Immunonkologie: neue Therapiestrategien für gastrointestinale Karzinomen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Immunonkologie: neue Therapiestrategien für gastrointestinale Karzinomen"

Transkript

1 Immunonkologie: neue Therapiestrategien für gastrointestinale Karzinomen Prof. Dr. Markus Möhler Universitätsmedizin Mainz, I. Medizinische Klinik und Poliklinik Der neue Therapieeinsatz von Immun-Checkpoint-Inhibitoren beim Melanom und bei Lungentumoren gilt als bahnbrechende Therapieinnovation der letzten Jahre. Hierdurch wurde die Renaissance von immunvermittelten Behandlungskonzepte gegen Karzinome eingeleitet. Nachdem Anfang der 1990er-Jahre im Melanom die ersten humanen, tumorassoziierten Antigene (TAA) entdeckt worden waren und der Einsatz von autologen, tumorzell-spezifischen zytotoxischen CD8+ T-Lymphozyten möglich wurde, zeigte sich jedoch schnell, dass die Aktivierung des Immunsystems über TAA nicht ausreicht, um in vielen Patienten eine kräftige und beständige antitumorale Immunantwort zu induzieren. Als Resistenzmechanismen wurden schnell Immune escape -Mechanismen wie Antigenverlust, Hochregulation von regulatorischen T- Zellen (T-regs) oder Tumor-induzierte Schaffung einer protektiven Mikroenvironment beschrieben. Dagegen konnte die verstärkte Ausreifung und Aktivierung von Antigenpräsentierenden Zellen (APC) (wie z.b. Dendritische Zellen; DC) zur verbesserten Immunantwort führen. Die neuen Studienergebnisse mit Immun-Checkpoint-Inhibitoren wie Anti-CTLA-4- Antikörpern Ipilimumab und Tremelimumab sowie Anti-PD-1 bzw. PD-L1- Antikörpern belegen vor allem die Intensivierung der lokalen Immunantwort. Während die hemmenden Antikörper für CTLA-4 offensichtlich im lymphatischem Gewebe die bessere Aktivierung von T-Zellen über APC vermitteln, hemmen die PD-1-Antikörper assoziierte Signalwege im Tumor-Mikroenvironment zur besseren Wirkung von Effektor-T-Zellen und blockieren die Tumor-vermittelte Immunblockade. Neben den PD-1 gerichteten Checkpoint-Inhibitoren Nivolumab und Pembrolizumab (beide bereits in den USA zugelassen) werden neue, gegen PD-1 oder PD-L1 gerichtete Antikörper (z.b. MPDL3280A, Avelumab, MEDI-4736, AMP- 224, etc.) allein oder in Kombination bei vielen, auch gastrointestinalen Tumorarten entwickelt. Gerade beim fortgeschrittenen Magenkarzinom zeigen diese Antikörper 1

2 in Phase I Studien erste positive Ergebnisse und werden in Kürze in Phase III Zulassungsstudien erprobt. Auch wenn immunhistochemische Biomarker, wie z.b. der Nachweis von PD-L1 im Tumor selbst oder der direkten Tumorumgebung als Companion Diagnostic weiter evaluiert und etabliert werden müssen, zeigen erste Analysen im Melanom, dass PD-L1 negative Tumoren von der Kombination zweier Checkpoint-Inhibitoren eher profitieren, um das tumor-immunsuppressive Milieu besser zu überwinden. Bisher fehlten jedoch gezielte und validierte molekulare Marker, um die Immuntherapie zu personalisieren. Am Samstag, 30. Mai 2015 stellte nun Dr. Dung Le aus Baltimore (ASCO 2015, LBA100) die bahnbrechenden Ergebnisse der ersten Studie zur Korrelation einer Immuntherapie mit gezielten genetischen Markern zur DNA-Mismatch-Reparatur (MMR Mangel) vor, die am gleichen Tag im New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden. Der MMR Mangel ist eine etablierte, aber meist seltene Form der genetischen Instabilität in vielen Krebsarten, gekennzeichnet durch den Funktionsverlust der MMR, wie v.a. bei den hereditären Kolonkarzinomen (HNPCC). Diese Investigator-initiierte (IIT) Phase-2-Studie des Johns Hopkins Kimmel Cancer Center (Arbeitsgruppe Vogelstein) analysierte Pembrolizumab in 48 auswertbaren, stark vorbehandelten Patienten mit fortgeschrittenem Dickdarmkrebs (CRC) und anderen soliden Tumoren. In der MMR-defizienten (MMR-) CRC-Gruppe wurden eine objektive Ansprechrate (ORR) von 62% (n = 8/13) und ein Krankheitskontrollrate (DCR) von 92% erreicht, während in der MMR-funktionsfähigen (MMR+) CRC- Gruppe keine einzige ORR (n = 0/25) und die DCR nur bei 16% erreicht wurde. Zum Zeitpunkt der Analyse wurden das mediane progressionsfreie Überleben (PFS) und Gesamtüberleben (OS) für MMR- CRC Patienten deutlich >9 Monate und statistisch noch nicht erreicht, während die MMR+ CRC nur ein kurzes PFS von 2,3 Monaten und OS von 7,6 Monate zeigten. Auch bei anderen MMR- Tumorpatienten war die ORR 60% und die DCR 70%. Die Nebenwirkungen (>10%) waren im Einklang mit zuvor berichteten Daten zur Sicherheit von Pembrolizumab mit Hautausschlag (17%), Pankreatitis (15%), und Thyreoiditis / Hypothyreose (10%). 2

3 Wie ist nun diese verstärkte immunantwort in diesen selten MMR- Tumoren zu erklären? DNA-Mismatch-Reparatur (MMR) ist ein Prozess, genetische Fehler während der DNA-Replikation im Organismus zu erkennen und zu reparieren. Üblicherweise haben durchschnittliche Tumoren haben nur wenige Mutationen; während jedoch Tumoren mit DNA MMR-Mangel Tausende von Mutationen aufweisen, auch in repetitiven DNA Regionen, die auch als Mikrosatelliten und daher als Mikrosatelliten instabil (MSI) und als "MSI hoch bezeichnet werden. Diese DNA-MMR-defiziente Tumoren produzieren offensichtlich durch fehlerhaft abgelesenen DNA-Leserahmen viele immunologisch auffällige Proteine, die als nicht-selbst erkennbare Antigene das Immunsystem restimulieren und gegen den Tumor triggern. Damit bieten diese Checkpoint-Inhibitoren neue Therapiemöglichkeiten für die MMRdefizienten CRC Untergruppen. So finden sich DNA MMR-defiziente Tumoren in ~etwa % in Stadium II, 10% im Stadium III und < 5 % im Stadium IV. Der MMR-Mangel findet sich vor allem bei den erblichen HNPCC Darmkrebserkrankungen (Lynch-Syndrom). Es ist daher schon jetzt sinnvoll, Patienten mit diesen genetischen Subtypen für klinische Studien mit Checkpoint- Inhibitoren zu sammeln und zu selektionieren, da Firmen in Kürze gezielt Phase III Zulassungsstudien ausrichten werden. Nicht alle Tumoren sind jedoch von Anfang für eine Immuntherapie angehbar. Wie z.b. beim relativ resistente Pankreaskarzinom werden zur Verbesserung der initiierenden Immunantwort und Steigerung der Ansprechraten weitere innovative Kombinationen der Checkpoint-Modulation notwendig sein, um entweder mit gezielten Vakzinen oder auch unspezifischen zytotoxischen oder radioonkologischen Therapien (Chemotherapie, Bestrahlung, TACE, SIRT, onkolytischen Viren etc.) vermehrt neue TAA in Tumorzelllysaten freizusetzen, um so das Immunsystem umzuorientieren und zu verstärken. Parallel werden Erhaltungsstrategien mit klassischer Chemotherapie (wie z.b. TLR9-Agonsiten, IMPALA-Studie beim CRC) eingesetzt. Zur Optimierung der immunvermittelten Tumorkontrolle sind ferner alternative Kombinationspartner wie Antikörper-modulierende, co-inhibitorische bzw. co-stimulatorische Agonisten z.b. aus der TNF-Rezeptor-Familie von Interesse, die sich allerdings noch in der frühen klinischen Entwicklung befinden (z.b. OX40, CD137, CD27). 3

4 Die Analysen dieser verschiedenen immunologischen Therapieansätze bedürfen zahlreicher weitergehenden, prospektiven klinischer Studien, v.a. auch im Rahmen von Investigator-iniitierten Studien z.b. in nationalen oder internationalen Netzwerken wie der AIO oder EORTC. Literatur bei Verfasser 4

5 5

Therapieoptionen beim Melanom Was ist neu? Systemische Therapie: Gesicherte Standards und neue Optionen Peter Reichardt

Therapieoptionen beim Melanom Was ist neu? Systemische Therapie: Gesicherte Standards und neue Optionen Peter Reichardt Therapieoptionen beim Melanom Was ist neu? Systemische Therapie: Gesicherte Standards und neue Optionen Peter Reichardt HELIOS Klinikum Berlin-Buch / Klinik für Interdisziplinäre Onkologie Systemische

Mehr

Malignes Melanom. Aktuelles vom amerikanischen Krebskongress 2013

Malignes Melanom. Aktuelles vom amerikanischen Krebskongress 2013 Malignes Melanom Aktuelles vom amerikanischen Krebskongress 2013 Peter Kurschat Klinik für Dermatologie und Venerologie Centrum für Integrierte Onkologie CIO Mittwoch, 26.06.2013, Köln Wo standen wir vor

Mehr

Immuntherapie von Gastrointestinalen Krebserkrankungen Renaissance durch Check-point Inhibitoren. Prof. Dr. Markus Moehler Universitätsmedizin Mainz

Immuntherapie von Gastrointestinalen Krebserkrankungen Renaissance durch Check-point Inhibitoren. Prof. Dr. Markus Moehler Universitätsmedizin Mainz Immuntherapie von Gastrointestinalen Krebserkrankungen Renaissance durch Check-point Inhibitoren Prof. Dr. Markus Moehler Universitätsmedizin Mainz Offenlegung potentieller Interessenkonflikte 1. Anstellungsverhältnis

Mehr

Universitätsklinikum Regensburg Standards und Aktuelles in der Therapie des Malignen Melanoms

Universitätsklinikum Regensburg Standards und Aktuelles in der Therapie des Malignen Melanoms Standards und Aktuelles in der Therapie des Malignen Melanoms Sebastian Haferkamp Häufigkeit des Malignen Melanoms Fälle pro 100.000 www.rki.de Therapie des Melanoms Universitätsklinikum Regensburg 1975

Mehr

Immuntherapie eine Hoffnung? Adrian Ochsenbein Inselspital / Bern University Hospital

Immuntherapie eine Hoffnung? Adrian Ochsenbein Inselspital / Bern University Hospital Immuntherapie eine Hoffnung? Inselspital / Bern University Hospital 23.11.2017 Übersicht unser Immunsystem und Krebs Immuntherapie Antikörpertherapie T Zell Therapie Immune Checkpoint Modulation Impfungen

Mehr

The Journal Club. Immun-Check-Point-Blockade (I-C-P-Blockade) Überlebensbenefit bei kastrationsresistentem Prostatakrebs

The Journal Club. Immun-Check-Point-Blockade (I-C-P-Blockade) Überlebensbenefit bei kastrationsresistentem Prostatakrebs The Journal Club Immun-Check-Point-Blockade (I-C-P-Blockade) Überlebensbenefit bei kastrationsresistentem Prostatakrebs Derzeitige Therapieansätze bei CRPC Doxetacel Cabazitacel (Dreifach-)Hormon-Blockade

Mehr

Klinik für Dermatologie der Universität zu Köln. Metastasiertes Melanom Aktuelles vom amerikanischen Krebskongress 2015.

Klinik für Dermatologie der Universität zu Köln. Metastasiertes Melanom Aktuelles vom amerikanischen Krebskongress 2015. Klinik für Dermatologie der Universität zu Köln Metastasiertes Melanom Aktuelles vom amerikanischen Krebskongress 2015 Cornelia Mauch ASCO 2014: Übersicht CTLA-4 AK in der adjuvanten Therapie Kombinationstherapien

Mehr

können das Menschen mit verlängern Von Theres Lüthi Neue Therapien Leben von Krebs deutlich Es gibt Hoffnung.

können das Menschen mit verlängern Von Theres Lüthi Neue Therapien Leben von Krebs deutlich Es gibt Hoffnung. Es gibt Hoffnung. Neue Therapien können das Leben von Menschen mit Krebs deutlich verlängern Von Theres Lüthi Melanomzellen (orange) und Epithelzellen (grün) wachsen in einer Petrischale. Melanomzellen

Mehr

Neue Behandlungsoptionen für das metastasierte maligne Melanom. - eine therapeutische Revolution - Stephan Grabbe

Neue Behandlungsoptionen für das metastasierte maligne Melanom. - eine therapeutische Revolution - Stephan Grabbe Neue Behandlungsoptionen für das metastasierte maligne Melanom - eine therapeutische Revolution - Stephan Grabbe Hautklinik der Universitätsmedizin Johannes Gutenberg Universität Mainz Symposium Brennpunkt

Mehr

Hautkrebs neue Basiskurs Krebswissen Sommer 2015

Hautkrebs neue Basiskurs Krebswissen Sommer 2015 Thema Hautkrebs neue Basiskurs Krebswissen Sommer 2015 Behandlungsmöglichkeiten und effektive Vorbeugung 1 DDr. Katja Schindler Universitätsklinik Autor, Einrichtung, für Dermatologie Abteilung... Hautkrebs

Mehr

ASCO 2014: Fazit. Jürgen Wolf. Klinik I für Innere Medizin Centrum für Integrierte Onkologie Uniklinik Köln

ASCO 2014: Fazit. Jürgen Wolf. Klinik I für Innere Medizin Centrum für Integrierte Onkologie Uniklinik Köln ASCO 2014: Fazit Jürgen Wolf Klinik I für Innere Medizin Centrum für Integrierte Onkologie Uniklinik Köln ASCO 2014: 50 th Annual Meeting: Science and Society Annual Meeting of the American Society of

Mehr

Neues in der Lymphom-Behandlung. Prof. Thomas Pabst, Universitätsklinik für Medizinische Onkologie, Inselspital, Bern

Neues in der Lymphom-Behandlung. Prof. Thomas Pabst, Universitätsklinik für Medizinische Onkologie, Inselspital, Bern Neues in der Lymphom-Behandlung Prof., Universitätsklinik für Medizinische Onkologie, Inselspital, Bern es läuft ganz viel! es läuft ganz viel! Okt 2014 Revlimid für rezidiviertes Mantelzell-Lymphom (MCL)

Mehr

Highlights ASCO Kopf-Hals-Tumoren Medikamentöse Therapie. Jürgen Krauss

Highlights ASCO Kopf-Hals-Tumoren Medikamentöse Therapie. Jürgen Krauss Highlights ASCO 2014 Kopf-Hals-Tumoren Medikamentöse Therapie Jürgen Krauss Vermorken et al., ASCO 2014, # 6021 Phase III EXTREME Studiendesign Erstlinie R/M-SCCHN n = 442 CT n = 220 CT + Cetuximab n =

Mehr

Neue Entwicklungen in der Behandlung von Darmkrebs. Priv.-Doz. Dr. med. G.-M. Robertz-Vaupel Spessartstrasse 9 53119 Bonn

Neue Entwicklungen in der Behandlung von Darmkrebs. Priv.-Doz. Dr. med. G.-M. Robertz-Vaupel Spessartstrasse 9 53119 Bonn Neue Entwicklungen in der Behandlung von Darmkrebs Priv.-Doz. Dr. med. G.-M. Robertz-Vaupel Spessartstrasse 9 53119 Bonn Darmkrebs (kolorektale Karzinome, CRC) streng genommen handelt es sich dabei um

Mehr

Erhaltungstherapie mit Erlotinib verlängert Gesamtüberleben bei fortgeschrittenem NSCLC

Erhaltungstherapie mit Erlotinib verlängert Gesamtüberleben bei fortgeschrittenem NSCLC SATURN-Studie: Erhaltungstherapie mit Erlotinib verlängert Gesamtüberleben bei fortgeschrittenem NSCLC Grenzach-Wyhlen (13. August 2009) - Aktuelle Daten der SATURN-Studie bestätigen eine signifikante

Mehr

Klassische Therapiekonzepte

Klassische Therapiekonzepte Klassische Therapiekonzepte Strahlentherapie: meist nur lokal wirksam, selten kurativ, Zytostatikatherapie: Unselektiv, hohe und schnelle Resistenzentwicklung, oft ausgeprägte NW (Dosislimitierung) Target-Therapien

Mehr

Tumorimmunologie. Gibt es eine Immunabwehr gegen Tumoren? Theorie der "Immune surveillance"

Tumorimmunologie. Gibt es eine Immunabwehr gegen Tumoren? Theorie der Immune surveillance Tumorimmunologie Gibt es eine Immunabwehr gegen Tumoren? Theorie der "Immune surveillance" Krebs ist eine der drei häufigsten Todesursachen in industrialisierten Ländern. Alle Bekämpfungsstrategien gegen

Mehr

Neue Therapieprinzipien bei soliden Tumoren

Neue Therapieprinzipien bei soliden Tumoren Neue Therapieprinzipien bei soliden Tumoren Prof. Dr. Jochen Greiner Ärztlicher Direktor Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin Diakonie-Klinikum Stuttgart Leiter Tumorimmunologie am Universitätsklinikum

Mehr

Neue Formen der Krebsbehandlung - Targeted therapies

Neue Formen der Krebsbehandlung - Targeted therapies Neue Formen der Krebsbehandlung - Targeted therapies Elisabeth Bergen Innere Medizin I Klinische Abteilung für Onkologie Comprehensive Cancer Center Vienna Medizinische Universität Wien Chemotherapie versus

Mehr

kolorektalen Karzinoms

kolorektalen Karzinoms Signifikante Lebensverlängerung durch Angiogenese-Hemmung Avastin in der First-Line-Therapie des metastasierten kolorektalen Karzinoms Berlin (24. März 2006) - Erhalten Patienten mit metastasiertem kolorektalen

Mehr

Immuntherapien in der Onkologie: Was lange währt, wird endlich gut?

Immuntherapien in der Onkologie: Was lange währt, wird endlich gut? Immuntherapien in der Onkologie: Was lange währt, wird endlich gut? Dr.med. Isabel Marieluise Gruber, PhD 3. März 2016 Trendtage Gesundheit Luzern Krebs verursacht eine grosse Krankheitslast Vier von zehn

Mehr

BRONCHIALKARZINOM NEUES VOM ASCO Rieke Fischer. Klinik I für Innere Medizin Centrum für Integrierte Onkologie Uniklinik Köln

BRONCHIALKARZINOM NEUES VOM ASCO Rieke Fischer. Klinik I für Innere Medizin Centrum für Integrierte Onkologie Uniklinik Köln BRONCHIALKARZINOM NEUES VOM ASCO 2015 Rieke Fischer Klinik I für Innere Medizin Centrum für Integrierte Onkologie Uniklinik Köln Was gibt es Neues beim Kleinzelligen Bronchialkarzinom? Immuntherapie ab

Mehr

Optimierung der Therapie des kolorektalen Karzinoms durch Panitumumab

Optimierung der Therapie des kolorektalen Karzinoms durch Panitumumab Neues und Wissenswertes aus der Onkologie Optimierung der Therapie des kolorektalen Karzinoms durch Panitumumab München (26. Juli 2012) - Deutliche Fortschritte in der Tumortherapie haben in den letzten

Mehr

ALK-Inhibitor und Immuntherapie zeigen vielversprechende Ergebnisse

ALK-Inhibitor und Immuntherapie zeigen vielversprechende Ergebnisse ALK-Inhibitor und Immuntherapie zeigen vielversprechende Ergebnisse Bonn (16. Juni 2015) - Aktuelle, auf der 51. Jahrestagung der American Society of Clinical Oncology (ASCO) vom 29. Mai bis 2. Juni 2015

Mehr

Immunonkologie (I-O) mittels Checkpoint- Inhibition: Innovativer Ansatz in der Krebstherapie

Immunonkologie (I-O) mittels Checkpoint- Inhibition: Innovativer Ansatz in der Krebstherapie Immunonkologie (I-O) mittels Checkpoint- Inhibition: Innovativer Ansatz in der Krebstherapie 1 Ansätze der Immuntherapie bei Krebserkrankungen Meilensteine des 20. und 21. Jahrhunderts Erste Tumor-Immuntherapie

Mehr

Avastin wirkt unabhängig vom K-RAS-Mutationsstatus in der First-Line-Therapie des metastasierten kolorektalen Karzinoms

Avastin wirkt unabhängig vom K-RAS-Mutationsstatus in der First-Line-Therapie des metastasierten kolorektalen Karzinoms Avastin wirkt unabhängig vom K-RAS-Mutationsstatus in der First-Line-Therapie des metastasierten kolorektalen Karzinoms Berlin / Grenzach-Wyhlen (3. Oktober 2008) - Avastin (Bevacizumab) ist das einzige

Mehr

Medienmitteilung. Basel, 14. Mai 2015

Medienmitteilung. Basel, 14. Mai 2015 Medienmitteilung Basel, 14. Mai 2015 Roche-Immuntherapeutikum 3280A verdoppelte die Überlebenswahrscheinlichkeit verglichen mit Chemotherapie bei Patienten mit einer bestimmten Art von Lungenkrebs Resultate

Mehr

HD6 Studie der GMMG-Studiengruppe (German-Speaking Myeloma Multicenter Group) in Heidelberg rekrutiert seit Juni 2015

HD6 Studie der GMMG-Studiengruppe (German-Speaking Myeloma Multicenter Group) in Heidelberg rekrutiert seit Juni 2015 HD6 Studie der GMMG-Studiengruppe (German-Speaking Myeloma Multicenter Group) in Heidelberg rekrutiert seit Juni 2015 - ein Beitrag von Dr. Annemarie Angerer, Dr. Uta Bertsch, Dr. Jana Schlenzka, Dr. Barbara

Mehr

Medienmitteilung. Basel, 5. Juni 2016

Medienmitteilung. Basel, 5. Juni 2016 Medienmitteilung Basel, 5. Juni 2016 Roche-Krebsimmuntherapeutikum Tecentriq (Atezolizumab) liess Tumoren bei Patienten mit zuvor unbehandeltem fortgeschrittenen Blasenkrebs schrumpfen Neue Überlebensdaten

Mehr

Klinische Relevanz des PD-1 Rezeptors beim malignen Melanom

Klinische Relevanz des PD-1 Rezeptors beim malignen Melanom TECHNISCHE UNIVERSITÄT MÜNCHEN III. Medizinische Klinik und Poliklinik, Klinikum rechts der Isar Klinische Relevanz des PD-1 Rezeptors beim malignen Melanom Kathrin Julia Falchner Vollständiger Abdruck

Mehr

Für Nivolumab wurden damit in der Europäischen Union acht Zulassungen in sechs verschiedenen Tumorentitäten erteilt.

Für Nivolumab wurden damit in der Europäischen Union acht Zulassungen in sechs verschiedenen Tumorentitäten erteilt. Pressemitteilung Europäische Kommission erweitert Zulassung von Nivolumab um Monotherapie zur Behandlung des lokal fortgeschrittenen nicht resezierbaren oder metastasierten Urothelkarzinoms bei Erwachsenen

Mehr

Neues aus der Onkologie Jörg Thomalla

Neues aus der Onkologie Jörg Thomalla Neues aus der Onkologie 2015 Was haben neue Wirkstoffe gebracht? Jörg Thomalla Wirkstoffe mit gleicher Indikationstellung und gleichem Wirkmechanismus Beispiel malignes Melanom Kombination BRAF-Inhibitor

Mehr

MELANOM (Teil 1) Immunonkologie (I-O) mittels Checkpoint- Inhibition: Revolution der Melanom-Therapie?

MELANOM (Teil 1) Immunonkologie (I-O) mittels Checkpoint- Inhibition: Revolution der Melanom-Therapie? MELANOM (Teil 1) Immunonkologie (I-O) mittels Checkpoint- Inhibition: Revolution der Melanom-Therapie? Die Immunonkologie mittels Checkpoint-Modifikation als neues therapeutisches Behandlungskonzept 1

Mehr

date Adjuvant Pegylated- Interferonalpha2b

date Adjuvant Pegylated- Interferonalpha2b Organ/Bereich Krankheit Stadium Kurztitel Studie/ClinicalTrials.gov Identifier: Stand per: 11.05.2016 Hauttumore Melanom ulzeriertes primäres kutanes Melanom T(2-4)b N0 M0) Hauttumore Melanom nicht vorbehandeltes,

Mehr

Gute Überlebensqualität Trastuzumab beim metastasierten Magenkarzinom

Gute Überlebensqualität Trastuzumab beim metastasierten Magenkarzinom Gute Überlebensqualität Trastuzumab beim metastasierten Magenkarzinom München (24. April 2012) - Mit dem monoklonalen Antikörper Trastuzumab (Herceptin ) steht bislang die einzige zielgerichtete Substanz

Mehr

Die wichtigsten Ergebnisse auf einen Blick

Die wichtigsten Ergebnisse auf einen Blick Südwestdeutsches Tumorzentrum Comprehensive Cancer Center Tübingen Krebstherapie aktuell Höhepunkte des Amerikanischen Krebskongresses 2013 Tübingen, den 14. Juni 2013 Die wichtigsten Ergebnisse auf einen

Mehr

12. Tag der Organkrebszentren Immuncheckpoint-Inhibitoren ein neues Therapieprinzip in der Onkologie Prof. Dr.

12. Tag der Organkrebszentren Immuncheckpoint-Inhibitoren ein neues Therapieprinzip in der Onkologie Prof. Dr. 12. Tag der Organkrebszentren 30.4.2016 Immuncheckpoint-Inhibitoren ein neues Therapieprinzip in der Onkologie Prof. Dr. Michael Heike Immunantwort gegen Tumoren Grundlagen Immuncheckpoint-Inhibitoren

Mehr

Klinische Bedeutung von KRAS und BRAF Mutationen in der Therapie des kolorektalen Karzinoms

Klinische Bedeutung von KRAS und BRAF Mutationen in der Therapie des kolorektalen Karzinoms Klinische Bedeutung von KRAS und BRAF Mutationen in der Therapie des kolorektalen Karzinoms S. Stintzing 26.06.09 EGF-Rezeptor - Auf 60-80% der kolorektalen Karzinome exprimiert (IHC) - Intrazelluläre

Mehr

PD Dr. med. Christian Meisel Site Leader Oncology & Head Translational Medicine Roche Pharma Research and Early Development, Penzberg

PD Dr. med. Christian Meisel Site Leader Oncology & Head Translational Medicine Roche Pharma Research and Early Development, Penzberg Personalisierte Medizin - Status und Zukunft PD Dr. med. Christian Meisel Site Leader Oncology & Head Translational Medicine Roche Pharma Research and Early Development, Penzberg Personalisierte Medizin

Mehr

Früherkennung durch Bildgebung Neueste Entwicklungen

Früherkennung durch Bildgebung Neueste Entwicklungen Früherkennung durch Bildgebung Neueste Entwicklungen Dr. K. Holzapfel Institut für Radiologie Klinikum rechts der Isar Technische Universität München Aufgaben der Bildgebung in der Onkologie Tumordetektion

Mehr

Immun-Onkologie Gezielt gegen Krebs mit dem eigenen Immunsystem

Immun-Onkologie Gezielt gegen Krebs mit dem eigenen Immunsystem Immun-Onkologie Gezielt gegen Krebs mit dem eigenen Immunsystem URBAN NOVAK Universitätsklinik für Medizinische Onkologie 14 th World Lymphoma Awareness Day Luzern, 16.09.2017 Immunüberwachung funktioniert

Mehr

Renale Nebenwirkungen neuer Tumormedikamente

Renale Nebenwirkungen neuer Tumormedikamente Renale Nebenwirkungen neuer Tumormedikamente M. Zeier Medizinische Universitätsklinik Heidelberg Innere Medizin I Sektion Nephrologie Im Neuenheimer Feld 162, 69120 Heidelberg Thyrosinkinase-Inhibitoren

Mehr

Immunonkologie (I-O) mittels Checkpoint- Inhibition: Innovativer Ansatz in der Krebstherapie

Immunonkologie (I-O) mittels Checkpoint- Inhibition: Innovativer Ansatz in der Krebstherapie Immunonkologie (I-O) mittels Checkpoint- Inhibition: Innovativer Ansatz in der Krebstherapie 1 Ansätze der Immuntherapie bei Krebserkrankungen Meilensteine des 19. und 20. Jahrhunderts Erste Tumor-Immuntherapie

Mehr

Bericht über den Workshop der Paul-Martini-Stiftung (PMS) am 18. März 2015 in Berlin

Bericht über den Workshop der Paul-Martini-Stiftung (PMS) am 18. März 2015 in Berlin Bericht über den Workshop der Paul-Martini-Stiftung (PMS) am 18. März 2015 in Berlin Immuntherapie von Tumoren: Erfolg für die Wissenschaft, Erfolg für den Patienten und der wichtige Weg dazwischen Prof.

Mehr

2. Regensburger Patiententag

2. Regensburger Patiententag 2. Regensburger Patiententag 7. Feb. 2015 Neues aus der Therapie von Leukämien und Lymphomen Wolfgang Herr Innere Medizin III Hämatologie und Onkologie Leukämien und Lymphome entstehen durch Veränderungen

Mehr

Molekulare zielgerichtete Therapien

Molekulare zielgerichtete Therapien Molekulare zielgerichtete Therapien Henning Schulze-Bergkamen Medizinische Klinik 2 Zulassungen beim CRC 1957 5-Fluorouracil 1998 Irinotecan 1998 Oxaliplatin 2017 Zulassungen beim CRC 1957 5-Fluorouracil

Mehr

LUNGENKREBS: HOFFNUNGSTRÄGER IMMUNTHERAPIE

LUNGENKREBS: HOFFNUNGSTRÄGER IMMUNTHERAPIE LUNGENKREBS: HOFFNUNGSTRÄGER IMMUNTHERAPIE Martin Reck Onkologischer Schwerpunkt LungenClinic Grosshansdorf Airway Research Center North (ARCN) Deutsches Zentrum für Lungenforschung (DZL) 03.04.2017 1

Mehr

Erbitux (Cetuximab) beim metastasierten kolorektalen Karzinom: Erstlinientherapie und Biomarker im Fokus

Erbitux (Cetuximab) beim metastasierten kolorektalen Karzinom: Erstlinientherapie und Biomarker im Fokus Erbitux (Cetuximab) beim metastasierten kolorektalen Karzinom: Erstlinientherapie und Biomarker im Fokus Berlin (20. Februar 2008) Auch auf dem diesjährigen 28. Deutschen Krebskongress in Berlin überzeugte

Mehr

ESMO 2015 Patiententag Melanom/Hauttumore. Christoph Höller Universitätsklinik für Dermatologie Medizinische Universität Wien

ESMO 2015 Patiententag Melanom/Hauttumore. Christoph Höller Universitätsklinik für Dermatologie Medizinische Universität Wien ESMO 215 Patiententag Melanom/Hauttumore Christoph Höller Universitätsklinik für Dermatologie Medizinische Universität Wien Therapie des metastasierten Melanoms: 197 215 DTIC-Dome (dacarbazine) May 1975

Mehr

Der Vorsitzende des. Stiftungsrates. dinformationn. Allison. von der. Perelman.

Der Vorsitzende des. Stiftungsrates. dinformationn. Allison. von der. Perelman. PAUL EHRLICH-STIFTUNG Der Vorsitzende des Stiftungsrates Hintergrundinformation Hintergrundinformation HintergrundH dinformationn Frankfurt, den 14. März 2015 Sperrfrist: 14. März 2015, 14:00 Uhr Hintergrundinformation

Mehr

Pressemitteilung. ECC 2015: Neue Daten aus Phase III-Studie CheckMate -057

Pressemitteilung. ECC 2015: Neue Daten aus Phase III-Studie CheckMate -057 Pressemitteilung Presserechtlicher Hinweis Die f olgenden Inf ormationen sind ausschliesslich f ür Medienschaf f ende bestimmt. Die Firma Bristol-My ers Squibb SA weist an dieser Stelle ausdrücklich auf

Mehr

Aktuelle Daten in der Therapie des Melanoms ein Update. ao.univ.-prof.dr. Georg Weinlich Univ.-Hautklinik Innsbruck

Aktuelle Daten in der Therapie des Melanoms ein Update. ao.univ.-prof.dr. Georg Weinlich Univ.-Hautklinik Innsbruck Aktuelle Daten in der Therapie des Melanoms ein Update ao.univ.-prof.dr. Georg Weinlich Univ.-Hautklinik Innsbruck DONKO Wien 29. November 2013 Monochemotherapie bei Melanom Medication Dose Response rate

Mehr

ASCO 2016: Fazit. Jürgen Wolf Klinik I für Innere Medizin Centrum für Integrierte Onkologie Uniklinik Köln. Seite Juni 2016 ASCO-Nachlese J Wolf

ASCO 2016: Fazit. Jürgen Wolf Klinik I für Innere Medizin Centrum für Integrierte Onkologie Uniklinik Köln. Seite Juni 2016 ASCO-Nachlese J Wolf ASCO 2016: Fazit Jürgen Wolf Klinik I für Innere Medizin Centrum für Integrierte Onkologie Uniklinik Köln Seite 1 15. Juni 2016 ASCO-Nachlese J Wolf ASCO president Julie M. Vose: As our understanding of

Mehr

Inaugural-Dissertation zur Erlangung der medizinischen Doktorwürde an der Charité - Universitätsmedizin Berlin

Inaugural-Dissertation zur Erlangung der medizinischen Doktorwürde an der Charité - Universitätsmedizin Berlin Charité - Universitätsmedizin Berlin Campus Benjamin Franklin Aus der Medizinischen Klinik III Direktor: Prof. Dr. med. Eckhard Thiel Unterschiede in der T-Zell-Immunität gegen die Tumorantigene EpCAM,

Mehr

ASCO 2012 Gastrointestinale Tumoren I. PD Dr. Ulrich Hacker Klinik I für Innere Medizin Universitätsklinikum Köln

ASCO 2012 Gastrointestinale Tumoren I. PD Dr. Ulrich Hacker Klinik I für Innere Medizin Universitätsklinikum Köln ASCO 2012 Gastrointestinale Tumoren I PD Dr. Ulrich Hacker Klinik I für Innere Medizin Universitätsklinikum Köln RCtx beim lokal fortgeschr. Ösopaguskarzinom Bislang ist eine RCtx mit 5-Fu/Cisplatin Standard

Mehr

Neues zum Melanom, Nierenzellkarzinom und Pankreaskarzinom. Innovative Anti-Tumortherapien in Fors

Neues zum Melanom, Nierenzellkarzinom und Pankreaskarzinom. Innovative Anti-Tumortherapien in Fors Neues zum Melanom, Nierenzellkarzinom und Pankreaskarzinom. Innovative Anti-Tumortherapien in Fors Neues zum Melanom, Nierenzellkarzinom und Pankreaskarzinom Innovative Anti-Tumortherapien in Forschung

Mehr

Laudatio von Prof. Dr. Rolf M. Zinkernagel. anlässlich der Verleihung des Paul Ehrlich und Ludwig Darmstaedter Preises 2015

Laudatio von Prof. Dr. Rolf M. Zinkernagel. anlässlich der Verleihung des Paul Ehrlich und Ludwig Darmstaedter Preises 2015 Laudatio von Prof. Dr. Rolf M. Zinkernagel anlässlich der Verleihung des Paul Ehrlich und Ludwig Darmstaedter Preises 2015 an Prof. Dr. James P. Allison und Prof. Dr. Carl H. June Paulskirche, Frankfurt

Mehr

Vom Biomarker zur Personalisierten Medizin. Christine S. Falk

Vom Biomarker zur Personalisierten Medizin. Christine S. Falk Vom Biomarker zur ersonalisierten Medizin Christine S. Falk Christine Falk, rof. Dr. rer. nat. Institut für Transplantationsimmunologie IFB-Tx, OE 8889 Innovationstag MHH 27.03.2014 Biomarker: Indikatoren

Mehr

Erfolge der Immuntherapie beim Lungenkrebs. Martin Früh Klinik für Onkologie und Hämatologie Kantonsspital St. Gallen

Erfolge der Immuntherapie beim Lungenkrebs. Martin Früh Klinik für Onkologie und Hämatologie Kantonsspital St. Gallen Erfolge der Immuntherapie beim Lungenkrebs Martin Früh Klinik für Onkologie und Hämatologie Kantonsspital St. Gallen Weltweite Krebsstatistik 2012 (Industrieländer) Neuerkrankungen/Jahr Mortalität/Jahr

Mehr

Integrase-Hemmung mit ISENTRESS : Eine neue Klasse antiretroviraler Wirkstoffe zur Behandlung von HIV

Integrase-Hemmung mit ISENTRESS : Eine neue Klasse antiretroviraler Wirkstoffe zur Behandlung von HIV Integrase-Hemmung mit ISENTRESS : Eine neue Klasse antiretroviraler Wirkstoffe zur Behandlung von HIV Von Dr. med. Markus Rupp, MSD SHARP & DOHME GMBH, Haar München (20. September 2008) Der World-Aids-Report

Mehr

Konzeptmappe basis pharmatraining

Konzeptmappe basis pharmatraining Konzeptmappe basis pharmatraining Ausgangssituation / Zielsetzung Konzept 2 Die Mitarbeiter haben unterschiedliche Vorkenntnisse: Zielsetzung ist die Schaffung solider, anwendbarer Grundlagenkenntnisse

Mehr

NSCLC (TEIL 1) IMMUNONKOLOGIE (I-O) MITTELS CHECKPOINT- INHIBITION: REVOLUTION DER NSCLC-THERAPIE?

NSCLC (TEIL 1) IMMUNONKOLOGIE (I-O) MITTELS CHECKPOINT- INHIBITION: REVOLUTION DER NSCLC-THERAPIE? NSCLC (TEIL 1) IMMUNONKOLOGIE (I-O) MITTELS CHECKPOINT- INHIBITION: REVOLUTION DER NSCLC-THERAPIE? Wichtige Mediatoren der Immunabwehr Angeboren Antigen unabhängig Adaptiv Antigen abhängig Antigenpräsentierende

Mehr

Sichtweise der Schweizer Arbeitsgruppe für Klinische Krebsforschung (SAKK)

Sichtweise der Schweizer Arbeitsgruppe für Klinische Krebsforschung (SAKK) Fortschritte der Lungenkrebstherapie durch die molekularbiologische Forschung Sichtweise der Schweizer Arbeitsgruppe für Klinische Krebsforschung (SAKK) Von Prof. Dr. med. Richard Herrmann, Basel Dresden

Mehr

Immuntherapie bei Brustkrebs Update Oktober 2015

Immuntherapie bei Brustkrebs Update Oktober 2015 Immuntherapie bei Brustkrebs Update Oktober 2015 Rupert Bartsch Klinische Abteilung für Onkologie, Universitätsklinik für Innere Medizin I Comprehensive Cancer Center Vienna Medizinische Universität Wien

Mehr

Adoptive Immuntherapie dendritische Zellen, Killerzellen, T-Zellen

Adoptive Immuntherapie dendritische Zellen, Killerzellen, T-Zellen Adoptive Immuntherapie dendritische Zellen, Killerzellen, T-Zellen Priv. Doz. Dr. med. Torsten Tonn Institut für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie Johann Wolfgang Goethe Universitätsklinikum Frankfurt

Mehr

Medienmitteilung. Basel, den 28. September 2013

Medienmitteilung. Basel, den 28. September 2013 Medienmitteilung Basel, den 28. September 2013 Kadcyla von Roche zeigt in neuer Phase-III-Studie, dass Patienten mit fortgeschrittenem HER2-positivem Brustkrebs länger ohne Fortschreiten ihrer Erkrankung

Mehr

Movie dendritic cell migration_iv_8_2. Komponenten und Aufbau des Immunsystems Initiation von Immunantworten. lymphatische Organe

Movie dendritic cell migration_iv_8_2. Komponenten und Aufbau des Immunsystems Initiation von Immunantworten. lymphatische Organe Komponenten und Aufbau des Immunsystems Initiation von Immunantworten lymphatische Organe Erkennungsmechanismen Lymphozytenentwicklung Entstehung und Verlauf adaptiver Immunantworten T-Zellen gelangen

Mehr

Zielgerichtete personalisierte Tumortherapie was gibt es Neues in der Onkologie

Zielgerichtete personalisierte Tumortherapie was gibt es Neues in der Onkologie Zielgerichtete personalisierte Tumortherapie was gibt es Neues in der Onkologie Prof. Dr. Wolfgang Herr Innere Medizin III Hämatologie und intern. Onkologie Klinik und Poliklinik für Innere Medizin III

Mehr

Meilenstein in der personalisierten Medizin FDA-Zulassung für Pertuzumab beim HER2-positiven metastasierten Mammakarzinom

Meilenstein in der personalisierten Medizin FDA-Zulassung für Pertuzumab beim HER2-positiven metastasierten Mammakarzinom Meilenstein in der personalisierten Medizin FDA-Zulassung für Pertuzumab beim HER2-positiven metastasierten Mammakarzinom Frankfurt am Main (15. Juni 2012) - Die US-amerikanische Arzneimittelzulassungsbehörde

Mehr

Kolorektales Karzinom

Kolorektales Karzinom ASCO - Highlights Kolorektales Karzinom Henning Schulze-Bergkamen Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Abt. für Medizinische Onkologie Universitätsklinik Heidelberg ASCO Highlights Kolorektale

Mehr

Nebenwirkungs management der Immuntherapie

Nebenwirkungs management der Immuntherapie Aufbaukurs Krebswissen 2016.17 Nebenwirkungs management der Immuntherapie 1 Immun-Checkpoints Kontrollieren die Aktivität von Abwehrzellen über aktivierende und hemmende Signale Es gibt eine Vielzahl von

Mehr

Größenvergleich zwischen verschiedenen Wirkstoffen

Größenvergleich zwischen verschiedenen Wirkstoffen Acetylsalicylsäure (ASS) Insulin monoklonaler Antikörper (Abbildung: vfa) 21 Atome 788 Atome ca. 20.000 Atome Größenvergleich zwischen verschiedenen Wirkstoffen Wichtige gentechnisch hergestellte Biopharmazeutika

Mehr

Roche gibt bekannt, dass Vemurafenib das Überleben bei Patienten mit metastasierendem Melanom verlängerte, die eine BRAF-V600-Mutation aufwiesen

Roche gibt bekannt, dass Vemurafenib das Überleben bei Patienten mit metastasierendem Melanom verlängerte, die eine BRAF-V600-Mutation aufwiesen Medienmitteilung Basel, den 5. Juni 2011 Roche gibt bekannt, dass Vemurafenib das Überleben bei Patienten mit metastasierendem Melanom verlängerte, die eine BRAF-V600-Mutation aufwiesen Ergebnis der Roche-Strategie

Mehr

Implikationen der omics Revolution für die moderne Onkologie- Microarray-unterstützte Diagnose und pharmako-genomic basierende Therapiestrategien

Implikationen der omics Revolution für die moderne Onkologie- Microarray-unterstützte Diagnose und pharmako-genomic basierende Therapiestrategien Implikationen der omics Revolution für die moderne Onkologie- Microarray-unterstützte Diagnose und pharmako-genomic basierende Therapiestrategien III. Interdisziplinärer Kongress JUNGE NATURWISSENSCHAFT

Mehr

19. & 20. 2. 2016. Innsbruck. Symposium Radioimmuntherapie

19. & 20. 2. 2016. Innsbruck. Symposium Radioimmuntherapie 19. & 20. 2. 2016 Innsbruck Symposium Radioimmuntherapie Allgemeine Information Willkommensgruß Symposium Radioimmuntherapie Eine Veranstaltung von ÖGRO, DEGRO und deso Organisationskomitee C. Arnold,

Mehr

medialog Innere Medizin Personalisierte Medizin Zwischen Wunsch und Wirklichkeit

medialog Innere Medizin Personalisierte Medizin Zwischen Wunsch und Wirklichkeit Universitätsklinikum Halle (Saale) medialog zeitschrift des universitätsklinikums halle (saale) Innere Medizin Personalisierte Medizin Zwischen Wunsch und Wirklichkeit Geburtshilfe / Kinder- und Jugendmedizin

Mehr

Prädiktive Pathologie Molekularpathologie Neue zielgerichtete Therapien

Prädiktive Pathologie Molekularpathologie Neue zielgerichtete Therapien Prädiktive Pathologie Molekularpathologie Neue zielgerichtete Therapien 1 Prädiktive Molekulare Pathologiewas bringt uns die Zukunft? Prof. Arndt Hartmann Pathologisches Institut Universität Erlangen Aufgaben

Mehr

VAXIMM: Impfstoffe gegen das Wachstum von Krebs

VAXIMM: Impfstoffe gegen das Wachstum von Krebs Powered by Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustriebw.de/de/fachbeitrag/aktuell/vaximm-impfstoffe-gegendas-wachstum-von-krebs/ VAXIMM: Impfstoffe gegen das Wachstum von Krebs Die VAXIMM GmbH, ein

Mehr

XIX. Onkologische Fachtagung für medizinische Berufe. Immuntherapie

XIX. Onkologische Fachtagung für medizinische Berufe. Immuntherapie XIX. Onkologische Fachtagung für medizinische Berufe Berlin, 13.05.2016 Immuntherapie Dr. Christian Jakob Imperial College, NHS Trust Centre for Clinical and Experimental Haematology Hammersmith Hospital

Mehr

Lungenkarzinom. Christian Scholz Vivantes Klinikum Am Urban Innere Medizin Hämatologie und Onkologie Berlin, Germany

Lungenkarzinom. Christian Scholz Vivantes Klinikum Am Urban Innere Medizin Hämatologie und Onkologie Berlin, Germany Lungenkarzinom Christian Scholz Vivantes Klinikum Am Urban Innere Medizin Hämatologie und Onkologie Berlin, Germany Inzidenz 2010 erkrankten ca. 17.000 Frauen u. 35.000 Männer an bösartigen Lungentumoren,

Mehr

Medienmitteilung. Basel, 27. September 2015

Medienmitteilung. Basel, 27. September 2015 Medienmitteilung Basel, 27. September 2015 Roche stellt auf dem Europäischen Krebskongress 2015 positive Resultate einer zulassungsrelevanten Studie mit dem Immuntherapeutikum Atezolizumab bei einer Form

Mehr

Checkpoint-Inhibitoren beim MM: Status Quo und Ausblick. Prof. Dr. Alexander Enk Ärztlicher Direktor Uni-Hautklinik Heidelberg

Checkpoint-Inhibitoren beim MM: Status Quo und Ausblick. Prof. Dr. Alexander Enk Ärztlicher Direktor Uni-Hautklinik Heidelberg Checkpoint-Inhibitoren beim MM: Status Quo und Ausblick Prof. Dr. Alexander Enk Ärztlicher Direktor Uni-Hautklinik Heidelberg Die Geschichte der Immunonkologie beim MM Discovery of the dendritic cell Tumour

Mehr

Zugelassenes Anwendungsgebiet (laut Zulassung vom 11. Mai 2016):

Zugelassenes Anwendungsgebiet (laut Zulassung vom 11. Mai 2016): Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses über eine Änderung der Arzneimittel-Richtlinie (AM-RL): Anlage XII - Beschlüsse über die Nutzenbewertung von Arzneimitteln mit neuen Wirkstoffen nach 35a SGB

Mehr

HER2-positiver Rezeptorstatus als signifikanter Überlebensvorteil

HER2-positiver Rezeptorstatus als signifikanter Überlebensvorteil 10 Jahre Herceptin HER2-positiver Rezeptorstatus als signifikanter Überlebensvorteil Frankfurt am Main (27. September 2010) - Die Entwicklung von Trastuzumab (Herceptin) hat die Brustkrebstherapie revolutioniert.

Mehr

Erster voll humaner Anti-EGFR-Antikörper

Erster voll humaner Anti-EGFR-Antikörper Vectibix : Neue Chance für Patienten mit metastasiertem kolorektalen Karzinom - Erster voll humaner An Vectibix : Neue Chance für Patienten mit metastasiertem kolorektalen Karzinom Erster voll humaner

Mehr

ASCO 2015 Neues aus der Thorax-Onkologie

ASCO 2015 Neues aus der Thorax-Onkologie ASCO 2015 Neues aus der Thorax-Onkologie Martin Reck Lungentumoren gehörten auch bei der diesjährigen ASCO-Jahrestagung wieder zu den am stärksten vertretenen Entitäten: Nachdem zuletzt bei einem kleinen

Mehr

Roche Personalisierte Medizin Strategie für Innovationen. Dr. Horst Kramer, Roche Group Communications

Roche Personalisierte Medizin Strategie für Innovationen. Dr. Horst Kramer, Roche Group Communications Roche Personalisierte Medizin Strategie für Innovationen Dr. Horst Kramer, Roche Group Communications Entwicklung der Gesamt-Überlebenszeit* Fortgeschrittene Krebserkrankungen 2000-2010 Lungenkrebs Glioblastom

Mehr

Nicht-kleinzelliges Bronchialkarzinom

Nicht-kleinzelliges Bronchialkarzinom Rolle der Chemotherapie in der Behandlung des nicht-kleinzelligen Bronchialkarzinoms Was ist gesichert, was ist experimentell? Die Prognose der Gesamtheit der Patienten im Stadium III ist über die letzten

Mehr

Magen in Not - Neues aus der Wissenschaft

Magen in Not - Neues aus der Wissenschaft Quelle: http://www.gastro-liga.de/index.php?id=60&fs=0%2f Magen in Not - Neues aus der Wissenschaft Magen- und Herzkrank: Zwickmühle für die medikamentöse Behandlung Magenkrebs - Wege zu einer individualisierten

Mehr

ASCO 2015: Fazit. Jürgen Wolf. Klinik I für Innere Medizin Centrum für Integrierte Onkologie Uniklinik Köln

ASCO 2015: Fazit. Jürgen Wolf. Klinik I für Innere Medizin Centrum für Integrierte Onkologie Uniklinik Köln ASCO : Fazit Jürgen Wolf Klinik I für Innere Medizin Centrum für Integrierte Onkologie Uniklinik Köln ASCO : 51 th Annual Meeting: Illumination and Innovation Annual Meeting of the American Society of

Mehr

Individualisierte Medizin Onkologie

Individualisierte Medizin Onkologie Individualisierte Medizin Onkologie Prof. Dr. med. Bernhard Wörmann Jena, 12. März 2013 Krebserkrankungen - Inzidenz Männer Frauen Prostata 25,7 Dickdarm 14,3 Lunge 13,8 Harnblase 4,6 Mundhöhle / Rachen

Mehr

Mammakarzinom. Univ.-Prof. Dr. Christian Singer, MPH. Medizinische Universität Wien

Mammakarzinom. Univ.-Prof. Dr. Christian Singer, MPH. Medizinische Universität Wien Immunsignale und Tumorinfiltrierende Lymphozyten beim Mammakarzinom Univ.-Prof. Dr. Christian Singer, MPH Medizinische Universität Wien Aspekte der Immuntherapie von Brustkrebs Entstehung von Neoantigenen

Mehr

apofokus aporesearch Anlageinformation

apofokus aporesearch Anlageinformation apofokus aporesearch Anlageinformation Immun-Onkologie: Evolution oder Revolution? > Krebserkrankungen eine Übersicht > Immun-Onkologie: Chronifizierung der Krebserkrankung > Vielversprechende Zukunftsperspektiven

Mehr

Pressemitteilung. Merck KGaA. Gangolf Schrimpf 06151 72-9591 Investor Relations 06151 72-3321. 28. September 2013

Pressemitteilung. Merck KGaA. Gangolf Schrimpf 06151 72-9591 Investor Relations 06151 72-3321. 28. September 2013 Ihr Ansprechpartner Pressemitteilung Gangolf Schrimpf 06151 72-9591 Investor Relations 06151 72-3321 28. September 2013 Merck: Erbitux verlängert im Vergleich zu Bevacizumab die Überlebenszeit von Patienten

Mehr

Durchbruch in der Immuntherapie: Wohin entwickelt sich die Onkologie? Univ. Prof. Dr. med. Ugur Sahin

Durchbruch in der Immuntherapie: Wohin entwickelt sich die Onkologie? Univ. Prof. Dr. med. Ugur Sahin Durchbruch in der Immuntherapie: Wohin entwickelt sich die Onkologie? Univ. Prof. Dr. med. Ugur Sahin TRON Translationale Onkologie Mainz an der Universitätsmedizin Mainz 1 2001 - The Advent of Targeted

Mehr

Immunsuppressive Therapie nach Lebertransplantation. Familientag 23.08.2015 Bianca Hegen

Immunsuppressive Therapie nach Lebertransplantation. Familientag 23.08.2015 Bianca Hegen Immunsuppressive Therapie nach Lebertransplantation Familientag 23.08.2015 Bianca Hegen Überblick Was passiert nach der Transplantation? Wie funktioniert das Immunsystem? Wie wird einer Abstoßung vorgebeugt?

Mehr

in vivo -- Das Magazin der Deutschen Krebshilfe vom

in vivo -- Das Magazin der Deutschen Krebshilfe vom Seite 1/7 in vivo -- Das Magazin der Deutschen Krebshilfe vom 12.01.2010 in vivo vor Ort im Tumorvakzinationszentrum in Mainz Die Wissenschaft träumt schon lange davon. Sie träumt den Traum, dass Tumorzellen

Mehr