Umweltfreundliche Beschaffung in Bremen Von Leuchttürmen zum Regelfall

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Umweltfreundliche Beschaffung in Bremen Von Leuchttürmen zum Regelfall"

Transkript

1 Umweltfreundliche Beschaffung in Bremen Von Leuchttürmen zum Regelfall Dr. Diana Wehlau Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr Kongress NawaRo-Kommunal Berlin, 22. November 2011 Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr der Freien Hansestadt Bremen Seite 1

2 Darum ökologische öffentliche Beschaffung! Wieso, weshalb, warum? Marktmacht nutzen gezielte Nachfrage beeinflusst das Angebot und fördert ökologisch orientierte Unternehmen u. Produktionsweisen Vorbildfunktion & Glaubwürdigkeit stärken Politische Appelle zu nachhaltigem Konsum & Verbrauchermacht selbst umsetzen Kosten sparen Lebenszykluskosten & externe Effekte Umwelt entlasten, Gesundheit fördern umwelt- & gesundheitsschädigende Verfahren & Inhaltsstoffe ausschließen weiter reichende politische Zielsetzungen befördern Umwelt-, Klima- und Ressourcenschutz voranbringen Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr der Freien Hansestadt Bremen Seite 2

3 Koalitionsvereinbarung in Bremen Im Bereich des Beschaffungswesens werden faire und ökologische Kriterien entwickelt und angewendet Bremisches Tariftreue- und Vergabegesetz vom 24. November 2009 Bremisches Gesetz zur Sicherung von Tariftreue, Sozialstandards und Wettbewerb bei öffentlicher Auftragsvergabe Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr der Freien Hansestadt Bremen Seite 3

4 19 Umweltverträgliche Beschaffung Bremisches Tariftreue- und Vergabegesetz vom 24. November 2009 (1) Bei der Vergabe von Bau-, Liefer- oder Dienstleistungen müssen Umwelteigenschaften einer Ware, die Gegenstand der Leistung ist, berücksichtigt werden. Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr der Freien Hansestadt Bremen Seite 4

5 Vorgaben zu den Umweltzeichen 19 Umweltverträgliche Beschaffung Ökologische Spezifikationen von europäischen, multinationalen oder anderen Umweltzeichen können herangezogen werden, wenn sie sich zur Beschreibung der Merkmale eignen wissenschaftlich abgesichert sind im Rahmen offener, transparenter Verfahren erlassen wurden zugänglich und verfügbar sind. Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr der Freien Hansestadt Bremen Seite 5

6 Wie praktisch umsetzen? Vom Beschaffungswesen zum aktiven Einkaufsmanagement»Soziale und ökologische Kriterien neben den Grundsätzen der Wirtschaftlichkeit im Verwaltungshandeln zu verankern, bedarf eines strategischen öffentlichen Einkaufsmanagements»Ein Netzwerk aus engagierten Institutionen und Personen, die den Prozess begleiten, erleichtert die Umsetzung eines sozialökologischen Einkaufs»Allen Beteiligten sollte klar sein, dass die Umsetzung sozialer und ökologischer Kriterien nicht von heute auf morgen gelingen kann Kooperation zentrale Beschaffungsstellen und Umweltbehörde Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr der Freien Hansestadt Bremen Seite 6

7 Leuchtturm: Flurdrucker Praktische Umsetzung ökologischer öffentlicher Beschaffung Emissionsarmut Ausschreibung umweltfreundlicher Bürogeräte mit Druckfunktion (MFG) Energieeffizienz Ausschluss gefährlicher Stoffe Recyclinggerechte Konstruktion Umweltbezogene Wartung Verwendbarkeit von Recyclingpapier Rücknahme der Geräte nachgewiesen durch Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr der Freien Hansestadt Bremen Seite 7

8 Weitere Leuchttürme Praktische Umsetzung ökologischer öffentlicher Beschaffung Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr der Freien Hansestadt Bremen Seite 8

9 Von den Leuchttürmen zum Regelfall Wie geht es weiter? Tariftreue- u. Vergabegesetz als günstige Rahmenbedingung Neue Strukturen und Netzwerke zur Umsetzung Positive Erfahrungen mit den Leuchttürmen to do Verankerung im Regelbetrieb auch jenseits der zentralen Beschaffungsstellen: Novellierung der Beschaffungsordnung Umweltmanagement, Innovationen, Mobilität Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr der Freien Hansestadt Bremen Seite 9

10 Bei Rückfragen Dr. Diana Wehlau 0421/ Foto: Wolfgang Kundel, Terra-air services Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr der Freien Hansestadt Bremen Seite 10

NACHHALTIGER EINKAUF VON BIOBASIERTEN PRODUKTE IM BEREICH ES BUNDES

NACHHALTIGER EINKAUF VON BIOBASIERTEN PRODUKTE IM BEREICH ES BUNDES fnr.de / kommunal.de NACHHALTIGER EINKAUF VON BIOBASIERTEN PRODUKTE IM BEREICH ES BUNDES Produktpräsentation und Informationsaustausch im Beschaffungsamt am 11. 2. 2014 (FNR) Funktion: Zentrale Koordinierungsstelle

Mehr

Chancen der umweltfreundlichen Beschaffung Fokus: nachwachsende Rohstoffe Landkreis Hameln-Pyrmont - 05.11.2012

Chancen der umweltfreundlichen Beschaffung Fokus: nachwachsende Rohstoffe Landkreis Hameln-Pyrmont - 05.11.2012 Chancen der umweltfreundlichen Beschaffung Fokus: nachwachsende Rohstoffe Landkreis Hameln-Pyrmont - 05.11.2012 Stefan Hampe Nds. Ministerium Agenda Nachhaltigkeit Vergaberechtliche Rahmenbedingungen Möglichkeiten

Mehr

Nachhaltige Beschaffung Bedeutung, Umsetzung, Impulse aus Europa

Nachhaltige Beschaffung Bedeutung, Umsetzung, Impulse aus Europa Nachhaltige Beschaffung Bedeutung, Umsetzung, Impulse aus Europa Das Europäische Jahr für Entwicklung in Schleswig-Holstein 28.04.2015, Kiel Markus Schwarz Fachpromotor für nachhaltige Beschaffung und

Mehr

Konsolidierte Fassung der AVV-EnEff ab 25. Januar 2013

Konsolidierte Fassung der AVV-EnEff ab 25. Januar 2013 Konsolidierte Fassung der AVV-EnEff ab 25. Januar 2013 (Änderungen rot markiert) Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Beschaffung energieeffizienter Produkte und Dienstleistungen (AVV-EnEff) vom 17. Januar

Mehr

Nachhaltige Beschaffung

Nachhaltige Beschaffung Frank Rumpp Tel. 02843 171 408 Frank.Rumpp@Rheinberg.de Umweltfreundliche und energieeffiziente Beschaffung Abs. 1 neuer Leitsatz ÖAG sind verpflichtet, bei der Vergabe von Aufträgen - Kriterien des Umweltschutzes

Mehr

Umweltmanagement für die öffentliche Verwaltung

Umweltmanagement für die öffentliche Verwaltung BREMISCHE BÜRGERSCHAFT Drucksache 18/862 Landtag 18. Wahlperiode 16.04.2013 Antwort des Senats auf die Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Umweltmanagement für die öffentliche Verwaltung

Mehr

Durchsetzung von Sekundärzielen

Durchsetzung von Sekundärzielen Neues Tariftreue- und Vergabegesetz NRW Durchsetzung von Sekundärzielen Rechtsanwalt Dr. Stefan Gesterkamp Baumeister, Münster Einführung Ziele des EU-Vergaberechts ( 97 ff. GWB): freier Verkehr von Waren

Mehr

Rechtliche Rahmenbedingungen der nachhaltigen Beschaffung. Konzepte Strukturen Schwierigkeiten. Düsseldorf, 17. Februar 2014

Rechtliche Rahmenbedingungen der nachhaltigen Beschaffung. Konzepte Strukturen Schwierigkeiten. Düsseldorf, 17. Februar 2014 Rechtliche Rahmenbedingungen der nachhaltigen Beschaffung Konzepte Strukturen Schwierigkeiten Düsseldorf, 17. Februar 2014 Gliederung Begriff der Nachhaltigkeit und Verwendung im rechtlichen Kontext Regelungen

Mehr

KLIMASCHUTZ BEGINNT BEIM PAPIER

KLIMASCHUTZ BEGINNT BEIM PAPIER KLIMASCHUTZ BEGINNT BEIM PAPIER JEDES JAHR VERBRAUCHT DEUTSCHLAND RUND 800.000 TONNEN DRUCK- UND BÜROPAPIER. DAMIT KÖNNTE CHRISTO DEN REICHSTAG 100.000-MAL EINPACKEN. RECYCLINGPAPIER ODER FRISCHFASER MIT

Mehr

Impulse für Modernisierung und Innovationen in öffentlichen Einrichtungen und Unternehmen

Impulse für Modernisierung und Innovationen in öffentlichen Einrichtungen und Unternehmen Kompetenzzentrum innovative Beschaffung des BMWi Impulse für Modernisierung und Innovationen in öffentlichen Einrichtungen und Unternehmen Susanne Kurz Projektmanagerin Kompetenzzentrum innovative Beschaffung

Mehr

Beschaffungsrichtlinien der Gemeinde Balzers

Beschaffungsrichtlinien der Gemeinde Balzers Beschaffungsrichtlinien der Gemeinde Balzers Sinn und Zweck Der Gemeinderat beschliesst Beschaffungsrichtlinien, nach welchen er zukünftig seine Anschaffungen tätigen will. Es sollen besonders ökologisch

Mehr

Ausschreibung energieeffizienter Bürogeräte

Ausschreibung energieeffizienter Bürogeräte Ausschreibung energieeffizienter Bürogeräte Dr. Dietlinde Quack, Öko-Institut e.v. "Beschaffung fördert Energieeffizienz" Tagung am 14. April in Mainz Relevante Arbeiten des Öko-Instituts Öko-Design-Richtlinie:

Mehr

Green ProcA Ihr Beitrag um die 20-20-20 Klimaziele der EU zu erreichen

Green ProcA Ihr Beitrag um die 20-20-20 Klimaziele der EU zu erreichen September 2014 1. Newsletter Willkommen zur ersten Ausgabe unseres halbjährlich erscheinenden Green ProcA Newsletters für Beschaffer in öffentlichen Institutionen und politische Entscheidungsträger. Der

Mehr

Nachhaltige Beschaffung für NÖ Gemeinden

Nachhaltige Beschaffung für NÖ Gemeinden Nachhaltige Beschaffung für NÖ Gemeinden Nachhaltige Beschaffung Ökologische Aspekte Reduktion des CO 2 -Ausstoßes Energieeinsparung Erhalt der natürlichen Ressourcen Ökonomische Aspekte effizient, zweckmäßig

Mehr

Anzahl Beschaffungen nach der Vergabe- und

Anzahl Beschaffungen nach der Vergabe- und Drucksache 17 / 10 750 Kleine Anfrage 17. Wahlperiode Kleine Anfrage des Abgeordneten Michael Schäfer (GRÜNE) vom 10. Juli 2012 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 11. Juli 2012) und Antwort Wie umweltfreundlich

Mehr

Rechnungshof der Freien Hansestadt Bremen

Rechnungshof der Freien Hansestadt Bremen Rechnungshof der Freien Hansestadt Bremen Mitteilung über die Prüfung IT-Dienstleister bei der Polizei Bremen Diese Prüfungsmitteilung des Rechnungshofs der Freien Hansestadt Bremen ist urheberrechtlich

Mehr

ENERGIEEFFIZIENZ IN DER INFORMATIONSTECHNOLGIE IN DER LANDESVERWALTUNG RHEINLAND-PFALZ

ENERGIEEFFIZIENZ IN DER INFORMATIONSTECHNOLGIE IN DER LANDESVERWALTUNG RHEINLAND-PFALZ ENERGIEEFFIZIENZ IN DER INFORMATIONSTECHNOLGIE IN DER LANDESVERWALTUNG RHEINLAND-PFALZ Peter Werle Mainz Folie 1 HISTORIE Potenzial bei ressortübergreifender Entwicklung 18. Mai 2006: Zusammenführung der

Mehr

Die strategische Ausrichtung eines Handelsunternehmens auf Nachhaltigkeit

Die strategische Ausrichtung eines Handelsunternehmens auf Nachhaltigkeit Die strategische Ausrichtung eines Handelsunternehmens auf Nachhaltigkeit CDG-Dialogreihe "Wirtschaft und Entwicklungspolitik" 28. November 2013 REWE Group Gesamtumsatz 2012 49,7 Mrd. Anzahl der Beschäftigten

Mehr

Chancen der Fernerkundung Nationale Perspektiven

Chancen der Fernerkundung Nationale Perspektiven Chancen der Fernerkundung Nationale Perspektiven MinDirig Dr. Georg Thiel Bundesministerium des Innern Ständiger Vertreter der Leiterin der Abteilung O Verwaltungsmodernisierung; Verwaltungsorganisation

Mehr

Von der Abfall- zur Kreislaufwirtschaft. Die Strategie des Bundes

Von der Abfall- zur Kreislaufwirtschaft. Die Strategie des Bundes Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Abfall und Von der Abfall- zur Kreislaufwirtschaft Die Strategie des Bundes Dr. Michel

Mehr

Klimaschutz Beschaffung

Klimaschutz Beschaffung & Klimaschutz Beschaffung Praktische Ansätze für Kommunen zur Förderung einer klimafreundlichen Beschaffung : Impressum Herausgeber: Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz beim Deutschen

Mehr

EINSATZ NACHWACHSENDER ROHSTOFFE BEI BÜROMÖBELN UND STÜHLEN

EINSATZ NACHWACHSENDER ROHSTOFFE BEI BÜROMÖBELN UND STÜHLEN beschaffung.fnr.de EINSATZ NACHWACHSENDER ROHSTOFFE BEI BÜROMÖBELN UND STÜHLEN Sustainability Day i.r. d. ORGATEC, Köln Monika Missalla-Steinmann (FNR) Funktion: Zentrale Koordinierungsstelle für Nachwachsende

Mehr

Richtlinien nachhaltige Beschaffung

Richtlinien nachhaltige Beschaffung Richtlinien nachhaltige Beschaffung 8. November 2012 Richtlinien nachhaltige Beschaffung Seite 2/7 1. Rechtliche Grundlage Grundlage für jede Auftragsvergabe in der Gemeinde Freienbach ist die Interkantonale

Mehr

Hessen: Vorreiter für eine nachhaltige und faire Beschaffung

Hessen: Vorreiter für eine nachhaltige und faire Beschaffung Nachhaltigkeitsstrategie Hessen Hessen: Vorreiter für eine nachhaltige und faire Beschaffung Projektblatt Entwurf Stand 15.10.2009 Hessisches Ministerium der Finanzen Inhaltsverzeichnis I. Die Nachhaltigkeitsstrategie

Mehr

Länderaustausch D CH Nachhaltige Beschaffung

Länderaustausch D CH Nachhaltige Beschaffung Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Ökonomie und Umweltbeobachtung Sektion Konsum und Produkte Länderaustausch D CH Nachhaltige

Mehr

Tag der öffentlichen Auftraggeber

Tag der öffentlichen Auftraggeber Tag der öffentlichen Auftraggeber 25. Februar 2014, Berlin Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie in den Vorjahren bietet der Tag der öffentlichen Auftraggeber öffentlichen Entscheidungsträgern die

Mehr

Auszug Nachhaltige Beschaffung in der Stadtverwaltung

Auszug Nachhaltige Beschaffung in der Stadtverwaltung Auszug Nachhaltige Beschaffung in der Stadtverwaltung Dezember 2013 Stadtökologie Baden stadtoekologie@baden.ag.ch 2 Auszug aus dem Bericht Nachhaltige Beschaffung in der Stadtverwaltung Baden (Dezember

Mehr

Gut für den Landkreis.

Gut für den Landkreis. Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen Bahnhofstraße 8 73728 Esslingen KundenService: Telefon 0711 398-5000 Telefax 0711 398-5100 kundenservice@ksk-es.de www.ksk-es.de Haben Sie Fragen zu unserem gesellschaftlichen

Mehr

Vorblatt zum Dokument Kaufmännische Angelegenheiten - Beschaffung und Materialwirtschaft Einkaufspolitik (200.0101A01)

Vorblatt zum Dokument Kaufmännische Angelegenheiten - Beschaffung und Materialwirtschaft Einkaufspolitik (200.0101A01) Lieferantenportal der Deutschen Bahn Vorblatt zum Dokument Kaufmännische Angelegenheiten - Beschaffung und Materialwirtschaft Einkaufspolitik (200.0101A01) Dokumenten-ID: 0006_TEG_20111001 Versionsstand:

Mehr

Chance Energiewende-Markt?! Analyse und Thesen der IG Metall. Astrid Ziegler

Chance Energiewende-Markt?! Analyse und Thesen der IG Metall. Astrid Ziegler Veranstaltung Chance Energiewende-Markt?! am 04. Dezember 2014 in Frankfurt / Main Chance Energiewende-Markt?! Analyse und Thesen der IG Metall Astrid Ziegler Industrie ist Treiber der Energiewende These

Mehr

Masterplan 100% Klimaschutz Angebote für Kommunen

Masterplan 100% Klimaschutz Angebote für Kommunen Kreisausschuss Marburg-Biedenkopf Masterplan 100% Klimaschutz Angebote für Kommunen Stefan Franke / Masterplanmanager Fachdienst Klimaschutz+Erneuerbare Energien Lahntal, 16.Mai 2014 Masterplan 100 % Klimaschutz

Mehr

Beilage 4 zum Standard P025

Beilage 4 zum Standard P025 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Informatiksteuerungsorgan des Bundes ISB IKT-Planung und Steuerung PS Beilage 4 zum Standard P025 Beschaffungskriterien Ressourcen und Umwelt; A682 Host-Server, A683

Mehr

Geschäftsführer / Geschäftsführerin

Geschäftsführer / Geschäftsführerin Mein nächster Termin ist die Produktion eines Newsletters zum Thema Flugverkehrsbelastung. Das bin ich Geschäftsführer / Geschäftsführerin Öffentlicher Verkehr (Flugverkehr) Eure Aufgabe Identifiziert

Mehr

Systemintegration erneuerbarer Energien

Systemintegration erneuerbarer Energien Systemintegration erneuerbarer Energien Fachgespräch zu Stromnetzen und Energiespeicherung Ort: Mövenpick Hotel Hamburg Termin: 01. Juli 2010 Die erneuerbaren Energien leisten heute schon einen erheblichen

Mehr

Verantwortungsvolle Lieferkette sicherstellen.

Verantwortungsvolle Lieferkette sicherstellen. Verantwortungsvolle Lieferkette sicherstellen. Nachhaltige Beschaffung. G4 12 G4 EC9 G4 DMA Als Unternehmen der öffentlichen Hand folgt die SBB den Vorgaben für Vergabeverfahren des öffentlichen Beschaffungswesens

Mehr

Unsere Verantwortung. für die Umwelt. www.kaufland.de/verantwortung. Umweltfreundlich gedruckt auf 100% Recyclingpapier. Titelfoto: VDN/S.

Unsere Verantwortung. für die Umwelt. www.kaufland.de/verantwortung. Umweltfreundlich gedruckt auf 100% Recyclingpapier. Titelfoto: VDN/S. Unsere Verantwortung www.kaufland.de/verantwortung für die Umwelt Umweltfreundlich gedruckt auf 100% Recyclingpapier. Titelfoto: VDN/S. Schwarzpaul Nachhaltige Sortimentsgestaltung: Bio-Produkte, Qualität

Mehr

Die Leitsätze sind langfristig ausgelegt. Sie zeigen die Absicht, Richtung und Bandbreite auf, die als Leitplanken für das Handeln in der Gemeinde

Die Leitsätze sind langfristig ausgelegt. Sie zeigen die Absicht, Richtung und Bandbreite auf, die als Leitplanken für das Handeln in der Gemeinde ist Lebensqualität Präambel Die Leitsätze sind langfristig ausgelegt. Sie zeigen die Absicht, Richtung und Bandbreite auf, die als Leitplanken für das Handeln in der Gemeinde dienen. 2 3 ABSICHT RICHTUNG

Mehr

Nachhaltigkeit. 36 Prozent können spontan nicht sagen, was sie mit Nachhaltigkeit verbinden. Assoziationen mit dem Begriff Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit. 36 Prozent können spontan nicht sagen, was sie mit Nachhaltigkeit verbinden. Assoziationen mit dem Begriff Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit Datenbasis: 1.008 Befragte Erhebungszeitraum: 23. bis 25. Januar 2012 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: Wissenschaftsjahr 2012 Zukunftsprojekt Erde/BMBF Auf

Mehr

Fachtagung für Fairtrade-Städte in Bremen und Niedersachsen Wie Fair kauft meine Stadt? Öffentliche Beschaffung in der Kommune

Fachtagung für Fairtrade-Städte in Bremen und Niedersachsen Wie Fair kauft meine Stadt? Öffentliche Beschaffung in der Kommune Fachtagung für Fairtrade-Städte in Bremen und Niedersachsen Wie Fair kauft meine Stadt? Öffentliche Beschaffung in der Kommune Perspektive Bremen: Aktives Einkaufsmanagement ökologisch, sozial und wirtschaftlich

Mehr

Landesbeschaffungsordnung Schleswig-Holstein

Landesbeschaffungsordnung Schleswig-Holstein Landesbeschaffungsordnung Schleswig-Holstein Gl.-Nr.: 2006.32 Fundstelle: Amtsbl. Schl.-H. 2005 S. 205, ber. S. 447 Bekanntmachung des Finanzministeriums vom 18. Februar 2005 1. Geltungsbereich Diese Landesbeschaffungsordnung

Mehr

Nachhaltige öffentliche Beschaffung ein Treiber für eine verantwortliche Unternehmensführung?

Nachhaltige öffentliche Beschaffung ein Treiber für eine verantwortliche Unternehmensführung? Nachhaltige öffentliche Beschaffung ein Treiber für eine verantwortliche Unternehmensführung? Online-Diskussion vom 17. Mai bis 20. Juni 2010 auf www.diskutiere.de Initiiert von Veolia Wasser UPJ e.v.

Mehr

Nachhaltiger Finanzmarkt in der ÖGUT

Nachhaltiger Finanzmarkt in der ÖGUT Nachhaltiger Finanzmarkt in der ÖGUT Seminar - Uni Graz Mag a. Susanne Hasenhüttl ÖGUT Graz, 19. Mai 2008 inhalt ÖGUT - Die Organisation Nachhaltiger Finanzmarkt o Übersicht Graphik o Grünes Geld o Definition,

Mehr

Eckpunkte zur Reform des Vergaberechts

Eckpunkte zur Reform des Vergaberechts Eckpunkte zur Reform des Vergaberechts Beschluss des Bundeskabinetts, 7. Januar 2015 Der Europäische Gesetzgeber hat mit dem Paket zur Modernisierung des europäischen Vergaberechts ein vollständig überarbeitetes

Mehr

EMAS UMWELTORIENTIERTE UNTERNEHMENSFÜHRUNG

EMAS UMWELTORIENTIERTE UNTERNEHMENSFÜHRUNG EMAS UMWELTORIENTIERTE UNTERNEHMENSFÜHRUNG MINISTERIUM FÜR UMWELT UND VERKEHR EMAS WAS IST DAS? EMAS, ein Kürzel für das englische ECO-Management and Audit Scheme, steht für die freiwillige Verpflichtung

Mehr

Umweltmanagement nach EMAS in St. Korbinian. Agenda-21-Vollversammlung 20.10.2015, Dr. Christian Rausch

Umweltmanagement nach EMAS in St. Korbinian. Agenda-21-Vollversammlung 20.10.2015, Dr. Christian Rausch 1 Umweltmanagement nach EMAS in St. Korbinian Agenda21Vollversammlung 20.10.2015, Dr. Christian Rausch 2 Startsituation: Umweltauditorenkurs Kursangebot Ausbildung zum/r kirchlichen Umweltauditor/in Dauer

Mehr

Beilage 2 zum Standard P025

Beilage 2 zum Standard P025 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Informatiksteuerungsorgan des Bundes ISB IKT-Planung und Steuerung PS Beilage 2 zum Standard P025 Beschaffungskriterien Ressourcen und Umwelt zum Standard A702 Mobile

Mehr

Nachhaltigkeitskommunikation und Marketing

Nachhaltigkeitskommunikation und Marketing Nachhaltigkeitskommunikation und Marketing Transparenz und Glaubwürdigkeit von Nachhaltigkeitsaktivitäten in der Kundenkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit B.A.U.M.-Jahrestagung Nürnberg, 10. Juni 2013

Mehr

Smart Mürz - Entwicklung einer Smart City Region Mürz. Kick-Off-Meeting

Smart Mürz - Entwicklung einer Smart City Region Mürz. Kick-Off-Meeting Smart Mürz - Entwicklung einer Smart City Region Mürz Kick-Off-Meeting 16.10.2014 Ablauf Begrüßung und Vorstellungsrunde Das Projekt Smart Mürz Ziele Inhalte Angestrebte Ergebnisse Ihre Wünsche für die

Mehr

Bürogeräte. Professionelle Beschaffung: Vorgehen bei der Beschaffung Auswahl energieeffizienter Modelle Konfiguration und Anwendung

Bürogeräte. Professionelle Beschaffung: Vorgehen bei der Beschaffung Auswahl energieeffizienter Modelle Konfiguration und Anwendung Professionelle Beschaffung: Bürogeräte Vorgehen bei der Beschaffung Auswahl energieeffizienter Modelle Konfiguration und Anwendung Empfehlungen für Geschäftsleitende, Einkauf und IT-Verantwortliche Darauf

Mehr

Internationale Zusammenarbeit im Bereich der Berufsbildung

Internationale Zusammenarbeit im Bereich der Berufsbildung Fachtagung zur Internationalen Berufsbildungszusammenarbeit: Die Swiss VET Initiative India Internationale Zusammenarbeit im Bereich der Berufsbildung Laura Antonelli Müdespacher, Leiterin Ressort Internationale

Mehr

Bundeswettbewerb Nachhaltige Tourismusregionen 2012 13 Preisverleihung am 13. Mai 2013 in Berlin

Bundeswettbewerb Nachhaltige Tourismusregionen 2012 13 Preisverleihung am 13. Mai 2013 in Berlin Bundeswettbewerb Nachhaltige Tourismusregionen 2012 13 Preisverleihung am 13. Mai 2013 in Berlin Nachhaltige Nachfrage im Tourismus Wie wichtig sind den Deutschen Ökologie und Sozialverträglichkeit von

Mehr

Erfolgreich zur Green Meeting Location!!

Erfolgreich zur Green Meeting Location!! ! eventsofa Erfolgreich zur Green Meeting Location!! Stefanie Jarantowski und Jürgen May Dieses ebook zeigt, wie Ihre Location zur nachhaltigen und umweltgerechten Eventlocation wird. Überblick 1. Green

Mehr

2. welche sozialen Vergabekriterien in der VwV Beschaffung Eingang finden konnten;

2. welche sozialen Vergabekriterien in der VwV Beschaffung Eingang finden konnten; Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 6625 18. 03. 2015 Antrag der Fraktion GRÜNE und Stellungnahme des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft Nachhaltigkeit und soziale Kriterien

Mehr

Anforderungen an Unternehmen im Kontext öffentlicher Beschaffung

Anforderungen an Unternehmen im Kontext öffentlicher Beschaffung Anforderungen an Unternehmen im Kontext öffentlicher Beschaffung Alexander Fonari & Norbert Stamm 1. Verantwortung der öffentlichen Hand Ist es verantwortbar, dass aus Kostengründen beim Bau einer neuen

Mehr

BUY SMART. Beschaffung und Klimaschutz. Leitfaden zur Beschaffung energieeffizienter Produkte und Dienstleistungen.

BUY SMART. Beschaffung und Klimaschutz. Leitfaden zur Beschaffung energieeffizienter Produkte und Dienstleistungen. BUY SMART Beschaffung und Klimaschutz Beschaffung und Klimaschutz Leitfaden zur Beschaffung energieeffizienter Produkte Allgemeiner Teil Der Leitfaden wurde erstellt im Rahmen des EU-Projektes Buy Smart

Mehr

Mehr Sicherheit für Patientinnen und Patienten durch stärkere Kontrollen von Implantaten

Mehr Sicherheit für Patientinnen und Patienten durch stärkere Kontrollen von Implantaten BREMISCHE BÜRGERSCHAFT Drucksache 18/288 Landtag 18. Wahlperiode 06.03.2012 Antwort des Senats auf die Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Mehr Sicherheit für Patientinnen und Patienten durch

Mehr

Service. Ihr zuverlässiger Partner für maßgeschneiderte Klimatechnik

Service. Ihr zuverlässiger Partner für maßgeschneiderte Klimatechnik Service Ihr zuverlässiger Partner für maßgeschneiderte Klimatechnik Innovativ Gutes Arbeitsklima Professionell Effizient Rufbereitschaft Schnell Unser Service Unser Serviceportfolio für Sie Ihre Zufriedenheit

Mehr

IÖB-Tool Modul A2 / Innovationskriterien N.Check-Einkauf

IÖB-Tool Modul A2 / Innovationskriterien N.Check-Einkauf 3b/2014 IÖB-Tool Modul A2 / Innovationskriterien N.Check-Einkauf Ausschreibungskriterien für die innovationsfördernde öffentliche Beschaffung (IÖB) S. Supper T. Steffl U. Bodisch Berichte aus Energie-

Mehr

BCS ug Business Consulting Solutions Wie wir Sie unterstützen können! Inhalt Ausschreibungsunterstützung Start-Up-Begleitung Dienstleister-Vertragscontrolling Datenerfassung Handbucherstellung Energiemanagement

Mehr

Beschaffung energieeffizienter Bürogeräte

Beschaffung energieeffizienter Bürogeräte Buy Smart+ Beschaffung energieeffizienter Bürogeräte Innovative kommunale Beschaffung: Umwelt- und Energieeffizienzkriterien bei der Auftragsvergabe Donnerstag, den 30. August 2012 Vanessa Hübner, Berliner

Mehr

Umwelt und Geschäft ein Widerspruch oder eine Chance! Nachhaltigkeit im Business Travel Management. Ludger Bals

Umwelt und Geschäft ein Widerspruch oder eine Chance! Nachhaltigkeit im Business Travel Management. Ludger Bals Umwelt und Geschäft ein Widerspruch oder eine Chance! Nachhaltigkeit im Business Travel Management Ludger Bals Agenda Trends und Entwicklungen als Klimaretter? Wie sich Effektivität und "going green" die

Mehr

Informations- und Datenblatt der Umwelteigenschaften gemäß den Vorgaben des Blauen Engels für Bürogeräte mit Druckfunktion (RAL UZ 122)

Informations- und Datenblatt der Umwelteigenschaften gemäß den Vorgaben des Blauen Engels für Bürogeräte mit Druckfunktion (RAL UZ 122) Epson Aculaser C3800N (Druckgeschwindigkeit maximal 25 Seiten/Minute) Informations- und Datenblatt der Umwelteigenschaften gemäß den Vorgaben des Blauen Engels für Bürogeräte mit Druckfunktion (RAL UZ

Mehr

Es geht darum,? Energie nicht als eine Ware wie jede andere. http://www.thecornerhouse.org.uk/resource/carbon-trading-0

Es geht darum,? Energie nicht als eine Ware wie jede andere. http://www.thecornerhouse.org.uk/resource/carbon-trading-0 Es geht darum,? Energie nicht als eine Ware wie jede andere zu betrachten. Larry Lohmann http://www.thecornerhouse.org.uk/resource/carbon-trading-0 except fotos Commons Creating Energy Peer-Production

Mehr

Briefing Paper. Öffentliche Beschaffung mit der neuen EU-Vergaberichtlinie 2014/24/EU

Briefing Paper. Öffentliche Beschaffung mit der neuen EU-Vergaberichtlinie 2014/24/EU Briefing Paper Öffentliche Beschaffung mit der neuen EU-Vergaberichtlinie 2014/24/EU Die UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte beschreiben die Pflicht von Staaten und die Verantwortung von

Mehr

Nachhaltige Beschaffung konkret. Arbeitshilfe für den umweltfreundlichen und sozialverträglichen Einkauf in Kommunen

Nachhaltige Beschaffung konkret. Arbeitshilfe für den umweltfreundlichen und sozialverträglichen Einkauf in Kommunen Nachhaltige Beschaffung konkret Arbeitshilfe für den umweltfreundlichen und sozialverträglichen Einkauf in Kommunen Herausgeber Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, Kernerplatz

Mehr

Einsparpotenziale beim Kunststoffeinsatz durch Industrie, Handel und Haushalte in Deutschland

Einsparpotenziale beim Kunststoffeinsatz durch Industrie, Handel und Haushalte in Deutschland Einsparpotenziale beim Kunststoffeinsatz durch Industrie, Handel und Haushalte in Deutschland Studie im Auftrag der NABU Bundesgeschäftsstelle - Kurzfassung - Henning Wilts, Nadja von Gries, Bettina Rademacher,

Mehr

Rahmenkonzept für Hauswirtschaft in Seniorenzentren

Rahmenkonzept für Hauswirtschaft in Seniorenzentren Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Oberbayern e.v. Rahmenkonzept für Hauswirtschaft in Seniorenzentren Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Oberbayern e.v. Edelsbergstr. 10 80686 München III-1.3. 07/2009 Seite

Mehr

Schulung Beschaffungswesen für Verwaltungs- und Behördenmitglieder (vszgb) Welches Verfahren muss ich wählen?

Schulung Beschaffungswesen für Verwaltungs- und Behördenmitglieder (vszgb) Welches Verfahren muss ich wählen? Schulung Beschaffungswesen für Verwaltungs- und Behördenmitglieder (vszgb) Welches Verfahren muss ich wählen? Inhaltsverzeichnis 1. Vorgehensweise 2. Auftragswert 3. Auftragsarten 4. Schwellenwerte 5.

Mehr

Fair-Fairer-Hamburg? Impulsvortrag zur Podiumsdiskussion

Fair-Fairer-Hamburg? Impulsvortrag zur Podiumsdiskussion Fair-Fairer-Hamburg? Impulsvortrag zur Podiumsdiskussion Prinzipien des Fairen Handels Handel wird als eine Partnerschaft angesehen, die auf Dialog, Transparenz und Respekt basiert Förderung marginaler

Mehr

Lokale Agenda 21 und der Faire Handel in Bonn. Bonn, Juni 2011 Inês Ulbrich 1

Lokale Agenda 21 und der Faire Handel in Bonn. Bonn, Juni 2011 Inês Ulbrich 1 Bonn, Juni 2011 Inês Ulbrich 1 Vortrag im Rahmen der Oxford-Woche des Stadtbezirkes Bonn 3. Juni 2011 Inês Ulbrich Dezernat Umwelt, Gesundheit und Recht der Bundesstadt Bonn Bonn, Juni 2011 Inês Ulbrich

Mehr

Strategische Bedeutung von ICT und Data Center in der Schweiz Gedanken aus politischer Sicht. 22.05.2013 / Thomas Maier

Strategische Bedeutung von ICT und Data Center in der Schweiz Gedanken aus politischer Sicht. 22.05.2013 / Thomas Maier Strategische Bedeutung von ICT und Data Center in der Schweiz Gedanken aus politischer Sicht 22.05.2013 / Thomas Maier Agenda 1) Grosse politische Herausforderungen 2) Die Lösungen und Ziele 3) Umsetzung

Mehr

Integriertes Klimaschutzkonzept Regionalforum Bremerhaven Workshop Leitbild Klimakonzept

Integriertes Klimaschutzkonzept Regionalforum Bremerhaven Workshop Leitbild Klimakonzept Integriertes Klimaschutzkonzept Regionalforum Bremerhaven Workshop Leitbild Klimakonzept Ulrich Scheele ARSU GmbH Bremerhaven 20. November 2013 Integriertes Klimaschutzkonzept (IKS) des Regionalforum Bremerhaven

Mehr

Green and Sustainable IT im Unternehmen der Zukunft Nachhaltigkeit und Kostensenkung. Prof. Dr. Stefan Naumann Markus Dick, Timo Johann, Eva Kern

Green and Sustainable IT im Unternehmen der Zukunft Nachhaltigkeit und Kostensenkung. Prof. Dr. Stefan Naumann Markus Dick, Timo Johann, Eva Kern Green and Sustainable IT im Unternehmen der Zukunft Nachhaltigkeit und Kostensenkung Prof. Dr. Stefan Naumann Markus Dick, Timo Johann, Eva Kern Personen Prof. Dr. Stefan Naumann Eva Kern B.Sc. Markus

Mehr

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung Investition in Ihre Zukunft!

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung Investition in Ihre Zukunft! Europäischer Fonds für regionale Entwicklung Investition in Ihre Zukunft! In der Förderperiode 2007 2013 hat der Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) in Hamburg das Ziel, die Regionale Wettbewerbsfähigkeit

Mehr

Zukunftsfähiges Deutschland

Zukunftsfähiges Deutschland 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. BUND/MISEREOR (Hrsg.) Zukunftsfähiges Deutschland Ein Beitrag zu

Mehr

Public Social Responsibility Institut. Initiative Regionale Beschaffungspraxis regional beschaffen. nachhaltig beschaffen. regional.

Public Social Responsibility Institut. Initiative Regionale Beschaffungspraxis regional beschaffen. nachhaltig beschaffen. regional. P S R Public Social Responsibility Institut Initiative Regionale Beschaffungspraxis regional. nachhaltig. nachhaltig regional bestens rechtssicher versorgungssicher qualitätssicher ökologisch innovativ

Mehr

Perspektiven der Akkreditierung

Perspektiven der Akkreditierung Perspektiven der Akkreditierung Vollversammlung Fachbereichstag Maschinenbau 08.11.2012, Dresden Friederike Leetz Gliederung I. Übersicht: Das Akkreditierungssystem II. III. IV. Perspektivwechsel: Programm-

Mehr

Erwartungen an die Entwicklung der Rechenzentren aus Sicht der Umweltpolitik

Erwartungen an die Entwicklung der Rechenzentren aus Sicht der Umweltpolitik Erwartungen an die Entwicklung der Rechenzentren aus Sicht der Umweltpolitik Dr. Jan Berger Referat ZG III 5 Produktbezogener Umweltschutz, Normung, umweltfreundliches Beschaffungswesen jan.berger@bmu.bund.de

Mehr

Energie- und Umweltagentur Niederösterreich (enu)

Energie- und Umweltagentur Niederösterreich (enu) Energie- und Umweltagentur Niederösterreich (enu) Dr. Herbert Greisberger Geschäftsführer Was ist enu? Die Energie- und Umweltagentur NÖ (enu) ist DIE gemeinsame Anlaufstelle für alle Energie- und Umweltfragen!

Mehr

Der Obst- und Gemüsemarkt 2020

Der Obst- und Gemüsemarkt 2020 www.gfa.co.at Franz-Bruckner-Gasse 15, 8160 Weiz AUSTRIA T. + 43 (0)3172 93 080, Fax Dw 10 e-mail: office@gfa.co.at, www.gfa.co.at Der Obst- und Gemüsemarkt 2020 Herausforderungen, Perspektiven, Trends

Mehr

Gedruckt auf 100% Altpapier. Umschlag: 350g/qm Muskat. Innenseiten: 80g/qm Circle preprint Premium White

Gedruckt auf 100% Altpapier. Umschlag: 350g/qm Muskat. Innenseiten: 80g/qm Circle preprint Premium White Gedruckt auf 100% Altpapier Umschlag: 350g/qm Muskat Innenseiten: 80g/qm Circle preprint Premium White Weniger braucht mehr. Mit moveo ich bewege, der Initiative für Energie und Nachhaltigkeit hat sich

Mehr

Fragebogen (Musterfirma - MaxMustermann)

Fragebogen (Musterfirma - MaxMustermann) Page 1 of 5 Büroorganisation Allgemeine Aspekte Beachten Sie bei der Beschaffung von Büroprodukten den Aspekt der Umweltfreundlichkeit? Haben Sie ein Umweltmanagementsystem? ja nein Wenn ja, ist das Umweltmanagementsystem

Mehr

Verhaltenskodex der MAINGAU Energie GmbH

Verhaltenskodex der MAINGAU Energie GmbH Verhaltenskodex der MAINGAU Energie GmbH Dieser Verhaltenskodex ist der verbindliche Leitfaden für unser Handeln in allen, der MAINGAU Energie GmbH und deren Leistungen betreffenden Bereichen. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Vergabeordnung der Hansestadt Herford

Vergabeordnung der Hansestadt Herford Vergabeordnung der Hansestadt Herford vom 03.03.2014 Der Rat der Stadt Herford hat in seiner Sitzung am 28.02.2014 die Vergabeordnung für die Stadt Herford wie folgt beschlossen: 1 Geltungsbereich 1. Diese

Mehr

2.6 Umweltaudits / Umweltmanagement-Review

2.6 Umweltaudits / Umweltmanagement-Review Umwelthandbuch der Universität Bremen Seite 1 von 6 2.6 Umweltaudits / Umweltmanagement-Review 2.6.1 Ziel / Zweck Mit regelmäßig stattfindenden Umweltaudits werden die von der Universität Bremen verursachten

Mehr

Richtlinie zur Beschaffung von Gegenständen und Leistungen an der Technischen Universität Bergakademie Freiberg

Richtlinie zur Beschaffung von Gegenständen und Leistungen an der Technischen Universität Bergakademie Freiberg Bearbeiter: Frau Schwencke Datum: September 2013 Richtlinie zur Beschaffung von Gegenständen und Leistungen an der Technischen Universität Bergakademie Freiberg 1. Geltungsbereich Diese Richtlinie regelt

Mehr

BOSK CONSULT. Strategische Kommunikation

BOSK CONSULT. Strategische Kommunikation BOSK CONSULT Strategische Kommunikation ÖKOPROFIT Göttingen 2011 Umweltschutz mit Gewinn Einstieg in das Umweltmanagement für Unternehmen der Region Göttingen Umweltschutz mit Gewinn Kosteneinsparung

Mehr

TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK. Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor:

TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK. Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor: TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor: Credo Ein optimal ausgestattetes Büro ermöglicht effektives, effizientes und zufriedenes

Mehr

Mission Zukunft gestalten Machen Sie mit!

Mission Zukunft gestalten Machen Sie mit! Mission Zukunft gestalten Machen Sie mit! Gemeinsam Zukunft gestalten! Komplexe Fragen erfordern wissenschaftlich umfassende Antworten Sie können Einfluss nehmen: auf die gesellschaftlichen Lebensbedingungen,

Mehr

Kurzfassung. Die ökologische Leistungsbilanz der öffentlichen. Beschaffung: Fragen der Politikkohärenz

Kurzfassung. Die ökologische Leistungsbilanz der öffentlichen. Beschaffung: Fragen der Politikkohärenz Kurzfassung Die ökologische Leistungsbilanz der öffentlichen Beschaffung: Fragen der Politikkohärenz Overview The Environmental Performance of Public Procurement: Issues of Policy Coherence German translation

Mehr

Positionspapier zur Harmonisierung des Vergaberechts in der Schweiz

Positionspapier zur Harmonisierung des Vergaberechts in der Schweiz Positionspapier zur Harmonisierung des Vergaberechts in der Schweiz Ausgangslage Das geltende Beschaffungsrecht in der Schweiz ist kompliziert und zersplittert. Für Beschaffungen auf Bundesebene gilt das

Mehr

Nachhaltigkeitskriterien für. Messestand-Betreiber

Nachhaltigkeitskriterien für. Messestand-Betreiber Nachhaltigkeitskriterien für Messestand-Betreiber Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Einleitung... 3 Marketing und Kommunikation... 3 Einkauf und Verwendung von Ressourcen... 4 Mobilität und Transport...

Mehr

Energiemanagementsysteme - Kurzinformation -

Energiemanagementsysteme - Kurzinformation - DIN EN ISO 50001 / DIN EN 16001 Energiemanagementsysteme - Kurzinformation - Stand: 27.04.2012 Seite 1 Warum Energiemanagement? Klimaschutz, Umweltpolitik und Knappheit der Energieträger führen dazu, dass

Mehr

aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Wachstum garantiert finanziert Sie wollen ein Unternehmen gründen oder Wachstumsschritte setzen? Sie wollen die

Mehr

Reputation und Unternehmenserfolg

Reputation und Unternehmenserfolg Reputation und Unternehmenserfolg Unternehmens- und CEO-Reputation in Deutschland 2011-2013 Joachim Schwalbach (2015) Reputation und Unternehmenserfolg Zielsetzung Zielgruppe Methode Untersuchungszeitraum

Mehr

PRAXISTOOL CHECKLISTE RATGEBER BESCHAFFEN SIE ZUKUNFT

PRAXISTOOL CHECKLISTE RATGEBER BESCHAFFEN SIE ZUKUNFT ALLGEMEIN Besteht ein Umweltmanagementsystem und ist dieses nach EMAS oder ISO14001 zertifiziert? Existieren verbindliche, allgemeingültige Richtlinien für einen nachhaltigen Konsum im Büro? Werden Mitarbeiter

Mehr

Bewerbungsbogen Grüne Pyramide Umwelt & Faire Welt

Bewerbungsbogen Grüne Pyramide Umwelt & Faire Welt Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Lehrerinnen und Lehrer, wir haben uns bemüht, den Bewerbungsbogen so knapp wie möglich zu gestalten. Um die unterschiedlichen Voraussetzungen an Karlsruher Schulen

Mehr

INFOGEM AG Informatiker Gemeinschaft für Unternehmensberatung. Robust und Agil gegeneinander oder miteinander?

INFOGEM AG Informatiker Gemeinschaft für Unternehmensberatung. Robust und Agil gegeneinander oder miteinander? INFOGEM AG Informatiker Gemeinschaft für Unternehmensberatung Rütistrasse 9, Postfach 5401 Baden, Switzerland Phone: +41 56 222 65 32 Internet: www.infogem.ch Robust und Agil gegeneinander oder miteinander?

Mehr

Der öffentliche Einkaufskorb wird nachhaltiger. Regierungsdirektorin Sabine Poell

Der öffentliche Einkaufskorb wird nachhaltiger. Regierungsdirektorin Sabine Poell Der öffentliche Einkaufskorb wird nachhaltiger Regierungsdirektorin Sabine Poell Leiterin Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung beim Beschaffungsamt des BMI (KNB) Hamburger Vergabetag am 31. Januar

Mehr

21. Februar 2012 KMUs umfassend beurteilen und nachhaltig finanzieren

21. Februar 2012 KMUs umfassend beurteilen und nachhaltig finanzieren 21. Februar 2012 KMUs umfassend beurteilen und nachhaltig finanzieren Proofit-Apéro bei der Alternativen Bank Schweiz Die ABS...... eine aussergewöhnliche Bank?... beitragend zu einer nachhaltigen Schweiz?

Mehr