Der Bauratgeber für den Kreis Recklinghausen GRUNDSTÜCK IMMOBILIE FINANZIERUNG BAUPARTNER VERSICHERUNG. wird Ihnen präsentiert von

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der Bauratgeber 2014. für den Kreis Recklinghausen GRUNDSTÜCK IMMOBILIE FINANZIERUNG BAUPARTNER VERSICHERUNG. wird Ihnen präsentiert von"

Transkript

1 Der Bauratgeber 2014 für den Kreis Recklinghausen GRUNDSTÜCK IMMOBILIE FINANZIERUNG BAUPARTNER VERSICHERUNG Schritt für Schritt zum Eigenheim: Mit diesem Ratgeber begleiten wir Sie auf dem Weg in die eigenen vier Wände. Damit Ihr Bauprojekt zum Erfolg wird. wird Ihnen präsentiert von

2 Liebe Leserin, lieber Leser, ein Haus bauen das zählt sicherlich zu den aufregendsten Ereignissen im Leben eines Menschen. Und zu den umfassendsten. Wo finde ich ein passendes Grundstück, baue ich besser mit einem Architekten oder einem Bauträger, und wie viel Haus kann ich mir eigentlich leisten? Sie werden mit etlichen Fragen konfrontiert und müssen mindestens genauso viele Entscheidungen treffen. Der vorliegende Bauratgeber wird Sie bei Ihrem Vorhaben begleiten. Wir haben dieses komplexe Thema in sechs Kapitel aufgegliedert und alles Wissenswerte in über 30 leicht verständlichen Artikeln gebündelt. Die Artikel unseres Ratgebers bieten einen guten Einblick in zahlreiche Themengebiete. Weil Sie sich sicherlich tiefer in die Materie einarbeiten wollen, stellen wir Ihnen außerdem die Experten aus der Region vor: darunter Handwerksunternehmen, Makler, Finanzierer und Versicherer. Bei Ihrem Vorhaben wünschen wir Ihnen viel Beharrlichkeit, Geduld und natürlich jede Menge Freude! Ihr Bauratgeber-Team

3 Kontaktdaten Werbung Dennis Höpfner Martin Krüger 02365/ Redaktion 02365/ Impressum Herausgeber: Verlag J. Bauer KG Verleger und Chefredakteur: Kurt Bauer Inhaltliche und werbliche Verantwortung: Hermann Leer Redaktion: Jens Artschwager Sandra Kammler Steffi Biber Auflage: Exemplare Für unverlangt eingesandte Manuskripte keine Gewähr. Der Bauratgeber liegt kostenfrei in den Geschäftsstellen des Medienhauses Bauer, sowie bei Anzeigenpartnern und ausgewählten Betrieben in der Region aus. Sitz der Gesellschaft ist Recklinghausen, Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Recklinghausen. Anschrift des Verlages: Verlag J. Bauer KG Marl Telefon: Telefax: DAS RICHTIGE HAUS 53 PELLETHEIZUNG 25 GARTENPLANUNG 4 HAUSARTEN 31 FINANZSPRITZEN 55 ERDWÄRME 77 CHECKLISTEN Titelfoto: drubig-photo/fotolia, Fotos Innen: Rainer Sturm/ Pixelio.de (3); Eileen Naumann/ Pixelio.de, Jeanette Dietl/Fotolia Inhalt DER WEG ZUM EIGENHEIM 6 Grundstück Wo und wie suche ich richtig? 9 Baugebiete im Vest Hier können Sie bauen DAS RICHTIGE HAUS 11 Hausarten Welches Haus ist das richtige? 17 Wer baut? Architekt, Bauträger oder Selbstbau 20 Behördengänge Diese Ämter sehen Sie von innen FINANZIERUNG Kostenplan Wie viel Haus kann ich mir leisten? Finanzspritzen Wo gibt s Extra-Geld? AUSFÜHRUNG Bauphasen Vom Rohbau bis zur Schlüsselübergabe Die Bauteile Von der Fassade bis zum Dach Heizung Alle Varianten auf fünf Seiten Innenausbau So wird s schön und praktisch VERSICHERUNG UMZUG Versicherung Während und nach der Bauphase Laster leihen So gelingt der Umzug Checklisten Haben Sie auch an alles gedacht?

4 Der Weg zum Eigenheim Der Weg zum Eigenheim Das richtige Grundstück: So finden Sie Ihren Bauplatz Sie haben unter den gebrauchten Immobilien nicht Ihr Traumhaus finden können? Oder war Ihnen von Anfang an klar: Ich möchte bauen? Was auch immer der Grund ist: Bevor Sie Ihre Vorstellung vom Eigenheim realisieren können, brauchen Sie ein geeignetes Grundstück. Eine Suche, die einigen Tücken unterliegt. Beginnen wir doch einfach mal mit der Frage: Wie finde ich ein geeignetes Grundstück? Hier gibt es einige Anlaufstellen wie Zeitungsinserate und Internetportale wie www. vestimmo.de Makler und Bauunternehmen Gemeinden, Kirchen Verschaffen Sie sich dabei gleich einen ersten Eindruck über das Preisniveau. Sie haben interessante Nicht jedes Grundstück, das zum Verkauf steht, eignet sich auch wirklich für das Projekt Ich baue mein Traumhaus. Grundstücke gefunden? Dann beantworten Sie sich die Frage: Foto: Rainer Sturm/ Pixelio.de Eignet sich die Lage? Möchten Sie ländlich oder lieber im Stadtbereich leben? Letzteres ist meist teurer. Wo sind die nächsten Einkaufsmöglichkeiten, Schulen oder Kindergärten? Wie sieht es mit der ärztlichen Versorgung und Verkehrsanbindung aus? Gibt es Lärmbelästigungen durch Straßen, Zugstrecken oder Gewerbebetriebe? Schauen Sie sich vor Ort an, wie das Grundstück eingebettet ist. Und: Nicht überall, wo Platz ist, darf man auch bauen. Wo darf ich bauen? Schauen Sie in den Flächennutzungsplan. Den finden Sie beim Bauamt der zuständigen Gemeinde. Dort steht, ob es sich auch wirklich um Bauland und nicht etwa um Ackerflächen handelt. Außerdem gibt er die Nutzungsart vor: So gibt es reine Wohnund Gewerbegebiete, aber auch Mischgebiete. Damit nicht genug: Prüfen Sie, ob Sie bestimmte Vorgaben einhalten müssen. Welche Bauvorgaben muss ich einhalten? Möglicherweise haben Sie Ihr Haus bereits fertig geplant da wäre die Enttäuschung groß, wenn sich später zeigt: So darf es gar nicht gebaut werden. Blicken Sie in den Bebauungsplan der Gemeinde (Bauamt) der B-Plan legt detailliert fest, was wo und wie gebaut werden darf und reglementiert beispielsweise Geschosshöhe, Bauweise, Gestaltung, Dachformen, Materialien oder sogar Haustypen. Achten Sie auf weitere Einschränkungen und behalten Sie mögliche Nebenkosten im Blick: Grundbuch Hier erfahren Sie, ob Strom- oder Wasserleitungen durchs Grundstück verlaufen, ob Vorkaufsrechte, Bergschädenverzichte oder Baulasten wie Erbbaurecht Als Erbpächter können Sie mit kleinem Budget den Traum vom Eigenheim verwirklichen. Dabei erwerben Sie das Recht, ein Grundstück zu nutzen und zahlen dem Eigentümer dafür einen jährlichen Erbbauzins quasi als Miete. Nur das Haus, das Sie darauf bauen, gehört Ihnen. Erbbaurechte sind zeitlich begrenzt früher waren es 99 Jahre, heute das Ganze frei verhandelbar. Was mit dem Gebäude nach Laufzeitende geschehen soll, Leitungs- und Wegerechte vorliegen. Außerdem werden hier Hypotheken- und Steuerbelastungen erfasst. Das Grundbuch liegt beim Amtsgericht. Altlastenregister Das Altlastenregister zeigt auf, wie das Grundstück früher genutzt wurde beispielsweise als Industriegebiet, Müllabladefläche oder Zechenstandort. Bodengutachten Faktoren wie Altlasten oder ein hoher Grundwasserspiegel können die Baukosten im Nachhinein erhöhen. Ein Baugrundgutachten gibt Sicherheit. regelt der Erbbaurechtsvertrag. Der Erbbauzins beträgt in der Regel 3 bis 5 % des Grundstückswertes. Steigen Bodenrichtwert oder Lebenshaltungskostenindex, darf der Eigentümer den Pachtzins anheben. Bei niedrigen Darlehnszinsen sollten Sie bedenken, dass Sie einen Kredit für Haus UND Grundstück meist nach 30 Jahren abgezahlt haben, während Sie bei Erpacht nach wie vor nur das Haus Ihr eigen nennen dürfen. Erschließungskosten Berücksichtigen Sie mögliche Erschließungskosten. Gemeint ist damit der Anschluss des Grundstückes an Kanalisation, Wasser und Energieversorgung. Wichtig ist zudem, ob etwa Straßen, Spielplätze und Beleuchtung schon gezahlt sind. Prüfen Sie, ob die Kosten im Kaufpreis enthalten sind oder wer dafür aufkommt. Notar Er muss den Kauf beurkunden und wird im Allgemeinen vom Käufer bezahlt. Dieser darf selbst bestimmen, wer ihn vertreten darf. 6 7

5 Der Weg zum Eigenheim Christa Schmidt-Heimken Profi in Sachen Immobilien Baugebiete in Ihrer Stadt Familiendomizil, Wohnraum für Individualisten, Altersvorsorge oder barrierefreies Wohnen Der Weg zum Eigenheim im Alter im Kreis Recklinghausen findet sich für jeden Traum vom Eigenheim ein passendes Baugebiet. Hierfinden Sie die ersten Ansprechpartner Ihrer Stadt, wenn es um Baugebiete geht. Christa Schmidt-Heimken pflegt den direkten Draht zu ihren Kunden. In ihrem Immobilienbüro ist sie jederzeit ansprechbar Eine gute Maklerin vermittelt neutral zwischen Verkäufer und Käufer, zwischen Mieter und Vermieter. Sie schafft den Spagat, sich den Wünschen und Interessen beider Parteien zu widmen, so dass sie am Ende gleichermaßen zufrieden sind. Und sie nimmt ihnen eine Menge Arbeit ab: Immobilienmaklerin Christa Schmidt-Heimken aus Herten-Disteln bietet ihren Kunden das Rundumpaket von der Immobilienbewertung und deren Vermarktung auf verschiedenen Kanälen, über die Immobiliensuche und Besichtigungen bis hin zum Notartermin. Für den Verkäufer wird sie dabei kostenlos tätig. Auf ihrer stets aktuellen Internetseite stellt sie alle Objekte ausführlich vor. Dabei legt sie größten Wert darauf, dass sie aus ihrem eigenen Bestand stammen. So weiß ich genau, was ich verkaufe. Seriosität, Ehrlichkeit und Offenheit sind die Eckpfeiler ihrer Arbeit, mit der sie sich weit über den Kreis hinaus einen guten Namen gemacht hat. Ich verkaufe mit Gewissen! Zu den Leistungen gehört die gesamte Abwicklung bei Kauf, Verkauf und Vermietung von Immobilien und Grundstücken jeder Art. Hinzu kommen Baufinanzierung und Hausverwaltung. Christa Schmidt-Heimken Tel / Recklinghausen Fachbereich Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing, Liegenschaften Anja Schönherr 02361/ Oer-Erkenschwick Gesellschaft für Stadtentwicklung, Wirtschafts- und Tourismusförderung Michael Kohl, 02368/ Castrop-Rauxel Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung Silke Reiske-Walter 02305/ Kirsten Rittel 02305/ Haltern Fachbereich Bauen 02364/ Waltrop Stadtentwicklungsgesellschaft Gabriele Hampel, 02309/ Andrea Happe, 02309/ Herten Hertener Siedlungen Uwe Hauschild/Simone Tesche 02366/ Gladbeck Referat 01/2 Wirtschaftsförderung und Kommunikation Ralf Böddeker, 02043/ Maria Jost, 02043/ Marl Baudezernat Georg Wipprecht, 02365/ Rainer Heimann, 02365/ Dorsten Wirtschaftsförderung Dorsten Thomas Borg, 02362/ Jürgen Bendisch, 02362/ Auf unserer Internetseite können Sie zum Teil detaillierte Informationen zu den Grundstücken aufrufen. Immobilienunternehmen und Privatpersonen inserieren immer wieder vereinzelte freie Grundstücke, auf denen Sie Ihr Vorhaben verwirklichen können. Achten Sie daher auch auf Angebote hiesiger Makler, auf Internetportalen und in Inseraten in Ihrer Tageszeitung. 8 9

6 Der Weg zum Eigenheim Sparkasse Vest Immobiliencenter Geballte Kompetenz Das richtige Haus Was darf s denn sein? Die verschiedenen Haustypen Haben den Durchblick: Markus Elspaß, Andreas Lipps und Jaroslaw Wojtowicz leiten das Immobiliencenter der Sparkasse Eine ganz grundsätzliche Frage: Welcher Haustyp soll s denn sein? Das klassische anderthalbgeschossige Einfamilienhaus mit Satteldach? Eine Doppelhaushälfte? Oder mit Blick aufs Wohnen im Alter ein Bungalow? Fest steht: Für jede Lebenssituation, jeden Familienstand und jede Vorliebe gibt es das richtige Haus. Hier ein paar Impressionen... Einfamilienhaus mit Satteldach Fotos: Heinz von Heiden Ein Haus bauen oder kaufen ist eine komplizierte Angelegenheit gut, wenn man einen Partner hat, der alles aus einer Hand anbietet, findet Andreas Lipps, Vertriebsleiter des Immobiliencenters der Sparkasse. Vom Bauen übers Kaufen und Verkaufen bis hin zur Finanzierung und Versicherung bieten die insgesamt 50 Mitarbeiter geballte Kompetenz. In dieser Form gibt es das Immobiliencenter seit 2008 was die wenigsten wissen: Wir sind mit zehn Maklern im ganzen Vest vertreten und vermitteln seit 25 Jahren erfolgreich Immobilien. Finanzierungen haben wir schon immer gemacht, sagt Lipps. An acht Standorten, verteilt über das ganze Vest, können sich Kunden beraten lassen. Meist sind die Immobiliencenter in Die Standorte aller Immobiliencenter finden Sie auf der Internetseite der Sparkasse. Außerdem gibt s dort einen großen Immobilienmarkt. der jeweiligen Stadt in die Hauptstelle der Sparkasse integriert. Besonders stolz sind die Immobilienexperten auf das Gütesiegel des TÜV. Lipps: Die fortlaufende Zertifizierung sichert gleichbleibende Qualität. Eine faire Beratung ist uns enorm wichtig. Sparkasse Vest Recklinghausen Königswall 33, RE Tel /2393 immobiliencenter Stadtvilla Bungalow mit Pultdach Doppelhaus Bungalow mit Walmdach 10 11

7 Das richtige Haus Blickpunkt Bauweise: Massiv- oder Fertighaus? S ie haben Ihr Traumgrundstück gefunden jetzt steht die nächste große Entscheidung an: Soll darauf ein Massivbau entstehen oder lieber ein Fertighaus? Mit dieser Frage ist man als Laie oft schon ein bisschen überfordert. Kein Wunder denn inzwischen können auch viele Fertighäuser den Begriff massiv für sich beanspruchen. Und eine allgemeingültige Antwort auf die Frage, welche Bauweise die bessere ist, gibt es auch nicht. Die wichtigsten Argumente sollten Sie jedoch kennen. Das Massivhau Unter dem herkömmlichen Massivhausbau versteht man die Errichtung eines Gebäudes Stein auf Stein. Die Baumaterialien werden zur Baustelle geliefert und dort von Fachfirmen verarbeitet. In der Regel übernimmt ein Architekt die Stein auf Stein: Die herkömmliche Massivbauweise bietet viel Gestaltungsfreiraum Planungsarbeiten nach den Wünschen des Bauherrn. Dabei kann ein Unternehmen das Haus schlüsselfertig errichten, die einzelnen Gewerke (Maurer, Dachdecker, Fliesenleger etc.) können aber auch einzeln beauftragt werden. Bei den verwendeten Baumaterialien handelt es sich meist um Stein (Hochlochziegel oder Kalksandstein) für das Mauerwerk, Beton für Geschossdecken und Treppen sowie Holz für die Dachkonstruktion. Vor- und Nachteile + individuelle Wünsche fast immer realisierbar + gute sommerliche Wärmeisolierung und Schallschutz durch massives Baumaterial + hoher Werterhalt durch Langlebigkeit längere Aufbauzeit längere Trocknungszeiten höhere Fehlerwahrscheinlichkeit durch verschiedene Firmen Foto: Rainer Sturm/pixelio.de Das Fertighaus Beim Fertighaus werden Wände, Dach und Decken in großen Produktionshallen vorgefertigt und später auf der Baustelle zusammengesetzt. Das bedeutet eine enorme Zeitersparnis: Der Rohbau steht bereits nach wenigen Tagen, die Vorfertigung macht Bauherren relativ unabhängig von Jahreszeit und Witterung. Als Baustoff kommt Holz zum Einsatz; das Fertighaus wird dann in der sogenannten Holzrahmenbauweise errichtet. Weitaus seltener ist die Stahlbetontafelbauweise mit wie der Name schon sagt vorgefertigten Elementen aus Stahl und Beton. Abstriche hinsichtlich der Dämmung gibt es bei modernen Fertighäusern nicht, im Gegenteil: Die meisten Niedrigenergie- und sogar Passivhäuser werden heute in dieser Bauweise errichtet. Und auch individuelle Wünsche bei der Gestaltung brauchen Bauherren nicht aufzugeben allerdings sind diese mit Zusatzkosten verbunden. Vor- und Nachteile + schnelle Fertigstellung, Vorfertigung unabhängig von Jahreszeit & Klima + keine Trocknungszeiten + Vorabbesichtigung von Musterhäusern häufig möglich Eine Menge Holz: Fertighäuser werden in Einzelteilen zur Baustelle gebracht und aufgestellt Die Unterscheidung zwischen diesen beiden Begrifflichkeiten sorgt häufig für Verwirrung, ist jedoch von großer Wichtigkeit. Der Begriff Schlüsselfertighaus kommt aus der Vertragswelt. Er steht für das Angebot, ein Stück Haus zum Festpreis zu planen und zu erstellen. Diese Aufgaben liegen in der Hand des Schlüsselfertiganbieters. Das richtige Haus meist teurer als konventionell gebaute Häuser individuelle Wünsche mit höheren Kosten verbunden Fertighaus oder Schlüsselfertighaus? Fertighaus hingegen ist ein rein bautechnischer Begriff und umschreibt ein Haus, das aus vorgefertigten Elementen erstellt wird. Über die Vertragsgestaltung sagt der Begriff zunächst noch gar nichts aus. Man kann ein Fertighaus in vielen Vertragskonstellationen erstellen natürlich auch als Schlüsselfertigobjekt. Foto: Pieper Holzbau 12 13

8 Das richtige Haus Pieper Holzbau Die Steinzeit ist vorbei... Von Holzhaus bis Lehmbau: Attraktive Alternativen Das richtige Haus Die Firma Pieper setzt auf persönliche Beratung vor Ort. Berthold Pieper ist übrigens öffentlich bestellter Sachverständiger für das Zimmererhandwerk Die Entscheidung zwischen Stein auf Stein und Fertighaus ist das eine. Aber dann gibt es ja auch noch Holzund Fachwerkhäuser und auch vom Baustoff Lehm ist häufiger mal die Rede. Wobei das eine durchaus Bestandteil des anderen sein kann. Ein kleiner Überblick. Holzhaus Foto: Pieper Holzbau D ie Steinzeit ist vorbei wir bauen mit Holz : Ein Motto, für das es gute Gründe gibt. Der natürliche Baustoff punktet nicht nur in ökologischer Hinsicht: Wer seine vier Wände in Holzrahmenbauweise errichtet, spart durch den hohen Vorfertigungsgrad Zeit und damit bares Geld bei aller Flexibilität. Auch energetisch bieten Holzhäuser etliche Vorteile, von der Ästhetik mal ganz zu schweigen. Wobei Holzhaus nicht heißt, dass auch die Fassade aus Holz bestehen muss, so Mitinhaberin Sabine Pieper. Hier stehen Bauherren die gleichen Möglichkeiten offen wie bei anderen Hausarten auch. Neben Holzrahmenbau und energetischer Sanierung gehört auch die Produktion von Fertiggauben und Leistungen sind unter anderem: Zimmererarbeiten, Holzrahmenbau, energetische Sanierung, Holzfassaden, Fertiggauben, Carports. Carports zum Portfolio des Dattelner Unternehmens von Zimmerermeister Josef Pieper gegründet, führt heute Zimmerer- und Schreinermeister Berthold Pieper die Firma. Die Holzbauprofis setzen dabei u. a. auf computergesteuerten Holzzuschnitt. Josef Pieper GmbH & Co. KG Klosterner Weg Datteln Tel / Beim Begriff Holzhaus denken wohl die meisten von uns an genau, ein Haus komplett aus Holz. Tatsächlich aber spricht man schon dann von einem Holzhaus, wenn allein das Tragwerk aus Holz besteht und das ist bei vielen Fertighäusern der Fall. Selbstverständlich kann auch die Hausfassade mit Holz verkleidet werden, doch auch eine normale Putzfassade ist möglich. Anders beim Blockhaus hier bleibt der rustikale Holzbohlen-Look bewusst erhalten. Holzhäuser können, müssen aber keine Fassade aus dem Naturbaustoff haben Holzhäuser sind meist etwas kostspieliger als andere Hausvarianten, bieten durch ihren hohen Vorfertigungsgrad, gute Dämmeigenschaften und den ökologischen Aspekt aber auch entscheidende Vorteile. Dazu kommt ein besonders angenehmes Wohnklima. Fachwerkhaus Alte Bauweise neu entdeckt: Fachwerkhäuser mit ihrem ganz besonderen Charme sind bei Bauherren heutzutage wieder im Kommen. Sie bestehen aus einem Holzskelett und sogenannten Ausfachungen, die mit unterschiedlichen Materialien gefüllt werden können. Häufig kommen hier Lehmziegel zum Einsatz, die das Holz besonders effektiv vor Feuchtigkeit schützen. Angeboten werden sowohl genormte als auch individuell ge

9 Das richtige Haus plante Fachwerkhäuser. Eine Vorfertigung ganzer Wandelemente gibt es hierbei nicht; die Balken werden in einer Werkhalle zugeschnitten und auf der Baustelle von Hand zusammengebaut. Lehmbau Eines gleich vorweg: Häuser, die komplett aus Lehm bestehen, gibt es hierzulande nicht. Denn Lehm ist nicht wasserfest und muss im Außenbereich z. B. durch Kalkputze oder Holzverkleidungen geschützt werden. Lehm wird vielmehr zu Ziegeln und Platten geformt, getrocknet und so als Baumaterial eingesetzt etwa bei der Ausfachung von Fachwerkhäusern. Häufig wird Stroh beigemischt, was die Dämmeigenschaften des Materials noch einmal verbessert. Dabei sind Lehmziegel in ihrer Produktion besonders ökologisch, da weit weniger Energie aufgewendet wird als für Mauerziegel oder Stahlbeton. Darüber hinaus kann Lehm als Innenputz aufgetragen werden und sorgt so für ein besonders gesundes und angenehmes Raumklima Der energetische Standard gerade für Allergiker eine interessante Alternative. Ob Stein auf Stein oder Fertighaus, ob Holz oder Lehm: Häuser lassen sich nach unterschiedlichen energetischen Standards errichten. EnEV-Standard: Wer neu baut oder saniert, muss sich an die gesetzlichen Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV) halten. Außerdem gilt für Bauherren seit 2009 auch das Erneuerbare-Energien-Wärme-Gesetz, EEWärmeG: Dieses verpflichtet dazu, den Wärmeenergiebedarf anteilig mit erneuerbaren Energien zu decken. Die Effizienz bemisst sich am Jahresprimärenergiebedarf des Gebäudes, an den Wärmeverlusten sowie an solaren und internen Wärmegewinnen. KfW-Effizienzhaus: Dieser Begriff beschreibt einen Energieeffizienz-Standard, der beim Neubau einer Immobilie erreicht werden kann. Die KfW unterstützt Bauherren mit entsprechenden Förderprogrammen. Die Zahl hinter dem Begriff Effizienzhaus gibt an, wie hoch der sogenannte Jahresprimärenergiebedarf im Verhältnis zu den gesetzlichen Mindestanforderungen an einen Neubau ist. Das KfW-Effizienzhaus 55 zum Beispiel benötigt höchstens 55 Prozent des Energiebedarfs, den ein nach der geltenden Energieeinsparverordnung errichteter Neubau haben darf. Passivhaus: Dieses toppt sogar das Effizienzhaus 40 und wirkt durch optimale Dämmung sowie der weitgehenden Deckung des Wärmebedarfs aus passiven Quellen wie etwa Solarenergie. Der Jahresheizwärmebedarf (maximal 15 kwh pro Quadratmeter Wohnfläche) ist so gering, dass meist auf ein aktives Heizsystem verzichtet werden kann. Wichtig für die Planung ist u. a. ein Lüftungssystem mit Wärmerückgewinnung. Noch effizienter ist das Plusenergiehaus, das mehr Energie erzeugt, als es benötigt. Partnerwahl: Mit wem will ich bauen? Die Wahl des richtigen Partners spielt nicht nur im zwischenmenschlichen Bereich, sondern auch beim Hausbau eine entscheidende Rolle. Individuelle Wünsche, Geldbeutelkapazitäten, handwerkliche Fähigkeiten all dies sind ausschlaggebende Faktoren. Fertighausanbieter Er bietet ein Gesamtpaket für ein bereits vorhandenes Grundstück an. Der Bauherr wählt aus dem Portfolio des Anbieters sein favorisiertes Hausmodell aus und beauftragt ihn mit dem Bau. Die Leistungen werden vorab vertraglich festgelegt hier ist vom Mitbausystem bis zum Schlüsselfertigbau vieles möglich. Bauträger Bauträger sind Baugesellschaften, die Grundflächen von Gemeinden erwerben, beplanen, erschließen, bebauen und als bebaute Parzellen oder Wohneinheiten zu Festpreisen an Privatleute verkaufen. In aller Regel kauft man dem Bauträger das Objekt noch vor dem Bau ab und schließt einen entsprechenden Vertrag. Wichtig dabei: die exakte Baubeschreibung mit allen Details, die erworben werden. Außerdem: Unbedingt auf Seriosität und Bonität des Bauträgers achten! Wer ein Haus von einem Bauträger kauft, ist Erwerber eines bebauten Grundstücks, Das richtige Haus Drum prüfe, wer fürs Haus sich bindet: Die Wahl des Baupartners hängt von vielen Faktoren ab aber nicht Bauherr. Erst nach Fertigstellung und vollständiger Zahlung findet der Eigentümerwechsel statt. Das bedeutet weniger Verantwortung, aber auch fehlendes Mitspracherecht auf der Baustelle. Erst bei der Übergabe erfolgt die Abnahme mit dem Bauträger; dieser haftet regulär fünf Jahre für alle Mängel. Generalunternehmer bzw. -übernehmer Foto: Petra Bork/pixelio.de Der Generalunternehmer bietet vertraglich kom

10 Das richtige Haus plett alle Leistungen zur Errichtung eines Hauses an, erbringt aber nur einen Teil der Bauleistungen selbst und vergibt etliche Gewerke an Nachunternehmer. Die Architektenleistungen fallen dabei nicht in seinen Zuständigkeitsbereich. Das heißt: Ein Bauherr hat in diesem Falle zwei Vertragspartner den Architekten und den Generalunternehmer. Der Generalübernehmer dagegen übernimmt sämtliche Leistungen auch die Architektur. Der Bauherr hat hier also nur einen Vertragspartner. Der Architekt bzw. Bauingenieur Wer sich ein Haus wünscht, das genau auf seine Bedürfnisse zugeschnitten und bis ins Detail durchdacht ist, sollte sich an einen Architekten oder Bauingenieur wenden. Dieser plant, lenkt, organisiert und überwacht das gesamte Bauvorhaben von den ersten Vorentwürfen bis zur Vollendung. Architekt darf sich nur nennen, wer in der Architektenliste der Architektenkammer eingetragen ist und über eine qualifizierte Ausbildung sowie nachgewiesene Berufspraxis verfügt. Bauingenieure müssen entsprechend bei der Ingenieurskammer eingetragen und bauvorlageberechtigt sein. Durch Fortbildungen sind Architekten und Bauingenieure mit den neuesten Entwicklungen vertraut, etwa mit ökologischem Bauen. Und nicht zuletzt sind sie Ideengeber. Wer mit einem Architekten oder Bauingenieur baut, steht in Eigenverantwortung gegenüber allen am Vorhaben Beteiligten. Der Fachmann steht dem Bauherrn dabei in allen Fragen als Mittelsmann zur Seite, etwa auch bei der Vertragsgestaltung. Der Sachverständige Ein Bausachverständiger ist ein unabhängiger Gutachter, der im Auftrag des Bauherrn den Hausbau begleitet, die Bauausführung kontrolliert und ggf. auf Mängel hinweist. Das erspart spätere Streitigkeiten mit den Handwerkern bzw. mit dem Bauträger. Wer einen entsprechend qualifizierten Bausachverständigen sucht, kann sich an den Bauherren-Schutzbund e.v. (www.bsb-ev.de) oder den Verband Privater Bauherren (www.vpb.de) wenden. Weitere Anlaufstellen sind TÜV und Dekra. Kleine Checkliste für den richtigen Baupartner Angebot: Nicht von Werbung locken lassen, sondern nachhaken: Welche Leistungen bekomme ich zu welchen Bedingungen? Referenzen: Kann der Baupartner mir Referenzobjekte in der näheren Umgebung zeigen? Wenn ja: Welche Erfahrungen haben die Bewohner dort gemacht Stichworte: Bauablauf, Termine, Umgang mit Mängeln? Qualität: Kann der Baupartner ein Qualitätszertifikat oder Gütesiegel vorweisen? Zahlungsfähigkeit: Verfügt der Baupartner über eine Fertigstellungsbürgschaft der Hausbank? Dies ist im Insolvenzfall entscheidend. Sicherheit: Gibt es entsprechende Gewährleistungsfristen? Wessels Holzhandel Wir realisieren Ideen und Unikate Jedes Produkt ist ein Unikat. Seit über hundert Jahren und mit Herzblut holt Wessels Holzbau alles aus dem Werkstoff Holz heraus Gerade eben hat Wessels Holzhandel ein Patent für eine innovative Überdachung erhalten. Eine neue Idee, entstanden in einem Betrieb, der seit Generationen ein traditionelles Handwerk ausübt. Natürlich unterliegt auch ein Holzfachhandel dem Wandel der Zeit. Eines hat sich jedoch nie geändert: die Nähe zum Kunden, Kreativität und eine nachhaltige Produktion. Wir fertigen das, was man nicht im Baumarkt bekommt und kein gängiger Holzhändler kann, so Zimmerer und Designer Christian Wessels, Geschäftsführer der vierten Generation. Und das sind individuelle, maßgeschneiderte Produkte. Holzhandel, Zimmerei und Kaminholz sind die Schwerpunkte, das Leistungsspektrum ist riesig. Holzhandel, Holzbau, Gartenmöbel, Holzkunst und Kaminholz das Leistungsspektrum ist so groß wie die Leidenschaft zur Arbeit mit Holz selbst. Das richtige Haus In der Werkstatt sowie im eignenen kleinen Sägewerk wird ausschließlich mit heimischen Hölzern gearbeitet. Ehrlich und fair sein das ist Wessels wichtig. Das A und O ist, mit dem Kunden zu sprechen und mit ihm gemeinsam Lösungen zu finden. Wessels Holzhandel Bockholter Straße Recklinghausen Tel /

11 Das richtige Haus Das richtige Haus Ohne Amtsgänge läuft nichts: Behörden und Anträge Amtsbesuche und Anträge gehören zu jedem Hausbau dazu. Auch wenn hier in vielen Fällen Architekt oder Bauträger aktiv werden, sollten Bauherren einen entsprechenden Überblick haben. Grundbuchamt: Hier werden für einen Landkreis bzw. Bezirk die Grundbücher geführt ein öffentliches Register, in dem alle Grundstücke mit ihren Eigentumsrechten oder auch Belastungen erfasst sind. Änderungen hieran, z. B. durch Erbschaft oder Kauf, werden erst durch entsprechende Grundbucheinträge wirksam. Sie werden kostenpflichtig durch einen Notar vorgenommen. Grundsätzlich kann jeder, der ein berechtigtes Interesse hat, Einsicht ins Grundbuch nehmen. Bauamt: Strenggenommen haben Häuslebauer mit dem Bauamt nichts zu Gute Vorbereitung ist alles dann läuft s auch auf dem Amt reibungslos tun, sondern vielmehr mit der (Unteren) Bauaufsichtsbehörde auch Bauordnungsamt, Baurechtsamt oder Baugenehmigungsbehörde genannt. Hier wird auf Grundlage der Landesbauordnung der Bauantrag geprüft und genehmigt Bauantrag: Das Wichtigste vorab: Der Bauantrag für ein sogenanntes vereinfachtes Baugenehmigungsverfahren sollte vollständig und unterschrieben bei o. g. Behörde eingereicht Foto: Rainer Sturm/pixelio.de werden, damit es nicht zu Verzögerungen kommt. Der Verfasser des Antrags muss eine Bauvorlageberechtigung nachweisen können normalerweise handelt es sich hier um einen in der entsprechenden Kammer eingetragenen Architekten bzw. Bauingenieur. Der Bauantrag besteht aus den Formularvordrucken und mehreren Anlagen: dem Planteil mit Bauzeichnungen (Maßstab 1:100) und einem Lageplan (Maßstab 1:1000) auf Grundlage eines Auszugs aus der Liegenschaftskarte des zuständigen Katasteramtes der Flurkarte dem Entwässerungsplan mit Aussagen zur Abwasserentsorgung und der Ableitung von Regen- und Schmutzwasser Berechnungen zur bebauten Grundstücksfläche, dem umbauten Raum, der Geschossflächenanzahl (GFZ) und Grundflächenzahl (GRZ) sowie der Wohnund Nutzfläche Berechnung der Rohbau- und Gesamtkosten Nachweise zu Statik (Standsicherheitsnachweis), Wärmeschutznachweis sowie in besonderen Fällen zum Schallschutz einer Baubeschreibung ggf. besonderen Unterlagen, z. B. Nachfrage des Grünflächenamtes zu Flora und Fauna. Der Bauantrag wird in mindestens zweifacher Ausführung eingereicht. Sobald alle erforderlichen Unterlagen komplett und unterschrieben bei der zuständigen Behörde eingegangen sind, wird der Bauherr schriftlich benachrichtigt. Bauvoranfrage: Mit ihr kann vorab geklärt werden, ob ein Grundstück bebaut werden darf. Die Bauvoranfrage wird schriftlich beim Bauordnungsamt eingereicht. Erforderlich sind hierfür in der Regel das Antragsformular, ein Auszug aus dem Liegenschaftskataster, Skizzen und eine Baubeschreibung. Genehmigungsfreistellungsverfahren: Dieses kann beantragt werden, wenn ein Bebauungsplan mit exakten Vorgaben für die zu errichtenden Gebäude vorliegt und der Bauherr sich an diese hält. Der Antrag wird in diesem Falle an die Gemeinde gestellt. Diese entscheidet, ob entsprechend gebaut werden darf ansonsten wird der Antrag an das Bauordnungsamt weitergeleitet. Erhält der Bauherr innerhalb von vier Wochen keine Nachricht seitens der Gemeinde, darf gebaut werden. Allerdings: In einem solchen Fall tragen der Architekt bzw. die Baupartner eine größere Verantwortung. Kontakt Grundbuchämter: Castrop-Rauxel: Tel / Dorsten: Tel / Gladbeck: Tel /697-0 Marl: Tel /513-0 Recklinghausen: Tel /585-0 Bauordnungsämter: Castrop-Rauxel: Tel /106-0 Datteln: Tel /107-0 Dorsten: Tel /665-0 Gladbeck: Tel /99-0 Haltern am See: Tel /933-0 Herten: Tel /303-0 Marl: Tel /99-0 Oer-Erkenschwick: Tel /691-0 Recklinghausen: Tel /50-0 Waltrop: Tel /

12 FloraWelt Dorsten Kompetenz in der Pflanze Ein klasse Team: Die FloraWelt wurde für die hohe Qualität der Waren und Beratung mit fünf Sternen und Gold vom Verband deutscher Gartencenter sowie vom Landesverband Gartenbau ausgezeichnet Qualität und Service sind unsere Stärken, betonen Thomas Busch und Tobias Hellerberg, Inhaber der FloraWelt in Dorsten. Freundliche und kompetente Mitarbeiter, hochwertige Pflanzen sowie eine angenehme Einkaufsatmosphäre sind eine Selbstverständlichkeit für das Premium-Gartencenter. Das geht so weit, dass sogar eine Anwachsgarantie für fachgerecht angepflanztes Grün gewährt wird. Auf der m² großen 22 Das richtige Haus Öffnungszeiten FloraWelt Mo bis Fr: Uhr Sa: 9 16 Uhr So: Uhr Ausstellungsfläche lässt sich immer wieder Neues entdecken: Ob Blumen, Pflanzen oder Gehölze, Gartenzubehör und Teichtechnik oder dekorative Accessoires für Haus und Garten hier kommen Gärtner und Freunde geschmackvoller Dekorationen auf ihre Kosten. Mustergartenflächen liefern Ideen, wie s ausschauen könnte, fachkundige Mitarbeiter stehen mit gutem Rat zur Seite. Und was nicht ins Auto passt, bringt ein Lieferservice nach Hause. Die Zufriedenheit des Kunden hat für uns oberste Priorität. Gahlener Straße Dorsten Tel.: 02362/ Fax: 02362/ HERZLICH WILLKOMMEN IM PFLANZEN- & GARTENPARADIES! Unser exklusives Angebot wird auch höchsten Ansprüchen gerecht angefangen bei der reichen Auswahl an Blumen, Pflanzen und Gehölzen bis hin zu dekorativen Accessoires für Haus und Garten. Wir bieten Ihnen fachmännisch gepflegte Rosensorten, opulente Hortensien, Bonsaigewächse, hochwertige Floristik und andere Raritäten ebenso wie saisonale, blütenreiche Pflanzen für den Garten oder die Terrasse. Jetzt online einkaufen: shop.florawelt.de Mo. - Fr.: Uhr Sa.: Uhr So.: Uhr facebook.de/florawelt 10 Jahre Unser Serviceangebot: Anwachsgarantie Verpackungsservice Pflanzservice Hochwertige Floristik Lieferservice Geschenkgutscheine Einlade-Hilfe Kinderspielbereich 130 kostenlose Parkplätze Fachberatungstage und Workshops Boden- und Wasseranalysen Firmenkundenservice Raumbegrünung und Deko-Lösungen Regelmäßige Veranstaltungen Online-Shop Auf unserem gesamten Gelände können Sie sich an prächtig blühenden Pflanzen erfreuen. Während Sie alles in Ruhe aussuchen können, erledigt das Team der FloraWelt alles Weitere. Lassen Sie sich inspirieren, denn auf rund m 2 gibt es bei uns einiges zu entdecken. Wir freuen uns auf Sie! FloraWelt Dorsten GmbH Gahlener Str Dorsten-Östrich Tel.:

13 Das richtige Haus Löseke & Sohn Spezialist für Natursteine Das richtige Haus Wieviel Raum kommt wohin? Grundriss und Gartenplanung Ganz schön viele Steine gibt s bei Löseke & Sohn, dem Spezialisten für Baustoffe und Natursteine in Recklinghausen-Suderwich wurde das Unternehmen gegründet. Heute leiten Stefan und Sabine Löseke das Familienunternehmen in zweiter Generation. Seit zwei Jahren ist auch Sohn Maximilian fest in den Betrieb integriert. Das Angebot ist vielfältig: Von Fensterbänken bis hin zu Treppenstufen gibt es viel zu entdecken. Das gilt auch für die firmeneigene Ausstellungsfläche, Lösekes Steingarten : Hier lassen Natursteinplatten, Trockenmauern und Zierkies erahnen, was mit den Auf dem m² großen Firmengelände finden Sie von Sand über Pflastersteine bis hin zu Findlingen garantiert, was Sie suchen. Containerdienste Baustoffe Natursteine angebotenen Materialien alles möglich ist. Service wird bei Löseke groß geschrieben. Teil dessen ist auch der Containerdienst: Die Firma liefert Container bis zehn Kubikmeter bis vor die Haustür. Löseke & Sohn Christine-Englerth-Str Recklinghausen 02361/ exklusive Premium-Produkte auf unserer neuen Website Christine-Englerth-Str RE D ie eigenen vier Wände sollen natürlich perfekt auf die persönlichen Wohnbedürfnisse abgestimmt sein. Voraussetzung: der richtige Grundriss. Größe und Anordnung der Räume sowie die Laufwege sollten sorgfältig geplant werden. Dem einen schwebt dabei eine offene Gestaltung vor, der andere wünscht sich abgeschlossene Räume. Hierfür ist der Architekt bzw. Bauingenieur der richtige Ansprechpartner: Er hält für die unterschiedlichsten Gegebenheiten individuelle Lösungen bereit. Wieviel Platz für wen und wofür? Auch diese Frage ist sehr individuell gleichwohl haben sich gewisse Mindestgrößen für die unterschiedlichen Räume bewährt. 30 bis 40 m 2 sind für den Wohn- und Essbereich optimal, für die Küche sollten es nicht weniger als 10 m², für Was will ich, was brauche ich? Der Grundriss sollte auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmt sein das Schlafzimmer mindestens 18 m 2 sein. Beim Bad sind 6 m 2 das Minimum. Und ein Kinderzimmer sollte schon über 15 m 2 verfügen, damit es genügend Fläche zum Spielen gibt. Wichtig ist, an eine spätere Umnutzung zu denken etwa wenn die Kinder ausgezogen sind. Dies wird um so leichter, je ähnlicher die Räume von der Größe her sind. Keller ja oder nein? Foto: Rainer Sturm/pixelio.de Viele Neubauten werden heute ohne Keller errichtet. Der Hauptgrund liegt auf der Hand: Das Untergeschoss ist teuer da kommt leicht der Gegenwert eines Mittelklassewagens zusammen. Auch ist nicht jeder Boden für einen Aushub geeignet. Und wer direkt altersgerecht bauen möchte, wird den Punkt Keller ebenfalls rasch abhaken. 25

14 Das richtige Haus Andererseits bietet eine Unterkellerung auch Vorteile: zum einen natürlich zusätzlichen Raum, der für Hobby, Heizung & Co. oder durchaus auch für Wohnzwecke genutzt werden kann. Darüber hinaus hat ein Haus mit Untergeschoss einen höheren Marktwert. Bauherren sollten im Vorfeld gründlich abwägen, wie wichtig ihnen ein Keller ist oder ob sie die Summe lieber in einen anderen Bereich stecken. Der richtige Lageplan macht s Nicht nur die Größe, auch die Lage der Räume ist entscheidend. So empfiehlt sich etwa für das Wohnzimmer die Süd- bzw. Südwestseite des Hauses: Hier kommt das meiste Sonnenlicht rein und damit auch Wärme, was Heizkosten spart. Die Küche sofern nicht ohnehin in der offenen Variante sollte sich in der Nähe des Essbereichs befinden und möglichst an dasselbe Leitungssystem wie Bad und Gäste-WC angeschlossen sein das spart Kosten. Heißt: Gäste-WC am besten neben, das Bad über der Küche. Dafür bietet sich übrigens eine Nord-Ost-Ausrichtung an so kann man die Morgensonne genießen. Das Schlafzimmer liegt idealerweise an der ruhigsten Stelle des Hauses, sprich: nicht zur Straßenseite hin. Auch hier bietet sich die Nord-Ost-Lage an, denn außer der Morgensonne braucht s hier kein weiteres Tageslicht. Und: Das Schlafgemach sollte sich nicht unmittelbar neben einem Kinderzimmer befinden. Die Gartenplanung Wo sollen Zufahrts- und Gehwege, Zäune oder Terrassen entstehen? Garten und Außenanlagen sollten zeitgleich mit dem Grundriss geplant werden. Denn wenn entsprechende schwere Baugeräte eingesetzt werden, wird ein bereits errichtetes Haus schnell zum Hindernis. Auch die Qualität des Bodens ist wichtig. Eine Baugrunduntersuchung kann darüber entscheiden, ob Erde abgetragen und neu Der Blumenkauf kommt zum Schluss: Garten und Außenanlagen erfordern eine sorgfältige Planung Foto: Joujou/pixelio.de aufgefüllt werden muss. Um Kosten und allzu großen Aufwand zu vermeiden, ist es ratsam, zeitig einen Garten- und Landschaftsbauer mit einzubeziehen. Dieser kann zum Beispiel auch Auskunft darüber geben, wie mit altem Baumbestand umgegangen wird. Pasch GartenBaumschule Alles aus einer Hand Sie wissen, welches Gewächs zu ihren Kunden passt und beherrschen die Kunst der Pflanzenpflege: Michael und Andreas Pasch sowie ihr Team allesamt ausgebildete Gärtner Einen Garten anzulegen, bedeutet langfristig zu denken: Am Anfang steht der Wunsch, am Ende das Ergebnis und mittendrin der Experte, der dem Ganzen eine Struktur gibt. Wir bringen Garten und Kundenwunsch zusammen, sagt Michael Pasch, Inhaber der Garten- Baumschule Pasch in Marl. Der Familienbetrieb setzt auf hochwertige und gesunde Pflanzen. Doch die Qualität sieht man erst hinterher, wenn sie wächst. Ein Vertrauensbeweis, den der Betrieb immer wieder aufs neue erbringt. Von Balkon, Terrasse und Garten über Beetpflanzen, Stauden und fertige Hecken bis hin zum Baum: Die Auswahl ist enorm. Als Mitglied einer Gruppe, die ein Auge auf Pflanzenneuheiten hat, bietet Pasch im Verkauf auch Pasch GartenBaumschule Marl Öffnungszeiten: Mo. Fr.: Uhr Samstag: 9 16 Uhr Das richtige Haus viele Besonderheiten an. Spezialisiert hat sich der Betrieb auf große Pflanzen. Mit dem Verkauf allein ist es nicht getan: Wichtig ist die gezielte Beratung am besten vor Ort. Roden, planen, liefern, pflanzen, pflegen die GartenBaumschule bietet alles aus einer Hand. Dorstener Straße Marl Tel /13595 Fax: 02365/

15 Finanzierung Wie viel Haus kann ich mir leisten? Der Erwerb eines Eigenheims ist wohl die größte Investition des Lebens. Kaum jemand hat dafür mal eben mehrere hunderttausend Euro auf der hohen Kante liegen. Daher geht der Kauf in den meisten Fällen mit einer Finanzierung einher. Und weil wir hier nicht nur von ein paar Euro sprechen, sollten Sie realistisch an das Vorhaben herangehen. Diese Kosten kommen auf Sie zu Der Kaufpreis für Grundstück und Haus steht fest? Prima! Doch damit allein ist es nicht getan. Es kommen noch weitere Belastungen die Kaufnebenkosten auf Sie zu: Honorar für den Notar (er beurkundet den Kaufvertrag und bestellt die Grundschuld) Kosten für die Eintragung der Grundschuld beim Grundbuchamt Grunderwerbssteuer (beim Neubau fällt sie Das eigene Häuschen ist womöglich die größte Investition des Lebens. Eine gute Beratung ist daher das A und O fürs Grundstück und gegebenenfalls zusätzlich fürs Haus an, wenn beides von einem Verkäufer stammt (z. B. einem Bauträger) Grundstück (z. B. Baum fällarbeiten, Bodengutachten) Erschließungskosten (Anschlusskosten für Strom, Wasser, Kanal, Gas und Telefon) Außenananlagen (z. B. Garten, Wege) Doppelbelastung für Miete und Hausbau Versicherungen Foto: Thorben Wengert/ Pixelio.de Überschätzt wird oft die veranschlagte Eigenleistung. Durch selbst erbrachte Leistungen sparen Sie zwar Lohn für die Handwerker, die Materialkosten jedoch bleiben. Und: Sparen ist die Kunst des Weglassens. Bauen Sie nur so groß, wie Ihr Bedarf ist. Verzichten Sie auf Fläche: Auch auf einem kleinen Grundstück lässt sich bauen. Bei 400 statt 600 m² kann man in unserer Gegend bis zu Euro sparen. Wer den Keller weg lässt, spart den Wert eines Mittelklassewagens für die Haustechnik reicht ein kleiner Raum. Und auch beim Foto: Jeanette Dietl/Fotolia Machen Sie zuvor einen Kassensturz. Wer Eigenkapital mitbringt, hat bessere Karten Nehmen Sie alle benötigten Unterlagen mit: Personalausweis (falls Sie noch nicht Kunde der Bank sind), Lohn- bzw. Gehaltsabrechnungen der vergangegen drei Monate, Nachweise über aktuelle Versicherungen, verfügbare Unterlagen zum Vorhaben Recherchieren Sie: Mit konkreten Vergleichsangeboten halten Sie einen Trumpf in der Hand Dach kann man ordentliche Summen sparen z. B. wenn Sie Dachflächenfenster statt einer Gaube verbauen. Keine Angst vor der Bank Vorbereitung ist alles Erscheinen Sie pünktlich und in gepflegter Kleidung. Verhandeln Sie auf Augenhöhe und treten Sie nicht als Bittsteller auf. Betonen Sie dennoch, warum Sie ausgerechnet mit dieser Bank zusammenarbeiten möchten Lassen Sie sich die Eckpunkte des Gespräches schriftlich zusammenfassen und unterzeichnen Lehnt die Bank Ihren Antrag ab, weil Ihre Bonität zu schlecht ist, haben Sie schlechte Karten. Die Kreditvergaberichtlinien sind streng Finanzierung So viel Geld steht mir zur Verfügung Aller Anfang ist der Kassensturz. Wie viel Geld steht Ihnen monatlich zur Verfügung? Listen Sie sämtliche Einnahmen auf und ziehen Sie alle laufenden Kosten für Lebensunterhalt und Rücklagen ab und das über einen Zeitraum von mindestens einem Jahr. Denken Sie auch an Ihre regelmäßige Sparfähigkeit. Fragen Sie sich zudem, wie sicher Ihre Arbeitstelle ist und inwieweit sich die Lebensunstände in den kommenden Jahren ändern werden. Liegt die mögliche Kreditrate dazu annähernd in ähnlicher Höhe wie die Kaltmiete, ist eine Hausfinanzierung gar nicht mehr so abwegig. Vergessen Sie jedoch nicht, dass für den Unterhalt der Immobilie tendenziell höhere Kosten anfallen, als würden Sie zur Miete wohnen. Rund drei Euro für den Quadratmeter Wohnfläche sollten Sie für Strom, Heizung, Grundbesitzabgaben, Müllabfuhr und kleinere Reparaturen veranschlagen, rät Finan

16 Finanzierung Finanzierung Soviel darf das Haus kosten Mit Hilfe dieser Formel können Sie grob errechnen, wie viel Ihr Wunschhaus kosten darf: Nehmen wir an, nach Abzug der Lebenshaltungskosten, Wohnnebenkosten, weiterer Fixkosten und eines monatlichen Sparbeitrages bleiben noch 850 Euro für eine Finanzierung übrig. Der Zinssatz p. a. beträgt 4 % und der Tilgungsanteil 1 %: Sie haben noch Euro Eigenkapital, die in die Finanzierung mit einfließen sollen? Dann steigt der Betrag auf Euro. Allerdings müssen Sie noch die zusätzlichen Kosten für Notar, Erschließung etc. hinzurechnen, also finanzielle Belastbarkeit x 12 Monate x 100 Zinssatz in Prozent + Tilgungssatz in Prozent 850 Euro x 12 Monate x % + 1 % = Euro pauschal etwa 10 % macht Euro, die Sie einplanen dürfen. Eine gute Orientierung über Ihre finanzielle Situation verschaffen Ihnen Haushaltsrechner im Internet, zum Beispiel auf Regel gibt es drei Finanzierungsvarianten: Beim Annuitätendarlehen bleibt die Rate während der gesamten Zinsbindung gleich. Weil der Zins auf die verbleibende Restschuld gerechnet wird, vergrößert sich mit der Dauer der Zahlung der Tilgungsanteil, während die Zinsbelastung sinkt. Die Schuld nimmt zunächst also langsam und später immer schneller ab. Beim Tilgungsdarlehen Finanzierungsbeispiel Darlehnsbetrag: Euro Zinssatz 3 % p. a.; Tilgungssatz 2 % p. a., Zinsbindung 10 Jahre Monatliche Darlehnsrate 833,33 Euro davon Zinsen: 500,00 Euro (60 % der Rate) und Tilgung 333,33 Euro (40 % der Rate) im ersten Jahr. bleibt der Anteil der Tilgung innerhalb einer Rate während der gesamten Kreditlaufzeit konstant. Weil mit jeder Zahlung die Restschuld geringer wird, sinkt auch der darauf gerechnete Zinsanteil, so dass die Gesamtrate zum Ende hin insgesamt immer kleiner wird. Ein Festdarlehen wird in einer Summe zurückgezahlt. Bis dahin zahlen Sie nur die laufenden Zinsen. zierungsexperte Frings aus Marl. Markus Wieviel Eigenkapital ist notwendig? Eines vorweg: Sie können Ihre Immobilie auch ohne Eigenkapital finanzieren. Allerdings sollten Sie zumindest so viel angespart haben, dass Sie die Kaufnebenkosten wie Notargebühren, Maklercourtage und Grunderwerbssteuer aufbringen können. Je mehr Eigenkapital Sie zur Verfügung haben, desto besser ist Ihre Verhandlungsposition mit der Bank und desto geringer werden die monatlichen Belastungen. 20 bis 30 Prozent Eigenkapital sind ideal. Eine Vollfinanzierung gewähren Banken nur bei einer gesicherten Beschäftigung, außerdem lassen sich die Banken das mit höhreren Zinsen bezahlen. Wie errechnet sich meine Rate? Die monatliche Kreditrate setzt sich aus Zins und Tilgung zusammen. Je niedriger die Rate, desto länger ist die Laufzeit, desto überschaubarer ist aber auch die Belastung. Dafür sind die Gesamtkosten höher. Üblich sind 10 bis 30 Jahre. Eine höhere Anfangstilgung kann die Kreditlaufzeit kürzen, Kosten senken und dadurch auch das Risiko von höheren Zinsen bei einer Anschlussfinanzierung abfedern. Lassen Sie sich nicht vom Sollzins blenden: Er gibt an, wieviel Sie jährlich für den bereitgestellten Kredit zahlen müssen, nicht aber die zusätzlichen Kosten. Erst mit dem Effektivzins lassen sich Angebote vergleichen. Berücksichtigen Sie auch, dass Banken für noch nicht in Anspruch genommene Teilkreditbeträge Bereitstellungszinsen verlagen können. In der Öffentliche Finanzspritzen Ein Standbein der Finanzierung sind öffentliche Fördergelder. Bund, Länder, aber auch Städte und kirchliche Träger Foto: Hans-Peter Reichartz/ Pixelio.de unterstützen Häuslebauer mit zinsgünstigen Krediten oder Zuschüssen. Wichtig: Anträge sind vor Kauf und Beginn des Bauvorhabens zu stellen. Land NRW Selbst genutzter Wohnraum Zinsgünstige Darlehen für Bau und Ersterwerb einer selbstgenutzten Immobilie in Kommunen mit hohem oder überdurchschnittlichem Bedarfsniveau. Es müssen unter anderem energetische Standards eingehalten und ein gewisser Anteil an Eigenleistung eingebracht werden Zielgruppe: Haushalte, die bestimmte Einkommensgrenzen einhalten und denen ein be

17 Finanzierung Finanzierung 32 stimmter monatlicher Mindestrückhalt nach Abzug aller Kosten und Zahlungsverpflichtungen bleibt Selbst genutzter Wohnraum Menschen mit Behinderungen Zinsgünstige Darlehen für Mehrkosten der behindertengerechten Baumaßnahme im Zusammenhang mit Neuschaffung oder Erwerb von Wohneigentum. Eine Kombination mit der Förderung für neue oder gebrauchte Immobilien ist möglich Zielgruppe: schwerbehinderte Menschen, deren Haushalt bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschreitet Informationen: Stadt- oder Kreisverwaltung sowie NRW.BANK; KfW Energieeffizientes Bauen Zinsgünstige, langfristige Darlehn zur Errichtung/Ersterwerb von KfW-Effizienzhäusern Zielgruppe: Ersterwerber von neu errichteten Wohngebäuden oder Eigentumswohnungen KfW-Wohneigentum Zinsgünstige Darlehen für Bau oder Erwerb von selbst genutzten Eigenheimen und Eigentumswohnungen. (u. a. Kaufpreis für Baugrundstück oder Immobilie sowie Baukosten) Zielgruppe: Privatpersonen, die selbst genutztes Wohneigentum erwerben oder bauen Informationen: KfW-Bankengruppe; Stadt & Kirche Städte, Gemeinden, aber auch die Kirche unterstützen Häuslebauer. So bieten manche Städte wie etwa Gladbeck z. B Kaufpreisreduzierungen, wenn Sie ein städtisches Grundstück erwerben und bestimmte Auflagen erfüllen. Recklinghausen hilft bei Finanzierungsschwierigkeiten, den Traum vom Eigenheim mit Erbbaurechtsverträgen zu realisieren. Einen Überblick über förderwillige Kommunen in Ihrer Nähe finden Sie in der von der Aktion pro Eigenheim recherchierten Datenbank Baugeld vom Bürgermeister (www.aktion-pro-eigenheim.de). Das katholische Bistum bietet seinen Familien zum Teil zinsgünstige oder zinslose Darlehen für den Bau oder Kauf eines Eigenheimes. Die Darlehnssummen können zwischen 3000 und Euro betragen, die Kredite sind in 10 Jahren zu tilgen. Infos unter: www. vks-muenster.de/de/baugeld-vom-bistum Des Weiteren bieten die evangelische und katholische Kirche interessante Baugrundstücke im Erbbaurecht. auf de und Volksbank Marl-Recklinghausen eg Sicher in die eigenen vier Wände Der Traum vom Eigenheim ist sicher eine der größten Investitionen des Lebens. Gut, wenn die Finanzierung kompetent begleitet wird. Eine Baufinanzierung dauert im Schnitt 25 Jahre, so Markus Frings, Leiter der Immobilienfinanzierung der Volksbank Marl-Recklinghausen eg. Das erfordert eine anständige Analyse und Planungssicherheit. Kunden und Mitglieder zu fördern das Ein Zimmer für Paul! Hier steht der Kunde im Mittelpunkt: bei der Volksbank Marl- Recklinghau sen eg mit 235 ANZEIGE Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Die beste Investition in die eigene Zukunft: Warum weiter Miete zahlen, wenn man bei gleicher monatlicher Belastung ins eigene Heim ziehen kann? Profitieren Sie jetzt vom historischen Niedrigzins. Wir machen den Weg frei. hat oberste Priorität bei der Genossenschaftsbank. Langfristige Zinssicherung, konstante Raten oder die Absicherung persönlicher Risiken als Teil der starken FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken genießen die Baufinanzierungsberater in Marl und Recklinghausen große Freiheit bei der Produktauswahl. Dank der Bausparkasse Schwäbisch Hall und anderen Verbundpartnern bieten sie eine breite Angebotspalette aus einer Hand zum Vorteil des Kunden: Er bekommt genau das, was er braucht. Mitarbeitern und 12 Geschäftsstellen. Tel /418-0 detailblick - Fotolia.com

18 Ausführung Schüßler s Rohrreinigung Schnell wie die Feuerwehr! Ein Team mit Durchblick: die Spezialisten von Schüßler s Rohrreinigung und ihre Kollegen vom Rückstauprofi Schon seit 1997 sorgt Schüßler s Rohrreinigung für den Durchblick bei verstopften Rohren und überquellenden Toiletten. Die rotgelben Autos sie sind aus dem Kreis Recklinghausen und weit darüber hinaus nicht mehr wegzudenken. Inhaber Günter Schüßler hat seit der Gründung vor 17 Jahren ein großes Unternehmen aufgebaut heute sind 25 Fahrzeuge im Einsatz, 35 Mitarbeiter wirken täglich am Erfolg der Firma mit. Auf das Team ist Schüßler sehr stolz: Meine Mitarbeiter sind unschlagbar und sehr loyal. Wo andere aufgeben, fängt Schüßler s Rohrreinigung erst an für dieses Firmenmotto stehen auch die sechs Spezialisten vom Rückstauprofi. Sie arbeiten eng mit dem Schüßler-Team zusammen und +++ Geschulte und zertifizierte Kundendienstmonteure +++ Keine Notdienstzuschläge +++ Bezahlung nur bei Erfolg +++ Schüßler s Rohr-frei-Garantie sorgen dafür, dass das Zuhause dauerhaft vor Überschwemmungen gesichert wird. Dieses geballte Fachwissen geben die Spezialisten von Schüßler s Rohrreinigung auch in Seminaren erfolreich weiter, welche sie selbst regelmäßig veranstalten. +++ Kosten für An- und Abfahrt: 20 Euro in ganz NRW (zzgl. Mwst.) +++ Schnellservice vor Ort +++ Immer für Sie da 34

19 Ausführung MesseCom-Nord Wo Handwerker auf Kunden treffen Ausführung Die Bauphasen: In 5 Schritten zum fertigen Haus Dynamisches Duo: Anika und Rainer Zinke kümmern sich um die Organisation von insgesamt acht Messen im Jahr Wer einen Handwerker sucht, legt meist Wert auf den persönlichen Kontakt. Das direkte Aufeinandertreffen von Fachmann und Kunde auf den Handwerksmessen von Messe- Com-Nord ist das garantiert. Seit 20 Jahren plant und organisiert das Familienunternehmen Messen in der Region. Kabel, Licht und Ton darum kümmern sie sich selbst; rund 15 Mitarbeiter sorgen dafür, dass alles klappt. Acht Messen veranstaltet MesseCom-Nord jährlich, vier davon sind Baumessen. Die Resonanz ist gut: Je 80 bis 120 Unternehmen präsentieren sich auf den Ausstellungen mit einem eigenen Stand. Es sind vor allem Firmen aus der näheren Umgebung darauf legt Projektleiterin Anika Zinke besonderen : Marler Bau- & Immobilientage, : Vest-Bau & Energietage, Recklinghausen Eigener Stand ab 350 Euro. Wert: Es bringt schließlich niemandem etwas, Betriebe aus einem anderen Bundesland kennenzulernen. Für die Fachbetriebe lohnt sich der eigene Stand in jedem Fall, erzählt Zinke: Manch eine Firma generiert damit die Hälfte ihrer Aufträge im Jahr. MesseCom-Nord Kranichstr Marl Tel / Der Hausbau beginnt zu ebener Erde mit der Bodenplatte. Die besteht aus witterungsbeständigem Stahlbeton. Nach etwa zehn Tagen kann der Rohbau beginnen. Wer außerdem einen Keller plant, benötigt für den ersten Arbeitsschritt etwa drei Wochen. Jetzt beginnt der Rohbau, also die Hülle des Hauses. Die besteht aus Wänden (teils tragend), Dachstuhl und den einzelnen Geschossen. Bei einer Grundfläche von 200 m² können Sie für einen massiven Rohbau ca. drei Wochen Bauzeit einplanen. Wesentlich schneller geht das beim Fertighaus. Jetzt wird gefeiert: Zum Richtfest werden Bauherren, Handwerker und Freunde eingeladen und ein Kranz aufgehängt. Es folgt der Innenausbau: Fenster und Türen verschließen die Hülle, die Installation der Elektroleitungen, Wasser- und Heizungsrohre garantiert Foto: Eileen Naumann/ Pixelio.de Bauherren brauchen einen Plan und jede Menge Geduld... die spätere Versorgung der Bewohner. Dem Innenputz folgt der Estrich. Dann werden Fliesen verlegt, Treppen und Innentüren eingebaut. Abschließend werden Lichtschalter, Steckdosen Tipp: Nehmen Sie sich Zeit! Planen Sie für die Bauabnahme ca. drei Stunden Zeit ein. Zusammen mit dem Bauunternehmer begehen Sie das Haus Mängel werden schriftlich und Sanitäreinrichtungen installiert. Das Haus ist jetzt fertig. Fehlt noch die Bauabnahme, bei der das Haus vollständig inspiziert wird. festgehalten (auch strittige Mängel). Achtung: Was hier fehlt, kann nachträglich nicht geltend gemacht werden! 36 37

20 Ausführung Georg Neubauer GmbH Wir machen alles möglich! Hauptsache dicht: Fassade und Dach Ausführung Vom Carport bis zum Kirchendach: Der Marler Innungsfachbetrieb Georg Neubauer GmbH ist eine Instanz im Vest, wenn es um Bedachungen, Bauspenglerei und Holzbau geht. Im Jahre 1947 wurde der Grundstein der Firma in Marl-Lenkerbeck gelegt. Die Söhne Arnd und Ingo Neubauer führen mittlerweile in der dritten Generation fort, was vor über 65 Jahren begann. Mit ihrem fundierten Fachwissen und Weiterentwicklungen stehen sie für Qualität und höchste Ansprüche. Das Unternehmen wurde von der Deutschen Bauwirtschaft mit der Meisterhaft-Fünf-Sterne -Auszeichnung gewürdigt. Zudem gehören die Marler der Kooperation 100 Top-Dachdecker an. Arnd Neubauer: Wir bieten die Komplettlösung ab Oberkante Betondecke an also Zimmerer-, Dachdeckerund Innenausbauarbeiten. Dabei kommen die Fachleute nicht von Fremdfirmen: Wir beschäftigen eigene Meister für die einzelnen Gewerke. Das Unternehmen leistet mehr als nur Dacharbeiten: Wir sanieren auch Balkone, Terrassen und Fassaden. Besonderen Wert legt das Unternehmen auf zufriedene Kunden: Vom ersten Kontakt bis zum Abschluss der Arbeiten bieten wir ein Rundum-Sorglos-Paket, sagt Neubauer und verspricht: Wir machen alles möglich! Foto: Emanuel Keller/ Pixelio.de Woraus besteht die Wand? Bei Massivhäusern in der Regel aus einer dieser Materialien: Ziegel sind günstig und haben gute Dämmeigenschaften. Kalksandstein ist schwer, dämmt dafür prima und reguliert die Feuchtigkeit. Hochlochziegel versprechen eine hohe Wärme- und Schalldämmung. Holz gilt als guter Wärmedämmer und ist zudem brandsicher. Im Anschluss wird das Haus verkleidet. Die Klassiker der Fassade sind Putz und Klinker. Die erste Variante ist die wohl populärste in Deutschland: Eine Vielzahl an Putzen ermöglicht etliche Farb- und Gestaltungswünsche. Und auch Klinkerriemchen, die traditionell mit Mörtel direkt an die Wand geklebt werden, lassen sich in etlichen Farben und Formen kaufen. Bei der Vorhangfassade wird dem Mauerwerk eine zweite Haut vorgehängt diese hinterlüftete Variante lässt Feuchtigkeit keine Chance und verfügt zudem über gute Dämmeigenschaften. Alternative: die Lamellenfassade. Diese gibt es etwa in den Materialien Holz, Glas oder Metall. Kennen Sie den Kachelofeneffekt? Dach und Fassade sind elementare Bestandteile eines Hauses Mittels Außendämmung lassen sich die Energiekosten deutlich senken. Diese wird meist durch gedübelte Dämmplatten zwischen Wand und Fassade realisiert. Wenn die Heizung abgeschaltet wird, tritt der Kachelofeneffekt ein: Die Wand gibt die gespeicherte Wärme an den Raum zurück. 39

5. Planung der Maßnahmen und Kosten

5. Planung der Maßnahmen und Kosten 5. Planung der Maßnahmen und Kosten 5.1 Maßnahmenfestlegung Nach der Besichtigung der Immobilie wurden die Mängel und Schäden festgehalten. Eine genaue Analyse der Schäden und die Festlegung der erforderlichen

Mehr

Förderprogramme für den Erwerb eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung

Förderprogramme für den Erwerb eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung Förderprogramme für den Erwerb eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung Erwerb von selbst genutztem Wohneigentum Zielgruppe: Haushalte mit zwei und mehr Kinder Die derzeitigen Wohnverhältnisse müssen

Mehr

Energieeffizient Bauen. Ich spare beim Hausbau doppelt: bei den Zinsen und beim Energieverbrauch. Bank aus Verantwortung

Energieeffizient Bauen. Ich spare beim Hausbau doppelt: bei den Zinsen und beim Energieverbrauch. Bank aus Verantwortung Energieeffizient Bauen Ich spare beim Hausbau doppelt: bei den Zinsen und beim Energieverbrauch. Bank aus Verantwortung Bauen Sie auf die Zukunft Ihre Motivation der beste Grund Für viele Menschen gehört

Mehr

Hessen-Baudarlehen. Bau oder Kauf einer selbstgenutzten Neubau-Immobilie. Stein auf Stein ein neues Zuhause für die Familie schaffen

Hessen-Baudarlehen. Bau oder Kauf einer selbstgenutzten Neubau-Immobilie. Stein auf Stein ein neues Zuhause für die Familie schaffen Hessen-Baudarlehen Bau oder Kauf einer selbstgenutzten Neubau-Immobilie Stein auf Stein ein neues Zuhause für die Familie schaffen Förderziel Das Land Hessen fördert den Bau oder Kauf eines neuen Einoder

Mehr

Energieeffizient sanieren, bauen und modernisieren

Energieeffizient sanieren, bauen und modernisieren Ausgabe März 2011 Energieeffizient sanieren, bauen und modernisieren Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, es hat sich einiges getan in der Wohnbauförderung der KfW: Zum 01. März 2011 sind eine Reihe

Mehr

Impressum: Stadt Osnabrück Fachbereich Städtebau Fachdienst Zentrale Aufgaben. Stand: September 2009 - 2 -

Impressum: Stadt Osnabrück Fachbereich Städtebau Fachdienst Zentrale Aufgaben. Stand: September 2009 - 2 - Übersicht Wohnbauförderung Impressum: Stadt Osnabrück Stand: September 2009-2 - Inhalt Stadt 01 S Wohnbauförderung Familien 02 S Wohnbauförderung Familien Neubürger Land 03 L Wohnbauförderung Familien

Mehr

Bauen, Wohnen, Energie sparen

Bauen, Wohnen, Energie sparen Bauen, Wohnen, Energie sparen Die wohnwirtschaftlichen Förderprogramme der KfW Förderbank ab dem 01.04.2012 Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen 2. Altersgerecht Umbauen 3. Effizient

Mehr

Förderung von Wohneigentum. Neubau

Förderung von Wohneigentum. Neubau Hessen-Baudarlehen Förderung von Wohneigentum Neubau Förderziel Das Land Hessen fördert den Bau oder Kauf eines neuen Einoder Zweifamilienhauses oder einer neuen Eigentumswohnung zur Selbstnutzung mit

Mehr

Wohnraummodernisierung, energiesparendes Bauen und Photovoltaikanlagen Wo Vater Staat noch mitfinanziert.

Wohnraummodernisierung, energiesparendes Bauen und Photovoltaikanlagen Wo Vater Staat noch mitfinanziert. Ran an die Fördermittel! Wohnraummodernisierung, energiesparendes Bauen und Photovoltaikanlagen Wo Vater Staat noch mitfinanziert. Energiespardose Haus am 29. in Kerpen-Horrem Seite 1 Themen Kreissparkasse

Mehr

Town & Country. Solarhaus Flair 113 solar

Town & Country. Solarhaus Flair 113 solar Presseinformation Town & Country Solarhaus Flair 113 solar Ökostrom vom eigenen Dach Das Flair 113 solar von Town & Country ist ein Haus, das sowohl von außen als auch von innen durch seine ganz besondere

Mehr

Energieeffizient Sanieren Kredit www.kfw.de/151 www.kfw.de/152

Energieeffizient Sanieren Kredit www.kfw.de/151 www.kfw.de/152 Energieeffizient Sanieren Kredit www.kfw.de/151 www.kfw.de/152 Januar 2015 Bank aus Verantwortung Anwendungsbereiche Für die energetische Sanierung von selbst genutzten oder vermieteten Wohngebäuden sowie

Mehr

Grundlagen der Baufinanzierung

Grundlagen der Baufinanzierung Grundlagen der Baufinanzierung Referent: Günther Rodius Nur für Vermittler, keine Haftung! Referent: Günther Rodius Nur für Vermittler, keine Haftung! Themen Eigentum vs. Miete Eigenkapital Finanzierungsbedarf

Mehr

Portfolio. Ihr HELMA-Haus: Optimal finanziert

Portfolio. Ihr HELMA-Haus: Optimal finanziert Portfolio 1 Ihr HELMA-Haus: Optimal finanziert 2 Hausbau Finanz Ihr HELMA Finanzierungsservice Porfolio Hausbau Finanz Ihr HELMA Finanzierungsservice Die ist der Spezialist für die Finanzierung Ihres HELMA-Neubauvorhabens.

Mehr

ENERGIEEFFIZIENT BAUEN UND SANIEREN BARRIEREN REDUZIEREN

ENERGIEEFFIZIENT BAUEN UND SANIEREN BARRIEREN REDUZIEREN ENERGIEEFFIZIENT BAUEN UND SANIEREN BARRIEREN REDUZIEREN Informationen zu den KfW-Förderprodukten für private Haus- und Wohnungseigentümer Sehr geehrte Haus- und Wohnungseigentümer, wer sein Haus energetisch

Mehr

KfW Förderbedingungen. Energetisch sanieren mit Glas und Fenster. Januar

KfW Förderbedingungen. Energetisch sanieren mit Glas und Fenster. Januar KfW Förderbedingungen Energetisch sanieren mit Glas und Fenster Januar 2012 Marktchancen Marktchancen für die Glas-, Fenster- und Fassadenbranche Die seit dem 1. Oktober 2009 gültige Novelle der Energieeinsparverordnung

Mehr

PRAXISBEISPIELE. Umfassende Baubegleitung energetischer Sanierungen in Stuttgart. Beratung von Eigentümergemeinschaften mit 10 bis 150 Eigentümern

PRAXISBEISPIELE. Umfassende Baubegleitung energetischer Sanierungen in Stuttgart. Beratung von Eigentümergemeinschaften mit 10 bis 150 Eigentümern Klicken ERSTES Sie, um STUTTGARTER das Titelformat zu bearbeiten WEG - FORUM OKTOBER 2013 PRAXISBEISPIELE Umfassende Baubegleitung energetischer Sanierungen in Stuttgart Beratung von Eigentümergemeinschaften

Mehr

Ausgabe Juli 2010 +++ Energieeffizient Bauen und Sanieren: neue Förderstandards +++

Ausgabe Juli 2010 +++ Energieeffizient Bauen und Sanieren: neue Förderstandards +++ Ausgabe Juli 2010 +++ Energieeffizient Bauen und Sanieren: neue Förderstandards +++ Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, seit 01. Juli 2010 gibt es im Förderangebot der KfW für energieeffizientes Bauen

Mehr

ImmobilienBörse 2015. Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar

ImmobilienBörse 2015. Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar Jürgen Kowol ImmobilienCenter Nord - Ost Neckarsulm - Weinsberg - Bad Friedrichshall Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar Zielsetzung: Ihre

Mehr

Die aktuelle Förderung für Wohnimmobilien

Die aktuelle Förderung für Wohnimmobilien Die aktuelle Förderung für Wohnimmobilien München, 4.12.2013 Nürnberg, 10.12.2013 Daniela Korte Bank aus Verantwortung Förderprodukte für Wohnimmobilien Förderprogramme sind kombinierbar Neubau Energieeffizient

Mehr

bau. werk Gewinn für Umwelt, Gesellschaft und Gemeinde: das Passivhaus der modernste Baustandard Architekt Dipl.-Ing. Gerrit Horn

bau. werk Gewinn für Umwelt, Gesellschaft und Gemeinde: das Passivhaus der modernste Baustandard Architekt Dipl.-Ing. Gerrit Horn Energie bewusst gestalten Gewinn für Umwelt, Gesellschaft und Gemeinde: das Passivhaus der modernste Baustandard Architekt Dipl.-Ing. Gerrit Horn Zimmermeister, Kaiserslautern, Mackenbach ö.b.u.v. Sachverständiger

Mehr

Der Weg zu öffentlichen Fördermitteln

Der Weg zu öffentlichen Fördermitteln Energetische Gebäudesanierung Ein Informationsabend des Klimaschutzmanagements der Stadt Mönchengladbach am 22.10.2014, Volkshochschule Mönchengladbach Der Weg zu öffentlichen Fördermitteln Gliederung

Mehr

Seite 1. Feste oder schwankende Kreditrate. Eigenkapitalquote. MBVO Baufinanzierung Die richtige Tilgungsrate

Seite 1. Feste oder schwankende Kreditrate. Eigenkapitalquote. MBVO Baufinanzierung Die richtige Tilgungsrate Parameter Feste oder schwankende Kreditrate Abbildung 1: Entwicklung der Kreditrate bei Krediten mit festem Zinssatz und fester Annuität gegenüber Krediten mit regelmäßiger Anpassung des Zinssatzes Parameter

Mehr

Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause.

Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause. Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause. Bauen und Sanieren Sie mit der KfW Ihre Motivation der beste Grund Für viele Menschen gehört der Erwerb eines Hauses oder einer Wohnung

Mehr

Der Immobilienkauf Finanzierung

Der Immobilienkauf Finanzierung Der Immobilienkauf Der Kauf oder Verkauf einer Immobilie stellt für die meisten Beteiligten allein von der finanziellen Bedeutung alle anderen Geschäfte in den Schatten. Erhebliche Beträge des ersparten

Mehr

Hessen-Darlehen. Kauf einer selbstgenutzten Bestandsimmobilie. Familienpläne für ein eigenes Zuhause realisieren

Hessen-Darlehen. Kauf einer selbstgenutzten Bestandsimmobilie. Familienpläne für ein eigenes Zuhause realisieren Hessen-Darlehen Kauf einer selbstgenutzten Bestandsimmobilie Familienpläne für ein eigenes Zuhause realisieren Förderziel Das Land Hessen fördert den Erwerb von Gebrauchtimmobilien zur Selbstnutzung mit

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten für Bauherren Förderung von energiesparenden Neubauten durch die KfW

Finanzierungsmöglichkeiten für Bauherren Förderung von energiesparenden Neubauten durch die KfW Finanzierungsmöglichkeiten für Bauherren Förderung von energiesparenden Neubauten durch die KfW Freiburg, 8. März 2009 GET 2009 Jürgen Daamen Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir,

Mehr

Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause.

Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause. Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause. Bauen und sanieren Sie mit der KfW Ihre Motivation der beste Grund Für viele Menschen gehört der Erwerb eines Hauses oder einer Wohnung

Mehr

KfW-Fördermöglichkeiten grüner Gebäude und energetischer Gebäudesanierung

KfW-Fördermöglichkeiten grüner Gebäude und energetischer Gebäudesanierung KfW-Fördermöglichkeiten grüner Gebäude und energetischer Gebäudesanierung Potsdam, 24. September 2012 Universität Potsdam Stephan Gärtner KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Berlin

Mehr

Weitere Details erhalten Sie direkt bei Ihrem persönlichen Ansprechpartner vor Ort im Investment & FinanzCenter.

Weitere Details erhalten Sie direkt bei Ihrem persönlichen Ansprechpartner vor Ort im Investment & FinanzCenter. Sehr geehrte Damen und Herren, die Deutsche Bank ist mit großer Dynamik in das Jahr 2011 gestartet. Dank Ihrer Unterstützung konnten wir unser Baufinanzierungsgeschäft im ersten Quartal erfreulich ausbauen.

Mehr

Bauen, Renovieren, Finanzieren

Bauen, Renovieren, Finanzieren Bauen, Renovieren, Finanzieren Eine Sonderveröffentlichung in der Süddeutschen Zeitung Erscheinungstermin: 11. September 2014 Anzeigenschluss: 28. August 2014 Druckunterlagenschluss: 4. September 2014

Mehr

Die aktuellen KfW-Programme was gibt es Neues?

Die aktuellen KfW-Programme was gibt es Neues? was gibt es Neues? KfW-Regionalkonferenzen für die Wohnungswirtschaft 2014 Markus Merzbach Bank aus Verantwortung Agenda 1 Überblick und Neuerungen zum 01.06.2014 2 Energieeffizient Bauen (153) 3 Energieeffizient

Mehr

Alles zum Thema Sanierung

Alles zum Thema Sanierung Alles zum Thema Sanierung Fördermittel gesetzliche Auflagen Praxistipps vorgetragen von Dipl. Ing. Alexander Kionka Agenda 1. Warum Sanierung? 2. Fördermittel für Altbausanierungen 3. gesetzliche Auflagen

Mehr

13.04.2010 Christine Seite 1Hanke

13.04.2010 Christine Seite 1Hanke Bauen, Finanzierungsmöglichkeiten Wohnen, Energie sparen 13.04.2010 Christine Seite 1Hanke 1.Allgemeine Inhaltsverzeichnis 2.Konventionelle 3.KfW-Programme Informationen 4.Sonstige Programme Finanzierungsmöglichkeiten

Mehr

Checkliste Immobilien-Finanzierung

Checkliste Immobilien-Finanzierung Kaufen: Ihr persönlicher Weg zur eigenen Immobilie Eine Immobilie kaufen ist meist die größte Investition im Leben eines jeden. Umso wichtiger ist es, genau zu planen, klug zu kalkulieren und zu vergleichen.

Mehr

Willkommen zu Hause. Alles aus einer Hand. Unser Wohlfühlkonzept für Ihr Domizil. Energetische Modernisierung. Moderne Planung

Willkommen zu Hause. Alles aus einer Hand. Unser Wohlfühlkonzept für Ihr Domizil. Energetische Modernisierung. Moderne Planung Willkommen zu Hause Energetische Modernisierung Moderne Planung Wohnraum für die Zukunft schaffen Energieeffizienter Umbau/Anbau Schwellenfrei umbauen und leben Perfekt finanzieren Fördermittel sichern

Mehr

LEBENS[T]RÄUME. Eine Immobilie in Südspanien kaufen

LEBENS[T]RÄUME. Eine Immobilie in Südspanien kaufen LEBENS[T]RÄUME Eine Immobilie in Südspanien kaufen Endlos sonnige Tage, Erholung am Pool, ein kühler Drink neben Ihnen. Ein Strandspaziergang bevor Sie zum Grillen nach Hause gehen. Mit aller Zeit der

Mehr

Die 7 größten Fehler in der Baufinanzierung. Immobilien clever finanzieren

Die 7 größten Fehler in der Baufinanzierung. Immobilien clever finanzieren Die 7 größten Fehler in der Baufinanzierung Wer bin ich? Alexander Solya 1961 geboren Wohne in Wolfratshausen mit Ehefrau, 1 Sohn und 2 Hunden Wer bin ich? Seit über 30 Jahren selbständig in der Finanzdienstleistung

Mehr

Ihr individuelles Traumhaus ein solides Fundament

Ihr individuelles Traumhaus ein solides Fundament Ihr individuelles Traumhaus ein solides Fundament HOLZ ODER ZIEGEL? Der Grundstein für Ihre künftige Lebensqualität wird mit der Wahl des optimalen Baustoffs gelegt. Jeder Baustoff hat seine Vorteile.

Mehr

KfW-Energieeffizient Sanieren

KfW-Energieeffizient Sanieren KfW-Energieeffizient Sanieren Was wird gefördert? Die Sanierung von Wohngebäuden mit dem Ziel der Energieeinsparung / CO2-Minderung. Es werden die KfW- Effizienzhäuser sowie Einzelmaßnahmen unterstützt.

Mehr

Baufinanzierung Wenzel. Selbstauskunft. O Umschuldung. O Bau. O Kauf. 1. Persönliche Angaben. 2. Einkünfte. www.baufinanzierung-wenzel.

Baufinanzierung Wenzel. Selbstauskunft. O Umschuldung. O Bau. O Kauf. 1. Persönliche Angaben. 2. Einkünfte. www.baufinanzierung-wenzel. Selbstauskunft O Bau O Kauf Baufinanzierung Wenzel www.baufinanzierungwenzel.de O Umschuldung 1. Persönliche Angaben Erster Antragsteller Zweiter Antragsteller Name, Vorname Name, Vorname Geburtsdatum,

Mehr

Die aktuelle KfW-Förderung für energieeffizientes Bauen und Sanieren

Die aktuelle KfW-Förderung für energieeffizientes Bauen und Sanieren Die aktuelle KfW-Förderung für energieeffizientes Bauen und Sanieren Freiburg, 13.04.2013 Eckard von Schwerin KfW Bankengruppe Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern im öffentlichen

Mehr

Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause.

Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause. Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause. Bauen und Sanieren Sie mit der KfW Ihre Motivation der beste Grund Für viele Menschen gehört der Erwerb eines Hauses oder einer Wohnung

Mehr

Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V.

Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. Gut für die Zukunft, gut für die Umwelt. Weitersagen. Rasant steigende

Mehr

Sie bauen oder sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie bauen oder sanieren wir finanzieren: KfW! Sie bauen oder sanieren wir finanzieren: KfW! Hamburg, 12. April 2011 ZEBAU GmbH Stephan Gärtner KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Berlin und Bonn 3.600 Mitarbeiter 81 Mrd. Euro Fördervolumen

Mehr

ICH BAU MIT! 25 % MACHT STOLZ UND SPART! BIS ZU GÜNSTIGER BAUEN!

ICH BAU MIT! 25 % MACHT STOLZ UND SPART! BIS ZU GÜNSTIGER BAUEN! ICH BAU MIT! MACHT STOLZ UND SPART! BIS ZU 25 % GÜNSTIGER BAUEN! ICH BAU MIT! MACHT STOLZ UND SPART! EIGENHÄNDIG ZUM EIGENHEIM UND BIS ZU 25 % SPAREN Mit dem ICH BAU MIT! System von WimbergerHaus können

Mehr

Förderprogramme der KfW im wohnwirtschaftlichen Bereich

Förderprogramme der KfW im wohnwirtschaftlichen Bereich Förderprogramme der KfW im wohnwirtschaftlichen Bereich Düsseldorf, 19. Juni 2009 Halbtagesseminar-Fördermöglichkeiten für Wohngebäude Michael Göttner Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern

Mehr

Renovieren und Modernisieren Finanzierungsmöglichkeiten durch öffentliche Förderkredite

Renovieren und Modernisieren Finanzierungsmöglichkeiten durch öffentliche Förderkredite Wohnungsbaufinanzierung Renovieren und Modernisieren Finanzierungsmöglichkeiten durch öffentliche Förderkredite Markus Lücke Berater Wohnungsbaufinanzierung Programm 1. Begrüßung 2. Warum modernisieren

Mehr

Checkliste Immobilienfinanzierung

Checkliste Immobilienfinanzierung Generalagentur Briloner Str. 42 34508 Willingen Tel. 05632 4613 Fax 05632 6384 wilhelm.saure@signal-iduna.net www.signal-iduna.de/wilhelm.saure Checkliste Immobilienfinanzierung Personendaten Signal-Iduna

Mehr

Sie möchten umweltbewusst Wohneigentum modernisieren?

Sie möchten umweltbewusst Wohneigentum modernisieren? WOHNEIGENTUM ENERGIEEFFIZIENT SANIEREN Sie möchten umweltbewusst Wohneigentum modernisieren? Die Zukunftsförderer Umweltgerecht sanieren und Energiekosten sparen Machen Sie Ihr Heim fit für die Zukunft

Mehr

Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 13.10.2011 Markus Elspaß 1

Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 13.10.2011 Markus Elspaß 1 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause 1 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 2 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 3 Fördermittelangebot der KfW Basisförderung

Mehr

Informationsblatt. Der Grundstückskaufvertrag

Informationsblatt. Der Grundstückskaufvertrag Informationsblatt Der Grundstückskaufvertrag 1 2 Wie oft kauft man im Leben eine Immobilie? Normalerweise nicht öfter als 1 2 mal. Da es dabei um erhebliches Privatvermögen geht, hat der Gesetzgeber den

Mehr

Förderung von Wohneigentum. Bestandserwerb

Förderung von Wohneigentum. Bestandserwerb Hessen-darlehen Förderung von Wohneigentum Bestandserwerb Förderziel Das Land Hessen fördert den Erwerb von Gebrauchtimmobilien zur Selbstnutzung mit einem Hessen-Darlehen Bestandserwerb (HD). Die KfW

Mehr

Immobilienfinanzierung......die Grundlagen. Sparkasse Bodensee Dietmar Späth Konstanz, 05.Juni 07

Immobilienfinanzierung......die Grundlagen. Sparkasse Bodensee Dietmar Späth Konstanz, 05.Juni 07 Immobilienfinanzierung......die Grundlagen Sparkasse Bodensee Dietmar Späth Konstanz, 05.Juni 07 Inhalt der nächsten 1,5 Stunden 1. Die Suche nach der passenden Immobilie 2. Überblick Immobilienfinanzierung

Mehr

Aktuelle Förderprogramme 2015

Aktuelle Förderprogramme 2015 Aktuelle Förderprogramme 2015 Günther Gamerdinger Vorstandsmitglied der Volksbank Ammerbuch eg Übersicht 1. Bei bestehenden Wohngebäuden Energetische Sanierungsmaßnahmen Einzelmaßnahmen Sanierung zum KfW

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Die PLUS - PUNKTE unserer Baufinanzierung können auch Ihre sein!

Die PLUS - PUNKTE unserer Baufinanzierung können auch Ihre sein! GmbH preiswert-bauen24 preiswert-bauen24 GmbH, Teichstrasse 24, 02739 Eibau Die PLUS - PUNKTE unserer Baufinanzierung können auch Ihre sein! Mögliche Bestandteile Ihrer Baufinanzierung: < Aktuelle Zinsen

Mehr

Sie bauen oder sanieren energetisch wir finanzieren: KfW!

Sie bauen oder sanieren energetisch wir finanzieren: KfW! Sie bauen oder sanieren energetisch wir finanzieren: KfW! Berlin, 16.04.2013 Veranstaltungsreihe Berliner Bezirke Walter Schiller KFW Bankengruppe Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern

Mehr

Ingenieurbüro Lehmeyer gelistet und zertifiziert bei :

Ingenieurbüro Lehmeyer gelistet und zertifiziert bei : Ingenieurbüro Lehmeyer gelistet und zertifiziert bei : Nur stetige Fort- und Weiterbildung sichert eine qualitativ hochwertige Beratung. So sind wir in namhaften Organisationen und Verbänden geprüft und

Mehr

Zeichen (inkl. Leerzeichen): 4.581

Zeichen (inkl. Leerzeichen): 4.581 PRESSEMITTEILUNG _ Gebäude.Energie.Technik 2012 2. bis 4. März 2012, Messe Freiburg Modernisieren, wohlfühlen und sparen: Energieeffizient Bauen und Sanieren auf der GETEC Freiburg 8. Dezember 2011 Wie

Mehr

ARCHITEKTUR + ENERGIEBERATUNG

ARCHITEKTUR + ENERGIEBERATUNG ARCHITEKTUR + ENERGIEBERATUNG [Dipl.-Ing.] Andreas Walter 49661 Cloppenburg Emsteker Str. 11 Telefon: 04471-947063 www.architekt-walter.de - Mitglied der Architektenkammer Niedersachsen - Zertifizierter

Mehr

Aktuelle Förderprogramme für Haus- und Wohnungsbesitzer

Aktuelle Förderprogramme für Haus- und Wohnungsbesitzer Aktuelle Förderprogramme für Haus- und Wohnungsbesitzer Urspringen, 11. April 2013 Monika Scholz KfW Bankengruppe Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern im öffentlichen Auftrag Gründung:

Mehr

IFB-Aufstockungsdarlehen Produktinformation für die Finanzierung zum Erwerb von Wohnimmobilien Gültig ab 1. August 2014

IFB-Aufstockungsdarlehen Produktinformation für die Finanzierung zum Erwerb von Wohnimmobilien Gültig ab 1. August 2014 IFB-Aufstockungsdarlehen Produktinformation für die Finanzierung zum Erwerb von Wohnimmobilien Gültig ab 1. August 2014 Wichtiger Hinweis: Die IFB Hamburg gewährt dieses Darlehen nur in Kooperation mit

Mehr

2 Inhalt Immobilienfinanzierung: Die größten Fehler Neue Wege zum Kredit: Baugeldvermittler Die neue Kreditvielfalt

2 Inhalt Immobilienfinanzierung: Die größten Fehler Neue Wege zum Kredit: Baugeldvermittler Die neue Kreditvielfalt 2 Inhalt Immobilienfinanzierung: Die größten Fehler 5 Fehler 1: Unpassende Tilgung 6 Fehler 2: Falsche Zinsbindung 12 Fehler 3: Blindes Vertrauen 21 Fehler 4: Knappe Kalkulation 26 Fehler 5: Ungenutzte

Mehr

Kriterien bei der Kreditvergabe und zinsgestaltung ökologisch orientierter Bankinstitute Max Deml, Chefredakteur Öko-Invest-Verlag, Wien

Kriterien bei der Kreditvergabe und zinsgestaltung ökologisch orientierter Bankinstitute Max Deml, Chefredakteur Öko-Invest-Verlag, Wien Kriterien bei der Kreditvergabe und zinsgestaltung ökologisch orientierter Bankinstitute Max Deml, Chefredakteur Öko-Invest-Verlag, Wien 30. Oktober 2012 Architekturzentrum, Wien Alternative Banken bieten

Mehr

Anfrage zur Finanzierung eines Immobilienkaufes Bitte füllen Sie diese Anfrage so vollständig wie möglich aus

Anfrage zur Finanzierung eines Immobilienkaufes Bitte füllen Sie diese Anfrage so vollständig wie möglich aus Postanschrift: Fasanenweg 38a - D-22964Steinburg E-Mail: info@baufi-nord.de Telefax: (0 45 34) 20 50 58 Anfrage zur Finanzierung eines Immobilienkaufes Bitte füllen Sie diese Anfrage so vollständig wie

Mehr

Moderne Reihenhäuser in ruhiger, grüner Lage von Bochum-Kirchharpen. S Immobilien. Bernsteinweg

Moderne Reihenhäuser in ruhiger, grüner Lage von Bochum-Kirchharpen. S Immobilien. Bernsteinweg Bernsteinweg S Immobilien Moderne Reihenhäuser in ruhiger, grüner Lage von Bochum-Kirchharpen Ihre Ansprechpartnerin Engelgard Borchert Tel.: 0234 611-4815 Liebe Interessentin, lieber Interessent, Sie

Mehr

Inhalt. Immobilienfinanzierung: Die größten Fehler 5. Neue Wege zum Kredit: Baugeldvermittler 31. Die neue Kreditvielfalt 55

Inhalt. Immobilienfinanzierung: Die größten Fehler 5. Neue Wege zum Kredit: Baugeldvermittler 31. Die neue Kreditvielfalt 55 2 Inhalt Immobilienfinanzierung: Die größten Fehler 5 Unpassende Tilgung 6 Falsche Zinsbindung 12 Blindes Vertrauen 21 Knappe Kalkulation 26 Neue Wege zum Kredit: Baugeldvermittler 31 So arbeiten Baugeldvermittler

Mehr

Thüringer Wohnungsbauförderung mit Unterstützung des Freistaates Thüringen und der KfW- Förderbank

Thüringer Wohnungsbauförderung mit Unterstützung des Freistaates Thüringen und der KfW- Förderbank Thüringer Wohnungsbauförderung mit Unterstützung des Freistaates Thüringen und der KfW- Förderbank Die Thüringer Aufbaubank Förderbank des Freistaates Thüringen Wohnungsbauförderung Wirtschaftsförderung

Mehr

Sie sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Freiburg, 6. März 2010 Fachforum der Messe Gebäude, Energie, Technik Jürgen Daamen Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung

Mehr

Für alle, die Immobilien im Kopf haben.

Für alle, die Immobilien im Kopf haben. Für alle, die Immobilien im Kopf haben. Zur Beratung bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit. 1. Kundenbezogene Unterlagen Einkommen letzte drei Gehaltsabrechnungen Mieteingänge sonstige Einkommen Kopie

Mehr

SO KAUFEN UND FINANZIEREN SIE IHRE IMMOBILIE RICHTIG

SO KAUFEN UND FINANZIEREN SIE IHRE IMMOBILIE RICHTIG SO KAUFEN UND FINANZIEREN SIE IHRE IMMOBILIE RICHTIG DER TRAUM VOM EIGENHEIM. Das folgende Zitat von Georg Ortner, Trainer bei Immobilienprofi, trifft den Nagel wohl auf den Kopf: Die meisten Menschen

Mehr

Wohngebäude. Förderung Energetische Sanierung (Wohn- und Nichtwohngebäude)

Wohngebäude. Förderung Energetische Sanierung (Wohn- und Nichtwohngebäude) Wohngebäude Energieeffizient Sanieren Sonderförderung (Zuschuss) sind Eigentümer von selbst genutzten und vermieteten freie Berufe, Organisationen, öffentliche Dienste 1. Zuschuss für Baubegleitung bei

Mehr

Anfrage zur Finanzierung eines Neubauvorhabens Bitte füllen Sie diese Anfrage so vollständig wie möglich aus

Anfrage zur Finanzierung eines Neubauvorhabens Bitte füllen Sie diese Anfrage so vollständig wie möglich aus Postanschrift: Fasanenweg 38a - D-22964 Steinburg E-Mail: info@baufi-nord.de Telefax: (0 45 34) 20 50 58 Anfrage zur Finanzierung eines Neubauvorhabens Bitte füllen Sie diese Anfrage so vollständig wie

Mehr

Kurzübersicht über die wichtigsten bundesweiten Förderprogramme für

Kurzübersicht über die wichtigsten bundesweiten Förderprogramme für Energieeffizient Sanieren Kurzübersicht über die wichtigsten bundesweiten Förderprogramme für - die energetische Sanierung von Wohngebäuden - den Einsatz erneuerbarer Energien Die wichtigsten bundesweit

Mehr

Volksbank-FINANZTIPP

Volksbank-FINANZTIPP Volksbank-FINANZTIPP Kunden-Zeitung der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold Eigenheim: Finanzierung so günstig wie nie Bauen und Wohnen Sicherheit und Beständigkeit stehen gerade in wirtschaftlich turbulenten

Mehr

Wie wird gefördert Informationen Kontaktaufnahme. Stadt Cuxhaven Rathausplatz 1 27472 Cuxhaven

Wie wird gefördert Informationen Kontaktaufnahme. Stadt Cuxhaven Rathausplatz 1 27472 Cuxhaven Förderprogramme für die energetische Modernisierung / Sanierung von Wohnungen für die Modernisierung von Wohnungen Kredit und Zuschussvarianten Sonderförderung für Beratung Energetische Modernisierung

Mehr

Energieeffizient Bauen - Kredit

Energieeffizient Bauen - Kredit Energieeffizient Bauen - Kredit PROGRAMMNUMMER 153 KREDIT Das Wichtigste in Kürze Ab 1,41% effektiver Jahreszins Bis 50.000 Euro Darlehenssumme pro Wohneinheit Bis zu 5.000 Euro Tilgungszuschuss pro Wohneinheit

Mehr

Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren?

Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren? Die Energiewende ein gutes Stück Arbeit. Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren? Ihr Weg in ein energieeffizientes Zuhause Warum sanieren? 5 Gründe, jetzt Ihre persönliche Energiewende zu starten:

Mehr

Bau- & Wohn-Forum. Einladung zum DI 24. FEBRUAR 2015 SZENTRUM SCHWAZ MI 25. FEBRUAR 2015. Die Wohnbau-Bank für Tirol.

Bau- & Wohn-Forum. Einladung zum DI 24. FEBRUAR 2015 SZENTRUM SCHWAZ MI 25. FEBRUAR 2015. Die Wohnbau-Bank für Tirol. DI 24. FEBRUAR 2015 SZENTRUM SCHWAZ MI 25. FEBRUAR 2015 VOLKSBANK-FORUM INNSBRUCK TIROL INNSBRUCK-SCHWAZ DIE ALLERGRÖSSTE HILFE BEI EINEM NEUEN ZUHAUSE: UNSERE FINANZIERUNG. Einladung zum Bau- & Wohn-Forum

Mehr

Finanzierungs- & Fördermöglichkeiten

Finanzierungs- & Fördermöglichkeiten Einsatz von Erneuerbaren Energien im wohnwirtschaftlichen Bereich Finanzierungs- & Fördermöglichkeiten Öffentliche Förderprogramme und Produkte der Sparkasse Gießen und Volksbank Mittelhessen eg Wettenberg,

Mehr

1.1.3 Soll- und Effektivzinsen

1.1.3 Soll- und Effektivzinsen Grundbuch, Beleihung, Effektivzins Grundbegriffe der Baufinanzierung 1 1.1.3 Soll- und Effektivzinsen Informieren sich Kreditinteressenten über Darlehensangebote verschiedener Banken, stoßen sie dabei

Mehr

Sie bauen oder sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie bauen oder sanieren wir finanzieren: KfW! Sie bauen oder sanieren wir finanzieren: KfW! Die wohnwirtschaftlichen Förderprogramme der KfW Langenselbold, 31. Mai 2012 Markus Merzbach Abteilungsdirektor KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in

Mehr

Merkblatt Bauen, Wohnen, Energie sparen

Merkblatt Bauen, Wohnen, Energie sparen Programmnummer 153 (KfW-Effizienzhaus) Förderziel Finanzierung besonders energieeffizienter Neubauten als KfW-Effizienzhaus im Rahmen des "CO 2 -Gebäudesanierungsprogramms" des Bundes. Das Förderprogramm

Mehr

Lösungen moderner Bauweise

Lösungen moderner Bauweise Lösungen moderner Bauweise Wir gestalten die Zukunft Die Welt hat erkannt, dass die Wirtschaft, die seit Jahrhunderten betrieben wird, schädlich für uns ist. Seit zwei Jahrzehnten wird ein Trend für Ökologie

Mehr

Datenerhebung - Selbstauskunft -

Datenerhebung - Selbstauskunft - R-2012 FinanzMarketing Roettig - Winterleitenweg 31-97261 Güntersleben / Würzburg Tel. 09365 / 828 00 95 - Mobil 0172 / 890 78 94 - Mail ceo@money-connection.ag Datenbogen bitte gut leserlich in Blockschrift

Mehr

19. - 21. Februar 2016 Augsburg im Mittelpunkt der Immobilienbranche

19. - 21. Februar 2016 Augsburg im Mittelpunkt der Immobilienbranche 19. - 21. Februar 2016 Augsburg im Mittelpunkt der Immobilienbranche Die Messe für den privaten Bauherren und Immobilienkäufer ERFOLGSKURS. 25.000 interessierte und investitionsbereite Besucher fanden

Mehr

Zinsbindungsfrist bei Annuitätendarlehen

Zinsbindungsfrist bei Annuitätendarlehen Früher oder später muss sich nahezu jeder Kreditnehmer Gedanken über die Anschlussfinanzierung machen. Schließlich werden die Zinsen für die meisten Darlehen nur über einen eher kurzen Zeitraum festgelegt,

Mehr

Merkblatt Bauen, Wohnen, Energie sparen

Merkblatt Bauen, Wohnen, Energie sparen Programmnummer 153 (KfW-Effizienzhaus) Förderziel Finanzierung besonders energieeffizienter Neubauten als KfW-Effizienzhaus im Rahmen des "CO 2 -Gebäudesanierungsprogramms des Bundes". Das Förderprogramm

Mehr

EnEV 2007 EnEV 2009. Gültig ab 01.10.2009. Möglich bis zum 30.12.2009. KfW Haus 130 befristet bis 30.06.10! KfW Haus 100. KfW Haus 115.

EnEV 2007 EnEV 2009. Gültig ab 01.10.2009. Möglich bis zum 30.12.2009. KfW Haus 130 befristet bis 30.06.10! KfW Haus 100. KfW Haus 115. KfW neu ab 01.10.09 < ohne Gewähr > neu bauen kaufen befristet bis zum 30.06.2010 Effizienzhaus KfW 85 (alt 70, 40) unverändert Effizienzhaus KfW 70 (alt 55, 60) ab 2010 neu Effizienzhaus KfW 55 Wohneigentumsprogramm

Mehr

Schritt für Schritt zum Eigenheim

Schritt für Schritt zum Eigenheim Schritt für Schritt zum Eigenheim Wichtige Informationen für Erwerber einer gebrauchten Immobilie Mit dem Kauf einer Immobilie stellen sich mehr Fragen als nur die der Finanzierung. Nach der Freude und

Mehr

Wohnraumfinanzierung 2004 @ Altbaumodernisierung. Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände.

Wohnraumfinanzierung 2004 @ Altbaumodernisierung. Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände. Wohnraumfinanzierung 2004 @ Altbaumodernisierung Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände. Wer Energie sparen möchte, braucht nicht nur Ideen, sondern auch die richtigen Mittel. Das gilt insbesondere

Mehr

Das Niedrigenergiehaus aus Holz. Natürlich aus dem Hause Buchner.

Das Niedrigenergiehaus aus Holz. Natürlich aus dem Hause Buchner. Das Niedrigenergiehaus aus Holz. Natürlich aus dem Hause Buchner. 2 BUCHNER HOLZ BAU MEISTER Sparen Sie bei der Energie, nicht bei der Qualität. In Zeiten ständig steigender Heizkosten ist Energiesparen

Mehr

Ihr individueller Finanzplan für die Traumimmobilie. 40 JAHRE Bankgesellschaft. Endlich rein ins Eigenheim. VON ESSEN

Ihr individueller Finanzplan für die Traumimmobilie. 40 JAHRE Bankgesellschaft. Endlich rein ins Eigenheim. VON ESSEN VON ESSEN 40 JAHRE Bankgesellschaft Ihr individueller Finanzplan für die Traumimmobilie Endlich rein ins Eigenheim. Nichts ist so sicher wie Eigentum und nie war es günstiger als jetzt! Endlich. Das eigene

Mehr

1.4.1 Das persönliche Finanzierungspotenzial

1.4.1 Das persönliche Finanzierungspotenzial So teuer darf die Immobilie sein.4 So teuer darf die Immobilie sein Eine genaue Kalkulation ist die beste Grundlage für eine solide Immobilienfinanzierung. Ermitteln Sie deshalb zunächst mit einem Kassensturz

Mehr

Du kaufst keine Wohnung. Und kein Haus. Du kaufst das gute Gefühl, angekommen zu sein. Wohneigentum schaffen

Du kaufst keine Wohnung. Und kein Haus. Du kaufst das gute Gefühl, angekommen zu sein. Wohneigentum schaffen Du kaufst keine Wohnung. Und kein Haus. Du kaufst das gute Gefühl, angekommen zu sein. Wohneigentum schaffen Wie sieht eine nachhaltige Finanzierung aus? 2 Die Anforderungen an eine Finanzierung sind vielseitig

Mehr

Förderprogramme im Bereich der energetischen Gebäudesanierung. Kerstin Kullack, 14.03.2009

Förderprogramme im Bereich der energetischen Gebäudesanierung. Kerstin Kullack, 14.03.2009 Förderprogramme im Bereich der energetischen Gebäudesanierung Kerstin Kullack, 14.03.2009 Förderprogramme Ministerium für Umwelt Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Mehr

Checkliste für den Kauf einer Eigentumswohnung in Österreich!

Checkliste für den Kauf einer Eigentumswohnung in Österreich! Checkliste für den Kauf einer Eigentumswohnung in Österreich! Die Eigentumswohnung stellt eine interessante Alternative zum Einfamilienhaus dar. Dabei kaufen Sie rein rechtlich allerdings nicht direkt

Mehr

Immobilienfinanzierung - Neue Kredite, neue Wege

Immobilienfinanzierung - Neue Kredite, neue Wege Haufe TaschenGuide 166 Immobilienfinanzierung - Neue Kredite, neue Wege Neue Kredite, neue Wege von Kai Oppel 4. Auflage 2013 Immobilienfinanzierung - Neue Kredite, neue Wege Oppel schnell und portofrei

Mehr