TechDo IS-Die Software für die produzierende Industrie

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "TechDo IS-Die Software für die produzierende Industrie"

Transkript

1

2 TechDo IS-Die Software für die produzierende Industrie Was ist TechDo IS? TechDo IS ist unter anderem ein CMMS System. Der Begriff Computerized Maintenance Management System, auf deutsch in etwa Computerunterstütztes Instandhaltungs-Management- System, beschreibt die systematische Unterstützung von Instandhaltungsabläufen durch Software. Doch TechDo IS kann mehr: TechDo IS verwaltet alle Informationen übergreifend für alle Fachbereiche in einem objektorientiertem, Datenbank basierendem System, nutzbar im Tagegeschäft (Daily Maintenance), sowie im Revisions- und Wartungsgeschäft oder bei Stillständen! Dieses Software-System unterstützt die täglichen Arbeitsabläufe der Instandhalter und aller anderen Gewerke und dient somit als Basis für eine Optimierung aller Arbeitsabläufe. Geprüfte Qualität: Auch bei unserem Softwareprodukt TechDo IS setzen wir auf einen höchst möglichen Funktions- und Sicherheitsstandard und haben hier die Funktionalität, die Usability und den Bereich Datensicherheit zertifizieren lassen. Seit 2008 wird die Sicherheit und Funktionalität unseres Software-Systems "TechDo IS" durch den Germanischen Lloyd Zertifiziert und unterliegt einer regelmäßigen Überprüfung.

3 Was ist der Vorteil von TechDo IS? Wichtigster Punkt: Die Software passt sich dem Anwender an, nicht der Anwender der Software. Das System passt sich der vorhandenen Umgebung an, nicht die Umgebung dem System. Es entfällt eine monatelange Implementierungsphase. Das System zeichnet sich durch seine einfache Bedienbarkeit aus, so entfallen hohe Schulungsaufwände und der Anwender muss kein ausgewiesener PC-Experte sein. Daten, Informationen, Wissen usw. aus vorhandenen Insellösungen und dezentralen Strukturen werden für alle Fachbereiche in einen System As-Built zur Verfügung gestellt. Sämtliche betriebsrelevanten Informationen stehen allen Beteiligten auf Knopfdruck zur Verfügung. Bekannte Funktionen (Copy & Paste, Drag & Drop, usw.) erleichtern das Handling. Formulare, Vorlagen u. ä. die beim Betreiber genutzt werden oder vorgeschrieben sind, können in TechDo IS übernommen werden. Die Software passt sich den Anforderungen aller Fachbereiche vor Ort an.techdo IS dient auch zur technischen Unterstützung fürvorhandene ERP-Systeme, wie z.b. SAP. Alle Daten und Informationen können miteinander verlinkt werden: Ein langes Suchen entfällt. Es ist kein Schubladensystem in dem jeder etwas reinlegt und das System und der Mitarbeiter nicht wer weiß, welche Information woher kommt und wohin diese gehört. Bei TechDo IS findet JEDER jede Information in wenigen Sekunden mit einem Tastendruck! Ohne langes Suchen in Ordnerstrukturen. TechDo IS ist eine modular aufgebaute Software (siehe Punkte Module). Es werden dem Unternehmen immer alle Module zur Verfügung gestellt und vor Ort kann jeder Kunde entscheiden, ob er sofort alle oder nur einzelne Module nutzen möchte. Update Zwang gibt es nicht. Es entstehen also keine Folgekosten! Die Informationen und das Know-how eines Unternehmens werden auch vor Nutzung einer Software verwaltet und gesammelt. Allerdings oft in jedem Fachbereich anders. Angefangen von Excel Listen, Access Datenbänken, Ordnerstrukturen, und nicht zuletzt in den Köpfen der Mitarbeiter. Alle diese Informationen sammelt TechDo IS und stellt sie für alle Fachbereiche just in time und As-Built zur Verfügung. Kein langes zusammensuchen und beschaffen aktueller Unterlagen. Es geht kein Dokument mehr verloren, da es nachhaltig, revisionssicher und gerichtsfest verwaltet wird. Alle Änderungen werden festgehalten (wann und von wem?) Dies ist vom GERMANISCHEN LLOYD zertifiziert! Durch Informationstransparenz, Informationslogistik und Prozessoptimierung zur Kostenreduzierung!

4 Module von TechDo IS Stammdatenverwaltung Hier pflegt man alle relevanten Objektdaten. Equipments, wie Apparate, MSR-Einrichtungen, Maschinenteile oder Baugruppen etc. lassen sich hier in einer ganzheitlichen Struktur abbilden. Es entstehen keine Dubletten! Alle Informationen werden bei TechDo IS nur einmal eingegeben. Hat man mehrere baugleiche Teile, so nutzt man z. B. die Kopierfunktion oder eine vorher definierte Klasse. Durch eine eindeutige Kennung werden Datendopplungen ausgeschlossen. Man spart sich das immer wieder eingeben gleicher oder ähnlicher Informationen. Ebenfalls lassen sich alle Informationen, Daten und Objekte wie z. B. Stammdaten, Materialien, Bauteile, usw. direkt miteinander oder auch mit einer Zeichnung verlinken, einfach per Drag & Drop. So ist es möglich aus einer Zeichnung per Doppelklick alle zum Equipment gehörigen Informationen zu öffnen. Weiterhin können Stammdaten mit beliebigen externen Dokumenten inklusive der vollständigen Historie verlinkt werden (s. Modul: Dokumentenverwaltung ).

5 Dokumentenverwaltung In diesem Modul verwalten und bearbeiten sie zentral und effektiv ihre gesamten Dokumente, egal welches Format. TÜV Berichte, Fotos, Videos, technische Daten, Verfahrensanweisungen, Betriebsanweisungen, Kalkulationen, Listen, etc., bis hin zu Daten aus den Bereichen der Steuerungstechnik oder Zeichnungen. Bei Aktualisierung eines zentral verwalteten Dokumentes aktualisieren sich automatisch alle vorhandenen Verlinkungen zu dem betreffenden Dokument innerhalb der Module.Es gibt bei TechDo IS keine toten Dokumente -egal welches Format, es kann alles eingelesen werden und ist sofort wieder aktiv, sprich es kann jedes Dokument wieder bearbeitet werden, egal wie alt es ist. Wird ein Dokument geändert, wird dies lückenlos gespeichert, ohne die vorherige (alte Version) zu überschreiben. Trotzdem gibt es kein aufblähen der Datenbank. Man kann sich also die vorherige Version eines Dokuments immer wieder ansehen. Es wird nichts mehrgelöscht, man hat jede Änderung mit Namen und Datum zur Ansicht. Dies ist historisch revisionssicher und gerichtsfest-durch den GERMANISCHEN LLOYD zertifiziert! So sichern sie ihrem Unternehmen wertvolles Know-how.

6 Zeichnungsverwaltung/CAD Dieses TechDo IS Modul bietet ihnen ein vollwertiges CAD Tool. Hier lassen sich Zeichnungen nicht nur importieren (z. B. AUTOCAD- Formate), sondern auch bearbeiten, selbst erstellen und aktiv Equipment- und Objektbezogen verlinken. 2D, 3D, Skizzen, Lagepläne, Schemata, Isometrien, Verfahrensbilder etc. werden hier verwaltet. An den Zeichnungen können alle Informationen verlinkt werden. Selbst Fotos und Videos oder Dokumente können aus einer Zeichnung heraus geöffnet werden. So ist es zum Beispiel möglich, nehmen wir das Beispiel eines Maschinenteils, der zuständigen Person anhand einer Zeichnung aufzuzeigen, wo sich dieses Teil befindet, welche Stammdaten es hat und ggf. per Video aufzuzeigen, wie man daran arbeitet.

7 Reparatur-/Wartungsplan Die mit TechDo IS erstellte Dokumentation dient als Grundlage zur Erstellung von ausschreibungs- und auftragsfähigen Unterlagen. Sie wählen das Equipment, legen eine Standardarbeitsliste fest (auf Wunsch: Tätigkeiten aus einem Standardleistungsverzeichnis) und TechDo IS generiert dann automatisch eine kalkulierte Material-und Arbeitsliste inkl. Stückliste. (Siehe auch Reporting)

8 Material-/Lagerverwaltung Über die Materialverwaltung können alle Arten von Materialien angelegt werden. Das angelegte Material wird danach mit Detailinformationen versehen, wobei auch die Bestände verwaltet werden. Material wird also erfasst, bearbeitet und verwaltet. Es besteht hier die Möglichkeit, Kataloge von Lieferanten einzupflegen. Man hat demnach sofort die Bestellnummer und das passende Material / Ersatzteil parat. Selbst aus einer Zeichnung heraus könnte man das zu bestellende Teil anklicken und würde an die richtige Position im Katalog geleitet werden. Fehlkäufe werden ausgeschlossen! Wird ein Teil im Katalog, zum Beispiel durch neue Normen, ersetzt, wird automatisch, durch die vorherige Verlinkung aller Informationen, dieses Teil in den Stammdaten und Zeichnungen ersetzt und ausgetauscht-egal wie oft es an verschiedenen Equipments, Maschinen, Bauteilen, usw. auftaucht. Über frei definierbare Listen lassen sich schnell und präzise Bestelllisten, Materiallisten, Ersatzteillisten, usw. erstellen. Über den sogenannten Abhängigkeitsexplorer kann sich der Anwender jederzeit einen Überblick über z. B. Fachübergreifende Systemoder Bauteilabhängigkeiten verschaffen.

9 Kalkulation Hier erfassen, bearbeiten und verwalten sie Kalkulationen.Das Kalkulationsmodul fügt sich interaktiv in die TechDo IS Systemarchitektur ein. Durch die Möglichkeit der automatischen Übernahme ausgewählter Tätigkeiten aus TechDo IS Reparaturplänen können Kalkulationen umfangreicher Arbeiten sehr schnell vorgenommen werden. Dieses gilt insbesondere für den Fall, dass Reparaturpläne unter Verwendung eines in TechDo IS hinterlegten Leistungsverzeichnisses erstellt wurden. Nach der Datenübernahme aus einem Reparaturplan werden Mehr- und Minderarbeiten erfasst.so erhält man eine nachvollziehbare Vor-, Nach-, oder Endkalkulation. Es können beliebig viele Standardleistungsverzeichnisse (LV) abgebildet werden! Werte wie Tätigkeit, Faktor und Preis können sowohl automatisiert aus einem der LV herangezogen, oder aber manuell eingegeben werden. Auch lässt sich das erforderliche Material entweder automatisiert oder Einzelteile manuell hinzufügen. Es können auch komplette Ausschreibungen bzw. Aufträge an Fremdfirmen hier Online abgewickelt werden.

10 Störungsmeldungen und Schichtbuch (optional) Durch die Störungsmeldungen erfassen, bearbeiten und verwalten Sie Betriebsstörungen und sonstige Vorkommnisse einer Arbeitsschicht. Störungsmeldungen lassen sich sowohl manuell, als auch direkt aus der Maschinen- oder Anlagensteuerung verfolgen und werden in TechDo IS automatisch dem aktiven Schichtbuch zugeordnet.hier ist es jeder Schicht möglich, die Schichtübergabe sowie eventuelle Vorfälle zu dokumentieren und an die Kollegen lückenlos weiter zu geben. Revisionssicher!

11 Reporting/Reportdesigner Mit dem integrierten Report-Designer lassen sich auf schnelle und einfache Weise kundenspezifische Reports für alle Fachbereiche erstellen. Aufgrund der zahlreichen Exportformate ist auch die Weiterverarbeitung von Listen in anderen Softwaresystemen (z.b. Microsoft Office) möglich.

12 Incident-Report Erfassen, bearbeiten und verwalten sie hier alle Sicherheitsvorfälle und beinahe Unfälle inklusive Bewertung bzw. Einstufung des bestehenden Risikos. Das hinterlegte Ampelsystem schaltet erst dann auf grün, wenn Maßnahmen zur Vermeidung eines offensichtlichen Risikos ergriffen und dokumentiert wurden. Auch hier historisch revisionssicher!

13 Zusätzlich für die chemische und petrochemische Industrie: CoW-Controll of Work Equipment-oder Anlagenbezogene Erfassung oder Abbildung von sicherheitsrelevanten Maßnahmen, wie Risikobewertung, Gefährdungsbeurteilung oder das Festlegen der Sicherheitsvorschriften für die durchzuführenden Arbeiten. Hier macht ein klassisches Ampelsystem das Arbeiten extrem sicher.

14

15 Gasanalyse-Tool Das Gasanalyse-Tool ermöglicht nicht nur die Erfassung von Messwerten jeglicher Art, sondern verwaltet auch die bei allen Messungen verwendeten Messprozeduren, Messgeräte und Sensoren. Es können sowohl Einzelwertmessungen als auch Serienmessungen manuell oder Online erfasst werden. Durch die Möglichkeit der Implementierung der interaktiven Module in ein bestehendes TechDo IS System wird die Beziehung zwischen aktuellen Gasanalysen, der Anlagenstruktur und den Wartungsplänen auf den ersten Blick ersichtlich. Die Automatisierung des Komplexen Analysen-Anforderungsprozesses reduziert spürbar Kosten weil: durch automatisierte Abläufe weniger Personal benötigt wird Anforderungen für Wiederholungs-, Mehrfach- oder Serienmessungen automatisiert erfolgen keine Analyse mehr verloren geht, dadurch deutlich weniger Wartezeiten alle Vorgänge historisch revisionssicher Dokumentiert werden uvm. Die Analysen Verwaltung in der Explorer Ansicht.

16 Die Analysen Anforderung. Die Verwaltung der Sensoren, Mehrgasmessgeräte, Prüfröhrchen, usw, in definierten Klassen (Templates)

17 Die kundenspezifische Strategie Die Messung..

18 Kontaktinformationen Eine Vorführung sagt mehr als tausend Worte. Wenn Sie TechDo IS einmal live erleben möchten, vereinbaren Sie mit uns ganz unverbindlich einen Vorführtermin. Wir besuchen Sie in Ihrem Haus und zeigen Ihnen die Vorzüge unseres Produktes anhand realer Anlagendaten. Für weitere Vorabinformationen stehen wir Ihnen natürlich auch telefonisch zur Verfügung. TechDo GmbH * Lise-Meitner-Str. 13 * Herten Tel.: * Mail: * Web:

In der Version ProjectNetWorld 6.2 erwarten Sie neue Funktionen und Weiterentwicklungen, die wir Ihnen im Folgenden kurz beschreiben.

In der Version ProjectNetWorld 6.2 erwarten Sie neue Funktionen und Weiterentwicklungen, die wir Ihnen im Folgenden kurz beschreiben. ProjectNetWorld 6.2 In der Version ProjectNetWorld 6.2 erwarten Sie neue Funktionen und Weiterentwicklungen, die wir Ihnen im Folgenden kurz beschreiben. Drag and Drop Neue Dokumente hochladen Bestehende

Mehr

Erstellen/Aktualisieren von HeBIS-Handbuchkapiteln

Erstellen/Aktualisieren von HeBIS-Handbuchkapiteln Seite 1 Erstellen/Aktualisieren von HeBIS-Handbuchkapiteln Inhalt: 1.Neues Handbuchkapitel anlegen 1.1. Text erstellen 1.2. Speicherort VZ-Laufwerk 2. Vorhandenes Handbuchkapitel aktualisieren 2.1. Aktualisierung

Mehr

Leitfaden. Online-Verwaltung

Leitfaden. Online-Verwaltung Leitfaden Online-Verwaltung Vorwort Liebe Lehrbeauftragte, der folgende Leitfaden zeigt Ihnen schnell und einfach, wie Sie Ihr Profil in der Online-Verwaltung einrichten und Ihren Kurs anlegen. Außerdem

Mehr

MyCVC Maintenance. macht Ihnen garantiert das Leben leichter! Viele Fragen werden auf Knopfdruck beantwortet, z.b.: Für den Betriebsleiter:

MyCVC Maintenance. macht Ihnen garantiert das Leben leichter! Viele Fragen werden auf Knopfdruck beantwortet, z.b.: Für den Betriebsleiter: MyCVC Maintenance macht Ihnen garantiert das Leben leichter! Viele Fragen werden auf Knopfdruck beantwortet, z.b.: Was, wann, von wem erledigt oder noch zu erledigen? Welche Umtriebe hatten wir mit der

Mehr

Präsentation Picasa

Präsentation Picasa http://www.chip.de/downloads/picasa_130 13772.html Präsentation Picasa 3.9.136.20 C

Mehr

VERFAHRENSDOKUMENTATION. CSS Group Kassensoftware 2017

VERFAHRENSDOKUMENTATION. CSS Group Kassensoftware 2017 VERFAHRENSDOKUMENTATION CSS Group Kassensoftware 2017 Kassensystem Typ 3 CSS Group Kassensoftware 2017 ist ein Kassensystem basierend auf Microsoft Windows Betriebssysteme und einer Microsoft Access Datenbank.

Mehr

Leistungsmerkmale pro-bericht (Bereich PC)

Leistungsmerkmale pro-bericht (Bereich PC) (Bereich PC) Projekte, Allgemeine Funktionen Beliebige Anzahl von Projekten, verschiedene Projektkategorien Projektordner mit Ordnertrennblättern: Deckblatt, Pläne, Post, SiGe-Plan, Unterlage, Protokolle,

Mehr

Kassenbuch Online mit Agenda FIBU

Kassenbuch Online mit Agenda FIBU Kassenbuch Online mit Agenda FIBU Bereich: FIBU - Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2 2. Allgemeine Hinweise 2 3. Überblick 2 4. Ersteinrichtung 3 4.1. Kassenbuch Online aktivieren 3 4.2. Mandanten-Programmdaten

Mehr

Allplan BCM / NEVARIS Datenwandlung Allplan BCM -> NEVARIS

Allplan BCM / NEVARIS Datenwandlung Allplan BCM -> NEVARIS Allplan BCM / NEVARIS Datenwandlung Allplan BCM -> NEVARIS Integrierte Lösungen für das Bauwesen Diese Dokumentation wurde mit der größtmöglichen Sorgfalt erstellt; jedwede Haftung muss jedoch ausgeschlossen

Mehr

Der Serienbrief bzw. Seriendruck

Der Serienbrief bzw. Seriendruck Der Serienbrief bzw. Seriendruck Sie lernen einen Serienbrief zu erstellen. In Word 2010 wird der Serienbrief unter der allgemeinen Bezeichnung Seriendruck geführt. Er besteht aus einem Hauptdokument (dem

Mehr

Anleitung für die Antragstellung und Projektbearbeitung im Projektantrags- und abrechnungstool PADUA (für Initial-, Schwerpunkt- und Regionalprojekte)

Anleitung für die Antragstellung und Projektbearbeitung im Projektantrags- und abrechnungstool PADUA (für Initial-, Schwerpunkt- und Regionalprojekte) Anleitung für die Antragstellung und Projektbearbeitung im Projektantrags- und abrechnungstool PADUA (für Initial-, Schwerpunkt- und Regionalprojekte) IBH-Projekte werden über das Projektantrags- und -abrechnungstool

Mehr

Road Account Maut Control - Version 1.60

Road Account Maut Control - Version 1.60 Road Account Maut Control - Version 1.60 Inhalt: 1 Einleitung... 2 2 Technische Voraussetzungen... 3 3 Funktionsbeschreibung... 4 3.1 Reiter Road Account... 4 3.1.1 Datei öffnen... 4 3.1.2 Wiederherstellen...

Mehr

Kartei Verordnung. Inhalt. 1. Übersicht: Kartei 'Verordnung' MODUL:

Kartei Verordnung. Inhalt. 1. Übersicht: Kartei 'Verordnung' MODUL: Kartei Verordnung ANFORDERUNGSNUMMER: 35018 MODUL: Vivendi PD TEILMODUL: Medikation, Verordnungen KURZBESCHREIBUNG: Wichtigste Änderungen ab Version 6.44 Inhalt 1. Übersicht: Kartei 'Verordnung'... 1 2.

Mehr

Kontakte. Inhaltsverzeichnis

Kontakte. Inhaltsverzeichnis Kontakte Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Kontakt anlegen... 3 3 Kontakt (Firma / Person)... 3 3.1 Menü: Kontakt, Löschen, Aktivität, Kalender öffnen... 3 3.1.1 Kontakt - zusammenführen... 3 3.1.2

Mehr

Team- und Vorgangsmanagement

Team- und Vorgangsmanagement Team- und Vorgangsmanagement Inhalt Was ist das Team- und Vorgangsmanagement? Hindernisse für effiziente Zusammenarbeit Was ist ein Vorgang? Kontakte im Vorgang Aufgaben im Vorgang Aufgabensets für Checklisten

Mehr

DOKUMENTATION ANNOLA

DOKUMENTATION ANNOLA DOKUMENTATION ANNOLA Anwalts-/Notariats- Leistungsabrechnung ANNOLA ist ein Programm zur einfachen und zuverlässigen Verwaltung der Leistung Ihrer Kanzlei. von Patientendaten. Auf einem Formular können

Mehr

Update-Anleitung Tarmed 1.08_BR per

Update-Anleitung Tarmed 1.08_BR per Update-Anleitung Tarmed 1.08_BR per 01.10.2014 V1.4 Stand: 2. Oktober 2014 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Versionskontrolle... 1 1 Einleitung... 2 1.1 Zweck des Dokuments... 2 1.2 Informationen

Mehr

Makros in Office-Paketen deaktivieren

Makros in Office-Paketen deaktivieren Makros in Office-Paketen deaktivieren 1 Vorwort 1 2 Microsoft Office 2003 3 3 Microsoft Office 2007 4 4 Microsoft Office 2010 6 5 Microsoft Office 2013 7 6 Microsoft Office 2016 9 7 LibreOffice 5.x 10

Mehr

AutoCAD Structural Detailing 2014

AutoCAD Structural Detailing 2014 AutoCAD Structural Detailing 2014 Übersicht Stahlbaumodul 3D Stahlbau auf Basis von AutoCAD 2014 Autodesk Structural Detailing 3D Stahlbau Allgemeine Informationen AutoCAD Structural Detailing ist ein

Mehr

Leistungsbeschreibung PHOENIX HR. Oktober 2014 Version 1.0

Leistungsbeschreibung PHOENIX HR. Oktober 2014 Version 1.0 Leistungsbeschreibung PHOENIX HR Oktober 2014 Version 1.0 Businesslösung Personalakte (HR) PHOENIX HR ist eine speziell für die Verwaltung von Personalakten konzipierte Erweiterung von PHOENIX. Sie enthält

Mehr

Kurzanleitung Projektverwaltung

Kurzanleitung Projektverwaltung Kurzanleitung Projektverwaltung Inhalt 2 Inhalt Dendrit STUDIO starten... 3 Dendrit STUDIO unter Windows Vista/Windows 7 starten... 3 Dendrit STUDIO unter Windows 8/Windows 10 starten... 3 Projektverwaltung...

Mehr

PV-Viewer + Für kleine PV-Anlagen mit SunnyBeam und SMA-Software

PV-Viewer + Für kleine PV-Anlagen mit SunnyBeam und SMA-Software PV-Viewer + Für kleine PV-Anlagen mit SunnyBeam und SMA-Software Der PV-Viewer + ist für alle Photovoltaikanlagenbesitzer mit einem SunnyBeam gedacht, die zwar eine automatische Überwachung ihrer Anlage

Mehr

WORD TEXT REPLACER 1 PROGRAMMHILFE GILLMEISTER SOFTWARE.

WORD TEXT REPLACER 1 PROGRAMMHILFE GILLMEISTER SOFTWARE. WORD TEXT REPLACER 1 PROGRAMMHILFE GILLMEISTER SOFTWARE www.gillmeister-software.de 1 INHALT 1 Inhalt... 1 1. Start... 3 2 Hauptmenü... 3 2.1 Menüeinträge der Gruppe Menü... 3 2.1.1 Optionen... 3 2.1.2

Mehr

PROFESSIONELLE SOFTWARE FÜR WASSERVERSORGUNGEN. Management- und Betriebssoftware für den Nachweis der Qualitätssicherung und Instandhaltung

PROFESSIONELLE SOFTWARE FÜR WASSERVERSORGUNGEN. Management- und Betriebssoftware für den Nachweis der Qualitätssicherung und Instandhaltung PROFESSIONELLE SOFTWARE FÜR WASSERVERSORGUNGEN Management- und Betriebssoftware für den Nachweis der Qualitätssicherung und Instandhaltung Mit SAMBESI papierlos dokumentieren. QS EINFACHE ANWENDUNG DES

Mehr

eigenes Profil Ansichten für verschiedene Zielgruppen

eigenes Profil Ansichten für verschiedene Zielgruppen 1 1. Möglichkeiten von mahara mahra bietet Ihnen verschiedene Möglichkeiten an, um Ihr persönliches, elektronisches Portfolio zu erstellen. Wie bei einem Papier -Portfolio sammeln Sie Ihre Unterlagen und

Mehr

pro.s.app package archivelink for d.3 Einfache Aktenverwaltung mit SAP ArchiveLink

pro.s.app package archivelink for d.3 Einfache Aktenverwaltung mit SAP ArchiveLink pro.s.app package archivelink for d.3 Einfache Aktenverwaltung mit SAP ArchiveLink 1 Mit der Lösung pro.s.app package archivelink for d.3 werden für das SAP- und das d.3ecm-system vorkonfigurierte Strukturen

Mehr

Postfächer für Mitarbeiter anlegen. s senden und Empfangen und zu Vorgängen zuordnen.

Postfächer für Mitarbeiter anlegen.  s senden und Empfangen und zu Vorgängen zuordnen. BLOG BEITRAG: CRM-Modul: Beschreibung und Bedienhinweise Dieses Modul ist ein "Muss" für alle Hausverwaltungen, die Arbeitsabläufe perfekt organisieren und die Kommunikation mit Mietern, Eigentümern und

Mehr

S.M. Hartmann GmbH IT Solutions

S.M. Hartmann GmbH IT Solutions S.M. Hartmann GmbH 82008 Unterhaching Prager Straße 7 www.smhsoftware.de S.M. Hartmann GmbH IT Solutions Software für den modernen Handel Zusatzmodule Version V6.0 Vorgangsbeschreibung SMH-Modul: Import

Mehr

PRAXIS. Fotos verwalten, bearbeiten und aufpeppen. bhv. Ganz einfach und kostenlos im Web. Picasa. Google

PRAXIS. Fotos verwalten, bearbeiten und aufpeppen. bhv. Ganz einfach und kostenlos im Web. Picasa. Google bhv PRAXIS Google Björn Walter Picasa Fotos verwalten, bearbeiten und aufpeppen Perfekte Fotos mit wenig Aufwand Bildbearbeitung ohne teure Software Ordnung schaffen mit Online-Fotoalben Ganz einfach und

Mehr

Termine in CommSy anlegen, gestalten und koordinieren

Termine in CommSy anlegen, gestalten und koordinieren Termine in CommSy anlegen, gestalten und koordinieren CommSy bietet Ihnen die Funktion an, sich einen Terminkalender für einen CommSy- oder Ihren persönlichen Raum anzulegen. Um einen Termin anzulegen,

Mehr

Projektumgebung unter Inventor 2015

Projektumgebung unter Inventor 2015 Projektumgebung unter Inventor 2015 Zu Beginn einer Arbeit mit Inventor ist es notwendig, dass man sich ein Projekt anlegt. Dies ist wichtig, damit die Pfade zu den Inventordateien definiert sind und es

Mehr

Telefon & Ablage. Moduldatenblatt. Dokumentenmanagement Telefonanbindung.

Telefon & Ablage. Moduldatenblatt. Dokumentenmanagement Telefonanbindung. Moduldatenblatt Telefon & Ablage Haufe-Lexware Real Estate AG Ein Unternehmen der Haufe Gruppe Munzinger Straße 9 79111 Freiburg Dokumentenmanagement Telefonanbindung Dokumentenmanagement (1/2) Das Erweiterungsprogramm

Mehr

Online-Schritt-für-Schritt-Anleitung. WISO Hausverwalter 2017

Online-Schritt-für-Schritt-Anleitung. WISO Hausverwalter 2017 Online-Schritt-für-Schritt-Anleitung WISO Hausverwalter 2017 Inhaltsverzeichnis Allgemeine Hinweise und Anleitung Über die Schritt-für-Schritt-Anleitung Allgemeine Hinweise zur Anleitung Erster Start Verwaltung-Registerkarte

Mehr

Visual Concepts - Fotolia.com I.V.E PRO. Inspektionsdaten Verarbeiten und Evaluieren. XML in lesbarer Form

Visual Concepts - Fotolia.com I.V.E PRO. Inspektionsdaten Verarbeiten und Evaluieren. XML in lesbarer Form Visual Concepts - Fotolia.com I.V.E PRO Inspektionsdaten Verarbeiten und Evaluieren XML in lesbarer Form Produktbeschreibung Version: 2.0.030 bluemetric software GmbH Nordring 17 64347 Griesheim Inhalt

Mehr

Übersicht der Laufgruppe

Übersicht der Laufgruppe Übersicht der Laufgruppe Hier soll zusammengefasst und kurz die Möglichkeiten der Laufgruppe auf der Seite http://www.mein-trainingsportal.de dargestellt werden. Auf die genauere Funktionsweise soll hier

Mehr

Schiedsrichter-Beobachtungen

Schiedsrichter-Beobachtungen Schiedsrichter-Beobachtungen Kurzanleitung Projekt: Autor: Geprüft: Schiedsrichter-Beobachtungen Stefan Trautmann Jens Leibküchler Version / Datum: 01.07.2015 Status: freigegeben Datum der Freigabe: 01.07.2015

Mehr

Der Navigationsbereich

Der Navigationsbereich NC Cube Quick Guide NCC 10.00 für Microsoft Dynamics NAV 2017* *NC Cube 10.00 ist verfügbar für Microsoft Dynamics NAV 2013, Microsoft Dynamics NAV 2013 R2, Microsoft Dynamics NAV 2015, Microsoft Dynamics

Mehr

Installationsvorbereitungen VeriFile Data Reports

Installationsvorbereitungen VeriFile Data Reports Installationsvorbereitungen VeriFile Data Reports Die aktuelle Version der VeriFile Data Reports erhalten Sie im Internet unter: http://www.ontrack.de/verifile/ Klicken Sie auf VeriFile-Bericht anzeigen.

Mehr

-Funktion. 1-wtp.info. Ihr regionaler Support: Dokumentation der -Funktionalität mit Version Inhalt

-Funktion. 1-wtp.info. Ihr regionaler Support: Dokumentation der  -Funktionalität mit Version Inhalt Inhalt 1. Anlage von Vorlagen 2. Definition der Standardvorlage 3. Versand von E-Mails aus Werkstatt-Terminen Systemanforderungen 1-wtp ab Version 16.0408.2 Bildschirmauflösung von mind. 1280 X 720 Mozilla

Mehr

Citavi. Einführung in Ihr persönliches Literaturverwaltungsprogramm. Dezernat Digitale Bibliothek

Citavi. Einführung in Ihr persönliches Literaturverwaltungsprogramm. Dezernat Digitale Bibliothek Citavi Einführung in Ihr persönliches Literaturverwaltungsprogramm Citavi@ub.uni-due.de Dezernat Digitale Bibliothek Was kann Citavi? Citavi unterstützt Studierende und Forschende bei allen Schritten des

Mehr

2 Texte schreiben in Word 30

2 Texte schreiben in Word 30 1 Die Grundlagen - Office im Überblick 10 Maus und Touchpad bedienen 12 Office-Programme starten und beenden 14 Das Office-Fenster kennenlernen 16 Ein neues Dokument anlegen 18 Ein Dokument als Datei speichern

Mehr

Wie erreiche ich was?

Wie erreiche ich was? Wie erreiche ich was? Projekt: Bezeichnung: CRM Customer Relationship Management Hauptmenüpunkt - Kalender Version: 4.11. Datum: 11. August 2014 Kurzbeschreibung: Mit den Funktionen des Kalenders können

Mehr

WINFlash. PC-Programm. Technische Dokumentation. Bedienungsanleitung zum Aktualisieren von Münzprüfer-Firmware

WINFlash. PC-Programm. Technische Dokumentation. Bedienungsanleitung zum Aktualisieren von Münzprüfer-Firmware Technische Dokumentation PC-Programm WINFlash Bedienungsanleitung zum Aktualisieren von Münzprüfer-Firmware 09.03 Schn/vBi Ausgabe 1.2 BA.WINFlash-D National Rejectors, Inc. GmbH Zum Fruchthof 6 D-21614

Mehr

Präsentation EurekaPlus 2.0

Präsentation EurekaPlus 2.0 Präsentation EurekaPlus 2.0 Nationales Modul Soziale Stadt 19. Juni 2014 www.ecg.eu GmbH 19. Juni 2014 Übersicht Allgemeines Systemvoraussetzungen Registrierung, Zugang zum System, Nutzerverwaltung Dashboard

Mehr

Bietersicht Lieferant myfutura

Bietersicht Lieferant myfutura Bietersicht Lieferant myfutura Information zur leichteren Bearbeitung von Ausschreibungen auf rwe-tender.com SEITE 1 Übersicht 1. Log-In 2. Übersicht der individuellen Ausschreibungen 3. Informationen

Mehr

Becker Content Manager Inhalt

Becker Content Manager Inhalt Becker Content Manager Inhalt Willkommen beim Becker Content Manager...2 Installation des Becker Content Manager...2 Becker Content Manager starten...3 Becker Content Manager schließen...3 Kartendaten

Mehr

Enterprise Content Management für Hochschulen

Enterprise Content Management für Hochschulen Enterprise Content Management für Hochschulen Eine Infrastuktur zur Implementierung integrierter Archiv-, Dokumentenund Content-Managementservices für die Hochschulen des Landes Nordrhein Westfalen Management

Mehr

Autodesk AutoCAD MEP. IFC Datei: IFC-Handbuch_MEP2009.ifc IFC Version 2x3 MEP Projekt: IFC-Handbuch_ACA_MEP_2009_atc.zip

Autodesk AutoCAD MEP. IFC Datei: IFC-Handbuch_MEP2009.ifc IFC Version 2x3 MEP Projekt: IFC-Handbuch_ACA_MEP_2009_atc.zip Autodesk AutoCAD MEP Beispielprojekt Das Gesamtprojekt wurde in AutoCAD MEP 2009 erzeugt und im Rahmen des MEP Projektes für AutoCAD MEP 2009 im zip-format sowie als IFC Datei von der Firma Autodesk für

Mehr

Kurzeinweisung. Komfortansicht/ Komforterfassung

Kurzeinweisung. Komfortansicht/ Komforterfassung Kurzeinweisung Komfortansicht/ Komforterfassung Codex GmbH Stand 2011 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Einrichten der Positionserfassung... 4 Komfortansicht +... 5 Karteikarte Komfort +... 6 Karteikarte

Mehr

Kurzinformation Veranstaltungen im we2p Cockpit eingeben

Kurzinformation Veranstaltungen im we2p Cockpit eingeben Kurzinformation Veranstaltungen im wep Cockpit eingeben Sie brauchen Hilfe? support@wep.de Neue Veranstaltung eingeben (.) Einloggen Loggen Sie sich mit Ihren Login-Daten in das wep Cockpit (cockpit.wep.de)

Mehr

Einrichten von OneClickEdit (OCE) in Imperia

Einrichten von OneClickEdit (OCE) in Imperia Einrichten von OneClickEdit (OCE) in Imperia Mit dem OneClickEdit Werkzeug bekommen Sie alle gewünschten Content Management Funktionen direkt auf der Live-Seite im Browser zur Verfügung gestellt. In der

Mehr

Document Portal 1. Document Portal

Document Portal 1. Document Portal 1 Mit dem von Lexmark können Sie in Ihrem Unternehmen Formulare auf einfache Weise verwenden. Stellen Sie sich vor den Sensorbildschirm, wählen Sie Ihre Dokumente aus, und drücken Sie auf Start. ist eine

Mehr

Import aus TwixTel. Version Software für die Versicherungsund Finanzverwaltung

Import aus TwixTel. Version Software für die Versicherungsund Finanzverwaltung Import aus TwixTel Version 2009 Software für die Versicherungsund Finanzverwaltung Version 2009 Copyright 1995-2009 by winvs software AG, alle Rechte vorbehalten Gewähr Urheberrechte Haftung Die in diesem

Mehr

GRUNDKURS POWERPOINT. M. Eng. Robert Maaßen

GRUNDKURS POWERPOINT. M. Eng. Robert Maaßen GRUNDKURS POWERPOINT M. Eng. Robert Maaßen EINFÜHRUNG Teil der Microsoft Office Programmgruppe Alternative Open Office Impress Dient der interaktiven Folienerstellung für Präsentationen Ersetzt herkömmliche

Mehr

1) Übernahme Adressen und Mutter LVs über die Datensicherung (automatisierter Import)

1) Übernahme Adressen und Mutter LVs über die Datensicherung (automatisierter Import) Datenübernahme aus Handwerksbüro X in Handwerksbüro PS Sie können folgende Daten übernehmen: 1. Übernahme Stammdaten (Adressen und Mutter LVs) über die Datensicherung (automatisierter Import). Alle Angebote

Mehr

Tools for Business Success WISSEN WERKZEUGE WEITERBILDUNGSMEDIEN. Vorlage Arbeitsanweisung. Sofort nutzbar Permanente Updates In der Praxis erprobt

Tools for Business Success WISSEN WERKZEUGE WEITERBILDUNGSMEDIEN. Vorlage Arbeitsanweisung. Sofort nutzbar Permanente Updates In der Praxis erprobt Tools for Business Success WISSEN WERKZEUGE WEITERBILDUNGSMEDIEN Sofort nutzbar Permanente Updates In der Praxis erprobt 1. Ziel und Zweck der (wofür, warum) Ihr Vorteil als Know-NOW User: Freie 2. Anwendungsumfang

Mehr

Anleitung SEPA-Lastschriften mit VR-NetWorld Software 5.0

Anleitung SEPA-Lastschriften mit VR-NetWorld Software 5.0 Anleitung SEPA-Lastschriften mit VR-NetWorld Software 5.0 Hier erfahren Sie, wie bestehende Lastschriften in SEPA-Lastschriften konvertiert werden und wie SEPA-Lastschriften angelegt und verwaltet werden.

Mehr

Fortführung der Gesplitteten Abwassergebühr

Fortführung der Gesplitteten Abwassergebühr Fortführung der Gesplitteten M.Sc. Björn Brecht Softplan Informatik GmbH Herrngarten 14 35435 Wettenberg Einführung der gesplitteten Was kommt danach? Die Themen Übliche Prozesskette Darstellung und weitere

Mehr

Kapitel 6 Umfragen, Statistiken, Sicherung

Kapitel 6 Umfragen, Statistiken, Sicherung Kapitel 6 Umfragen, Statistiken, Sicherung Notwendige Voraussetzungen für diese Schulung: Internetfähiger Computer mit aktuellem Browser (z.b. Firefox, Internet Explorer) Internet-Domain mit aufgeschaltetem

Mehr

Baselining IBM Rational DOORS Start-Up Training - Teil 5

Baselining IBM Rational DOORS Start-Up Training - Teil 5 Baselining IBM Rational DOORS Start-Up Training - Teil 5 Inhalt: Delete und Purge DOORS Baselining Arbeiten mit Baslines Suspect Links Änderungen über die Zeit versionieren, löschen und purgen von Daten

Mehr

Kurzeinweisung. Subunternehmerverwaltung

Kurzeinweisung. Subunternehmerverwaltung Kurzeinweisung Subunternehmerverwaltung Codex GmbH Stand 2010 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Voraussetzungen... 4 Subunternehmer Anfrage erstellen... 4 Subunternehmer Anfrage drucken... 7 Preise zu

Mehr

Anleitung: Wie trage ich Noten in FlexNow ein

Anleitung: Wie trage ich Noten in FlexNow ein 1 Anleitung: Wie trage ich Noten in FlexNow ein Stand: 26. März 2012 Zur Freischaltung oder Erweiterung Ihres FlexNow-Zugangs füllen Sie bitte das Formular unter www.uni-goettingen.de/de/124316.html aus.

Mehr

Benutzerhandbuch Common Business Online (cbol)

Benutzerhandbuch Common Business Online (cbol) Benutzerhandbuch Common Business Online (cbol) Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1. Was ist cbol?... 3 2. Registrierung und Anmeldung bei cbol... 4 3. Benutzerinformation... 5 4. Produktinformation...

Mehr

Handbuch Kapitel 2: Dokumente verwalten

Handbuch Kapitel 2: Dokumente verwalten Handbuch Kapitel 2: Dokumente verwalten Inhaltsverzeichnis 1 Dokumente verwalten... 3 1.1 Die Dokumentenliste... 3 1.1.1 Die Listenansicht... 3 1.1.2 Der Bearbeitungsstatus... 3 1.1.2.1 Der Entwurfsmodus...

Mehr

Handbuch. Aufzeichnung aller ein- und ausgehenden Dokumente in einem fortlaufenden Postbuch für Dokumentation und Recherche.

Handbuch. Aufzeichnung aller ein- und ausgehenden Dokumente in einem fortlaufenden Postbuch für Dokumentation und Recherche. Handbuch Aufzeichnung aller ein- und ausgehenden Dokumente in einem fortlaufenden Postbuch für Dokumentation und Recherche Version 1 2000-2014, Fischer Software Berlin 1. BESCHREIBUNG... 3 2. KONFIGURATION...

Mehr

Schnelleinstieg DASI. Inhaltsverzeichnis. 1. Zweck der Anwendung. 2. Einrichtung zum Start. 3. Navigation. 4. Arbeitsablauf. 5.

Schnelleinstieg DASI. Inhaltsverzeichnis. 1. Zweck der Anwendung. 2. Einrichtung zum Start. 3. Navigation. 4. Arbeitsablauf. 5. Schnelleinstieg DASI Bereich: DASI - Info für Anwender Nr. 0550 Inhaltsverzeichnis 1. Zweck der Anwendung 2. Einrichtung zum Start 3. Navigation 4. Arbeitsablauf 5. Details 6. Weitere Funktionen 7. Hilfe

Mehr

REDAXO KURZANLEITUNG. Juli 2006 Version 1.0

REDAXO KURZANLEITUNG. Juli 2006 Version 1.0 Juli 2006 Version 1.0 INHALTSVERZEICHNIS Einleitung... 3 Wie bearbeite ich einen Inhalt?... 4 Wie bearbeite ich einen Navigationspunkt?... 5 Wie erfasse ich einen neuen Inhalt?... 6 Wie erfasse ich einen

Mehr

What s New German. HyDraw CAD 900 What s New

What s New German. HyDraw CAD 900 What s New HyDraw CAD 900 What s New German HyDraw CAD 900 What s New? Tastenkürzel für HyDraw Befehle Replace Symbol Symbole/Verbindungen in HyDraw Objekte konvertieren Zeichnungsrahmen & Schriftfeld einfügen Schriftfeldeinträge

Mehr

Tipps und Tricks für Visio

Tipps und Tricks für Visio Tipps und Tricks für Visio Shapes In Visio werden die einzelnen Zeichenelemente Shapes genannt. Visio beinhaltet eine Reihe von vordefinierten Shapes die in Vorlagen (Bibliotheken) nach Fachgebieten zusammengefasst

Mehr

Alle Informationen zum Wechsel auf die neuen Angebote

Alle Informationen zum Wechsel auf die neuen Angebote HomepageTool und Webhosting Alle Informationen zum Wechsel auf die neuen Angebote Inhalt 1 Wechsel auf das neue HomepageTool... 2 1.1 Wichtige Vorbemerkung... 2 1.2 Darauf müssen Sie achten beim Wechsel...

Mehr

SAP - EXCEL-Integration

SAP - EXCEL-Integration 1 Custom IS Solutions Custom IS GmbH & Co. KG Querstraße 8/10, 31224 Peine fon: +49 (0)5171 79 02 030 fax: +49 (0)5171 79 02 029 www.custom-is.de E-Mail: info@custom-is.de 2 Inhalt I Allgemeine Ausgangssituation

Mehr

Word starten. Word Word 2010 starten. Schritt 1

Word starten. Word Word 2010 starten. Schritt 1 Schritt 1 Word 2010 starten. 2) Klicke danach auf Microsoft Office Word 2010. Sollte Word nicht in dieser Ansicht aufscheinen, dann gehe zu Punkt 3 weiter. 1) Führe den Mauszeiger auf die Schaltfläche

Mehr

Word-Dokumente Designer

Word-Dokumente Designer HIW RENDITE 2007 Word-Dokumente Designer HIW GmbH Berblingerstr. 1 71254 Ditzingen Werner-von-Siemens-Str. 23 93413 Cham www.hiw24.de Hinweis: Alle Beiträge sind nach bestem Wissen zusammengestellt. Eine

Mehr

Unser Kleines Handbuch

Unser Kleines Handbuch Unser Kleines Handbuch Bitte melden Sie sich unbedingt vor dem Gestalten an, ansonsten kann Ihr bearbeites Dokument nicht gespeichert werden. Unser Grunddokument besteht aus 12 Seiten. Sie können nun weitere

Mehr

Ergänzung zur Bedienungsanleitung: Wahl der Betriebsart mittels IO-Link-Schnittstelle. SAxxxx / / 2016

Ergänzung zur Bedienungsanleitung: Wahl der Betriebsart mittels IO-Link-Schnittstelle. SAxxxx / / 2016 Ergänzung zur Bedienungsanleitung: Wahl der Betriebsart mittels IO-Link-Schnittstelle DE SAxxxx 706416 / 00 05 / 2016 Inhalt 1 Vorbemerkung...2 2 Betriebsarten...3 3 Betriebsartenwahl mit Memory Plug E30398...3

Mehr

Software für das Leben ABRECHNUNGSSYSTEM DAKTA. Das Abrechnungssystem für Krankentransport und Rettungsdienst

Software für das Leben ABRECHNUNGSSYSTEM DAKTA. Das Abrechnungssystem für Krankentransport und Rettungsdienst Software für das Leben ABRECHNUNGSSYSTEM DAKTA Das Abrechnungssystem für Krankentransport und Rettungsdienst DAKTA (DALLES Kranken-Transport-Abrechnungssystem) DAKTA ist ein modulares Abrechnungssystem

Mehr

Prüffristen im Griff? gesetzliche Wartungen und Prüfungen dokumentieren

Prüffristen im Griff? gesetzliche Wartungen und Prüfungen dokumentieren Prüffristen im Griff? gesetzliche Wartungen und Prüfungen dokumentieren Behalten Sie mit der Software die Prüffristen im Betrieb im Griff. Lückenlose Dokumentation für Ihre Prüfung + Wartung Geräte- und

Mehr

Praxis Case Study: Von 0 auf 100 Sales in 2 Monaten mit einer Mitglieder-Website - Das waren die Schritte!

Praxis Case Study: Von 0 auf 100 Sales in 2 Monaten mit einer Mitglieder-Website - Das waren die Schritte! Praxis Case Study: Von 0 auf 100 Sales in 2 Monaten mit einer Mitglieder-Website - Das waren die Schritte! Hallo, ich bin Sam! Gründer & CEO SwissMadeMarketing www.swissmademarketing.com SwissMadeMarketing

Mehr

1 Sie möchten ein oder mehrere Mitglieder aus einem Datenraum-Center und allen zugehörigen Datenräumen entfernen

1 Sie möchten ein oder mehrere Mitglieder aus einem Datenraum-Center und allen zugehörigen Datenräumen entfernen Mitglieder aus einem Datenraum-Center entfernen Dank der neuen Architektur der Datenraum-Center-Administration von Brainloop Secure Dataroom Service ab der Version 8.30 können Datenraum-Center-Manager

Mehr

Whitepaper ONTIV-MDK Die übersichtliche Strukturierung von MDK-Meldungen inklusive automatischer Fall-Zuordnung

Whitepaper ONTIV-MDK Die übersichtliche Strukturierung von MDK-Meldungen inklusive automatischer Fall-Zuordnung Whitepaper ONTIV-MDK Die übersichtliche Strukturierung von MDK-Meldungen inklusive automatischer Fall-Zuordnung Gezielt mehrere tausend MDK-Meldungen im Fokus behalten ONTIV-MDK = Strukturiertes Management

Mehr

Anlagegut anlegen in Lexware anlagenverwaltung

Anlagegut anlegen in Lexware anlagenverwaltung Anlagegut anlegen in Lexware anlagenverwaltung Inhalt 1 Anlage-Assistent öffnen... 1 1.1 Startseite...1 1.2 Stammdaten...2 1.3 Stammwerte...3 2 Neu erworbenes Wirtschaftsgut anlegen... 4 2.1 AfA-Angaben...4

Mehr

Die Stücklistenfunktionalität von MaxxDB

Die Stücklistenfunktionalität von MaxxDB Die Stücklistenfunktionalität von MaxxDB Die Stücklistenfunktionalität von MaxxDB... 1 Vorwort... 1 Was sind Stücklistenprofile?... 1 Wir legen los: Die Datei BillExplosion.cfg... 2 Baugruppe soll aufgelöst

Mehr

Anleitungen für TSG2005 Teil 1 - Sportwinner

Anleitungen für TSG2005 Teil 1 - Sportwinner Anleitungen für TSG2005 Teil 1 - Sportwinner Der Sportwinner auf der TSG-Bahn (Laptop) ist eingerichtet für: Frauen - Bezirksoberliga und Männer - Bezirksliga anklicken = keinen Doppelklick machen!!!!!!!

Mehr

Kurzanleitung webbasierter Förderplaner der Hochschule für Heilpädagogik 1 BEVOR SIE BEGINNEN 2 2 EINEN BENUTZER ERFASSEN 2 3 ANMELDUNG 2

Kurzanleitung webbasierter Förderplaner der Hochschule für Heilpädagogik 1 BEVOR SIE BEGINNEN 2 2 EINEN BENUTZER ERFASSEN 2 3 ANMELDUNG 2 Kurzanleitung webbasierter Förderplaner der Hochschule für Heilpädagogik Inhaltsverzeichnis 1 BEVOR SIE BEGINNEN 2 2 EINEN BENUTZER ERFASSEN 2 3 ANMELDUNG 2 4 DOSSIER ERÖFFNEN 4 5 NEUE FRAGESTELLUNG ERÖFFNEN

Mehr

Alchimedus - AQM3 die Plattform für Managementsysteme

Alchimedus - AQM3 die Plattform für Managementsysteme Alchimedus - AQM3 die Plattform für Managementsysteme AQM3 interaktiv-reihe Persönliches Exemplar von: Datum: Die AQM3 interaktiv Plattform Mit der AQM3-Reihe erhält der Anwender ein mächtiges Werkzeug,

Mehr

Kapitel 17: Einfügen Hauben und Bodengitter

Kapitel 17: Einfügen Hauben und Bodengitter Kapitel 17: Einfügen Hauben und Bodengitter Starten Sie MasterChef über das Icon auf Ihrem Desktop. Hinweis: Wenn Sie eine Demo-Version haben, wird eine Meldung die verbleibenden Tage des Testzeitraums

Mehr

H&H prodoppik wurde unter Zuhilfenahme von PROGRESS entwickelt. PROGRESS Software Corporation

H&H prodoppik wurde unter Zuhilfenahme von PROGRESS entwickelt. PROGRESS Software Corporation Neues Hauptmenü Die Informationen in diesem Produkt werden ohne Rücksicht auf einen eventuellen Patentschutz veröffentlicht. Warennamen werden ohne Gewährleistung der freien Verwendbarkeit genutzt. Bei

Mehr

Checkliste: Konfiguration eines Datenraums nach einem Upgrade von Brainloop Secure Dataroom von Version 8.10 auf 8.20

Checkliste: Konfiguration eines Datenraums nach einem Upgrade von Brainloop Secure Dataroom von Version 8.10 auf 8.20 Checkliste: Konfiguration eines Datenraums nach einem Upgrade von Brainloop Secure Dataroom von Version 8.10 auf 8.20 Diese Checkliste hilft Ihnen bei der Überprüfung Ihrer individuellen Datenraum-Konfiguration

Mehr

2.3 - Das Verwaltungsmodul moveon installieren - SQL-Version

2.3 - Das Verwaltungsmodul moveon installieren - SQL-Version 2.3 - Das Verwaltungsmodul moveon installieren - SQL-Version Das Verwaltungsmodul moveon besteht aus zwei Komponenten: dem moveon Client und der moveon Datenbank. Der moveon Client enthält alle Formulare,

Mehr

Zugangscodes mittels Brief versenden

Zugangscodes mittels Brief versenden Anleitung Zugangscodes mittels Brief versenden 15. Juni 2012 IQES online Tellstrasse 18 8400 Winterthur Schweiz Telefon +41 52 202 41 25 info@iqesonline.net www.iqesonline.net 1 Einleitung Dieses Dokument

Mehr

Schnellübersichten. SharePoint 2016 für Site Owner

Schnellübersichten. SharePoint 2016 für Site Owner Schnellübersichten SharePoint 2016 für Site Owner 2 Aufbau und Struktur von Site-Collections 2 3 Subsites, Listen und Bibliotheken 3 4 Mit Bibliotheken und Listen arbeiten 4 5 SharePoint und Office 5 6

Mehr

Installation und Benutzung. LangCorr ApS Erritsoegaardsvej 11 DK 7000 Fredericia Denmark

Installation und Benutzung. LangCorr ApS Erritsoegaardsvej 11 DK 7000 Fredericia Denmark Installation und Benutzung Herzlich Willkommen zu Language Corrector! Language Corrector herunterladen: Auf unserer Seite www.langcorr.com finden Sie unten, Mitte links, den Link zu LanguageCorrector.

Mehr

Projektaufwände. Allgemeines

Projektaufwände. Allgemeines Projektaufwände Allgemeines Der Aufbau dieses Menüpunkts ähnelt dem der im Kapitel Meine Projektzeiten 1 beschrieben ist. Der Menüpunkt Projektaufwände zeichnet sich allerdings speziell dadurch aus, dass

Mehr

Vorwort Die Excel-Arbeitsumgebung...11

Vorwort Die Excel-Arbeitsumgebung...11 INHALTSVERZEICHNIS Vorwort...9 1. Die Excel-Arbeitsumgebung...11 1.1. Der Excel-Arbeitsbildschirm... 11 1.2. Das Menüband... 12 1.3. Symbolleiste für den Schnellzugriff... 14 1.4. Weitere Möglichkeiten

Mehr

Scheme Editor 6.1. Release Notes

Scheme Editor 6.1. Release Notes Scheme Editor 6.1 Release Notes Release Notes Scheme Editor 6.1 2 1 Scheme Editor 6.1 1.1 Allgemeine Änderungen zur Version 6.1 Hinzugekommen ist ein Features, das beim Update auf eine neue Version die

Mehr

Freie Suche: Den Suchvorgang starten Sie, indem Sie entweder Enter drücken oder auf den Button Suchen klicken.

Freie Suche: Den Suchvorgang starten Sie, indem Sie entweder Enter drücken oder auf den Button Suchen klicken. Freie Suche: Geben Sie in das Feld Freie Suche die Begriffe ein, nach denen Sie suchen möchten. Das können thematische Begriffe, aber auch Autorennamen oder Wörter aus dem Titel sein (oder Kombinationen

Mehr

System: DFBnet Spielbetrieb

System: DFBnet Spielbetrieb Freigabemitteilung Nr. 2 Sicherheitsmeldungen im SpielPLUS System: DFBnet Spielbetrieb Speicherpfad/Dokument: Erstellt: Letzte Änderung: Geprüft: Freigabe: Datum: 02.08.2008 02.07.2008 15:36 03.07.2008

Mehr

Das Gantt Chart Modul

Das Gantt Chart Modul promx GmbH Das Gantt Chart Modul Erste Schritte Cordula Ruoff Inhalt Das Gantt Chart Modell... 2 Übersicht über das Modul... 3 Wie arbeite ich mit dem Modul?... 5 Projekte verschieben... 7 Projekte verknüpfen...

Mehr

Netxp GmbH Mühlstrasse 4 D Hebertsfelden Telefon Telefax Url:

Netxp GmbH Mühlstrasse 4 D Hebertsfelden Telefon Telefax Url: Stand 22.03.2010 Änderungen und Irrtümer vorbehalten Netxp GmbH Mühlstrasse 4 D-84332 Hebertsfelden Telefon +49 8721 50648-0 Telefax +49 8721 50648-50 email: info@smscreator.de Url: www.smscreator.de SMSCreator:Mini

Mehr

Bedienungsanleitung. Spring 16 Release

Bedienungsanleitung. Spring 16 Release Bedienungsanleitung Spring 16 Release Inhalt Thema Seiten Funktionsübersicht 3 Autorisierung 4 XING Registerkarte 5 6 Besucher meines Profils 7 Gemerkte Personen 8 Meine Kontakte 9 10 Posteingang 11 13

Mehr