Bezirksausschuss 21 Pasing- Obermenzing Protokoll des UA Soziales und Jugend am 26. Februar 2013

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bezirksausschuss 21 Pasing- Obermenzing Protokoll des UA Soziales und Jugend am 26. Februar 2013"

Transkript

1 Bezirksausschuss 21 Pasing- Obermenzing Protokoll des UA Soziales und Jugend am 26. Februar 2013 Anwesend: G. Geitz, E. Hayn, E. Lang, M, Mirwaldt, S. Pilsinger, R. Schichtel (Vorsit. UA Bau), I. Yilmaz, G. Cammerer (Vorsitz) Tagesordnung Bürgerpost an den BA Umgestaltung des Immermannplatzes Ortstermin mit Baureferat-Gartenbau wird vereinbart am 13.03, 20.03, oder am Anhörungen 2. Errichtung eines Hauses für Kinder mit 3 Kinderkrippen-, 1 Kindergartenund 2 Hortgruppen an der Oselstr. 39; Beschlussvorlage für den Ausschuss für Bildung und Sport am Antrag des Referenten: 1. Der Ausschuss für Bildung und Sport beschließt als Senat: 1.1. Der Bedarf gemäß Nutzerbedarfsprogramm wird genehmigt. Dem Projektauftrag wird zugestimmt Das Planungskonzept mit Projektkosten in Höhe von wird nach Maßgabe des Projekthandbuches und der Vorentwurfsplanung genehmigt Das Baureferat wird beauftragt, die Entwurfsplanung zu erarbeiten und die Ausführung vorzubereiten Das Referat für Bildung und Sport wird beauftragt, die Ausführungsgenehmigung herbeizuführen Das Referat für Bildung und Sport wird beauftragt, mit dem Sozialreferat und der Stiftungsverwaltung eine Vereinbarung für die nicht rechtsfähige Stiftung Fonds Münchner Jugendhilfe zur Grundstücksüberlassung unter Berücksichtigung der unter Punkt 5 des Vortrages dargestellten Bedingungen abzuschließen Dieser Beschluss unterliegt nicht der Beschlussvollzugskontrolle. 2. Der Ausschuss für Bildung und Sport beschließt als vorberatender Ausschuss: 2.1. Im Teilfinanzhaushalt 2013 des Referates für Bildung und Sport werden auf der Finanzposition Bildung: Raummieten, Pachten und Erbbauzinsen überplanmäßige Finanzmittel in Höhe von bereitgestellt. Die Stadtkämmerei wird gebeten, die Mittel in gleicher Höhe aus zentralem Finanzmittelbestand auf dem Büroweg zur Verfügung zu stellen Das Referat für Bildung und Sport wird beauftragt, die ab 2014 dauerhaft benötigten Finanzmittel in Höhe von jährlich wertgesichert unter Berücksichtigung der unter Punkt 5 des Vortrages dargestellten Bedingungen auf der Finanzposition im Rahmen des jeweiligen Haushaltsplanaufstellungsverfahrens anzumelden. Die Deckung erfolgt in gleicher Höhe aus zentralen Mitteln Dieser Beschluss unterliegt nicht dem Finanzierungsmoratorium, um die im Vortrag beschriebene Neubaumaßnahme in den Bereichen Bildung und Kindertageseinrichtung mit einhergehender Grundstücksübernahme bedarfs- und zeitgerecht realisieren zu können. Empfehlung: Zustimmung

2 3. Errichtung eines Ersatzbaus im Rahmen der Generalsanierung für die Kinder- und Jugendfreizeitstätte Alois-Wunder-Straße 1; Errichtung einer Kindertageseinrichtung mit zwei Hortgruppen an der Alois-Wunder- Straße 1; Beschlussentwurf für den Kinder- und Jugendhilfeausschuss und den Ausschuss für Bildung und Sport am Antrag der Referentin: Der Kinder- und Jugendhilfeausschuss und der Ausschuss für Bildung und Sport des Stadtrates beschließen als Senat: 1. Der Planung des Bauvorhabens für die Kinder- und Jugendfreizeitstätte gemeinsam mit einer Kindertageseinrichtung mit zwei Hortgruppen wird zugestimmt. 2. Die vorgelegten Nutzerbedarfsprogramme für Kinder- und Jugendfreizeitstätte sowie für die Kindertageseinrichtung mit zwei Hortgruppen werden genehmigt. 3. Das Kommunalreferat wird gebeten, unter Beteiligung der Fachreferate (insb. dem Baureferat) die Erarbeitung der Vorplanungsunterlagen in die Wege zu leiten. 4. Einer Direktvergabe der Trägerschaft für die Kindertageseinrichtung mit zwei Hortgruppen an den bereits bestehenden Träger der Kinder- und Jugendfreizeitstätte, dem Kreisjugendring München-Stadt, wird zugestimmt. Damit erhält der Kreisjugendring München- Stadt die Trägerschaft für die Gesamteinrichtung( Kinder- und Jugendfreizeitstätte plus Kindertageseinrichtung mit zwei Hortgruppen). Die Förderung der Kindertageseinrichtung richtet sich nach den Richtlinien zur Trägerschaftsvergabe, d.h. es werden die gesetzlichen Zuschüsse gewährt und die freiwilligen Leistungen der Münchner Förderformel, sowie deren Voraussetzungen gegeben sind. 5. Die Förderung der Kindertageseinrichtung erfolgt neben der gesetzlichen Förderung nach BayKiBiG zusätzlich aus Mitteln der Münchner Förderformel, welche haushaltstechnisch bei der Finanzposition An Verbände der freien Wohlfahrtspflege bzw. im Produkt- und Ausgabenbudget bei dem Produkt 2.3. Koordination und Aufsicht der Horte in nicht-städtischer Trägerschaft zur Verfügung stehen. Diese werden im CO- Innenauftrag bzw abgebildet. 6. Dieser Beschluss unterliegt nicht der Beschlussvollzugskontrolle. Empfehlung: Zustimmung 4. Fragenkatalog zu Konflikten im öffentlichen Raum 5. Gesundheitsausschuss vom Frühzeitige Bürgerinformation bei gravierenden Veränderungen im Stadtbezirk, welche durch Einrichtungen des Bezirkes Oberbayern, öffentlich geförderte Einrichtungen des Bezirkes Oberbayern oder vergleichbare Projekte ausgelöst werden (BA- Antrag Nr / B vom ); Sitzungsvorlage Nr / V 11152

3 6. Sozialausschuss vom Verbot der Zweckentfremdung von Wohnraum; Antrag auf Genehmigung der Nutzungsänderung von zwei Wohneinheiten im Anwesen Blumenauer Str. 144, Erdgeschoss und 1. Obergeschoss für die Nutzung als Tagesstätte für seelisch behinderte Menschen namens Pasinger Treff durch den e.v. Projekte für Jugend- und Sozialarbeit (Umzug aus der Lützowstraße 1); Sitzungsvorlage Nr / V Entscheidungsvorschlag: Zustimmung zu dem Antrag auf Genehmigung der Nutzungsänderung des Wohnraums Blumenauer Straße 144, Erdgeschoss und 1. Obergeschoss als Tagesstätte für seelisch behinderte Menschen. 7. Baureferat - Aufstellen einer Rutsche und einer Schaukel in der Grünfläche zwischen Paosostraße und Maria- Eich-Straße Antwort des Baureferates: Wir verstehen Ihr Anliegen und versuchen, im 2. Teilabschnitt der Fuß- und Radwegeverbindung, der in den kommenden 2 Jahren zwischen der Maria-Eich-Straße und Am Wasserbogen geplant und gebaut werden soll, auf Ihre Wünsche einzugehen. 8. Baureferat - Antrag des Kindergartens Leiden Christi zur Freiraumgestaltung am Durchblickhang Antwort des Baureferates: Durch das Versetzen des Zaunes würde in den Wurzelraum der Gehölzpflanzungen eingegriffen und ein Teil der Gehölze müssten gerodet werden. Die Nutzung der Fläche als Kindergartenaußenanlage hätte zwangsläufig durch das ständige Betreten der Pflanzungen deren massive Schädigung zur Folge. ( ) Darüber hinaus ist es fraglich, ob mit einer Teilfläche die erwünschten pädagogischen Aspekte ausreichend erfüllt werden könnten. Letztlich ist auch auf die unerwünschte Präzedenzwirkung hinzuweisen, die eine Ausweitung eines privaten Kindergartens zu Lasten einer öffentlichen Grünanlage hätte. 9. Vorschlagliste zur Auswahl für das Ehrenamt als Schöffin bzw. Schöffe für die Gerichtsperiode Referat für Bildung und Sport - Errichtung eines zentralen und transparenten Vergabesystems für Betreuungsplätze in städtischen Kinderkrippen BA Antrag Nr / B vom Antwort des Referates für Bildung und Sport an BA 1 Altstadt- Lehel: Eine Zentrale Anmeldung und Platzvergabe ist dagegen aktuell nicht vorgesehen. Es wird unverändert als sinnvoll erachtet, wenn die Eltern im Vorfeld die Einrichtungen persönlich besuchen, die für ihr Kind infrage kommen, und mit dem dortigen Personal ins Gespräch kommen, denn gerade durch das persönliche Gespräch findet viel Beratungsarbeit statt. ( ) In Bezug auf die von Ihnen thematisierten Krippen soll auch weiterhin die Wahlfreiheit der Eltern nicht eingeschränkt werden.

4 11. Referat für Bildung und Sport - Bedarfsprüfung von Grundschulplätzen an der Grundschule An der Schäferwiese; Antrag des BA 21 Nr / B vom Wegen fehlender Personalressourcen ist der Antrag noch nicht behandelt worden. Das RBS bittet um eine Fristverlängerung bis Herbst 2013, da ein Grundsatzbeschluss für den Grundschulbereich (Schulentwicklungsplan) dem Stadtrat zur Entscheidung vorgelegt wird. Empfehlung: Fristverlängerung wird gewährt. 12. Referat für Bildung und Sport - Mittagsbetreuung an der Grundschule Schererplatz Antwort des RBS, Herr xxxx Stadtschulrat;( ) Gerne kann die Fachabteilung 4 jedoch den WTG- Raum der Mittagsbetreuung mit flexiblerem Mobiliar oder Schultaschenregalen ausstatten und dadurch die Doppelnutzung erleichtern. Ich empfehle deshalb den Bevollmächtigen der Mittagsbetreuung, sich mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Fachabteilung 4 in Verbindung zu setzen. Kopie des Briefes wird an Grundschule Schererplatz geleitet. Kopie an Frau Högen und Frau Lang. 13. Sozialreferat - Einladung Aktionstag für Familien am Machen Sie mit! Am Freitag, den 3. Mai 2013 findet zum fünften Mal der Aktionstag für Familien statt. Auftaktveranstaltung: 9 bis 13 Uhr in Kulturhaus Milbertshofen. 14. Sozialreferat - Protokoll der Informationsveranstaltung für die Bezirksausschüsse am Der BA 21 möchte weiterhin das Protokoll in Papierform bekommen. Per an Frau Yilmaz und Frau Cammerer 15. Condrobs e.v. - Einladung zu Informationsgespräch am Informationsgespräch in ÜWG, Haidelweg 29 d in Pasing am Dienstag, von 17:00 bis 19:00 Uhr. Die Tagesordnungspunkte: Information über die Einrichtung, Informationen über die Entwicklungen im Zusammenleben mit den Nachbarn und Planung der nächsten Schritte zur Gründung eines Bürgerbeirats - Bürgerbeirat für die Übergangswohngemeinschaft im Haidelweg In der vom 28. Januar 2013 teilt Frau xxxx, Condrobs e.v. Bereichsgeschäftsführung, ihre Zustimmung zur Gründung eines Bürgerbeirats mit. 16. Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus - Zuschüsse für die Kinderbetreuung Nach der Übersicht des Staatsministeriums werden an der Rudolf- Steiner- Schule Gröbenzell im Schuljahr 2012/2013 zwei reguläre Gruppen der Mittagsbetreuung mit jeweils und zwei verlängerte Gruppen der Mittagsbetreuung mit sog. erhöhter Förderung mit jeweils unterstützt; insgesamt beträgt die staatliche Zuwendung für diese vier Gruppen in diesem Schuljahr damit ( ) Insofern werden Sie gebeten, sich mit Ihrem Anliegen ggf. direkt an die Gemeinde Gröbenzell zu wenden.

5 17. Betreuungsverein Katholisches Jugendsozialwerk München e.v. - Ehrenamt rechtliche Betreuung und Vorsorge durch Vollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung; Angebote 2013 für den Stadtbezirk Am Montag, den 18. März 2013 um 18:00 Uhr beim Betreuungsverein Ebenböckstraße Bezirksausschuss 6 Sendling - Aufruf zum Aufstehen der Münchner Bezirksausschüsse gegen Rechtsextremismus; Kundgebung des Vereins München ist bunt am ab Uhr auf dem Marienplatz 19. Hinweisplakat Lasst die Autos stehen und uns Kinder gehen! an Grundschulen im Stadtbezirk 21 Pasing- Obermenzing Die zwei Angebote wurden an UA Budget geleitet. Graciela Cammerer UA Vorsitzende Protokoll

Beschluss des Verwaltungs- und Personalausschusses als Feriensenat vom 09.09.2015 Öffentliche Sitzung

Beschluss des Verwaltungs- und Personalausschusses als Feriensenat vom 09.09.2015 Öffentliche Sitzung Telefסּn: 0 233-40501 Telefax: 0 233-98940501 Sozialreferat Seite 1 von 7 Amt für Wohnen und Migration S-III-SW4 Neufassung vom 08.09.2015 Unterbringung von Flüchtlingen und Wohnungslosen / Flüchtlingen

Mehr

Sitzung des Hauptausschusses am 08.06.2011

Sitzung des Hauptausschusses am 08.06.2011 Sitzung des Hauptausschusses am 08.06.2011 im Sitzungssaal des Rathauses Vorsitzender: Erster Bürgermeister Horst Krebes Stadträte (stimmberechtigt): StR Hans Werner Bauer StRin Brigitte Gruber StRin Heidi

Mehr

Protokoll. der Sitzung des Bezirksausschusses 25 Laim am 03.02.15 im Alten- und Servicezentrum Laim, Kiem-Pauli-Weg 22.

Protokoll. der Sitzung des Bezirksausschusses 25 Laim am 03.02.15 im Alten- und Servicezentrum Laim, Kiem-Pauli-Weg 22. Bezirksausschuss des 25. Stadtbezirkes LAIM Landeshauptstadt München Vorsitzender Josef Mögele Privat: Saherrstr. 37 80689 München Geschäftsstelle: Landsberger Str. 486 81241 München Telefon: 233-37354

Mehr

Referat für Bildung und Sport Stabsstelle Kommunales Bildungsmanagement und Steuerung RBS-KBS

Referat für Bildung und Sport Stabsstelle Kommunales Bildungsmanagement und Steuerung RBS-KBS Telefon: 0 233-83557 0 233-84121 Telefax: 0 233-83535 Referat für Bildung und Sport Stabsstelle Kommunales Bildungsmanagement und Steuerung RBS-KBS kita barometer Elternbefragung zum Bedarf an Kindertagesbetreuung

Mehr

Kommunalreferat Immobilienmanagement

Kommunalreferat Immobilienmanagement Telefon: 0 233-24840 Telefax: 0 233-20328 Kommunalreferat Immobilienmanagement Finanzierung Anmietung Oberanger 24 / Jüdisches Museum 1. Stadtbezirk Altstadt-Lehel Sitzungsvorlage Nr. 14-20 / V 00483 Kurzübersicht

Mehr

Sozialreferat Stadtjugendamt S - II - KT

Sozialreferat Stadtjugendamt S - II - KT Telefon: 233-20107 Telefax: 233-20191 Sozialreferat Stadtjugendamt S - II - KT Ausschreibung von Trägerschaften für bezuschusste soziale Einrichtungen (Produkt 2.1.1) Betriebsträgerschaft Kinderkrippen

Mehr

Baureferat Tiefbau. Telefon 233-61400 Telefax 233-61405

Baureferat Tiefbau. Telefon 233-61400 Telefax 233-61405 Telefon 233-61400 Telefax 233-61405 Baureferat Tiefbau Ausbau des Mittleren Ringes (B2R) Ost Lärmschutzbebauung an der Richard-Strauss-Straße zwischen Denninger Straße und Effnerplatz im 13. Stadtbezirk

Mehr

1. Ausdehnung der Parkscheibenpflicht am Friedhof Lochhausen auf Sonntag (vertagt aus 06/15 in den UA Verkehrsinfrastruktur)

1. Ausdehnung der Parkscheibenpflicht am Friedhof Lochhausen auf Sonntag (vertagt aus 06/15 in den UA Verkehrsinfrastruktur) Bezirksausschuss des 22. Stadtbezirkes Aubing-Lochhausen-Langwied Landeshauptstadt München Vorsitzender Sebastian Kriesel BA-Geschäftsstelle West Landsberger Str. 486, 81241 München Einladung Geschäftsstelle

Mehr

Einladung. Tagesordnung Öffentlich

Einladung. Tagesordnung Öffentlich Weiden i.d.opf., 03.01.2013 Einladung für die am Dienstag, 08.01.2013 um 09:30 Uhr stattfindende Sitzung des Finanz-, Vergabe, Grundstücks- und Sanierungsausschusses im großen Sitzungssaal des Neuen Rathauses.

Mehr

Seite Landeshauptstadt München Personal- und Organisationsreferat

Seite Landeshauptstadt München Personal- und Organisationsreferat Seite Landeshauptstadt 1 von 5 München Personal- und Organisationsreferat Dr. Thomas Böhle Berufsmäßiger Stadtrat Geschäftsstelle des Bezirksausschusses 05 Au-Haidhausen Friedensstr. 40 81660 München 10.02.2011

Mehr

Einladung. zur öffentlichen Sitzung des Bezirksausschusses des 17. Stadtbezirkes Obergiesing-Fasangarten

Einladung. zur öffentlichen Sitzung des Bezirksausschusses des 17. Stadtbezirkes Obergiesing-Fasangarten Bezirksausschuss des 17. Stadtbezirkes Obergiesing-Fasangarten Landeshauptstadt München Vorsitzender Horst Walter Landeshauptstadt München, Direktorium Friedenstraße 40, 81660 München An alle Bezirksausschussmitglieder

Mehr

Auszug aus der 47. Sitzung des Gemeinderates vom 12.01.2012

Auszug aus der 47. Sitzung des Gemeinderates vom 12.01.2012 Genehmigung der Niederschriften aus den öffentlichen Sitzungen Die Niederschrift aus der öffentlichen Sitzung des Gemeinderates vom 08.12.2011, die den Gemeinderatsmitgliedern übermittelt worden ist, wurde

Mehr

Antrag auf staatliche Förderung für Gruppen der Mittagsbetreuung. im Schuljahr 2015/2016

Antrag auf staatliche Förderung für Gruppen der Mittagsbetreuung. im Schuljahr 2015/2016 Antrag auf staatliche Förderung für Gruppen der Mittagsbetreuung im Schuljahr 2015/2016 Hinweis: Bei Schulen mit Mittagsbetreuungsangeboten von mehreren Trägern ist von jedem Träger gesondert ein Antrag

Mehr

Satzung der Kita-Zwergnase e.v.

Satzung der Kita-Zwergnase e.v. Satzung der Kita-Zwergnase e.v. 1 Name und Sitz Der Verein führt den Namen Kinderkrippe-Zwergnase e.v..er hat seinen Sitz in Brake und ist im Vereinsregister eingetragen. Kinderbetreuung 2 Zweck Zweck

Mehr

Stadtkämmerei Referatsleitung

Stadtkämmerei Referatsleitung Telefon: 0 233-92 085 Telefax: 0 233-989 92 085 Stadtkämmerei Referatsleitung Schnelle und unkomplizierte Hilfe für Bombenopfer Antrag Nr. 08-14 / A 03625 von Herrn StR Richard Quaas, Frau StRin Mechthilde

Mehr

*********************************************************************************************************

********************************************************************************************************* NEWSLETTER Nr. 7/2008 "Wir sind die Zukunft" für die Aktiven in der offenen Kinder- und Jugendarbeit www.wir-sind-die-zukunft.net INHALT Editorial Infos aus dem KJHA vom 08.07.2008 Bericht vom 13. Deutschen

Mehr

Stadtkämmerei. Telefon: 0233-92129 Telefax: 0233-28998 Hauptabteilung 11/23 Betriebswirtschaft

Stadtkämmerei. Telefon: 0233-92129 Telefax: 0233-28998 Hauptabteilung 11/23 Betriebswirtschaft Stadtkämmerei Telefon: 0233-92129 Telefax: 0233-28998 Hauptabteilung 11/23 Betriebswirtschaft Messestadt Riem; Ablöse von maßnahmebezogenen Krediten nach Ablauf der Zinsbindungsfrist zum 30.11.2010 Sitzungsvorlage

Mehr

Gesundheitsmanagement im Geschäftsbereich KITA der Landeshauptstadt München

Gesundheitsmanagement im Geschäftsbereich KITA der Landeshauptstadt München Gesundheitsmanagement im Geschäftsbereich KITA der Landeshauptstadt München 08.10.2014 Petra Kohring Referat für Bildung und Sport, Geschäftsbereich KITA, Fachberatung Gesundheit und Versorgung 08.12.14

Mehr

Bericht an den Gemeinderat

Bericht an den Gemeinderat Bericht an den Gemeinderat BearbeiterIn: Wolfgang Mathwieser GZ: A8 46340/2010 7 A5 78816/2004 Betreff: Arche 38, Eggenbergergürtel 38; umfassende Sanierung des Haupt und Hofgebäudes, Aufstockung des Hauptgebäudes

Mehr

Mieterbeirat der Landeshauptstadt München

Mieterbeirat der Landeshauptstadt München Mieterbeirat der Landeshauptstadt München Büro: Burgstraße 4, 80331 München Tel. (089) 2332 4334 Fax (089) 2332 11 80 Mail: mieterbeirat@ems.muenchen.de München, 16.07.2013 Protokoll der 3. öffentlichen

Mehr

Information Das neue Ganztagsschulkonzept für Grundschulen und Grundstufen der Förderschulen in Baden-Württemberg

Information Das neue Ganztagsschulkonzept für Grundschulen und Grundstufen der Förderschulen in Baden-Württemberg MINISTERIUM FÜR KULTUS, JUGEND UND SPORT Information Das neue Ganztagsschulkonzept für Grundschulen und Grundstufen der Förderschulen in Baden-Württemberg Vorbemerkung Das Ministerium für Kultus, Jugend

Mehr

Leihomaservice München / Mütter helfen einander Silke Wolf Hugo-Weiss-Straße 76 81827 München Tel.: 089/48 95 27 61 E-Mail: Leihomaservice@web.

Leihomaservice München / Mütter helfen einander Silke Wolf Hugo-Weiss-Straße 76 81827 München Tel.: 089/48 95 27 61 E-Mail: Leihomaservice@web. Leihomaservice München / Mütter helfen einander Silke Wolf Hugo-Weiss-Straße 76 81827 München Tel.: 089/48 95 27 61 E-Mail: Leihomaservice@web.de Freiwilligenservice im Evangelisch-Lutherischen Dekanat

Mehr

Auf der nächsten Sitzung der Schulkonferenz müssen beide Protokolle durch die Schulkonferenz genehmigt werden.

Auf der nächsten Sitzung der Schulkonferenz müssen beide Protokolle durch die Schulkonferenz genehmigt werden. Protokoll der Schulkonferenz 08.11.2006 Anwesende: Herr Umlauf (EV GS) Frau Borowy, Frau Przybill (EV Sek I), Herr Pahl (Vorstand), Herr Beese (Förderverein) Nora Jensen (SV, 7/8 D), Silke Hingst (SV,

Mehr

Satzung des Fördervereins für die Freie Waldorfschule München Südwest e.v.

Satzung des Fördervereins für die Freie Waldorfschule München Südwest e.v. Satzung des Fördervereins für die Freie Waldorfschule München Südwest e.v. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr 1. Der Verein trägt den Namen: Förderverein für die Freie Waldorfschule München Südwest e.v. 2. Sitz

Mehr

über die öffentliche Sitzung des Bauausschusses des Gemeinderates Grünwald am Montag, 17. September 2007, 19:00 Uhr

über die öffentliche Sitzung des Bauausschusses des Gemeinderates Grünwald am Montag, 17. September 2007, 19:00 Uhr N i e d e r s c h r i f t über die öffentliche Sitzung des Bauausschusses des Gemeinderates Grünwald am Montag, 17. September 2007, 19:00 Uhr ANWESEND: 2. Bürgermeister Weidenbach Stephan GR-Mitglieder

Mehr

Einladung. zur öffentlichen Sitzung des Bezirksausschusses des 17. Stadtbezirkes Obergiesing-Fasangarten

Einladung. zur öffentlichen Sitzung des Bezirksausschusses des 17. Stadtbezirkes Obergiesing-Fasangarten Bezirksausschuss des 17. Stadtbezirkes Obergiesing-Fasangarten Landeshauptstadt München Vorsitzender Horst Walter Landeshauptstadt München, Direktorium Friedenstraße 40, 81660 München An alle Bezirksausschussmitglieder

Mehr

Landeshauptstadt München Kommunalreferat

Landeshauptstadt München Kommunalreferat Landeshauptstadt München Kommunalreferat Herrn Stadtrat Dr. Florian Vogel Axel Markwardt Berufsmäßiger Stadtrat Rathaus 12.03.2014 Umzug des Revisionsamtes Schriftliche Anfrage gemäß 68 GeschO von Herrn

Mehr

Elternfragebogen. Wir bitten Sie, die ausgefüllten Fragebögen ohne Absenderangabe bis zum 12. Januar 2013 an folgende Adresse zurück zu senden:

Elternfragebogen. Wir bitten Sie, die ausgefüllten Fragebögen ohne Absenderangabe bis zum 12. Januar 2013 an folgende Adresse zurück zu senden: Sehr geehrte Eltern, um eine optimale Betreuung unserer Kinder zu erreichen, führen wir in unserer Gemeinde eine Elternbefragung durch. Nur wenn wir die Wünsche unserer Familien konkret kennen, können

Mehr

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Stab der Referatsleitung Veranstaltungen

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Stab der Referatsleitung Veranstaltungen Telefon: 233-82802 Telefax: 233-82800 Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Stab der Referatsleitung Veranstaltungen Neubau des Schützen-Festzeltes zum Oktoberfest 2015 Sitzungsvorlage Nr. 14-20 /

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t Gemeinde Heilshoop Nr. 3/ 2013-2018 N i e d e r s c h r i f t über die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Heilshoop am 05. Dezember 2013 in Heilshoop, Hauptstraße 3, Landhaus Heilshoop Anwesend:

Mehr

Stadtbezirk 10 Moosach

Stadtbezirk 10 Moosach Stand: September 2011 Stadtbezirk 10 Moosach Häuser für Kinder altersgemischt Plätze in in städtischer Trägerschaft Krippe Kiga Hort Skagerrakstr. 7 143419820 24 50 in freigemeinnütziger und sonstiger

Mehr

GEMEINDE ZORNEDING Zorneding, 29. Juli 2013 NIEDERSCHRIFT. über die. öffentliche und nicht-öffentliche Sitzung des. Gemeinderates

GEMEINDE ZORNEDING Zorneding, 29. Juli 2013 NIEDERSCHRIFT. über die. öffentliche und nicht-öffentliche Sitzung des. Gemeinderates GEMEINDE ZORNEDING Zorneding, 29. Juli 2013 NIEDERSCHRIFT über die öffentliche und nicht-öffentliche Sitzung des Gemeinderates vom 25.07.2013 im großen Sitzungssaal T a g e s o r d n u n g 1. Genehmigung

Mehr

Sozialreferat Amt für Wohnen und Migration S-III- SW12

Sozialreferat Amt für Wohnen und Migration S-III- SW12 Telefon: 0 233-40479 Telefax: 0 233-40447 Sozialreferat Amt für Wohnen und Migration S-III- SW12 Bauträgerauswahl für Baugrundstücke des Kommunalen Wohnungsbauprogramms - Teilprogramm für Benachteiligte

Mehr

Stadtkämmerei Hauptabteilung 1/2

Stadtkämmerei Hauptabteilung 1/2 Telefon: 0233-92519 Telefax: 0 233-24948 Stadtkämmerei Hauptabteilung 1/2 Aufhebung der steuerlichen Zuordnung städtischer Darlehen an Betriebe gewerblicher Art (BgA); Zuordnung der Darlehen zum allgemeinen

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft Beteiligungsmanagement

Referat für Arbeit und Wirtschaft Beteiligungsmanagement Telefon: 233-27514 Telefax: 233-21136 Herr Doll Referat für Arbeit und Wirtschaft Beteiligungsmanagement Verringerung der Schließzeiten an den Bahnschranken entlang der S8 im Stadtbezirk 13 Bogenhausen

Mehr

und Umwelt Umweltschutz Umweltvorsorge, Immissionsschutz Klimaschutz, Energie RGU-UW111

und Umwelt Umweltschutz Umweltvorsorge, Immissionsschutz Klimaschutz, Energie RGU-UW111 Telefon: 0 233-47713 Telefax: 0 233-47705 Seite Referat 1 von 7für Gesundheit und Umwelt Umweltschutz Umweltvorsorge, Immissionsschutz Klimaschutz, Energie RGU-UW111 Förderprogramm Energieeinsparung (FES)

Mehr

Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen.

Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen. Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen. TAGESORDNUNG ÖFFENTLICHER TEIL: 1. Bauanträge 2. Baumaßnahmen in der Grundschule

Mehr

1.1 Der Verein trägt den Namen Evangelischer Schulverein Sächsische Schweiz. 1.4. Der Verein wird in das Vereinsregister in Pirna eingetragen.

1.1 Der Verein trägt den Namen Evangelischer Schulverein Sächsische Schweiz. 1.4. Der Verein wird in das Vereinsregister in Pirna eingetragen. Satzung des Vereins 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr 1.1 Der Verein trägt den Namen Evangelischer Schulverein Sächsische Schweiz 1.2. Der Sitz des Vereins ist 01844 Neustadt (Sa.) 1.3. Das Geschäftsjahr des

Mehr

Die Situation der Flüchtlinge verbessern I München setzt sich für Änderungen zur Erleichterung der Arbeitsaufnahme ein

Die Situation der Flüchtlinge verbessern I München setzt sich für Änderungen zur Erleichterung der Arbeitsaufnahme ein Telefon: 0 233-23000 Telefax: 0 233-989 23000 Seite 1 von 5 Kreisverwaltungsreferat Hauptabteilung II Einwohnerwesen KVR-II/L Die Situation der Flüchtlinge verbessern I München setzt sich für Änderungen

Mehr

GEMEINDERAT. REGLEMENT DER KINDERKRIPPE KILCHBERG gültig ab 1. Januar 2015 1 ALLGEMEINES... 2. Rechtsträgerschaft... 2 Zweck und Auftrag...

GEMEINDERAT. REGLEMENT DER KINDERKRIPPE KILCHBERG gültig ab 1. Januar 2015 1 ALLGEMEINES... 2. Rechtsträgerschaft... 2 Zweck und Auftrag... REGLEMENT DER KINDERKRIPPE gültig ab 1. Januar 2015 1 ALLGEMEINES... 2 Rechtsträgerschaft... 2 Zweck und Auftrag... 2 2 ORGANISATION... 2 Zuständigkeiten... 2 Krippenkommission... 2 Aufgaben und Kompetenzen

Mehr

(2) Der Verein hat seinen Sitz in Kusterdingen/Mähringen. (3) Das Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr.

(2) Der Verein hat seinen Sitz in Kusterdingen/Mähringen. (3) Das Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr (1) Der Verein führt den Namen Förderverein der Härtenschule Mähringen. Nach der Eintragung in das Vereinsregister führt er den Namen mit dem Zusatz e.v.. (2) Der Verein hat

Mehr

8. Organe des Vereins Organe des Vereins sind der Vorstand und die Mitgliederversammlung.

8. Organe des Vereins Organe des Vereins sind der Vorstand und die Mitgliederversammlung. Satzung 1. Name und Sitz des Vereins, Geschäftsjahr a. Der Verein führte den Namen OpenTechSchool. Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden und danach den Zusatz e.v. führen. b. Der Verein hat

Mehr

Bekanntgabe in der Sitzung des Finanzausschusses vom 17. Dezember 2002 Öffentliche Sitzung

Bekanntgabe in der Sitzung des Finanzausschusses vom 17. Dezember 2002 Öffentliche Sitzung Telefon: 233-9 21 54 Telefax: 233-2 59 11 Stadtkämmerei HA II/1 Vorläufige Haushaltsführung 2003 Bekanntgabe in der Sitzung des Finanzausschusses vom 17. Dezember 2002 Öffentliche Sitzung I. Vortrag des

Mehr

Service-Telefone. der Münchner Stadtverwaltung. Wohnen. Sozialbürgerhäuser. Sport. Steuern, Abgaben, Gebühren. Störungsmeldestellen.

Service-Telefone. der Münchner Stadtverwaltung. Wohnen. Sozialbürgerhäuser. Sport. Steuern, Abgaben, Gebühren. Störungsmeldestellen. Sozialbürgerhäuser Mitte Milbertshofen-Am Hart Schwabing-Freimann Orleansplatz Sendling Laim-Schwanthalerhöhe Neuhausen-Moosach Berg am Laim-Trudering-Riem Ramersdorf-Perlach Giesing-Harlaching Plinganserstraße

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort

Es gilt das gesprochene Wort Dr. h.c. Charlotte Knobloch Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern ehem. Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland anlässlich der Pressekonferenz "Wir Helfen München",

Mehr

Bezirksausschuss des 12. Stadtbezirkes Schwabing-Freimann

Bezirksausschuss des 12. Stadtbezirkes Schwabing-Freimann Seite 1 Bezirksausschuss des 12. Stadtbezirkes Schwabing-Freimann Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München, Direktorium, BA-Geschäftsstelle Mitte, Tal 13, 80331 München An alle Bezirksausschussmitglieder

Mehr

Betriebliche Kinderbetreuung in Münchner Unternehmen die Landeshauptstadt München als Partner der Wirtschaft

Betriebliche Kinderbetreuung in Münchner Unternehmen die Landeshauptstadt München als Partner der Wirtschaft Standortinfo August 2014 Betriebliche Kinderbetreuung in Münchner Unternehmen die Landeshauptstadt München als Partner der Wirtschaft - Welche Kinderbetreuung benötigt das Unternehmen? 2 - Wie unterstützt

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung Gründungen

Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung Gründungen Telefon: 233-21290 Telefax: 233-27966 Andreas Lotte Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung Gründungen Evaluierung der Gründungsberatung des Münchner Existenzgründungsbüros Sitzungsvorlage

Mehr

Bildung und Sport Stabsstelle Kommunales Bildungsmanagement und Steuerung RBS-KBS

Bildung und Sport Stabsstelle Kommunales Bildungsmanagement und Steuerung RBS-KBS Telefon: 0 233-83510 Telefax: 0 233-83535 Telefon: 0 233-84391 Telefax: 0 233-84469 Seite Referat 1 von 22 für Bildung und Sport Stabsstelle Kommunales Bildungsmanagement und Steuerung RBS-KBS KITA Abteilung

Mehr

der LEBENSHILFE für Menschen mit geistiger Behinderung - Landesverband Bayern e.v. -LANDESBERATUNGSSTELLE- W O H N E N 5

der LEBENSHILFE für Menschen mit geistiger Behinderung - Landesverband Bayern e.v. -LANDESBERATUNGSSTELLE- W O H N E N 5 der LEBENSHILFE für Menschen mit geistiger Behinderung - Landesverband Bayern e.v. -LANDESBERATUNGSSTELLE- Lebenshilfe-Landesverband Kitzinger Str. 6 91056 Erlangen W O H N E N 5 verantwortlich für den

Mehr

Satzung für den Verein Deutsche Gesellschaft für Mechatronik e.v.

Satzung für den Verein Deutsche Gesellschaft für Mechatronik e.v. Satzung für den Verein Deutsche Gesellschaft für Mechatronik e.v. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr (1) Der Verein führt den Namen "Deutsche Gesellschaft für Mechatronik". Er soll in das Vereinsregister eingetragen

Mehr

1. Begrüßung; Feststellung der Beschlussfähigkeit; Genehmigung der TO; Protokollbesprechung

1. Begrüßung; Feststellung der Beschlussfähigkeit; Genehmigung der TO; Protokollbesprechung Bezirksausschuss des 24. Stadtbezirkes Feldmoching - Hasenbergl Landeshauptstadt München Vorsitzender Markus Auerbach Landeshauptstadt München, BA-Geschäftsstelle Nord Ehrenbreitsteiner Str. 28 a, 80993

Mehr

Anmeldung Schuljahr 2015/2016 (Stand April 2015) Mittagsbetreuung Volksschule Obernzenn - Grundschule

Anmeldung Schuljahr 2015/2016 (Stand April 2015) Mittagsbetreuung Volksschule Obernzenn - Grundschule Mittagsbetreuung Volksschule Obernzenn - Grundschule 1. Name, Vornamen: Straße, Haus-Nr.: PLZ, Ort: Telefon: während der Betreuung: Hiermit melde ich / melden wir für das Schuljahr 2015/2016 mein / unser

Mehr

Präsentationsfolien zum Vortrag. Versicherungsschutz ehrenamtlich Tätiger. Referent: Marc Niemann

Präsentationsfolien zum Vortrag. Versicherungsschutz ehrenamtlich Tätiger. Referent: Marc Niemann Präsentationsfolien zum Vortrag Referent: Marc Niemann Seminar für die Mitglieder der Renten- und Widerspruchsausschüsse 2014 21. Januar 2014, Berchtesgaden Einstieg: Fallbeispiel Presseinformation 247/2007

Mehr

Niederschrift. über die 14. öffentliche Sitzung des Hauptausschusses am 30.11.2010 im Großen Sitzungssaal des Rathauses

Niederschrift. über die 14. öffentliche Sitzung des Hauptausschusses am 30.11.2010 im Großen Sitzungssaal des Rathauses Niederschrift über die 14. öffentliche Sitzung des Hauptausschusses am 30.11.2010 im Großen Sitzungssaal des Rathauses Anwesend: Vorsitzende/r 1. Bürgermeister Armin Schaupp Stadträte Erich Angerer Arndt

Mehr

- ö f f e n t l i c h - Für diese Sitzung enthalten die Seiten 1 bis 5 Verhandlungsniederschriften und Beschlüsse mit den lfd. Nr. 1 bis 6.

- ö f f e n t l i c h - Für diese Sitzung enthalten die Seiten 1 bis 5 Verhandlungsniederschriften und Beschlüsse mit den lfd. Nr. 1 bis 6. P R O T O K O L L Ü B E R D I E S I T Z U N G AV z. K. D E R G E M E I N D E V E R T R E T U N G K A L Ü B B E - ö f f e n t l i c h - Sitzung: vom 16. Juli 2013 im Sportheim des SC Kalübbe von 20:00 Uhr

Mehr

Jeder Mensch hat bei uns Möglichkeit, die Schulbildung zu erreichen. Unser Schulsystem hat verschiedene Stufen und mehrere Schularten.

Jeder Mensch hat bei uns Möglichkeit, die Schulbildung zu erreichen. Unser Schulsystem hat verschiedene Stufen und mehrere Schularten. Jeder Mensch hat bei uns Möglichkeit, die Schulbildung zu erreichen. Unser Schulsystem hat verschiedene Stufen und mehrere Schularten. Die Kinderkrippe und der Kindergarten Die Kinder von 6. Monate können

Mehr

Beratung. Antragstellung

Beratung. Antragstellung Beratung Damit die Mitarbeiter/innen der Jobcenter Sie umfassend beraten und informieren können, benötigen sie von Ihnen konkrete Anhaltspunkte über Ihre Situation und Bedarfslage. Das Sozialgesetzbuch

Mehr

Tägliche Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote sollen als wichtige Rhythmisierungselemente integrale Bestandteile von Ganztagsschulen sein.

Tägliche Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote sollen als wichtige Rhythmisierungselemente integrale Bestandteile von Ganztagsschulen sein. Ausführungshinweise zur Rahmenvereinbarung zwischen dem Landessportverband Baden-Württemberg e. V. (LSV) und dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport (KM) über das Bewegungs-, Spiel, und Sportangebot

Mehr

Satzung. für die Stiftung der Sparkasse Oder-Spree

Satzung. für die Stiftung der Sparkasse Oder-Spree Satzung für die Stiftung der Sparkasse Oder-Spree Die Stiftung führt den Namen 1 Name, Rechtsform, Sitz Stiftung der Sparkasse Oder-Spree Sie ist eine rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts und

Mehr

Niederschrift über die Sitzung des Hauptausschusses am Dienstag, 9. August 2005, um 16.30 Uhr im Roten Saal des Rathauses Nr.

Niederschrift über die Sitzung des Hauptausschusses am Dienstag, 9. August 2005, um 16.30 Uhr im Roten Saal des Rathauses Nr. Niederschrift über die Sitzung des Hauptausschusses am Dienstag, 9. August 2005, um 16.30 Uhr im Roten Saal des Rathauses Nr. 42/2003-2008 Beginn der Sitzung: Anwesend: 16.30 Uhr a) stimmberechtigte Ausschussmitglieder

Mehr

Satzung für den Seniorenbeirat. der Großen Kreisstadt Selb

Satzung für den Seniorenbeirat. der Großen Kreisstadt Selb Satzung für den Seniorenbeirat der Großen Kreisstadt Selb Die Stadt Selb erlässt auf Grund des Art. 23 der Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern (GO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 22. August

Mehr

Landeshauptstadt München

Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München Verzeichnis der Wahllokale Kommunalwahlen am 16.03.2014 Stand: 16.01.14 Seite 1 Landeshauptstadt München Kreisverwaltungsreferat Stadtbezirk 1: Altstadt Lehel 101, 102 Frauenstr.

Mehr

Referat für Jugend, Familie und Soziales

Referat für Jugend, Familie und Soziales Kita-Gebührenerhöhung: Die wichtigsten Fragen und Antworten Vorbemerkung: Eine ausführliche Darstellung des Sachverhalts findet sich in den öffentlichen Jugendhilfeausschuss-Vorlagen vom 12.02.2015 und

Mehr

VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER

VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER 1. Der Verein mit Sitz in Königstein im Taunus führt den Namen: Herzen für eine Neue Welt e.v. 2. Das Geschäftsjahr ist

Mehr

Elternbefragung der Kindertagesstätte...

Elternbefragung der Kindertagesstätte... Elternbefragung der Kindertagesstätte... Sehr geehrte Eltern, um bedarfsgerecht planen und unsere Einrichtung Ihren Wünschen und Bedürfnissen entsprechend gestalten zu können, führen wir derzeit diese

Mehr

Referat für Gesundheit und Umwelt Gesundheitliche Versorgung und Prävention Versorgung und Pflege RGU-GVP-KVP

Referat für Gesundheit und Umwelt Gesundheitliche Versorgung und Prävention Versorgung und Pflege RGU-GVP-KVP Telefon: Seite 0 1233-47544 von 10 Telefax: 0 233-47542 Referat für Gesundheit und Umwelt Gesundheitliche Versorgung und Prävention Versorgung und Pflege RGU-GVP-KVP Inklusion auch bei den Dolmetscherdiensten

Mehr

Anmeldung für den Kinderhort der Stadt Preetz

Anmeldung für den Kinderhort der Stadt Preetz Anmeldung für den Kinderhort der Stadt Preetz Name, Vorname des Kindes: Straße: PLZ, Wohnort: Geburtsdatum: Name, Vorname der Eltern: Telefon (tagsüber): Geschlecht: männlich weiblich Mein/Unser Kind besucht

Mehr

Regl. 1. Reglement zum Aufnahmeverfahren über die Ausnahmeregelung (Statuten

Regl. 1. Reglement zum Aufnahmeverfahren über die Ausnahmeregelung (Statuten REGLEMENTE Vorbemerkung Der einfacheren Lesbarkeit wegen sind die Reglemente nur in der männlichen Form abgefasst, selbstverständlich sind damit auch die Frauen gemeint. Regl. 1. Reglement zum Aufnahmeverfahren

Mehr

Projekthandbuch 1 (PHB 1)

Projekthandbuch 1 (PHB 1) Projekthandbuch 1 (PHB 1) Seite 1 Projektname: Bebauungsplan mit Grünordnung Nr. 1913 Rümannstraße (südlich), Isoldenstraße (westlich), (Teiländerung der Bebauungspläne Nr. 349 und Nr. 305) Rümann- / Isoldenstraße

Mehr

Schulordnung der Stadt Rheineck

Schulordnung der Stadt Rheineck Stadt Rheineck Schulordnung der Stadt Rheineck Vom Stadtrat genehmigt am 14. Oktober 2003 H:\Kanzlei\Kanzlei\Reglemente\Homepage\Schulordnung.doc - 1 - Schulordnung Der Gemeinderat Rheineck erlässt in

Mehr

Protokoll der Stugenkonferenz vom 10.02.2010

Protokoll der Stugenkonferenz vom 10.02.2010 Protokoll der Stugenkonferenz vom 10.02.2010 Begin: 12:15 Uhr Ende: 14:00 Uhr Protokoll: Philipp H. StugA Physik philipp.heyken@uni-bremen.de Anwesende: StugA Kulturwissenschaften StugA Physik StugA English-Speaking-Culture

Mehr

NÖ Wirtschafts- und Tourismusfondsgesetz

NÖ Wirtschafts- und Tourismusfondsgesetz NÖ Wirtschafts- und Tourismusfondsgesetz 7300 0 Stammgesetz 106/84 1984-12-06 Blatt 1, 2 7300 1 1. Novelle 124/85 1985-12-09 Blatt 1, 2, 3 7300 2 2. Novelle 102/05 2005-11-30 Blatt 1-3 3. Novelle 27/07

Mehr

MAGISTRAT GRAZ GEMEINDERAT

MAGISTRAT GRAZ GEMEINDERAT MAGISTRAT GRAZ A 10/EU Stadtbaudirektion, Referat für EU-Programme u. internationale Kooperation A 13 Sportamt GZ: A10/BD EU - 035075/2007/0008 GZ: A 13-35498/2007/107 1. Projekt Naherholungsgebiet Eichbachgasse

Mehr

Monika Fiala (B 90/Die Grünen) Dr. Mignon Löffler-Ensgraber (FDP)

Monika Fiala (B 90/Die Grünen) Dr. Mignon Löffler-Ensgraber (FDP) Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung am Mittwoch, 28. Januar 2009, im Sitzungssaal des ehem. Rathauses Erbach, Markt 1 Anwesend unter dem Vorsitz des Stadtverordneten

Mehr

Kinderkrippe Königskinder

Kinderkrippe Königskinder Kinderkrippe Königskinder Albert Rosshaupter Str. 125, München Sendling 1.Das Motiv Sinn einer christlichen Kinderkrippe 2.Die Krippe Zahlen, Fakten, Pläne 3.Projektstatus Erreichtes / Bis zur Eröffnung

Mehr

Beschluss des Verwaltungs- und Personalausschusses vom 21.11.2007 (VB) Öffentliche Sitzung

Beschluss des Verwaltungs- und Personalausschusses vom 21.11.2007 (VB) Öffentliche Sitzung Telefon: 233-21032 Telefax: 233-989-21032 Telefon: 233-28261 Telefax: 233-28606 Direktorium Gesamtstädtisches Controlling / Steuerungsunterstützung Datenschutzbeauftragter Stelle für Datenschutz Datenschutz

Mehr

Wichtige Anlaufstellen für Studierende Vereinbarkeit Studium mit Familie

Wichtige Anlaufstellen für Studierende Vereinbarkeit Studium mit Familie Thema Anlaufstellen Informationen/Fristen Beratung durch das Familienbüro für Studierende u.a. Beurlaubung, Prüfungen während der Elternzeit, familienfreundliche Serviceangebote/Infrastruktur, Krippenund

Mehr

Der Vorsitzende teilt mit, dass Frau StS Thöne (SenFin) und Herr Schmitz (CdS) dienstlich verhindert sind.

Der Vorsitzende teilt mit, dass Frau StS Thöne (SenFin) und Herr Schmitz (CdS) dienstlich verhindert sind. Öffentliche Sitzung 15. Wahlperiode Plenar- und Ausschussdienst Beschlussprotokoll Ausschuss für Verwaltungsreform und Kommunikations- und Informationstechnik 37. Sitzung 30. September 2004 ---- Beginn:

Mehr

Beschlussvorlage für die Sitzung des Gemeinderates der Stadt Schriesheim

Beschlussvorlage für die Sitzung des Gemeinderates der Stadt Schriesheim Stadt Schriesheim am 20.05.2015 TOP Ö 056 Amt/Sachbearbeiter AZ.: Anlagen Betreff: Hauptamt/Eszterle 465.041 3 Aufstellungen Kinderkrippe der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Rhein-Neckar e.v. hier: 1. Festsetzung

Mehr

Freundeskreis Horns Erben e.v.

Freundeskreis Horns Erben e.v. Freundeskreis Horns Erben e.v. Satzung 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr 2 Zweck des Vereins 3 Mitgliedschaft 4 Beendigung der Mitgliedschaft 5 Mitgliedsbeiträge 6 Organe des Vereins 7 Vorstand 8 Zuständigkeit

Mehr

Einrichtung Beratungsangebot Kontakt

Einrichtung Beratungsangebot Kontakt Bürgerschaftliches Engagement Unterstützung als ergänzendes Angebot durch Ehrenamtliche und Bedarfe für ehrenamtliche Arbeit Engagement.soz@muenchen.de adtverwaltung/sozialreferat/leitung- und-zentrale/buergerschaftliches-

Mehr

Protokoll der 45. Sitzung der Gemeindevertretung Banzkow am 31.01.2013

Protokoll der 45. Sitzung der Gemeindevertretung Banzkow am 31.01.2013 Gemeindevertretung Banzkow Banzkow, 01.02.2013 Protokoll der 45. Sitzung der Gemeindevertretung Banzkow am 31.01.2013 Ort: Gemeinde Banzkow, Schulsteig 4 Tag: 31.01.2013 Beginn: 19.30 Uhr Ende: 21.35 Uhr

Mehr

Bildungs- und Kulturkommission (BKK)

Bildungs- und Kulturkommission (BKK) Grosser Rat des Kantons Basel-Stadt Bildungs- und Kulturkommission (BKK) An den Grossen Rat 08.1691.02 Basel, 26. März 2009 Kommissionsbeschluss vom 12. März 2009 Bericht der Bildungs- und Kulturkommission

Mehr

N I E D E R S C H R I F T

N I E D E R S C H R I F T GEMEINDE WESTENSEE Seite: 141 N I E D E R S C H R I F T über die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Westensee am Donnerstag, dem 28. Juni 2012, um 19.30 Uhr, im Bürgerhaus in Westensee Beginn:

Mehr

Information der Frauenbeauftragten

Information der Frauenbeauftragten Information der Frauenbeauftragten Studierende Eltern Möglichkeiten der Kinderbetreuung 1. Kinderkrippen Eine geeignete Betreuung für 0- bis 2-jährigen Kinder zu finden, gestaltet sich in München besonders

Mehr

N I E D E R S C H R I F T über die Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Sehestedt vom 21.09.2010, Ort: Landhaus Sehestedt

N I E D E R S C H R I F T über die Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Sehestedt vom 21.09.2010, Ort: Landhaus Sehestedt - 1 - N I E D E R S C H R I F T über die Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Sehestedt vom 21.09.2010, Ort: Landhaus Sehestedt Beginn: Ende: 19:30 Uhr 21:03 Uhr Anwesend waren: a) stimmberechtigt:

Mehr

Hinweise zu Gebühren und Gebührenermäßigungen in den Kindertagesstätten der Jugendhilfe Oberbayern in München

Hinweise zu Gebühren und Gebührenermäßigungen in den Kindertagesstätten der Jugendhilfe Oberbayern in München Hinweise zu Gebühren und Gebührenermäßigungen in den Kindertagesstätten der Jugendhilfe Oberbayern in München Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Hinweise... 3 1.1 Systematik der Gebühren bzw. Gebührenermäßigung...

Mehr

Fortschreibung der Statistik der beratenen Vorlagen

Fortschreibung der Statistik der beratenen Vorlagen Bundesrat Dokumentation Berlin, 19.10.2015 Telefon: 030 18 9100-428 Telefax: 030 18 9100-438 E-Mail: dokumentation@bundesrat.de Fortschreibung der Statistik der beratenen Vorlagen Stand: 937. Sitzung des

Mehr

Geschäftszeichen Telefon (030) 2325- Telefax (030) 2325 - Öffentliche Sitzung III D 13 40 13 48

Geschäftszeichen Telefon (030) 2325- Telefax (030) 2325 - Öffentliche Sitzung III D 13 40 13 48 Der Vorsitzende des ausschusses Abgeordnetenhaus von Berlin Niederkirchnerstraße 5 10111 Berlin Geschäftszeichen Telefon (030) 2325- Telefax (030) 2325 - Öffentliche Sitzung III D 13 40 13 48 Einladung

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft FB V

Referat für Arbeit und Wirtschaft FB V Telefon: 233 2 75 14 Telefax: 233 2 11 36 Alexander Doll Referat für Arbeit und Wirtschaft FB V Sozialtarif für Strom und Gas einführen Antrag Nr. 02-08 / A 04155 der PDS vom 03.01.2008 Sitzungsvorlage

Mehr

Ordnung für Kindertageseinrichtungen

Ordnung für Kindertageseinrichtungen Sehr geehrte Eltern, Kindertageseinrichtungen sind sozialpädagogische Einrichtungen und haben neben der Betreuungsaufgabe einen eigenständigen Erziehungs- und Bildungsauftrag. Um die Voraussetzungen für

Mehr

Verein Tagesmütter/väter Rohrbach

Verein Tagesmütter/väter Rohrbach Verein Tagesmütter/väter Rohrbach Gefördert von: Information für Tagesmütter und Kindeseltern Der Verein der Tagesmütter Rohrbach bietet zur Sicherheit einer optimalen Kinderbetreuung folgende Dienste

Mehr

Geld und Familie. Wichtige Angebote zur finanziellen Unterstützung in der Landeshauptstadt München

Geld und Familie. Wichtige Angebote zur finanziellen Unterstützung in der Landeshauptstadt München Geld und Familie Wichtige Angebote zur finanziellen Unterstützung in der Landeshauptstadt München Liebe Eltern Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket bei vielen Münchner Familien ist das Geld knapp.

Mehr

EDITORIAL Der Newsletter ist so umfangreich, da braucht es nicht auch noch ein Editorial

EDITORIAL Der Newsletter ist so umfangreich, da braucht es nicht auch noch ein Editorial NEWSLETTER Nr. 07/2011 "Wir sind die Zukunft" für die Aktiven in der offenen Kinder- und Jugendarbeit www.wir-sind-die-zukunft.net INHALT Editorial Infos aus dem KJHA vom 28.06.2011 Die jugendpolitischen

Mehr

Petra Theobald, Stabsstelle Ehrenamt im Kirchenvorstandsbereich Marzellenstr. 32, 50668 Köln, Tel.: 0221-1642-1326, Fax: 0221-1642-1323

Petra Theobald, Stabsstelle Ehrenamt im Kirchenvorstandsbereich Marzellenstr. 32, 50668 Köln, Tel.: 0221-1642-1326, Fax: 0221-1642-1323 Sehr geehrte Damen und Herren in den Kirchenvorständen, Folgende Themen erwarten Sie in der heutigen Ausgabe: 1. Neujahrsgrüße und Rückblick 2011 2. Informationen zu Förderstiftungen 3. Arbeitsschutz:

Mehr

Gemeinderatssitzung 22.11.2012 TOP 5 Neufassung Elternbeitragssatzung

Gemeinderatssitzung 22.11.2012 TOP 5 Neufassung Elternbeitragssatzung Gemeinde Cunewalde Staatlich anerkannter Erholungsort im Oberlausitzer Bergland - Bürgermeister - Gemeinderatssitzung 22.11.2012 TOP 5 Neufassung Elternbeitragssatzung - Grundlagen der KITA - Finanzierung

Mehr

4. Initiativ- und Vorschlagsrecht zu seniorengerechten Maßnahmen bzw. Veranstaltungen.

4. Initiativ- und Vorschlagsrecht zu seniorengerechten Maßnahmen bzw. Veranstaltungen. Satzung für den Seniorenbeirat der Stadt Bad Iburg gemäß der 5 und 10 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes (NKomVG) in der z.zt. gültigen Fassung: I. Aufgaben, Rechtsstellung 1 Aufgabe des

Mehr

Gemeindeversammlung 08. Juli 2012. Kirchenrenovierung Einrichtung einer Kinderkrippe Sanierung EGZ

Gemeindeversammlung 08. Juli 2012. Kirchenrenovierung Einrichtung einer Kinderkrippe Sanierung EGZ Gemeindeversammlung 08. Juli 2012 Kirchenrenovierung Einrichtung einer Kinderkrippe Sanierung EGZ Unser Ziel Erhaltung der geschichtsträchtigen Kirche als Wahrzeichen des Dorfes Erhaltung der Kirche als

Mehr

Teilrevision der Verbandsstatuten

Teilrevision der Verbandsstatuten Primarschule Heilpädagogische Schule Bezirk Bülach Teilrevision der Verbandsstatuten Antrag und Weisung an den Gemeinderat Bülach, 18. März 2014 Antrag Der Gemeinderat wird beantragt, er wolle beschliessen:

Mehr