Benutzergerechte Bezahl- u. Einkaufssysteme

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Benutzergerechte Bezahl- u. Einkaufssysteme"

Transkript

1 Benutzergerechte Bezahl- u. Einkaufssysteme Tagung Technik für Nutzer Alcatel SEL Stiftung 15. Mai 2003 Markus Birkelbach DZ BANK, Frankfurt DZ BANK Markus Birkelbach Nutzergerechte Einkauf- u. Bezahlsysteme GenoVerbund und Der Verbund in Zahlen aggregierte Bilanzsumme 846 Mrd. (2001) ca Mitarbeiter ca. 30 Mio. Kunden und 15,2 Mio Mitglieder (6/2002) zweitgrößte Bankengruppe Deutschlands Marktanteil 30% (nach Einlagen Privatpersonen 3/01) Volks- und Raiffeisenbanken mir Zweigstellen (6/2002) führenden Allfinanzgruppe Deutschlands (BSH, Union Invest, R+V, usw.) Der Verbund ist eine der führenden Wirtschaftsorganisationen Europas DZ BANK in Zahlen Spitzeninstitut des Genossenschaftlichen Finanzverbundes (zusammen mit der WGZ) ca Mitarbeiter Hong Kong, London, New York, Singapur, Dublin, Luxemburg, Zürich 1

2 DZ BANK Markus Birkelbach Nutzergerechte Einkauf- u. Bezahlsysteme epayment Verfahren Escrow Services DZ BANK Markus Birkelbach Nutzergerechte Einkauf- u. Bezahlsysteme Anforderungen an Bezahlverfahren von Kunden Kostenfreiheit (71%) einfache Handhabung (62%) Stornomöglichkeit (62%) Absicherung im Schadenfall (59%) Belastungszeitpunkt -> erst Ware, dann Geld (59%) keine Fixierung auf bestimmtes Zahlsystem (>30%) (Quelle: Internet-Zahlungssysteme aus Sicht der Verbraucher, Uni Karlsruhe, IZV4, 2001) (Quellen: Internet-Zahlungssysteme aus Sicht der Verbraucher, Uni Karlsruhe, IZV4 (2001) und IZV5 (2002) 2

3 DZ BANK Markus Birkelbach Nutzergerechte Einkauf- u. Bezahlsysteme Angebot durch Händler Nachnahme Kreditkarte/SSL (57,3%) (44,9%) Rechnung (44,3%) Vorauskasse (42,7%) Lastschrift Paybox (41,2%) (24,5%) Net900 (21,4%) FIRSTGATE click&buy (10,8%) Kreditkarte ohne Verschl. & SET (keine Angaben) - Nutzung durch Kunden Rechnung Nachnahme Lastschrift Kreditkarte/SSL Kreditkarte ohne Verschlüsselung SET und Vorauskasse (kaum genutzt) in Reihenfolge der Häufigkeit Click&Buy, NET900, PaysafeCard, Paybox (Anteil bei digitalen Gütern zusammen 20%) heute lehnen nur noch weniger als 30% das Bezahlen für Online- Inhalte kategorisch ab (Quellen: Internet-Zahlungssysteme aus Sicht der Verbraucher, Uni Karlsruhe, IZV5 + IZH5, 2002; 14. www-benutzer-analyse W3B, 5/2002) DZ BANK Markus Birkelbach Nutzergerechte Einkauf- u. Bezahlsysteme Ausgewählte Bezahl-Verfahren Bezahlung per Billingsystem: Prepaid-Card: paypal Firstgate Click&Buy MicroMoney 3

4 DZ BANK Markus Birkelbach Nutzergerechte Einkauf- u. Bezahlsysteme PayPal Weltweites Internet-Bezahlsystem mit 20 Mio Kunden (+28T Accounts p.t) Überweisungen an persönliche -adresse statt Kontonummer kein Bankkonto notwendig sekundenschnell, kostenlos, weltweit, währungsunabhängig bei PayPal wird echtes US$/ /Britische Pfund-Konto geführt, keine virtuelle Währung weltweite Transaktionen innerhalb PayPal - ohne Banken Funktionen wie bei normalem Bankkonto: Überweisen an -adresse Einzahlen auf PayPal-Konto von Kreditkarte Auszahlen von PayPal-Konto auf Bankkonto (Debit-/ATM-Cards für US-Kunden) Rechnungen verschicken (kostenlos per ) Kontoführung: Überweisungen sind kostenlos, Ein-/Auszahlungen sind gebührenpflichtig Negative Salden werden automatisch von Kreditkarte abgebucht. Keine Vorauseinzahlungen notwendig. Kein Prepaid! DZ BANK Markus Birkelbach Nutzergerechte Einkauf- u. Bezahlsysteme Geld überweisen mit PayPal einfacher als ebanking des Empfängers, Betrag Betrag wird unmittelbar auf PayPal-Konto des Empfängers gutgeschrieben Betrag wird wahlweise der Kreditkarte des Absenders belastet oder dem PayPal-Konto wenn Deckung vorhanden 4

5 DZ BANK Markus Birkelbach Nutzergerechte Einkauf- u. Bezahlsysteme PayPal Bewertung + einfaches Verfahren, Echtzeit, Transparenz + Potential von 50 Mio ebay-kunden zur Penetration + Vorteile insb. im internationalen ZV + geringe Abwicklungskosten (intern bzw. Kreditkartenbelastung) + Konten in US$,, und brit. Pfund + mobil über WAP verfügbar + Verdoppelung der ebay-gewinne im IQ03 - Verbreitung (außerhalb USA und ebay)? - Empfänger muss Paypal-Kunde sein (oder werden) - Empfänger muss Internet-Zugang haben - hohe Kosten/Gebühren bei Abhebungen - möglicherweise Banklizenz notwendig (Verfahren in USA) - Missverhältnis USA und sonst. Welt bei Gebühren, Policies,... Alternativen: Bidpay (Western Union) Billpoint (ebay) Anypay (Europa) egg (in England) VISA direkt Firstgate: Click&Buy DZ BANK Markus Birkelbach Nutzergerechte Einkauf- u. Bezahlsysteme Micropayment (0,10-10,00 ) viele große Content-Anbieter (Spiegel, Playboy, AutoScout24 etc.) 5

6 Firstgate: Click&Buy DZ BANK Markus Birkelbach Nutzergerechte Einkauf- u. Bezahlsysteme Micropayment (0,10-10,00 ) viele große Content-Anbieter (Spiegel, Playboy, AutoScout24 etc.) über 1,2 Mio. Nutzer ( p.t.) & rund 2500 Anbieter Lizenzvereinbarung mit British Telecom (für U.K.und Irland) und internationaler Marktantritt in Niederlanden, Belgien, Frankreich, Spanien, USA und Österreich Service kostenlos für Verbraucher Umsätze typisch monatsweise gebündelt und von Konto oder Kreditkarte abgebucht anonym gegenüber dem Händler Reklamationsmanagement und Stornos durch FIRSTGATE Anbieter zahlen einmalig 25, monatlich 5 und bis zu 40% des Umsatzes (Umsatzbeteiligung bei Großanbieter Verhandlungssache) Elektronische Kreditkarte für Kleinstbeträge Bewertung: + einfaches Verfahren + etabliertes Micropayment (einziges?) - hohe Kosten für Anbieter (vs. besser 60% des Unsatzes als keinen) DZ BANK Markus Birkelbach Nutzergerechte Einkauf- u. Bezahlsysteme MicroMoney der Telekom + Anonymität für die Nutzer + Zahlungsgarantie + Integrierte Calling Card- Option - Prepaid Card - Spontankauf im Web schwer möglich - geringe Akzeptanz im Markt Alternative: paysafecard (A)... durch Eingabe einer 16-stelligen Zeichenfolge bei jeder Transaktion (z.b. 4DyjK fdu6 29Cv Gki8 ) 6

7 DZ BANK Markus Birkelbach Nutzergerechte Einkauf- u. Bezahlsysteme Zwischen-Fazit Vertrautheit aus realen Welt für Endkunden (Kreditkarte, Lastschrift und Online-Überweisung) Bedienkomfort und einfache Funktionsweise für Endkunden -Money-Transfer: +28T Accounts p.t bei PayPal Billingsysteme: p.t. bei Firstgate click&buy noch marginales Marktvolumen (außerhalb USA) rechtl. Rahmenbedingungen noch ungeklärt (z.b. Geldwäsche, Banklizenzen) DZ BANK Markus Birkelbach Nutzergerechte Einkauf- u. Bezahlsysteme Ausgewählte Online Shops Einkaufsladen: Auktionshaus: Videothek: Amazon ebay Verleihshop 7

8 DZ BANK Markus Birkelbach Nutzergerechte Einkauf- u. Bezahlsysteme DZ BANK Markus Birkelbach Nutzergerechte Einkauf- u. Bezahlsysteme

9 DZ BANK Markus Birkelbach Nutzergerechte Einkauf- u. Bezahlsysteme PayPal als Bezahlsystem bei ebay DZ BANK Markus Birkelbach Nutzergerechte Einkauf- u. Bezahlsysteme

10 DZ BANK Markus Birkelbach Nutzergerechte Einkauf- u. Bezahlsysteme Sorgen beim Einkauf im Internet Übertragung von Kreditkartennummern ist risikoreich 58,3 % Persönliche Daten werden an andere Firmen weitergeleitet 56,8 % Sicherheit des Zahlungsverfahrens ist unzureichend 53,4 % Sicherheit bei der Übertragung persönlicher Daten ist unzureichend 47,8 % Die Preise sind meist genauso hoch wie "außerhalb" des Internets 43,8 % Es ist schwierig gesuchte Produkte im WWW ausfindig zu machen 28,3 % Lösungen DASIT DASIT * DASIT DASIT Dealtime google Zeit-Grafik/Quelle: Fittkau & Maaß GmbH 2001 * Onl. Privacy Alliance, TREUSTe, Trused Shops DZ BANK Markus Birkelbach Nutzergerechte Einkauf- u. Bezahlsysteme Profil einer Nicht-Kundin im Internet BWL-Studentin im 4. Semester, kombiniert mit Bankausbildung regelmäßiges Einkommen Internetanschluss vorhanden eigene Kredit-, EC- und Geldkarte, Handy 10

11 DZ BANK Markus Birkelbach Nutzergerechte Einkauf- u. Bezahlsysteme Voraussetzungen für einen Online - Einkauf SSL-Verschlüsselung Datenschutzinformationen und AGBs vor Bestellung einsehbar Rückgaberecht bis 30 Tage nach Erhalt der Ware ab 20 Bestellung keine Versandkosten ABER: Shoppingspaß geht verloren Fazit DZ BANK Markus Birkelbach Nutzergerechte Einkauf- u. Bezahlsysteme Die Abneigung online einzukaufen, nimmt immer weiter ab! (nur noch 30%) einige Bezahlverfahren, erfreuen sich immer mehr Zuspruch (zb Firstgate und Paypal) Datenschutz = eine notwendige - und erkannte Bedingung, aber keine ausreichende Bedingung für Online-Commerce! Letztendlich sind die entscheiden Differenzzierungsmerkmale: Bedienerfreundlichkeit, Bequemlichkeit, Qualität und Preisgestaltung, sowie added values durch die Internet-Community: (Profilvergleich, C2C, Kundenbewertung /-meinung) 11

Übersicht. Agenda. Übersicht über aktuelle Verrechnungsmethoden. Übersicht über aktuelle Verrechnungsmethoden

Übersicht. Agenda. Übersicht über aktuelle Verrechnungsmethoden. Übersicht über aktuelle Verrechnungsmethoden Übersicht Übersicht über aktuelle Verrechnungsmethoden Wieso haben sich viele Methoden nicht oder nur lokal durchgesetzt? 1 Marktchancen der Methoden 2 Agenda Einleitung / Begriffe Übersicht über aktuelle

Mehr

PayPal. ein weltweites Internet Bezahlsystem. Proseminar: Electronic Commerce & Digitale Unterschriften

PayPal. ein weltweites Internet Bezahlsystem. Proseminar: Electronic Commerce & Digitale Unterschriften 1 PayPal ein weltweites Internet Bezahlsystem Proseminar: Electronic Commerce & Digitale Unterschriften (Sommersemester 2004) Seminarleiter: Dr. Ulrich Tamm Vortragender: Marvin Ferber Gliederung 1.Einleitung

Mehr

Internet Zahlungssysteme aus Sicht des Konsumenten - Ergebnisse der Online-Umfrage IZV5

Internet Zahlungssysteme aus Sicht des Konsumenten - Ergebnisse der Online-Umfrage IZV5 Trierer Symposium: Digitales Geld Vortrag Universität Karlsruhe Institut für Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsforschung Sektion Geld und Währung Prof. Dr. Karl-Heinz Ketterer Internet Zahlungssysteme

Mehr

Schön, dass Sie da sind. 18. Juni 2008. E-Commerce im Handel SS 2008 Lehrbeauftragte: Maria-Christina Nimmerfroh

Schön, dass Sie da sind. 18. Juni 2008. E-Commerce im Handel SS 2008 Lehrbeauftragte: Maria-Christina Nimmerfroh Schön, dass Sie da sind. 18. Juni 2008 E-Commerce im Handel SS 2008 Lehrbeauftragte: Maria-Christina Nimmerfroh Wie werde ich mein Geld los? Wie kommt der Händler an sein Geld? Herausforderungen Händler

Mehr

Übersicht: Bezahlsystem-Anbieter

Übersicht: Bezahlsystem-Anbieter https://www.bsi-fuer-buerger.de 1. PayPal Übersicht: Bezahlsystem-Anbieter PayPal gehört zum ebay-konzern und ist Anbieter eines Bezahlkomplettsystems. Der Dienst positioniert sich dabei zwischen Käufer

Mehr

Etabliertes dominiert

Etabliertes dominiert Etabliertes dominiert Beschränktes Potenzial innovativer Bezahlsysteme Dr. Stefan Heng, August 2007 Think Tank der Deutsche Bank Gruppe Beschränktes Potenzial innovativer Bezahlsysteme 1 B2C-E-Commerce

Mehr

Die Notwendigkeit eines sicheren Online- Bezahlsystems

Die Notwendigkeit eines sicheren Online- Bezahlsystems Die Notwendigkeit eines sicheren Online- Bezahlsystems -Verhältnis von Aufwand und Nutzen aus Sicht der Akteure Dr. Joachim Beckert HVB Luxembourg Agenda Neue Herausforderungen durch digitales Wirtschaften

Mehr

Übersicht: Bezahlsystem-Anbieter

Übersicht: Bezahlsystem-Anbieter https://www.bsi-fuer-buerger.de Übersicht: Bezahlsystem-Anbieter 1. PayPal PayPal gehört zum ebay-konzern und ist Anbieter eines Bezahlkomplettsystems. Der Dienst positioniert sich dabei zwischen Käufer

Mehr

Mehr Sicherheit, mehr Umsatz, 1. Juni 2010

Mehr Sicherheit, mehr Umsatz, 1. Juni 2010 Mehr Sicherheit, mehr Umsatz, mehr Handeln 1. Juni 2010 SICHERHEIT, SICHERHEIT, SICHERHEIT Confidential and Proprietary 2 WAS IST SICHERHEIT IM E-COMMERCE? HÄNDLERSICHT Confidential and Proprietary 3 WAS

Mehr

e- und m-payment in Österreich

e- und m-payment in Österreich e- und m-payment in Österreich Johannes Werner, Unternehmensberater für IT und Telekom jwerner@jwerner.at 1 Die wichtigste Rolle im Paymentprozess Der Kunde Der Händler (Merchant) 2 Anforderungen aus Kundensicht

Mehr

paydirekt das neue Online- Bezahlverfahren

paydirekt das neue Online- Bezahlverfahren paydirekt das neue Online- Bezahlverfahren Sicherheitsforum Online-Banking Vom Versandhandel zum E-Commerce Vom Versandhandel zum E-Commerce E-Commerce Die Bedeutung wächst B2C E-Commerce in EUR Mrd. Die

Mehr

E-Payment-Systeme: Rückenwind fürs E-Business

E-Payment-Systeme: Rückenwind fürs E-Business MobilMedia Talk, Frankfurt, 11. April 2005 E-Payment-Systeme: Rückenwind fürs E-Business Dr. Stefan Heng E-Payment-Systeme: Rückenwind fürs E-Business 1 E-Business und elektronische Zahlungssysteme 2 Anforderung

Mehr

E-Payment-Systeme: zeitgemäße Ergänzung traditioneller Zahlungssysteme

E-Payment-Systeme: zeitgemäße Ergänzung traditioneller Zahlungssysteme IHK Darmstadt, Darmstadt, 30.Juni 2004 E-Payment-Systeme: zeitgemäße Ergänzung traditioneller Zahlungssysteme Dr. Stefan Heng E-Payment-Systeme 1 Ausgangssituation: Symbiose zwischen Zahlungssystemen und

Mehr

NEXT GENERATION E-BANKING. a a. Günstig: ab 1% Schnelle Bezahlung Keine Rücklastschriften Hohe Kundenakzeptanz. a a. www.sofortueberweisung.

NEXT GENERATION E-BANKING. a a. Günstig: ab 1% Schnelle Bezahlung Keine Rücklastschriften Hohe Kundenakzeptanz. a a. www.sofortueberweisung. NEXT GENERATION E-BANKING a a a a Günstig: ab 1% Schnelle Bezahlung Keine Rücklastschriften Hohe Kundenakzeptanz www.sofortueberweisung.de Next Generation E-Banking Innovative Online-Bezahlverfahren Über

Mehr

Virtuelles Geld elektronisches Geld epayment im Vergleich

Virtuelles Geld elektronisches Geld epayment im Vergleich Virtuelles Geld elektronisches Geld epayment im Vergleich Matthias Brüstle Kommunikationsnetz Franken e.v. 1 Kriterien Transaktionskosten: Micro, Macropayments Rückverfolgbarkeit:

Mehr

Bezahlen im Internet - Die Sicht von König Kunde

Bezahlen im Internet - Die Sicht von König Kunde Bezahlen im Internet - Die Sicht von König Kunde Dipl. Wirtschaftsing. Karsten Stroborn Institut für Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsforschung Lehrstuhl Geld und Währung Prof. Dr. Karl-Heinz Ketterer

Mehr

Internet-Zahlungssysteme aus Sicht der Händler. Ergebnisse der Online-Umfrage IZH1

Internet-Zahlungssysteme aus Sicht der Händler. Ergebnisse der Online-Umfrage IZH1 Prof. Dr. Karl-Heinz Ketterer Sektion: Geld und Währung Institut für Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsforschung Universität Karlsruhe (TH) Internet-Zahlungssysteme aus Sicht der Händler Ergebnisse der

Mehr

Internet-Zahlungssysteme aus Sicht der Händler: Ergebnisse der Umfrage IZH3. Pressemappe zur Studie September 2005

Internet-Zahlungssysteme aus Sicht der Händler: Ergebnisse der Umfrage IZH3. Pressemappe zur Studie September 2005 Internet-Zahlungssysteme aus Sicht der Händler: Ergebnisse der Umfrage IZH3 Pressemappe zur Studie September 2005 Kontakt: Dipl.-Kfm. Dipl.-Vw. Sebastian van Baal, MBA E-Commerce-Center Handel am Institut

Mehr

SAFE AND SIMPLE ONLINE PAYMENT.

SAFE AND SIMPLE ONLINE PAYMENT. SAFE AND SIMPLE ONLINE PAYMENT. Das Unternehmen Die -Unternehmensgruppe 1999 14 Mio. 16.000 Zu 100 % Gründung Kunden Anbieter Tochterunternehmen der zertifiziert PCI-DSS-zertifiziert Standorte: London,

Mehr

8. Trierer Symposium Digitales Geld, 20. - 21.06.2002

8. Trierer Symposium Digitales Geld, 20. - 21.06.2002 8. Trierer Symposium Digitales Geld, 20. - 21.06.2002 "Die Macht der Standards - Voraussetzungen / Anforderungen für ein marktdurchdringendes Bezahlverfahren" Hermann Seiler 21.06.2002 von 09.00 bis 09.30

Mehr

1 Internet und Zahlungsverkehr

1 Internet und Zahlungsverkehr ERGEBNISSE DER BEFRAGUNG INTERNET-ZAHLUNGSSYSTEME AUS DER SICHT DER HÄNDLER (IZH 2) Die vollständige Studie finden Sie unter: http://www.ecc-handel.de/premium_artikel/?fgl=1097745502 (PDF) http://www.ecc-handel.de/veroeff/1097743372

Mehr

Problemstellung...1 Status Quo...1 Kreditkartenabrechnung mit SET...2 Andere Systeme für e-payment...3 Fazit...5

Problemstellung...1 Status Quo...1 Kreditkartenabrechnung mit SET...2 Andere Systeme für e-payment...3 Fazit...5 e-payment Zahlungssysteme im Web von Oliver Recklies Problemstellung...1 Status Quo...1 Kreditkartenabrechnung mit SET...2 Andere Systeme für e-payment...3 Fazit...5 Problemstellung In den letzten 24 Monaten

Mehr

v2.1-03.09 OOA Recherche Zahlungs- und Shopvarianten für den Online Einkauf

v2.1-03.09 OOA Recherche Zahlungs- und Shopvarianten für den Online Einkauf v2.1-03.09 OOA Recherche Zahlungs- und Shopvarianten für den Online Einkauf Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 1.1 Varianten 1.2 Kombinationen und Abgrenzung 1.3 Sicherheit 2. Shop- und Zahlungssysteme 2.1

Mehr

Zahlungssysteme für den Online-Handel - Chancen und Risiken

Zahlungssysteme für den Online-Handel - Chancen und Risiken Zahlungssysteme für den Online-Handel - Chancen und Risiken keybits ohg Full Service Agentur Referent: Hartmut Meixner www.keybits.de Essen, 26.11.2011 keybits ohg Orientierung.Wertschöpfung.Nachhaltigkeit.

Mehr

Zahlungsmethoden bei Internet-Auktionen

Zahlungsmethoden bei Internet-Auktionen Zahlungsmethoden bei Internet-Auktionen Februar 2001 PaySys Consultancy GmbH Im Uhrig 7 60433 Frankfurt Tel.: 069/95 11 77-0 Fax: 069/52 10 90 email: info@paysys.de Internet: http://www.paysys.de Einleitung

Mehr

Zahlungsverfahren im Internet Was ist sinnvoll?

Zahlungsverfahren im Internet Was ist sinnvoll? Hannover, 12. Mai 2005 Zahlungsverfahren im Internet Was ist sinnvoll? Sebastian van Baal E-Commerce-Center Handel, Köln gefördert durch das 1 Was ist das E-Commerce-Center Handel? Im Oktober 1999 gegründete

Mehr

Online-Bezahlsysteme. Ein Merkblatt der Industrie- und Handelskammer Hannover

Online-Bezahlsysteme. Ein Merkblatt der Industrie- und Handelskammer Hannover Online-Bezahlsysteme Ein Merkblatt der Industrie- und Handelskammer Hannover Im Online-Handel wird eine Vielzahl unterschiedlicher Bezahlverfahren angeboten. So verschieden die einzelnen Zahlungsverfahren

Mehr

Online-Shopping wie es sein sollte... Rechnungskauf online. langfristiger Trend statt kurzfristiger Hype

Online-Shopping wie es sein sollte... Rechnungskauf online. langfristiger Trend statt kurzfristiger Hype Online-Shopping wie es sein sollte... Rechnungskauf online langfristiger Trend statt kurzfristiger Hype Kreditkartenbetrug heißt Onlinekauf Über 70 Prozent aller in Europa verzeichneten Fälle von Kreditkarten-Betrug

Mehr

Angebotspalette im Online-Shop optimieren Fakten über das Kaufverhalten nutzen. Malte Krüger

Angebotspalette im Online-Shop optimieren Fakten über das Kaufverhalten nutzen. Malte Krüger Angebotspalette im Online-Shop optimieren Fakten über das Kaufverhalten nutzen (erschienen im Pago-Report 2005) Malte Krüger Seit 1998 führt die Universität Karlsruhe (Institut für Wirtschaftspolitik und

Mehr

E-Payments: Potenziale innovativer Bezahlsysteme

E-Payments: Potenziale innovativer Bezahlsysteme E-Payments: Potenziale innovativer Bezahlsysteme Dr. Stefan Heng, Jan. 2008 Think Tank der Deutsche Bank Gruppe Potenziale innovativer Bezahlsysteme 1 B2C-E-Commerce mit traditionellen Zügen 2 3 4 Bezahlsystem

Mehr

Zahlungsverkehr in Österreich

Zahlungsverkehr in Österreich Zahlungsverkehr in Österreich Eine Studie von GfK im Auftrag der WKO Österreich Growth from Knowledge GfK Auch 205 ein PLUS bei Kartenzahlungen 205 wurden insgesamt rund 592 Millionen Transaktionen mit

Mehr

Herzlich willkommen. zur. Bilanz-Pressekonferenz 2016. der Volksbanken im Kreis Steinfurt. Die Volksbanken im Kreis Steinfurt

Herzlich willkommen. zur. Bilanz-Pressekonferenz 2016. der Volksbanken im Kreis Steinfurt. Die Volksbanken im Kreis Steinfurt Herzlich willkommen zur Bilanz-Pressekonferenz 2016 der Volksbanken 1 Sechs selbstständige Genossenschaftsbanken Volksbank Greven eg VR-Bank Kreis Steinfurt eg Volksbank Laer-Horstmar-Leer eg Volksbank

Mehr

Mit etablierten Bezahlsystemen arrangiert

Mit etablierten Bezahlsystemen arrangiert Mit etablierten Bezahlsystemen arrangiert Marktpotenzial innovativer Bezahlsysteme beschränkt Dr. Stefan Heng, Mai 2007 Think Tank der Deutsche Bank Gruppe Mit etablierten Bezahlsystemen arrangiert 1 B2C-E-Commerce

Mehr

Ein neues Online-Bezahlverfahren für Kunden und Handel

Ein neues Online-Bezahlverfahren für Kunden und Handel Ein neues Online-Bezahlverfahren für Kunden und Handel 1 E-Commerce: Die Bedeutung des E- und M-Commerce wächst Wachstumsraten in Deutschland +12 % B2C E-Commerce 15 24 26 30 33 39 44 +3 % Einzelhandel

Mehr

Bessere Conversion Rate. Mehr Umsatz. Zufriedene Kunden.

Bessere Conversion Rate. Mehr Umsatz. Zufriedene Kunden. Bessere Conversion Rate. Mehr Umsatz. Zufriedene Kunden. E-Commerce Warum Sie mit ipayst immer zwei Schritte voraus sind. Die Zukunft gehört den mobilen Bezahlsystemen. Ob beim Einkaufen, im Restaurant

Mehr

> Aktuelle Entwicklungen im. Internetpayment: Pago-Studie 2004. Europäische Zentralbank, Frankfurt a.m.

> Aktuelle Entwicklungen im. Internetpayment: Pago-Studie 2004. Europäische Zentralbank, Frankfurt a.m. > Aktuelle Entwicklungen im Internetpayment: Pago-Studie 2004 Europäische Zentralbank, Frankfurt a.m. Pago etransaction Services GmbH Rüdiger Trautmann, CEO 25.11.2004 Informationen zu Pago Pago etransaction

Mehr

www.paypal.com Noch mehr Erfahrungs-Bildberichte gibt es auf www.mobiler-edvtrainer.at und www.onlinekurse.cc

www.paypal.com Noch mehr Erfahrungs-Bildberichte gibt es auf www.mobiler-edvtrainer.at und www.onlinekurse.cc www.paypal.com PayPal finde ich persönlich super, da keine Grundgebühr (für Private) und einfache Handhabung und auch bei Ebay verwende ich PayPal. Ich beschreibe hier, wie ich mich bei PayPal anmelde.

Mehr

B+S Bezahllösungen. Für den öffentlichen Dienst. Wie sehr rechnet sich mehr Effizienz im Kundenservice?

B+S Bezahllösungen. Für den öffentlichen Dienst. Wie sehr rechnet sich mehr Effizienz im Kundenservice? B+S Bezahllösungen Für den öffentlichen Dienst Wie sehr rechnet sich mehr Effizienz im Kundenservice? D Warum kompliziert, wenn es so einfach geht? Kartenzahlung ist heute eine Selbstverständlichkeit,

Mehr

Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012

Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012 Der Schweizer Onlineund Versandhandel 2012 VSV - Verband des Schweizerischen Versandhandels Patrick Kessler GfK Switzerland Thomas Hochreutener Hergiswil, März 2013 GfK 2013 Der Schweizer Online- und Versandhandel

Mehr

Zahlungsmöglichkeiten bei moebelplus. Rechnungskauf ab jetzt auch für Österreich verfügbar

Zahlungsmöglichkeiten bei moebelplus. Rechnungskauf ab jetzt auch für Österreich verfügbar Zahlungsmöglichkeiten bei moebelplus Um Ihren Einkauf so angenehm wie möglich zu gestalten, bieten wir Ihnen viele unterschiedliche Zahlungsarten an. Wählen Sie bei der Bestellabwicklung einfach aus einer

Mehr

Das Online-Bezahlsystem PayPal. Alexander Lengen Berlin, 21. Juli 2009

Das Online-Bezahlsystem PayPal. Alexander Lengen Berlin, 21. Juli 2009 Das Online-Bezahlsystem PayPal Alexander Lengen Berlin, 21. Juli 2009 2 Agenda Zahlungsverkehr & ecommerce PayPal das Unternehmen Online Bezahlen in Deutschland Die PayPal-Philosophie 3 Agenda Zahlungsverkehr

Mehr

Bankomatkarte Mobil Bezahlen mit dem Smartphone. Dr. Rainer Schamberger, CEO rainer.schamberger@psa.at iir Cashless 28.10.2015

Bankomatkarte Mobil Bezahlen mit dem Smartphone. Dr. Rainer Schamberger, CEO rainer.schamberger@psa.at iir Cashless 28.10.2015 Bankomatkarte Mobil Bezahlen mit dem Smartphone Dr. Rainer Schamberger, CEO rainer.schamberger@psa.at iir Cashless 28.10.2015 Was passiert gerade? Stehen wir vor einer Revolution? Sind wir mitten drin?

Mehr

E-Payment-Systeme: Frische Brise im E-Business

E-Payment-Systeme: Frische Brise im E-Business European E-Commerce Academy, Düsseldorf, 06. Oktober 2004 E-Payment-Systeme: Frische Brise im E-Business Dr. Stefan Heng E-Payment-Systeme: Frische Brise im E-Business 1 Symbiose zwischen Zahlungssystemen

Mehr

apt-webshop-system Zahlungs-Schnittstellen

apt-webshop-system Zahlungs-Schnittstellen apt-webshop-system 1 Historie Version Datum Autor Kommentar 1 24.04.2008 Axel Uhlmann Ersterstellung 2 Ipayment ipayment unterstützt Ihren Geschäftserfolg im Internet, indem es Ihren Kunden die sichere

Mehr

Weitere Informationen zu Sichere Zahlungsverfahren für E-Government:

Weitere Informationen zu Sichere Zahlungsverfahren für E-Government: Weitere Informationen zu Sichere Zahlungsverfahren für E-Government: 143 Seiten, 43 Abbildungen, 32 Tabellen Inhaltsübersicht: 1 Einführung...1 2 Zahlungsverfahren für E-Government...3 3 Szenarien von

Mehr

Die Zukunft des Bezahlens?

Die Zukunft des Bezahlens? Die Zukunft des Bezahlens? Christoph Sorge (basierend auf Vorarbeiten mit Artus Krohn-Grimberghe) Frankfurt, Juni 2013 2 Institut für Informatik Elektronisches Bezahlen (online) Viele Formen Frankfurt,

Mehr

PayPal - The new world currency?

PayPal - The new world currency? PayPal - The new world currency? Autoren: Robert Nitschke, Jürgen Weiß Datum: 15.08.02 Zusammenfassung: PayPal ist ein Online-(Internet-)Zahlungssystem, über das die Kunden einfach und schnell Zahlungen

Mehr

Das sichere und einfache Online-Bezahlsystem aus Deutschland: paydirekt

Das sichere und einfache Online-Bezahlsystem aus Deutschland: paydirekt Presse-Information Hoya, 21.08.2015 Das sichere und einfache Online-Bezahlsystem aus Deutschland: paydirekt Lange Straße 74 27318 Hoya Ihr Ansprechpartner: Nicole Brunken Telefon 04251 828-167 Telefax

Mehr

WIE BEZAHLEN SIE? WIE WÜRDEN SIE GERNE BEZAHLEN?

WIE BEZAHLEN SIE? WIE WÜRDEN SIE GERNE BEZAHLEN? WIE BEZAHLEN SIE? WIE WÜRDEN SIE GERNE BEZAHLEN? 14/08/2007-17/09/2007 373 Antworten Teilnahme Land DE Deutschland 57 (15.3%) PL Polen 49 (13.1%) DK Dänemark 43 (11.5%) CZ Tschechische Republik 36 (9.7%)

Mehr

Kundeninformationen zum Abschluss von Fernabsatzverträgen und weitergehende Informationen zum elektronischen Vertragsabschluss

Kundeninformationen zum Abschluss von Fernabsatzverträgen und weitergehende Informationen zum elektronischen Vertragsabschluss Kundeninformationen zum Abschluss von Fernabsatzverträgen und weitergehende Informationen zum elektronischen Vertragsabschluss A. Kundeninformationen zum Abschluss von Fernabsatzverträgen Die nachfolgenden

Mehr

Zahlungsmöglichkeiten bei apotal.de

Zahlungsmöglichkeiten bei apotal.de Die Zahlungsart können Sie im laufenden Bestellprozess wählen. Wenn Sie Ihren Warenkorb vollständig zusammengestellt haben, gelangen Sie über den Schritt zur Wahl der Zahlungsart. Zahlungsmöglichkeiten

Mehr

Online-Payment-Studie 2012. Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen

Online-Payment-Studie 2012. Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen Online-Payment-Studie 2012 Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen Online-Payment-Studie 2012 Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen zum deutschen Online-Payment-Markt 2011 für physische

Mehr

Express - vollintegrierte Zahlungsabwicklung in Magento. November 2009

Express - vollintegrierte Zahlungsabwicklung in Magento. November 2009 Optimierung der Bestellprozesse mit PayPal Express - vollintegrierte Zahlungsabwicklung in Magento November 2009 Agenda Zahlen und Fakten zu PayPal Das PayPal Prinzip Was sich Käufer wünschen Fallbeispiel

Mehr

ROUND-TABLE-GESPRÄCH KARTE & ONLINEHANDEL FAKTEN, TOOLS, TRENDS. 23. Juni 2014

ROUND-TABLE-GESPRÄCH KARTE & ONLINEHANDEL FAKTEN, TOOLS, TRENDS. 23. Juni 2014 ROUND-TABLE-GESPRÄCH KARTE & ONLINEHANDEL FAKTEN, TOOLS, TRENDS 23. Juni 2014 AGENDA 1. Online Versandhandel, Herausforderungen, Zahlen und Fakten 2. Ausblick auf künftige Entwicklungen 3. Antwort der

Mehr

epayment App (iphone)

epayment App (iphone) epayment App (iphone) Benutzerhandbuch ConCardis epayment App (iphone) Version 1.0 ConCardis PayEngine www.payengine.de 1 EINLEITUNG 3 2 ZUGANGSDATEN 4 3 TRANSAKTIONEN DURCHFÜHREN 5 3.1 ZAHLUNG ÜBER EINE

Mehr

Mobile Payment Neue Dynamik im Markt. Robert Beer, Bereichsleiter Product Management & Marketing, 19. Juli 2012

Mobile Payment Neue Dynamik im Markt. Robert Beer, Bereichsleiter Product Management & Marketing, 19. Juli 2012 Mobile Payment Neue Dynamik im Markt Robert Beer, Bereichsleiter Product Management & Marketing, 19. Juli 2012 Agenda Entwicklungen: Was tut sich im Markt? Lösungen der B+S Ausblick 2 Entwicklungen: Was

Mehr

Erfolgsfaktor Payment bei der Internationalisierung

Erfolgsfaktor Payment bei der Internationalisierung Erfolgsfaktor Payment bei der Internationalisierung Globales Payment Processing im Omni-Channel-Vertrieb ERFOLG BRAUCHT DIE PASSENDEN INSTRUMENTE Internationalisierung Potenziale nutzen Quelle: European

Mehr

10.3 Zahlungsverkehr

10.3 Zahlungsverkehr 10.3 Zahlungsverkehr Beispiele: Einkaufen im WWW gebührenpflichtige Netzdienste elektronisches Einkaufen im Laden etc. Kreditkartenbasierte Systeme Kontenbasierte Systeme Elektronisches Bargeld ITS-10.3

Mehr

Einfach per Handy bezahlen mpass mobile cash

Einfach per Handy bezahlen mpass mobile cash Einfach per Handy bezahlen mpass mobile cash Bezahlen mit dem Handy wird zum Alltag Mein Handy, mein Schlüssel, mein Portemonnaie Das Mobiltelefon ist das persönlichste und meistverbreitete digitale Endgerät

Mehr

TopUp. Klingelnde Gastronomiekassen, ganz ohne Bargeld. Optimieren Sie Ihr Kassensystem mit PayPal TopUp.

TopUp. Klingelnde Gastronomiekassen, ganz ohne Bargeld. Optimieren Sie Ihr Kassensystem mit PayPal TopUp. TopUp Klingelnde Gastronomiekassen, ganz ohne Bargeld. Optimieren Sie Ihr Kassensystem mit PayPal TopUp. Für alle, die lange Warteschlangen satt haben. Sie kennen das bestimmt, ein Gast steht an der Kasse

Mehr

Zahlungssysteme im Internet eine Übersicht

Zahlungssysteme im Internet eine Übersicht Zahlungssysteme im Internet eine Übersicht Das charakteristische bei einem Einkauf außerhalb des Internet ist der persönliche Kontakt zwischen Käufer und Verkäufer. Sofort nachdem die Ware übergeben oder

Mehr

Information- und Preisblatt Stand: November 2010

Information- und Preisblatt Stand: November 2010 VR-Pay virtuell Komplettlösungen für Ihre Zahlungsabwicklung im Versandhandel «Elektronic Banking» Telefon 01802 876534* -mit Flatrate 06183 91841725 Telefax 06183 91841729 e-mail ebl@vrbank-mkb.de Internet

Mehr

E-COMMERCE. Seminar Internetdienste Sommersemester 2003 Universität Ulm Sylvia Reichardt

E-COMMERCE. Seminar Internetdienste Sommersemester 2003 Universität Ulm Sylvia Reichardt E-COMMERCE Seminar Internetdienste Sommersemester 2003 Universität Ulm Sylvia Reichardt Übersicht Was ist e-commerce Erfolgsfaktoren Vertrauen im e-commerce Probleme Aktueller Stand Was ist e-commerce

Mehr

Ein Schritt für Schritt -Leitfaden zu dem Bezahlungssystem von Sana Essence GmbH.

Ein Schritt für Schritt -Leitfaden zu dem Bezahlungssystem von Sana Essence GmbH. Heidelpay Technischer Leitfaden Ein Schritt für Schritt -Leitfaden zu dem Bezahlungssystem von Sana Essence GmbH. 1. Zahlungsablauf allgemein... 2 1.1 Bezahlung per Kreditkarte... 4 1.1.1 Bezahlvorgang

Mehr

Neue Systeme für Mobile Payment: Payment Made in Germany. Dr. Stefan Eulgem, Telekom Deutschland, 14.04.2016

Neue Systeme für Mobile Payment: Payment Made in Germany. Dr. Stefan Eulgem, Telekom Deutschland, 14.04.2016 Neue Systeme für Mobile Payment: Payment Made in Germany Dr. Stefan Eulgem, Telekom Deutschland, DIGITALISIERUNG UND DISRUPTION INDUSTrien im Wandel NEW ENTRIES VERDRÄNGEN ETABLIERTE ANBIETER? 3 BEISPIEL

Mehr

Zahlen bitte einfach, schnell und sicher! Erfolgsfaktor E-Payment Johannes F. Sutter SIX Card Solutions Deutschland GmbH www.saferpay.

Zahlen bitte einfach, schnell und sicher! Erfolgsfaktor E-Payment Johannes F. Sutter SIX Card Solutions Deutschland GmbH www.saferpay. Zahlen bitte einfach, schnell und sicher! Erfolgsfaktor E-Payment Johannes F. Sutter SIX Card Solutions Deutschland GmbH www.saferpay.com Erfolgsfaktor Zahlungsmittel Haben Zahlungsverfahren einen Einfluss

Mehr

Initiative Deutsche Zahlungssysteme. GeldKarte und girogo im Schulrestaurant

Initiative Deutsche Zahlungssysteme. GeldKarte und girogo im Schulrestaurant Initiative Deutsche Zahlungssysteme GeldKarte und girogo im Schulrestaurant 2 // BARGELDLOSES ZAHLEN IM SCHULRESTAURANT Modernes bargeldloses Zahlungsmittel für den Alltag Die girocard Ihrer Bank oder

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Sporthaus F.C.RÖDER für die Onlineshops ligasport.de und ballholer.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Sporthaus F.C.RÖDER für die Onlineshops ligasport.de und ballholer.de Allgemeine Geschäftsbedingungen des Sporthaus F.C.RÖDER für die Onlineshops ligasport.de und ballholer.de Übersicht 1. Geltungsbereich 2. Vertragspartner, Kundendienst 3. Vertragsabschluss 4. Versandkosten

Mehr

Sichere Zahlung Stand 30.06.2008

Sichere Zahlung Stand 30.06.2008 Sichere Zahlung Stand 30.06.2008 by BBQ-Shop24 setzt für die Datenübermittlung den Sicherheitsstandard SSL (Secure Socket Layer) ein. Dadurch sind Ihre Daten, besonders personenbezogene Daten, zu jeder

Mehr

Wie sicher sind Zahlungen im Internet?

Wie sicher sind Zahlungen im Internet? Wie sicher sind Zahlungen im Internet? Internet ist ein öffentliches Medium, wie z. B. die Post auch. Wenn ich einen Brief aufgebe muss ich (leider) damit rechnen, dass er verloren gehen kann oder dass

Mehr

Einsatz der GeldKarte beim Parken

Einsatz der GeldKarte beim Parken Einsatz der GeldKarte beim Parken Dipl.-Betriebsw. (FH) Volker Koppe EURO Kartensysteme GmbH, Frankfurt/Main 0 Inhalt 1. GeldKarte: Zahlen, Daten, Fakten 2. Vorteile für Händler und Kunden 3. Neu: Der

Mehr

Mehr Umsatz mit attraktiven Zahlarten

Mehr Umsatz mit attraktiven Zahlarten Mehr Online-Umsatz mit Rechnungskauf, Ratenkauf und Lastschrift Kim Barthel Vertriebsleiter von Billpay Mehr Umsatz mit attraktiven Zahlarten Welche Zahlungsverfahren bieten Online-Shops Wie groß Ihren

Mehr

Erfahrungen mit epayment für den öffentlichen Sektor

Erfahrungen mit epayment für den öffentlichen Sektor Bibit Internetzahlungen GmbH Munscheidstr. 14 D-45886 Gelsenkirchen Tel: +49 (0)209 167 1040 Fax: +49 (0)209 167 1041 Web: http://www.bibit.com Erfahrungen mit epayment für den öffentlichen Sektor Autor:

Mehr

Biedermeier-Portraits, Krauß, Lebküchner Aalen, um 1840 Artikelnummer: 160135898138

Biedermeier-Portraits, Krauß, Lebküchner Aalen, um 1840 Artikelnummer: 160135898138 Seite 1 von 11 Finden Erweiterte Suche Kaufen Verkaufen Mein ebay Gemeinschaft Hilfe Einloggen oder Anmelden Übersicht ebay-kategorien ebay Motors ebay Express zurück Kategorie: Antiquitäten & Kunst >

Mehr

Etabliertes dominiert

Etabliertes dominiert Etabliertes dominiert Beschränktes Potenzial innovativer Bezahlsysteme Dr. Stefan Heng, FTK Executive Briefing, Rheinisches Industriem. Oberhausen, 23.08.2007 Think Tank der Deutsche Bank Gruppe Deutsche

Mehr

Kapitel 2. Rechnungs-Management

Kapitel 2. Rechnungs-Management Kapitel 2 Notwendige Voraussetzungen für diese Schulung: Internetfähiger Computer mit aktuellem Browser (z.b. Firefox, Internet Explorer) Internet-Domain mit aufgeschaltetem Worldsoft SalesPower-Paket.

Mehr

Zahlungssysteme im Web

Zahlungssysteme im Web Zahlungssysteme im Web Die Bezahlung nach Erhalt der Rechnung ist mit Abstand die beliebteste Zahlungs-Alternative im Internet. repräsentative Online-Umfragen für Ö & D Internet-Mehr-Themen-Umfragen (Web-Omnibus)

Mehr

Cash for Content aber wie? Zahlungssysteme und deren Verbraucherfreundlichkeit

Cash for Content aber wie? Zahlungssysteme und deren Verbraucherfreundlichkeit MEDIENTAGE MÜNCHEN 2002 Cash for Content aber wie? Zahlungssysteme und deren Verbraucherfreundlichkeit Dipl. Wi.-Ing. Institut für Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsforschung Lehrstuhl Geld und Währung

Mehr

Wirtschaftspotenziale durch grenzüberschreitenden Online-Handel

Wirtschaftspotenziale durch grenzüberschreitenden Online-Handel @ Wirtschaftspotenziale durch grenzüberschreitenden Online-Handel @ Der grenzüberschreitende Online-Handel Verbraucher profitieren von großer Produktauswahl und günstigen Preisen Händler erschließen sich

Mehr

Marco Verch Virtuelle Kreditkarten als Zahlungsmittel

Marco Verch Virtuelle Kreditkarten als Zahlungsmittel Marco Verch Virtuelle Kreditkarten als Zahlungsmittel IGEL Verlag Marco Verch Virtuelle Kreditkarten als Zahlungsmittel 1.Auflage 2008 ISBN: 978 3 86815 984 4 IGEL Verlag GmbH, 2008. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Crandy das Bezahlsystem mit dem Handy

Crandy das Bezahlsystem mit dem Handy Crandy die Innovation im mobilen Bezahlen und mobilen Marketing 1. Mai 2005 NCS mobile payment bank GmbH Crandy das Bezahlsystem mit dem Handy Unternehmen: NCS mobile payment Bank GmbH Gründung: Im Juni

Mehr

Versandkosten versandkostenfrei Deutschland 3,90 EUR ab 75 EUR

Versandkosten versandkostenfrei Deutschland 3,90 EUR ab 75 EUR Versand- und Zahlungsbedingungen (Stand: 19.11.2012) Versandkosten* Lieferland** Versandkosten versandkostenfrei Deutschland 3,90 EUR ab 75 EUR Österreich 6,90 EUR ab 150 EUR Schweiz*** 9,95 EUR ab 300

Mehr

ONE. Anleitung Softwarekauf für BAH Mitglieder. Inhaltsverzeichnis

ONE. Anleitung Softwarekauf für BAH Mitglieder. Inhaltsverzeichnis ONE Anleitung Softwarekauf für BAH Mitglieder Inhaltsverzeichnis 1. Zugang zum Online Store 2 2. Auswahl des Produktes 2 3. Fortführung des Einkaufs 3 4. Eingabe Ihrer Daten 3 5. Auswahl der Zahlungsmethode

Mehr

Payment & Interactive Services

Payment & Interactive Services Payment & Interactive Services net mobile Unternehmensübersicht Gründung 2000 Eigentümer NTT DOCMO (seit 2009) Umsatz 2012 125 Mio. EUR Mitarbeiter 260 Hauptsitz Deutschland Europa Weltweit Düsseldorf

Mehr

Namensschilder Systeme 2. Zahlung + Lieferung. Nachbestellerbonus. Zahlungs- und Lieferbedingungen

Namensschilder Systeme 2. Zahlung + Lieferung. Nachbestellerbonus. Zahlungs- und Lieferbedingungen 2 Zahlung + Lieferung Nachbestellerbonus Zahlungs- und Lieferbedingungen 1 Zahlungsarten und -bedingungen Lieferung ausschließlich an Gewerbetreibende, Selbstständige und Industrie Bei Bestellung im Online-Shop

Mehr

KOMPLETT-LÖSUNGEN FÜR IHRE ZAHLUNGS AB - WICK LUNG IM VERSAND - HANDEL. Überreicht durch: CardProcess GmbH Wachhausstraße 4 76227 Karlsruhe

KOMPLETT-LÖSUNGEN FÜR IHRE ZAHLUNGS AB - WICK LUNG IM VERSAND - HANDEL. Überreicht durch: CardProcess GmbH Wachhausstraße 4 76227 Karlsruhe Überreicht durch: KOMPLETT-LÖSUNGEN FÜR IHRE ZAHLUNGS AB - WICK LUNG IM VERSAND - HANDEL CardProcess GmbH Wachhausstraße 4 76227 Karlsruhe Geschäftsstelle Ettlingen Am Hardtwald 3 76275 Ettlingen Geschäftsstelle

Mehr

Erfolgsfaktor E-Payment. Horst Kühn I SIX Payment Services (Germany) GmbH www.six-payment-services.com I www.saferpay.com

Erfolgsfaktor E-Payment. Horst Kühn I SIX Payment Services (Germany) GmbH www.six-payment-services.com I www.saferpay.com Erfolgsfaktor E-Payment Horst Kühn I SIX Payment Services (Germany) GmbH wwwsix-payment-servicescom I wwwsaferpaycom Erfolgsfaktor Elektronische Zahlungsmittel E-Payment-Sicherheit E-Payment-Lösung Erfolgsfaktor

Mehr

Content-Verwertungsmodelle und ihre Umsetzung in mobilen Systemen

Content-Verwertungsmodelle und ihre Umsetzung in mobilen Systemen Content-Verwertungsmodelle und ihre Umsetzung in mobilen Systemen Payed-Content und In-App-Payment 4FriendsOnly.com Internet Technologies AG Vorlesung im Sommersemester an der Technischen Universität Ilmenau

Mehr

Bargeldlose Zahlungssysteme an Parkscheinautomaten Dipl.-Inform. Andrea Menge Parkeon GmbH, Kronshagen

Bargeldlose Zahlungssysteme an Parkscheinautomaten Dipl.-Inform. Andrea Menge Parkeon GmbH, Kronshagen Bargeldlose Zahlungssysteme an Parkscheinautomaten Dipl.-Inform. Andrea Menge Parkeon GmbH, Kronshagen 0 Bargeldlose Bezahlmethoden Motivation Verfügbare Methoden Akzeptanz 11 Motivation Reduzierter Aufwand

Mehr

Erfolgsfaktor Payment

Erfolgsfaktor Payment Zahlen bitte einfach, schnell und sicher! Erfolgsfaktor Payment SIX Card Solutions Deutschland GmbH Johannes F. Sutter 2011 www.saferpay.com Erfolgsfaktor Zahlungsmittel 1. Mehr Zahlungsmittel mehr Umsatz!

Mehr

Wir schaffen Lösungen, mit deren Hilfe unsere Kunden mit den techno logischen Entwicklungen Schritt halten können.

Wir schaffen Lösungen, mit deren Hilfe unsere Kunden mit den techno logischen Entwicklungen Schritt halten können. ALLES AUS EINER HAND. Wir schaffen Lösungen, mit deren Hilfe unsere Kunden mit den techno logischen Entwicklungen Schritt halten können. Dr. Markus Braun, CEO, Wirecard AG OB ZAHLUNGSLÖSUNGEN, BANKING

Mehr

Degussa Bank Corporate Card. FAQ-Liste

Degussa Bank Corporate Card. FAQ-Liste Degussa Bank Corporate Card FAQ-Liste Wie und wo beantrage / erhalte ich die Degussa Bank Corporate Card? Sie können die Corporate Card bequem über den Bank-Shop der Degussa Bank im Chemiepark Trostberg

Mehr

Rechnungskauf Online. langfristiger Trend statt kurzfristiger Hype

Rechnungskauf Online. langfristiger Trend statt kurzfristiger Hype Rechnungskauf Online langfristiger Trend statt kurzfristiger Hype Warum überhaupt Rechnung anbieten? 2 Am liebsten würden Kunden per Rechnung zahlen Kreditkarte und PayPal liegen gleichauf Häufigkeit,

Mehr

S Sparkasse. GiroCheckout: Die Bezahllösung für Kommunen

S Sparkasse. GiroCheckout: Die Bezahllösung für Kommunen S Sparkasse GiroCheckout: Die Bezahllösung für Kommunen Das E-Government Gesetz (EGovG) Durch das E-Government Gesetz sind Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen künftig in der Lage, ihre Behördengänge

Mehr

Schwedter Finanzierungsbüro http://schwedtfinanz.de schwedtfinanz@t-online.de

Schwedter Finanzierungsbüro http://schwedtfinanz.de schwedtfinanz@t-online.de Schwedter Finanzierungsbüro http://schwedtfinanz.de schwedtfinanz@t-online.de Dirk Stadie Flinkenberg 27 16303 Schwedt/Oder Tel.: (0 33 32) 52 05 95 Fax: (0 33 32) 52 34 41 Wir können Ihnen ein Bankkonto

Mehr

Weltweit kostenlos Bargeld an allen MasterCard Automaten abheben. 1. Mit Sicherheit gut unterwegs: Die DAB MasterCards. DAB bank

Weltweit kostenlos Bargeld an allen MasterCard Automaten abheben. 1. Mit Sicherheit gut unterwegs: Die DAB MasterCards. DAB bank Weltweit kostenlos Bargeld an allen MasterCard Automaten abheben. 1 Mit Sicherheit gut unterwegs: Die DAB MasterCards. DAB bank DAB MasterCard. Macht Ihr Leben sicher einfacher. Ob das Candle-Light-Dinner

Mehr