WERNER G. K. LANGE IM GINSTERBUSCH HAMBURG INGENIEURBÜRO FÜR MASCHINENBAU - VERFAHRENSTECHNIK - LUFT

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "WERNER G. K. LANGE IM GINSTERBUSCH HAMBURG INGENIEURBÜRO FÜR MASCHINENBAU - VERFAHRENSTECHNIK - LUFT"

Transkript

1 WERNER G. K. LANGE IM GINSTERBUSCH HAMBURG INGENIEURBÜRO FÜR MASCHINENBAU - VERFAHRENSTECHNIK - LUFT Elektronisches h-x-diagramm Durch Bewegen des Mauszeigers im Gitternetz laufen alle Zustandsgrößen im gelben Feld automatisch mit. Beim Klick mit der linken Maustaste werden die Zustandsgrößen im rechten Feld festgehalten und gespeichert. Alternativ können die Luftzustände auch direkt eingeben werden. Wahlweise und, und Wassergehalt, und Wärmeinhalt, und Wassergehalt, und Wärmeinhalt oder Wassergehalt und Wärmeinhalt. Die jeweils restlichen Zustandsgrößen werden daraus berechnet. Es können beliebig viele Datensätze gespeichert, gezeigt und gedruckt werden. Heizen, Kühlen, Befeuchten, Mischen und Wärmerückgewinnung von Luftmengen können berechnet werden. Telefon: +49-(0) , Fax: +49-(0) , DEUTSCHE BANK AG, HAMBURG, KONTO-NR , BLZ

2 WERNER G. K. LANGE IM GINSTERBUSCH HAMBURG INGENIEURBÜRO FÜR MASCHINENBAU - VERFAHRENSTECHNIK - LUFT Diese Maske ermöglicht die direkte Eingabe von sechs verschiedenen Luftzustandspaaren. Wenn zwei Zustandsgrößen bekannt sind, können damit die restlichen Zustandsgrößen berechnet werden. Alle Zustandsgrößen erscheinen dann in der Liste der ausgewählten Punkte. Die beiden nächsten Seiten zeigen die ausgewählten Luftzustände zum einen als Liste und zum anderen als Markierungen im hx-diagramm. Telefon: +49-(0) , Fax: +49-(0) , DEUTSCHE BANK AG, HAMBURG, KONTO-NR , BLZ

3 Elektronisches hx-diagramm Liste der ausgewählten Luftzustände Projektbezeichnung: Fa. Mustermann in Musterstadt, Deutschland Lfd. Nr. rel.feuchte Wassergeh. Wärmeinh. Taupunkt Feuchtetemp. Luftdichte Trockenpot. Luftdruck C % g/kg kj/kg C C kg/m³ g/kg mbar 1 4,60 58,40 3,06 12,30-2,50 1,56 1,27 1, ,61 45,43 3,83 21,34 0,21 6,26 1,24 2, ,69 72,67 6,61 29,44 7,91 10,03 1,23 1, ,18 71,81 9,33 41,93 13,01 14,94 1,21 1, ,09 42,97 6,67 38,14 8,03 13,48 1,19 2, ,56 53,08 9,61 48,14 13,45 17,06 1,18 2, ,45 75,72 12,89 55,34 17,95 19,37 1,19 1, ,74 84,74 11,44 47,86 16,11 17,01 1,20 0, Copyright by Werner G. K. Lange, Im Ginsterbusch 7, Hamburg, Tel.: ,

4 Elektronisches hx-diagramm Punkte der ausgewählten Luftzustände Projektbezeichnung: Fa. Mustermann in Musterstadt, Deutschland Für die Zustandsdaten der dargestellten Punkte siehe die Punkteliste Copyright by Werner G. K. Lange, Im Ginsterbusch 7, Hamburg, Tel.: ,

5 WERNER G. K. LANGE IM GINSTERBUSCH HAMBURG INGENIEURBÜRO FÜR MASCHINENBAU - VERFAHRENSTECHNIK - LUFT Mit dieser Maske werden die Daten (grün) für die Erwärmung eine Luftmenge eingegeben und die Berechnung der Ergebnisse (gelb) durchgeführt. Die nächste Seite stellt den Verlauf der Erwärmung im hx-diagramm dar, ebenso die Eingabe- und Ergebniswerte. Telefon: +49-(0) , Fax: +49-(0) , DEUTSCHE BANK AG, HAMBURG, KONTO-NR , BLZ

6 Elektronisches hx-diagramm Erwärmen einer Luftmenge von Punkt P1 nach Punkt P2 Projektbezeichnung: Fa. Mustermann in Musterstadt, Deutschland Luftmenge 8000 m³/h P1 P ,20 Luftdruck 1013 mbar Leistung 13,22 kj/kg tr. Luft ,50 kj/h 36,00 kw Copyright by Werner G. K. Lange, Im Ginsterbusch 7, Hamburg, Tel.: ,

7 WERNER G. K. LANGE IM GINSTERBUSCH HAMBURG INGENIEURBÜRO FÜR MASCHINENBAU - VERFAHRENSTECHNIK - LUFT Mit dieser Maske werden die Daten (grün) für die Kühlung einer Luftmenge eingegeben und die Berechnung der Ergebnisse (gelb) durchgeführt. Die nächste Seite stellt den Verlauf der Kühlung im hx-diagramm dar, ebenso die Eingabe- und Ergebniswerte. Telefon: +49-(0) , Fax: +49-(0) , DEUTSCHE BANK AG, HAMBURG, KONTO-NR , BLZ

8 Elektronisches hx-diagramm Kühlen einer Luftmenge von Punkt P1 nach Punkt P2/P2' Projektbezeichnung: Fa. Mustermann in Musterstadt, Deutschland Luftmenge 5000 m³/h P P2 12 (P2') 72,65 KF 2 (KF') Luftdruck 1013 mbar Leistung 19, ,08 32,00 kj/kg tr. Luft kj/h kw Kondensat 14,94 kg/h Copyright by Werner G. K. Lange, Im Ginsterbusch 7, Hamburg, Tel.: ,

9 WERNER G. K. LANGE IM GINSTERBUSCH HAMBURG INGENIEURBÜRO FÜR MASCHINENBAU - VERFAHRENSTECHNIK - LUFT Mit dieser Maske werden die Daten (grün) für die Mischung zweier Luftmengen eingegeben und die Berechnung der Ergebnisse (gelb) durchgeführt. Die nächste Seite stellt den Verlauf der Mischung im hx-diagramm dar, ebenso die Eingabe- und Ergebniswerte. Telefon: +49-(0) , Fax: +49-(0) , DEUTSCHE BANK AG, HAMBURG, KONTO-NR , BLZ

10 Elektronisches hx-diagramm Mischen von 2 Luftmengen der Punkte P1 und P2 nach M Projektbezeichnung: Fa. Mustermann in Musterstadt, Deutschland Luftmenge 3000 m³/h P Luftmenge 5000 m³/h P Luftmenge 8004 m³/h M 18,03 63,41 Luftdruck 1013 mbar Copyright by Werner G. K. Lange, Im Ginsterbusch 7, Hamburg, Tel.: ,

11 WERNER G. K. LANGE IM GINSTERBUSCH HAMBURG INGENIEURBÜRO FÜR MASCHINENBAU - VERFAHRENSTECHNIK - LUFT Mit dieser Maske werden die Daten (grün) für die Befeuchtung einer Luftmenge mit Wasser eingegeben und die Berechnung der Ergebnisse (gelb) durchgeführt. Die nächste Seite stellt den Verlauf der Befeuchtung mit Wasser im hx-diagramm dar, ebenso die Eingabe- und Ergebniswerte. Telefon: +49-(0) , Fax: +49-(0) , DEUTSCHE BANK AG, HAMBURG, KONTO-NR , BLZ

12 Elektronisches hx-diagramm Wasserbefeuchtung einer Luftmenge von Punkt 1 nach P2 Projektbezeichnung: Fa. Mustermann in Musterstadt, Deutschland Luftmenge 9000 m³/h P P2 16,21 85 Luftdruck 1013 mbar Wasser 29,57 kg/h Copyright by Werner G. K. Lange, Im Ginsterbusch 7, Hamburg, Tel.: ,

13 WERNER G. K. LANGE IM GINSTERBUSCH HAMBURG INGENIEURBÜRO FÜR MASCHINENBAU - VERFAHRENSTECHNIK - LUFT Mit dieser Maske werden die Daten (grün) für die Befeuchtung einer Luftmenge mit Dampf eingegeben und die Berechnung der Ergebnisse (gelb) durchgeführt. Die nächste Seite stellt den Verlauf der Befeuchtung mit Dampf im hx-diagramm dar, ebenso die Eingabe- und Ergebniswerte. Telefon: +49-(0) , Fax: +49-(0) , DEUTSCHE BANK AG, HAMBURG, KONTO-NR , BLZ

14 Elektronisches hx-diagramm Dampfbefeuchtung einer Luftmenge von Punkt P1 nach P2 Projektbezeichnung: Fa. Mustermann in Musterstadt, Deutschland Luftmenge 9000 m³/h P P2 23,82 85 Luftdruck 1013 mbar Dampf 93,52 kg/h Copyright by Werner G. K. Lange, Im Ginsterbusch 7, Hamburg, Tel.: ,

15 WERNER G. K. LANGE IM GINSTERBUSCH HAMBURG INGENIEURBÜRO FÜR MASCHINENBAU - VERFAHRENSTECHNIK - LUFT Mit dieser Maske werden die Daten (grün) für die Wärmerückgewinnung aus einer wärmeren Abluftmenge eingegeben und die Berechnung der Ergebnisse (gelb) durchgeführt. Die nächste Seite stellt den Verlauf der Wärmerückgewinnung im hx-diagramm dar, ebenso die Eingabe- und Ergebniswerte. Telefon: +49-(0) , Fax: +49-(0) , DEUTSCHE BANK AG, HAMBURG, KONTO-NR , BLZ

16 Elektronisches hx-diagramm Wärmerückgewinnung von W1/K1 nach W2,W2'/K2 Projektbezeichnung: Fa. Mustermann in Musterstadt, Deutschland Luftmenge 6000 m³/h K K2 19,40 49,54 Luftmenge 7500 m³/h W W2 17,94 61,67 Luftdruck 1013 mbar Rückwärmzahl 60 Rückwärme ,52 kj/h kw Kondensat 0,00 kg/h Copyright by Werner G. K. Lange, Im Ginsterbusch 7, Hamburg, Tel.: ,

17 WERNER G. K. LANGE IM GINSTERBUSCH HAMBURG INGENIEURBÜRO FÜR MASCHINENBAU - VERFAHRENSTECHNIK - LUFT Mit dieser Maske werden die Daten (grün) für die Wärme- und Feuchterückgewinnung aus einer wärmeren und feuchteren Abluftmenge eingegeben und die Berechnung der Ergebnisse (gelb) durchgeführt. Die nächste Seite stellt den Verlauf der Wärme- und Feuchterückgewinnung im hx-diagramm dar, ebenso die Eingabe- und Ergebniswerte. Telefon: +49-(0) , Fax: +49-(0) , DEUTSCHE BANK AG, HAMBURG, KONTO-NR , BLZ

18 Elektronisches hx-diagramm Wärme- und Feuchterückgewinnung von W1/K1 nach W2/K2 Projektbezeichnung: Fa. Mustermann in Musterstadt, Deutschland Luftmenge 6000 m³/h K K2 19,40 74,94 Luftmenge 7500 m³/h W W2 17,85 96,47 Luftdruck 1013 mbar Rückwärmzahl 60 Rückfeuchtzahl 40 Rückwärme ,29 Rückfeuchte 26,64 kj/h kw kg/h Copyright by Werner G. K. Lange, Im Ginsterbusch 7, Hamburg, Tel.: ,

Zum Beispiel: Außenluft: 1500 m³/h Umluft: 3000 m³/h Daraus ergibt sich eine Gesamtluftmenge von 4500 m³/h.

Zum Beispiel: Außenluft: 1500 m³/h Umluft: 3000 m³/h Daraus ergibt sich eine Gesamtluftmenge von 4500 m³/h. Klimatechnik Umrechnungen 1 kj/s 1 KW 3600 kj/h 1 KW (3600) Mischung von Luft C C kj/kg kj/kg g/kg g/kg Im h, x Diagramm werden die zwei Luftzustände mit einer Linie verbunden. Der Mischpunkt liegt auf

Mehr

Das h-x-diagramm: Aufbau und Anwendungen

Das h-x-diagramm: Aufbau und Anwendungen A Aufbau t TTK 6 5 4 3 =% % 4% 6% 8% 5 = % (rho) % r.f. = h TFK 5 TTP 3 5 5-3 4 5 6 t = Temperatur in [ C] = Dichte der Luft in [/m³] = h = absoluter Wassergehalt in [g/] Enthalpie (Wärmeinhalt) in [kj/]

Mehr

Willkommen. welcome. bienvenu. Raumlufttechnik hx-diagramm Energierückgewinnung und Energieeffizienztechnologien

Willkommen. welcome. bienvenu. Raumlufttechnik hx-diagramm Energierückgewinnung und Energieeffizienztechnologien Willkommen bienvenu welcome Raumlufttechnik hx-diagramm Energierückgewinnung und Energieeffizienztechnologien in der Lüftungstechnik Dipl.-Ing. Christian Backes backes@howatherm.de Dr.-Ing. Christoph Kaup

Mehr

Herzlich willkommen. Thema/Datum etc. PIUS-Seminar, 20. März Copyright Kampmann GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Herzlich willkommen. Thema/Datum etc. PIUS-Seminar, 20. März Copyright Kampmann GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Herzlich willkommen Thema/Datum etc. Standort Lingen (Ems) Friedrich-Ebert-Straße Verwaltung u. Produktion 2012 720 Mitarbeiter (gesamt) 57 Auszubildende 140.000 m² Gesamtfläche 62.000 m² Produktionsfläche

Mehr

IGE Institut für GebäudeEnergetik

IGE Institut für GebäudeEnergetik Universität Stuttgart IGE Institut für GebäudeEnergetik Übung Themengebiet: h,x-diagramm Die Ausstellungsräume eines Kunstmuseums mit einer Grundfläche von 800 m 2 sollen klimatisiert werden. Die Aufbereitung

Mehr

Die robatherm App Mollier-h,x für Android.

Die robatherm App Mollier-h,x für Android. Draft: 01/2010 Die robatherm App Mollier-h,x für Android. Kurzbeschreibung der App Mollier-h,x. Die robatherm-app Mollier-h,x Benutzeroberfläche Nr. Beschreibung 1 Hinzufügen eines weiteren h,x-diagramms

Mehr

Für die spätere konkrete Nutzung sollte auf das h,x-diagramm in der hinteren Einstecktasche

Für die spätere konkrete Nutzung sollte auf das h,x-diagramm in der hinteren Einstecktasche Zustandsänderungen Für die Praxis sind Zustandsänderungen, d. h. die Veränderung der Temperatur und/oder des Feuchtegehalts durch Heizen, Kühlen, Be- und/oder Enteuchten von Bedeutung. Diese Änderungen

Mehr

Prüfung: Thermodynamik II (Prof. Adam)

Prüfung: Thermodynamik II (Prof. Adam) Prüfung: Thermodynamik II (Prof. Adam) 18.09.2008 Erreichbare Gesamtpunktzahl: 48 Punkte Aufgabe 1 (30 Punkte): In einem Heizkraftwerk (siehe Skizze) wird dem Arbeitsmedium Wasser im Dampferzeuger 75 MW

Mehr

Das h,x-diagramm Aufbau und Anwendung

Das h,x-diagramm Aufbau und Anwendung Das h,x-diagramm Aufbau und Anwendung Building Technologies s Inhaltsverzeichnis 1.Thermodynamische Grundlagen 2. Der Aufbau des h,x-diagramms 3. Die Anwendung des h,x-diagramms 4. Berechnungsgrundlagen

Mehr

Willkommen. Welcome. Bienvenue. Raumlufttechnik Wirtschaftlichkeit Energierückgewinnung und Energieeffizienztechnologien

Willkommen. Welcome. Bienvenue. Raumlufttechnik Wirtschaftlichkeit Energierückgewinnung und Energieeffizienztechnologien Willkommen Bienvenue Welcome Raumlufttechnik Wirtschaftlichkeit Energierückgewinnung und Energieeffizienztechnologien in der Lüftungstechnik Prof. Dr.-Ing. Christoph Kaup c.kaup@umwelt-campus.de Dipl.-Ing.

Mehr

Die Anwendung des h-x-diagramms

Die Anwendung des h-x-diagramms Die Anwendung des h-x-diagramms 1. Mischen zweier Luftmengen 2 2. Lufterwlrmung 3 3.12EHUIOlFHQNOXQJ 3.2.1DVVNOXQJ 4. Luftbefeuchtung 5 4.1.Befeuchtung mit Wasser 4.2.=XVWDQGVlQGHUXQJLP['LDJUDPP 4.3.Befeuchtung

Mehr

Damit Du viaverbi immer schnell starten kannst, fügst Du es am besten Deinem Dock hinzu. Ziehe einfach das Symbol aud dem Programme-Ordner auf das Dock, suche Dir einen Platz zwischen den anderen Programmen

Mehr

ENTLÜFTEN UND ENTGASEN

ENTLÜFTEN UND ENTGASEN ENTLÜFTEN UND ENTGASEN Luft ist ein sehr schlechter Wärmeleiter. Gerade bei Wärmetauschern müssen deshalb die Rohrleitungen an der höchsten Stelle der Anlage entlüftet werden. Bei sehr großen Dampfund

Mehr

Anleitung zum Umgang:

Anleitung zum Umgang: Hier finden Sie ein von mir empfohlenes Programm. Es heißt: Alle meine Passworte (AmP) Sie finden hierzu nähere Information im Internet unter: http://www.alle-meine-passworte.de/ Funktion des Programmes:

Mehr

Heutrocknung durch Belüftung. 1. Trocknung durch Verdampfen des Wassers. 2. Trocknung durch Kondensieren des Wassers

Heutrocknung durch Belüftung. 1. Trocknung durch Verdampfen des Wassers. 2. Trocknung durch Kondensieren des Wassers Heutrocknung durch Belüftung 1. Trocknung durch Verdampfen des Wassers Kaltbelüftung Kaltbelüftung mit Lufterwärmung 2. Trocknung durch Kondensieren des Wassers Wärmepumpen-Luftentfeuchter Wärmepumpen-Luftentfeuchter

Mehr

RLT-GERÄTE ZUR SCHWIMMHALLENKLIMATISIERUNG

RLT-GERÄTE ZUR SCHWIMMHALLENKLIMATISIERUNG LÜFTUNGS- UND KLIMAZENTRALGERÄTE RLT-GERÄTE R SCHWIMMHALLENKLIMATISIERUNG Spitzentechnologie in der Schwimmbadklimatisierung In Schwimmhallen entsteht, insbesondere während des Badebetriebes, ein hohes

Mehr

Bedienungsanleitung internetbasierte Auswertungsplattform Kinderturn-Test PLUS

Bedienungsanleitung internetbasierte Auswertungsplattform Kinderturn-Test PLUS Bedienungsanleitung internetbasierte Auswertungsplattform Kinderturn-Test PLUS Lieber Anwender, Sie haben einen Zugangscode für unsere internetbasierte Auswertungsplattform des Kinderturn-Test PLUS erhalten,

Mehr

ANLEITUNGEN. Thema: Einrichtung einer neuen Bankverbindung per HBCI

ANLEITUNGEN. Thema: Einrichtung einer neuen Bankverbindung per HBCI Thema: Einrichtung einer neuen Bankverbindung per HBCI Voraussetzung: - Unterschrieben abgegebener OnlineBanking-Vertrag - INI-Brief, der Ihre Benutzerkennung und den Hashwert Ihrer Bank enthält 1. Starten

Mehr

INSTALLATION der MAILBOX. Inhalt:

INSTALLATION der MAILBOX. Inhalt: INSTALLATION der MAILBOX Inhalt: Seite 2-3 : Installation unter Outlook Express 6.0 Seite 4-5: Installation unter Outlook Express 5.0 Seite 6: Installation unter Microsoft Outlook 2000 Seite 1 von 6 Stand

Mehr

Vorlesungsskripte zur Bauphysik Bachelorstudium. Bauklimatik

Vorlesungsskripte zur Bauphysik Bachelorstudium. Bauklimatik HAWK - HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE WISSENSCHAFT UND KUNST Baukonstruktion und Bauphysik in der Fakultät Bauwesen Hildesheim Vorlesungsskripte zur Bauphysik Bachelorstudium Bauklimatik Bauklimatik Stand SS

Mehr

Kälte-Klima Solutions Shortens your project time

Kälte-Klima Solutions Shortens your project time 1. Firmenlogo kann jetzt in die Ausdrucke eingefügt werden Sie können jetzt im Menüpunkt Optionen Programm Extras ein Bild für Ihr Firmenlogo auswählen. Das Bild sollte die Größe von 40x25mm (150x95 Pixel)

Mehr

Klausur zur Vorlesung Thermodynamik

Klausur zur Vorlesung Thermodynamik Institut für Thermodynamik 23. August 2013 Technische Universität Braunschweig Prof. Dr. Jürgen Köhler Klausur zur Vorlesung Thermodynamik Für alle Aufgaben gilt: Der Rechen- bzw. Gedankengang muss stets

Mehr

VARIATION DER RAUMLUFTZUSTÄNDE IN ABHÄNGIKGEIT VON INNEREN UND ÄUßEREN EINFLÜSSEN AN STANDORT WIEN

VARIATION DER RAUMLUFTZUSTÄNDE IN ABHÄNGIKGEIT VON INNEREN UND ÄUßEREN EINFLÜSSEN AN STANDORT WIEN TECHNICHE BÜRO VARIATION DER RAUMLUFTZUTÄNDE IN ABHÄNGIKGEIT VON INNEREN UND ÄUßEREN EINFLÜEN AN TANDORT WIEN Auftraggeber: Fa. Frank & Partner Dipl.-Ing. Dr. Johann Geyer Pirching, 29.5.2003 (TBG0305_B01)

Mehr

ANLEITUNG. Dienstplan im Excel - Schema

ANLEITUNG. Dienstplan im Excel - Schema ANLEITUNG Dienstplan im Excel - Schema Copyright by F&B Support, 2012 F&B Support Postfach 300 205 47863 Willich 0700 95 49 94 10 www.f-bsupport.de info@f-bsupport.de 1. Hinweise und Kurzanleitung Das

Mehr

Software zur Darstellung von Prozessen im Mollier - h, x - Diagramm

Software zur Darstellung von Prozessen im Mollier - h, x - Diagramm ILK Dresden Fachbericht 26.06.2007 Seitenzahl 12 Software zur Darstellung von Prozessen im Mollier - h, x - Diagramm Falko Ziller Zertifiziert nach ISO 9001 Institut für Luft- und Kältetechnik gemeinnützige

Mehr

MC-Hx 010. Relative Feuchte und Temperatur der Luft messen und den Taupunkt nach h-x-mollier- Diagramm berechnen. MB DataTec GmbH. Stand: 06.

MC-Hx 010. Relative Feuchte und Temperatur der Luft messen und den Taupunkt nach h-x-mollier- Diagramm berechnen. MB DataTec GmbH. Stand: 06. MC-Hx 010 Relative Feuchte und Temperatur der Luft messen und den Taupunkt nach h-x-mollier- Diagramm berechnen MB DataTec GmbH Stand: 06.2014 Kontakt: MB DataTec GmbH Friedrich Ebert Str. 217a 58666 Kierspe

Mehr

BsBanking. Nach dem Anmelden werden Ihnen alle Rechtsanwälte angezeigt. Sie können hier auch neue anlegen und vorhandene bearbeiten.

BsBanking. Nach dem Anmelden werden Ihnen alle Rechtsanwälte angezeigt. Sie können hier auch neue anlegen und vorhandene bearbeiten. Nach dem Anmelden werden Ihnen alle Rechtsanwälte angezeigt. Sie können hier auch neue anlegen und vorhandene bearbeiten. Wählen Sie hier den Anwalt aus. Nachdem Sie den Anwalt ausgewählt haben, öffnet

Mehr

Anleitung zu T-Com Rechnungsprogramm für Excel

Anleitung zu T-Com Rechnungsprogramm für Excel Anleitung zu T-Com Rechnungsprogramm für Excel Inhaltsverzeichnis: 1) Programm Installation Seite: 2 2) Wichtige Einstellung in Microsoft Excel Seite: 2 3) Nach dem Programmstart (Zellen Erklärung) Seite:

Mehr

Export von Schülerdaten für andere Programme

Export von Schülerdaten für andere Programme 23.11.2016 10:43 1/5 Export von Schülerdaten für andere Programme Export von Schülerdaten für andere Programme Datenübertragung Schulverwaltung > Excel Über die Zwischenablage Die Datenübertragung von

Mehr

FI 1 Messblende Gesamtluft FI 2 Messblende Abluft

FI 1 Messblende Gesamtluft FI 2 Messblende Abluft Trocknung Labor für Thermische Verfahrenstechnik bearbeitet von Prof. Dr.-Ing. habil. R. Geike 1. Beschreibung der Anlage und der Versuchsdurchführung Bei diesem Versuch handelt es sich um die Trocknung

Mehr

GPRS Zeiterfassung (GPRSZE)

GPRS Zeiterfassung (GPRSZE) GPRS Zeiterfassung (GPRSZE) Die GRRSZE dient der elektronischen Erfassung der Kommen- und Gehen-Daten der Arbeitnehmer im Kundenbetrieb. Die Daten werden über das GSM-Netz an einen Webserver übertragen

Mehr

Materialausgaben. Materialausgaben

Materialausgaben. Materialausgaben Handbuch Materialausgaben Im Hauptmenü anklicken: Lagerverwaltung Materialausgaben Materialausgaben Copyright by rw data 2012 Bedienungsanleitung Materialausgaben Seite 1 Die Maske Materialausgaben bearbeiten

Mehr

1 Dokument hochladen Dokument verschieben Neuen Ordner einfügen Ordner verschieben Dokumente und Ordner löschen...

1 Dokument hochladen Dokument verschieben Neuen Ordner einfügen Ordner verschieben Dokumente und Ordner löschen... Die Dokumentenverwaltung von basis.kirchenweb.ch (Version 16.07.2012 / bn) Inhalt 1 Dokument hochladen... 2 2 Dokument verschieben... 2 3 Neuen Ordner einfügen... 3 4 Ordner verschieben... 3 5 Dokumente

Mehr

Effiziente IT- Kühllösungen Die front to back Luftführung im Server. Luftführung im Server

Effiziente IT- Kühllösungen Die front to back Luftführung im Server. Luftführung im Server Die front to back Luftführung im Server Die meisten Server arbeiten nach dem Prinzip der front to back Luftführung. Der Server erzeugt hier, mit den internen Lüftern, einen Unterdruck und im rückwärtigen

Mehr

PRODUKT UND LEISTUNGSBESCHREIBUNGS SYSTEM PULS. Handbuch zu PULS V 12.9

PRODUKT UND LEISTUNGSBESCHREIBUNGS SYSTEM PULS. Handbuch zu PULS V 12.9 PULS PRODUKT UND LEISTUNGSBESCHREIBUNGS SYSTEM Handbuch zu PULS V 12.9 Inhaltsverzeichnis: 1. Programminstallation... 3 2. Bedienung von PULS... 9 3. Produktauswahlmaske... 10 4. Speicherung/Ausdruck eines

Mehr

Der Gesamtdruck eines Gasgemisches ist gleich der Summe der Partialdrücke. p [mbar, hpa] = p N2 + p O2 + p Ar +...

Der Gesamtdruck eines Gasgemisches ist gleich der Summe der Partialdrücke. p [mbar, hpa] = p N2 + p O2 + p Ar +... Theorie FeucF euchtemessung Das Gesetz von v Dalton Luft ist ein Gemisch aus verschiedenen Gasen. Bei normalen Umgebungsbedingungen verhalten sich die Gase ideal, das heißt die Gasmoleküle stehen in keiner

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Eingabe der Bestandszahlen

Inhaltsverzeichnis. Eingabe der Bestandszahlen Seite 1 Inhaltsverzeichnis Eingabe der Bestandszahlen 1) Anmeldung - 1.1 Wo bekomme ich die Benutzernummer und das Passwort her? - 1.2 Download des Formulars - 1.3 Wo schicke Ich das Formular hin? - 1.4

Mehr

NOI, I TECNICI DELLA COSTRUZIONE.

NOI, I TECNICI DELLA COSTRUZIONE. Schweizerisch-Liechtensteinischer Gebäudetechnikverband Association suisse et liechtensteinoise de la technique du bâtiment Associazione svizzera e del Liechtenstein della tecnica della costruzione Associaziun

Mehr

Anwendungsbeispiele Buchhaltung

Anwendungsbeispiele Buchhaltung Rechnungen erstellen mit Webling Webling ist ein Produkt der Firma: Inhaltsverzeichnis 1 Rechnungen erstellen mit Webling 1.1 Rechnung erstellen und ausdrucken 1.2 Rechnung mit Einzahlungsschein erstellen

Mehr

Kurzanleitung Einnahmen-Ausgaben Buchhaltung. easy2000 Software

Kurzanleitung Einnahmen-Ausgaben Buchhaltung. easy2000 Software easy2000 Software Kurzanleitung Einnahmen-Ausgaben Buchhaltung easy2000 Software Einnahmen und Ausgaben buchen Wählen Sie im Hauptmenü Bearbeiten / Einnahmen-Ausgaben buchen. Zunächst wählen Sie aus, ob

Mehr

WiWi SoSe2016 Excel Grundlagen

WiWi SoSe2016 Excel Grundlagen Excel Grundlagen Agenda Grundlagen Diagramme Wenn-Formel Bezüge Grundlagen Grundlagen Aufbau einer Formel: Bestandteil Erläuterung = Gleichheitszeichen leiten den Beginn einer Berechnung ein. NAME Name

Mehr

Beispielsammlung für die Verwendung des SECO - Sorptions-/Enthalpieregenerators SECO KLINGENBURG KLINGENBURG ENERGIERÜCKGEWINNUNG

Beispielsammlung für die Verwendung des SECO - Sorptions-/Enthalpieregenerators SECO KLINGENBURG KLINGENBURG ENERGIERÜCKGEWINNUNG Beispielsammlung für die Verwendung des - Sorptions-/Enthalpieregenerators ENERGIERÜCKGEWINNUNG Verwendung des Sorptionsregenerators Für die klassische DEC Fortluft Außenluft Sorptionsregenerator Regenrationslufterhitzer

Mehr

Freie und Hansestadt Hamburg - Landeswahlamt -

Freie und Hansestadt Hamburg - Landeswahlamt - Freie und Hansestadt Hamburg - Landeswahlamt - Wahlvorschlagsverfahren mit der Kandidaten- Datenbank Bezirksversammlungswahlen am 25. Mai 2014 Landeswahlamt Hamburg, Johanniswall 4, 20095 Hamburg Tel.:

Mehr

Übersicht zur Lastschriftverwaltung im Online-Banking für Vereine

Übersicht zur Lastschriftverwaltung im Online-Banking für Vereine Übersicht zur Lastschriftverwaltung im Online-Banking für Vereine 1.a) Sie starten über unsere homepage www.vb-untere-saar.de und wählen dort den Bereich im Online-Banking für Vereine und Firmenkunden

Mehr

Thermodynamik 2 Klausur 11. März 2011

Thermodynamik 2 Klausur 11. März 2011 Thermodynamik 2 Klausur 11. März 2011 Bearbeitungszeit: 120 Minuten Umfang der Aufgabenstellung: 4 nummerierte Seiten Alle Unterlagen zu Vorlesung und Übung sowie Lehrbücher und Taschenrechner sind als

Mehr

Mollier-hx-Diagramm für feuchte Luft

Mollier-hx-Diagramm für feuchte Luft Dokumentation Berechnungsprogramm feuchte Luft lkr (Luft-Kennwert-Rechner) basierend auf Mollier-hx-Diagramm für feuchte Luft Programmierung: Noah Pflugradt fachl. Beratung: Dr.-Ing. habil. Manfred Lehnguth

Mehr

UNIVERSITÄT STUTTGART INSTITUT FÜR THERMODYNAMIK UND WÄRMETECHNIK Professor Dr. Dr.-Ing. habil. H. Müller-Steinhagen

UNIVERSITÄT STUTTGART INSTITUT FÜR THERMODYNAMIK UND WÄRMETECHNIK Professor Dr. Dr.-Ing. habil. H. Müller-Steinhagen UNIVERSITÄT STUTTGART INSTITUT FÜR THERMODYNAMIK UND WÄRMETECHNIK Professor Dr. Dr.-Ing. habil. H. Müller-Steinhagen Prüfung in "Technische Thermodynamik 1/2" 23. Februar 2007 Zeit: 3 Stunden zugelassen:

Mehr

SiGS-Unf. SiGS Unfallmeldungen und Beinaheunfälle

SiGS-Unf. SiGS Unfallmeldungen und Beinaheunfälle SiGS-Unf SiGS Unfallmeldungen und Beinaheunfälle G&G research GmbH 2014-2015 Mariahilfer Straße 47/1/20 A-1060 Wien TEL+43 (0)1 5971692-0 FAX +43 (0)1 5971692-4 Kurzanleitung 1. Neue Unfallmeldung erfassen

Mehr

Parkraumverwaltung. Im Hauptmenü anklicken: Fuhrparkmanagement. Copyright by rw data 2012 Bedienungsanleitung Parkraumverwaltung Seite 1 von 13

Parkraumverwaltung. Im Hauptmenü anklicken: Fuhrparkmanagement. Copyright by rw data 2012 Bedienungsanleitung Parkraumverwaltung Seite 1 von 13 Handbuch Parkraumverwaltung Im Hauptmenü anklicken: Fuhrparkmanagement Parkraumverwaltung Copyright by rw data 2012 Bedienungsanleitung Parkraumverwaltung Seite 1 von 13 1 Vorbemerkung Diese Dokumentation

Mehr

Projektabrechnung. Die Kostenstellen eines Mitarbeiters wird entlastet und ein Kostenträger oder eine andere Kostenstelle wird belastet.

Projektabrechnung. Die Kostenstellen eines Mitarbeiters wird entlastet und ein Kostenträger oder eine andere Kostenstelle wird belastet. Projektabrechnung Kostenrechnung => Projektabrechnung => Stammdaten => Optionen Hier definieren Sie den grundsätzlichen Ablauf Ihrer Projektabrechnung. Je nach Art variieren die Eingabemasken und Menüpunkte.

Mehr

Anleitung zur Online-Erfassung der Daten über das Eingabeportal der Info Flora

Anleitung zur Online-Erfassung der Daten über das Eingabeportal der Info Flora Anleitung zur Online-Erfassung der Daten über das Eingabeportal der Info Flora Homepage Öffnen Sie den Internet Browser und gehen Sie auf www.infoflora.ch Klicken Sie auf der grünen Leiste Daten melden.

Mehr

Dokumente verwalten mit Magnolia das Document Management System (DMS)

Dokumente verwalten mit Magnolia das Document Management System (DMS) Dokumente verwalten mit Magnolia das Document Management System (DMS) Sie können ganz einfach und schnell alle Dokumente, die Sie auf Ihrer Webseite publizieren möchten, mit Magnolia verwalten. Dafür verfügt

Mehr

Google Places -Kurzanleitung-

Google Places -Kurzanleitung- Google Places -Kurzanleitung- Sehr geehrte Gastgeber und Gastgeberinnen, wir haben Ihnen einen kleinen Leitfaden zur Erstellung eines Google Places Eintrages zusammengestellt. Dieser soll Ihnen helfen,

Mehr

Datenexport aus JS - Software

Datenexport aus JS - Software Datenexport aus JS - Software Diese Programm-Option benötigen Sie um Kundendaten aus der JS-Software in andere Programme wie Word, Works oder Excel zu exportieren. Wählen Sie aus dem Programm-Menu unter

Mehr

Einrichtung HBCI-Schlüsseldatei in VR-NetWorld-Software

Einrichtung HBCI-Schlüsseldatei in VR-NetWorld-Software Nach der Installation der VR-NetWorld- Software führt Sie ein Assistent durch die einzelnen Schritte. Sie können mit der Einrichtung einer Bankverbindung auch manuell starten. 1. Klicken Sie im linken

Mehr

Programm registrieren 3 Zeiteingabe 4 Gleittag 5

Programm registrieren 3 Zeiteingabe 4 Gleittag 5 Inhaltsverzeichnis Zeiterfassung Hauptübersicht 1 Programm registrieren 3 Zeiteingabe 4 Gleittag 5 Zeitformular 6 Programmhinweis 9 Hauptübersicht Sie arbeiten mit einer unregistrierten Version, die nur

Mehr

Fachportal Pädagogik. Inhalt der Literaturdatenbank:

Fachportal Pädagogik. Inhalt der Literaturdatenbank: Fachportal Pädagogik Inhalt der Literaturdatenbank: Das Fachportal Pädagogik bietet neben Literaturnachweisen zu allen pädagogischen und bildungsspezifischen Themenfeldern einen Forschungsführer mit relevanten

Mehr

Drucklufterzeugung und -aufbereitung zum Strahlen von festem Kohlendioxid

Drucklufterzeugung und -aufbereitung zum Strahlen von festem Kohlendioxid DLS Ingenieurbüro Pneumatische und hydraulische Systeme Drucklufterzeugung und aufbereitung zum Strahlen von festem Kohlendioxid DLS Ingenieurbüro Jörn Blümel Dipl.Ing. Granseer Str. 9 D 16515 Oranienburg

Mehr

FAIRMONITOR VERWALTUNG UND VISUALISIERUNG IHRER FAIRTRADE-LIEFERKETTE

FAIRMONITOR VERWALTUNG UND VISUALISIERUNG IHRER FAIRTRADE-LIEFERKETTE FAIRMONITOR VERWALTUNG UND VISUALISIERUNG IHRER FAIRTRADE-LIEFERKETTE FAIRMONITOR FAIRMONITOR FAIRMONITOR wurde als integrierter Bestandteil Ihres von FLOCERT zur Verfügung gestellten Ecert-Webportals

Mehr

Dies ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Ausfüllen und Einreichen der elektronischen Formulare für die städtischen Wahlen 2016.

Dies ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Ausfüllen und Einreichen der elektronischen Formulare für die städtischen Wahlen 2016. Stadt St.Gallen Stadtkanzlei Rathaus 9001 St.Gallen Telefon 071 224 53 25 www.wahlen.stadt.sg.ch stadtkanzlei@stadt.sg.ch Wahlliste elektronisch einreichen in vier Schritten Dies ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Mehr

Reklamation RMA Schritt für Schritt zu Ihrer Online-RMA Schritt 1: Position oder Rechnung eingeben Schritt 1

Reklamation RMA Schritt für Schritt zu Ihrer Online-RMA Schritt 1: Position oder Rechnung eingeben Schritt 1 Reklamation RMA Schritt für Schritt zu Ihrer Online-RMA Mit der RMA Funktion in IM.order ist es ein leichtes RMAs online abzuwickeln. Die Benutzerführung (Schritt 1 bis 4) hilft Ihnen dabei alle notwendigen

Mehr

Installation. Aufruf der Jagdverwaltung. Aufbau der Jagdverwaltung

Installation. Aufruf der Jagdverwaltung. Aufbau der Jagdverwaltung Jagdverwaltung Installation Die Installation wird durch den Aufruf des Installationsprogramms gestartet. Bei der CD-Version wird die Installation automatisch beim Einlegen der CD gestartet. Geschieht dies

Mehr

Aufgabe 3 Word 2013 (Musterlösung)

Aufgabe 3 Word 2013 (Musterlösung) Aufgabe 3 Word 2013 (Musterlösung) Seite 1 von 6 Aufgabe 3 Word 2013 (Musterlösung) In dieser Musterlösung wird lediglich die Entstehung der Tabelle 6 (Kreuzworträtsel) gezeigt. Inhaltsverzeichnis Schritt

Mehr

Beschreibung der Umstellungshilfe für WISO Mein Geld 2010 (neue Benutzerkennung und Kommunikationsadresse)

Beschreibung der Umstellungshilfe für WISO Mein Geld 2010 (neue Benutzerkennung und Kommunikationsadresse) Beschreibung der Umstellungshilfe für WISO Mein Geld 2010 (neue Benutzerkennung und Kommunikationsadresse) (Sicherungsmedium PIN/TAN ) Bitte beachten Sie, dass wir alle Leitfäden nach besten Wissen erstellt

Mehr

Handbuch. Rezeption - Postbuch

Handbuch. Rezeption - Postbuch Handbuch Rezeption - Postbuch Vorbemerkung Diese Dokumentation beschreibt die einzelnen Arbeitsabläufe und Arbeitsschritte die vom Anwender durchgeführt werden müssen. Jeder Arbeitsschritt wird mit einem

Mehr

Fakturierung/Zahlungseingänge/Mahnen

Fakturierung/Zahlungseingänge/Mahnen Fakturierung/Zahlungseingänge/Mahnen :: Hilfreiche Module :: Durchdachte Tool :: Zeitsparend :: Zukunftsorientiert INSIEME Aus dem Hause der Curion Informatik AG Die Vereinssoftware Mehr als nur eine Mitgliederverwaltung

Mehr

Conetics EvolutionSuite

Conetics EvolutionSuite Conetics EvolutionSuite R 7.0 Ausschreibung (Bieterseite) Stand: November 2013 Alle Rechte, auch der Übersetzung vorbehalten. Ohne ausdrückliche Genehmigung der Conetics AG ist es auch nicht gestattet,

Mehr

Dokumentation: Online Spielbericht kurz OSB genannt

Dokumentation: Online Spielbericht kurz OSB genannt Dokumentation: Online Spielbericht kurz OSB genannt 1.) In Fußball Online mit Benutzernamen und Passwort anmelden. 2.) Drücken des Button Spiele Button Bearbeiten Zur Abwicklung des OSB, wird das betreffende

Mehr

Anleitung für SegorKat v1.0

Anleitung für SegorKat v1.0 Table of contents 1 Entpacken eines Kataloges...2 2 Öffnen eines Kataloges... 2 3 Grundaufbau... 2 4 Bestellliste... 4 5 Spezielle Suchen... 4 SegorKat bietet die Möglichkeit auch unter Linux den elektronischen

Mehr

Einstellungen für SEPA-Lastschriften oder SEPA Dauerlastschriften in der VR-NetWorld Software 5.0

Einstellungen für SEPA-Lastschriften oder SEPA Dauerlastschriften in der VR-NetWorld Software 5.0 Einstellungen für SEPA-Lastschriften oder SEPA Dauerlastschriften in der VR-NetWorld Software 5.0 Bitte beachten Sie diese Punkte wenn Sie in der VR-NetWorld Software 5.0 Lastschriften oder Dauerlastschriften

Mehr

Bedienungsanleitung TAN-Generator TAN Optimus Comfort der Fa. Kobil

Bedienungsanleitung TAN-Generator TAN Optimus Comfort der Fa. Kobil Bedienungsanleitung TAN-Generator TAN Optimus Comfort der Fa. Kobil Mit dem Signaturverfahren SecureTAN können alle TAN-gesicherten Aufträge im NB Web- Banking freigegeben werden. In die Berechnung der

Mehr

1.1 Artikel-Suchbaum erstellen

1.1 Artikel-Suchbaum erstellen 1.1 Artikel-Suchbaum erstellen Klicken Sie im PN-Startfenster auf die Schaltfläche, oder in der Menüleiste auf , um das Artikel-Formular zu öffnen. Beim Öffnen des Artikel-Formulars

Mehr

VR-NetWorld Software Einrichtung einer Bankverbindung Die VR-BankCard als HBCI-Karte

VR-NetWorld Software Einrichtung einer Bankverbindung Die VR-BankCard als HBCI-Karte VR-NetWorld Software Einrichtung einer Bankverbindung Die VR-BankCard als HBCI-Karte Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, bitte benutzen Sie zur Einrichtung einer Bankverbindung mit Ihrer VR-BankCard

Mehr

Hans-Böckler-Stiftung Ein schneller Einstieg in Bilanzanalyse für Windows

Hans-Böckler-Stiftung Ein schneller Einstieg in Bilanzanalyse für Windows Hans-Böckler-Stiftung Ein schneller Einstieg in Bilanzanalyse für Windows "Bilanzanalyse für Windows" ist ein Excelmakro mit einer eigenständigen Datenbank im Hintergrund. Um mit dem Makro arbeiten zu

Mehr

Der Serienbrief bzw. Seriendruck

Der Serienbrief bzw. Seriendruck Der Serienbrief bzw. Seriendruck Sie lernen einen Serienbrief zu erstellen. In Word 2010 wird der Serienbrief unter der allgemeinen Bezeichnung Seriendruck geführt. Er besteht aus einem Hauptdokument (dem

Mehr

MdtTax Programm. Programm Dokumentation. Datenbank Schnittstelle. Das Hauptmenü. Die Bedienung des Programms geht über das Hauptmenü.

MdtTax Programm. Programm Dokumentation. Datenbank Schnittstelle. Das Hauptmenü. Die Bedienung des Programms geht über das Hauptmenü. Programm Die Bedienung des Programms geht über das Hauptmenü. Datenbank Schnittstelle Die Datenbank wir über die Datenbank- Schnittstelle von Office angesprochen. Von Office 2000-2003 gab es die Datenbank

Mehr

Einstellungen für SEPA-Lastschriften in der VR-NetWorld Software

Einstellungen für SEPA-Lastschriften in der VR-NetWorld Software Einstellungen für SEPA-Lastschriften in der VR-NetWorld Software Um in der VR-NetWorld Software SEPA-Lastschriften einziehen zu können, müssen Sie folgende Einstellungen treffen: 1. SEPA-Lastschriften

Mehr

KLAUSUR HEIZTECHNIK II SS Name: Vorname: Gesamtpunktzahl: Aufgabe 25 Punkte

KLAUSUR HEIZTECHNIK II SS Name: Vorname: Gesamtpunktzahl: Aufgabe 25 Punkte Fachhochschule Gießen-Friedberg Prof. Dr.-Ing. Boris Kruppa KLAUSUR HEIZTECHNIK II SS 2010 Fachbereich MMEW Montag, 12. Juli 2010 Name: Vorname: Gesamtpunktzahl: 110 Matrikelnummer: Erreichte Punktzahl:

Mehr

My.OHMportal Gruppenkalender in Mozilla Thunderbird

My.OHMportal Gruppenkalender in Mozilla Thunderbird My.OHMportal Gruppenkalender in Mozilla Thunderbird Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 2 September 2013 DokID: kaltbgruppenkalender

Mehr

Handbuch für Kunden. Version 2.0

Handbuch für Kunden. Version 2.0 Handbuch für Kunden Version 2.0 Copyright by: 8F COMPUTER GMBH Jakob Lengfelder Str. 46 D- 61352 Bad Homburg Tel. +49 6172 942848 Fax. +49 6172 942847 Email Info@AchtFox.de Handbuch für den Kunden.doc

Mehr

Kapitel 2. Rechnungs-Management

Kapitel 2. Rechnungs-Management Kapitel 2 Notwendige Voraussetzungen für diese Schulung: Internetfähiger Computer mit aktuellem Browser (z.b. Firefox, Internet Explorer) Internet-Domain mit aufgeschaltetem Worldsoft SalesPower-Paket.

Mehr

Schimmel: Physikalische Hintergründe

Schimmel: Physikalische Hintergründe Schimmel: Physikalische Hintergründe Thorben Wengert / pixelio.de Schimmel: Physikalische Hintergründe Wann bildet sich Schimmel? Ob und wann Schimmelgefahr durch kondensiertes Wasser oder erhöhte relative

Mehr

Einrichtung HBCI-Chipkarte in VR-NetWorld-Software

Einrichtung HBCI-Chipkarte in VR-NetWorld-Software Nach der Installation der VR-NetWorld- Software führt Sie ein Assistent durch die einzelnen Schritte. Sie können mit der Einrichtung einer Bankverbindung auch manuell starten. 1. Klicken Sie im linken

Mehr

Handbuch. Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014)

Handbuch. Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014) Handbuch NAFI Online-Spezial Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern 1. Auflage (Stand: 24.09.2014) Copyright 2015 by NAFI GmbH Unerlaubte Vervielfältigungen sind untersagt! Inhaltsangabe Einleitung...

Mehr

Einrichten eines HBCI- Zugangs mit Bank X 5.1

Einrichten eines HBCI- Zugangs mit Bank X 5.1 Einrichten eines HBCI- Zugangs mit Bank X 5.1 am Beispiel der Comdirect-Bank Rufen Sie in Bank X als erstes den Menüpunkt Ablage/Neue Kontenmappe auf. Sollten Sie bereits eine Kontenmappe in Bank X verwenden

Mehr

TFT Display Konfigurationsprogramm 99pkd B 99pkd Seite 1 von 5

TFT Display Konfigurationsprogramm 99pkd B 99pkd Seite 1 von 5 Seite 1 von 5 Mit diesem Programm können TFT-Displays der KFM-Baureihe 803 und 903 verändert oder auch von Grund auf neu gestaltet Auf den einzelnen Seiten können alle im Gerät abrufbaren Werte in unterschiedlicher

Mehr

Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu

Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu Version 1.0 vom 01.09.2013 Beschreibung des Anmeldevorgangs und Erklärung der einzelnen Menüpunkte. Anmeldevorgang: 1. Gehen Sie auf die Seite http://www.lpi-training.eu/.

Mehr

Planung & Abrechnung der Erwachsenenbildung für Gemeinden, Verbände und Seelsorgeeinheiten

Planung & Abrechnung der Erwachsenenbildung für Gemeinden, Verbände und Seelsorgeeinheiten Planung & Abrechnung der Erwachsenenbildung für Gemeinden, Verbände und Seelsorgeeinheiten Version 1.2 Inhalt Inhalt...1 Übersicht...2 Blatt "Info"...3 Planung und Kostenvoranschlag...3 Geschäftsbedarf...4

Mehr

DOKUMENTATION. ClubWebMan Veranstaltungs- und Turnier-Kalender

DOKUMENTATION. ClubWebMan Veranstaltungs- und Turnier-Kalender ClubWebMan Veranstaltungs- und Turnier-Kalender geeignet für TYPO Version.0 und.1 Anlegen und Pflegen und die Darstellung der Veranstaltungen A. B. C. Anlegen und Pflegen Veranstaltungs- und Turnier-Einträge

Mehr

Zahnarzt Statistik ZASTA gibt Ihnen den Überblick Benutzer- Handbuch

Zahnarzt Statistik ZASTA gibt Ihnen den Überblick Benutzer- Handbuch Benutzer- Handbuch Stand: 31.07.15 Seite 1 von 20 Inhalt 1. Programmstart... 3 2. Allgemeine Einstellungen... 4 Einstellungen... 4 Hilfe... 5 Konfiguration... 6 Aktualisieren... 6 3. Ein Beispiel... 7

Mehr

ASP VPN-CLIENT INSTALLIEREN. 11/10/43 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD!

ASP VPN-CLIENT INSTALLIEREN. 11/10/43 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD! 11/10/43 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD! Empfohlene Variante mittels angepassten Client: Laden sie sich von unserem FTP Server das VPN Client

Mehr

1. Legen Sie für jede Rechnung einen Vorgang an, und teilen diese auf die Sachkonten auf (siehe folgende Seite).

1. Legen Sie für jede Rechnung einen Vorgang an, und teilen diese auf die Sachkonten auf (siehe folgende Seite). BsWeisung wurde 1994 auf Anregung der Volksbank Oer-Erkenschwick entwickelt. Seitdem wird Sie im Bereich Rechnungswesen Banken eingesetzt. Im Laufe der Jahre haben sich über 170 Banken und Sparkassen für

Mehr

Einrichtung einer VR-NetWorld-Card (HBCI-Chipkarte) In der VR-NetWorld Software Stand 02/2015

Einrichtung einer VR-NetWorld-Card (HBCI-Chipkarte) In der VR-NetWorld Software Stand 02/2015 Einrichtung einer VR-NetWorld-Card (HBCI-Chipkarte) In der VR-NetWorld Software Stand 02/2015 Sehr geehrter Kunde, hiermit erhalten Sie eine Anleitung zur Einrichtung Ihrer Zugangsdaten (VR- NetWorldCard)

Mehr

WEKA ZeugnisManager Light. https://zeugnismanager.weka.ch. Support: Daniel Blumer, Tel

WEKA ZeugnisManager Light. https://zeugnismanager.weka.ch. Support: Daniel Blumer, Tel WEKA ZeugnisManager Light https://zeugnismanager.weka.ch Support: Daniel Blumer, Tel. 044 434 88 69 daniel.blumer@weka.ch UNSERE REFERENZEN 11.01.2013 2 LIGHT DER PROZESS Sie erstellen ein Zeugnis und

Mehr

2. Ist Ihr VR-NetWorld auf dem aktuellen Stand? 3. Gläubiger ID eingeben

2. Ist Ihr VR-NetWorld auf dem aktuellen Stand? 3. Gläubiger ID eingeben Einstellungen für SEPA-Lastschriften in der VR-NetWorld Software Bitte beachten Sie diese Punkte wenn Sie in der VR-NetWorld Software Lastschriften einziehen wollen 1. SEPA-Lastschriften sind nur noch

Mehr

Bediener-Handbuch Spediteur / Trucker LUG airss

Bediener-Handbuch Spediteur / Trucker LUG airss Bediener-Handbuch Spediteur / Trucker LUG airss Inhaltsverzeichnis 1. Login 1 2. Slotkalender 2 3. Slotbuchung 3 4. Gebuchten Slot verschieben oder bearbeiten 4 5. Stammdaten zu Fahrzeugen und Fahrern

Mehr

9. Sortieren / Suchen / Filtern in Tabellen

9. Sortieren / Suchen / Filtern in Tabellen 9. Sortieren / Suchen / Filtern in Tabellen Informationen werden in Access nicht nur gespeichert, sondern können auch gezielt abgerufen werden. Dazu stehen Ihnen eine Vielzahl von Werkzeugen zur Verfügung,

Mehr

Anleitung. Serienbrief - Outlook 2010 (Stand: Mai 2014)

Anleitung. Serienbrief - Outlook 2010 (Stand: Mai 2014) Anleitung Serienbrief - Outlook 2010 (Stand: Mai 2014) Lisa Spielberger - Jakobsplatz 6-96049 Bamberg Tel (09 51) 5 02 15 36, Fax (09 51) 5 02 15 39, Mobil (01 79) 3 22 09 33, E-Mail: eckert@erzbistum-bamberg.de

Mehr

Anwenderhandbuch Online Redaktionssystem. Datenübermittlung Kirchennachrichten Stand: April 2010

Anwenderhandbuch Online Redaktionssystem. Datenübermittlung Kirchennachrichten Stand: April 2010 Anwenderhandbuch Online Redaktionssystem Datenübermittlung Kirchennachrichten Stand: April 2010 2 15 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Einführung... 3 1. Login... 4 1.1 Persönliche Daten eingeben...

Mehr