Der Unfallmann. Begutachtung der Folgen von Arbeitsunfällen, privaten Unfällen und Berufskrankheiten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der Unfallmann. Begutachtung der Folgen von Arbeitsunfällen, privaten Unfällen und Berufskrankheiten"

Transkript

1 Günter G. Mollowitz (Hrsg.) Der Unfallmann Begutachtung der Folgen von Arbeitsunfällen, privaten Unfällen und Berufskrankheiten Unter Mitarbeit von G. Mehrtens, M. Reichenbach und J. Seusing 11. überarbeitete Auflage - _ Mit 81 Abbildungen Springer-Verlag Berlin Heidelberg New York London Paris Tokyo Hong Kong Barcelona Budapest

2 Inhaltsverzeichnis TEIL 1. Das ärztliche Gutachten in der gesetzlichen und in der privaten Unfallversicherung 1 Das ärztliche Gutachten (G.G. Mollowitz) 3 Wesen und Aufgabe des Gutachtens 3 Anforderungen an den Gutachter 4 Die sozialmedizinischen Begriffe, 5 Die äußere Form des Gutachtens 6 Vorterminliche Ermittlungen 6 Aufbau des Gutachtens 7 Ärztliche Betreuung 12 Motivation zur Heilung 13 Durchgangsarztverfahren, Berichterstattung. Die elektronische Datenverarbeitung (EDV) als Arbeitsgrundlage für die Zukunft 13 Die gesetzliche Unfallversicherung (G. Mehrtens) 15 Allgemeines 15 Versicherter Personenkreis 16 Versicherungsfälle 23 Entschädigung bei Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten.. 34 Hinweise für die Erstattung von Berichten und Gutachten.. 53 Unfallverhütung 61 Entschädigungsverfahren 61 Das Verhältnis des Unfallversicherungsträgers zu den Ärzten 64 Literatur 65 Die private Unfallversicherung (M. Reichenbach) 67 Abkürzungen 67 Geschichtliches 68 Unterschiede zu anderen Ersatzleistungen (Sozialversicherung, Haftpflichtanspruch) 69

3 XIV Inhaltsverzeichnis Medizinische Begutachtung im Rahmen der Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AUB) 74 Gegenüberstellung der neuen AUB 88 mit den alten AUB a.e Versicherungsfall 76 2 Ausschlüsse 82 3 Nicht versicherbare Personen 98 4 Beginn und Ende des Versicherungsschutzes Beitragszahlung Änderung der Berufstätigkeit oder Beschäftigung,. Wehrdienst Die Leistungsarten.... } Einschränkung der Leistungen Die Obliegenheiten nach Eintritt eines Unfalles Folgen von Obliegenheitsverletzungen Fälligkeit der Leistungen Rechtsverhältnisse am Vertrag beteiligter Personen Anzeigen und Willenserklärungen Rentenzahlung bei Invalidität ^. 151 Literatur 153 Gerichtsurteile nach Unfällen beim Luftsport (G. G. Mollowitz) 155 TEIL 2. Zusammenhangsfragen 159 Zusammenhangsfragen zwischen Unfall und Körperschaden 161 Chirurgischer Teil: G.G. Mollowitz Internistischer Teil: J. Seusing Bewegungsapparat 161 Verdauungsorgane 206 UV der Leibesfrucht (nasciturus) Herz- und Gefäßsystem 217 Blut 223 Atmungsorgane 226 Harn- und Geschlechtsorgane 229 Stoffwechsel und Drüsen mit innerer Sekretion 232 Nerven und Sinnesorgane 234

4 Inhaltsverzeichnis XV Haut 251 Infektionskrankheiten, Wundinfektion 254 Spritzpistolenverletzungen 260 Geschwülste 262 Zusammenhangsfragen zwischen physikalischen Einwirkungen und Körperschaden Internistischer Teil: J. Seusing Chirurgischer Teil: G.G. Mollowitz Drucklufterkrankungen 265 Elektrisches Trauma : 267 Hitzeschäden 270 Kälteschäden Lärmschäden 271 Körperschäden durch Laserstrahlen 272 Körperschäden durch Radar 274 Körperschäden durch Röntgenstrahlen, durch Strahlen radioaktiver Stoffe oder andere ionisierende Strahlen 274 TEIL 3. Beurteilung der Gelenkbeschaffenheit und Gelenkfunktion (G.G. Mollowitz) 275 Allgemeine Hinweise 277 Untersuchungsmethoden 277 Gelenkmessungen 284 Neutral-O-Methode 284 Winkelmessung 285 Längen- und Umfangmessung / 300 Beinlängendifferenz und Beckenschiefstand 301 Gelenkinstabilität, Kapsel-/Bandschäden 303 Instabilitätstests 305 Gehaltene Aufnahmen 307 Gelenkversteifungen 328

5 XVI Inhaltsverzeichnis TEIL 4. Einschätzung der Minderung der Erwerbsfähigkeit bei Unfallfolgen 331 Einschätzung der Minderung der Erwerbsfähigkeit bei Unfallfolgen im Rahmen der gesetzlichen Unfallversicherung und auf der Grundlage des Versorgungsrechts sowie Gegenüberstellung der Invaliditätsgrade der privaten Unfallversicherung (G. G. Mollowitz) 333 Zur Problematik der Minderung der Erwerbsfähigkeit (MdE) 333 Zur Problematik des Rechts-links-Unterschiedes hinsichtlich der Einschätzung der MdE bei Unfallfolgen an den oberen Extremitäten T 337 Zur Problematik der Händigkeit" 338 Vergleich der durchschnittlichen MdE-Sätze und Invaliditätsgrade 340 Tafeln der MdE-Sätze im Rahmen der gesetzlichen Unfallversicherung Literatur 358 Anhänge A-D 365 Vorbemerkungen 366 A. Im ophthalmologischen Bereich: 367 (B. Gramberg-Danielsen) Minderung der Erwerbsfähigkeit (MdE) Minderung des Gebrauchswertes (MdG) Grad der Behinderung (GdB) B. Im HNO-Bereich: 371 Minderung der Erwerbsfähigkeit (MdE) Minderung des Gebrauchswertes (MdG) Grad der Behinderung (GdB) C. Merkblätter (hrsg. vom Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung) über Berufskrankheiten nach der Berufskrankheitenverordnung (BeKV), neueste Ausgabe 372 D. Liste der Berufskrankheiten nach der Berufskrankheitenverordnung (BeKV) 547 Sachverzeichnis 551

Betriebliche Telefon- und ISDN-Anlagen rechtsgemäß gestaltet

Betriebliche Telefon- und ISDN-Anlagen rechtsgemäß gestaltet V. Hammer U. Pordesch A. Roßnagel Betriebliche Telefon- und ISDN-Anlagen rechtsgemäß gestaltet Mit 13 Abbildungen Springer-Verlag Berlin Heidelberg New York London Paris Tokyo Hong Kong Barcelona Budapest

Mehr

Vortrage Reden Erinnerungen

Vortrage Reden Erinnerungen Vortrage Reden Erinnerungen Springer-Verlag Berlin Heidelberg GmbH MaxPlanck Vorträge Reden Erinnerungen Herausgegeben von Hans Roos und Armin Hermann.~. T Springer Dr. Dr. Hans Roos Professor Dr. Max

Mehr

Operationslehre der Endoskopischen Chirurgie Band 2

Operationslehre der Endoskopischen Chirurgie Band 2 Operationslehre der Endoskopischen Chirurgie Band 2 Springer Berlin Heidelberg New York Barcelona Budapest HongKong London Mailand Paris Tokyo G. B ueß. A. Cuschieri 1. Perissat (Hrsg.) Operationslehre

Mehr

Kaufunktionsstörung Myoarthropathie des Kausystems

Kaufunktionsstörung Myoarthropathie des Kausystems Zurich Open Repository and Archive University of Zurich Main Library Strickhofstrasse 39 CH-8057 Zurich www.zora.uzh.ch Year: 2015 Kaufunktionsstörung Myoarthropathie des Kausystems Ettlin, Dominik A;

Mehr

Modulare Ausbildung Schweizerischer Samariterbund. Themenliste

Modulare Ausbildung Schweizerischer Samariterbund. Themenliste Modulare Ausbildung Themenliste Checkliste zur fachtechnischen Vorbereitung der Kandidaten innerhalb des Samaritervereins. Kursleiter SSB Technischer Leiter SSB Assistent SSB Liebe Kandidatinnen und Kandidaten

Mehr

Einführung in die analytische Psychotherapie

Einführung in die analytische Psychotherapie Lester Luborsky Einführung in die analytische Psychotherapie Ein Lehrbuch Übersetzung aus dem Amerikanischen von H.-J. Grünzig Geleitwort von H. Kachele Springer-Verlag Berlin Heidelberg New York London

Mehr

beschreiben Aufbau und Funktion des menschlichen Skeletts und vergleichen es mit dem eines anderen Wirbeltiers

beschreiben Aufbau und Funktion des menschlichen Skeletts und vergleichen es mit dem eines anderen Wirbeltiers 1a Bewegung Teamarbeit für den ganzen Körper Pulsmessung und Beobachtung der Atmung Atmung: Bau der Lunge Nachweis des ausgeatmeten CO 2 Blutkreislauf: Herz doppelter Blutkreislauf Bestandteile des Blutes

Mehr

see A N A M N E S E Aktuelle Beschwerden

see A N A M N E S E Aktuelle Beschwerden A N A M N E S E Liebe Patientin, Lieber Patient, vielen Dank für das gewissenhafte Ausfüllen dieses Anamnesebogens. Sollten Fragen unklar sein, helfen wir Ihnen gerne weiter. Bitte beachten Sie auch die

Mehr

Fehlzeitenreport 2009

Fehlzeitenreport 2009 Fehlzeitenreport 2009 Krankheits- und unfallbedingte Fehlzeiten in Österreich Wien 01.06.2010 Inhalte der Präsentation 1. Überblick zum Krankenstandsgeschehen in Österreich Entwicklung der Krankenstandsquoten

Mehr

Inhaltsübersicht. Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis. 1 Einleitung 1. Kapitel 1 - Grundlagen

Inhaltsübersicht. Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis. 1 Einleitung 1. Kapitel 1 - Grundlagen Inhaltsübersicht Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis XI XXI 1 Einleitung 1 Kapitel 1 - Grundlagen 2 Haftpflichtversicherung 7 3 Direktanspruch in der Haftpflichtversicherung 30 4 Völker- und unionsrechtliche

Mehr

1.1.1 Entwicklung der Lebenserwartung in Deutschland

1.1.1 Entwicklung der Lebenserwartung in Deutschland 1.1.1 Deutsche Frauen und Männer leben immer länger. Im Jahr 2002/2004 betrug die mittlere Lebenserwartung 81,6 Jahre für Frauen und 76 Jahre für Männer (siehe Abbildung 1.1.1, oberes Bild). Damit stieg

Mehr

METE1. Topographische Anatomie. Orientierung am Körper

METE1. Topographische Anatomie. Orientierung am Körper METE1 Topographische Anatomie Orientierung am Körper Körperachsen: Wir unterscheiden die Längsachse, die Sagittalachse und die Querachse. Auf die Längsachse beziehen sich die Ausdrücke cranial (kopfwärts)

Mehr

Anhang 16 der AGB der OeKB CSD Korrespondenzbankverbindungen der OeKB CSD. 1 Dotation EUR-Geldkonten: 2 Dotation Fremdwährungs-Geldkonten:

Anhang 16 der AGB der OeKB CSD Korrespondenzbankverbindungen der OeKB CSD. 1 Dotation EUR-Geldkonten: 2 Dotation Fremdwährungs-Geldkonten: Anhang 16 der AGB verbindungen 1 Dotation EUR-Geldkonten: Die Dotation der EUR-Geldkonten bei erfolgt über das T2-Geldkonto Nr. OCSDATWWXXX bei der OeNB. 2 Dotation Fremdwährungs-Geldkonten: Für die unten

Mehr

Online-Abendschule zur Heilpraktikerausbildung mit Andrea Schmidt und Gini Boury

Online-Abendschule zur Heilpraktikerausbildung mit Andrea Schmidt und Gini Boury Online-Abendschule zur Heilpraktikerausbildung mit Andrea Schmidt und Gini Boury Start: Einstieg zu jedem neuen Thema möglich Uhrzeit: jeweils donnerstags, 19:30 bis 22:30 Uhr incl. einer Pause Dauer:

Mehr

Menschen mit Behinderungen in Würzburg

Menschen mit Behinderungen in Würzburg Menschen mit Behinderungen in Würzburg Statistische Daten und Entwicklung Zentrum Bayern Familie und Soziales Familie Soziale Entschädigung Kriegsopferfürsorge Schwerbehindertenrecht Integration Schwerbehindertenrecht

Mehr

Grundwissen in der Jahrgangsstufe 5

Grundwissen in der Jahrgangsstufe 5 Grundwissen in der Jahrgangsstufe 5 1. Schwerpunkt Natur und Technik Grundwissen im Lehrplan Sie können die Ergebnisse ihrer Tätigkeit in einfacher Form dokumentieren und präsentieren. Sie verfügen über

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Einführung Verhaltenstherapie als moderne Form der Psychotherapie: Ein erster Eindruck... 7

Inhaltsverzeichnis. 1 Einführung Verhaltenstherapie als moderne Form der Psychotherapie: Ein erster Eindruck... 7 1 Einführung....................... 1 2 Verhaltenstherapie als moderne Form der Psychotherapie: Ein erster Eindruck.... 7 Ein paar Meinungen...................... 7 Einige Fakten.........................

Mehr

Welche Versicherungen benötigt die Zahnarztpraxis wirklich?

Welche Versicherungen benötigt die Zahnarztpraxis wirklich? Welche Versicherungen benötigt die Zahnarztpraxis wirklich? 1. Tagungswochenende für Berufsanfänger Der Schlüssel zu Ihrer Niederlassung Hannover, 01./02.04.2016 Referent: Herr Peter Heesen, geschäftsführender

Mehr

Chemische Lebensmittelkonservierung

Chemische Lebensmittelkonservierung Erich Lück Martin Jager Chemische Lebensmittelkonservierung Stoffe - Wirkungen - Methoden Dritte völlig überarbeitete und aktualisierte Auflage Springer Inhaltsverzeichnis Allgemeiner Teil 1 Ziel und Entwicklung

Mehr

Strahlentherapie. Eine Einführung in die radiologische Onkologie

Strahlentherapie. Eine Einführung in die radiologische Onkologie Strahlentherapie Eine Einführung in die radiologische Onkologie Eberhard Scherer und Horst Sack Unter Mitarbeit von Jürgen Rassow und Christian Streffer 4., neubearbeitete und erweiterte Auflage 115 Abbildungen,

Mehr

Krankenstand weiter gestiegen Zunahme der Krankheitsfälle

Krankenstand weiter gestiegen Zunahme der Krankheitsfälle Krankenstand weiter gestiegen Zunahme der Krankheitsfälle Der Krankenstand der AOK-Versicherten in Hamburg ist im Jahresverlauf 2008 angestiegen und betrug im Jahresdurchschnitt 5,59 Prozent. Dies zeigt

Mehr

Quantitative Anorganische Analyse

Quantitative Anorganische Analyse Hermann Lux Wolfgang Fichtner Quantitative Anorganische Analyse Leitfadenj ßurn^f fa j$ jkgrn ;. Neunte, neubearbeitete Auflage Mit 50 Abbildungen Springer-Verlag Berlin Heidelberg New York London Paris

Mehr

All-year fares EUROPE

All-year fares EUROPE All-year fares EUROPE ab Basel Barcelona ab CHF 129.- London Heathrow ab CHF 159.- Brüssel ab CHF 169.- Manchester ab CHF 159.- Budapest ab CHF 159.- Prag ab CHF 159.- Hamburg ab CHF 129.- Rom ab CHF 129.-

Mehr

Themen im Jahrgang 5 Oberschule.

Themen im Jahrgang 5 Oberschule. B B I O L O G I E Themen im Jahrgang 5 Oberschule. PRISMA Biologie 5/6 Niedersachsen Differenzierende Ausgabe, Klett Verlag Unterrichtserteilung: 2 Stunden pro Woche / ganzjährig Womit beschäftigt sich

Mehr

Das Claims-Made-Prinzip in der D&O- Versicherung auf dem Prüfstand der Inhaltskontrolle

Das Claims-Made-Prinzip in der D&O- Versicherung auf dem Prüfstand der Inhaltskontrolle Univ.-Prof. Dr. Robert Koch LL.M. (McGill) Geschäftsführender Direktor des Seminars für Versicherungswissenschaft Fakultät für Rechtswissenschaft Universität Hamburg Offene Fragen zur D&O-Versicherung

Mehr

Kosten arbeitsbedingter Erkrankungen in Deutschland

Kosten arbeitsbedingter Erkrankungen in Deutschland 1 Kosten arbeitsbedingter Erkrankungen in Deutschland Wolfgang Bödeker 1, Heiko Friedel 2, Christof Röttger 2, Alfons Schröer 1,2 1) BKK Team Gesundheit, Rellinghauser Straße 93 45128 Essen 2) BKK Bundesverband,

Mehr

Ubungs-Fragen Biologie

Ubungs-Fragen Biologie H.B.Strack Ubungs-Fragen Biologie Mit Beiträgen von G.Czihak, C.Hauenschild W Haupt, o. L. Lange, H.F. Linskens, W Nachtigall P. Sitte, H. Ziegler Zweite, verbesserte und erweiterte Auflage Springer-Verlag

Mehr

Bilanzbuchhalter. Herausgegeben von Prof. Dr. Horst Walter Endriss Wirtschaftsprüfer und Steuerberater. Band 11

Bilanzbuchhalter. Herausgegeben von Prof. Dr. Horst Walter Endriss Wirtschaftsprüfer und Steuerberater. Band 11 Bilanzbuchhalter Herausgegeben von Prof. Dr. Horst Walter Endriss Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Band 11 Bilanzbuchhalterprüfung I Kosten- und Leistungsrechnung, Finanzwirtschaftliches Management,

Mehr

LEHRBÜCHER, ATLANTEN und CD-ROMs FÜR STUDIERENDE DES 1. UND 2. STUDIENJAHRES 2005/2006

LEHRBÜCHER, ATLANTEN und CD-ROMs FÜR STUDIERENDE DES 1. UND 2. STUDIENJAHRES 2005/2006 LRBÜCR, ATLANTN und CD-ROs FÜR STUDIRND DS 1. UND 2. STUDINJARS 2005/2006 : akroskopische Anatomie (Topographie und/oder Systematik) : istologie : mbryologie Lehrbücher 1. Priorität /// Benninghoff/Drenckhahn

Mehr

Bücher. Bereiche Informatik und Medien. Herbert Bruderer

Bücher. Bereiche Informatik und Medien. Herbert Bruderer Bücher Bereiche Informatik und Medien Herbert Bruderer 1. Herbert Bruderer: Handbuch der maschinellen und maschinenunterstützten Sprachübersetzung. Automatische Übersetzung natürlicher Sprachen und mehrsprachige

Mehr

Schwermetalle in Flüssen und Seen

Schwermetalle in Flüssen und Seen \KuT H Fa H R wao^.;v-.-^ca«ssä" Ulrich Förstner German Müller W. A. R. - Bibliothek Schwermetalle in Flüssen und Seen als Ausdruck der Umweltverschmutzung Mit einem Geleitwort von H.-J. Elster Mit 83

Mehr

Datum Modul / EMR-Code Thema Art Zeiten Std / ALLG.NHK / 1 Philosophie der Naturheilkunde / Einführungstag Unterricht

Datum Modul / EMR-Code Thema Art Zeiten Std / ALLG.NHK / 1 Philosophie der Naturheilkunde / Einführungstag Unterricht Datum Modul / EMR-Code Thema Art Zeiten Std. 04.11.2012 131 / ALLG.NHK / 1 Philosophie der Naturheilkunde / Einführungstag Unterricht 09.00-17.00 7 131 / ALLG.NHK / 1 Philosophie der Naturheilkunde Gef.Stud.

Mehr

Bildgebende Systeme in der Medizin

Bildgebende Systeme in der Medizin 10/27/2011 Page 1 Hochschule Mannheim Bildgebende Systeme in der Medizin Bildgebung mit radioaktiven Stoffen Faculty of Medicine Mannheim University of Heidelberg Theodor-Kutzer-Ufer 1-3 D-68167 Mannheim,

Mehr

Versicherungsrecht der VR China

Versicherungsrecht der VR China Frankfurter Reihe 19 Versicherungsrecht der VR China Eine deutsch-chinesische Rechtsvergleichung mit besonderem Schwerpunkt auf Versicherungsvertragsrecht Bearbeitet von Limin Xie, Manfred Wandt, Christian

Mehr

SEMMELWEIS Universität. Lehrstoff des 1. Semesters - Allgemeinmedizin

SEMMELWEIS Universität. Lehrstoff des 1. Semesters - Allgemeinmedizin SEMMELWEIS Universität Fakultät für Medizin Anatomisches, Histologisches und Embryologisches Institut Adresse: H-1094 Budapest, IX. Tűzoltó u. 58 Briefanschrift: H-1450 Budapest Pf. 95 Direktor: Prof.

Mehr

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in der Arztpraxis

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in der Arztpraxis Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in der Arztpraxis Workshop Winterseminar 2008 Peter Schönenberger Aktualität weltweit News 28. April: Welttag für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit

Mehr

Grundfragen der allgemeinen Sprachwissenschaft

Grundfragen der allgemeinen Sprachwissenschaft Ferdinand de Saussure Grundfragen der allgemeinen Sprachwissenschaft Herausgegeben von Charles Bally und Albert Sechehaye unter Mitwirkung von Albert Riedlinger Übersetzt von Herman Lommel 3. Auflage Mit

Mehr

Didaktische Vorüberlegungen Lernstufe Lernstufe Lernstufe 7/ Lernstufe Lernstufe

Didaktische Vorüberlegungen Lernstufe Lernstufe Lernstufe 7/ Lernstufe Lernstufe Didaktische Vorüberlegungen... 2 Lernstufe 5... 3 Lernstufe 6... 5 Lernstufe 7/8... 7 Lernstufe 9... 9 Lernstufe 10... 11 Didaktische Vorüberlegungen Die Auswahl und Gewichtung der inhaltlichen Schwerpunkte,

Mehr

Strahlenschutz. Fachkunde nach Strahlenschutz- und Röntgenverordnung im medizinischen Bereich

Strahlenschutz. Fachkunde nach Strahlenschutz- und Röntgenverordnung im medizinischen Bereich Strahlenschutz Fachkunde nach Strahlenschutz- und Röntgenverordnung im medizinischen Bereich Impressum Herausgeber: Landesamt für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht Rheinland-Pfalz Kaiser-Friedrich-Straße

Mehr

PLANETENESSENZEN 30 ML 16.--

PLANETENESSENZEN 30 ML 16.-- PLANETENESSENZEN 30 ML 16.-- Sie gehen bis in die Zellen hinein, wenn Du dafür bereit bist, verändern sie diese - wenn Du es zu lässt. Und gegenüber jeden einzelnen was si noch bewirken. Sie strukturieren

Mehr

Tauglichkeitsprüfung. Christian Hug Vertrauensarzt SFV

Tauglichkeitsprüfung. Christian Hug Vertrauensarzt SFV Tauglichkeitsprüfung Neue Richtlinien für die ärztliche Untersuchung von Feuerwehrleuten SFV" (ersetzt die früheren Weisungen für die ärztliche Untersuchung von Feuerwehrleuten) Christian Hug Vertrauensarzt

Mehr

Neue Naturschutzkonzepte für Mensch und Umwelt Biosphärenreservate in Deutschland

Neue Naturschutzkonzepte für Mensch und Umwelt Biosphärenreservate in Deutschland Neue Naturschutzkonzepte für Mensch und Umwelt in Deutschland Springer-Verlag Berlin Heidelberg GmbH Karl-Heinz Erdmann Johanna Frommberger Neue Naturschutzkonzepte für Mensch und Umwelt in Deutschland

Mehr

Trauerfloristik. Luhmann Gruppe GmbH. Inhaltsverzeichnis:

Trauerfloristik. Luhmann Gruppe GmbH. Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis: Seite Urnendekorationen Kronen 2-24 Kränze 25-44 Ranken 45-52 Sargdekorationen Tuff 53-60 Mittelstück 61-71 Decke 72-75 Girlande 76-77 Kränze 78-91 Gestecke 92-106 Herzen 107-117 Vasen

Mehr

T-Chair Citterio Collection

T-Chair Citterio Collection T-Chair Citterio Collection Antonio Citterio, Architekt und Designer, geboren 1950. Er lebt und arbeitet in Mailand. 1988 begann die Zusammenarbeit mit Vitra, seitdem sind eine Reihe von Büround Besucher

Mehr

Praktikumsvertrag. zwischen der Praxisstelle. Bezeichnung... Anschrift... Telefon Internet. und dem/der Praktikanten/in. Name, Vorname...

Praktikumsvertrag. zwischen der Praxisstelle. Bezeichnung... Anschrift... Telefon Internet. und dem/der Praktikanten/in. Name, Vorname... Praktikumsvertrag für den Bachelor-Studiengang Industrial Design Institut für Industrial Design Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Industriedesign Hochschule Magdeburg-Stendal Praktikumsvertrag zwischen

Mehr

Physiotherapeutische Behandlungen in der Traumatologie

Physiotherapeutische Behandlungen in der Traumatologie Margrit List Physiotherapeutische Behandlungen in der Traumatologie Mit einem Geleitwort von S. Weller 313 Abbildungen in 388 Einzeldarstellungen Dritte, vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage

Mehr

homegate.ch Themenstudie Mai Tamedia Marktforschung, Juni 2015

homegate.ch Themenstudie Mai Tamedia Marktforschung, Juni 2015 homegate.ch Themenstudie Mai Tamedia Marktforschung, Juni 015 Marktforschung Methodischer Steckbrief Grundgesamtheit Methode Stichprobe 15 74-jährige Personen, die mindestens einmal pro Woche das Internet

Mehr

Online-Abendschule (OAS) zur Heilpraktikerausbildung mit Gini Boury und Andrea Schmidt

Online-Abendschule (OAS) zur Heilpraktikerausbildung mit Gini Boury und Andrea Schmidt Heilpraktikerschule Isolde Richter Üsenbergerstraße 11-13 79341 Kenzingen Online-Abendschule (OAS) zur Heilpraktikerausbildung mit Gini Boury und Andrea Schmidt Start: Uhrzeit: Dauer: Einstieg zu jedem

Mehr

Schulbuchliste Schuljahr: 2015/2016 Schule: BBS Zweibrücken Ignaz-Roth- Schule Jahrgangsstufe: HBF. Automatisierungstechnik und Mechatronik

Schulbuchliste Schuljahr: 2015/2016 Schule: BBS Zweibrücken Ignaz-Roth- Schule Jahrgangsstufe: HBF. Automatisierungstechnik und Mechatronik : BBS Jahrgangsstufe: HBF Automatisierungstechnik und Mechatronik Berufbezogener Unterricht Fachkunde Metall / (56. Auflage) HBF 1, HBF 2 978-3-8085-1156-5 37,60 AM Berufbezogener Unterricht Fachkunde

Mehr

MODE IM STERN 2016 FASHION-UMFELDER IM STERN 2016

MODE IM STERN 2016 FASHION-UMFELDER IM STERN 2016 MODE IM STERN 2016 FASHION-UMFELDER IM STERN 2016 2 DER STERN TOP-REICHWEITE UND HOHE MODE- KOMPETENZ Modefotografie ist für den STERN ein wichtiges Thema, denn es ist Teil der Historie und der DNA des

Mehr

KinderGarten Wittnau. Informationen

KinderGarten Wittnau. Informationen KinderGarten Wittnau Informationen Reihenuntersuchungen Die Kinder werden im Kindergarten nicht mehr durch die Logopädin erfasst, sondern müssen von den Eltern direkt beim Logopädischen Dienst in Gipf-Oberfrick

Mehr

Stanislaus von Korn Schafe in Koppel- und Hütehaltung

Stanislaus von Korn Schafe in Koppel- und Hütehaltung Stanislaus von Korn Schafe in Koppel- und Hütehaltung Stanislaus von Korn Schafe in Koppel- und Hütehaltung Unter Mitarbeit von Dr. Daniela Bürstel Dr. Ulrich Jaudas Dr. Gerhard Stehle 3., vollständig

Mehr

VERSICHERUNGSANTRAG VVG FÜR KINDER (0 12)

VERSICHERUNGSANTRAG VVG FÜR KINDER (0 12) VERSICHERUNGSANTRAG VVG FÜR KINDER (0 12) Dossier-Nr. (nur intern) Neuabschluss Änderung Kollektivvertrags-Nr. Versicherten-Nr. Versicherungsbeginn VERSICHERTE PERSON m w Strasse/Nr. PLZ/Ort Wohngemeinde

Mehr

Nutzpflanzenkunde. Wolfgang Franke. Nutzbare Gewächse der gemäßigten Breiten, Subtropen und Tropen

Nutzpflanzenkunde. Wolfgang Franke. Nutzbare Gewächse der gemäßigten Breiten, Subtropen und Tropen Nutzpflanzenkunde Nutzbare Gewächse der gemäßigten Breiten, Subtropen und Tropen Wolfgang Franke 6., neubearbeitete und erweiterte Auflage 153 Abbildungen, 89 Tabellen 1997 Georg Thieme Verlag Stuttgart

Mehr

Rheuma. Kinderdoktorarbeit. Eingereicht von: Vanessa G. im Dezember Doktorvater: Dr. R. Werbeck

Rheuma. Kinderdoktorarbeit. Eingereicht von: Vanessa G. im Dezember Doktorvater: Dr. R. Werbeck Rheuma Kinderdoktorarbeit Eingereicht von: Vanessa G. im Dezember 2007 Doktorvater: Dr. R. Werbeck Inhaltsverzeichnis Einleitung Seite. 3 Was ist Rheuma? Seite. 4 Wie entsteht Rheuma? Seite. 5 Arthritis

Mehr

Unfallarten, Unfallursachen, Unfallfolgen

Unfallarten, Unfallursachen, Unfallfolgen Unfallarten, Unfallursachen, Unfallfolgen Unfallarten Unfall als Begriff Das Wort Unfall hat eine lange Entwicklungsgeschichte. Schon früher verstand man unter dem Begriff Unfall soviel wie Unglück, Missgeschick,

Mehr

Geburtsjahrgang. Länger arbeiten oder Rentenabschlag?

Geburtsjahrgang. Länger arbeiten oder Rentenabschlag? Anhebung der Lebensalter 65 64 63 62 61 Altersrente für langjährig Versicherte Altersrente für Arbeitslose/Altersteilzeitarbeit Altersrente für Frauen Altersrente für Schwerbehinderte 60 59 1937 1938 1939

Mehr

Vorbereitungskurs Anatomie/Physiologie 2017 Höhere Berufsbildung HF Pflege

Vorbereitungskurs Anatomie/Physiologie 2017 Höhere Berufsbildung HF Pflege Kanton St.Gallen Bildungsdepartement Berufs- und Weiterbildungszentrum Sarganserland Vorbereitungskurs Anatomie/Physiologie 2017 Höhere Berufsbildung HF Pflege Für die 3-jährige Ausbildung! Ziele Die Teilnehmerinnen*

Mehr

Palm Products Palm Unbreakable Drinkware

Palm Products Palm Unbreakable Drinkware Palm Products Palm Unbreakable Drinkware Hamburg im Februar 2015 Palm Products Palm Products wurde in den 1960er Jahren gegründet und ist ein australischer Designer und Hersteller von Plastik-Präzisions-Automobilbauteilen

Mehr

Bedienungsanleitung Move IQ

Bedienungsanleitung Move IQ Bedienungsanleitung Move IQ Der Move IQ 1. LCD-Bildschirm 2. Home Taste: Bestätigen / Ansicht wechseln 3. Zurücktaste: Zurückblättern 4. Vortaste: Vorblättern 5. Power Taste: Gerät An / Ausschalten & Hintergrundbeleuchtung

Mehr

CB Richard Ellis: London bleibt teuerster Bürostandort der Welt, Moskau rückt auf Platz zwei vor

CB Richard Ellis: London bleibt teuerster Bürostandort der Welt, Moskau rückt auf Platz zwei vor Pressemitteilung CB Richard Ellis: London bleibt teuerster Bürostandort der Welt, Moskau rückt auf Platz zwei vor - Ho Chi Minh City in Vietnam verzeichnet stärksten Anstieg bei Raumkosten in den vergangenen

Mehr

Lassen Sie es sich gut gehen... Gerne reservieren wir einen Behandlungstermin für Sie. Melden Sie sich bitte unter: MASSAGEN... 2

Lassen Sie es sich gut gehen... Gerne reservieren wir einen Behandlungstermin für Sie. Melden Sie sich bitte unter: MASSAGEN... 2 SPA MENU HERZLICH WILLKOMMEN IM WALDHUUS-WELLNESS! Lassen Sie es sich gut gehen... Gerne reservieren wir einen Behandlungstermin für Sie. Melden Sie sich bitte unter: E-Mail: info@waldhuusdavos.ch Telefon:

Mehr

Reha vor Ort Bezirksverwaltung Stuttgart

Reha vor Ort Bezirksverwaltung Stuttgart Reha vor Ort Bezirksverwaltung Stuttgart Ulrich Tetzel, Regionaltagung Illertissen 01.03.2013 Gliederung Die BV Stuttgart der BGHM stellt sich vor Beste Versorgung: Medizinische Leistungen Reha-Netzwerk

Mehr

Für Anja-Sophie, mein Kind

Für Anja-Sophie, mein Kind Für Anja-Sophie, mein Kind II Dr. Norbert Pfützenreuter Frauenarzt und Geburtshelfer U niversitäts-frauenklinik Voßstr.9 6900 Heidelberg Hinweis zur Verwendung der Tonbandkassette: Da die Zählwerke der

Mehr

Pathogenese der Strahlenreaktionen von

Pathogenese der Strahlenreaktionen von OncoRay National Center for Radiation Research in Oncology, Dresden Pathogenese der Strahlenreaktionen von Normalgeweben eben nach lokaler Bestrahlung Margret Schmidt Deterministische Strahlenfolgen Strahlentherapie,

Mehr

Übersicht über die zu erwerbenden Fachkunden aus der Richtlinie zur StrlSchV:

Übersicht über die zu erwerbenden Fachkunden aus der Richtlinie zur StrlSchV: Übersicht über die zu erwerbenden Fachkunden aus der Richtlinie zur StrlSchV: Offene radioaktive Stoffe N 1 Gesamtgebiet (Diagnostik und Therapie) Mindestens 36 Monate Erwerb von Sachkunde bei der Anwendung

Mehr

Zweiter Korb" Das neue Urheberrecht in der Informationsgesellschaft

Zweiter Korb Das neue Urheberrecht in der Informationsgesellschaft Berliner Bibliothek zum Urheberrecht - Band 4 Elmar Hucko Zweiter Korb" Das neue Urheberrecht in der Informationsgesellschaft Einführung in das Zweite Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft

Mehr

Bedarfsplanung in der Augenheilkunde

Bedarfsplanung in der Augenheilkunde Bedarfsplanung in der Augenheilkunde PD. Dr. C. Krauth, A. Brümmer, N. Bucholtz, Prof. Dr. V.E. Amelung inav privates Institut für angewandte Versorgungsforschung GmbH Berlin 2012 1 Hintergrund: Situation

Mehr

Hals, Kehle, Mandeln, Bronchien und Luftröhre. Kropf, Hals- und Mandelentzündung, anfälle, Erkrankung der Ohrspeicheldrüsen

Hals, Kehle, Mandeln, Bronchien und Luftröhre. Kropf, Hals- und Mandelentzündung, anfälle, Erkrankung der Ohrspeicheldrüsen Widder Primärer Einfluss Kopf, Grosshirn, Gesicht, Ohren, Augen, Nerven, Blut Sekundärer Einfluss Nieren, Nebennieren, Blase Krankheiten Kopfschmerz, Migräne, Gehirnkrankheiten, Schwindelanfälle, Epilepsie,

Mehr

Familienrecht. von Dr. Dieter Henrich o. Professor an der Universität Regensburg. Fünfte, neubearbeitete Auflage

Familienrecht. von Dr. Dieter Henrich o. Professor an der Universität Regensburg. Fünfte, neubearbeitete Auflage Familienrecht von Dr. Dieter Henrich o. Professor an der Universität Regensburg Fünfte, neubearbeitete Auflage w DE G 1995 Walter de Gruyter Berlin New York Inhalt Abgekürzt zitierte Literatur XIII 1 Der

Mehr

Grundkurs Software- Entwicklung mit C++

Grundkurs Software- Entwicklung mit C++ Dietrich May Grundkurs Software- Entwicklung mit C++ Praxisorientierte Einführung mit Beispielen und Aufgaben- Exzellente Didaktik und Übersicht Mit 30 Abbildungen 2., überarbeitete und erweiterte Auflage

Mehr

Silbierendes Lesen. Hinweis: Die Wörter wurden nach den Sprechsilben und nicht nach den Sprachsilben geteilt bzw. farbig gestaltet.

Silbierendes Lesen. Hinweis: Die Wörter wurden nach den Sprechsilben und nicht nach den Sprachsilben geteilt bzw. farbig gestaltet. Silbierendes Lesen Übungsbereich: Diese Übungen sind für Kinder hilfreich, die mit der direkten Worterkennung oder auch mit der richtigen Wortgliederung noch Schwierigkeiten haben. Material: Kopiervorlagen

Mehr

} Lehre Lösungsbuch zu Thomas Heyartz / Hannes Rohjans Gesundheits - Erste Hilfe - Schwimm - Rettungs -

} Lehre Lösungsbuch zu Thomas Heyartz / Hannes Rohjans Gesundheits - Erste Hilfe - Schwimm - Rettungs - Lösungsbuch zu Thomas Heyartz / Hannes Rohjans Thomas Heyartz / Hannes Rohjans Gesundheits - Erste Hilfe - Schwimm - Rettungs - } Lehre Für Fachangestellte und Meister für Bäderbetriebe Inhalt Gesundheitslehre

Mehr

Bad Kissingen. Bäderkalender online; 2017 HAMTEC GmbH, Flöttmann Verlag GmbH Seite 1

Bad Kissingen. Bäderkalender online; 2017 HAMTEC GmbH, Flöttmann Verlag GmbH Seite 1 Bad Kissingen Bad Kissingen in Kürze Bädersparte: Heilanzeigen: Bundesland: Mineral- und Moorheilbad - Herz-, Gefäß-, Kreislaufkrankheiten - Erkrankungen der Haltungs- und Bewegungsorgane - Rheumatische

Mehr

Inhaltsübersicht. Teil 1 Einführung in die klinische Medizin. Teil 2 Leitsymptome von Krankheiten

Inhaltsübersicht. Teil 1 Einführung in die klinische Medizin. Teil 2 Leitsymptome von Krankheiten Inhaltsübersicht Vorwort der Herausgeber Vorwort des Verlegers Vorwort der Originalausgabe Nachruf George W. Thorn Zusammenfassungen der Kapitel e1 bis e39 Kapitelherausgeber der deutschen Auflage Autoren

Mehr

Entstehung der Röntgenstrahlung im Unterschied zur Entstehung der Gammastrahlung

Entstehung der Röntgenstrahlung im Unterschied zur Entstehung der Gammastrahlung Entstehung der Röntgenstrahlung im Unterschied zur Entstehung der Gammastrahlung 1. Entdeckungsgeschichte 1.1. Der Entdecker Wilhelm Conrad Röntgen 1.2. Wie entdeckte Röntgen die X-Strahlung 2. Erste Reaktionen

Mehr

Wann ist ein Unfall ein Arbeitsunfall? Ein Blick in die Rechtsprechung

Wann ist ein Unfall ein Arbeitsunfall? Ein Blick in die Rechtsprechung Wann ist ein Unfall ein Arbeitsunfall? Ein Blick in die Rechtsprechung MIRO, 36. Betriebsleiter-Seminar 18. 20. Februar 2014 Hohenroda Stephan Lindemeier, Bezirksdirektion Langenhagen Versicherungsfälle

Mehr

Binomischer Lehrsatz. Gymnasium Immensee Vertiefungskurs Mathematik. Bettina Bieri

Binomischer Lehrsatz. Gymnasium Immensee Vertiefungskurs Mathematik. Bettina Bieri Binomischer Lehrsatz Gymnasium Immensee Vertiefungskurs Mathematik Bettina Bieri 24. Juli 20 Inhaltsverzeichnis Nötiges Vorwissen. Fakultät................................ Definition...........................2

Mehr

Ärztlicher Bericht zum Antrag auf Leistungen zur Teilhabe (Rehabilitationsantrag) wegen

Ärztlicher Bericht zum Antrag auf Leistungen zur Teilhabe (Rehabilitationsantrag) wegen Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg Gartenstraße 105, 76122 Karlsruhe Adalbert-Stifter-Straße 105, 70429 Stuttgart wwwdeutsche-rentenversicherung-bwde info@drv-bwde Telefon 0721 825-0, Telefax

Mehr

Gynäkologie für Veterinärmediziner

Gynäkologie für Veterinärmediziner Gynäkologie für Veterinärmediziner Teil II Trächtigkeit, Geburt, Puerperium Gynäkologie für Veterinärmediziner Teil II 5 Inhaltsverzeichnis 1 Trächtigkeit (Gravidität, lat. graviditas, gestatio)...9 1.1

Mehr

Best-AG (Beratungsstelle für Arbeit und Gesundheit) Kooperationsprojekt Algesiologikum+ Referat für Arbeit und Wirtschaft, München

Best-AG (Beratungsstelle für Arbeit und Gesundheit) Kooperationsprojekt Algesiologikum+ Referat für Arbeit und Wirtschaft, München Best-AG (Beratungsstelle für Arbeit und Gesundheit) Kooperationsprojekt Algesiologikum+ Referat für Arbeit und Wirtschaft, München Best-AG (Beratungsstelle für Arbeit und Gesundheit) Algesiologikum + Kooperationsprojekt

Mehr

Dieser Fragebogen ist eine Ergänzung zu meinem Antrag vom:

Dieser Fragebogen ist eine Ergänzung zu meinem Antrag vom: Standard Life Versicherung Risikoprüfung Lyoner Str. 15 60528 FRANKFURT DEUTSCHLAND Wir sind persönlich für Sie da: In Deutschland: 0800 5892821 kostenfrei In Österreich: 0800 121244 In Deutschland: kostenfrei

Mehr

Schadenanzeige zur Reisekranken-Versicherung. 1. Angaben zur erkrankten Person und zur Reise

Schadenanzeige zur Reisekranken-Versicherung. 1. Angaben zur erkrankten Person und zur Reise Schadenservice Telefon 0 40 30 37 60-0 c/o BGIC Bertil Grimme Insurance Claims GmbH Fax 0 40 30 37 60-20 Gänsemarkt 35 E-Mail ReiseSchutz@BGIC.de 20354 Hamburg Schadenanzeige zur Reisekranken-Versicherung

Mehr

Formalia. I. Aufbau. Formatierung

Formalia. I. Aufbau. Formatierung Formalia I. Aufbau 1. Deckblatt (Muster für Hauptseminare siehe Anhang 1, für Diplomarbeiten siehe Anhang 2) 2. Abstract (englisch oder deutsch) 3. Gliederung (Systematik nach Belieben) 4. evtl. Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Giftige Pflanzen. Oft unterschätzte Gefahr für unseren Hunde.

Giftige Pflanzen. Oft unterschätzte Gefahr für unseren Hunde. Giftige Pflanzen Oft unterschätzte Gefahr für unseren Hunde. Erstellt durch den: Hundesportverein OG Sandersdorf e.v. www.hundesportverein-sandersdorf.de Inhaltsverzeichnis I. Einführung... 2 II. Giftige

Mehr

Der besondere Fall. »40 Jahre Retten und Heilen mit höchster Kompetenz Verpflichtung für die Zukunft«Welz/Zobel, Betriebsärztesymposium Ludwigshafen

Der besondere Fall. »40 Jahre Retten und Heilen mit höchster Kompetenz Verpflichtung für die Zukunft«Welz/Zobel, Betriebsärztesymposium Ludwigshafen Der besondere Fall»40 Jahre Retten und Heilen mit höchster Kompetenz Verpflichtung für die Zukunft« Herr K., geb. 1951, BGHM Mainz UT: 16.01.2012 UH: als Produktionsmitarbeiter im Omnibuswerk von Mercedes

Mehr

Entwurf einer Unterrichtsstunde

Entwurf einer Unterrichtsstunde Entwurf einer Unterrichtsstunde Hauptseminar Grundlagen der Biologiedidaktik II Prof. Dr. Frank Horn Sommersemester 2005 Thema: Entwurf einer Unterrichtsstunde (Typ: Vermittlungsstunde) Gliederung 1. Formalia

Mehr

Logbuch der Notfallmedizin

Logbuch der Notfallmedizin W.F.Dick F.W. Ahnefeld P. Knuth (Hrsg.) Logbuch der Notfallmedizin Algorithmen und Checklisten Springer Einleitung Kapitel 1 Systematisches Vorgehen am Notfallort R. ROSSI Checkliste I Systematisches Vorgehen

Mehr

Bilanzbuchhalter Band 11: Bilanzbuchhalterprüfung I

Bilanzbuchhalter Band 11: Bilanzbuchhalterprüfung I Bilanzbuchhalter Band 11: Bilanzbuchhalterprüfung I Kosten- und Leistungsrechnung, Finanzwirtschaftliches Management, Volks- und Betriebswirtschaft/Berichterstattung, Recht, EDV von Christoph Raabe, Prof.

Mehr

21231_S32_S64_Dt.qxd :31 Uhr Seite S32 S64

21231_S32_S64_Dt.qxd :31 Uhr Seite S32 S64 1929 1930 S32 S64 Design Marcel Breuer Marcel Breuer (1902 1981) Geboren im ungarischen Pécs. 1920 bis 1924 studierte er am Staatlichen Bauhaus Weimar.Nach einem kurzen Aufenthalt in Paris übernahm er

Mehr

Liquorzirkulation und Funktionsstörungen der oberen HWS. Dr. med. Robby Sacher Dortmund -

Liquorzirkulation und Funktionsstörungen der oberen HWS. Dr. med. Robby Sacher Dortmund - Da die Spezialisten die Neigung entwickeln ihre manchmal nicht sehr wesentlichen Einzelkenntnisse in den Mittelpunkt ihrer Betrachtung zu ziehen und dabei der Fähigkeit verlustig gehen, die wirklichen

Mehr

Modulhandbuch. für den Masterstudiengang Biologie Lehramt

Modulhandbuch. für den Masterstudiengang Biologie Lehramt Modulhandbuch für den Masterstudiengang Biologie Lehramt November 2013 Mikrobiologie BP09 300 h 10 LP jährlich (WS) Prof. Dr. E. A. Galinski. FG Biologie B. Sc. Biologie Pflicht 1 M. Ed. Biologie Sicherer

Mehr

KVK ZusatzRente für Versicherte ohne Anspruch auf gesetzliche Rente

KVK ZusatzRente für Versicherte ohne Anspruch auf gesetzliche Rente KVK ZusatzRente für Versicherte ohne Anspruch auf gesetzliche Rente Information für Versicherte mit Grundversorgung aus berufsständischen Versorgungswerken oder anderer Grundversorgung Inhaltsverzeichnis

Mehr

Die Atmung. Die Atmung des Menschen. Die Atmung des Menschen

Die Atmung. Die Atmung des Menschen. Die Atmung des Menschen Die Atmung Die Atmung ist ein lebenswichtiger Vorgang. Dabei wird der Körper mit Sauerstoff aus der eingeatmeten Luft versorgt. Den Sauerstoff benötigt der Körper zur lebenserhaltenden Energiegewinnung

Mehr

Allgemeine Unfallversicherungsbedingungen AUB 88, Fassung 01/02)

Allgemeine Unfallversicherungsbedingungen AUB 88, Fassung 01/02) Allgemeine Unfallversicherungsbedingungen AUB 88, Fassung 01/02) 1 Der Versicherungsfall 2 Ausschlüsse 3 Nicht versicherbare Personen 3a Vorvertragliche Anzeigepflichten des Versicherungsnehmers 3b Widerrufs-

Mehr

Orientierungshilfe für bildgebende Untersuchungen

Orientierungshilfe für bildgebende Untersuchungen Anlage zum DKG-Rundschreiben Nr. 30/2010 vom 29.01.2010 Geschäftsstelle der Postfach 12 06 29 D-53048 Bonn http://www.ssk.de Orientierungshilfe für bildgebende Untersuchungen Einleitung und Tabellen Empfehlung

Mehr

DIE ANHEBUNG DER ALTERSGRENZEN IN DER RENTENVERSICHERUNG DER ARBEITER UND ANGESTELLTEN

DIE ANHEBUNG DER ALTERSGRENZEN IN DER RENTENVERSICHERUNG DER ARBEITER UND ANGESTELLTEN DIE ANHEBUNG DER ALTERSGRENZEN IN DER RENTENVERSICHERUNG DER ARBEITER UND ANGESTELLTEN Inhalt 1997 bzw. 2000/2001 begann der Stufenprozess zur Anhebung der Altersgrenzen für den Bezug einer abschlagsfreien

Mehr

Die Historische Sammlung der Fakultät für Physik Universität Wien. Teil 7 Ehemaliges I. Physikalisches Institut: Schulversuchspraktikum

Die Historische Sammlung der Fakultät für Physik Universität Wien. Teil 7 Ehemaliges I. Physikalisches Institut: Schulversuchspraktikum Die Historische Sammlung der Fakultät für Physik Universität Wien Teil 7 Ehemaliges I. Physikalisches Institut: Schulversuchspraktikum Bilder: Paul Litschauer und Franz Sachslehner Text: Franz Sachslehner

Mehr

Abwasserhydraulik. Theorie und Praxis. W. H. Hager. Springer-Verlag. Berlin Heidelberg New York London Paris Tokyo Hong Kong Barcelona Budapest

Abwasserhydraulik. Theorie und Praxis. W. H. Hager. Springer-Verlag. Berlin Heidelberg New York London Paris Tokyo Hong Kong Barcelona Budapest W. H. Hager Abwasserhydraulik Theorie und Praxis Mit 272 Abbildungen Springer-Verlag Berlin Heidelberg New York London Paris Tokyo Hong Kong Barcelona Budapest INHALT Grundgleichungen 1 1 1.1 Einleitung

Mehr

ANALOGE FUNKARMBANDUHR DCF MERKUR

ANALOGE FUNKARMBANDUHR DCF MERKUR ANALOGE FUNKARMBANDUHR DCF MERKUR Funktionsbeschreibung 1. Funktionsprinzip 2. Inbetriebnahme 2.1. Anzeige Stunde / Minute 2.2. Anzeige Datum / Sekunden und Wochentag 3. Manuelle Einstellung - Uhrzeit

Mehr