Planungstag Haan WS Stadteingänge, Alter Markt Landesfinanzschule. 15. November 2015

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Planungstag Haan WS Stadteingänge, Alter Markt Landesfinanzschule. 15. November 2015"

Transkript

1 WS Stadteingänge, Alter Markt Landesfinanzschule 15. November 2015

2 Unser Ablauf für heute und die Fragen an Sie: Einstieg: Zusammenfassung und Vorstellung der Ergebnisse aus der ersten Stadtkonferenz, Vorstellung eines städtebaulichen Grundsystems für die Haaner Innenstadt und verschiedener Varianten für die Entwicklung der Rathauskurve 1. Diskussionsrunde: Mit welcher Gestaltungssprache sollen die Stadteingänge betont und inszeniert werden? 2. Diskussionsrunde: Wie sollte die Rathauskurve neu strukturiert werden, welche zusätzliche Funktion kann der Platz erhalten? 3. Diskussionsrunde Welchen Aufwertungsbedarf sehen Sie am Alten Markt? 4. Diskussionsrunde: Welche städtebaulichen und baulichen Maßnahmen tragen dazu bei, die Attraktivität und die Einkaufsmöglichkeiten zu verbessern? 5. Diskussionsrunde: Wie bewerten Sie eine mögliche Konzentration der städtischen Verwaltungseinrichtungen sowie den Zuzug der Volkshochschule am Standort Landesfinanzschule?

3 Städtebauliches Grundsystem für die Haaner Innenstadt Schauseite Kaiserstraße Kleinteiligkeit Denkmalbereich, Bergischer Dreiklang aus schwarzem Schiefer, leuchtend grünen Schlagläden und strahlend weißen Fenster und Türrahmen, wilhelminischer Baustil, Villen der Jahrhundertwende Öffentliche Nutzungen Alter Markt: Sehen und gesehen werden

4 Grundsystem für die Haaner Innenstadt Neuer Markt Einkaufscenter als neuer Anker

5 Grundsystem für die Haaner Innenstadt Stärkung von Wegebeziehungen durch neuen Handelsschwerpunkt

6 Grundsystem für die Haaner Innenstadt Entwicklung der Rathauskurve Schließung der Baustruktur (Wohnen, Büronutzungen) Einzelhandelsnutzungen in Richtung Friedrichstraße und Mittelstraße Städtebauliche Inszenierung des Rathauses

7 Grundsystem für die Haaner Innenstadt Innenstadtraum durch die Innenstadteingänge wahrnehmbarer gestalten

8 Anregungen aus der Innenstadtkonferenz zu den Plätzen der Stadt Mehr Wasser in die Stadt bringen, Attraktivität für Kinder und Familien steigern, z. B. am unteren Neuen Markt Obstbaumwiese in Zusammenarbeit mit Haaner Sommer anlegen Brachflächen am Windhövel für offenes Gärtnern freigeben Ideen für die Landesfinanzschule entwickeln > z. B. VHS ansiedeln Verwaltung unter einem Dach Alte Verkehrsführung Kaiserstraße vor dem Rathaus wieder herstellen Übergänge behindertengerecht gestalten Gemütlichkeit/ Flair in der Innenstadt fördern, z. B. durch kleine Geschäfte Fehlende Sitzmöglichkeiten zum Verweilen oder Ausruhen installieren Spielflächen anbieten Die Gartenlust auf die Innenstadt ausdehnen Billiganbieter vom Wochenmarkt entfernen Weihnachtsmarkt wieder auf den alten Markt legen

9 1. Rathauskurve: Unsere Bewertung Aus unserer Sicht ergibt sich folgende zusammenfassende Bewertung für den Standort Rathauskurve : Eine städtebauliche Funktion des Raums ist nicht erkennbar Das Rathaus ist z.t. als Repräsentativbau angelegt, das Umfeld erfüllt diesen Anspruch nicht Der Rathaus Block ist offen, eine städtische Normalität ist nicht vorhanden Die Verkehrsfunktion mit der Bundesstraße und dem Bypass dominiert aktuell den Raum Die Gebäude der Ostseite geraten mit dem Bypass und der Grüninsel in die zweite Reihe

10 Rathauskurve: Empfehlung Für die Entwicklung der Rathauskurve würden wir vorzugsweise folgende Empfehlungen aussprechen: Durch eine (kleinteilige) Neubebauung soll die Raumkante Rathauskurve geschlossen werden. Das Rathaus ist städtebaulich/architektonisch zu inszenieren Eine Unterteilung des Straßenraumes in unterschiedliche Teilbereiche insbes. Bypass und Grüninsel soll möglichst vermieden werden; entsprechend sollen diese Elemente zugunsten eines zusammenhängenden Raumes zurück gebaut werden

11 Rathauskurve: Variante 1 Blockrandbebauung Verdichtung Blockinnenbereich

12 Rathauskurve: Variante 1 Nutzungsideen: Innenliegende Bebauung als Veranstaltungsort Innenhof als Aufenthaltsbereich

13 Rathauskurve: Variante 2 Blockrandbebauung

14 Rathauskurve: Variante 2 Rathaus wird durch Neubebauung städtebaulich inszeniert Rathaus markiert Stadteingangssituation Nutzungsidee: Innenhof als öffentlicher Rathausgarten

15 Alter Markt/Marktpassage: Unsere Bewertung Aus unserer Sicht ergibt sich folgende zusammenfassende Bewertung des Alten Markts/Marktpassage: Positiv: Die angrenzenden Funktionen (vorwiegend Gastronomie) bespielen den Platz Die Größe des Platzes entspricht seiner Funktion als intimer innerstädtischer Platz mit gastronomischem Angebot Negativ: der Platz ist durch die südlich vorbeiführende Bundesstraße nicht geschlossen Die Blickbeziehungen zur Kirche sind verstellt Die Gestaltungselemente (Stadtmöblierung) sind in die Jahre gekommen; im Grundsatz sind sie allerdings richtig angelegt

16 Alter Markt/Marktpassage: Unsere Bewertung Die Markpassage erfüllt eine wichtige Verbindungsfunktion zwischen Alter Markt/ Bushaltestelle und Fußgängerzone Der Durchgang wirkt z. T. sehr dunkel, eng und unattraktiv Durch den Tiefgaragenzugang wird der Durchgang verstellt Leerstände wirken sich negativ auf das Erscheinungsbild aus

17 Alter Markt/Marktpassage: Empfehlung Für die Entwicklung des Alten Markts würden wir folgende Empfehlungen aussprechen: Relaunch der Gestaltung Eine klare Trennung zur südlich vorbeiführenden Bundes (später Landes ) straße soll gestalterisch formuliert werden Installierung einer barrierefrei zugänglichen Bushaltestelle Die Stadtmöblierung muss zeitgemäß und modern im neuen Gestaltungsduktus der Innenstadt erneuert werden, ebenso die Beete und Rabatten Der Brunnen wird saniert/ ersetzt, auch in den Wintermonaten soll er ansehnlich sein Die Spielgeräte auf dem Platz werden entfernt und durch moderne Geräte ersetzt, bzw. räumlich neu positioniert Das Gebäude des Kiosk/ Stehcafés wird saniert und für eine kreative gastronomische Nutzung mit Außenbestuhlung genutzt Die Blickachse auf die Kirche sollte freigeschnitten werden

18 Alter Markt/Marktpassage: Empfehlung Durchgangsfunktion der südl. Marktpassage zum Alten Markt stärken hellere Gestaltung Aufwertung Tiefgaragenzugang Beleuchtungskonzept

19 Alter Markt/Marktpassage: Empfehlung Barrierefreie Bushaltestelle Querungsmöglichkeit

20 4. Alter Markt/Marktpassage: Empfehlung Querungshilfe auf Höhe der Marktpassage räumliche Trennung der Außengastronomie zur Kaiserstraße Neugestaltung der Oberflächen

21 Landesfinanzschule: Bewertung Aus unserer Sicht ergibt sich folgende zusammenfassende Bewertung für die Landesfinanzschule: Landesfinanzschule wird zum Schulungsjahr 2014/15 nach Wuppertal verlagert Eigentümer der Fläche ist das Land NRW Neuer Standort der Volkshochschule und Verwaltung der Stadt Haan

22 Landesfinanzschule: Empfehlung Für die Entwicklung des Standortes der Landesfinanzschule würden wir folgende Empfehlungen aussprechen: Es bietet sich eine Konzentration öffentlicher Einrichtungen an. Neben der Verwaltung kann auch die VHS zum neuen Standortprofil beitragen. Das Grundstück/die Bebauung ist zur Kaiserstraße zu öffnen. Durch eine Verbindung zwischen dem Einkaufscenter und der Kaiserstraße ist auch der Standort der Landesfinanzschule besser an die Innenstadt angebunden.

23 Landesfinanzschule Verbindung EKZ/ Schillerpark

24 Unsere Ablauf für heute und die Fragen an Sie: 1. Diskussionsrunde: Mit welcher Gestaltungssprache sollen die Stadteingänge betont und inszeniert werden? 2. Diskussionsrunde: Wie sollte die Rathauskurve neu strukturiert werden, welche zusätzliche Funktion kann der Platz erhalten? 3. Diskussionsrunde: Welchen Aufwertungsbedarf sehen Sie am Alten Markt? 4. Diskussionsrunde: Welche städtebaulichen und baulichen Maßnahmen tragen dazu bei, die Attraktivität und die Einkaufsmöglichkeiten zu verbessern? 5. Diskussionsrunde: Wie bewerten Sie eine mögliche Konzentration der städtischen Verwaltungseinrichtungen sowie den Zuzug der Volkshochschule am Standort Landesfinanzschule?

Planungstag Haan WS Neuer Markt, Einzelhandel, Standortentwicklung Windhövel. 15. November 2015

Planungstag Haan WS Neuer Markt, Einzelhandel, Standortentwicklung Windhövel. 15. November 2015 WS Neuer Markt, Einzelhandel, Standortentwicklung Windhövel 15. November 2015 Unser Ablauf für heute und die Fragen an Sie: Einstieg: Zusammenfassung und Vorstellung der Ergebnisse aus der ersten Stadtkonferenz,

Mehr

Beteiligungsprozess Goldbach 2030

Beteiligungsprozess Goldbach 2030 Beteiligungsprozess Goldbach 2030 Markt Goldbach im Jahr 2030 Im Rathaus - Die Machbarkeit der Visionen prüfen Workshops zu den Themen - aus vielen Ideen eine Vision!!!? Online-Bürgerbefragung - Ihre Ideen

Mehr

Bausteine für die Innenstadt

Bausteine für die Innenstadt Bausteine für die Innenstadt Bausteine für die Innenstadt Technisches Rathaus Museum Stadtbücherei Mühlstraße Zinserdreieck Foyer Europaplatz Technisches Rathaus Aktivierung des Bindeglieds zwischen Altstadt

Mehr

Innenstadt Entwicklungen Vision * Strategie * Maßnahmen. Business Frühstück am 15.03.2016

Innenstadt Entwicklungen Vision * Strategie * Maßnahmen. Business Frühstück am 15.03.2016 Innenstadt Entwicklungen Vision * Strategie * Maßnahmen Business Frühstück am 15.03.2016 Agenda 8.10 Uhr Begrüßung & Einführung (Bürgermeister Hans-Georg Brum) Vision Innenstadt & Politische Voraussetzungen

Mehr

Fürth - Wettbewerb. -> PROJEKTVORSTELLUNG - Video auf youtube.com. -> DETAILPRÄSENTATION 07. Juli 2011 als pdf (7.5MB) herunterladen...

Fürth - Wettbewerb. -> PROJEKTVORSTELLUNG - Video auf youtube.com. -> DETAILPRÄSENTATION 07. Juli 2011 als pdf (7.5MB) herunterladen... Fürth - Wettbewerb Im Rahmen des Investorenauswahlverfahrens "Einkaufsschwerpunkt an der Rudolf-Breitscheid- Straße" in Fürth stellt die FONDARA nachfolgend ein Informationspaket bereit, welches eine differenzierte

Mehr

Satzung. Weitergehende Vorschriften enthalten die folgenden Absätze 3 und 4 nur für den Außenbereich und reine und allgemeine Wohngebiete.

Satzung. Weitergehende Vorschriften enthalten die folgenden Absätze 3 und 4 nur für den Außenbereich und reine und allgemeine Wohngebiete. Satzung über die äußere Gestaltung von Werbeanlagen und Warenautomaten sowie über besondere Anforderungen an Werbeanlagen und Warenautomaten zum Schutz bestimmter Bauten, Straßen und Plätze der Stadt Gütersloh

Mehr

BÜRGERAMT. Besondere Trauorte in Villingen-Schwenningen. Bürgeramt Abteilung Standesamt Münsterplatz 7/8 78050 Villingen-Schwenningen

BÜRGERAMT. Besondere Trauorte in Villingen-Schwenningen. Bürgeramt Abteilung Standesamt Münsterplatz 7/8 78050 Villingen-Schwenningen Besondere Trauorte in Villingen-Schwenningen Bürgeramt Abteilung Standesamt Münsterplatz 7/8 78050 Villingen-Schwenningen Tel.: 07721/82-1511, 82-1517 Fax: 07721/82-1529 E-Mail: standesamt@villingen-schwenningen.de

Mehr

Bürohaus Kölblgasse. Kölblgasse 8-10 1030 Wien VERMIETUNGS- EXPOSÉ. Wien, 02.06.2015

Bürohaus Kölblgasse. Kölblgasse 8-10 1030 Wien VERMIETUNGS- EXPOSÉ. Wien, 02.06.2015 VERMIETUNGS- EXPOSÉ Bürohaus Kölblgasse Kölblgasse 8-10 1030 Wien Wien, 02.06.2015 KGAL ASSET MANAGEMENT ÖSTERREICH GMBH Dresdner Straße 45 1200 Wien Telefon +43 1 33 44 829-0 office.wien@kgal.de www.kgal.at

Mehr

Grüngürtel Duisburg Nord - Bruckhausen. Stabilisierung im Ortskern: Umgestaltung des Wilhelmplatzes und angrenzender Bereiche

Grüngürtel Duisburg Nord - Bruckhausen. Stabilisierung im Ortskern: Umgestaltung des Wilhelmplatzes und angrenzender Bereiche Grüngürtel Duisburg Nord - Bruckhausen Stabilisierung im Ortskern: Umgestaltung des Wilhelmplatzes und angrenzender Bereiche Zukunft Wohnen in Bruckhausen Grünzug Wilhelmplatz Der Neue Park Heinrichplatz

Mehr

Anklam keine Stadt wie jede andere? Hansestadt Anklam - Das Tor zur Sonneninsel Usedom - Geburtsstadt des Flugpioniers Otto Lilienthal

Anklam keine Stadt wie jede andere? Hansestadt Anklam - Das Tor zur Sonneninsel Usedom - Geburtsstadt des Flugpioniers Otto Lilienthal jede andere? Hansestadt Anklam - Das Tor zur Sonneninsel Usedom - Geburtsstadt des Flugpioniers Otto Lilienthal 1 Geschichtliche Entwicklung 1264 Anklam erhält das Stadtrecht 2014: 750. Stadtjubiläum 1283

Mehr

Gesellschaft für Sozialmanagement und Projekte mbh

Gesellschaft für Sozialmanagement und Projekte mbh Gesellschaft für Sozialmanagement und Projekte mbh 1 Der Gesellschaftszweck von ProQuartier Gegenstand der Gesellschaft ist das Erbringen von Dienstleistungen zur Förderung von Infrastruktur, Kultur und

Mehr

Dateimanagement in Moodle Eine Schritt-für

Dateimanagement in Moodle Eine Schritt-für Übersicht: Lehrende können Dateien in einen Moodle-Kurs hochladen, in Verzeichnissen verwalten und für Studierende zugänglich machen. Jeder Moodle-Kurs hat einen Hauptordner Dateien im Administrationsblock.

Mehr

Hier finden Sie eine Auswahl unserer Vorher - Nachher - Badezimmer.

Hier finden Sie eine Auswahl unserer Vorher - Nachher - Badezimmer. Beispiel 9 0 1 Dagmar und Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Betrachten. Über eine E-Mail über unsere Kontaktseite würden wir uns freuen. Sie können uns aber auch gerne anrufen. Vereinbaren Sie jetzt Ihren

Mehr

Objektart: Einfamilienhaus +ELW Anzahl der Wohneinheiten: 1-2. Grundstück/m²: 2078 Bauweise: konventionell Bauart:

Objektart: Einfamilienhaus +ELW Anzahl der Wohneinheiten: 1-2. Grundstück/m²: 2078 Bauweise: konventionell Bauart: Objektart: Einfamilienhaus +ELW Anzahl der Wohneinheiten: 1-2 Grundstück/m²: 2078 Bauweise: konventionell Bauart: Wohnfläche/m²: 230+140m² Nutzfläche Anzahl der Zimmer: 7 + 4 Baujahr: 1950 Heizung: Gas-Brennwert

Mehr

Einführung. Singles finden leichter einen Partner mit Feng Shui, Paare verschönern Ihre Beziehung.

Einführung. Singles finden leichter einen Partner mit Feng Shui, Paare verschönern Ihre Beziehung. Einführung Singles finden leichter einen Partner mit Feng Shui, Paare verschönern Ihre Beziehung. Feng Shui bedeutet Harmonie in allen Ihren Räumen. Es bedeutet, durch richtige Platzierung und Gestaltung

Mehr

Leben nahe der Natur mit einem Aluminium-Wintergarten von OEWI

Leben nahe der Natur mit einem Aluminium-Wintergarten von OEWI Leben nahe der Natur mit einem Aluminium-Wintergarten von OEWI Licht, Luft und ein Leben im Grünen. Wir lassen Wohnträume Wirklichkeit werden. Mit einem Wintergarten oder einer Überdachung von OEWI bekommen

Mehr

Pilotprojekt Innenentwicklung in Gewerbegebieten: Rodgau, Weiskirchen-Ost

Pilotprojekt Innenentwicklung in Gewerbegebieten: Rodgau, Weiskirchen-Ost Pilotprojekt Innenentwicklung in Gewerbegebieten Rodgau, Weiskirchen-Ost Günter Baasner 24. Mai 2012 Der erste Eindruck Zahlen und Fakten Teilbereiche Perspektive Zahlreiche Ziele sind gut zu erreichen

Mehr

Informationen zum Portsmouthplatz und zur Mercatorstraße

Informationen zum Portsmouthplatz und zur Mercatorstraße Informationen zum Portsmouthplatz und zur Mercatorstraße Präsentation in der Bezirksvertretung Duisburg-Mitte am 19.11.2015 Teilprojekte des Integrierten Handlungskonzeptes Innenstadt (IHI) Ziele: Städtebauliche

Mehr

Oase der Stille im Herzen der Stadt. www.maternushaus.de

Oase der Stille im Herzen der Stadt. www.maternushaus.de Oase der Stille im Herzen der Stadt www.maternushaus.de Die Tagungshäuser des Erzbistums Köln Kompetent für erfolgreiches Tagen Individualität und Professionalität kennzeichnen die Tagungshäuser des Erzbistums

Mehr

Menüs und Sprache in M-Plot konfigurieren

Menüs und Sprache in M-Plot konfigurieren Einsteiger Fortgeschrittene Profis markus.meinl@m-quest.ch Version.0 Voraussetzungen für diesen Workshop Die M-Quest Suite 005 oder höher ist auf einem Rechner installiert Das Produkt M-Plot Suite ist

Mehr

Schöner Wohnen. am Geigersberg. Exklusive Villa in Top-Lage am Geigersberg. Kaufpreis 990.000. weststadtmakler. de

Schöner Wohnen. am Geigersberg. Exklusive Villa in Top-Lage am Geigersberg. Kaufpreis 990.000. weststadtmakler. de Schöner Wohnen am Geigersberg Exklusive Villa in Top-Lage am Geigersberg Wohnfläche 270 m² Grundstück 1.066 m² Baujahr 1 984 Kaufpreis 990.000 Objektbeschreibung Die exklusive Villa wurde in den Achtzigern

Mehr

Die Gartenstadt Haan. ...stellt sich vor

Die Gartenstadt Haan. ...stellt sich vor Die Gartenstadt Haan...stellt sich vor Die Gartenstadt Haan...stellt sich vor Haan hohe Kaufkraft in charmantem Ambiente Die 30.000 Einwohner-Stadt Haan liegt zwischen den Städten Solingen, Wuppertal und

Mehr

Berufsbildungszentrum Pfäffikon

Berufsbildungszentrum Pfäffikon Baudepartement Hochbauamt Berufsbildungszentrum Pfäffikon Sanierung und räumliche Neukonzeption www.sz.ch/hba 1 Titelseite: Hauptgebäude BBZP Schützenstrasse Im Berufsbildungszentrum Pfäffikon (BBZP) absolvieren

Mehr

WOHN- UND GESCHÄFTSHAUS ALS ANLAGE! RICHRATHER STR. 195, 40723 HILDEN

WOHN- UND GESCHÄFTSHAUS ALS ANLAGE! RICHRATHER STR. 195, 40723 HILDEN WOHN- UND GESCHÄFTSHAUS ALS ANLAGE! RICHRATHER STR. 195, 40723 HILDEN OBJEKT- BESCHREIBUNG Wir bieten hier ein Wohn-/ und Geschäftshaus, bestehend aus 3 Wohneinheiten, einem Ladenlokal und einem Büro nebst

Mehr

Fachbericht. Shop-Konzepte so dynamisch wie Märkte: Kreativität für mehr Umsatz

Fachbericht. Shop-Konzepte so dynamisch wie Märkte: Kreativität für mehr Umsatz Fachbericht Wolfgang von Hagen ist Sales Director bei der decor metall GmbH. Das Unternehmen entwickelt und produziert individuelle Display- und Ladenbau-Lösungen auf Basis von flexiblen Shop-Systemen.

Mehr

NRW.BANK.Vor Ort. Mülheim an der Ruhr HAUS DER WIRTSCHAFT. 30. September 2009 Programm NRW.BANK. Düsseldorf Kavalleriestraße 22 40213 Düsseldorf

NRW.BANK.Vor Ort. Mülheim an der Ruhr HAUS DER WIRTSCHAFT. 30. September 2009 Programm NRW.BANK. Düsseldorf Kavalleriestraße 22 40213 Düsseldorf NRW.BANK Düsseldorf Kavalleriestraße 22 40213 Düsseldorf Münster Johanniterstraße 3 48145 Münster NRW.BANK.Vor Ort Mülheim an der Ruhr 30. September 2009 Programm NRW.BANK.Vor Ort Mülheim an der Ruhr 30.

Mehr

Präsentation im Ausschuss für Umwelt, Stadtentwicklung und Verkehr am 24.11.2011

Präsentation im Ausschuss für Umwelt, Stadtentwicklung und Verkehr am 24.11.2011 Präsentation im Ausschuss für Umwelt, Stadtentwicklung und Verkehr am 24.11.2011 Ausgangssituation Plangebiet 3.597 qm Ausgangssituation Plangebiet 3.597 qm Markt Kottenstraße Burgstraße Nordstraße Planungsaufgabe

Mehr

Bebauungsplan Nr. 929 - Soerser Weg / Wohnbebauung Abwägungsvorschlag der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung

Bebauungsplan Nr. 929 - Soerser Weg / Wohnbebauung Abwägungsvorschlag der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung Der Oberbürgermeister Stadtentwicklung und Verkehrsanlagen Bebauungsplan Nr. 929 - Soerser Weg / Wohnbebauung Abwägungsvorschlag der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung für den Bereich zwischen der

Mehr

Stadtmarketing Langenselbold

Stadtmarketing Langenselbold Stadtmarketing Langenselbold 1 DER STADTMARKETINGVEREIN LANGENSELBOLD STELLT SICH VOR 2013 2 Teil 1: Präsentation der Mitgliederversammlung vom 25. Juni 2013 Teil 2: Wer sind wir? Was wollen wir? Stadtmarketing

Mehr

Wohnen in bevorzugter, ruhiger Lage Einfamilienreihenbungalow in Bremen-Lehesterdeich

Wohnen in bevorzugter, ruhiger Lage Einfamilienreihenbungalow in Bremen-Lehesterdeich EXPOSÉ Wohnen in bevorzugter, ruhiger Lage Einfamilienreihenbungalow in Bremen-Lehesterdeich In einer ruhigen Sackgasse liegt dieser Einfamilienreihenbungalow aus dem Baujahr 1963. Der kleine aber großartige

Mehr

Newsletter (Mailinglisten) Serien-Emails versenden Mailinglisten-Tool verwenden

Newsletter (Mailinglisten) Serien-Emails versenden Mailinglisten-Tool verwenden Newsletter (Mailinglisten) Serien-Emails versenden Mailinglisten-Tool verwenden Wenn Sie in Ihrem Tarif bei KLEMANNdesign den Zusatz Newsletter bzw. Mailinglisten-Tool gebucht haben, versenden Sie zu jedem

Mehr

Senioren-WG Lüttringhausen

Senioren-WG Lüttringhausen Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust. Ernst Ferstl Senioren-WG Lüttringhausen Das Leben im Alter in Wohngemeinschaften aktiv gestalten. In den Tillmanns schen Häusern in Remscheid-Lüttringhausen.

Mehr

Butjadingen: Grundstücke in Fedderwardersiel - Verwirklichen Sie Ihren Traum - Jetzt!

Butjadingen: Grundstücke in Fedderwardersiel - Verwirklichen Sie Ihren Traum - Jetzt! Butjadingen: Grundstücke in Fedderwardersiel - Verwirklichen Sie Ihren Traum - Jetzt! Fedderwarderdeich Standort: 26969 Butjadingen Immobilientyp: Grundstück Kaufpreis: 31.960,- Grundstück ca.: 680 m²

Mehr

Wertpotenziale in kommunalen Liegenschaften.

Wertpotenziale in kommunalen Liegenschaften. Wertpotenziale in kommunalen Liegenschaften. Daniela Trösch 12.09.2007 Wertpotenziale in kommunalen Liegenschaften Inhalte Wie lassen sich Wertpotenziale in kommunalen Liegenschaften definieren, identifizieren

Mehr

Programm Beschreibung

Programm Beschreibung August Bebel Straße 15 19395 Plau am See Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1.0. Beschreibung von JagdCom - Schussbuch 1.01... 3 1.1. Registrierung / Telefonisch... 3 1.2. Erster Programmstart...

Mehr

VERMIETUNGSEXPOSÉ. Arnulfstraße 199 Büro- und Geschäftshaus

VERMIETUNGSEXPOSÉ. Arnulfstraße 199 Büro- und Geschäftshaus VERMIETUNGSEXPOSÉ Arnulfstraße 199 Büro- und Geschäftshaus INHALT 1 2 3 4 5 Vorstellung des Projektes 03 Kenndaten des Projektes 05 Bauliche Konzeption 06 Erdgeschoss 06 1. Obergeschoss 07 Planungsvorschlag

Mehr

Expose. Objekt 2457. 2-3 Zi. ETW in bester Zentrumslage in Aidenbach

Expose. Objekt 2457. 2-3 Zi. ETW in bester Zentrumslage in Aidenbach Kampfl Immobilien seit 1985 Immobilien Gutachten Photovoltaik Expose Objekt 2457 2-3 Zi. ETW in bester Zentrumslage in Aidenbach ab 39.000,- uro Der Verkäufer möchte keine unangemeldeten Besichtigungen

Mehr

FMS-BERLIN. Immobilienbeteiligung Berlin KG. Flughafenstraße 21 12053 Berlin-Neukölln. Wintersteinstraße 16 10587 Berlin Charlottenburg Wilmersdorf

FMS-BERLIN. Immobilienbeteiligung Berlin KG. Flughafenstraße 21 12053 Berlin-Neukölln. Wintersteinstraße 16 10587 Berlin Charlottenburg Wilmersdorf FMS-BERLIN Immobilienbeteiligung Berlin KG Beteiligung an einer österreichischen KG, die als einziges Vermögen zwei Immobilien in Berlin besitzt Flughafenstraße 21 12053 Berlin-Neukölln Wintersteinstraße

Mehr

FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7

FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7 FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7 Die Installation der FuxMedia Software erfolgt erst NACH Einrichtung des Netzlaufwerks! Menüleiste einblenden, falls nicht vorhanden Die

Mehr

Was sind Jahres- und Zielvereinbarungsgespräche?

Was sind Jahres- und Zielvereinbarungsgespräche? 6 Was sind Jahres- und Zielvereinbarungsgespräche? Mit dem Jahresgespräch und der Zielvereinbarung stehen Ihnen zwei sehr wirkungsvolle Instrumente zur Verfügung, um Ihre Mitarbeiter zu führen und zu motivieren

Mehr

Integriertes Handlungskonzept Innenstadt Troisdorf. Teil 2 - Tabellen und Projektblätter August 2012

Integriertes Handlungskonzept Innenstadt Troisdorf. Teil 2 - Tabellen und Projektblätter August 2012 Integriertes Handlungskonzept Innenstadt Troisdorf Teil 2 - Tabellen und blätter August 2012 2 _Integriertes Handlungskonzept Innenstadt Troisdorf Integriertes Handlungskonzept Innenstadt Troisdorf_ 3

Mehr

Hauptteil. Die jüngst fertig gestellte Anlage für betreubares Wohnen liegt in Urfahr am Haselgrabenweg. (Foto: KOMM)

Hauptteil. Die jüngst fertig gestellte Anlage für betreubares Wohnen liegt in Urfahr am Haselgrabenweg. (Foto: KOMM) Hauptteil Die jüngst fertig gestellte Anlage für betreubares Wohnen liegt in Urfahr am Haselgrabenweg. (Foto: KOMM) Peter Hirhager Betreubares Wohnen Seniorenwohnungen für morgen Für die Sozialstadt Linz

Mehr

Programmentwicklungen, Webseitenerstellung, Zeiterfassung, Zutrittskontrolle

Programmentwicklungen, Webseitenerstellung, Zeiterfassung, Zutrittskontrolle Version LG-TIME /Office A 8.3 und höher Inhalt 1. Allgemeines S. 1 2. Installation S. 1 3. Erweiterungen bei den Zeitplänen S. 1;2 4. Einrichtung eines Schichtplanes S. 2 5. Einrichtung einer Wechselschicht

Mehr

Handbuch Social Linkbuilding Automatik-Software

Handbuch Social Linkbuilding Automatik-Software Handbuch - Social Linkbuilding Automatik-Software www.founder.de Seite 1 1. Überblick Der Screenshot oben zeigt die Social Linkbuilding Automatik-Software, welche Sie über folgenden Link erreichen: http://www.social-linkbuilding.de/software/start/

Mehr

Bürgerworkshop Hamborner Altmarkt. Dokumentation der Veranstaltungen am 22. und 23. August 2014

Bürgerworkshop Hamborner Altmarkt. Dokumentation der Veranstaltungen am 22. und 23. August 2014 Bürgerworkshop Hamborner Altmarkt Dokumentation der Veranstaltungen am 22. und 23. August 2014 IMPRESSUM AUF TRAGGEBER Stadt Duisburg Amt für Stadtentwicklung und Projektmanagement Vanessa Laubenstein

Mehr

Anders Einkaufen statt Metropolenshopping am Limbecker Platz

Anders Einkaufen statt Metropolenshopping am Limbecker Platz Anders Einkaufen statt Metropolenshopping am Limbecker Platz Neue Entwicklungen für die nördliche Innenstadt Seminar Shopping Thema Hintergrund Problem Strategien Das oberste Ziel der kommunalern und regionalen

Mehr

BAER & BAER CONSULTING GMBH. Historisches Castello

BAER & BAER CONSULTING GMBH. Historisches Castello Historisches Castello mit 3 weiteren Wohnhäusern, Backhaus, Garagenhaus, Weinkeller und zusätzlichen Bebauungsmöglichkeiten für etwa 5000 m² Wohn- und Nutzfläche auf einem ca. 85.000 m² großen Grundstück

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 1: Textverarbeitung Absätze formatieren

Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 1: Textverarbeitung Absätze formatieren Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 1: Textverarbeitung Absätze formatieren Dateiname: ecdl_p1_01_02_documentation.doc Speicherdatum: 08.12.2004 ECDL 2003 Professional Modul 1 Textverarbeitung - Absätze

Mehr

Berichtsvorlage. Ausschuss für Planung, Verkehr, Energie und Umwelt

Berichtsvorlage. Ausschuss für Planung, Verkehr, Energie und Umwelt Universitätsstadt Tübingen Vorlage 705/2011 Fachbereich Planen Entwickeln Liegenschaften Datum 09.09.2011 Uwe Wulfrath / Tim von Winning, Telefon: 204-2621 Gesch. Z.: 7/wi Berichtsvorlage zur Behandlung

Mehr

Stadtteilentwicklungskonzept KINDERHAUS_miteinander_füreinander!

Stadtteilentwicklungskonzept KINDERHAUS_miteinander_füreinander! Stadtteilentwicklungskonzept KINDERHAUS_miteinander_füreinander! Ergebnisse der ersten Planungswerkstatt Zentrum Idenbrockplatz und Geschäftsbereich Nordmark am 24.09.2013, 18:30 Uhr, im Bürgerhaus in

Mehr

Die perfekte Inszenierung im Schaufenster

Die perfekte Inszenierung im Schaufenster Die perfekte Inszenierung im Schaufenster Die perfekte Inszenierung im Schaufenster Mit unserer Ausarbeitung, möchten wir Ihnen eine Unterstützung zur Optimierung bei der Gestaltung Ihrer Schaufenster

Mehr

Investieren in Immobilienfonds Risiken vermeiden stabile Wertanlage sichern

Investieren in Immobilienfonds Risiken vermeiden stabile Wertanlage sichern Dies ist eine Werbeinformation Investieren in Immobilienfonds Risiken vermeiden stabile Wertanlage sichern Holger Freitag Paderborn, 5. November 2013 Agenda 1. Auslöser der Immobilienkrise 2. Überblick

Mehr

Des Bauern alte Kleider

Des Bauern alte Kleider Text ist Kommunikation Es geht in einem Text nicht darum Informationen sprachlich auszudrücken, sondern darum einem anderen Menschen Informationen zu vermitteln. Der Text ist nur das Medium. Die einfachste

Mehr

ludwigshafen heute morgen Informationen zur Werbeanlagensatzung Ludwigshafen Innenstadt Schöner werben!

ludwigshafen heute morgen Informationen zur Werbeanlagensatzung Ludwigshafen Innenstadt Schöner werben! ludwigshafen heute kauft für morgen Informationen zur Werbeanlagensatzung Ludwigshafen Innenstadt Schöner werben! 2 Weniger ist mehr Die Werbeanlagensatzung für die Innenstadt Ludwigshafens Die Wahrnehmung

Mehr

WinVetpro im Betriebsmodus Laptop

WinVetpro im Betriebsmodus Laptop WinVetpro im Betriebsmodus Laptop Um Unterwegs Daten auf einem mobilen Gerät mit WinVetpro zu erfassen, ohne den Betrieb in der Praxis während dieser Zeit zu unterbrechen und ohne eine ständige Online

Mehr

POMMERN - IMMOBILIEN REINCKE

POMMERN - IMMOBILIEN REINCKE Investieren mit Maßen Exposé Nr. 10011 ALA Anklam Objekt: Das Haus wurde ca.1900 erbaut und nach 1997 bis 2008 umfassend saniert. Es hat eine reine Wohnfläche von ca. 177 m² und einer Nutzfläche von ca.

Mehr

Anleitung zur Erstellung von Serienbriefen (Word 2003) unter Berücksichtigung von Titeln (wie Dr., Dr. med. usw.)

Anleitung zur Erstellung von Serienbriefen (Word 2003) unter Berücksichtigung von Titeln (wie Dr., Dr. med. usw.) Seite 1/7 Anleitung zur Erstellung von Serienbriefen (Word 2003) unter Berücksichtigung von Titeln (wie Dr., Dr. med. usw.) Hier sehen Sie eine Anleitung wie man einen Serienbrief erstellt. Die Anleitung

Mehr

InnovationTower: Wo Visionäre wirken.

InnovationTower: Wo Visionäre wirken. InnovationTower: Wo Visionäre wirken. Die Idee: Knotenpunkt der Kreativität. Der InnovationTower ist eine inspirierende Arbeitsumgebung für dynamische Hightechunternehmen. Ein Ort, an dem neue Ideen entwickelt

Mehr

Bergische Universität Wuppertal Fachbereich D - Abteilung Sicherheitstechnik Fachbereich G - Abteilung Psychologie

Bergische Universität Wuppertal Fachbereich D - Abteilung Sicherheitstechnik Fachbereich G - Abteilung Psychologie Bergische Universität Wuppertal Fachbereich D - Abteilung Sicherheitstechnik Fachbereich G - Abteilung Psychologie ASER - Institut für Arbeitsmedizin, Sicherheitstechnik und Ergonomie e.v. an der Bergischen

Mehr

Wohnen, Gewerbe, Kultur und Genuss am Wasser

Wohnen, Gewerbe, Kultur und Genuss am Wasser Wohnen, Gewerbe, Kultur und Genuss am Wasser Von der Hafen City zum Hafen der Wissenschaft ANREGUNGEN 20.05.2014 Wo stehen wir? 2 unterschiedliche Akteure mit ähnlichen Ideen: Blaues Band (Ida Schillen

Mehr

VAB Vereinsabrechnungsprogramm Stand 01/2010

VAB Vereinsabrechnungsprogramm Stand 01/2010 Sehr geehrter Kunde, mit diesem Leitfaden erhalten Sie von uns eine Anleitung zur Verwaltung Ihrer Beitragsdaten in unserem Vereinsabrechnungsprogramm VAB. Inhaltsverzeichnis 1. Funktionsumfang 2. Installation

Mehr

Dokumentation für die software für zahnärzte der procedia GmbH Onlinedokumentation

Dokumentation für die software für zahnärzte der procedia GmbH Onlinedokumentation Dokumentation für die software für zahnärzte der procedia GmbH Onlinedokumentation (Bei Abweichungen, die bspw. durch technischen Fortschritt entstehen können, ziehen Sie bitte immer das aktuelle Handbuch

Mehr

Freie Karten/Maps für Garmin Qutdoor Navi, wie geht das?

Freie Karten/Maps für Garmin Qutdoor Navi, wie geht das? Freie Karten/Maps für Garmin Qutdoor Navi, wie geht das? OpenMTBMap ist eine sehr gute Seite für kostenlose Land- Rad- und Wanderkarten Doch wie kommen sie auf ein Garmin-Outdoor-Navi und was kann man

Mehr

Zeulenroda - Triebes Greizer Straße Analyse / Ziele

Zeulenroda - Triebes Greizer Straße Analyse / Ziele Zeulenroda - Triebes Greizer Straße Analyse / Ziele Zeulenroda Triebes Greizer Straße 1. Analyse 2. Ziele 3. Projekte / EFRE Rathaus Zeulenroda - Triebes 1. A n a l y s e Greizer Straße Hauptziel der Stadtentwicklung

Mehr

Doppel-Einfamilienhaus Kasthoferstrasse 67, 3006 Bern

Doppel-Einfamilienhaus Kasthoferstrasse 67, 3006 Bern Doppel-Einfamilienhaus Kasthoferstrasse 67, 3006 Bern ImmobilienWerte Seite 2 1. Wohnqualität auf kleinem Raum 5½-Zimmer Doppel-Einfamilienhaus Bern 4-Grundbuchblatt Nr. 1439 Grundbucheinträge Diverse

Mehr

unter Einbezug der Gemeinde

unter Einbezug der Gemeinde Entwicklung der unter Einbezug der Gemeinde Wege und Erfahrungen der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Stäfa Stand 22.01.2010... unter Einbezug der Gemeinde Das Thema wurde so vorgegeben. Aber was

Mehr

Seniorenvilla Bad Bramstedt

Seniorenvilla Bad Bramstedt Seniorenvilla Bad Bramstedt Betreutes Wohnen vor den Toren Hamburgs Die Lage Direkt neben der Osterauinsel in perfekter Lage im Zentrum der Kur- und Rolandstadt Bad Bramstedt, liegt die Seniorenvilla.

Mehr

Ettinger Frühlingserwachen 2014: Rückblick

Ettinger Frühlingserwachen 2014: Rückblick Ettinger Frühlingserwachen 2014: Rückblick Folie 1 1. Ettinger Frühlingserwachen: Motivation Gewerbe und Detaillisten spannen zusammen und machen gemeinsam auf sich aufmerksam. Die eigene Leistungsfähigkeit

Mehr

Grosse Wohnung in kleiner Einheit

Grosse Wohnung in kleiner Einheit Grosse Wohnung in kleiner Einheit Tucherweg 96, Hilden Objekt- Beschreibung Diese im ersten Geschoss des ruhigen 3-Parteien-Hauses liegende Eigentumswohnung ist perfekt geschnitten. Das geräumige Wohnzimmer

Mehr

Bürgerinformation Rathausbau Ortsmitte Remchingen:

Bürgerinformation Rathausbau Ortsmitte Remchingen: Ausführungen des Ortsbauamtes: Bürgerinformation Rathausbau Ortsmitte Remchingen: Zusammenfassung der Präsentationen aus der GRS vom 23.01.2014 zu den Themen: - 1. Kostenanalyse Sanierung alte Rathäuser

Mehr

Die heutige Stadt Haan besteht aus den früher selbstständigen Orten Haan und Gruiten.

Die heutige Stadt Haan besteht aus den früher selbstständigen Orten Haan und Gruiten. STADTCHRONIK Die heutige Stadt Haan besteht aus den früher selbstständigen Orten Haan und ca. 2200 v. Chr. Möglicherweise erste Siedlung in "Hagen"-Form im heutigen Bereich zwischen Rathaus und Alter Markt

Mehr

++ Exposé ++ Stengelestraße ++ Exposé ++ Stengelestraße ++ Exposé ++ Stengelestraße ++

++ Exposé ++ Stengelestraße ++ Exposé ++ Stengelestraße ++ Exposé ++ Stengelestraße ++ ++ Exposé ++ Stengelestraße ++ Exposé ++ Stengelestraße ++ Exposé ++ Stengelestraße ++ Inhaltsverzeichnis Standort Hamburg 2 3-4 Stadtteil Hamburg Horn 5 Objekt 6 Hamburg Mit rund 1,7 Mio. Einwohnern ist

Mehr

LINDEN.park. Work. Life. Relax. RWH Immobilien GmbH

LINDEN.park. Work. Life. Relax. RWH Immobilien GmbH Ein Projekt der RWH Immobilien GmbH Blumauerstr. 46/19, 4020 Linz Exklusiver Verwertungspartner: IMMOBILIEN & KAPITAL Projektentwicklung GmbH & Co. KG Tel: 0732 / 78 26 26 office@immobilien-kapital.at

Mehr

DER ÖFFENTLICHE RAUM ALS BÜHNE

DER ÖFFENTLICHE RAUM ALS BÜHNE DER ÖFFENTLICHE RAUM ALS BÜHNE Steuerungsansätze zur Nutzung als Veranstaltungsfläche Das Nutzungskonzept des öffentlichen Raums der Dresdner Innenstadt Dipl.-Ing. Elena Wiezorek Dresden Leibniz Graduate

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landesrat Ing. Reinhold Entholzer am 10.10.2013 zum Thema Besondere Unfallgefährdung von Fußgänger/innen und Radfahrer/innen bei herbstlich/winterlicher Witterung:

Mehr

Innovation durch Konversion?!

Innovation durch Konversion?! Innovation durch Konversion?! Potentiale und Risiken städtebaulicher Entwicklung großer militärischer Konversionsflächen in Baden-Württemberg Prof. Dr.-Ing. Robin Ganser der Hochschule für Wirtschaft und

Mehr

Entwicklungsperspektive SASEL

Entwicklungsperspektive SASEL Entwicklungsperspektive SASEL Dritter Runder Tisch Sasel, am 23.04.2008 TOP 1 Rückblick TOP 2 Ergebnisse der Analyse TOP 3 Spielräume und Lösungsans sungsansätze TOP 4 Diskussion und Ausblick TOP 1 Rückblick

Mehr

EXPOSÉ. HEGERICH-INVESTMENT: Wohn- und Geschäftshaus - Heute Investment & Morgen wertvolles Baugrundstück ECKDATEN. Objektart: Wohn- / Geschäftshaus

EXPOSÉ. HEGERICH-INVESTMENT: Wohn- und Geschäftshaus - Heute Investment & Morgen wertvolles Baugrundstück ECKDATEN. Objektart: Wohn- / Geschäftshaus Broschüre HEGERICH-INVESTMENT: Wohn- und Geschäftshaus - Heute Investment & Morgen wertvolles Baugrundstück EXPOSÉ HEGERICH-INVESTMENT: Wohn- und Geschäftshaus - Heute Investment & Morgen wertvolles Baugrundstück

Mehr

Wohnhaus mit Geschäftsräumen... in bester Lage!!!!

Wohnhaus mit Geschäftsräumen... in bester Lage!!!! Wohnhaus mit Geschäftsräumen... in bester Lage!!!! Objekt-Nr.: SAD-TD0246K Preis: 280000 Fläche: 450 m² Provision: 13328.00 Objektbeschreibung Wohnen und arbeiten unter einem Dach, hier ist dies möglich!das

Mehr

Einwände gegenüber dem B- Plan Nr. 152 Nördliche Innenstadt Unionrampe, südlicher Teil

Einwände gegenüber dem B- Plan Nr. 152 Nördliche Innenstadt Unionrampe, südlicher Teil Einwände gegenüber dem B- Plan Nr. 152 Nördliche Innenstadt Unionrampe, südlicher Teil Die folgenden Einwände gegenüber dem B- Plan gliedern sich in vier Teilaspekte: 1. Das Plangebiet des Bebauungsplans

Mehr

LEISTUNGSSTARK FÜR SIE.

LEISTUNGSSTARK FÜR SIE. Das Bildelement mit der Beziehungs-ID rid3 wurde in der Datei nicht gefunden. ARCHITEKTUR STÄDTEBAU TECHNISCHE AUSRÜSTUNG TRAGWERKSPLANUNG VERKEHRSANLAGEN WASSERVERSORGUNG ABWASSERBESEITIGUNG UMWELTTECHNIK

Mehr

Abschlussbericht. zum 38. Freiburger Ferienpass 2015

Abschlussbericht. zum 38. Freiburger Ferienpass 2015 Abschlussbericht zum 38. Freiburger Ferienpass 2015 Impressum: Dezember 2015 STADT FREIBURG IM BREISGAU Dezernat für Umwelt, Jugend, Schule und Bildung Amt für Kinder, Jugend und Familie Abteilung Jugendanliegen

Mehr

Erfahrungen aus dem Stadtumbau in Nordrhein-Westfalen

Erfahrungen aus dem Stadtumbau in Nordrhein-Westfalen Der Blick über den Tellerrand: Erfahrungen aus dem Stadtumbau in Nordrhein-Westfalen ( Gebietsbezogene Stadterneuerung in NRW >>Zuständiges Landesministerium: Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung

Mehr

Wo Unternehmen im Licht stehen

Wo Unternehmen im Licht stehen Sonnenuhr Halde Schwerin, Bildhauer: Jan Bormann Gewerbepark Graf Schwerin 1 2 Wo Unternehmen im Licht stehen Fläche des Gewerbeparks Graf Schwerin 1 2, Castrop-Rauxel Gewerbepark Graf Schwerin 1 2 Zeichen

Mehr

Studie. Effiziente IT-gestützte Serviceerbringung im Brandenburger kommunalen Umfeld - Agiler ländlicher Raum -

Studie. Effiziente IT-gestützte Serviceerbringung im Brandenburger kommunalen Umfeld - Agiler ländlicher Raum - Studie Effiziente IT-gestützte Serviceerbringung im Brandenburger kommunalen Umfeld - Agiler ländlicher Raum - Grußwort und Dank der Autoren Die Autoren danken den Gesprächspartnern in Ämtern, Städten,

Mehr

Sage Shop Schnelleinstieg

Sage Shop Schnelleinstieg Sage Shop Schnelleinstieg Impressum Sage Software GmbH Hennes-Weisweiler-Allee 16 41179 Mönchengladbach Copyright 2014 Sage Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr großer

Mehr

Neugestaltung der Krankenkassenverwaltung ab der Programmversion 2014

Neugestaltung der Krankenkassenverwaltung ab der Programmversion 2014 Neugestaltung der Krankenkassenverwaltung ab der Programmversion 2014 In der Programmversion 2014 haben wir die Krankenkassenverwaltung optimiert. Welche Funktionen bietet die neue Krankenkassenverwaltung?

Mehr

Familientreff e.v. Schulstraße 27a 61440 Oberursel Amtierender Vorstand: Kay Bärmann, Andreas Böh von Rostkron, Gülcan Brandes, Claudia Schmitt, Laura Sens Erstellung und Auswertung der Befragung: Dipl.-Päd.

Mehr

Barrierefreie Wohnanlage mit 30 Wohnungen und 3 Penthäusern

Barrierefreie Wohnanlage mit 30 Wohnungen und 3 Penthäusern Service-Wohnanlage Schweinfurt Am Wasserturm -0,67 Wir bauen weiter... unsere neueste Planung neben dem Pflegezentrum Am Wasserturm Barrierefreie Wohnanlage mit 30 Wohnungen und 3 Penthäusern Söllner Wohn-

Mehr

Hosted.Exchange. Konfigurationsanleitung Outlook 2007

Hosted.Exchange. Konfigurationsanleitung Outlook 2007 Hosted.Exchange Konfigurationsanleitung Outlook 2007 Inhalt 1. Konfiguration Hosted Exchange... 3 2. Nutzung Infotech Hosted Exchange Webmail... 7 2.1 Einstieg... 7 2.2 Kennwort ändern... 8 3. Spamfilter

Mehr

Diplomarbeit. Besondere Probleme bei der Bewertung historischer Gebäude und Baudenkmäler für die Erstellung der kommunalen Eröffnungsbilanz

Diplomarbeit. Besondere Probleme bei der Bewertung historischer Gebäude und Baudenkmäler für die Erstellung der kommunalen Eröffnungsbilanz Diplomarbeit Besondere Probleme bei der Bewertung historischer Gebäude und Baudenkmäler für die Erstellung der kommunalen Eröffnungsbilanz von Mandy Kaule 1 Eingangsthese Historische Gebäude und Baudenkmäler

Mehr

Die Graf-Adolf-Straße. Tor zur Innenstadt

Die Graf-Adolf-Straße. Tor zur Innenstadt Die Graf-Adolf-Straße Tor zur Innenstadt Tor zur Innenstadt Die Graf-Adolf-Straße Mittendrin in Düsseldorf Die Graf-Adolf-Straße verbindet den Düsseldorfer Hauptbahnhof mit dem Regierungsviertel und dem

Mehr

Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Weiterbildung seit 60 Jahren!

Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Weiterbildung seit 60 Jahren! TAE Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Weiterbildung seit 60 Jahren! Maschinenbau, Produktion und Fahrzeugtechnik Tribologie Reibung, Verschleiß und Schmierung Elektrotechnik, Elektronik und

Mehr

Kurse in der Hessischen Weiterbildungsdatenbank veröffentlichen und bearbeiten

Kurse in der Hessischen Weiterbildungsdatenbank veröffentlichen und bearbeiten Kurse in der Hessischen Weiterbildungsdatenbank veröffentlichen und bearbeiten Wenn Sie Kurse in der Hessischen Weiterbildungsdatenbank veröffentlichen möchten, benötigen wir als ersten Schritt Ihre Anbieterdaten.

Mehr

Schöner Wohnen. Süßes kleines Haus mit großer Zukunft

Schöner Wohnen. Süßes kleines Haus mit großer Zukunft Schöner Wohnen in der Nordweststadt Süßes kleines Haus mit großer Zukunft Freistehendes Einfamilienhaus Baujahr 1 954 Grundstück 547 m² Wohnfläche ca. 70 m² Nutzfläche Wintergarten + DG ca. 80 m² Bieterverfahren

Mehr

Objektblatt - Bahnhof Tiefenbrunnen

Objektblatt - Bahnhof Tiefenbrunnen Die Zugänglichkeit der Bahnhöfe ist ein wichtiges verkehrliches Anliegen. Ausgelöst durch eine Motion (GR Nr. 2011/222), wird im Hinblick auf die Eröffnung der Durchmesserlinie (2015) und darüber hinaus

Mehr

Empfehlungen für die Standards von Gemeinschaftsunterkünften für Flüchtlinge und andere MigrantInnengruppen sowie von Erstaufnahmeeinrichtungen

Empfehlungen für die Standards von Gemeinschaftsunterkünften für Flüchtlinge und andere MigrantInnengruppen sowie von Erstaufnahmeeinrichtungen Empfehlungen für die Standards von Gemeinschaftsunterkünften für Flüchtlinge und andere MigrantInnengruppen sowie von Erstaufnahmeeinrichtungen Beschluss des DRK-Präsidiums vom 27.06.2013 Gliederung Einführung

Mehr

Rosmarinchen. Ostern 2010. Evangelischer Kindergarten. Rosmarinstraße 9 72770 Reutlingen (Gönningen)

Rosmarinchen. Ostern 2010. Evangelischer Kindergarten. Rosmarinstraße 9 72770 Reutlingen (Gönningen) Rosmarinchen Ostern 2010 Evangelischer Kindergarten Rosmarinstraße 9 72770 Reutlingen (Gönningen) Fon (07072) 4467 Fax (07072) 922 9901 Info@KindergartenRosmarinstrasse.de www.kindergartenrosmarinstrasse.de

Mehr

Statement. Dr. Jens Sträter zeb/rolfes.schierenbeck.associates

Statement. Dr. Jens Sträter zeb/rolfes.schierenbeck.associates Statement Dr. Jens Sträter zeb/rolfes.schierenbeck.associates Das mittelständische Firmenkundengeschäft in Deutschland Zufriedenheit, Erwartungen und Anregungen des deutschen Mittelstands Pressegespräch

Mehr

Interview Leitfaden Carers@Work

Interview Leitfaden Carers@Work Interview Leitfaden Carers@Work Hinweise für die erste Kontaktaufnahme am Telefon: - In dem Interview / Gespräch möchten wir Sie nach Ihren persönlichen Erfahrungen fragen. Welche Schwierigkeiten haben

Mehr