Gymnastikübungen: Po und Beine. ( 15 Seiten)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gymnastikübungen: Po und Beine. ( 15 Seiten)"

Transkript

1 Gymnastikübungen: Po und Beine ( 15 Seiten) 1

2 Dehnung der Adduktoren (Aufwärmen) Die Schenkelanziehmuskeln, oder auch Adduktoren genannt, ziehen das Bein zur Körpermitte und stabilisieren das Becken, wenn wir gehen oder laufen. Sie gehören zur tonischen Muskulatur und neigen äußerst stark zur Verkürzung. Wenn wir laufen oder gehen, stabilisieren die Adduktoren, ähnlich wie die Gesäßmuskeln, das Becken, damit es nicht zur Seite kippt. So findet ein regelrechtes Wechselspiel zwischen Adduktoren und Pomuskeln statt, um das Becken in allen Bewegungsphasen aufrecht zu halten. Da die Adduktoren aus diesem Grund fast kontinuierlich im Alltag beansprucht werden, neigen sie zur Verkürzung. Wie stark sie verkürzen, wird uns schnell bewusst, wenn wir die folgende Stretchingübung ausführen und - ohne die Knie sonderlich weit geöffnet zu halten - bereits ein starkes Ziehen an der Innenseite der Oberschenkel verspüren. 1. Setzen Sie sich mit angewinkelten Beinen auf den Boden, am besten lehnen Sie sich gegen eine Wand. Auf diese Weise bleibt Ihr Rücken aufrecht. 2. Umfassen Sie mit beiden Händen die Fußgelenke, ziehen Sie die Füße zu sich heran und lassen Sie Ihre Knie langsam nach außen fallen, bis Sie ein leichtes Ziehen an der Oberschenkelinnenseite verspüren. Spannung halten, entspannen und die Dehnung wieder aufnehmen. Wiederholung: Führen Sie die Stretchingübung 2- bis 3-mal durch und versuchen Sie jede Dehnposition zwischen 10 und 20 Sekunden zu halten. Denken Sie daran, beim Aufwärmen immer vorsichtig zu dehnen. Dehnung der ischiokruralen Muskeln (Aufwärmen) Nach der Streckmuskulatur wird die Beugemuskulatur, auf der Rückseite der Oberschenkel, gedehnt. Die ischiokruralen Muskeln sind die direkten Gegenspieler der kräftigen Streckmuskulatur und wesentlich verletzungsanfälliger. 2

3 Die Verletzungsanfälligkeit der ischiokruralen Muskeln liegt u.a. an dem muskulären Ungleichgewicht der Oberschenkelmuskulatur, da der Quadrizeps um einiges kräftiger ist als die Beugemuskeln und diese außerdem noch stark zu Verspannungen und Verkürzungen neigen. Das merken Sie selbst ganz schnell, wenn Sie z. B. im Sitzen die Beine ausstrecken und versuchen, die Füße zu ergreifen und ein unangenehmes Ziehen in den Kniekehlen verspüren. Dieses Ziehen rührt meistens von einer verkürzten Beugemuskulatur her. Auch wenn Sie unaufgewärmt Sport treiben, kann ein schmerzhaftes Ziehen in der ischiokruralen Muskulatur auftreten, welches u. a. durch kleinste Risse in der Muskelfaser entsteht. Um diese Art von Muskelverletzungen zu vermeiden und der Neigung der Muskeln zu Verkürzungen und Verspannungen entgegenzuwirken, sollte die Beugemuskulatur stets regelmäßig und ausgiebig gedehnt werden. 1. In der Grundposition stehend, beide Hände an der Taille, gehen Sie mit dem linken Bein einen Schritt vor. Das Körpergewicht auf das rechte Bein verlagern, sich mit aufrechtem Rücken nach vorn beugen, bis Sie ein leichtes Ziehen auf der Rückseite des linken Beines verspüren. 2. Je mehr Sie den Fuß zum Schienbein ziehen, desto intensiver wird die Dehnung. Kurz entspannen und die Dehnung wieder aufnehmen. Halten Sie die Oberschenkel parallel zueinander und stützen Sie sich mit beiden Händen auf dem linken Oberschenkel ab. Wiederholung: Führen Sie die Stretchingübung 2- bis 3-mal auf beiden Seiten durch und versuchen Sie, jede Dehnposition zwischen 10 und 20 Sekunden zu halten. Denken Sie daran, beim Aufwärmen immer vorsichtig zu dehnen. Dehnung des Quadrizeps (Aufwärmen) Der Quadrizeps ist der größte und kräftigste Streckmuskel des Menschen. Neben vielen dynamischen Aufgaben im Alltag erfüllt er auch eine statische: Er verhindert, dass uns im Stehen die Beine wegknicken. Der Quadrizeps ist nahezu an allen Bewegungen unseres Körpers beteiligt, da er das Kniegelenk streckt. Sowohl beim Aufstehen als auch beim Gehen - wo er das Schwungbein nach vorn bringt - kommt der Quadrizeps ins Spiel. Auch im Sport spielt der Quadrizeps eine große Rolle, z. B. beim Schießen im Fußball oder beim Beinschlag des Kraulschwimmens. Gleichzeitig bremst er Bewegungen ab, z. B. beim plötzlichen Stopp im Tennis oder beim Abfedern nach einem Sprung. Bei dieser Übung wird vor allem der gerade Teil des Quadrizeps gedehnt, der als einziger Muskelstrang dieses kräftigen Oberschenkelmuskels sowohl über das Hüft- als auch das Kniegelenk zieht und stark zur Verkürzung neigt. Durch die Verkürzung hält er das Becken in einer nach vorn gekippten Haltung, was wiederum ein verstärktes Hohlkreuz hervorruft und zu 3

4 möglichen Rückenbeschwerden in diesem Bereich führen kann. 1. Stellen Sie sich vor eine Wand. Stützen Sie sich mit der rechten Hand an der Wand ab und fassen Sie mit der linken Hand das linke Fußgelenk. Ziehen Sie den linken Fuß sanft in Richtung Po, Spannung halten und - entspannen. Seitenwechsel. Kippen Sie nicht mit dem Becken nach vorn, wenn Sie die Dehnposition einnehmen. 2. Achten Sie darauf, dass die Oberschenkelinnenseiten sich berühren - das gebeugte Knie zeigt zum Boden. Nur so erreichen Sie einen maximalen Dehneffekt. Wiederholung: Führen Sie die Stretchingübung 2- bis 3-mal auf beiden Seiten durch und versuchen Sie jede Dehnposition zwischen 10 und 20 Sekunden zu halten. Denken Sie daran, beim Aufwärmen immer besonders vorsichtig zu dehnen. Dehnung der seitlichen Rumpf- und Gesäßmuskeln (Aufwärmen) Diese leichte Dehnübung ist besonders wohltuend für die seitlich gelegene Rumpfmuskulatur: der äußere Teil des breiten Rückenmuskels und die schrägen Bauchmuskeln. Auch der absteigende Teil des Kapuzenmuskels wird durch die Kopfdrehung leicht gedehnt. Mit dieser Übung, die an die Wirbelsäulendrehung aus dem Yoga erinnert, werden aber nicht nur Po- und Rückenmuskeln sowie die schrägen Bauchmuskeln gedehnt, sondern auch die Beweglichkeit der Wirbelsäule gefördert. 1. Setzen Sie sich mit ausgestreckten Beinen auf den Boden. 4

5 2. Winkeln Sie das rechte Bein an, heben es über das linke Bein und stellen Sie den rechten Fuß neben das linke Knie. Nehmen Sie den linken Arm vor das rechte Knie. 3. Drehen Sie den Kopf nach rechts und drücken Sie mit dem Arm das Knie sanft nach links, bis Sie ein leichtes Ziehen im Gesäß und im Rücken verspüren. Für einen besseren Dehneffekt atmen Sie in die Dehnregion aus. Spannung halten und lösen. Wechseln Sie anschließend die Seite. Wiederholung: Wiederholen Sie die Dehnübung ein- bis zweimal zu jeder Seite. Zum Ab-wärmen halten Sie die Dehnung etwas länger: 20 bis 30 Sekunden oder bis zu einer Minute. Lockerung der Fußgelenke (Aufwärmen) Die Wadenmuskulatur, bestehend aus Zwillingswaden- und Schollenmuskel, stabilisiert die Fußgelenke. Da sie stark dazu neigt, sich zu verkürzen, sollte sie bei jedem Aufwärmen gedehnt und gelockert werden. Eine Möglichkeit, Fußgelenke und Wadenmuskulatur zu lockern, stellen wir Ihnen hier vor. Sie können die Fußgelenke im Längssitz auf dem Boden lockern und dabei die Waden- und Schienbeinmuskulatur dehnen. Diese Übung regt gleichzeitig die Durchblutung in den Beinen an und kann leicht mehrmals täglich ausgeführt werden, am Arbeitsplatz oder auch abends vor dem Fernseher. 1. Setzen Sie sich auf den Boden und stützen Sie sich mit beiden Händen hinter dem Rücken ab. Den Rücken dabei aufrecht halten und die Beine ausstrecken. Strecken Sie die Füße so weit wie möglich nach vorn. 2. Ziehen Sie die Füße wieder an. Versuchen Sie dabei, die Zehen so nah wie möglich zu den Schienbeinen heranzuziehen. Strecken, beugen, strecken. Wiederholung: Wiederholen Sie die Übung insgesamt 10- bis 15-mal, wobei Beugen-Strecken als eine Bewegung zählt. Halten Sie die Dehnung jeweils 10 bis 20 Sekunden. 5

6 Wadenstretch (Aufwärmen) Die Wadenmuskulatur trägt bei jedem unserer Schritte das gesamte Körpergewicht. Sie gehört zu den kräftigsten Muskeln unseres Körpers und gibt der Wade ihre etwas runde bauchige Form. Besser und effektiver als im Sitzen können Sie die Wadenmuskulatur im Stehen dehnen. Bei dieser Übung wird die hintere Unterschenkelmuskulatur, der Zwillingswaden- und der Schollenmuskel, gedehnt. Sie senken den Fuß und tragen das gesamte Körpergewicht beim Gehen, Laufen und Hüpfen. Regelmäßiges Dehnen ist besonders wichtig, um Verkürzungen dieser beiden Muskeln zu vermeiden und das Verletzungsrisiko der Achillessehne zu mindern. 1. Stützen Sie sich in Schulterhöhe an einer Wand ab. 2. Strecken Sie das rechte Bein nach hinten und beugen Sie das linke Bein. Die rechte Ferse fest auf den Boden drücken, ausatmen und das Körpergewicht nach vorn auf das linke Bein verlagern, bis Sie ein Ziehen in der rechten Wade spüren. Nehmen Sie die Dehnung wieder auf, halten und entspannen. Wechseln Sie die Seite. Wiederholung: Seien Sie vorsichtig beim Aufwärmen: immer langsam in die Dehnung hineingehen, für 20 bis 30 Sekunden halten, und 2- bis 3-mal auf beiden Seiten wiederholen. 6

7 Adduktoren-Schere Die Adduktoren-Schere ist eine leichte Kräftigungsübung für die Schenkelanziehmuskeln, die alle Menschen ausführen können, ob Fitness-Einsteiger oder bereits versierte Fitness-Sportler. Bei dieser Übung verstärkt sich der Trainingseffekt für die Schenkelanziehmuskeln je besser die Beine senkrecht nach oben gestreckt werden können. Dies wiederum hängt mit der Beweglichkeit der Beugemuskeln, der so genannten ischiokruralen Muskulatur auf der Oberschenkelrückseite zusammen. 1. Legen Sie sich auf den Rücken, die Arme auf Schulterhöhe seitlich ausstrecken und die Beine zum Oberkörper hinziehen. Drücken Sie den Rücken fest auf die Unterlage. 2. Strecken Sie dann die Beine senkrecht nach oben aus und beugen Sie die Füße, d.h. Sie ziehen die Fußspitzen zu den Schienbeinen hin. Verspüren Sie ein zu starkes Ziehen auf der Oberschenkelrückseite, so können Sie die Beine auch leicht gebeugt halten. 3. Die Beine überkreuzen bzw. scheren, erst das rechte Bein nach vorne nehmen und dann das linke. Halten Sie dabei die Beine immer senkrecht nach oben, so dass ein rechter Winkel zwischen Oberkörper und Bein bestehen bleibt. Wiederholung: Wiederholen Sie die Bewegung 10- bis 15-mal - einmal rechts-links scheren zählt als eine Bewegung - und versuchen Sie auf 2 bis 3 Serien mit jeweils 15 Wiederholungen zu kommen. Trainieren Sie mit Gewichten, führen Sie 10 bis 12 Wiederholungen in einer Serie bei 2 bis 4 Serien durch. Machen Sie jeweils eine Pause von 30 bis 60 Sekunden. 7

8 Bauch-Beintraining Mit dieser Übung wird die Streck- und Beugemuskulatur der Beine sowie die untere gerade Bauchmuskulatur trainiert. Letztere fixiert in Verbindung mit der Gesäß- und tiefer gelegenen Rückenmuskulatur das Becken in seiner aufrechten Position. Durch dieses Zusammenspiel wird das Becken aufrecht gehalten. Denn ohne Spannung in der Bauchmuskulatur weichen Sie leicht ins Hohlkreuz aus, so dass zwar die Beine noch gekräftigt werden, aber die Rückenmuskulatur die eigentliche Aufgabe der Bauchmuskulatur übernimmt und somit überlastet wird. Hinzu kommt, dass der Trainingseffekt für die gerade untere Bauchmuskulatur verloren geht. 1. Setzen Sie sich auf den Boden, winkeln Sie die Beine an und stützen Sie sich auf den Ellbogen ab. 2. Beide Beine anwinkeln und die Knie zur Brust ziehen. 3. Dann abwechselnd das rechte und das linke Bein strecken, als würden Sie Tretboot fahren. Vor allem gleichmäßig atmen: beim Strecken ausatmen und beim Beugen wieder einatmen. Wiederholung: Wiederholen Sie die Bewegung 10- bis 15-mal - einmal strecken und beugen zählt als eine Bewegung - und versuchen Sie, auf 2 bis 3 Serien mit jeweils 15 Wiederholungen zu kommen. Trainieren Sie mit Gewichten, machen Sie 10 bis 12 Wiederholungen in einer Serie bei 2 bis 4 Serien. Machen Sie jeweils eine Pause von 30 bis 60 Sekunden. Beinbeugen im Liegen Mit dem Beinbeugen im Liegen wird die Spannkraft der an der Hüft- und Oberschenkelaußenseite verlaufenden Muskeln gefördert. Dadurch wird den so genannten "Reithosen" oder bedingt auch der "Orangenhaut" vorgebeugt. Wie bereits zuvor wird durch die Beuge- und Streckbewegung der Beine auf dynamische Weise die gesamte Beinmuskulatur trainiert. Gleichzeitig werden durch das Hochhalten des Beines in Seitlage verstärkt die Gesäßmuskeln und der Schenkelbindenspanner gekräftigt. Beide Muskeln gehören zu den Schenkelabspreizmuskeln, auch Abduktoren genannt. Sie sorgen für einen fließenden Übergang zwischen Hüften und Oberschenkeln. 8

9 1. Auf der linken Seite liegend, der Kopf ruht auf dem ausgestreckten linken Arm, mit der rechten Hand sich auf Brusthöhe auf dem Boden abstützen, das rechte Bein anheben und parallel zum Boden das Knie zur Brust ziehen, kurz halten und wieder strecken. Stabilisieren Sie Ihren Oberkörper, damit Schultern und Becken nicht nach vorne oder hinten kippen. Zusätzlich können Sie auch Gewichtsmanschetten benutzen. So trainieren Sie verstärkt den auf der Oberschenkelaußenseite liegenden Schenkelbindenspanner. Wiederholung: Wiederholen Sie die Übung auf beiden Seiten 10- bis 15-mal - einmal strecken und beugen zählt als eine Bewegung. Versuchen Sie auf 2 bis 3 Serien mit jeweils 15 Wiederholungen zu kommen. Trainieren Sie mit Gewichten, führen Sie 10 bis 12 Wiederholungen in einer Serie bei 2 bis 4 Serien durch. Machen Sie jeweils eine Pause von 30 bis 60 Sekunden. Halbe Brücke Mit der halben Brücke werden auf relativ einfache Weise und zu gleichen Teilen die vier Muskeln des Quadrizeps und die Gesäßmuskulatur trainiert. Dadurch bleibt das muskuläre Gleichgewicht erhalten, und es wird Kniebeschwerden vorgebeugt. Nur wenn die unterschiedlichen Teile des Quadrizeps gleichmäßig gedehnt und gekräftigt werden, kann das muskuläre Gleichgewicht im Oberschenkel erhalten werden. Denn die vier Teile des Quadrizeps laufen oberhalb des Knies in einer Sehne zusammen und setzen unterhalb des Knies am Schienbein an. Dabei umschließen sie die Kniescheibe. Ist nun einer der vier Muskeln kräftiger, so läuft die Kniescheibe nicht mehr in der Mitte in ihrer knöchernen Rinne, sondern wird leicht nach außen gezogen. Die Folge sind Kniebeschwerden. Ein aktives Training des inneren Schenkelmuskels, der zur Abschwächung neigt, sowie der anderen Muskelstränge in Verbindung mit einem ausgiebigen Dehnen kann Kniebeschwerden vorbeugen. 1. Legen Sie sich auf den Rücken und winkeln Sie die Beine an, so dass beide Füße flach auf dem Boden stehen. 2. Ausatmen und langsam das Becken nach oben drücken, bis der Körper mit dem Oberschenkel eine Linie bildet. Kurz halten und das Becken wieder senken, ohne es jedoch auf dem Boden abzulegen. Ausatmen und wieder anheben. Drücken Sie Kopf, Arme und Schultern fest auf den Boden, während Sie das Becken anheben. Wiederholung: Fangen Sie mit 10 bis 15 Wiederholungen in einer Serie an - das Becken immer ganz nach oben drücken. Schaffen Sie dies mühelos, können Sie das Pensum auf 2 bis 3 Serien mit einer Pause von 30 bis 60 Sekunden dazwischen steigern. 9

10 Hüft-Beintraining Mit dieser Übung kräftigen Sie Ihre gesamte Beinmuskulatur und den Hüftbeuger. Dieser ist der stärkste Beuger des Hüftgelenks. Wenn die Beinmuskeln nicht kräftig genug entgegenwirken, kann der Hüftbeuger das Becken in eine falsche Kippstellung nach vorne ziehen. Bei dieser Übung werden sowohl die Streckmuskeln auf der Oberschenkelvorderseite als auch die Beugemuskulatur auf der Oberschenkelrückseite trainiert. Die Streckmuskeln bzw. der Quadrizeps heben das Bein hoch, während die Beugemuskeln gegen die Schwerkraft arbeiten, wenn Sie das Bein wieder Richtung Boden senken. 1. Setzen Sie sich mit angewinkelten Bei-nen auf den Boden und stützen Sie sich auf Ihren Ellbogen ab. 2. Das rechte Bein strecken und anheben und senken, ohne es jedoch wieder ganz auf dem Boden abzulegen. 3. Ausatmen und anheben, einatmen und wieder senken, anheben und senken. Zehn bis fünfzehn Mal wiederholen und das Bein wechseln. Achten Sie auf gleichmäßige und kontrollierte Bewegungen. Zur Unterstützung können Sie beim Heben bis vier zählen und beim Senken bis drei. Erscheint Ihnen dies zu leicht, können Sie mit Gewichtsmanschetten trainieren: dann jedoch nur noch zehn bis zwölf Wiederholungen bei zwei bis vier Serien und einer 30 bis 60 Sekunden langen Pause zwischen den Serien. Wiederholung: Wiederholen Sie die Übung auf beiden Seiten 10- bis 15-mal und versu-chen Sie, auf 2 bis 3 Serien mit jeweils 15 Wiederholungen zu kommen. Trainieren Sie mit Gewichten, machen Sie 10 bis 12 Wiederholungen in einer Serie bei 2 bis 4 Serien. Machen Sie jeweils eine Pause von 30 bis 60 Sekunden. Kniebeugen Diese Übung trainiert die Gesäß- und Beinmuskulatur, vor allem die Quadrizeps-Muskeln auf der Vorderseite der Oberschenkel. Zum Gehen, Laufen, Springen oder auch zum Treppensteigen werden sie in Anspruch genommen. Um rundum fit und gesund zu bleiben, sollten sie regelmäßig trainiert werden. Je tiefer die Kniebeugen, desto anstrengender ist das Training; beginnen Sie mit halben Kniebeugen und arbeiten Sie sich langsam bis zu ganzen Kniebeugen vor. Gehen Sie nicht tiefer in die Knie, als dass sich Ihre Oberschenkel parallel zum Boden befinden, um eine zu starke Belastung der Kniegelenke, besonders der Menisken, der Bänder und der Kniescheibenrückflächen zu vermeiden. Im Anschluss an die Kniebeugen oder beim Abwärmen sollten Sie vorrangig die vordere Oberschenkelmuskulatur dehnen. 10

11 1. Stellen Sie sich aufrecht hin, die Füße hüftbreit auseinander, die Zehen zeigen nach vorn oder ganz leicht nach außen (wenn man sich eine Uhr vorstellt, stehen die Füße maximal auf 11 und 1 Uhr), so dass Sie Ihr Gewicht richtig auf den Fußballen spüren. 2. Spannen Sie die Bauchmuskeln an, legen Sie die Hände an die Schläfen und neigen Sie sich mit gerader Wirbelsäule leicht nach vorn. 3. Atmen Sie aus und gehen Sie in die Knie, drücken Sie dabei das Gesäß nach hinten, so dass Ihre Knie sich auf einer Linie mit den Fußspitzen befinden. Atmen Sie ein und richten Sie sich wieder auf, ohne dabei die Knie vollständig durchzustrecken. Wiederholung: Wiederholen Sie die Übung 10- bis 15-mal und versuchen Sie allmählich auf 2 bis 3 Serien mit jeweils 15 Wiederholungen zu kommen. Machen Sie dazwischen eine Pause von 30 bis 60 Sekunden. Sind Sie so weit im Training fortgeschritten, dass Sie die Übung erschweren möchten, können Sie entweder die Anzahl der Serien erhöhen oder die Position in verschiedenen Kniebeugewinkeln kurz halten oder Gewichte auf Ihre Schulter legen bzw. eine Langhantel benutzen. Achten Sie immer auf einen geraden Rücken bei der Bewegungsausführung und beugen Sie die Knie nie mehr als maximal bis etwa 90 Grad. Um die Bewegung möglichst gleichmäßig, kontrolliert und nicht übereilt durchzuführen, ist es hilfreich, beim Beugen bis vier und beim Strecken bis drei zu zählen. 11

12 Kräftigung der Adduktoren Auch diese Übung ist wirkungsvoll, um muskulöse Oberschenkel und eine kräftige Gesäßmuskulatur zu erhalten. Beides trägt dazu bei, "Reithosen" und einer "Orangenhaut" vorzubeugen. Bei dieser Übung trainieren Sie die Streckmuskulatur des Oberschenkels, den Quadrizeps, und die Schenkelabspreizmuskeln, nämlich alle drei Gesäßmuskeln, den Schneidermuskel und den Schenkelbindenspanner. Halten Sie den Fuß während der Übung gebeugt, so wird auch die Unterschenkelmuskulatur, vor allem der vordere Schienbeinmuskel, stärker beansprucht. 1. Legen Sie sich auf die linke Seite, der Kopf ruht auf dem ausgestreckten Arm, mit dem anderen Arm stützen Sie sich ab. Das Becken steht senkrecht zum Boden, so dass der Körper eine gerade Linie bildet. 2. Ausatmen und das obere Bein mit gebeugtem Fuß anheben. Einatmen und wieder senken, ohne es jedoch vollständig auf dem Boden abzulegen. Ausatmen und wieder anheben, einatmen und senken. Spannen Sie die Bauch- und Pomuskeln an, um das Becken zu stabilisieren. 3. Trainieren Sie mit Gewichtsmanschetten, sollten Sie nur zehn bis zwölf Wiederholungen machen, dafür aber mehr Serien. Das Gewicht ist richtig, wenn Sie die Anstrengung erst bei den letzten Wiederholungen spüren. Wiederholung: Wiederholen Sie die Übung auf beiden Seiten 10- bis 15-mal - anheben und senken zählt als einmal. Versuchen Sie auf 2 bis 3 Serien mit jeweils 15 Wiederholungen zu kommen. Trainieren Sie mit Gewichten führen Sie 10 bis 12 Wiederholungen in einer Serie bei 2 bis 4 Serien durch. Machen Sie jeweils eine Pause von 30 bis 60 Sekunden. Kräftigung der ischiokruralen Muskulatur Selbst wenn die ischiokrurale Muskulatur eher zur Verkürzung neigt, kann sie auch abschwächen. Deshalb sollte sie in einem ausgewogenen Fitness-Programm für Beine und Po unbedingt trainiert werden. Im Verhältnis zu den Beinstreckern sind die Beinbeuger um ein Drittel schwächer. Insofern ist ebenso wichtig, sie zu kräftigen, um das ohnehin schon vorhandene Muskelungleichgewicht nicht noch zu verstärken. Denn darin liegt die Ursache für viele Muskelverletzungen, wie z. B. kleinste Faserrisse oder Zerrungen in den Oberschenkeln. 1. Legen Sie sich auf den Bauch und stützen Sie beide Knie jeweils mit einem zusammengerollten Handtuch ab, so dass sie nicht den Boden berühren. 12

13 2. Ausatmen und den rechten Unterschenkel anheben, einatmen und langsam wieder zum Boden senken. Anheben - nur bis zum rechten Winkel - senken, ohne dass Fuß und Knie den Boden berühren. Auch unter den Bauch können Sie ein Kissen legen, um die Lendenwirbelsäule zu stützen und ein Hohlkreuz zu vermeiden. Wechseln Sie anschließend die Seite. 3. Je nachdem wie fit Sie sind, können Sie auch mit Gewichtsmanschetten trainieren: Zehn bis zwölf Wiederholungen bei zwei bis vier Serien. Wiederholung: Wiederholen Sie die Übung mit beiden Beinen 10- bis 15-mal und versuchen Sie auf 2 bis 3 Serien mit jeweils 15 Wiederholungen zu kommen. Trainieren Sie mit Gewichten, machen Sie 10 bis 12 Wiederholungen in einer Serie bei 2 bis 4 Serien. Machen Sie jeweils eine Pause von 30 bis 60 Sekunden. Kräftigung des Quadrizeps Bei dieser dynamischen Kräftigungsübung werden alle Teile des Quadrizeps trainiert. Dies ist besonders wichtig, um ein muskuläres Gleichgewicht im Oberschenkel aufrecht zu erhalten und damit möglichen Kniebeschwerden wirkungsvoll und langfristig vorzubeugen. Halten Sie den Fuß aufrecht, wird der über das Hüft- und Kniegelenk ziehende Teil des Quadrizeps trainiert, der gerade Schenkelmuskel. Ist der Fuß beim Strecken leicht nach außen gedreht, wird der äußere Schenkelmuskel stärker beansprucht. Diese beiden Muskeln neigen zur Verkürzung und müssen deshalb nach jedem Kräftigungstraining gut gedehnt werden. Bei der Innendrehung des Fußes wird vor allem der innere Schenkelmuskel gestärkt. Gerade dieser Teil des Quadrizeps neigt zur Abschwächung und sollte bevorzugt trainiert werden, um Knieschmerzen vorzubeugen. 1. Setzen Sie sich auf einen Stuhl, so dass nur die Zehenspitzen gerade den Boden berühren. 2. Atmen Sie aus und strecken Sie das rechte Bein. Atmen Sie ein und beugen Sie das Bein wieder. Zuerst das Bein so strecken, dass die Fußspitzen zur Decke zeigen. 13

14 3. Drehen Sie anschließend beim Strecken den Fuß leicht nach außen. Einatmen und wieder beugen, ausatmen und wieder mit nach außen gedrehtem Fuß strecken. 4. Drehen Sie zuletzt den Fuß beim Strecken nach innen. Achten Sie darauf, den Fuß beim Beugen immer wieder gerade zu richten. Und das Bein wechseln. Wiederholung: Wiederholen Sie alle Bewegungen der Übungen rechts und links 10- bis 15-mal und versuchen Sie allmählich auf 2 bis 3 Serien mit jeweils 15 Wiederholungen zu kommen. Trainieren Sie mit Gewichten, machen Sie 10 bis 12 Wiederholungen in einer Serie bei 2 bis 4 Serien. Dazwischen machen Sie jeweils eine Pause von 30 bis 60 Sekunden. Erscheint Ihnen die Übung so zu leicht, können Sie auch eine 500 Gramm schwere Gewichtsmanschette um die Fußgelenke schnallen. Erst ab der 12. Wiederholung sollten Sie die Anstrengung merken; geht Ihnen schon vorher die Kraft aus, ist das Gewicht noch zu schwer. Strengt es Sie jedoch überhaupt nicht an, können Sie mit einem Kilo Gewicht trainieren. Grundsätzlich gilt jedoch: lieber weniger Wiederholungen und weniger Gewicht, als zuviel und schlecht ausgeführt. Po-Adduktoren-Training Mit dieser relativ leichten Kräftigungsübung werden die an den Oberschenkelinnenseiten liegenden Adduktoren, die Gesäßmuskulatur und der Schenkelbindenspanner trainiert. Als Adduktoren werden vier verschiedene Muskeln an der Innenseite des Oberschenkels bezeichnet: der Kammmuskel, der lange und der kurze Schenkelanzieher, der schlanke Muskel und der große Schenkelanzieher. Sie beginnen alle am Scham- und Sitzbein, deshalb machen sich Überlastungsschmerzen häufig an dieser Stelle bemerkbar. 14

15 1. Legen Sie sich auf den Rücken, strecken Sie die Arme seitlich aus und winkeln Sie die Ober- und Unterschenkel im rechten Winkel an. Dadurch wird Ihre Lendenwirbelsäule fest auf die Unterlage gedrückt. Drücken Sie die Fußinnenseiten kräftig gegeneinander. 2. Spreizen Sie die Knie auseinander, ohne den Druck zwischen den Füßen zu mindern. Führen Sie anschließend die Knie wieder zusammen. Je mehr Sie die Fußinnenseiten zusammenpressen, desto stärker werden die Pomuskeln und Adduktoren trainiert. Wiederholung: Wiederholen Sie die Übung 10- bis 15-mal und versuchen Sie, allmählich auf 2 bis 3 Serien mit jeweils 15 Wiederholungen zu kommen. Machen Sie dazwischen eine Pause von 30 bis 60 Sekunden. 15

Übungen die fit machen

Übungen die fit machen Übungen die fit machen Aufwärmübungen Übungen zum Aufwärmen sind für viele Sportler oftmals eine lästige Pflichtübung. Dennoch haben sie eine besondere Funktion: sie sollen eine optimale Leistungsbereitschaft

Mehr

Zu diesem Buch 8. Zum Thema 9

Zu diesem Buch 8. Zum Thema 9 Inhalt Zu diesem Buch 8 Zum Thema 9 Stabile, belastbare Knie trotz Arthrose, Gelenkersatz oder verletzungsbedingten Schäden? Was Sie selbst für Ihre Kniegelenke tun können Ein Blick ins Knie 17 Wissenswertes

Mehr

Mit dem vierten Workout trainieren und formen Sie vor allem Ihre Beine und den Po:

Mit dem vierten Workout trainieren und formen Sie vor allem Ihre Beine und den Po: Mit dem vierten Workout trainieren und formen Sie vor allem Ihre Beine und den Po: 2.2.4 15-Minuten-Workout Beine-Po-Fit 1 Ausgangsposition: Stellen Sie die Füße hüftbreit auseinander. Die Knie sind locker,

Mehr

für Patienten mit Knie-/ Hüftgelenkarthrose/ Knie-/ Hüftgelenkendoprothese

für Patienten mit Knie-/ Hüftgelenkarthrose/ Knie-/ Hüftgelenkendoprothese ÜBUNGSPROGRAMM für Patienten mit Knie-/ Hüftgelenkarthrose/ Knie-/ Hüftgelenkendoprothese WESERLAND-KLINIKEN BAD SEEBRUCH BAD HOPFENBERG VOGTLAND-KLINIK BAD ELSTER Herausgeber: Weserland-Klinik Bad Seebruch

Mehr

ReSuM-Bewegungskatalog

ReSuM-Bewegungskatalog ReSuM-Bewegungskatalog Kräftigen, dehnen und lockern verschiedener Körperregionen Übung: 10-21 Übung: 22-26 Übung: 5-9 Übung: 27-34 Übung: 1-4 Übung: 35-37 Übung: 38-48 Übung: 49-55 Kräftigungsübungen

Mehr

Kräftigungs- & Stabilisierungsübungen

Kräftigungs- & Stabilisierungsübungen Kräftigungs- & Stabilisierungsübungen Allgemeine Hinweise zu den Übungen Für alle haltenden, statischen Übungen mit kleinen Wippbewegungen gilt: Anfänger: : 2-3 Sätze mit einer Dauer von je ca. 20 Sekunden

Mehr

Warm-Up. Aufwärm-& Dehnübungen. Warm-Up Übungen. Krafttraining. Bevor Sie loslegen

Warm-Up. Aufwärm-& Dehnübungen. Warm-Up Übungen. Krafttraining. Bevor Sie loslegen Warm-Up Aufwärm-& Dehnübungen Warm-Up Übungen Dehnübungen sind ein wichtiger Bestandteil jedes Fitnesstrainings. Verkürzte Muskeln werden wieder in ihren Ausgangszustand gebracht und können sich dadurch

Mehr

Abduktoren (Schenkelabspreizer) Gluteus beidseits (Po Muskulatur) Seite 1

Abduktoren (Schenkelabspreizer) Gluteus beidseits (Po Muskulatur) Seite 1 Grundsätzliches zum Kräftigen Nur über eine gut trainierte Muskulatur können Sie sich durch eine bessere Körpervorspannung vor Verletzungen schützen. So verbessern Sie Ihre Laufleistung und Bewegungsökonomie.

Mehr

Darauf sollten Sie achten. Sechs Übungen zum Aufwärmen. Übungen für Fortgeschrittene. Übungen für Einsteiger. 3. Hampelmann. 1. Grätschstand..

Darauf sollten Sie achten. Sechs Übungen zum Aufwärmen. Übungen für Fortgeschrittene. Übungen für Einsteiger. 3. Hampelmann. 1. Grätschstand.. Darauf sollten Sie achten Gleichgültig, wie fit Sie bereits sind, oder welche Muskeln Sie kräftigen wollen: Muskeln sind im kalten Zustand ein recht sprödes Gewebe. Wärmen Sie sich deshalb vor jedem Kräftigungsprogramm

Mehr

Übungen zur Entspannung und zum Aufwärmen

Übungen zur Entspannung und zum Aufwärmen en zur Entspannung und zum Aufwärmen 1 2 Stellen Sie Ihre Füße in hüftbreitem Abstand parallel nebeneinander. Stehen Sie in entspannter Weise aufrecht. Lösen Sie mögliche Spannungen in der Mundpartie,

Mehr

PZ-Kur 2015 Bewegungstipps PilatesWorkout

PZ-Kur 2015 Bewegungstipps PilatesWorkout Trainieren Sie Ihr Powerhouse! AOK-Sport-Expertin Ursula Jacoby zeigt, wie Sie es richtig machen. PilatesWorkout ist ein effizientes, sanftes Training, das die Tiefenmuskulatur kräftigt. Schon nach kurzer

Mehr

AOK Pflege: Praxisratgeber Sturzprävention: Gezielte Übungen zur Muskelstärkung

AOK Pflege: Praxisratgeber Sturzprävention: Gezielte Übungen zur Muskelstärkung Gezieltes Training verringert Sturzgefahr Die Gefahr zu fallen wächst mit zunehmendem Alter. Kraft, Beweglichkeit und Reaktionsvermögen lassen nach. Wer schlechter sieht oder hört, kann sich zudem nicht

Mehr

Übungsprogramm Rumpf

Übungsprogramm Rumpf Übungsprogramm Rumpf - 14 Übungen gegen Rückenbeschwerden - Der Rücken wird durch statische, muskuläre Beanspruchungen, z. B. bei langem Stehen am Arbeitsplatz, belastet und reagiert häufig mit schmerzhaften

Mehr

Übungen für Bauch, Beine und Po

Übungen für Bauch, Beine und Po en für Bauch, Beine und Po Der Ausfallschritt Der Seitenlift Stellen Sie sich aufrecht hin und stützten Sie die Hände in die Hüften. Machen Sie nun mit einem Bein einen Ausfallschritt nach vorn. Der andere

Mehr

Läufer(innen)-Athletik-Programm Greif Club

Läufer(innen)-Athletik-Programm Greif Club Läufer(innen)-Athletik-Programm Greif Club Von Peter Greif, November 2003 Nichts wird in unserer Szene mehr vernachlässigt als die Kräftigung und Dehnung der wichtigsten zum Laufen benötigten Muskeln.

Mehr

40 Übungen mit dem Winshape-Belt

40 Übungen mit dem Winshape-Belt 40 Übungen mit dem Winshape-Belt Glückwunsch zu Deinem brandneuen modischen Trainingsgerät. Unser Winshape- Belt sieht nicht nur klasse aus und lässt sich vielfach mit Deinen Sport- und Freizeitklamotten

Mehr

ÜBUNGSPROGRAMM. mit dem Thera-Band WESERLAND-KLINIKEN BAD SEEBRUCH BAD HOPFENBERG VOGTLAND-KLINIK BAD ELSTER

ÜBUNGSPROGRAMM. mit dem Thera-Band WESERLAND-KLINIKEN BAD SEEBRUCH BAD HOPFENBERG VOGTLAND-KLINIK BAD ELSTER ÜBUNGSPROGRAMM mit dem Thera-Band WESERLAND-KLINIKEN BAD SEEBRUCH BAD HOPFENBERG VOGTLAND-KLINIK BAD ELSTER Herausgeber: Weserland-Klinik Bad Seebruch Seebruchstraße 33 32602 Vlotho 1. Auflage Oktober

Mehr

Model Annika McKay/Mega Models. Stretchen und Relaxen

Model Annika McKay/Mega Models. Stretchen und Relaxen Model Annika McKay/Mega Models Stretchen und Relaxen Übungen für Sport und Alltag >> >> >> Das Programm: Endlich richtig dehnen: Die besten Übungen für mehr Beweglichkeit (ab S. III) Alles klar: Antworten

Mehr

FIT IM BÜRO. Übungsprogramm für Beschäftigte an Büroarbeitsplätzen

FIT IM BÜRO. Übungsprogramm für Beschäftigte an Büroarbeitsplätzen FIT IM BÜRO Übungsprogramm für Beschäftigte an Büroarbeitsplätzen Verspannungen und Schmerzen im Rücken, im Nacken und an den Schultern diese Beschwerden kennen sehr viele Beschäftigte im Büro. Kein Wunder,

Mehr

Hinweise und Übungen

Hinweise und Übungen Hinweise und Übungen Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, mit diesem Übungsheft wollen wir Ihnen die Möglichkeit geben, die richtigen Übungen nach der Operation immer und überall durchführen

Mehr

Die besten Übungen am Arbeitsplatz

Die besten Übungen am Arbeitsplatz Die besten Übungen am Arbeitsplatz 1. Die Hängematte Dehnung der Schultermuskulatur und des oberen Rückens, die Übung verbessert die Durchblutung in diesem Bereich, löst Verspannungen und macht sich positiv

Mehr

Dehnübungen. Dehnen der Beininnenseite. Brustmuskel dehnen

Dehnübungen. Dehnen der Beininnenseite. Brustmuskel dehnen Dehnübungen Dehnen der Beininnenseite Die Adduktoren gehören zu den Muskelgruppen, die stark zur Verkürzung neigen. Deshalb sollte diese Dehnübung regelmäßig beim Fitness workout trainiert werden, da im

Mehr

Kräftigung" der bendenw ir:b,~~b;äulenm us fu.hatur,cler. Hal$wlfb~I~.~q hd. Brustwirbelsäulenmuskulatur sowie deer Gesäßmuskulatuf 'l"" '.. ~.

Kräftigung der bendenw ir:b,~~b;äulenm us fu.hatur,cler. Hal$wlfb~I~.~q hd. Brustwirbelsäulenmuskulatur sowie deer Gesäßmuskulatuf 'l '.. ~. Kräftigung der Gesäß- und Rumpfmuskulatur Endstellung Auf dem Rücken liegend beide Beine aufstellen. Die Arme liegen in "U-Halte" neben dem Kopf. Das Gesäß nun anheben, bis sich Oberschenkel, Gesäß und

Mehr

Durchführung eines Muskelfunktionstests in Partnerarbeit

Durchführung eines Muskelfunktionstests in Partnerarbeit Durchführung eines Muskelfunktionstests in Partnerarbeit 1. Bitte geht zu zweit zusammen und schaut euch die Übungen zur Dehn- bzw. Kraftkontrolle an. 2. Nehmt euch als Paar zwei Matten und führt die Übungen

Mehr

Exercises im Stand. 3Die Mittelstufe:

Exercises im Stand. 3Die Mittelstufe: 3Die Mittelstufe: Exercises im Stand In diesem Kapitel erwartet Sie ein tänzerisch-athletisches Körpertraining mit dynamischen und intensiven Elementen aus Ballett, Yoga und Pilates. Die Übungen sind ein

Mehr

Stretching/Entspannung nach einem schweißtreibendem Training rundet das perfekte Workout für Körper und Seele ab.

Stretching/Entspannung nach einem schweißtreibendem Training rundet das perfekte Workout für Körper und Seele ab. Workout ist ein abwechslungsreiches Kräftigungstraining für den ganzen Körper. Fitnessübungen für Bauch, Beine, Po straffen die Problemzonen gezielt durch aktiven Muskelaufbau und bauen hierbei die Fettpolster

Mehr

1 Krafttraining. www.aktiv-in-jedem-alter.de

1 Krafttraining. www.aktiv-in-jedem-alter.de 1 Krafttraining Fachliche Bearbeitung: Ulrich Lindemann, Dipl. Sportlehrer, Dr. med. Clemens Becker Geriatrisches Zentrum Ulm/Alb-Donau Bethesda Geriatrische Klinik Ulm Zollernring 26-28, D-89073 Ulm Telefon

Mehr

BRASIL WORKOUT. Allgemeine Richtlinien. 20 Sekunden einpendeln > 10 Sekunden mini moves > Sequenz eines Übungsablaufes =1 Minute

BRASIL WORKOUT. Allgemeine Richtlinien. 20 Sekunden einpendeln > 10 Sekunden mini moves > Sequenz eines Übungsablaufes =1 Minute BRASIL WORKOUT Allgemeine Richtlinien 20 Sekunden einpendeln > 10 Sekunden mini moves > Sequenz eines Übungsablaufes =1 Minute 20 Sekunden einpendeln > 10 Sekunden mini moves > einpendeln = langsame, kontrollierte

Mehr

Aktiv-Übungen Basisprogramm

Aktiv-Übungen Basisprogramm Die Yakult Aktiv-Übungen stellen ein ganzheitliches Trainingsprogramm dar, mit dem Sie fit, stabil und beweglich werden bzw. bleiben. In nur 15 bis 30 Minuten können Sie viele Körperteile und Muskeln optimal

Mehr

Dehnen, Mobilisieren, Stabilisieren

Dehnen, Mobilisieren, Stabilisieren Dehnen, Mobilisieren, Stabilisieren Alle Übungen ohne Pause aneinander reihen um die Zeit effektiv zu nutzen! Ausführung: Ein Satz pro Seite; zügiges Bewegen von der Ausgangstellung in die Endstellung

Mehr

von Markus Kühn Freiübungen (mit Hanteln) zur Ganzkörperkräftigung

von Markus Kühn Freiübungen (mit Hanteln) zur Ganzkörperkräftigung von Markus Kühn Freiübungen (mit Hanteln) zur Ganzkörperkräftigung Kraft spielt als Basisfähigkeit für viele Bewegungen eine bedeutende Rolle. Die zunehmende Automatisation und die Technisierung geht bei

Mehr

Übungen zur Verbesserung der Haltung

Übungen zur Verbesserung der Haltung Übungen zur Verbesserung der Haltung Allgemeine Hinweise Wenn eine Haltungsschwäche von einer zu schwachen oder einer schlecht gedehnten Muskulatur herrührt, so kann durch ein gezieltes Dehn- und Kräftigungsprogramm

Mehr

Übungen zur Verbesserung der Haltung

Übungen zur Verbesserung der Haltung Übungen zur Verbesserung der Haltung Allgemeine Hinweise Wenn eine Haltungsschwäche von einer zu schwachen oder einer schlecht gedehnten Muskulatur herrührt, so kann durch ein gezieltes Dehn- und Kräftigungsprogramm

Mehr

Protokoll der 10. Sitzung am 18.12.2008

Protokoll der 10. Sitzung am 18.12.2008 Bergische Universität Wuppertal WS 2008/2009 Betriebseinheit Sportwissenschaft Projekt: Fitness- und Gesundheitstraining Teil 2 Protokoll der 10. Sitzung am 18.12.2008 Vorgelegt von: Holger Meurer, Ulf

Mehr

Übungsziel: Kräftigung der Beinmuskulatur Hauptmuskelgruppe: Hintere und vordere Oberschenkelmuskulatur Übungsziel:

Übungsziel: Kräftigung der Beinmuskulatur Hauptmuskelgruppe: Hintere und vordere Oberschenkelmuskulatur Übungsziel: Kräftigung der Beinmuskulatur Hauptmuskelgruppe: Hintere und vordere Oberschenkelmuskulatur - Wadenmuskulatur, Gesäßmuskulatur Kräftigung der Beinmuskulatur Hauptmuskelgruppe: Hintere Oberschenkelmuskulatur

Mehr

Krafttraining 18 Übungen für zu Hause

Krafttraining 18 Übungen für zu Hause Krafttraining 18 Übungen für zu Hause von Dr. Wolfgang Kernbauer (Grafik: Rudolf Horaczek) 1. Beinrückheben I (Rückenstrecker, Hüftstrecker und Ischiocrurale Muskulatur) 2. Gerader Crunch (Bauchmuskeln)

Mehr

Gymnastik - Die furchtbaren 20!

Gymnastik - Die furchtbaren 20! Gymnastik - Die furchtbaren 20! von Günter Steppich (URL: bb-coach) Obwohl eine ganze Reihe althergebrachter Dehnungs- und Kräftigungsübungen nach dem aktuellen Stand der Sportwissenschaft wegen Unzweckmäßigkeit

Mehr

4. Sonstige. a) seitlicher Crunch

4. Sonstige. a) seitlicher Crunch 4. Sonstige a) seitlicher Crunch Setzen Sie sich mit angewinkelten Beinen auf eine Gymnstikmatte. Die Fußsohlen sind auf dem Boden, die Ellebogen zeigen nach außen, die Hände sind hinter den Ohren. Legen

Mehr

Die besten Übungen gegen Bauchbeschwerden

Die besten Übungen gegen Bauchbeschwerden Die besten Übungen gegen Bauchbeschwerden Die Schulterbrücke: In Rückenlage auf den Boden legen, die Beine aufstellen und tief einatmen. Beim Ausatmen den Oberkörper nach oben bewegen bis Oberschenkel,

Mehr

Funktionelles Beweglichkeitstraining für Schwimmer

Funktionelles Beweglichkeitstraining für Schwimmer Funktionelles Beweglichkeitstraining für Schwimmer mit Anne Poleska und Thomas Rupprath Leistungssportlich Schwimmen zu betreiben, bedeutet wesentlich mehr als nur im Schwimmbecken seine Bahnen zu ziehen.

Mehr

für Läufer mit muskulären Dysbalancen - Leistungsläufer Zielgruppe: Leistungsläufer (ca. 40-80 km/woche)

für Läufer mit muskulären Dysbalancen - Leistungsläufer Zielgruppe: Leistungsläufer (ca. 40-80 km/woche) Kräftigungs- und Dehnprogramm für Läufer mit muskulären Dysbalancen - Leistungsläufer Zielgruppe: Leistungsläufer (ca. 40-80 km/woche) Schwerpunkte: Allgemeine Kräftigung von Rumpf-, Bein- und Armmuskulatur

Mehr

PETRA LAHNSTEIN. Ich lerne. Spagat. Praxisorientiertes Buch mit leicht verständlichen Anleitungen und zahlreichen Fotos

PETRA LAHNSTEIN. Ich lerne. Spagat. Praxisorientiertes Buch mit leicht verständlichen Anleitungen und zahlreichen Fotos PETRA LAHNSTEIN Ich lerne Spagat Praxisorientiertes Buch mit leicht verständlichen Anleitungen und zahlreichen Fotos Der Spagat und seine Variationen I I. Der Spagat und seine Variationen Obwohl der Spagat

Mehr

Bleiben Sie in Bewegung! Ein einfaches Trainingsprogramm für mehr Bewegung am Arbeitsplatz.

Bleiben Sie in Bewegung! Ein einfaches Trainingsprogramm für mehr Bewegung am Arbeitsplatz. Bleiben Sie in Bewegung! Ein einfaches Trainingsprogramm für mehr Bewegung am Arbeitsplatz. Einführung Einseitige Körperhaltungen wie langes Sitzen oder Stehen führen zu Bewegungsmangel und verursachen

Mehr

Fitnessplan: Wochen 7 12

Fitnessplan: Wochen 7 12 Fitnessplan: Wochen 7 12 Jetzt haben Sie sich mit unserem einführenden Fitnessprogramm eine Fitnessbasis aufgebaut und sind bereit für unser Fitnessprogramm für Fortgeschrittene. Auch hier haben Sie die

Mehr

Yoga verbessert die Laufqualität

Yoga verbessert die Laufqualität ASANAS YOGA FÜR JOGGER 25 Yoga verbessert die Laufqualität Das Laufen ist zusammen mit dem Gehen die natürlichste Art der Fortbewegung und kann mit wenig Aufwand jederzeit und überall praktiziert werden.

Mehr

TIEMU Brasil Seite 1

TIEMU Brasil Seite 1 TIEMU Brasil Seite 1 Die Brasil s wiegen jeweils 270 Gramm und besitzen ein intelligentes Innenleben (Gewichtsfüllung und Hohlraum), dessen Hoch- und Tiefschütteln klar die kleine Bewegungsamplitude während

Mehr

Kraft und Beweglichkeit Rumpf. Stabilisation Hüfte und Becken. Beweglichkeit Rumpf. Kraft und Beweglichkeit

Kraft und Beweglichkeit Rumpf. Stabilisation Hüfte und Becken. Beweglichkeit Rumpf. Kraft und Beweglichkeit Übungen Kraft und Beweglichkeit Kraft und Beweglichkeit Rumpf Wir liegen auf dem Rücken beide Beine sind in der Luft in Knie und Hüftgelenk gebeugt. Wir bewegen beide Beine nach rechts und nach links,

Mehr

Funktionsgymnastik mit dem Theraband Schwerpunkt Rumpf

Funktionsgymnastik mit dem Theraband Schwerpunkt Rumpf Funktionsgymnastik mit dem Theraband Schwerpunkt Rumpf Die besteht aus Erwachsenen im Alter zwischen 20 und 45 Jahren mit mittlerem bis gutem Trainingszustand seit mehreren Jahren in der kennen die Grundhaltungen

Mehr

Sport-Thieme Balance-Pad Premium

Sport-Thieme Balance-Pad Premium Übungsanleitung Sport-Thieme Balance-Pad Premium Art.-Nr. 11 132 0002 Vielen Dank, dass Sie sich für ein Sport-Thieme Produkt entschieden haben! Damit Sie viel Freude an diesem Gerät haben und die Sicherheit

Mehr

Dehnprogramm für Läufer, Radler und alle Bewegungsbegeisterten

Dehnprogramm für Läufer, Radler und alle Bewegungsbegeisterten Dehnprogramm für Läufer, Radler und alle Bewegungsbegeisterten Wadenmuskulatur Move: Mit leichtem Ausfallschritt gerade hinstellen, das hintere Bein leicht beugen. Die Fußspitzen zeigen nach vorne und

Mehr

Bewegungstherapie. Legen Sie zu Beginn die Messlatte Ihrer Erwartungen nicht zu hoch. Der Effekt stellt sich erst durch das regelmäßige Üben ein.

Bewegungstherapie. Legen Sie zu Beginn die Messlatte Ihrer Erwartungen nicht zu hoch. Der Effekt stellt sich erst durch das regelmäßige Üben ein. Bewegungstherapie Zu Beginn Ihrer Akupunkturtherapie erhalten Sie von uns einen Befund mit Ihren Ergebnissen der dynamischen Bewegungsanalyse (DyBA) und der getesteten empfindlichen Punkte der Körperoberfläche

Mehr

Ergänzungstrainig von www.vicsystem.com

Ergänzungstrainig von www.vicsystem.com Ergänzungstrainig von www.vicsystem.com Aufwärmen a) Hüftkreisen Leicht breitbeiniger Stand, Hände in die Taille, Hüfte kreisen, zwischendurch Richtung wechseln. b) Fusskreisen Leicht breitbeiniger Stand,

Mehr

Rückengymnastik: Fit im Alltag

Rückengymnastik: Fit im Alltag Rückengymnastik: Fit im Alltag Die besten Übungen für einen beweglichen und kraftvollen Rücken. Max Hermann, Weinfelderstrasse 74, 8580 Amriswil www.wohlfühlpraxis-amriswil.ch Übung 1: Vierfüssler Das

Mehr

Top 10 Bewegung am Arbeitsplatz

Top 10 Bewegung am Arbeitsplatz Top 10 Bewegung am Arbeitsplatz Ausgangslage Durchschnittlich ein Drittel unserer Zeit verbringen wir am Arbeitsplatz und deshalb ist es wichtig, dass dieser den Anforderungen einer modernen Arbeitswelt

Mehr

Stufe 1, acht Übungen zur Aktivierung

Stufe 1, acht Übungen zur Aktivierung Stufe 1, acht Übungen zur Aktivierung Stufe 1 1. Übung: Aktivierung der Lendenwirbelsäule beanspruchte Muskulatur: Lendenwirbelsäule Rückenlage Rückenlage Rotation im Kreuz In der Rückenlage die Hände

Mehr

Thorsten Tschirner BBP EXPRESS. aufklappen // aufstellen // üben. Der

Thorsten Tschirner BBP EXPRESS. aufklappen // aufstellen // üben. Der Der BBP EXPRESS aufklappen // aufstellen // üben Thorsten Tschirner Drei Übungs-Leporellos * zum Aufstellen Steigen Sie ein in den BBP EXPRESS Mit den drei kompakten Übungs-Leporellos für Bauch, Beine

Mehr

Übungskatalog zum Dehnen

Übungskatalog zum Dehnen Übungskatalog zum Dehnen Dehnen und Mobilisieren der Hals-Nackenmuskulatur Im Stand den Kopf langsam und kontrolliert vorbeugen und aufrichten, nach rechts und links drehen oder nach rechts und links neigen.

Mehr

Aktiv-Übungen Basisprogramm

Aktiv-Übungen Basisprogramm Die Yakult Aktiv-Übungen stellen ein ganzheitliches Trainingsprogramm dar, mit dem Sie fit, stabil und beweglich werden bzw. bleiben. In nur 15 bis 30 Minuten können Sie viele Körperteile und Muskeln optimal

Mehr

Wir machen Sie fit für das Laufen. Dehn- und Kräftigungsübungen zur optimalen Trainingsergänzung

Wir machen Sie fit für das Laufen. Dehn- und Kräftigungsübungen zur optimalen Trainingsergänzung Wir machen Sie fit für das Laufen Dehn- und Kräftigungsübungen zur optimalen Trainingsergänzung Das effiziente Trainingsprogramm der KKH: So starten Sie richtig durch Die KKH bietet Ihnen in Zusammenarbeit

Mehr

Das Problem Geschwächter Beckenboden

Das Problem Geschwächter Beckenboden Das Problem Geschwächter Beckenboden BeYourself Personal Training www. beyourself-pt.de Manuel Michalski Personal Trainer Die Lösung Training für den Beckenboden Eine Schwangerschaft und die Geburt eines

Mehr

Allgemeine Hinweise zur Durchführung von Dehnübungen

Allgemeine Hinweise zur Durchführung von Dehnübungen Dehnübungen für zu Hause Die Anleitungen aus der Reihe Übungen für zu Hause wurden für die Ambulante Herzgruppe Bad Schönborn e.v. von Carolin Theobald und Katharina Enke erstellt. Weitergabe, Veränderung

Mehr

Kräftigung der Rumpfmuskulatur. Übung Rückenmuskulatur

Kräftigung der Rumpfmuskulatur. Übung Rückenmuskulatur Kräftigung der Rumpfmuskulatur Übung Rückenmuskulatur 1. Bauchlage, Stirn 1 cm von Boden gelöst 2. Blick Richtung Boden 3. Gesäß angespannt Füße hüftbreit, Fersenschub 4. Arme gestreckt nach vorne 5. Diagonal

Mehr

Der Thurgauer Laufsportverein mit Schwung

Der Thurgauer Laufsportverein mit Schwung Der Thurgauer Laufsportverein mit Schwung Ziele unserer Lauftreffs Wir unterhalten im ganzen Kanton Thurgau Lauftreffs und treffen uns regelmässig zu Long Jogs und Sonntagstrainings. Primäres Ziel der

Mehr

PILATES BRASIL GABI FASTNER

PILATES BRASIL GABI FASTNER PILATES BRASIL GABI FASTNER ÜBUNGSKATALOG PILATES BRASIL PILATES BRASIL Die Brasils wiegen jeweils 270 Gramm und besitzen ein intelligentes Innenleben (Gewichtsfüllung und Hohlraum), dessen Hoch- und Tiefschütteln

Mehr

Bodyshaping Kräftigung mit Flaschen

Bodyshaping Kräftigung mit Flaschen Bodyshaping Kräftigung mit Flaschen Schlanke Beine, ein schöner Po, ein straffer Bauch und kräftige Arme das muss kein Wunschtraum bleiben. Mit ganz einfachen Mitteln und konsequentem Training können Sie

Mehr

RÜCK HALT. Übungen für Ihren Rücken

RÜCK HALT. Übungen für Ihren Rücken RÜCK HALT Übungen für Ihren Rücken Liebe Patientin, lieber Patient, Mut machen, unterstützen: Das heißt jemandem den Rücken stärken. Und genau das brauchen Sie jetzt, egal ob Sie wegen Rückenbeschwerden

Mehr

DEHNUNG UND MOBILISATION

DEHNUNG UND MOBILISATION PRAXIS FÜR PHYSIOTHERAPIE DIETMAR LINSLER DEHNUNG UND MOBILISATION Turiner Str. 2 50668 Köln Tel.: 0221-913 93 33 Fax.: 0221-913 93 35 info@physiotherapie-linsler-koeln.de www.physiotherapie-linsler-koeln.de

Mehr

StretchingÜbungen zur gezielten Dehnung bestimmter Muskelgruppen

StretchingÜbungen zur gezielten Dehnung bestimmter Muskelgruppen StretchingÜbungen zur gezielten Dehnung bestimmter Muskelgruppen 1. Dehnung der hinteren Oberschenkelmuskulatur im Liegen Rückenlage, beide Hände umfassen den Oberschenkel eines Beines. Knie langsam strecken,

Mehr

Krafttraining für Läufer Bereich Oberschenkelmuskulatur

Krafttraining für Läufer Bereich Oberschenkelmuskulatur Krafttraining für Läufer Bereich Oberschenkelmuskulatur Oberschenkelmuskulatur Du stellst dich leicht nach vorne gebeugt auf und hältst dich zum Beispiel an einer Wand fest. Der Fuß des Standbeines stellst

Mehr

Regelmässige Kräftigung zur Pflege der Haltungs- und Bewegungsfunktionen

Regelmässige Kräftigung zur Pflege der Haltungs- und Bewegungsfunktionen Regelmässige Kräftigung zur Pflege der Haltungs- und Bewegungsfunktionen Übung 1: allgemeine Rumpfstabilität Unterarmstütz. Spannung in der Bauchmuskulatur, Körper gestreckt, Kopf in der Verlängerung der

Mehr

Anti-Cellulite Workout

Anti-Cellulite Workout Anti-Cellulite Workout Mit einem Fitnessband lassen sich viele effektive Übungen mit geringem Zeitaufwand durchführen, 2 bis 3 mal wöchentlich 30 Minuten reichen schon für eine straffere Silhouette. Bevor

Mehr

Jogging: Kraft- und Dehnübungen

Jogging: Kraft- und Dehnübungen MERKBLATT Seite 1/5 Jogging: Kraft- und Dehnübungen Nach einer längeren Pause sollte man sich gut aufs Lauftraining vorbereiten. Dadurch lassen sich Fehlbelastungen und Schäden verhindern. Der Zürcher

Mehr

Pilates. Fit und straff von Kopf bis Fuss. >> Für mehr Ausstrahlung Ganzheitliche Übungen halten den Körper geschmeidig

Pilates. Fit und straff von Kopf bis Fuss. >> Für mehr Ausstrahlung Ganzheitliche Übungen halten den Körper geschmeidig >> Für mehr Ausstrahlung Ganzheitliche Übungen halten den Körper geschmeidig >> Für mehr Kraft Sanfte Bewegungen stärken auch tief liegende Muskeln >> Für mehr Leichtigkeit Kopfkino macht das Training

Mehr

E T U N S. - Therapiekreisel. Inklusive 17 Übungen

E T U N S. - Therapiekreisel. Inklusive 17 Übungen GS N N S SA L NG A NL IT E T AN EI UN TU EI U ÜBUNGSANLEITUNG G - Therapiekreisel Inklusive 17 Übungen für Anfänger und Fortgeschrittene Entwickelt und erarbeitet in Zusammenarbeit mit Dipl. Sportwissenschaftlerin

Mehr

Übungen zur Kräftigung und Stabilisierung der Muskulatur

Übungen zur Kräftigung und Stabilisierung der Muskulatur Übungen zur Kräftigung und Stabilisierung der Muskulatur speziell für das Pistolenschießen Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 3 2. Kraftausdauer-Untersuchung einiger Muskelgruppen 4 3. Konditionstest-Kraft,

Mehr

Swiss Athletics Nachwuchslehrgang Beweglichkeit 201/08 29.03.2008

Swiss Athletics Nachwuchslehrgang Beweglichkeit 201/08 29.03.2008 Beweglichkeitstraining resp. Kraftgymnastik im Laufbereich Ausgangslage Welche Muskulatur ist im Laufbereich leistungsbestimmend? Wadenmuskulatur vordere Oberschenkelmuskulatur (vorwiegend in der Startphase

Mehr

Rückenschmerzen. kennt jeder.

Rückenschmerzen. kennt jeder. Rückenschmerzen kennt jeder. Rückenübungen Effektiv trainieren: Tief und langsam atmen bei Anspannung ausatmen, bei Entspannung einatmen. Keine Pressatmung. Wiederholungen der Übungen langsam steigern.

Mehr

SCHLANKE ARME FIT NACH DER BABYZEIT. Arm-Übung 1. Arm-Übung 2 SEITE 1. Schlanke Arme duch einen starken Bizeps. Ein strammer Trizeps für starke Arme

SCHLANKE ARME FIT NACH DER BABYZEIT. Arm-Übung 1. Arm-Übung 2 SEITE 1. Schlanke Arme duch einen starken Bizeps. Ein strammer Trizeps für starke Arme Du Deinen Bizeps. NetMoms Training Gezieltes Training für Bauch, Beine und Po hilft gegen hartnäckige Kilos nach der Babyzeit. Net- Moms zeigt Dir Übungen, die helfen und Spaß machen. Arm-Übung 1 Schlanke

Mehr

=>Es ist heute möglich, die Jacobson-Methode über Videokassetten oder CD s zu erlernen.

=>Es ist heute möglich, die Jacobson-Methode über Videokassetten oder CD s zu erlernen. Jacobson-Training Lange Version Kopfschmerzen lassen sich in ihrer Frequenz und Intensität durch eine Stabilisierung des vegetativen Nervensystems und einer damit verbundenen Anhebung der individuellen

Mehr

Allgemeine Infos: Dehnung:

Allgemeine Infos: Dehnung: Nach der OP sind der Körper und die Muskulatur sehr geschwächt. Hier nun ein paar Übungen für Zuhause, damit ihr schnell wieder auf die Beine kommt... Zuvor sollte mit einem Arzt oder Physiotherapeuten

Mehr

Übungen im Sitzen. Dehnung der Hals- und Nackenmuskulatur - Kopfheber. Mobilisation des Schultergürtels und der Brustwirbelsäule - Schulterdreher

Übungen im Sitzen. Dehnung der Hals- und Nackenmuskulatur - Kopfheber. Mobilisation des Schultergürtels und der Brustwirbelsäule - Schulterdreher Übungen im Sitzen Dehnung der Hals- und Nackenmuskulatur - Kopfheber Mobilisation des Schultergürtels und der Brustwirbelsäule - Schulterdreher Arme entspannt neben den Oberschenkeln hängen lassen Schultern

Mehr

Rücken-Schule-Handbuch

Rücken-Schule-Handbuch Rücken-Schule-Handbuch Klinik am Homberg Wicker GmbH & Co. KG Herzog-Georg-Weg 2 34537 Bad Wildungen Tel.: (05621) 793 375 Fax: (05621) 793 262 Internet: www.klinik-am-homberg.de E-Mail: info@klinik-am-homberg.de

Mehr

Büro-Fitness. Diese Broschüre enthält 24 Fitnessübungen, die Sie ganz leicht im Büro ausführen können.

Büro-Fitness. Diese Broschüre enthält 24 Fitnessübungen, die Sie ganz leicht im Büro ausführen können. Büro-Fitness Diese Broschüre enthält 24 Fitnessübungen, die Sie ganz leicht im Büro ausführen können. Das Saarland lebt gesund! Büro- Fitness Liebe Saarländerinnen und Saarländer, in der heutigen, oft

Mehr

Gymnastik und Dehnung. Funktionelle Gymnastik - Die furchtbaren 20!

Gymnastik und Dehnung. Funktionelle Gymnastik - Die furchtbaren 20! 1 von 5 31.10.08 09:41 Gymnastik und Dehnung Ich erinnere mich noch sehr gut an die Zeit, wo ich meine Gesundheit in die Hände diverser Lehrer legte, in der Annahme, Sie wüssten Bescheid. Leider musste

Mehr

Ziel: Schulter- und Rückenmuskeln kräftigen. Sie brauchen: eine Tür oder eine Wand. Ziel: die geraden Rückenmuskeln kräftigen

Ziel: Schulter- und Rückenmuskeln kräftigen. Sie brauchen: eine Tür oder eine Wand. Ziel: die geraden Rückenmuskeln kräftigen Fitness-Übungen für den Rücken: Rückenmuskeln kräftigen (viele weitere Tips unter: http://www.vitanet.de/krankheiten-symptome/ rueckenschmerzen/ratgeber-selbsthilfe/rueckengymnastik/) Die Rückenmuskulatur

Mehr

Prinzip der diagonalen Koordination

Prinzip der diagonalen Koordination Prinzip der diagonalen Koordination Ziel der diagonalen Koordination (asymmetrisches Rumpfkrafttraining) ist es, den Rumpf als schwaches Bindeglied zwischen Unter- und Oberkörper zu kräftigen, sowie das

Mehr

Artikel Nr.: 33370. Rückentrainer

Artikel Nr.: 33370. Rückentrainer Artikel Nr.: 33370 Rückentrainer Der Rückentrainer ist speziell für das wirbelsäulenschonende Training der Rückenmuskulatur entwickelt worden. Gerade in der heutigen Zeit, wo häufiges Sitzen vielfach zu

Mehr

Allgemeines Athletik- und Stretchingprogramm für den ambitionierten Läufer

Allgemeines Athletik- und Stretchingprogramm für den ambitionierten Läufer Allgemeines Athletik- und Stretchingprogramm für den ambitionierten Läufer Warum soll ich zusätzlich zu meinem Lauftraining noch ein Kräftigungsprogramm absolvieren? Von der Muskelphysiologie her ist es

Mehr

Inhalt EINFÜHRUNG VORBEREITUNG AUF DAS TRAINING DAS ZAGGORA-TRAINING. 3 Das Zaggora-Training 4 Die einzelnen Stufen

Inhalt EINFÜHRUNG VORBEREITUNG AUF DAS TRAINING DAS ZAGGORA-TRAINING. 3 Das Zaggora-Training 4 Die einzelnen Stufen HAFTUNGSAUSSCHLUSS:Bi t t ekonsul t i er ensi evorbegi nnei nestr ai ni ngspr ogr ammsi hr enar zt 1 Inhalt EINFÜHRUNG 3 Das Zaggora-Training 4 Die einzelnen Stufen VORBEREITUNG AUF DAS TRAINING 5 Vor

Mehr

Beweglich bleiben mit der KKH. Übungen für mehr Beweglichkeit und Muskelkraft

Beweglich bleiben mit der KKH. Übungen für mehr Beweglichkeit und Muskelkraft Beweglich bleiben mit der KKH Übungen für mehr Beweglichkeit und Muskelkraft Inhalt Allgemeine Übungsanleitung 4 Armbeuger (Bizeps) 5 Armstrecker (Trizeps) 5 Nackenmuskulatur 6 Rückenmuskeln 6 Bauchmuskeln

Mehr

Pilates bei Osteoporose

Pilates bei Osteoporose Pilates bei Osteoporose Der Begriff Osteoporose kommt aus dem Griechischen und bedeutet Osteon der Knochen und Porose die Höhlenbildung. Grundsätzlich ist dies ein natürlicher Prozess, der im Laufe des

Mehr

Informationen zur Leistungsdiagnose

Informationen zur Leistungsdiagnose Kraftübungen ohne Geräte ALLGEMEINE TIPPS Die Zusammenstellung des Übungskataloges wird je nach Auswahl und Wirkung in verschiedene Farbbereiche unterteilt! Geburtsdatum: Die Muskelgruppen... werden gekennzeichnet

Mehr

Dehnung der Hals- und Nackenmuskulatur. Übungen im Sitzen. Mobilisation des Schultergürtels und der Brustwirbelsäule - Schulterdreher

Dehnung der Hals- und Nackenmuskulatur. Übungen im Sitzen. Mobilisation des Schultergürtels und der Brustwirbelsäule - Schulterdreher Übungen im Sitzen Dehnung der Hals- und Nackenmuskulatur Mobilisation des Schultergürtels und der Brustwirbelsäule - Schulterdreher Arme entspannt neben den Oberschenkeln hängen lassen Schultern nach vorne

Mehr

Aufwärmen/Entspannen. Gönnen Sie sich nach dem Training eine Entspannung

Aufwärmen/Entspannen. Gönnen Sie sich nach dem Training eine Entspannung Aufwärmen/Entspannen Führen Sie die Bewegungen langsam und kontrolliert auf jeder Körperseite mindestens 4 Mal durch. Lassen Sie den Atem fliessen. 1) Kopf Mit dem Kopf nicken. Die Übung mobilisiert die

Mehr

Gymnastikband Rückentraining

Gymnastikband Rückentraining Elastische Gymnastikbänder sind geniale Trainingsgeräte für daheim. Sie kosten wenig, passen in jede Schublade und können die Wirkung klassischer Übungen um ein Vielfaches steigern. Die Spannung baut sich

Mehr

Koordination. 1) Einbeinstand. 2) Kniebeuge. 3) Zehen- und Fersenstand

Koordination. 1) Einbeinstand. 2) Kniebeuge. 3) Zehen- und Fersenstand Koordination 1) Einbeinstand Stellen Sie sich auf den Stabilisationstrainer und balancieren Sie abwechselnd auf einem Bein. Das Standbein ist dabei minimal gebeugt. Wenn Sie den Schwierigkeitsgrad steigern

Mehr

Bild links: Übung mit dem Balance Block. Bild Mitte, rechts: Übungen mit dem Brasil 2er-Set

Bild links: Übung mit dem Balance Block. Bild Mitte, rechts: Übungen mit dem Brasil 2er-Set RÜCKENFIT ARBEITEN So bleibt Ihr Rücken gesund Rückengymnastik ist der beste Weg. Gerade für Beschäftigte, die viel sitzen oder auch gewerbliche Beschäftigte, die schwer heben müssen, ist es wichtig regelmäßig

Mehr

Trainingsmanual Nachwuchskader Volleyball weiblich

Trainingsmanual Nachwuchskader Volleyball weiblich Trainingsmanual Nachwuchskader Volleyball weiblich Erläuterungen zum Krafttraining: Das Krafttraining soll vor allem die Rumpfstabilität der Spielerinnen verbessern, da eine verbesserte Rumpfstabilität

Mehr

Übung 1: Kräftigen Sie Ihre Oberschenkelmuskulatur

Übung 1: Kräftigen Sie Ihre Oberschenkelmuskulatur Fitnessübungen für den Schneesport Level 3 schwierig Beim Skifahren und Snowboarden wird die Rumpf und Beinmuskulatur besonders stark gefordert. Eine gute körperliche Verfassung verbessert das technische

Mehr

Sport-Tagebuch. Datum von: bis Art der Übungen: AAD, K, D Übungen kann man auch an einem Tag nacheinander machen!!

Sport-Tagebuch. Datum von: bis Art der Übungen: AAD, K, D Übungen kann man auch an einem Tag nacheinander machen!! Sport-Tagebuch Name: Datum von: 10.01.2015 bis 31.01.2015 Art der Übungen: AAD, K, D Übungen kann man auch an einem Tag nacheinander machen!! Aufgaben: jede KW: 1x Laufen AD 2 mind. 40 min (Pulsuhr und

Mehr