MINERGIE-ONLINE-PLATTFORM

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "MINERGIE-ONLINE-PLATTFORM"

Transkript

1 MINERGIE-ONLINE-PLATTFORM Einführung für Planer und Antragsteller Inhaltsverzeichnis Zweck und Funktionen der Online-Plattform... 2 Ein Projekt zertifizieren lassen - Schritt für Schritt... 3 Neues Konto erstellen... 3 Art des Kontos... 4 Konto als Einzelperson... 4 Konto als Mitarbeiter einer Firma... 5 Projekt eröffnen... 7 Daten online erfassen... 8 Schritt 1: Beteiligte erfassen... 8 Schritt 2: Gebäude erfassen Schritt 3: Dokumente hochladen Schritt 4: Termine erfassen Projekt einreichen Deckblatt für die Zertifizierungsstelle Schriftliche Unterlagen für die Zertifizierungsstelle Prüfung und Zertifizierung Nachforderungen Zertifikate und Verrechnung Verwaltung Kontaktdaten und Passwort Häufigste Fragen (FAQ) MINERGIE Agentur Bau, c/o MINERGIE-Online-Plattform, St. Jakob-Strasse 84, 4132 Muttenz, ,

2 Zweck und Funktionen der Online-Plattform Die Online Erfassung von Minergie-Gesuchen wurde im Dezember 2011 eingeführt. Schrittweise wird das Tool nun in allen Kantonen aufgeschaltet. Mit der Online-Plattform wird der Zertifizierungsprozess vereinfacht. Sie dient als zentrale elektronische Dokumenten- und Adressverwaltung und ermöglicht eine Vereinfachung der Abläufe in der Zertifizierung sowie eine grössere Einsicht in den Prozess bei den Antragstellern. Die Plattform bringt eine direkte Informationsmöglichkeit für den Antragsteller und alle Projektbeteiligten über den Stand der Bearbeitung. Auch mit der Online-Registrierung müssen zusätzlich ein gedrucktes Exemplar des Nachweisformulars (die Beteiligten müssen nicht mehr eingetragen werden, da sie online erfasst werden) und einige Beilagen bei der Zertifizierungsstelle in Papierform eingereicht werden. Siehe die entsprechende Liste auf Seite 10. Unterschrieben wird neu ein Deckblatt, welches beim Einreichen des Projektes automatisch von der Online- Plattform erstellt wird. Ihre Vorteile auf einen Blick: Die grosse Datenbank von Personen und Firmen macht das Eintippen von Adressen in den meisten Fällen überflüssig. Dokumente wie das Deckblatt für den Antrag und die Baubestätigung werden direkt von der Minergie-Online-Plattform generiert und müssen nur noch ausgedruckt und unterschrieben werden. Das Heraussuchen der Adresse der zuständigen Zertifizierungsstelle entfällt. Alle Beteiligten können den Zertifizierungsablauf nahtlos mitverfolgen und sind immer auf dem neusten Stand. Eine ausführliche Anleitung für Benutzer der Online-Plattform findet sich auf https://online.minergie.ch/ unter «Hilfe». Die wichtigsten Schritte und Fragen werden nachfolgend aufgeführt und beantwortet. Sollten dennoch Probleme auftauchen, dann können Sie sich an die Minergie Agentur Bau wenden. Entweder per oder per Telefon:

3 Ein Projekt zertifizieren lassen - Schritt für Schritt Neues Konto erstellen Um die Online-Plattform nutzen zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Geben Sie dazu Ihren Namen, -Adresse und Passwort ein. Sie erhalten danach ein in welchem Sie dazu aufgefordert werden, den Account durch Anklicken eines Links zu verifizieren. 3

4 Art des Kontos Um Projekte eröffnen oder bearbeiten zu können, müssen Sie nun noch einige Angaben machen. Wählen Sie zuerst aus ob Sie einen Account als Einzelperson oder als Mitarbeiter einer Firma anlegen möchten. Konto als Einzelperson Falls Sie "Einzelperson" anwählen, müssen Sie nun noch Ihre Adressdaten angeben. Die rot markierten Angaben sind dabei zwingend. 4

5 Konto als Mitarbeiter einer Firma Falls Sie "Mitarbeiter einer Firma" angewählt haben müssen Sie Ihre persönliche Adresse nicht angeben. Dafür sollten Sie zum Register "Firma" wechseln und dort entweder eine schon vorhandene Firma auswählen, oder eine neue erfassen. Tippen Sie auf jeden Fall die Anfangsbuchstaben der Firma ins entsprechende Feld ein. Es werden Ihnen automatisch Vorschläge bereits erfasster Firmen angezeigt. Sollte sich die gesuchte Firma unter den Vorschlägen befinden, so klicken Sie diese an und betätigen Sie den Button "Firma wählen". Die Adressdaten werden dann automatisch ausgefüllt und Ihr Konto ist fertig eröffnet. 5

6 Sollte sich die gewünschte Firma nicht unter den Vorschlägen befinden, so können Sie auch eine neue erfassen. Geben Sie dazu den vollen Namen der Firma im Feld "Firmenname" ein und betätigen Sie den Button "neue Firma erstellen". Darauf hin öffnet sich eine Eingabemaske in der Sie die Adressdaten der Firma erfassen können. 6

7 Projekt eröffnen Neues Projekt erstellen: Sinnvolle Projektbezeichnung wählen. Der Begriff wird für die Zertifikate und die Gebäudeliste übernommen. Die Projektbezeichnung kann nicht nachträglich geändert werden. Wählen Sie die Funktion aus, die Sie in diesem Projekt ausüben werden. Markieren Sie, ob die Rechnungen später an Ihre Adresse gesendet werden sollen. Markieren Sie, ob Sie der Antragsteller sind. Der Antragsteller ist der Vertragspartner von Minergie und nur er kann den Antrag einreichen. 7

8 Daten online erfassen Um das korrekte Erfassen eines Projektes zu erleichtern, werden Sie Schritt für Schritt durch den Erfassungsprozess geleitet. In der gelb hinterlegten Box ganz oben wird angezeigt welche Aktionen Sie im laufenden Schritt unternehmen sollten. Sobald alle notwendigen Angaben gemacht wurden, können Sie durch einen Klick auf "Weiter" zum nächsten Schritt gelangen. Die gelb hinterlegte Box rechts mit dem Titel "Weiteres Vorgehen" Listet alle Punkte auf, die zum Einreichen des Antrags erfüllt sein müssen. Schritt 1: Beteiligte erfassen Erfassen Sie nun die Namen und Adressen des Antragstellers, der Bauherschafft und allfälliger Drittpersonen wie Bauplaner oder Architekten. Ihr eigener Name und Ihre Funktion sind bereits erfasst und bestätigt. Fügen Sie mit "Neuer Beteiligter" weitere Beteiligte hinzu. Alle Hauptbeteiligten werden automatisch per darüber informiert und müssen ihre Teilnahme bestätigen. Neben dem Antragsteller muss sich auch der Bauherr zwingend anmelden und die Teilnahme bestätigen. Ansonsten kann das Projekt nicht eingereicht werden Den Bauherrn und weitere Beteiligte, wie Architekten und Planer können Sie mit einem Klick auf "Neuer Beteiligter" zum Projekt hinzufügen. 8

9 Wenn Sie nicht selbst der Antragsteller sind, dann können Sie durch "Antragsteller hinzufügen" einen Antragsteller ins Projekt einladen, oder eine bereits erfasste Person als Antragsteller markieren. Durch "Antragsteller Stv. hinzufügen" ist es möglich für Ferienabwesenheiten oder ähnliche Begebenheiten einen Stellvertreter einzusetzen. 9

10 Schritt 2: Gebäude erfassen Erfassen Sie hier die zum Projekt gehörenden Gebäude. Achtung: Wenn die Gebäude nicht identisch sind und verschiedene Nachweisdokumente erforderlich sind, so müssen Sie für jedes Gebäude ein einzelnes Projekt eröffnen. Pro Projekt kann nur genau ein Nachweisdokument hochgeladen werden. Geben Sie im Feld Polit. Gemeinde nicht die Postleitzahl an, sondern den Namen der Gemeinde, es erscheint dann automatisch die zugehörige BFS-Nummer. 10

11 Schritt 3: Dokumente hochladen Laden Sie das Nachweisdokument hoch. Zusätzlich können Sie weitere projekt- oder zertifizierungsrelevante Dateien hochladen. Nachweisdokument: Das Nachweisdokument ist im Dateiformat XLS in der Rubrik Nachweisdokument hochzuladen. Es kann bis zum Einreichen des Gesuchs von den Beteiligten verändert werden. Nach dem Einreichen kann das Nachweisdokument nicht mehr geändert oder gelöscht werden. Sobald eine Nachforderung gestellt wird, ist es möglich ein korrigiertes Nachweisdokument hochzuladen. Nicht mehr aktuelle Nachweisdokumente werden dabei nicht gelöscht, sondern können weiterhin eingesehen werden. Es soll wo immer möglich eine aktuelle Version des Nachweisdokumentes hoch geladen werden. Ältere Versionen werden jeweils noch einige Zeit über das Ablaufdatum hin akzeptiert. Die aktuelle Version steht unter zum Download bereit. Es dürfen keine Fehlermeldungen (rot) im Nachweisdokument aktiv sein. Wenn dies der Fall ist, lesen Sie bitte die Wegleitung zum Nachweisformular unter Bilder: Die hier hochgeladenen Bilder werden in die Gebäudeliste von Minergie übernommen. Dies dient einer optimalen Präsentation des jeweiligen Objektes. Das Einsenden der Bilder an die Zertifizierungsstelle entfällt damit. 11

12 Schritt 4: Termine erfassen Hier haben Sie die Möglichkeit, die wichtigsten Termine einzutragen. 12

13 Projekt einreichen Sind alle Beteiligten und Daten korrekt erfasst, dann kann der Antrag online eingereicht werden. Klicken Sie dafür in der Rubrik «Übersicht» unter «mögliche Aktionen» auf «Projekt einreichen». Sollte dies nicht möglich sein, befolgen Sie die Anweisungen unter "Weiteres Vorgehen" ganz rechts im Bild. Die Zertifizierungsstelle erhält mit dem Einreichen Zugriff auf das Nachweisformular und die Beilagen. Anschliessend muss das von allen Beteiligten unterschriebene Deckblatt zusammen mit dem Nachweisdokument und den Beilagen in einfacher Ausführung an die Zertifizierungsstelle gesendet werden. Erst wenn das Dossier dort eingetroffen ist, kann die Zertifizierungsstelle den Antrag bearbeiten. Sobald alle Unterlagen und Beteiligten online erfasst sind, muss das Projekt auf der Online-Plattform in der Rubrik «Übersicht» im Feld «Mögliche Aktionen» eingereicht werden. Der Online-Antrag muss vor dem Versand der physischen Unterlagen an die Zertifizierungsstelle geschehen. 13

14 Deckblatt für die Zertifizierungsstelle Mit dem Einreichen des Projektes auf der Online-Plattform wird automatisch ein Deckblatt generiert. Das Deckblatt findet sich in der Rubrik «Dokumente» im Feld «Automatisch generierte Dokumente» Das Deckblatt ist von allen Beteiligten zu unterschreiben und zusammen mit den folgenden Unterlagen an die Zertifizierungsstelle zu senden. Schriftliche Unterlagen für die Zertifizierungsstelle Welche Dokumente in Papierform einzureichen sind und bei welchen ein Upload auf die Plattform reicht ist je nach Kanton und Zertifizierungsstelle verschieden geregelt. Setzten Sie sich deshalb bei Unsicherheiten direkt mit der zuständigen Zertifizierungsstelle in Verbindung. Deren Adresse finden Sie auf dem generierten Deckblatt. 14

15 Prüfung und Zertifizierung Die Zertifizierungsstelle prüft den Antrag auf seine Vollständigkeit und weist ihn einem Prüfer zu. Die weitere Kommunikation zwischen Zertifizierungsstelle/Prüfern und den Antragstellern/Planern erfolgt über die Plattform. Allfällige Nachforderungen, Informationen über die erfolgte Prüfung und die Ausstellung des Zertifikats werden elektronisch kommuniziert. Die Projektbeteiligten sind so jederzeit über den aktuellen Stand des Projekts informiert. Nachforderungen Unter "Nachforderungen" können Sie einsehen ob und welche Nachforderungen an das Projekt gestellt werden. Diese können von der Zertifizierungsstelle oder von einem Prüfer stammen. Oben befindet sich eine Auflistung mit Beschreibung der Nachforderungen. Auch die -Adresse des Adressaten ist dort zu finden. Wenn eine Nachforderung gestellt wurde, so ist es möglich eine überarbeitete Version des Nachweisdokuments hochzuladen. Dies geschieht analog zum ersten Hochladen unter "Dokumente" durch Anwählen von "Nachweisdokument hochladen". Ist eine Nachforderung erfüllt, so kann das betreffende Feld markiert werden. Der Prüfer / die ZS erhalten dann eine Mitteilung, dass die Nachforderung erfüllt sei und können die Richtigkeit erneut prüfen und unter Umständen erneut eine Nachforderung erfassen. 15

16 Zertifikate und Verrechnung Nach erfolgreicher Prüfung wird ein provisorisches Zertifikat ausgestellt und dem Antragsteller auf dem Postweg zugesandt. Ausserdem erhält er zu dem Zeitpunkt eine Rechnung für die angefallenen Zertifizierungskosten. Die Standartgebühren sind auf aufgelistet. Nach Vollendung der Bauarbeiten muss die Baubestätigung an die Zertifizierungsstelle geschickt werden. Diese wird vom System generiert und ist unter "Dokumente" zu finden. Nach Prüfung der Baubestätigung werden das definitive Zertifikat und die Plakette versandt. Minergie behält sich vor, bei einigen Projekten Ausführungskontrollen durchzuführen. 16

17 Verwaltung Kontaktdaten und Passwort Jeder Beteiligte der Online-Plattform kann unter "Mein Konto" seine Kontaktdaten verwalten. Einzige Ausnahme ist der Nachname, welcher nur durch die Minergie Agentur Bau verwaltet werden kann. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, sich als Personen einer Firma hinzuzufügen. Hierfür muss man in seinen Kontoeinstellungen die Option "Mitarbeiter einer Firma" anklicken. Danach erhält man Zugriff zur Rubrik "Firma", in der man entweder eine bestehende Firma wählen oder eine neue erstellen kann. Die Daten der Firma sind nach deren Erstellung ebenfalls nur durch die Agentur Bau editierbar. Um eine bestehende Firma auszuwählen, müssen Sie bloss deren Anfangsbuchstaben in das Eingabefeld unter "Firmenname" eintippen, bereits erfasste Firmen werden dann automatisch vorgeschlagen. Eine ausführlichere Beschreibung dazu finden Sie auf Seite 5. Möchten Sie Ihr Passwort ändern, so können Sie dies ebenfalls unter "Mein Konto" in der Rubrik "Passwort" vornehmen. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, wenden Sie sich bitte an die Agentur Bau, welche die Möglichkeit hat, dieses für Sie zurückzusetzen. 17

18 Häufigste Fragen (FAQ) No. Frage Antwort 1 Ich komme nicht klar mit der Online- Registrierung. Was tun? Lesen Sie die «Hilfe» (die Anleitung) rechts auf https://online.minergie.ch 2 Müssen wirklich alle Beteiligten erfasst sein? Ja. Bevor der Antrag eingereicht werden kann, müssen der Bauherr und der Antragsteller den Antrag online bestätigen. 3 Wo erhalte ich die Vorlage fürs Nachweisdokument? 4 Ich habe ein Projekt mit mehreren Nachweisdokumenten. Kann ich diese alle zusammen unter «Dokumente», zum Beispiel bei den «Dateien», hochladen? Unter Menu «Dokumente und Tools». Bitte verwenden Sie jeweils ein neues Formular, die Formulare werden regelmässig angepasst, alte Formulare werden von der Online-Plattform nach einer gewissen Zeit nicht mehr akzeptiert. Nein. Für jedes Nachweisdokument muss online ein separates Projekt eröffnet werden. 5 Wozu soll man Bilder hochladen? Die Hochgeladenen Bilder werden in der Gebäudeliste publiziert. 6 Ich kann den Antrag nicht online einreichen bzw. den Status «erfasst» nicht auf «eingereicht wechseln». Warum? Möglicherweise ist das Nachweisdokument nicht korrekt ausgefüllt (rote Fehlermeldungen im Formular) oder hochgeladen oder es haben noch nicht alle Beteiligte die Teilnahme bestätigt. Unter "weiteres Vorgehen" sehen Sie die noch zu erledigenden Punkte. 7 Wohin muss ich den Antrag senden? An die zuständige Zertifzierungsstelle ihres Kantons. 8 Was muss ich mit dem Deckblatt tun? 9 Was muss dem Antrag alles beiliegen? 10 Ich habe mein Gesuch online erfasst und das Dossier versandt, die Zertifizierung startet aber nicht. Was tun? 11 Wie lange dauert die Zertifizierung im Normalfall? Unterschreiben lassen und dem Gesuch beilegen, das an die Zertifizierungsstelle gesandt wird. So kann Ihr Dossier unverzüglich zugeordnet werden. Dies ist kantonal geregelt, setzen Sie sich bei Unsicherheiten mit der zuständigen Zertifizierungsstelle in Verbindung. Stellen Sie zuerst sicher, dass das Gesuch den Status «eingereicht» hat und das Dossier mit den unterschriebenen Dokumenten versandt wurde. Wenn seither schon mehr als zwei Wochen vergangen sind, schreiben Sie bitte ein an ihre Zertifizierungsstelle. Wenn das Gesuch hohe Qualität aufweist und korrekt eingereicht wurde und somit keine Nachforderungen gestellt werden müssen, dauert die provisorische Zertifizierung ca. sechs Wochen, die definitive vier Wochen. 18

19 12 Das Gebäude ist fertig erstellt. Wie erhalte ich nun das definitive Zertifikat? 13 Wie kann ich Daten in der Online- Gebäudeliste verändern? 14 Was muss ich mit Minergie-P- Anträgen tun? 15 Was muss ich mit Minergie-A- Anträgen tun? 16 Ich habe mein Passwort vergessen, was jetzt? 17 Ich komme trotz Einführung und Hilfsdokumenten nicht mehr weiter, an wen kann ich mich wenden? 18 Das Erstellen einer neuen Firma klappt nicht / es wird eine Fehlermeldung angezeigt. Reichen Sie die unterzeichnete Baubestätigung ein. Die Vorlage ist auf der Online-Plattform in der Rubrik "Übersicht" generierbar und wird unter "Dokumente abgelegt. Falls Abweichungen vom eingereichten Projekt zu verzeichnen sind, weisen Sie bitte explizit darauf hin. Es finden regelmässig Ausführungskontrollen statt. Bilder müssen selbst in der Online-Plattform hochgeladen werden (unter «Dokumente/Bilder»). Änderungswünsche zu den Angaben der Beteiligten per an (mit Angabe der Zertifikatsnummer). Ab 1.Juli 2013 werden auch Minergie-P-Anträge über die Online-Plattform abgewickelt. Dafür muss unter "Neues Projekt" Minergie-P ausgewählt werden, nachträglich ist keine Änderung mehr möglich. Minergie-A-Projekte können noch nicht online erfasst werden. Sie müssen per Post in der Minergie-Agentur Bau eingereicht werden (Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW, Minergie-Agentur Bau, St. Jakobs-Strasse 84, 4132 Muttenz). Setzen Sie sich mit der Minergie Agentur Bau in Verbindung, dann können Sie ein neues Passwort wählen. Die Agentur Bau kann Ihnen bestimmt weiterhelfen, Sie erreichen sie per oder per Telefon: Wahrscheinlich ist die betreffende Firma bereits erfasst. Auf Seite 5 ist erklärt, wie Sie in dem Fall vorgehen können. 19

MINERGIE -ONLINE-PLATTFORM

MINERGIE -ONLINE-PLATTFORM MINERGIE -ONLINE-PLATTFORM Einführung für Planer und Antragsteller Inhaltsverzeichnis Zweck und Funktionen der Online-Plattform... 2 Ein Projekt zertifizieren lassen - Schritt für Schritt... 3 Neues Konto

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

Handbuch AP Backoffice

Handbuch AP Backoffice Handbuch AP Backoffice Verfasser: AP marketing Tony Steinmann Bahnhofstrasse 13 6130 Willisau Alle Rechte vorbehalten. Willisau, 24. August 2005 Handbuch unter www.ap-backoffice.ch/handbuch_ap-backoffice.pdf

Mehr

Digitale Signatur - Anleitung zur Zertifizierung der eigenen Email-Adresse

Digitale Signatur - Anleitung zur Zertifizierung der eigenen Email-Adresse 1 Digitale Signatur - Anleitung zur Zertifizierung der Digitale Signatur - Anleitung zur Zertifizierung der Website Nutzerzertifikat https://pki.pca.dfn.de/htw-dresden-ca/cgi-bin/pub/pki Auf dieser Seite

Mehr

Elektronisches Reservationssystem Sportanlagen Stadt Aarau

Elektronisches Reservationssystem Sportanlagen Stadt Aarau Elektronisches Reservationssystem Sportanlagen Stadt Aarau Anleitung zur Reservation von Sportanlagen Februar 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Startseite... 3 2 Verfügbarkeit Sportanlagen prüfen... 4 2.1 Details

Mehr

Anleitungen zu Inside FHNW

Anleitungen zu Inside FHNW Anleitungen zu Inside FHNW Jasmin Kämpf, Sabina Tschanz und Caroline Weibel, elearning.aps@fhnw.ch Version 1.0 20.8.14 Zürich, August 2014 1 Inhaltsverzeichnis 1. Anleitung Inside FHNW Gruppe eröffnen

Mehr

Handbuch oasebw Seite 1 von 10

Handbuch oasebw Seite 1 von 10 Seite 1 von 10 Seite 2 von 10 Inhaltsverzeichnis BESCHREIBUNG 4 VORGÄNGE 5 VORGANG NEU ANLEGEN 5 VORGANG BEARBEITEN 7 VORGANG ÜBERWACHEN 8 VORGANG LÖSCHEN/STORNIEREN 8 VERWALTUNG 9 PERSÖNLICHE EINSTELLUNGEN

Mehr

Websense Secure Messaging Benutzerhilfe

Websense Secure Messaging Benutzerhilfe Websense Secure Messaging Benutzerhilfe Willkommen bei Websense Secure Messaging, einem Tool, das ein sicheres Portal für die Übertragung und Anzeige vertraulicher, persönlicher Daten in E-Mails bietet.

Mehr

Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK. Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php

Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK. Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php 1) Login 2) Übersicht 3) Ärzte 4) Aktivitäten 5) Besuchsfrequenz 6) Praxisbeispiel

Mehr

Quickguide. Elektronisches Baugesuch für. Bauherren und Architekten

Quickguide. Elektronisches Baugesuch für. Bauherren und Architekten Quickguide Elektronisches Baugesuch für Bauherren und Architekten Quickguide_für_Bauherren_und_Architekten Version 2.0 Seite 1/16 Postadresse Dienststelle Informatik Ruopigenplatz 1 Postfach 663 CH-6015

Mehr

Benutzerhandbuch für ZKB WebMail. Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1

Benutzerhandbuch für ZKB WebMail. Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1 Benutzerhandbuch für ZKB WebMail Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1 Inhaltsverzeichnis 1 Beschreibung 3 1.1 Definition 3 1.2 Sicherheit 3 2 Funktionen 3 2.1 Registrierung (erstes Login)

Mehr

Anwenderdokumentation zum AnschlussPortal

Anwenderdokumentation zum AnschlussPortal Anwenderdokumentation zum AnschlussPortal Dokumentenversion 0414 Seite 1 von 23 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Zugangsdaten... 4 2.1 Registrieren am AnschlussPortal... 4 3 Anmelden... 6 3.1 Zugangsdaten

Mehr

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M Userhandbuch Version B-1-0-2 M Inhaltsverzeichnis 1.0 Was bietet mir SERVRACK?... 3 1.1 Anmeldung... 3 1.2 Passwort vergessen?... 3 1.3 Einstellungen werden in Realtime übernommen... 4 2.0 Die SERVRACK

Mehr

Fakturierung/Zahlungseingänge/Mahnen

Fakturierung/Zahlungseingänge/Mahnen Fakturierung/Zahlungseingänge/Mahnen :: Hilfreiche Module :: Durchdachte Tool :: Zeitsparend :: Zukunftsorientiert INSIEME Aus dem Hause der Curion Informatik AG Die Vereinssoftware Mehr als nur eine Mitgliederverwaltung

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

Kurzanleitung: In vier Schritten zum Newsletter

Kurzanleitung: In vier Schritten zum Newsletter Kurzanleitung: In vier Schritten zum Newsletter 1 Newsletter erstellen 1. Sprachversion... 1 1.1 Newsletter erfassen/editieren... 1 1.2 Bilder erfassen: Sprachneutrales Bild... 9 1.3 Bilder erfassen: Mehrsprachiges

Mehr

Signieren und Verschlüsseln mit Outlook 2013

Signieren und Verschlüsseln mit Outlook 2013 Anleitung: Von Tobias Neumayer (support@thi.de) MAIL-VERSCHLÜSSELUNG / SIGNIERUNG Einführung Die meisten Mailprogramme unterstützen den Umgang mit S/MIME-Zertifikaten zur Verschlüsselung bzw. Signierung

Mehr

Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website

Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Version: 2006-09-18 Telefon: 069/8306- Fax: 069/8306- E-Mail: Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website Inhalt: 1 Ziel...1 2 Allgemeine Techniken zur Benutzung

Mehr

Kurzanleitung: Abonnenten-Import

Kurzanleitung: Abonnenten-Import Kurzanleitung: Abonnenten-Import 1 Import-Format... 1 2 Abonnentendaten importieren... 3 2010 Mayoris AG Kurzanleitung: Abonnentendaten-Import 1 Import-Format Daten von (potentiellen) Newsletter-Abonnenten

Mehr

Stubbe-CS. Kurssystem. Günter Stubbe. Datum: 19. August 2013

Stubbe-CS. Kurssystem. Günter Stubbe. Datum: 19. August 2013 Kurssystem Günter Stubbe Datum: 19. August 2013 Aktualisiert: 6. September 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 5 2 Benutzer 7 2.1 Registrierung............................. 7 2.2 Login..................................

Mehr

Talente Tauschkreis Wien. CYCLOS - Detaillierte Anleitung zum Einstieg in das Buchungssystem

Talente Tauschkreis Wien. CYCLOS - Detaillierte Anleitung zum Einstieg in das Buchungssystem Talente Tauschkreis Wien CYCLOS - Detaillierte Anleitung zum Einstieg in das Buchungssystem Erstellt für die Mitglieder des Talente Tauschkreis Wien 1010 Wien Johannesgasse 16/1 www.talentetauschkreis.at

Mehr

Benutzeranleitung Superadmin Tool

Benutzeranleitung Superadmin Tool Benutzeranleitung Inhalt 1 Einleitung & Voraussetzungen... 2 2 Aufruf des... 3 3 Konto für neuen Benutzer erstellen... 3 4 Services einem Konto hinzufügen... 5 5 Benutzer über neues Konto informieren...

Mehr

PC-FAX an der Universität Bamberg

PC-FAX an der Universität Bamberg PC-FAX an der Universität Bamberg - Eine kurze Einführung in CCS 6.0 - Inhalt 1 Einführung... 2 2 Faxen aus Windows-Programmen... 2 3 Verwalten der Ein- und Ausgangsfaxe... 4 3.1 Start von CCS... 4 3.1.1

Mehr

Erfassen und Veröffentlichen von Betriebs- und Projektdaten login.landwirtschaft.ch login.agriculture.ch login.agricoltura.ch

Erfassen und Veröffentlichen von Betriebs- und Projektdaten login.landwirtschaft.ch login.agriculture.ch login.agricoltura.ch Erfassen und Veröffentlichen von Betriebs- und Projektdaten login.landwirtschaft.ch login.agriculture.ch login.agricoltura.ch Version1.51 29.3.2012 Diese Anleitung erklärt, wie man auf http://login.landwirtschaft.ch

Mehr

Werbedrucke online bestellen

Werbedrucke online bestellen Werbedrucke online bestellen Ihren persönlichen Werbedruck für Ihre Frankiermaschine: Ganz einfach im Online-Kundenportal von Pitney Bowes bestellen. NEU: Mit dem Werbestempel-Designer Programm Anleitung

Mehr

Registrierung als Android Market Developer

Registrierung als Android Market Developer Registrierung als Android Market Developer Bitte befolgen Sie für die Registrierung als Android Market Developer folgende Schritte: Öffnen Sie die Website http://market.android.com/publish/. Zur Registrierung

Mehr

Dokumentation Softwareprojekt AlumniDatenbank

Dokumentation Softwareprojekt AlumniDatenbank Dokumentation Softwareprojekt AlumniDatenbank an der Hochschule Anhalt (FH) Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachbereich Informatik 13. Februar 2007 Betreuer (HS Anhalt): Prof. Dr. Detlef Klöditz

Mehr

Stellenverwaltung für Lehrpersonen

Stellenverwaltung für Lehrpersonen DEPARTEMENT BILDUNG, KULTUR UND SPORT Abteilung Volksschule ANWENDUNGSDOKUMENTATION Stellenverwaltung für Lehrpersonen Oktober 2013 Inhalt Toolanwendung Bewerbungskonto... 3 1. Einstieg in "Mein Bewerbungskonto"...

Mehr

Kurzanleitung: In vier Schritten zum Newsletter. Sage Schweiz AG Infoline: 0848 868 848 info@sageschweiz.ch www.sageschweiz.ch 2011 by Sage Schweiz AG

Kurzanleitung: In vier Schritten zum Newsletter. Sage Schweiz AG Infoline: 0848 868 848 info@sageschweiz.ch www.sageschweiz.ch 2011 by Sage Schweiz AG Kurzanleitung: In vier Schritten zum Newsletter Sage Schweiz AG Infoline: 0848 868 848 info@sageschweiz.ch www.sageschweiz.ch 2011 by Sage Schweiz AG 2 Inhalt 1. Newsletter erstellen 1. Sprachversion 3

Mehr

NetBanking. Installations- und Bedienungsanleitung

NetBanking. Installations- und Bedienungsanleitung NetBanking Installations- und Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Bitte gewünschtes Kapitel anklicken. Installation Zip-Datei entpacken 3 Programm installieren 4 Registrieren und einrichten Online-Registrierung

Mehr

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung Vorwort Eines der wichtigsten, aber auch teuersten Ressourcen eines Unternehmens sind die Mitarbeiter. Daher sollten die Mitarbeiterarbeitszeiten

Mehr

5. Handbuch Online-Tool Stufe III. Wie die Daten ins Online-Tool eingegeben werden. www.q-zertifizierung.de

5. Handbuch Online-Tool Stufe III. Wie die Daten ins Online-Tool eingegeben werden. www.q-zertifizierung.de 5. Handbuch Online-Tool Stufe III Wie die Daten ins Online-Tool eingegeben werden Mit der Einführung der neuen Stufe III im Jahr 2012 wurde auch ein neues Online-Tool für die Stufe III programmiert. Dieses

Mehr

Web-Erfassung von Veranstaltungen

Web-Erfassung von Veranstaltungen Web-Erfassung von Veranstaltungen Registrieren und anmelden Als Veranstalter registrieren Wenn Sie die Web-Erfassung zum ersten Mal benutzen, müssen Sie sich als Veranstalter registrieren. Füllen Sie dazu

Mehr

1. August-Brunch Erfassen und Veröffentlichen von Betriebs- und Projektdaten login.landwirtschaft.ch login.agriculture.ch login.agricoltura.

1. August-Brunch Erfassen und Veröffentlichen von Betriebs- und Projektdaten login.landwirtschaft.ch login.agriculture.ch login.agricoltura. 1. August-Brunch Erfassen und Veröffentlichen von Betriebs- und Projektdaten login.landwirtschaft.ch login.agriculture.ch login.agricoltura.ch Version1.6 22.1.2014 Diese Anleitung erklärt, wie Sie sich

Mehr

GRAFIK WEB PREPRESS www.studio1.ch

GRAFIK WEB PREPRESS www.studio1.ch Datum 11.07.2012 Version (Dokumentation) 1.0 Version (Extedit) 1.0 Dokumentation Kontakt Externe Verwaltung Firmen- & Vereinsverwaltung Studio ONE AG - 6017 Ruswil E-Mail agentur@studio1.ch Telefon 041

Mehr

Registrierformular. Inhaltsverzeichnis. 1 von 9. Aus RGS - Wiki

Registrierformular. Inhaltsverzeichnis. 1 von 9. Aus RGS - Wiki Registrierformular Aus RGS - Wiki In diesem Artikel wird das Registrierformular im Detail dargestellt und die einzelnen Punkte erläutert. Da für Domains transferieren und Domains ändern die Formulare grundlegend

Mehr

Schritt für Schritt zum afgis-logo

Schritt für Schritt zum afgis-logo afgis Aktionsforum Gesundheitsinformationssystem e.v. Berliner Allee 20 30175 Hannover E-Mail: info@afgis.de Internet: www.afgis.de VR 8185 Amtsgericht Bonn Vorstand: Raimund Dehmlow, Hannover (1. Vorsitzender)

Mehr

Anleitung zur selbständigen Bearbeitung von. Vereins- und Gewerbeauftritten

Anleitung zur selbständigen Bearbeitung von. Vereins- und Gewerbeauftritten Anleitung zur selbständigen Bearbeitung von Vereins- und Gewerbeauftritten Inhaltsverzeichnis Passwort für Vereins- / Firmenkonto anfordern... 3 Login im Vereins- / Firmenkonto... 8 Verein / Firma bearbeiten...

Mehr

So eröffnen Sie schnell und bequem Ihr Internet-Festgeld

So eröffnen Sie schnell und bequem Ihr Internet-Festgeld So eröffnen Sie schnell und bequem Ihr Internet-Festgeld Klicken Sie zunächst auf die Registerkarte Abschluss: Klicken Sie hier um sich die Vorgehensweise beim Direktabschluss Schritt für Schritt erläutern

Mehr

* Wählen Sie das Menü Championships, dann 2006 CIK Entry Forms.

* Wählen Sie das Menü Championships, dann 2006 CIK Entry Forms. * Wählen Sie das Menü Championships, dann 2006 CIK Entry Forms. * Wählen den Internet-Link Click here for all CIK-FIA Championship Entry Forms. SCHRITT 1 Anmeldung für einen Benutzernamen ( User ) und

Mehr

Nutzungsanleitung DSRZ-Datei-Freigabe. DSRZ-Dateifreigabe. Leitfaden zur Freigabe von DSRZ-Dateien via Online- Banking und SFirm

Nutzungsanleitung DSRZ-Datei-Freigabe. DSRZ-Dateifreigabe. Leitfaden zur Freigabe von DSRZ-Dateien via Online- Banking und SFirm DSRZ-Dateifreigabe Leitfaden zur Freigabe von DSRZ-Dateien via Online- Banking und SFirm Wichtiger Hinweis Haftungsausschluss Alle Leitfäden wurden nach aktuellem Wissensstand erstellt und werden von der

Mehr

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Anleitung E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net 2 E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Leitfaden für Kunden Inhaltsverzeichnis Kapitel Seite 1. Überblick

Mehr

Leitfaden Praktikumsplattform

Leitfaden Praktikumsplattform Leitfaden Praktikumsplattform Benutzer: Praktikumsunternehmen (Unt) 10. November 2014 Dieser Leitfaden richtet sich an Unternehmen, die sich auf der Praktikumsplattform des Studiengangs Tourismus anmelden,

Mehr

Anleitung zu Projekte

Anleitung zu Projekte Web Site Engineering GmbH Anleitung zu Projekte Projekte im WPS Version 4.3 Seite 1 Projekte verwalten...1 2 Projekt hinzufügen...4 3 Projekt löschen...9 4 Projekt ändern...9 5 Projektdaten drucken und

Mehr

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage Die Dateiablage In Ihrem Privatbereich haben Sie die Möglichkeit, Dateien verschiedener Formate abzulegen, zu sortieren, zu archivieren und in andere Dateiablagen der Plattform zu kopieren. In den Gruppen

Mehr

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement HTL-Website TYPO3- Skriptum II Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig Qualitätsmanagement Erstellt Geprüft Freigegeben Name RUK Datum 02.06.2010 Unterschrift Inhaltsverzeichnis

Mehr

Sage Start Dateiablage Anleitung. Ab Version 2015 09.10.2014

Sage Start Dateiablage Anleitung. Ab Version 2015 09.10.2014 Sage Start Dateiablage Anleitung Ab Version 2015 09.10.2014 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 1.0 Einleitung 3 1.1 Module mit Dateiablage 3 1.2 Allgemeine Informationen 3 1.2.1 Löschen von Datensätzen

Mehr

EMAILSHIP BEDIENUNGSANLEITUNG

EMAILSHIP BEDIENUNGSANLEITUNG EMAILSHIP BEDIENUNGSANLEITUNG DHL EMAILSHIP IST SCHNELL UND EINFACH ZU BEDIENEN. DHL emailship ist ein einfach zu bedienendes elektronisches Versandwerkzeug von DHL Express. Mehrfach verwendbare PDF-Formulare

Mehr

Im Reform-Partnerbereich haben Sie die Möglichkeit Gebrauchtmaschinen anzubieten. Unter dem Punkt Gebrauchtmaschinen können Sie diese verwalten.

Im Reform-Partnerbereich haben Sie die Möglichkeit Gebrauchtmaschinen anzubieten. Unter dem Punkt Gebrauchtmaschinen können Sie diese verwalten. Hilfe für den Partner-Bereich von Reform-Werke / Agromont Login Sie haben Ihre Zugangsdaten für den Shop erhalten und können sich über die Login-Maske anmelden. Ihr Benutzername entspricht Ihrer Kundennummer.

Mehr

Warum muss ich mich registrieren?

Warum muss ich mich registrieren? - Warum muss ich mich registrieren? - Ich habe mein Passwort oder meinen Benutzernamen vergessen - Wo ist meine Aktivierungs-Mail? - Wie kann ich mein Benutzerkonto löschen? - Wie kann ich mein Newsletter-Abonnement

Mehr

Guide. Broker-Konto eröffnen

Guide. Broker-Konto eröffnen Guide Broker-Konto eröffnen Intro Dieser Guide richtet sich an elogic Kunden und erklärt die einzelnen Schritte zur Eröffnung eines Broker-Kontos. Schritt 1 / Onlineantrag für den Broker Account Der Antrag

Mehr

Elektronische Parkingcard für die Benutzung des Parkplatzes der Pädagogischen Hochschule Thurgau

Elektronische Parkingcard für die Benutzung des Parkplatzes der Pädagogischen Hochschule Thurgau Elektronische Parkingcard für die Benutzung des Parkplatzes der Pädagogischen Hochschule Thurgau Die PHTG stellt ihren Studierenden auf dem Bärenplatz eine begrenzte Anzahl an Parkmöglichkeiten zur Verfügung.

Mehr

Manual «Online Service Center» der Messe Luzern AG

Manual «Online Service Center» der Messe Luzern AG Manual «Online Service Center» der Messe Luzern AG www.service.messeluzern.ch JETZT NEU Das «Online Service Center» erleichtert Ihre Messeorganisation. Messe Luzern AG Horwerstrasse 87 CH-6005 Luzern Tel.

Mehr

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard Von: Chris am 16. Dezember 2013 In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr WordPress in der aktuellen Version 3.7.1 auf eurem Webspace installieren

Mehr

Anleitung zum Online-Monitoring für Installateure

Anleitung zum Online-Monitoring für Installateure Anleitung zum Online-Monitoring für Installateure Herzlich Willkommen zum neuen Online-Monitoring von SENEC.IES! Diese Anleitung erläutert Ihnen als Installateur die Einrichtung des Online-Monitorings

Mehr

Kommunikations-Management

Kommunikations-Management Tutorial: Wie kann ich E-Mails schreiben? Im vorliegenden Tutorial lernen Sie, wie Sie in myfactory E-Mails schreiben können. In myfactory können Sie jederzeit schnell und einfach E-Mails verfassen egal

Mehr

Anleitung. Service Help Desk - Webportal. Dezernat 5 Gebäude- und Liegenschaftsmanagement. Ver. 3.1.1 / Oktober 2014

Anleitung. Service Help Desk - Webportal. Dezernat 5 Gebäude- und Liegenschaftsmanagement. Ver. 3.1.1 / Oktober 2014 Ver. 3.1.1 / Oktober 2014 Service Help Desk - Webportal Anleitung Aus dem Inhalt: Anmelden Kennwort ändern Meldung erfassen Dateianhänge Meldung bearbeiten Dezernat 5 Gebäude- und Liegenschaftsmanagement

Mehr

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Domänenadministrator

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Domänenadministrator Scalera Mailplattform Vertraulichkeit Die vorliegende Dokumentation beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an etwelche Konkurrenten der EveryWare AG weitergereicht werden. Kontakt Everyware

Mehr

Anleitung zum Online-Shop

Anleitung zum Online-Shop Anleitung zum Online-Shop Einfach anmelden mit Kundennummer und PLZ In die erste Eingabezeile geben Sie Ihre Kundennummer ein, die Sie auf dem Lieferschein links unter Ihrer Adresse finden oder auch gerne

Mehr

KONAMI COSSy Online und KTS Anleitung

KONAMI COSSy Online und KTS Anleitung KONAMI COSSy Online und KTS Anleitung Sanktionierung, Durchführung und Upload eines Turniers Inhaltsverzeichnis: 1. Sanktionierung eines Turnier mit COSSy Online 1.1 COSSy-Online Übersicht und Funktionen

Mehr

ID VisitControl. Dokumentation. 2015 Equitania Software GmbH cmc Gruppe Seite 1

ID VisitControl. Dokumentation. 2015 Equitania Software GmbH cmc Gruppe Seite 1 ID VisitControl Dokumentation 2015 Equitania Software GmbH cmc Gruppe Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Intranet... 3 1.1. Vorregistrierung (Einzel)... 3 1.2. Vorregistrierung (Gruppe)... 7 1.3. Vorregistrierung

Mehr

VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen)

VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen) VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen) Mit der folgenden Anleitung erhalten Sie eine Beschreibung der wesentlichen SEPA-Funktionen in der VR-NetWorld Software. Insbesondere wird auf die Voraussetzungen

Mehr

e-seal Gebrauchsanweisung für Novartis Mitarbeiter mit Microsoft Outlook e-seal_2_8_11_0154_umol

e-seal Gebrauchsanweisung für Novartis Mitarbeiter mit Microsoft Outlook e-seal_2_8_11_0154_umol e-seal e-seal_2_8_11_0154_umol Gebrauchsanweisung für Novartis Mitarbeiter mit Microsoft Outlook Novartis Template IT504.0040 V.1.8 1 / 9 e-seal_2_8_11_0154_umol_1.0_ger.doc Dokumentenhistorie: Version

Mehr

Anleitung zur Bearbeitung von Prüferkommentaren in der Nachreichung

Anleitung zur Bearbeitung von Prüferkommentaren in der Nachreichung Anleitung zur Bearbeitung von Prüferkommentaren in der Nachreichung Inhalt 1. Schritt Prüferkommentare... 1 2. Schritt Prüferkommentar kommentieren... 4 3. Schritt Nachweisdokumente hochladen... 6 4. Schritt

Mehr

Malistor-Archiv Mit der Version 3.0.1.350 haben wir die Archivfunktion in Malistor verbessert.

Malistor-Archiv Mit der Version 3.0.1.350 haben wir die Archivfunktion in Malistor verbessert. Malistor-Archiv Mit der Version 3.0.1.350 haben wir die Archivfunktion in Malistor verbessert. Ab sofort ist es noch einfacher Fotos von Ihrem Smartphone direkt zum Projekt zu speichern. Das folgende Schema

Mehr

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten In dem Virtuellen Seminarordner werden für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars alle für das Seminar wichtigen Informationen,

Mehr

Das Formular-Management-System (FMS) der Bundesfinanzverwaltung

Das Formular-Management-System (FMS) der Bundesfinanzverwaltung Formulare ausfüllen FormsForWeb ist das Formular Management System, mit dem Formulare der Bundesfinanzverwaltung im Internet und Intranet bereitgestellt werden. Die Installation eines zusätzlichen Ausfüll-Programms"

Mehr

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Den eigenen Internetauftritt verwalten so geht s! Eine Orientierungshilfe der NetzWerkstatt Programmierung: Die NetzWerkstatt GbR Geschäftsführer: Dirk Meinke und Sven

Mehr

1. Allgemeines zu MensaMax

1. Allgemeines zu MensaMax Kurzhandbuch MensaMax 1 1. Allgemeines zu MensaMax 1.1 Was ist MensaMax? MensaMax ist eine Software zur Verwaltung rund um das Schulessen. Alle an der Verpflegung beteiligten Personen können über eine

Mehr

Einrichtung eines email-postfaches

Einrichtung eines email-postfaches Um eingerichtete E-Mail-Adressen mit Ihrem persönlichen E-Mail-Programm herunterzuladen und lokal verwalten zu können, ist es notwendig, neue E-Mail-Adressen in die Liste der verwalteten Adressen der Programme

Mehr

µoffice V2.5 Benutzerhandbuch Usersicht

µoffice V2.5 Benutzerhandbuch Usersicht Vorwort µoffice bietet die perfekte online Zeiterfassung und webbasiertes Projektmanagement inklusive Mitarbeiter- und Kundenverwaltung. Die tägliche Arbeitszeit unkompliziert und projektbezogen zu dokumentieren,

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

Zugangsantragsformular für die ausländischen Unternehmer, die eine Meldung einreichen

Zugangsantragsformular für die ausländischen Unternehmer, die eine Meldung einreichen Zugangsantragsformular für die ausländischen Unternehmer, die eine Meldung einreichen Falls Sie direkt mit einem Auftraggeber (Bauherrn) einen Vertrag im Rahmen von Bauarbeiten im belgischen Staatsgebiet

Mehr

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x 1. Login ins Backend Die Anmeldung ins sogenannte Backend (die Verwaltungsebene) der Website erfolgt über folgenden Link: www.name-der-website.de/administrator. Das

Mehr

das Logo Ihrer Firma Ihre Kontaktinformationen (Adresse, Telefonnummer usw.) die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer Ihrer Firma (falls vorhanden)

das Logo Ihrer Firma Ihre Kontaktinformationen (Adresse, Telefonnummer usw.) die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer Ihrer Firma (falls vorhanden) SCHNELLEINSTIEG SO RICHTEN SIE IHREN EIGENEN ONLINESHOP EIN Sie möchten Ihren eigenen Onlineshop eröffnen? Das ist jetzt einfacher als je zuvor. Dieser Schnelleinstieg erklärt Ihnen alles, was Sie wissen

Mehr

Treckerverein Monschauer Land e.v.

Treckerverein Monschauer Land e.v. Der Mitgliederbereich Der Mitgliederbereich (TV-MON Intern) ist ein Teil der Webseiten des Treckervereins, der nicht öffentlich und für jedermann zugängig ist. Dieser Bereich steht ausschließlich Mitgliedern

Mehr

Leitfaden Registrierung

Leitfaden Registrierung Leitfaden Registrierung zur Nutzung der Ausschreibungsplattform der dualen Systeme www.ausschreibung-erfassung.de Die Anforderung von Ausschreibungsunterlagen Ausschreibungsunterlagen der Ausschreibungsführer

Mehr

Handbuch für Gründer. Stand: 13.12.2013. Verbundpartner

Handbuch für Gründer. Stand: 13.12.2013. Verbundpartner Stand: 13.12.2013 Verbundpartner Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines... 3 2. Zugang zur Gründungswerkstatt... 4 3. Login... 5 4. Meine Werkstatt... 6 5. Businessplan... 7 5.1. Bearbeiten des Businessplans...

Mehr

ANERKENNUNGEN in UniGrazOnline Leitfaden für Studierende der Geisteswissenschaftlichen Fakultät zur Online-Applikation Anerkennung in UniGrazOnline

ANERKENNUNGEN in UniGrazOnline Leitfaden für Studierende der Geisteswissenschaftlichen Fakultät zur Online-Applikation Anerkennung in UniGrazOnline ANERKENNUNGEN in UniGrazOnline Leitfaden für Studierende der Geisteswissenschaftlichen Fakultät zur Online-Applikation Anerkennung in UniGrazOnline Was ist zu erfassen? Lehrveranstaltungen, die an einer

Mehr

Häufige Fragen und Antworten (FAQ) zu BABV-Online

Häufige Fragen und Antworten (FAQ) zu BABV-Online Häufige Fragen und Antworten (FAQ) zu BABV-Online 1. Ich möchte den Berufsausbildungsvertrag-Online (BABV-Online) erstmalig nutzen. Wie muss ich vorgehen? Um BABV-Online nutzen zu können, muss zunächst

Mehr

DEPARTEMENT FINANZEN UND RESSOURCEN. Generalsekretariat BENUTZERHANDBUCH. Online Schalter. Version 4.0

DEPARTEMENT FINANZEN UND RESSOURCEN. Generalsekretariat BENUTZERHANDBUCH. Online Schalter. Version 4.0 DEPARTEMENT FINANZEN UND RESSOURCEN Generalsekretariat BENUTZERHANDBUCH Online Schalter Version 4.0 Inhaltsverzeichnis 1. Online Schalter Kanton Aargau... 3 1.1 Allgemein... 3 1.2 Unterstützte Browser...

Mehr

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 1 DGNB GmbH 2015 Inhaltsverzeichnis (1) 1. Aufteilung in Web-Oberfläche und Client 2. Anmeldung in der Web-Oberfläche 3. Installieren

Mehr

Anleitung die ersten Schritte auf der neuen Webseite

Anleitung die ersten Schritte auf der neuen Webseite Anleitung die ersten Schritte auf der neuen Webseite Auf den folgenden Seiten erhalten Sie eine kurze Anleitung zu den ersten Schritten auf unserer Webseite für die städtischen Freizeitangebote. Auf der

Mehr

Anwenderinnen und Anwender im IT-Verbund des Evangelischen Oberkirchenrats Stuttgart

Anwenderinnen und Anwender im IT-Verbund des Evangelischen Oberkirchenrats Stuttgart Evangelischer Oberkirchenrat Gänsheidestraße 4 70184 Stuttgart Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an folgende Nummer: 0711 2149-533 Anwenderinformation des Referats Informationstechnologie Thema Betroffene

Mehr

VR-NetWorld Software Umstellen einer bestehenden HBCI-Bankverbindung auf ein neues Sicherheitsmedium

VR-NetWorld Software Umstellen einer bestehenden HBCI-Bankverbindung auf ein neues Sicherheitsmedium VR-NetWorld Software Umstellen einer bestehenden HBCI-Bankverbindung auf ein neues Sicherheitsmedium Soll einer bestehenden Bankverbindung, die Sie bereits in Ihrem Programm hinterlegt haben, eine neue

Mehr

Anleitung für den Euroweb-Newsletter

Anleitung für den Euroweb-Newsletter 1. Die Anmeldung Begeben Sie sich auf der Euroweb Homepage (www.euroweb.de) in den Support-Bereich und wählen dort den Punkt Newsletter aus. Im Folgenden öffnet sich in dem Browserfenster die Seite, auf

Mehr

Erläuterungen zur Zeiterfassung

Erläuterungen zur Zeiterfassung Erläuterungen zur Zeiterfassung Die neue Zeiterfassungssoftware bietet Ihnen die Möglichkeit, sich vom eigenen Arbeitsplatz aus die Resultatsliste per Internetbrowser anzeigen zu lassen und eigenhändig

Mehr

Profi cash 10. Electronic Banking. Installation und erste Schritte. Ihre Spezialisten für den elektronischen Zahlungsverkehr und moderne Bezahlsysteme

Profi cash 10. Electronic Banking. Installation und erste Schritte. Ihre Spezialisten für den elektronischen Zahlungsverkehr und moderne Bezahlsysteme Electronic Banking Ihre Spezialisten für den elektronischen Zahlungsverkehr und moderne Bezahlsysteme Profi cash 10 Installation und erste Schritte Legen Sie bitte die CD ein. Sollte die CD nicht von alleine

Mehr

Kurzanleitung CMS. Diese Kurzanleitung bietet Ihnen einen Einstieg in die Homepage Verwaltung mit dem Silverstripe CMS. Inhaltsverzeichnis

Kurzanleitung CMS. Diese Kurzanleitung bietet Ihnen einen Einstieg in die Homepage Verwaltung mit dem Silverstripe CMS. Inhaltsverzeichnis Diese Kurzanleitung bietet Ihnen einen Einstieg in die Homepage Verwaltung mit dem Silverstripe CMS Verfasser: Michael Bogucki Erstellt: 24. September 2008 Letzte Änderung: 16. Juni 2009 Inhaltsverzeichnis

Mehr

ASTRAS. FAQ Frequently Asked Questions

ASTRAS. FAQ Frequently Asked Questions ASTRAS FAQ Frequently Asked Questions Allocation Network GmbH Stand 1.9.7 Seite 1 von 10 1 Allgemeine Fragen... 4 1.1 Das System meldet mich automatisch ab. Warum?... 4 1.2 Ich habe noch keine Zugangsdaten

Mehr

Pydio - Installation für mobile Endgeräte

Pydio - Installation für mobile Endgeräte Pydio - Installation für mobile Endgeräte Pydio Pydio ist eine Open-Source Software für die Speicherung und den Zugriff von Daten auf einem eigenen Server. Dieser Dienst ist Ihre persönliche Cloud (vergleichbar

Mehr

Anleitung Datenfernsicherung SecureSafe

Anleitung Datenfernsicherung SecureSafe Anleitung Datenfernsicherung SecureSafe Inhaltsverzeichnis 1. Migration des Datenfernsicherungskontos... 2 2. Konto einrichten bei SecureSafe... 4 2.1. Bestehendes SecureSafe Konto... 7 3. Datensicherung

Mehr

PDF-Dokumente. digital unterschreiben

PDF-Dokumente. digital unterschreiben PDF-Dokumente digital unterschreiben (Adobe Reader 8) Kontakt: http://www.rrzn.uni-hannover.de/zertifizierung.html uhca@ca.uni-hannover.de Ansprechpartner: Birgit Gersbeck-Schierholz, Dr. Ingrid Gnutzmann

Mehr

Digitales Zertifikat für die Authentifizierung

Digitales Zertifikat für die Authentifizierung Single Sign On Waisenhausgasse 36-38a 50676 Köln Tel.: +49 221 4724-1 Fax +49 221 4724-444 posteingang@dimdi.de www.dimdi.de Ansprechpartner: Helpdesk Technik Tel: +49 221 4724-270 helpdesk@dimdi.de Digitales

Mehr

Anleitung zur ONLINE BEWERBUNG

Anleitung zur ONLINE BEWERBUNG Anleitung zur ONLINE BEWERBUNG Inhaltsverzeichnis I. Bewerbung auf ausgeschriebene Stelle... Seite 1 II. Initiativbewerbung... Seite 5 III. Freiwillige Mitarbeit... Seite 6 I. Bewerbung auf ausgeschriebene

Mehr

Moodle Benutzerverwaltung Handbuch

Moodle Benutzerverwaltung Handbuch Moodle Benutzerverwaltung Handbuch INHALT Für Schulberaterinnern und Schulberater... 2 Aufgaben der Benutzerverwaltung... 2 Registrieren... 2 Login... 5 Startseite... 5 Profil... 6 Meine Zugänge... 7 Menüpunkt

Mehr

Handbuch Online-Abgleich

Handbuch Online-Abgleich Handbuch Online-Abgleich Inhalt Einleitung...1 Voraussetzungen...1 Aufruf des Online-Abgleiches...1 Übersichtsseite...1 Wahl einer Liste...1 Wahl des Online Abgleichs...2 Erstellen eines neuen Abgleiches...3

Mehr

Kurzanleitung. Nutzung des Online Office von 1&1. Zusammengestellt:

Kurzanleitung. Nutzung des Online Office von 1&1. Zusammengestellt: Kurzanleitung Nutzung des Online Office von 1&1 Zusammengestellt: Norbert Bielich www.bieweb.de Stand: 01.05.2010 Inhalt 1. Einführung:...3 2. Wie komme ich zu meinem Online-Ordner?...3 3. Freigabe von

Mehr

Anleitung zur Selbstregistrierung. im Online-Portal ELAN-K2, EEG 2014

Anleitung zur Selbstregistrierung. im Online-Portal ELAN-K2, EEG 2014 im Online-Portal ELAN-K2, EEG 2014 2 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise... 3 1.1 Definition Präfix... 3 1.2 Allgemeine Eingabehinweise... 3 2. Registrierungsprozess... 4 2.1 Informationsstartseite... 4 2.2

Mehr

THUNDERBIRD. Vorbereitende Einstellungen auf signaturportal.de für die Nutzung von Thunderbird

THUNDERBIRD. Vorbereitende Einstellungen auf signaturportal.de für die Nutzung von Thunderbird Seite 1 Warum sigmail.de? Der einfachste Weg PDF- Dokumente zu signieren und signierte PDF- Dokumente automatisch zu verifizieren ist die Nutzung der sigmail.de Funktion auf signaturportal.de. PDF- Dokumente

Mehr