über die integrierte TAPI-Schnitt-stelle bauen Sie direkt aus Ihrer Software eine Telefonverbindung auf. Über die MAPI-Schnittstelle können Sie per Mausklick s aus erstellen und versenden. Die erstellte wird dabei automatisch zum Kunden archiviert. Such- und Selektionsfunktion Sie können zahlreiche komfortable Such- und Selektionsfunktionen nutzen und haben die Möglichkeit, beliebig lange Fließtextinformationen zu Ihren Kunden abzuspeichern. Ihre Kundendaten können Sie per Mausklick in Ihre vorbereiteten Geschäftsbriefe und Dokumente übernehmen. Dabei werden alle angelegten Briefe und Dokumente dem jeweiligen Kunden automatisch zugeordnet und archiviert. Beratungsprotokolle, Verträge, Terminplanung Sie können Beratungsprotokolle gemäß den EU- Vermittlerrichtlinien erstellen und archivieren. Aus der Kundenmaske können Sie außerdem die Verträge des Kunden bearbeiten, Vertragsspiegel und Übersichten drucken, die Schadensquote des Kunden ermitteln, in die Maske des betreuenden Mitarbeiters wechseln, beliebig viele Wiedervorlagen und Termine eingeben, Ihren Terminkalender bearbeiten oder ausdrucken, den Kunden einem bestimmten Mitarbeiter zuordnen, Besuchsaufträge an diesen Mitarbeiter erstellen und die Erledigung überwachen. Preise und Systemvoraussetzungen - Basisversion Seite 4 von 10

5 Leistungsbeschreibungen - Basisversion Vertragsverwaltung Schneller Zugriff auf Vertragsdaten Über mehr als 50 produktbezogene Masken haben Sie direkten Zugriff auf alle wichtigen Vertragsdaten und können in alle Programmteile wechseln. Dazu gehören z.b. selbst definierbare MultiRisk-Maske, Beteiligungs-geschäft, Summenermittlung von Betriebseinrichtungen, Inhalts- und Maschinenlisten, Antragsüberwachung, Folgeübersichten, Fremdvertragsverwaltung, Inkassodaten, Schadensspiegel, Vertragshistorie usw. Erstellen individueller Tarifdatenmasken Im Bereich der Tarifdatenmasken können Sie nicht nur auf mehr als 50 fertige Masken zurückgreifen, Sie können sich auch Ihre eigene Tarifdatenmaske nach ganz individuellen Anforderungen erstellen, wobei die Updatefähigkeit ohne zusätzlichen Anpassungsaufwand erhalten bleibt. Selbstverständlich ist auch die Vertragsverwaltung ins Dokumentenarchivierungsund Terminverwaltungssystem integriert. TAPI-Schnittstelle/MAPI- Schnittstelle TAPI-Schnittstelle Die TAPI-Schnittstelle ermöglicht es Ihnen, bei geeigneter Telefonanlage und Hardware direkt aus der Software heraus zu telefonieren. Dabei wird die im Programm hinterlegte Telefon-Nummer an die Wählhilfe von Windows übergeben, die den Wählvorgang übernimmt. MAPI-Schnittstelle Die MAPI-Schnittstelle ermöglicht den -Versand aus, wobei Sie optional den Versanddialog von oder von MS- Outlook verwenden können. Angebote/ Deckungsnoten/ Policierung Schnelles Erstellen und Archivieren Sie können direkt aus den Vertragsmasken Angebote und Deckungsnoten frei erstellen, versenden und archivieren sowie, falls erforderlich, selbst Policen drucken. Deckungskonzepte Einfache Verwaltung individueller Deckungskonzepte Auch die Verwaltung von individuellen Deckungskonzepten/Sonderprodukten usw. ist durch unsere variable Produktverwaltung ein Kinderspiel. Die Produkteigenschaften/Leistungen können vorbelegt werden, wodurch ein erneutes Erfassen der Standarddaten entfällt. Hier ist ggf. eine Anpassung an Ihre speziellen Wünsche erforderlich. Gesellschaftsverwaltung mit Produktverwaltung Übersichtliche Koordination Bequem verwalten Sie alle Daten der Gesellschaften und Kooperationspartner und Ihrer jeweiligen Ansprechpartner mit Abteilung, Funktion, Telefon und Fax außerdem alle Produkte, Deckungskonzepte, Courtagen, Provisionen und Preise. Durch die Vorgabe erfolgt eine Vorberechnung der Courtage, die beim Provisionseingang zur Kontrolle angezeigt wird und auf Wunsch als Abrechnungsgrundlage dienen kann. Es ist möglich, zwischen tatsächlichem Provisionseingang und der für Mitarbeiter wertungsfähigen Provisionsberechnung zu unterscheiden. Softwareprodukte // // Leistungsmerkmale Seite 5 von 10

6 Leistungsbeschreibungen - Basisversion Schadenverwaltung Schneller Zugriff auf Informationen Mit der Schadenverwaltung wickeln Sie die gesamte Schadenbearbeitung komfortabel ab. Ohne langes Blättern in Akten können Sie alle gewünschten Informationen zu Schäden und deren Abwicklung einsehen, Gutschriften erstellen, Schecks ausdrucken oder diese mit den Gesellschaften über das Inkassomodul abrechnen. Auch allgemein gültige Schadensformulare lassen sich spielend leicht einbinden. Zusatztools im Programm integriert Mailen und Telefonieren ganz ohne Schnittstellen Schadenquoten, Deckungsaufgaben, Telefonieren und Mailen direkt aus. Die Daten können ohne Zusatzschnittstellen mit z.b. Word oder Excel gelesen und genutzt werden. Mitarbeiterverwaltung Zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten Einfach und bequem können Sie eine untervermittlerfähige Mitarbeiter-/Agenturverwaltung anlegen mit Leistungs-, Storno- und Umsatzübersichten. Hierarchien lassen sich problemlos in Sekunden ändern, wobei die Anzahl der Provisionsstufen quasi unbegrenzt ist und die Provisionsberechnung in Promille, Prozent, nach Einheiten, Courtagezusage, mit und ohne Karrieresystem berechnet werden kann. Flexible Provisionsberechnung Auf Wunsch können in der Abrechnung Abschlussprovisionen, Mitprovisionen, Folgeprovisionen, Änderungsprovisionen, Vorschüsse, Rückforderungen, Stornos, konstante Auszahlungen, Abzüge oder Pauschalen vorbelegt und ausgewiesen werden. Auch Parameter für Provisionsermittlung, Folgezahlungen und Haftungskonzepte können variabel vorbelegt werden. Terminüberwachung, Terminplanung Automatische Anzeige von Wiedervorlagen Alle Wiedervorlagen werden in das integrierte Terminverwaltungsprogramm übernommen, übersichtlich aufbereitet und an die automatische Überwachung weitergegeben. Die Organisation von Aktivitäten, Tages-, Wochen- und Monatsplanungen wird so zur leichten Übung. Einsatz im Netzwerk möglich Wenn Sie im Netzwerk einsetzen, können Sie interne Mailings, Gruppentermine und Besprechungen spielend leicht planen und anzeigen. Eine integrierte Schnittstelle erledigt den Im- und Export von Terminen und Aufgaben zu MS Outlook oder Lotus Notes und damit auch zu den meisten PDA-Systemen wie z.b. Palm, Compaq, Casio. Abfrage- und Berichtsgenerator Individuelle Abfragen und Berichterstellung In diesem Statistikmodul gestalten Sie Ihre Abfragen und Berichte vollautomatisch nach Ihren Wünschen. Sie können die so selektierten Daten als Bericht, in MS Excel oder MS Word ausgeben und weiterverarbeiten. Die Abfragen sind unterteilt in die Bereiche Allgemein Kunden und Verträge, Provisionen und Inkasso, da der Zugriff auf diese Bereiche getrennt verwaltet werden kann. Softwareprodukte // // Leistungsmerkmale Seite 6 von 10

7 Leistungsbeschreibungen - Basisversion Zugriff auf umfangreiches Informationsmaterial Hier stehen Ihnen zahlreiche vorbereiteten Statistiken und Auswertungen zu Gesellschaften, Sparten, Schäden, Mitarbeitern und Produktion zur Verfügung. Dokumentenarchivierung Unkomplizierte Dokumentarchivierung Die aus erstellten Angebote, Briefe, Policen, Faxe sowie eingescannte Dokumente werden automatisch zum jeweiligen Kunden/Vertrag/Mitarbeiter/Schaden gespeichert. Ein kompliziertes System zum Verwalten Ihrer Formulare, Briefe, Schadensmeldungen, Faxe entfällt somit. Dokumenterstellung per Drag & Drop Ihre Dokumentenvorlagen erstellen Sie aus den zu übernehmenden Datenfeldern ganz einfach mittels Drag&Drop. Bequemer Dokumentempfang Eingehende Dokumente in beliebigen Dateiformaten können Sie wie eingescannte Dokumente in den globalen Dokumenteneingangskorb legen. So können Sie die eingehende Post verteilen bzw. jeder Sachbearbeiten kann sich die entsprechenden Dokumente aus seinem Eingangskorb herausnehmen und dem zugehörigen Vorgang (z.b. Kunden) zuordnen. Kontrolle der eingehenden Courtage/Provision Automatische Courtageermittlung Durch Hinterlegung der Courtageformel zu den jeweiligen Produkten ermittelt die Software den Courtageanspruch/Provisionsanspruch an den Versicherer. Dieser kann mit der Courtageabrechnung/ Provisionsabrechnung des Versicherers abgeglichen werden. Provisionsabrechnung Alle gängigen Abrechnungssysteme vorhanden Mit dem integrierten Abrechnungsmodul lassen sich fast alle am Markt üblichen Abrechnungssysteme abbilden. Sie können als mögliche Abrechnungssysteme zwischen drei grundsätzlichen Systemen wählen: a) Abrechnung nach Courtagesystem In diesem für den Makler typischen System erhält der Mitarbeiter eine Provisionsabrechnung nach einer Courtagevereinbarung. Die Berechnungsgröße und die Berechnungsformel sind von Ihnen beliebig anpassbar. Hier gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten. Ein entsprechender Formelrechner unterstützt Sie hierbei. b) Abrechnung nach Einheitensystem Hier werden für jedes Produkt zuvor die Formel für die Ermittlung sowie der Wert einer Einheit festgelegt. Danach erfolgt bei Eingang der Provision vom Versicherer die Untervermittlerabrechnung vollkommen automatisch. Sie können hier ein Karrieresystem hinterlegen und Wettbewerbe definieren. Die Abrechnungsfaktoren der Mitarbeiter sind auf der Zeitachse beliebig einstellbar, so dass Sie auch für zurückliegende Jahre die Karriereentwicklung des Mitarbeiters jederzeit nachvollziehen können. c) Abrechnung nach prozentualem System In diesem System geben Sie einfach einen festen Prozentsatz der eingehenden Provision an den Mitarbeiter weiter. Zahlreiche Zusatzberechnungen möglich In allen drei Systemen werden die Mitprovisionen von Führungskräften entweder nach Differenzprovision oder durch von Ihnen voreingestellten Werten berechnet. Dabei gibt es für die Strukturtiefe nahezu keine Begrenzung. Auch ein automatisches Ermitteln der zu erwartenden Provisionen der einzelnen Gesellschaften ist für kein Problem. Weitere Leistungsmerkmale sind z.b. automatische Ermittlung des Haftungsvolumens pro Mitarbeiter, Softwareprodukte // // Leistungsmerkmale Seite 7 von 10

8 Leistungsbeschreibungen - Basisversion Führen von Stornoreserve-, Mitarbeiter- und Orgakontos, historische Archivierung sämtlicher Abrechnungen, Provisionsvorschau, Provisionszahlungen per Scheck oder DTA/Online-Banking, Versand der Abrechnung als PDF-Datei per Mail, u.v.m.. Softwareprodukte // // Leistungsmerkmale Seite 8 von 10

9 Preise und Systemvoraussetzungen - Basisversion (Alle Preisangaben zzgl. MwSt.) Schulungen in unseren Räumen nach Terminwunsch Nach Vereinbarung Jeweils inkl. Kaffeepausen, Tagungsgetränken und Imbiss Stundensatz 120,00 Jeweils zzgl. Fahrtkosten (km-pauschale, Bahn), Reisekosten zu 50 %, evtl. Hotelkosten Installation und Inbetriebnahme (Pauschal) 1.200,00 Wir unterbreiten Ihnen auf Anfrage gerne auch ein Leasing-Angebot ab einem Bestellwert von 2.500,00 Datenübernahme: Daten müssen in einem für die IWM Software AG lesbaren Format inkl. Feldbeschreibung vorliegen. Ein Angebot wird Ihnen nach Prüfung der bestehenden Daten durch die IWM Software AG unterbreitet. Die Übernahme beinhaltet jeweils ein einmaliges Übernehmen der Daten sowie eine weitere Nachbearbeitung nach erfolgter Überprüfung der übernommenen Daten durch den Kunden. Sonderentwicklungen: Für Ihre speziellen Sonderwünsche und Sonderentwicklungen unterbreiten wir Ihnen gerne zu dem von Ihnen vorgelegten Anforderungsprofil ein faires Angebot mit Festpreisgarantie. Zahlungsbedingungen: Standardprodukte Wartung und Mietkauf Sonderentwicklungen per Nachnahme oder gegen Vorkasse ausschließlich Abbuchungsauftrag/Bankeinzug 50% bei Auftragserteilung, 50% bei Installation Systemvoraussetzungen: Einzelplatz: aktueller Mehrkernprozessor (mind. 2 GHz Klasse), 4 GB RAM, 10 GB+ freier Festplattenspeicher, Bildschirmauflösung im Format 4:3 oder 16:9 mit mind x 1024 Bildpunkten bzw x 1050 Bildpunkten Betriebssysteme: Microsoft Windows Vista, Microsoft Windows 7 und Microsoft Windows 8 jeweils in Professional oder Business Edition, KEI- NE Home Editionen wahlweise 32bit oder 64bit Variante zusätzlich empfohlen: Microsoft Office bit Variante (Freigabe anderer Windows oder Office Versionen nur nach Rücksprache mit der IWM Software AG); Internetzugang zur Nutzung von Onlineschnittstellen und Fernwartung durch den Support der IWM Software AG Netzwerkbetrieb: Unter Netzwerkbetrieb versteht die IWM Software AG eine Client Server Architektur. Eine PeertoPeer ist zwar technisch realisierbar, sollte aber in einem Produktivsystem zur Verwendung professioneller Software nicht zum Einsatz kommen. Durch ein PeerToPeer Netzwerk können funktionale Einschränkungen entstehen, welche die IWM Software AG nicht beeinflussen kann. Arbeitsplatz: aktueller Mehrkernprozessor (mind. 2 GHz Klasse), 2 GB RAM, 1 GB+ freier Festplattenspeicher, Bildschirmauflösung im Format 4:3 oder 16:9 mit mind x 1024 Bildpunkten bzw x 1050 Bildpunkten. Betriebssysteme: Microsoft Windows Vista, Micro- IWM FinanceOffice Preise und Systemvoraussetzungen - Basisversion Seite 9 von 10

10 IWM Software AG Preise und Systemvoraussetzungen - Basisversion soft Windows 7 und Microsoft Windows 8 jeweils in Professional oder Business Edition, KEINE Home Editionen wahlweise 32bit oder 64bit Variante zusätzlich empfohlen: Microsoft Office bit Variante (Freigabe anderer Windows oder Office Versionen nur nach Rücksprache mit der IWM Software AG); Internetzugang zur Nutzung von Onlineschnittstellen und Fernwartung durch den Support der IWM Software AG Server: aktueller Mehrkernprozessor (mind. 2 GHz Klasse), mind. 4 GB RAM, 30 GB+ freier Festplattenspeicher, Bildschirmauflösung im Format 4:3 oder 16:9 mit mind x 1024 Bildpunkten bzw x 1050 Bildpunkten. Betriebssysteme: Microsoft Windows 2008 Server oder Microsoft Windwos 2012 Server; alternativ als reiner Datenbank- und Dateiserver: Linux zusätzlich zur Nutzung automatisierter Abfragen: Microsoft Office bit Variante (Freigabe anderer Windows oder Office Versionen nur nach Rücksprache mit der IWM Software AG) zusätzlich empfohlen: Internetzugang zur Nutzung von Onlineschnittstellen und Fernwartung durch den Support der IWM Software AG Die IWM Software AG übernimmt keine Haftung dafür, dass das jeweilige Produkt für die vom Kunden vorgesehene Aufgabe geeignet ist. Alle aufgeführten Marken- und Produktnamen sind eingetragene Waren- oder Produktzeichen der jeweiligen Besitzer. Druckfehler, Irrtümer, Innovationen und technische Änderungen vorbehalten IWM Software AG Lizenzbedingungen Seite 10 von 10

IWM Software AG Software für einen zukunftssicheren Einsatz

IWM Software AG Software für einen zukunftssicheren Einsatz IWM Software AG Software für einen zukunftssicheren Einsatz Sehr geehrte Damen und Herren, herzlichen Dank für Ihr Interesse an unserer Software! Mit den folgenden Unterlagen möchten wir Ihnen einen ersten

Mehr

BeWoPlaner Kurzanleitung

BeWoPlaner Kurzanleitung BeWoPlaner Kurzanleitung Hochstadenstr. 1-3 50674 Köln fon +49 221 606052-0 fax +49 221 606052-29 E-Mail: info@beyondsoft.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Installation des BeWoPlaners...3 Erster Start...3

Mehr

Hardware- und Softwarevoraussetzungen

Hardware- und Softwarevoraussetzungen Hardware- und Softwarevoraussetzungen Inhaltsverzeichnis 1 Einzelarbeitsplatz...1 1.1 Mindestvoraussetzung...1 1.2 Empfohlene Systemkonfiguration...1 2 Einzelarbeitsplatz mit mobiler Zeiterfassung...1

Mehr

Leistungsbeschreibung Makler Jeannie

Leistungsbeschreibung Makler Jeannie Kandlstraßeaße 4, 93098 Mintraching www.balk-braun.de 09406 283673 info@balk-braun.de Makler Jeannie Balk & Braun Software-Systeme Stand: 01.04.2015 Inhalt Umfangreiche Leistungen der Basis-Version...

Mehr

Implaneum GmbH. Software Lösungen. Implaneum GmbH, Hänferstr. 35, 77855 Achern-Mösbach

Implaneum GmbH. Software Lösungen. Implaneum GmbH, Hänferstr. 35, 77855 Achern-Mösbach Implaneum GmbH Software Lösungen Implaneum GmbH, Hänferstr. 35, 77855 Achern-Mösbach Tel: (0 78 41) 50 85 30 Fax: (0 78 41) 50 85 26 e-mail: info@implaneum.de http://www.implaneum.de FinanzProfiT ELO OFFICE

Mehr

Checkliste - Softwareauswahl

Checkliste - Softwareauswahl Checkliste Softwareauswahl, Seite 1 Checkliste - Softwareauswahl Fragen zum Hersteller Rechstform des Herstellers Anzahl Mitarbeiter Ein einzelner Programmierer und Entwickler kann ausfallen. Der Bestand

Mehr

rhv Lohn/rhv Zeit Systemanforderungen

rhv Lohn/rhv Zeit Systemanforderungen Client- bzw. Einzelplatz - Software Unterstützte Client-Betriebssysteme (kein Citrix oder Terminalserver im Einsatz) Windows Vista Windows XP (SP3) Microsoft Windows 7 Home Basic Microsoft Windows 7 Home

Mehr

Kriterienkatalog Fundraising Software. 1 Fragen zum Produkt. Hersteller. Carl von Linde Straße 10a 85716 Unterschleißheim. Tel: +49 89 80 90 93 21

Kriterienkatalog Fundraising Software. 1 Fragen zum Produkt. Hersteller. Carl von Linde Straße 10a 85716 Unterschleißheim. Tel: +49 89 80 90 93 21 Kriterienkatalog Fundraising Software 1 Fragen zum Produkt Hersteller base4it AG Carl von Linde Straße 10a 85716 Unterschleißheim Tel: +49 89 80 90 93 0 Fax: +49 89 80 90 93 79 www.stiftungssoftware.info

Mehr

Kommunikation intelligent steuern. UpToNet KiS, KiS-Office und Events&Artists. Systemvoraussetzungen

Kommunikation intelligent steuern. UpToNet KiS, KiS-Office und Events&Artists. Systemvoraussetzungen Kommunikation intelligent steuern UpToNet KiS, KiS-Office und Events&Artists Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Unsere UpToNet Lösung ist für den Betrieb im Netzwerk (Client/Server Methode) oder

Mehr

Technische Rahmenbedingungen der

Technische Rahmenbedingungen der Technische Rahmenbedingungen der Stand: Dezember 2013 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Dr. Uwe Henker, Bereichsleitung Softwareproduktion Ralf Franke, Bereichsleitung Technologie Änderungen vorbehalten.

Mehr

Handbuch zum Excel Formular Editor

Handbuch zum Excel Formular Editor Handbuch zum Excel Formular Editor Mit diesem Programm können Sie die Zellen von ihrer Excel Datei automatisch befüllen lassen. Die Daten können aus der Coffee Datenbank, oder einer weiteren Excel Datendatei

Mehr

EINSATZ VON MICROSOFT TERMINAL-SERVICES ODER CITRIX METAFRAME

EINSATZ VON MICROSOFT TERMINAL-SERVICES ODER CITRIX METAFRAME ALLGEMEINES Für die Mehrplatzinstallation von PLATO wird der Einsatz eines dedizierten Servers und ein funktionierendes Netzwerk mit Vollzugriff auf den PLATO-Ordner (Empfehlung: mit separatem, logischem

Mehr

Leistungsbeschreibung. PHOENIX Archiv. Oktober 2014 Version 1.0

Leistungsbeschreibung. PHOENIX Archiv. Oktober 2014 Version 1.0 Leistungsbeschreibung PHOENIX Archiv Oktober 2014 Version 1.0 PHOENIX Archiv Mit PHOENIX Archiv werden Dokumente aus beliebigen Anwendungen dauerhaft, sicher und gesetzeskonform archiviert. PHOENIX Archiv

Mehr

Systemvoraussetzungen & technische Details

Systemvoraussetzungen & technische Details Systemvoraussetzungen & technische Details economic system independent module server Prozessor Datenbank Java NAS-Systeme Speicherkapazität Netzwerkfähigkeit Plattformübergreifend OCR / Volltextindizierung

Mehr

Das ist neu in ViFlow 5

Das ist neu in ViFlow 5 Das ist neu in ViFlow 5 Unterstützung von Microsoft Visio 2013 Die neueste Version Microsoft Visio 2013 kann verwendet werden. ViFlow 5 arbeitet aber weiterhin auch mit Visio 2007 und 2010 zusammen. Lizenzen

Mehr

hcadress Adressverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch

hcadress Adressverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch hcadress Adressverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch HCADRESS - STANDARDVERSION Einfaches Erfassen der Daten Es können diverse Angaben über

Mehr

Prüfbericht. EgoSecure ENDPOINT. Version: Ladenburg, 28.03.2014 Ersteller: Holger Vier, Sachverständiger

Prüfbericht. EgoSecure ENDPOINT. Version: Ladenburg, 28.03.2014 Ersteller: Holger Vier, Sachverständiger Prüfbericht EgoSecure ENDPOINT Version: Ladenburg, 28.03.2014 Ersteller: Holger Vier, Sachverständiger Das Unternehmen EgoSecure verspricht mit seinem Produkt, EgoSecure Endpoint, die Implementierung von

Mehr

Features VALyou Professional CRM

Features VALyou Professional CRM Online-Marketing Features VALyou Professional CRM 2006 Adressverwaltung Verwalten Sie die Adressen Ihrer Ansprechpartner in übersichtlichen und intuitiv bedienbaren Karteikarten. Weisen Sie jedem Datensatz

Mehr

1. Einführung. 2. Die Mitarbeiterübersicht

1. Einführung. 2. Die Mitarbeiterübersicht 1. Einführung In orgamax können Sie jederzeit neue Mitarbeiter anlegen und diesen Mitarbeitern bestimmte Berechtigungen in der Software zuordnen. Darüber hinaus können auch Personaldaten wie Gehalt und

Mehr

OUTLOOK INFODESK. Funktionsbeschreibung. Das Informations- Basis von Microsoft Outlook. 2004, Fischer Software Berlin

OUTLOOK INFODESK. Funktionsbeschreibung. Das Informations- Basis von Microsoft Outlook. 2004, Fischer Software Berlin OUTLOOK INFODESK Funktionsbeschreibung Das Informations- Projektund Dokumentenmanagementsystem auf der Basis von Microsoft Outlook Outlook Infodesk ist eine sich nahtlos integrierende Applikation in Microsoft

Mehr

DOKUMENTATION PASY. Patientendaten verwalten

DOKUMENTATION PASY. Patientendaten verwalten DOKUMENTATION PASY Patientendaten verwalten PASY ist ein Programm zur einfachen und zuverlässigen Verwaltung von Patientendaten. Sämtliche elektronisch gespeicherten Dokumente sind sofort verfügbar. Neue

Mehr

Professionelle Dienstplanung einfach gemacht

Professionelle Dienstplanung einfach gemacht Professionelle Dienstplanung einfach gemacht Die Startseite von e-timer basic empfängt Sie mit übersichtlichen fünf Registerkarten und einer Terminübersicht für aktuelle Mitarbeiter-Termine. An der rechten

Mehr

CiKa-Friseur Warenwirtschaft für das Friseurhandwerk

CiKa-Friseur Warenwirtschaft für das Friseurhandwerk CiKa-Friseur Warenwirtschaft für das Friseurhandwerk Sie haben den perfekten Haarschnitt für jeden Ihrer Kunden. Wir haben für Sie das perfekte Abrechnungsprogramm. Fakten Flexibel und vielseitig Einfach

Mehr

Der inobroker Kfz-Versicherungsvergleich. ino24 ist eine Beteiligung der Hubert Burda Media

Der inobroker Kfz-Versicherungsvergleich. ino24 ist eine Beteiligung der Hubert Burda Media Der inobroker Kfz-Versicherungsvergleich ino24 ist eine Beteiligung der Hubert Burda Media Einfache Technik ino24 erstellt Techniken für Endkunden und stellt diese Versicherungsvermittlern zur Verfügung.

Mehr

Systemvoraussetzungen: DOMUS NAVI für DOMUS 4000 Stand 02/15

Systemvoraussetzungen: DOMUS NAVI für DOMUS 4000 Stand 02/15 Systemvoraussetzungen: DOMUS NAVI für DOMUS 4000 Stand 02/15 Benötigen Sie Unterstützung* oder haben essentielle Fragen? Kundensupport Tel.: +49 [0] 89 66086-230 Fax: +49 [0] 89 66086-235 e-mail: domusnavi@domus-software.de

Mehr

IHRE LÖSUNG FÜR OPTIMALE DOKUMENTENVERWALTUNG

IHRE LÖSUNG FÜR OPTIMALE DOKUMENTENVERWALTUNG IHRE LÖSUNG FÜR OPTIMALE DOKUMENTENVERWALTUNG freexdms 2007 extended Document Management Software Kundenbeziehungen verbessern, Geschäftsprozesse transparent archivieren, Kosten senken Die Dokumenten Management

Mehr

cominfo Produktinformation Stand: 29.02.2012

cominfo Produktinformation Stand: 29.02.2012 cominfo Produktinformation Stand: 29.02.2012 Bereits ein Anruf genügt: cominfo öffnet automatisch den zur Telefonnummer zugehörigen Akt! Oder Sie bearbeiten gerade eine Aufgabe, einen Termin oder ein Mail:

Mehr

Systemvoraussetzungen winvs office winvs advisor

Systemvoraussetzungen winvs office winvs advisor Systemvoraussetzungen winvs office winvs advisor Stand Januar 2014 Software für die Versicherungsund Finanzverwaltung Handbuch-Version 1.8 Copyright 1995-2014 by winvs software AG, alle Rechte vorbehalten

Mehr

RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT

RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT Die effiziente Lösung für Archivierung und Dokumentenmanagment 1996 in Dortmund gegründet, ist die tegos GmbH heute ein international

Mehr

Systemvoraussetzungen: DOMUS 4000 Stand 02/15

Systemvoraussetzungen: DOMUS 4000 Stand 02/15 Systemvoraussetzungen: DOMUS 4000 Stand 02/15 Benötigen Sie Unterstützung* oder haben essentielle Fragen? Kundensupport Tel.: +49 [0] 89 66086-220 Fax: +49 [0] 89 66086-225 e-mail: domus4000@domus-software.de

Mehr

EX Die Softwarelösung für Pfändungs- und Überweisungsbeschlüsse

EX Die Softwarelösung für Pfändungs- und Überweisungsbeschlüsse Die Softwarelösung für Pfändungs- und Überweisungsbeschlüsse Benachrichtigung an Geschäftsstelle Zentrale Pfändungsbearbeitung Benachrichtigung an Geschäftsstelle und Berater per Mail Checkliste über zu

Mehr

INNOVATIVSTE OBERFLÄCHE

INNOVATIVSTE OBERFLÄCHE INNOVATIVSTE OBERFLÄCHE durch das integrierte FlipView für eine Direktvorschau von Dokumenten und Dateien. Zudem verfügt PaperOffice über eine selbsterklärende Menüstruktur in der Sie sich schon beim ersten

Mehr

Systemvoraussetzungen 11.1

Systemvoraussetzungen 11.1 Systemvoraussetzungen 11.1 CMIAXIOMA - CMIKONSUL - CMISTAR 5. März 2012 Systemvoraussetzungen 11.1 Seite 2 / 7 1 Systemübersicht Die Lösungen von CM Informatik AG sind als 3-Tier Architektur aufgebaut.

Mehr

Bluework Solutions GmbH

Bluework Solutions GmbH Unser Leistungsspektrum: Bluework Solutions GmbH - Fördermittelmanagement - Software für die Zeitarbeit (Factor-Zeitarbeit 4.0) - strategische Unternehmensberatung Architektur für ein Unternehmen mit

Mehr

E-Mail-Archivierung für Microsoft Outlook und Exchange Server

E-Mail-Archivierung für Microsoft Outlook und Exchange Server windream Exchange E-Mail-Archivierung für Microsoft Outlook und Exchange Server 2 E-Mail-Archivierung für Microsoft Outlook und Exchange Server Das ständig wachsende Volumen elektronischer Mitteilungen

Mehr

Systemvoraussetzungen und Installation

Systemvoraussetzungen und Installation Systemvoraussetzungen und Installation Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1. Einleitung... 2 2. Einzelarbeitsplatzinstallation... 3 3. Referenz: Client/Server-Installation... 5 3.1. Variante A:

Mehr

Sage Start 2014 Lohnbuchhaltung

Sage Start 2014 Lohnbuchhaltung 2014 Lohnbuchhaltung Mit dem Modul Lohnbuchhaltung gestalten Sie Ihr Lohnwesen noch professioneller. Sie er halten eine umfassende Lohnbuchhaltung, mit welcher Sie die auch für Organisationen mit Mitarbeitenden

Mehr

VENTA KVM mit Office Schnittstelle

VENTA KVM mit Office Schnittstelle VENTA KVM mit Office Schnittstelle Stand: 24.05.2013 Version: VENTA 1.7.5 Verfasser: Jan Koska 1. Funktionsumfang der Office Schnittstelle Die in VENTA KVM integrierte Office Schnittstelle bietet zahlreiche

Mehr

CVPnet Die Vereinsverwaltung im Internet

CVPnet Die Vereinsverwaltung im Internet CVPnet Die Vereinsverwaltung im Internet Seit März 2013 ist die Anwendung produktiv freigeschaltet. Die Bindung an einen festen Arbeitsplatz oder PC ist damit Vergangenheit. Die Zukunft liegt im Internet.

Mehr

EASY for NAVISION: Archivierung für Microsoft Dynamics NAV.

EASY for NAVISION: Archivierung für Microsoft Dynamics NAV. EASY ENTERPRISE.+ EASY for NAVISION: Archivierung für Microsoft Dynamics NAV. Transparente und revisionssichere Archivierung. EASY for NAVISION stellt durch die Anbindung an das führende Dokumentenmanagement-System

Mehr

Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus

Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Gültig ab: 01.03.2015 Neben den aufgeführten Systemvoraussetzungen gelten zusätzlich die Anforderungen,

Mehr

Automatisiertes Informationsmanagement für Microsoft Exchange Server

Automatisiertes Informationsmanagement für Microsoft Exchange Server Windream Exchange Automatisiertes Informationsmanagement für Microsoft Exchange Server Facts: Zugriff auf E-Mails sowohl aus Microsoft Outlook als auch aus Windream Komfortable Recherche und Verwaltung

Mehr

Handbuch zu AS Connect für Outlook

Handbuch zu AS Connect für Outlook Handbuch zu AS Connect für Outlook AS Connect für Outlook ist die schnelle, einfache Kommunikation zwischen Microsoft Outlook und der AS Datenbank LEISTUNG am BAU. AS Connect für Outlook Stand: 02.04.2013

Mehr

Das rainingsmanagement

Das rainingsmanagement Das rainingsmanagement Das Multi-User, Multi-Ort und mandantfähiges Buchungs- und Trainingsplanungssystem. Version 2.6 Übersicht Anwendungsbereiche Merkmale Funktionalitäten Hardware (Mindestanforderungen)

Mehr

Systemvoraussetzung. ReNoStar Verbraucherinsolvenz. Stand: August 08

Systemvoraussetzung. ReNoStar Verbraucherinsolvenz. Stand: August 08 Systemvoraussetzung ReNoStar Verbraucherinsolvenz Stand: August 08 Software ReNoStar 1.) Hardwarekonfiguration Sicherheitshinweis: Der Server ist in einem eigenem klimatisierten Raum aufzustellen. Er sollte

Mehr

Die Zeiterfassung für alle Fälle

Die Zeiterfassung für alle Fälle Die für alle Fälle Sicher Flexibel Modular Individuell Strukturiert Umfangreich Leistungsfähig Die Lösung für Ihren Erfolg Auch in Ihrem Unternehmen einer der wichtigsten Faktoren zum Erfolg. ZE.expert

Mehr

Ihre direkte Verbindung mit Zurich. www.maklernetz.at

Ihre direkte Verbindung mit Zurich. www.maklernetz.at Ihre direkte Verbindung mit Zurich www.maklernetz.at www.maklernetz.at Die direkte und effiziente Kommunikation mit Zurich. Mit dem Maklernetz bietet Ihnen Zurich eine moderne und direkte Kommunikation.

Mehr

WVerrech Die Lösung für Factoring und Verrechnungstellen

WVerrech Die Lösung für Factoring und Verrechnungstellen WVerrech Die Lösung für Factoring und Verrechnungstellen Mit unserer Software erledigen Sie das gesamte Debitorenmanagement, von der Rechnungserstellung über Lastschriften bis zur übergabe an das Inkasso

Mehr

Hinweise zu A-Plan 2009 SQL

Hinweise zu A-Plan 2009 SQL Hinweise zu A-Plan 2009 SQL Für Microsoft Windows Copyright Copyright 2008 BRainTool Software GmbH Inhalt INHALT 2 EINLEITUNG 3 WAS IST A-PLAN 2009 SQL? 3 WANN SOLLTE A-PLAN 2009 SQL EINGESETZT WERDEN?

Mehr

Hardware- und Software-Anforderungen IBeeS.ERP

Hardware- und Software-Anforderungen IBeeS.ERP Hardware- und Software-Anforderungen IBeeS.ERP IBeeS GmbH Stand 08.2015 www.ibees.de Seite 1 von 8 Inhalt 1 Hardware-Anforderungen für eine IBeeS.ERP - Applikation... 3 1.1 Server... 3 1.1.1 Allgemeines

Mehr

6. SALIA -Anwendertag. SQL Projekt AG

6. SALIA -Anwendertag. SQL Projekt AG 6. SALIA -Anwendertag SQL Projekt AG Das erwartet Sie bei uns 10:00 Uhr Begrüßung Jürgen Bittner - Vorstandsvorsitzender der SQL Projekt AG Frank-Peter Barnekow SALIA Vertrieb 10:20 Uhr Neuerungen aus

Mehr

Die Informations- und Archivierungs-Software, für die sich führende Immobiliengesellschaften Europas entschieden haben.

Die Informations- und Archivierungs-Software, für die sich führende Immobiliengesellschaften Europas entschieden haben. Die Informations- und Archivierungs-Software, für die sich führende Immobiliengesellschaften Europas entschieden haben. Die optimale Projekt- und Objekt-Verwaltung Das Leistungsspektrum Die örtliche Trennung

Mehr

instra Das SAP Add-On instra zur Unterstützung Ihrer Versicherungsprozesse

instra Das SAP Add-On instra zur Unterstützung Ihrer Versicherungsprozesse instra Das SAP Add-On instra zur Unterstützung Ihrer Versicherungsprozesse Zielgruppe instra ist eine führende Versicherungsmanagement Software Firmenverbundene Vermittler Versicherungsabteilungen Makler

Mehr

Diese Dokumentation beschreibt die Installation des PDS-Archivclient und seine Anwendungsmöglichkeiten.

Diese Dokumentation beschreibt die Installation des PDS-Archivclient und seine Anwendungsmöglichkeiten. PDS-ARCHIVCLIENT Diese Dokumentation beschreibt die Installation des PDS-Archivclient und seine Anwendungsmöglichkeiten. Stand: 04.09.2012 Version 1.3.0 Programm + Datenservice GmbH Mühlenstraße 22 27356

Mehr

Ein buchner Unternehmen: Starke Software Gmbh Lise-Meitner-Str. 1-7 24223 Schwentinental Tel.: 04307-8119 62 support@buchner.de www.starke-software.

Ein buchner Unternehmen: Starke Software Gmbh Lise-Meitner-Str. 1-7 24223 Schwentinental Tel.: 04307-8119 62 support@buchner.de www.starke-software. Ein buchner Unternehmen: Starke Software Gmbh Lise-Meitner-Str. 1-7 24223 Schwentinental Tel.: 04307-8119 62 support@buchner.de www.starke-software.de 2 Systemanforderungen Starke Akte Inhalt Inhalt 1

Mehr

Systemvoraussetzungen. Hardware und Software MKS AG

Systemvoraussetzungen. Hardware und Software MKS AG Goliath.NET Systemvoraussetzungen Hardware und Software MKS AG Version: 1.4 Freigegeben von: Stefan Marschall Änderungsdatum: 20.10.2013 Datum: 29.10.2013 Goliath.NET-Systemvoraussetzungen Hardware-Software.docx

Mehr

Business Solutions for Services Lösungen für die gewerbliche Arbeitnehmerüberlassung

Business Solutions for Services Lösungen für die gewerbliche Arbeitnehmerüberlassung Business Solutions for Services Lösungen für die gewerbliche Arbeitnehmerüberlassung Eine Branchenlösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV 1 Ihre qualifizierte Branchen Lösung auf Basis von Microsoft

Mehr

Content Management für Verlage

Content Management für Verlage Content Management für Verlage CMS-V ist ein branchenorientiertes Content Management System mit integriertem Media Asset Management, entwickelt für die besonderen Anforderungen von Verlagen. Die CMS-V

Mehr

Software / Büro Büromanager Software 10 Benutzer Lizenz

Software / Büro Büromanager Software 10 Benutzer Lizenz Software / Büro Büromanager Software 10 Benutzer Lizenz Seite 1 / 9 Büromanager Software Optimierung der Bedienerfreundlichkeit, Vielfalt an modernen neuen Funktionen und optimale Schnelligkeit der Datenbank

Mehr

Checkliste Softwareauswahlprozess Maklerverwaltungsprogramm

Checkliste Softwareauswahlprozess Maklerverwaltungsprogramm Checkliste Softwareauswahlprozess Maklerverwaltungsprogramm Fragen zum Hersteller Empfehlung Anbieter 1: IWM Software AG Alte Eiweilerstraße 38 66620 Nonnweiler Tel: 06875 91020 vertrieb@iwm-software.de

Mehr

Kurzanleitung Zeiterfassung

Kurzanleitung Zeiterfassung Kurzanleitung Zeiterfassung Ein Zusatzmodul der Freeware Faktura IT-Service Christian Hau Haußmannstraße 4 87700 Memmingen www.a-bit-more.de www.freewarefaktura.de 1 Kurzanleitung Zeiterfassung (Stand

Mehr

Die ideale Verbindung zu Ihren Kunden durch Integration von Telefonie und Kundendaten CTI RECY CLE

Die ideale Verbindung zu Ihren Kunden durch Integration von Telefonie und Kundendaten CTI RECY CLE Die ideale Verbindung zu Ihren Kunden durch Integration von Telefonie und Kundendaten RECY CLE Die ideale Verbindung zu Ihren Kunden durch Integration von Telefonie und Kundendaten steht für Computer Telephony

Mehr

Schulungsangebot. cobra Adress PLUS. UpToDate Consulting Software, Fort- und Weiterbildung, Training. UpToDate Consulting Lilo Koppenhöfer

Schulungsangebot. cobra Adress PLUS. UpToDate Consulting Software, Fort- und Weiterbildung, Training. UpToDate Consulting Lilo Koppenhöfer Schulungsangebot cobra Adress PLUS UpToDate Consulting Software, Fort- und Weiterbildung, Training UpToDate Consulting Lilo Koppenhöfer Lena-Christ-Weg 14 85649 Brunnthal Tel.: +49 (0)8104 648481 Fax:

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung Stand: 05/2015 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Alle Werke der medatixx GmbH & Co. KG einschließlich ihrer Teile sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der

Mehr

MailStore Service Provider Edition (SPE)

MailStore Service Provider Edition (SPE) MailStore Solutions MailStore Service Provider Edition (SPE) E-Mail-Archivierung für Service Provider Mit Hilfe der MailStore Service Provider Edition können Sie Ihren Kunden moderne E-Mail-Archivierung

Mehr

Avira Small Business Security Suite Version 2.6.1 Release-Informationen

Avira Small Business Security Suite Version 2.6.1 Release-Informationen Avira Small Business Security Suite Version 2.6.1 Release-Informationen Produktmerkmale Die Avira Small Business Security Suite ist eine komplette Sicherheitslösung, zugeschnitten auf die Erwartungen und

Mehr

Ein buchner Unternehmen: Starke Software Gmbh Lise-Meitner-Str. 1-7 24223 Schwentinental Tel.: 04307-8119 62 support@buchner.de www.starke-software.

Ein buchner Unternehmen: Starke Software Gmbh Lise-Meitner-Str. 1-7 24223 Schwentinental Tel.: 04307-8119 62 support@buchner.de www.starke-software. Ein buchner Unternehmen: Starke Software Gmbh Lise-Meitner-Str. 1-7 24223 Schwentinental Tel.: 04307-8119 62 support@buchner.de www.starke-software.de 2 Systemanforderungen Starke Termine Inhalt Inhalt

Mehr

pflegen in SAP Business SAP Business One

pflegen in SAP Business SAP Business One Produktinformation IPAS-AddOn AddOn CTI Anbindung (Telefonintegration) Artikel Intelligentes und Lieferantenstammdaten und zeitsparendes Telefonieren einfach pflegen in SAP Business SAP Business One One

Mehr

Administrative Tätigkeiten

Administrative Tätigkeiten Administrative Tätigkeiten Benutzer verwalten Mit der Benutzerverwaltung sind Sie in der Lage, Zuständigkeiten innerhalb eines Unternehmens gezielt abzubilden und den Zugang zu sensiblen Daten auf wenige

Mehr

E-Mail-Archivierung für Microsoft Outlook und Exchange Server

E-Mail-Archivierung für Microsoft Outlook und Exchange Server windream Exchange E-Mail-Archivierung für Microsoft Outlook und Exchange Server 2 E-Mail-Archivierung für Microsoft Outlook und Exchange Server Das ständig wachsende Volumen elektronischer Mitteilungen

Mehr

Schnelleinstieg Starter System. Version 3.2

Schnelleinstieg Starter System. Version 3.2 Version 3.2 Inhaltsverzeichnis ii / 12 Inhaltsverzeichnis 1 Lieferumfang... 3 2 Voraussetzungen... 4 3 Die ersten Schritte... 5 4 Informationen und Hilfe... 12 1 Lieferumfang 3 / 12 1 Lieferumfang Zum

Mehr

Infodesk Phone for Microsoft CRM

Infodesk Phone for Microsoft CRM Infodesk Phone for Microsoft CRM Die einfache Telefonie-Integration für Microsoft Dynamics CRM 4.0 Professional Edition und Microsoft Dynamics CRM 4.0 Small Business Edition Funktionsbeschreibung Version

Mehr

CTI mit fonxpress V4.1. Computer Telefonie Integration

CTI mit fonxpress V4.1. Computer Telefonie Integration CTI mit fonxpress V4.1 Computer Telefonie Integration CTI wozu? Rufaufbau bequem per Tasten- oder Mausklick am PC - aus allen Applikationen Steuern des Telefons am PC Integration vorhandener Applikationen

Mehr

Der Softwareassistent für Datenschutzbeauftragte

Der Softwareassistent für Datenschutzbeauftragte www.demal-gmbh.de Der Softwareassistent für Demal GmbH Der Assistent für den n dsbassist ist der Assistent für den n. Die Software nimmt an die Hand und unterstützt Sie beim Anlegen der gesetzlich geforderten

Mehr

Systemvoraussetzungen CMIAXIOMA Release 15.0

Systemvoraussetzungen CMIAXIOMA Release 15.0 Systemvoraussetzungen CMIAXIOMA Release 15.0 CMIAXIOMA Release 15.0 Seite 2/12 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 4 1.1 Support Lifecycle Policy... 4 1.2 Test Policy... 4 1.3 Systemübersicht... 5 2 Softwarevoraussetzungen...

Mehr

Plan 3000. Kapazitäts- und Arbeitsplanung. November 11

Plan 3000. Kapazitäts- und Arbeitsplanung. November 11 November 11 Plan 3000 2013 Die Kapazitäts- und Arbeitsplanung perfekt für das produzierende Gewerbe. Der einfachste Weg effizient zu Arbeiten! Kapazitäts- und Arbeitsplanung Plan 3000 Kapazitäts- und Arbeitsplanung

Mehr

ILAR Selection (2.01) (Bestellnummer 10020)

ILAR Selection (2.01) (Bestellnummer 10020) ILAR Selection (2.01) (Bestellnummer 10020) Vorwort Die ILAR - Software wurde für Fertigungs-, Handwerks- sowie Dienstleistungs - unternehmen entwickelt. All diese Bereiche decken unter der Berücksichtigung

Mehr

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Installationsanleitung Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Mai 2013 Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen...3 Installation der Programme...5 1. Überprüfen / Installieren von erforderlichen Software-Komponenten...5

Mehr

onboard, optimale Darstellung bei: 1.024 x 768, 32 Bit, bei 75 Hz Veröffentlichte Anwendung / Veröffentlichter Desktop ausgestattet mit min.

onboard, optimale Darstellung bei: 1.024 x 768, 32 Bit, bei 75 Hz Veröffentlichte Anwendung / Veröffentlichter Desktop ausgestattet mit min. Terminal Server Anforderungen Betriebssystem: Windows Server 2003 / 2008 / 2008 R2 / 2012 Grafik/ Videospeicher: Netzwerkkarte: Technologien Veröffentlichungs- Methoden: 2-fach Dual Core Prozessoren min.

Mehr

Tipps & Tricks für Einsteiger und Profis

Tipps & Tricks für Einsteiger und Profis Tipps & Tricks für Einsteiger und Profis Briefpapier gestalten Mit dem WISO Vermieter wickeln Sie auf Grundlage fertiger Vorlagen ganz bequem Ihre gesamte Vermieter- Korrespondenz ab - von A wie Abmahnung

Mehr

FARBE plus - Farb- und Objektgestaltung am Computer

FARBE plus - Farb- und Objektgestaltung am Computer FARBE plus - Farb- und Objektgestaltung am Computer Über das Programm FARBE plus wurde in der Vergangenheit bereits mehrfach von der Presse berichtet. Seit 1993 auf dem Markt ist FARBE plus mit etwas mehr

Mehr

Systemvoraussetzungen 14.0

Systemvoraussetzungen 14.0 Systemvoraussetzungen 14.0 CMIAXIOMA - CMISTAR 29. Oktober 2014 Systemvoraussetzungen 14.0 Seite 2 / 12 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Support Lifecycle Policy... 3 1.2 Test Policy... 3 1.3

Mehr

Dokumentation DHL POSTPAY Payment Extension

Dokumentation DHL POSTPAY Payment Extension Dokumentation DHL POSTPAY Payment Extension Modul Version 1.2 PHP Version ab 5.2-5.4 OXID Shopversion ab 4.7.x 4.8.x / 5.0.x 5.1 Inhaltsverzeichnis 1 Support... 2 2 Funktionsumfang... 3 2.1 Vorteile auf

Mehr

FREI PROGRAMMIERBAR BERECHTIGUNGEN PER MAUSKLICK VERGEBEN ZUTRITTSKONTROLLE, ZEITZONENSTEUERUNG UND PROTOKOLLIERUNG LSM-BUSINESS / LSM-PROFESSIONAL:

FREI PROGRAMMIERBAR BERECHTIGUNGEN PER MAUSKLICK VERGEBEN ZUTRITTSKONTROLLE, ZEITZONENSTEUERUNG UND PROTOKOLLIERUNG LSM-BUSINESS / LSM-PROFESSIONAL: SOFTWARE LSM-BASIC: FREI PROGRAMMIERBAR BERECHTIGUNGEN PER MAUSKLICK VERGEBEN ZUTRITTSKONTROLLE, ZEITZONENSTEUERUNG UND PROTOKOLLIERUNG LSM-BUSINESS / LSM-PROFESSIONAL: DATENBANKBASIERT MULTIUSER- UND

Mehr

edoras composite CRM Abstrakt

edoras composite CRM Abstrakt edoras composite CRM Das edoras composite CRM schliesst die Informations- und Beziehungslücke zum Kunden und bildet die erforderliche Infrastruktur als Grundlage für die strategische Marktbearbeitung und

Mehr

A-Plan 2010 SQL. Hinweise zur SQL-Version von A-Plan. Copyright. Warenzeichenhinweise

A-Plan 2010 SQL. Hinweise zur SQL-Version von A-Plan. Copyright. Warenzeichenhinweise A-Plan 2010 SQL Hinweise zur SQL-Version von A-Plan Copyright Copyright 1996-2010 braintool software gmbh Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung von braintool software gmbh auf

Mehr

ELVIA Reiseschutz buchen mit Sabre Kurzanleitung

ELVIA Reiseschutz buchen mit Sabre Kurzanleitung ELVIA Reiseschutz buchen mit Sabre Kurzanleitung Grundeinstellung Über den folgenden Pfad können Sie die ELVIA als Versicherer vorbelegen: Module Einstellungen Verkaufssteuerung Versicherung Wählen Sie

Mehr

ABACUS ARCHIVIERUNG / ABASCAN

ABACUS ARCHIVIERUNG / ABASCAN ABACUS ARCHIVIERUNG / ABASCAN ARCHIVIERUNG UND ABASCAN Digitale Archivierung Lieferanten- und Kundenrechnungen, Auftragsbestätigungen, Bestellungen, Korrespondenz und viele andere Dokumente füllen ganze

Mehr

CONNECT to Outlook ProductInfo

CONNECT to Outlook ProductInfo CONNECT to Outlook ProductInfo Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook Mit CONNECT to Outlook archivieren Sie Ihre E-Mails direkt aus MS Outlook in DocuWare. Genauso leicht greifen Sie per Schnellsuche

Mehr

Fahrzeugverleih Pro V1.0 - Seite 1 von 22. Fahrzeugverleih Pro V1.0 für Mietwagen, Vorführwagen und Kundenersatzfahrzeuge

Fahrzeugverleih Pro V1.0 - Seite 1 von 22. Fahrzeugverleih Pro V1.0 für Mietwagen, Vorführwagen und Kundenersatzfahrzeuge - Seite 1 von 22 1 Fahrzeugverleih Pro V1.0 für Mietwagen, Vorführwagen und Kundenersatzfahrzeuge Fahrzeugverleih Pro V1.0 bietet Ihrem Unternehmen eine effektive und umfassende Verwaltung Ihrer Mietwagen,

Mehr

Business / Enterprise Single User Lizenz. Editionen vergleichen. Funktionen

Business / Enterprise Single User Lizenz. Editionen vergleichen. Funktionen Business / Enterprise Single User Lizenz Editionen vergleichen Funktionen Gleichzeitiges Arbeiten an verschiedenen Projekten Pläne einzeln importieren (jpg/pdf-format) Massenimport von Plänen Räume manuell

Mehr

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen Microsoft Outlook 1 Nutzung der Groupware mit Microsoft Outlook 1.1 Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren 4 1.2 Outlook - Elemente freigeben 11 1.3 Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Mehr

Moneytaurus SEPA Management Software

Moneytaurus SEPA Management Software Moneytaurus SEPA Management Software Kurzbeschreibung Die Software erzeugt SEPA Lastschrift- und Überweisungsdateien im XML Format ISO 20022 Versionen: pain.001.003.03 und pain.008.003.02. Sie verfügt

Mehr

Der [accantum] Document Manager ist ein zentraler Dienst zur Erkennung und Verarbeitung von Dokumenten innerhalb Ihres Unternehmens.

Der [accantum] Document Manager ist ein zentraler Dienst zur Erkennung und Verarbeitung von Dokumenten innerhalb Ihres Unternehmens. Dokumenten Verarbeitung Der [accantum] Document Manager ist ein zentraler Dienst zur Erkennung und Verarbeitung von Dokumenten innerhalb Ihres Unternehmens. Dokumente erkennen, auslesen und klassifizieren.

Mehr

Whitepaper. Schnittstellenbeschreibung (SMTP) *@gateway.any-sms.biz

Whitepaper. Schnittstellenbeschreibung (SMTP) *@gateway.any-sms.biz Whitepaper Schnittstellenbeschreibung (SMTP) *@gateway.any-sms.biz Stand 03.03.201 3.03.2014 1. Klassisch (Betreff)... Seite 2 2. From (Absender)... Seite 6 Seite 1 1. Mail2SMS Klassisch (Betreff) SMTP-Schnittstelle

Mehr

ShareForm. Die flexible Lösung für den Außendienst

ShareForm. Die flexible Lösung für den Außendienst ShareForm Die flexible Lösung für den Außendienst Point of Sale Merchandising Facility-Management Sicherheitsdienste Vending-Automatenwirtschaft Service- und Reparaturdienste Was ist ShareForm? Smartphone

Mehr

EIN CRM FÜR MAXIMALE FLEXIBILITÄT.

EIN CRM FÜR MAXIMALE FLEXIBILITÄT. EFFICY. EIN CRM FÜR MAXIMALE FLEXIBILITÄT. Efficy CRM ist eine mehrsprachige Kundenverwaltungssoftware mit einer vollständigen Browser- Benutzeroberfläche, State-of-the-Art mit vielen Alleinstellungsmerkmalen

Mehr

Firmenpräsentation. Software für Sachverständige. 17.08.2006 Combi-Plus GmbH & Co. KG, Software für Sachverständige 1

Firmenpräsentation. Software für Sachverständige. 17.08.2006 Combi-Plus GmbH & Co. KG, Software für Sachverständige 1 Firmenpräsentation Software für Sachverständige 17.08.2006 Combi-Plus GmbH & Co. KG, Software für Sachverständige 1 Firmenprofil Combi-Plus, einer Ihrer führenden und unabhängigen Anbieter von Software

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen ID Information und Dokumentation im Gesundheitswesen GmbH & Co. KGaA Platz vor dem Neuen Tor 2 10115 Berlin Systemvoraussetzungen ID DIACOS ID EFIX ID QS Bögen ID DIACOS PHARMA August 2015 Inhaltsverzeichnis

Mehr