MARKETING BEI WERDER BREMEN BREMEN,

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "MARKETING BEI WERDER BREMEN BREMEN, 02.04.2014"

Transkript

1 MARKETING BEI WERDER BREMEN BREMEN,

2 EINLEITUNG UNSER HEIßMACHER Copyright 2014 SV WERDER BREMEN All rights reserved. 2

3 EINLEITUNG DIREKTION MARKETING & VERTRIEB ORGANISATIONSSTRUKTUR Direktion Marketing & Vertrieb Sponsoring Hospitality Strategisches Marketing Ticketing Call Center Copyright 2014 SV WERDER BREMEN All rights reserved. 3

4 PLATTFORM: FUSSBALL

5 PLATTFORM: FUSSBALL PLATTFORM: FUSSBALL FUSSBALL IST DER BELIEBTESTE SPORT WELTWEIT 51% Allein in Deutschland gibt es über 43,57 Mio. Fußballinteressierte Für 29,56 Mio. Deutsche ist Fußball die beliebteste Sportart Vor allem Attribute wie Sympathie, Attraktivität und Erfolg werden mit Fußball assoziiert 13% 13% 12% 9% Copyright 2014 SV WERDER BREMEN All rights reserved. 5

6 PLATTFORM: FUSSBALL PLATTFORM: FUSSBALL DIE DEUTSCHE FUSSBALL-BUNDESLIGA GEHÖRT ZU DEN ATTRAKTIVSTEN LIGEN WELTWEIT Durchschnittlich 14,5 Millionen Zuschauer im Free- und weitere 3,5 Millionen im Pay-TV verzeichneten die Sender bei ihren Übertragungen von der Bundesliga an jedem Wochenende Rund Besucher kamen in der Saison 2012/2013 durchschnittlich zu jedem der 306 Spiele, womit die Bundesliga den höchsten Zuschauerschnitt weltweit besitzt. Quelle: DFL Bundesliga Report 2014 Copyright 2014 SV WERDER BREMEN All rights reserved. 6

7 PLATTFORM: WERDER

8 PLATTFORM: WERDER PLATTFORM: WERDER SYMPATHIE ERMÖGLICHT GROSSE REICHWEITE Mitglieder Dauerkarteninhaber Zuschauer Fans Über 2 Milliarden TV-Kontakte Quelle: SPORTFIVE, SPORT+MARKT AG, TU Dortmund Copyright 2014 SV WERDER BREMEN All rights reserved. 8

9 PLATTFORM: WERDER MARKENPOSITIONIERUNG WERDERS MARKENPOSITIONIERUNG IST KLAR UND POSITIV Quelle: REPUCOM FUSSBALL MONITOR 2013 / WELLE NOVEMBER 2013 Copyright 2014 SV WERDER BREMEN All rights reserved. 9

10 PLATTFORM: WERDER MARKENPOSITIONIERUNG Unsere Ambition Wir wollen zurück nach Europa. Unsere Mission Wir alle, jeder einzelne in seiner Funktion, wollen mit unserem Zusammenhalt, unserem Einsatz und unserer Kreativität dazu beitragen, dass Werder Bremen erfolgreichen und attraktiven Fußball spielt, der Club auf seinem Weg zurück nach Europa wirtschaftlich gesund bleibt und in Vorreiterfunktion gesellschaftliche Verantwortung zeigen kann. Unsere Stärken Erfolgreicher, sympathischer Traditionsklub Emotionales Fußballerlebnis, Herzschlag von Stadt und Region Etabliert unter den Top Drei der ewigen Bundesligatabelle Kontinuität in der Führung und hanseatisch solides Wirtschaften Vorreiter im Bereich soziale Verantwortung Unsere Werte Anfassbar und familiär, aber immer weltoffen Verlässlich, jedoch auch einfallsreich und überraschend Unaufgeregt und realistisch, dabei erfolgshungrig Zielorientiert, verbunden mit Förderung und dem Streben nach optimaler Leistung POSITIONIERUNG: DER EINFALLSREICHE HERAUSFORDERER Copyright 2014 SV WERDER BREMEN All rights reserved. 10

11 PLATTFORM: WERDER DER TRADITIONSVEREIN UND SEIN GEFOLGE VOM FUSSBALLINTERESSIERTEN ZUM WERDER-MITGLIED FUSSBALLINTERESSIERT SYMPATHISANT FAN MITGLIED 43,57 Mio.* 27,51 Mio.* 5,68 Mio.* * SPORTFIVE Sport Profile Copyright 2014 SV WERDER BREMEN All rights reserved. 11

12 WERDERS DIGITALE WELT Copyright 2014 SV WERDER BREMEN All rights reserved. 12

13 WERDERS DIGITALE WELT WERDER DIGITAL IN ZAHLEN Facebook Fans (4. im Bundesliga-Ranking, 36. im weltweiten Facebook-Ranking der Fußball- Vereine) Google+ Fans (3. im Bundesliga-Ranking, weltweit Platz 44) Twitter Follower (5. im Bundesliga-Ranking) Instagram Follower (Start: 12/2013, 4. im Bundesliga-Ranking) Youtube-Abonnenten und Video-Aufrufe Deutscher Social-Media-Meister (Mai 2012) laut einer Studie der privaten Macromedia Hochschule für Medien Deutscher Preis für Online-Kommunikation für den besten Twitter-Kanal des Jahres (Mai 2013) Quelle: Werder Bremen, Stand 03/2014 Copyright 2014 SV WERDER BREMEN All rights reserved. 13

14 WERDERS DIGITALE WELT WERDER DIGITAL IN ZAHLEN Mio 11 Mio. Unique Visitors Visits/ Monat Page Impressions/ Monat Registrierte User App-Downloads Quelle: Werder Bremen, Stand 03/2014 Copyright 2014 SV WERDER BREMEN All rights reserved. 14

15 WERDERS DIGITALE WELT DER DIGITALE ANPFIFF Erste Website eines Fußball-Bundesligisten Erster Live-Übertragung eines Pflichtspiels im Internet Glasgow Rangers Werder Bremen Copyright 2014 SV WERDER BREMEN All rights reserved. 15

16 WERDERS DIGITALE WELT NUTZUNG VON INHALTEN AM BEISPIEL SOCIAL MEDIA News Fotos Videos Service App Sponsoren Merchandise Inhalte Fan Markenbildung Mehrwerte Feedback Traffic auf digitalen Kanälen Daten & Information Inhalte Diskussion, Austausch Interaktion, Viralität Diskussion, Austausch Interaktion, Viralität Umsatz Freunde Communitybuilding Copyright 2014 SV WERDER BREMEN All rights reserved. 16

17 WERDERS DIGITALE WELT SHOW CASE: ADAC POSTBUS Zeitraum: November/ Dezember 2013 Ziel: Tools: Steigerung der Markenbekanntheit und des Angebots der Fernbuslinie Bremen Hamburg - Berlin in Bremen und dem Bremer Umland (Start der Fernbuslinie ) TV LED-Bandenwerbung, Facebook (Gewinnspiel), WERDER.DE, Twitter, Instagram Copyright 2014 SV WERDER BREMEN All rights reserved. 17

18 WERDERS DIGITALE WELT SHOW CASE: ADAC POSTBUS Bannerschaltung auf WERDER.DE Auswärtsspiel in Berlin Hertha BSC vs. Werder Bremen Bandenwerbung LED-Bande Aufruf zur Teilnahme an Gewinnspiel Bandenwerbung LED-Bande Aufruf per Twitter zum Tippen, Fotos auf Instagram von der Tour zum Spiel Copyright 2014 SV WERDER BREMEN All rights reserved. 18

19 SHOW CASE: ADAC POSTBUS BANDENWERBUNG Copyright 2014 SV WERDER BREMEN All rights reserved. 19

20 SHOW CASE: ADAC POSTBUS FACEBOOK Post erreichte Personen Mal mit dem Inhalt interagiert (1.169 Gefällt mir, 77 Kommentare, 46 x geteilt) Klicks auf den Post/ Beitrag Anzahl der Follower der ADAC Postbus Facebook-Seite stieg innerhalb kürzester Zeit von auf Copyright 2014 SV WERDER BREMEN All rights reserved. 20

21 SHOW CASE: ADAC POSTBUS TWITTER Copyright 2014 SV WERDER BREMEN All rights reserved. 21

22 SHOW CASE: ADAC POSTBUS INSTAGRAM Copyright 2014 SV WERDER BREMEN All rights reserved. 22

23 SHOW CASE: ADAC POSTBUS WERDER.DE - BANNERSCHALTUNG Copyright 2014 SV WERDER BREMEN All rights reserved. 23

24

25 AUSBLICK STRATEGISCHE PROJEKTE CONNECTED STADIUM LOYALTY-Programm für Fans Ausbau WLAN-Infrastruktur Spieltags-App mit spielbegleitenden Zusatzinformationen, Gewinnspielen & One-Klick-Formaten, Dialogformaten, integriertem Leit- und Informationssystem (z.b. Wo finde ich was? ) etc. Copyright 2014 SV WERDER BREMEN All rights reserved. 25

26 KONTAKT COPYRIGHT SV Werder Bremen GmbH & Co KG aa Oliver Rau Direktor Marketing & Vertrieb Franz-Böhmert-Straße 1c Bremen Telefon: +49 (421) Telefax: +49 (421) Die in dieser Konzeption aufgeführten Gedanken, Ideen, Konzepte und Werbemittel sind geistiges Eigentum der SV Werder Bremen GmbH & Co. KG aa und unterliegen den geltenden Urhebergesetzen. Die Verwirklichung von Ideen und Ideenansätzen ist nur mit vorheriger vertraglicher Vereinbarung mit dem Rechteinhaber möglich. Die ganze oder teilweise Vervielfältigung sowie jede Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet. Der Empfänger dieses Konzeptes haftet bei unberechtigter Verwendung oder Weitergabe an Dritte für daraus entstehenden Schaden. Der Empfänger dieses Konzeptes bestätigt durch Entgegennahme des Konzeptes absolute Vertraulichkeit und absolutes Stillschweigen über die darin genannten Ideen und Vorschläge zu wahren. Weiterhin verpflichtet sich der Empfänger im Falle der Realisierung auch nur von Teilen des Konzeptes zur Zahlung einer marktüblichen Lizenz- bzw. Beratungsgebühr. Sollte über diese Summe keine Einigkeit erzielt werden können, erklärt sich der Empfänger einverstanden, die Höhe der Gebühr durch einen von der Handelskammer Bremen zu bestimmenden Wirtschaftsprüfer/Sachverständigen feststellen zu lassen. Gerichtsstand ist Bremen.

Digitale Plattformen beim KSC Das virtuelle Stadion

Digitale Plattformen beim KSC Das virtuelle Stadion Digitale Plattformen beim KSC Das virtuelle Stadion Zahlen und Fakten Saison 2013-2014 Durchschnittliche Gesamtreichweite von 276.200 pro Post Mehr als 76.000 Fans & Follower in den sozialen Medien Ca.

Mehr

Incentives Conference Center & VORWERK Lounge

Incentives Conference Center & VORWERK Lounge Incentives Conference Center & VORWERK Lounge Ein SPORTFIVE Angebot, Dortmund, 15.02.2012 Incentives Mit Teamgeist zum Erfolg! Unabhängig von einer Saisonbuchung bietet Borussia Dortmund interessierten

Mehr

Seite 2 8. Juni 2015 SPORTFIVE GmbH & Co. KG Team Borussia Dortmund

Seite 2 8. Juni 2015 SPORTFIVE GmbH & Co. KG Team Borussia Dortmund Seite 2 8. Juni 2015 SPORTFIVE GmbH & Co. KG Team Borussia Dortmund HOSPITALITY SPIELTAGSPAKETE SPIELTAGSLOGE, HUAWEI CONFERENCE CENTER, UNILEVER FOOD SOLUTIONS LOUNGE Seite 3 8. Juni 2015 SPORTFIVE GmbH

Mehr

VIP-Angebot. Für das Testspiel Hamburger SV vs. Hellas Verona am 1. August 2015 um 17 Uhr im Volksparkstadion

VIP-Angebot. Für das Testspiel Hamburger SV vs. Hellas Verona am 1. August 2015 um 17 Uhr im Volksparkstadion VIP-Angebot Für das Testspiel am 1. August 2015 um 17 Uhr im Volksparkstadion VIP-Angebot Saisonstart beim Hamburger SV für die ganze Familie! Kurz vor Beginn der kommenden Bundesligasaison testet der

Mehr

Ihre persönliche Trikotpatenschaft beim VfR Aalen in der Saison 2015/16

Ihre persönliche Trikotpatenschaft beim VfR Aalen in der Saison 2015/16 Ihre persönliche Trikotpatenschaft beim VfR Aalen in der Saison 2015/16 01 // Einleitung DIE TRIKOTPATENSCHAFT GEHT IN DIE NÄCHSTE RUNDE! Ein exklusives Angebot für Partner, Fans und Förderer des VfR Aalen:

Mehr

Hospitality beim 1. FC Nürnberg

Hospitality beim 1. FC Nürnberg Hospitality beim 1. FC Nürnberg Ein SPORTFIVE Angebot, Nürnberg, 29.07.2013 Hospitality beim 1. FC Nürnberg Paket Club Lounge" 2 1. Club Lounge Hospitality ist ein populäres Tool, um als Gastgeber in einem

Mehr

Hospitality Karlsruher SC. Saison 2013/14

Hospitality Karlsruher SC. Saison 2013/14 Hospitality Karlsruher SC Saison 2013/14 Agenda 01 // Loge 02 // VIP-Treff 03 // KSC VIP-Lounge 04 // SÜDWESTBANK-Lounge 2 01 // Loge Leistungen Außensitzplatz direkt vor Ihrer Loge auf der Empore mit

Mehr

Ihre Weihnachtsfeier beim Hamburger SV. Firmenevent Weihnachten 2012

Ihre Weihnachtsfeier beim Hamburger SV. Firmenevent Weihnachten 2012 Ihre Weihnachtsfeier beim Hamburger SV Firmenevent Weihnachten 2012 Ein SPORTFIVE-Angebot, Hamburg 2012 Ihre Weihnachtsfeier beim HSV Beim HSV weihnachtet es für Sie Gestalten Sie Ihre Firmen-Weihnachtsfeier

Mehr

VIP-SPIELTAGSPAKET UEFA CHAMPIONS LEAGUE 2014/2015

VIP-SPIELTAGSPAKET UEFA CHAMPIONS LEAGUE 2014/2015 VIP-SPIELTAGSPAKET UEFA CHAMPIONS LEAGUE 2014/2015 Seite 2 29. August 2014 SPORTFIVE GmbH & Co. KG Team Borussia Dortmund VIP-SPIELTAGSPAKET UEFA CHAMPIONS LEAGUE SIGNAL IDUNA PARK Seite 3 29. August 2014

Mehr

Seite 2 SPORTFIVE GmbH & Co. KG Team Borussia Dortmund

Seite 2 SPORTFIVE GmbH & Co. KG Team Borussia Dortmund Seite 2 SPORTFIVE GmbH & Co. KG Team Borussia Dortmund HOSPITALITY BORUSSIA DORTMUND SIGNAL IDUNA PARK SAISON 2015/2016 Seite 3 SPORTFIVE GmbH & Co. KG Team Borussia Dortmund TRILUX BUSINESS CLUB Ein Heimspiel

Mehr

HOSPITALITY-ANGEBOT AUDI FIS SKI WELTCUP GARMISCH-PARTENKIRCHEN

HOSPITALITY-ANGEBOT AUDI FIS SKI WELTCUP GARMISCH-PARTENKIRCHEN HOSPITALITY-ANGEBOT AUDI FIS SKI WELTCUP GARMISCH-PARTENKIRCHEN DER KLASSIKER IM ALPINEN SKISPORT AUDI FIS SKI WELTCUP IN GARMISCH-PARTENKIRCHEN Alpiner Skisport steht für Mut, Risiko, Leidenschaft und

Mehr

Hospitality beim 1. FC Nürnberg bisping & bisping Lounge"

Hospitality beim 1. FC Nürnberg bisping & bisping Lounge Hospitality Angebotstitel Angebotstitel beim 1. FC Nürnberg Ein SPORTFIVE Angebot, Nürnberg, 19.03.2012 Ein Ein SPORTFIVE Angebot, Nürnberg, 19.03.2012 Hospitality beim 1. FC Nürnberg bisping & bisping

Mehr

EVONIK Stammtisch (3. Ebene) AIDA Lounge / OBO Lounge

EVONIK Stammtisch (3. Ebene) AIDA Lounge / OBO Lounge EVONIK Stammtisch (3. Ebene) AIDA Lounge / OBO Lounge Ein SPORTFIVE Angebot, Dortmund, 16.02.2012 EVONIK Stammtisch (3.Ebene) AIDA Lounge / OBO Lounge Ihr Stammplatz bei der Mannschaft. Bei dem 14-tägigen

Mehr

Ganzheitliche Stadionentwicklung - Wie lassen sich Vermarktungspotenziale optimieren?

Ganzheitliche Stadionentwicklung - Wie lassen sich Vermarktungspotenziale optimieren? Ganzheitliche Stadionentwicklung - Wie lassen sich Vermarktungspotenziale optimieren? EASM Conference 2008 Eine SPORTFIVE-Präsentation Heidelberg, 12.09.2008 SPORTFIVE Key Facts SPORTFIVE Überblick Gegründet

Mehr

VIP-Hospitality beim 1. FC Nürnberg

VIP-Hospitality beim 1. FC Nürnberg VIP-Hospitality beim 1. FC Nürnberg bsk lounge Saison 2013/14 Traditionsverein 1. FC Nürnberg bsk lounge bsk gestaltet Zukunft ist der Slogan unseres Hospitality-Partners bsk. Getreu diesem Motto haben

Mehr

Walter-Elf Lounge designed by Möbel Martin Bundesliga-Relegation. Relegations-Rückspiel am 27. Mai 2013 im Fritz-Walter-Stadion

Walter-Elf Lounge designed by Möbel Martin Bundesliga-Relegation. Relegations-Rückspiel am 27. Mai 2013 im Fritz-Walter-Stadion Walter-Elf Lounge designed by Möbel Martin Bundesliga-Relegation Relegations-Rückspiel am 27. Mai 2013 im Fritz-Walter-Stadion Die Relegation Rückspiel Bundesliga-Relegation am 27. Mai 2013 Mit großer

Mehr

VIP-Hospitality beim 1. FC Nürnberg

VIP-Hospitality beim 1. FC Nürnberg VIP-Hospitality beim 1. FC Nürnberg bsk lounge Saison 2013/14 Traditionsverein 1. FC Nürnberg bsk lounge bsk gestaltet Zukunft ist der Slogan unseres Hospitality-Partners bsk. Getreu diesem Motto haben

Mehr

VIP-Hospitality ACHTELFINALE DFB POKAL 1. FC Nürnberg Hertha BSC Berlin

VIP-Hospitality ACHTELFINALE DFB POKAL 1. FC Nürnberg Hertha BSC Berlin VIP-Hospitality ACHTELFINALE DFB POKAL 1. FC Nürnberg Hertha BSC Berlin ACHTELFINALE DFB POKAL Der Achtelfinalgegner des 1. FCN im DFB-Pokal steht fest. Die Weiler-Elf bekommt es mit dem Hauptstadtklub

Mehr

Ein SPORTFIVE Angebot, Nürnberg,

Ein SPORTFIVE Angebot, Nürnberg, Christkindlesmarkt Angebotstitel Angebotstitel und VIP-Hospitality Ein SPORTFIVE Angebot, Nürnberg, 28.11.2011 Ein SPORTFIVE Angebot, Nürnberg, 28.11.2011 1. FC Nürnberg TSG 1899 Hoffenheim Ein SPORTFIVE

Mehr

4-Spiele-Paket FC Bayern München

4-Spiele-Paket FC Bayern München VIP-Hospitality Angebotstitel beim 1. FC Nürnberg Angebotstitel Ein SPORTFIVE Angebot, Nürnberg, 01.10.2012 4-Spiele-Paket FC Bayern München Ein SPORTFIVE Angebot, Nürnberg, 01.10.2012 Ein SPORTFIVE Angebot,

Mehr

vs. Hospitality Angebot Ernst-Abbe-Sportfeld 31. Oktober 2012, Uhr

vs. Hospitality Angebot Ernst-Abbe-Sportfeld 31. Oktober 2012, Uhr vs. Hospitality Angebot Ernst-Abbe-Sportfeld 31. Oktober 2012, 15.00 Uhr Derbyzeit im Jenaer Paradies Die Auslosung des Viertelfinales im Thüringenpokal bescherte allen Fußballfans in Thüringen ein ganz

Mehr

HOSPITALITY VIP-ZELT BAYER 04 LEVERKUSEN

HOSPITALITY VIP-ZELT BAYER 04 LEVERKUSEN HOSPITALITY VIP-ZELT BAYER 04 LEVERKUSEN Seite 2 2. Dezember 2013 SPORTFIVE HOSPITALITY VIP-Zelt BORUSSIA DORTMUND BAYER 04 LEVERKUSEN Seite 3 2. Dezember 2013 SPORTFIVE 15. Bundesliga-Spieltag: Borussia

Mehr

Der 1887 Club des Hamburger SV. Hamburg 2012

Der 1887 Club des Hamburger SV. Hamburg 2012 Der 1887 Club des Hamburger SV Hamburg 2012 Ein SPORTFIVE-Angebot, Hamburg 2012 1887 Club - eine einzigartige Verbindung im Zeichen der Raute Der Hamburger SV feiert am 29.09.2012 seinen 125. Geburtstag.

Mehr

Audio-PR 2.0. Von Hörfunk-PR bis Podcasting

Audio-PR 2.0. Von Hörfunk-PR bis Podcasting Audio-PR 2.0 Von Hörfunk-PR bis Podcasting Januar 2009 Agenda Hörfunk, Audio, Podcast Einige Daten & Fakten Podcas(ting) wieso, weshalb, warum? Best Practices Fazit Audio-PR ots.audio Links zum Thema 2

Mehr

Sponsoringpakete Saison 2015/16

Sponsoringpakete Saison 2015/16 Sponsoringpakete Saison 2015/16 SpVgg Unterhaching e.v., Am Sportpark 9, 82008 Unterhaching 1 1. Sportliche Vision und Ziele Finanzielle Stabilität Professionelle Geschäftsstelle Mittelfristig: Aufstieg

Mehr

KSC VIP-Lounge Flex-Karte. Ihre flexible Business Seat-Karte beim Karlsruher SC

KSC VIP-Lounge Flex-Karte. Ihre flexible Business Seat-Karte beim Karlsruher SC KSC VIP-Lounge Flex-Karte Ihre flexible Business Seat-Karte beim Karlsruher SC Der Karlsruher SC Ihre B-to-B-Plattform Hospitality ist mittlerweile eine beliebtes Instrument, um als Gastgeber in einem

Mehr

Hospitality beim 1. FC Nürnberg Paket Club Lounge"

Hospitality beim 1. FC Nürnberg Paket Club Lounge Hospitality Angebotstitel Angebotstitel beim 1. FC Nürnberg Ein SPORTFIVE Angebot, Nürnberg, 06.06.2012 Ein Ein SPORTFIVE Angebot, Nürnberg, 06.06.2012 Hospitality beim 1. FC Nürnberg Paket Club Lounge"

Mehr

Entwicklungen im Bereich der digitalen Medien Nutzungsverhalten und Multi- Channel-Marketing

Entwicklungen im Bereich der digitalen Medien Nutzungsverhalten und Multi- Channel-Marketing Entwicklungen im Bereich der digitalen Medien Nutzungsverhalten und Multi- Channel-Marketing Das Online Universum Davon: Internetnutzer in den letzten drei Monaten (WNK) 55,59 Mio. Gesamtbevölkeru ng 73,36

Mehr

USE CASE BEAUTYLANE. etracker esummer TWT Interactive Group Hamburg, 02.07.2015. (c) 2015 TWT Interactive Group. Udo Metz Business Development Manager

USE CASE BEAUTYLANE. etracker esummer TWT Interactive Group Hamburg, 02.07.2015. (c) 2015 TWT Interactive Group. Udo Metz Business Development Manager USE CASE BEAUTYLANE etracker esummer TWT Interactive Group Hamburg, 02.07.2015 Udo Metz Business Development Manager T +49 211 601 601-0 E udo.metz@twt.de Carsten Eilers Teamlead ecommerce T +49 211 601

Mehr

HOSPITALITY HALLENFUSSBALL BIELEFELD

HOSPITALITY HALLENFUSSBALL BIELEFELD HALLENFUSSBALL BIELEFELD HALLENFUSSBALL ESSEN RÜCKBLICK SCHAUINSLAND-REISEN DERBY CUP 2013 Zum 2. Schauinsland-Reisen CUP 2013 brachten der Gastgeber Rot-Weiss Essen und Veranstalter TSP The Sports Promoters

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 SPORTFIVE GmbH & Co. KG. Ein SPORTFIVE Angebot Dynamo Dresden SG Sonnenhof Großaspach Samstag,

Inhaltsverzeichnis. 1 SPORTFIVE GmbH & Co. KG. Ein SPORTFIVE Angebot Dynamo Dresden SG Sonnenhof Großaspach Samstag, Inhaltsverzeichnis 1 VIP-Schnupperangebot VIP-Tageskarten bei bei Dynamo Dynamo Dresden Dresden Ein SPORTFIVE Angebot Dynamo Dresden SG Sonnenhof Großaspach Samstag, 07.03.2015, um 14:00 Uhr Ein SPORTFIVE

Mehr

Marketing mit Facebook & Co.

Marketing mit Facebook & Co. Internetmarketing für Unternehmer Marketing mit Facebook & Co. Internetmarketing für Unternehmen eine Überlebensfrage! www.hogeluecht-werbeberatung.de 1 Ein paar Worte zu mir: Meine Name ist Holger Hogelücht.

Mehr

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing WiPeC - Experten für Vertrieb & Marketing 2.0 www.kundengewinnung-im-internet.com WiPeC-Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social

Mehr

Angebot VIP-Tickets beim VfR Aalen Saison 2014/15

Angebot VIP-Tickets beim VfR Aalen Saison 2014/15 Angebot VIP-Tickets beim VfR Aalen Saison 2014/15 Agenda 01 // Der VfR Aalen 1921 e.v. 02 // Definition 1921 Business Club 03 // Titelrecht 04 // Logopräsenzen 05 // VIP-Tickets 06 // Konditionen 2 01

Mehr

Angebot VIP-Tickets beim VfR Aalen Saison 2014/15

Angebot VIP-Tickets beim VfR Aalen Saison 2014/15 Angebot VIP-Tickets beim VfR Aalen Saison 2014/15 Agenda 01 // Der VfR Aalen 1921 e.v. 02 // Definition 1921 Business Club 03 // Titelrecht 04 // Logopräsenzen 05 // VIP-Tickets 06 // Konditionen 2 01

Mehr

Augmented Reality. Näher am Kunden dran. Die Möglichkeiten von AR am Beispiel von Abenteuer und Reisen. W&V Future Summit Print 2015

Augmented Reality. Näher am Kunden dran. Die Möglichkeiten von AR am Beispiel von Abenteuer und Reisen. W&V Future Summit Print 2015 Augmented Reality Näher am Kunden dran Die Möglichkeiten von AR am Beispiel von Abenteuer und Reisen W&V Future Summit Print 2015 Corporate Publishing ist on- und offline seit Jahrzehnten unsere Kernkompetenz,

Mehr

Angebot 1921 Business Club beim VfR Aalen - Saison 2013/14

Angebot 1921 Business Club beim VfR Aalen - Saison 2013/14 Angebot 1921 Business Club beim VfR Aalen - Saison 2013/14 Ein SPORTFIVE Angebot, Aalen, 12.02.2014 Agenda 01 // Der VfR Aalen 1921 e.v. 02 // Definition 03 // 1921 Business Club 04 // Konditionen 05 //

Mehr

TV-BANDENWERBUNG SAISON 2015/16

TV-BANDENWERBUNG SAISON 2015/16 TV-BANDENWERBUNG SAISON 2015/16 AGENDA Unser Ehrgeiz und 1. VfL Bochum 1848 Unsere Werte Unsere Region Zahlen & Fakten unbeugsamer Antrieb als Fans ist das Bestreben, sportlich und wirtschaftlich dauerhaft

Mehr

Facebook für KMU. ebusinesslotse 2013

Facebook für KMU. ebusinesslotse 2013 Facebook für KMU ebusinesslotse 2013 Über viermalvier.at Gegründet 2009 in Salzburg 3 Mitarbeiter Langjährig etabliertes Netzwerk mit Partnern Eigener Account Manager bei Facebook sowie direkte Kontakte

Mehr

Facebook & Instagram Sponsored Posts

Facebook & Instagram Sponsored Posts 1 Facebook & Instagram Sponsored Posts Erreichen Sie mit unseren starken Marken Ihre Zielgruppe auf Facebook und Instagram Facebook und Instagram Sponsored Posts Einbindung Ihrer Kampagne im Newsfeed der

Mehr

Online Redaktion. Social Media bei TVO

Online Redaktion. Social Media bei TVO Online Redaktion Social Media bei TVO * Kanäle (Online-Markenbildung) * Statistiken (Entwicklung der Social-Media-Aktivitäten) * Best Practice Beispiele (Reichweiten-Erhöhung) * Ausblick (Social Media

Mehr

Angebot VIP-Ticket beim VfR Aalen Saison 2015/16

Angebot VIP-Ticket beim VfR Aalen Saison 2015/16 Angebot VIP-Ticket beim VfR Aalen Saison 2015/16 Agenda 01 // Der VfR Aalen 1921 e.v. 02 // Definition 1921 Business Club 03 // Titelrecht 04 // Logopräsenzen 05 // VIP-Tickets 06 // Konditionen 2 01 //

Mehr

Business Page auf Facebook

Business Page auf Facebook Business Page auf Facebook No. 1 im Social Media Marketing Ihre professionelle und virale Fan Page auf Facebook Mit einer professionellen Markenseite auf Facebook schaffen Sie es Ihre Produkte, Dienstleistung

Mehr

SOCIAL MEDIA-MARKETING IM TOURISMUS. Chancen nutzen, Neue Zielgruppen erreichen! Oberschwaben-Tourismus, 13.10.2015

SOCIAL MEDIA-MARKETING IM TOURISMUS. Chancen nutzen, Neue Zielgruppen erreichen! Oberschwaben-Tourismus, 13.10.2015 SOCIAL MEDIA-MARKETING IM TOURISMUS Chancen nutzen, Neue Zielgruppen erreichen! Oberschwaben-Tourismus, 13.10.2015 2 Agenda Workshop 3 1. Vorstellung 2. Übersicht über Social Media Marketing Was bedeutet

Mehr

Copyright Logos, Slogan, Zitate, Warenzeichen Verdienstbeispiele Persönlichkeitsrecht

Copyright Logos, Slogan, Zitate, Warenzeichen Verdienstbeispiele Persönlichkeitsrecht 2012 Copyright Das Mitschneiden des Webinares bzw. Screenshots sind weder notwenig, noch erlaubt. Die Präsentation und Dokumente sind urheberrechtlich geschützt und die Weitergabe bzw. Nutzung ist nicht

Mehr

Social Networks als Kundenbindungsinstrument

Social Networks als Kundenbindungsinstrument 2 Social Networks als Kundenbindungsinstrument Univ.-Professor Dr. Hanna Schramm-Klein Düsseldorf, 02. Juli 2012 Agenda 3 Social CRM was ist das überhaupt? Sozial ist anders: Soziale Netzwerke und ihre

Mehr

Die Zukunft ist digital. Chancen für Fachbuchhandlungen im Social Web. Jan Manz wbpr Public Relations

Die Zukunft ist digital. Chancen für Fachbuchhandlungen im Social Web. Jan Manz wbpr Public Relations Die Zukunft ist digital. Chancen für Fachbuchhandlungen im Social Web. Jan Manz wbpr Public Relations 1 Agenda Social Web was ist das eigentlich? Alles Twitter oder was? Warum die Medienrezeption 2.0 entscheidend

Mehr

Internet Thementag Social Media an Hochschulen. Was ist Social Media? Ein Überblick. Christoph Zehetleitner

Internet Thementag Social Media an Hochschulen. Was ist Social Media? Ein Überblick. Christoph Zehetleitner Was ist Social Media? Ein Überblick Christoph Zehetleitner Was ist Social Media? (www.neukunden-marketing.com) # 2 Was ist Social Media? (www.winlocal.de) # 3 Was ist Social Media? (www.winlocal.de) #

Mehr

Freunde, Fans und Faszinationen: Das Potenzial von Social Media

Freunde, Fans und Faszinationen: Das Potenzial von Social Media Freunde, Fans und Faszinationen: Das Potenzial von Social Media Claus Fesel, DATEV eg PEAK, 5. Symposium für Verbundgruppen und Franchisesysteme Berlin, 10.05.2011 Social Media 13.05.2011 Social Media

Mehr

New Media Management Sport (IST)

New Media Management Sport (IST) Leseprobe New Media Management Sport (IST) Studienheft New Media Monitoring Autor Mario Leo Mario Leo ist Gründer und Geschäftsführer der Agentur RESULT SPORTS und gilt als Experte für Facebook und Co.

Mehr

Die Cross-Channel-Strategie des stern - Qualitätsjournalismus auf allen Kanälen

Die Cross-Channel-Strategie des stern - Qualitätsjournalismus auf allen Kanälen Die Cross-Channel-Strategie des stern - Qualitätsjournalismus auf allen Kanälen Media Convergence Summit Hamburg 2009 24. September 2009 Christian Hasselbring Geschäftsführer stern.de Der stern als prägende

Mehr

SEPTEMBER 2008 MARKETING EINES FUSSBALL-BUNDESLIGSTEN

SEPTEMBER 2008 MARKETING EINES FUSSBALL-BUNDESLIGSTEN SEPTEMBER 2008 MARKETING EINES FUSSBALL-BUNDESLIGSTEN Eckpunkte der Marketing & Kommunikationspolitik von HERTHA BSC AGENDA HERTHA BSC Daten & Fakten Strategische Positionierung Marketingstrategie & -ziele

Mehr

Social Media. Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam!

Social Media. Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam! Social Media Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam! MANDARIN MEDIEN Business Websites E-Commerce Performance Marketing Video & Animation Mobile Application Fakten: 500+ Projekte 20

Mehr

MÄRZ SOCIAL MEDIA, APP- und WEB-Report. KURZINFORMATIONEN aus dem LMS-Zentrum für digitale Kompetenz

MÄRZ SOCIAL MEDIA, APP- und WEB-Report. KURZINFORMATIONEN aus dem LMS-Zentrum für digitale Kompetenz MÄRZ 2018 SOCIAL MEDIA, APP- und WEB-Report KURZINFORMATIONEN aus dem LMS-Zentrum für digitale Kompetenz Enthaltene Darstellungen: SOCIAL MEDIA - REPORT - Instagram - TOP 10 Deutschland - Youtube - TOP

Mehr

THE SOCIAL PUBLISHER

THE SOCIAL PUBLISHER THE SOCIAL PUBLISHER #1 VIRAL LIFESTYLE PUBLISHER NETWORK VISUAL STATEMENTS VIRAL BRAND NETWORK ZIELGRUPPE SOZIALE NETZWERKE WEBSEITE FACEBOOK VISUALSTATEMENTS.NET FANS: 1,8 MIO. UNIQUES/MONAT: 300.000

Mehr

WIR SIND DEUTSCHLANDS SUPER ONLINE HOTEL!

WIR SIND DEUTSCHLANDS SUPER ONLINE HOTEL! WIR SIND DEUTSCHLANDS SUPER ONLINE HOTEL! WARUM? WEIL WIR WISSEN WIE S GEHT! UNSERE ONLINE MARKETING ZIELE 2014. Leads bzw. Buchungen generieren Branding-Effekte nutzen Servicewege verkürzen und Customer

Mehr

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wir helfen Unternehmen, Social Media erfolgreich zu nutzen Unser Social Media Marketing Buch für Einsteiger

Mehr

Sebastian Buschmann. Daumen hoch! Tipps zur Generierung von Facebook-Likes

Sebastian Buschmann. Daumen hoch! Tipps zur Generierung von Facebook-Likes Sebastian Buschmann Daumen hoch! Tipps zur Generierung von Facebook-Likes Social Media Einleitung Social Media Einleitung 28 Mio. Nutzer und jeden Monat gibt es durchschnittlich 28 x (pro Nutzer 20 Seiten

Mehr

#selfie SOCIAL NETWORKS MILLIONEN BEITRÄGE WIE BEZIEHUNGEN AUFGEBAUT UND INFORMATIONEN AUSGEWERTET WERDEN.

#selfie SOCIAL NETWORKS MILLIONEN BEITRÄGE WIE BEZIEHUNGEN AUFGEBAUT UND INFORMATIONEN AUSGEWERTET WERDEN. SOCIAL NETWORKS WIE BEZIEHUNGEN AUFGEBAUT UND INFORMATIONEN AUSGEWERTET WERDEN. LORENZ BERINGER GESCHÄFTSFÜHRER LOBECO GMBH #selfie MILLIONEN BEITRÄGE KEVIN SYSTROM CEO Instagram Plattform in 4 Wochen

Mehr

Sebastian Buschmann. Daumen hoch! Tipps zur Generierung von Facebook-Likes

Sebastian Buschmann. Daumen hoch! Tipps zur Generierung von Facebook-Likes Sebastian Buschmann Daumen hoch! Tipps zur Generierung von Facebook-Likes Social Media Einleitung 28 Mio. Nutzer und jeden Monat gibt es durchschnittlich 28 x (pro Nutzer 20 Seiten und etwa 8 Beiträge)

Mehr

Erfolgsfaktoren auf dem Weg zum integralen Content Marketing

Erfolgsfaktoren auf dem Weg zum integralen Content Marketing Erfolgsfaktoren auf dem Weg zum integralen Content Marketing #OMKBern @olivertamas Donnerstag, 20. August 2015 Ziele. Ú Die Teilnehmer kennen die SBB und deren digitales Business. Ú Die Teilnehmer erfahren

Mehr

SSB Folie 1. Urs Koller MySign AG. Schweizerischer Samariterbund

SSB Folie 1. Urs Koller MySign AG. Schweizerischer Samariterbund SSB Folie 1 Urs Koller MySign AG Schweizerischer Samariterbund Neue Medien: Chance für Samaritervereine Samariter Impulstag, 10. April 2010 Hotel Arte Olten Agenda 1. Das Internet ein paar Fakten 2. Social

Mehr

Workshop: Twitter. Prof. Dr. Michael Bernecker. Content is king. Online Marketing Weisheit. DIM Deutsches Institut für Marketing

Workshop: Twitter. Prof. Dr. Michael Bernecker. Content is king. Online Marketing Weisheit. DIM Deutsches Institut für Marketing Workshop: Twitter Prof. Dr. Michael Bernecker Content is king. Online Marketing Weisheit DIM Deutsches Institut für Marketing AGENDA Twitter 1. Twitter in Zahlen 2. Wer twitter? 3. Warum Twitter? 4. Erfolgreich

Mehr

SOCIAL MEDIA ALS AKQUISETOOL. Frankfurt, 08.01.2014

SOCIAL MEDIA ALS AKQUISETOOL. Frankfurt, 08.01.2014 SOCIAL MEDIA ALS AKQUISETOOL Frankfurt, 08.01.2014 WAS IST SOCIAL MEDIA? UND SOLLTE ICH MICH DAFÜR INTERESSIEREN? Seite 2 Was ist Social Media? Als Social Media werden alle Medien verstanden, die die Nutzer

Mehr

Wer wir sind. Unser Profil

Wer wir sind. Unser Profil Mediadaten. Wer wir sind. BASIC thinking gehört zu den reichweitenstärksten unabhängigen Tech-Portalen im deutschsprachigen Raum. Mit mehreren Millionen Besuchern pro Jahr erreicht BASIC thinking seit

Mehr

Wer wir sind. Unser Profil

Wer wir sind. Unser Profil Mediadaten. Wer wir sind. BASIC thinking gehört zu den reichweitenstärksten unabhängigen Tech-Portalen im deutschsprachigen Raum. Mit mehreren Millionen Besuchern pro Jahr erreicht BASIC thinking seit

Mehr

ENERGY BASEL NUMMER 1 BEI DER WERBERELEVANTEN ZIELGRUPPE. Basel, 20. Januar 2017

ENERGY BASEL NUMMER 1 BEI DER WERBERELEVANTEN ZIELGRUPPE. Basel, 20. Januar 2017 ENERGY BASEL NUMMER 1 BEI DER WERBERELEVANTEN ZIELGRUPPE. Basel, 20. Januar 2017 FACTS & FIGURES. «Das ganze Team freut sich über die tollen Zahlen und möchte sich bei den Hörern und der ganzen Community

Mehr

Social Media für NGO Kommunikation auf Augenhöhe. Kathleen Ziemann betterplace lab

Social Media für NGO Kommunikation auf Augenhöhe. Kathleen Ziemann betterplace lab Social Media für NGO Kommunikation auf Augenhöhe Kathleen Ziemann betterplace lab social media und NGO Was ist möglich? Das sind social media 2 Blackbaud- Studie 2013 3 social media und NGOs 58 % nutzen

Mehr

BADENS BLAUER STOLZ IN GANZ DEUTSCHLAND BEKANNT

BADENS BLAUER STOLZ IN GANZ DEUTSCHLAND BEKANNT BADENS BLAUER STOLZ IN GANZ DEUTSCHLAND BEKANNT WENN WIR AUF DER GEGENGERADE STEH'N DANN WOLLEN WIR KARLSRUHE SIEGEN SEH'N WIR FEUERN KARLSRUH' AN WIR SIND DER ZWÖLFTE MANN WIR SIND DER KARLSRUHER SC!

Mehr

INFORMATION UND INSPIRATION WAS TREIBT DEN KUNDEN ZUM KAUF?

INFORMATION UND INSPIRATION WAS TREIBT DEN KUNDEN ZUM KAUF? INFORMATION UND INSPIRATION WAS TREIBT DEN KUNDEN ZUM KAUF? Reinhard Scheitl, 18.06.2015 EIN BLICK IN DIE USA? STUDY JOURNEY RETAIL SHOPS NEW YORK DAS ZIEL IST NICHT VERKAUFEN, SONDERN Kundenbedürfnisse

Mehr

Unsere Themen: Was sind Soziale Medien? Wie funktionieren sie? Welchen Nutzen können sie für die Suchtprävention-/-beratung und - Therapie haben?

Unsere Themen: Was sind Soziale Medien? Wie funktionieren sie? Welchen Nutzen können sie für die Suchtprävention-/-beratung und - Therapie haben? Unsere Themen: Was sind Soziale Medien? Wie funktionieren sie? Welchen Nutzen können sie für die Suchtprävention-/-beratung und - Therapie haben? 1 Sucht 2 Social Media - Hype oder Kommunikation der Zukunft?

Mehr

Marketing Presse MICE

Marketing Presse MICE Marketing Presse MICE Wo / Wann? Frankfurt und Hamburg am 25.10.2014 Stuttgart, Köln und Düsseldorf am 15.11.2014 München am 22.10.2014 Wir wurden die Auftritte beworben? Artikel in Wochenzeitungen in

Mehr

Follow us! OGOK. Im Netz werken - Orientierung im Social Web. oliver gassner online-kommunikation

Follow us! OGOK. Im Netz werken - Orientierung im Social Web. oliver gassner online-kommunikation Follow us! Im Netz werken - Orientierung im Social Web OGOK oliver gassner online-kommunikation Überblick XING Facebook Google+ Pause Content (Dieter-Michael Last) Weblogs Fragen und Diskussion Apéro Überblick

Mehr

Deutsche Hochschulen in Social Media

Deutsche Hochschulen in Social Media Deutsche Hochschulen in Social Media Expertenforum III: Online Marketing und Social Media Aktuelle Trends im Hochschulmarketing 16./17. Januar 2012, Haus der Wissenschaft, Braunschweig Eine Studie der

Mehr

Die Bundesliga im Social Web/ Eine Analyse

Die Bundesliga im Social Web/ Eine Analyse Die Bundesliga im Social Web/ Eine Analyse November 2013 Susanne Ullrich susanne@brandwatch.com @BrandwatchDE Tel: +49 (0)30 5683 700 40 Inhalt Hintergrund 3 Key Facts 6 Bundesliga-Vereine auf Twitter

Mehr

E-Gaming & FC Schalke 04. Media Summit 24. Mai 2012 Alexander Jobst

E-Gaming & FC Schalke 04. Media Summit 24. Mai 2012 Alexander Jobst E-Gaming & FC Schalke 04 Media Summit 24. Mai 2012 Alexander Jobst Agenda FC Schalke 04 Marke........ 3 Neue Medien... 5 E-Gaming..... 8 Ausblick...... 11 24.05.12 E-Gaming Strategien Media Summit 2 Markenkern

Mehr

Alles ipad, oder was? Setzen Medien mit Tablets & Co. aufs richtige Pferd?

Alles ipad, oder was? Setzen Medien mit Tablets & Co. aufs richtige Pferd? frontmaster01 Alles ipad, oder was? Setzen Medien mit Tablets & Co. aufs richtige Pferd? Dr. Thomas Wolf, CEO 15. Oktober 2010 Die erste Adresse, wenn es um Mobile Marketing geht. Key Facts convisual Full-Service-Anbieter

Mehr

Web 2.0 als Marketing Instrument Der Erfolg gibt uns recht!

Web 2.0 als Marketing Instrument Der Erfolg gibt uns recht! Web 2.0 als Marketing Instrument Der Erfolg gibt uns recht! Page 1 Agenda Werdegang von sms.at Auslöser für die gezielte Einführung von Web 2.0 Elementen bei sms.at Was bedeutet Web 2.0 für sms.at? Web

Mehr

Online-Marketing: Chancen für den Tourismus

Online-Marketing: Chancen für den Tourismus April 2011 netzpuls.ch Online-Marketing Online-Marketing: Chancen für den Tourismus 96. Generalversammlung Leukerbad Tourismus Markus Binggeli Geschäftsführer Partner Online-Marketing: Chance für den Tourismus

Mehr

Das Social Media Framework

Das Social Media Framework Das Social Media Framework Quelle: http://www.internetworld.de/bildergalerien/news-bgs/facebook-fans-dramatischer-knick-in-der-wachstumskurve, Zugriff 10.04.2012 1 2012 Prof. Martina Dalla Vecchia @ ASCO

Mehr

Im August 2011 entstand als Nachfolger des Modeblogs modeltalk.at der Blog Weibi.at. Die Idee hinter diesem Blog ist es, eine interessante Plattform

Im August 2011 entstand als Nachfolger des Modeblogs modeltalk.at der Blog Weibi.at. Die Idee hinter diesem Blog ist es, eine interessante Plattform Im August 2011 entstand als Nachfolger des Modeblogs modeltalk.at der Blog Weibi.at. Die Idee hinter diesem Blog ist es, eine interessante Plattform für modebegeisterte und lifestyleliebende Frauen zwischen

Mehr

Willkommen in der SocialMedia Welt

Willkommen in der SocialMedia Welt Business Agentur Christian Haack Willkommen in der SocialMedia Welt Profiness Business Agentur Christian Haack Ausgangssituation ALLE reden über Social Media etc, aber wirklich verstehen und erfolgreich

Mehr

Web2.0 für Vereine. Wie man aus Fans und Followern Mitglieder machen kann. Königswinter am 15.11.2014

Web2.0 für Vereine. Wie man aus Fans und Followern Mitglieder machen kann. Königswinter am 15.11.2014 Web2.0 für Vereine Wie man aus Fans und Followern Mitglieder machen kann Königswinter am 15.11.2014 Zur Person Markus Weber, Geschä4sführer und Inhaber von w+ Die MARKENpflanzer Steckbrief Seit 1990 in

Mehr

SOCIAL MEDIA GUIDE FÜR AMATEURVEREINE UNSERE AMATEURE. ECHTE PROFIS.

SOCIAL MEDIA GUIDE FÜR AMATEURVEREINE UNSERE AMATEURE. ECHTE PROFIS. SOCIAL MEDIA GUIDE FÜR AMATEURVEREINE GRUNDSÄTZLICHES KEINE HALBEN SACHEN! Ein Account auf Facebook (eine sogenannte Fanpage ) oder beim Foto-Netzwerk Instagram ist zwar kostenlos, benötigt aber zeitliche

Mehr

Fail! Was Anbieter aus der Reisebranche in sozialen Netzwerken falsch machen...und wie man es richtig macht!

Fail! Was Anbieter aus der Reisebranche in sozialen Netzwerken falsch machen...und wie man es richtig macht! ITB Berlin, 6.3.2013 Fail! Was Anbieter aus der Reisebranche in sozialen Netzwerken falsch machen......und wie man es richtig macht! Björn Tantau Head of Social Media www.trg.de bjoern.tantau@trg.de Agenda

Mehr

Die digitale Welt bei KTM Erfolgreiche Markenkommunikation im Web 2.0

Die digitale Welt bei KTM Erfolgreiche Markenkommunikation im Web 2.0 Die digitale Welt bei KTM Erfolgreiche Markenkommunikation im Web 2.0 Linz, 21.11.2012 Thomas Kuttruf, Marcus Erlmoser AGENDA KTM heute Hardfacts KTM Social Media Kanäle Kommunikationsziele KTM @ Facebook

Mehr

Qualitativ, Individuell und Strategisch - #LikeChessPlay. Ihr Ansprechpartner für die internationale Social Media Kommunikation.

Qualitativ, Individuell und Strategisch - #LikeChessPlay. Ihr Ansprechpartner für die internationale Social Media Kommunikation. Qualitativ, Individuell und Strategisch - #LikeChessPlay Ihr Ansprechpartner für die internationale Social Media Kommunikation. Unsere spezielle Spieltricks 1. Unsere Kundschaft profitiert von dem ideenreichen

Mehr

Social Media KPI's Erfolge messbar machen. Sven Wiesner, CEO beesocial GmbH

Social Media KPI's Erfolge messbar machen. Sven Wiesner, CEO beesocial GmbH Social Media KPI's Erfolge messbar machen Sven Wiesner, CEO beesocial GmbH Status quo: Beinahe jede relevante Marke setzt Social Media in den Bereichen Marketing und PR ein. Status quo: Dies findet jedoch

Mehr

Online Magazin Netzpiloten.de Mediadaten 2015. Netzpiloten Magazin GmbH smart online publishing

Online Magazin Netzpiloten.de Mediadaten 2015. Netzpiloten Magazin GmbH smart online publishing Online Magazin Netzpiloten.de Mediadaten 2015 smart online publishing 2 Über 15 Jahre tägliche Expeditionen durch den digitalen Weltraum Die Netzpiloten sind ein Stück deutscher digitaler Mediengeschichte.

Mehr

Web 2.0 & Social Media Wie können Eine-Welt-Gruppen Facebook, Twitter und Co. sinnvoll nutzen?

Web 2.0 & Social Media Wie können Eine-Welt-Gruppen Facebook, Twitter und Co. sinnvoll nutzen? g Plu ra le t kommendes Wor 2. lat. plurale aus mehrer pluralis Mehrzahl und tantum Plu ra lis mus (m.) 1. Philos.: Lehre, dass d keit aus vielen selbstständigen Wesenheiten besteh Ggs. Singularismus;

Mehr

Kickers Media-Pakete 2013/2014

Kickers Media-Pakete 2013/2014 Kickers Media-Pakete 203/204 Stuttgarter Kickers Media-Bereiche Kickers Homepage Onlinebanner 2 Kickers Homepage Saison Presentings 3 Kickers Facebook Seite - Postings und Banner 4 Kickers Spieltagsmagazin

Mehr

Marketing mit Facebook. ContentDay Salzburg

Marketing mit Facebook. ContentDay Salzburg Marketing mit Facebook ContentDay Salzburg Jens Wiese Blogger, Berater, Gründer allfacebook.de Warum Facebook Marketing wichtig ist Stand April 2015 Facebook Fakten: Über 1,3 Mrd. monatlich aktive Nutzer

Mehr

- Your Social Media Business -

- Your Social Media Business - Modulbeschreibung - Your Social Media Business - Viele Unternehmen in Deutschland nutzen das Online Business bereits zur Leadgenerierung, um ihre Kunden zu erreichen. Sie sind sich allerdings nicht über

Mehr

Erfahrungsbericht: Social Media bei MWB

Erfahrungsbericht: Social Media bei MWB Erfahrungsbericht: Social Media bei MWB Referent: Jochen Mulfinger Dipl.-Betriebswirt (FH) MWB Wirtschaftsberatung Weipertstraße 8 10 74076 Heilbronn www.w-beratung.de Tel. (07131) 7669-310 Social Media

Mehr

T r a i n i n g s p r o g r a m m e f ü r U n t e r n e h m e n

T r a i n i n g s p r o g r a m m e f ü r U n t e r n e h m e n E r f o l g s f a k t o r U s a b i l i t y - E f f i z i e n t e M e t h o d e n u n d T r a i n i n g s p r o g r a m m e f ü r U n t e r n e h m e n 1 Ein paar Keyfacts 45 10 15 Feste Mitarbeiter TOP

Mehr

Social Media Bedeutung Social Media in der MEM-Industrie

Social Media Bedeutung Social Media in der MEM-Industrie Social Media Bedeutung Social Media in der MEM-Industrie Prof. Martina Dalla Vecchia E-Commerce. Online-Marketing. Social Media. CAS ECOM Kick Off Martina Dalla Vecchia 2009 Hochschule für Wirtschaft 1

Mehr

Wie schafft Social Media eine positive Kundenerfahrung?

Wie schafft Social Media eine positive Kundenerfahrung? Wie schafft Social Media eine positive Kundenerfahrung? 15. November 2012 / CX7 Gaetano Mecenero Social Media Manager Positive Kundenerfahrung Emotionale Bindung Zufriedene, loyale Kunden Begeisterte Botschafter

Mehr

Schluss mit Geld verbrennen im Social Media

Schluss mit Geld verbrennen im Social Media Schluss mit Geld verbrennen im Social Media Wie Sie Fans zu Kunden machen e:xpert 2.0 social times Jonas Tiedgen, Account Manager, etracker GmbH 2012 etracker GmbH 1 Die Darsteller Dieter 31 Jahre alt

Mehr

Die TMB Contentstrategie die wichtigste Folie!

Die TMB Contentstrategie die wichtigste Folie! Rückblick auf die Werkstätten des gestrigen Tages mit Ausblick & Handlungsempfehlungen für den Tourismus in Brandenburg Dialog zwischen Dieter Hütte und Jan Hoffmann im Rahmen des Tages des Brandenburgischen

Mehr

Zwischen Katzenbildern und Selfies

Zwischen Katzenbildern und Selfies Zwischen Katzenbildern und Selfies Zur effektiven Nutzung von Social Media für Hostels Referent: Eno Thiemann physalis. Kommunikation & Design. eno@physalis-design.de Welche Menschen sind eigentlich online?

Mehr