Factsheet Lünendonk -Anbieterstudie: Führende Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften in Deutschland

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Factsheet Lünendonk -Anbieterstudie: Führende Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften in Deutschland"

Transkript

1 Factsheet Lünendonk -Anbieterstudie: Führende Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften in Deutschland Studie der Lünendonk GmbH, in der Umsätze, Märkte, Strukturen, Tendenzen und Honorare im Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Markt dargestellt sind (inklusive der Top-25-Unternehmen). Mit Sonderkapiteln: Big Four, Steuerberatung, Informationstechnologie, Langzeitanalyse, EU-Regulierung sowie Netzwerke und Allianzen. Allgemeine Informationen Markt Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung Lieferart: PDF (Passwort-geschützt) Jahr: 2014 Nutzungsrecht: Unternehmenslizenz Sprache: Deutsch Preis: (zzgl. MwSt.) Umfang: 400 Seiten Ansprechpartner: Ali Deveci Aufbau der Studie Einleitung Diese Lünendonk -Anbieterstudie beschreibt die allgemeinen Entwicklungen der Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Branche. In dieser Bestandsaufnahme werden unter anderem die Marktführer, die Gesamtleistung des Marktes und Markttrends benannt. Marktstruktur In der Lünendonk -Anbieterstudie wurden 2014 insgesamt 77 Unternehmen sowie 17 Netzwerke/Allianzen analysiert. Marktabdeckung der Studie: Analyse/Hauptteil Kern der Studie ist die graphische Aufbereitung der erhobenen Daten in Diagrammform, um die aussagekräftigen Kennzahlen für Unternehmen und Märkte strukturiert darstellen zu können. Es folgen eine umfassende Auswertung und Interpretation der Grafiken, in denen auch die verschiedensten Einflussgrößen und Herausforderungen, die den Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Markt prägen, berücksichtigt werden. 34,1% 65,9% Fazit und Ausblick Ziel jeder Lünendonk -Studie ist es, nicht nur die aktuellen Entwicklungen aufzubereiten und zusammenzufassen, sondern auch Marktprognosen und Trends zu definieren. Die Erkenntnisse sollen den Unternehmen als eine Orientierungshilfe für die Zukunft dienen, um den Herausforderungen des Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Marktes begegnen zu können. Marktanteil der befragten Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften **) Restlicher Marktanteil *) *) Marktvolumen nach Berechnung der Lünendonk GmbH: 11,5 Mrd. (2013) **) Gesamtumsatz der in die Studie einbezogenen Unternehmen: 7,6 Mrd. (2013) Methodik Diese Lünendonk -Anbieterstudie basiert auf einer schriftlichen Befragung von Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs- Gesellschaften in Deutschland, die für diese Studie durchgeführt wurde. Dabei achtet die Lünendonk GmbH stets darauf, eine bestimmte Mindestanzahl beantworteter Fragebögen zu verwerten, um ein möglichst reales Abbild des aktuellen Marktes zu generieren. Neben den 25 führenden Unternehmen werden auch mittelgroße und kleine Anbieter als Kontrollgruppe einbezogen. Alle Zahlen werden auf ihre Plausibilität und ihren Wahrheitsgehalt überprüft. Wir orientieren uns dabei an den aktuellen Marktentwicklungen und den bereits erhobenen Zahlen der jeweiligen Unternehmen aus den Vorjahren. Lünendonk stützt sich bei den Analysen und Prognosen auf die erhobenen Daten und die Einschätzungen zum Markt der befragten Unternehmen. Des Weiteren fließen Expertisen von Marktexperten in die Analyse ein. Lünendonk GmbH Ringweg Kaufbeuren Tel.: Fax:

2 Lünendonk -Studie 2014 Führende Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften in Deutschland Umsätze Märkte Strukturen Tendenzen Honorare Sonderkapitel: Big Four, Steuerberatung, Informationstechnologie, Langzeitanalyse, EU-Regulierung, Netzwerke und Allianzen Kaufbeuren, September 2014

3 Impressum Autoren: Jörg Hossenfelder, Geschäftsführender Gesellschafter Ali Deveci, Junior Consultant Auswertungen: Daniel Doll, Analyst Redaktion: Jens Renke, Redakteur Keine Gewähr für die Richtigkeit der Unternehmensangaben und Berechnungen Herausgeber und Copyright: Lünendonk GmbH ǀ Postfach 1360 ǀ Kaufbeuren Tel.: ǀ Fax: ǀ Internet: Lünendonk-Studie 2014 Wirtschaftsprüfung 2

4 Inhaltsverzeichnis (1/3) Vorwort 6 Einleitung 9 Methodologie 16 Teil 1: Selbstständige Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften 19 Kapitel 1: Entwicklung des Wirtschaftsprüfungs-Marktes in Deutschland 26 Kapitel 2: Umsätze und Umsatzprognosen 50 Kapitel 3: Umsatz- und Rendite-Entwicklungen 58 Kapitel 4: Mitarbeiterentwicklung 66 Kapitel 5: Personalstruktur 72 Kapitel 6: Leistungsspektrum 82 Kapitel 7: Wesentliche Managementaufgaben & Business Development 100 Kapitel 8: Honorare 110 Kapitel 9: Umsatz pro Kunde und Neukunde 120 Kapitel 10: Pro-Kopf-Umsätze 127 Kapitel 11: Marktsektoren 139 Lünendonk-Studie 2014 Wirtschaftsprüfung 3

5 Inhaltsverzeichnis (2/3) Kapitel 12: Trends in der WP-Branche 147 Kapitel 13: Das Verhältnis zum Kunden/Mandanten 167 Kapitel 14: Ergebnis der Tätigkeit 171 Kapitel 15: Die wichtigsten Aussagen zur Geschäftstätigkeit 176 Kapitel 16: Internationale Beratung 182 Kapitel 17: Wettbewerber 187 Kapitel 18 Exkurs I: Big Four 193 Kapitel 19 Exkurs II: Steuerberatung 207 Kapitel 20 Exkurs III: Informationstechnologie 213 Kapitel 21 Exkurs IV: Langzeitanalyse der aktuellen Top-10-Unternehmen 219 Kapitel 22 Exkurs V: EU-Regulierung 230 Kapitel 23: Strukturdaten der Studienteilnehmer 236 Teil 2: Netzwerke und Allianzen 243 Kapitel 24: Partnernetzwerke und Kooperationen 245 Kapitel 25: Entwicklung der Netzwerke und Allianzen in Deutschland 251 Lünendonk-Studie 2014 Wirtschaftsprüfung 4

6 Inhaltsverzeichnis (3/3) Kapitel 26: Entwicklung, Umsätze und Umsatzprognosen 259 Teil 3: Zusammenfassung & Fazit 268 Unternehmensprofile der Top-25-Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften in Deutschland 273 Abbildungsverzeichnis 299 Anhang 308 Nachwort 309 Rechtliche Hinweise 310 Auf einen Blick 312 Portfolio-Struktur der Lünendonk GmbH 313 Weitere Informationen 314 Erweiterter Folienband 315 Lünendonk-Studie 2014 Wirtschaftsprüfung 5

7 Einleitung

8 Einleitung (1/6) Historie dieser Lünendonk -Studie Lünendonk analysiert ausschließlich Business-to-Business- Dienstleistungs-Märkte und veröffentlicht die daraus resultierenden Ergebnisse unter dem Titel Lünendonk - Listen und Lünendonk -Studien seit nun mehr als 30 Jahren. Während 1983 zu Beginn die Erhebung statistischer Daten im Vordergrund stand, ergänzten nach und nach Meinungs- und Prognosefragen die Marktanalysen. Diese Form der Befragungsmethodik ermöglicht es Lünendonk, auf kontinuierlicher Vergleichsbasis Schlüsse über Entwicklungen zu ziehen und Prognosen rückblickend zu überprüfen. Die erste Lünendonk -Studie Führende Wirtschaftsprüfungs-Gesellschaften in Deutschland erschien im Jahr 2006 und umfasste die Entwicklung der Jahre 2004/2005. Im Jahr 2008 erweiterten die Lünendonk-Verantwortlichen die Studie um die Steuerberatung, da diese Dienstleistung für alle Wirtschaftsprüfungs-Gesellschaften ein weiteres wichtiges Standbein darstellt. Daher enthält auch die diesjährige Neuauflage der Marktanalyse ein Sonderkapitel zur Steuerberatung. Aufgrund der positiven Resonanz vonseiten der Anbieter und Anwender von Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs- Leistungen, des Erfolgs der Vorjahresstudien sowie vieler persönlicher Gespräche mit Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern und deren Mandanten ist es Lünendonk trotz der anhaltenden Marktkonsolidierung gelungen, die Teilnehmerzahl konstant zu halten. So beteiligten sich auch in diesem Jahr 77 (2013: 77) selbstständige WP-Gesellschaften sowie 17 (2013: 20) Netzwerke/Allianzen an der vorliegenden Analyse. Erweiterung der Studie mit neuen Themen In diesem Jahr ergänzten die verantwortlichen Autoren der Studie die Befragung der Jahre 2012/2013 um weitere Prognosen der Teilnehmer. So zeigt die aktuelle Markterhebung der Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften (WP-Gesellschaften) neben der Entwicklung der Anbieter der letzten zwei Jahre auch deren aktuelle Erwartungshaltung für das laufende Geschäftsjahr Zudem wird in der Studie eruiert, welchen Trends, Risiken und Restriktionsfaktoren sie sich in den kommenden Jahren ausgesetzt sehen, und wo trotz Marktkonsolidierung organisches Wachstum möglich ist. Lünendonk-Studie 2014 Wirtschaftsprüfung 7

9 Einleitung (2/6) Neben dem Sonderkapitel Steuerberatung enthält die Lünendonk -Studie Führende Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften in Deutschland noch weitere Themen, denen die Verantwortlichen besondere Beachtung schenken möchten. Dazu zählen die WP-Gesellschaften der so genannten Big Four, die inzwischen verabschiedete Richtlinie und Verordnung in Bezug auf die Reform der Abschlussprüfung eher bekannt unter dem Stichwort EU- Grünbuch sowie ein Kapitel zur Informationstechnologie. Neu: Eine Langzeitanalyse der diesjährigen Top 10 der WP- Gesellschaften komplettiert den Exkurs. Historie des Wirtschaftsprüfers Die Geschichte des Wirtschaftsprüfers reicht bis ins frühe 14. Jahrhundert zurück, als in Italien Visitatoren Bücher von Kaufleuten prüften. Zwei Jahrhunderte danach führten Handels- und Bankhäuser interne Revisionen ein; so auch die Fugger in Deutschland. Diese Aufgabe übernahm zu dieser Zeit noch der Hauptbuchhalter der Fugger wurde die Gründungsprüfung von Aktiengesellschaften und die Pflichtprüfung von Genossenschaften durch so genannte Beeidete Bücherrevisoren gesetzlich eingeführt. Sechs Jahre darauf wurden die ersten Treuhand-Gesellschaften gegründet, die auch Prüfungstätigkeiten anbieten. So entstand zum Beispiel eine der ältesten Gesellschaften Deutschlands im Jahr 1890 die Deutsche Treuhandgesellschaft. Heute ist das Unternehmen bekannt als KPMG. In den Jahren danach schlossen sich die Bücherrevisoren und Treuhandgesellschaften zu Verbänden und Arbeitsgemeinschaften zusammen und legten damit den Grundstein für das Institut der Wirtschaftsprüfer, dem heutigen IDW e.v., Berlin. So gelang dem Berufsstand 1924 die Aufnahme in die Gewerbeordnung. Sechs Jahre danach wurde das Institut für Revisions- und Treuhandwesen in Berlin gegründet und 1932 zur IDW umfirmiert. Aufgrund der Weltwirtschaftskrise erlies die Weimarer Republik 1931 eine Notverordnung, die eine Steueramnestie und daraus auch eine stufenweise Einführung der Pflichtprüfung sowie Auflagen zur Veröffentlichung bestimmter Angaben im Geschäftsbericht zur Folge hatte. In diesem Zusammenhang tauchte auch zum ersten Mal in der Aktienrechtsnovelle vom Dezember 1931 der Begriff Öffentlich bestellter Wirtschaftsprüfer auf. Lünendonk-Studie 2014 Wirtschaftsprüfung 8

10 Einleitung (3/6) Nach der Einführung der Gründungsprüfung für Aktiengesellschaften 1884 wurden 50 Jahre danach (1934) die Pflichtprüfung für alle Aktiengesellschaften eingeführt und 1937 auch ein neues Aktiengesetz verabschiedet. Allerdings wurde die Jahresabschlussprüfung zu Beginn des Zweiten Weltkriegs durch die Verordnung vom 4. September 1939 ausgesetzt und erst 1941 wieder aufgehoben. Noch während des Krieges wurde die Reichskammer der Wirtschaftstreuhänder gegründet und die IDW zwangseingegliedert. Doch auch die Reichskammer war Ende 1945 aufgrund der Besatzungszonen funktionsunfähig. 16 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg wurde im November 1961 das Gesetz über eine Berufsordnung der Wirtschaftsprüfer erlassen; sie trat noch im selben Jahr in Kraft. Die Jahre zuvor hatte in der Bundesrepublik das jeweilige Besatzungsrecht für den Berufstand gegolten. Kurz darauf wurde im Dezember 1961 die heutige Wirtschaftsprüferkammer als Körperschaft des öffentlichen Rechts gegründet und übernimmt seitdem die berufsrechtlichen Aufgaben der Wirtschaftsprüfer. Das heute noch gültige Aktiengesetz wurde 1965 verabschiedet und trat zum 1. Januar 1966 in Kraft folgte die Veröffentlichung des Publizitätsgesetzes. Das Gesetz verpflichtet Unternehmen dazu, ab einer bestimmen Größe ihre Rechnungen offenzulegen. In den letzten 50 Jahren mussten die Wirtschaftsprüfer sich einigen Herausforderungen stellen. Neben der Professionalisierung auf bestimmte Themen der Abschlussprüfung bauten die WP-Gesellschaften auch ihre Leistungen aus. Das Portfolio wurde um spezielle Wirtschaftsprüfungsthemen und um andere Leistungen wie Steuerberatung, Rechtsberatung oder Unternehmensberatung erweitert. Aufgrund des Enron-Falls im Jahr 2001 trennten sich einige WP-Gesellschaften von ihrer Consulting-Sparte, die sie heute wiederum erneut aufzubauen versuchen sei es durch eigene Kraft oder durch Zukauf. Die Finanz- und Weltwirtschaftskrise spürten trotz des starken deutschen Mittelstands auch die WP-Gesellschaften. Infolgedessen veröffentlichte die EU-Kommission ihr EU-Grünbuch zur Abschlussprüfung Ende 2010, welches am 16. Juni 2014 als Rechtsvorschrift verabschiedet wurde. Die Mitgliedsstaaten müssen diese Richtlinie binnen zwei Jahren in nationale Rechtsprechung überführen. Die Verordnung gilt in zwei Jahren unmittelbar. Lünendonk-Studie 2014 Wirtschaftsprüfung 9

11 Einleitung (4/6) Heterogenität des Anbieterfeldes Lünendonk strebt seit der ersten Studie zu den Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften in Deutschland danach, den Markt so genau wie möglich abzubilden. Doch aufgrund der vorherrschenden Marktsituation ist es nicht immer einfach, die Unternehmen miteinander zu vergleichen und/oder zu unterscheiden. So ist es den verantwortlichen Beratern wichtig, sowohl eine WTS, die keine Wirtschaftsprüfungs-Leistungen anbietet, als auch andere große Marktteilnehmer mit geringen Audit-Umsätzen in der Studie zu berücksichtigen. Doch um eine größtmögliche Homogenität zu gewährleisten, hat es sich über die Jahre bewährt, die 25 größten WP-Gesellschaften vom restlichen heterogenen Markt zu selektieren. Hierfür wendet Lünendonk folgende Kriterien für die Aufnahme in die so genannten Top 25 an: der selbstständig operierenden WP-Gesellschaften von derjenigen der Netzwerke und Allianzen. Somit wird vermieden, dass Unternehmen doppelt in der Auswertung berücksichtigt werden und dadurch das Bild der Vergleichsgruppen verzerren. Durch diese Abgrenzung ist es möglich, dem Kunden eine erhöhte Vergleichbarkeit der Ergebnisse zu gewährleisten sowie Trends, Themen und Restriktionen der Vergleichsgruppen abzugrenzen. Denn nicht alle Themen, die beispielsweise die Big Four betreffen, sind auch gleichzeitig für die kleineren und mittelständischen WP-Gesellschaften relevant. Die Betrachtung der Marktspitze auf der einen sowie von Kontrollgruppen auf der anderen Seite sorgt für eine Analyse, deren Ergebnisse Rückschlüsse auf den Gesamtmarkt zulassen. Die Unternehmen müssen mehr als 60 Prozent ihres Umsatzes mit Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung (ohne Steuerdeklaration und Buchhaltung), Corporate Finance und/oder Rechtsberatung erzielen. Gleichzeitig müssen mindestens 15 Prozent auf das Segment Wirtschaftsprüfung entfallen exklusive der wirtschaftsprüfungsnahen Dienstleistungen. Des Weiteren trennt Lünendonk die Analyse In diesem Jahr nahmen 77 Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften an der Marktbefragung teil und lieferten damit einen wichtigen Beitrag zur Analyse des WP-Marktes in Deutschland. Teil eins der Studie befasst sich mit diesen Teilnehmern, Teil zwei mit den Netzwerken und Allianzen, die sich bereit erklärt haben, Lünendonk Datenmaterial für die Marktanalyse zu liefern. Lünendonk-Studie 2014 Wirtschaftsprüfung 10

12 Einleitung (5/6) Die Lünendonk-Verantwortlichen bedanken sich an dieser Stelle bei allen befragten WP-Gesellschaften und Netzwerken/Allianzen für ihre Mithilfe. Ohne diese wäre es nicht möglich gewesen, valide sowie vergleichbare Informationen, Trendentwicklungen und Markterwartungen zu liefern. Marktvolumen liegt bei 11,5 Milliarden Euro Lünendonk taxiert das Marktvolumen 2014 für Wirtschaftsprüfung in Deutschland auf 11,5 Milliarden Euro. Zwar konnten einige Unternehmen ihren Umsatz steigern. Dieses organische Wachstum beruht jedoch mitunter auf den Umsatzverlusten anderer WP-Gesellschaften. Des Weiteren beeinflusst das anorganische Wachstum der Unternehmen durch Zukäufe und Fusionen die Wachstumsraten einiger Teilnehmer. Zu beachten ist unter anderem, dass die Kalkulation des Marktvolumens neben den Umsätzen aus der Wirtschaftsprüfung auch jene aus den Bereichen Steuerberatung, Rechtsberatung und Managementberatung der WP-Gesellschaften beinhaltet. Insgesamt analysierte Lünendonk im Zeitraum Februar bis Juni Wirtschaftsprüfungs-Gesellschaften, Steuerberatungen und Netzwerke/Allianzen. Seit vier Jahren in Folge beteiligt sich eine konstante Anzahl an Teilnehmern an der Lünendonk -Studie Führende Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften in Deutschland. Das zeigt den verantwortlichen Beratern, dass beim Berufsstand eine sehr hohe Akzeptanz in Bezug auf die jährliche Datenerhebung von Lünendonk vorhanden ist. Dadurch ist es dem Unternehmen möglich, die aktuellen Ergebnisse mit den Vorjahresstudien zu spiegeln. Über 30 Jahre Lünendonk Inzwischen analysiert Lünendonk seit 31 Jahren Business-to- Business-Dienstleistungs-Märkte in Deutschland. Aufgrund dieser langen Zeit der Marktbearbeitung ist sich Lünendonk gemeinsam mit Experten aus Wissenschaft, Unternehmen und Verbänden sicher, dass die Lünendonk -Studien solide Ergebnisse und Interpretationen liefern. Daher setzt das Unternehmen auch in dieser Studie auf die Aussagekraft der Zahlen, Daten und Fakten (ZDF). Gleichwohl ergeben sich immer wieder neue Trends, Themen und Herausforderungen, denen sich die Anbieter von WP-Leistungen stellen und stellen müssen. Daher ist Lünendonk allen Leserinnen und Lesern der Studie dankbar, die uns ihre Aspekte, Ideen und Verbesserungsvorschläge mitteilen. Lünendonk-Studie 2014 Wirtschaftsprüfung 11

13 Einleitung (6/6) Lünendonk erhebt mit seinen Publikationen in Form der Lünendonk -Studien und -Listen nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Die Marktanalysen konzentrieren sich darauf, die jeweils führenden Anbieter in verschiedenen Marktsegmenten zu betrachten. Da aber diese in der Regel das Gros des Marktes abbilden, sind auch Rückschlüsse auf den Gesamtmarkt möglich. Neben den führenden Unternehmen analysiert Lünendonk zu Vergleichszwecken auch kleinere und mittelgroße WP-Gesellschaften. Die für die Studie erhoben Daten und Fakten werden stets vertraulich behandelt; lediglich Umsatz- und Mitarbeiterzahlen werden in Abstimmung mit den Teilnehmern unternehmensspezifisch ausgewiesen. Marketing-, Sales und Benchmark-Instrument Lünendonk -Studien haben sich sowohl als Marketing- und Benchmarking-Instrument für Anbieter als auch als Hilfe für Anwender auf der Suche nach dem richtigen Lösungspartner etabliert. Zudem sind sie bei Anbietern, Mandanten und Medien gleichermaßen als unabhängiges, umfassendes Marktbarometer anerkannt. Diese Studie ist eine der Anbieteranalysen, wie sie von Lünendonk seit nunmehr 31 Jahren in verschiedenen Business-to-Business-Dienstleistungsmärkten erstellt werden. Die Untersuchungen über Strukturen und Tendenzen in qualifizierten Dienstleistungsbranchen haben gezeigt, dass auf Basis der Ergebnisse solcher Studien und Strukturanalysen weiterführende Benchmarkings sowie Positionierungen besonders gut durchgeführt werden können. Die Anbieterstudien in Verbindung mit Markt-, Bestands- und Zielkundenbefragungen bilden eine wichtige Basis für die Beratung von Dienstleistern, auf die sich Lünendonk als Partner der Anbieter spezialisiert hat. Die Schwerpunkte von Lünendonk liegen neben der reinen Marktforschung auch in der Markt- und Positionierungsberatung. Mit den Leistungsfeldern Strategic Data Research (SDR), Strategic Roadmap Requirements (SRR) und Strategic Transformation Services (STS) ist Lünendonk dabei in der Lage, die Unternehmen von der Entwicklung der strategischen Fragen über die Gewinnung und Analyse der erforderlichen Informationen bis hin zur Aktivierung der Ergebnisse im operativen Tagesgeschäft zu unterstützen. Weitere Informationen zum Leistungsspektrum finden sie im Anhang dieser Lünendonk -Studie oder auf der Internetseite Lünendonk-Studie 2014 Wirtschaftsprüfung 12

14 Abbildungsverzeichnis

15 Abbildungsverzeichnis (1/8) Methodologie 16 Fußnoten und Schätzzahlen 18 Teil 1: Selbstständige Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften in Deutschland 19 Alphabetische Liste der in die Studie einbezogenen Gesellschaften 20 Kapitel 1: Entwicklung des Wirtschaftsprüfungs-Marktes in Deutschland 26 Umsatzgruppen der Teilnehmer-Gesellschaften 2013 und Teilnehmerliste 29 Marktanteil 2013 Nach Umsatzgruppen 36 Entwicklung des WP-Marktvolumens 2014, 2015, 2016 bis 2020 p.a. und 2020 bis 2025 p.a. 38 Prognosen der Teilnehmer über Marktveränderungen 2014, 2015, 2016 bis 2020 p.a. und 2020 bis 2025 p.a. 40 Führende Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften in Deutschland TOP 10 der Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften in Deutschland 2013 Nach Transparenzbericht 47 Große, in Deutschland tätige Steuerberatungs-Gesellschaften mit geringen Audit-Umsätzen (Auswahl) 49 Große, in Deutschland tätige Wirtschaftskanzleien mit geringen Audit-Umsätzen (Auswahl) 49 Kapitel 2: Umsätze und Umsatzprognosen 50 Gesamtumsatzwachstum 2009 bis 2013 effektiv und Prognosen der Unternehmen 2014, 2015, 2016 bis 2020 p.a. sowie 2020 bis 2025 p.a. 52 Gesamtumsatzwachstum 2012 auf 2013 effektiv Nach Umsatzgruppen 53 Gesamtumsatzerwartungen der Unternehmen 2014, 2015, 2016 bis 2020 p.a. sowie 2020 bis 2025 p.a. 55 Prognostizierte Markt- und Umsatzentwicklung der Unternehmen für Deutschland 57 Lünendonk-Studie 2014 Wirtschaftsprüfung 14

16 Abbildungsverzeichnis (2/8) Kapitel 3: Umsatz- und Rendite-Entwicklungen 58 Gesamtumsatz-Veränderungen der WP-Gesellschaften 2013 und 2012 nach Gruppen 60 Durchschnittlicher Gesamtumsatz und durchschnittliche Gesamtumsatzveränderung der in die Studie einbezogenen WP-Gesellschaften 2012 auf Umsatzrendite 2013 und 2012 vor Partner- bzw. Geschäftsführervergütung (EBIT zu Gesamtumsatz) Alle Unternehmen 63 Umsatzrendite 2013 vor Partner- bzw. Geschäftsführervergütung (EBIT zu Gesamtumsatz) Top Umsatzrendite 2013 und 2012 vor Partner- bzw. Geschäftsführervergütung (EBIT zu Gesamtumsatz) Top Kapitel 4: Mitarbeiterentwicklung 66 Durchschnittliche Mitarbeiter und Veränderungen der Mitarbeiterzahlen in Deutschland der in die Studie einbezogenen WP-Gesellschaften 2012 auf Veränderungen der Inlandsmitarbeiterzahl von 2012 auf 2013 nach Umsatzgruppen 70 Veränderungen von Inlandsumsatz und Inlandsmitarbeiterzahl von 2012 auf Kapitel 5: Personalstruktur 72 Personalstruktur der WP-Gesellschaften in Deutschland 2013 und 2012 Alle Unternehmen 74 Personalstruktur der WP-Gesellschaften in Deutschland 2013 und 2012 Top Personalstruktur der WP-Gesellschaften in Deutschland 2013 und 2012 Alle Unternehmen Gewichtet 77 Personalstruktur der WP-Gesellschaften in Deutschland 2013 und 2012 Top 10 Gewichtet 78 Mitarbeiterstruktur nach Geschlecht Veränderung des Frauenanteils von 2012 auf Kapitel 6: Leistungsspektrum 82 Umsatzverteilung in einzelne Leistungsfelder 2012, 2013 sowie Prognose 2014 Alle Unternehmen 84 Umsatzverteilung in einzelne Leistungsfelder 2012, 2013 sowie Prognose 2014 Top Lünendonk-Studie 2014 Wirtschaftsprüfung 15

17 Abbildungsverzeichnis (3/8) Umsatzverteilung in einzelne Leistungsfelder 2012, 2013 sowie Prognose 2014 Alle Unternehmen Gewichtet 87 Umsatzverteilung in einzelne Leistungsfelder 2012, 2013 sowie Prognose 2014 Top 25 Gewichtet 88 Leistungsspektrum 2012, 2013 sowie Prognose 2014 detailliert Alle Unternehmen 90 Leistungsspektrum 2012, 2013 sowie Prognose 2014 detailliert Top Leistungsspektrum 2012, 2013 sowie Prognose 2014 detailliert Alle Unternehmen Gewichtet 96 Leistungsspektrum 2012, 2013 sowie Prognose 2014 detailliert Top 25 Gewichtet 98 Kapitel 7: Wesentliche Managementaufgaben & Business Development 100 Wesentliche Managementaufgaben 2014 Nach Umsatzgruppen 102 Systematische Etablierung des Innovationsmanagements 103 Stellenwert des (Produkt-) Innovationsmanagements 104 Business Development Nach Umsatzgruppen 106 Entwicklungsmöglichkeiten der Mitarbeiter 107 Aktuelle Diskussionen des Berufsstands 108 Kapitel 8: Honorare 110 Honorarsätze für Mitarbeiter (FTE) Drei-Jahres-Panel der dauerhaften Teilnehmer 115 Durchschnittliche abrechenbare Stunden pro Mitarbeiter (FTE) Kapitel 9: Umsatz pro Kunde und Neukunde 120 Anteile der Neukunden an der Zahl der Kunden 2013 und Anteil des Umsatzes mit Neukunden am Gesamtumsatz der Unternehmen 2013 und Rechnerischer Gesamtumsatz 2013 und 2012 pro Kunde 125 Rechnerischer Gesamtumsatz 2013 und 2012 pro Neukunde 126 Kapitel 10: Pro-Kopf-Umsätze 127 Durchschnittlicher Pro-Kopf-Umsatz und durchschnittliche Pro-Kopf-Umsatz-Veränderung 2013 und Lünendonk-Studie 2014 Wirtschaftsprüfung 16

18 Abbildungsverzeichnis (4/8) Vergleich der Pro-Kopf-Umsätze 2013 mit Inlandsumsatz 2013 Big Four 131 Vergleich der Pro-Kopf-Umsätze 2013 mit Inlandsumsatz 2013 Positionen 5 bis 25 der Lünendonk -Liste 132 Vergleich der Umsätze pro Steuerberater und Wirtschaftsprüfer 2013 mit dem Inlandsumsatz Vergleich der Umsätze pro Partner 2013 mit dem Inlandsumsatz Kapitel 11: Marktsektoren 139 Vergleich der durchschnittlichen Marktsektoren 2013 effektiv und Prognose 2014 Alle Unternehmen 141 Vergleich der durchschnittlichen Marktsektoren 2013 effektiv und Prognose 2014 Top Marktsektoren der WP-Gesellschaften in Deutschland 2013 Alle Unternehmen Gewichtet 145 Marktsektoren der WP-Gesellschaften in Deutschland 2013 Top 25 Gewichtet 146 Kapitel 12: Trends in der WP-Branche 147 Derzeitige Behinderungsfaktoren bezüglich der Entwicklung und des Erfolgs des Unternehmens Nach Unternehmensgröße Mittelwerte 150 Derzeitige Behinderungsfaktoren bezüglich der Entwicklung und des Erfolgs des Unternehmens Alle Unternehmen Relative Häufigkeiten 151 Die Themen für die meisten Umsatzzuwächse in den nächsten zwei bis drei Jahren Nach Unternehmensgröße Mittelwerte 153 Die Themen für die meisten Umsatzzuwächse in den nächsten zwei bis drei Jahren Alle Unternehmen Relative Häufigkeiten 154 Bereiche mit den zukünftig größten Chancen für Umsatzzuwächse Audit 156 Bereiche mit den zukünftig größten Chancen für Umsatzzuwächse Tax 157 Bereiche mit den zukünftig größten Chancen für Umsatzzuwächse Corporate Finance (inkl. M&A) 158 Bereiche mit den zukünftig größten Chancen für Umsatzzuwächse Business Consulting 159 Bereiche mit den zukünftig größten Chancen für Umsatzzuwächse Legal 160 Die größten Herausforderungen für WP-Gesellschaften in den nächsten zwei bis drei Jahren Nach Umsatzgruppen Mittelwerte 162 Lünendonk-Studie 2014 Wirtschaftsprüfung 17

19 Abbildungsverzeichnis (5/8) Die größten Herausforderungen für WP-Gesellschaften in den nächsten zwei bis drei Jahren Alle Unternehmen Relative Häufigkeiten 163 Nachhaltige Benefits, die den Kundenunternehmen in den nächsten Jahren besonders wichtig werden Alle Unternehmen 165 Nachhaltige Benefits, die den Kundenunternehmen in den nächsten Jahren besonders wichtig werden Top Kapitel 13: Das Verhältnis zum Kunden/Mandanten 167 Das Verhältnis der Wirtschaftsprüfer zu ihren Kunden/Mandanten Nach Umsatzgruppen 169 Das Verhältnis der Wirtschaftsprüfer zu ihren Kunden/Mandanten Relative Häufigkeit 170 Kapitel 14: Ergebnis der Tätigkeit 171 Ergebnisversprechen an Kunden/Mandanten Nach Umsatzgruppen 173 Ergebnisversprechen an Kunden/Mandanten Relative Häufigkeit 175 Kapitel 15: Die wichtigsten Aussagen zur Geschäftstätigkeit 176 Die wichtigsten Aussagen zur Geschäftstätigkeit 2014 Nach Umsatzgruppen 178 Die wichtigsten Aussagen zur Geschäftstätigkeit 2014 Relative Häufigkeit 180 Kapitel 16: Internationale Beratung 182 Planung von Niederlassungen im Ausland in den kommenden Jahren Alle Unternehmen 184 Planung von Niederlassungen im Ausland in den kommenden Jahren Top Relation Inlands- und Auslandsumsatz 2012 Nach Umsatzgruppen 186 Kapitel 17: Wettbewerber 187 Wichtigste Wettbewerber im Segment Audit 189 Wichtigste Wettbewerber im Segment Tax 190 Wichtigste Wettbewerber im Segment Corporate Finance (M&A) 191 Lünendonk-Studie 2014 Wirtschaftsprüfung 18

20 Abbildungsverzeichnis (6/8) Wichtigste Wettbewerber im Segment Business Consulting 192 Kapitel 18 Exkurs I: Big Four 193 Umsatzverteilung in einzelne Leistungsfelder 2013 und Big Four: Umsatz- und Mitarbeiterentwicklung Big Four: Umsatz- und Mitarbeiterentwicklung 2013 Global 198 Umsatzverteilung in Deutschland Lünendonk -Rechenschieber: Professional Services 201 Marktanteile der Prüfungsmandate von DAX-30-Unternehmen 2013 und Marktanteile der Prüfungsmandate von TecDAX-Unternehmen 2013 und Marktanteile der Prüfungsmandate von MDAX-Unternehmen 2013 und Marktanteile der Prüfungsmandate von SDAX-Unternehmen 2013 und Kapitel 19 Exkurs II: Steuerberatung 207 Qualifikationen der Steuerberatungs-Mitarbeiter 209 Personen, die bei der Mehrzahl der Mandanten die Steuerberatungsleistung erbringen 210 Besondere Beratungsleistungen 2013 effektiv und Prognose Kapitel 20 Exkurs III: Informationstechnologie 213 Bereiche mit den zukünftig größten Chancen für Umsatzzuwächse Informationstechnologie 215 Zukünftige Technologie-Themen der Kunden 216 Planung über den Einsatz von neuen Technologie-Tools 217 Eigene Prüfungssoftware versus Externe 218 Kapitel 21 Exkurs IV: Langzeitanalyse der aktuellen Top-10-Unternehmen 219 Top 10 der führenden Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften in Deutschland Entwicklung der aktuellen Top 10 seit Inlandsumsatzentwicklung der aktuellen Top 10 seit Lünendonk-Studie 2014 Wirtschaftsprüfung 19

21 Abbildungsverzeichnis (7/8) Vergleich der durchschnittlichen Mitarbeiterzahl mit Inlandsumsatzentwicklung der aktuellen Top 10 seit Relation Inlands- und Auslandsumsatz inklusive Entwicklung der aktuellen Top 10 seit Entwicklung des durchschnittlichen Pro-Kopf-Umsatzes der aktuellen Top 10 seit Umsatzverteilung in einzelne Leistungsfelder der aktuellen Top 10 seit Detailliertes Leistungsspektrum der aktuellen Top 10 seit Die größten Herausforderungen für WP-Gesellschaften in den nächsten zwei bis drei Jahren Entwicklung der aktuellen Top 10 seit Kapitel 22 Exkurs V: EU-Regulierung 230 Wird die Qualität der Abschlussprüfung durch EU-Regulierungspläne verbessert Alle Unternehmen Relative Häufigkeit 233 Wird die Qualität der Abschlussprüfung durch EU-Regulierungspläne verbessert Top 25 Relative Häufigkeit 234 Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen Wirtschaftsprüfer und Aufsichtsrat 235 Kapitel 23: Strukturdaten der Studienteilnehmer 236 Gründungsjahre der WP-Gesellschaften in Deutschland 238 Gesellschaftsformen der WP-Gesellschaften in Deutschland Hauptsitz der WP-Gesellschaften in Deutschland Deutschlandweite Verteilung der Hauptsitze pro Bundesland Tätigkeit der WP-Gesellschaften in den Bundesländern Relative Häufigkeit Mehrfachnennungen möglich 242 Teil 2: Netzwerke und Allianzen 243 Alphabetische Liste der in die Studie einbezogenen Netzwerke 244 Lünendonk-Studie 2014 Wirtschaftsprüfung 20

22 Abbildungsverzeichnis (8/8) Kapitel 24: Partnernetzwerke und Kooperationen 245 Zugehörigkeit zu einer Partnerkooperation oder einem Partnernetzwerk Alle Unternehmen 247 Zugehörigkeit zu einer Partnerkooperation oder einem Partnernetzwerk Top Umsatzanteil mit Kooperationen am Gesamtumsatz der WP-Gesellschaften in Deutschland 2013 und 2012 Nach Umsatzgruppen 249 Die drei wichtigsten Aspekte bei der Auswahl einer Kooperation oder eines Netzwerks 250 Kapitel 25: Entwicklung der Netzwerke und Allianzen in Deutschland 251 Alphabetische Liste der in die Studie einbezogenen Netzwerke und ihre deutschen Mitglieder 253 Kapitel 26: Entwicklung, Umsätze und Umsatzprognosen 259 Teilnehmerliste der Netzwerk-Gesellschaften und Allianzen 261 Entwicklung des WP-Marktvolumens 2014, 2015, 2016 bis 2020 p.a. und 2020 bis 2025 p.a. 262 Gesamtumsatzentwicklung und -erwartung der Netzwerke 2012/2013, 2014, 2015, 2016 bis 2020 p.a. und 2020 bis 2025 p.a. 263 Top-10-Ranking der in Deutschland tätigen Netzwerke mit unabhängigen Mitgliedergesellschaften Durchschnittlicher Gesamtumsatz und durchschnittliche Gesamtumsatzveränderung der in die Studie einbezogenen Netzwerke und Allianzen 2012 auf Gesamtumsatzveränderungen der Netzwerke von 2012 auf Lünendonk-Studie 2014 Wirtschaftsprüfung 21

23 Weitere Informationen Lünendonk GmbH Gesellschaft für Information und Kommunikation Marktsektor Wirtschaftsprüfung: Jörg Hossenfelder, Geschäftsführender Gesellschafter Antonia Thieg, Senior Consultant Ali Deveci, Junior Consultant Ringweg 23 - D Kaufbeuren Postfach D Kaufbeuren Telefon: Telefax: Mail: Web: Facebook: #luenendonk

24 Bestellformular Lünendonk GmbH Ringweg 23, Kaufbeuren, Tel: , Fax: , Web: MANAGEMENTBERATUNG Managementberatung in Deutschland 2014 (Verfügbar seit 12.August 2014) Studie als PDF-Datei (inklusive 12 Ausgaben Lünendonk News Report Consultants in Competition sowie Zugang zum Kundenbereich auf der Lünendonk-Webseite mit Recherchemöglichkeit sowie Telefonservice) Lünendonk News Report Consultants in Competition in Englisch 1) Abonnement für 12 Ausgaben (monatliche Erscheinungsweise) sowie Zugang zum Kundenbereich auf der Lünendonk- Webseite mit Recherchemöglichkeit ( 1) beim Kauf der Studie Führende Managementberatungs-Unternehmen im Preis enthalten) 2.050,- 750,- Handbuch Consulting 2014 (Verfügbar seit 2. April 2014) Hardcover (216 Seiten) 45,79 INFORMATIONS- UND KOMMUNIKATIONSTECHNIK Der Markt für Rekrutierung, Vermittlung und Steuerung freiberuflicher IT-Experten in Deutschland 2014 (Verfügbar seit 26. August 2014) Studie als PDF-Datei (inklusive Telefonservice) Marktstichprobe 2014 Business Intelligence als Kernkompetenz (Verfügbar seit 14. August 2014) Kostenfreier Download der Marktstichprobe als PDF-Datei unter Der Markt für IT-Beratung und IT-Service in Deutschland 2014 (inklusive Anwenderbefragung) (Verfügbar ab September 2014) Kostenfreier Download der Studie als PDF-Datei unter WIRTSCHAFTSPRÜFUNG / STEUERBERATUNG 1.400,- Führende Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften in Deutschland 2014 (Verfügbar seit 2. September 2014) Studie als PDF-Datei (inklusive Telefonservice) 2.200,- TECHNOLOGIE-BERATUNG UND ENGINEERING SERVICES Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland 2014 (Verfügbar ab September 2014) Studie als PDF-Datei (inklusive Telefonservice) 1.600,- ZEITARBEIT / PERSONALDIENSTLEISTUNGEN Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland 2014 (Verfügbar seit 16. Juli 2014) Studie als PDF-Datei (inklusive Telefonservice) 1.750,- 0,- 0,- Handbuch Zeitarbeit und Personaldienstleistungen 2014 (Verfügbar seit Mai 2014) Hardcover 45,79 FACILITY MANAGEMENT / INDUSTRIESERVICE Führende Facility-Service-Unternehmen in Deutschland 2014 (Verfügbar seit 31. Juli 2014) Studie als PDF-Datei (inklusive 12 Ausgaben Lünendonk Info-Service Facility Management als PDF-Datei und Zugang zum Kundenbereich auf der Lünendonk-Webseite mit Recherchemöglichkeit sowie Telefonservice) Führende Industrieservice-Unternehmen in Deutschland 2014 (Verfügbar seit 28. August 2014) Studie als PDF-Datei (inklusive Telefonservice) Lünendonk Info-Service Facility Management in Deutsch 1) Abonnement für 12 Ausgaben (monatliche Erscheinungsweise) als PDF-Datei sowie Zugang zum Kundenbereich auf der Lünendonk-Webseite mit Recherchemöglichkeit ( 1) beim Kauf der Studien Facility-Service-Unternehmen oder Sicherheitsdienstleister im Preis enthalten) Führende Sicherheitsdienstleister in Deutschland 2014 (Verfügbar ab Oktober 2014) Studie als PDF-Datei (inklusive 12 Ausgaben Lünendonk Info-Service Facility Management als PDF-Datei und Zugang zum Kundenbereich auf der Lünendonk-Webseite mit Recherchemöglichkeit sowie Telefonservice) 1.800, ,- 800, ,- Alle Preis verstehen sich zzgl. gesetzlicher MwSt. (19% bzw. 7%). Versand ins Ausland nur gegen Vorkasse. Unternehmen, die an einer Lünendonk -Studie 2014 teilgenommen haben, erhalten auf diese Studie einen Nachlass von 10% auf den Einzelstudienpreis. Gilt nicht für Packages!

25 INDIVIDUELLE INFORMATIONSANFORDERUNG Ich möchte gerne mehr Informationen über die Lünendonk GmbH erhalten. Mich interessiert besonders: Ich bin an einer persönlichen Präsentation von Studienergebnissen interessiert und bitte um Kontaktaufnahme. LÜNENDONK -STUDIEN-PACKAGE ON DEMAND: BESTELLEN SIE GLEICHZEITIG ZWEI DER HIER AUFGEFÜHRTEN STUDIEN, SO ERHALTEN SIE EINEN NACHLASS VON 15% AUF DEN GESAMTPREIS. ABSENDER (bitte Ansprechpartner angeben): Unternehmen: Abteilung: Ansprechpartner: Straße/Postfach: PLZ/Ort: Telefon/Telefax: RECHNUNGSANSCHRIFT (falls abweichend): Datum Unterschrift Alle Preis verstehen sich zzgl. gesetzlicher MwSt. (19% bzw. 7%). Versand ins Ausland nur gegen Vorkasse. Unternehmen, die an einer Lünendonk -Studie 2014 teilgenommen haben, erhalten auf diese Studie einen Nachlass von 10% auf den Einzelstudienpreis. Gilt nicht für Packages!

Lünendonk -Studie 2013 Führende Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften in Deutschland

Lünendonk -Studie 2013 Führende Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften in Deutschland Lünendonk -Studie 2013 Führende Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften in Deutschland Umsätze Märkte Strukturen Tendenzen Honorare Sonderkapitel: Big Four, Steuerberatung, EU-Grünbuch,

Mehr

Factsheet Lünendonk -Studie 2015 Facility-Service-Unternehmen in der Schweiz

Factsheet Lünendonk -Studie 2015 Facility-Service-Unternehmen in der Schweiz Factsheet Lünendonk -Studie 2015 Facility-Service-Unternehmen in der Schweiz Studie der Lünendonk GmbH, in der Umsätze, Märkte, Strukturen und Tendenzen im Facility-Service-Markt dargestellt sind (inklusive

Mehr

Übernahmen und Fusionen als Bestandteil der Wachstumsstrategie

Übernahmen und Fusionen als Bestandteil der Wachstumsstrategie PRESSE-INFORMATION WP-23-08-13 MARKTKONSOLIDIERUNG: WIRTSCHAFTSPRÜFER SETZEN VERMEHRT AUF ANORGANISCHES WACHSTUM Steuerberatung gilt als wichtigster Umsatzgenerator Business Consulting und Legal legen

Mehr

Lünendonk -Studie 2012 Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs- Unternehmen in Deutschland

Lünendonk -Studie 2012 Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs- Unternehmen in Deutschland Lünendonk -Studie 2012 Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs- Unternehmen in Deutschland Umsätze Märkte Strukturen Tendenzen Neu: Mit Sonderkapitel Equal Pay Kaufbeuren, Juni 2012 Autoren:

Mehr

Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland

Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland Lünendonk -Studie 2015 Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland Eine unabhängige Marktanalyse der Lünendonk GmbH in fachlicher Zusammenarbeit mit LÜNENDONK -STUDIE

Mehr

Lünendonk -Studie 2011 Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland

Lünendonk -Studie 2011 Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland Lünendonk -Studie 2011 Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland Umsätze Märkte Strukturen Tendenzen Kaufbeuren, August 2011 Autoren: Hartmut Lüerßen, Lünendonk

Mehr

Lünendonk -Trendstudie 2014: Facility Services im internationalen Vergleich

Lünendonk -Trendstudie 2014: Facility Services im internationalen Vergleich Lünendonk -Trendstudie 2014: Facility Services im internationalen Vergleich Eine Analyse der Facility-Management-Märkte in Österreich, Polen und Schweiz Umsätze Märkte Strukturen Tendenzen Inhalts- und

Mehr

Der Markt für ICT-Sourcing- Beratung in Deutschland

Der Markt für ICT-Sourcing- Beratung in Deutschland Lünendonk -Marktanalyse 2014 Der Markt für ICT-Sourcing- Beratung in Deutschland Strukturen, Entwicklungen und Rolle im IT-Ökosystem Eine unabhängige Marktanalyse der Lünendonk GmbH Inhaltsverzeichnis

Mehr

Lünendonk - Trendstudie 2009 Der Markt für Interim Management in Deutschland

Lünendonk - Trendstudie 2009 Der Markt für Interim Management in Deutschland Lünendonk - Trendstudie 2009 Der Markt für Interim Management in Deutschland in Zusammenarbeit mit Impressum Herausgeber: Lünendonk GmbH Ringweg 23 87600 Kaufbeuren Telefon: +49 8341 96 636-0 Telefax:

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2010 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ DER MARKT SOFTWARE-ANBIETER IN DEUTSCHLAND

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2010 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ DER MARKT SOFTWARE-ANBIETER IN DEUTSCHLAND PRESSE-INFORMATION BI-26-08-10 NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2010 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ DER MARKT FÜR SPEZIALISIERTE BUSINESS-INTELLIGENCE-STANDARD- SOFTWARE-ANBIETER IN DEUTSCHLAND

Mehr

Lünendonk -Benchmark 2010 Vergütung im deutschen Facility-Management-Markt

Lünendonk -Benchmark 2010 Vergütung im deutschen Facility-Management-Markt Lünendonk -Benchmark 2010 Vergütung im deutschen Facility-Management-Markt Ein Befragungs-Panel der Impressum Herausgeber: Ringweg 23 87600 Kaufbeuren Telefon: +49 8341 96 636-0 Telefax: +49 8341 96 636-66

Mehr

Führende Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften in Deutschland 2011

Führende Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften in Deutschland 2011 Unternehmen davon Anteil Consulting **) 2011 2010 2011 2011 2010 2011 2010 1 PWC AG, Frankfurt am Main 1.445,0 1.333,0 8.887 8.673 2 KPMG AG, Berlin 1.201,0 1.187,0 8.438 8.270 3 Ernst & Young GmbH, Stuttgart

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2012 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2012 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ PRESSE-INFORMATION BI-22-08-12 NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2012 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ Spezialisierte BI-Anbieter wachsen um 19,3 Prozent Datenintegration ist das Top-Thema Anbieter

Mehr

PRESSE-INFORMATION LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2010 DER MARKT FÜR SOFTWARE-ANBIETER IN DEUTSCHLAND: BI BIRGT NOCH ERHEBLICHES WACHSTUMSPOTENZIAL

PRESSE-INFORMATION LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2010 DER MARKT FÜR SOFTWARE-ANBIETER IN DEUTSCHLAND: BI BIRGT NOCH ERHEBLICHES WACHSTUMSPOTENZIAL PRESSE-INFORMATION BI-27-10-10 LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2010 DER MARKT FÜR SPEZIALISIERTE BUSINESS-INTELLIGENCE-STANDARD- SOFTWARE-ANBIETER IN DEUTSCHLAND: BI BIRGT NOCH ERHEBLICHES WACHSTUMSPOTENZIAL

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -STUDIE 2011 FÜHRENDE STANDARD-SOFTWARE-UNTERNEHMEN

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -STUDIE 2011 FÜHRENDE STANDARD-SOFTWARE-UNTERNEHMEN PRESSE-INFORMATION SSU-01-09-11 NEU: LÜNENDONK -STUDIE 2011 FÜHRENDE STANDARD-SOFTWARE-UNTERNEHMEN IN DEUTSCHLAND Wachstumssteigerungen auch mittelfristig erwartet Anteile an SaaS und Software in der Cloud

Mehr

Der Markt für ICT-Sourcing- Beratung in Deutschland

Der Markt für ICT-Sourcing- Beratung in Deutschland Lünendonk -Studie 2015 Der Markt für ICT-Sourcing- Beratung in Deutschland Strukturen, Entwicklungen und Rolle im IT-Ökosystem Eine unabhängige Marktanalyse der Lünendonk GmbH Inhaltsverzeichnis VORWORT...

Mehr

Cloud Computing und Business Intelligence sind die wichtigsten Themen IT-Verantwortliche maßgeblich für IT-Beratungseinsatz entscheidend

Cloud Computing und Business Intelligence sind die wichtigsten Themen IT-Verantwortliche maßgeblich für IT-Beratungseinsatz entscheidend PRESSE-INFORMATION IT-27-10-11 LÜNENDONK -STUDIE 2011: FÜHRENDE IT-BERATUNGS- UND IT-SERVICE-UNTERNEHMEN IN DEUTSCHLAND SCHNELLE IT-INNOVATIONSSCHRITTE VERLANGEN KONZENTRATION AUF DIENSTLEISTUNGSANGEBOTE

Mehr

25 führende WP-Gesellschaften wuchsen in 2014 um 6,1 Prozent. Lünendonk schätzt WP-Marktvolumen auf 11,8 Milliarden Euro

25 führende WP-Gesellschaften wuchsen in 2014 um 6,1 Prozent. Lünendonk schätzt WP-Marktvolumen auf 11,8 Milliarden Euro PRESSE-INFORMATION WP-16-07-15 MARKT FÜR WIRTSCHAFTSPRÜFUNG UND STEUERBERATUNG: INTERNATIONALISIERUNG, MARKTKONSOLIDIERUNG SOWIE DIGITALISIERUNG BESTIMMEN DAS GESCHEHEN Gesteigerte Marktdynamik 25 führende

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -STUDIE 2012 FÜHRENDE IT-BERATUNGS- UND IT-SERVICE-UNTERNEHMEN

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -STUDIE 2012 FÜHRENDE IT-BERATUNGS- UND IT-SERVICE-UNTERNEHMEN PRESSE-INFORMATION IT-13-09-12 NEU: LÜNENDONK -STUDIE 2012 FÜHRENDE IT-BERATUNGS- UND IT-SERVICE-UNTERNEHMEN IN DEUTSCHLAND Nach positivem Geschäftsjahr geringere Steigerungen erwartet Security und Mobile

Mehr

Führende deutsche mittelständische IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen 2013

Führende deutsche mittelständische IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen 2013 Führende deutsche mittelständische IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen 2013 (Unternehmen, die ihren Hauptsitz bzw. die Mehrheit ihres Grund- und Stammkapitals in Deutschland haben, keinem

Mehr

Lünendonk -Liste 2015: Die 10 führenden Facility-Service-Unternehmen in der Schweiz 2014

Lünendonk -Liste 2015: Die 10 führenden Facility-Service-Unternehmen in der Schweiz 2014 Lünendonk -Liste 2015: Die 10 führenden Facility-Service-Unternehmen in der Schweiz 2014 Unternehmen Umsatz in der Schweiz in Mio. CHF Gesamtumsatz in Mio. CHF Mitarbeiter in der Schweiz 2014 2013 2014

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -MARKTANALYSE 2012 WORKFORCE MANAGEMENT 2012: RECRUITMENT PROCESS OUTSOURCING UND MANAGED SERVICES IM FOKUS

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -MARKTANALYSE 2012 WORKFORCE MANAGEMENT 2012: RECRUITMENT PROCESS OUTSOURCING UND MANAGED SERVICES IM FOKUS PRESSE-INFORMATION RPO-22-11-12 NEU: LÜNENDONK -MARKTANALYSE 2012 WORKFORCE MANAGEMENT 2012: RECRUITMENT PROCESS OUTSOURCING UND MANAGED SERVICES IM FOKUS Höherer Rekrutierungserfolg durch RPO Mehrwert

Mehr

Lünendonk -Liste 2015: Die 25 führenden Sicherheitsdienstleister in Deutschland 2014

Lünendonk -Liste 2015: Die 25 führenden Sicherheitsdienstleister in Deutschland 2014 Lünendonk -Liste 2015: Die 25 führenden Sicherheitsdienstleister in Deutschland 2014 Unternehmen Umsatz in Deutschland mit Sicherheit in Mio. Gesamtumsatz in Deutschland in Mio. Sicherheitsmitarbeiter

Mehr

Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland 2012

Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland 2012 Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland 2012 Rang Unternehmen Umsatz in Mio. Euro Interne Mitarbeiter Zeitarbeitnehmer 2012 2011 2012 2011 2012 2011 1 Randstad Deutschland

Mehr

Lünendonk -Liste 2015: Die 10 führenden deutschen mittelständischen IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen 2014

Lünendonk -Liste 2015: Die 10 führenden deutschen mittelständischen IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen 2014 Lünendonk -Liste 2015: Die 10 führenden deutschen mittelständischen IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen 2014 Top 10: Mittelständische Unternehmen Gesamtumsatz Umsatz in Deutschland Umsatz

Mehr

Lünendonk -Liste: Führende Sicherheitsdienstleister in Deutschland 2011

Lünendonk -Liste: Führende Sicherheitsdienstleister in Deutschland 2011 Lünendonk -Liste: Führende Sicherheitsdienstleister in Deutschland 2011 Mitarbeiter Umsatz in Mio. Euro in Deutschland in Deutschland mit Sicherheit Unternehmen 2011 2010 2011 Inland 2010 Inland 2011 2010

Mehr

PRESSE-INFORMATION BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN

PRESSE-INFORMATION BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN PRESSE-INFORMATION BI-13-09-13 BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN Business Analytics und Business Performance Management sind wesentliche Wachstumstreiber Mittelstand ist bedeutende

Mehr

Führende Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften in Deutschland 2010

Führende Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften in Deutschland 2010 Unternehmen davon Anteil Advisory **) 2010 2009 2010 2010 2009 2010 2009 1 PWC AG, Frankfurt am Main 1.335,6 1.378,9 8.673 9.028 2 KPMG AG, Berlin 1.187,0 1.254,0 8.270 8.376 3 Ernst & Young GmbH, Stuttgart

Mehr

Lünendonk -Liste: Führende Sicherheitsdienstleister in Deutschland 2010

Lünendonk -Liste: Führende Sicherheitsdienstleister in Deutschland 2010 Lünendonk -Liste: Führende Sicherheitsdienstleister in Deutschland 2010 Mitarbeiter Umsatz in Mio. Euro in Deutschland in Deutschland mit Sicherheit Unternehmen 2010 2009 2010 Inland 2009 Inland 2010 2009

Mehr

TOP 25 der Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2012

TOP 25 der Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2012 TOP 25 der Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2012 Unternehmen Umsatz in Deutschland in Mio. Euro Mitarbeiterzahl in Deutschland 2012 2011 2012 2011 2012 2011 1 McKinsey & Company Inc., Düsseldorf

Mehr

PRESSE-INFORMATION BUSINESS INNOVATION/TRANSFORMATION PARTNER (BITP): AKZEPTANZ DER KUNDENUNTERNEHMEN FÜR GESAMTDIENSTLEISTUNGEN STEIGT

PRESSE-INFORMATION BUSINESS INNOVATION/TRANSFORMATION PARTNER (BITP): AKZEPTANZ DER KUNDENUNTERNEHMEN FÜR GESAMTDIENSTLEISTUNGEN STEIGT PRESSE-INFORMATION BITP-14-12-11 BUSINESS INNOVATION/TRANSFORMATION PARTNER (BITP): AKZEPTANZ DER KUNDENUNTERNEHMEN FÜR GESAMTDIENSTLEISTUNGEN STEIGT Gesamtdienstleister werden häufig für Managementberatungsprojekte

Mehr

TOP 25 der Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2011

TOP 25 der Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2011 TOP 25 der Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2011 Unternehmen Umsatz in Deutschland in Mio. Euro Mitarbeiterzahl in Deutschland 2011 2010 2011 2010 2011 2010 1 McKinsey & Company Inc., Düsseldorf

Mehr

Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland 2010

Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland 2010 Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland 2010 Umsatz in Mio. Euro Interne Mitarbeiter Zeitarbeitnehmer Rang Unternehmen 2010 2009 2010 2009 2010 2009 1 Randstad Deutschland

Mehr

PAC RADAR ITK-Anbieterbewertung von PAC

PAC RADAR ITK-Anbieterbewertung von PAC ITK-Anbieterbewertung von PAC Führende Anbieter von SAP Hosting in Deutschland 2013 Konzept und Mitwirkungsmöglichkeit Mehrwert für Teilnehmer PAC RADAR-Grafik (Beispielhafte Darstellung) 1. Bringen Sie

Mehr

Lünendonk-Liste 2015: Die 25 führenden Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland 2014

Lünendonk-Liste 2015: Die 25 führenden Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland 2014 Lünendonk-Liste 2015: Die 25 führenden Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland 2014 Unternehmen Umsatz in Mio. Euro Interne Mitarbeiter Zeitarbeitnehmer 2014 2013 2014 2013

Mehr

Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland 2011

Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland 2011 Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland 2011 Rang Unternehmen Umsatz in Mio. Euro Interne Mitarbeiter Zeitarbeitnehmer 2011 2010 2011 2010 2011 2010 1 Randstad Deutschland

Mehr

PRESSE-INFORMATION IT-19-06-13

PRESSE-INFORMATION IT-19-06-13 PRESSE-INFORMATION IT-19-06-13 NEU: LÜNENDONK -STUDIE 2013 RECRUITING IN DER IT-BERATUNG STRATEGIEN DER IT-DIENSTLEISTUNGSUNTERNEHMEN GEGEN DEN ANHALTENDEN FACHKRÄFTEMANGEL Rasche Aufstiegsmöglichkeiten

Mehr

Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland

Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland Lünendonk -Studie 2014 Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland Eine unabhängige Marktanalyse der Lünendonk GmbH in fachlicher Zusammenarbeit mit L Ü N E N D O

Mehr

Lünendonk -Liste 2015: Führende Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2014

Lünendonk -Liste 2015: Führende Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2014 Lünendonk -Liste 2015: Führende Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2014 Top 10 der deutschen Managementberatungen Unternehmen, die ihren Hauptsitz sowie die Mehrheit des Grundund Stammkapitals

Mehr

Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland 2011

Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland 2011 Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland 2011 Unternehmen Umsatz in Deutschland in Mio. Euro Mitarbeiterzahl in Deutschland 2011 2010 2011 2010 2011 2010 1 Bertrandt

Mehr

Lünendonk -Liste: Führende Sicherheitsdienstleister in Deutschland 2012

Lünendonk -Liste: Führende Sicherheitsdienstleister in Deutschland 2012 Lünendonk -Liste: Führende Sicherheitsdienstleister in Deutschland 2012 Mitarbeiter Umsatz in Mio. Euro in Deutschland in Deutschland mit Sicherheit Unternehmen 2012 2011 2012 Inland 2011 Inland 2012 2011

Mehr

Wertbeitrag der IT in Unternehmen steigt und wird durch. Systemintegration und Hybrid Cloud sind Top-Themen der

Wertbeitrag der IT in Unternehmen steigt und wird durch. Systemintegration und Hybrid Cloud sind Top-Themen der PRESSE-INFORMATION IT- 15-04- 15 LÜNENDONK - WHITEPAPER: 5 VOR 12 DIE DIGITALE TRANSFORMATION WARTET NICHT Digitaler Wandel gelingt nur Top-Down sowie durch Re-Organisation und neue Unternehmenskultur

Mehr

PRESSE-INFORMATION LÜNENDONK -360-GRAD-STUDIE 2012 DREES & SOMMER GILT ALS BEKANNTESTE FM-BERATUNG

PRESSE-INFORMATION LÜNENDONK -360-GRAD-STUDIE 2012 DREES & SOMMER GILT ALS BEKANNTESTE FM-BERATUNG PRESSE-INFORMATION FM-15-11-12 LÜNENDONK -360-GRAD-STUDIE 2012 DREES & SOMMER GILT ALS BEKANNTESTE FM-BERATUNG MIT HOHER FACHKOMPETENZ Lünendonk befragte 93 Nutzer und Anbieter über Beratungsrollen und

Mehr

TOP 25 der Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2010

TOP 25 der Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2010 TOP 25 der Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2010 Unternehmen 2010 2009 2010 2009 2010 2009 1 McKinsey & Company Inc., Düsseldorf *) 1) >500,0 >500,0 2.300 2.300 2 The Boston Consulting Group

Mehr

TOP 25 IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in Deutschland 2011

TOP 25 IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in Deutschland 2011 TOP 25 IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in Deutschland 2011 Unternehmen Umsatz in Deutschland in Mio. Euro Mitarbeiterzahl in Deutschland 2011 2010 2011 2010 2011 2010 1 T-Systems, Frankfurt

Mehr

Lünendonk -Liste: Führende Facility-Service-Unternehmen in Deutschland 2012

Lünendonk -Liste: Führende Facility-Service-Unternehmen in Deutschland 2012 Lünendonk -Liste: Führende Facility-Service-Unternehmen in Deutschland 2012 Unternehmen Umsatz in Deutschland in Mio. Gesamtumsatz in Mio. Mitarbeiter in Deutschland 2012 2011 2012 2011 2012 2011 1 Bilfinger

Mehr

Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs- Unternehmen in Deutschland

Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs- Unternehmen in Deutschland Inhaltsverzeichnis zur Lünendonk -Studie 2016 Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs- Unternehmen in Deutschland Eine Publikation der Lünendonk GmbH Z E I T A R B E I T S - U N D P E R S O N A L D I

Mehr

TOP 25 IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in Deutschland 2013

TOP 25 IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in Deutschland 2013 TOP 25 IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in Deutschland 2013 Umsatz in Deutschland Mitarbeiterzahl Unternehmen in Mio. Euro in Deutschland Gesamtumsatz in Mio. Euro (Nur Unternehmen mit

Mehr

Lünendonk -Liste: Führende Facility-Service-Unternehmen in Deutschland 2011

Lünendonk -Liste: Führende Facility-Service-Unternehmen in Deutschland 2011 Lünendonk -Liste: Führende Facility-Service-Unternehmen in Deutschland 2011 Unternehmen 2011 im Inland 2010 im Inland 2011 gesamt 2010 gesamt 2011 2010 1 Bilfinger Berger Facility Services GmbH, Frankfurt

Mehr

Lünendonk -Liste 2015: 25 führende IT-Service-Unternehmen in Deutschland 2014 (alphabetisch)

Lünendonk -Liste 2015: 25 führende IT-Service-Unternehmen in Deutschland 2014 (alphabetisch) Lünendonk -Liste 2015: 25 führende IT-Service-Unternehmen in Deutschland 2014 (alphabetisch) Unternehmen Anteil konzerninterner Umsatz in Deutschland Mitarbeiterzahl in Deutschland Gesamtumsatz in Mio.

Mehr

Preisgestaltung für Software-as-a-Service

Preisgestaltung für Software-as-a-Service edition Lünendonk: IT-Wissenschaft für die Praxis Preisgestaltung für Software-as-a-Service Zukunftsperspektiven nutzungsabhängiger Preismodelle Eine Publikation der Lünendonk GmbH in Zusammenarbeit mit

Mehr

Lünendonk -Studie 2011 Führende Unternehmen für industrielle Instandhaltung in Deutschland

Lünendonk -Studie 2011 Führende Unternehmen für industrielle Instandhaltung in Deutschland Lünendonk -Studie 2011 Führende Unternehmen für industrielle Instandhaltung in Deutschland Umsätze Märkte Strukturen Tendenzen Kaufbeuren, Oktober 2011 Autoren: Jörg Hossenfelder, Geschäftsführender Gesellschafter

Mehr

Objektive Logistik-Beratung geht das? Marktdaten und Rahmenbedingungen

Objektive Logistik-Beratung geht das? Marktdaten und Rahmenbedingungen Objektive Logistik-Beratung geht das? Marktdaten und Rahmenbedingungen Vortrag und Podiumsdiskussion auf der LogiMat 2011 9. Internationale Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss Lünendonk

Mehr

Die 25 führenden IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in Deutschland 2014

Die 25 führenden IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in Deutschland 2014 Die 25 führenden IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in Deutschland 2014 Unternehmen Umsatz in Deutschland in Mio. Euro Mitarbeiterzahl in Deutschland Gesamtumsatz in Mio. Euro (Nur Unternehmen

Mehr

Der IT-Markt in Deutschland nach Branchen, 2011-2016

Der IT-Markt in Deutschland nach Branchen, 2011-2016 Der IT-Markt in Deutschland nach Branchen, 2011-2016 Analyst: Mark Alexander Schulte Studie GY02U September 2012 INHALTSVERZEICHNIS Abstract 1 Management Summary 2 Einleitung 4 Methodik 5 Trends und Prognosen...

Mehr

Corporate Responsibility 2013

Corporate Responsibility 2013 www.pwc.de/verantwortung Corporate Responsibility 2013 Ziele und Kennzahlen Markt Einführung Im Rahmen unseres Stakeholderdialogs definieren wir in regelmäßigen Abständen Ziele, die wir im Sinne einer

Mehr

Online-Payment-Studie 2012. Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen

Online-Payment-Studie 2012. Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen Online-Payment-Studie 2012 Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen Online-Payment-Studie 2012 Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen zum deutschen Online-Payment-Markt 2011 für physische

Mehr

Lünendonk -Liste 2016: Führende Facility-Service-Unternehmen in Österreich

Lünendonk -Liste 2016: Führende Facility-Service-Unternehmen in Österreich Lünendonk -Liste 2016: Führende Facility-Service-Unternehmen in Österreich Unternehmen Umsatz in Österreich in Mio. Gesamtumsatz in Mio. Mitarbeiter in Österreich 2015 2014 2015 2014 2015 2014 1 ISS Austria

Mehr

Status quo und Perspektiven beruflicher Weiterbildung in Deutschland

Status quo und Perspektiven beruflicher Weiterbildung in Deutschland Status quo und Perspektiven beruflicher Weiterbildung in Deutschland Anbieter Angebotsformen Nachfrageverhalten Fakten und Gedanken aus einer Stichproben-Studie des Jahres 2008 mit 5-Jahres-Perspektive

Mehr

Führende IT-Service-Unternehmen in Deutschland 2013 (alphabetisch)

Führende IT-Service-Unternehmen in Deutschland 2013 (alphabetisch) Führende IT-Service-Unternehmen in Deutschland 2013 (alphabetisch) Unternehmen Anteil konzerninterner Umsatz am Gesamtumsatz > 66% Umsatz in Deutschland in Mio. Euro Mitarbeiterzahl in Deutschland 2013

Mehr

TOP 25 IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in Deutschland 2012

TOP 25 IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in Deutschland 2012 TOP 25 IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in Deutschland 2012 Unternehmen 2012 2011 2012 2011 2012 2011 1 T-Systems, Frankfurt am Main *) 1) 1.442,0 1.394,0 4.850 4.730 2.060,0 1.991,0 2

Mehr

IT als wichtiger Gestaltungspartner neuer Verwaltungsprozesse. Kaufbeuren, 9. März 2015. Die öffentlichen Verwaltungen befinden sich

IT als wichtiger Gestaltungspartner neuer Verwaltungsprozesse. Kaufbeuren, 9. März 2015. Die öffentlichen Verwaltungen befinden sich PRESSE-INFORMATION IT- 09-03- 15 DIGITALISIERUNG UND VERWALTUNGSMODERNISIERUNG VERBESSERN EFFIZIENZ UND KOSTENSTRUKTUR IM PUBLIC SECTOR IT als wichtiger Gestaltungspartner neuer Verwaltungsprozesse E-Government

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -TRENDPAPIER 2012 BIG DATA IM HANDEL CHANCEN UND HERAUSFORDERUNGEN

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -TRENDPAPIER 2012 BIG DATA IM HANDEL CHANCEN UND HERAUSFORDERUNGEN PRESSE-INFORMATION BI-19-09-12 NEU: LÜNENDONK -TRENDPAPIER 2012 BIG DATA IM HANDEL CHANCEN UND HERAUSFORDERUNGEN Big Data für den Handel wettbewerbsentscheidend Neue Anforderungen und Handlungsbedarf Technologie-Innovationen

Mehr

PRESSE-INFORMATION PROCUREMENT EXCELLENCE: MIT EINKAUFSMANAGEMENT HOHEN ROHSTOFFPREISEN UND LIEFERENGPÄSSEN ENTGEGENWIRKEN

PRESSE-INFORMATION PROCUREMENT EXCELLENCE: MIT EINKAUFSMANAGEMENT HOHEN ROHSTOFFPREISEN UND LIEFERENGPÄSSEN ENTGEGENWIRKEN PRESSE-INFORMATION MB-31-05-11 PROCUREMENT EXCELLENCE: MIT EINKAUFSMANAGEMENT HOHEN ROHSTOFFPREISEN UND LIEFERENGPÄSSEN ENTGEGENWIRKEN Reduktion des Einkaufs auf reine Senkung der Preise ist nicht mehr

Mehr

Fresenius Medical Care mit starker Geschäftsentwicklung im dritten Quartal Ausblick für Gesamtjahr bestätigt

Fresenius Medical Care mit starker Geschäftsentwicklung im dritten Quartal Ausblick für Gesamtjahr bestätigt Presseinformation Matthias Link Konzern-Kommunikation Fresenius Medical Care Else-Kröner-Straße 1 61352 Bad Homburg Deutschland T +49 6172 609-2872 F +49 6172 609-2294 matthias.link@fresenius.com www.fmc-ag.de

Mehr

Exklusive Zukunftsstudie: Der Markt für ICT-Beratung und ICT-Dienstleistungen in Deutschland 2015

Exklusive Zukunftsstudie: Der Markt für ICT-Beratung und ICT-Dienstleistungen in Deutschland 2015 Exklusive Zukunftsstudie: Der Markt für ICT-Beratung und ICT-Dienstleistungen in Deutschland 2015 Eine gemeinsame Studie der Lünendonk GmbH, Kaufbeuren und der FutureManagementGroup AG, Eltville Erhebungszeitraum:

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -WHITEPAPER: DAS PERSONALWESEN ERFINDET SICH NEU

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -WHITEPAPER: DAS PERSONALWESEN ERFINDET SICH NEU PRESSE-INFORMATION HR-18-09-13 NEU: LÜNENDONK -WHITEPAPER: DAS PERSONALWESEN ERFINDET SICH NEU HR im Spannungsfeld zwischen operativer Effizienz und qualitativer Exzellenz Einsatz moderner IT-Tools als

Mehr

optegra im Überblick Unser Beratungsansatz ist pro-aktiv und unternehmerisch US Department of Commerce USA Select 14.

optegra im Überblick Unser Beratungsansatz ist pro-aktiv und unternehmerisch US Department of Commerce USA Select 14. optegra im Überblick Unser Beratungsansatz ist pro-aktiv und unternehmerisch 14. Mai 2014 Seite 1 optegra im Überblick optegra ist eine mittelständische Unternehmensgruppe für Wirtschaftsprüfung, Steuerund

Mehr

Führende IT-Service-Unternehmen in Deutschland 2012 (alphabetisch)

Führende IT-Service-Unternehmen in Deutschland 2012 (alphabetisch) Führende IT-Service-Unternehmen in Deutschland 2012 (alphabetisch) Unternehmen Anteil konzerninterner Umsatz am Gesamtumsatz > 66% Umsatz in Deutschland in Mio. Euro Mitarbeiterzahl in Deutschland 2012

Mehr

Unternehmen: Geschäftsführer: E-Mail: Telefon: Webseite/URL: Unterschrift Antragsteller, Firmenstempel. Ansprechpartner: E-Mail: Telefon:

Unternehmen: Geschäftsführer: E-Mail: Telefon: Webseite/URL: Unterschrift Antragsteller, Firmenstempel. Ansprechpartner: E-Mail: Telefon: ANTRAG AUF ERTEILUNG EINES SEO-QUALITÄTSZERTIFIKATS Hiermit beauftragen wir den BVDW mit der Prüfung und Erteilung des SEO-Qualitätszertifikats für 2015 und bestätigen, dass wir alle nachfolgenden Angaben

Mehr

Führende IT-Service-Unternehmen in Deutschland 2011 (alphabetisch)

Führende IT-Service-Unternehmen in Deutschland 2011 (alphabetisch) Führende IT-Service-Unternehmen in Deutschland 2011 (alphabetisch) Unternehmen Anteil konzerninterner Umsatz am Gesamtumsatz > 66% Umsatz in Deutschland in Mio. Euro Mitarbeiterzahl in Deutschland 2011

Mehr

Management Consulting

Management Consulting Management Consulting ASCO-Studie 2014 Teil 1: Quantitative Resultate Fakten und Entwicklungen im Schweizer Beratungsmarkt 2014 Association of Management Consultants Switzerland Berufsverband Schweizer

Mehr

HAMBURGER WIRTSCHAFTSTREND

HAMBURGER WIRTSCHAFTSTREND HAMBURGER WIRTSCHAFTSTREND NACHHALTIGKEIT DURCH KUNDENZUFRIEDENHEIT Herausgegeben von Hanseatic Consulting Studentische Unternehmensberatung e.v. April 2011 1 Vorwort Liebe Leserinnen und Leser, Hamburg

Mehr

Aktuelle Trends im Markt für Zeitarbeit und Personaldienstleistungen: Herausforderungen und Chancen

Aktuelle Trends im Markt für Zeitarbeit und Personaldienstleistungen: Herausforderungen und Chancen Aktuelle Trends im Markt für Zeitarbeit und Personaldienstleistungen: Herausforderungen und Chancen Vortrag Bundeskongress igz Hartmut Lüerßen, Partner Lünendonk Berlin, 01. Juli 2009 Auf einen Blick Wir

Mehr

Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz

Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz European Service Institute Oktober 2015 Hintergrund Durch neue Trends und Veränderungen

Mehr

CallCenterProfi-Ranking

CallCenterProfi-Ranking Zur Bearbeitung CallCenterProfi-Ranking Teilnahmebogen 2015 Teilnahmeschluss: 26. Juni 2015 Wiesbaden, im Mai 2015 Teilnahme CallCenterProfi-Ranking 2015 Sehr geehrte Damen und Herren, bereits zum 18.

Mehr

Kundenmonitor Assekuranz Selbstständige 2012 Versicherungsbedarf von Freiberuflern und Inhabern kleiner Gewerbebetriebe

Kundenmonitor Assekuranz Selbstständige 2012 Versicherungsbedarf von Freiberuflern und Inhabern kleiner Gewerbebetriebe Kundenmonitor Assekuranz Selbstständige 2012 Versicherungsbedarf von Freiberuflern und Inhabern kleiner Gewerbebetriebe Christoph Müller christoph.mueller@yougov.de +49 221 42061 328 1 Köln, im April 2012

Mehr

IDC Studie: Deutsche Unternehmen verlassen sich auf IT Service Management für die Cloud

IDC Studie: Deutsche Unternehmen verlassen sich auf IT Service Management für die Cloud Pressemeldung Frankfurt, 24. April 2013 IDC Studie: Deutsche Unternehmen verlassen sich auf IT Service Management für die Cloud Unternehmen verlassen sich für das Management ihrer Cloud Services auf IT

Mehr

PRESSE-INFORMATION HOHE EHRUNGEN FÜR LEISTUNG, INNOVATION LÜNENDONK GMBH UND MALEKI GROUP VERGEBEN SERVICE- UND PERFORMANCE-AWARDS 2012

PRESSE-INFORMATION HOHE EHRUNGEN FÜR LEISTUNG, INNOVATION LÜNENDONK GMBH UND MALEKI GROUP VERGEBEN SERVICE- UND PERFORMANCE-AWARDS 2012 PRESSE-INFORMATION LUE-22-05-12 HOHE EHRUNGEN FÜR LEISTUNG, INNOVATION UND LEBENSWERK LÜNENDONK GMBH UND MALEKI GROUP VERGEBEN SERVICE- UND PERFORMANCE-AWARDS 2012 Prof. Dr. Dres. h.c. Hermann Simon von

Mehr

BME-Benchmarking Report Pkw-Flotten management

BME-Benchmarking Report Pkw-Flotten management BME-Benchmarking Report Pkw-Flotten management Datenerhebung 2013 Leseprobe Kennzahlen: Kosten des Fuhrparks Organisation Vertragsmanagement Inhaltsverzeichnis Vorwort... 3 Methodik... 4 Kernaussagen BME-Benchmarking

Mehr

ECONOMIC REPORTING. Der Ansatz zur erfolgreichen Finanzkommunikation im Êeschäftsbericht, in Ihren Präsentationen, in Ihren Âeden

ECONOMIC REPORTING. Der Ansatz zur erfolgreichen Finanzkommunikation im Êeschäftsbericht, in Ihren Präsentationen, in Ihren Âeden ECONOMIC REPORTING Der Ansatz zur erfolgreichen Finanzkommunikation im Êeschäftsbericht, in Ihren Präsentationen, in Ihren Âeden WISSEN, DAS PASST. Das Hamburger Economic Reporting Institute ERI liefert

Mehr

Mensch? Digitalisierung auf die Consultingindustrie?

Mensch? Digitalisierung auf die Consultingindustrie? Wie Welche viel Auswirkungen Digitalisierung hat verträgt die der Mensch? Digitalisierung auf die Consultingindustrie? 2. LAB Consulting Barometer Juni 2015 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Darstellung

Mehr

PRESSE-INFORMATION DIGITALISIERUNG UND ENERGIEWENDE STELLEN ENERGIE-

PRESSE-INFORMATION DIGITALISIERUNG UND ENERGIEWENDE STELLEN ENERGIE- PRESSE-INFORMATION BI-28-08-13 DIGITALISIERUNG UND ENERGIEWENDE STELLEN ENERGIE- VERSORGER VOR GROSSE BIG-DATA-HERAUSFORDERUNGEN Mit Big Data Analytics Versorgungssicherheit gewährleisten Energieversorger

Mehr

Aktives Preis- und Vertragsmanagement für Automobilzulieferer - Preiskalkulationen weitergeben oder nicht?

Aktives Preis- und Vertragsmanagement für Automobilzulieferer - Preiskalkulationen weitergeben oder nicht? Aktives Preis- und Vertragsmanagement für Automobilzulieferer - Preiskalkulationen weitergeben oder nicht? August 2013 Exklusive Studie in Kooperation mit der Automobil Industrie Durchgeführt von Schuppar

Mehr

Cloud Governance in deutschen Unternehmen

Cloud Governance in deutschen Unternehmen www.pwc.de/cloud Cloud Governance in deutschen Unternehmen Eine Zusammenfassung der gemeinsamen Studie von ISACA und PwC. Cloud Governance in deutschen Unternehmen eine Studie von ISACA und PwC Die wichtigsten

Mehr

Der Markt für Badmöbel im Distanzhandel in Deutschland

Der Markt für Badmöbel im Distanzhandel in Deutschland Der Markt für Badmöbel im Distanzhandel in Deutschland 1 www.titze-online.de Der Markt für Badmöbel und Spiegelschränke im Distanzhandel in Deutschland 1. Auflage. März 2012. Unternehmensberatung Titze

Mehr

PwC Liquiditätsreport: Österreichische Unternehmen mit enormem Cash-Bestand Geringe Investitionsbereitschaft der österreichischen Leitbetriebe

PwC Liquiditätsreport: Österreichische Unternehmen mit enormem Cash-Bestand Geringe Investitionsbereitschaft der österreichischen Leitbetriebe Presseaussendung Datum 12. Juni 2012 Kontakt Mag. Sabine Müllauer-Ohev Ami Leitung Corporate Communications PwC Österreich Tel. 01 / 50188-5100 sabine.muellauer@at.pwc.com PwC Liquiditätsreport: Österreichische

Mehr

Geld verdienen als Affiliate

Geld verdienen als Affiliate Geld verdienen als Affiliate Wie Sie Top-Provisionen mit dieser revolutionären und doch sehr einfachen Marketing-Methode erhalten! So starten Sie Ihr Business richtig! Eine Einführung in Affiliate-Marketing

Mehr

IMS Mobile Insights Management Reports

IMS Mobile Insights Management Reports IMS Mobile Insights Management Reports IMS Mobile Insights Management Reports liefert Ihnen als Führungskraft in Vertrieb oder Marketing monatsaktuell die wichtigsten Kennzahlen des deutschen Pharmamarktes

Mehr

Das sollten Sie über das Werbeverhalten Ihres Marktes wissen!

Das sollten Sie über das Werbeverhalten Ihres Marktes wissen! +Clevergy+++Elektrizitätswerke Schönau+++Energiedienst+++Extraenergie+++Grünhausenergie+++Lekker Energie+++Lichtblick+++Naturenergie+++Naturstrom+++Strasserauf+++ Clevergy+++Elektrizitätswerke Schönau

Mehr

Fachvortrag Lünendonk: Fachkräfte-Entwicklung und Qualifikation in der FM-Branche

Fachvortrag Lünendonk: Fachkräfte-Entwicklung und Qualifikation in der FM-Branche Fachvortrag Lünendonk: Fachkräfte-Entwicklung und Qualifikation in der FM-Branche FM-Tagung: Fair Miteinander! Herausforderungen an Qualifizierung und Arbeitsbedingungen in der FM-Branche Jörg Hossenfelder

Mehr

Bilanzmedienkonferenz 2015 Herzlich willkommen. BMK, 17. Februar 2015

Bilanzmedienkonferenz 2015 Herzlich willkommen. BMK, 17. Februar 2015 Bilanzmedienkonferenz 2015 Herzlich willkommen 1 Disclaimer Diese Präsentation enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen oder Meinungen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung

Mehr

Der Badmöbelmarkt in Zentraleuropa bis 2020

Der Badmöbelmarkt in Zentraleuropa bis 2020 Der Badmöbelmarkt in Zentraleuropa bis 2020 1 www.titze-online.de Der Badmöbelmarkt in Zentraleuropa bis 2020 1. Auflage. Juni 2014. Unternehmensberatung Titze GmbH Auf den Stöcken 16 41472 Neuss. Germany

Mehr

Tourismus Online Monitor 2011. - Kurzfassung -

Tourismus Online Monitor 2011. - Kurzfassung - Tourismus Online Monitor 2011 - Kurzfassung - Key Facts Tourismus Online Monitor Die Entwicklung der Tourismuszahlen (Übernachtungen, verkaufte Reisen) ist positiv. Auch ein positiver Trend für das Jahr

Mehr

Bitkom Research GmbH. Marktforschung für die Hightech-Branche. Berlin, Dezember 2013

Bitkom Research GmbH. Marktforschung für die Hightech-Branche. Berlin, Dezember 2013 Bitkom Research GmbH Marktforschung für die Hightech-Branche Berlin, Dezember 2013 Bitkom Research auf einen Blick Die Bitkom Research GmbH ist ein Tochterunternehmen des BITKOM e.v., des deutschen Verbands

Mehr

Was 2012 zählt: Zahlen, Daten, Analysen.

Was 2012 zählt: Zahlen, Daten, Analysen. www.barketing.de Was 2012 zählt: Zahlen, Daten, Analysen. ausführliche Ergebnisse. VORWORT Liebe Leserinnen und Leser, die Internetwelt ist schnelllebig. Neue Trends, neue Innovationen und Veränderung

Mehr

Trendstudie CRM 2011. Herausforderungen für Vertrieb, Marketing und Service. Von PAC im Auftrag der cobra computer's brainware GmbH

Trendstudie CRM 2011. Herausforderungen für Vertrieb, Marketing und Service. Von PAC im Auftrag der cobra computer's brainware GmbH Trendstudie CRM 2011 Herausforderungen für Vertrieb, Marketing und Service Analyse der Anforderungen und Auswahlkriterien von Entscheidern aus Vertrieb, Marketing und Service Von PAC im Auftrag der cobra

Mehr

SAP gut gerüstet für weiteres Wachstum

SAP gut gerüstet für weiteres Wachstum SAP gut gerüstet für weiteres Wachstum Wertpapierforum der Sparkasse Offenburg in Zusammenarbeit mit der SDK 6. März 2008 Stephan Kahlhöfer Investor Relations SAP AG Safe-Harbor-Statement Sämtliche in

Mehr