Titel Monat Nr. Februar 8 Teilerlass der Kirchensteuer bei Abfindungszahlungen bzw. Veräußerungsgewinnen möglich

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Titel Monat Nr. Februar 8 Teilerlass der Kirchensteuer bei Abfindungszahlungen bzw. Veräußerungsgewinnen möglich"

Transkript

1 DAS WICHTIGSTE Inhaltsverzeichnis 2014 A Abfindung: Steuerliche Behandlung von Kapitalabfindungen berufsständischer Versorgungswerke Februar 8 TERMINSACHE: Abgabefrist der Jahresmeldungen wird vorverlegt Januar 1 Automatischer Abzug der Kirchensteuer von der Abgeltungssteuer April 1 TERMINSACHE : Sperrvermerk für Kirchensteuer bei der Abgeltungsteuer Juni 1 Höhere Werbungskosten bei der Abgeltungsteuer? Juli 3 Erleichterung bei der Kirchensteuer auf Abgeltungssteuer September 7 Arbeitnehmerpauschbetrag: Strafbefreiende Selbstanzeige; Vereinfachung des Steuerrechts (?) Mai 1 Arbeitszimmer: Strafbefreiende Selbstanzeige; Vereinfachung des Steuerrechts (?) Mai 1 Aufbewahrung und Archivierung von elektronischen Kontoauszügen September 3 Aufbewahrungsfristen Januar 7 Sachbezüge: Aufmerksamkeiten durch den Arbeitgeber Dezember 4 Aufzeichnungspflichten für Arbeitnehmer ausgeweitet Dezember 2 Kindergeld bei dualer Ausbildung Mai 4 Ausgleichszahlungen zwischen ehemaligen Eheleuten zur Vermeidung des Versorgungsausgleichs steuerfrei? November 5 Neue Auslandsreisekosten ab Januar 2 Abzug einer Auslandsspende innerhalb der Europäischen Union Mai 7 Verteilung der Kosten für außergewöhnliche Belastung auf mehrere Jahre August 5 B Basisversorgung: Entwurf eines Jahressteuergesetzes 2015 November 2 Bauleistung: Änderung an Steuergesetzen durch das sog. Kroatiengesetz September 1 Änderung bei der Steuerschuldnerschaft des Oktober 1 Bauträger nicht (nach 13b UStG) Steuerschuldner der Umsatzsteuer Januar 4

2 Beitragsrecht der Krankenkassen wird ab 2015 neu geregelt Juni 5 Berufsausbildung: Entwurf eines Jahressteuergesetzes 2015 November 2 Business-Kleidung nicht steuerlich als Berufskleidung abziehbar September 2 Betriebsveranstaltungen: Entwurf eines Jahressteuergesetzes 2015 November 2 Geplante Änderung bei Betriebsveranstaltungen Dezember 1 C/D Darlehensvertrag zwischen nahen Angehörigen Februar 3 Steuerrechtliche Anerkennung von Darlehensverträgen zwischen Angehörigen Juli 4 E Anerkennung von Ehegatten-Arbeitsverhältnissen bei Einräumung einer Pkw-Nutzung April 2 Steuerlicher Abzug von Ehescheidungskosten doch noch? Oktober 5 Einkommensteuerpauschalierung für Zuwendungen und Geschenke März 3 Einkünfteerzielungsabsicht nach Entmietung und Leerstand Februar 4 1-%-Regelung bei Überlassung mehrerer Kfz März 1 Wechsel von der 1-%-Regelung zur Fahrtenbuchmethode August 2 Elektronische Dienstleistungen: Änderung an Steuergesetzen durch das sog. Kroatiengesetz September 1 Vorläufiger Rechtsschutz wegen Prüfung der Verfassungsmäßigkeit des Erbschaftsteuergesetzes Februar 9 Erbschaftsteuer: TERMINSACHE: Bundesverfassungsgericht entscheidet zur Erbschaft- und Schenkungsteuer Juli 1 Erbschaftsteuer: Wohnrecht an Familienwohnung nicht erbschaftsteuerbefreit Oktober 6 Kosten eines Studiums, das eine Erstausbildung vermittelt, sind grundsätzlich nicht abziehbar Februar 2 F Wechsel von der 1-%-Regelung zur Fahrtenbuchmethode August 2 Steuerlich unangemessener Fahrzeugaufwand eines Freiberuflers Oktober 3 Steuerlich unangemessener Fahrzeugaufwand eines Freiberuflers Oktober 3 Jetzt Freibetrag für 2015 auf der elektronischen Lohnsteuerkarte beantragen November 6 G Geldwäsche: Entwurf eines Jahressteuergesetzes 2015 November 2 Die Zuordnung eines gemischt genutzten Gebäudes zum Unternehmen muss zeitnah sein! Mai 6 Vorsteueraufteilung bei gemischt genutzten Gebäuden August 7 Geschäftsführer haften (fast) immer für steuerliche Pflichten April 4 Einkommensteuerpauschalierung für Zuwendungen und Geschenke März 3 Pauschalsteuer auf Geschenke an Nichtarbeitnehmer nicht als Betriebsausgabe abziehbar Mai 5 Gewerbesteuer: Ingenieur-/informatikerähnliche Tätigkeit gewerbesteuerpflichtig? September 4 Steuerliche Anerkennung inkongruenter (abweichender) Gewinnausschüttungen März 4 GmbH: Geschäftsführer haften (fast) immer für steuerliche Pflichten April 4 GmbH: Gesellschafter-Geschäftsführer sozialversicherungspflichtig beschäftigt Juni 6 GmbH: Erdienenskriterien für Pensionszusagen bei mittelbarer Erhöhung Juli 6

3 Gesetze Entwurf eines Jahressteuergesetzes 2015 November 2 H Steuerliche Behandlung von Handwerkerleistungen nach Einzug in Neu-/Umbau Juni 2 Haushaltsnahe Dienstleistungen: Steuerliche Behandlung von Handwerkerleistungen nach Einzug in Neu-/Umbau Juni 2 Kosten für ein häusliches Arbeitszimmer aufteilbar? April 3 Haftung: Geschäftsführer haften (fast) immer für steuerliche Pflichten April 4 Handwerkerkosten: Strafbefreiende Selbstanzeige; Vereinfachung des Steuerrechts (?) Mai 1 Steuern sparen mit dem Haushaltsscheckverfahren Februar 5 Barzahlung bei Haushaltsscheckverfahren Februar 6 I/J Vorfälligkeitsentschädigung bei Immobilienverkauf keine Werbungskosten August 4 Ingenieur-/informatikerähnliche Tätigkeit gewerbesteuerpflichtig? September 4 TERMINSACHE: Abgabefrist der Jahresmeldungen wird vorverlegt Januar 1 K Steuerliche Behandlung von Kapitalabfindungen berufsständischer Versorgungswerke Februar 8 Kindergeld bei dualer Ausbildung Mai 4 Automatischer Abzug der Kirchensteuer von der Abgeltungssteuer April 1 TERMINSACHE : Sperrvermerk für Kirchensteuer bei der Abgeltungsteuer Juni 1 Erleichterung bei der Kirchensteuer auf Abgeltungssteuer September 7 Aufbewahrung und Archivierung von elektronischen Kontoauszügen September 3 Beitragsrecht der Krankenkassen wird ab 2015 neu geregelt Juni 5 Änderung an Steuergesetzen durch das sog. Kroatiengesetz September 1 Änderung bei der Künstlersozialabgabe ab 2015 Dezember 6 Zeitgrenze für kurzfristige Beschäftigung ab geändert Dezember 3 L Kein Splittingtarif für nicht eingetragene Lebenspartner September 5 Anforderungen an die Rechnungserstellung - hier Leistungsbeschreibung Juni 4 Individueller Lohnsteuerabzug oder Pauschalierung der Lohnsteuer mit 2 % bei Minijobbern? März 5 Jetzt Freibetrag für 2015 auf der elektronischen Lohnsteuerkarte beantragen November 6 M Bundesfinanzhof hat doch Zweifel an der Verfassungskonformität der sog. Mindestbesteuerung Dezember 5 Bundesregierung beschließt Mindestlohn Juni 3 Einführung des Mindestlohns ab Handlungsbedarf bei Minijobs Oktober 2 Recht auf Urlaub für Minijobber August 6 Minijobber: Aufzeichnungspflichten für Arbeitnehmer ausgeweitet Dezember 2 Umwandlung eines alten (400- -)Minijobs in einen neuen (450- -)Minijob Mai 2 Einführung des Mindestlohns ab Handlungsbedarf bei Minijobs Oktober 2

4 N Darlehensvertrag zwischen nahen Angehörigen Februar 3 Nahe Angehörige: Steuerrechtliche Anerkennung von Darlehensverträgen zwischen Angehörigen Juli 4 O/P/Q Steuerhinterziehung deutscher Steuerpflichtiger jetzt auch in Österreich verfolgt September 6 Pauschalierung: Einkommensteuerpauschalierung für Zuwendungen und Geschenke März 3 Individueller Lohnsteuerabzug oder Pauschalierung der Lohnsteuer mit 2 % bei Minijobbern? März 5 Pauschalsteuer auf Geschenke an Nichtarbeitnehmer nicht als Betriebsausgabe abziehbar Mai 5 Erdienenskriterien für Pensionszusagen bei mittelbarer Erhöhung Juli 6 Pflegekosten: Strafbefreiende Selbstanzeige; Vereinfachung des Steuerrechts (?) Mai 1 Wichtige Hinweise für Betreiber von Photovoltaikanlagen März 6 Pkw: 1-%-Regelung bei Überlassung mehrerer Kfz März 1 Pkw: Wechsel von der 1-%-Regelung zur Fahrtenbuchmethode August 2 Pkw: Steuerlich unangemessener Fahrzeugaufwand eines Freiberuflers Oktober 3 Anerkennung von Ehegatten-Arbeitsverhältnissen bei Einräumung einer Pkw-Nutzung April 2 R Anforderungen an die Rechnungserstellung - hier Leistungsbeschreibung Juni 4 Gesetz über Leistungsverbesserungen in der gesetzlichen Rentenversicherung August 1 Rentenversicherung: Entwurf eines Jahressteuergesetzes 2015 November 2 Reverse-Charge-Verfahren: Entwurf eines Jahressteuergesetzes 2015 November 2 S Sachbezüge: Aufmerksamkeiten durch den Arbeitgeber Dezember 4 Die Sozialversicherungsgrenzen und Sachbezugswerte 2014 Januar 6 Strafbefreiende Selbstanzeige; Vereinfachung des Steuerrechts (?) Mai 1 Werbungskostenabzug für Selbstanzeigen? August 3 Regeln für Selbstanzeigen werden ab verschärft November 1 Ab gilt SEPA für Unternehmen und Vereine Februar 1 Serviceleistungen für pflegende Angehörige: Entwurf eines Jahressteuergesetzes 2015 November 2 Die Sozialversicherungsgrenzen und Sachbezugswerte 2014 Januar 6 Kein Splittingtarif für nicht eingetragene Lebenspartner September 5 Sch Scheidung: Steuerlicher Abzug von Ehescheidungskosten doch noch? Oktober 5 TERMINSACHE: Bundesverfassungsgericht entscheidet zur Erbschaft- und Schenkungsteuer Juli 1 Schuldzinsen als Werbungskosten nach Veräußerung des Wohngrundstücks Mai 3 Abzug nachträglicher Schuldzinsen bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung Juli 2 St Steuerhinterziehung deutscher Steuerpflichtiger jetzt auch in Österreich verfolgt September 6

5 Bauträger nicht (nach 13b UStG) Steuerschuldner der Umsatzsteuer Januar 4 Bundesfinanzministerium präzisiert Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers bei Bauleistungen nach 13b UStG April 6 Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers: Änderung an Steuergesetzen durch das sog. Kroatiengesetz September 1 Änderung bei der Steuerschuldnerschaft des Oktober 1 Steuerschulderschaft des Leistungsempfängers: Entwurf eines Jahressteuergesetzes 2015 November 2 Kosten eines Studiums, das eine Erstausbildung vermittelt, sind grundsätzlich nicht abziehbar Februar 2 T/U Umsatzsteuer: Einschränkung der Pflicht zur Vorfinanzierung April 5 Umsatzsteuer: Bundesfinanzministerium präzisiert Steuerschuldnerschaft des nach 13b UStG April 6 Umsatzsteuer: Änderung an Steuergesetzen durch das sog. Kroatiengesetz September 1 Recht auf Urlaub für Minijobber August 6 V Schuldzinsen als Werbungskosten nach Veräußerung des Wohngrundstücks Mai 3 Vermietung und Verpachtung: Einkünfteerzielungsabsicht nach Entmietung und Leerstand Februar 4 Vermietung und Verpachtung: Flächenschlüssel bei der Vorsteueraufteilung von gemischt genutzten Gebäuden Februar 7 Vermietung und Verpachtung: Die Zuordnung eines gemischt genutzten Gebäudes zum Unternehmen muss zeitnah sein! Mai 6 Vermietung und Verpachtung: Schuldzinsen als Werbungskosten nach Veräußerung des Wohngrundstücks Mai 3 Abzug nachträglicher Schuldzinsen bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung Juli 2 Vermietung und Verpachtung: Vorsteueraufteilung bei gemischt genutzten Gebäuden August 7 Vermietung und Verpachtung: Vorfälligkeitsentschädigung bei Immobilienverkauf keine Werbungskosten August 4 Ausgleichszahlungen zwischen ehemaligen Eheleuten zur Vermeidung des Versorgungsausgleichs steuerfrei? November 5 Vorauszahlung: Umsatzsteuer: Einschränkung der Pflicht zur Vorfinanzierung April 5 Vorfälligkeitsentschädigung nicht als Werbungskosten abzugsfähig? Januar 5 Vorfälligkeitsentschädigung bei Immobilienverkauf keine Werbungskosten August 4 Vorsteueraufteilung bei gemischt genutzten Gebäuden August 7 W Weihnachtsfeier: Geplante Änderung bei Betriebsveranstaltungen Dezember 1 Wohnrecht an Familienwohnung nicht erbschaftsteuerbefreit Oktober 6 Z Zeitgrenze für kurzfristige Beschäftigung ab geändert Dezember 3 Zukunftssicherungsleistungen und 44- -Freigrenze März 2

Inhaltsverzeichnis Das Individuelle - StB 2014

Inhaltsverzeichnis Das Individuelle - StB 2014 A Abfindung: Steuerliche Behandlung von Kapitalabfindungen berufsständischer Versorgungswerke Februar 15 Teilerlass der Kirchensteuer bei Abfindungszahlungen bzw. Veräußerungsgewinnen möglich Juni 13 TERMINSACHE:

Mehr

DAS WICHTIGSTE. Inhaltsverzeichnis 2015

DAS WICHTIGSTE. Inhaltsverzeichnis 2015 DAS WICHTIGSTE Inhaltsverzeichnis 2015 A Gewerbesteuerliche Abfärbewirkung von geringfügigen gewerblichen Einkünften bei Einkünften aus selbstständiger Tätigkeit April 5 Abgeltungsteuersatz bei Darlehen

Mehr

Titel Monat Nr. März 8 Übergangsfrist für Nachweispflicht für Ausfuhrlieferungen und für innergemeinschaftliche Lieferungen verlängert

Titel Monat Nr. März 8 Übergangsfrist für Nachweispflicht für Ausfuhrlieferungen und für innergemeinschaftliche Lieferungen verlängert DAS WICHTIGSTE Inhaltsverzeichnis 2012 A Abfärberegelung bei geringen gewerblichen neben vermögensverwaltenden Einnahmen März 4 Arbeitnehmerfreibeträge: Geplante Änderungen durch das Jahressteuergesetz

Mehr

Lohnsteuerhilfe - Ringstraße 87 / 04209 Leipzig - 0341 / 4111511 E-Mail : gruenau@lohnsteuerhilfe-leipzig.de - Fax : 49 3222 4126 013

Lohnsteuerhilfe - Ringstraße 87 / 04209 Leipzig - 0341 / 4111511 E-Mail : gruenau@lohnsteuerhilfe-leipzig.de - Fax : 49 3222 4126 013 - Seite 1 von 5 Seiten - Haftungsausschluss Mit der Publikation dieses Textes übernehme ich keine Haftung für den Inhalt des veröffentlichten Artikels, insbesondere im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität

Mehr

Besten Dank für das uns im Jahr 2014 entgegengebrachte Vertrauen, frohe Weihnachten und ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!

Besten Dank für das uns im Jahr 2014 entgegengebrachte Vertrauen, frohe Weihnachten und ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr! Steuerliche Gesetzesinitiativen der Bundesregierung Regeln für Selbstanzeigen werden ab 1.1.2015 verschärft Entwurf eines Jahressteuergesetzes 2015 Änderung an Steuergesetzen durch das sog. Kroatiengesetz

Mehr

JOACHIM RENZSTEUERBERATER

JOACHIM RENZSTEUERBERATER JOACHIM RENZSTEUERBERATER LANDWIRTSCHAFTLICHE BUCHSTELLE Das Wichtigste zum Jahreswechsel 2014/2015 Wie jedes Jahr, so auch in diesem Jahr haben sich wieder umfangreiche steuerliche Änderungen ergeben.

Mehr

DAS WICHTIGSTE. zum Jahreswechsel 2014/2015. Steuerliche Gesetze und -initiativen der Bundesregierung. Für alle Steuerpflichtigen

DAS WICHTIGSTE. zum Jahreswechsel 2014/2015. Steuerliche Gesetze und -initiativen der Bundesregierung. Für alle Steuerpflichtigen Constanze Gräber. Steuerberaterin Rathausstraße 21 in 10178 Berlin Telefon: +49 30 / 247 256 00 www.steuerbuero-graeber.de info@steuerbuero-graeber.de DAS WICHTIGSTE zum Jahreswechsel 2014/2015 Steuerliche

Mehr

Das Wichtigste zum Jahreswechsel 2014/2015

Das Wichtigste zum Jahreswechsel 2014/2015 Besten Dank für das uns im Jahr 2014 entgegengebrachte Vertrauen, frohe Weihnachten und ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr Das Wichtigste zum Jahreswechsel 2014/2015 Bitte beachten Sie, dass dieses

Mehr

Aktuelle Steuerinformationen Februar 2014

Aktuelle Steuerinformationen Februar 2014 Aktuelle Steuerinformationen Februar 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Ab 01.02.2014 gilt SEPA mit einer Übergangsfrist bis 01.08.2014 für Unternehmen und Vereine 2 2. Kosten eines Studiums, das eine Erstausbildung

Mehr

Das Wichtigste aus dem Steuerrecht

Das Wichtigste aus dem Steuerrecht Das Wichtigste aus dem Steuerrecht Februar 2014 Ingrid David & Kai Brickwedde Steuerberater in Partnerschaft Hausanschrift: Brückenort 21 49565 Bramsche Postanschrift: Postfach 1251 49552 Bramsche Tel.:

Mehr

Das Wichtigste aus dem Steuerrecht

Das Wichtigste aus dem Steuerrecht Bürstadt Stockstadt Steuerberater PartGmbB Das Wichtigste aus dem Steuerrecht Mai/Juni 2014 Inhaltsverzeichnis 1. TERMINSACHE 30.6.2014: Sperrvermerk für Kirchensteuer bei der Abgeltungsteuer 2. Steuerliche

Mehr

Lohnsteuer Reisekosten

Lohnsteuer Reisekosten Lohnsteuer Reisekosten 2013 Lohnsteuer Reisekosten 2013 von Diplom-Finanzwirt Michael Seifert Steuerberater ISBN 978-3-943043-37-2 DIHK Üb steu Ste I. Vorwort... 7 II. Aus der Gesetzgebung... 8 1. Gesetz

Mehr

Das Wichtigste aus dem Steuerrecht

Das Wichtigste aus dem Steuerrecht Das Wichtigste aus dem Steuerrecht November 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Regeln für Selbstanzeigen werden ab 1.1.2015 verschärft 2. Entwurf eines Jahressteuergesetzes 2015 3. Reverse-Charge-Verfahren: Hier

Mehr

Aktuelles Steuerrecht. Steuerberaterin Partner KPWT AG Passau

Aktuelles Steuerrecht. Steuerberaterin Partner KPWT AG Passau Aktuelles Steuerrecht Referentin: Dr. Silvia Thole Steuerberaterin Partner KPWT AG Passau Gliederung 1. Bürokratieentlastungsgesetz 2. Anhebung von Freibeträgen und Kindergeld 3. Zollkodex-Anpassungsgesetz

Mehr

Aus dem Inhalt. Verfasser: Übernahme von Bußgeldern: Der BFH als moralische Instanz

Aus dem Inhalt. Verfasser: Übernahme von Bußgeldern: Der BFH als moralische Instanz Aus dem Inhalt Übernahme von Bußgeldern: Der BFH als moralische Instanz Pensionszusagen an Gesellschafter- Geschäftsführer Neue Urteile, alte Probleme Erneute Änderungen bei der Ortsbestimmung für sonstige

Mehr

SozietätJürgenGeiling&Partner

SozietätJürgenGeiling&Partner SozietätJürgenGeiling&Partner Steuerberater,Rechtsanwalt,vereid.Buchprüfer Februar-Ausgabe02/2014 G Goethestraße8 DE-93413Cham Telefon09971/85190 Telefax09971/851919 cham@jgp.de Schmidstraße16 DE-94234Viechtach

Mehr

Mandantenbrief Februar 2015

Mandantenbrief Februar 2015 1. Privilegierung des Betriebsvermögens bei der Erbschaftund Schenkungsteuer teilweise verfassungswidrig Mit Urteil vom 17.12.2014 hat das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) Teile des Erbschaft- und Schenkungsteuergesetzes

Mehr

Wichtige Informationen aus dem Steuerrecht Ausgabe II/2014

Wichtige Informationen aus dem Steuerrecht Ausgabe II/2014 Wichtige Informationen aus dem Steuerrecht Ausgabe II/2014 Das Glück besteht nicht darin, dass du tun kannst, was du willst, sondern darin, dass du immer willst, was du tust. Graf Leo Nikolajewitsch Tolstoi;

Mehr

Das Wichtigste Aus dem Steuerrecht

Das Wichtigste Aus dem Steuerrecht Das Wichtigste Aus dem Steuerrecht Juli 2014 Inhaltsverzeichnis 1. TERMINSACHE: Bundesverfassungsgericht entscheidet zur Erbschaft- und Schenkungsteuer 2. Abzug nachträglicher Schuldzinsen bei den Einkünften

Mehr

I. Aktuelle Gesetzesänderungen... 6. II. Einkommensteuer... 8

I. Aktuelle Gesetzesänderungen... 6. II. Einkommensteuer... 8 I. Aktuelle Gesetzesänderungen... 6 1. Entwurf eines Gesetzes zur Anpassung des nationalen Steuerrechts an.. den Beitritt Kroatiens zur EU und zur Änderung weiterer steuerlicher... Vorschriften... 6 2.

Mehr

Knappworst & Partner

Knappworst & Partner Potsdam, 01. März 2012 Knappworst & Partner Steuerberatungsgesellschaft 1 Themen: Einkommensteuererklärung 2011 1. Ausnutzung steuerlicher Vorteile durch die Wahl der Veranlagungsform 2. Verträge unter

Mehr

Vereinsberatung: Steuern. Verein als Arbeitgeber

Vereinsberatung: Steuern. Verein als Arbeitgeber Verein als Arbeitgeber Kriterien für eine nichtselbständige oder selbständige Tätigkeit Nichtselbständige Tätigkeit Selbständige Tätigkeit Arbeitsvertrag Weisungsgebundenheit Urlaubsanspruch Sozialversicherungspflicht

Mehr

BERNDT & GRESKA WIRTSCHAFTSPRÜFER STEUERBERATER

BERNDT & GRESKA WIRTSCHAFTSPRÜFER STEUERBERATER INFO 03/2014: - Geschenke an Geschäftsfreunde und Arbeitnehmer (BFH) - Kosten eines Studiums als Erstausbildung nicht abziehbar (BFH) - Zinsaufwendungen aus der Refinanzierung von Lebensversicherungen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Klausurentraining Weiterbildung...5 Vorwort...7 Inhaltsverzeichnis...9

Inhaltsverzeichnis. Klausurentraining Weiterbildung...5 Vorwort...7 Inhaltsverzeichnis...9 Inhaltsverzeichnis Klausurentraining Weiterbildung...5 Vorwort...7 Inhaltsverzeichnis...9 Aufgaben 1 Grundbegriffe des Steuerrechts...19 01. Ziele der Besteuerung...19 02. Definitionen Steuern, Gebühren,

Mehr

Einkommen Steuererklärung

Einkommen Steuererklärung Christoffel/Geiß Einkommen Steuererklärung 28/29 L Schritt-für-Schritt-Leitfaden für Ihre Steuererklärung 28.. D. L Vereinfachte Steuererklärung 28 für " ^^ Arbeitnehmer c f j Steuer-Spar-Tipps.......

Mehr

Immobilien und Steuern. Albstraße 8 72581 Dettingen/Erms www.steuerberaterhw.de

Immobilien und Steuern. Albstraße 8 72581 Dettingen/Erms www.steuerberaterhw.de Albstraße 8 72581 Dettingen/Erms www.steuerberaterhw.de Inhaltsverzeichnis Erwerb von Immobilien Nutzung von Immobilien Veräußerung von Immobilien Sonderthemen Erwerb von Immobilien Grunderwerbsteuer Eigennutzung

Mehr

Quartalsrundschreiben IV / 2014

Quartalsrundschreiben IV / 2014 Quartalsrundschreiben IV / 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Regeln für Selbstanzeigen werden ab 1.1.2015 verschärft 2. Einführung des Mindestlohns ab 1.1.2015 Handlungsbedarf bei Minijobs 3. Entwurf eines Jahressteuergesetzes

Mehr

Neues in der Praktischen Lohnabrechnung 2004

Neues in der Praktischen Lohnabrechnung 2004 Neues in der Praktischen Lohnabrechnung 2004 Mit dem Steueränderungsgesetz 2003 und dem Haushaltsbegleitgesetz 2004 treten zahlreiche, politisch bis zuletzt umstrittene Regelungen in Kraft, die wie immer

Mehr

Jahres-Lohnrundschreiben 2014/2015

Jahres-Lohnrundschreiben 2014/2015 Jahres-Lohnrundschreiben 2014/2015 Hiermit informieren wir Sie über alle wichtigen Änderungen rund um den Jahreswechsel 2014/2015 im Lohnbereich. Mindestlohn Ab dem 01.01.2015 tritt der Mindestlohn in

Mehr

Pauschalen: 2011. Eurobeträge im Lohn- und Einkommensteuerverfahren 2011

Pauschalen: 2011. Eurobeträge im Lohn- und Einkommensteuerverfahren 2011 beträge im Lohn- und Einkommensteuerverfahren 2011 Pauschalen: 2011 3 Nr. 13, Nr. 16, 4 Abs. 5 Nr. 5 Satz 2, 9 Abs. 5 EStG, R 38 und 40 Abs. 1, 3 LStR Reisekosten bei Dienstreisen, Fahrtätigkeit, Einsatzwechseltätigkeit:

Mehr

12/ 2012. Steuerliche Informationen zum Jahreswechsel 2012/2013. www.steuerberatung-gec.de

12/ 2012. Steuerliche Informationen zum Jahreswechsel 2012/2013. www.steuerberatung-gec.de 12/ 2012 Steuerliche Informationen zum Jahreswechsel 2012/2013 www.steuerberatung-gec.de Steuerliche Informationen zum Jahreswechsel 2012/2013 Zum Jahreswechsel 2012/2013 ergeben sich wieder einige steuerliche

Mehr

Vorwort 5 Literatur 19 AbkÅrzungsverzeichnis 21. I. EinfÅhrung 1 25. a) Grundsåtzliches 42 33

Vorwort 5 Literatur 19 AbkÅrzungsverzeichnis 21. I. EinfÅhrung 1 25. a) Grundsåtzliches 42 33 Inhalt V E R Z E I C H N I S INHALTSVERZEICHNIS Vorwort 5 Literatur 19 AbkÅrzungsverzeichnis 21 A. REISEKOSTEN BEI DER EINKOMMEN- UND LOHNSTEUER I. EinfÅhrung 1 25 1. Grundsåtzliches 1 25 2. Zusammenhang

Mehr

Aktuelle Steuerinformationen September 2014

Aktuelle Steuerinformationen September 2014 Aktuelle Steuerinformationen September 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Änderung an Steuergesetzen durch das sog. Kroatiengesetz 2 2. Business-Kleidung nicht steuerlich als Berufskleidung abziehbar 3 3. Aufbewahrung

Mehr

Aktuelle Änderungen im Lohnsteuerrecht 2015

Aktuelle Änderungen im Lohnsteuerrecht 2015 Diplom-Finanzwirt Hartmut Loy Seminarunterlagen =============== Aktuelle Änderungen im Lohnsteuerrecht 2015 - Aktuelle Gesetzesänderungen / Lohnsteuer-Änderungsrichtlinien 2015 / Zweifelsfragen zur Reform

Mehr

Neues in der Praktischen Lohnabrechnung 2015

Neues in der Praktischen Lohnabrechnung 2015 Neues in der Praktischen Lohnabrechnung 2015 Auch im Jahr 2015 müssen in der täglichen Praxis der Lohnabrechnung wieder zahlreiche Änderungen aus Gesetzen und Verwaltungsvorschriften bewältigt werden.

Mehr

Mandatsbearbeitung professionell Stichwortverzeichnis 1. Halbjahr 2007

Mandatsbearbeitung professionell Stichwortverzeichnis 1. Halbjahr 2007 Mandatsbearbeitung professionell Stichwortverzeichnis 1. Halbjahr 2007 A Abgabenordnung Ab 2007 auch Teileinspruchsentscheidungen möglich 1/07 1 Gebührenpflicht für verbindliche Auskunft 2/07 19 Abgeltungsteuer

Mehr

Brückner Beier Socher Ritter

Brückner Beier Socher Ritter Brückner Beier Socher Ritter 82402 Seeshaupt Penzberger Straße 2 email: bbsr-stb@datevnet.de www.bbsr-stb.de Telefon: 08801/9068-0 Telefax: 08801/2465 Steuerrecht für Existenzgründer Ablauf Rechtsform

Mehr

ARNOLD BETZWIESER STEUERBERATER RECHTSBEISTAND

ARNOLD BETZWIESER STEUERBERATER RECHTSBEISTAND ARNOLD BETZWIESER STEUERBERATER RECHTSBEISTAND Arnold Betzwieser - Steuerberater Setzgasse 1-63897 Miltenberg Setzgasse 1, 63897 Miltenberg Postfach 1210, 63882 Miltenberg Telefon 09371-3575 Telefax 09371-69318

Mehr

Referent. André Fasel Diplom Verwaltungswirt

Referent. André Fasel Diplom Verwaltungswirt 14. Oktober 2014 Referent Diplom Verwaltungswirt 1985 1993 Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten bei der Bundesknappschaft (heute: Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See); Studium

Mehr

Steuerrecht 2007 Praxisorientiertes anwaltliches Basiswissen. Arbeitsprogramm

Steuerrecht 2007 Praxisorientiertes anwaltliches Basiswissen. Arbeitsprogramm Steuerrecht 2007 Praxisorientiertes anwaltliches Basiswissen Arbeitsprogramm 1. Tag (Fischer / Haas) I. Einführung 1. Überblick über das deutsche Vielsteuersystem 2. Steuerrecht als Eingriffsrecht - Tatbestandsmäßigkeit

Mehr

Lohnsteuer. von Christiane Dürr. 1. Auflage. HDS-Verlag Weil im Schönbuch 2015. Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 95554 069 2

Lohnsteuer. von Christiane Dürr. 1. Auflage. HDS-Verlag Weil im Schönbuch 2015. Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 95554 069 2 Lohnsteuer von Christiane Dürr 1. Auflage HDS-Verlag Weil im Schönbuch 2015 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 95554 069 2 Zu Leseprobe schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr

Verein als Arbeitgeber

Verein als Arbeitgeber Verein als Arbeitgeber Edgar Oberländer Mitglied Landesausschuss Recht, Steuern und Versicherung Stand: Januar 2012 Kriterien für eine nichtselbständige oder selbständige Tätigkeit Nichtselbständige Tätigkeit

Mehr

Vorwort Nur einige wenige Neuerungen im Überblick:

Vorwort Nur einige wenige Neuerungen im Überblick: Vorwort Im Handbuch für Lohnsteuer und Sozialversicherung 2011 sind die für die Lohnabrechnung bedeutsamen Änderungen der bis zum 1.1.2011 im Bundesgesetzblatt veröffentlichten Gesetze und Verordnungen

Mehr

Einkommen 2007/2008 Steuererklärung

Einkommen 2007/2008 Steuererklärung Christoffel/Geiß Einkommen 2007/2008 Steuererklärung leicht gemacht Q Schritt-für-Schritt-Leitfaden für Ihre g- Q Steuererklärung 2007 Ü 3 v. Vereinfachte Steuererklärung 2007 für ^ Arbeitnehmer := Steuer-Spar-Tipps

Mehr

Der GmbH-Gesellschafter-Geschäftsführer im Steuer- und Sozialversicherungsrecht

Der GmbH-Gesellschafter-Geschäftsführer im Steuer- und Sozialversicherungsrecht Der GmbH-Gesellschafter-Geschäftsführer im Steuer- und Sozialversicherungsrecht Stand: 09/2014 Referent: Diplom-Finanzwirt Ferdinand Bücker ASW Akademie für Steuerrecht und Wirtschaft des Steuerberaterverbandes

Mehr

Einkommensteuererklärung 2014 für Freiberufler und Gewerbetreibende

Einkommensteuererklärung 2014 für Freiberufler und Gewerbetreibende Einkommensteuererklärung 2014 für Freiberufler und Gewerbetreibende Stand: 03/2015 Referent: Dipl.-Fw. Hans Günter Christoffel Steuerberater Bornheim ASW Akademie für Steuerrecht und Wirtschaft des Steuerberaterverbandes

Mehr

Das Wichtigste Aus dem Steuerrecht

Das Wichtigste Aus dem Steuerrecht Das Wichtigste Aus dem Steuerrecht August 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Gesetz über Leistungsverbesserungen in der gesetzlichen Rentenversicherung 2. Wechsel von der 1-%-Regelung zur Fahrtenbuchmethode 3.

Mehr

Neues in der Praktischen Lohnabrechnung 2010

Neues in der Praktischen Lohnabrechnung 2010 Neues in der Praktischen Lohnabrechnung 2010 Auch im Jahr 2010 müssen in der täglichen Praxis der Lohnabrechnung wieder zahlreiche Änderungen aus Gesetzen und Verwaltungsvorschriften bewältigt werden.

Mehr

Vortragsablauf. 2. Pflicht zur Abgabe vs. freiwillige Abgabe einer Steuererklärung

Vortragsablauf. 2. Pflicht zur Abgabe vs. freiwillige Abgabe einer Steuererklärung 1. Begrüßung Vorstellung Vortragsablauf 2. Pflicht zur Abgabe vs. freiwillige Abgabe einer Steuererklärung 3. Grundschema der Berechnung der Steuerlast 4. Typische, die Steuerlast mindernde Werbungskosten

Mehr

Teil I: Erläuterungen für die Einkommensteuererklärung 2015... 13

Teil I: Erläuterungen für die Einkommensteuererklärung 2015... 13 Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht Zugangs-Code für den Zugriff auf das Arbeitshilfen-Portal.... 2 Inhaltsverzeichnis... 5 Vorwort....10 Hinweise zur Arbeit mit diesem Buch....11 Abkürzungsverzeichnis...12

Mehr

Mandatsbearbeitung professionell Jahresstichwortverzeichnis 2008

Mandatsbearbeitung professionell Jahresstichwortverzeichnis 2008 Mandatsbearbeitung professionell Jahresstichwortverzeichnis 2008 A Abgeltungsteuer JStG 2008: Zwei relevante Änderungen in letzter Minute 1/08 2 und Antwort 5/08 85 noch effizienter! 11/08 194 Übertragung

Mehr

Grundstücke und Umsatzsteuer Messebauer, Messeumsätze

Grundstücke und Umsatzsteuer Messebauer, Messeumsätze Messebauer, Messeumsätze Ein Seminar für Mandatsträger und qualifizierte Mitarbeiter? Ihr Mandant kauft oder verkauft ein Grundstück;? Ihr Mandant vermietet ein Grundstück;? Ihr Mandant erstellt oder repariert

Mehr

Informationen aus dem Steuerrecht für alle Steuerpflichtigen. Nr. 11 - November 2014

Informationen aus dem Steuerrecht für alle Steuerpflichtigen. Nr. 11 - November 2014 Rundschreiben Sonnemann & Partner Steuerberater Wirtschaftsprüfer Frankenallee 16 65779 Kelkheim Tel.: 06195 / 9922-0 Fax: 06195 / 9922-22 www.sonnemann.org Informationen aus dem Steuerrecht für alle Steuerpflichtigen

Mehr

SozietätJürgenGeiling&Partner

SozietätJürgenGeiling&Partner SozietätJürgenGeiling&Partner Steuerberater,Rechtsanwalt,vereid.Buchprüfer Juli-Ausgabe07/2014 G Goethestraße8 DE-93413Cham Telefon09971/85190 Telefax09971/851919 cham@jgp.de Schmidstraße16 DE-94234Viechtach

Mehr

Aktuelle Informationen für unsere Mandanten. im Januar 2015-Z/fö. Mandanten-Rundschreiben 01/2015

Aktuelle Informationen für unsere Mandanten. im Januar 2015-Z/fö. Mandanten-Rundschreiben 01/2015 Partner Martin Zabel Aktuelle Informationen für unsere Mandanten Christian Müller Michael Sackmann Peter Jackmann Rechtsanwalt Fachanwalt für Steuerrecht Frank Jochim Steuerberater. Rechtsanwalt Angestellte

Mehr

BERNDT & GRESKA WIRTSCHAFTSPRÜFER STEUERBERATER

BERNDT & GRESKA WIRTSCHAFTSPRÜFER STEUERBERATER INFO 01/2015: - Besteuerung der Mütterrente geklärt (FinMin) - Häusliches Arbeitszimmer bei mehreren Einkunftsarten (BFH) - Verspätete Zuordnung eines gemischt genutzten Gebäudes (BFH) - PKW-Nutzung durch

Mehr

Beschäftigungsverhältnisse in Privathaushalten

Beschäftigungsverhältnisse in Privathaushalten Beschäftigungsverhältnisse in Privathaushalten Wer eine Hilfe im Haushalt braucht, kann diese steuerlich gefördert im Rahmen eines Mini- Jobs anstellen. Höher ist die Förderung bei sozialversicherungspflichtiger

Mehr

Vorwort Nur einige wenige Neuerungen im Überblick:

Vorwort Nur einige wenige Neuerungen im Überblick: Vorwort Im Handbuch für Lohnsteuer und Sozialversicherung 2015 sind die für die Lohnabrechnung bedeutsamen Änderungen der bis zum 1.1.2015 im Bundesgesetzblatt veröffentlichten Gesetze und Verordnungen

Mehr

Sparbuch-Steuertipps

Sparbuch-Steuertipps Spar-Strategien für den Steuerzahler Inhaltsverzeichnis 2006 Ausgabe 01_2006 Anleger Durchblick mit dem Steuer-ABC 1 Lohnsteuerkarte: Eintragungen prüfen 2 Alterseinkünftegesetz 3 Anleger und Spekulanten

Mehr

INHALT INFORMATIONEN ZUM JAHRESWECHSEL 2014/2015

INHALT INFORMATIONEN ZUM JAHRESWECHSEL 2014/2015 INFORMATIONEN ZUM JAHRESWECHSEL 2014/2015 INHALT STEUERLICHE GESETZE UND INITIAVEN DER BUNDESREGIERUNG FÜR ALLE STEUERPFLICHTIGEN FÜR ALLE GEWERBETREIBENDEN/FREIBERUFLER FÜR DIE GMBH UND DEREN GESCHÄFTSFÜHRER

Mehr

Aktuelle Steuerinformationen Oktober 2014

Aktuelle Steuerinformationen Oktober 2014 Aktuelle Steuerinformationen Oktober 2014 1. Änderung bei der Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers bei Bauleistungen 2 2. Einführung des Mindestlohns ab 01.01.2015 Handlungsbedarf bei Minijobs

Mehr

Einkommensteuer 2012 Bescheidabgleich Mandant: 1 - Mustermann, Max und Erika Steuer-Nr.: 15 123 4567 7 Musterstraße 1, 12345 Musterstadt

Einkommensteuer 2012 Bescheidabgleich Mandant: 1 - Mustermann, Max und Erika Steuer-Nr.: 15 123 4567 7 Musterstraße 1, 12345 Musterstadt Bescheidabgleich Steuerbescheid über Einkommensteuer 2012 vom 25.02.2013 Abrechnung lt. Vorab- lt. Steuer- Berechnung bescheid ESt SolZ KiSt ESt SolZ KiSt Festsetzung 12.242,00 673,31 771,21 11.692,00

Mehr

Steuerliche Informationen für Mandanten Juni 1999. Mit diesem Schreiben informiere ich Sie über:

Steuerliche Informationen für Mandanten Juni 1999. Mit diesem Schreiben informiere ich Sie über: Dipl.-Kfm. Knut Lingott Steuerberater Fachberater für internationales Steuerrecht Wielandstraße 30. 10629 Berlin Telefon / -fax +49 (0)30 887786-0 / - 77 E-Mail knut@lingott.de Internet www.lingott.de

Mehr

CHECKLISTE ZUR EINKOMMENSTEUER- ERKLÄRUNG

CHECKLISTE ZUR EINKOMMENSTEUER- ERKLÄRUNG CHECKLISTE ZUR EINKOMMENSTEUER- ERKLÄRUNG Sie suchen einen Ansprechpartner für Ihre steuerlichen und wirtschaftlichen Fragen? Als erfahrener Steuerberater unterstütze ich Sie ebenso professionell wie individuell.

Mehr

Mandanteninformation Lohn 2014/2015. Zusammenfassung der gesetzlichen Änderungen bzw. zu beachtende Sachverhalte im Lohnbereich zum Jahreswechsel

Mandanteninformation Lohn 2014/2015. Zusammenfassung der gesetzlichen Änderungen bzw. zu beachtende Sachverhalte im Lohnbereich zum Jahreswechsel Mandanteninformation Lohn 2014/2015 Zusammenfassung der gesetzlichen Änderungen bzw. zu beachtende Sachverhalte im Lohnbereich zum Jahreswechsel Lohnsteuer 1. ELSTAM = Elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale

Mehr

Jahres-Lohnrundschreiben 2014/2015

Jahres-Lohnrundschreiben 2014/2015 Jahres-Lohnrundschreiben 2014/2015 Hiermit informieren wir Sie über alle wichtigen Änderungen rund um den Jahreswechsel 2014/2015 im Lohnbereich. Mindestlohn Ab dem 01.01.2015 tritt der Mindestlohn in

Mehr

Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung. (Belege für betriebliche Einkünfte bitte in ein gesondertes Fach/Ordner)

Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung. (Belege für betriebliche Einkünfte bitte in ein gesondertes Fach/Ordner) Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung (Belege für betriebliche Einkünfte bitte in ein gesondertes Fach/Ordner) Fach 1: Persönliche Angaben (siehe Seite 4) - Nachweise bezüglich

Mehr

steuertip -Service st 2015 Jahres-Stichwortverzeichnis

steuertip -Service st 2015 Jahres-Stichwortverzeichnis steuertip -Service st 2015 Jahres-Stichwortverzeichnis Stichwortverzeichnis 2015 0,002 %-Methode 22 Abfärberegelung Beil. 33 Abfärberegelung Beil. 50 Abfindung 49 Abgabefrist Steuererklärungen 2015 01-02

Mehr

Wichtige Informationen aus dem Steuerrecht Ausgabe I/2014

Wichtige Informationen aus dem Steuerrecht Ausgabe I/2014 Wichtige Informationen aus dem Steuerrecht Ausgabe I/2014 Ein Mann mit einer Überzeugung ist stärker als 99 Leute mit Interessen. John Stuart Mill; 1806 1873, englischer Philosoph und Nationalökonom Inhaltsverzeichnis

Mehr

Kanzlei Klaus Bartholomäi Steuerberater

Kanzlei Klaus Bartholomäi Steuerberater Checkliste zur Einkommensteuererklärung 2014 Kanzlei 1. Allgemeine Angaben Name, Vorname Straße, PLZ, Ort Veränderungen gegenüber dem Vorjahr? (weiter zu 2.) Steuernummer IdNr.: 1.Steuerpflichtiger 2.

Mehr

Merkblatt Dienstwagen und Lohnsteuer 2004

Merkblatt Dienstwagen und Lohnsteuer 2004 1 Merkblatt Dienstwagen und Lohnsteuer 2004 Ermittlung des Sachbezugs bei privater Pkw-Nutzung durch Arbeitnehmer (inkl. Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte) In unserem Beispielsfall erhält der

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Das Wichtigste aus dem Steuerrecht. Juni 2012

Inhaltsverzeichnis. Das Wichtigste aus dem Steuerrecht. Juni 2012 Das Wichtigste aus dem Steuerrecht Juni 2012 Inhaltsverzeichnis 1. Ist das neue Erbschaft- und Schenkungsteuergesetz verfassungswidrig? 2. Behandlung der Instandhaltungsrücklage bei Wohnungseigentum für

Mehr

Mehr Netto vom Brutto

Mehr Netto vom Brutto Mehr Netto vom Brutto und auch Senkung der Lohn-Nebenkosten StB in Solveig Wickinger und StB Sirko Tönse Mehr Netto vom Brutto Folie 1 Arbeitslohn 3 2 Wann ist Arbeitslohn steuerfrei? 4 3 Gehaltsumwandlung

Mehr

Lohnsteuer. Stand: Oktober 2009. HWK Oberbayern - Dr. Marcus Mey, Rechtsanwalt

Lohnsteuer. Stand: Oktober 2009. HWK Oberbayern - Dr. Marcus Mey, Rechtsanwalt Lohnsteuer Stand: Oktober 2009 1 Lohnsteuer (1) Lohnsteuer: Teil der Einkommensteuer (Vorauszahlung im laufenden Jahr, gewöhnlich monatlich mit Gehaltsabrechnung) Besonderheit: Verpflichtung des Arbeitgebers,

Mehr

Dirk Gurn Dipl. Betriebswirt Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Landwirtschaftliche Buchstelle

Dirk Gurn Dipl. Betriebswirt Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Landwirtschaftliche Buchstelle Abgeltungsteuer bei Ehegatten-Darlehen Bei einem Darlehensvertrag unter Eheleuten unterliegen die Zinseinnahmen des darlehensgewährenden Ehegatten nicht dem Abgeltungsteuersatz von 25 %, wenn sein darlehensnehmender

Mehr

Reisekosten 2009. doppelte Haushaltsführung, Vorsteuerabzug, Bewirtungskosten und der steuerlichen Behandlung der privaten Nutzung von Firmenwagen

Reisekosten 2009. doppelte Haushaltsführung, Vorsteuerabzug, Bewirtungskosten und der steuerlichen Behandlung der privaten Nutzung von Firmenwagen Reisekosten 2009 Gesamtdarstellung des steuerlichen Reisekostenrechts für Arbeitnehmer auf dem aktuellen Stand der neuen Rechtslage 2009 einschließlich der vom Bundesverfassungsgericht neu geregelten Fahrten

Mehr

AKTUELLES STEUERRECHT 2015 ZUR UMSATZSTEUER

AKTUELLES STEUERRECHT 2015 ZUR UMSATZSTEUER AKTUELLES STEUERRECHT 2015 ZUR UMSATZSTEUER Mit Prof. Helmut Karg TEIL I Aus dem Inhalt Neuregelung der strafbefreienden Selbstanzeige bezüglich der Umsatzsteuer durch das Gesetz zur Anpassung der Abgabenordnung

Mehr

Das Wichtigste aus dem Steuerrecht

Das Wichtigste aus dem Steuerrecht Das Wichtigste aus dem Steuerrecht Mai 2014 Ingrid David & Kai Brickwedde Steuerberater in Partnerschaft Hausanschrift: Brückenort 21 49565 Bramsche Postanschrift: Postfach 1251 49552 Bramsche Tel.: 05461

Mehr

Informationsbrief. zum Jahreswechsel 2014/2015

Informationsbrief. zum Jahreswechsel 2014/2015 Dr. Thomas Siegel Steuerberater Fachberater für Internat. Steuerrecht Georg-Wimmer-Ring 8 85604 Zorneding Telefon: 08106/ 24 12-0 Telefax: 08106/ 24 12-12 E-Mail: tsiegel@stb-siegel.de Internet: www.stb-siegel.de

Mehr

Inhaltsverzeichnis III VII VIII. Inhaltsverzeichnis...3

Inhaltsverzeichnis III VII VIII. Inhaltsverzeichnis...3 I II...3 I. II. Strukturen der Rechtsformen... 11 1. Der Golfverein gemein nützig oder nicht gemeinnützig... 11 2. Betreibergesellschaft... 12 a) Kapitalgesellschaften... 12 b) Personengesellschaften...

Mehr

Die Einkommensteuer- Erklärung

Die Einkommensteuer- Erklärung Die Einkommensteuer- Erklärung von Dr. Rudi W. Märkle, Ministerialdirigent a. D. 11., vollständig überarbeitete Auflage, 2006 RICHARD BOORBERG VERLAG STUTTGART MÜNCHEN HANNOVER BERLIN WEIMAR DRESDEN Abkürzungen

Mehr

Rundschreiben 11/2014 Steuerliche Hinweise und Gestaltungsempfehlungen zur Jahreswende 2014/15

Rundschreiben 11/2014 Steuerliche Hinweise und Gestaltungsempfehlungen zur Jahreswende 2014/15 Rundschreiben 11/2014 Steuerliche Hinweise und Gestaltungsempfehlungen zur Jahreswende 2014/15-1 - I. Betrieb und Finanzamt 1. Behandlung von Aufwendungen für Betriebsveranstaltungen In meinem letztjährigen

Mehr

Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuererklärung 2012

Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuererklärung 2012 Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuererklärung 2012 Mit dieser Checkliste möchten wir Ihnen die Aufbereitung der erforderlichen Belege für die Erstellung der Einkommensteuererklärung erleichtern.

Mehr

Wer muss, wer darf eine Einkommensteuererklärung

Wer muss, wer darf eine Einkommensteuererklärung 1 Im Hinblick auf die Frage, wer eine Steuererklärung einreichen muss bzw. darf, unterscheidet das Einkommensteuergesetz zwischen der Pflichtveranlagung und der Antragsveranlagung. Während im Rahmen der

Mehr

veröffentlicht durch Beiträge November 2007

veröffentlicht durch Beiträge November 2007 Beiträge November 2007 1. Beschäftigungszuschüsse für Langzeitarbeitslose u.a. 2. Änderung des Gemeinnützigkeitsrechts 3. Diätkosten sind keine außergewöhnliche Belastung 4. Anpassung der Körperschaftsteuervorauszahlungen

Mehr

Ausgabe für Heilberufe April 2014

Ausgabe für Heilberufe April 2014 Uwe Martens Steuerberatungsgesellschft mbh Schillerplatz 11 18055 Rostock Telefon: 0381-25 23 00 Fax: 0381-25 23 020 E-Mail: info@umstb.de Internet: http://www.umstb.de Ausgabe für Heilberufe April 2014

Mehr

Mandanten- Informationsbrief

Mandanten- Informationsbrief Marco Sauer Dipl.-Betriebswirt (FH) Steuerberater Westerwaldstr. 11 97295 Waldbrunn Mandanten- Informationsbrief zum 1. September 2012 Inhalt 1. Allgemeines c) Pauschalierungsmöglichkeit 2. Abschaffung

Mehr

Reise- und Bewirtungskosten

Reise- und Bewirtungskosten www.nwb.de Reise- und Bewirtungskosten Doppelte Haushaltsfuhrung Entfernungspauschale Umzugskosten Kfz-Ûberlassung Von Dipl.-Finanzwirt Steuerberater Heinz Richter, Dipl.-Finanzwirt Franz Breuer und Dipl.-Finanzwirtin

Mehr

Bewertung von Sachbezüge in 2007 und 2008

Bewertung von Sachbezüge in 2007 und 2008 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 Bewertung von Sachbezüge in 2007 und 2008 [30.11.2006] Die Bundesregierung hat die Werte der Sachbezüge für freie Unterkunft, Wohnung bzw. Verpflegung

Mehr

Aktuelle Steuerinformationen Januar + Februar 2015

Aktuelle Steuerinformationen Januar + Februar 2015 Aktuelle Steuerinformationen Januar + Februar 2015 1. Privilegierung des Betriebsvermögens bei der Erbschaft- und Schenkungsteuer teilweise verfassungswidrig 2 2. Bei Unterhaltszahlungen ist die Steuer-Identifikationsnummer

Mehr

M a n d a n t e n i n f o r m a t i o n 2 /14

M a n d a n t e n i n f o r m a t i o n 2 /14 Neuer Wall 11, 20354 Hamburg Telefon: 040 / 82 22 42-0 Telefax: 040 / 82 22 42-2 42 M a n d a n t e n i n f o r m a t i o n 2 /14 Informationen aus dem Steuer-, Wirtschafts-, Arbeits- und Sozialrecht -

Mehr

Aushilfslohn - Geringfügige Beschäftigung

Aushilfslohn - Geringfügige Beschäftigung Aushilfslohn - Geringfügige Beschäftigung Bei den Aushilfslöhnen werden 2 Gruppen unterschieden: Dauerhaft geringfügige Beschäftigung (Minijob) bis 450 (Tz. 1 und Tz. 2) Kurzfristige geringfügige Beschäftigung

Mehr

Steuerliche Informationen für Mandanten Oktober 2012. Mit diesem Schreiben informiere ich Sie über:

Steuerliche Informationen für Mandanten Oktober 2012. Mit diesem Schreiben informiere ich Sie über: Dipl.-Kfm. Knut Lingott Steuerberater Fachberater für internationales Steuerrecht Wielandstraße 30. 10629 Berlin Telefon / -fax +49 (0)30 887786-0 / - 77 E-Mail knut@lingott.de Internet www.lingott.de

Mehr

Rundschreiben 11/2015 Steuerliche Hinweise und Gestaltungsempfehlungen zur Jahreswende 2015/16

Rundschreiben 11/2015 Steuerliche Hinweise und Gestaltungsempfehlungen zur Jahreswende 2015/16 Rundschreiben 11/2015 Steuerliche Hinweise und Gestaltungsempfehlungen zur Jahreswende 2015/16-1 - I. Betrieb und Finanzamt 1. Geordnete und sichere Belegablage (GoBD) Ein knappes Jahr sind die vom Bundesfinanzministerium

Mehr

Aktuelle Steuerinformationen Januar 2016

Aktuelle Steuerinformationen Januar 2016 Aktuelle Steuerinformationen Januar 2016 1. TERMINSACHE: Angabe der Steuer-Identifikationsnummer ab 01.01.2016 für das Kindergeld 2 2. Kindergeld: Masterstudium als Teil der Erstausbildung 2 3. Haushaltsnahe

Mehr

SozietätJürgenGeiling&Partner

SozietätJürgenGeiling&Partner SozietätJürgenGeiling&Partner Steuerberater,Rechtsanwalt,vereid.Buchprüfer März-Ausgabe03/2014 G Goethestraße8 DE-93413Cham Telefon09971/85190 Telefax09971/851919 cham@jgp.de Schmidstraße16 DE-94234Viechtach

Mehr

Inhaltsverzeichnis 02/2015. Dauerfristverlängerung für Umsatzsteuer 2015 beantragen 5. Termine Februar 2015 2

Inhaltsverzeichnis 02/2015. Dauerfristverlängerung für Umsatzsteuer 2015 beantragen 5. Termine Februar 2015 2 0/0 Inhaltsverzeichnis Termine Februar 0 Der Ausschluss des Werbungskostenabzugs für Berufsausbildungskosten ist verfassungswidrig Duales Studium als einheitliche Erstausbildung Erstattungszinsen sind

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil A Einleitung. Teil B Arbeitnehmer. Teil C Arbeitslohn. Vorwort... V Abkürzungsverzeichnis... XVII

Inhaltsverzeichnis. Teil A Einleitung. Teil B Arbeitnehmer. Teil C Arbeitslohn. Vorwort... V Abkürzungsverzeichnis... XVII VII Inhaltsverzeichnis Vorwort..... V Abkürzungsverzeichnis................................................................. XVII Teil A Einleitung 1 Das Wesen der Lohnsteuer... 1 2 Lohnsteuerabzug und

Mehr

DIE MANDANTEN I INFORMATION

DIE MANDANTEN I INFORMATION Themen dieser Ausgabe Steuerschuldnerschaft bei Bauleistungen Aufbewahrung von elektronischen Kontoauszügen Kirchensteuer auf Abgeltungsteuer Kein unterjähriger Wechsel zur Fahrtenbuchmethode Abgeltungswirkung

Mehr

Herzlich willkommen! In eigener Sache

Herzlich willkommen! In eigener Sache Herzlich willkommen! Mandanteninformationsveranstaltung zum Jahreswechsel 2014/2015 In eigener Sache Seit 1. November 2014: Scheftschik + Partner 22 Mitarbeiter in der St.-Konrad-Str. 51 5 Steuerberater

Mehr