Joomla 3 - Eine Einführung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Joomla 3 - Eine Einführung"

Transkript

1 CHRISTOF RIMLE IT SERVICES Lösungen mit Leidenschaft Joomla 3 - Eine Einführung V Christof Rimle Dieses Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es darf von Kunden der Firma Christof Rimle IT Services ausgedruckt, kopiert und verwendet werden, jedoch ausschliesslich für den Eigenbedarf. JOOMLA (QUELLE: WIKIPEDIA) JOOMLA ist ein populäres, volldynamisches freies Content-Management-System (CMS), das inzwischen in den unterschiedlichsten Anwendungsbereichen weltweit zum Einsatz kommt. JOOMLA ist freie Software und steht unter der GNU General Public License. Es ist in PHP 5 geschrieben und verwendet MySQL als Datenbank. JOOMLA gehört zu den bekanntesten Open-Source-CMS. SUPPORT

2 Seite 2 Inhalt Content Management System (CMS)...3 Redaktoren und Administratoren...3 Erweiterungen...4 Templates und Stylesheets...4 Komponenten...4 Plugins...4 Module...4 Darstellung der Beiträge...5 Einzelner Beitrag...5 Kategorieblog...6 Haupteinträge...7 Kategorieliste...7 Kategorien...8 Frontend...9 Frontend-Editing...9 Backend...10 Navigation im Backend...10 Funktionsübersicht des Backend...11 Unterschiede Frontend - Backend...11 Datenstruktur auf dem Webserver...12 System- und Medien-Ordner...12 Ablageort für Bilder, PDF- und weitere Download-Dateien...12 Bilder und Dateien bewirtschaften...13 mit dem Joomla Medienmanager...13 mit dem JCE Datei-Browser...13 mit dem Beitragseditor...13 mit einem FTP-Programm...13 Tipps für Administratoren...14 Joomla-Erweiterung «JCE Editor»...14 Joomla-Erweiterung «Proforms»...14 Joomla-Erweiterung «Sigplus»...14 Joomla-Erweiterung «Jevents»...14 Joomla-Downloads und Hilfe...14

3 Seite 3 Content Management System (CMS) JOOMLA ist ein so genanntes «Content Management System» (CMS). Im Unterschied zu einer klassischen (mit HTML erstellten) Webseite unterscheidet ein CMS zwischen Inhalt (Text) und Gestaltung (Layout) der Webseite. Die Texte werden in einer Datenbank gespeichert, das Layout wird hingegen über ein Template ( Seite 4) definiert. Dadurch ist es möglich, verschiedene Layouts auszuprobieren, ohne am Inhalt etwas zu verändern. Man braucht keine Software auf dem PC zu installieren sondern loggt sich auf dem Webserver ein und arbeitet online. Redaktoren und Administratoren Redaktoren pflegen die Inhalte einer Webseite (Beiträge, Beitragsbilder, Dateien, Fotoalben, Webformulare, ). Administratoren bzw. Super Benutzer installieren und konfigurieren Erweiterungen, verwalten Benutzer und Berechtigungen und warten das System. Der eingeloggte Administrator (links) hat offensichtlich wesentlich mehr Berechtigungen als der Redaktor (rechts).

4 Seite 4 Erweiterungen Mittels Erweiterungen können die Grundfunktionen von JOOMLA angereichert werden. Beispiele beliebter Erweiterungen: Kontaktformular, Fotoalbum, Terminkalender. Core-Erweiterungen. Diese werden mit JOOMLA mitgeliefert und automatisch installiert. Beispiele: Banner, Newsfeeds. Erweiterungen von Drittherstellern. Diese werden beim Hersteller oder bei heruntergeladen und manuell installiert. Beispiel: Fotoalbum Sigplus. Zusätzlich wird zwischen verschiedenen Arten von Erweiterungen unterschieden: Templates und Stylesheets Ein Template definiert zusammen mit einem oder mehreren Stylesheets das Design einer Webseite. Während sich das Template um das Layout (Position der Elemente) kümmert, beeinflussen Stylesheets das Styling (Aussehen dieser Elemente, Schriftart bzw. -grösse, Farben, Abstände, ). Beispiel: es wird an einem zentralen Ort (eben im Stylesheet) definiert, wie eine «Überschrift 1» auszusehen hat. Dies ermöglicht es, mit einer Änderung an einem einzigen Ort alle «Überschriften 1» der ganzen Webseite zu ändern. Damit ist auch sichergestellt, dass die Webseite mit wenig Aufwand einheitlich aussieht. Stylesheets sind vergleichbar mit Word- Formatvorlagen. Komponenten Komponenten sind komplexe Erweiterungen, welche grössere Funktionen in JOOMLA nachrüsten. Plugins Plugins sind einfache Erweiterungen, welche kleinere Funktionen in JOOMLA nachrüsten. Im Gegensatz zu den komplexeren Komponenten haben Plugins einen beschränkten Funktionsumfang und nur wenige Einstellungsmöglichkeiten. Module Module sind «Container» die an verschiedenen Orten der Webseite platziert werden können. Abhängig vom Template kann ein Modul links oder rechts, oben oder unten platziert werden. Beispiele: Menü, Login-Formular, Suche, Newsflash, Neueste Beiträge,

5 Seite 5 Darstellung der Beiträge Ein Menüeintrag kann klassisch mit einem einzelnen Beitrag verknüpft werden. Für einen attraktiven, dynamischen und modernen Webauftritt eignet sich aber wahrscheinlich eher ein Blog oder allenfalls eine Kategorieliste. Einzelner Beitrag Bei gewissen Menüeinträgen ist es sinnvoll, wenn sie einen einzelnen Beitrag öffnen: Der Menüeintrag «Über uns > Kontakt» öffnet einen einzelnen Beitrag Nachteil: Wird ein neuer Beitrag zur Webseite hinzugefügt, muss auch ein neuer Menüeintrag erstellt und mit dem Beitrag verknüpft werden.

6 Seite 6 Kategorieblog Eine Webseite mit Blog(s) ist attraktiver, dynamischer, und einfacher zu bewirtschaften. Ein Menüeintrag ruft automatisch mehrere Beiträge auf und stellt sie in einer bestimmten Reihenfolge dar. Redaktoren speichern neue Beiträge einfach in der passenden Kategorie. Um die Menüeinträge brauchen sie sich nicht mehr zu kümmern. Mehrere Beiträge als zweispaltiger Kategorieblog Es können beliebig viele Menüeinträge als Blog definiert werden. Der Menüeintrag wird mit einer bestimmten Kategorie verknüpft. Man bezeichnet ihn deshalb als Kategorieblog. Blogs können in einer, zwei oder mehr Spalten dargestellt werden. In der Abbildung oben wurde der einleitende Beitrag einspaltig, die übrigen Beiträge zweispaltig definiert. Die Beitrags-Reihenfolge hängt vom Verwendungszweck ab. Eine News-Seite wird man wahrscheinlich so konfigurieren, dass Beiträge automatisch nach Erstellungsdatum sortiert werden. Bei Abhandlungen wird man jedoch eher ein fixe oder eine alphabetische Reihenfolge bevorzugen. Damit Blog-Seiten nicht zu lang werden, fügt man mit Vorteil nach einem kurzen einleitenden Text einen so genannten «Weiterlesen» Link ein. Mit einem kleinen Bild (Thumbnail) kann die Attraktivität eines Blogs zusätzlich gesteigert werden.

7 Seite 7 Haupteinträge Besonders interessant und verbreitet sind Startseiten-Blogs. Im Gegensatz zu einem Kategorieblog wird der Menüeintrag «Home» (die Startseite) nicht mit einer bestimmten Kategorie verknüpft, sondern mit all jenen Beiträgen welche als «Haupteintrag» gekennzeichnet sind. Dies erlaubt eine doppelte Dynamik: Beiträge der Kategorie «A» werden im Kategorieblog «A» angezeigt, Beiträge der Kategorie «B» werden im Kategorieblog «B» angezeigt, Beiträge die als «Haupteintrag» gekennzeichnet sind, werden (ungeachtet der Kategorie) zusätzlich auf der Startseite angezeigt Beispiel: Während ein paar Wochen sollen gewisse Beiträge nicht nur unter ihrem eigentlichen Menüeintrag sondern zusätzlich auf der Startseite angezeigt werden. So erzielen sie grössere Aufmerksamkeit bei den Besuchenden. Nach Ablauf dieser Phase wird das Attribut «Haupteintrag» entfernt, worauf der Artikel von der Startseite verschwindet und nur noch an seinem eigentlichen Ort angezeigt wird. Ein «Haupteintrags-Blog» oder «Startseiten-Blog» sieht grundsätzlich gleich aus wie ein Kategorieblog Abbildung Seite 6. Kategorieliste Eine Kategorieliste ist ähnlich wie ein Kategorieblog, jedoch vielleicht etwas weniger attraktiv. Die Überschriften werden als Liste (Tabelle) dargestellt. Eine Kategorieliste hat einem Kategorieblog gegenüber den Vorteil, dass eine grössere Anzahl von Beiträgen übersichtlich aufgelistet werden können. Mehrere Beiträge als Kategorieliste

8 Seite 8 Kategorien Jeder Beitrag wird normalerweise einer Kategorie zugeordnet. Die Verwendung von Kategorien ist in folgenden Fällen nötig bzw. empfehlenswert: Auf der Webseite sollen ein oder mehrere Kategorieblogs bzw. Kategorielisten realisiert werden. Verschiedene Personen sollen sich einloggen und unterschiedliche Zugriffsrechte auf mehrere Gruppen von Beiträgen haben. Bei einer grossen Anzahl von Beiträgen wird die Übersichtlichkeit im Backend verbessert. Kategorien können verschachtelt werden, - sie können also Unterkategorien enthalten. Wenn man ausdrücklich nicht mit Kategorien arbeiten will, verwendet man die Standard- Kategorie «Uncategorized» (nicht zugeordnet).

9 Seite 9 Frontend Das «Frontend» ist die Ansicht, welche alle Besuchenden der Webseite sehen. Hier können aber auch Beiträge bearbeitet, hinzugefügt oder gelöscht werden. Voraussetzung ist natürlich, dass man eingeloggt ist und vom Administrator mit entsprechenden Berechtigungen ausgestattet wurde. Viele Redaktoren bevorzugen das Arbeiten im Frontend gegenüber dem Backend (siehe nächste Seite). Das Frontend meiner Firmen-Webseite Frontend-Editing Dies bezeichnet das Arbeiten von Redaktoren in der «Frontend» Ansicht. Beiträge können zum Beispiel mittels Mausklick auf das «Bearbeiten» Symbol editiert werden. Die Webseite präsentiert sich im Übrigen praktisch gleich wie für Besuchende. Das «Bearbeiten» Symbol sieht je nach Template etwas anders aus. Eine Zusammenstellung der Unterschiede Frontend - Backend siehe Seite 11.

10 Seite 10 Backend Das «Backend» ist der Administrationsbereich von JOOMLA. Wie im Frontend können Beiträge bearbeitet, hinzugefügt oder gelöscht werden. Zusätzlich werden hier Systemeinstellungen verwaltet, Erweiterungen installiert und vieles mehr. Was genau hängt davon ab, welche Berechtigungen man vom Administrator erhalten hat. Es gibt Redaktoren, welche das Frontend meiden und nur mit dem Backend arbeiten. Das ist natürlich Geschmackssache. Backend meiner Firmen-Webseite Navigation im Backend Über die Menüs am oberen Bildschirmrand [System] [Benutzer] [Menüs] [Inhalt] gelangt man in sämtliche Bereiche des Backend. Die Icons am linken Rand erlauben den Schnellzugriff auf häufig verwendete Funktionen. Beispiele: [Neuer Beitrag] [Beiträge] [Kategorien].

11 Seite 11 Funktionsübersicht des Backend Falls nicht alle Funktionen zur Verfügung stehen, hat der Administrator den Zugriff auf einzelne Elemente eingeschränkt. SYSTEM Grundeinstellungen der Webseite. Systemwartung. Systeminformationen. BENUTZER Benutzer, Benutzergruppen und Zugriffsebenen verwalten. Massenmail an Benutzer verschicken. MENÜS Menüs und Menüeinträge hinzufügen/ändern/löschen. INHALT Kategorien und Beiträge hinzufügen/ändern/löschen. KOMPONENTEN Installierte Komponenten konfigurieren und benutzen. ERWEITERUNGEN Erweiterungen installieren, aktualisieren oder deinstallieren. Module, Plugins und Templates konfigurieren. Sprachen verwalten. Unterschiede Frontend - Backend Vorhandene Beiträge ändern Frontend Backend Neue Beiträge hinzufügen 1 Beiträge löschen Bilder und Dateien hochladen Beiträge aktivieren/deaktivieren Beiträge zeitgesteuert veröffentlichen Kategorien verwalten Menüs und Menüeinträge verwalten Webformulare erstellen/ändern/löschen System konfigurieren und warten Benutzer verwalten Komponenten und Erweiterungen verwalten 1 Vorausgesetzt, der Administrator hat einen Menüeintrag «Neuer Beitrag» eingerichtet

12 Seite 12 Datenstruktur auf dem Webserver System- und Medien-Ordner Der oberste Ordner einer Joomla-Installation wird auch als «Joomla-Root» bezeichnet. Darin befinden sich diverse Unterordner (administrator, cache,...). Diese gehören zu JOOMLA und dürfen weder verändert noch gelöscht werden. Nur der Ordner «images» ist für uns relevant! Die JOOMLA-Ordner meiner Firmenwebseite in der FTP-Ansicht des Windows Explorers Ablageort für Bilder, PDF- und weitere Download-Dateien Der Ordner [images] ist etwas unglücklich benannt. Es werden nämlich nicht nur «images» (Bilder) gespeichert, sondern alle Arten von Dateien, die man auf der Webseite braucht. Zum Beispiel PDF-Dateien die zum Download angeboten werden. Die Struktur der Unterordner entspricht sinnvollerweise weitestgehend der Navigationsstruktur der Webseite: Für jeden Hauptmenü-Eintrag sollte ein separater Ordner und für jeden Untermenü-Eintrag ein Unterordner angelegt werden. Beispiel: Für den Menüeintrag «Über uns» erstellt man einen Ordner «ueber-uns» und speichert alle Bilder und Dateien dieses Menüeintrags in diesem Ordner. Praxistipp: Leerzeichen und Umlaute in den Ordner- und Dateinamen sollten konsequent vermieden und ausschliesslich Kleinbuchstaben verwendet werden. Hingegen sind Bindestriche oder Unterstrichzeichen erlaubt. Falsch: Richtig: Hängebrücke über die Rhône.jpg haengebruecke-ueber-die-rhone.jpg

13 Seite 13 Bilder und Dateien bewirtschaften Es wird dringend empfohlen, auf dem PC die genau gleiche Datenstruktur wie auf dem Webserver zu verwenden. Man erstellt also einen Ordner «Meine Webseite» und darunter einen Ordner «images». Unterhalb des Ordners «images» legt man die gleichen Unterordner an wie auf dem Webserver. Selbstverständlich sollte darauf geachtet werden, dass alle Ordner und Dateien an beiden Orten immer gleich sind. Praxistipp: Je durchdachter diese Ordnerstruktur, desto einfacher die Arbeit als Redaktor. Mit FTP (siehe weiter unten) ist das Kopieren vom PC zum Webserver und zurück besonders einfach. mit dem Joomla Medienmanager Den Joomla Medienmanager halten wir für nicht besonders benutzerfreundlich. Deshalb wird an dieser Stelle nicht näher darauf eingegangen. Backend > MENÜ Inhalt > Medien mit dem JCE Datei-Browser Der JCE Datei-Browser gehört zur Erweiterung «JCE Editor». Wir gehen davon aus, dass der Administrator diese sehr nützliche Erweiterung installiert und freigegeben hat. Backend > MENÜ System > Kontrollzentrum > «JCE Datei-Browser» mit dem Beitragseditor Dateien brauchen nicht unbedingt im Voraus auf den Webserver hochgeladen zu werden. Man kann dies auch erst dann tun, wenn man diese Dateien braucht. Das heisst: wenn man am Schreiben des Beitrags ist und den Editor schon geöffnet hat. Fügt man in einem Beitrag mit dem Editor Bilder oder Dateilinks ein, wird ebenfalls der JCE Datei-Browser gestartet. Nun können die benötigten Dateien hochgeladen und im gleichen Arbeitsgang eingefügt werden. mit einem FTP-Programm Dies ist die professionellste und einfachste Möglichkeit, Bilder und Dateien zu bewirtschaften. Allerdings sollte man hier besonders sorgfältig arbeiten, weil ungewollte Aktionen relativ schnell bewerkstelligt sind. Voraussetzung ist, dass der Administrator einen FTP-Zugang zum Webserver und entsprechende Berechtigungen freigegeben hat. Detaillierte Erklärungen zu FTP würden den Rahmen dieses Dokumentes sprengen. Wir empfehlen das kostenlose Programm «Filezilla» und die entsprechende Anleitung, welche unter verfügbar ist.

14 Seite 14 Tipps für Administratoren Die folgenden Programme und Erweiterungen haben sich in der Praxis bewährt und werden ausdrücklich empfohlen. Joomla-Erweiterung «JCE Editor» Der JCE-Editor ist eine kostenlose Erweiterung, welche den JOOMLA-Standardeditor durch eine ausgeklügelte, sehr benutzerfreundliche Version ersetzt. Dazu sind mehrere kostenpflichtige Plugins erhältlich. Deren Nutzen ist gross und die Gebühr vergleichsweise bescheiden. Joomla-Erweiterung «Proforms»»Proforms» gibt es in einer kostenlosen Standard- und einer kostenpflichtigen Pro-Version. Damit können Kontakt- und andere Webformulare ohne HTML-Kenntnisse erstellt werden. Joomla-Erweiterung «Sigplus» Das unscheinbare Plugin «Sigplus» hat es in sich: einfacher und attraktiver kann man ein Fotoalbum wohl kaum in eine Webseite integrieren. Joomla-Erweiterung «Jevents» Die Erweiterung «Jevents» integriert einen Terminkalender in die Webseite. Joomla-Downloads und Hilfe Templates und Erweiterungen (Deutschland): Erweiterungen (Original JOOMLA) Forum (Schweiz): Dokumentation und Wiki (Deutschland):

JOOMLA 3 für Redaktoren und Administratoren

JOOMLA 3 für Redaktoren und Administratoren JOOMLA 3 für Redaktoren und Administratoren V3.2.1-22.12.2013 - Christof Rimle 2013 - Dieses Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es darf von Kunden der Firma Christof Rimle IT Services ausgedruckt,

Mehr

Homepageerstellung mit WordPress

Homepageerstellung mit WordPress Homepageerstellung mit WordPress Eine kurze Einführung in die Installation und Einrichtung von WordPress als Homepage-System. Inhalt 1.WordPress installieren... 2 1.1Download... 2 1.2lokal... 2 1.2.1 lokaler

Mehr

Joomla! 2.5 CMS. Kurzdokumentation. ql.de. Inhaltspflege.Dateiverwaltung. Stand: 06.02.2012 Dr. Mareike Riegel Ingo Holewczuk

Joomla! 2.5 CMS. Kurzdokumentation. ql.de. Inhaltspflege.Dateiverwaltung. Stand: 06.02.2012 Dr. Mareike Riegel Ingo Holewczuk Joomla! 2.5 CMS Kurzdokumentation ql.de Inhaltspflege.Dateiverwaltung Stand: 06.02.2012 Dr. Mareike Riegel Ingo Holewczuk Copyright 2012 Mareike Riegel 1 / 15 Inhaltsverzeichnis 1. Backend...3 1.1 Einloggen...3

Mehr

Joomla 3 - Anleitung für Redaktoren

Joomla 3 - Anleitung für Redaktoren CHRISTOF RIMLE IT SERVICES Lösungen mit Leidenschaft Joomla 3 - Anleitung für Redaktoren V3.3.1-29.11.2014 - Christof Rimle 2014 - Dieses Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es darf von Kunden der

Mehr

Erstellen von Beiträgen

Erstellen von Beiträgen Erstellen von Beiträgen Hinweis Die Anleitung ist für den Microsoft Internet Explorer 10 erstellt. Wird ein anderer Webbowser wie Firefox, Safari oder Google Chrom usw. verwendet, kann die Darstellung

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII

Inhaltsverzeichnis VII Inhaltsverzeichnis 1 Die Grundlagen zu CMS auch eine lange Reise beginnt mit dem ersten Schritt............................................ 1 1.1 Was behandeln wir in dem einleitenden Kapitel?....................

Mehr

Nach der Anmeldung im Backend Bereich landen Sie im Kontrollzentrum, welches so aussieht:

Nach der Anmeldung im Backend Bereich landen Sie im Kontrollzentrum, welches so aussieht: Beiträge erstellen in Joomla Nach der Anmeldung im Backend Bereich landen Sie im Kontrollzentrum, welches so aussieht: Abbildung 1 - Kontrollzentrum Von hier aus kann man zu verschiedene Einstellungen

Mehr

Ich empfehle Ihnen als Testumgebung den lokalen Webserver XAMPP zu nutzen. Diese Software ist im Internet kostenlos erhältlich.

Ich empfehle Ihnen als Testumgebung den lokalen Webserver XAMPP zu nutzen. Diese Software ist im Internet kostenlos erhältlich. www.joomla-ebooks.de www.joomla-pdf-tutorial.de www.joomla-ebooks.de www.joomla-pdf-tutorial.de Was ist Joomla Joomla ist ein CMS (Content Management System), auch Redaktionssystem genannt. Redaktionssystem

Mehr

Das CMS Joomla. Website erstellen und pflegen mit dem Content-Management-System Joomla! Dipl.-Ing. Uwe Schick SOFTWARE GBR

Das CMS Joomla. Website erstellen und pflegen mit dem Content-Management-System Joomla! Dipl.-Ing. Uwe Schick SOFTWARE GBR Das CMS Joomla Website erstellen und pflegen mit dem Content-Management-System Joomla! SOFTWARE GBR Dipl.-Ing. Uwe Schick Das ist Joomla Webbasiertes Content Management System Open Source Dynamische Inhalte

Mehr

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x 1. Login ins Backend Die Anmeldung ins sogenannte Backend (die Verwaltungsebene) der Website erfolgt über folgenden Link: www.name-der-website.de/administrator. Das

Mehr

Inhalt. First. Max. Linie. Max. Linie. Vorwort... Teil 1: Installation und Einstieg

Inhalt. First. Max. Linie. Max. Linie. Vorwort... Teil 1: Installation und Einstieg First Inhalt Vorwort..................................................... XI Teil 1: Installation und Einstieg 1 Einführung.................................................. 3 Eine Homepage wächst und

Mehr

Erzbistum Köln OpenCms. Anleitung OpenCms Der Sitemap-Editor

Erzbistum Köln OpenCms. Anleitung OpenCms Der Sitemap-Editor Anleitung OpenCms Der Sitemap-Editor 1 Erzbistum Köln Kategorien 9. Juli 2015 Inhalt Ansicht, Funktionen, Menüs... 3 Die Werkzeugleiste des Sitemap-Editors:... 5 Das Kontextmenü der einzelnen Seiten und

Mehr

Content Management mit Joomla! 2.5

Content Management mit Joomla! 2.5 Über den Autor: Johann-Christian Hanke ist ein erfolgreicher Fachbuchautor (z.b. PHP und MySQL für Kids) und gibt u.a. Joomla!Kurse an einer Volkshochschule in Berlin. Ab 11 Jahre, aber auch für Erwachsene,

Mehr

Für Fragen und Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschlägen zu diesem Handbuch können Sie mich gerne kontaktieren.

Für Fragen und Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschlägen zu diesem Handbuch können Sie mich gerne kontaktieren. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltselemente bearbeiten Bild einfügen 2. Inhaltselement anlegen 3. Seite anlegen 4. Dateien verwalten Ordner anlegen Datei hochladen 5. Buttons 6. TYPO3 Backend (Aufbau) Einleitung

Mehr

Handbuch TweetMeetsMage

Handbuch TweetMeetsMage Handbuch TweetMeetsMage für Version 0.1.0 Handbuch Version 0.1 Zuletzt geändert 21.01.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 1.1 Voraussetzungen... 3 1.2 Funktionsübersicht... 3 2 Installation... 4

Mehr

Homepage bearbeiten Neue Beiträge einfügen / Seiten ändern (Kurzanleitung)

Homepage bearbeiten Neue Beiträge einfügen / Seiten ändern (Kurzanleitung) Homepage bearbeiten Neue Beiträge einfügen / Seiten ändern (Kurzanleitung) Die folgende Kurzanleitung beschreibt die wichtigsten Funktionen, die Sie zum Einfügen von neuen Beiträgen oder zum Ändern von

Mehr

Backend 1.5. http://joomla.aps.it-betreuung.salzburg.at

Backend 1.5. http://joomla.aps.it-betreuung.salzburg.at Backend 1.5 http://joomla.aps.it-betreuung.salzburg.at Aktualisiert von Jörg Hanusch und Willi Koller Februar 2012 CMS Joomla Joomla! ist ein datenbankbasiertes Content Management System (CMS). Es bezieht

Mehr

Alle alltäglichen Aufgaben können auch über das Frontend durchgeführt werden, das in den anderen Anleitungen erläutert wird.

Alle alltäglichen Aufgaben können auch über das Frontend durchgeführt werden, das in den anderen Anleitungen erläutert wird. Der Admin-Bereich im Backend Achtung: Diese Anleitung gibt nur einen groben Überblick über die häufigsten Aufgaben im Backend-Bereich. Sollten Sie sich nicht sicher sein, was genau Sie gerade tun, dann

Mehr

Einleitung: Frontend Backend

Einleitung: Frontend Backend Die Internetseite des LSW Deutschland e.v. hat ein neues Gesicht bekommen. Ab dem 01.01.2012 ist sie in Form eines Content Management Systems (CMS) im Netz. Einleitung: Die Grundlage für die Neuprogrammierung

Mehr

Bedienung der Webseite

Bedienung der Webseite Institut für Afrikanistik Mitarbeiterschulung Bedienung der Webseite Hans Hepach Dieses Dokument ist eine bebilderte Anleitung für die Erstellung und Modifizierung von Inhalten auf der institutseigenen

Mehr

Inhalt. Das Frontend... 84 Das Backend (Administrationsbereich)... 91 Mit Listen arbeiten... 100 Gesperrte Inhalte freigeben... 111 Hilfen...

Inhalt. Das Frontend... 84 Das Backend (Administrationsbereich)... 91 Mit Listen arbeiten... 100 Gesperrte Inhalte freigeben... 111 Hilfen... Inhalt Vorwort.................................................... XI Teil 1: Installation und Einstieg Einführung.................................................. 3 Eine Homepage wächst und wächst...............................

Mehr

Joomla 1.5. Einführung in die Installation und Benützung

Joomla 1.5. Einführung in die Installation und Benützung Joomla 1.5 Einführung in die Installation und Benützung Programm Was ist Joomla Installation auf Ubuntu Benützung von Joomla Templates wechseln Nützliche Komponenten Weiterführende Informationen Was ist

Mehr

Content Management mit Joomla! 1.7 für Kids Hanke

Content Management mit Joomla! 1.7 für Kids Hanke mitp für Kids Content Management mit Joomla! 1.7 für Kids von Johann-Christian Hanke 1. Auflage Content Management mit Joomla! 1.7 für Kids Hanke schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG

Mehr

Öffnen und Hochladen von Dokumenten

Öffnen und Hochladen von Dokumenten Brainloop Secure Dataroom Version 8.20 Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Markeninhaber. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Dokumentation für die Arbeit mit dem Redaktionssystem (Content Management System -CMS) zur Wartung Ihrer Homepage (Website)

Dokumentation für die Arbeit mit dem Redaktionssystem (Content Management System -CMS) zur Wartung Ihrer Homepage (Website) Dokumentation für die Arbeit mit dem Redaktionssystem (Content Management System -CMS) zur Wartung Ihrer Homepage (Website) Redaktion Mit der Redaktion einer Webseite konzentrieren Sie sich auf die inhaltliche

Mehr

Die folgenden Abläufe sind notwendig. Wir werden sie Schritt für Schritt nachfolgend im Detail beschreiben.

Die folgenden Abläufe sind notwendig. Wir werden sie Schritt für Schritt nachfolgend im Detail beschreiben. 1 Vorwort: VirtueMart das ultimative Onlineshopsystem. Kein anderes Shopsystem bietet Ihnen diese Flexibilität. In Verbindung mit Joomla stehen Ihnen tausende von Erweiterungen zur Verfügung. Damit lässt

Mehr

1. Loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen in den Hosting-Manager (Confixx) auf Ihrer entsprechenden AREA ein. Automatische Wordpress Installation

1. Loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen in den Hosting-Manager (Confixx) auf Ihrer entsprechenden AREA ein. Automatische Wordpress Installation Page 1 of 8 Automatische Wordpress Installation Vorwort Wordpress ist eines der bekanntesten und am weitesten verbreiteten CMS-Systeme. CMS steht für Content Management System und heisst, dass mit einem

Mehr

Spickzettel. Dokumentation zum Wordpress-Workshop. www.sternundberg.de

Spickzettel. Dokumentation zum Wordpress-Workshop. www.sternundberg.de Spickzettel Dokumentation zum Wordpress-Workshop www.sternundberg.de Inhaltsverzeichnis Was ist Wordpress? Login Benutzer / Benutzergruppen Wordpress-Benutzeroberfläche Backend Eine Seite erstellen Unterschied

Mehr

Management Systems (CMS) OCG Content. OCG Content Management Systems (CMS) Syllabus Version 2.0. Professionelle Gestaltung von Websites

Management Systems (CMS) OCG Content. OCG Content Management Systems (CMS) Syllabus Version 2.0. Professionelle Gestaltung von Websites OCG Content Management Systems (CMS) OCG Content Management Systems (CMS) Syllabus Version 2.0 Professionelle Gestaltung von Websites Medieninhaber und Hersteller: WIFI OÖ GmbH Wirtschaftsförderungsinstitut

Mehr

Endanwender Handbuch

Endanwender Handbuch Endanwender Handbuch INHALTSVERZEICHNIS Vorwort...3 Frontend und Backend...3 Das Dashboard...4 Profil Bearbeiten...6 Inhalte Verwalten...6 Seiten...6 Seite verfassen...7 Papierkorb...11 Werbebanner...11

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 2 Abteilungsspezifische Banner 16 2.1 Austausch der Banner... 16 2.2 Hinweis für Entwickler... 17

Inhaltsverzeichnis. 2 Abteilungsspezifische Banner 16 2.1 Austausch der Banner... 16 2.2 Hinweis für Entwickler... 17 Inhaltsverzeichnis 1 Beiträge verwalten 2 1.1 Kategorie erstellen.............................. 2 1.2 Beitrag erstellen................................ 3 1.3 Beitragsberechtigungen verwalten......................

Mehr

Joomla! Source- CMS. Joomla! Open Source-CMS

Joomla! Source- CMS. Joomla! Open Source-CMS Joomla! Open Source- CMS Joomla! Open Source-CMS Mirco De Roni, 2010 Inhaltsverzeichnis 1 Begriffe und Konzepte... 3 1.1 Content Management System (CMS)... 3 1.2 Struktur eines Web Content Management Systems

Mehr

Loslegen mit Contrexx: In 10 Schritten zur professionellen Webseite.

Loslegen mit Contrexx: In 10 Schritten zur professionellen Webseite. Loslegen mit Contrexx: In 10 Schritten zur professionellen Webseite. Autor: Nicolas Müller Juli 2012 www.contrexx.com 1 Einleitung Diese Anleitung soll Ihnen helfen eine professionelle Webseite zu erstellen

Mehr

Themen heute (Tag 5)

Themen heute (Tag 5) Themen heute (Tag 5) Wiederholung: Artikel anlegen, sortieren und als Menü online stellen Komponenten benutzen Webfeed einbinden Template austauschen Joomla mit Webgallerien erweitern Komponente (Phoca

Mehr

Schulhomepage - Kurzanleitung

Schulhomepage - Kurzanleitung Schulhomepage - Kurzanleitung Auf der Homepage gibt es unterschiedliche Arten von Seiten: Statische Seiten. Nach Klick auf einen Menüpunkt im Hauptmenü, erscheint eine einzelne Seite zu einem bestimmten

Mehr

Inhaltsübersicht. 1 Einleitung 15. 2 Beispielseiten 23. 3 Installation 31. U Strukturen und Begriffe 47. 5 Was ist neu in Joomla! 1.6?

Inhaltsübersicht. 1 Einleitung 15. 2 Beispielseiten 23. 3 Installation 31. U Strukturen und Begriffe 47. 5 Was ist neu in Joomla! 1.6? Inhaltsübersicht 1 Einleitung 15 2 Beispielseiten 23 3 Installation 31 U Strukturen und Begriffe 47 5 Was ist neu in Joomla! 1.6? 59 6 Inhalte verwalten 67 7 Konfiguration der Inhalte und der Website 101

Mehr

Kurzanleitung Typo3 Radio MK V1.5 vom 18.07.2014

Kurzanleitung Typo3 Radio MK V1.5 vom 18.07.2014 Kurzanleitung Typo3 V1.5 vom 18.07.2014 Typo3 Version 4.7.14 0 Inhalt Kurzanleitung Typo3 Login. 2 Seite anlegen.. 3 Inhaltselement anlegen...... 7 Dateien und Bilder verwalten... 14 Nachrichten / News

Mehr

Content Management System (CMS) Manual

Content Management System (CMS) Manual Content Management System (CMS) Manual Thema Seite Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 2 Funktionen des CMS 3 Die Seitenverwaltung 4 Seite ändern/ Seite löschen Seiten hinzufügen 5 Seiten-Editor

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Anleitung für das Content Management System

Anleitung für das Content Management System Homepage der Pfarre Maria Treu Anleitung für das Content Management System Teil 5 Fotogalerien Anlegen neuer Fotoalben Das Anlegen neuer Fotoalben erfolgt in zwei bzw. drei Schritten: Im ersten Schritt

Mehr

WordPress installieren mit Webhosting

WordPress installieren mit Webhosting Seite 1 von 8 webgipfel.de WordPress installieren mit Webhosting Um WordPress zu nutzen, muss man es zunächst installieren. Die Installation ist im Vergleich zu anderen Systemen sehr einfach. In dieser

Mehr

Wordpress Alle wichtigen Funktionen kurz erklärt

Wordpress Alle wichtigen Funktionen kurz erklärt Wordpress Alle wichtigen Funktionen kurz erklärt Dies soll als Hilfe dienen für neue Mitglieder der Homepage AG und als kurzes Nachschlagwerk, ohne dass das große Buch durchforstet werden muss. Alle Funktionen

Mehr

Installationsanleitung für FireFTP 1.0.7

Installationsanleitung für FireFTP 1.0.7 1.0.7 Zugang zum LJD-Server 16.06.2010 erstellt von: Stephan Krieger Inhalt 1. Einleitung... 3 2. Installation... 3 3. FireFTP einstellen... 4 4. Zugang einrichten... 6 5. Verbindung aufnehmen... 7 6.

Mehr

InfoPoint vom 9. November 2011

InfoPoint vom 9. November 2011 InfoPoint vom 9. November 2011 Was ist Joomla? Theorie Installation Extensions Administration Demo Joomla ist ein modulares content management system (CMS) Es ermöglicht eine Website zu erstellen und online

Mehr

Die eigene, persönliche Webseite der Fakultät mittels Imperia (CMS) pflegen

Die eigene, persönliche Webseite der Fakultät mittels Imperia (CMS) pflegen Die eigene, persönliche Webseite der Fakultät mittels Imperia (CMS) pflegen 27.10.2004 Dipl.Ing. Dirk Osterkamp/@com 1 Die eigene, persönliche Webseite der Fakultät mittels Imperia (CMS) pflegen Zusammenhang

Mehr

Erste Schritte mit dem CMS-System des Evangelischen Dekanats Hochtaunus

Erste Schritte mit dem CMS-System des Evangelischen Dekanats Hochtaunus Erste Schritte mit dem CMS-System des Evangelischen Dekanats Hochtaunus Fragen und Hilfe zu diesem CMS ( Content Management System ): Jens-Markus Meier, Referent für Presseund Öffentlichkeitsarbeit im

Mehr

CMS. Stefan Reinhardt Universität Osnabrück

CMS. Stefan Reinhardt Universität Osnabrück CMS Stefan Reinhardt Universität Osnabrück In diesem Beitrag wird eine Einführung in den Bereich Content-Managemant-Systeme (CMS) gegeben, die veschiedenen Typen von CMS vorgestellt und dem Leser ein Überblick

Mehr

Dokumentation_Internetseiten_für_Schornsteinfeger

Dokumentation_Internetseiten_für_Schornsteinfeger Inhaltsverzeichnis 1 Wichtiger Hinweis 2 Einstellung für Browser 3 Allgemeines 4 Technologie 5 Fontend/Backend 6 Ihre Interseite bearbeiten 7 Menüpunkt Seite 8 Einzelne Seiten bearbeiten 9 Seiteneigenschaften

Mehr

WCMS online Projektmappe. Informationsabend. Präsentation / 2008 IT-Service Leipzig

WCMS online Projektmappe. Informationsabend. Präsentation / 2008 IT-Service Leipzig Informationsabend Vergleich-----Szenarien 1. Szenarium Sie haben eine statische Homepage. 2. Szenarium Sie haben eine CMS basierende Homepage 3. Szenarium Sie haben sich für unsere CMS online Projektmappe

Mehr

Migration Mambo 4.5.x auf Joomla 1.x der einfache Weg

Migration Mambo 4.5.x auf Joomla 1.x der einfache Weg Migration Mambo 4.5.x auf Joomla 1.x der einfache Weg wernerduss.ch Bevor du anfängst... Dies ist nicht der offizielle Weg der von Joomla.org empfohlen wird sondern die einfache Lösung die jedoch gut funktioniert.

Mehr

Joomla Schulung. Open Source CM-System. Projekt-Nr. 398. Thomas Haussener, MA. 20. Juni 2007

Joomla Schulung. Open Source CM-System. Projekt-Nr. 398. Thomas Haussener, MA. 20. Juni 2007 Joomla Schulung Projekt-Nr. 398 Open Source CM-System Projektteam: Christian Wüthrich, PL Thomas Haussener, MA 20. Juni 2007 BiCT AG Güterstrasse 5 3072 Ostermundigen Tel. 031 939 40 30 Fax 031 939 40

Mehr

Themen heute. Zusammenspiel Komponenten, Menüs und Module. Zusammenspiel Komponenten und Module

Themen heute. Zusammenspiel Komponenten, Menüs und Module. Zusammenspiel Komponenten und Module Themen heute Zusammenspiel Komponenten, Menüs und Module Newsfeeds verwalten Weblinks verwalten Kontakte Zusammenspiel Komponenten und Module Umfragen Banner Joomla als Mehrbenutzersystem Artikel veröffentlichen

Mehr

Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager

Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager Homepage-Manager Navigation Home Der Homepage-Manager bietet die Möglichkeit im Startmenü unter dem Punkt Home einfach und schnell

Mehr

12 Den Inhalt eines Ordners im fileadmin zum download anbieten (Filelist-Element)

12 Den Inhalt eines Ordners im fileadmin zum download anbieten (Filelist-Element) 12 Den Inhalt eines Ordners im fileadmin zum download anbieten (Filelist-Element) Inhaltsverzeichnis 12 Den Inhalt eines Ordners im fileadmin zum download anbieten (Filelist-Element) 1 12.1 Vorbereitungen......................................

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

--------------------------------------------------------------------------------------------------------- Webauftritt meiner Schule via CMS System Joomla! Dieser Arbeitskatalog hilft dir notwendige Arbeiten zu strukturieren. Grundsätzliches Das CMS System Joomla trennt strikt Content (Inhalte, Fotos, ) und

Mehr

Was ist MODX Revolution?

Was ist MODX Revolution? FACT SHEET 1 Was ist MODX Revolution? MODX ist ein Content Management System (CMS) und ein Applikations-Framework. MODX ist schon seit der Version Evolution ein Open Source Projekt und wird dank einer

Mehr

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement HTL-Website TYPO3- Skriptum II Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig Qualitätsmanagement Erstellt Geprüft Freigegeben Name RUK Datum 02.06.2010 Unterschrift Inhaltsverzeichnis

Mehr

Anleitungen und Informationen zu KK-NetServer

Anleitungen und Informationen zu KK-NetServer Anleitungen und Informationen zu KK-NetServer 1. Vorwort Unser KK-NetServer ist einer der modernsten und sichersten Daten-Server mit verschiedenen Nutzungsrechten. Er dient in erster Linie zur Bereitstellung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 3 Installation von XAMPP... 3 Installation von Joomla... 8 Schlusswort... 11 Copyright... 11.

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 3 Installation von XAMPP... 3 Installation von Joomla... 8 Schlusswort... 11 Copyright... 11. Seite 1 von 12 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 3 Installation von XAMPP... 3 Installation von Joomla... 8 Schlusswort... 11 Copyright... 11 Seite 2 von 12 Vorwort XAMPP ist ein lokaler Webserver. Er eignet

Mehr

Pixelart-W ebdesign.de

Pixelart-W ebdesign.de Pixelart-W ebdesign.de R a i n e r W i s c h o l e k Rainer Wischolek, Föckerskamp 3a, 46282 Dorsten Telefon: 02362-42454 Mail: info@i-wa.de Anleitung: Bildvergrößerungen mit Lightbox-Effekt SCHRITT 1:

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Tobias Hauser, Christian Wenz. Joomla! 1.5. Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern ISBN: 978-3-446-41026-8

Inhaltsverzeichnis. Tobias Hauser, Christian Wenz. Joomla! 1.5. Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern ISBN: 978-3-446-41026-8 sverzeichnis Tobias Hauser, Christian Wenz Joomla! 1.5 Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern ISBN: 978-3-446-41026-8 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-41026-8

Mehr

Kurzanleitung für OnIT-Webbaukasten BOBB - Standard

Kurzanleitung für OnIT-Webbaukasten BOBB - Standard Kurzanleitung für OnIT-Webbaukasten BOBB - Standard Der Grad Ihrer Zufriedenheit wird durch die Gesamtheit unserer gebotenen Leistungen bestimmt. Ein wesentlicher Teil unserer Leistungen ist der direkte

Mehr

Wordpress installieren

Wordpress installieren Wordpress installieren auf Ihrem Webhosting 2016 Jörg Rothhardt, Schrakauer Str.22, 03205 Calau 1. Ausgabe - internetmarketingstart.de WordPress installieren... 3 Die einfache Installation von WordPress...

Mehr

Erste Schritte mit WordPress Anleitung WordPress Version 2.8.X

Erste Schritte mit WordPress Anleitung WordPress Version 2.8.X Erste Schritte mit WordPress Anleitung WordPress Version 2.8.X Login Rufen Sie die Login Seite auf: http://ihren-domainname.ch/wp-login.php Melden Sie sich mit dem Login an: Username Passwort Seiten Aktualisieren

Mehr

Das Handbuch zu Blogilo. Mehrdad Momeny Übersetzung: Burkhard Lück

Das Handbuch zu Blogilo. Mehrdad Momeny Übersetzung: Burkhard Lück Mehrdad Momeny Übersetzung: Burkhard Lück 2 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 5 2 Blogilo benutzen 6 2.1 Erste Schritte......................................... 6 2.2 Einen Blog einrichten....................................

Mehr

Modul Bildergalerie Informationen zum Bearbeiten des CMS-Systems für den SV Oberteisendorf

Modul Bildergalerie Informationen zum Bearbeiten des CMS-Systems für den SV Oberteisendorf Inhaltsverzeichnis Allgemein...2 Bilder-Ordner für Bildergalerie einrichten und befüllen...3 Verzeichnis erstellen...3 Beschriftung der Fotos...4 Bildergalerie anlegen und einrichten...5 Vorbereitung im

Mehr

Leitfaden zur ersten Nutzung der R FOM Portable-Version für Windows (Version 1.0)

Leitfaden zur ersten Nutzung der R FOM Portable-Version für Windows (Version 1.0) Leitfaden zur ersten Nutzung der R FOM Portable-Version für Windows (Version 1.0) Peter Koos 03. Dezember 2015 0 Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzung... 3 2 Hintergrundinformationen... 3 2.1 Installationsarten...

Mehr

Frontend Backend Administration Frontend Backend Administration Template

Frontend Backend Administration Frontend Backend Administration Template Begriffe Frontend Backend Administration Bei Contentmanagementsystemen (CMS) unterscheidet man zwischen zwei Bereichen, dem sogenannten Frontend und dem Backend Bereich. Der Backend wird häufig als Administration

Mehr

Einfache Datenpflege mit typo3

Einfache Datenpflege mit typo3 Einfache Datenpflege mit typo3 Stand Mai 2008 Autor: Dubravko Hohnjec Design und Business Innovationen Franz-Liszt-Weg 7 70794 Filderstadt www.dubidesign.de Datenpflege mit typo3 Seite 14 1. Inhaltsverzeichnis

Mehr

TYPO3 Schritt für Schritt - Einführung für Redakteure

TYPO3 Schritt für Schritt - Einführung für Redakteure TYPO3 Version 4.0 Schritt für Schritt Einführung für Redakteure zeitwerk GmbH Basel - Schweiz http://www.zeitwerk.ch ++4161 383 8216 TYPO3_einfuehrung_redakteure.pdf - 07.07.2006 TYPO3 Schritt für Schritt

Mehr

Installation des CMS-Systems Contao auf einem Windows-Rechner mit XAMPP

Installation des CMS-Systems Contao auf einem Windows-Rechner mit XAMPP XAMPP Installation des CMS-Systems Contao auf einem Windows-Rechner mit XAMPP XAMPP ist eine vollständig kostenlose, leicht zu installierende Apache-Distribution, die MySQL, PHP und Perl enthält. Das XAMPP

Mehr

Webmail. V1.4-14.09.2011 - Christof Rimle 2010 - www.rimle.ch

Webmail. V1.4-14.09.2011 - Christof Rimle 2010 - www.rimle.ch Christof Rimle IT Services, Säntisstrasse 16, CH-9240 Uzwil Webmail V1.4-14.09.2011 - Christof Rimle 2010 - www.rimle.ch Dieses Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es darf von Kunden der Firma Christof

Mehr

Installation, Einrichtung, Nutzung von PHOCA DOWNLOAD. Download-Links... 2

Installation, Einrichtung, Nutzung von PHOCA DOWNLOAD. Download-Links... 2 Installation, Einrichtung, Nutzung von PHOCA DOWNLOAD Inhalt Download-Links... 2 Deutsche Sprachdatei für von PHOCA DOWNLOAD für Joomla 3.0: http://www.reisefotografien.eu/downloads/file/239-de-de-com-phocadownload-j25-3-zip...

Mehr

SANDBOXIE konfigurieren

SANDBOXIE konfigurieren SANDBOXIE konfigurieren für Webbrowser und E-Mail-Programme Dies ist eine kurze Anleitung für die grundlegenden folgender Programme: Webbrowser: Internet Explorer, Mozilla Firefox und Opera E-Mail-Programme:

Mehr

Verwaltung der neuen Internetpräsenz des Gymnasium Carolinum

Verwaltung der neuen Internetpräsenz des Gymnasium Carolinum 21.02.2015 Verwaltung der neuen Internetpräsenz des Gymnasium Carolinum 1) Zugang Der Internetauftritt unserer Schule befindet sich nach wie vor unter der Adresse www.gymnasium-carolinum.de Zur Webseitenadministration

Mehr

FAHRZEUGNET AG Telefon 071 620 30 00 Rathausstrasse 37 Fax 071 620 30 01 8570 Weinfelden info@fahrzeugnet.ch Garage-Homepage

FAHRZEUGNET AG Telefon 071 620 30 00 Rathausstrasse 37 Fax 071 620 30 01 8570 Weinfelden info@fahrzeugnet.ch Garage-Homepage FAHRZEUGNET AG Telefon 071 620 30 00 Rathausstrasse 37 Fax 071 620 30 01 8570 Weinfelden info@fahrzeugnet.ch Garage-Homepage Bedienungsanleitung Redaxo CMS Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Kapitel

Mehr

redax24.de t3-system

redax24.de t3-system Grundlagenwissen redax24.de t3-system Copyright 2010 idee-produktion.de GmbH Inhaltsverzeichnis Die wichtigsten Begriffe Login Seiten erstellen Navigation Inhalt anlegen Text einfügen Text formatieren

Mehr

Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010

Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010 Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010 Inhalt 1. Einleitung... 1 2. Browserwahl und Einstellungen... 1 3. Anmeldung und die Startseite... 3 4. Upload von Dokumenten... 3 5. Gemeinsamer

Mehr

Templates Umzug auf eine andere Domain -

Templates Umzug auf eine andere Domain - Voraussetzungen Eine Akeeba-Backup-Datei ist vorhanden und natürlich auch eine neue Domain Das Control-Center des Providers öffnen (Beispiel 1&!) https://www.1und1.de/login Kunde: Passwort: Domain-Name

Mehr

CMS Anwendung Joomla! Kurzanleitung der WEB- und FTP Servernutzung für die CMS Anwendung Joomla! 1.6.1 an der HLUW Yspertal

CMS Anwendung Joomla! Kurzanleitung der WEB- und FTP Servernutzung für die CMS Anwendung Joomla! 1.6.1 an der HLUW Yspertal CMS Anwendung Joomla! Kurzanleitung der WEB- und FTP Servernutzung für die CMS Anwendung Joomla! 1.6.1 an der HLUW Yspertal Version: 1.0, Ersteller: Ledl, Email: mledl@hlaysper.ac.at Joomla! gehört zur

Mehr

GITS Steckbriefe 1.9 - Tutorial

GITS Steckbriefe 1.9 - Tutorial Allgemeines Die Steckbriefkomponente basiert auf der CONTACTS XTD Komponente von Kurt Banfi, welche erheblich modifiziert bzw. angepasst wurde. Zuerst war nur eine kleine Änderung der Komponente für ein

Mehr

Bedienungsanleitung für die Administration Ihrer Joomla-Website. Juni 2008 angst+neukom info@angstneukom.ch

Bedienungsanleitung für die Administration Ihrer Joomla-Website. Juni 2008 angst+neukom info@angstneukom.ch Bedienungsanleitung für die Administration Ihrer Joomla-Website Juni 2008 angst+neukom info@angstneukom.ch I n ha l t 3 Allgemeines 3 Zu diesem Manual 4 Login 5 Allgemeines zu den Arbeiten im Backend 5

Mehr

Leitfaden für die Veränderung von Texten auf der Metrik- Seite

Leitfaden für die Veränderung von Texten auf der Metrik- Seite Leitfaden für die Veränderung von Texten auf der Metrik- Seite 1. Einloggen... 2 2. Ändern vorhandener Text-Elemente... 3 a. Text auswählen... 3 b. Text ändern... 4 c. Änderungen speichern... 7 d. Link

Mehr

Das Content-Management-System OpenCms im Vergleich mit TYPO3 und Joomla. Seminarvortrag von Wolfgang Neuß

Das Content-Management-System OpenCms im Vergleich mit TYPO3 und Joomla. Seminarvortrag von Wolfgang Neuß Das Content-Management-System OpenCms im Vergleich mit TYPO3 und Joomla Gliederung Was ist ein CMS? Kriterien OpenCms TYPO3 Joomla Gegenüberstellung der drei Systeme 2 Was ist ein CMS? Kriterien OpenCms

Mehr

Joomla! 1.5 Installation

Joomla! 1.5 Installation Joomla! 1.5 Installation Vorwort: Ich habe diese Anleitung in erster Linie für mich selbst erstellt um nach einiger Zeit, falls ein System- oder Hardwarefehler auftritt, meine Server und den Webauftritt

Mehr

Handbuch für Redakteure der Vereinshomepage

Handbuch für Redakteure der Vereinshomepage Einleitung Die Homepage des VfB Gartenstadt wurde mit Joomla 1.5 erstellt. Joomla ist ein Content Management Tool welches es ermöglicht dynamische Sites zu erstellen die von mehreren Redakteuren ergänzt

Mehr

kostenlose Homepage erstellen

kostenlose Homepage erstellen kostenlose Homepage erstellen Anleitung zur Erstellung einer kostenlosen Homepage Seite 1 Inhalt Einleitung...3 Hosting...5 Homepage Baukasten...10 Web Design...13 Homepage erstellen...14 Webseiten...15

Mehr

StudCom CMS Guide Version 1.1, März 2010

StudCom CMS Guide Version 1.1, März 2010 StudCom CMS Guide Version 1.1, März 2010 Inhalte 3 Login 5 Benutzerverwaltung 6 Benutzer anlegen 7 Benutzerrechte 8 Gruppen 9 Seitenverwaltung 10 Kategorie anlegen 11 Kategorie verwalten 12 Seite anlegen

Mehr

1. Handhabung. 1.1. Werkzeug- und Menüleiste

1. Handhabung. 1.1. Werkzeug- und Menüleiste 1. Handhabung 1.1. Werkzeug- und Menüleiste Neuer Ordner Ausschneiden Kopieren Einfügen Löschen separate Vorschau Ausloggen Neues Dokument Schnellsuche Datei importieren Schnellsuche Spaltenansicht = normale

Mehr

RGS Homepage Arbeiten im Administratorbereich (Backend)

RGS Homepage Arbeiten im Administratorbereich (Backend) RGS Homepage Arbeiten im Administratorbereich (Backend) Neben der vereinfachten Eingabe von Beiträgen im Frontbereich der Homepage (Frontend), den Sie direkt über den Menüpunkt LOGIN erreichen, gibt es

Mehr

Content Management mit Joomla! 2.5

Content Management mit Joomla! 2.5 Über den Autor: Johann-Christian Hanke ist ein erfolgreicher Fachbuchautor (z.b. PHP und MySQL für Kids) und gibt u.a. Joomla!Kurse an einer Volkshochschule in Berlin. Ab 11 Jahre, aber auch für Erwachsene,

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

Kurzbedienungsanleitung zu Contenido

Kurzbedienungsanleitung zu Contenido Kurzbedienungsanleitung zu Contenido von Dirk Weikard INHALTSVERZEICHNIS Schritt-für-Schritt Anleitung...2 Artikel...2 Neuen Artikel erstellen...2 Artikel bearbeiten...2 Artikel verschieben...2 Artikel

Mehr

TYPO3 4.4.x - Schulungsunterlagen für Redakteure TZ-COM Thomas Zimmermann Computer GmbH (Reinhard Kreitner 10.08.2010)

TYPO3 4.4.x - Schulungsunterlagen für Redakteure TZ-COM Thomas Zimmermann Computer GmbH (Reinhard Kreitner 10.08.2010) TYPO3 4.4.x - Schulungsunterlagen für Redakteure TZ-COM Thomas Zimmermann Computer GmbH (Reinhard Kreitner 10.08.2010) Wichtige Begriffe:... 2 Was ist ein Content Management System (CMS)?... 2 Die Begriffe

Mehr

Als Administrator im Backend anmelden

Als Administrator im Backend anmelden Inhalt CompuMaus-Brühl-Computerschulung Als Administrator im Backend anmelden 1 Ihre Seiten verändern oder neue Seiten erstellen 2 Seiteninhalte verändern 2 hier Ihre Seite Willkommen auf meiner Homepage

Mehr

Universal Dashboard auf ewon Alarmübersicht auf ewon eigener HTML Seite.

Universal Dashboard auf ewon Alarmübersicht auf ewon eigener HTML Seite. ewon - Technical Note Nr. 003 Version 1.2 Universal Dashboard auf ewon Alarmübersicht auf ewon eigener HTML Seite. Übersicht 1. Thema 2. Benötigte Komponenten 3. Downloaden der Seiten und aufspielen auf

Mehr

Installation WordPress

Installation WordPress Friedensstr. 15 06667 Weißenfels www.dose-consult.de E-Mai: info@dose-consult.de Fon: 03443 / 23 74 52 1. Installation von WordPress Zunächst bereiten Sie die Installation von WordPress vor, indem alle

Mehr