Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download ""

Transkript

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11 LeiterplattenAkademie Kapitelübersicht Seminar Leiterplatten 11 KAPITEL 1 Graphische Symbole... 5 KAPITEL 2 Konzeption eines Multilayers... 8 KAPITEL 3 Basismaterial KAPITEL 4 Prozessierbare Kupferdicken KAPITEL 5 AspectRatio KAPITEL 6 Kontaktierbarkeit von Bohrungen in Multilayern KAPITEL 7 Physikalische Eigenschaften von Vias KAPITEL 8 Multilayer-Bauklassen KAPITEL 9 Montagestratgien für das Verpressen von Laminaten 73 KAPITEL 10 Tutorial Leiterplattendokumentation KAPITEL 11 Allgemeine Strategien für die Konstruktion eines M 103 KAPITEL 12 Beispiel (Konstruktion eines 8-Lagen Multilayers) 110 KAPITEL 13 Filesyntax KAPITEL 14 Nomenklatur für Baupläne KAPITEL 15 Anforderungen an Multilayersysteme KAPITEL 15.1 Allgemeine Bauvarianten KAPITEL 16 Anforderungen an Leiterplatten KAPITEL 17 Impedanz (Nomenklatur) KAPITEL 18 Signalgeschwindigkeit KAPITEL 19 Impedanz (Nomenklatur) KAPITEL 20 Impedanz (Funktionsmoduln) KAPITEL 21 Tutorial Impedanz (Berechnung) KAPITEL 22 Funktionsmoduln KAPITEL 23 Multilayerdokumentation KAPITEL 24 Multilayersystem KAPITEL 25 Basismaterial (flexibel) KAPITEL 26 Tabellarischer Lagenaufbau KAPITEL 27 Fazit

12 LeiterplattenAkademie Stichwortverzeichnis Seminar Leiterplatten 11 Acrylkleber ,219 Allgemeine Bauvarianten Anforderungen an Leiterplatten Anforderungen an Multilayersysteme ,140 AspectRatio... 51,52,53,54,55,56,57,58,59,88,89,116 AspectRatio (BlindVia) AspectRatio (BuriedVia) AspectRatio (DK-Bohrung) AspectRatio (Tabelle)... 44,45,46 AspectRatio für Bohrungen... 41,42 AspectRatio für Bohrungen berechnen Außenliegende Kerne Basismaterial Basismaterial (Feuchtigkeitsaufnahme) Basismaterial (Flammklasse) Basismaterial (Herstellerfirma) Basismaterial (Prepreg, Kupferfolie, Laminat)... 10,25 Basismaterial (Trägermaterial) Basismaterial (flexibel) Basismaterial 2 (Frage) Basismaterial 3 (Frage) Basismaterial 4 (Frage) Basismaterial Gewicht) Baugruppenkonzeption... 3 Bauplan (Nomenklatur) Bauvarianten (Flexible 4-Lagen-Multilayer) Bauvarianten (Flexible doppelseitige Leiterplatten, dk) Bauvarianten (Flexible einseitige Leiterplatten) Bauvarianten (Hintergründe) Bauvarianten (Leiterplattenklasse und Lagenkonstruktion) Bauvarianten (Starre 3-Lagen-Multilayer) Bauvarianten (Starre 4-Lagen-Multilayer) Bauvarianten (Starre doppelseitige Leiterplatten, dk) Bauvarianten (Starre doppelseitige Leiterplatten, ndk) Bauvarianten (Starre einseitige Leiterplatten) Bauvarianten (Starrflexible 4-Lagen-Multilayer) Bauvarianten (Starrflexible doppelseitige Leiterplatten, dk) Bauvarianten (Starrflexible einseitige Leiterplatten) Biegebeanspruchung BlindVia... 43,47,48 BlindVia (Definition) BlindVia (Innenlagenabstand) Bohrungen in Leiterplatten (Frage) Bohrwerkzeugzugabe... 51,52,54,55,56,57,58,59,116 BuriedVia BuriedVia (Definition) CAD-Enddurchmesser... 51,52,53,54,55,56,57,58,59 CAN Bus CTE... 22,201 Constraints... 74,118 Core D D D DK-Bohrung (Definition)... 44

13 LeiterplattenAkademie Stichwortverzeichnis Datenformat (Extensions) Datenformat (Filesyntax) ,125 Datenformat (Postprozeß) Datenintegrität (Filebezeichnung) Datentransfer (automatisierbar) Dielektrikum Dielektrikum (effektiv) Differentielle Coplanare Impedanz Differentielle Impedanz DuPont ,220 Dual Stripline Duramid CE-Cu Duraver Duraver CE Duraver P Durchkontaktierung EMV (Modul) Eigenstörung (Modul) Einflußsphäre Elektrolyt ,220 Elektrolytkupfer Embedded Microstrip Entkopplung (Modul) Epoxydharzbeschichtung Epoxydkleber Epsilon R Espanex FR4 (Laminat, Prepreg, Kupferfolie (Tabelle)) Fazit Fazit (Interaktionen) Fazit (Kompetenz + Ausbildung) Fazit (Zusammenfassung) Feuchtigkeitsaufnahme Filebezeichnung (Beispiel) Fileextension (Integrität, Regel) Filename (Extensions für Leiterbilder) Filename (Integrität, Regel) Filesyntax ,123,124 Filesyntax (Bohrungen und Laservias (Beispiel)) Filesyntax (Drucke) Filesyntax (Leiterbilder und Drucke (Tabelle)) Filesyntax (Top, Bottom) Filesyntax (Topologie) Filesyntax (mechanische Bearbeitung (Tabelle)) Filesyntax (mechanische Bearbeitung) Flexible Basismaterialien Flexible Leiterplatte ,222 Flexible einseitige Leiterplatte Flexibles Basismaterial Flexibles Basismaterial (Tabelle) Flexmaterial Funktionsmodul (Qualität "EMV") Funktionsmodul (Qualität "Eigenstörung") Funktionsmodul (Qualität "Entkopplung") Funktionsmodul (Qualität "Signalintegrität") Funktionsmoduln ,192,193,194 Funktionsmoduln (Tabelle 10-Lagen-Multilayer) Funktionsmoduln (Tabelle 8-Lagen-Multilayer)

14 LeiterplattenAkademie Stichwortverzeichnis Funktionsräume Graphische Symbole... 6,7 Harzbelegungsfaktor Harzüberstand Harzvolumen Harzvolumina (berechnen) Hybridaufbau... 69,87 Hybridmultilayer Impedanz (CAN-Bus) Impedanz (Formel) Impedanz (Funktionsmoduln) Impedanz (Geometrische Moduln) Impedanz (LP2010 Layout und Baugruppe) Impedanz (Nomenklatur) ,167 Impedanz (Via)... 62,64 Impedanzberechnung (Polar Si8000) Impedanzberechnung 100 Ohm dif DSL Impedanzberechnung 50 Ohm se SCM ,184,185 Impedanzen (Formulierung und Abschätzung) (Frage) Impedanzklassen Impedanzmodul Impedanzmodul (Bild) Impedanzmodul (Differential Dual Stripline) ,176,178 Impedanzmodul (Differential Stripline) Impedanzmodul (Differential Surface Coated Microstrip) Impedanzmodul (Grafik) Impedanzmodul (Single Ended Dual Stripline) Impedanzmodul (Single Ended Embedded Stripline) Impedanzverlauf (Grafik) Impedanzwert (typisch) Induktivität Induktivität (Via)... 62,65 Infiniband Innenlage (Begriffe)... 9 Innenlagenabstand zu BlindVia (Regel) Innenliegende Kerne Integration technischer Parameter in das CAD-System Isola Kapazität (Via)... 62,63 Keramiklaminat Klebeoption (Regel) Kleber (Acryl, Epoxy) Konstruktion eines 8-Lagen Multilayers (Beispiel) Konstruktionsabschnitte einer Baugruppe Konstruktionsregeln (Zusammenfassung)... 90,91 Kontaktierbare Bohrtiefe Kontaktierbare Bohrtiefe für Bauteilbohrungen (Tabelle)... 51,52 Kontaktierbare Bohrtiefe für BlindVias (Tabelle)... 58,59 Kontaktierbare Bohrtiefe für dk-vias (Tabelle)... 53,54,55,56 Kontaktierbarkeit von BlindVias (Tabelle) Kontaktierbarkeit von Bohrungen in Multilayern Kontaktierbarkeit von dk-vias (Tabelle) Kontaktierungsoptionen Kontaktierungsstrategie (Komplikationen) Kontaktierungsstrategie (Kosten) Kontaktierungsstrategie (Multilayeraufbau Typ 1X1) Kontaktierungsstrategie (Multilayeraufbau Typ 2X2) Kontaktierungsstrategien... 15

15 LeiterplattenAkademie Stichwortverzeichnis Kupferbelegungsfaktor Kupferdicke (BV und BU) Kupferdicke (Berechnung) Kupferdicken Kupferdicken (effektiv) Kupferschichtdicken Lagenaufbau (Tabellarisch) Lagenaufbau 1 (Frage) Lagenaufbau 2 (Frage) Lagenaufbau 3 (Frage) Lagenaufbau 4 (Frage) Lagenaufbau 5 (Frage) Lagenbezeichnungen Lagenkonstruktion Laminatdicke (Berechnung) Laminatdicken vs. Prepregdicken Laminate (benachbart) Laservia... 47,48 Layer Stackup Layer Stackup (Tabelle) Leiterbahnbreiten Leiterbild in Gerber und als Leiterplatte Leiterplatten (Bauvarianten) Leiterplattenbauplan (4-Lagen, starrflexibel) ,224 Leiterplattenbauplan (6-Lagen-Multilayer) Leiterplattenbauplan (8-Lagen, starrflexibel) Leiterplattenbauplan (doppelseitig, flexibel) Leiterplattenbauplan (einseitig, flexibel) Leiterplattendokumentation (4-Lagen, starrflexibel) ,224 Leiterplattendokumentation (6-Lagen-Multilayer) Leiterplattendokumentation (8-Lagen, starrflexibel) Leiterplattendokumentation (Doppelseitig, flexibel) Leiterplattendokumentation (PPT-Funktionen)... 94,95,96,97,98 Leiterplattendokumentation (PPT-Parameter)... 99,100 Leiterplattendokumentation (PPT-Vorlage) Leiterplattendokumentation (einseitig, flexibel) Leiterplattenklasse Lochdurchmesser MC Matsushita Montagestrategien für das Verpressen von Laminaten Multicore Multilayer (Bauvarianten) Multilayer (Dokumentenbezeichnung) Multilayer (FR4-Materialauswahl) Multilayer (Grundelemente) Multilayer (Konstruktion 8-Lagen) ,113,114,115,117,118,119 Multilayer (Konstruktion 8-Lagen) Multilayer (Konstruktionsstrategien) ,104,105,106,107,108,109 Multilayer (Konzeption)... 8 Multilayer (Nomenklatur) Multilayer (Schliff)... 9 Multilayer (Stackup) Multilayer (als Basis der Elektronik)... 2 Multilayer (impedanzdefiniert) Multilayer (konstruktive Elemente) Multilayeraufbau (Änderung der Schichtdicken)... 77

16 LeiterplattenAkademie Stichwortverzeichnis Multilayeraufbau (Kerne innen, außen, sequentiell) Multilayeraufbau (Polyimid) Multilayeraufbau (Prepregdicken) Multilayeraufbau (Regel für Powerplanes) Multilayeraufbau (Regel für äußere Signallagen) Multilayeraufbau (Regel für innere Signallagen) Multilayeraufbau (Standard) Multilayeraufbau (Strategien) Multilayeraufbau (Symmetrie, Regel) Multilayeraufbau (Vorbemerkung)... 18,19 Multilayeraufbau (Z-Achsentoleranz bei gebohrten BlindVias) Multilayeraufbau (außenliegende Kerne) Multilayeraufbau (innenliegende Kerne) Multilayeraufbau (sequentieller Aufbau) Multilayeraufbau 1 (Frage) Multilayerbauklassen... 66,67 Multilayerbauplan (10-Lagen) Multilayerbauplan (16-Lagen) Multilayerbauplan (8-Lagen) Multilayerbauplan (Regel)... 3 Multilayerbauplan (Tabelle vs. Bauplan, starrflexibel) Multilayerbauplan (Tabelle, starrflex) Multilayerbautypen Multilayerdokumentation... 4,197,199,210 Multilayerdokumentation (CAD-Spezifikation) Multilayerdokumentation (CAD-Spezifikation, Viadurchmesser, AR) 204 Multilayerdokumentation (Materialeigenschaften) Multilayerdokumentation (Materialeigenschaften, Tg, Td, CTE, UL) 202 Multilayerdokumentation (Mindestdokumentation) Multilayerdokumentation (Physik) Multilayerdokumentation (Physik, SI, Signal Integrity) Multilayerdokumentation (Statistische Parameter) Multilayerdokumentation (Statistische Parameter, Kupfervolumina) 208 Multilayerfamilien... 12,13,14 Multilayerkonstruktion (AspectRatio) Multilayerkonstruktion (Gleiche Kupferdicken, Regel) Multilayerkonstruktion (Hybridaufbau) Multilayerkonstruktion (Maximale Anzahl Prepregs) Multilayerkonstruktion (Multicore) Multilayerkonstruktion (Plazierung der Kerne) Multilayerkonstruktion (Prepregs und Laminate) Multilayerkonstruktion (Reihenfolge der Prepregs) Multilayerkonstruktion (modular) Multilayersystem Multilayersystem (Hybridmultilayer) NP-155f NSC NanYa Nomenklatur (1.Kern) Nomenklatur (2.Kern) Nomenklatur (Baupläne) ,133 Nomenklatur (Beispiel) Nomenklatur (Drawing, Suchindex) Nomenklatur (Lagenanzahl) Nomenklatur (Leiterplattendicke) Nomenklatur (Leiterplattenklasse) Nomenklatur (Postfix) Novaclad

17 LeiterplattenAkademie Stichwortverzeichnis Permittivität ,166 Permittivität (relativ) Polar Si8000 (Eingabefelder) Polyimid ,218 Polyimidharz Polyimidmaterial Prepreg Prepreg (Berechnung) Prepreg (Harzbeschichtung) Prepreg (Harzvolumina) Prepreg (Verpressen) Prepreg (zwischen Kupferdicken von 105µm) Prepreg (zwischen Kupferdicken von 17µm) Prepreg (zwischen Kupferdicken von 210µm) Prepreg (zwischen Kupferdicken von 35µm) Prepreg (zwischen Kupferdicken von 70µm) Prepreg Prepreg Prepreg Prepregs (außenliegend) Prozessierbare Kupferdicken Pyralux ,220 Qualitäten (SIG, GND, VCC Zuordnung) R Ro Rogers SATA Saturn PCB Toolkit V Schliffbilder (Multilayer)... 74,74 Sequentieller Aufbau Sheldal Signalgeschwindigkeit Signalgeschwindigkeit (Basismaterialeigenschaften) Signalgeschwindigkeit (Beispiel) ,164 Signalgeschwindigkeit (Formel) Signalgeschwindigkeit (Permittivität) Signalintegrität Signalintegrität (Modul) Simulation (Schaltungseigenschaft) Single Ended Coplanare Impedanz Single Ended Impedanz Single Stripline Speicherkapazität Stack-Up Stackup Stackup (starrflex) Starrflexible Leiterplatte ,224,225 Starrflexibles Basismaterial (Tabelle) Stromversorgung Substrat (klebend und nicht klebend) Surface Microstrip TMM10i TMM Tangens Delta Teclam Teflon Temporärer 4-Lagen-Multilayer Tg-Wert... 22,201

18 LeiterplattenAkademie Stichwortverzeichnis Tiefenbohren (Toleranz) Tutorial Impedanzberechnung Tutorial Leiterplattendokumentation Ultralam Verpressen (Laminate) Verpressen (Prepreg) Via (Impedanz)... 62,64 Via (Induktivität)... 62,65 Via (Kapazität)... 62,63 Via (Regel für gegenüberliegende Vias) Via (dk, Zuordnung) Via (physikalische Eigenschaften)... 61,62 Via (stacked) Via (staggered) Viaabstand zur Zielebene (Regel) Viadurchmesser (Auswahl) Vialänge... 63,64,65 Vias (Physikalische Eigenschaften) Vorbemerkung zu Highspeed-Leiterplatten Walzkupfer ,219,220

LeiterplattenAkademie Kapitelübersicht Seminar Leiterplatten 2 KAPITEL 1 Anforderungen an Multilayersysteme... 2 KAPITEL 2 Beispiele für Leiterplatten- und Multilayersysteme 8 KAPITEL 3 Graphische Symbole...

Mehr

Leiterplatten 6 Hochschulseminar

Leiterplatten 6 Hochschulseminar Agenda Montag, 8. September 2014 1. Abschnitt Eine kurze Einführung in die historische Entwicklung der Designstrategie, sowie der Leiterplatten- und Baugruppentechnologie. Information zu den vorliegenden

Mehr

Webinar 2013: Verbesserte Signalintegrität durch impedanzangepasste Leiterplatten

Webinar 2013: Verbesserte Signalintegrität durch impedanzangepasste Leiterplatten Webinar 2013: Verbesserte Signalintegrität durch impedanzangepasste Leiterplatten Würth Elektronik Circuit Board Technology www.we-online.de Seite 1 01.10.2013 Agenda S Impedanz und Leiterplatte I Materialaspekte/

Mehr

Multilayersysteme. Voraussetzung für die schnelle Verarbeitung hoher Datenraten. Arnold Wiemers

Multilayersysteme. Voraussetzung für die schnelle Verarbeitung hoher Datenraten. Arnold Wiemers Multilayersysteme Voraussetzung für die schnelle Verarbeitung hoher Datenraten Arnold Wiemers Bayern Innovativ 25.01.2005 Arnold Wiemers Multilayersysteme 1 Die Kommunikationsart verändert sich über Text

Mehr

Arnold Wiemers. Strategien für den Aufbau von Multilayern unter dem Aspekt der Zuverlässigkeit. LeiterplattenAkademie

Arnold Wiemers. Strategien für den Aufbau von Multilayern unter dem Aspekt der Zuverlässigkeit. LeiterplattenAkademie Arnold Wiemers Strategien für den Aufbau von Multilayern unter dem Aspekt der Zuverlässigkeit LeiterplattenAkademie Revisionsstand 04.07.2010 / Arnold Wiemers Für das Treffen des BFE am 06.07.2010 bei

Mehr

Kapitelübersicht Seminar Leiterplatten 1 20150122 Folie KAPITEL 1 Anforderungen an Leiterplatten... 2 KAPITEL 2 Graphische Symbole... 14 KAPITEL 3 Leiterplattenklassen... 17 KAPITEL 4 Fertigungsablauf

Mehr

Leiterplatten 1. Arnold Wiemers. LeiterplattenAkademie. Seminar

Leiterplatten 1. Arnold Wiemers. LeiterplattenAkademie. Seminar LeiterplattenAkademie Arnold Wiemers Seminar Leiterplatten 1 drc2 Eine Einführung in die aktuellen Produktionstechnologien mit Berücksichtigung der elementaren Designregeln für CAD und CAM Wer wird mit

Mehr

Seminar Leiterplatten 3...HighSpeedLeiterplatten

Seminar Leiterplatten 3...HighSpeedLeiterplatten LeiterplattenAkademie Arnold Wiemers Seminar Leiterplatten 3...HighSpeedLeiterplatten Technisch-physikalische Eigenschaften von Multilayersystemen mit hohen Ansprüchen an eine zuverlässige Signal- und

Mehr

10. Kapitel / Arnold Wiemers

10. Kapitel / Arnold Wiemers 10. Kapitel / Arnold Wiemers Konstruktion von Multilayersystemen Gesucht wird: Die Harmonie von Physik, Funktion und Wirtschaftlichkeit Multilayersysteme: Die Komplikation ist der Motor des Fortschritts

Mehr

Webinar 2014: Vorteile für Starrflex & Co.: Impedanzkontrolle für gute Signalintegrität. Würth Elektronik Circuit Board Technology

Webinar 2014: Vorteile für Starrflex & Co.: Impedanzkontrolle für gute Signalintegrität. Würth Elektronik Circuit Board Technology Webinar 2014: Vorteile für Starrflex & Co.: Impedanzkontrolle für gute Signalintegrität Würth Elektronik Circuit Board Technology www.we-online.de Seite 1 03.09.2014 Agenda S Impedanz und Leiterplatte

Mehr

Die Eigenschaften von Basismaterialien für elektronische Baugruppen

Die Eigenschaften von Basismaterialien für elektronische Baugruppen Was unsere Welt zusammenhält Die Eigenschaften von Basismaterialien für elektronische Baugruppen Was ist "Basismaterial"? Die einzelnen Bestandteile eines typischen Basismaterials sind: Klebstoff, Trägermaterial

Mehr

UNTERNEHMEN. Forschungsschwerpunkt Technologien der Mikroperipherik 1

UNTERNEHMEN. Forschungsschwerpunkt Technologien der Mikroperipherik 1 UNTERNEHMEN 1 CONday Hochfrequenz-Technologie Berlin, 13. Mai 2014 Höchste Datenraten und Frequenzen: Herausforderungen an das PCB-Design Referenten: Uwe Maaß/Christian Ranzinger 2 Herzlich Willkommen

Mehr

Flexible und starr-flexible Schaltungen

Flexible und starr-flexible Schaltungen Flexible und starr-flexible Schaltungen Empfehlungen für head electronic GmbH Seestraße 11 83209 Prien am Chiemsee, Deutschland Telefon: +49 8051 6404512 Telefax: +49 8051 6404513 E-Mail: adrian.heller@head-electronic.de

Mehr

Designer-Tag. 15. Juni 2010 Würzburg. Arnold Wiemers. LA - LeiterplattenAkademie GmbH. Anforderungen an das Design von Leiterbildstrukturen 85µm

Designer-Tag. 15. Juni 2010 Würzburg. Arnold Wiemers. LA - LeiterplattenAkademie GmbH. Anforderungen an das Design von Leiterbildstrukturen 85µm Designer-Tag 15. Juni 2010 Würzburg Arnold Wiemers LA - LeiterplattenAkademie GmbH Anforderungen an das Design von Leiterbildstrukturen 85 Ergebnisse aus dem Projekt tan α1 ISW / Arnold Wiemers In Zusammenarbeit

Mehr

LeiterplattenAkademie. Leiterplatten 50...Basismaterial. Arnold Wiemers. Seminar und Tutorial

LeiterplattenAkademie. Leiterplatten 50...Basismaterial. Arnold Wiemers. Seminar und Tutorial Arnold Wiemers Seminar und Tutorial Leiterplatten 50...Basismaterial Eigenschaften von Basismaterialien für die Produktion von starren, flexiblen und starrflexiblen Leiterplatten Wer wird mit dem Seminar

Mehr

5. Kapitel / Arnold Wiemers

5. Kapitel / Arnold Wiemers 5. Kapitel / Arnold Wiemers Der Kontakt bestimmt das Sein Die Metallisierung von Bohrungen beeinflußt den Multilayeraufbau Kontakt ist alles Im Prinzip sind Bohrungen ein Störfaktor für jede elektronische

Mehr

Multilayer-Bauplan. CAD und CAM Spezifikationen. Multilayer-Bautyp 4M15FR4I93K35

Multilayer-Bauplan. CAD und CAM Spezifikationen. Multilayer-Bautyp 4M15FR4I93K35 1.0 Anwendung Der auplan eines Multilayers legt seine technischen Eigenschaften fest (Stabilität, Lagenanzahl, Impedanz, EMV-Verhalten) und die Vorgaben für den Ablauf der einzelnen Produktionsschritte

Mehr

3. Signalleitungen auf Leiterplatten mit kontrollierter Impedanz

3. Signalleitungen auf Leiterplatten mit kontrollierter Impedanz 3. Signalleitungen auf Leiterplatten mit kontrollierter Impedanz Signalleitungen übertragen i.d.r. keinen Gleichstrom, sondern nur Impulsstrom oder Wechselstrom. Damit es auf Signalleitungen nicht zu Impulsrefelexionen

Mehr

Multilayer: Syntax für Bautypen

Multilayer: Syntax für Bautypen 224 1.0 Anwendung Für Verzeichnisse über Leiterplatten-Bautypen, für die Dokumentation zu CAD-Layouts und die Zuordnung von Prozeßabläufen in der Produktion ist die eindeutige Benennung dieser Bautypen

Mehr

Jenaer Leiterplatten GmbH. Darstellung der Technologie zur Herstellung von LP mit erhöhten Anforderungen. www.jlp.de Seite 1

Jenaer Leiterplatten GmbH. Darstellung der Technologie zur Herstellung von LP mit erhöhten Anforderungen. www.jlp.de Seite 1 Jenaer Leiterplatten GmbH Darstellung der Technologie zur Herstellung von LP mit erhöhten Anforderungen www.jlp.de Seite 1 Vorwort Die zunehmende Dichte von elektronischen Bauteilen und die damit einhergehende

Mehr

21. Kapitel / Arnold Wiemers

21. Kapitel / Arnold Wiemers 21. Kapitel / Arnold Wiemers 10 Klassische Irrtümer aus dem Bereich der Leiterplattentechnologie Mechanik versus Elektronik / Tausche ALT gegen NEU Die Welt ist im Wandel..und die Leiterplatte ist die

Mehr

Webinar HDI Microvia Technologie - Kostenaspekte

Webinar HDI Microvia Technologie - Kostenaspekte Webinar HDI Microvia Technologie - Kostenaspekte www.we-online.de HDI - Kostenaspekte Seite 1 01.07.2014 Agenda - Webinar HDI Microvia Technologie Kostenaspekte Gründe für den Einsatz von HDI Technologie

Mehr

Technische Parameter von Leiterplatten, die durch Techno-Service S.A. hergestellt werden

Technische Parameter von Leiterplatten, die durch Techno-Service S.A. hergestellt werden Technische Parameter von Leiterplatten, die durch Techno-Service S.A. hergestellt werden jh Inhaltsverzeichnis 1. Parameter der Basismaterialien, die bei der Produktion von Leiterplatten eingesetzt werden...

Mehr

EMV gerechtes Leiterplattendesign ist keine Magie

EMV gerechtes Leiterplattendesign ist keine Magie EMV gerechtes Leiterplattendesign ist keine Magie SwissT.net EMV Fachtagung 20. Januar 2016 Opfikon-Glattbrugg Albert Schweitzer FINELINE AG Schweiz Winkelried Str. 35 CH-6003 Luzern 14.01.2016 Vers. 1.0

Mehr

und daß die Möglichkeiten der aktuellen Leiterplattentechnologie von Arnold Wiemers

und daß die Möglichkeiten der aktuellen Leiterplattentechnologie von Arnold Wiemers 2. Forum Innovative Elektronikproduktion Die Möglichkeiten der aktuellen Leiterplattentechnologie Multilayersysteme und Chip in Board von Arnold Wiemers Vorwort Die Anforderungen an die Leiterplattentechnologie

Mehr

Entstehungskette für Elektronik Systeme

Entstehungskette für Elektronik Systeme Entstehungskette Markus Biener, Zollner Elektronik AG Arnold Wiemers, ILFA GmbH Rainer Pludra, AT&S Deutschland GmbH Donnerstag, den 08.05.2014, SMT Nürnberg A G E N D A Ausgangssituation Idee / Herausforderung

Mehr

Coole Konzepte Wärmemanagement und Kühlung in der Leiterplatte

Coole Konzepte Wärmemanagement und Kühlung in der Leiterplatte GLOBALISIERUNG NEW WORK MOBILITÄT INDIVIDUALISIERUNG URBANISIERUNG NEO-ÖKOLOGIE Coole Konzepte Wärmemanagement und Kühlung in der Leiterplatte SILVER SOCIETY KONNEKTIVITÄT NEUES LERNEN Ferdinand Lutschounig

Mehr

Technologietag. Spezielle Leiterplatten-Technologien 23.04.09

Technologietag. Spezielle Leiterplatten-Technologien 23.04.09 Technologietag Spezielle Leiterplatten-Technologien 1 Was kommt alles aus der Schweiz? Schokolade Uhren 2 und natürlich 3 Leiterplatten!!! 4 Willkommen in der Welt der Hoch-Technologie-Leiterplatten 5

Mehr

Insulated Metallic Substrate (IMS-Leiterplatten)

Insulated Metallic Substrate (IMS-Leiterplatten) 1 Wir sind Partner im Bereich IMS-Leiterplatten, Flex-Leiterplatten, CEM3, FR2 und FR4 Leiterplatten. Unsere Keramik-Substrate für Laser-Submounts, LED-Submounts, LED-Module, HF-Applikationen, Power-Elektroniken

Mehr

Insulated Metal Substrate (IMS) im Porträt. www.we-online.de/waermemanagement Seite 1

Insulated Metal Substrate (IMS) im Porträt. www.we-online.de/waermemanagement Seite 1 Webinar am 2. Februar 2016 Referent: Bert Heinz www.we-online.de/waermemanagement Seite 1 03.02.2016 2. Februar 2016 I 09.30 Uhr Insulated Metal Substrate (IMS) im Porträt Motorsteuerung, Stromumwandlung

Mehr

Leiterplatten 72...Konstruktion und Analyse von CAD-Layouts und Leiterplatten

Leiterplatten 72...Konstruktion und Analyse von CAD-Layouts und Leiterplatten Arnold Wiemers Hochschulseminar Leiterplatten 72...Konstruktion und Analyse von CAD-Layouts und Leiterplatten Allgemeine und spezielle Regeln für die Konstruktion von CAD-Layouts. Hintergründe und Vorgaben

Mehr

Leiterplatten 37...ImpedanzdefinierteLeiterplatten

Leiterplatten 37...ImpedanzdefinierteLeiterplatten Arnold Wiemers Seminar und Tutorial Leiterplatten 37...ImpedanzdefinierteLeiterplatten Analyse und Charakteristik von Impedanzen auf Leiterplatten Wer wird mit dem Seminar und Tutorial "Leiterplatten 37...ImpedanzdefinierteLeiterplatten"

Mehr

14. Kapitel / Arnold Wiemers

14. Kapitel / Arnold Wiemers 14. Kapitel / Arnold Wiemers Starrflexible Leiterplatten Mehr Komplexität für einfache Lösungen Starrflexible Baugruppen sind etabliert Noch vor wenigen Jahren waren starrflexible Leiterplatten eher ein

Mehr

Dipl.-Ing. Martin Sachs, DB Electronic Daniel Böck GmbH

Dipl.-Ing. Martin Sachs, DB Electronic Daniel Böck GmbH Dipl.-Ing. Martin Sachs, DB Electronic Daniel Böck GmbH Heatsink-Leiterplatten für Power-LED-Anwendungen Durch den immer größer werdenden Einsatzbereich der High-Power-LED s, gerade im Bereich der Beleuchtungstechnik,

Mehr

Bohrungen. Publikationen

Bohrungen. Publikationen Einleitung 1. Montagebohrungen Ulrich Wagner / Arnold Wiemers Die Leiterplattentechnik ist bedingtermaßen eng mit der Chiptechnologie verbunden. Die Entwicklung der Leiterplatte ist deshalb genauso rasant

Mehr

Technologische Informationen bezüglich Leiterplatten von der Firma Basista Leiterplatten

Technologische Informationen bezüglich Leiterplatten von der Firma Basista Leiterplatten Technologische Informationen bezüglich Leiterplatten von der Firma Basista Leiterplatten I. Einleitung...2 II. Datenformat....2 2.1. Allgemeine Anmerkungen...3 2.2. Methoden der Dokumentenzustellung an

Mehr

Impedanz: Surface Microstrip

Impedanz: Surface Microstrip : Surface Microstrip 173 1.0 Anwendung Für das Layout impedanzkontrollierter Multilayer kann die signalführende auf eine Außenlage über eine Potentialreferenz gelegt werden. 2.0 Surface Microstrip 2.1

Mehr

cad1 Elemente des CAD-Designs für Leiterplatten

cad1 Elemente des CAD-Designs für Leiterplatten Jennifer D. Vincenz Seminar cad1 Elemente des CAD-Designs für Leiterplatten Wer wird mit dem cad1-seminar angesprochen? Das Seminar informiert umfassend über die Grundlagen des CAD- Designs für Leiterplatten.

Mehr

HF-Übertragung auf Leiterplatten, Impedanzen, Simulation und Messung von verlustbehafteten Leitungen. Hermann Reischer www.polarinstruments.

HF-Übertragung auf Leiterplatten, Impedanzen, Simulation und Messung von verlustbehafteten Leitungen. Hermann Reischer www.polarinstruments. HF-Übertragung auf Leiterplatten, Impedanzen, Simulation und Messung von verlustbehafteten Leitungen Hermann Reischer www.polarinstruments.com Polar Instruments 2014 www.polarinstruments.com 1 HF-Übertragung

Mehr

Signalintegrität: Impedanzanpassung in Verbindung mit der Entflechtung von BGAs Seite 1

Signalintegrität: Impedanzanpassung in Verbindung mit der Entflechtung von BGAs Seite 1 Signalintegrität: Impedanzanpassung in Verbindung mit der Entflechtung von BGAs 02.09.2015 Seite 1 www.we-online.de Agenda Einleitung fine pitch BGAs und Impedanz Betrachtung verschiedener BGAs in Verbindung

Mehr

LP2010 R3 Design und Realisierung von High-Speed-Hardware

LP2010 R3 Design und Realisierung von High-Speed-Hardware Gerhard Eigelsreiter Unit^el Seminar LP2010 R3 Design und Realisierung von High-Speed-Hardware Das Seminar zur erfolgreichen Serie "Die Leiterplatte 2010" Was leistet das "LP2010"- Seminar und wer wird

Mehr

Technologie Starre Leiterplatten Rev. 2.0 27.06.2013 - Für den aktuellsten Stand besuchen Sie bitte www.leiton.de

Technologie Starre Leiterplatten Rev. 2.0 27.06.2013 - Für den aktuellsten Stand besuchen Sie bitte www.leiton.de Auswahloptionen und Eigenschaften Onlinekalkulation auf explizite Anfrage Mengen 1 Stück bis 2,5m² Gesamtfläche ab 1 Stück Lagenanzahl 1 bis 8 Lagen bis 18 Lagen Materialdicke (1- und 2-lagig) Materialdicke

Mehr

Design-Richtlinie für flexible Leiterplatten

Design-Richtlinie für flexible Leiterplatten DE Ihr Fachverband für Design, Leiterplatten- und Elektronikfertigung e. V. FED e. V. - Ihr Fachverband für Design, Leiterplattenund Elektronikfertigung Alte Jakobstraße 85/86 10179 Berlin http://www.fed.de

Mehr

Leiterplatten Pool-Service

Leiterplatten Pool-Service Leiterplatten Pool-Service Sehr geehrte Kunden, bitte prüfen Sie vor Zusendung Ihrer Gerber-und Bohrdaten dass Ihre Daten den Richtlinien der Spezifikation im Pool entsprechen!!! Material und Startkupferstärken

Mehr

Automatic PCB Routing

Automatic PCB Routing Seminarvortrag HWS 2009 Computer Architecture Group University of Heidelberg Überblick Einführung Entscheidungsfragen Restriktionen Motivation Specctra Autorouter Fazit: Manuell vs. Autorouter Quellenangaben

Mehr

Aufbau von Starr-Flex Leiterplatten

Aufbau von Starr-Flex Leiterplatten Aufbau von Starr-Flex Leiterplatten 1 Uwe Braun Schoeller-Electronics GmbH Head of Internal Sales Deputy Head of Sales Marburger Straße 65 D-35083 Wetter Tel. : + 49 (6423) 81 377 Mobil.: + 49 (1522) 88

Mehr

UTM. UTM steht als Kurzbegriff für Ultra-Thin-Multilayerboards

UTM. UTM steht als Kurzbegriff für Ultra-Thin-Multilayerboards UTM UTM steht als Kurzbegriff für Ultra-Thin-Multilayerboards Als UTM werden Multilayer-Bautypen klassifiziert, wenn deren Innenlagen ausschließlich aus Laminaten mit 50µm Materialdicke (oder weniger)

Mehr

How to PCB - Tipps, Tricks und (ein wenig) Theorie rund um Design von Leiterplatten

How to PCB - Tipps, Tricks und (ein wenig) Theorie rund um Design von Leiterplatten How to PCB - Tipps, Tricks und (ein wenig) Theorie rund um Design von Leiterplatten Christoph Budelmann cb@budelmann-elektronik.com Münster, 11. Juni 2016 Hack n Breakfast Warpzone Münster 0 Christoph

Mehr

Im Onlineshop wird FR4 Material mit einem TG135 verwendet.

Im Onlineshop wird FR4 Material mit einem TG135 verwendet. Material Im Onlineshop wird FR4 Material mit einem TG135 verwendet. Leiterplatten bestehen aus einem elektrisch nicht leitenden Trägermaterial, auf dem ein oder zwei Kupferlagen auflaminiert sind. Das

Mehr

3D-Integration Integrierte Bauelemente (Embedded Components)

3D-Integration Integrierte Bauelemente (Embedded Components) 3D-Integration Integrierte Bauelemente (Embedded Components) Integrierte Kapazitäten Integration induktiver Bauteile Wärmeableitende Lagen Integrierte Widerstände J.D. Büsselmann - Anwendungsbeispiele

Mehr

15. Kapitel / Arnold Wiemers

15. Kapitel / Arnold Wiemers 15. Kapitel / Arnold Wiemers Drucke und Lacke auf Leiterplatten Wenn Leiterplatten bunt werden Mehr als nur ein Farbtupfer Selten begegnet man heute noch Leiterplatten, die ohne jeden Lackaufdruck sind.

Mehr

Leiterplatte. Glossar Leiterplatte

Leiterplatte. Glossar Leiterplatte Glossar Leiterplatte 1 Index Leiterplatte AR, aspect ratio Europakarte FPC, flexible printed circuitry HDI, high density interconnect IPC, association connecting electronics industries Leiterbahn Leiterplatte,

Mehr

Ihr Durchblick bei Flex / Starrflex / FR4 Semiflex

Ihr Durchblick bei Flex / Starrflex / FR4 Semiflex Ihr Durchblick bei Flex / Starrflex / FR4 Semiflex Starrflex Leiterplatten - Design Guide Part II Wie wichtig ist die Mechanik bei Starrflex-Leiterplatten? Mechanische Konstruktion Layout und Routing Unterlagen

Mehr

Webinar: Wärmemanagement 2013 Würth Elektronik Circuit Board Technology

Webinar: Wärmemanagement 2013 Würth Elektronik Circuit Board Technology Webinar: Wärmemanagement 2013 Würth Elektronik Circuit Board Technology www.we-online.de/waermemanagement Seite 1 04.06.2013 Agenda Grundlagen Wärmemanagement Möglichkeiten der Entwärmung Anwendungen www.we-online.de/waermemanagement

Mehr

Rainer Taube Seminar bgt1 Baugruppentechnologie Strategien und Verfahren für die Fertigung von zuverlässigen elektronischen Baugruppen

Rainer Taube Seminar bgt1 Baugruppentechnologie Strategien und Verfahren für die Fertigung von zuverlässigen elektronischen Baugruppen Rainer Taube Seminar bgt1 Baugruppentechnologie Strategien und Verfahren für die Fertigung von zuverlässigen elektronischen Baugruppen F Qualität Kompetenz Zuverlässigkeit Wer wird mit dem "bgt1"-seminar

Mehr

Webinar: HDI Design Empfehlungen HDI Design Guide. Würth Elektronik Circuit Board Technology

Webinar: HDI Design Empfehlungen HDI Design Guide. Würth Elektronik Circuit Board Technology Webinar: HDI Design Empfehlungen HDI Design Guide Würth Elektronik Circuit Board Technology www.we-online.de Seite 1 02.07.2013 Agenda Nomenklatur und Begriffe Warum Microvia Technik? Möglichkeiten Kosten

Mehr

Elektronik Praxis. Ambitionierte Multilayersysteme für Highspeed-Baugruppen. Strategie - Funktion - Kosten. LeiterplattenAkademie

Elektronik Praxis. Ambitionierte Multilayersysteme für Highspeed-Baugruppen. Strategie - Funktion - Kosten. LeiterplattenAkademie Arnold Wiemers Elektronik Praxis Ambitionierte Multilayersysteme für Highspeed-Baugruppen Strategie - Funktion - Kosten 12.-14. Juli 2016 in München Aufbau, Konstruktion und Berechnung von höherlagigen

Mehr

Über Schoeller-Electronics

Über Schoeller-Electronics Über Schoeller-Electronics Eckdaten Umsatzverteilung nach Branchen Über 50 Jahre Erfahrung in der Produktion von Leiterplatten in Deutschland Avionics & Defence 21% Automotive 15% Communication 2% 250

Mehr

Impedanzkontrolle auf Leiterplatten, Steckverbindungen und Leitungen

Impedanzkontrolle auf Leiterplatten, Steckverbindungen und Leitungen Impedanzkontrolle auf Leiterplatten, Steckverbindungen und Leitungen Hannover, 11.06.2015 Ove Schimmer, Sequid GmbH TDR: Zeitbereichsreflektometrie Sequid Module & Systeme Sequid Material- Analysis Impedanzkontrolle

Mehr

15. FED Konferenz Bremen. 14. September 2007. Claudia Mallok / Arnold Wiemers. Das Projekt. Die Leiterplatte 2010

15. FED Konferenz Bremen. 14. September 2007. Claudia Mallok / Arnold Wiemers. Das Projekt. Die Leiterplatte 2010 15. FED Konferenz Bremen 14. September 2007 Claudia Mallok Arnold Wiemers Das Projekt Die Leiterplatte 2010 1 1. Anforderungen an Baugruppen Geschwindigkeit und Integration Die zunehmende Leistung der

Mehr

Dämpfungssimulation und messung für. www.polarinstruments.com. Polar Instruments 2011 www.polarinstruments.com

Dämpfungssimulation und messung für. www.polarinstruments.com. Polar Instruments 2011 www.polarinstruments.com Dämpfungssimulation und messung für High-Speed-Anwendungen Hermann Reischer www.polarinstruments.com Polar Instruments 2011 www.polarinstruments.com 1 Agenda Die verlustbehaftete Übertragungsleitung Dämpfungsmessung

Mehr

Webinar: HDI 2 HDI in Perfektion Optimaler Einsatz der HDI Technologie Würth Elektronik Circuit Board Technology

Webinar: HDI 2 HDI in Perfektion Optimaler Einsatz der HDI Technologie Würth Elektronik Circuit Board Technology Webinar: HDI 2 HDI in Perfektion Optimaler Einsatz der HDI Technologie Würth Elektronik Circuit Board Technology www.we-online.de Seite 1 04.09.2013 Agenda Zusammenfassung Webinar HDI 1 Entflechtung BGA

Mehr

Starrflex Basismaterialien und deren Eigenschaften

Starrflex Basismaterialien und deren Eigenschaften Starrflex Basismaterialien und deren Eigenschaften Webinar am 7. Februar 2017 Referent: Andreas Schilpp 07.02.2017 www.we-online.com Einleitung: Integration der Modulverdrahtung Vorteile durch Starrflex

Mehr

CONday Hochfrequenz-Technologie

CONday Hochfrequenz-Technologie CONday Hochfrequenz-Technologie Berlin, 13. Mai 2014 Einfluss von Prozess- und Materialtoleranzen auf das Hochfrequenz - PCB-Design Referenten: Christian Tschoban/Christian Ranzinger 1 Einfluss Ätztechnologie

Mehr

Seminare + Tutorials: Schaltungsentwicklung CAD-Design CAM-Bearbeitung Leiterplattentechnologie Baugruppenproduktion

Seminare + Tutorials: Schaltungsentwicklung CAD-Design CAM-Bearbeitung Leiterplattentechnologie Baugruppenproduktion Seminare + Tutorials: Schaltungsentwicklung CAD-Design CAM-Bearbeitung Leiterplattentechnologie Baugruppenproduktion InHouse-Schulungen Individuelle Beratung Consulting Expertisen Projektbegleitung Prozessanalysen

Mehr

DESIGNRULES (Stand: 30.08.2010)

DESIGNRULES (Stand: 30.08.2010) DESIGNRULES (Stand: 30.08.2010) PIU-PRINTEX GmbH Percostraße 18 1220 Wien Leiterplattentechnik Tel: +43 (0)1 250 80 DW 90 Fax: +43 (0)1 250 80 DW 95 leiterplatten@piu-printex.at www.piu-printex.at Printgröße

Mehr

Bypässe für hohe Ströme Wirelaid - Partielle Hochstromlösungen, Technologie und Anwendung. www.we-online.de

Bypässe für hohe Ströme Wirelaid - Partielle Hochstromlösungen, Technologie und Anwendung. www.we-online.de Bypässe für hohe Ströme Wirelaid - Partielle Hochstromlösungen, Technologie und Anwendung www.we-online.de Agenda Einführung Design Guide Thermische Betrachtung Preisvergleich, thermische Betrachtung WIRELAID

Mehr

Leiterplatten für hohe Leistungen, Ströme und Temperaturen

Leiterplatten für hohe Leistungen, Ströme und Temperaturen Leiterplatten für hohe Leistungen, Ströme und Temperaturen Präambel Konstruktion & Design Beispiele Material Dr. Christoph Lehnberger Präambel Präambel Die 3 Naturgesetze der Wärmeleitung Die Wärmeleitung

Mehr

Steg Dicke. Kupfer. a) Pad : ØIsolation ØPad + 0.6mm ØPad ØBohrung + 0.4mm b) Bohrung : ØIsolation ØBohrung + 0.6mm. Ø Pad

Steg Dicke. Kupfer. a) Pad : ØIsolation ØPad + 0.6mm ØPad ØBohrung + 0.4mm b) Bohrung : ØIsolation ØBohrung + 0.6mm. Ø Pad 1.0 Anwendung Powerplanes sorgen für die Stromversorgung der Schaltung auf der Leiterplatte. Wegen der großen Metallfläche wirken Powerplanes zudem als Wärmeableiter und als Abschirmung. Powerplanes können

Mehr

Die Bedingungen der richtigen Vorbereitung von Leiterplattenprojekten zur Herstellung

Die Bedingungen der richtigen Vorbereitung von Leiterplattenprojekten zur Herstellung Die Bedingungen der richtigen Vorbereitung von Leiterplattenprojekten zur Herstellung 1. Einleitung 2. Datenformat 2.1. Allgemeine Bemerkungen 2.2. Methode der Einreichung der Dokumentation 3. Mechanische

Mehr

Highspeed Serial Links. Nico Presser, Nils Egewardt Entwickler Mittweida, 05.12.2012

Highspeed Serial Links. Nico Presser, Nils Egewardt Entwickler Mittweida, 05.12.2012 Highspeed Serial Links Nico Presser, Nils Egewardt Entwickler Mittweida, Agenda 1 Motivation 2 Vergleich Basismaterialien 3 10 GBit/s Messergebnisse 4 Auslegung von Vcc-GND-Systemen 5 Simulation von Vcc-GND-Systemen

Mehr

Kathrin Fechner Arnold Wiemers. Die Leiterplatte 2015

Kathrin Fechner Arnold Wiemers. Die Leiterplatte 2015 Kathrin Fechner Arnold Wiemers Die Leiterplatte 2015 anläßlich des 25jährigen Jubiläums der Firma TAUBE ELECTRONIC GmbH LeiterplattenAkademie 1 Revisionsstand 17.05.2011 Der Anfang von Allem 2 Wie alles

Mehr

IPC Teil: 4. Basis Material für HDI. Eine grosse Auswahl

IPC Teil: 4. Basis Material für HDI. Eine grosse Auswahl IPC Teil: 4 Basis Material für HDI Eine grosse Auswahl IPC-9691 IPC-4562A IPC-4563 IPC-4121 IPC-4104 IPC-4101C? FR4 FR4 High Tg FR4 BFR Free FR4 IL DATA from CAM IPC Standards for HDI Base Material Standards.

Mehr

4. Kapitel / Rainer Taube

4. Kapitel / Rainer Taube 4. Kapitel / Rainer Taube Risikofaktor Basismaterial Eine Untersuchung mit dem Ziel, Delaminationen von Leiterplatten zu verhindern Vorbemerkung Arnold Wiemers hat in seinem Artikel über die "Eigenschaften

Mehr

Professionelle Beschaffung von Leiterplatten. Professionelle Beschaffung von Leiterplatten

Professionelle Beschaffung von Leiterplatten. Professionelle Beschaffung von Leiterplatten 15. FED-Konferenz, Elektronik-Design - Leiterplatten - Baugruppen 2007 Bremen 13. bis15. September 2007 Seminar 5 Professionelle Beschaffung von Leiterplatten Dipl. Ing. Lothar Oberender Tel.: +49/30-404

Mehr

Antworten zu Fragenkatalog Leiterplattenmaterial 17/05/2011

Antworten zu Fragenkatalog Leiterplattenmaterial 17/05/2011 1. Welche Arten von Leiterplatten gibt es? Starre Leiterplatten haben einseitige, doppelseitige Kupferkaschierungen und mehrlagige Leiterplatten (Multilayer). Starr-Flex-Leiterplatten sind Verbindungen

Mehr

LeiterplattenAkademie. Arnold Wiemers. Seminar Leiterplatten 4. Explizite und detaillierte Berechnungsmodelle für CAD, CAM und Leiterplattentechnik

LeiterplattenAkademie. Arnold Wiemers. Seminar Leiterplatten 4. Explizite und detaillierte Berechnungsmodelle für CAD, CAM und Leiterplattentechnik LeiterplattenAkademie Arnold Wiemers Seminar Leiterplatten 4 tan 1 Explizite und detaillierte Berechnungsmodelle für CAD, CAM und Leiterplattentechnik Wer wird mit dem Seminar "Leiterplatten 4 tan " angesprochen?

Mehr

Impedanzkontrollierte Leiterplatten

Impedanzkontrollierte Leiterplatten Impedanzkontrollierte Leiterplatten Eine Einführung in Design und Fertigung impedanzkontrollierter Leiterplatten polarinstruments.com Einführung Vor einigen Jahren haben wir die erste Ausgabe dieser Broschüre

Mehr

Fertigungsgerechtes Design und Fertigungsgerechte Daten aus der Sicht des Leiterplatten-Herstellers

Fertigungsgerechtes Design und Fertigungsgerechte Daten aus der Sicht des Leiterplatten-Herstellers Fertigungsgerechtes Design und Fertigungsgerechte Daten aus der Sicht des Leiterplatten-Herstellers Copyright (C) 2000 by: L. Zitzmann GmbH und die EDA-EXPERTEN Alle Rechte vorbehalten! Nachdruck oder

Mehr

Fertigungsspezifikation

Fertigungsspezifikation Fertigungsspezifikation Thomas Peters Geschäftsführer Marco Seidel Geschäftsführer perfectly connected In der alltäglichen Praxis mit der Konstruktion, Entwicklung und Verarbeitung von Leiterplatten tauchen

Mehr

Richtlinien für die Fertigung von Flachbaugruppen bei - ZE - DESY ZE. Service-Zentrum Elektronik. Version 4

Richtlinien für die Fertigung von Flachbaugruppen bei - ZE - DESY ZE. Service-Zentrum Elektronik. Version 4 Richtlinien für die Fertigung von Flachbaugruppen bei - ZE - DESY ZE Service-Zentrum Elektronik Version 4 2014 Service-Zentrum Elektronik -ZE- Deutsches Elektronen Synchrotron DESY Ein Forschungszentrum

Mehr

Weitergabe und Veröffentlichung nur mit Zustimmung der Schweizer Electronic AG Seite 1

Weitergabe und Veröffentlichung nur mit Zustimmung der Schweizer Electronic AG Seite 1 Weitergabe und Veröffentlichung nur mit Zustimmung der Schweizer Electronic AG Seite 1 Leiterplattentechnik im Wandel Der zunehmende Einsatz von erneuerbaren Energien und CO 2 -reduzierten Antriebstechniken

Mehr

Kupferquerschnitt: In und auf der Leiterplatte

Kupferquerschnitt: In und auf der Leiterplatte Kupferquerschnitt: In und auf der Leiterplatte Darf s a bisser l mehr sein? Kupferfolie Prozesstechnik Leiterbild Temperaturkoeffizient Kupfer Michael Schleicher PCB Design michael.schleicher@semikron.com

Mehr

Technologie Flexible Leiterplatten Rev Für den aktuellsten Stand besuchen Sie bitte

Technologie Flexible Leiterplatten Rev Für den aktuellsten Stand besuchen Sie bitte Auswahloptionen und Eigenschaften Onlinekalkulation auf explizite Anfrage Mengen 1 Stück bis 1m² Gesamtfläche ab 1 Stück Lagenanzahl 1 bis 2 Lagen bis 6 Lagen Materialdicke 0,05mm bis 0,25mm 0,06mm* bis

Mehr

Entwurfsprinzipien ein- und doppelseitiger. Projekt Schaltungsdesign und Leiterplattenfertigung. 3.Semester. Seite 1 von 30

Entwurfsprinzipien ein- und doppelseitiger. Projekt Schaltungsdesign und Leiterplattenfertigung. 3.Semester. Seite 1 von 30 Entwurfsprinzipien ein- und doppelseitiger Platinen Projekt Schaltungsdesign und Leiterplattenfertigung 3.Semester Seite 1 von 30 Inhaltsverzeichnis 1 Literaturquelle...4 2 Mehrlagen-Layout (Multilayer)...5

Mehr

Stand der Technik für HDI- Leiterplatten und -Baugruppen

Stand der Technik für HDI- Leiterplatten und -Baugruppen Stand der Technik für HDI- Leiterplatten und -Baugruppen Dr. Demmer Siemens AG Abt.: CT D2P Tel.: 089 636 45554 Fax: 089 636 48555 email: peter.demmer@mchp.siemens.de Anforderungen an die Lp-Materialien

Mehr

Leiterplattenhandbuch

Leiterplattenhandbuch Leiterplattenhandbuch head electronic GmbH Seestraße 11 83209 Prien am Chiemsee, Deutschland Telefon: +49 8051 6404512 Telefax: +49 8051 6404513 E-Mail: adrian.heller@head-electronic.de Internet: www.head-electronic.de

Mehr

Technische Richtlinien

Technische Richtlinien Inhalt: Kommerzielles, Gültigkeit, Grundlagen Teil 1 Annahmebedingungen Teil 2 Materialien / Werkstoffe Teil 3 Cu-Kaschierung, Verzinnung, Durchmetallisierungen Teil 4 Lötstopplack Teil 5 Abziehbare Maske

Mehr

Innovative PCB Solutions. Sparen Sie Zeit und Kosten Schweizer Qualität zu Ihrem Vorteil. THE PCB CHALLENGE Doing it together

Innovative PCB Solutions. Sparen Sie Zeit und Kosten Schweizer Qualität zu Ihrem Vorteil. THE PCB CHALLENGE Doing it together Innovative PCB Solutions Sparen Sie Zeit und Kosten Schweizer Qualität zu Ihrem Vorteil THE PCB CHALLENGE Doing it together INDIVIDUELLE KUNDENLÖSUNGEN von einem zuverlässigen Partner 2 Optiprint bietet

Mehr

Requirement classes depending on mounting location

Requirement classes depending on mounting location Thermische Beständigkeit und Zyklenfähigkeit Polyclad Europa GmbH Bernd Floßbach Isola AG Jürgen Willuweit Requirement classes depending on mounting location Requirement Classes R1 R2 R3 R4 Mounting location

Mehr

Leiterplatten-Basismaterialien für erhöhte Anforderungen. Dr.Erwin Christner

Leiterplatten-Basismaterialien für erhöhte Anforderungen. Dr.Erwin Christner Leiterplatten-Basismaterialien für erhöhte Anforderungen Dr.Erwin Christner Eltroplan Technologie-Tag 7.4.2011 1 Gliederung I. Charakterisierung Standard Kenngrößen Basismaterial II. III. IV. Erhöhte Anforderungen

Mehr

IMS Isulated Metallic Substrate

IMS Isulated Metallic Substrate Am Euro Platz 1 A1120 Wien Tel +43 (0) 1 683 000 Fax +43 (0) 1 683 009290 Email info@ats.net www.ats.net IMS Isulated Metallic Substrate Ferdinand Lutschounig, Product Manager AT&S Technologieforum, 4.5.

Mehr

11. Kapitel / Arnold Wiemers

11. Kapitel / Arnold Wiemers 11. Kapitel / Arnold Wiemers Die Dokumentation von Multilayersystemen Zuverlässigkeit und Funktion dürfen nicht dem Zufall überlassen werden Transparenz und Nachvollziehbarkeit entscheiden über den Erfolg

Mehr

Schindler & Schill GmbH Bruderwöhrdstr. 15b Tel: +49 941 604 889 719 93055 Regensburg Email: info@easylogix.de Deutschland Web: www.easylogix.

Schindler & Schill GmbH Bruderwöhrdstr. 15b Tel: +49 941 604 889 719 93055 Regensburg Email: info@easylogix.de Deutschland Web: www.easylogix. Schindler & Schill GmbH Bruderwöhrdstr. 15b Tel: +49 941 604 889 719 93055 Regensburg Email: info@easylogix.de Deutschland Web: www.easylogix.de PCB-Investigator Professionelle Leiterplattenanalyse und

Mehr

Designrichtlinien. Zur Leiterkarten- und Baugruppenfertigung sowie Layouterstellung. exceet electronics GesmbH. Wildbichler Straße 2e / A - 6341 Ebbs

Designrichtlinien. Zur Leiterkarten- und Baugruppenfertigung sowie Layouterstellung. exceet electronics GesmbH. Wildbichler Straße 2e / A - 6341 Ebbs Designrichtlinien Zur Leiterkarten- und Baugruppenfertigung sowie Layouterstellung exceet electronics GesmbH Wildbichler Straße 2e / A - 6341 Ebbs Tel: +43 5373 43143-0 Fax: +43 5373 43143-888 info@exceet.at

Mehr

Basiskonstruktionen für starr-flexible Leiterplatten

Basiskonstruktionen für starr-flexible Leiterplatten RUWEL bietet vielfältige Lösungen: Basiskonstruktionen für starr-flexible Leiterplatten Von Dipl.-Ing. Markus Wille RUWEL GmbH 1. Einleitung Moderne elektronische Systeme bieten eine hohe Funktionalität

Mehr

Schoeller-Electronics GmbH Tel: +49(0) 64 23 81-0 Marburger Straße 65 Fax: +49(0) 64 23 26-11 35083 Wetter info@se-pcb.de

Schoeller-Electronics GmbH Tel: +49(0) 64 23 81-0 Marburger Straße 65 Fax: +49(0) 64 23 26-11 35083 Wetter info@se-pcb.de Marburger Straße 65 Fax: +49(0) 64 23 26-11 35083 Wetter info@se-pcb.de Was ist eine Polyflex-Schaltung? Polyflex ist eine, nach Art und Herstellungsverfahren einlagige flexible Schaltung, bei der die

Mehr

Kostenfaktoren bei der Herstellung von Leiterplatten. Vortrag. Albert Schweitzer FINELINE Switzerland 25.05.2016 Vers. 1.1

Kostenfaktoren bei der Herstellung von Leiterplatten. Vortrag. Albert Schweitzer FINELINE Switzerland 25.05.2016 Vers. 1.1 Kostenfaktoren bei der Herstellung von Leiterplatten Vortrag Albert Schweitzer FINELINE Switzerland 25.05.2016 Vers. 1.1 Inhaltsangabe Inhalt Allgemeines Herstellung einer Multilayer Leiterplatte Schritt

Mehr

Embedded Component Packaging AT&S ECP Integration von Bauelementen in die Leiterplatte

Embedded Component Packaging AT&S ECP Integration von Bauelementen in die Leiterplatte GLOBALISIERUNG NEW WORK MOBILITÄT INDIVIDUALISIERUNG URBANISIERUNG NEO-ÖKOLOGIE Embedded Component Packaging AT&S ECP Integration von Bauelementen in die Leiterplatte SILVER SOCIETY KONNEKTIVITÄT NEUES

Mehr

IST Interconnect Stress Test

IST Interconnect Stress Test IST Interconnect Stress Test Zuverlässigkeitstest an Leiterplatten Technologietag Eltroplan Endingen, 7.- 8. April 2011 Hermann Reischer/Polar Instruments GmbH Was ist Zuverlässigkeit? Zuverlässigkeit

Mehr