Projekte managen mit SCRUM

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Projekte managen mit SCRUM"

Transkript

1 Agiles Projektmanagement Projekte managen mit SCRUM Flexibles Projektmanagement für Ihre Organisation Ihr Ansprechpartner: Claudia Ressel Leiterin Vertrieb & Marketing Tel.: parameta Projektberatung GmbH & Co. KG Franz-Brombach-Straße Erding

2 Inhalt 1 Einleitung Scrum eine Erfolgsgeschichte auch für Projektmanagement? Scrum als Problemlösung Einsatzgebiete von Scrum im Umfeld von Projektmanagement und IT Vorgehen & Rollenkonzept Einsatz und Rollen Vorteile von Scrum im Projektmanagement Scrum und das parameta pm³-modell Erfolgreiche Einführung von Scrum Das parameta Scrum-Phasenmodell/Vorgehensmodell Woran Sie noch denken sollten Schnelltest: Ist Ihre Organisation reif für den Einsatz von Scrum? Auswertung Über uns Abbildungen Abbildung 1: Das Scrum-Rollenkonzept... 5 Abbildung 2: Der Scrum-Zyklus und seine Artefakte... 6 Abbildung 3: Das pm³-referenzmodell... 8 Abbildung 4: parameta Scrum-Vorgehensmodell... 9 Abbildung 5: Test Ist Ihre Organisation reif für den Einsatz von Scrum?... 12

3 1 Einleitung 1.1 Scrum eine Erfolgsgeschichte auch für Projektmanagement? Scrum wurde 1998 von Ken Schwaber und Jeff Sutherland in den USA erstmals als Projektmanagementmethodik für die Entwicklung von Software beschrieben und findet, vor allem in kleinen und mittleren Projekten mit bis zu 15 Entwicklern, immer größere Verbreitung. Einer Studie der Fachhochschule Koblenz zufolge erleben agile Methoden wie Scrum seit 2008 einen deutlichen Aufschwung. Sie werden dabei nicht nur im IT-Umfeld sondern auch für Organisationsprojekte oder das Management von Linienaufgaben (z.b. Wartung) genutzt. Dabei wird Scrum meist fallweise und ergänzend zu anderen Projektmanagement-Methoden oder als Mischform eingesetzt. Von den in der Studie befragten Anwendern agiler Methoden sehen 95 Prozent Verbesserungen bei Ergebnissen und Effizienz durch Scrum (Komus, A.: Studie Status Quo Agile, Koblenz 2012). Bekanntestes Beispiel für den erfolgreichen Einsatz von Scrum in der Softwareentwicklung ist die Erfolgsstory von salesforce.com, das sein gleichnamiges CRM-System seit 2007 konsequent nach agilen Prinzipien entwickelt und seinen Börsenkurs seitdem um etwa 230 Prozent steigern konnte. Gegenüber den etablierten Projektmanagement-Methoden (V-Modell, RUP, PRINCE2) repräsentiert Scrum einen völlig neuen Denkansatz und ein neues Wertesystem. Begrüßung von Veränderung und flexibles Eingehen auf Kundenwünsche statt Befolgen eines starren Plans: Das bedeutet Agilität im Sinne von geschickt, beweglich und aktiv. Die bekanntesten Vertreter agiler Methoden zur Softwareentwicklung haben diese Werte im Agilen Manifest dokumentiert: Wir zeigen bessere Wege auf, Software zu entwickeln, indem wir es selber tun und anderen dabei helfen, es zu tun. Durch unsere Arbeit sind wir zu folgender Erkenntnis gekommen: Menschen und Interaktionen sind wichtiger als Prozesse und Werkzeuge. Funktionierende Software ist wichtiger als umfassende Dokumentation. Zusammenarbeit mit dem Kunden ist wichtiger als Vertragsverhandlungen. Eingehen auf Veränderungen ist wichtiger als Festhalten an einem Plan. Das heißt: obwohl die Punkte auf der rechten Seite durchaus wichtig sind, halten wir die Punkte links für wichtiger. Quelle: Mit unserem Beratungsansatz: Wir beraten Menschen. Sie stehen im Fokus unseres Handelns. leben auch wir diese Werte in unserer parameta Unternehmenskultur. Wir verstehen uns daher als Ihr perfekte Partner auf dem Weg hin zum agilen Projektmanagement parameta Projektberatung GmbH & Co. KG 3

4 1.2 Scrum als Problemlösung Kommt Ihnen folgende Situation bekannt vor? Sie haben viel in eine hochentwickelte Projektmanagement-Organisation investiert. Der Projektstatus wird monatlich aufwändig berichtet, das Management regelmäßig über den Fortschritt informiert. Sie haben qualifizierte Projektleiter und eine zeitgemäße IT-Infrastruktur sowie funktionierende Projektgremien. Dennoch sind die Kunden unzufrieden mit den Ergebnissen und der Liefergeschwindigkeit der Projekte. Die ständig wachsenden Entwicklerteams müssen mangels genehmigter Stellen durch externe Freelancer unterstützt werden. Das Management verlangt mehr Transparenz und erhöht den Druck auf die Projektleiter. Die Projektteams sehen sich immer häufiger wechselnden Anforderungen gegenüber, die mit mehr Bedarf an Flexibilität begründet werden. Kaum ein Projekt kommt heutzutage ohne die Neuentwicklung oder Anpassung von Software aus. Die Kosten für Softwareentwicklung und -betrieb stellen inzwischen einen großen Teil des Dienstleistungsbudgets in Unternehmen und stehen deshalb unter besonderer Beobachtung. Anders als früher muss die IT heute ihre Kosten rechtfertigen und Kostensenkungsprogramme mittragen. Die kosten- oder fachkräftemangelbedingte Personalknappheit erfordert außerdem noch stärkere Fokussierung auf das Wesentliche. Gleichzeitig haben die Kunden heute höhere Ansprüche an die IT: Schnellere Lieferung nutzbarer Software bei flexibleren Reaktionsmöglichkeiten auf das Unternehmensumfeld. Die Erfahrungen mit den klassischen, prozessorientierten Projektmanagement-Methoden sind dabei nicht immer positiv, so dass nach neuen Wegen Ausschau gehalten wird, Projekte zum Erfolg zu führen. Der Einkauf besteht heutzutage auf Festpreisprojekten im IT-Bereich um Kostenrisiken zu begrenzen. Diese Verträge handeln meist der Vertrieb des Auftragnehmers und der Einkauf des Auftraggebers aus, in der Regel also Personen, die mit der späteren Umsetzung nicht befasst sind. In der Theorie funktionieren sie, in der Praxis verlaufen Festpreisprojekte für beide Parteien oft frustrierend. Denn die entgegengesetzten Interessen von Auftraggeber und Auftragnehmer bergen typischerweise die folgenden Nachteile für Festpreisprojekte: Der Auftragnehmer hat kurzfristig wenig Interesse an der Wartbarkeit der Software. Das Zeit- und Kostenkorsett verbietet gemeinsames Lernen. Das Pflichtenheft als Vertragsgrundlage verhindert Ideen des Auftragnehmers. Der Auftragnehmer legt Mehrkosten auf Folgereleases um. Aufgrund des unsicheren Informationsstands zu Projektbeginn plant der Auftragnehmer hohe Puffer ein, was das Projekt unnötig teuer macht. Technische Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung beim Entwicklungsprozess gibt es viele. Das Grundproblem dahinter muss organisatorisch gelöst werden: Scrum ist hierfür ein idealer Ansatz. 1.3 Einsatzgebiete von Scrum im Umfeld von Projektmanagement und IT Erdacht wurde Scrum von seinen Schöpfern für die Entwicklung von Software. Die Grundsätze von Scrum lassen sich aber problemlos auf alle Organisationen übertragen, die termingebunden Ziele erreichen müssen: Bereiche, Abteilungen, Arbeitsbereiche oder organisationsübergreifende 2013 parameta Projektberatung GmbH & Co. KG 4

5 Arbeitsgruppen. Einige parameta-kunden arbeiten ihre Jahresziele innerhalb der Organisationseinheit mit Scrum ab und haben so stets den Stand der Zielerreichung transparent vor Augen. Die klassischen, phasenorientierten Vorgehensmodelle bieten bei engen Zeit- oder Budgetvorgaben, oder wenn das Projekt klar definierte Anforderungen zu liefern hat, große Vorteile. Agile Verfahren eignen sich hingegen gut bei Unsicherheit hinsichtlich der Anforderungen oder einem hohen Maß externer Störfaktoren und Dynamik im Projektumfeld. 2 Vorgehen & Rollenkonzept 2.1 Einsatz und Rollen Scrum eignet sich besonders gut für Projekte, die sich in kurze Entwicklungszyklen strukturieren lassen. Die fachlichen Anforderungen werden in Scrum-Projekten nur kurz als User Stories festgehalten und erst kurz vor der Umsetzung ausformuliert. Deshalb kann in Scrum flexibel mit geänderten Kundenanforderungen umgegangen werden. Durch die kurzen Entwicklungsintervalle sind die Anforderungen relativ immun gegen nachträgliche Anpassungen. Das bedeutet es ist mit wenig bis keinen Change Requests zu rechnen. Scrum- Prozess Vision Scrum Master Ergebnis Product Owner Team Kunde Nutzbarkeit Probleme lösen User Qualifizierung Bereitstellung Führungskräfte Abbildung 1: Das Scrum-Rollenkonzept 2013 parameta Projektberatung GmbH & Co. KG 5

6 Sprint Planning 2 Sprint Planning 1 Sprint Review Sprint Retrospektive Estimation Meeting Scrum reduziert die Rollen im Projekt auf das Wesentliche. Im Fokus stehen Scrum Master, Product Owner und (Entwicklungs-) Team. Damit es zum Erfolg wird, müssen außerdem Kunde, User und Führungskräfte ein Scrum-Projekt eingebunden sein Vom Product Owner priorisierte User Stories Product Backlog Planning Poker WAS machen wir? = funktionierende Software! WIE machen wir es? Daily Scrum Daily Scrum Daily Scrum Daily Scrum Daily Scrum Impediment Backlog parameta Projektberatung GmbH & Co. KG Burndown Chart Abbildung 2: Der Scrum-Zyklus und seine Artefakte 2013 parameta Projektberatung GmbH & Co. KG 6

7 2.2 Vorteile von Scrum im Projektmanagement Genauso wenig wie andere Managementmethoden ist Scrum ein Allheilmittel gegen Projektprobleme. Es ist besonders geeignet für kleine und mittlere Projekte mit bis zu 15 Entwicklern. Projektmitglieder, Projektleiter und Unternehmenslenker schätzen an Scrum Transparenz, schlanke Strukturen und Schnelligkeit: Mit den einfach handzuhabenden Artefakten macht Scrum Probleme sofort transparent und bietet so die Möglichkeit sie zu beseitigen, bevor sie zum Scheitern des Projekts führen. Innerhalb des Sprints agiert das Team eigenverantwortlich im Rahmen des versprochenen Leistungsumfangs. Die Verantwortung für richtige Anforderungsprioritäten liegt beim User, nicht beim Entwickler. Der Kunde kann sicher sein, dass wechselnde Rahmenbedingungen und Anforderungen im Projekt flexibel gehandhabt werden. Durch den Verzicht auf bürokratischen Wasserkopf ist eine kostengünstige Entwicklung gewährleistet. Am Ende jedes Sprints liegt lauffähige Software vor. Es liegt am Kunden, ob er sie ausflächen und damit bereits einen Wert für sein Geschäft generieren möchte. Aufgrund der einfachen Verständlichkeit seines Rollenkonzepts, seiner Artefakte und seines Ablaufs kann Scrum innerhalb von einem Tag geschult und verstanden werden und verursacht im Vergleich zu anderen Methoden nur geringe Anlaufkosten Am Ende jedes Sprints, also relativ kurzfristig, bekommt das Entwicklerteam Feedback vom User, was die Kosten für Nachbesserungen senkt. Aufgrund der engen Zusammenarbeit zwischen Entwicklern und Anwendern entstehen meist qualitativ hochwertige Ergebnisse. 3 Scrum und das parameta pm³-modell Die in zahlreichen Kundenprojekten gereifte parameta-erkenntnis: Eine funktionierende Projektmanagementmethode ob agil oder prozessorientiert zeichnet sich durch das sinnvolle Zusammenspiel mehrerer Prozesse über mehrere Ebenen aus. So sind in vertikaler Ebene das Projektportfoliomanagement mit dem Multiprojektmanagement und das Multiprojektmanagement mit dem Einzelprojektmanagement verknüpft. Fehler in der Projektmanagementmethode, egal auf welcher Ebene, bergen stets die Gefahr, dass das Unternehmen seine Ziele nicht erreicht. Eine offene, vertrauensvolle Unternehmenskultur fördert die Denk- und Arbeitsweise von Scrum und damit seinen Erfolg. Erfolgreiches Scrum bedingt meist einen kulturellen Wandel im Unternehmen. Es kann nur gelingen, wenn die Auswirkungen auf das Gesamtsystem Unternehmen betrachtet und feinjustiert werden parameta Projektberatung GmbH & Co. KG 7

8 Abbildung 3: Das pm³-referenzmodell Seit 2003 begleitet parameta seine Kunden in der Einführung von Projektmanagement-Methoden und verfügt über Erfahrungen in einem umfangreichen Branchenportfolio im Industrie- und Finanzsektor. Die Projektmanagement-Experten von parameta vertrauen bereits seit 2007 auf die Stärken der Scrum-Methodik. Kunden von parameta setzen Scrum vielfältig ein: Bei der Software-Einführung, der Anwendungsentwicklung, der Organisationsentwicklung oder der Führung eines Bereichs, einer Abteilung oder eines Teams. Die parameta-experten sind zertifizierte Scrum Product Owner (CSPO) und zertifizierte Scrum Master (CSM) und bringen so die Voraussetzungen für erfolgreiche Scrum- Einführung bei ihren Kunden mit. Nach unserer Erfahrung können auch Festpreisprojekte mit Scrum gelingen. Zwar widersprechen die Prinzipien agiler Softwareentwicklung dem Festpreisgedanken. Aber: Agile Projekte laufen deshalb nicht schlechter. Wenn Auftraggeber und Auftragnehmer es gemeinsam wagen, kann auch innerhalb eines Festpreisprojektes mit agilen Methoden erfolgreich gearbeitet werden. 3.1 Erfolgreiche Einführung von Scrum Sechs goldene Regeln bürgen nach Erfahrung von parameta für eine erfolgreiche Einführung von Scrum im Unternehmen: Vertrauen ins Team: In die Schätzungen, in die Fähigkeiten der Leute, in den Willen, Ziele zu erreichen Pilotprojekt: Auch die Einführung von Scrum agil beginnen: Zunächst ein geeignetes Projekt auswählen, das nicht zu groß ist, aber dennoch Management Attention hat Keine Sonderwege zu Beginn: Nicht schon zu Beginn der Einführung wesentliche Scrum- Grundsätze für einen Best practice oder wie auch immer genannten Sonderweg des 2013 parameta Projektberatung GmbH & Co. KG 8

9 Unternehmens opfern. Erst Erfahrungen mit der Reinform sammeln und später Anpassungen vornehmen Verbündete finden: Scrum nicht nur in der IT aufsetzen, sondern den internen und externen Kunden mitnehmen Ausbildung von Scrum Mastern: Multiplikatoren in ausreichender Zahl sorgen für virale Verbreitung der Scrum-Gedanken im Unternehmen Geeignete Entwicklungsumgebung: Die IT-Entwicklungsinfrastruktur muss agile Softwareentwicklung ermöglichen Wer agile Methoden wie Scrum erfolgreich einführen will, muss die Unternehmenskultur, vor allem innerhalb der IT, verändern: Verzicht auf Hierarchie innerhalb der Scrum-Teams; von allen Mitgliedern getragenes Bekenntnis zur Teamarbeit; hohe Verfügbarkeit der Fachleute für Fragen der Entwickler; Scrum-gerechter Softwareentwicklungsprozess (testgetriebene Entwicklung, Daily Build, gemeinsame Verantwortung für den Code); Ehrlichkeit was die Benennung von Problemen angeht; die Möglichkeit, Fehler zu machen und aus ihnen zu lernen. Vor allem die starke Teamorientierung und die kollektive Eigentümerschaft am Code stehen oft im Widerspruch zum Führen mittels individueller Zielvereinbarungen. Lösung: Statt fachlicher Ziele muss die Führungskraft im Scrum-Umfeld Entwicklungsziele und Verhaltensziele mit dem Mitarbeiter vereinbaren. 3.2 Das parameta Scrum-Phasenmodell/Vorgehensmodell Vorgespräch Scrum- Workshop Training Pilotteam Durchführung Pilotprojekt Einführung Abbildung 4: parameta Scrum-Vorgehensmodell Vorgespräch: Der parameta-berater klärt in einem Auftaktgespräch mit dem Auftraggeber, was genau mit Scrum erreicht werden soll, welche Erwartungshaltung im Unternehmen an seine Organisationseinheit besteht und wo das aktuelle Interesse an Scrum begründet ist. Abgerundet wird das Gespräch durch eine gemeinsame Umfeldanalyse der technischen Gegebenheiten in der Softwareentwicklung, des Projektportfolios und der Stakeholder. Wichtig ist, in dieser Phase außer den Stakeholdern mögliche Verbündete(Promotoren) zu identifizieren, die die spätere Scrum-Einführung fördern können. Scrum-Workshop: In einem je nach Teilnehmerzahl ein- bis zweitägigen Workshop vermittelt parameta den Stakeholdern und den identifizierten Verbündeten (Promotoren) Grundlagen der Scrum-Methodik. Dadurch wird der unterschiedliche Wissensstand auf ein gemeinsames Niveau angehoben. Neben der Vermittlung der Methodik wird mit den 2013 parameta Projektberatung GmbH & Co. KG 9

10 Teilnehmern intensiv der Nutzen von Scrum für die Projekte, die Organisation und das ganze Unternehmen erarbeitet und so Überzeugungsarbeit geleistet. Am Ende dieses Workshop-Teils werden sich die Teilnehmer zur Scrum-Methodik bekennen und bereit sein, den nächsten Schritt zu gehen und im letzten Teil ein Einführungskonzept für die Ausflächung von Scrum zu erarbeiten. Training Pilotteam: Für die Einführung empfiehlt sich der erstmalige Einsatz in einem Pilotteam. Der parameta-berater vermittelt den Teammitgliedern die methodischen Grundlagen und führt mit ihm die erste, Scrum-orientierte, Projektplanung (Estimation Meeting, Sprint Planning) durch. Zuvor sollte der Product Owner und der Scrum Master ein auf ihre Rolle abgestimmtes Training erhalten. Angebote sind am Markt reichlich verfügbar. Der Product Owner des Projekts ist in das Training des Pilotteams einzubeziehen, denn er hat die fachlichen Anforderungen zu liefern und zu entscheiden, in welcher Reihenfolge sie vom Team abgearbeitet werden müssen. Durchführung Pilotprojekt: Das definierte Pilotprojekt wird gemäß der reinen Scrum- Methodik, begleitet durch den parameta-berater umgesetzt. In den ersten Wochen ist intensive Betreuung des Teams durch den Externen erforderlich, die im weiteren Projektverlauf auf die Teilnahme an Sprint Plannings und Retrospektiven beschränkt werden sollte. Nach dem Ende des Pilotprojektes ist zu erstem Mal der geeignete Zeitpunkt, um die Erfahrungen mit Scrum zu reflektieren und die Methode auf die Belange des Unternehmens anzupassen. Einführung: Vor dem erfolgreichen Abschluss des Pilotprojekts ist vom Kunden zu definieren, welche Projekte mit Scrum abgewickelt werden sollen. Die Teammitglieder werden vom parameta-berater analog zum Pilotteam in der Scrum-Methodik geschult und begeistert. Für den weiteren Verlauf ist der Hüter der Scrum-Methodik zu benennen. Das kann entweder ein geeigneter IT-Mitarbeiter oder das PMO des Unternehmens sein. Zur weiteren Optimierung der Methode auf die Belange des Unternehmens sollte vierteljährlich ein vom parameta-berater moderierter Erfahrungsaustausch von Scrum Mastern, Product Ownern und freiwilligen Teammitgliedern stattfinden, der die weitere Optimierung von Scrum für das Unternehmen zum Ziel hat. 3.3 Woran Sie noch denken sollten Als erfahrene Projektmanagement-Berater kennen wir die Risiken und Nebenwirkungen einer Scrum-Einführung in Bezug auf das Projekt- und Portfoliomanagement oftmals besser als beispielsweise beratende Softwarehäuser. Unsere, in zahlreichen Kundenprojekten gereifte Erkenntnis: Eine funktionierende Projektmanagementmethode ob agil oder prozessorientiert zeichnet sich aus durch das sinnvolle Zusammenspiel von Mensch, Methode und Technologie parameta Projektberatung GmbH & Co. KG 10

11 Dimension Mensch Eine offene, vertrauensvolle Unternehmenskultur fördert die Denk- und Arbeitsweise von Scrum und damit seinen Erfolg. Erfolgreiches Scrum bedingt meist einen kulturellen Wandel im Unternehmen: Vertrauen in die Kompetenz des Teams, Vertrauen in seine Schätzungen. Auf der anderen Seite Vertrauen in die Kompetenz der Anwender und nachhaltig abgenommene Projektergebnissen. Und Vertrauen in die Einhaltung der Scrum-Regeln durch alle Seiten: Keine Änderungen während laufender Sprints, Raum für Reviews und Retrospektiven. Dimension Methode Die Beherrschung der wenig komplizierten Scrum-Methodik durch Team, Scrum Master, Product Owner und sonstige Rollen ist Grundvoraussetzung Scrum kann aber nur gelingen, wenn die Auswirkungen auf das Gesamtsystem Unternehmen betrachtet und feinjustiert werden. Gleich ob die Einführung für einzelnes Projekt, Teile der IT, die ganze IT oder die ganze Unternehmensorganisation. Welche Auswirkungen auf Projekt-Stakeholder können das sein? Auftraggeber: Konflikt zum Führen mit Zielvereinbarung, sowohl gegenüber seinen Mitarbeitern als auch in der Zielvereinbarung mit seinem eigenen Vorgesetzten. Denn das das agile Vorgehen widerspricht der frühzeitigen Festlegung, was bis zu einem bestimmten Termin bereitzustellen ist. Und: Durch die Übernahme der Verantwortung für die Priorisierung und vollständige User Stories rückt der Auftraggeber als Product Owner fachlich näher an das Projekt heran. Fachabteilung: In Scrum werden ausführliche Fachkonzepte durch einfache User Stories ersetzt. Die Diskussion dieser User Stories mit dem Entwicklerteam und kurzfristige Abnahmeentscheidungen erfordern erhöhte Präsenz im Projekt. Controlling: Scrum verzichtet auf monatliche Statusberichte. Stattdessen wird der Projektfortschritt im Burndown Chart und den Daily Scrum Meetings nachgehalten. Dimension Technologie IT-Projekte mit Scrum zu managen ist grundsätzlich unabhängig vom Einsatz elektronischer Werkzeuge. Die haptischen Scrum-Artefakte werden außerhalb von Dateien geführt. Erleichtert wird Scrum aber durch eine Softwareinfrastruktur und einen Entwicklungsprozess, die agile Prinzipien unterstützen, beispielsweise automatische Tests parameta Projektberatung GmbH & Co. KG 11

12 4 Schnelltest: Ist Ihre Organisation reif für den Einsatz von Scrum? Unser einfacher Schnelltest zeigt Ihnen, ob Ihre Organisation bereit für den Einsatz von Scrum in Projekten ist. Hat sich das Management zur Einführung von Scrum - trotz seiner Konsequenzen für die Organisation - bekannt? Ja Nein Haben Sie einen Scrum Master für das Projekt ausgebildet und benannt? Ja Nein Haben Sie einen Product Owner für das Projekt bestimmt? Ja Nein Versteht der Product Owner Scrum und seine Do s und Don ts? Ja Nein Hat das Team die Scrum-Methodik verstanden und sich auf die Einhaltung ihrer Regeln für dieses Projekt verpflichtet? Ja Nein Ist das gesamte Team mit der Schätzmethodik ( Planning Poker ) vertraut? Ja Nein Sind sich Team, Scrum Master und Product Owner über den Release- Fahrplan einig? Sitzen Product Owner, Scrum Master und Team wenigstens zu Beginn des Projekts am selben Standort? Ja Ja Nein Nein Besteht Einigkeit hinsichtlich der Sprintdauer? Ja Nein Sind zu Beginn des Projekts genügend User Stories verfügbar, wenigstens für die ersten drei Sprints? Hat der Scrum Master die Befugnisse, die er zur Erledigung der von den Teammitgliedern benannten Impediments braucht? Hat das gesamte Team ein einheitliches Verständnis, wann eine Aufgabe Done ist? Unterstützt Ihre IT-Hard- und Softwareinfrastruktur agile Softwareentwicklung nach Scrum? Ja Ja Ja Ja Nein Nein Nein Nein Abbildung 5: Test Ist Ihre Organisation reif für den Einsatz von Scrum? 4.1 Auswertung Sie haben überall JA angekreuzt: Herzlichen Glückwunsch: Dann kann es losgehen und Sie werden selbst bald zur wachsenden Gemeinde überzeugter Scrum-User gehören. Es gibt auch Punkte mit NEIN? Hier unterstützt Sie parameta bei der Einführung von Scrum in Ihrem Unternehmen oder in Ihrem Projekt. Als Ihr erfahrener Projektmanagement-Berater entwickeln wir mit Ihnen arbeitsfähige Scrum-Teams und helfen Ihnen die Methode im Unternehmen zu etablieren, damit Projektund / oder Unternehmensziele wirksamer erreicht werden. Als verlängerte Werkbank übernehmen wir für Sie die Rollen Product Owner oder Scrum Master um Ihre Projektteams mit unserer Erfahrung sicher zum Erfolg zu führen. Als Trainer qualifizieren wir Ihre Teams, Scrum Master und Product Owner in der Scrum- Methodik parameta Projektberatung GmbH & Co. KG 12

13 Wenn Ihre Mitarbeiter bisher nach den klassischen Projektmanagement-Methoden gearbeitet haben, stellt Scrum einen erheblichen Kulturwandel für Ihre Organisation dar. Deshalb muss vor der Ausbildung Ihrer Projektmitarbeiter eine sorgfältige Stakeholder-Analyse und ein Bekenntnis des Managements zur Erprobung von Scrum mit all seinen Konsequenzen stehen. Überzeugte Stakeholder als Verbündete bilden das Netz, das unter erfolgreiches Scrum aufgespannt werden muss. Beim Training der Teammitglieder steht weniger die Methodenschulung als das Überzeugen im Vordergrund. Schon im Training müssen die Mitarbeiter die positiven Wirkungen der agilen Methodik spüren um sie später in ihrem (Pilot-) Projekt überzeugt anwenden zu können. Vor allem bei kurzfristiger Neueinführung von Scrum oder bei intensiver Nutzung von Scrum kann es passieren, dass keine oder zu wenig ausgebildete Scrum Master oder Product Owner im Unternehmen vorhanden sind. Diese Rollen können die parameta-experten temporär besetzen und so für einen reibungslosen Projektablauf sorgen. Das Erstellen der User Stories, die Priorisierung und auch das Nachhalten der Impediments kosten Zeit und Know-how, das parameta seinen Kunden gerne über seine erfahrenen Berater zur Verfügung stellt. Nach den ersten positiven Erfahrungen möchten Sie mehr? Die parameta-experten trainieren Ihre Mitarbeiter in den Rollen Teammitglied, Scrum Master und Product Owner und begleiten die Projekte, um die Methodik weiter in Ihrem Haus zu etablieren. 5 Über uns Die parameta Projektberatung GmbH & Co. KG mit Sitz in Erding wurde 2003 von Dr. Michael Streng gegründet. Seit Sommer 2012 verstärkt Dr. Mey Mark Meyer in der Niederlassung Bremen die Geschäftsleitung. Die auf Projekt- und Portfoliomanagement spezialisierte Organisations- und Prozessberatung berät Unternehmen umfassend, branchenübergreifend und herstellerunabhängig. In den Beratungsprojekten bringen die PM-Experten stets das Modell parameta pm³ zum Einsatz. Mit dieser ganzheitlichen Berücksichtigung der Erfolgsfaktoren Mensch-Methode-Technologie garantiert parameta seinen Kunden den nachhaltigen und messbaren Erfolg ihrer Projektmanagement- Vorhaben. Unternehmensziele werden so langfristig und transparent umgesetzt. Einen der bedeutendsten parameta Beratungsaufträge zeichnete die Gesellschaft für Projektmanagement GPM e.v. im Oktober 2009 aus: Das Team des Münchner Flughafens erhielt für die erfolgreiche und nachhaltige Implementierung von Projektmanagement und erfolgten kulturellen Wandel bei der FMG den Project Excellence Award parameta Projektberatung GmbH & Co. KG 13

14 parameta Projektberatung GmbH & Co. KG Franz-Brombach-Str Erding Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) parameta Projektberatung GmbH & Co. KG 14

Agiles Projektmanagement - auch geeignet für Nicht-IT-Projekte? PMI Prof. Dr.-Ing. Holger Günzel 14.09.2012

Agiles Projektmanagement - auch geeignet für Nicht-IT-Projekte? PMI Prof. Dr.-Ing. Holger Günzel 14.09.2012 Agiles Projektmanagement - auch geeignet für Nicht-IT-Projekte? PMI Prof. Dr.-Ing. Holger Günzel Verglühte die Raumfähre Columbia durch einen unflexiblen Projektmanagementprozess? Rückblick: 2003 verglühte

Mehr

Agile Programmierung - Theorie II SCRUM

Agile Programmierung - Theorie II SCRUM Agile Programmierung - Theorie II SCRUM Arne Brenneisen Universität Hamburg Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften Seminar Softwareentwicklung in der Wissenschaft Betreuer: Christian

Mehr

Agile Softwareentwicklung mit SCRUM

Agile Softwareentwicklung mit SCRUM Agile Softwareentwicklung mit SCRUM PMI MUC 01. März 2010 Referent: Gerhard Held mehr als 35 Berufsjahre in der Softwareentwicklung im Projektmanagement und verwandten Themen... Gründe für das Scheitern

Mehr

Wahlpflichtmodul Projekt I Softwareprojekt I

Wahlpflichtmodul Projekt I Softwareprojekt I Wahlpflichtmodul Projekt I Softwareprojekt I Dipl. Inf. Andrea Meyer SCRUM in Detail Dipl. Inf. Andrea Meyer WIEDERHOLUNG 4 Prinzipien von SCRUM Zerlegung Transparenz Anpassung Überprüfung WIEDERHOLUNG

Mehr

Projektmanagement durch Scrum-Proxies

Projektmanagement durch Scrum-Proxies Cologne Intelligence GmbH Projektmanagement durch Scrum-Proxies Integration von Vorgehensmodellen und Projektmanagement 17. Workshop der Fachgruppe WI-VM der Gesellschaft für Informatik e.v. Stuttgart,

Mehr

Effiziente Steuerung von BI-Projekten - Agiles Projektmanagement vs. klassische Vorgehensmodelle. Windhoff Software Services GmbH www.wind-soft.

Effiziente Steuerung von BI-Projekten - Agiles Projektmanagement vs. klassische Vorgehensmodelle. Windhoff Software Services GmbH www.wind-soft. Effiziente Steuerung von BI-Projekten - Agiles Projektmanagement vs. klassische Vorgehensmodelle Folie 2 Agenda Projektmanagement: Ziele und Methoden Agile Methoden: Scrum Agile Methoden im BI Umfeld PM

Mehr

Einführung in SCRUM. Helge Baier 21.01.2010

Einführung in SCRUM. Helge Baier 21.01.2010 Einführung in SCRUM Helge Baier 21.01.2010 Helge Baier Master of Computer Science (Software Engineering) über 10 Jahre Erfahrung in der Software Entwicklung Zertifizierung zum Scrum Master (2009) praktische

Mehr

SCRUM. Scrum in der Software Entwicklung. von Ernst Fastl

SCRUM. Scrum in der Software Entwicklung. von Ernst Fastl SCRUM Scrum in der Software Entwicklung von Ernst Fastl Agenda 1. Die Entstehung von Scrum 2. Überblick über den Prozess 3. Rollen 4. Meetings 5. Artefakte 6. Fragen & Antworten Agenda 1. Die Entstehung

Mehr

Agile Softwareentwicklung mit Scrum

Agile Softwareentwicklung mit Scrum Agile Softwareentwicklung mit Scrum Einführung und Überblick zum agilen Softwareentwicklungsprozess Scrum März 2006 Robert Schmelzer, DI(FH) E-Mail: robert@schmelzer.cc Web: http://www.schmelzer.cc Einführung

Mehr

Compact Scrum Guide. Agile Coach / Business Consultant @ Prowareness Contact: o.mann@prowareness.de, 0176-52845680

Compact Scrum Guide. Agile Coach / Business Consultant @ Prowareness Contact: o.mann@prowareness.de, 0176-52845680 Compact Scrum Guide Author: Oliver Mann, Role: Agile Coach / Business Consultant @ Prowareness Contact: o.mann@prowareness.de, 0176-52845680 Compact Scrum Guide Inhalt 1. Was ist Scrum und wofür wird es

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Boris Gloger. Scrum. Produkte zuverlässig und schnell entwickeln ISBN: 978-3-446-41913-1

Inhaltsverzeichnis. Boris Gloger. Scrum. Produkte zuverlässig und schnell entwickeln ISBN: 978-3-446-41913-1 sverzeichnis Boris Gloger Scrum Produkte zuverlässig und schnell entwickeln ISBN: 978-3-446-41913-1 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-41913-1 sowie im Buchhandel.

Mehr

myscrum Scrum in der Praxis Markus Schramm compeople AG Frankfurt

myscrum Scrum in der Praxis Markus Schramm compeople AG Frankfurt myscrum Scrum in der Praxis Markus Schramm compeople AG Frankfurt Überblick Agilität und Scrum Grundlagen der agilen Softwareentwicklung Rahmenbedingungen bei der Einführung eines agilen Projektvorgehens

Mehr

Dauerhafter Unternehmenserfolg mit Agile Evolution

Dauerhafter Unternehmenserfolg mit Agile Evolution Turning visions into business September 2011 Dauerhafter Unternehmenserfolg mit Agile Evolution Malte Foegen, David Croome, Timo Foegen Scrum-Techniken verbreiten sich zunehmend. Sie führen in vielen Fällen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Boris Gloger. Scrum. Produkte zuverlässig und schnell entwickeln ISBN: 978-3-446-42524-8

Inhaltsverzeichnis. Boris Gloger. Scrum. Produkte zuverlässig und schnell entwickeln ISBN: 978-3-446-42524-8 sverzeichnis Boris Gloger Scrum Produkte zuverlässig und schnell entwickeln ISBN: 978-3-446-42524-8 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-42524-8 sowie im Buchhandel.

Mehr

SCRUM. Legalisierung der Hackerei? GI Regionalgruppe Dortmund 07.12.2009 Dipl.-Inform. (FH) Dirk Prüter. Dirk.Prueter@gmx.de

SCRUM. Legalisierung der Hackerei? GI Regionalgruppe Dortmund 07.12.2009 Dipl.-Inform. (FH) Dirk Prüter. Dirk.Prueter@gmx.de SCRUM Legalisierung der Hackerei? GI Regionalgruppe Dortmund 07.12.2009 Dipl.-Inform. (FH) Dirk Prüter Dirk.Prueter@gmx.de Überblick Was ist SCRUM Wie funktioniert SCRUM Warum lohnt es sich, SCRUM anzuwenden

Mehr

Einführung in Scrum. Agiles Projektmanagement. Martin Krüger 27.04.2011 Entwicklung von Workflowanwendungen

Einführung in Scrum. Agiles Projektmanagement. Martin Krüger 27.04.2011 Entwicklung von Workflowanwendungen Einführung in Scrum Agiles Projektmanagement Martin Krüger 27.04.2011 Entwicklung von Workflowanwendungen Warum Agiles Projektmanagement? Scrum Empfehlungen Das Seminar Planbarkeit Warum Agiles Projektmanagement?

Mehr

Scrum Produkte zuverlässig und schnell entwickeln

Scrum Produkte zuverlässig und schnell entwickeln Boris Gloger Scrum Produkte zuverlässig und schnell entwickeln ISBN-10: 3-446-41495-9 ISBN-13: 978-3-446-41495-2 Inhaltsverzeichnis Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-41495-2

Mehr

Praktische Erfahrungen beim Einsatz des Vorgehensmodells "SCRUM" bei AGFA HealthCare

Praktische Erfahrungen beim Einsatz des Vorgehensmodells SCRUM bei AGFA HealthCare Praktische Erfahrungen beim Einsatz des Vorgehensmodells "SCRUM" bei AGFA HealthCare SCRUM Praktische Erfahrungen beim Einsatz des Vorgehensmodells "SCRUM" eines Entwicklerteams von AGFA HealthCare 2 Praktische

Mehr

Projektplanung für Softwareprojekte: KLIPS 2.0 Prof. Dr. Manfred Thaller WS 2011/12 3.11.2011 Dana Wroblewski

Projektplanung für Softwareprojekte: KLIPS 2.0 Prof. Dr. Manfred Thaller WS 2011/12 3.11.2011 Dana Wroblewski Projektplanung für Softwareprojekte: KLIPS 2.0 Prof. Dr. Manfred Thaller WS 2011/12 3.11.2011 Dana Wroblewski 1. Was heißt Agil 2. Scrum? Grundbegriffe 3. Wer benutzt Scrum 4. Vorteile & Nachteile von

Mehr

Agile Embedded Projekte mit Scrum & Kanban. Embedded Computing Conference 2012 Urs Böhm

Agile Embedded Projekte mit Scrum & Kanban. Embedded Computing Conference 2012 Urs Böhm Agile Embedded Projekte mit Scrum & Kanban Embedded Computing Conference 2012 Urs Böhm Der Ingenieur Urs Böhm Dipl.-Ingenieur Elektrotechnik Projektingenieur VDI Certified ScrumMaster urs.boehm@noser.com

Mehr

Boris Gloger. Serum. und schnell entwickeln HANSER

Boris Gloger. Serum. und schnell entwickeln HANSER Boris Gloger Serum und schnell entwickeln i / HANSER Geleitwort von Ken Schwaber Vorwort XIII XV 1 Einleitung 1 1.1 Serum - Veränderungsmanagement 1 1.2 Der Fahrplan des Buches 3 1.3 Scrum-Zertifizierungsmöglichkeiten

Mehr

ISO 13485 konforme Entwicklung medizinischer Software mit agilen Vorgehensmodellen

ISO 13485 konforme Entwicklung medizinischer Software mit agilen Vorgehensmodellen ISO 13485 konforme Entwicklung medizinischer Software mit agilen Vorgehensmodellen Bernhard Fischer Fischer Consulting GmbH MedConf 2009 Folie 1 Wie soll Software entwickelt werden? MedConf 2009 Folie

Mehr

Mit agilen Methoden kommen Sie weiter

Mit agilen Methoden kommen Sie weiter Mit agilen Methoden kommen Sie weiter Wir machen Sie und Ihr Unternehmen fit für Scrum. Was ist Scrum? Scrum ist ein agiles Produktentwicklungs-Framework zur schlanken Entwicklung von Software. Da Scrum

Mehr

Agiles Projektmanagement nach Scrum mit Projektron BCS - Erfahrungsaustausch -

Agiles Projektmanagement nach Scrum mit Projektron BCS - Erfahrungsaustausch - Agiles Projektmanagement nach Scrum mit Projektron BCS - Erfahrungsaustausch - Prof. Dr. Roland Petrasch, Beuth Hochschule für Technik prof.beuth-hochschule.de/petrasch Stefan Lützkendorf Projektron GmbH

Mehr

Agile Entwicklung nach Scrum

Agile Entwicklung nach Scrum comsolit AG Hauptstrasse 78 CH-8280 Kreuzlingen Tel. +41 71 222 17 06 Fax +41 71 222 17 80 info@comsolit.com www.comsolit.com Agile Entwicklung nach Scrum Seite 1 / 6 Scrum V 1.0 1. Wieso Scrum Die Entwicklung

Mehr

SCRUM. Software Development Process

SCRUM. Software Development Process SCRUM Software Development Process WPW 07.08.2012 SCRUM Poster www.scrum-poster.de Was ist Scrum? Extrem Schlanker Prozess 3 Rollen 4 Artefakte Wenige Regeln Die Rollen Product Owner Der Product Owner

Mehr

PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ.

PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ. PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ. Competence-Center Projektmanagement ZUFRIEDENHEIT IST ERFAHRUNGSSACHE. inducad creativ[e] hat besondere Expertise als Strategieberater der Unternehmensführungen. Der Erfolg

Mehr

Agile Entwicklung in IT-Projekten - Anforderungen an Systemintegratoren

Agile Entwicklung in IT-Projekten - Anforderungen an Systemintegratoren Agile Entwicklung in IT-Projekten - Anforderungen an Systemintegratoren Unternehmensberatung H&D GmbH AFCEA Mittagsforum M. Sc. Dipl. Ing. (FH) Matthias Brechmann Agenda Unternehmensberatung H&D GmbH Anforderungen

Mehr

Einführung in das Scrum Framework & welche 10 Praktiken helfen, Scrum wirklich gut zu machen

Einführung in das Scrum Framework & welche 10 Praktiken helfen, Scrum wirklich gut zu machen Einführung in das Scrum Framework & welche 10 Praktiken helfen, Scrum wirklich gut zu machen Wer bin ich Kurse und Vorträge mit Jeff Sutherland und Ken Schwaber Verschiedene Kurse der Scrum.org Professional

Mehr

Water-Scrum-Fall Ein Entwicklungsprozess mit Zukunft? Bernhard Fischer

Water-Scrum-Fall Ein Entwicklungsprozess mit Zukunft? Bernhard Fischer Water-Scrum-Fall Ein Entwicklungsprozess mit Zukunft? Bernhard Fischer Wasserfall vs. Agile: Eine Erfolgsstory 2 Umsetzung agiler Prinzipien Entwicklungsprozess 2009 30.6% 13.4% 20.6% 35.4% Agil Iterativ

Mehr

Projektmanagement. Vorlesung von Thomas Patzelt 8. Vorlesung

Projektmanagement. Vorlesung von Thomas Patzelt 8. Vorlesung Projektmanagement Vorlesung von Thomas Patzelt 8. Vorlesung 1 Möglicher Zeitplan, Variante 3 26.03. Vorlesung 1, Übung Gr.2 28.05. Keine Vorlesung, Pfingstmontag 02.04. Keine Vorlesung, Hochschultag 04.06.

Mehr

Wasserfall, «Death March», Scrum und agile Methoden. 08. Dezember 2011 Embedded Software Engineering Kongress Urs Böhm

Wasserfall, «Death March», Scrum und agile Methoden. 08. Dezember 2011 Embedded Software Engineering Kongress Urs Böhm Wasserfall, «Death March», Scrum und agile Methoden 08. Dezember 2011 Embedded Software Engineering Kongress Urs Böhm Übersicht Warum Projektmanagement? Gängige SW Entwicklungsprozesse Wasserfall V-Modell

Mehr

Agiles Projektmanagement. erklärt in 30 Minuten! IT-Forum Agiles Projektmanagement, NIK 29. Juni 2011. Thomas Hemmer

Agiles Projektmanagement. erklärt in 30 Minuten! IT-Forum Agiles Projektmanagement, NIK 29. Juni 2011. Thomas Hemmer Agiles Projektmanagement erklärt in 30 Minuten! IT-Forum Agiles Projektmanagement, NIK 29. Juni 2011 Thomas Hemmer Chief Technology Officer thomas.hemmer@conplement.de conplement AG, Nürnberg 2 conplement

Mehr

Agiles Requirements Engineering mit Scrum. Rainer Fetscher Neuss, 16. November 2010

Agiles Requirements Engineering mit Scrum. Rainer Fetscher Neuss, 16. November 2010 Agiles Requirements Engineering mit Scrum Rainer Fetscher Neuss, 16. November 2010 1 Inhalt A. Vorstellung Creditreform B. Grundprinzipien in SCRUM C. IST-Stand D. Ausgangssituation E. Der Weg F. Fazit

Mehr

Klassisches Projektmanagement und agil

Klassisches Projektmanagement und agil Klassisches Projektmanagement und agil (K)ein Widerspruch!? OPITZ CONSULTING GmbH 2011 Seite 1 Klassisches Projektmanagement und agil (K)ein Widerspruch!? Dr. Andreas Wagener, Project Manager OPITZ CONSULTING

Mehr

Softwareentwicklungsprozesse optimieren. wie Sie die Vorteile klassischer und agiler Methoden erfolgreich kombinieren

Softwareentwicklungsprozesse optimieren. wie Sie die Vorteile klassischer und agiler Methoden erfolgreich kombinieren Softwareentwicklungsprozesse optimieren wie Sie die Vorteile klassischer und agiler Methoden erfolgreich kombinieren Dipl.-Inform. Dipl.-Math. Wolfhart Grote Software Ring e. G., Erlangen 25. Oktober 2007

Mehr

Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum

Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum C A R L V O N O S S I E T Z K Y Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum Johannes Diemke Vortrag im Rahmen der Projektgruppe Oldenburger Robot Soccer Team im Wintersemester 2009/2010 Was

Mehr

AGILE SOFTWAREPROJEKTE IN REINFORM WAS BEDEUTET DAS RECHTLICH? RA Daniel Schätzle Berlin, 22. April 2015

AGILE SOFTWAREPROJEKTE IN REINFORM WAS BEDEUTET DAS RECHTLICH? RA Daniel Schätzle Berlin, 22. April 2015 AGILE SOFTWAREPROJEKTE IN REINFORM WAS BEDEUTET DAS RECHTLICH? RA Daniel Schätzle Berlin, 22. April 2015 Agiles Vorgehen 2 Agiles Vorgehen 3 WAS BEDEUTET AGIL Abstimmung über Ziel (nicht konkretes Entwicklungsergebnis)

Mehr

Requirements Engineering für die agile Softwareentwicklung

Requirements Engineering für die agile Softwareentwicklung Johannes Bergsmann Requirements Engineering für die agile Softwareentwicklung Methoden, Techniken und Strategien Unter Mitwirkung von Markus Unterauer dpunkt.verlag Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1 1.1

Mehr

Agile Vorgehensweisen im IT-Projekt- und Prozess-Management (Chancen und Offene Fragen)

Agile Vorgehensweisen im IT-Projekt- und Prozess-Management (Chancen und Offene Fragen) Prof. Dr. Ayelt Komus Struktur Technologie Mensch Agile Vorgehensweisen im IT-Projekt- und Prozess-Management (Chancen und Offene Fragen) Hagen, 25.11.2011 Prof. Dr. Ayelt Komus Certified Scrum Master

Mehr

den sicherheitskritischen Bereich Christoph Schmiedinger Frankfurter Entwicklertag 2015 24.02.2015

den sicherheitskritischen Bereich Christoph Schmiedinger Frankfurter Entwicklertag 2015 24.02.2015 Agile Methoden als Diagnose-Tool für den sicherheitskritischen Bereich Christoph Schmiedinger Frankfurter Entwicklertag 2015 24.02.2015 Über mich Berufliche Erfahrung 3 Jahre Projektabwicklung 2 Jahre

Mehr

Scrum in regulierten Branchen - Dürfen wir das überhaupt? GPM Friedrichshafen, 21.09.2012 Frank Lange Agilefokus.de

Scrum in regulierten Branchen - Dürfen wir das überhaupt? GPM Friedrichshafen, 21.09.2012 Frank Lange Agilefokus.de Scrum in regulierten Branchen - Dürfen wir das überhaupt? GPM Friedrichshafen, 21.09.2012 Frank Lange Agilefokus.de Abstract Verschiedene Studien zeigen regelmäßig jedes Jahr aufs neue, dass ein Großteil

Mehr

Leuchtfeuer. Hinter den Kulissen der Scrum Transformierung der Allianz Deutschland

Leuchtfeuer. Hinter den Kulissen der Scrum Transformierung der Allianz Deutschland Leuchtfeuer Hinter den Kulissen der Scrum Transformierung der Allianz Deutschland Gliederung Über die Allianz Wie führen wir Scrum ein? Wie haben wir begonnen? Techniken und Praktiken Change-Management

Mehr

Software-Dokumentation im agilen Umfeld. Marion Bröer, parson communication

Software-Dokumentation im agilen Umfeld. Marion Bröer, parson communication Software-Dokumentation im agilen Umfeld Marion Bröer, parson communication parson communication Software- und Prozessdokumentation Wissensmanagement Wikis und XML-basierte Dokumentation Schulungen und

Mehr

Seminar Softwareentwicklung in der Wissenschaft

Seminar Softwareentwicklung in der Wissenschaft Seminar Softwareentwicklung in der Wissenschaft Agile Programmierung - Theorie II SCRUM Arne Brenneisen Universität Hamburg Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften Betreuer: Christian

Mehr

Agilität selbst erfahren. Agile Softwareentwicklung in der Praxis: Jetzt bewerben für das erste Agile Code Camp 2013!

Agilität selbst erfahren. Agile Softwareentwicklung in der Praxis: Jetzt bewerben für das erste Agile Code Camp 2013! Agilität selbst erfahren. Agile Softwareentwicklung in der Praxis: Jetzt bewerben für das erste Agile Code Camp 2013! Sie wollen alles über agile Softwareentwicklung wissen? Wie können Sie agile Methoden

Mehr

IT-Projektmanagement bei basecom. Manuel Wortmann, Patrick Rolefs

IT-Projektmanagement bei basecom. Manuel Wortmann, Patrick Rolefs IT-Projektmanagement bei basecom Manuel Wortmann, Patrick Rolefs Vorstellrunde Mein Name ist, ich bin Jahre alt und mache meine Ausbildung bei. Übersicht wir sprechen internet Wasserfall - schön linear

Mehr

Wir erledigen alles sofort. Warum Qualität, Risikomanagement, Gebrauchstauglichkeit und Dokumentation nach jeder Iteration fertig sind.

Wir erledigen alles sofort. Warum Qualität, Risikomanagement, Gebrauchstauglichkeit und Dokumentation nach jeder Iteration fertig sind. Wir erledigen alles sofort Warum Qualität, Risikomanagement, Gebrauchstauglichkeit und Dokumentation nach jeder Iteration fertig sind. agilecoach.de Marc Bless Agiler Coach agilecoach.de Frage Wer hat

Mehr

Agiles Projektmanagement mit Scrum. Name: Eric Dreyer

Agiles Projektmanagement mit Scrum. Name: Eric Dreyer Definition 2 Was ist Scrum? Scrum ist ein schlanker, agiler Prozess für Projektmanagement u. a. in der Softwareentwicklung. Woraus besteht Scrum? Einfache Regeln Wenige Rollen Mehrere Meetings Einige Artefakte

Mehr

Scrum technische Umsetzung und kaufmännische Rahmenbedingungen

Scrum technische Umsetzung und kaufmännische Rahmenbedingungen Scrum technische Umsetzung und kaufmännische 9. Darmstädter Informationsrechtstag 2013 Darmstadt, 15. November 2013 Franziska Bierer 2 andrena ojects ag Gründung 1995 Standorte in Karlsruhe und Frankfurt

Mehr

WBS. Sprint. Projektmanagement und Agile Methoden Widerspruch oder Ergänzung? Ing. Markus Huber, MBA

WBS. Sprint. Projektmanagement und Agile Methoden Widerspruch oder Ergänzung? Ing. Markus Huber, MBA PM WBS Sprint Projektmanagement und Agile Methoden Widerspruch oder Ergänzung? Ing. Markus Huber, MBA Über den Vortragenden IT-Leiter der Austrian Gaming Industries (Novomatic Group of Companies) MBA in

Mehr

Der Business Analyst in der Rolle des agilen Product Owners

Der Business Analyst in der Rolle des agilen Product Owners Der Business Analyst in der Rolle des agilen Owners HOOD GmbH Susanne Mühlbauer Büro München Keltenring 7 82041 Oberhaching Germany Tel: 0049 89 4512 53 0 www.hood-group.com -1- Inhalte Agile Software

Mehr

Agiles ITSM Prozess-Redesign. Dynamik MIT Struktur!

Agiles ITSM Prozess-Redesign. Dynamik MIT Struktur! 12. itsmf Jahreskongress 2012 3./4. Dezember 2012 FUTURE OF ITSM Agiles ITSM Prozess-Redesign Dynamik MIT Struktur! TORSTEN HEUFT MELANIE POPPE-MERFELS QUALITY MANAGER SERVICE MANAGER AGENDA KAPITEL 01_DAS

Mehr

Stoppt Scrum! conplement AG 2011. All Rights Reserved. Freitag, 1. Juli 2011

Stoppt Scrum! conplement AG 2011. All Rights Reserved. Freitag, 1. Juli 2011 Stoppt Scrum! 2 conplement AG 2011. All Rights Reserved. Anleitung zum Ruinieren eines Scrum-Teams 28.06.2011 Udo Wiegärtner Bereichsleiter Software Engineering Scrum Master, Scrum Developer Trainer conplement

Mehr

Agiles Vorgehen Do s und Don ts im Umfeld und beim Management

Agiles Vorgehen Do s und Don ts im Umfeld und beim Management Agiles Vorgehen Do s und Don ts im Umfeld und beim Management Vortrag bei der Fachgruppe IT-Projektmanagement 22. Mai 2015, Steinbeis-Transferzentrum IT-Projektmanagement, Stuttgart hoffmann@stz-itpm.de

Mehr

Scrum. Agile Software Entwicklung mit. Agile Software Entwicklung mit. Scrum. Raffael Schweitzer 18. November 2003

Scrum. Agile Software Entwicklung mit. Agile Software Entwicklung mit. Scrum. Raffael Schweitzer 18. November 2003 Agile Software Entwicklung mit Raffael Schweitzer 18. November 2003 Agenda Einleitung Was ist? Wie funktioniert? Einsatzbereiche Erfolgsfaktoren Fazit Agenda Einleitung Was ist? Wie funktioniert? Einsatzbereiche

Mehr

Informatik für Ingenieure (InfIng)

Informatik für Ingenieure (InfIng) Informatik für Ingenieure (InfIng) SW-Engineering 2 Doz. Dipl.-Ing. H. Hiller WS 2012/13 Entwicklung von Software Vorgehensweise Manche lieben es klassisch, machen lieben es agil Klassisches Vorgehen Agiles

Mehr

Agile Methoden bei der Entwicklung medizinischer Software

Agile Methoden bei der Entwicklung medizinischer Software Agile Methoden bei der Entwicklung medizinischer Software Bernhard Fischer Fischer Consulting GmbH Fischer Consulting GmbH Technologie-Forum 2008 Folie 1 Wie soll Software entwickelt werden? Fischer Consulting

Mehr

Scrum E I N F Ü H R U N G

Scrum E I N F Ü H R U N G Scrum EINFÜHRUNG Was ist Scrum? Agiles Vorgehensmodell Grundüberzeugungen Erste Tendenzen Mitte der 80er Jahre Grundidee: Entwickeln in Inkrementen Parallelen zur Lean Production Agiles Manifest Jeff Sutherland

Mehr

Agile BI Kickstart. Beschreibung des Workshops. Workshopbeschreibung

Agile BI Kickstart. Beschreibung des Workshops. Workshopbeschreibung Bereich: Workshop: Dauer: In-House Workshop Agile BI Kickstart 2 Tage Beschreibung des Workshops Agile Vorgehensweisen werden bei der Entwicklung von BI- und Data Warehouse-Lösungen heutzutage mehr und

Mehr

RE-Metriken in SCRUM. Michael Mainik

RE-Metriken in SCRUM. Michael Mainik RE-Metriken in SCRUM Michael Mainik Inhalt Agile Methoden Was ist SCRUM? Eine kurze Wiederholung Metriken Burn Down Graph Richtig schätzen Running Tested Features WBS/ Earned Business Value Business Value

Mehr

Praxisbericht und Demo-Projektabwicklung mit der ATLASSIAN Toolchain und Continuous Integration. Markus Stollenwerk, Noser Engineering AG

Praxisbericht und Demo-Projektabwicklung mit der ATLASSIAN Toolchain und Continuous Integration. Markus Stollenwerk, Noser Engineering AG Praxisbericht und Demo-Projektabwicklung mit der ATLASSIAN Toolchain und Continuous Integration Markus Stollenwerk, Noser Engineering AG Agile Softwareentwicklung Crash-Kurs Markus Stollenwerk, 27.9.2013

Mehr

- Agile Programmierung -

- Agile Programmierung - Fachhochschule Dortmund Fachbereich Informatik SS 2004 Seminar: Komponentenbasierte Softwareentwicklung und Hypermedia Thema: - - Vortrag von Michael Pols Betreut durch: Prof. Dr. Frank Thiesing Übersicht

Mehr

Project Management Offices Fluch oder Segen für Projektleiter?

Project Management Offices Fluch oder Segen für Projektleiter? Project Management Offices Fluch oder Segen für Projektleiter? Anke Heines Agenda Vorstellung < Gliederungspunkt > x-x Entwicklung des Projektmanagements Projekte heute Strategisches Projektmanagement

Mehr

Scrum in Unternehmen einführen

Scrum in Unternehmen einführen Scrum in Unternehmen einführen Vom ersten Start bis zur Scrum Transition Author: Oliver Mann, Role: Agile Coach / Business Consultant @ Prowareness Contact: o.mann@prowareness.de, 0176-52845680 Scrum machen

Mehr

Scrum Team Diagnose. Gibt es sonst noch etwas, was du zur Rolle des Product Owners sagen möchtest?

Scrum Team Diagnose. Gibt es sonst noch etwas, was du zur Rolle des Product Owners sagen möchtest? Scrum Rollen Product Owner (PO) Der PO ist klar definiert Der PO übersetzt Anforderungen in klare Backlog Items Der PO ist ermächtigt, Backlog Items zu priorisieren Der PO verfügt über das Fachwissen,

Mehr

Modellgetriebene agile BI-Vorgehensweise

Modellgetriebene agile BI-Vorgehensweise Modellgetriebene agile BI-Vorgehensweise Thomas Neuböck Konrad Linner 12.11.2013 Inhalt Anforderungen und Lösungsansatz Agile Vorgehensweise Orientierung nach Fachthemen Architekturrahmen Modellorientierung

Mehr

Teamaufstellung - Zwischen Dream und Nightmare

Teamaufstellung - Zwischen Dream und Nightmare Teamaufstellung - Zwischen Dream und Nightmare Vom Versuch aus einem Referat ein Scrum-Team zu machen Michael Schäfer Unterföhring, September 2011 Inhalt 1 2 3 4 5 6 Warum Scrum? So haben wir begonnen

Mehr

Projektorganisation und Vorgehen in agilen Projekten. Noser Technologieimpulse München 2013 - Matthias Neubacher

Projektorganisation und Vorgehen in agilen Projekten. Noser Technologieimpulse München 2013 - Matthias Neubacher Projektorganisation und Vorgehen in agilen Projekten Noser Technologieimpulse München 2013 - Matthias Neubacher Ein wenig Theorie Agile Methoden Warum? hohe Anpassbarkeit schnellere Ergebnisse günstigere

Mehr

READY-STEADY-DONE! Der Product Owner are you READY for agile?!

READY-STEADY-DONE! Der Product Owner are you READY for agile?! READY-STEADY-DONE! Der Product Owner are you READY for agile?! Susanne Mühlbauer HOOD GmbH Büro München Keltenring 7 82041 Oberhaching Germany Tel: 0049 89 4512 53 0 www.hood-group.com -1- Neue Ideen sind

Mehr

Chancen und Risiken bei der Einführung von Informationsmanagement-Plattformen

Chancen und Risiken bei der Einführung von Informationsmanagement-Plattformen Chancen und Risiken bei der Einführung von Informationsmanagement-Plattformen Dos und Don ts bei der Einführung von Enterprise 2.0 & bei der Projektorganisation Inhalt 1. Ausgangslage 2. Aufgaben und Vorgehen

Mehr

Projektplan. Software Engineering Projekt. November 11 Fachbereich Informatik Software Engineering Projekt Sebastian Proksch 1

Projektplan. Software Engineering Projekt. November 11 Fachbereich Informatik Software Engineering Projekt Sebastian Proksch 1 Projektplan Software Engineering Projekt November 11 Fachbereich Informatik Software Engineering Projekt Sebastian Proksch 1 Der Projektplan Grundlage der gemeinsamen Arbeit innerhalb des Teams und mit

Mehr

Enterprise Agile @Fiducia. Sind Transitionsteams ein Mittel zur Optimierung des agilen Changes?

Enterprise Agile @Fiducia. Sind Transitionsteams ein Mittel zur Optimierung des agilen Changes? Enterprise Agile @Fiducia Sind Transitionsteams ein Mittel zur Optimierung des agilen Changes? Thomas Lang / Matthias Müller, München / Karlsruhe, 21.05.2015 Agenda 1 Vorstellung der Fiducia IT AG 2 Wo

Mehr

Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil!

Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil! Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil! Einleitung: Laut unserer Erfahrung gibt es doch diverse unagile SCRUM-Teams in freier Wildbahn. Denn SCRUM ist zwar eine tolle Sache, macht aber nicht zwangsläufig

Mehr

Agilität: Scrum. Eine Kurzübersicht zum schnellen Einstieg. AG Scrum Kurzübersicht

Agilität: Scrum. Eine Kurzübersicht zum schnellen Einstieg. AG Scrum Kurzübersicht Agilität: Scrum Eine zum schnellen Einstieg Sie finden diese und weitere Präsentationen unter (-> Klick): http://www.peterjohannconsulting.de/index.php?menuid=downloads Für (agile) Entwickler und (traditionelle)

Mehr

Höchst elastisch Scrum und das Wasserfallmodell

Höchst elastisch Scrum und das Wasserfallmodell Höchst elastisch Scrum und das Wasserfallmodell Kraus Wolfgang www.sourceconomy.com 1 Abstract Das Projekt bietet zwar alle Voraussetzungen für ein agiles Vorgehen, doch der Auftraggeber und das Kunden-Management

Mehr

O Reillys Taschenbibliothek. Scrum. kurz & gut. Rolf Dräther, Holger Koschek & Carsten Sahling O REILLY

O Reillys Taschenbibliothek. Scrum. kurz & gut. Rolf Dräther, Holger Koschek & Carsten Sahling O REILLY O Reillys Taschenbibliothek Scrum kurz & gut O REILLY Rolf Dräther, Holger Koschek & Carsten Sahling Inhalt Vorwort..................................... 7 1 Einführung...................................

Mehr

können Risiken und Fehlentwicklungen sehr früh erkannt und vermieden werden.

können Risiken und Fehlentwicklungen sehr früh erkannt und vermieden werden. r a i t da - können Risiken und Fehlentwicklungen sehr früh erkannt und vermieden werden. - Iteration sorgen zudem dafür, dass die Vorgehensweise und Zusammenarbeit im Projekt kontinuierlich verbessert

Mehr

Scrum-Einführung bei der Projektron GmbH

Scrum-Einführung bei der Projektron GmbH Business Coordination Software Kosten sparen. Termine einhalten. Ziele erreichen. Scrum-Einführung bei der Projektron GmbH Matthias Fleschütz Projektron GmbH Jens Wilke headissue GmbH Projektron GmbH Softwarehersteller

Mehr

Scrum. Eine Einführung

Scrum. Eine Einführung Scrum Eine Einführung Scrum-Charakteristika einfache Regeln wenige Rollen Pragmatismus statt Dogmatik iteratives Vorgehen Scrum auf einer Seite erklärt 3 Rollen für direkt am Prozeß beteiligte 1) Product

Mehr

Wasserfall, «Death March», Scrum und agile Methoden. 30.August 2011 Embedded Computing Conference 2011 Urs Böhm

Wasserfall, «Death March», Scrum und agile Methoden. 30.August 2011 Embedded Computing Conference 2011 Urs Böhm Wasserfall, «Death March», Scrum und agile Methoden 30.August 2011 Embedded Computing Conference 2011 Urs Böhm Übersicht Entwicklungsprozess Warum Projektmanagement? Gängige SW Entwicklungsprozesse Wasserfall

Mehr

AGILER TESTMANAGER EIN OXYMORON?

AGILER TESTMANAGER EIN OXYMORON? AGILR ANAGR IN OXYMORON? Kay.Grebenstein@saxsys.de AGILR ANAGR IN OXYMORON? Benötigen wir mit Scrum noch die Rolle estmanager? 1 AGILR ANAGR IN OXYMORON? Aufgaben SCRUM AUFGABN Strategische bene (Qualitätsmanager)

Mehr

Software- Projektmanagement. Dokument V 1.2-2010. Oliver Lietz - Projektmanagement. Projektmodelle im Vergleich. Agil Extreme Programming /

Software- Projektmanagement. Dokument V 1.2-2010. Oliver Lietz - Projektmanagement. Projektmodelle im Vergleich. Agil Extreme Programming / Software- Projektmanagement Management- und Phasen-Modelle Vom Wasserfall bis Extreme Programming / Scrum Dokument V 1.2-2010 Projektmodelle im Vergleich Klassisch Wasserfall -Modell Spezifikation/Pflichtenheft

Mehr

Wie funktioniert agile Software-

Wie funktioniert agile Software- Wie funktioniert agile Software- Entwicklung mit SCRUM Zürich, 8. Mai 008 Jean-Pierre König, namics ag Software Engineer Bern, Frankfurt, Hamburg, München, St. Gallen, Zug, Zürich www.namics.com Agenda»

Mehr

Werte und Prinzipien der agilen Softwareentwicklung

Werte und Prinzipien der agilen Softwareentwicklung 1 Was ist Scrum? Scrum ist ein einfaches Projektmanagement-Framework, in das Entwicklungsteams selbstbestimmt erprobte Praktiken einbetten. Der Rahmen sieht einen empirisch, iterativen Prozess vor, bei

Mehr

Jira im PM. Ticketing System im IT-Projekt Management Do s & Don ts

Jira im PM. Ticketing System im IT-Projekt Management Do s & Don ts Jira im PM Ticketing System im IT-Projekt Management Do s & Don ts Jira im Projektmanagement Profession Circle PMI Chapter Berlin/Brandenburg Live Demo Heiko Lübbe Berlin, 19. April 2012 2 Agenda Jira-Live-Demo

Mehr

Zwei ungleiche Geschwister

Zwei ungleiche Geschwister Zwei ungleiche Geschwister Wie stehen agile Praktiken und ISTQB Lehrmeinung zueinander Martin Klonk ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str. 4/Hof 1 A-1090 Wien Tel.: +43 1 409 58 90 www.anecon.com

Mehr

Projektmanagement einführen und etablieren

Projektmanagement einführen und etablieren Projektmanagement einführen und etablieren Erfolgreiches und professionelles Projektmanagement zeichnet sich durch eine bewusste und situative Auswahl relevanter Methoden und Strategien aus. Das Unternehmen

Mehr

Agilität im Auftraggeber-/Auftragnehmer-Spannungsfeld

Agilität im Auftraggeber-/Auftragnehmer-Spannungsfeld Spannungsfeld Mit hybridem Projekt-Ansatz Dr. Claus Hüsselmann, Scheer Management GmbH, Saarbrücken/München, E-mail: claus.huesselmann@scheer-management.com Markus H. Götz, Scheer Management GmbH, Saarbrücken/München,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis... I. 1 Problemstellung... 1. 2 V-Modell... 1. 2.1 Allgemeines... 1. 2.2 Anwendung des V-Modells...

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis... I. 1 Problemstellung... 1. 2 V-Modell... 1. 2.1 Allgemeines... 1. 2.2 Anwendung des V-Modells... Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... I 1 Problemstellung... 1 2 V-Modell... 1 2.1 Allgemeines... 1 2.2 Anwendung des V-Modells... 3 3 SCRUM-Modell... 4 3.1 Allgemeines... 4 3.2 Anwendung des SCRUM-Modells...

Mehr

Scrum mit User Stories

Scrum mit User Stories Ralf Wirdemann Scrum mit User Stories HANSER Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 1 1.1 Warum dieses Buch? 2 1.2 Struktur und Aufbau 3 1.3 Dankeschön 5 1.4 Feedback 5 2 Beispiel: Scrumcoaches.com 7 2.1 Das

Mehr

Machbar? Machbar! 07.10.2010

Machbar? Machbar! 07.10.2010 TANNER AG 2010 TANNER AG Kemptener Straße 99 D-88131 Lindau (B) Telefon +49 8382 272-0 Fax +49 8382 272-900 www.tanner.de info@tanner.de Agile Softwareentwicklung im regulativen Umfeld. Machbar? Machbar!

Mehr

Projektmanagement-Alternativen für BI-Projekte [Session D4] Uetliberg, 15.09.2015 www.boak.ch

Projektmanagement-Alternativen für BI-Projekte [Session D4] Uetliberg, 15.09.2015 www.boak.ch [Session D4] Uetliberg, www.boak.ch Im heutigen Vortrag stelle ich ihnen die Hauptunterschiede zwischen traditionell sequentiellen und agilen Projektmanagement Vorgehensmethoden vor. Dabei geht es um keine

Mehr

Agile Softwareentwicklung

Agile Softwareentwicklung Agile Softwareentwicklung Werte, Konzepte und Methoden von Wolf-Gideon Bleek, Henning Wolf 2., aktualisierte und erweiterte Auflage Agile Softwareentwicklung Bleek / Wolf schnell und portofrei erhältlich

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Ralf Wirdemann. Scrum mit User Stories ISBN: 978-3-446-41656-7. Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Inhaltsverzeichnis. Ralf Wirdemann. Scrum mit User Stories ISBN: 978-3-446-41656-7. Weitere Informationen oder Bestellungen unter Ralf Wirdemann Scrum mit User Stories ISBN: 978-3-446-41656-7 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-41656-7 sowie im Buchhandel. Carl Hanser Verlag, München 1 Einführung.....................................

Mehr

Von 0 auf 13 oder mit Vollgas ins agile Zeitalter

Von 0 auf 13 oder mit Vollgas ins agile Zeitalter Von 0 auf 13 oder mit Vollgas ins agile Zeitalter Silvio Simone, Bison Group Susanne Mühlbauer, HOOD GmbH Scrum Day 2012 Bison Schweiz AG Surentalstrasse 10 CH-6210 Sursee www.bison-group.com HOOD GmbH

Mehr

Moderne Methoden des Projektmanagements in der Entwicklung. Wir machen zukunftsfähig

Moderne Methoden des Projektmanagements in der Entwicklung. Wir machen zukunftsfähig Moderne Methoden des Projektmanagements in der Entwicklung Wir machen zukunftsfähig Moderne Projektmanagementansätze, die in der Praxis funktionieren Teamorientierte Stage-Gate-Ansatz Agiles Projektmanagement

Mehr

Agiles + traditionelles PM - ein unschlagbares Team?! www.pmcc-consulting.com

Agiles + traditionelles PM - ein unschlagbares Team?! www.pmcc-consulting.com Agiles + traditionelles PM - ein unschlagbares Team?! www.pmcc-consulting.com Vortrag PMI Chapter Frankfurt, Eschborn am 7. April 2015 00. Agenda Agenda 1. Projektmanagement 2. Probleme und Erkenntnisse

Mehr

Lean, Agile & Scrum. Josef Scherer. Sponsoren. Agilität Scrum Grundlagen Erfahrungsaustausch. 10:30 12:00, ETH Zürich, E6

Lean, Agile & Scrum. Josef Scherer. Sponsoren. Agilität Scrum Grundlagen Erfahrungsaustausch. 10:30 12:00, ETH Zürich, E6 Lean, Agile & Scrum Conference Sponsoren Josef Scherer Scrum für Einsteiger Agilität Scrum Grundlagen Erfahrungsaustausch 10:30 12:00, ETH Zürich, E6 Vorstellung Erfahrung fh mit Scrum? Agile Kultur Agiles

Mehr

Agiles Projektmanagement

Agiles Projektmanagement Agiles Projektmanagement A B U S I N E S S P E R S P E C T I V E Christian Setzwein Agenda Rahmenbedingungen für Projekte Der Umgang mit Unsicherheit im klassischen PM Agiles PM: Techniken, Prinzipien,

Mehr