Publication list Zimmermann R, MD

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Publication list Zimmermann R, MD"

Transkript

1 Publication list Zimmermann R, MD Orals: 1. Zimmermann R, Thüroff S, Chaussy C (1998) Global vs. Selective treatment of localized prostate cancer with high intensive focused Ultrasound. Congress of the World Endourological Socierty, New York, 9/98 2. Zimmermann R, Thüroff S, Bergsdorf T, Chaussy C (1998) Anatomy related treatment parameters in shock wave lithotrypsy. Congress of the World Endourological Society New York, 9/98 3. Zimmermann R, Thüroff S, Chaussy C (2000) HIFU in localized prostate cancer: Lower rate of side effects by technical changes. Congress of the European Association of Urology, Brüssel 03/ Zimmermann R, Thüroff S, Chaussy C (2000) Hoch intensiver fokussierter Ultraschall (HIFU) bei lokalisiertem PCa: Definition von optimalen Behandlungskriterien. Deutscher Urologenkongress Hamburg, 9/ Tagung der Südwestdeutschen Gesellschaft für Urologie, Stuttgart, Mai 2. Zimmermann R, Lahme S, Lenk S, Pereira P, Claussen C, Stenzl A (2003) Plaquebildungen bei Induratio penis plastica: Bildgebung mit Magnetresonanztomographie und Sonographie, 44. Tagung der Südwestdeutschen Gesellschaft für Urologie, Stuttgart, Mai 3. Zimmermann R, Lahme S (2003) Möglichkeiten und Grenzen der extrakorporalen Stoßwellentherapie bei Induratio penis plastica, 45. Tagung der Vereinigung Norddeutscher Urologen und 9. Tagung der Berliner Urologischen Gesellschaft, Hamburg, Juni 4. Zimmermann R, Lahme S, Lenk S, Pereira P, Claussen C, Stenzl A (2003) Kernspintomograhpie (MRT) bei Behandlung der Induratio penis plastica (IPP) mit extrakorporaler Stoßwellentherapie (ESWT), 55. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Urologie, Hamburg, Zimmermann R, Übersicht über die bisherigen Publikationen zur Stoßwellentherapie (ESWT) bei Induratio penis plastica (ESWT) (2003) Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Stoßwellenlithotripsie (DGESWL), 55. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Urologie, Hamburg, Zimmermann R, Wegener G, Merseburger A, Stenzl A, Kuczyk M, Langzeitüberleben von Patienten mit Renalzellkarzinom (RCC) und Nebennierenmetastasen, 45. Tagung der Südwestdeutschen Gesellschaft für Urologie, Heidelberg, Zimmermann R, Lahme S, Stenzl A, Feil G, Bedeutung von transforming growth factor-β und Interferon-γ in der Pathophysiologie der Induratio penis plastica (IPP), 45. Tagung der Südwestdeutschen Gesellschaft für Urologie, Heidelberg,

2 8. Zimmermann R, Stenzl A, Effects of shock waves on human prostate, PSA and blood flow, CSWT consensus meeting 2005, January 28, 2005, Zurich/ Switzerland 9. Zimmermann R, Merseburger AS, Nagele U, Kuczyk M, Stenzl A, Extrakorporale Stoßwellentherapie in der Behandlung des chronischen Schmerzsyndroms des Beckens: erste Ergebnisse, 57. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Urologie, Spetember 2005, presentation #A Zimmermann R, Behandlung des chronischen Schmerzsyndroms des Beckens mit extrakorporaler Stoßwellentherapie ein neuer Therapieansatz. Invited Presentation on the Berlin-Brandenburgischer Urologenkongress, September

3 Poster: 11.Zimmermann R, Lahme S, Stenzl A (2003) Komorbidität bei Induratio penis plastica, 44. Tagung der Südwestdeutschen Gesellschaft für Urologie, Stuttgart, Mai 12.Feil G, Bichler KH, Eipper E, Lahme S, Zimmermann R, Lang F, Stenzl A (2003) Evaluation of a citrate load test in patients with calcium urolithiasis, 10th European Symposium on Eurolithiasis (2nd EULIS-Symposium), Istanbul, Juni 13.Zimmermann R, Lahme S, Stenzl A, Feil G (2004), Role for transforming growth factor-β1 and interferon-γ in pathophysiology of Peyronie`s disease (PD), 19 th Congress of the European Association of Urology, Vienna, March Zimmermann R, Lahme S, Stenzl A, Einfluss der Stosswellenanzahl auf das behandlungsergebnis bei extrakorporaler Stoßwellentherapie (ESWT) der Induratio penis plastica (IPP), 45. Tagung der Südwestdeutschen Gesellschaft für Urologie, Heidelberg, Zimmermann R, Lahme S, Lenk S, Pereira P, Claussen C, Stenzl A, Kernspintomographie (MRT) bei Behandlung der Induratio penis plastica (IPP) mit extrakorporaler Stosswellentherapie (ESWT), 45. Tagung der Südwestdeutschen Gesellschaft für Urologie, Heidelberg, Zimmermann R, Lahme S, Stenzl A, Feil G, Die Bedeutung von transforming growth factor-β1 und Interferon-γ in der Pathophysiologie der Induratio penis plastica (IPP), 56. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Urologie, Wiesbaden, 09/04tional treatment of urinary incontinence in a rat model, ICS 2005, abstract # Zimmermann R, Merseburger AS, Stenzl A, Wegener G, Jonas U, Kuczyk M, Adrenalectomy is a al., Adrenalectomy, EAU! 18.Zimmermann R, Merseburger A, Stenzl A, Wegener G, Jonas U, Kuczyk M, Adrenalectomy is a curative treatment option for renal cell cancer patients with solitary intraadrenal metastatic spread, Annual meeting of the American Urological Association, San Antonio, May 2005, abstract # Zimmermann R, Nagele U, Merseburger AS, Kuczyk MA, Stenzl A, Extracorporeal shock wave therapy for treatment of chronic pelvic pain syndrome: first results of pain treatment by a new therapeutic approach, World Congress of Endourology, Amsterdam, August 2005, paper # Zimmermann R., Cumpanas A., Hoeltl L., Stenzl A., Miclea F., Extracorporeal shock wave treatment (ESWT): an easy applicable and effective therapy for chronic pelvic pain syndrome (CPPS), 22 nd Annual Meeting, European Association of Urology, Berlin, Zimmermann R, Cumpanas A, Hoelt L, Stenzl A, Miclea F, Extracorporeal shock wave therapy (ESWT) for treatment of chronic pelvic pain syndrome (CPPS): first results of a randomised placebo-controled double-blind Study, 23rd Annual Meeting, European Association of Urology, Milan,

4 Awarded as best poster. Papers: 22.Thüroff S, Zimmermann R, Chaussy C (1998) Renalzellkarzinom: Analyse von 750 Patienten, Der Internist, 5/ Lahme S, Götz T, Zimmermann R, Bichler KH (2002) Collagen fleece for defect coverage following plaque excision in patients with Peyronie s disease first longterm results, Eur Urol S1: Lahme S, Götz T, Zimmermann R, Bichler KH (2002) Defect coverage by collagen fleece after plaque excision in patients with Peyronie s Disease first longterm results, J Urol 167, No Lahme S, Zimmermann R, Boehmer A, Stenzl A (2002) Mini-Perc zur Therapie großer unterer Nierenkelchsteine, Uro-News, : Lahme S, Götz T, Zimmermann R, Bichler KH (2002) Erste Langzeitergebnisse der Defektdeckung mit Kollagenvlies nach Plaque-Exzision/Inzision bei Patienten mit Induratio penis plastica, Der Urologe [A] Suppl 1 S Bichler KH, Eipper E, Naber K, Braun V, Zimmermann R, Lahme S (2002) U- rinary infection stones, Int J Antimicrob Agents, 19(6): Feil G, Bichler KH, Eipper E, Lahme S, Zimmermann R, Lang F, Stenzl A (2003) Evaluation of a citrate load test in patients with calcium urolithiasis, Urol Res 31: Kuczyk MA, Zimmermann R, Merseburger A, Anastasiadis A, Corvin S, Hartmann JT, Stenzl A, Chemotherapy in locally advanced and metastatic bladder cancer, Eur Urol 2004;Suppl 3: Kuczyk MA, Anastasiadis AG, Zimmermann R, Merseburger AS, Corvin S, Stenzl A, Current aspects of the surgical managements of organ-confined, metastatic, and recurrent renal cell cancer, BJU Int 2005;5 Oct: 721ff 31.Zimmermann R, Pathophysiology of Peyronie`s disease(pd): Current Status of Knowledge, J Urol Urogynäkol 2008, 15(2) 32. Zimmermann RP, Feil G, Bock C, Hoeltl L, Stenzl A, Significant alterations of serum cytokine levels in patients with Peyronie`s disease, International Braz J Urol 2008;34: 33.Zimmermann R, Cumpanas A, Hoeltl L, Janetschek G, Stenzl A, Miclea F, Extracorporeal shock-wave therapy for treating chronic pelvic pain syndrome: a feasibility study and the first clinical results. BJU Int Sept;102(8): Zimmermann R, Janetschek G, Complications of laparoscopic partial nephrectomy, World J Urol Dec; 26(6): Zimmermann R, Cumpanas A, Miclea F, Janetschek G, Extracorporeal Shock Wave Therapy for the Treatment of Chronic Pelvic Pain Syndrome in Males: A Randomised, Double-Blind, Placebo-Controlled Study. Eur Urol. 2009;56: Ghazi A, Zimmermann R, Al-Bodour A, Shefler A, Janetschek G, Optimizing the Approach for Lymph Node Dissection during Laparoscopic Radical Cystectomy. Eur Urol 2010;57:71-8 4

5 Book articles: 37.Lahme S, Zimmermann R, Pathophysiology of Peyronie`s disease, in: Lahme S, Peyronies Disease, Uni-med Science, 1 st edition 2005, pp Janetschek G, Zimmermann R, Laparoscopic Retroperitoneal Lymph Node Dissection for Stages I and II Germ Cell Cancer, in Laguna MP, Albers P, Richie J, Cancer of the Testis, Springer, 1 st edition Zimmermann R, Janetschek G, Extracorporeal shock wave therapy (ESWT) for chronic pelvic pain syndrome (CPPS) in male patients current state of therapy. In: Loske A, SW in different approaches. In press. Salzburg, July 27, 2009 Reinhold Zimmermann, MD 5

Prof. Dr. med. Thomas Knoll, M. Sc.

Prof. Dr. med. Thomas Knoll, M. Sc. Lebenslauf Prof. Dr. med. Thomas Knoll, M. Sc. 1. HOCHSCHULAUSBILDUNG 1991 1998 Medizinstudium an den Universitäten Heidelberg und Mannheim 1995 1997 Doktorand an der V. Medizinischen Klinik (Nephrologie/Endokrinologie)

Mehr

Prof. Dr. med. Thomas Knoll

Prof. Dr. med. Thomas Knoll Lebenslauf Prof. Dr. med. Thomas Knoll 1. PERSÖNLICHE DATEN 1. Geburtsdatum 12.06.1971 Geburtsort Eberbach, Neckar-Odenwald-Kreis 2. SCHULAUSBILDUNG 1977 1982 Grundschulen Beerfelden und Bad König, Odenwaldkreis

Mehr

CURRICULUM VITAE DR. CHRISTOPHER SPRINGER

CURRICULUM VITAE DR. CHRISTOPHER SPRINGER CURRICULUM VITAE DR. CHRISTOPHER SPRINGER I. Persönliche Information Name Adress Dr. med. Christopher Springer, MBA Urologische Abteilung, Krankenhaus Rudolfstiftung Juchgasse 25, 1030 Wien Telefon +43

Mehr

Dr. Wolfgang Christian Loidl. Verheiratet mit Dr. Ingrid Loidl. Kinder Christoph (22), Lukas (19), Nikolaus (14), Franziska (10)

Dr. Wolfgang Christian Loidl. Verheiratet mit Dr. Ingrid Loidl. Kinder Christoph (22), Lukas (19), Nikolaus (14), Franziska (10) Lebenslauf 1/Persönliche Daten Name Geburtsdatum und -ort Familienstand Dr. Wolfgang Christian Loidl 7. Dezember 1957 in Linz Verheiratet mit Dr. Ingrid Loidl Kinder Christoph (22), Lukas (19), Nikolaus

Mehr

Hamburg Germany March 19 22 2006

Hamburg Germany March 19 22 2006 32nd Annual Meeting of the European Group for Blood and Marrow Transplantation 22nd Meeting of the EBMT Nurses Group 5th Meeting of the EBMT Data Management Group Hamburg Germany March 19 22 2006 Kongress

Mehr

Curriculum vitae und beruflicher Werdegang. Beruflicher Werdegang als Facharzt für Urologie (2007-2015)

Curriculum vitae und beruflicher Werdegang. Beruflicher Werdegang als Facharzt für Urologie (2007-2015) Curriculum vitae und beruflicher Werdegang Persönliche Angaben Name, Vorname Titel Geburtsdatum /-ort Fremdsprachen Chun, Felix Kyoung-Hwan Professor Dr. med., M.A. *06.12.1972, Aachen fließend in Wort

Mehr

Biochemical relapse after local treatment for prostate cancer: isolated or systemic relapse?

Biochemical relapse after local treatment for prostate cancer: isolated or systemic relapse? Biochemical relapse after local treatment for prostate cancer: isolated or systemic relapse? Christian Gratzke LMU Munich Disclosures Grants/research support from AMS, Astellas, Bayer HealthCare, Lilly,

Mehr

Congress, France, Paris.

Congress, France, Paris. Auszeichungen: 2015 Erster Preis der Stiftung zur Förderung der Krankenpflege im Kanton Bern: "Aufbau eines Beratungsangebots für Patienten mit Prostatakarzinom und ihren Angehörigen". Willener R. & Geese

Mehr

Wissenschaftliche Veröffentlichungen. Originalarbeiten verantwortlicher Autor

Wissenschaftliche Veröffentlichungen. Originalarbeiten verantwortlicher Autor Wissenschaftliche Veröffentlichungen Nur Originalarbeiten in begutachteten Journalen nennen mit mehr als einer Seite Umfang, keine Abstracts. Originalarbeiten verantwortlicher Autor 1 Port M, Wang Y, Schmelz

Mehr

Publikationsliste. Zeitschriften/Journale. Originalarbeiten

Publikationsliste. Zeitschriften/Journale. Originalarbeiten Publikationsliste Prof. Dr. Bernhard Elsner, MPH Stand: 09.10.2014 IF = Science Citation Impact Factor 2012 * = Diese Publikation resultiert aus der Doktorarbeit. Zeitschriften/Journale Originalarbeiten

Mehr

Projekte: Gutartige, boesartige und unspezifische Neubildungen (einschl. Zysten und Polypen)

Projekte: Gutartige, boesartige und unspezifische Neubildungen (einschl. Zysten und Polypen) Erstellung einer Stellungnahme für den G-BA zur Nutzenbewertung eines VEGF-Rezeptor Hemmers Andere Erstellung einer Stellungnahme für den G-BA zur Nutzenbewertung Erstellung eines Dossiers für eine Nutzenbewertung

Mehr

Strahlen für das Leben Moderne Therapieoptionen bei Brustkrebs. Strahlentherapie und Radiologische Onkologie Reinhard E. Wurm

Strahlen für das Leben Moderne Therapieoptionen bei Brustkrebs. Strahlentherapie und Radiologische Onkologie Reinhard E. Wurm Strahlen für das Leben Moderne Therapieoptionen bei Brustkrebs Strahlentherapie und Radiologische Onkologie Reinhard E. Wurm Rolle der Radiotherapie Rolle der Radiotherapie Rolle der Radiotherapie Zusammenfassung:

Mehr

Von Prof. Dr. Maurice Stephan Michel, Universitätsklinikum, Mannheim

Von Prof. Dr. Maurice Stephan Michel, Universitätsklinikum, Mannheim Das logische Prinzip GnRH Blocker" Von Prof. Dr. Maurice Stephan Michel, Universitätsklinikum, Mannheim Stuttgart (25. September 2008) - Die chirurgische Kastration bewirkt bereits innerhalb weniger Stunden

Mehr

DIE FÜHRENDE LÖSUNG ZUR WIEDERHERSTELLUNG DER LEBENSQUALITÄT VON MÄNNERN

DIE FÜHRENDE LÖSUNG ZUR WIEDERHERSTELLUNG DER LEBENSQUALITÄT VON MÄNNERN DIE FÜHRENDE LÖSUNG ZUR WIEDERHERSTELLUNG DER LEBENSQUALITÄT VON MÄNNERN EIN INNOVATIVES EINSTELLBARES SYSTEM ZWEI EFFEKTIVE ANSÄTZE ZUR BEHANDLUNG VON BELASTUNGSHARNINKONTINENZ BEI MÄNNERN Eine vielseitige

Mehr

Neueste Studienergebnisse in der Therapie der PAH

Neueste Studienergebnisse in der Therapie der PAH Dualer Endothelin-Rezeptor-Antagonismus: Neueste Studienergebnisse in der Therapie der PAH Von Prof. Ralf Ewert, Greifswald Lübeck (10. April 2008) - Das Wissen um die Pathophysiologie der Pulmonalen Arteriellen

Mehr

Dissertation. Proefschrift - Äquivalent zur deutschen Habilitation

Dissertation. Proefschrift - Äquivalent zur deutschen Habilitation Dissertation Untersuchung über den Nutzen einer sonographischen Vorsorgeuntersuchung auf Congenitale Hüftgelenksdysplasie und Nierenerkrankungen. Am Zentrum der Radiologie der Johann Wolfgang Goethe-Universität

Mehr

Komplementäre und alternative Therapiemethoden

Komplementäre und alternative Therapiemethoden Komplementäre und alternative Therapiemethoden M.W. Beckmann Inanspruchnahme komplementärer Therapien bei Brustkrebs 78% mindestens eine Therapiemethode 43% zwei oder mehr 23% drei oder mehr (außer Physiotherapie)

Mehr

21. Jahrestagung des AK Nierentransplantation, Halle 2013. Lithiasis der Transplantatniere: Therapieoptionen und Outcome

21. Jahrestagung des AK Nierentransplantation, Halle 2013. Lithiasis der Transplantatniere: Therapieoptionen und Outcome 21. Jahrestagung des AK Nierentransplantation, Halle 2013 Lithiasis der Transplantatniere: Therapieoptionen und Outcome F. Friedersdorff, A. Magheli,,C. Kempkensteffen, K. Miller, T.F. Fuller Klinik für

Mehr

Palliative Therapien des Mammakarzinoms Neue Entwicklungen

Palliative Therapien des Mammakarzinoms Neue Entwicklungen Wissenschaftliches Symposium der Sächsischen Krebsgesellschaft 13. November 2010, Machern Palliative Therapien des s Neue Entwicklungen Metastasiertes Behandlungsstrategie beim metastasierten * *Heinemann

Mehr

NPWT. (negative pressure wound therapy) Roland de Roche PD Dr.med. Leiter Fachbereich Plastische Chirurgie

NPWT. (negative pressure wound therapy) Roland de Roche PD Dr.med. Leiter Fachbereich Plastische Chirurgie NPWT (negative pressure wound therapy) Roland de Roche PD Dr.med. Leiter Fachbereich Plastische Chirurgie NPWT: Stellenwert in der Decubitus-Chirurgie Roland de Roche PD Dr.med. Leiter Fachbereich Plastische

Mehr

PUBLIKATIONEN VORTRÄGE

PUBLIKATIONEN VORTRÄGE PUBLIKATIONEN VORTRÄGE Der Einsatz elektronischer Bildanalysesysteme in der Knochenhistomorphometrie 5. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Osteologie 16.-18. März 1990 in Frankfurt am Main September

Mehr

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto An Introduction to Monetary Theory Rudolf Peto 0 Copyright 2013 by Prof. Rudolf Peto, Bielefeld (Germany), www.peto-online.net 1 2 Preface This book is mainly a translation of the theoretical part of my

Mehr

ESWT Extracorporeal shock wave therapy on horses

ESWT Extracorporeal shock wave therapy on horses ESWT Extracorporeal shock wave therapy on horses ESWT Extrakorporale Stosswellentherapie bei Pferden 6 th WEVA World Congress 30.09.-03.10.1999, Paris, France EXTRACORPOREAL SHOCK WAVE THERAPY R. Brems,

Mehr

VORTRÄGE. 15.11.1995 Höhenretinopathie (Kasuistik). G. B. Kuba, G. E. Lang Ulmer Augenärztliche Fortbildung

VORTRÄGE. 15.11.1995 Höhenretinopathie (Kasuistik). G. B. Kuba, G. E. Lang Ulmer Augenärztliche Fortbildung VORTRÄGE 28.01.1995 Einfluss von Betablockern auf die okuläre Hämodynamik. G. B. Kuba, L. E. Pillunat, G. K. Lang Regulation und Quantifizierung der okulären Perfusion, 5. Workshop, Ulm 23.04.1995 Sinusitis

Mehr

39. PREISVERLEIHUNG UND JAHRESTREFFEN DER C.E. ALKEN-PREISTRÄGER ROTTACH-EGERN. 26. bis 28. November 2015. Gastgeber Christian Gratzke

39. PREISVERLEIHUNG UND JAHRESTREFFEN DER C.E. ALKEN-PREISTRÄGER ROTTACH-EGERN. 26. bis 28. November 2015. Gastgeber Christian Gratzke 39. PREISVERLEIHUNG UND JAHRESTREFFEN DER C.E. ALKEN-PREISTRÄGER ROTTACH-EGERN 26. bis 28. November 2015 Gastgeber Christian Gratzke 08:30 h - 08:40 h Begrüßung 08:40 h - 09:48 h 4 Vorträge (10 Min. Redezeit;

Mehr

treffen und informieren Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen Arzt ASH 2014 San Francisco Programm Teva Onkoversum

treffen und informieren Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen Arzt ASH 2014 San Francisco Programm Teva Onkoversum treffen und informieren Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen Arzt ASH 2014 San Francisco Programm Teva Onkoversum Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen

Mehr

SHIZUOKA HOBBYSHOW NEW ITEM PRESENTATION

SHIZUOKA HOBBYSHOW NEW ITEM PRESENTATION SHIZUOKA HOBBYSHOW NEW ITEM PRESENTATION Radio Control Image shows prototype and may differ from final product. This publication is current as of January 2015. Specifications and availability are subject

Mehr

10 years of chemotherapy combined with hyperthermia in patients with ovarian carcinoma: The Dolphin trials

10 years of chemotherapy combined with hyperthermia in patients with ovarian carcinoma: The Dolphin trials 10 years of chemotherapy combined with hyperthermia in patients with ovarian carcinoma: The Dolphin trials Dr. J. Jückstock Oncothermia symposium Cologne 2010 Department of Obstetrics and Gynecology, Ludwig-Maximilians-University

Mehr

Qualität t und Evidenz in der Ernährungsmedizin Sind Leitlinien eine Hilfe?

Qualität t und Evidenz in der Ernährungsmedizin Sind Leitlinien eine Hilfe? Qualität t und Evidenz in der Ernährungsmedizin Sind Leitlinien eine Hilfe? H. Lochs Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie h.lochs@charite.de Guidelines

Mehr

Lymphadenektomie beim PCA. - obsolet, optional, opportun, optimal oder obligat? R. Harzmann

Lymphadenektomie beim PCA. - obsolet, optional, opportun, optimal oder obligat? R. Harzmann Lymphadenektomie beim PCA - obsolet, optional, opportun, optimal oder obligat? R. Harzmann Eisenach, 17.11.27 Auf die LA verzichten alle alternativen PCA-Behandlungs-Verfahren Hyperthermie, TUMT EBRT

Mehr

Pressespiegel 2014. Sinn und Unsinn der Prostatakarzinomvorsorge. Inhalt. Axel Heidenreich. Zielsetzung des Screening/ der Früherkennung beim PCA

Pressespiegel 2014. Sinn und Unsinn der Prostatakarzinomvorsorge. Inhalt. Axel Heidenreich. Zielsetzung des Screening/ der Früherkennung beim PCA Pressespiegel 2014 Klinik für Urologie Sinn und Unsinn der Prostatakarzinomvorsorge Ist die Prostatakrebs-Früherkennung für alle älteren Männer sinnvoll? Laut einer europäischen Studie senkt sie die Zahl

Mehr

Urologische Notfälle Niere, Steine, Hoden

Urologische Notfälle Niere, Steine, Hoden Urologische Notfälle Niere, Steine, Hoden Dr. B. Lehmann Was erwartet Sie in den nächsten 30 Minuten? Akute Flankenschmerzen Nierentrauma Akute Hodenschmerzen Hodentorsion beat.lehmann@insel.ch 2 1 U.B.,

Mehr

Remission in Non-Operated Patients with Diffuse Disease and Long-Term Conservative Treatment.

Remission in Non-Operated Patients with Diffuse Disease and Long-Term Conservative Treatment. 5th Congenital Hyperinsulinism International Family Conference Milan, September 17-18 Remission in Non-Operated Patients with Diffuse Disease and Long-Term Conservative Treatment. PD Dr. Thomas Meissner

Mehr

EPICAL EPICAL. The Non-Coated Bioactive Calcium-Rich Surface* * Developed in cooperation with the Federal Institute for Material Research and Testing

EPICAL EPICAL. The Non-Coated Bioactive Calcium-Rich Surface* * Developed in cooperation with the Federal Institute for Material Research and Testing EPICAL The Non-Coated Bioactive Calcium-Rich Surface* An Awarded Procedure! EPICAL An Awarded Procedure! * Developed in cooperation with the Federal Institute for Material Research and Testing EPICAL -

Mehr

List of publications

List of publications List of publications of Dr. rer. nat. Michel Oelschlägel Research articles (1) M. Oelschlägel, J. A. D. Gröning, D. Tischler, S. R. Kaschabek, M. Schlömann (2012) Styrene oxide isomerase of Rhodococcus

Mehr

Strukturelle Rahmenbedingungen der klinischen Forschung in Deutschland. Michael Hallek Universität zu Köln

Strukturelle Rahmenbedingungen der klinischen Forschung in Deutschland. Michael Hallek Universität zu Köln Strukturelle Rahmenbedingungen der klinischen Forschung in Deutschland Michael Hallek Universität zu Köln Klinische, Praxis-verändernde Forschung an Patienten Ein Beispiel Chronische lymphatische Leukämie

Mehr

ANALYSIS AND SIMULATION OF DISTRIBUTION GRIDS WITH PHOTOVOLTAICS

ANALYSIS AND SIMULATION OF DISTRIBUTION GRIDS WITH PHOTOVOLTAICS Diss. ETH No. 22001 ANALYSIS AND SIMULATION OF DISTRIBUTION GRIDS WITH PHOTOVOLTAICS A dissertation submitted to ETH ZURICH for the degree of Doctor of Sciences presented by CHRISTOF BUCHER ETH Zurich

Mehr

Aktuelle Entwicklungen in der Behandlung des Prostatakarzinoms. O.Kölbl Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie Universitätsklinikum Regensburg

Aktuelle Entwicklungen in der Behandlung des Prostatakarzinoms. O.Kölbl Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie Universitätsklinikum Regensburg Aktuelle Entwicklungen in der Behandlung des Prostatakarzinoms O.Kölbl Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie Universitätsklinikum Regensburg 1. Sollen Patienten nach einer Operation zusätzlich bestrahlt

Mehr

Harnverhalt Diagnostik und initiale Therapie

Harnverhalt Diagnostik und initiale Therapie Harnverhalt Diagnostik und initiale Therapie Harnverhalt Diagnostik und initiale Therapie Prof. A. Bachmann Chefarzt Urologie Peter der Grosse Henri IV.? Definition Unter einem Harnverhalt versteht man

Mehr

Sarmadi@kntu.ac.ir P- hdoroodian@gmail.com. shafaei@kntu.ac.ir BPOKM. 1 Business Process Oriented Knowledge Management

Sarmadi@kntu.ac.ir P- hdoroodian@gmail.com. shafaei@kntu.ac.ir BPOKM. 1 Business Process Oriented Knowledge Management Sarmadi@kntu.ac.ir P- hdoroodian@gmail.com shafaei@kntu.ac.ir -. - 1 Business Process Oriented Knowledge Management 1 -..» «.. 80 2 5 EPC PC C EPC PC C C PC EPC 3 6 ; ; ; ; ; ; 7 6 8 4 Data... 9 10 5 -

Mehr

TZM-Essentials. Fortgeschrittenes Rektumkarzinom und Rezidiv M. E. Kreis

TZM-Essentials. Fortgeschrittenes Rektumkarzinom und Rezidiv M. E. Kreis CAMPUS GROSSHADERN CHIRURGISCHE KLINIK UND POLIKLINIK DIREKTOR: PROF. DR. MED. DR. H.C. K-W. JAUCH TZM-Essentials Fortgeschrittenes Rektumkarzinom und Rezidiv M. E. Kreis Ludwig-Maximilians Universität

Mehr

Bernhard Keppler Metallhaltige Verbindungen in der Krebstherapie 2005 GDCh-Kolloquium Giessen invited speaker

Bernhard Keppler Metallhaltige Verbindungen in der Krebstherapie 2005 GDCh-Kolloquium Giessen invited speaker Metallhaltige Verbindungen in der Krebstherapie 2005 GDCh-Kolloquium Giessen Bernhard K. Keppler Metal Coordination Compounds in Cancer Therapy 2005 Younger European Chemists's Conference in Brno SET for

Mehr

Curriculum Vitae. Joachim W. Thüroff wurde am 10. Mai 1950 in Frankfurt/Main geboren.

Curriculum Vitae. Joachim W. Thüroff wurde am 10. Mai 1950 in Frankfurt/Main geboren. Curriculum Vitae Joachim W. Thüroff wurde am 10. Mai 1950 in Frankfurt/Main geboren. Von 1968 bis 1974 studierte er Humanmedizin an der Philipps-Universität in Marburg. Die Promotion erfolgte 1975 mit

Mehr

FLOXCOM - WP 7 Modelling and Optimisation of Wall Cooling - Wall Temperature and Stress Analysis

FLOXCOM - WP 7 Modelling and Optimisation of Wall Cooling - Wall Temperature and Stress Analysis FLOXCOM - WP 7 Modelling and Optimisation of Wall Cooling - Wall Temperature and Stress Analysis B&B-AGEMA Dr.-Ing. K. Kusterer 1. Status report 2. 3-D simulation of final combustor geometry 3. Publications

Mehr

Theurer, C. & Lipowsky, F. (in preparation). Intelligence and creativity development from first to fourth grade.

Theurer, C. & Lipowsky, F. (in preparation). Intelligence and creativity development from first to fourth grade. Veröffentlichungen Veröffentlichungen (mit peer review) Denn, A.-K., Theurer, C., Kastens, C. & Lipowsky, F. (in preparation). The impact of gender related differences in student participation on self-concept

Mehr

Scientific Publications

Scientific Publications Sommermeyer D., Hedner J., Zou D., Ficker J.H., Randerath W., Penzel T., Sanner B., Overnight pulse wave analysis in patients with suspected sleep apnea and diabetes mellitus J Sleep Res, Abstract 166,

Mehr

Aktive Überwachung (Active Surveillance)

Aktive Überwachung (Active Surveillance) Aktive Überwachung (Active Surveillance) Hubert Kübler Urologische Klinik und Poliklinik Technische Universität München Klinikum rechts der Isar Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. J. E. Gschwend Risiko Prostatakarzinom

Mehr

The impact of patient age on carotid atherosclerosis results from the Munich carotid biobank

The impact of patient age on carotid atherosclerosis results from the Munich carotid biobank Klinik und Poliklinik für Vaskuläre und Endovaskuläre Chirurgie Interdisziplinäres Gefäßzentrum Klinikum rechts der Isar (MRI) der TU München (TUM) Headline bearbeiten The impact of patient age on carotid

Mehr

Besonderheiten der Transplantation bei Kindern

Besonderheiten der Transplantation bei Kindern Besonderheiten der Transplantation bei Kindern native kidney transplant vascular anastomosis Lutz T. Weber anastomosis of ureter to bladder NTx in Deutschland 2006: 2776 QuaSi-Niere 2006/2007 Graft

Mehr

Prostatakarzinom aus klinischer Sicht - alles beim Alten oder gibt es doch Platz für innovative Bildgebung?

Prostatakarzinom aus klinischer Sicht - alles beim Alten oder gibt es doch Platz für innovative Bildgebung? Prostatakarzinom aus klinischer Sicht - alles beim Alten oder gibt es doch Platz für innovative Bildgebung? Sebastian Melchior Urologische Klinik / Transplantationszentrum Klinikum Bremen - Mitte Prostatakarzinom

Mehr

Infektionsmonitorings

Infektionsmonitorings Dr. J. Mihm, Klinik für Innere Medizin IV Klinische Bedeutung des Infektionsmonitorings 23. JAHRESTAGUNG des Arbeitskreises Nierentransplantation der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.v. Infektionsmonitoring

Mehr

Entwicklung des Zertifizierungssystems zur Onkologischen Betreuung im Südtiroler Sanitätsbetrieb

Entwicklung des Zertifizierungssystems zur Onkologischen Betreuung im Südtiroler Sanitätsbetrieb Reform des onkologischen Bereiches in Südtirol Entwicklung des Zertifizierungssystems zur Onkologischen Betreuung im Südtiroler Sanitätsbetrieb Dr. Oswald Mayr Südtiroler Landtag, 06. Oktober 2016 Warum

Mehr

Die CONTOUR NEXT-Blutzuckermesssysteme von Bayer erfüllen die Anforderungen der ISO 15197: 2013

Die CONTOUR NEXT-Blutzuckermesssysteme von Bayer erfüllen die Anforderungen der ISO 15197: 2013 Die CONTOUR NEXT-Blutzuckermesssysteme von Bayer erfüllen die Anforderungen der ISO 15197: 2013 Internationaler Standard ISO 15197:2013 Testsysteme für die In-vitro-Diagnostik stellt Anforderungen an Blutzuckermesssysteme

Mehr

Neue Substanzen in der Therapie des Mammakarzinoms

Neue Substanzen in der Therapie des Mammakarzinoms Neue Substanzen in der Therapie des Mammakarzinoms Prof. V. Heinemann Department of Medical Oncology, Klinikum Grosshadern, University of Munich Germany Docetaxel + Bevacizumab beim HER2-negativen MBC

Mehr

Neue Onkologika. Markus Joerger MD PhD ClinPharm. Department of Medical Oncology Cantonal Hospital St.Gallen Switzerland markus.joerger@kssg.

Neue Onkologika. Markus Joerger MD PhD ClinPharm. Department of Medical Oncology Cantonal Hospital St.Gallen Switzerland markus.joerger@kssg. Neue Onkologika Markus Joerger MD PhD ClinPharm Department of Medical Oncology Cantonal Hospital St.Gallen Switzerland markus.joerger@kssg.ch 1 Übersicht MammaCA: Pertuzumab (Perjeta ), T DM1 (Kadcyla

Mehr

Systematische, standardisierte Outcome Erfassung. zur Qualitätsverbesserung. am Beispiel des. lokalisierten Prostata Carcinoms

Systematische, standardisierte Outcome Erfassung. zur Qualitätsverbesserung. am Beispiel des. lokalisierten Prostata Carcinoms Systematische, standardisierte Outcome Erfassung zur Qualitätsverbesserung am Beispiel des lokalisierten Prostata Carcinoms Huland, München 2015 Martini-Klinik: 2005 gegründet als Spezialklinik für PCa

Mehr

Elektronische Identifikation und Vertrauensdienste für Europa

Elektronische Identifikation und Vertrauensdienste für Europa Brüssel/Berlin Elektronische Identifikation und Vertrauensdienste für Europa Wir wären dann soweit --- oder? Thomas Walloschke Director EMEIA Security Technology Office eidas REGULATION No 910/2014 0 eidas

Mehr

Posterpresentations. Posterpresentations

Posterpresentations. Posterpresentations Posterpresentations 1. Diamant K., Fischer G., Aschauer HN., Schneider C., Pfersmann D., Lenzinger E., Zielinsky C., Kasper S.: Lytic cellular immune function in opioid dependant patients. Poster: Wissenschaftliche

Mehr

Uwe Treiber 26. April 2008

Uwe Treiber 26. April 2008 Uwe Treiber 26. April 2008 Inhalt Das Problem Bekannte Marker Neue Marker Aussichtsreiche Marker / Markersysteme? Zusammenfassung Das Problem I Der Tumormarker PSA ist organ-spezifisch, aber nicht tumor-spezifisch

Mehr

Vorlesung Konsumentenverhalten 2015_1 Dr. Hansjörg Gaus

Vorlesung Konsumentenverhalten 2015_1 Dr. Hansjörg Gaus Vorlesung Konsumentenverhalten 2015_1 Dr. Hansjörg Gaus Universität des Saarlandes Centrum für Evaluation (CEval) Vorlesung Konsumentenverhalten Folienskript: Download unter www.tu-chemnitz.de/wirtschaft/bwl2/lehre/downloads.php/skripte

Mehr

Universitätsklinikum Regensburg Standards und Aktuelles in der Therapie des Malignen Melanoms

Universitätsklinikum Regensburg Standards und Aktuelles in der Therapie des Malignen Melanoms Standards und Aktuelles in der Therapie des Malignen Melanoms Sebastian Haferkamp Häufigkeit des Malignen Melanoms Fälle pro 100.000 www.rki.de Therapie des Melanoms Universitätsklinikum Regensburg 1975

Mehr

Univ. Prof. Dr. Veronika Fialka-Moser

Univ. Prof. Dr. Veronika Fialka-Moser Univ. Prof. Dr. Veronika Fialka-Moser Vienna Hospital Association Allgemeines Krankenhaus - Universitätskliniken Vorstand der Univ.- Klinik für Physikalische Medizin und Rehabilitation Währinger Gürtel

Mehr

Medizinische Klinik II Medizinische Klinik IV

Medizinische Klinik II Medizinische Klinik IV CAMPUS GROSSHADERN CAMPUS INNENSTADT LOREM IPSUM SETUR ALARME Medizinische Klinik II Medizinische Klinik IV Effect of Mipomersen on LDL-Cholesterol levels in Patients with Severe LDL-Hypercholesterolemia

Mehr

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management Curriculum Vitae (April 2016) TU Dortmund University Center for Higher Education Chair for Human Resource Development and Change Management Hohe Str. 141 44139 Dortmund Phone: +49 231 755 6552 Email: kai.bormann@tu-dortmund.de

Mehr

Darstellung und Anwendung der Assessmentergebnisse

Darstellung und Anwendung der Assessmentergebnisse Process flow Remarks Role Documents, data, tool input, output Important: Involve as many PZU as possible PZO Start Use appropriate templates for the process documentation Define purpose and scope Define

Mehr

EUROPE DGNC. AOSpine Symposium Der Faktor Mensch: Sicherheitskultur im Operationssaal. 13. Juni 2016 Frankfurt, Deutschland.

EUROPE DGNC. AOSpine Symposium Der Faktor Mensch: Sicherheitskultur im Operationssaal. 13. Juni 2016 Frankfurt, Deutschland. EUROPE DGNC AOSpine Symposium Der Faktor Mensch: Sicherheitskultur im Operationssaal 13. Juni 2016 Frankfurt, Deutschland Frankfurt DGNC Willkommen in Frankfurt Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen

Mehr

Integrierte Internationale Studiengänge mit Doppelabschluss 2011/12 TU Ilmenau - Universiti Teknologi Malaysia

Integrierte Internationale Studiengänge mit Doppelabschluss 2011/12 TU Ilmenau - Universiti Teknologi Malaysia Integrierte Internationale Studiengänge mit Doppelabschluss 2011/12 TU Ilmenau - Universiti Teknologi Malaysia Projektorganisation - Die Studierenden beider Hochschulen beginnen ihr Masterstudium mit einem

Mehr

Neue Daten zur endokrinen Therapie des Mammakarzinoms

Neue Daten zur endokrinen Therapie des Mammakarzinoms 2010 Neue Daten zur endokrinen Therapie des Mammakarzinoms C. Wolf Medizinisches Zentrum ULM - Kooperatives Brustzentrum ULM/ NEU ULM Adjuvante Therapie Postmenopause: NCIC CTG MA.27 (Paul Goss) Prämenopause:

Mehr

Sekundärprävention von TVT/LE

Sekundärprävention von TVT/LE Sekundärprävention von TVT/LE Sekundärprävention TVT/ LE Studienlage Rivaroxaban (Xarelto ) Dabigatranetexilat (Pradaxa ) Apixaban (Eliquis ) Edoxaban (Lixiana ) Vergleich der 4 Substanzen bezogen auf

Mehr

Home Monitoring in der sektorenübergreifenden. Versorgung

Home Monitoring in der sektorenübergreifenden. Versorgung Home Monitoring in der sektorenübergreifenden Versorgung BIOTRONIK // Cardiac Rhythm Management Herzschrittmacher mit Home Monitoring in der sektorenübergreifenden Versorgung VDE MedTech 2013 26. September

Mehr

Journal: Journal of Clinical Oncology Publikationsjahr: 2012 Autoren: Paulo M. Hoff, Andreas Hochhaus, Bernhard C. Pestalozzi et al.

Journal: Journal of Clinical Oncology Publikationsjahr: 2012 Autoren: Paulo M. Hoff, Andreas Hochhaus, Bernhard C. Pestalozzi et al. Cediranib Plus FOLFOX/CAPOX Versus Placebo Plus FOLFOX/CAPOX in Patients With Previously Untreated Metastatic Colorectal Cancer: A Randomized, Double Blind, Phase III Study (HORIZON II) Journal: Journal

Mehr

Old People and Culture of Care.

Old People and Culture of Care. Old People and Culture of Care. Palliative and Dementia Care Reflections of a Study Course Elisabeth Wappelshammer Dirk Müller Andreas Heller One Study - Course two Cities two Semesters Berlin Vienna Study

Mehr

Die Schwerpunkte der wissenschaftlichen Aktivität des Instituts im Betriebsjahr umfassten wieder spezielle Fragestellungen der Inkontinenz.

Die Schwerpunkte der wissenschaftlichen Aktivität des Instituts im Betriebsjahr umfassten wieder spezielle Fragestellungen der Inkontinenz. Personelle Daten: Mitarbeiter: Doz. Dr. Mesut Remzi Dr. Erik Randall Huber Dr. Michael Rutkowski Dr. Clemens Ghawidel Dr. Silvia Meier Drioli Freie Mitarbeiter: Katharina Bretterbauer Ingrid Schauer Die

Mehr

Which data and when?

Which data and when? PRO-data for market access in Germany where and when? Frank-Ulrich Fricke PRO-data for market access in Germany where and when? AMNOG the German assessment Which data and when? Requirements to be met Seite

Mehr

The Mrs.Sporty Story Founders and History

The Mrs.Sporty Story Founders and History Welcome to The Mrs.Sporty Story Founders and History 2003: vision of Mrs. Sporty is formulated 2004: pilot club opened in Berlin 2005: launch of Mrs.Sporty franchise concept with Stefanie Graf Stefanie

Mehr

EU Declaration of conformity

EU Declaration of conformity EU Declaration of conformity Confirm with the Directive 98/37/EC, Appendix II A: of the European Parliament and of the Council of 22 June 1998 on the approximation of the laws of the Member States relating

Mehr

Auszug aus der Referenzliste

Auszug aus der Referenzliste Auszug aus der Referenzliste 40 th Annual Scientific Meeting of International Medical Society of Paraplegia Nottwil, Luzern / CH Schweizer Paraplegiker Zentrum Nottwil 600 Teilnehmer 5 th International

Mehr

Cluster #4 stellt sich (was) vor...

Cluster #4 stellt sich (was) vor... Cluster #4 stellt sich (was) vor... Ausgangssituation Der Cluster Experimental Therapy & Drug Resistance vertritt ein zentrales Thema Schwerpunkt an der Schnittfläche zwischen experimenteller und klinischer

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Mikrohämaturie aus urologischer Sicht

Mikrohämaturie aus urologischer Sicht Fortbildungsreihe Basis-Onkologie Mikrohämaturie aus urologischer Sicht Praxis für Urologie Traunstein Abteilung für Urologie, Kliniken Südostbayern AG Prostatakrebszentrum Traunstein Schwerpunkt Urogenitale

Mehr

Prof. Dr. med. Thomas Knoll, M. Sc.

Prof. Dr. med. Thomas Knoll, M. Sc. Lebenslauf Prof. Dr. med. Thomas Knoll, M. Sc. 1. HOCHSCHULAUSBILDUNG 1991 1998 Medizinstudium an den Universitäten Heidelberg und Mannheim 1995 1997 Doktorand an der V. Medizinischen Klinik (Nephrologie/Endokrinologie)

Mehr

ADHF und Blutdruck (arteriell und venös) Definition ADHF. Klinisches Bild

ADHF und Blutdruck (arteriell und venös) Definition ADHF. Klinisches Bild ADHF und Blutdruck (arteriell und venös) Martin Hülsmann Wien Kardiovaskuläre Intensivmedizin & Workshop 23.4.2015 Baden/Wien Definition ADHF Eine Verschlechterung der klinischen Beschwerden auf der Basis

Mehr

Lancet: Geringeres Hypoglykämierisiko unter dem ultra-langwirksamen Insulin degludec

Lancet: Geringeres Hypoglykämierisiko unter dem ultra-langwirksamen Insulin degludec Zwei Phase-3-Studien in The Lancet erschienen Geringeres Hypoglykämierisiko unter dem ultra-langwirksamen Insulin degludec Mainz (14. Mai 2012) Das ultra-langwirksame Insulin degludec, ein in der Entwicklung

Mehr

1. 1. Praktischer Ausbildungskurs der Deutschen Gesellschaft für Neuroendoskopie und endoskopische Neurochirurgie,

1. 1. Praktischer Ausbildungskurs der Deutschen Gesellschaft für Neuroendoskopie und endoskopische Neurochirurgie, 1 Prof. Dr. med. Henry W. S. Schroeder Ernst-Moritz-Arndt-Universität Medizinische Fakultät Klinik für Neurochirurgie Sauerbruchstr. D - 17487 Greifswald Tel. 03834/866163 Fax: 03834/866164 E-mail: henry.schroeder@uni-greifswald.de

Mehr

Germany & Europe

Germany & Europe Fair and Congress Schedule Germany & Europe 2016-2020 For more information on i-contravel and our services, please visit our web site at. If you want more information on the fair and congress schedule

Mehr

Second-line Chemotherapie

Second-line Chemotherapie Second-line Chemotherapie des metastasierten Urothelkarzinoms Übersicht First-line Standardtherapie Second-line Therapie: Vinflunin Second-line Therapie: Gemcitabin/Paclitaxel Second-line Therapie: Studie

Mehr

Techniken der Lebendspende

Techniken der Lebendspende 22. Jahrestagung des Arbeitskreises Nierentransplantation der DGU 20.-22.11.2014 Rostock Techniken der Lebendspende Frank Friedersdorff, Berlin U N I V E R S I T Ä T S M E D I Z I N B E R L I N 1 Hintergrund

Mehr

Primärer Endpunkt Fallzahlkalkulation...

Primärer Endpunkt Fallzahlkalkulation... Prospective randomized multicentre investigator initiated study: Randomised trial comparing completeness of adjuvant chemotherapy after early versus late diverting stoma closure in low anterior resection

Mehr

K.-H. Bichler Das urologische Gutachten

K.-H. Bichler Das urologische Gutachten K.-H. Bichler Das urologische Gutachten Springer-Verlag Berlin Heidelberg GmbH K.-H. Bichler Das urologische Gutachten 2., neu bearbeitete und erweiterte Auflage Unter Mitarbeit von B.-R. Kern, W. L Strohmaier,

Mehr

Alles Muskelschmerzen?

Alles Muskelschmerzen? Alles Muskelschmerzen? Wahrheit und Fiktion über die Facettgelenke Courtesy Prof. van Kleef Folie 1 Flexible anatomy of lumbar Z- joints Courtesy Prof. Filler Münster Folie 2 Wahrheit und Fiktion über

Mehr

Der Typ 2 Diabetiker mit arterieller Hypertonie. 1. zu spät gehandelt. 2. zu spät behandelt. 3. zu ineffektiv therapiert.

Der Typ 2 Diabetiker mit arterieller Hypertonie. 1. zu spät gehandelt. 2. zu spät behandelt. 3. zu ineffektiv therapiert. 1. zu spät gehandelt 2. zu spät behandelt 3. zu ineffektiv therapiert Torsten Schwalm Häufige Koinzidenz, Problemstellung - gemeinsame pathogenetische Grundlagen - Diabetiker sind 3 x häufiger hyperton

Mehr

Zusammenfassung. Einleitung: Studienkollektiv und Methoden: Ergebnisse:

Zusammenfassung. Einleitung: Studienkollektiv und Methoden: Ergebnisse: Zusammenfassung Einleitung: Bei Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz werden duplexsonographisch bestimmte intrarenale Widerstandsindices zur Prognoseeinschätzung des Voranschreitens der Niereninsuffizienz

Mehr

Eckpunkte des sog.rheumavertrages

Eckpunkte des sog.rheumavertrages Eckpunkte des sog.rheumavertrages Titel: Vereinbarung zur Förderung der wirtschaftlichen Verordnung von Arzneimitteln in der Therapie der rheumatoiden Arthritis gemäß 84 Abs. 1 Satz 5 SGB V Rahmenvertrag

Mehr

elearning 02.07.2004 SIGNAL project Hans Dietmar Jäger 1

elearning 02.07.2004 SIGNAL project Hans Dietmar Jäger 1 elearning The use of new multimedia technologies and the Internet to improve the quality of learning by facilitating access to resources and services as well as remote exchange and collaboration. (Commission

Mehr

Wissenschaftliche Studien über QI GONG

Wissenschaftliche Studien über QI GONG Wissenschaftliche Studien über QI GONG Im asiatischen Raum wird Qi Gong schon seit mehreren Jahrzehnten erfolgreich wissenschaftlich untersucht. Wissenschaftliche Fakten untermauern somit die Wirksamkeit

Mehr

Human Factors Intervention. There is a Need to develop an effective methodology for generating intervention strategies.

Human Factors Intervention. There is a Need to develop an effective methodology for generating intervention strategies. Human Factors Intervention There is a Need to develop an effective methodology for generating intervention strategies. Interventions Strategien? HFIX -Human Factors Intervention Matrix- Studies When combined

Mehr

Second-line Chemotherapie. Prostatakarzinoms

Second-line Chemotherapie. Prostatakarzinoms Second-line Chemotherapie des metastasierten, hormonrefraktären Prostatakarzinoms 1st-line Therapie TAX-327 & SWOG 99-16: Docetaxel q3wks Update 2008: Berthold et al, JCO 2008; 26:242-245 2nd-line Therapien

Mehr

Modeling Security Aspects of Network Aggregation Protocols. Fachgespräch Sensornetze 2009 14. August 2009

Modeling Security Aspects of Network Aggregation Protocols. Fachgespräch Sensornetze 2009 14. August 2009 Modeling Security Aspects of Network Aggregation Protocols Frank Werner Raoul Steffen Fachgespräch Sensornetze 2009 14. August 2009 Motivation Formale Methoden: Einsatz mathematischer Modelle und Techniken

Mehr

Risk of Suicide after Bariatric Surgery

Risk of Suicide after Bariatric Surgery Overview Risk of Suicide after Bariatric Surgery Obesity and Depression Suicidality and Obesity German Obesity-Suicidality Study Birgit Wagner, PhD Department of Psychosomatic Medicine and Psychotherapy

Mehr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr Contemporary Aspects in Information Systems Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010 Chair of Business Administration and Information Systems Prof. Dr. Armin Heinzl Sven Scheibmayr Objective

Mehr