EMS Eignungstest für das Medizinstudium. Hinweise für die Durchführung eines Probelaufes

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "EMS Eignungstest für das Medizinstudium. Hinweise für die Durchführung eines Probelaufes"

Transkript

1 EMS Eignungstest für das Medizinstudium Hinweise für die Durchführung eines Probelaufes Nur für die Verwendung im Rahmen nichtkommerziell orientierter Vorbereitungsmassnahmen auf den EMS Zentrum für Testentwicklung und Diagnostik am Departement für Psychologie der Universität Fribourg Rte. d Englisberg Granges-Paccot Zentrum für Testentwicklung Universität Freiburg. Alle Rechte vorbehalten.

2 2 Zentrum für Testentwicklung Probelauf für den EMS EINLEITUNG Die vom ZTD empfohlene Vorbereitung auf den EMS beinhaltet die Durchführung eines Probelaufes unter Echtzeitbedingungen. Es hat sich gezeigt, dass sich dadurch die Leistungen verbessern lassen. Die Erfahrung, den EMS bereits einmal bearbeitet zu haben, hat Einfluss auf das Testergebnis (siehe Vorbereitungsreporte 2003 bis 2006, Es wird empfohlen, dass solche Kurse angeboten werden, damit für alle Kandidatinnen und Kandidaten gleiche Bedingungen herrschen. Selbstverständlich können solche Probeläufe auch anders organisiert stattfinden. Das nachfolgende Material hilft den potentiellen Testleiterinnen und Testleitern, diese Durchführung ernstfallnah zu gestalten. Wann sollte dies stattfinden? Bei der persönlichen Anmeldung im März erhalten alle Kandidatinnen und Kandidaten die Informationsbroschüre Test Info, in welcher wichtige Hinweise für die Testdurchführung sowie erste Probeaufgaben enthalten sind. Diese sollten zuerst genau durchgearbeitet werden, damit man den EMS kennt und damit der Probelauf sinnvoll wird. Je nach Planung bietet sich ein Zeitraum Ende Mai bis Mitte Juni für diesen Probelauf an. So ist die Erfahrung am Testtermin des EMS noch frisch. Benötigte Materialien Ab Februar 2008 existiert die Neuauflage der empfohlenen Originalversion (siehe letzte Seite) unter einem neuen Titel. Die Aufgabengruppe "Konzentriertes und Sorgfältiges Arbeiten" wurde der heutigen Form angepasst. - Jeder Kandidat/jede Kandidatin benötigt ein solches Exemplar. Auf Deutsch gibt es noch eine zweite ältere Fassung. Im Original ist das Format der Vorlagen A4. Von allfälligen Vergrösserungen würden wir dennoch abraten, weil darunter die Qualität der Vorlagen leiden kann. Muster zuordnen und Schlauchfiguren sind auf eine hohe Druckqualität angewiesen. - Der Konzentrationstest sollte auf ein Blatt A4 kopiert werden, um den Untertest besser bearbeiten zu können. - In dieser Aktualisierten Originalversion 2 sind zwei weitere Antwortblätter enthalten Diese sollten kopiert und auf Format A4 vergrössert werden. - Eine Stoppuhr Ablauf Auf den folgenden Seiten sind wichtige Hinweise für die Lehrkräfte und andere Personen zusammengestellt, die einen solchen Probelauf an ihrer Schule durchführen möchten. Um einen organisierten Probelauf zu vereinfachen, empfehlen wir, sich an die hier aufgelisteten Zeiten und Instruktionen zu halten. Ab Seite 4 finden Sie in der linken Spalte jeweils die Zeitangaben für jeden einzelnen Untertest. In der rechten Spalte finden Sie die Instruktionen, die den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Probelaufs vor jedem Untertest vorzulesen sind; dabei sollten Sie sich genau an den Text halten. Auch wenn es zukünftig Änderungen am EMS gibt, bleiben die Aufgabengruppen der veröffentlichten Originalversion wichtig. Es kommt vor allem darauf an, einmal unter Echtzeitbedingungen einen solchen Test zu absolvieren.

3 Zentrum für Testentwicklung Probelauf für den EMS 3 AUFBAU DES TESTS Bezeichnung der Untertests Geprüfte Fähigkeiten Zahl der Aufgaben Bearbeitungszeit (in Minuten) Muster zuordnen Differenzierte visuelle Wahrnehmung 22 Medizinisch-naturwissenschaftliches Grundverständnis Verständnis für medizinisch-naturwissenschaftliche Problemstellungen 60 Schlauchfiguren Räumliches Vorstellungsvermögen 15 Quantitative und formale Probleme Quantitatives Problemlösen in medizinisch-naturwissenschaftlichen Kontexten 60 Konzentriertes und sorgfältiges Arbeiten Konzentrationsfähigkeit, Aufmerksamkeit 1600 Zeichen 20 Punkte 8 M I T T A G S P A U S E 60 Minuten Lernphase zu den Gedächtnistests: Figuren lernen Fakten lernen 4 6 Textverständnis Reproduktionsphase Gedächtnistests: Figuren lernen Fakten lernen Diagramme und Tabellen Verständnis und Interpretation medizinischer und naturwissen-schaftlicher Texte Behalten von figuralem Material Behalten von verbalem Material Interpretation von Diagrammen und Tabellen 24 (18)* Gesamttest 204 (178)* 5 Std. 7 Min. Beim EMS handelt es sich um eine Adaptation des deutschen Tests für Medizinische Studiengänge (TMS). Beim EMS sind Struktur und Testlänge mit denen des deutschen TMS identisch. Da die unveröffentlichten Originalaufgaben des EMS nicht zur Verfügung stehen, empfehlen wir, sich mit der Originalversion I des TMS vorzubereiten (siehe letzte Seite). Die tatsächliche Struktur des EMS 2008 wird in der Test Info 2008 veröffentlicht. Dort finden sich dann auch Übungsaufgaben für den Untertest Planen und Organisieren, der seit 2005 Bestandteil des EMS ist. Der Probelauf-EMS besteht aus neun Untertests. Der Test dauert insgesamt 5 Stunden und 7 Minuten. Die obenstehende Grafik gibt einen Überblick über den Testaufbau, die Aufgabenzahl und die Dauer der einzelnen Untertests. Die im Folgenden am Rand aufgeführten Zeitangaben sind daher lediglich als Orientierungshilfe zu betrachten. Dagegen sind die Zeitangaben in den Sprechkästen einzuhalten, um einen möglichst realistischen Probelauf zu gewähren.

4 4 Zentrum für Testentwicklung Probelauf für den EMS 1. BEARBEITUNGSBEGINN TEIL A Alle folgenden, eingerahmten Texte ( Sprechkästen ) sind im Wortlaut von Ihnen vorzulesen. Zu Beginn ist es für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Probelaufs von Vorteil, einige einführende und wichtige Hinweise zur Testbearbeitung des EMS zu erhalten. Zuerst informieren wir Sie über die wichtigsten Punkte zur Testbearbeitung: Für die Bearbeitung jeder Aufgabengruppe steht nur eine begrenzte Zeit zur Verfügung. In dieser Zeit dürfen Sie nur Aufgaben dieser Gruppe bearbeiten. Die Instruktionen zu den Untertests werden Ihnen nicht vorgelesen. Damit ist die Zeit für das Lesen der Instruktionen in der Bearbeitungszeit mit inbegriffen. Es empfiehlt sich daher, vor der richtigen Durchführung des EMS die Instruktionen für jeden einzelnen Untertest zu kennen, damit keine Zeit mehr für das Lesen verloren geht und Sie sofort mit der Bearbeitung der Aufgaben beginnen können. Innerhalb der einzelnen Aufgabengruppen kommen im Allgemeinen die leichteren Aufgaben am Anfang, die schwierigeren am Ende. Nur die Antwortbögen werden ausgewertet; Antworten im Testheft werden nicht berücksichtigt. Markieren Sie also Ihre Antworten nur auf den Antwortbögen. Streichen Sie die Lösungsbuchstaben mit einem kräftigen dunklen Bleistiftstrich an. Am deutlichsten fällt eine Markierung mit einem etwas stumpfen Bleistift aus. Durch zu schwache, zu lange oder sonstige falsche Markierungen können Sie Punkte einbüssen. Nur beim Untertest Konzentriertes und sorgfältiges Arbeiten können Sie auch einen dünnen schwarzen oder blauen Filzschreiber verwenden. Dies gilt, wie gesagt, nur für diesen Untertest! Für jede Aufgabe gibt es nur eine richtige Antwort. Wenn Sie mehr als einen Buchstaben pro Aufgabe markieren, gilt diese Aufgabe auf jeden Fall als nicht gelöst. Da für falsche Antworten keine Punkte abgezogen werden, empfiehlt es sich, bei jeder Frage eine Antwort zu markieren. Denken Sie aber daran, dass nach Ablauf der Bearbeitungszeit für den Untertest "Quantitative und formale Probleme" und auch nach dem letzten Untertest des Nachmittagsteils nicht mehr im Antwortbogen markiert werden darf. Wenn Sie die Testbearbeitung unterbrechen, beispielsweise um die Toilette aufzusuchen, dann kann die Bearbeitungszeit für Sie nicht verlängert werden. Es darf jeweils nur ein Teilnehmer den Raum verlassen. Bei der richtigen Durchführung des EMS führen Täuschungshandlungen zu Verwarnungen oder, im Wiederholungsfall bzw. in schwerwiegenden Fällen, zum Ausschluss von der weiteren Testbearbeitung. Zu Täuschungshandlungen gehören u.a. das Verwenden unerlaubter Hilfsmittel, Sprechen oder sonstige Kontakte mit anderen Testteilnehmern, die Bearbeitung eines anderen als des gerade aufgerufenen Untertests oder Notizenmachen zu den Lerntests. Innerhalb der jeweils aufgerufenen Aufgabengruppe können Sie im Testheft beliebig blättern. Beim richtigen EMS sind die einzelnen Untertests durch verschiedenfarbig bedruckte Blätter voneinander unterscheidbar.

5 Zentrum für Testentwicklung Probelauf für den EMS 5 Der Bearbeitungsbeginn kann nach der Begrüssung, einigen einführenden Bemerkungen zum Ablauf und zur Struktur des EMS zwischen und Uhr liegen. Die folgenden Untertests sollten ohne Unterbruch nacheinander durchgeführt werden bis zur Mittagspause. Untertest: Muster zuordnen Uhr Beginnen Sie mit der Bearbeitung des ersten Untertests! Sie haben 22 Minuten Zeit! Nach dem Verlesen dieser Aufforderung setzen Sie die Stoppuhr in Gang. Der Untertest "Muster zuordnen" besteht aus 24 Aufgaben und dauert 22 Minuten. Geben Sie während eines Untertests keine Hinweise auf die noch verbleibende Bearbeitungszeit! Nach Ablauf der 22-minütigen Bearbeitungszeit * : Untertest: medizinisch-naturwissenschaftliches Grundverständnis Uhr Gehen Sie bitte weiter auf Seite 14. Dieser Untertest endet auf Seite 25. Sie haben 60 Minuten Zeit! Nach Ablauf der 60-minütigen Bearbeitungszeit: Untertest: Schlauchfiguren Uhr Gehen Sie bitte weiter auf Seite 26. Dieser Untertest endet auf Seite 34. Sie haben 15 Minuten Zeit! Nach Ablauf der 15-minütigen Bearbeitungszeit: Untertest: Quantitative und formale Probleme Uhr Gehen Sie bitte weiter auf Seite 36. Dieser Untertest endet auf Seite 47. Sie haben 60 Minuten Zeit! Nach Ablauf der 60-minütigen Bearbeitungszeit folgt der Konzentrationstest. Sie können vor Beginn des Konzentrationstests eine Pause von einigen Minuten einlegen. Untertest: Konzentriertes und sorgfältiges Arbeiten Uhr Gehen Sie bitte weiter auf Seite 49. Sie haben jetzt rechts vor sich die Seite mit der Instruktion für den nächsten Untertest liegen. Blättern Sie auf keinen Fall weiter, bevor Sie von mir dazu aufgefordert werden! Etwa 1 Minute Zeit lassen, danach: * - Halten Sie die Stoppuhr nach Ablauf der Bearbeitungszeit an. - Stellen Sie die Stoppuhr wieder auf Null. - Geben Sie die Anweisung, zum nächsten Untertest weiterzugehen. - Setzen Sie nach dem Verlesen der Anweisung die Stoppuhr wieder in Gang.

6 6 Zentrum für Testentwicklung Probelauf für den EMS Die Hinweise zur Bearbeitung dieses Untertests werden wir gemeinsam durchgehen. Das Zeichen zum Beginn der Bearbeitung werde ich Ihnen danach ausdrücklich geben. Mit diesem Test soll Ihre Fähigkeit, rasch, sorgfältig und konzentriert zu arbeiten, gemessen werden. Bitte lesen Sie an dieser Stelle die Instruktion des Untertests Konzentriertes und sorgfältiges Arbeiten vor Uhr Sie haben für die Bearbeitung dieses Untertests 8 Minuten Zeit. Blättern Sie um, und beginnen Sie JETZT in Zeile 1. Mit dem Wort "JETZT" setzen Sie die Stoppuhr in Gang. Bitte hier die Bearbeitungszeit auf die Sekunde genau einhalten!! Ende "Teil A" Nach Ablauf der 8-minütigen Bearbeitungszeit: Uhr Stopp! Legen Sie bitte sofort Ihr Schreibgerät weg. Ende Teil A Uhr bis Uhr Genau 1 Stunde Mittagspause 2. BEGINN DES "NACHMITTAGSTEILS" spätestens Uhr Wie am Vormittag benötigen Sie an dieser Stelle die Uhr. Lernheft: Figuren lernen (Einprägphase) Uhr Bitte legen Sie Ihre Schreibgeräte weg; Sie dürfen zu den Lerntests weder während der Einprägephase noch während der anschliessenden Untertests Notizen machen! Sie haben 4 Minuten Zeit; beginnen Sie auf Seite 54. Nach Ablauf der 4-minütigen Bearbeitungszeit: Lernheft: Fakten lernen (Einprägphase) Gehen Sie bitte weiter auf Seite 56, Sie haben 6 Minuten Zeit! Es dürfen keine Notizen gemacht werden! Uhr Nach Ablauf der 6-minütigen Bearbeitungszeit: Stopp! Bitte gehen Sie weiter auf die Seite 60

7 Zentrum für Testentwicklung Probelauf für den EMS 7 3. BEGINN DER BEARBEITUNG VON "TEIL B" Untertest: Textverständnis Uhr Öffnen Sie bitte das Testheft auf Seite 60 und beginnen Sie mit der Bearbeitung des ersten Untertests von "Teil B". Dieser Untertest endet auf Seite 73. Sie haben 60 Minuten Zeit! Nach Ablauf der 60-minütigen Bearbeitungszeit: Untertest: Figuren lernen (Reproduktionsphase) Uhr Gehen Sie bitte weiter auf Seite 74. Sie haben 5 Minuten Zeit! Nach Ablauf der 5-minütigen Bearbeitungszeit: Untertest: Fakten lernen (Reproduktionsphase) Uhr Gehen Sie bitte weiter auf Seite 76. Sie haben 7 Minuten Zeit! Nach Ablauf der 7-minütigen Bearbeitungszeit: Untertest: Diagramme und Tabellen Uhr Gehen Sie bitte weiter auf Seite 78. Sie haben 60 Minuten Zeit! Ende "Teil B" Uhr Stopp! Legen Sie bitte sofort Ihr Schreibgerät weg. Sie sollten nun die Auswertung vornehmen, indem Sie vom Lösungsschlüssel Teil A und Teil B die richtigen Lösungen vorlesen. Die Kandidatinnen und Kandidaten markieren die richtigen Lösungen und zählen diese pro Untertest zusammen. In der Test Info finden sie dann Hinweise, wie diese zu interpretieren sind. Dabei sollten Sie beachten, dass die Summe der von Ihnen richtig gelösten Aufgaben in manchen Untertests über der maximal möglichen Punktzahl liegen kann, nämlich dann, wenn Einstreuaufgaben vorhanden sind. Sie können einen Wert, wie viele Punkte Ihr Ergebnis (Zahl der Richtigen) bedeutet, mit der folgenden Formel (Werte siehe Tabelle oben) für jeden einzelnen Untertest berechnen: Gezählte Punkte = Ihr Ergebnis * maximale Punktzahl Zahl der Aufgaben des Untertest Beim Untertest Konzentriertes und Sorgfältiges Arbeiten ist die Auswertung neu in der veröffentlichten Originalversion erläutert auch Schablonen stehen für eine genauere Auswertung zur Verfügung. Die Höhe des für die Zulassung notwendigen Testwertes hängt von der Disziplin und der erwarteten Anmeldequote ab. Es muss auch beachtet werden, dass die Punktwerte zwischen den Jahren nicht vergleichbar sind erst die Testwerte sind vergleichbar, weil sie auf die jeweiligen Mittelwerte und Standardabweichungen des Jahrganges bezogen sind. Deshalb sollte man mit Schlussfolgerungen zur Zulassung aufgrund des Testergebnisses sehr vorsichtig sein alle uns bekannten kursierenden Richtwerte würden wir als nicht begründet genug ansehen. Im Vordergrund steht tatsächlich und einzig die Vorbereitung auf den wirklichen EMS, der dann eine echte Rückmeldung gibt.

8 8 Zentrum für Testentwicklung Probelauf für den EMS

Vergleichsarbeiten 2010 3. Jahrgangsstufe (VERA-3) Deutsch Lesen. Durchführungserläuterung

Vergleichsarbeiten 2010 3. Jahrgangsstufe (VERA-3) Deutsch Lesen. Durchführungserläuterung Vergleichsarbeiten 2010 3. Jahrgangsstufe (VERA-3) Deutsch Lesen Durchführungserläuterung Testtag: 28.04.2010 Der Zeitraum für die Eingabe der Ergebnisse in die jeweiligen Eingabemasken des Internetportals

Mehr

Teilnahme an Onlinetests

Teilnahme an Onlinetests Landesinstitut LIQ-1 Beltgens Garten 25 20537 Abteilung Qualitätsentwicklung und Standardsicherung Referat Standardsicherung und Testentwicklung Jasmine Bennöhr Beltgens Garten 25 20537 Hamburg Telefon:

Mehr

Computeria Rorschach Mit Excel Diagramme erstellen

Computeria Rorschach Mit Excel Diagramme erstellen Mit Excel Diagramme erstellen 25.12.2010 Roland Liebing Mit Excel Diagramme erstellen Diagramme können Zahlenwerte veranschaulichen, das heisst, mit Hilfe eines Diagramms können Zahlen besser miteinander

Mehr

Vergleichsarbeiten 2015 8. Jahrgangsstufe (VERA-8) Deutsch Lesen und Schreiben DURCHFÜHRUNGSERLÄUTERUNG. TESTHEFT I, II und III

Vergleichsarbeiten 2015 8. Jahrgangsstufe (VERA-8) Deutsch Lesen und Schreiben DURCHFÜHRUNGSERLÄUTERUNG. TESTHEFT I, II und III Vergleichsarbeiten 2015 8. Jahrgangsstufe (VERA-8) Deutsch Lesen und Schreiben DURCHFÜHRUNGSERLÄUTERUNG TESTHEFT I, II und III ZUR DURCHFÜHRUNG DES TESTS BENÖTIGEN SIE: einen Klassensatz der entsprechenden

Mehr

Herstellen von Symbolen mit Corel Draw ab Version 9

Herstellen von Symbolen mit Corel Draw ab Version 9 Herstellen von Symbolen mit Corel Draw ab Version 9 Einleitung : Icon Design-Überblick: 1) Gestalten in Corel Draw 10.0 3) Vorlage für Photopaint für Import von Corel 4) Einfügen in die PSD-Datei und Bearbeiten

Mehr

Lineargleichungssysteme: Additions-/ Subtraktionsverfahren

Lineargleichungssysteme: Additions-/ Subtraktionsverfahren Lineargleichungssysteme: Additions-/ Subtraktionsverfahren W. Kippels 22. Februar 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 2 Lineargleichungssysteme zweiten Grades 2 3 Lineargleichungssysteme höheren als

Mehr

MUSTER ZUORDNEN IM MEDIZINERTEST

MUSTER ZUORDNEN IM MEDIZINERTEST DIE TMS-VORBEREITUNG BAND 1: MUSTER ZUORDNEN IM MEDIZINERTEST Dr. med. Fabian Rengier (Hrsg.) unter Mitarbeit von: Patrick Schelb www. info@ Inhaltsverzeichnis Vorwort... 4 Tipps und Methoden... 5 Überblick

Mehr

Webergänzung zu Kapitel 10

Webergänzung zu Kapitel 10 Webergänzung zu Kapitel 10 10.1.4 Varianzanalyse (ANOVA: analysis of variance) Im Kapitel 10 haben wir uns hauptsächlich mit Forschungsbeispielen beschäftigt, die nur zwei Ergebnissätze hatten (entweder

Mehr

SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung

SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung www.simplimed.de Dieses Dokument erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Korrektheit. Seite: 2 1. Der Formulardesigner Der in SimpliMed23

Mehr

Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress.

Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress. Anmeldung http://www.ihredomain.de/wp-admin Dashboard Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress. Das Dashboard gibt Ihnen eine kurze Übersicht, z.b. Anzahl der Beiträge,

Mehr

Eignungstest für das Medizinstudium in der Schweiz

Eignungstest für das Medizinstudium in der Schweiz Eignungstest für das Medizinstudium in der Schweiz Erfahrungen aus der Praxis Warum überhaupt eine Zulassungsbeschränkung? Medizinstudium als wissenschaftliches Studium und Berufsausbildung bedingt entsprechenden

Mehr

Wir nutzen die aus Kapitel 6 erstellte Powerpoint Datei: Einführung einer Dokumentenverwaltung

Wir nutzen die aus Kapitel 6 erstellte Powerpoint Datei: Einführung einer Dokumentenverwaltung Seite 1 von 12 7. andere Objekte Wir nutzen die aus Kapitel 6 erstellte Powerpoint Datei: Einführung einer Dokumentenverwaltung (92KB). Cliparts Nun kann die Formatierung für den Inhalt des Objektes erfolgen.

Mehr

Berechnungen in Access Teil I

Berechnungen in Access Teil I in Access Teil I Viele Daten müssen in eine Datenbank nicht eingetragen werden, weil sie sich aus anderen Daten berechnen lassen. Zum Beispiel lässt sich die Mehrwertsteuer oder der Bruttopreis in einer

Mehr

EXCEL 2000 Grundlagen

EXCEL 2000 Grundlagen 1 2 3 4 5 6 7 C17 Adresse dieses Feldes. (Wie beim Spiel Schiffe versenken!) 8 9 1 EXCEL 2003 2 Ansicht Aufgabenbereich EXCEL 2003 Liste möglicher Fenster im Aufgabenbereich 3 4 Menü Extras Ohne Haken

Mehr

ESLC Leitfaden Testwerkzeug für Schüler [DE]

ESLC Leitfaden Testwerkzeug für Schüler [DE] ESLC Leitfaden Testwerkzeug für Schüler [DE] Inhalt 1 EINFÜHRUNG... 3 2 DURCHFÜHRUNG DER TESTS... 3 2.1 Anmeldung... 3 2.2 Audiokontrolle für den Hörtest... 5 2.3 Testdurchführung... 5 3 INFORMATIONEN

Mehr

Dossier: Rechnungen und Lieferscheine in Word

Dossier: Rechnungen und Lieferscheine in Word www.sekretaerinnen-service.de Dossier: Rechnungen und Lieferscheine in Word Es muss nicht immer Excel sein Wenn Sie eine Vorlage für eine Rechnung oder einen Lieferschein erstellen möchten, brauchen Sie

Mehr

Sortieren des Zubehörs (Content)

Sortieren des Zubehörs (Content) Dies ist eine Anleitung der Künstlerin und Autorin Efyriel von Tierstein (kurz: EvT) Die Anleitung ist nur für den privaten Gebrauch gedacht und EvT übernimmt keine Garantien dafür, dass eine Arbeit nach

Mehr

Der Kalender im ipad

Der Kalender im ipad Der Kalender im ipad Wir haben im ipad, dem ipod Touch und dem iphone, sowie auf dem PC in der Cloud einen Kalender. Die App ist voreingestellt, man braucht sie nicht laden. So macht es das ipad leicht,

Mehr

Das Erstellen von kumulierten Abschlags-/Teil- und Schlussrechnungen in raum level10

Das Erstellen von kumulierten Abschlags-/Teil- und Schlussrechnungen in raum level10 Das Erstellen von kumulierten Abschlags-/Teil- und Schlussrechnungen in raum level10 Das Erstellen von kumulierten Abschlagsrechnungen wird in der Praxis vor allem bei Auftraggebern der öffentlichen Hand

Mehr

SEK II. Auf den Punkt gebracht!

SEK II. Auf den Punkt gebracht! SEK II Profil- und Kurswahl Einbringungspflicht Abitur-Bestimmungen Gesamtqualifikation Auf den Punkt gebracht! 1 Inhaltsverzeichnis Sinn und Zweck dieses Dokuments...3 Profil- und Kurswahl für den 11.

Mehr

SOFTWORLD SOFTWAREENTWICKLUNG ZEITERFASSUNGSSYSTEME EDV-SCHULUNGEN

SOFTWORLD SOFTWAREENTWICKLUNG ZEITERFASSUNGSSYSTEME EDV-SCHULUNGEN Berechnung und Überprüfung von IBAN und BIC aufgrund von Kontonummer und Bankleitzahl in Excel-Tabellen Für Microsoft Excel ab Version XP Bankverbindung: Steuer-Nr: USt-ID: 1 Inhaltsverzeichnis WARUM BRAUCHE

Mehr

Vorübung 1 Beschriften Sie die Tabelle wie in der Abbildung dargestellt.

Vorübung 1 Beschriften Sie die Tabelle wie in der Abbildung dargestellt. Diese Anleitung führt in einige Grundfunktionen des Tabellenkalkulationsprogramms Microsoft Excel ein. Sie erstellen nach einigen Vorübungen mit Excel ein kleines Programm, das auf der Grundlage der Gesamtpunktzahl

Mehr

Festplatte defragmentieren Internetspuren und temporäre Dateien löschen

Festplatte defragmentieren Internetspuren und temporäre Dateien löschen Festplatte defragmentieren Internetspuren und temporäre Dateien löschen Wer viel mit dem Computer arbeitet kennt das Gefühl, dass die Maschine immer langsamer arbeitet und immer mehr Zeit braucht um aufzustarten.

Mehr

Kapitel 3 Frames Seite 1

Kapitel 3 Frames Seite 1 Kapitel 3 Frames Seite 1 3 Frames 3.1 Allgemeines Mit Frames teilt man eine HTML-Seite in mehrere Bereiche ein. Eine Seite, die mit Frames aufgeteilt ist, besteht aus mehreren Einzelseiten, die sich den

Mehr

Text-Zahlen-Formatieren

Text-Zahlen-Formatieren Text-Zahlen-Formatieren Beobachtung: Bei der Formatierung einer Zahl in eine Textzahl und umgekehrt zeigt Excel ein merkwürdiges Verhalten, welches nachfolgend skizziert werden soll: Wir öffnen eine neue

Mehr

Sich einen eigenen Blog anzulegen, ist gar nicht so schwer. Es gibt verschiedene Anbieter. www.blogger.com ist einer davon.

Sich einen eigenen Blog anzulegen, ist gar nicht so schwer. Es gibt verschiedene Anbieter. www.blogger.com ist einer davon. www.blogger.com Sich einen eigenen Blog anzulegen, ist gar nicht so schwer. Es gibt verschiedene Anbieter. www.blogger.com ist einer davon. Sie müssen sich dort nur ein Konto anlegen. Dafür gehen Sie auf

Mehr

Laufende Auswertung von Feedback-Fragebögen... 2. Eine Vorlage zur Auswertung eines Fragebogens und die Präsentation erstellen...

Laufende Auswertung von Feedback-Fragebögen... 2. Eine Vorlage zur Auswertung eines Fragebogens und die Präsentation erstellen... Inhaltsverzeichnis Laufende Auswertung von Feedback-Fragebögen... 2 Eine Vorlage zur Auswertung eines Fragebogens und die Präsentation erstellen... 2 Namen verwalten... 4 Dr. Viola Vockrodt-Scholz edvdidaktik.de

Mehr

TestAS. Modellaufgaben

TestAS. Modellaufgaben TestAS Modellaufgaben Liebe TestAS-Teilnehmerin, lieber TestAS-Teilnehmer, Sie haben sich zu einem Studium in Deutschland entschlossen. Sie überlegen, welches Studium für Sie das richtige ist und wie Sie

Mehr

Wir basteln einen Jahreskalender mit MS Excel.

Wir basteln einen Jahreskalender mit MS Excel. Wir basteln einen Jahreskalender mit MS Excel. In meinen Seminaren werde ich hin und wieder nach einem Excel-Jahreskalender gefragt. Im Internet findet man natürlich eine ganze Reihe mehr oder weniger

Mehr

Eignungstest für das Medizinstudium (EMS) Statistischer Bericht der Session Schweiz 2014

Eignungstest für das Medizinstudium (EMS) Statistischer Bericht der Session Schweiz 2014 UNIVERSITÉ DE FRIBOURG SUISSE UNIVERSITÄT FREIBURG SCHWEIZ ZENTRUM FÜR TESTENTWICKLUNG UND DIAGNOSTIK AM DEPARTEMENT FÜR PSYCHOLOGIE CENTRE POUR LE DEVELOPPEMENT DE TESTS ET LE DIAGNOSTIC AU DEPARTEMENT

Mehr

Informationen zum Aufnahmeverfahren

Informationen zum Aufnahmeverfahren Informationen zum Aufnahmeverfahren Bachelor Studiengang Physiotherapie Stand: 29. Oktober 2015 Fachhochschule St. Pölten GmbH, Matthias Corvinus-Straße 15, 3100 St. Pölten, T: +43 (2742) 313 228, F: +43

Mehr

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Um mit IOS2000/DIALOG arbeiten zu können, benötigen Sie einen Webbrowser. Zurzeit unterstützen wir ausschließlich

Mehr

Access Grundlagen. David Singh

Access Grundlagen. David Singh Access Grundlagen David Singh Inhalt Access... 2 Access Datenbank erstellen... 2 Tabellenelemente... 2 Tabellen verbinden... 2 Bericht gestalten... 3 Abfragen... 3 Tabellen aktualisieren... 4 Allgemein...

Mehr

PRAXISBUTLER ANPASSUNG DER VORLAGEN

PRAXISBUTLER ANPASSUNG DER VORLAGEN Praxisbutler Anpassung der Vorlagen 1 PRAXISBUTLER ANPASSUNG DER VORLAGEN Die Vorlagen werden hauptsächlich in den Bereichen Klienten und Fakturierung benutzt. Die Anpassung dieser Vorlagen ist wichtig,

Mehr

Der Windows-Explorer 2. Dateien verwalten

Der Windows-Explorer 2. Dateien verwalten 1 Der Windows-Explorer 2. Dateien verwalten Das Zauberwort für das Verwalten von Dateien lautet drag & drop, ziehen und fallen lassen : Eine Datei mit der linken Maustaste anklicken, die Maustaste dabei

Mehr

Erstellung eigener Hot-Spot-Karten

Erstellung eigener Hot-Spot-Karten mit der Lernwerkstatt 7 Lieber Lernwerkstatt-User! Die Hot-Spot-Umgebung der Lernwerkstatt 7 bietet den Lehrern zukünftig viele weitere Möglichkeiten, den Computer als Medium in den eigenen Lehrplan zu

Mehr

Beantragen und installieren eines Nutzerzertifikats der CA HS-Bochum - Basic

Beantragen und installieren eines Nutzerzertifikats der CA HS-Bochum - Basic CAMPUS IT DEPARTMENT OF INFORMATION TECHNOLOGY Beantragen und installieren eines Nutzerzertifikats der CA HS-Bochum - Basic Seite 1 Ein Dokument der Campus IT Hochschule Bochum Stand 12.2013 Version 0.02

Mehr

Erstellen von x-y-diagrammen in OpenOffice.calc

Erstellen von x-y-diagrammen in OpenOffice.calc Erstellen von x-y-diagrammen in OpenOffice.calc In dieser kleinen Anleitung geht es nur darum, aus einer bestehenden Tabelle ein x-y-diagramm zu erzeugen. D.h. es müssen in der Tabelle mindestens zwei

Mehr

Vorlesung Dokumentation und Datenbanken Klausur

Vorlesung Dokumentation und Datenbanken Klausur Dr. Stefan Brass 5. Februar 2002 Institut für Informatik Universität Giessen Vorlesung Dokumentation und Datenbanken Klausur Name: Geburtsdatum: Geburtsort: (Diese Daten werden zur Ausstellung des Leistungsnachweises

Mehr

SCHLAUCHFIGUREN IM MEDIZINERTEST

SCHLAUCHFIGUREN IM MEDIZINERTEST DIE TMS-VORBEREITUNG BAND 3: SCHLAUCHFIGUREN IM MEDIZINERTEST Dr. med. Fabian Rengier (Hrsg.) unter Mitarbeit von: Matthias Hofer www. info@ Inhaltsverzeichnis Vorwort... 4 Tipps und Methoden... 5 Überblick

Mehr

Datensicherung. Beschreibung der Datensicherung

Datensicherung. Beschreibung der Datensicherung Datensicherung Mit dem Datensicherungsprogramm können Sie Ihre persönlichen Daten problemlos Sichern. Es ist möglich eine komplette Datensicherung durchzuführen, aber auch nur die neuen und geänderten

Mehr

GEVITAS Farben-Reaktionstest

GEVITAS Farben-Reaktionstest GEVITAS Farben-Reaktionstest GEVITAS Farben-Reaktionstest Inhalt 1. Allgemeines... 1 2. Funktionsweise der Tests... 2 3. Die Ruhetaste und die Auslösetaste... 2 4. Starten der App Hauptmenü... 3 5. Auswahl

Mehr

Wie Sie mit Mastern arbeiten

Wie Sie mit Mastern arbeiten Wie Sie mit Mastern arbeiten Was ist ein Master? Einer der großen Vorteile von EDV besteht darin, dass Ihnen der Rechner Arbeit abnimmt. Diesen Vorteil sollten sie nutzen, wo immer es geht. In PowerPoint

Mehr

Eignungstest für das Medizinstudium (EMS) Statistischer Bericht der Session Schweiz 2015

Eignungstest für das Medizinstudium (EMS) Statistischer Bericht der Session Schweiz 2015 UNIVERSITÉ DE FRIBOURG SUISSE UNIVERSITÄT FREIBURG SCHWEIZ ZENTRUM FÜR TESTENTWICKLUNG UND DIAGNOSTIK AM DEPARTEMENT FÜR PSYCHOLOGIE CENTRE POUR LE DEVELOPPEMENT DE TESTS ET LE DIAGNOSTIC AU DEPARTEMENT

Mehr

Tutorial Speichern. Jacqueline Roos - Riedstrasse 14, 8908 Hedingen, 044 760 22 41 jroos@hispeed.ch - www.forums9.ch

Tutorial Speichern. Jacqueline Roos - Riedstrasse 14, 8908 Hedingen, 044 760 22 41 jroos@hispeed.ch - www.forums9.ch Jacqueline Roos - Riedstrasse 14, 8908 Hedingen, 044 760 22 41 jroos@hispeed.ch - www.forums9.ch Tutorial Speichern Wer ein Fotobuch zusammenstellen möchte, der sucht oft auf dem ganzen Computer und diversen

Mehr

Schritt 1 - Registrierung und Anmeldung

Schritt 1 - Registrierung und Anmeldung Schritt 1 - Registrierung und Anmeldung Anmeldung: Ihre Zugangsdaten haben Sie per EMail erhalten, bitte melden Sie sich mit diesen auf www.inthega-datenbank.de an. Bitte merken Sie sich die Zugangsdaten

Mehr

Handbuch. ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation. Signatur erstellen und verwenden sowie Nachrichtenoptionen

Handbuch. ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation. Signatur erstellen und verwenden sowie Nachrichtenoptionen Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation Signatur erstellen und verwenden sowie Nachrichtenoptionen einstellen Dateiname: ecdl_p3_01_01_documentation.doc Speicherdatum: 08.12.2004 ECDL 2003

Mehr

«/Mehrere Umfragen in einer Umfrage durchführen» Anleitung

«/Mehrere Umfragen in einer Umfrage durchführen» Anleitung QuickStart «/Mehrere Umfragen in einer Umfrage durchführen» Anleitung Mehrere Umfragen in einer Umfrage durchführen Mögliches Szenario oder wann Sie davon Gebrauch machen können Sie führen regelmässig

Mehr

200,- Euro am Tag gewinnen Konsequenz Silber Methode Warum machen die Casinos nichts dagegen? Ist es überhaupt legal?

200,- Euro am Tag gewinnen Konsequenz Silber Methode Warum machen die Casinos nichts dagegen? Ist es überhaupt legal? Mit meiner Methode werden Sie vom ersten Tag an Geld gewinnen. Diese Methode ist erprobt und wird von vielen Menschen angewendet! Wenn Sie es genau so machen, wie es hier steht, werden Sie bis zu 200,-

Mehr

ICH STUDIERE, WAS ZU MIR PASST.

ICH STUDIERE, WAS ZU MIR PASST. STUDIFINDER Welches Studium passt zu mir? Orientieren, Kenntnisse prüfen, Wissen auffrischen! ICH STUDIERE, WAS ZU MIR PASST. Online den richtigen Studiengang in NRW finden. Der StudiFinder ist ein gemeinsames

Mehr

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Benötigte Software Um die Dateien von Dingsda zu öffnen und zu bearbeiten, benötigen Sie ein Textverarbeitungsprogramm, das doc- oder rtf-dateien lesen kann

Mehr

Stellen Sie bitte den Cursor in die Spalte B2 und rufen die Funktion Sverweis auf. Es öffnet sich folgendes Dialogfenster

Stellen Sie bitte den Cursor in die Spalte B2 und rufen die Funktion Sverweis auf. Es öffnet sich folgendes Dialogfenster Es gibt in Excel unter anderem die so genannten Suchfunktionen / Matrixfunktionen Damit können Sie Werte innerhalb eines bestimmten Bereichs suchen. Als Beispiel möchte ich die Funktion Sverweis zeigen.

Mehr

Die Lesehilfe zu Ihrem Depotauszug

Die Lesehilfe zu Ihrem Depotauszug Die Lesehilfe zu Ihrem Depotauszug Von A wie Aktie bis Z wie Zertifikate - Privatanleger haben eine lange Reihe verschiedener Anlageprodukte in ihren Wertpapierdepots. Und beinahe täglich kommen neue Produkte

Mehr

Warum wir WEB-Grips zur Zusammenarbeit nutzen

Warum wir WEB-Grips zur Zusammenarbeit nutzen WEB-Grips ist unser wichtigstes internes Tool. Wir haben es selbst entwickelt, um unseren Alltag zu erleichtern, unsere Prozesse und Abläufe zu ordnen kurz, den Überblick zu behalten. Wir haben es selbst

Mehr

Tipps für professionelle Repaints

Tipps für professionelle Repaints Tipps für professionelle Repaints Grundlagen In Tutorial 3.1 wurde Ihnen erklärt, wie man eine DDS- Texture in ein Bild umwandeln und wieder zurück transformieren kann. In diesem Tutorial gehe ich noch

Mehr

EDV-Fortbildung Kombi-Schulung Word-Excel 2010. Modul Excel. Informationen zum Programm. Die Programmoberfläche von Excel

EDV-Fortbildung Kombi-Schulung Word-Excel 2010. Modul Excel. Informationen zum Programm. Die Programmoberfläche von Excel EDV-Fortbildung Kombi-Schulung Word-Excel 2010 Modul Excel Informationen zum Programm Microsoft Excel ist das meistverbreitete Programm zur Tabellenkalkulation. Excel bietet sich für umfangreiche, aber

Mehr

Primzahlen und RSA-Verschlüsselung

Primzahlen und RSA-Verschlüsselung Primzahlen und RSA-Verschlüsselung Michael Fütterer und Jonathan Zachhuber 1 Einiges zu Primzahlen Ein paar Definitionen: Wir bezeichnen mit Z die Menge der positiven und negativen ganzen Zahlen, also

Mehr

Techniken zu Schreibwerkstatt Phase 1: Ein Thema erforschen und eingrenzen

Techniken zu Schreibwerkstatt Phase 1: Ein Thema erforschen und eingrenzen Techniken zu Schreibwerkstatt Phase 1: Ein Thema erforschen und eingrenzen Die 5 folgenden Techniken können Ihnen dabei helfen, ein passendes Thema bzw. eine Hypothese zu finden. 1. Fragen helfen beim

Mehr

Konsolidieren von Daten in EXCEL

Konsolidieren von Daten in EXCEL Konsolidieren von Daten in EXCEL Der Begriff der (auch Konsolidation) besitzt in den einzelnen Fachbereichen (Finanzmathematik, Geologie, Medizin usw.) unterschiedliche Bedeutung. Im Sinne dieses Beitrages

Mehr

Excel Diagramme. Dateneingabe zur späteren Verarbeitung als Diagramm

Excel Diagramme. Dateneingabe zur späteren Verarbeitung als Diagramm Excel Diagramme Dateneingabe zur späteren Verarbeitung als Diagramm Gib zunächst in Excel einige Zahlen ein, die du später in einem Diagramm darstellen möchtest. In diesem Beispiel verwende ich die Umsatzzahlen

Mehr

1. Übersicht über die einzelnen Aufgabengruppen und über Ihre Ergebnisse

1. Übersicht über die einzelnen Aufgabengruppen und über Ihre Ergebnisse Koblenzer Straße 77, 53177 Bonn-Bad Godesberg ITB Consulting GmbH Koblenzer Straße 77 53177 Bonn XX Bonn, 20. Juni 2013 Sehr geehrte, Sie haben am 4. Mai 2013 den Test für medizinische Studiengänge (TMS)

Mehr

Excel ein Tabellenprogramm

Excel ein Tabellenprogramm Excel ein Tabellenprogramm Mit den Tabellen können viele verschiedene Arbeiten erledigt werden: Adressdateien anlegen und verwalten. Sortieren, filtern von Daten. Berechnen von Daten, z.b. Zinsen, Rabatte,

Mehr

5. Lerntheken. Inhaltsverzeichnis

5. Lerntheken. Inhaltsverzeichnis 5. Lerntheken Inhaltsverzeichnis Allgemeines Seite Übersicht der Lerntheken Seite 3 0 Klassenarbeitsplan Seite Schülerarbeitsplan Seite Lerntheke Seite 3 6 Lerntheke Seite 7 0 Lerntheke 3 Seite 4 Lerntheke

Mehr

Eine der Aktien hat immer einen höheren Gewinn als die andere Aktie. Ihre Aufgabe ist es diese auszuwählen.

Eine der Aktien hat immer einen höheren Gewinn als die andere Aktie. Ihre Aufgabe ist es diese auszuwählen. Instruktionen am Anfang von Experiment 1 (auf Papier ausgeteilt: grünmarkierte Textstellen zeigen den Instruktionstext in der jeweiligen Bedingung an; Kommentare sind gelb markiert.) Stellen Sie sich vor,

Mehr

EINFACHES HAUSHALT- KASSABUCH

EINFACHES HAUSHALT- KASSABUCH EINFACHES HAUSHALT- KASSABUCH Arbeiten mit Excel Wir erstellen ein einfaches Kassabuch zur Führung einer Haushalts- oder Portokasse Roland Liebing, im November 2012 Eine einfache Haushalt-Buchhaltung (Kassabuch)

Mehr

Funktionsbeschreibung. Lieferantenbewertung. von IT Consulting Kauka GmbH

Funktionsbeschreibung. Lieferantenbewertung. von IT Consulting Kauka GmbH Funktionsbeschreibung Lieferantenbewertung von IT Consulting Kauka GmbH Stand 16.02.2010 odul LBW Das Modul LBW... 3 1. Konfiguration... 4 1.1 ppm... 4 1.2 Zertifikate... 5 1.3 Reklamationsverhalten...

Mehr

Alle alltäglichen Aufgaben können auch über das Frontend durchgeführt werden, das in den anderen Anleitungen erläutert wird.

Alle alltäglichen Aufgaben können auch über das Frontend durchgeführt werden, das in den anderen Anleitungen erläutert wird. Der Admin-Bereich im Backend Achtung: Diese Anleitung gibt nur einen groben Überblick über die häufigsten Aufgaben im Backend-Bereich. Sollten Sie sich nicht sicher sein, was genau Sie gerade tun, dann

Mehr

Ihr(e) Gutachten bei der Zeitschrift Natur und Landschaft

Ihr(e) Gutachten bei der Zeitschrift Natur und Landschaft Kurzanleitung für Gutachter: Ihr(e) Gutachten bei der Zeitschrift Natur und Landschaft Stand: Juli 2010 Sehr geehrte Gutachterin, sehr geehrter Gutachter, wir begrüßen Sie herzlich beim Online-Einreichungssystem

Mehr

2. Die Auswahl der Prüfung oder eines Prüfungsteils

2. Die Auswahl der Prüfung oder eines Prüfungsteils 1. Anmeldung Hinweise für Prüfungsteilnehmer: Anleitung zur Benutzung des Wenn Sie keine Erfahrung im Umgang mit einer Maus oder einer Computertastatur haben, melden Sie sich bitte bei der Prüfungsleitung.

Mehr

Kaplan-Meier-Schätzer

Kaplan-Meier-Schätzer Kaplan-Meier-Schätzer Ausgangssituation Zwei naive Ansätze zur Schätzung der Survivalfunktion Unverzerrte Schätzung der Survivalfunktion Der Kaplan-Meier-Schätzer Standardfehler und Konfidenzintervall

Mehr

QuickStart. «/ Scores» Kurzanleitung

QuickStart. «/ Scores» Kurzanleitung QuickStart «/ Scores» Kurzanleitung 1. Anwendungsfelder Mit Scores bietet Ihnen onlineumfragen.com eine geniale, exklusive Funktion zur vierfältigen, multivariaten Summierung von antwortabhängigen Punktzahlen.

Mehr

Serienbriefe mit Word. [Geben Sie den Untertitel des Dokuments ein] Computeria Rorschach

Serienbriefe mit Word. [Geben Sie den Untertitel des Dokuments ein] Computeria Rorschach Serienbriefe mit Word [Geben Sie den Untertitel des Dokuments ein] Computeria Rorschach Roland Liebing 14.07.2011 Wir erstellen Serienbriefe Unter Serienbriefen versteht man Briefe, bei denen Adresse,

Mehr

Gymnasium Gerlingen. Physik Praktikum Mittelstufe. Auswertung von Messungen mit Excel. Versuchsauswertung mit Microsoft Excel. 1.

Gymnasium Gerlingen. Physik Praktikum Mittelstufe. Auswertung von Messungen mit Excel. Versuchsauswertung mit Microsoft Excel. 1. Seite - 1 - Versuchsauswertung mit Microsoft Excel Microsoft Excel ist ein mächtiges Werkzeug, um Messwerte tabellarisch darzustellen, Berechnungen mit ihnen durchzuführen und Grafiken aus ihnen zu erstellen.

Mehr

50. Mathematik-Olympiade 2. Stufe (Regionalrunde) Klasse 11 13. 501322 Lösung 10 Punkte

50. Mathematik-Olympiade 2. Stufe (Regionalrunde) Klasse 11 13. 501322 Lösung 10 Punkte 50. Mathematik-Olympiade. Stufe (Regionalrunde) Klasse 3 Lösungen c 00 Aufgabenausschuss des Mathematik-Olympiaden e.v. www.mathematik-olympiaden.de. Alle Rechte vorbehalten. 503 Lösung 0 Punkte Es seien

Mehr

Gantt-Diagramm - Diagramm zur Projektverfolgung

Gantt-Diagramm - Diagramm zur Projektverfolgung Gantt-Diagramm - Diagramm zur Projektverfolgung 5.06.206 3:29:35 FAQ-Artikel-Ausdruck Kategorie: Windows::MS Office::Excel Bewertungen: 0 Status: öffentlich (Alle) Ergebnis: 0.00 % Sprache: de Letzte Aktualisierung:

Mehr

Gratis-Schnupper-Lektion

Gratis-Schnupper-Lektion Gratis-Schnupper-Lektion Thema: In welchem Muster stecke ich fest? Liebe Interessentin, lieber Interessent dieses Fernstudiums, zunächst einmal ganz herzlichen Dank für Ihr Interesse an diesem Studium.

Mehr

Beispiel Shop-Eintrag Ladenlokal & Online-Shop im Verzeichnis www.wir-lieben-shops.de 1

Beispiel Shop-Eintrag Ladenlokal & Online-Shop im Verzeichnis www.wir-lieben-shops.de 1 Beispiel Shop-Eintrag Ladenlokal & Online-Shop. Als Händler haben Sie beim Shop-Verzeichnis wir-lieben-shops.de die Möglichkeit einen oder mehrere Shop- Einträge zu erstellen. Es gibt 3 verschiedene Typen

Mehr

Belichtung mit Tonwertkorrektur verbessern

Belichtung mit Tonwertkorrektur verbessern Belichtung mit Tonwertkorrektur verbessern Die meisten Digitalfotos müssen vor dem Ausdruck bearbeitet werden: Helligkeit und Kontrast sollten für ein besseres Ergebnis reguliert werden. Die Tonwertkorrektur

Mehr

Lernen zu lernen. Sekundarstufe I

Lernen zu lernen. Sekundarstufe I Lernen zu lernen Sekundarstufe I EINFÜHRUNG Dort wo Menschen sind, gibt es immer etwas zu tun, gibt es immer etwas zu lehren, gibt es immer etwas zu lernen. Paulo Freire TIPPS FÜR DEN UNTERRICHT Pflege

Mehr

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC Lastschriftvorlagen, die Sie in ebanking Business gespeichert haben,

Mehr

Excel-Vorlage zum Nachweis über Zuschläge nach 7 und 8 TV-L BH

Excel-Vorlage zum Nachweis über Zuschläge nach 7 und 8 TV-L BH Excel-Vorlage zum Nachweis über Zuschläge nach 7 und 8 TV-L BH Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Einleitung... 3 Installation... 3 Nachweis über Zuschläge nach 7 und 8 TV-L BH erstellen... 3 Name,

Mehr

Berechtigungsgruppen und Zeitzonen

Berechtigungsgruppen und Zeitzonen Berechtigungsgruppen und Zeitzonen Übersicht Berechtigungsgruppen sind ein Kernelement von Net2. Jede Gruppe definiert die Beziehung zwischen den Türen des Systems und den Zeiten, zu denen Benutzer durch

Mehr

Nutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata. Benutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata

Nutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata. Benutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata Benutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata 1 Inhaltsverzeichnis 1. Login und Logout... 3 2. Kalender/Buchungen auswählen... 5 3. Betreuer... 7 3.1 Buchung anlegen... 7 3.2 Betreuer zuordnen... 8 3.3 Notiz

Mehr

Anleitung zum Umgang:

Anleitung zum Umgang: Hier finden Sie ein von mir empfohlenes Programm. Es heisst: ShadowProtect Desktop Sie finden hierzu nähere Information im Internet unter: http://www.storagecraft.eu/eu/backup-recovery/products/shadowprotect-desktop.html

Mehr

2. ZELLINHALTE UND FORMELN

2. ZELLINHALTE UND FORMELN 2. ZELLINHALTE UND FORMELN Aufgabe: In dem Beispiel Haushaltsbuch entwickeln Sie eine Kostenaufstellung, die alle monatlichen Ausgaben einzelner Sparten enthält. Darauf basierend berechnen Sie mit einfachen

Mehr

Verbessern Sie Ihre Webinare

Verbessern Sie Ihre Webinare Verbessern Sie Ihre Webinare Auswertung von Informationen über Ihre Teilnehmer auf edudip zur Verbesserung Ihrer Webinare Dies ist die downloadbare CSV Datei, nur für edudip. Pro Mitglieder verfügbar Heutzutage

Mehr

Excel Pivot-Tabellen 2010 effektiv

Excel Pivot-Tabellen 2010 effektiv 7.2 Berechnete Felder Falls in der Datenquelle die Zahlen nicht in der Form vorliegen wie Sie diese benötigen, können Sie die gewünschten Ergebnisse mit Formeln berechnen. Dazu erzeugen Sie ein berechnetes

Mehr

ZfP-Sonderpreis der DGZfP beim Regionalwettbewerb Jugend forscht BREMERHAVEN. Der Zauberwürfel-Roboter. Paul Giese. Schule: Wilhelm-Raabe-Schule

ZfP-Sonderpreis der DGZfP beim Regionalwettbewerb Jugend forscht BREMERHAVEN. Der Zauberwürfel-Roboter. Paul Giese. Schule: Wilhelm-Raabe-Schule ZfP-Sonderpreis der DGZfP beim Regionalwettbewerb Jugend forscht BREMERHAVEN Der Zauberwürfel-Roboter Paul Giese Schule: Wilhelm-Raabe-Schule Jugend forscht 2013 Kurzfassung Regionalwettbewerb Bremerhaven

Mehr

Inhalt. Allgemeine Einführung. Argumentationsvermögen. Räumliches Vorstellungsvermögen. Begabungen und Fähigkeiten messen

Inhalt. Allgemeine Einführung. Argumentationsvermögen. Räumliches Vorstellungsvermögen. Begabungen und Fähigkeiten messen Beispielheft Inhalt Allgemeine Einführung Test Eins: Test Zwei: Test Drei: Test Vier: Test Fünf: Argumentationsvermögen Auffassungsvermögen Zahlenvermögen Sprachverständnis Räumliches Vorstellungsvermögen

Mehr

Zahlen auf einen Blick

Zahlen auf einen Blick Zahlen auf einen Blick Nicht ohne Grund heißt es: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Die meisten Menschen nehmen Informationen schneller auf und behalten diese eher, wenn sie als Schaubild dargeboten werden.

Mehr

Homepage-Funktionen für Vereinsmitglieder

Homepage-Funktionen für Vereinsmitglieder Homepage-Funktionen für Vereinsmitglieder Inhaltsverzeichnis 1. Voraussetzung: Mitgliederdaten 2. Eigenes Profil (mit Bild) einrichten und Passwort ändern 3. Möglichkeiten sich an Homepage-Inhalt zu beteiligen

Mehr

Medtest Verlagsbroschüre 2016

Medtest Verlagsbroschüre 2016 Medtest Verlagsbroschüre 2016 Für angehende Studenten die das Selbststudium bevorzugen betreibt Medtest den Medtest Verlag. In diesem Eigenverlag arbeiten rund ein Dutzend vor allem freischaffende Autoren,

Mehr

Erstellen einer GoTalk-Auflage

Erstellen einer GoTalk-Auflage Erstellen einer GoTalk-Auflage 1. Bei dem Startbild Vorlage öffnen wählen 2. In dem folgenden Fenster Geräte Schablonen doppelt anklicken. - und schon öffnet sich der gesamte Katalog der verfügbaren Talker-Auflagen...eigentlich

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Grundlagen von relationalen Datenbanken

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Grundlagen von relationalen Datenbanken Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Grundlagen von relationalen Datenbanken Dateiname: ecdl5_01_00_documentation_standard.doc Speicherdatum: 14.02.2005 ECDL 2003 Basic Modul 5 Datenbank - Grundlagen

Mehr

Anleitung. Datum: 24. Juli 2012 Version: 1.2. Affiliate-Modul. Google AdWords Kampagnen auswerten. Glarotech GmbH

Anleitung. Datum: 24. Juli 2012 Version: 1.2. Affiliate-Modul. Google AdWords Kampagnen auswerten. Glarotech GmbH Anleitung Datum: 24. Juli 2012 Version: 1.2 Affiliate-Modul Google AdWords Kampagnen auswerten Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...3 2. Affiliatepartner in PhPepperShop erfassen...3 3. Neue Kampagne in

Mehr

Projektmanagement / Übungen

Projektmanagement / Übungen Prof. Dr.-Ing. Günter Eberl Projektmanagement mit Microsoft Project Projektmanagement / Übungen 5 Übungen zu Multiprojektmanagement Multiprojektmanagement ist die Bezeichnung für das Arbeiten mit mehreren

Mehr

Führen von blinden Mitarbeitern

Führen von blinden Mitarbeitern 125 Teamführung Führungskräfte sind heutzutage keine Vorgesetzten mehr, die anderen autoritär ihre Vorstellungen aufzwingen. Führung lebt von der wechselseitigen Information zwischen Führungskraft und

Mehr

Der eingegeben Text wird markiert und jetzt greifen wir auf unsere - ganz am Anfang definierten - H-Tags zu. Entnehmt bitte dem folgenden

Der eingegeben Text wird markiert und jetzt greifen wir auf unsere - ganz am Anfang definierten - H-Tags zu. Entnehmt bitte dem folgenden Das Einfügen und Formatieren von Text- & Bildinhalten So, das Tutorial neigt sich dem Ende und ich bin vermutlich darüber ebenso froh, wie Ihr. ;-) Lasst es uns anpacken! Wir fügen eine Überschrift ein.

Mehr

Vorbereitungen auf EMS & TMS das medtest - team Medtest Schweiz GmbH Aarau, Köln & Wien info@med-test.ch www.eignungstest.ch 0041 (0)62-839 11 24

Vorbereitungen auf EMS & TMS das medtest - team Medtest Schweiz GmbH Aarau, Köln & Wien info@med-test.ch www.eignungstest.ch 0041 (0)62-839 11 24 Vorbereitungen auf EMS & TMS das medtest - team Medtest Schweiz GmbH Aarau, Köln & Wien info@med-test.ch www.eignungstest.ch 0041 (0)62-839 11 24 3. Rundbrief zum EMS 2011 14. Mai 2011 Inhalt 1. Unser

Mehr

Jetzt wird auf die Zahl 2 geklickt und die Höhe der Zeile 2 eingestellt. Die Vorgehensweise ist wie

Jetzt wird auf die Zahl 2 geklickt und die Höhe der Zeile 2 eingestellt. Die Vorgehensweise ist wie Hergestellt nur für den privaten Gebrauch von Harry Wenzel. w Kopieren Vervielfältigen nur mit Genehmigung des Verfassers! apple Mit Excel einen Kalender für das Jahr 2013 erstellen. Vorab erst noch ein

Mehr