Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen. Finanzbehörde Gänsemarkt Hamburg

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen. Finanzbehörde Gänsemarkt 36 20354 Hamburg"

Transkript

1 EVBIT Dienstvertrag Vertragsnummer/Kennung Auftraggeber Vertragsnummer/Kennung Auftragnehmer: V7349/ dataport Seite 1 von 5 Vertrag über die Beschaffung von ITDienstleistungen Zwischen Finanzbehörde Gänsemarkt Hamburg im Folgenden Auftraggeber'' genannt und Dataport Anstalt des öffentlichen Rechts Altenholzer Straße Altenholz im folgenden.auftragnehmer" genannt wird folgender Vertrag geschlossen: Vertragsgegenstand und Vergütung 1.1 ProjektNertragsbezeichnung Konzept Clientvirtualisierung 1.2 Für alle in diesem Vertrag genannten Beträge gilt einheitlich der Euro als Währung. 1.3 Die Leistungen des Auftragnehmers werden ~ nach Aufwand gemäß Nummer 5.1 D zum Festpreis gemäß Nummer 5.2 zuzüglich Reise und Nebenkosten soweit in Nummer 5.3 vereinbart vergütet. 2 Vertragsbestandteile 2.1 Es gelten nacheinander als Vertragsbestandteile: dieser Vertrag (Seiten 1 5) mit Anlage Nr. 1 Allgemeine Vertragsbedingungen von Dataport in der bei Vertragsschluss geltenden Fassung (s ) Dataport DatenschutzLeitlinie über technische und organisatorische Maßnahmen bei der Datenverarbeitung im Auftrag (s. 11.1) Ergänzende Vertragsbedingungen für die Erbringung von ITDienstleistungen (EVBIT Dienstleistung) in der bei Vertragsschluss geltenden Fassung Vergabe und Vertragsordnung für Leistungen ausgenommen Bauleistungen Teil B (VOL/B) in der bei Vertragsschluss geltenden Fassung 2.2 Weitere Geschäftsbedingungen sind ausgeschlossen, soweit in diesem Vertrag nichts anderes vereinbart ist. Die mit* gekennzeiclineten Begriffe sind am Ende der EVB IT Dienstleistung definiert Fassung vom 01. April 2002, gültig ab 01. Mai 2002 E.VB il

2 EVBIT Dienstvertrag Vertragsnummer/Kennung Auftraggeber Vertragsnummer/Kennung Auftragnehmer: V7349/ Seite 2 von 5 dataport 3 Art und Umfang der Dienstleistungen 3.1 Art der Dienstleistungen Der Auftragnehmer erbringt für den Auftraggeber folgende Dienstleistungen: D Beratung Projektleitungsunterstützung Schulung D Einführungsunterstützung Betreiber1eistungen D Benutzerunterstützungsleistungen D Providerleistungen ohne Inhaltsverantwortlichkeit [8l sonstige Dienstleistungen: Gemäß Anlage Umfang der Dienstleistungen des Auftragnehmers Der Umfang der vom Auftragnehmer zu erbringenden Dienstleistungen ergibt sich aus 0 folgenden Teilen des Angebotes des Auftragnehmers vom [8l der Leistungsbeschreibung des Auftragnehmers Anlage(n) Nr. Lösungsdesign Clientvirtual isieru ng Anlage(n) Nr. 1 0 folgenden weiteren Dokumenten: Anlage(n) Nr. Es gelten die Dokumente in D obiger Reihenfolge D folgender Reihenfolge: [8l Der Auftragnehmer wird den Auftraggeber auf relevante Veränderungen des Standes der Technik hinweisen, wenn diese für den Auftragnehmer erkennbar maßgeblichen Einfluss auf die Art der Erbringung der vertraglichen Leistungen haben Besondere Leistungsanforderungen (z.b. ServiceLevelAgreements über Reaktionszeiten): 3.3 Vergütungsbestimmende Faktoren aus dem Bereich des Auftraggebers Vergütungsbestimmende Faktoren aus dem Bereich des Auftraggebers sind a) die Mitwirkungsleistungen des Auftraggebers gemäß Nummer 8 b) folgende weitere Faktoren: Die mit gekennzeichneten Begriffe sind am Ende der EVBIT Dienstleistung definiert. Fassung vom 01. April 2002, gültig ab 01. Mai 2002 E.VB il

3 EVBIT Dienstvertrag Vertragsnummer/Kennung Auftraggeber Vertragsnummer/Kennung Auftragnehmer: V7349/ dataport Seite 3 von 5 4 Ort der Dienstleistungen I Leistungszeitraum 4.1 Ort der Dienstleistungen in den Räumlichkeiten des Auftragnehmers 4.2 Zeiträume der Dienstleistungen Leistungen (gemäß Nummer 3.1) Geplanter Leistungszeitraum : Verbindlicher Leistungszeitraum Beginn Ende Beginn Ende ~e.rnäß P.~.1.a~e. 1 1,5 2 Monate ab Auftragseingang für : die Erstellung des Grobkonzepts Innerhalb von 4 Wochen nach Abgabe : : des Grobkonzepts Durchführung des : ' Präsentationsworkshops : Zeiten der Dienstleistungen Die Leistungen des Auftragnehmers werden erbracht während der üblichen Geschäftszeiten des Auftragnehmers an Werktagen {außer an Samstagen und Feiertagen) Montag Donnerstag von 08:00 Freitag von 08: während sonstiger Zeiten 17:00 15:00 Uhr Uhr von von an Sonn und Feiertagen am Sitz des Auftragnehmers von Uhr Uhr Uhr 5 Vergütung gern. Leistungsnachweis Dienstleistung 5.1 [gl Vergütung nach Aufwand D ohne Obergrenze [8] mit einer Obergrenze in Höhe von Bezeichnung des Personals/der Leistung (Leistungskategorie) Preis innerhalb der Zeiten gemäß Pos. SAPArtikel Nr. Nr Die Abrechnung erfolgt nach Aufwand. Reisezeiten Artikelbezeichnung/code Gemäß Anlage 1 Erstellung eines Grobkonzepts, Durchführung des Präsentations/Ergebnisworkshops (es wir111 em maximalen Aufwand in Höhe td. ausge en. Dieserentsprich ersonentage w:>td.) [gl Reisezeiten werden nicht gesondert vergütet 0 Reisezeiten werden vergütet gemäß Rechnungsstellung Die Rechnungsstellung erfolgt Die mit* gekennzeichneten Begriffe sind am Ende der EVBIT Dienstleistung definiert. Fassung vom 01. April 2002, gültig ab 01. Mai Menge Mengeneinheit Stunde nach erbrachter Leistung gemäß Leistungsnachweis. Einzelpreis ~. E.VB il

4 EVBIT Dienstvertrag Vertragsnummer/Kennung Auftraggeber Vertragsnummer/Kennung Auftragnehmer: V7349/ dataport Seite 4 von 5 Vergütungs.,,orbehalt Es wird ein Vergütungsvorbehalt vereinbart D gemäß Ziffer 6.4 EVBIT Dienstleistung D anderweitige Regelung gemäß Anlage Nr D Festpreis Für die vom Auftragnehmer zu erbringenden Dienstleistungen zahlt der Auftraggeber D Es werden folgende Abschlagszahlungen vereinbart: 5.3 Reisekosten und Nebenkosten ~ Reisekosten werden nicht gesondert vergütet D Reisekosten werden vergütet gemäß ~ Nebenkosten werden nicht gesondert vergütet D Nebenkosten werden vergütet gemäß 6 Rechte an den verkörperten Dienstleistungsergebnissen 6.1 D (ergänzend zu I abweichend von Ziffer 4 EVBIT Dienstleistung) Ergänzend zu Ziffer 4 EVBIT Dienstleistung ist der Auftraggeber berechtigt, folgenden Dienststellen und Einrichtungen, die seinem Bereich zuzuordnen sind, einfache, nicht übertragbare Nutzungsrechte* an den Dienstleistungsergebnissen einzuräumen: 6.2 D Ergänzend zu Ziffer 4 EVBIT Dienstleistung ist der Auftraggeber berechtigt, folgenden Dienststellen und Einrichtungen außerhalb seines Bereiches einfache, nicht übertragbare Nutzungsrechte* an den Dienstleistungsergebnissen einzuräumen: 6.3 D Abweichend von Ziffer 4 EVBIT Dienstleistung räumt der Auftragnehmer dem Auftraggeber das ausschließliche, dauerhafte, unbeschränkte, unwiderrufliche und übertragbare Nutzungsrecht an den Dienstleistungsergebnissen, Zwischenergebnissen und vereinbarungsgemäß bei der Vertragserfüllung erstellten Schulungsunterlagen ein. Dies gilt auch für die Hilfsmittel, die der Auftragnehmer bei der Erbringung der Dienstleistung entwickelt hat. Der Auftragnehmer bleibt zur beliebigen Verwendung der Hilfsmittel und Werkzeuge, die er bei der Erbringung der Dienstleistung verwendet hat, berechtigt. 6.4 D Sonstige Nutzungsrechtsvereinbarungen 7 Verantwortlicher Ansprechpartner des Auftraggebers: des Auftragnehmers: Die mit* gekennzeichneten Begriffe sind am Ende der EVBIT Dienstleistung definiert. Fassung vom 01. April 2002, gültig ab 01. Mai 2002 ~VB il

5 EVBIT Dienstvertrag Vertragsnummer/Kennung Auftraggeber Vertragsnummer/Kennung Auftragnehmer: V7349/ datap~rt Seite 5 von 5 8 Mitwirkungsleistungen des Auftraggebers ~ Folgende Mitwirkungsleistungen {z. B. Infrastruktur, Organisation, Personal, Technik, Dokumente) werden vereinbart: 8.1. Der Auftraggeber benennt mindestens zwei Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter, die dem Auftragnehmer als AnsprechpartnerinnenlAnsprechpartner zur Verfügung stehen. 8.2 Gemäß Anlage 1, Punkt 5. 9 Schlichtungsverfahren D Die Anrufung folgender Schlichtungsstelle wird vereinbart: 10 Versicherung D Der Auftragnehmer weist nach, dass die Haftungshöchstsummen gemäß Ziffer EVBIT Dienstleistung durch eine Versicherung abgedeckt sind, die im Rahmen und Umfang einer marktüblichen deutschen lndustriehaftpflichtversicherung oder vergleichbaren Versicherung aus einem Mitgliedsstaat der EU entspricht. 11 Sonstige Vereinbarungen Die Allgemeinen Vertragsbedingungen und die Dataport DatenschutzLeitlinie sind im Internet unter veröffentlicht Die aus diesem Vertrag seitens des Auftragnehmers zu erbringenden Leistungen unterliegen in Ansehung ihrer Art, des Zwecks und der Person des Auftraggebers zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses nicht der Umsatzsteuer. Sollte sich durch Änderungen tatsächlicher oder rechtlicher Art oder durch Festsetzung durch eine Steuerbehörde eine Umsatzsteuerpflicht ergeben und der Auftragnehmer insoweit durch eine Steuerbehörde in Anspruch genommen werden, hat der Auftraggeber dem Auftragnehmer die gezahlte Umsatzsteuer in voller Höhe zu erstatten, ggf. auch rückwirkend Die Vertragspartner vereinbaren über die Vertragsinhalte Verschwiegenheit, soweit gesetzliche Bestimmungen dem nicht entgegenstehen. Die mit* gekennzeichneten Begriffe sind am Ende der EVBIT Dienstleistung definiert. Fassung vom 01. April 2002, gültig ab 01. Mai 2002 E.VB il

6 Anlage 1 zum Vertrag V7349/ datapcirt Leistungsbeschreibung Lösungsdesign Clientvirtualisierung Version 1.0 r

7 Clientvirtualisierung Inhaltsverzeichnis 1 PRÄAMBEL AUSGANGSSITUATION UND ANFORDERUNGEN Umsetzungskonzept Window 8 to go Umsetzungskonzept Clientvirtualisierung LEISTUNGSVEREINBARUNG lösungsdesign UND UMSETZUNGSKONZEPT ERGÄNZENDE BETRACHTUNGEN FÜR EINZELNE LÖSUNGEN ERGEBNISDOKUMENTATION LEISTUNGSABGRENZUNGEN ABGRENZUNG ZU ANDERER AUFTRÄGEN Architekturfortschreibung (V7. 041) Projekt Zuvex LEISTUNGSVORAUSSETZUNGEN MITWIRKUNGSLEISTUNGEN DES AUFTRAGGEBERS V7349 Citrix Clientvirtualisierung Anlage 1 V101 Seite 2 von8

8 .. Clientvirtualisierung datapgrt Dokumentenverwaltung Ansprechpartner und Ort der Ablage Ansprechpartner: Ort der Ablage: Änderungsübersicht V V V Rückmeldungen eingearbeitet und für die Angebotserstellung finalisiert Weitere Rückmeldungen eingearbeitet Anmerkung vo~zu Mitwirkungsleistungen eingearbeitet Dokumentenverweise Hinweis zur Abnahme des Dokumentes V7349 Citrix Clientvirtualisierung Anlage 1 v101 Seite 3 von 8

9 Clientvirtualisierung datap rt 1 Präambel Die Finanzbehörde Hamburg, nachfolgend Auftraggeber genannt, beauftragt Dataport AöR, nachfolgend Auftragnehmer genannt. mit der Erstellung eines Umsetzungskonzepts für den Einsatz unterschiedlicher Clientvirtualisierungslösungen. Das Umsetzungskonzept orientiert sich am konkreten Anforderungsszenario der Bereitstellung einer Stundenplansoftware für Lehrkräfte. Mit dieser Leistungsvereinbarung wird der Leistungsgegenstand geregelt. Das Dokument beschreibt die relevanten Inhalte und Eigenschaften der Leistung, die Aufgaben und Zuständigkeiten von Auftragnehmer und von Auftraggeber, sowie die vereinbarten Ergebnisse und Leistungskennzahlen (Service Levels). 1.1 Ausgangssituation und Anforderungen Die FHH plant alle Lehrkräfte mit einer Stundenplansoftware auszustatten. Von diesen benötigen etwa Stundenplaner für den schreibenden Zugriff eine FatClientLösung, die sie von/ über private Endgeräte nutzen können sollen. Die ausgewählte Software lässt sich schlecht virtualisieren. Deshalb muss ein kostengünstiges Betriebsmodell (BYOD) für den Betrieb dieser Software gefunden werden. Als Nebenergebnis kann sich die Erweiterung des BASISClient Betriebsmodells ergeben. Der Auftragnehmer soll hierfür zwei Umsetzungskonzepte erstellen Umsetzungskonzept Window 8 to go Die Lehrkräfte sollen W8 to go Sticks für die Nutzung der Stundenplansoftware einsetzen. Hierfür muss ein Lösungsdesign und ein Umsetzungskonzept erstellt werden, indem die technische Lösung, Hardwareanforderungen, die Rahmenbedingungen, das Einführungsszenarium, die Prozesse, die Kostenstruktur, das Servicedesign und die voraussichtlichen Servicepreise beschrieben werden. Als besonderer Prüfpunkt soll geklärt werden, ob auf den W8 to go Sticks Cisco Anyconnect durch Microsoft Direct Access ersetzt werden kann. Ziel dabei ist eine Kosteneinsparung Umsetzungskonzept Clientvirtualisierung Die Lehrkräfte sollen eine Clientvirtualisierungslösung für die Nutzung der Stundenplansoftware einsetzen. Hierfür muss eine passende Clientvirtualisierungslösung ausgewählt werden, wobei die beiden Hypervisor Typen 1 und 2 berücksichtigt werden sollen. Es soll dabei auch untersucht werden, welcher Hypervisortyp am geeignetsten für das Einsatzszenario ist und ob der virtuelle Client sowohl auf Typ 1 oder auf Typ 2 ohne Veränderung betrieben werden kann. Hierfür muss ein Lösungsdesign und Umsetzungskonzept erstellt werden, indem die technische Lösung, Hardwareanforderungen, die Rahmenbedingungen, das Einführungsszenarium, die Prozesse, die Kostenstruktur, das Servicedesign und die voraussichtlichen Servicepreise beschrieben werden. V7349 Citrix Clientvirtualisierung Anlage 1 v101 Seite 4von 8

10 Clientvirtualisierung datap rt Da wahrscheinlich diese Lösung auch auf den BASISClients eingesetzt werden kann, soll auch dargestellt werden, wie die für die Lehrkräfte präferierte Lösung auf BASISClients funktionieren könnte und welche SoftwareBundle (Whitelist) geschnürt werden müssten, um einen wirtschaftlichen und stabilen Betrieb im BASISUmfeld zu gewährleisten. 2 Leistungsvereinbarung Der Auftragnehmer erstellt ein Lösungsdesign und Umsetzungskonzept als mögliche Entscheidungsgrundlage für den Einsatz alternativer Clientbereitstellungslösungen. Als konkretes Anforderungsszenario wird die Bereitstellung und schreibende Nutzung der Stundenplansoftware für Stundenplaner über private Endgeräte zu Grunde (BYOD) gelegt. Betrachtet werden zwei Lösungsszenarien Window 8 to go Clientvirtualisierung 2.1 Lösungsdesign und Umsetzungskonzept Die beiden Lösungsszenarien werden aus folgenden Blickwinkeln betrachtet und beschrieben. Funktionale Sicht Beschreibung der relevanten Merkmale I Eigenschaften der Lösung. Beschreibung der Rahmenbedingungen für den Einsatz der Lösung. Beschreibung möglicher Einsatzszenarien für eine Ergänzung I Erweiterung im BASISUmfeld. Abgrenzung zu anderen Lösungen. Architektursicht Einordnung der Lösung in die zu Grunde liegende ITGesamtarchitektur. Darstellung möglicher Deltas zu bestehenden Architekturstandards und Architekturbausteinen. Technische Sicht Beschreibung der technischen Lösung und Darstellung der Lösungsbausteine o Basisinfrastruktur Netz o Insbesondere AccessGateways Serverrollen Storage V7349 Citrix Clientvirtualisienmg Anlage 1 V101 Seite 5 von 8

11 '. Clientvirtualisierung o Basisdienste, Enterprise Support Backbone ldentity & Access Management IT Operation Management für die Clients (Softwareverteilung, Virenschutz, Patchmanagement) o Basisdienste, Business Enabling Module Eingesetzte systemnahe Software Eingesetzte Services o Client und Clientdienste Hardwareanforderungen Eingesetzte systemnahe Software Eingesetzte Services Betriebliche und prozessorale Sicht Skizzierung relevanter server und clientbezogener Betriebsprozesse einschließlich relevanter Leistungsschnitte. Skizzierung möglicher Einführungs und/oder Transitions und Migrationsszenarien. Wirtschaftliche Sicht Darstellung der relevanten Kostenblöcke ohne Auflistung von Einzelkosten. Beschreibung von Servicemodellen Preisinformationen für die Einzelservices in den Servicemodellen. Bewertungskriterien und strategische Sicht Herausstellung strategischer Bewertungskriterien. 2.2 Ergänzende Betrachtungen für einzelne Lösungen Window 8 to go Es wird betrachtet, ob beim Einsatz von Windows 8 to go Sticks Cisco Anyconnect durch Microsoft Direct Access ersetzt werden kann. Ziel ist dabei eine Kosteneinsparung. Clientvirtualisierung Es werden Hypervisor vom Typen 1 und 2 betractitet. Es wird untersucht und dargestellt, welcher Hypervisortyp am geeignetsten für das Einsatzszenario ist und ob der virtuelle Client sowohl auf Typ 1 oder auf Typ 2 ohne Veränderung betrieben werden kann. V7349 Citrix Clientvirtualisierung Anlage 1 v101 Seite 6 von 8

12 Ctlentvirtualisierung datap rt Es wird dargestellt, wie die für die Lehrkräfte/Stundenplaner präferierte Lösung auf BASIS Clients funktionieren könnte und welche SoftwareBundle (Whitelist) geschnürt werden müssten, um einen wirtschaftlichen und stabilen Betrieb im BASISUmfeld zu gewährleisten. 2.3 Ergebnisdokumentation 1. Das Lösungsdesign und Umsetzungskonzept werden in einem WordDokument beschrieben. 2. Die wesentlichen Ergebnisse werden in einer PowerpointPräsentation zusammengefasst. 3. Die Ergebnisse werden in einem maximal halbtägigen Workshop präsentiert. 3 Leistungsabgrenzungen 3.1 Abgrenzung zu anderer Aufträgen Architekturfortschreibung (V7.041} Das Lieferergebnis des Auftrags v?.041 ist die Beschreibung u. a. des Architekturmoduls "Client Virtualisierung" und seiner Einbindung in die GesamtITArchitektur. Hierfür wird ein möglichst hersteller und produktneutrales Grobkonzept zu Grunde gelegt. Der Schwerpunkt liegt bei der Beschreibung von Designprinzipien, Submoduln und Bausteinen, Schnittstellen zu anderen Moduln und Services, Sicherheitsbetrachtungen, sowie organisatorischen Rahmenbedingungen. Die Beschreibung des Architekturmoduls ist die Grundlage, in die sich jedes konkrete Lösungsdesign und Umsetzungskonzept für eine konkrete technische Umsetzung einfügen muss. Die oben genannten Lösungsdesigns und Umsetzungskonzepte beschreiben die produktbezogenen konkreten technischen, betrieblichen, prozessoralen und wirtschaftlichen Umsetzungen vor dem Hintergrunde eines konkreten Anforderungsrahmens. Die Aufträge ergänzen sich, eine inhaltliche Überschneidung ist aus Sicht des Auftragnehmers nicht gegeben Projekt Zuvex Die Ergebnisse des im Rahmen des ZuvexProjekts durchgeführten PoC für Netscaler/AGEE werden berücksichtigt. Sie wurden bei der Aufwandschätzung berücksichtigt. 4 Leistungsvoraussetzungen Keine V7349 Citrix Clientvirtualisierung Anlage 1 v101 Seite 7 von 8

13 '. Clientvirtualisierung datap rt 5 Mitwirkungsleistungen des Auftraggebers Der Auftraggeber erklärt spätestens 4 Wochen nach der Durchführung des ErgebnisWorkshops (siehe Punkt 3 der Ergebnisdokumentation) die Abnahme der Dokumente oder nennt innerhalb dieser Frist schriftlich einen Nachbesserungsbedarf. V7349 Citrix Clientvirtualisierung Anlage 1 v101 Seite 8von 8

EVB-IT Dienstvertrag Seite 1 von 5

EVB-IT Dienstvertrag Seite 1 von 5 EVB-IT Dienstvertrag Seite 1 von 5 Vertrag über die Beschaffung von IT-DienstleistungenII Zwischen im Folgenden Auftraggeber genannt und im Folgenden Auftragnehmer genannt wird folgender Vertrag geschlossen:

Mehr

Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen. Finanzbehörde Gänsemarkt 36 20354 Hamburg. Dataport

Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen. Finanzbehörde Gänsemarkt 36 20354 Hamburg. Dataport EVBIT Dienstvertrag dataport Sette 1von6 Vertrag über die Beschaffung von ITDienstleistungen.Zwischen Finanzbehörde Gänsemarkt 36 20354 Hamburg im Folgenden,.Auftraggeber" genanntt.1nd Dataport Anstalt

Mehr

Änderungsverfahren zum Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen. Finanzbehörde Hamburg

Änderungsverfahren zum Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen. Finanzbehörde Hamburg 1. Änderungsverfahren zum V3711/2900000 Seite 1 von4 datapcirt Änderungsverfahren zum Vertrag über die Beschaffung von ITDienstleistungen Auftraggeber: Vertragsnummer/Kenriung Auftraggeber: Finanzbehörde

Mehr

Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen

Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen VB-IT Dienstvertrag Vertragsnummer/Kennung Auftragnehmer: V918/2900000 Seite 1 von 7 Vertrag über die Beshaffung von IT-Dienstleistungen Zwishen Finanzbehörde Gänsemarkt 6 2054b Hamburg - im Folgenden

Mehr

Vertrag über den Kauf von Hardware und die zeitlich unbefristete Überlassung von Standardsoftware gegen Einmalvergütung

Vertrag über den Kauf von Hardware und die zeitlich unbefristete Überlassung von Standardsoftware gegen Einmalvergütung EVB-IT Kaufvertrag Seite 1 von 6 Vertrag über den Kauf von Hardware und die zeitlich unbefristete Überlassung von Standardsoftware gegen Einmalvergütung Zwischen im Folgenden Auftraggeber genannt und im

Mehr

Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstieistungen. Ftnanzbehörde Hamburg Gänsemarkt 36 203S4 Hamburg

Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstieistungen. Ftnanzbehörde Hamburg Gänsemarkt 36 203S4 Hamburg EVB-IT Dienstvertrag Vertragsnummer/Kennung Auftraggeber Vertragsnummer/Kennung Auftragnehmer: V7217/2900000 IIOIII Seite 1 von 5 Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstieistungen Zwischen Ftnanzbehörde

Mehr

EVB-IT Pflegevertrag S (Kurzfassung) Seite 1 von 10

EVB-IT Pflegevertrag S (Kurzfassung) Seite 1 von 10 EVB-IT Pflegevertrag S (Kurzfassung) Seite 1 von 10 Vertrag über Pflegeleistungen für Standardsoftware* Inhaltsangabe 1 Gegenstand und Bestandteile des Vertrages... 3 1.1 Vertragsgegenstand... 3 1.2 Vertragsbestandteile...

Mehr

-... Kontakt. dataport

-... Kontakt. dataport Datapen B1lb;traße 82 20539 Hamburg An die Beh~ Berufsbildung Frau Hamburger Straße 37 22083 Hamburg Kontakt B1llstraße 82 20539 Hamburg Telefon 040 4 28 46 2009 ~da taportde Hamburg, 31 03 2014... 1.

Mehr

Vertrag über die zeitlich befristete Überlassung von StandardsoftwareII

Vertrag über die zeitlich befristete Überlassung von StandardsoftwareII Vertragsnummer/Kennung Auftraggeber BUL 37/13, Los 2 Link Resolver Vertrag über die zeitlich befristete Überlassung von StandardsoftwareII Zwischen Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch die Bundesministerin

Mehr

EVB-IT Pflegevertrag S (Langfassung) Seite 1 von 13

EVB-IT Pflegevertrag S (Langfassung) Seite 1 von 13 EVB-IT Pflegevertrag S (Langfassung) Seite 1 von 13 Vertrag über Pflegeleistungen für Standardsoftware* Inhaltsangabe 1 Gegenstand und Bestandteile des Vertrages... 3 1.1 Vertragsgegenstand... 3 1.2 Vertragsbestandteile...

Mehr

Ergänzende Vertragsbedingungen für die Beschaffung von IT-Dienstleistungen EVB-IT Dienstleistung

Ergänzende Vertragsbedingungen für die Beschaffung von IT-Dienstleistungen EVB-IT Dienstleistung EVB-IT Dienstleistung Seite 1 von 5 Ergänzende Vertragsbedingungen für die Beschaffung von IT-Dienstleistungen EVB-IT Dienstleistung 1 Art und Umfang der Dienstleistung Der Auftragnehmer erbringt die Dienstleistung

Mehr

Änderungsverfahren zum Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen. Behörde für Schule und Berufsbildung. Dataport V7075/2300000 1

Änderungsverfahren zum Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen. Behörde für Schule und Berufsbildung. Dataport V7075/2300000 1 1, Änderungsverfahren zum V7075/2300000 Seite 1 von 6» clataparc Änderungsverfahren zum Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen Auftraggeber: Vertragsnu mmer/kennung Auftraggeber: Auftragnehmer:

Mehr

Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen. Finanzbehörde Gänsemarkt 36 20354 Hamburg. Dataport Anstalt des öffentlichen Rechts

Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen. Finanzbehörde Gänsemarkt 36 20354 Hamburg. Dataport Anstalt des öffentlichen Rechts EVBIT Dienstvertrag Vertragsn~mmer/Kennung Auftraggeber Vertragsnummer/Kennung Auftragnehmer: V757312900000 Seite 1von6 Vertrag über die Beschaffung von ITDienstleistungen Zwischen Finanzbehörde Gänsemarkt

Mehr

% i. _! (T "r t. Vorvereinbarung. Präambel

% i. _! (T r t. Vorvereinbarung. Präambel % i. _! (T "r t Vorvereinbarung Präambel Diese Vorvereinbarung trifft Regelungen für Leistungen und sich daraus ergebende Kosten, die Dataport auf Wunsch des Kunden bereits in einem Zeitraum vor Abschluss

Mehr

Anwendung der neuen EVB-IT Verträge in der Praxis

Anwendung der neuen EVB-IT Verträge in der Praxis 10. Fachtagung IT-Beschaffung Fachforum 4 Anwendung der neuen EVB-IT Verträge in der Praxis 18. September 2014 Berlin Prof. Dr. Manfred Mayer INFORA Rechtsanwaltsgesellschaft mbh Willy-Brandt-Platz 6 81829

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen IT Support Florian Reichardt

Allgemeine Geschäftsbedingungen IT Support Florian Reichardt Allgemeine Geschäftsbedingungen IT Support Florian Reichardt Stand: 28.03.2015 1. Geltungsbereich a. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Beauftragungen und Leistungen von IT Support

Mehr

Musterfall EVB-IT Systemlieferung Seite 1 von 6

Musterfall EVB-IT Systemlieferung Seite 1 von 6 Seite 1 von 6 Inhaltsverzeichnis: 1 Kurzdarstellung... 1 2 Leistungsumfang im Einzelnen... 2 2.1 Leistungen im Rahmen der Systemlieferung gemäß Ziffer 11.1 (Anlieferung der Systemkomponenten, Aufstellung,

Mehr

Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen. Finanzbehörde Hamburg Gänsemarkt 36 20354 Hamburg. Dataport

Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen. Finanzbehörde Hamburg Gänsemarkt 36 20354 Hamburg. Dataport EVBIT Dienstvertrag Vertragsnummer/Kennung Auftraggeber Vertragsnummer/Kennung Auftragnehmer: V354Ql2900000 Seite 1von5 Vertrag über die Beschaffung von ITDienstleistungen :Zwischen Finanzbehörde Hamburg

Mehr

EVB-IT Systemvertrag Seite 1 von 41 Vertragsnummer/Kennung Auftraggeber FB1a. 16.440.23-16.02 Vertragsnummer/Kennung Auftragnehmer

EVB-IT Systemvertrag Seite 1 von 41 Vertragsnummer/Kennung Auftraggeber FB1a. 16.440.23-16.02 Vertragsnummer/Kennung Auftragnehmer EVB-IT Systemvertrag Seite 1 von 41 Vertragsnummer/Kennung Auftraggeber FB1a. 16.44.2-16.2 Vertragsnummer/Kennung Auftragnehmer Inhaltsangabe Vertrag über die Erstellung eines Gesamtsystems 1 Gegenstand,

Mehr

Vertrag über die Beschaffung von IT Dienstleistungen. Finanzbehörde Hamburg Gänsemarkt 36 20534 Hamburg. Oataport. Anstalt des öffentlichen Rechts

Vertrag über die Beschaffung von IT Dienstleistungen. Finanzbehörde Hamburg Gänsemarkt 36 20534 Hamburg. Oataport. Anstalt des öffentlichen Rechts 2 3 EVBIT Dienstvertrag Vertragsnummer/Kennung Auftraggeber: Vertragsnummer/Kennung Auftragnehmer: V4244/2900000 Vertrag über die Beschaffung von IT Dienstleistungen datapört Seita 1von5 Zwischen Finanzbehörde

Mehr

EVB-IT Servicevertrag Seite 1 von 33

EVB-IT Servicevertrag Seite 1 von 33 EVB-IT Servicevertrag Seite 1 von 33 Vertrag über IT-Serviceleistungen Inhaltsangabe 1 Gegenstand und Bestandteile des Vertrages... 4 1.1 Vertragsgegenstand... 4 1.2 Vertragsbestandteile... 4 2 Überblick

Mehr

Vertragsbedingungen des BITKOM für die Erstellung von Software - VES BITKOM -

Vertragsbedingungen des BITKOM für die Erstellung von Software - VES BITKOM - Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und Neue Medien e.v. - BITKOM - empfiehlt seinen Mitgliedern die Verwendung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unverbindlich für Geschäfte,

Mehr

Vergütungszusammenfassung. zum EVB-IT Systemvertrag

Vergütungszusammenfassung. zum EVB-IT Systemvertrag Muster 1 zu den EVB-IT System Seite 1 von 12 Vertragsnummer/Kennung Auftraggeber: Vertragsnummer/Kennung Auftragnehmer: zum EVB-IT Systemvertrag Diese hat zwei Funktionen: Zum einen dient sie im Rahmen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma The-BIT Büro für IT Ltd. 1. Allgemeines

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma The-BIT Büro für IT Ltd. 1. Allgemeines Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma The-BIT Büro für IT Ltd. 1. Allgemeines 1.1. Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen, Leistungen und Angebote von The-BIT Büro für IT

Mehr

Leistungsbeschreibung für A1 Datacash Service PL (LB A1 Datacash Service PL)

Leistungsbeschreibung für A1 Datacash Service PL (LB A1 Datacash Service PL) Leistungsbeschreibung für A1 Datacash Service PL (LB A1 Datacash Service PL) Diese Leistungsbeschreibung gilt ab 19. September 2011. Die am 14. Juni 2011 veröffentlichte vormalige LB A1 Card Payment Service

Mehr

IBM Cloud Infrastruktur Strategieberatung

IBM Cloud Infrastruktur Strategieberatung Anlage zum Bestellschein Stand: Februar 2013 IBM Cloud Infrastruktur Strategieberatung 1. Beschreibung der Leistung Leistungsmerkmale Gegenstand der Leistung von IBM ist die Vorbereitung, Durchführung

Mehr

Service Level Agreement

Service Level Agreement 1 SLA Service Level Agreement Service Level Agreement zwischen Kunden Nr.: und EPC EDV Partner Consulting GmbH nachfolgend EPC genannt Auftraggeber Auftragnehmer Unterschrift: Unterschrift:

Mehr

Support- und Wartungsvertrag

Support- und Wartungsvertrag Support- und Wartungsvertrag Bei Fragen zur Installation, Konfiguration und Bedienung steht Ihnen unser Support gern zur Verfügung. Wir helfen Ihnen per E-Mail, Telefon und Remote Desktop (Fernwartung).

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Liefer- und Geschäftsbedingungen für Lieferung von Texten in analoger und digitaler Form zur Vergabe von Nutzungsrechten A. Allgemeines 1. Die nachfolgenden AGB gelten für

Mehr

Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen

Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen EVB-IT Dienstvertrag Vertragsnummer/Kennung Auftraggeber Vertragsnummer/Kennung Auftragnehmer; V7552/2300000 dataport Seite 1 von 6 Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen Zwischen Behörde

Mehr

Web-Design-Vertrag. 1 Gegenstand des Vertrages

Web-Design-Vertrag. 1 Gegenstand des Vertrages Web-Design-Vertrag Zwischen im Folgenden Anbieter genannt und im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des Vertrages (1) Gegenstand des Vertrages ist die Entwicklung

Mehr

Zusätzliche Einkaufsbedingungen der Stadtwerke München - nachstehend Auftraggeber genannt - für Hardware und Software ZEB-IT Stand 03/2006

Zusätzliche Einkaufsbedingungen der Stadtwerke München - nachstehend Auftraggeber genannt - für Hardware und Software ZEB-IT Stand 03/2006 Zusätzliche Einkaufsbedingungen der Stadtwerke München - nachstehend Auftraggeber genannt - für Hardware und Software ZEB-IT Stand 03/2006 1. Art und Umfang der auszuführenden Leistungen 1.1 Für Art und

Mehr

Vertragsbedingungen des BITKOM für die Erstellung von Software - VES BITKOM -

Vertragsbedingungen des BITKOM für die Erstellung von Software - VES BITKOM - Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und Neue Medien e.v. - BITKOM - empfiehlt seinen Mitgliedern die Verwendung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unverbindlich für Geschäfte,

Mehr

8910391 ~ M<.o"'-Ee1t1eP a t a P g r t

8910391 ~ M<.o'-Ee1t1eP a t a P g r t EVBIT Dienstvertrag Vertragsnummer/Kennung Auftraggeber Vertragsnummer/Kennung Auftragnehmer: V6423/2160000 8910391 ~ M

Mehr

EVB-IT Systemvertrag Seite 1 von 37 Vertragsnummer/Kennung Auftraggeber B2.42-3000/06:VV2 Vertragsnummer/Kennung Auftragnehmer MF 212A

EVB-IT Systemvertrag Seite 1 von 37 Vertragsnummer/Kennung Auftraggeber B2.42-3000/06:VV2 Vertragsnummer/Kennung Auftragnehmer MF 212A EVB-IT Systemvertrag Seite 1 von 37 Inhaltsangabe Vertrag über die Erstellung eines Gesamtsystems 1 Gegenstand, Vergütung und Bestandteile des Vertrages 4 1.1 Vertragsgegenstand 4 1.2 Vergütung 5 1.3 Vertragsbestandteile*

Mehr

Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung IBM Deutschland GmbH Leistungsbeschreibung IBM Managed Maintenance Solutions für Cisco Produkte Stand: Februar 2015 1. Gegenstand Gegenstand der Leistung ist der Hardware Wartungsservice für Cisco Produkte.

Mehr

Besondere Geschäftsbedingungen der uvex group für Agenturleistungen

Besondere Geschäftsbedingungen der uvex group für Agenturleistungen Besondere Geschäftsbedingungen der uvex group für Agenturleistungen Allgemeines Für Bestellungen und Aufträge von Gesellschaften der uvex group (nachfolgend uvex ) für Agenturleistungen (z.b. Anzeigen-

Mehr

Beratervertrag. «Amt» «StrasseAmt» «PLZAmt» «OrtAmt» - nachstehend Auftraggeber genannt - «Anrede» «Bezeichnung» «Firma» «Strasse» «Plz» «Ort»

Beratervertrag. «Amt» «StrasseAmt» «PLZAmt» «OrtAmt» - nachstehend Auftraggeber genannt - «Anrede» «Bezeichnung» «Firma» «Strasse» «Plz» «Ort» Beratervertrag RifT-Muster L221 Land Fassung: August 2009 «Massnahme» «AktenzBez» «Aktenz» Vertrags-Nr.: «VertragNr» «SAPBez1» «SAP1» «SAPBez2» «SAP2» «SAPBez3» «SAP3» «SAPBez4» «SAP4» «SAPBez5» «SAP5»

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Softwarewartung (Maintenance) I. Allgemeines 1) Die nachfolgenden Vertragsbedingungen von Open-Xchange für die Wartung von Software (AGB Wartung) finden in der jeweils

Mehr

Allgemeine Bedingungen der beecom AG. (Stand 30. Juni 2014)

Allgemeine Bedingungen der beecom AG. (Stand 30. Juni 2014) Allgemeine Bedingungen der beecom AG (Stand 30. Juni 2014) 1. ANWENDUNGSBEREICH... 3 1.1. Anwendungsbereich... 3 1.2. Vertragshierarchie... 3 2. LEISTUNGEN VON BEECOM... 3 3. EDV SCHULUNG / KURSE... 3

Mehr

ecare ServerPack, Angebot & Definition

ecare ServerPack, Angebot & Definition ecare ServerPack, Angebot & Definition Inhalt 1. Übersicht... 2 2. Angebot... 3 2.1. Service Level Agreement (SLA)... 3 2.2. Unterstützte Server Systeme... 3 + Rechtliche und allgemeine Hinweis... 3 3.

Mehr

SERVICE LEVEL AGREEMENTS (SLA)

SERVICE LEVEL AGREEMENTS (SLA) der Cloud&Heat GmbH, Königsbrücker Straße 96, 01099 Dresden, Deutschland 1. Geltungsbereich 1.1 Die folgenden Service Level Agreements (SLA) gelten für alle zwischen der Cloud&Heat und dem Kunden geschlossenen

Mehr

Allgemeine Bestimmungen zum Dienstvertrag

Allgemeine Bestimmungen zum Dienstvertrag Allgemeine Bestimmungen zum Dienstvertrag 1. Zusammenarbeit zwischen den Vertragspartnern 1.1 Der Auftragnehmer erbringt für den Auftraggeber Dienstleistungen nach Maßgabe des Dienstvertrages. 1.2 Soweit

Mehr

WARTUNGSVERTRAG. CAD+T Consulting GmbH Gewerbepark 16 A-4052 Ansfelden im Folgenden CAD+T

WARTUNGSVERTRAG. CAD+T Consulting GmbH Gewerbepark 16 A-4052 Ansfelden im Folgenden CAD+T WARTUNGSVERTRAG CAD+T Consulting GmbH Gewerbepark 16 A-4052 Ansfelden im Folgenden CAD+T 1. Gegenstand des Vertrages Gegenstand dieses Wartungsvertrages ist das erworbene Softwarepaket CAD+T Module und

Mehr

Nutzungsbedingungen für die Lösung Airwatch Mobile Device Management von T-Mobile Austria

Nutzungsbedingungen für die Lösung Airwatch Mobile Device Management von T-Mobile Austria Nutzungsbedingungen für die Lösung Airwatch Mobile Device Management von T-Mobile Austria Die angeführte Lösung Airwatch Mobile Device Management (in der Folge Lösung) ermöglicht es Unternehmen auf einfache

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Helmut Mätzig - EXPLOSIONSSCHUTZ -

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Helmut Mätzig - EXPLOSIONSSCHUTZ - Seite 1 von 5 Stand: 06.2007 Allgemeine Geschäftsbedingungen Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Helmut Mätzig - EXPLOSIONSSCHUTZ - I. Geltungsbereich 1. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten

Mehr

Immer noch wolkig - aktuelle Trends bei Cloud Services

Immer noch wolkig - aktuelle Trends bei Cloud Services Dataport Hausmesse, 28.04.2015 Immer noch wolkig - aktuelle Trends bei Cloud Services Wie sieht Gartner Reifegrad und Annahme von Cloud Szenarien? Dr. Christine Zoppke-Donaldson 3 Dataport 28.04.2015 Cloud

Mehr

Vertrag. Photovoltaik- Anlage

Vertrag. Photovoltaik- Anlage Vertrag für eine Photovoltaik- Anlage zwischen. - im folgenden Auftraggeber genannt und der Visconsi Network GmbH An der Frauenkirche 18 01067 Dresden vertreten durch Peter Maringer - im folgenden Auftragnehmer

Mehr

EVB-IT System-AGB Seite 1 von 31 Ergänzende Vertragsbedingungen für die Erstellung eines Gesamtsystems EVB-IT System-AGB

EVB-IT System-AGB Seite 1 von 31 Ergänzende Vertragsbedingungen für die Erstellung eines Gesamtsystems EVB-IT System-AGB EVB-IT System-AGB Seite 1 von 31 Ergänzende Vertragsbedingungen für die Erstellung eines Gesamtsystems EVB-IT System-AGB 1 Gegenstand des EVB-IT Systemvertrages 2 2 Art und Umfang der Leistungen zur Erstellung

Mehr

Vertrag. über die Aufgabenwahrnehmung einer Zentralen Stelle im Rahmen des Programms zur Früherkennung von Brustkrebs durch Mammographie-Screening

Vertrag. über die Aufgabenwahrnehmung einer Zentralen Stelle im Rahmen des Programms zur Früherkennung von Brustkrebs durch Mammographie-Screening Vertrag über die Aufgabenwahrnehmung einer Zentralen Stelle im Rahmen des Programms zur Früherkennung von Brustkrebs durch Mammographie-Screening zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg (nachfolgend

Mehr

Allgemeine Software-Pflegebedingungen der Axivion GmbH

Allgemeine Software-Pflegebedingungen der Axivion GmbH Allgemeine Software-Pflegebedingungen der Axivion GmbH Stand Juni 2008 1. Gegenstand und Umfang der Pflege 1.1 Gegenstand der Pflege ist die dem Kunden auf der Grundlage der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER RIECHERT AND FRIENDS GMBH & CO. KG

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER RIECHERT AND FRIENDS GMBH & CO. KG ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER RIECHERT AND FRIENDS GMBH & CO. KG 1. GELTUNGSBEREICH// 1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") gelten für sämtliche Leistungen der Riechert and

Mehr

Der Bürgermeister Drucksache-Nr. 26/15 1.2/10 50 van ö.s. X nö.s. In den Haupt- und Finanzausschuss (16.06.2015) / / In den Rat (23.06.

Der Bürgermeister Drucksache-Nr. 26/15 1.2/10 50 van ö.s. X nö.s. In den Haupt- und Finanzausschuss (16.06.2015) / / In den Rat (23.06. Der Bürgermeister Drucksache-Nr. 26/15 1.2/10 50 van ö.s. X nö.s. In den Haupt- und Finanzausschuss (16.06.2015) / / In den Rat (23.06.2015) / / Öffentlich-rechtliche Vereinbarung über die Bereitstellung

Mehr

Anlage 1 Leistungsbeschreibung zum Beratungsvertrag SEPA Umstellung GES ERP

Anlage 1 Leistungsbeschreibung zum Beratungsvertrag SEPA Umstellung GES ERP Anlage 1 Leistungsbeschreibung zum Beratungsvertrag SEPA Umstellung GES ERP Inhaltsverzeichnis 1 Präambel/Einleitung/Zielsetzung... 3 2 Leistungsumfang... 4 2.1 Rahmenbedingungen... 4 2.2 Allgemeine Systemknfiguratin...

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen IT-Sulak

Allgemeine Geschäftsbedingungen IT-Sulak Allgemeine Geschäftsbedingungen IT-Sulak 1. Präambel Diese Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Verträge über Service bzw. Wartungs- und Projektleistungen sowie Schulungen zwischen dem Auftraggeber

Mehr

Leistungsbeschreibung nexiu VoIP-Flatrate

Leistungsbeschreibung nexiu VoIP-Flatrate Leistungsbeschreibung nexiu VoIP-Flatrate Die folgende Leistungsbeschreibung regelt - in Verbindung mit den nexiu AGB sowie mit dem Telekommunikationsgesetz (TKG) - den Inhalt des nexiu VoIP-Flatrate Vertrages.

Mehr

SLA. Service Level Agreement. der pegasus gmbh

SLA. Service Level Agreement. der pegasus gmbh Service Level Agreement der pegasus gmbh pegasus gmbh Robert Weininger Stand: 01.02.2014 fon: +49 9402 503-300 info@pegasus-gmbh.de Bayernstraße 10 fax: +49 9402 503-222 www.pegasus-gmbh.de 93128 Regenstauf

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Vorträge und Seminare der Firma Roger Rankel - Marketingexperte - Inhaltsverzeichnis:

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Vorträge und Seminare der Firma Roger Rankel - Marketingexperte - Inhaltsverzeichnis: Seite 1 von 6 Allgemeine Geschäftsbedingungen für Vorträge und Seminare der Firma Roger Rankel - Marketingexperte - Inhaltsverzeichnis: 1. Geltungsbereich...1 2. Vertragsschluss...2 3. Vertragsgegenstand;

Mehr

Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen

Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen Wichtiger Hinweis: Diese AGB regeln in Ergänzung bzw. Abänderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen VR-Web die vertraglichen

Mehr

IT-KONZEPT A NLAGE P REISLISTE DER E VANGELISCHEN L ANDESKIRCHE IN W ÜRTTEMBERG

IT-KONZEPT A NLAGE P REISLISTE DER E VANGELISCHEN L ANDESKIRCHE IN W ÜRTTEMBERG IT-KONZEPT DER E VANGELISCHEN L ANDESKIRCHE IN W ÜRTTEMBERG A NLAGE P REISLISTE Anlagen Anlage 3: Preisliste für en im Referat Informationstechnologie -Stand November 2012- Full - Service Basisdienste

Mehr

Weitere Vergabeunterlagen einschließlich Leistungsbeschreibung

Weitere Vergabeunterlagen einschließlich Leistungsbeschreibung Weitere Vergabeunterlagen einschließlich Leistungsbeschreibung zur Vergabe des Software - Pflegevertrages der Plattform Thüringen-Online.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Gegenstand der Leistung 1.1 Überblick

Mehr

(IT - Dienstleistungsvertrag)

(IT - Dienstleistungsvertrag) (IT - Dienstleistungsvertrag) Seite 1 von 5 Auftraggeber (nachfolgend Kunde genannt) Auftragnehmer (nachfolgend Provider genannt) Transoffice GmbH Industriestrasse 27 61381 Friedrichsdorf 1. Präambel Das

Mehr

Persönliche Daten. Fachliche Schwerpunkte / Technische Skills. Name, Vorname. Geburtsjahr 1962. Senior IT-Projektleiter

Persönliche Daten. Fachliche Schwerpunkte / Technische Skills. Name, Vorname. Geburtsjahr 1962. Senior IT-Projektleiter Persönliche Daten Name, Vorname OB Geburtsjahr 1962 Position Senior IT-Projektleiter Ausbildung Technische Hochschule Hannover / Elektrotechnik Fremdsprachen Englisch EDV Erfahrung seit 1986 Branchenerfahrung

Mehr

RHEIN-NECKAR-CLOUD. (Citrix Sharefile Enterprise) LEISTUNGSBESCHREIBUNG DER MANET GMBH

RHEIN-NECKAR-CLOUD. (Citrix Sharefile Enterprise) LEISTUNGSBESCHREIBUNG DER MANET GMBH RHEIN-NECKAR-CLOUD (Citrix Sharefile Enterprise) Dieses Dokument enthält die Leistungsbeschreibung für den Dienst Citrix Sharefile Enterprise. Die MAnet GmbH, nachfolgend Gesellschaft genannt, stellt den

Mehr

Deutscher Städtetag 29. Forum Kommunikation und Netze, 29.03.2012

Deutscher Städtetag 29. Forum Kommunikation und Netze, 29.03.2012 Deutscher Städtetag 29. Forum Kommunikation und Netze, 29.03.2012 Über den Wolken. ist die Freiheit nicht grenzenlos: Eckpfeiler aktueller Rechtsfragen zur Cloud in der Verwaltung Klaus M. Brisch LL.M.

Mehr

Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen. Finanzbehörde Gänsemarkt 36 20354 Hamburg

Vertrag über die Beschaffung von IT-Dienstleistungen. Finanzbehörde Gänsemarkt 36 20354 Hamburg EVBIT Dienstvertrag Vertragsnummer/Kennung Auftraggeber Vertragsnummer/Kennung Auftragnehmer: V7741/2900000 Vertrag über die Beschaffung von ITDienstleistungen Seite 1 von 7 Zwischen Finanzbehörde Gänsemarkt

Mehr

GORG. Mandatsvereinbarung. mit Haftungsbeschränkung

GORG. Mandatsvereinbarung. mit Haftungsbeschränkung GORG Mandatsvereinbarung mit Haftungsbeschränkung zwischen Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Schule und Berufsbildung, Hamburger Straße 37, 22083 Hamburg und - nachfolgend als Mandant' bezeichnet

Mehr

Übersicht EVB-IT Service

Übersicht EVB-IT Service Übersicht EVB-IT Service Heymann & Partner Dr. Lars Lensdorf Heymann & Partner Rechtsanwälte Taunusanlage 1 60329 Frankfurt Bedeutung und Anwendungsbereich EVB-IT Service EVB-IT AGB der öffentlichen Hand

Mehr

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA. Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA. Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh VOIPLINE FÜR FAHRSTUHLNOTRUF Dieses Dokument enthält die Leistungsbeschreibungen für das Produkt VoIPLine für Fahrstuhlnotruf der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh, nachfolgend die Gesellschaft

Mehr

Joomla Einsteiger-Schulungs-Vertrag

Joomla Einsteiger-Schulungs-Vertrag Zwischen MoHost Inh. ClaasAlexander Moderey WeimarerStraße 108 Bei Waterböhr D -21107 Hamburg im Folgenden Anbieter genannt Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Ust.-IDNr.: +49 (0) 4018198254 +49 (0) 4018198254

Mehr

Maintenance-Servicevertrag

Maintenance-Servicevertrag Um immer mit der aktuellsten Softwareversion arbeiten zu können, sowie Zugriff zu unseren Supportleistungen zu erhalten, empfehlen wir Ihnen, diesen Maintenance-Servicevertrag abzuschließen. Maintenance-Servicevertrag

Mehr

der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan.

der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan. Vertragspartner Partner dieses Vertrages sind der Auftraggeber und der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan. Bedient sich eine Partei bei der Durchführung dieses Vertrages

Mehr

PRODUKTBEDINGUNGEN FÜR MINDJET SOFTWARE ASSURANCE AND SUPPORT. Datum: Dezember 2012

PRODUKTBEDINGUNGEN FÜR MINDJET SOFTWARE ASSURANCE AND SUPPORT. Datum: Dezember 2012 PRODUKTBEDINGUNGEN FÜR MINDJET SOFTWARE ASSURANCE AND SUPPORT Datum: Dezember 2012 Diese Produktbedingungen für Mindjet Software Assurance und Support (die MSA- Produktbedingungen ) gelten für Mindjet

Mehr

Neue Modelle des IT-Betriebs. Das Projekt VITBL

Neue Modelle des IT-Betriebs. Das Projekt VITBL Neue Modelle des IT-Betriebs. Das Projekt VITBL Berliner Anwenderforum am 19. Februar 2014 Referent: Thomas Dickmann (Leiter Produktmanagement) Moderne Perspektiven für die Verwaltung. Neue Modelle des

Mehr

Leistungsbeschreibung IntraSelect General Service Level Agreement im TDN.

Leistungsbeschreibung IntraSelect General Service Level Agreement im TDN. Leistungsbeschreibung IntraSelect im TDN. 1 Allgemeines Mit dem (im Folgenden General SLA genannt) legt die T-Systems einen einheitlichen, weltweit gültigen SLA Rahmen für IntraSelect Fixed Connect und.

Mehr

Allgemeine Vertragsbedingungen für Wartung und Support von hyperspace Software

Allgemeine Vertragsbedingungen für Wartung und Support von hyperspace Software Allgemeine Vertragsbedingungen für Wartung und Support von hyperspace Software 1. Vertragsgegenstand 1.1. hyperspace übernimmt gegen Zahlung des vereinbarten Wartungsbetrags die Pflege und Second Level

Mehr

Systemwartungsvertrag

Systemwartungsvertrag Systemwartungsvertrag Goldstein-IT Uwe Goldstein Waldbadstr. 38 33803 Steinhagen als Systemhaus und als Anwender schließen folgenden Vertrag 1 Vertragsgegenstand I. Das Systemhaus übernimmt für den Anwender

Mehr

Webspace-Einrichtungs-Service-Vertrag

Webspace-Einrichtungs-Service-Vertrag Zwischen MoHost Inh. ClaasAlexander Moderey WeimarerStraße 108 Bei Waterböhr D -21107 Hamburg im Folgenden Anbieter genannt Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Ust.-IDNr.: +49 (0) 4018198254 +49 (0) 4018198254

Mehr

... (Name und Adresse des Auftraggebers) Davando GmbH, Lister Meile 43, 30161 Hannover, vertreten durch den GF Jörg Andermann

... (Name und Adresse des Auftraggebers) Davando GmbH, Lister Meile 43, 30161 Hannover, vertreten durch den GF Jörg Andermann Vertrag Eigene Website Zwischen... (Name und Adresse des Auftraggebers) - nachfolgend Kunde genannt - vertreten durch... und Davando GmbH, Lister Meile 43, 30161 Hannover, vertreten durch den GF Jörg Andermann

Mehr

Installations von Erweiterungen und Plugins Service-Vertrag

Installations von Erweiterungen und Plugins Service-Vertrag Zwischen MoHost Inh. ClaasAlexander Moderey WeimarerStraße 108 Bei Waterböhr D -21107 Hamburg im Folgenden Anbieter genannt Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Ust.-IDNr.: +49 (0) 4018198254 +49 (0) 4018198254

Mehr

CMS Update-Service-Vertrag

CMS Update-Service-Vertrag Zwischen MoHost Inh. ClaasAlexander Moderey WeimarerStraße 108 Bei Waterböhr D -21107 Hamburg im Folgenden Anbieter genannt Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Ust.-IDNr.: +49 (0) 4018198254 +49 (0) 4018198254

Mehr

CRM-Komplettpaket zum Fixpreis

CRM-Komplettpaket zum Fixpreis Richtig informiert. Jederzeit und überall. CRM-Komplettpaket zum Fixpreis Leistungsbeschreibung CAS Software AG, Wilhelm-Schickard-Str. 8-12, 76131 Karlsruhe, www.cas.de Copyright Die hier enthaltenen

Mehr

Vertrag über Lieferung, Implementierung und Einführung eines IT-Systems (Projektvertrag)

Vertrag über Lieferung, Implementierung und Einführung eines IT-Systems (Projektvertrag) Vertrag über Lieferung, Implementierung und Einführung eines IT-Systems (Projektvertrag) Version Juli 1998-1.01 (Okt. 98) Seite 1 von 5 Vertragsparteien Dieser Vertrag über die Lieferung, Implementierung

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Sie können diese AGB auch als PDF-Version herunterladen. 1. Geltungsbereich 1.1 Die Internetseite www.zmarta.de wird von der Freedom Finance GmbH betrieben. Zmarta ist eine

Mehr

Service- Level- Agreement (SLA)

Service- Level- Agreement (SLA) Service- Level- Agreement (SLA) Einführung Bestimmung Dieses Dokument beschreibt die Service-Level der für ihre Hosting-Dienstleistungen und gilt während der Vertragslaufzeit der entsprechenden Produkte.

Mehr

Vertrag. Herr/Frau/Firma (Name, bei Firmen ggfs. auch den Vertreter, z.b. den Geschäftsführer) (Straße) (PLZ) (Ort)

Vertrag. Herr/Frau/Firma (Name, bei Firmen ggfs. auch den Vertreter, z.b. den Geschäftsführer) (Straße) (PLZ) (Ort) Vertrag Herr/Frau/Firma (Name, bei Firmen ggfs. auch den Vertreter, z.b. den Geschäftsführer) (Straße) (PLZ) (Ort) (im Folgenden "Auftraggeber" genannt) schließt mit dem Büro-, Buchhaltungs- und Computer-Service

Mehr

Windows 8 Lizenzierung in Szenarien

Windows 8 Lizenzierung in Szenarien Windows 8 Lizenzierung in Szenarien Windows Desktop-Betriebssysteme kommen in unterschiedlichen Szenarien im Unternehmen zum Einsatz. Die Mitarbeiter arbeiten an Unternehmensgeräten oder bringen eigene

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. für den Verkauf meteorologischer Leistungen. der MeteoGroup Schweiz AG. Stand: September 2011

Allgemeine Geschäftsbedingungen. für den Verkauf meteorologischer Leistungen. der MeteoGroup Schweiz AG. Stand: September 2011 Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Verkauf meteorologischer Leistungen der MeteoGroup Schweiz AG Stand: September 2011 1 Allgemeines, Geltungsbereich 1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)

Mehr

Öffentliche Ausschreibung. Notebook - Arbeitsplätze. Leistungsbeschreibung / Verdingungsunterlage

Öffentliche Ausschreibung. Notebook - Arbeitsplätze. Leistungsbeschreibung / Verdingungsunterlage Öffentliche Ausschreibung Notebook - Arbeitsplätze Leistungsbeschreibung / Verdingungsunterlage 09.01.2013 1 Allgemeine Angaben Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) ist ein gemeinnütziges

Mehr

Lizenzbestellung und SoftwarepfIegevertrag für das Software-Modul,,KV-Connect" der Data-AL GmbH

Lizenzbestellung und SoftwarepfIegevertrag für das Software-Modul,,KV-Connect der Data-AL GmbH Lizenzbestellung und SoftwarepfIegevertrag Ja, wir bestellen die Software zu den folgend genannten Bedingungen. Die Laufzeit des Vertrages beginnt mit dem ersten des Monats der Auslieferung des Softwareproduktes.

Mehr

Muster einer prüffähigen Honorarschlussrechnung für Gebäude RAe A. Morlock / K. Meurer

Muster einer prüffähigen Honorarschlussrechnung für Gebäude RAe A. Morlock / K. Meurer Merkblatt Nr. 420 Muster einer prüffähigen Honorarschlussrechnung für Gebäude RAe A. Morlock / K. Meurer Körperschaft des Öffentlichen Rechts Danneckerstraße 54 70182 Stuttgart Telefon (07 11) 21 96-0

Mehr

SHD Rechenzentrum. Leistungsbeschreibung

SHD Rechenzentrum. Leistungsbeschreibung SHD Rechenzentrum Leistungsbeschreibung Gegenstand des Leistungsbildes Gegenstand dieser Leistungsbeschreibung ist das Leistungsbild der SHD Rechenzentrumslösung. Dieses Leistungsbild beschreibt Umfang

Mehr

Rahmenvertrag für Softwarepflegeverträge

Rahmenvertrag für Softwarepflegeverträge Rahmenvertrag für Softwarepflegeverträge zwischen der Landesbank Baden-Württemberg Am Hauptbahnhof 2 70173 Stuttgart nachfolgend Auftraggeber genannt und [Firma] [Adresse] nachfolgend Auftragnehmer genannt

Mehr

Auftragsbestätigung für Update- und Supportvertrag

Auftragsbestätigung für Update- und Supportvertrag Auftragsbestätigung für Update- und Supportvertrag (Stand 2014-01-08) Vertragsnummer xxxxxxxxxx Auftragnehmer: FastViewer GmbH Schwesterhausgasse 11 D 92318 Neumarkt Auftraggeber: xxxxxxxxxxx Die FastViewer

Mehr

Leistungsbeschreibung: Empfehlung, Implementierung und Schulung

Leistungsbeschreibung: Empfehlung, Implementierung und Schulung Leistungsbeschreibung: Empfehlung, Implementierung und Schulung 1. Auftraggeber traffiq, die Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main, ist als Aufgabenträgerorganisation und Regieunternehmen der

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN 1. Anbieter, Anwendungsbereich 1.1. Anbieter des auf der Website www.event-manager.berlin präsentierten Dienstes ist Sven Golfier

Mehr

datapört Leistungsbeschreibung Anrufsteuerung Präambel

datapört Leistungsbeschreibung Anrufsteuerung Präambel Leistungsbeschreibung Anrufsteuerung Präambel Mit dieser Leistungsbeschreibung werden die im Kontext der Anrufsteuerung und Präsenzinformationen erforderlichen Funktionalitäten beschrieben. Basis der Funktionalitäten

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen REALIZE GmbH - Agentur für Live Marketing 1 Geltungsbereich 1.1. Den vertraglichen Leistungen der REALIZE GmbH liegen die nachfolgenden Geschäftsbedingungen zugrunde. 1.2.

Mehr