Ethik und Veranlagung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ethik und Veranlagung"

Transkript

1 Private & Investment Banking Ethik und Veranlagung Sparkasse Oberösterreich KAG! EthikAktien! EthikBond Übersicht Entstehungsgeschichte des ethischen Investments Marktüberblick Auswahlkriterien für Unternehmen Performance ethischer Investments Beispiele für die Selektion von Unternehmen und Ländern nach ethisch-sozialen Kriterien am Beispiel der! EthikFonds 2 1

2 Entstehungsgeschichte lange Tradition im angloamerikanischen Sprachgebrauch (No alcohol, no gambling) Wiederaufkommen in den 60er Jahren: Vietnamkrieg, Kein Geld in Rüstung! Anti-Apartheitsbewegung als Impulsgeber ethisch-ökologische Berichtspflicht Bilanzfälschungen (Enron, Worldcom...) -Forderungen nach hoher corporate governance 3 Ethisch-ökologische Berichtspflicht Ethisch-ökologische Berichtspflicht im Rahmen der privaten und betrieblichen Altersvorsorge (Pensionsfonds) in Deutschland Ferner muss auch darüber schriftlich informiert werden, ob und ggf. wie der Anbieter ethische, soziale und ökologische Belange bei der Verwendung der eingezahlten Beiträge berücksichtigt. 1 Abs. 1 Ziffer 9 AltZertG sowie ähnlich 115 AVG Ethisch-ökologische Berichtspflicht verabschiedet in: Großbritannien, Belgien, Frankreich, Niederlande, Australien diskutiert (u.a.) in: Schweiz, Italien, Österreich, EU, Kanada 4 2

3 Internationale Marktentwicklung Ende Juni 2002 USA Volumen: Mrd. $ (davon Spezialfonds: Mrd. $) Wachstum: +36% seit 1999 Anzahl der Publikumsfonds: 230 Marktanteil gesamt : 10,2% Quelle: Social Investment Forum, imug Europa Volumen: 46,6 Mrd. Euro (davon Spezialfonds: 31,5 Mrd. Euro) Wachstum Publikumsfonds: +36% seit 1999 Anzahl der Publikumsfonds: 251 Marktanteil Publikumsfonds: 0,4% Quelle: SIRI Group, imug Deutschland Volumen: 5,9 Mrd. Euro (davon Spezialfonds: 3,5 Mrd. Euro) Wachstum Publikumsfonds: > 300% seit 1999 Anzahl der Publikumsfonds: ca. 70 (aktuell) Quelle: EcoReporter, imug Marktanteil: 0,7% 5 Marktüberblick - Bedarf Umfrage in der BRD 84,3% der Bevölkerung möchten über die Einbeziehung von ethischökologischen Kriterien bei der Anlage ihres Geldes informiert werden Bekanntheitsgrad ist mit 34% noch sehr niedrig Nur 3,1% haben bisher ein ethisch-ökologisches Finanzprodukt angeboten bekommen Erst 0,68% haben wirklich in eine solche Geldanlage investiert Quelle: Germanwatch, Daten für Deutschland 6 3

4 Entwicklung eines europaweit anerkannten Berichtsformats für Nachhaltigkeitsfonds Initiiert durch Europäische Kommission Durchgeführt durch EUROSIF in Kooperation mit fünf nationalen SIF s in AT/CH/DE, FR, IT, NL, UK Berichtskategorien: 1. Hintergründe Fondsgesellschaft 2. Grundsätzlicher Ethik- bzw. Nachhaltigkeitsansatz 3. Umsetzung der Kriterien 4. Research-Prozess 5. Screening-Prozess 6. Best in Class-Ansatz 7. Engagement 8. Stimmrechtsausübung 9. Spenden 10. Portfoliostruktur 11. Kommunikation und Werbung 7 Ethisch-ökologisches Investment in Österreich Erste Schritte: Gründung der Kommunalkreditbank AG 1958 Seit 1993 mit Management der Umweltförderungen betraut Ab 1980 Erste nennenswerte steuerbegünstigte Investitionen von Privatanlegern in Firmen, in erster Linie in Unternehmen zur Entwicklung alternativer Energieträger Ab 1990 Gründung der TOKOS Asset Management Agentur Auflage der Zeitschrift OEKO-Invest Auflage des Naturaktienindex (NAI), eine Kooperation von OEKO-Invest und dem deutschen Verlag Natur&Kosmos Ende der 90-er Ethisch-ökologischen Anlageformen werden verstärkt angeboten und finden breitere Beachtung 8 4

5 Ethisch-ökologisches Investment in Österreich Produkte: Öko-und Fördersparbücher (tw. Zinsverzicht zugunsten von Fonds zur Finanzierung von Projekten bzw. Spareinalgen zur gewidmeten Kreditvergabe) Öko Lebensversicherungen (meist Fondspolizzen in Ethik-Fonds) Öko-bzw. Sozialanleihen Direktbeteiligungen (an förderungswürdigen Projekten) Öko-soziale Investmentfonds (derzeit mit Schwerpunkt Aktienanlage, Rentenfonds Europa von Bank Gutmann, internationaler Rentenfonds: s EthikBond) 9 Auswahl ethischer Unternehmen Unterschiedliche Ansätze: Positivkriterien Negativkriterien best-of-class -Ansatz; nur Aktien von Unternehmen, die sich z.b durch besonders umweltfreundliche Produktionsweisen von der Konkurrenz abheben Beispiel für Auswahlkriterien ist der international anerkannte Frankfurt Hohenheimer Leitfaden Engagement (Stimmrechte/Dialog) 10 5

6 Auswahl ethischer Unternehmen Beispiele für Positivkriterien: Erneuerbare Energien Umweltschonende Verfahrensweisen Corporate Governance Mitarbeiterausbildung Anzahl älterer Arbeitnehmer Förderung von behinderten Arbeitnehmern... Beispiele für Negativkriterien Arbeitsrechtsverletzungen Atomenergie Embryonenforschung Kinderarbeit Rüstung und Militär Pornografie Tabak Tierversuche Auswahl von ethischen Unternehmen best of class Ansatz Frankfurt Hohenheimer Leitfaden: Leitfaden zur ethischen Beurteilung von Unternehmen Entwicklung unter Zusammenwirkung von Ökonomen, Philosophen, Ethikern und Theologen Ziel: Erarbeitung eines Bewertungsinstruments für Unternehmen und Kapitalanlagen Erarbeitet auf Initiative von Ordensgemeinschaften Zugrundelegung von christlichen Wertvorstellungen 3 Dimensionen: Kulturverträglichkeit Naturverträglichkeit Sozialverträglichkeit 12 6

7 Best-of-Class Ansatz - Rating 200 Untersuchungskriterien im ökologischen, sozialen und kulturellen Bereich Umweltmanagement Produkte / Dienstleistungen Umweltdaten Management Mitarbeiter Externe stakeholder Environmental Rating Social Cultural Rating Corporate Responsibility Rating 13 Best-of-class Ansatz - environmental rating 100 Kriterien in 20 Untersuchungsfeldern Umweltmanagement Ziele / Beauftragte / Programm Öko Bilanz / Controlling /Reporting Standards im Ausland / Kooperationen Ausbildung / Büroökologie / Beschaffung Produkte / Dienstleistungen Maßnahmen der Produkt und Dienstleistungsentwicklung z.b. Langlebigkeit / Verbrauchs und Emissionsreduktion Vermeidung umweltschädlicher Materialien Umweltdaten Abfallaufkommen/ zusammensetzung Energie und Wasserverbrauch Schadstoffe im Abwasser Emissionen in die Abluft Environmental Rating 14 7

8 Best-of-Class Ansatz - social cultural rating 100 Kriterien in 20 Untersuchungsfeldern Management Unternehmensleitbild und ziele Beauftragte Audits / Programm / Reporting Mitarbeiter Mitbestimmung / Personalentwicklung Arbeitszeit / Entlohnung Arbeitsplatzsicherheit / Gesundheit / Sozialeinrichtungen Gesellschaftlich benachteiligte Gruppen Externe stakeholder Zulieferer / Kunden / Produktverantwortung Staat / Gemeinwesen Ausland / Kulturelle Anpassung Geschädigte Personen Wirtschaftsbeziehungen Social Cultural Rating 15 Performancevergleich Weltaktienindex vs. Dow Jones Sustainability (rückgerechnet) MSCI World DJ Sustainability Mär.98 Mär.99 Mär.00 Mär.01 Mär.02 Mär.03 Performance 5 Jahre p.a. (Stichtag ): Weltaktien: - 7,41% DJSI: - 5,55% 16 8

9 Performancevergleich s EthikAktien MSCI World Mai. 02 Jul. 02 Sep. 02 Nov. 02 Jän. 03 Mär. 03 Performance seit Fondsbeginn ( ): s EthikAktien: - 31,04% MSCI World: - 31,65% 17 Beispiel "EthikFonds oekom research Zu Grunde gelegtes Anlageuniversum: MSCI World Negativ-Selektion nach kundenspezifischen Kriterien Bereinigtes Anlageuniversum nach kundenspezifischen Negativ-Kriterien Best of class Ansatz nach dem Corporate Responsibility Rating Nachhaltiges Investmentuniversum Investmentprozess durch KAG KAG! EthikFonds 18 9

10 ! EthikFonds: Best of class Ansatz Für die Auswahl der Unternehmen sind die drei Dimensionen des Frankfurt Hohenheimer Leitfades maßgeblich: Naturverträglichkeit Sozialverträglichkeit Kulturverträglichkeit Unternehmen werden im Rahmen des Corporate Responsibility Researchs der oekom research AG nach dem Best of class - Ansatz ausgewählt:! Top 50 % der jeweiligen Branche 19! EthikAktien Fondstyp: internationale Aktien Anlagegrundsatz: Veranlagung in Aktien von großkapitalisierten Unternehmen weltweit die dem ethischen Anlageuniversum entsprechen Berater des Fondsmanagements ist die oekom research AG

11 ! EthikAktien Der Fonds investiert nicht in Unternehmen, die: in folgenden Geschäftsbereichen tätig sind, oder mit folgenden Geschäftspraktiken in Verbindung stehen: Herstellung von und Handel mit Kriegswaffen und anderen Militärgütern, sofern damit gegen Gesetze der UN verstoßen wird Herstellung von Atomenergie Herstellung von Tabakwaren Herstellung und Handel mit pornografischen Inhalten Forschung an menschlichen Embryonen Einsatz von Kinderarbeit außerhalb des durch die Konventionen der International Labor Organisation (ILO) festgelegten Rahmens Grobe Verletzung von Arbeitsrechten Schwere Verstöße gegen Menschenrechte 21! EthikBond Fondstyp: internationale Anleihen Anlagegrundsatz: Veranlagung in Staatsanleihen und maximal 30% Unternehmensanleihen (mind. BBB-Rating) weltweit die dem ethischen Anlageuniversum entsprechen Berater des Fondsmanagements ist die oekom research AG

12 ! EthikBond: Für die Investition in Staatsanleihen besteht folgende Vorgangsweise: 1. Ausschluss von Ländern aufgrund folgender Negativkriterien: Autoritäre Regime Schwere Menschenrechtsverstöße Schwere Korruption Klimaschutz Schwere Geldwäsche Todessstrafe Anteil von Atomstrom am Energiemix > 10%, sofern kein Ausstieg beschlossen wurde 2. Staatsanleihen werden im Rahmen der Analysen der oekom research AG nach dem Best of class -Ansatz ausgewählt:! Top 15 der OECD-Staaten Für Unternehmensanleihen gilt die Selektion analog der Aktienauswahl

Ethisch Veranlagen. Veranstaltung aus der Reihe Begegnungen im Museum. Tradition hat Zukunft. Mag. Gerhard Tometschek

Ethisch Veranlagen. Veranstaltung aus der Reihe Begegnungen im Museum. Tradition hat Zukunft. Mag. Gerhard Tometschek Ethisch Veranlagen Veranstaltung aus der Reihe Begegnungen im Museum Mag. Gerhard Tometschek Bankhaus Schelhammer & Schattera KAG Goldschmiedgasse 5 1010 Wien Tel.: +43 (1) 533 8095 Fax: +43 (1) 534 3464

Mehr

Nachhaltige Geldanlagen: Lassen sich Renditeerwartungen mit. Verantwortung kombinieren?

Nachhaltige Geldanlagen: Lassen sich Renditeerwartungen mit. Verantwortung kombinieren? Nachhaltige Geldanlagen: Lassen sich Renditeerwartungen mit Verantwortung kombinieren? Wiebke Kuhne, Dipl. Betriebswirtin (BA) Ravensburger Industriegespräche 2011 19. November 2011 Nachhaltige Geldanlagen

Mehr

Workshop 9: Finanzmärkte und Nachhaltigkeit Klaus Gabriel, Universität Wien

Workshop 9: Finanzmärkte und Nachhaltigkeit Klaus Gabriel, Universität Wien Workshop 9: Finanzmärkte und Nachhaltigkeit Klaus Gabriel, Universität Wien Finanzmärkte und Nachhaltigkeit Fahrplan: Einstieg: Was sind ethische/nachhaltige Geldanlagen? Was hat das mit Entwicklungspolitik

Mehr

übersicht! Mit ʻResponsibility Ratingsʻ " Zu mehr Nachhaltigkeit" " " CSC Jahrestagung" Frankfurt, 18. Januar 2013! !

übersicht! Mit ʻResponsibility Ratingsʻ  Zu mehr Nachhaltigkeit   CSC Jahrestagung Frankfurt, 18. Januar 2013! ! übersicht Struktur:" Mit ʻResponsibility Ratingsʻ " Zu mehr Nachhaltigkeit" " " CSC Jahrestagung" Frankfurt, 18. Januar 2013 " " - Hintergrund oekom research" - oekom Corporate Rating" - "Motive und Auswirkungen

Mehr

[bewertungssysteme für csr]

[bewertungssysteme für csr] [bewertungssysteme für csr] Unternehmenskultur und gesellschaftliche Verantwortung Herausforderungen für das Management von morgen DBG Bildungszentrum Niederpöcking, 14. September 2002 Struktur: 1. Marktübersicht

Mehr

VON DEN WERTEN ZU DEN WERTPAPIEREN ETHIK IN BERATUNG UND HANDELN

VON DEN WERTEN ZU DEN WERTPAPIEREN ETHIK IN BERATUNG UND HANDELN VON DEN WERTEN ZU DEN WERTPAPIEREN ETHIK IN BERATUNG UND HANDELN 01.12.2015 / Wien BUSINESS LUNCH Ralf Kern Leiter Vermögensmanagement - Steyler Ethik Bank RALF KERN ETHISCHES UND PROFESSIONELLES BANKGESCHÄFT

Mehr

Nachhaltig investieren mit uns

Nachhaltig investieren mit uns Nachhaltig investieren mit uns Die Bank für Kirche und Caritas ihre Partnerin für nachhaltige Investments BKC-Privatkundenveranstaltung Paderborn, 19. April 2008 Dieter Schäfers / Dr. Helge Wulsdorf 1

Mehr

Die nachhaltige Investmentrevolution

Die nachhaltige Investmentrevolution Joachim H. Böttcher, Christian Klasen, Sandy Röder Die nachhaltige Investmentrevolution Neue Entwicklungen, Motive und Trends aus Sicht institutioneller Investoren A 257342 Verlag Dr. Kovac Hamburg 2009

Mehr

Nachhaltige Finanzprodukte. VKI Verein für Konsumenteninformation

Nachhaltige Finanzprodukte. VKI Verein für Konsumenteninformation Österreichisches Umweltzeichen Nachhaltige Finanzprodukte Ch i ti K h Christian Kornherr VKI Verein für Konsumenteninformation Nachhaltige Finanzprodukte Investmentfonds die ihre Anlagepolitik neben wirtschaftlichen

Mehr

Verantwortung und Wachstum verbinden. Nachhaltige Investmentkonzepte für institutionelle Anleger.

Verantwortung und Wachstum verbinden. Nachhaltige Investmentkonzepte für institutionelle Anleger. Verantwortung und Wachstum verbinden. Nachhaltige Investmentkonzepte für institutionelle Anleger. DekaBank Deutsche Girozentrale www.deka-institutionell.de Nachhaltigkeit im Portfolio. Wir finden den passenden

Mehr

Oliver Foltin. Methoden der Bewertung und. Messung der Nachhaltigkeit von. Am Beispiel des Anlageverhaltens der Kirchen.

Oliver Foltin. Methoden der Bewertung und. Messung der Nachhaltigkeit von. Am Beispiel des Anlageverhaltens der Kirchen. Oliver Foltin Methoden der Bewertung und Messung der Nachhaltigkeit von ethischen, sozialen und ökologischen Kapitalanlagen Am Beispiel des Anlageverhaltens der Kirchen in Deutschland Metropolis-V erlag

Mehr

Finanzmärkten zwischen Anspruch und Umsetzbarkeit. Union Investment Frankfurt/Main, 17. Februar 2010

Finanzmärkten zwischen Anspruch und Umsetzbarkeit. Union Investment Frankfurt/Main, 17. Februar 2010 Nachhaltigkeit auf den Finanzmärkten zwischen Anspruch und Umsetzbarkeit Union Investment Frankfurt/Main, 17. Februar 2010 Sustainability Drei Säulen. 2 Umwelt Environment Umweltmanagement Ressourceneffizienz

Mehr

CRIC: Corporate Responsibility Interface Center

CRIC: Corporate Responsibility Interface Center Nachhaltiges Investment eine Antwort auf die Finanzkrise? 2. Ethic Talk am 27. Februar 2012/Dr. Klaus Gabriel CRIC: Corporate Responsibility Interface Center Gründungsjahr: 2000 Folgeinitiative des Frankfurt-

Mehr

bestimmungen zur kontonachricht im zuge der abfertigung neu empfehlung der ÖGUT-plattform ethisch-ökologische veranlagung

bestimmungen zur kontonachricht im zuge der abfertigung neu empfehlung der ÖGUT-plattform ethisch-ökologische veranlagung bestimmungen zur kontonachricht im zuge der abfertigung neu empfehlung der ÖGUT-plattform ethisch-ökologische veranlagung A - 1020 Wien Hollandstr. 10/46 Tel. +43 1 315 63 93-0 Fax +43 1 315 63 93-22 E-Mail:

Mehr

Nachhaltiges Investment ein aktueller Überblick. imug Beratungsgesellschaft mbh Brühlstraße 11 D- 30169 Hannover

Nachhaltiges Investment ein aktueller Überblick. imug Beratungsgesellschaft mbh Brühlstraße 11 D- 30169 Hannover Nachhaltiges Investment ein aktueller Überblick imug Beratungsgesellschaft mbh Brühlstraße 11 D- 30169 Hannover imug - Wer wir sind Gründung: 1992 als Institut an der Leibniz Universität Hannover Name

Mehr

Werte-Management und soziale Verantwortung neue Herausforderungen für Organisationen in der Zivilgesellschaft

Werte-Management und soziale Verantwortung neue Herausforderungen für Organisationen in der Zivilgesellschaft Werte-Management und soziale Verantwortung neue Herausforderungen für Organisationen in der Zivilgesellschaft Wolfgang Stark Labor für Organisationsentwicklung Universität Duisburg-Essen Schlüsselbegriff

Mehr

Lampe Asset Management: Nachhaltig investieren. Düsseldorf, Januar 2013

Lampe Asset Management: Nachhaltig investieren. Düsseldorf, Januar 2013 Lampe Asset Management: Nachhaltig investieren Düsseldorf, Januar 2013 Aktives Management unter Nachhaltigkeitskriterien Renten Aktien Balanced Renten (Europa) - Staatsanleihen - Besicherte Anleihen/ Pfandbriefe

Mehr

Kapitel 1: Stile im Nachhaltigen Investment Definitionen wie Sand am Meer?

Kapitel 1: Stile im Nachhaltigen Investment Definitionen wie Sand am Meer? Kapitel 1: Stile im Nachhaltigen Investment Definitionen wie Sand am Meer? Hintergrund Nachhaltigkeit ist ein Begriff, bei dem die eindeutige Definition fehlt. Dies führt im Zusammenhang mit nachhaltigen

Mehr

Demand-side CSR II: Sozial verantwortliches Investment

Demand-side CSR II: Sozial verantwortliches Investment Demand-side CSR II: Sozial verantwortliches Investment Schlaglichter auf die Anlagepraktiken institutioneller Investoren Evangelischen Akademie Meißen: Verantwortlicher Einkauf der öffentlichen Hand und

Mehr

NACHHALTIGE GELDANLAGEN GEMEINSAM ZEICHEN SETZEN

NACHHALTIGE GELDANLAGEN GEMEINSAM ZEICHEN SETZEN GEMEINSAM ZEICHEN SETZEN NACHHALTIGE GELDANLAGEN Der Markt Typen von Analysen und Selektionskriterien bei ethischen Geldanlagen Ethik und Nachhaltigkeit - Research Bewertungskriterien für ethisch-nachhaltige

Mehr

Thomas Gambert und Oppenheim Fonds Trust Kompetenz für die nachhaltige Geldanlage

Thomas Gambert und Oppenheim Fonds Trust Kompetenz für die nachhaltige Geldanlage Thomas Gambert und Oppenheim Fonds Trust Kompetenz für die nachhaltige Geldanlage Name: Funktion/Bereich: Organisation: Thomas Gambert Abteilungsdirektor / Vertrieb Banken & Versicherungen Oppenheim Fonds

Mehr

Europäischer Transparenz Kodex für Nachhaltigkeitsfonds Version 3.0

Europäischer Transparenz Kodex für Nachhaltigkeitsfonds Version 3.0 Europäischer Transparenz Kodex für Nachhaltigkeitsfonds Version 3.0 Der Europäische Transparenz Kodex gilt für Nachhaltigkeitsfonds, die in Europa zum Vertrieb zugelassen sind und deckt zahlreiche Assetklassen

Mehr

Nachhaltigkeitskriterien im Corporate Bond Management

Nachhaltigkeitskriterien im Corporate Bond Management Nachhaltigkeitskriterien im Corporate Bond Management Wiesbadener Investorentag 2012 Götz Feldmann Geschäftsführer, Robeco Deutschland Frank Groven Client Portfolio Manager, Robeco Niederlande 1 Die Robeco-Gruppe

Mehr

HDI-Gerling Fondsgebundene Lebensversicherung (FLV)

HDI-Gerling Fondsgebundene Lebensversicherung (FLV) März 2007 HDI-Gerling Fondsgebundene Lebensversicherung (FLV) 11.03.2007, Seite 1 HDI-Gerling Fondsgebundene Lebensversicherung (FLV) Ethische, ökologische bzw. nachhaltige Veranlagungen Neue BAV Lösungen

Mehr

Steyler Nachhaltigkeitsrichtlinien. Ethik unter der Lupe für eine faire Welt!

Steyler Nachhaltigkeitsrichtlinien. Ethik unter der Lupe für eine faire Welt! Steyler Nachhaltigkeitsrichtlinien Ethik unter der Lupe für eine faire Welt! Ethik & Nachhaltigkeit als Leitbild Als älteste ethische Bank Deutschlands praktiziert die Steyler Ethik Bank faires Bankgeschäft

Mehr

Nachhaltige Geldanlage Anlagestrategien

Nachhaltige Geldanlage Anlagestrategien Nachhaltige Geldanlage Anlagestrategien Best-in-Class Themenfonds Active Ownership Engagement Ausschlusskriterien / Best-of -Class Positiv-/Negativscreening Kreditinstitute, Fondsgesellschaften, Versicherungsgesellschaften,

Mehr

Europäischer Transparenz Kodex für Nachhaltigkeitsfonds

Europäischer Transparenz Kodex für Nachhaltigkeitsfonds Europäischer Transparenz Kodex für Nachhaltigkeitsfonds Erklärung KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft mbh Nachhaltige Investments sind ein essentieller Bestandteil der strategischen Positionierung und

Mehr

Private Banking bei der Berenberg Bank

Private Banking bei der Berenberg Bank Private Banking bei der Berenberg Bank Berenberg Bank Am Anfang einer jeden Zusammenarbeit stehen persönliche Gespräche zum gegenseitigen Kennen lernen. Sie unser Partner Gegenseitiges Kennen lernen Ihr

Mehr

Nachhaltig investieren

Nachhaltig investieren Nachhaltig investieren Handlungsmöglichkeiten für Kommunen und (große) soziale Organisationen Lübeck, den 05. November 2015 Tommy Piemonte imug Postkamp 14a 30159 Hannover fon: +49 511 12196-0 fax: +49

Mehr

Geld ist für die Menschen da

Geld ist für die Menschen da Geld ist für die Menschen da Menschlich, zukunftsweisend, ökonomisch die erste sozial-ökologische Universalbank der Welt! Wilfried Münch, Regionalleitung der GLS Bank Stuttgart Aspekte von Geldanlageentscheidungen

Mehr

Die österreichischen Pensionskassen als Akteure der Nachhaltigkeit?

Die österreichischen Pensionskassen als Akteure der Nachhaltigkeit? Die österreichischen Pensionskassen als Akteure der Nachhaltigkeit? ÖGUT - Themenfrühstück Mag a. Susanne Hasenhüttl Wien, 15. November 2011, Tel: +43/1/3156393, Email: office@oegut.at Inhalt Präsentation

Mehr

Best-in-Class. Unsere Anlagephilosophie Wie wir NICHT investieren

Best-in-Class. Unsere Anlagephilosophie Wie wir NICHT investieren Bonn, 22. Mai 2015 Unsere Anlagephilosophie Wie wir NICHT investieren Best-in-Class Anlagestrategie, nach der die Unternehmen ausgewählt werden, die innerhalb jeglicher Branchen in ökologischer, sozialer

Mehr

3. Frauenstudie der DAB bank: Frauen schlagen Männer bei der Geldanlage

3. Frauenstudie der DAB bank: Frauen schlagen Männer bei der Geldanlage DAB bank AG Corporate Communications Dr. Jürgen Eikenbusch E-Mail: communications@dab.com www.dab-bank.de 3. Frauenstudie der DAB bank: Frauen schlagen Männer bei der Geldanlage Zum dritten Mal hat die

Mehr

Stiftungsmanagement: Professionalisierungstendenzen bei Vermögensanlagen

Stiftungsmanagement: Professionalisierungstendenzen bei Vermögensanlagen Stiftungsmanagement: Professionalisierungstendenzen bei Vermögensanlagen Dr. Robert Münscher 1. Stiftungsforum Westfalen, Studie Anlageverhalten Bielefeld, der Top-200 13.03.2013 Stiftungen: Interne Expertise,

Mehr

Klare Regeln für ethische Geldanlage.

Klare Regeln für ethische Geldanlage. Valida Plus Sustainability. Klare Regeln für ethische Geldanlage. valida.at Vorsorge mit Weitblick Stand: 1.2016 2 Valida Plus Sustainability 2 Valida Plus Sustainability. Der Valida Plus Sustainability

Mehr

Anlagerichtlinien Kindermissionswerk Die Sternsinger

Anlagerichtlinien Kindermissionswerk Die Sternsinger Anlagerichtlinien Kindermissionswerk Die Sternsinger Gültig für das Kindermissionswerk Die Sternsinger e.v. und die Sternsinger-Stiftung Präambel Geldanlagen des Kindermissionswerks Die Sternsinger e.v.

Mehr

In Gerechtigkeit investieren mit dem FairWorldFonds

In Gerechtigkeit investieren mit dem FairWorldFonds In Gerechtigkeit investieren mit dem FairWorldFonds Nachhaltig investieren globale Verantwortung übernehmen Wirtschaften soll dem Leben dienen weltweit Entwicklungspolitische Kriterien sind die Basis des

Mehr

Nachhaltiges Investment

Nachhaltiges Investment Was bedeutet «Nachhaltigkeit»? Was bedeutet «Nachhaltigkeit»? Was bedeutet «Nachhaltigkeit»? Ursprung: Leitprinzip der Forstwirtschaft: Pro Periode nur soviel Holz einschlagen, wie in gleicher Qualität

Mehr

Heiliger Gral 4 Prozent. Beobachtungen in der Performance von Spezialfonds

Heiliger Gral 4 Prozent. Beobachtungen in der Performance von Spezialfonds Heiliger Gral 4 Prozent. Beobachtungen in der Performance von Spezialfonds Dr. Sebastian Gläsner Consultant Fondskunden, IPD Investment Property Databank GmbH Investment Property Databank GmbH. All rights

Mehr

Nachhaltig Wirtschaften bei Christen und Muslime

Nachhaltig Wirtschaften bei Christen und Muslime Nachhaltig Wirtschaften bei Christen und Muslime Ethische Ideale und Umsetzungsmöglichkeiten des islamic finance - Parallelen zum Ethikbezogenen Investment Tagung Im Einsatz für das Gemeinwohl 20. April

Mehr

Nachhaltige Investments und finanzielle Performance

Nachhaltige Investments und finanzielle Performance Martin Werner Nachhaltige Investments und finanzielle Performance Ein Widerspruch oder eine reale Anlagealternative? Reihe Nachhaltigkeit Band 48 Diplomica Verlag Werner, Martin: Nachhaltige Investments

Mehr

Europäischer Transparenz Kodex für Nachhaltigkeitsfonds Version 3.0

Europäischer Transparenz Kodex für Nachhaltigkeitsfonds Version 3.0 Europäischer Transparenz Kodex für Nachhaltigkeitsfonds Version 3.0 Der Europäische Transparenz Kodex gilt für Nachhaltigkeitsfonds, die in Europa zum Vertrieb zugelassen sind und deckt zahlreiche Assetklassen

Mehr

Purchasing Social Responsibility: Bedeutung und Wertbeitrag im Industrievergleich. (raphael.schleh@cbs- edu.de) (michael.kessebohm@cbs- edu.

Purchasing Social Responsibility: Bedeutung und Wertbeitrag im Industrievergleich. (raphael.schleh@cbs- edu.de) (michael.kessebohm@cbs- edu. Purchasing Social Responsibility: Bedeutung und Wertbeitrag im Industrievergleich Raphael Schleh Michael Kessebohm (raphael.schleh@cbs- edu.de) (michael.kessebohm@cbs- edu.de) Raphael Schleh Bedeutung

Mehr

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Checklist: FINANZEN Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer, www.faire-gemeinde.de dieser Fragebogen dient der Selbsteinschätzung Ihrer Gemeinde, Institution, Einrichtung, Gruppierung oder Ihres Verbandes.

Mehr

Überblick über SRI und ESG Investments. Detlef Glow Head of Lipper EMEA Research

Überblick über SRI und ESG Investments. Detlef Glow Head of Lipper EMEA Research Überblick über SRI und ESG Investments Detlef Glow Head of Lipper EMEA Research Geschichte des nachhaltigen Investierens Geschichte des nachhaltigen Investierens 1969 Die Regierung der USA erlässt den

Mehr

Nachhaltige Geldanlagen in Deutschland

Nachhaltige Geldanlagen in Deutschland Wirtschaft Ludmila Krasowitzki Nachhaltige Geldanlagen in Deutschland Masterarbeit Ludmila Krasowitzki Deutscher Markt für nachhaltige Geldanlagen Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis... IV Abbildungsverzeichnis...

Mehr

Ethisches Investment in Deutschland - eine empirische Marktanalyse

Ethisches Investment in Deutschland - eine empirische Marktanalyse Ethisches Investment in Deutschland - eine empirische Marktanalyse Silke Stremlau, imug Vortrag im Rahmen des DAI-Seminars Ethisch orientierte Aktienanlage DAI: Ethisch orientierte Aktienanlage - Nische

Mehr

Dieser Fragebogen dient lediglich der Information, welche Fragen in der Umfrage gestellt werden. Ausfüllen kann man den Fragebogen unter:

Dieser Fragebogen dient lediglich der Information, welche Fragen in der Umfrage gestellt werden. Ausfüllen kann man den Fragebogen unter: Dieser Fragebogen dient lediglich der Information, welche Fragen in der Umfrage gestellt werden. Ausfüllen kann man den Fragebogen unter: https://www.soscisurvey.de/anlegerpraeferenzen Die Studie "Ermittlung

Mehr

Die Fondspalette. Fondsgebundene Lebensversicherung - Lebensvorsorge Dynamic 18.09.2014. Stand : 18.09.2014. Seite 1 von 5

Die Fondspalette. Fondsgebundene Lebensversicherung - Lebensvorsorge Dynamic 18.09.2014. Stand : 18.09.2014. Seite 1 von 5 Fondsgebundene Lebensversicherung - Lebensvorsorge Dynamic Seite 1 von 5 Dachfonds AT0000A0HR31 VB Premium-Evolution 25 Max.25% Aktienfonds erworben, wobei der Anteil der Veranlagungen mit Aktienrisiko

Mehr

Das Ziel ist Ihnen bekannt. Aber was ist der richtige Weg?

Das Ziel ist Ihnen bekannt. Aber was ist der richtige Weg? FOCAM Family Office Das Ziel ist Ihnen bekannt. Aber was ist der richtige Weg? Im Bereich der Finanzdienstleistungen für größere Vermögen gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Anbieter und Lösungswege.

Mehr

Stefanie Hiß, Friedrich-Schiller-Universität Jena. Institutioneller Wandel in Deutschland

Stefanie Hiß, Friedrich-Schiller-Universität Jena. Institutioneller Wandel in Deutschland Stefanie Hiß, Friedrich-Schiller-Universität Jena Institutioneller Wandel in Deutschland Gesellschaftliche h Verantwortung t von Unternehmen (CSR) und Sozial Verantwortliches Investieren (SRI) als neue

Mehr

Erwartungen unserer Stakeholder 2015. Allianz SE Corporate Affairs Dezember 2014

Erwartungen unserer Stakeholder 2015. Allianz SE Corporate Affairs Dezember 2014 Erwartungen unserer Stakeholder 2015 Allianz SE Corporate Affairs Dezember 2014 1 1 Studiendesign 2 Zusammenfassung der Ergebnisse 3 Detailergebnisse Um welche Themen kümmern? Wie kümmern? Welche Kriterien

Mehr

Private Banking bei der Berenberg Bank

Private Banking bei der Berenberg Bank Private Banking bei der Berenberg Bank Berenberg Bank Am Anfang einer jeden Zusammenarbeit stehen persönliche Gespräche zum gegenseitigen Kennenlernen. Sie - unser Partner Ihre individuellen Ziele und

Mehr

Nachhaltigkeit bei der

Nachhaltigkeit bei der Nachhaltigkeit bei der Landesbank Baden-Württemberg 23.April 2013 BMBF Workshop zur Nachhaltigkeit: C2 Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie in die Praxis Berlin Silvia Weiß Landesbank Baden-Württemberg

Mehr

Europäischer Transparenz Kodex für Nachhaltigkeitsfonds

Europäischer Transparenz Kodex für Nachhaltigkeitsfonds Europäischer Transparenz Kodex für Nachhaltigkeitsfonds Erklärung KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft mbh. Nachhaltige Investments sind ein essentieller Bestandteil der strategischen Positionierung

Mehr

übersicht Nachhaltigkeitsstandards in der Schmuckindustrie Maike Hiltner, oekom research AG 11. November 2009 Struktur:

übersicht Nachhaltigkeitsstandards in der Schmuckindustrie Maike Hiltner, oekom research AG 11. November 2009 Struktur: übersicht Nachhaltigkeitsstandards in der Schmuckindustrie Maike Hiltner, oekom research AG 11. November 2009 Struktur: 1. Vorstellung oekom research 2. oekom Corporate Rating 3. Bewertungskriterien für

Mehr

Korrekt sparen Serie im Jahr 2007 auf ZEIT.online von Susanne Bergius

Korrekt sparen Serie im Jahr 2007 auf ZEIT.online von Susanne Bergius Korrekt sparen Serie im Jahr 2007 auf ZEIT.online von Susanne Bergius Sonnabend, 16.6.2007 Der Markt für nachhaltige Anlagen boomt. Allein im vergangenen Jahr hat sich die in ökologisch, sozial oder ethisch

Mehr

DAMM RUMPF HERING-UNIVERSAL-FONDS. advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung

DAMM RUMPF HERING-UNIVERSAL-FONDS. advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung ANLAGEKONZEPT Managementziel: Absolute Ertragsstrategie mit Erzielung eines Mehrertrages gegenüber Altenativinvestments Anlageuniversum: Schwerpunktmäßig an den internationalen Aktienmärkten, mit der Möglichkeit,

Mehr

Nachhaltigkeit und ethische Aspekte bei der Kapitalanlage von Stiftungen

Nachhaltigkeit und ethische Aspekte bei der Kapitalanlage von Stiftungen Nachhaltigkeit und ethische Aspekte bei der Kapitalanlage von Stiftungen Schleswig Holsteiner Stiftungstag 6. Mai 2006 Frank Kamp Deutsche Bank AG Private Wealth Management Leiter Vermögensverwaltung für

Mehr

Was genau unter CSR zu verstehen ist bzw. welche Kriterien dabei betrachtet werden, ist in verschiedenen, folgend genannten Dokumenten fixiert:

Was genau unter CSR zu verstehen ist bzw. welche Kriterien dabei betrachtet werden, ist in verschiedenen, folgend genannten Dokumenten fixiert: BADER Group www.bader-leather.de Competence Centre Sustainability CSR Corporate Social Responsibility 1 Vorbemerkung location: all locations D-Ichenhausen (BAD101) PL-Boleslawiec (BAD102) CN-Hechan (HES101)

Mehr

Banken und FinTechs Kooperation und Wettbewerb. Pressegespräch 2. November 2015 Frankfurt am Main

Banken und FinTechs Kooperation und Wettbewerb. Pressegespräch 2. November 2015 Frankfurt am Main Banken und FinTechs Kooperation und Wettbewerb Pressegespräch 2. November 2015 Frankfurt am Main Übersicht (1) Banken und FinTechs: Ausgangslage (2) Entscheidungskriterien für den Kauf von Finanzdienstleistungen

Mehr

Vermögensverwaltung. Der andere Weg.

Vermögensverwaltung. Der andere Weg. Vermögensverwaltung. Der andere Weg. KEPLER Portfolio Management (KPM) Roland Himmelfreundpointner Leiter Asset Allokation KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. info@kepler.at Wichtige Hinweise

Mehr

Social Banking: Branche mit Zukunft oder ethisches Feigenblatt?

Social Banking: Branche mit Zukunft oder ethisches Feigenblatt? Seite 1 Social Banking: Branche mit Zukunft oder ethisches Feigenblatt? Mag. Michaela Keplinger-Mitterlehner 1. Juni 2011 Was fällt Ihnen ganz spontan zu dem Begriff Social Banking ein? Seite 2 Den Begriff

Mehr

Vergleich DWS RiesterRente Premium vs UniProfi Rente

Vergleich DWS RiesterRente Premium vs UniProfi Rente Nur zur internen Verwendung Januar 2007 Vergleich DWS RiesterRente Premium vs UniProfi Rente vs *DWS Investments ist nach verwaltetem Fondsvermögen die größte deutsche Fondsgesellschaft. Quelle BVI, Stand

Mehr

Richtlinien zur ethisch nachhaltigen Geldanlage

Richtlinien zur ethisch nachhaltigen Geldanlage Richtlinien zur ethisch nachhaltigen Geldanlage Stand 26.05.2009 1.Grundlagen Die Bewegungsstiftung hat für die eigene Vermögensanlage den Begriff ethisch nachhaltige Geldanlage gewählt. Sie stellt sich

Mehr

BRICS - die neuen Akteure der Entwicklungspolitik. SÜDWIND Dr. Pedro Morazán

BRICS - die neuen Akteure der Entwicklungspolitik. SÜDWIND Dr. Pedro Morazán BRICS - die neuen Akteure der Entwicklungspolitik SÜDWIND Dr. Pedro Morazán BRICS - die neuen Akteure der Entwicklungspolitik Analyse der Stellung der BRICS in der Weltwirtschaft Süd-Süd-Kooperation vs.

Mehr

Internationale Fondsmärkte 1. Halbjahr 2004 Eine Analyse von DWS Investments*

Internationale Fondsmärkte 1. Halbjahr 2004 Eine Analyse von DWS Investments* Internationale Fondsmärkte 1. Halbjahr 2004 Eine Analyse von DWS Investments* * Veröffentlichung der Studie - auch auszugsweise - nur unter Angabe der Quelle Wertpapierfonds weltweit Anstieg des verwalteten

Mehr

Licht im Dschungel. von CSR in KMU und ISO 26000

Licht im Dschungel. von CSR in KMU und ISO 26000 1 Licht im Dschungel von CSR in KMU und ISO 26000 2 Uli Zens - Beraterin und Moderatorin Ausbildungen Zertifizierte Change Managerin, Coach, Trainerin Studium Visuelle Kommunikation Ausbildung zur Hotelfachfrau

Mehr

Ausbildungswege für FinanzberaterInnen

Ausbildungswege für FinanzberaterInnen Ausbildungswege für FinanzberaterInnen im Bereich Nachhaltigkeit Klima:aktiv Branchentreff: klimafreundlich finanzieren Dr in. Katharina Sammer Wien, 5. November 2009 ÖGUT Österreichische Gesellschaft

Mehr

Nicht nur auf ETFs setzen: Anlageerfolg 2015 durch Selektion und Kombination Franz Schulz, Geschäftsleiter Quint:Essence

Nicht nur auf ETFs setzen: Anlageerfolg 2015 durch Selektion und Kombination Franz Schulz, Geschäftsleiter Quint:Essence Investment I Einfach I Anders Nicht nur auf ETFs setzen: Anlageerfolg 2015 Franz Schulz, Geschäftsleiter Quint:Essence Konflikte: Die Welt ist ein Dorf und niemand mehr eine Insel Russland/Ukraine Naher

Mehr

Impulse für wirkungsvolles Stiftungsvermögen: MISSION INVESTING. Vorstellung der Stiftungsstudie Mission Investing im deutschen Stiftungssektor

Impulse für wirkungsvolles Stiftungsvermögen: MISSION INVESTING. Vorstellung der Stiftungsstudie Mission Investing im deutschen Stiftungssektor Impulse für wirkungsvolles Stiftungsvermögen: MISSION INVESTING Vorstellung der Stiftungsstudie Mission Investing im deutschen Stiftungssektor am 20. Juni 2012 im Rahmen des Stiftungstages in Erfurt von

Mehr

Nachhaltigkeit und nachhaltige Vermögensanlage

Nachhaltigkeit und nachhaltige Vermögensanlage Nachhaltigkeit und nachhaltige Vermögensanlage Übersicht I. Die Welt im Wandel II. Nachhaltigkeit Definition Elemente - Weiterentwicklung III. Der Markt für nachhaltige Anlagen IV.Nachhaltigkeitsstrategie

Mehr

Jahrespressekonferenz. Union Investment Geschäftsentwicklung 2014. Hans Joachim Reinke Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt am Main, 26.

Jahrespressekonferenz. Union Investment Geschäftsentwicklung 2014. Hans Joachim Reinke Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt am Main, 26. Neues Foto folgt Jahrespressekonferenz Union Investment Geschäftsentwicklung 2014 Hans Joachim Reinke Vorsitzender des Vorstands Frankfurt am Main, 26. Februar 2015 Bewährte Wege sind zunehmend versperrt

Mehr

Nachhaltig Wirtschaften bei Christen und Muslimen

Nachhaltig Wirtschaften bei Christen und Muslimen Nachhaltig Wirtschaften bei Christen und Muslimen ein Beitrag zur Tagung: Im Einsatz für das Gemeinwohl 20. 21. April in Stuttgart-Hohenheim http://downloads.akademie-rs.de/interreligioeser-dialog/120420_reichert_wirtschaften.pdf

Mehr

Nachhaltige Vermögensanlage

Nachhaltige Vermögensanlage Nachhaltige Vermögensanlage Sonderkongress Bundesverband Deutscher Stiftungen Hildesheim, 16. September 2010 1 Die Missionszentrale der Franziskaner Hilfswerk der europäischen Franziskanerprovinzen mit

Mehr

Stakeholder Erwartungen 2013. März 2013

Stakeholder Erwartungen 2013. März 2013 Stakeholder Erwartungen 2013 März 2013 1 1 Studiendesign 2 Zusammenfassung der Ergebnisse 3 Detailergebnisse Welche Themen? Umgang mit Themen Kriterien für das Handeln der Allianz Kommunikation der Themen

Mehr

Internationale Fondsmärkte Jahr 2002 Eine Analyse von DWS Investments*

Internationale Fondsmärkte Jahr 2002 Eine Analyse von DWS Investments* Internationale Fondsmärkte Jahr 2002 Eine Analyse von DWS Investments* * Veröffentlichung der Studie - auch auszugsweise - nur unter Angabe der Quelle Wertpapierfonds weltweit Rückläufiges Fondsvermögen

Mehr

Grünes Geld: Möglichkeiten und Grenzen umwel7reundlicher Geldanlagen

Grünes Geld: Möglichkeiten und Grenzen umwel7reundlicher Geldanlagen Klimawandel Wandelklima Grünes Geld: Möglichkeiten und Grenzen umwel7reundlicher Geldanlagen Volker Weber Vorstandsvorsitzender Forum Nachhal8ge Geldanlagen e. V. Frankfurt, 18. Januar 2013 3 Zitat zur

Mehr

EDA Ethisch Dynamischer Anteil Spezifikation und Berechnung

EDA Ethisch Dynamischer Anteil Spezifikation und Berechnung Beschreibung EDA steht für Ethisch Dynamischer Anteil und ist eine von software-systems.at patentierte Wertigkeitskennzahl. EDA dient dem objektivierten Screening von Finanzprodukten nach eigens definierter

Mehr

Pictet-Ethos (CH) Swiss Sustainable Equities

Pictet-Ethos (CH) Swiss Sustainable Equities Pictet-Ethos (CH) Swiss Sustainable Equities Nachhaltigkeitsprofil Stand: August 2012 1 : Der Fonds wurde vom Beirat Nachhaltigkeit geprüft und erfüllt die Anforderungen zum Erhalt des Prädikats «Nachhaltigkeit

Mehr

Europäischer Transparenz Kodex für Nachhaltigkeitsfonds

Europäischer Transparenz Kodex für Nachhaltigkeitsfonds Europäischer Transparenz Kodex für Nachhaltigkeitsfonds Stand: 03.12.2012 Inhalt: Erklärung der WARBURG INVEST 1. Grundlegende Informationen 2. ESG (Umwelt, Soziales und Governance)- Kriterien für Nachhaltigkeitsfonds

Mehr

Zwischen Nachhaltigkeit und Rendite?

Zwischen Nachhaltigkeit und Rendite? Zwischen Nachhaltigkeit und Rendite? Nachhaltige Vermögensanlage bei Stiftungen Hamburger Sparkasse 1. November 2013 Seite 1 Struktur: 1. Hintergrund oekom research 2. Nachhaltiges Investment Stand der

Mehr

Fachhochschule Brandenburg Seminar: Spezielle Betriebswirtschaftslehre Referenten: Sebastian Gebauer, Christian Wetzel Nick Sonnenberg

Fachhochschule Brandenburg Seminar: Spezielle Betriebswirtschaftslehre Referenten: Sebastian Gebauer, Christian Wetzel Nick Sonnenberg Fachhochschule Brandenburg Seminar: Spezielle Betriebswirtschaftslehre Referenten: Sebastian Gebauer, Christian Wetzel Nick Sonnenberg Seminar: Spezielle Bwl 1 Corporate Social Responsibility Altruismus

Mehr

Europäische SRI Transparenzleitlinien

Europäische SRI Transparenzleitlinien Europäische SRI Transparenzleitlinien Erklärung KEPLER Fonds Kapitalanlagegesellschaft mbh Nachhaltige Investments sind ein essentieller Bestandteil der strategischen Positionierung und Vorgehensweise

Mehr

Das Sparverhalten der ÖsterreicherInnen 2015

Das Sparverhalten der ÖsterreicherInnen 2015 Das Sparverhalten der ÖsterreicherInnen 2015 Peter Bosek Privatkundenvorstand Erste Bank Oesterreich Thomas Schaufler Geschäftsführer Erste Asset Management IMAS International September 2015 Studiendesign

Mehr

EUROPÄISCHER TRANSPARENZ KODEX FÜR NACHHALTIGKEITSFONDS

EUROPÄISCHER TRANSPARENZ KODEX FÜR NACHHALTIGKEITSFONDS 1 Dokument EUROPÄISCHER TRANSPARENZ KODEX FÜR NACHHALTIGKEITSFONDS Erklärung Kathrein Privatbank Aktiengesellschaft AG Nachhaltige Investments sind ein essentieller Bestandteil der strategischen Positionierung

Mehr

KOMPETENZ EXZELLENZ FUR INVESTOREN UNTERNEHMEN BANKEN UND PRIVATANLEGER PORTFOLIO OBJEKT PROJEKTE

KOMPETENZ EXZELLENZ FUR INVESTOREN UNTERNEHMEN BANKEN UND PRIVATANLEGER PORTFOLIO OBJEKT PROJEKTE REAl ESTATE KOMPETENZ EXZELLENZ FUR INVESTOREN UNTERNEHMEN BANKEN UND PRIVATANLEGER PORTFOLIO OBJEKT PROJEKTE ENTWICKLUNG THE WOHNEN ASSET REAL MANAGEMENT ESTATE INVESTMENT ESTATE FONDS MAKLER PEOPLE VERMIETUNG

Mehr

Vom Standard zum Nachweis: Was macht einen guten Standard aus? Volkmar Lübke Berlin, den 09.04.2014

Vom Standard zum Nachweis: Was macht einen guten Standard aus? Volkmar Lübke Berlin, den 09.04.2014 Vom Standard zum Nachweis: Was macht einen guten Standard aus? Berlin, den 09.04.2014 Eigener Erfahrungshintergrund 12 Jahre Mitarbeiter in der Stiftung Verbraucherinstitut (verantwortungsvoller Konsum

Mehr

Europäischer Transparenz Kodex für Nachhaltigkeitsfonds Version 3.0

Europäischer Transparenz Kodex für Nachhaltigkeitsfonds Version 3.0 Europäischer Transparenz Kodex für Nachhaltigkeitsfonds Version 3.0 Der Europäische Transparenz Kodex gilt für Nachhaltigkeitsfonds, die in Europa zum Vertrieb zugelassen sind und deckt zahlreiche Assetklassen

Mehr

Euro Corporates 2012. Laufzeitenfonds ISIN: AT0000A0DEY6

Euro Corporates 2012. Laufzeitenfonds ISIN: AT0000A0DEY6 Euro Corporates 2012 Laufzeitenfonds ISIN: AT0000A0DEY6 Investment Rationale Transparenz von Anleihen Diversifikation im Fonds Feste Zinszahlungen EURO Fixe Laufzeit CORPORATES 2012 Zielrückzahlung: 100%*

Mehr

DWS Concept Kaldenmorgen, DWS Stiftungsfond, DWS Multi Opportunities. Das Leben ist zu kurz..

DWS Concept Kaldenmorgen, DWS Stiftungsfond, DWS Multi Opportunities. Das Leben ist zu kurz.. DWS Concept Kaldenmorgen, DWS Stiftungsfond, DWS Multi Opportunities. Das Leben ist zu kurz.. In einer bekannten Tageszeitung warb das Deutsche Asset & Wealth Management (DWS), die Fondsgesellschaft der

Mehr

VORSTELLUNG SPÄNGLER IQAM INVEST. Jänner 2012

VORSTELLUNG SPÄNGLER IQAM INVEST. Jänner 2012 VORSTELLUNG SPÄNGLER IQAM INVEST Jänner 2012 SPÄNGLER IQAM INVEST Spängler IQAM Invest ist die gemeinsame Dachmarke der Carl Spängler Kapitalanlagegesellschaft und des Instituts für Quantitatives Asset

Mehr

Das Sparverhalten der Österreicher 2011

Das Sparverhalten der Österreicher 2011 Das Sparverhalten der Österreicher 2011 Eine IMAS Studie im Auftrag von Erste Bank & Sparkassen Peter Bosek, Privat- und Firmenkundenvorstand Erste Bank Wolfgang Pinner, Experte für ethisch-nachhaltige

Mehr

NachhaltigkeitsStrategie BWI

NachhaltigkeitsStrategie BWI NachhaltigkeitsStrategie BWI Präsentation Forum EnviComm 27.05.08 Steffen Merker, CIIA / CEFA Fondsmanager Die Investmentspezialisten der LBBW CSR in den Finanzmärkten Sozial-ethische Belange sind heute

Mehr

Regeln zwischen Gewinnstreben und ethischem Anspruch

Regeln zwischen Gewinnstreben und ethischem Anspruch Die Wertebindung gegenüber Kunden und Mitarbeiter Regeln zwischen Gewinnstreben und ethischem Anspruch Dr. Klaus Schraudner und Gregor Kuhl Pax-Bank eg Rechtsform: Genossenschaft 7 Filialen + Repräsentanz

Mehr

TRUST-WirtschaftsInnovationen GmbH

TRUST-WirtschaftsInnovationen GmbH Investmentfonds Die Nadel im Heuhaufen suchen & finden. Es gibt "offene" und "geschlossene" Investmentfonds. Bei offenen Fonds können jederzeit weitere Anteile ausgegeben werden, hingegen bei geschlossenen

Mehr

Der Fonds mit der Beimischung von internationalen Anleihen

Der Fonds mit der Beimischung von internationalen Anleihen ERSTE-SPARINVEST Juli 2004 K OMMENTAR SPEZIAL S & P 5 * = Die besten 10 % einer Kategorie auf 3 Jahre Quelle: Standard & Poor s, Der Fonds mit der Beimischung von internationalen Anleihen Sie möchten:

Mehr

Deka-Euroland Balance Dr. Thorsten Rühl Leiter Asset Allocation & Wertsicherungsstrategien. Januar 2012

Deka-Euroland Balance Dr. Thorsten Rühl Leiter Asset Allocation & Wertsicherungsstrategien. Januar 2012 Deka-Euroland Balance Dr. Thorsten Rühl Leiter Asset Allocation & Wertsicherungsstrategien Januar 2012 Anlagekategorie Assetklasse und Managementstil Defensiver Mischfonds Eurozone mit TotalReturn-Eigenschaft

Mehr

10 Fakten zur Nachhaltigkeit

10 Fakten zur Nachhaltigkeit 10 10 Fakten zur Nachhaltigkeit UnionPartnerProgramm10 10 Fakten zur Nachhaltigkeit: Eine wachsende Zahl institutioneller Investoren achtet nicht mehr nur auf attraktive Dividenden und Gewinne, sondern

Mehr

Doppelte Dividende Trends im nachhaltigen Investment

Doppelte Dividende Trends im nachhaltigen Investment Einladung zur Veranstaltung Doppelte Dividende Trends im nachhaltigen Investment 21. Oktober 2010 im Japan Center, Frankfurt am Main in Kooperation mit Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte

Mehr