WARNING PID. PADCON Thementisch. Moduldegradation durch PID. Wie sichere ich meine Erträge?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "WARNING PID. PADCON Thementisch. Moduldegradation durch PID. Wie sichere ich meine Erträge?"

Transkript

1 WARNING PID PADCON Thementisch Moduldegradation durch PID Wie sichere ich meine Erträge?

2 PID Potential Induced Degradation Haben die Module im Betrieb ein negatives Potenzial gegen Erde, kommt es zu einer entsprechend hohen negativen Spannung zwischen den Zellen des PV-Moduls und dem aus Sicherheitsgründen geerdeten Aluminiumrahmen. Der Effekt ist umso stärker, je näher sich das Modul am Minuspol des PV-Generators befindet, denn dort kann das Potenzial (und damit die Spannung zwischen Zellen und Alumniniumrahmen) mehr als die halbe Generatorspannung erreichen. Es kann deshalb passieren, dass sich Elektronen aus den im PV-Modul verwendeten Materialien lösen, diesem elektrischen Feld folgen und schließlich über den geerdeten Aluminiumrahmen abfließen. Das Resultat ist eine zunehmende Aufladung (Polarisation) des Moduls. Quelle: SMA Solar Technology AG

3 Mindestens 160 Megawatt von potenzialinduzierter Degradation betroffen Potenzialinduzierte Degradation von Solarmodulen (PID) wird seit einigen Jahren als Schreckgespenst für Betreiber von Photovoltaik -Anlagen gehandelt. pv magazine wollte es genau wissen und hat Eigentümer, Betreiber, Gutachter und Hersteller befragt. Acht Betriebsführungsunternehmen, die rund 20 Prozent der in Deutschland betriebenen Photovoltaik-Anlagen betreuen, haben in der pv magazine-umfrage potenzialinduzierte Degradation (PID) an Anlagen mit 160 Megawatt Leistung gemeldet. Elektrolumineszenzaufnahmen von Photovoltaik-Modulen, die in einem String hintereinander geschaltet sind. Beim negativen Pol tritt PID am stärksten auf. Ob das besonders viel oder wenig ist, darüber kann man nun trefflich streiten. PID wird schon seit zwei bis drei Jahren als Schreckgespenst gehandelt. Der Effekt kann auftreten und die Leistung von Modulen um bis zu 80 Prozent reduzieren, wenn Module dafür durch ihre Bauart anfällig sind und zwischen ihnen und ihren Rahmen eine negative Spannung anliegt. Leistung von Modulen um bis zu 80 Prozent reduziert Es war bisher schwierig, sich eine objektive Meinung darüber zu bilden, wie ernst PID den Ertrag von Anlagen bedroht. Es sind vor allem Experten von Prüflaboren, Gutachter und Sachverständige (Technical Due Diligence (TDD) Unternehmen), die betonen, dass das PID-Risiko sehr hoch sei. Das kann stimmen, allerdings haben sie auch ein Interesse daran, dass möglichst viele bei ihnen Tests beauftragen. Eigentümer und Betriebsführer sollten es eigentlich genau wissen, wie viele ihrer oder der von ihnen betreuten Module PID zeigen. Doch sie sprechen nicht gerne darüber und erklären meistens, dass sie PID in ihren Anlagen noch nicht gefunden hätten. Daher hat pv magazine nicht nur Betriebsführer, sondern auch TDD-Unternehmen, Eigentümer und Modulhersteller befragt. Die vollständige Auswertung der quantitativen Umfrage, Einschätzungen durch Experten und ein Interview mit Manfred Bächler, CEO des Ingenieurbüros Reniva, zu diesem Thema finden Sie im digitalen Heftarchiv Mehr als ein Phantom, aber keine Bedrohung. PID tritt erst nach einer gewissen Zeit im Feld auf und wird daher oft noch nicht erkannt. Die Fallzahlen könnten also noch steigen Die Angaben der Betriebsführungs-Unternehmen waren sehr heterogen. Fast die gesamte Menge von 160 Megawatt Anlagen mit PID-Belastung stammt von den Angaben einer Firma. Doch auch die TDD-Unternehmen, die Anlagen prüfen und sanieren, haben 111 Megawatt gemeldet. Diese Zahlen aus der Umfrage mögen zunächst erschrecken. Doch prozentual am gesamten Zubau sind sie immer noch gering. Daher schätzen Experten die Gefahr, die von PID in Deutschland ausgeht, bisher aber nur als gering oder mittel ein. Eine vollständige Entwarnung gibt es aber nicht. Eine plausible Erklärung für die Ergebnisse ist, dass PID erst nach einer gewissen Zeit im Feld auftritt und daher oft noch nicht erkannt wurde. Teilweise konnte diese Degradation aufgrund nicht ausreichendem Monitoring auch gar nicht erkannt werden. Die Fallzahlen könnten also noch steigen.

4 Einige Aussagen der befragten Unterehmen: Was Betriebsführer zur Relevanz von PID sagen Das viel größere Problem besteht bei den Anschlussdosen, defekten Dioden und der Schwierigkeit des Diodentauschs Die Relevanz ist vorhanden. Sollten nicht nachvollziehbare Probleme an den Modulen auftreten sollte der PID Effekt bei der Fehlersuche betrachtet werden. Was TDD-Unternehmen zur Relevanz von PID sagen In Bezug auf die Vielzahl der von uns überprüften Photovoltaikanlagen wurden nur einzelne Anlagen identifiziert bei denen PID tatsächlich vorhanden ist. Das Thema PID wird teilweise überbewertet PID kann grundsätzlich bei jedem Hersteller auftreten PID kann grundsätzlich bei jedem Hersteller auftreten, wir haben sogar bei namhaften deutschen Herstellern, die ihre Module als PID-geprüft verkauft haben, PID gefunden. Die Zuverlässigkeit ist gering, da die Hersteller trotz IEC die Rückseitenfolie und das Verfahren für die Antireflexschicht innerhalb derselben Modultypen während der Produktion wechseln. Relevanz: mittel Was Modulhersteller zur Relevanz von PID sagen PID ist heilbar und kein Moduldefekt, sondern eher vergleichbar mit einem entladenen Akku. Experten im Feld konnten bislang jede Anlage mit unseren Modulen mit PID-Problematik reaktivieren Das Thema wurde von einigen Modulherstellern massiv für Marketing verwendet und ist deshalb aus unserer Sicht in der Photovoltaik-Community von der Wichtigkeit her stark überbewertet worden. PID ist heilbar und kein Moduldefekt Alle Hersteller sind davon betroffen, da dieses Phänomen lange Zeit unbekannt war. Die Fehlerrate der Modul-Hersteller variiert nur in Abhängigkeit des eingesetzten EVAs Was TDD-Unternehmen Anlass gibt, auf PID zu untersuchen Verstärkte Leistungseinbußen der Module (Zustandsüberwachung und Kennlinienmessung) Im Regelfall erhalten wir bereits im Rahmen der Beauftragung kundenseitig die Rückmeldung, dass gegebenenfalls PID ein Problem sein könnte. bekannte Module Wie TDD Unternehmen PID identifizierten Kombinierte Anwendung von IR-, EL- und Kennlinienmessungen. Auf den Nachweis der Reversibilität des festgestellten Degradationsverhaltens bei Umpolung kann verzichtet werden. Bei unsicheren Fällen findet dies jedoch statt. Durch Messungen der Leerlaufspannung an den Halbsträngen (positiver und negativer Halbstrang) sowie durch Infrarotaufnahmen im Feld. Die endgültige Feststellung von PID durch PID Test an ausgebauten Modulen im Labor. (Michael Fuhs) Quelle: / Printausgabe 01/2015

5 Fraunhofer CSP stellt Ergebnisse zur potentialinduzierten Degradation (PID) von Solarmodulen vor Halle (Saale), 11. Juni In den letzten beiden Jahren sind vermehrt Degradationen von Solarmodulen in Installationen mit hoher negativer Systemspannung gegenüber Erde, die bei trafolosen Wechselrichtern entstehen, aufgetreten. Dieser Effekt wird als potenzialinduzierte Degradation (PID) bezeichnet. Die beobachtete Leistungsdegradation kann dabei mehr als 30 Prozent betragen. Das Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP führte mit handelsüblichen Solarmodulen einen beschleunigten Hochspannungsbelastungstest zur Prüfung auf PID-Empfindlichkeit durch. In dem Schnelltest wurde die Temperatur (+ 50 C) und die relative Luftfeuchte (50 Prozent) erhöht, so dass sich die Testdauer auf 48 Stunden verkürzte. Dabei werden die PV-Module mit Aluminiumfolie über die komplette Fläche auf 1000 Volt unter Spannung gesetzt. Den negativen Pol bildeten die Solarzellen. weiteren Diskussion zur Verfügung gestellt«. Dr. Matthias Ebert, Leiter der Gruppe Modulzuverlässigkeit am Fraunhofer CSP, ergänzt:»die von uns gewählten beschleunigten Prüfbedingungen wie Temperatur, Feuchtegehalt und Dauer liegen noch unterhalb der derzeitig diskutierten PID-Prüfnormen der International Electrotechnical Commission (IEC). Es ist sehr wichtig, schnellstmöglich eine Prüfnorm einzuführen, um Langzeitausfälle, die mit nicht PID resistent Modulen auftreten können, zu vermeiden. In aktuellen Forschungsvorhaben am Fraunhofer CSP beschäftigen wir uns mit der Entwicklung von Lösungen zur Vermeidung dieses Degradationseffektes«. Die Leistung der untersuchten Solarmodule wurde vor und nach dem Test mit einem Flasher unter Standardbedingungen bestimmt. Untersucht wurden dreizehn aktuelle mono- und multikristalline Photovoltaikmodule verschiedener Hersteller hauptsächlich aus Europa und Asien mit jeweils sechzig 6-Zoll-Zellen. Die untenstehende Aufzählung führt alle untersuchten Module alphabetisch auf. In der Grafik sind die relativen Restleistungswerte der Module anonym dargestellt. Nur knapp ein Drittel der Module haben den Test bestanden Nur knapp ein Drittel der Module haben den Test bestanden und zeigten nach dem Test eine Leistung größer als 98 Prozent der Ausgangsleistung. Prof. Jörg Bagdahn, der Leiter des Fraunhofer CSP, erklärt:»wir waren überrascht, dass eine hohe Anzahl von kommerziellen Modulen eine so starke Degradation aufwiesen. Einige Hersteller haben zur Vermeidung der Degradation eine stabile Lösung gefunden, wogegen die Degradation bei einer Vielzahl von Modulen eklatant ist. Wir haben allen Firmen die Daten zur Relative Modulleistung am Arbeitspunkt der Module nach dem Test Eine detaillierte technische Beschreibung des Testes steht auf der Intersolar am Messestand A des Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP zur Verfügung. Module von folgenden Unternehmen wurden untersucht (alphabetische Reihenfolge): Canadian Solar Inc., Kyocera Solar, LG Electronics, LUXOR Solar GmbH, Q-Cells SE, REC Solar, SCHOTT Solar AG, S-Energy, Sharp Solar, Solarwatt AG, Suntech Power, Trinasolar, Yingli Green Energy Holding Co., Ltd. Quelle:

6 Moduldegradation durch PID Lösung(en)? Erdung PID-Boxen PADCON Float Controller PID freie Module Sofortiger PID-Schutz Recovery-Effekt? Nachrüstbar Wechselrichterunabhängig Teilweise 1-Fehler-Toleranz PADCON Float Controller PID Schutz durch Potentialanhebung Patentiert seit 2008 Erfahrungswerte von >200 ausgestatteten Anlagen Lösungen für String- & Zentralwechselrichter (max kWp) Single- & Multi-MPPT Betrieb möglich

7 PADCON Float Controller PID Schutz durch Potentialanhebung Funktionsweise Float Controller CI Pro V 1000V* V 500V Spannung zu Erde 350V 300V 0V + Konventionell Float Controller Betriebsbereich 24h / Tag 0V On 24h -350V Funktionsweise Float Controller CI Basis & SI 1000V 500V V Spannung zu Erde 925V* 500V + Float Controller Betriebsbereich bei Wechselrichter- Inaktivität 250V * 100V 0V * On Off On 24h 0V + Konventionell *Standard Werte (individuell parametrierbar)

8 Float Controller Nachrüstung - Kurzzeitanalyse Daten & Fakten Plant size: 3,0 MW Country: Israel Inverter: Central Inverter / 5 DC inputs / 5 MMPT Modules: 245W / polycristalline Test set up: 1x ABB Central Inverter 1x PADCON Float Controller CI Basis 1x PADCON Multi Connector Test period: 42 days Messungen & Ergebnisse Day Irradiance on module plane [Wh/m²] (Total) [Wh/m²] Energy generated per day (INV 9-1) [kwh] INVERTER 9-1 INVERTER 9-2 INVERTER 9-3 INVERTER 9-4 INVERTER 9-5 kwh/ kwp PR 9-1 Energy generated per day (INV 9-2) [kwh] kwh/ kwp PR 9-2 Energy generated per day (INV 9-3) [kwh] kwh/ kwp PR 9-3 Energy generated per day (INV 9-4) [kwh] kwh/ kwp PR 9-4 Energy generated per day (INV 9-5) [kwh] 61,985 61,985 61,985 61,985 61, ,58 170,26 2,75 67,36% 162,66 2,62 64,36% 171,05 2,76 67,68% 183,06 2,95 72,43% 177,38 2,86 70,18% ,09 162,22 2,62 68,37% 155,87 2,51 65,69% 164,29 2,65 69,24% 176,06 2,84 74,20% 170,66 2,75 71,92% ,82 3,11 69,69% 184,54 2,98 66,69% 191,98 3,10 69,38% 206,5 3,33 74,63% 199,78 3,22 72,20% ,92 146,7 2,37 67,35% 140,34 2,26 64,43% 149,29 2,41 68,54% 159,85 2,58 73,39% 154,83 2,50 71,08% ,59 260,84 4,21 68,84% 251,34 4,05 66,34% 261,54 4,22 69,03% 279,31 4,51 73,72% 273,04 4,40 72,06% ,75 260,26 4,20 69,68% 250,79 4,05 67,14% 261,59 4,22 70,04% 277,26 4,47 74,23% 272,58 4,40 72,98% ,5 264,54 4,27 70,63% 254,26 4,10 67,89% 264,23 4,26 70,55% 282,74 4,56 75,49% 276,75 4,46 73,89% ,58 234,38 3,78 69,17% 224,2 3,62 66,17% 232,8 3,76 68,70% 250,29 4,04 73,87% 243,54 3,93 71,87% Installation PADCON Float Controller ,75 226,18 3,65 73,11% 219,69 3,54 71,02% 224,77 3,63 72,66% 231,24 3,73 74,75% 230,65 3,72 74,56% ,67 229,53 3,70 74,32% 223,38 3,60 72,33% 224,68 3,62 72,75% 230,62 3,72 74,67% 230,04 3,71 74,48% ,33 177,2 2,86 75,14% 172,3 2,78 73,07% 173,57 2,80 73,61% 178,1 2,87 75,53% 177,05 2,86 75,08% ,05 209,05 3,37 76,88% 203,76 3,29 74,93% 204,18 3,29 75,09% 206,93 3,34 76,10% 207,66 3,35 76,36% ,75 208,29 3,36 79,77% 204,92 3,31 78,48% 202,45 3,27 77,53% 208,38 3,36 79,80% 208,13 3,36 79,70% ,42 236,73 3,82 79,02% 231,13 3,73 77,15% 228,95 3,69 76,42% 236,7 3,82 79,01% 235,76 3,80 78,69% ,3 247,13 3,99 79,38% 242,05 3,90 77,75% 239,24 3,86 76,85% 246,6 3,98 79,21% 245,74 3,96 78,94% ,75 232,73 3,75 80,47% 228,43 3,69 78,99% 225,8 3,64 78,08% 230,1 3,71 79,56% 230,63 3,72 79,75% ,42 205,1 3,31 81,49% 202,54 3,27 80,47% 202,33 3,26 80,39% 202,2 3,26 80,34% 204,47 3,30 81,24% ,83 226,79 3,66 82,76% 223,33 3,60 81,50% 223,07 3,60 81,40% 224,36 3,62 81,88% 226,17 3,65 82,54% ,39 90,1 1,45 81,69% 89,09 1,44 80,77% 90,92 1,47 82,43% 90,9 1,47 82,41% 91,41 1,47 82,88% ,33 236,78 3,82 81,99% 231,4 3,73 80,12% 231,07 3,73 80,01% 237,13 3,83 82,11% 236,7 3,82 81,96% ,33 183,42 2,96 79,97% 176,45 2,85 76,93% 173,85 2,80 75,80% 182,14 2,94 79,41% 179,17 2,89 78,12% ,39 223,98 3,61 79,44% 218,07 3,52 77,35% 215,3 3,47 76,37% 225,14 3,63 79,86% 221,74 3,58 78,65% ,83 235,14 3,79 80,56% 231,05 3,73 79,16% 228,51 3,69 78,29% 234,69 3,79 80,41% 234,08 3,78 80,20% ,01 3,19 84,11% 195,82 3,16 83,18% 195,77 3,16 83,16% 196,1 3,16 83,30% 198,94 3,21 84,50% kwh/ kwp PR 9-5

9 0 Verbesserung der Performance Ratio 100% 90% 80% 70% 60% 50% 40% Inverter 9-4 Inverter 9-5 Inverter 9-3 Inverter 9-1 Inverter 9-2 Irradiance on module plane [Wh/m²] (Total) [Wh/m²] Installation of Float Controller 30% 20% 10% 0%

10 PADCON GmbH Steigweg 24, Gebäude Kitzingen Tel. (09321) Fax (09321)

PV-Feld Erdung SINVERT. Siemens I IA SE S PV Brigitte Schulz 09.02.2009. Technische Beschreibung

PV-Feld Erdung SINVERT. Siemens I IA SE S PV Brigitte Schulz 09.02.2009. Technische Beschreibung Siemens Brigitte Schulz 09.02.2009 SINVERT PV-Feld Erdung Technische Beschreibung Version 09.02.2009 Seite 1 von 8 Inhaltsverzeichnis 1...3 1.1 Allgemein... 3 1.2 PV-Feld Erdung - Minuspol-Erdung... 4

Mehr

März 2010 REPORT. Dünnschichtmodule überbewertet? Aussagekräftige Untersuchungsergebnisse beim Vergleich von Dünnschicht- und kristallinen Modulen

März 2010 REPORT. Dünnschichtmodule überbewertet? Aussagekräftige Untersuchungsergebnisse beim Vergleich von Dünnschicht- und kristallinen Modulen T März 1 REPORT Dünnschichtmodule überbewertet? Aussagekräftige Untersuchungsergebnisse beim Vergleich von Dünnschicht- und kristallinen Modulen T Aussagekräftige Untersuchungsergebnisse beim Vergleich

Mehr

PVA Anonymous Begutachtung Module 18.09.2013

PVA Anonymous Begutachtung Module 18.09.2013 PVA Anonymous Begutachtung Module 18.09.2013 Frankfurt am Main, 25.09.2013 Inhalt 1 Überblick und Hintergrund / TCO-Korrosion... 3 2 Ergebnis der Begutachtung... 4 2.1 Alte Module (2008)... 4 2.2 Alte

Mehr

, Andreas Falk SMA Solar Technology AG

, Andreas Falk SMA Solar Technology AG PID-VERMEIDUNG BEIM BETRIEB VON ZENTRALWECHSELRICHTERN 10.11.2015, Andreas Falk SMA Solar Technology AG INHALT PID Vermeidung entsprechend dem Stand der Technik: GFDI PID Vermeidung mit dem Float Controller

Mehr

Photovoltaik Technik. Ing. Leopold Schwarz. Energie- und Umweltagentur NÖ Büro Hollabrunn 02952/4344 leopold.schwarz@enu.at

Photovoltaik Technik. Ing. Leopold Schwarz. Energie- und Umweltagentur NÖ Büro Hollabrunn 02952/4344 leopold.schwarz@enu.at Photovoltaik Technik Ing. Leopold Schwarz Energie- und Umweltagentur NÖ Büro Hollabrunn 02952/4344 leopold.schwarz@enu.at Sonne im Überfluss! Geld im Überfluss? Alternative Atomkraft? Genug Sonne in NÖ

Mehr

Vergleich der Energie-Erträge von kristallinen und Dünnschicht-Modulen, bezogen auf die jeweils gleiche Flächeneinheit von 1 m²

Vergleich der Energie-Erträge von kristallinen und Dünnschicht-Modulen, bezogen auf die jeweils gleiche Flächeneinheit von 1 m² Vergleich der Energie-Erträge von kristallinen und Dünnschicht-Modulen, bezogen auf die jeweils gleiche Flächeneinheit von 1 m² Autor: Dipl. Ing. (FH) Eberhard Zentgraf Elektroingenieur im TEC-Institut

Mehr

Funktionsweise Module Aufbau IV-Kennlinie / Verschaltung Einflüsse auf die Kennlinie Alterung / Tests Leistungsmessung

Funktionsweise Module Aufbau IV-Kennlinie / Verschaltung Einflüsse auf die Kennlinie Alterung / Tests Leistungsmessung Fronius Sattledt Inhalt Funktionsweise Module Aufbau IV-Kennlinie / Verschaltung Einflüsse auf die Kennlinie Alterung / Tests Leistungsmessung Funktionsweise System Inselsystem / Netzsystem Elektrische

Mehr

Kompatibilität von Wechselrichtern zu Dünnschichtmodulen und speziellen Modultechnologien

Kompatibilität von Wechselrichtern zu Dünnschichtmodulen und speziellen Modultechnologien Kompatibilität von Wechselrichtern zu Dünnschichtmodulen und speziellen Modultechnologien Stand: 22.05.12 Aufgrund der steigenden Anzahl neuartiger Modultechnologien wie z.b. der Dünnschichttechnologie

Mehr

EXPERTEN INFORMIEREN Hochspannungsprüfungen von LED-Leuchten gemäß ÖVE/ÖNORM EN 61547

EXPERTEN INFORMIEREN Hochspannungsprüfungen von LED-Leuchten gemäß ÖVE/ÖNORM EN 61547 EXPERTEN INFORMIEREN Hochspannungsprüfungen von LED-Leuchten gemäß ÖVE/ÖNORM EN 61547 Abteilung Licht- und Energiedienstleistungen Juli 2015 Ing. Robert Mark Die L-ED Abteilung der Energie Graz Seit Jahrzehnten

Mehr

Solare Energieversorgung - Photovoltaik. 0. Station: e-car solar

Solare Energieversorgung - Photovoltaik. 0. Station: e-car solar 0. Station: e-car solar ecs Ein reines Solarauto benötigt eine sehr große Fläche, um genügend Solarleistung zu liefern. Günstiger ist die Speicherung elektrischer Energie, die an einer Solartankstelle

Mehr

Energie für die Zukunft. Serviceleistungen

Energie für die Zukunft. Serviceleistungen Energie für die Zukunft. Serviceleistungen Ertragsanalyse Anlagenüberwachung Elektrolumineszenzprüfung Modulreinigung Infrarot-Thermografie Kennlinienmessung Photovoltaik mit dem Service-Plus. Ertragsanalyse.

Mehr

Feldrelevante Degradationseffekte von multikristallinen Siliziumsolarzellen & -modulen

Feldrelevante Degradationseffekte von multikristallinen Siliziumsolarzellen & -modulen Feldrelevante Degradationseffekte von multikristallinen Siliziumsolarzellen & -modulen 12. Workshop Photovoltaik-Modultechnik Köln, 12. November 2015 F. Kersten 1,2, P. Engelhart 1, H.-C. Ploigt 1, F.

Mehr

Verschattungsmanagement

Verschattungsmanagement Verschattungsmanagement Effizienter Betrieb teilverschatteter PV-Anlagen mit OptiTrac Global Peak Inhalt Nicht immer lässt sich vermeiden, dass Dachgauben, Schornsteine oder Bäume ihre Schatten auf PV-Anlagen

Mehr

3. Photovoltaik. Eigenschaften von Solarzellen Von der Solarzelle zum Modul Netzeinspeisung. Prof. Dr. Josef Hofmann. Folie Nr. 1

3. Photovoltaik. Eigenschaften von Solarzellen Von der Solarzelle zum Modul Netzeinspeisung. Prof. Dr. Josef Hofmann. Folie Nr. 1 3. Photovoltaik Eigenschaften von Solarzellen Von der Solarzelle zum Modul Netzeinspeisung Folie Nr. 1 Eigenschaften von Solarzellen Abhängigkeiten: Bestrahlungsstärke Temperatur Abschattungen Folie Nr.

Mehr

Christian Comes Januar 2011

Christian Comes Januar 2011 Christian Comes Januar 2011 Inhalte Vorteile der HIT Produkte Qualität Wirkungsgrad Performance Wirtschaftlichkeit Vertriebsargumente Kundenprofile FAQ Wieso überhaupt HIT kaufen? Qualität Wirkungsgrad

Mehr

LOOK INTO THE FUTURE. Technische Funktionsweise SolarInvert PPI

LOOK INTO THE FUTURE. Technische Funktionsweise SolarInvert PPI LOOK INTO THE FUTURE Technische Funktionsweise SolarInvert PPI SolarInvert Wechselrichter Solarwechselrichter in Kleinspannung Zentral-Modulwechselrichter für Parallelverschaltung von PV-Modulen. Speziell

Mehr

SOLON SOLraise. Die PV-Lösung für maximale Leistung auch bei teilverschatteten Dächern.

SOLON SOLraise. Die PV-Lösung für maximale Leistung auch bei teilverschatteten Dächern. SOLON SOLraise DE SOLON SOLraise. Die PV-Lösung für maximale Leistung auch bei teilverschatteten Dächern. Ertragssteigerung bis zu 25 % Modulinternes MPP-Tracking Nutzung teilverschatteter Dachflächen

Mehr

Prüfung und Zertifizierung, Erfahrungswerte Solartechnik

Prüfung und Zertifizierung, Erfahrungswerte Solartechnik Manfred Disser, Koordinator Photovoltaik im VDE-Institut Prüfung und Zertifizierung, Erfahrungswerte Solartechnik Zitat Stern 05. April 2011: Ökostrom verzweifelt gesucht Die Bundesregierung hat sich die

Mehr

SOLON SOLraise. Die PV-Lösung für maximale Leistung auch bei teilverschatteten Dächern.

SOLON SOLraise. Die PV-Lösung für maximale Leistung auch bei teilverschatteten Dächern. SOLON SOLraise DE SOLON SOLraise. Die PV-Lösung für maximale Leistung auch bei teilverschatteten Dächern. Ertragssteigerung bis zu 25 % Modulinternes MPP-Tracking Nutzung teilverschatteter Dachflächen

Mehr

SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK

SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK BRINGEN SIE IHR GELD AUF DIE SONNENSEITE! Ihre Vorteile: Herzlich willkommen bei NERLICH Photovoltaik! Photovoltaik ist eine nachhaltige Investition in

Mehr

Einsatz von Stringsicherungen

Einsatz von Stringsicherungen Einsatz von Stringsicherungen bei Sunny Mini Central 9000TL / 10000TL / 11000TL Inhalt Mit der Standardisierung der technischen Unterlagen werden von den Modulherstellern zunehmend Angaben zur Rückstromfestigkeit

Mehr

SOLARLADEGERÄT MIT USB ANSCHLUSS FÜR SMARTPHONES

SOLARLADEGERÄT MIT USB ANSCHLUSS FÜR SMARTPHONES SOLARLADEGERÄT MIT USB ANSCHLUSS FÜR SMARTPHONES Eines unserer wichtigsten Dinge in unserem Leben sind unsere Smartphones, mit denen wir uns sehr viel und gerne beschäftigen. Da wir eigentlich hauptsächlich

Mehr

Einfach intelligentes Monitoring. Smart Monitor PV-Anlagen-Überwachung. Überwachung von PhotovoltaikAnlagen mit Automatischer.

Einfach intelligentes Monitoring. Smart Monitor PV-Anlagen-Überwachung. Überwachung von PhotovoltaikAnlagen mit Automatischer. Einfach intelligentes Monitoring Smart Monitor PV-Anlagen-Überwachung Überwachung von PhotovoltaikAnlagen mit Automatischer Fehlererkennung www.smartblue.de 1 Kein Monitoring zu haben ist fatal. In Deutschland

Mehr

CTR Carinthian Tech Research AG

CTR Carinthian Tech Research AG Thermografie-Forum Eugendorf 2013 CTR Carinthian Tech Research AG Competence Centre for Advanced Sensor Technologies Lokalisierung und Erkennung von auffälligen Photovoltaikmodulen mittels Thermografie

Mehr

Photovoltaik-Module direkt vom Hersteller

Photovoltaik-Module direkt vom Hersteller SI Module 2013 Photovoltaik-Module direkt vom Hersteller 1. Unternehmensprofil 2. Die Entwicklung des PV Markts 3. SI Qualität 4. Produkte 5. Wirtschaftlichkeit SI Module 2013 3 1. Unternehmensprofil SI

Mehr

SMA Wechselrichter bieten für jedes Modul die passende Lösung

SMA Wechselrichter bieten für jedes Modul die passende Lösung Technische Information Modultechnik SMA Wechselrichter bieten für jedes Modul die passende Lösung Inhalt Neben PV-Modulen aus kristallinem Silizium drängen laufend neue Zelltechnologien und Weiterentwicklungen

Mehr

(Mehr) Energie aus Sonnenlicht gewinnen

(Mehr) Energie aus Sonnenlicht gewinnen (Mehr) Energie aus Sonnenlicht gewinnen Referent Name: Wohnort: Tätigkeit: Freizeit: Hans Rudolf Münger Wimmis Leiter Technik Kursleiter Feuerwehr Philosophie EM ELECTROCONTROL AG Unabhängiges Kontrollorgan

Mehr

EOPLLY 125M / 72 (160-185W) Monokristallines Solarmodul

EOPLLY 125M / 72 (160-185W) Monokristallines Solarmodul EOPLLY 125M / 72 (160-185W) Das bewährte EOPLLY 125 monokristalline Solarmodul besteht aus 72 125x125mm monokristallinen Solarzellen. Die Ertragsstärke unserer Module, die hohe Belastbarkeit und ein schmutzabweisendes

Mehr

Comenius Schulprojekt The sun and the Danube. Versuch 1: Spannung U und Stom I in Abhängigkeit der Beleuchtungsstärke E U 0, I k = f ( E )

Comenius Schulprojekt The sun and the Danube. Versuch 1: Spannung U und Stom I in Abhängigkeit der Beleuchtungsstärke E U 0, I k = f ( E ) Blatt 2 von 12 Versuch 1: Spannung U und Stom I in Abhängigkeit der Beleuchtungsstärke E U 0, I k = f ( E ) Solar-Zellen bestehen prinzipiell aus zwei Schichten mit unterschiedlichem elektrischen Verhalten.

Mehr

Ein starker Partner für Ihre Photovoltaikanlage

Ein starker Partner für Ihre Photovoltaikanlage Photovoltaikanlagen Photovoltaik - Strom aus Eigenproduktion Vergessen Sie in Zukunft steigende Strompreise! Für jede einzelne Solaranlage sprechen drei gute Gründe: Solarstrom ist die Energie der Zukunft,

Mehr

Hocheffizienz-Zellen und Wechselrichter

Hocheffizienz-Zellen und Wechselrichter Hocheffizienz-Zellen und Wechselrichter Jörn Jürgens, SunPower Corp. 4. TÜV Workshop Photovoltaik-Modultechnik, 30. November 2007 Historie der SunPower Zelle 1985: Solarzelle mit Rekordwirkungsgrad wurde

Mehr

Isolationswiderstand (R iso ) von nicht galvanisch getrennten PV-Anlagen

Isolationswiderstand (R iso ) von nicht galvanisch getrennten PV-Anlagen Isolationswiderstand (R iso ) von nicht galvanisch getrennten PV-Anlagen mit SUNNY MINI CENTRAL 9000TL/0000TL/000TL Inhalt PV-Anlagen mit transformatorlosen Wechselrichtern sind im Einspeisebetrieb nicht

Mehr

Praxis Power Check. Anlagen mit Komponenten der Solar-Fabrik AG. Klaus Kiefer August 2003. Fraunhofer ISE Seite 0

Praxis Power Check. Anlagen mit Komponenten der Solar-Fabrik AG. Klaus Kiefer August 2003. Fraunhofer ISE Seite 0 Praxis Power Check Anlagen mit Komponenten der Solar-Fabrik AG Klaus Kiefer August 2003 Fraunhofer ISE Seite 0 Vorbemerkungen 1 Vorbemerkungen Die Solar-Fabrik AG führte zur Sicherstellung der Qualität

Mehr

Defektanalyse von Photovoltaik-Modulen mittels Infrarot-Thermographie

Defektanalyse von Photovoltaik-Modulen mittels Infrarot-Thermographie Bavarian Center for Applied Energy Research Defektanalyse von Photovoltaik-Modulen mittels Infrarot-Thermographie Ulrike Jahn, Claudia Buerhop, Ulrich Hoyer 4. Workshop PV-Modultechnik, 29./30. Nov. 2007,

Mehr

UNTERNEHMEN SONNE. Photovoltaik Systeme Made in Germany

UNTERNEHMEN SONNE. Photovoltaik Systeme Made in Germany UNTERNEHMEN SONNE Photovoltaik Systeme Made in Germany Photovoltaik Systeme - Made in Germany Über uns vdb-solar ist ein Bereich der vdb-concept GmbH Gruppe in Bremen. Diese entstand im Jahr 2006 aus Mitarbeitern

Mehr

MAßSTAB FÜR QUALITÄT SONNENSTROM MODULE VON SCHOTT SOLAR

MAßSTAB FÜR QUALITÄT SONNENSTROM MODULE VON SCHOTT SOLAR SCHOTT Solar Module 2 MAßSTAB FÜR QUALITÄT SONNENSTROM MODULE VON SCHOTT SOLAR Im vielfältigen Angebot der finden Sie SonnenStrom Module für jeden Bedarf. Sie erfüllen unterschiedliche Anforderungen, einem

Mehr

Swiss-PV-Label. Erstes unabhängiges Qualitätslabel für Photovoltaik-Anlagen.

Swiss-PV-Label. Erstes unabhängiges Qualitätslabel für Photovoltaik-Anlagen. Swiss-PV-Label Erstes unabhängiges Qualitätslabel für Photovoltaik-Anlagen. Swiss-PV-Label: Die umfassenden Gütesiegel für den gesamten Photovoltaikbereich. Photovoltaik ein Trend mit Potential Heute stehen

Mehr

PV-Systemtechnik Ein Motor der Kostenreduktion für die photovoltaische Stromerzeugung

PV-Systemtechnik Ein Motor der Kostenreduktion für die photovoltaische Stromerzeugung PV-Systemtechnik Ein Motor der Kostenreduktion für die photovoltaische Stromerzeugung Mike Meinhardt, SMA Technologie AG, Niestetal Koautoren: Alfred Engler, ISET e.v.,kassel; Bruno Burger, FhG-ISE, Freiburg

Mehr

Referenzanlagen Netzeinspeisung go Solar GmbH

Referenzanlagen Netzeinspeisung go Solar GmbH Referenzanlagen Netzeinspeisung Netzanlage Niederglatt Leistung: 6.84 kw Solarmodule: 36 Schott 190 Mono Wechselrichter: Kostal 8.3 Die Anlage mit fast einem Megawatt ist mit Modulwechselrichtern ausgestattet

Mehr

Monitoring mit Solar-Log - Fehler schnell erkennen und Ertragsverluste vermeiden

Monitoring mit Solar-Log - Fehler schnell erkennen und Ertragsverluste vermeiden Monitoring mit Solar-Log - Fehler schnell erkennen und Ertragsverluste vermeiden Werden Funktionsstörungen bei PV-Anlagen nicht sofort erkannt, dann führt das immer zu hohen Ertragsausfällen. Mit einem

Mehr

Qualitätsanforderungen an PV- Module

Qualitätsanforderungen an PV- Module Qualitätsanforderungen an PV- Module Willi Vaaßen TÜV Rheinland Immissionsschutz und Energiesysteme GmbH Am Grauen Stein, 51105 Köln Tel.: + 49 (0)221/ 806 2910, Fax + 49 (0)221/806 1350 E-Mail: enertest@de.tuv.com,

Mehr

PV-Anlagen vor Blitz und Überspannungen schützen

PV-Anlagen vor Blitz und Überspannungen schützen PV-Anlagen vor Blitz und Überspannungen schützen Photovoltaik-Anlagen sind besonders durch Blitzeinschläge und Überspannungen gefährdet, da sie häufig in exponierter Lage installiert werden. Damit sich

Mehr

MAXIMALE ERTRÄGE VON PV KRAFTWERKEN

MAXIMALE ERTRÄGE VON PV KRAFTWERKEN MAXIMALE ERTRÄGE VON PV KRAFTWERKEN PV Power-Photovoltaik Kraftwerke zur Eigenstromerzeugung Klaus Kiefer Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE Weiß-rotes Business Event 23. September 2014

Mehr

1 MW Sonnenkraftwerk Eberstalzell

1 MW Sonnenkraftwerk Eberstalzell 1 MW Sonnenkraftwerk Eberstalzell Erfahrungen aus einem kompletten Betriebsjahr: 2011 DI. Heinrich Wilk, Energie AG Kraftwerke GmbH Dr. Stefan Pointner, Energie AG Fair Energy GmbH 02.02.2012 Einleitung

Mehr

PV-Anlage Memmingen 2

PV-Anlage Memmingen 2 PV-Anlagentechnik 1 PV-Anlage Memmingen 2 3 Erdung und Blitzschutz Alle metallischen Teile müssen aus Sicherheitsgründen geerdet werden. Ausnahmen sind nur zulässig, wenn die Isolation der aktiven Teile

Mehr

Upsolar Smart-Module. optimiert durch Tigo Energy. Höhere Rendite ohne Investitionskosten. Build 30% Longer Strings

Upsolar Smart-Module. optimiert durch Tigo Energy. Höhere Rendite ohne Investitionskosten. Build 30% Longer Strings Upsolar Smart-Module optimiert durch Energy Höhere Rendite ohne Investitionskosten Durch Energy optimierte Smart-Module, liefern mehr Strom und ermöglichen ein aktives Management. Sie bieten mehr Sicherheit

Mehr

PV Gutachten ############## (#####,###########) Im Auftrag von ############## ########### #############

PV Gutachten ############## (#####,###########) Im Auftrag von ############## ########### ############# PV Gutachten ############## (#####,###########) Im Auftrag von ############## ########### ############# Gutachten ZE15014-KAP September 2015 Contents 1 Auftrag... 2 2 PV System & Umfeld... 2 2.1 Ort...

Mehr

Social Monitoring von PV-Anlagen

Social Monitoring von PV-Anlagen Social Monitoring von PV-Anlagen Dr. Martin Staffhorst Top50-Solar Uhlandstr. 5/1, 73337 Bad Überkingen Tel.: 07331 / 977 000, Fax: 07331 / 977 000 9 Email: staffhorst@top50-solar.de Internet: www.pv-log.com

Mehr

PV-Modultechnik am ISFH

PV-Modultechnik am ISFH 1 Forschung Entwicklung 90 C PV-Modultechnik am ISFH Marc Köntges Messen Prüfen 2 Aufbau eines Solarmoduls Vorderseitenglas Laminationsmaterial (meist EVA) Solarzelle Rückseite- Folie Gap Verbinder Beispiele:

Mehr

Erste netzgekoppelte Solarstromanlagen in Togo

Erste netzgekoppelte Solarstromanlagen in Togo Erste netzgekoppelte Solarstromanlagen in Togo Bärbel Epp Vorstandsmitglied der Urbis Foundation Bielefeld, 7. November 2013 Die erste netzgekoppelte Photovoltaik-Anlage in Togo ist am 12 August 2013 ans

Mehr

Beispielrechnung mit SUNNY DESIGN www.sunnydesignweb.com

Beispielrechnung mit SUNNY DESIGN www.sunnydesignweb.com Beispielrechnung mit SUNNY DESIGN www.sunnydesignweb.com SMA Solar Technology AG Sonnenallee 1 34266 Niestetal Projektname: Sunny Boy 2.5 kw - Eigenverbrauch --- Netzspannung: 230V (230V / 400V) Systemübersicht

Mehr

Ganzheitliche Qualitätssicherung QInvest Solar als Instrument der Renditesicherung von Photovoltaikprojekten

Ganzheitliche Qualitätssicherung QInvest Solar als Instrument der Renditesicherung von Photovoltaikprojekten Ganzheitliche Qualitätssicherung QInvest Solar als Instrument der Renditesicherung von Photovoltaikprojekten Business Institute Solar Strategy Dipl.-Ing. Karsten Kreißler Inhaltsverzeichnis 1. Bisherige

Mehr

SOLAR Direktinvestment Blumenthal 1

SOLAR Direktinvestment Blumenthal 1 Ihr Spezialist für Direktinvestments in laufende Solarkraftwerke SOLAR Direktinvestment Blumenthal 1 Die Sonne kostet uns nichts und sie ist ein Mieter der sich lohnt! Mit einer Investition in Solarkraftwerke

Mehr

Der PV Markt zieht allmählich an. Trotz allem gibt es nach wie vor Unsicherheiten wohin die Reise in der Photovoltaik in Zukunft gehen wird.

Der PV Markt zieht allmählich an. Trotz allem gibt es nach wie vor Unsicherheiten wohin die Reise in der Photovoltaik in Zukunft gehen wird. enerpoint news Nr. 2 Mai 2011 SOLARE SYSTEME - Ihr Solar-Link Notizen und Neuigkeiten aus der Solar-Branche Ein Interview mit dem Geschäftsführer Martin Siebert Der PV Markt zieht allmählich an. Trotz

Mehr

www.solarvalley.org Perspektiven der Photovoltaik Jörg Bagdahn Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik Leipzig, 11.12..2008

www.solarvalley.org Perspektiven der Photovoltaik Jörg Bagdahn Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik Leipzig, 11.12..2008 www.solarvalley.org Perspektiven der Photovoltaik Jörg Bagdahn Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik Leipzig, 11.12..2008 Gliederung Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik Globale Aspekte SET-Plan

Mehr

Funktion uns Komponenten

Funktion uns Komponenten Funktion uns Komponenten Der Begriff Photovoltaik: Der Begriff Photovoltaik ist zurückzuführen auf Phos (griechisch: Licht) und Volt (Maßeinheit der elektrischen Spannung). Unter Photovoltaik bezeichnet

Mehr

FAQ - PID (potentialinduzierte Degradation)

FAQ - PID (potentialinduzierte Degradation) FAQ - PID (potentialinduzierte Degradation) In der Dezemberausgabe 2010 berichtete das Fachmagazin Photon darüber, dass in modernen PV-Anlagen mit hohen Systemspannungen eine Leistungsdegradation durch

Mehr

Leistungselektronik II

Leistungselektronik II 01 4. Anwendungen für erneuerbare Energien 4.1 Windenergieanlagen (WEA) 4.1.1 Aufbau von Windenergieanlagen 4.1.2 Generatoren und deren Betrieb 4.1.3 Topologien selbstgeführter Gleich- u. 4.2 Photovoltaikanlagen

Mehr

Themenbereich "Trauer"

Themenbereich Trauer Ergebnisse aus der Meinungsforschung: "So denken die Bürger" Übersicht Zu dem Verlust eines Menschen gehört meist auch die Trauer danach. Wissenschaftler sprechen dabei gerne von Trauerphasen und suchen

Mehr

Basics of Electrical Power Generation Photovoltaik

Basics of Electrical Power Generation Photovoltaik Basics of Electrical Power Generation Photovoltaik 1/ 23 GE Global Research Freisinger Landstrasse 50 85748 Garching kontakt@reg-energien.de Inhalte 1. Prinzip 2. Technik 3. Verschattung 2/ 23 1 Prinzip

Mehr

Qual der Wahl welches Photovoltaikangebot ist das richtige?

Qual der Wahl welches Photovoltaikangebot ist das richtige? Qual der Wahl welches Photovoltaikangebot ist das richtige? Doz. Dr.-Ing. Ditmar Schmidt SIMV e.v., Triwalk 1 7 GW Enorme Wachstumsraten der Photovoltaik Zubau 2010 2 Wie komme ich zu (m)einer PV- Anlage?

Mehr

stiftung elektro-altgeräte register 1 / :28

stiftung elektro-altgeräte register 1 / :28 10540235 SiG Solar GmbH 11257375 srs-solar roof systems GmbH 11607134 Hareon Solar GmbH 12202303 SHG GmbH 12274027 Talesun Solar Germany GmbH 12997533 LG Electronics Deutschland GmbH 13418958 Energetik

Mehr

Frage-/Antwortkatalog. Photovoltaik

Frage-/Antwortkatalog. Photovoltaik Frage-/Antwortkatalog zu Photovoltaik Stadtwerke Waldkirch GmbH Fabrikstraße 15 79183 Waldkirch Tel.: 07681/ 477889-0 Fax: 07681/ 477889-51 E-Mail: info@sw-waldkirch.de www.stadtwerke-waldkirch.de - 1

Mehr

Eigenschaften von Modulnahen Wechselrichtern und Leistungsoptimierern

Eigenschaften von Modulnahen Wechselrichtern und Leistungsoptimierern 13. Workshop Photovoltaik-Modultechnik 28./29.11.2016, Köln Eigenschaften von Modulnahen Wechselrichtern und Leistungsoptimierern Peter Lechner Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg

Mehr

LICHTBOGENDETEKTION IN PV-ANLAGEN

LICHTBOGENDETEKTION IN PV-ANLAGEN LICHTBOGENDETEKTION IN PV-ANLAGEN Robin Grab, Fraunhofer ISE Prof. Dr. Heinrich Häberlin, BFH-TI Luciano Borgna, BFH-TI 3. Workshop PV-Brandschutz Köln, 03.04.2014 www.ise.fraunhofer.de Inhalt Funktionsprinzip

Mehr

Photovoltaikmarkt Entwicklungen und Perspektiven. Martin Ammon EuPD Research München, 9. Juni 2011

Photovoltaikmarkt Entwicklungen und Perspektiven. Martin Ammon EuPD Research München, 9. Juni 2011 Photovoltaikmarkt Entwicklungen und Perspektiven Martin Ammon EuPD Research München, 9. Juni 2011 Agenda A. Globaler Photovoltaikmarkt 1. Führende Photovoltaikmärkte 2009 bis 2011 2. Aufstrebende Märkte

Mehr

Photovoltaik am Umwelt- Campus Birkenfeld

Photovoltaik am Umwelt- Campus Birkenfeld Photovoltaik am Umwelt- Campus Birkenfeld Dipl.-Ing. Christian Gutland 28. September 2006 28. September 2006 GA Erneuerbare Energien GmbH 1 Zählerkästen Photovoltaik 28. September 2006 GA Erneuerbare Energien

Mehr

4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen

4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen 4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen Photovoltaikanlagen erfordern hohe Kapitalinvestitionen und einen relativ großen Energieaufwand für die Herstellung der Solarmodule. Die

Mehr

1 x STP 17000TL-10 Sunny Home Manager. Performance Ratio (ca.)*: 86,4 % Spez. Energieertrag (ca.)*: Anzahl der Wechselrichter: 1

1 x STP 17000TL-10 Sunny Home Manager. Performance Ratio (ca.)*: 86,4 % Spez. Energieertrag (ca.)*: Anzahl der Wechselrichter: 1 Elektro Mustermann Musterstraße 21 54321 Musterstadt Elektro Mustermann Musterstraße 21 54321 Musterstadt Tel.: +49 123 456-0 Fax: +49 123 456-100 E-Mail: info@el-mustermann.de Internet: www.el-mustermann.de

Mehr

TOWARDS EXCELLENCE. www.etsolar.com. ET Solutions AG. Ihr Anbieter für schlüsselfertige Solarprojekte

TOWARDS EXCELLENCE. www.etsolar.com. ET Solutions AG. Ihr Anbieter für schlüsselfertige Solarprojekte ET Solutions AG Ihr Anbieter für schlüsselfertige Solarprojekte ET Solar Group Geschichte und Fakten a globally recognized, Führender, vertikal integrierter Solarkomponentenhersteller und Anbieter für

Mehr

Testen von Solarmodulen nach IEC und darüber hinaus Erfahrungen aus Zertifizierung, Qualitätssicherung und Ausfallanalysen im Feld

Testen von Solarmodulen nach IEC und darüber hinaus Erfahrungen aus Zertifizierung, Qualitätssicherung und Ausfallanalysen im Feld Testen von Solarmodulen nach IEC und darüber hinaus Erfahrungen aus Zertifizierung, Qualitätssicherung und Ausfallanalysen im Feld Y. Cao 2, R. Penidon 1, N. Ferretti 1, S. Koch 1, M. Leers 1, S. Lehmann

Mehr

Photovoltaik und Eigenverbrauch Herzlich Willkommen

Photovoltaik und Eigenverbrauch Herzlich Willkommen 17.07.2015 Photovoltaik und Eigenverbrauch Herzlich Willkommen Benjamin Fritz Information zur online Version des Vortrages Sehr geehrte Interessenten, als besonderen Service und Anregung stellen wir Ihnen

Mehr

Direktinvestition in eine Solaranlage in Zorbau Sachsen- Anhalt / Größe 4,0 MWp. aufgeteilt in einzelne Anlagen ab Euro 79.984,80 plus MwSt.

Direktinvestition in eine Solaranlage in Zorbau Sachsen- Anhalt / Größe 4,0 MWp. aufgeteilt in einzelne Anlagen ab Euro 79.984,80 plus MwSt. Direktinvestition in eine Solaranlage in Zorbau Sachsen- Anhalt / Größe 4,0 MWp aufgeteilt in einzelne Anlagen ab Euro 79.984,80 plus MwSt. Investieren in die Zukunft Stand März 2014 Investitionsobjekt:

Mehr

» Innovativer Datenlogger. zur PV-Überwachung. Wechselrichterunabhängig Nachrüstbar Easy Install

» Innovativer Datenlogger. zur PV-Überwachung. Wechselrichterunabhängig Nachrüstbar Easy Install » Innovativer Datenlogger zur PV-Überwachung Wechselrichterunabhängig Nachrüstbar Easy Install » Einfache Funktionalität, höchste Effektivität: PV-Überwachung mit Care Solar Auch wenn Sonnenenergie kostenlos

Mehr

HEIMSPIEL FÜR DIE ZUKUNFT Sonnenstrom vom Weser-Stadion. Eine Kooperation mit und dem

HEIMSPIEL FÜR DIE ZUKUNFT Sonnenstrom vom Weser-Stadion. Eine Kooperation mit und dem HEIMSPIEL FÜR DIE ZUKUNFT Sonnenstrom vom Weser-Stadion Eine Kooperation mit und dem Weser-Stadion Zustand vor dem Umbau Folie 2 25.05.2011 Das neue Weser-Stadion Folie 3 25.05.2011 Das neue Weser-Stadion

Mehr

PVA Anonym Jahreswartung 2014 Anlagenperformance 2013/14. Frankfurt/Main, 23.04.2014 Silke Bernat

PVA Anonym Jahreswartung 2014 Anlagenperformance 2013/14. Frankfurt/Main, 23.04.2014 Silke Bernat PVA Anonym Jahreswartung 2014 Anlagenperformance 2013/14 Frankfurt/Main, 23.04.2014 Silke Bernat Inhalt 1 Jahreswartung... 3 1.1 Module... 3 1.2 Unterkonstruktion... 3 1.3 Verkabelung AC/DC... 3 1.4 Verteilerkästen...

Mehr

PID Fragen und Antworten

PID Fragen und Antworten PID Fragen und Antworten In der Dezemberausgabe 2010 berichtete das Fachmagazin Photon darüber, dass die in modernen PV-Anlagen hohen Voltzahlen unerwünschte Nebenwirkungen entfalten können: die sogenannten

Mehr

Tabelle 1.1 Entwicklung der Bauelementeabmessungen bis 2020 [1] Jahr 2000 2002 2003 2004 2007 2009 2012 2015 2020 25 2 1,5 1 0,5 0,25 0,125 0,08 0,04

Tabelle 1.1 Entwicklung der Bauelementeabmessungen bis 2020 [1] Jahr 2000 2002 2003 2004 2007 2009 2012 2015 2020 25 2 1,5 1 0,5 0,25 0,125 0,08 0,04 1 Einleitung Elektronische Bauelemente und Baugruppen sind sehr empfindlich gegenüber elektrostatischen Auf- und Entladevorgänge. Dabei gilt dies für alle aktiven elektronischen Bauelemente und Baugruppen

Mehr

Micro-Wechselrichter. Produktübersicht. ENS integriert. Powerline Version

Micro-Wechselrichter. Produktübersicht. ENS integriert. Powerline Version Micro-Wechselrichter Produktübersicht Powerline Version ENS integriert AEconversion GmbH www.aeconversion.de Übersicht AEconversion Firmen und Produkt Information RS-485 Version Warum Micro-Wechselrichter?

Mehr

KYOCERA SOLAR We Care!

KYOCERA SOLAR We Care! Kyocera Gruppe 0 Über Uns Kyocera Gruppe Zahlen & Fakten gegründet 1959 in Kyoto (Japan) Firmenname entstand aus KYOto und CERAmics 10,7 Milliarden Euro Gesamtumsatz 10/11 Ca. 60.000 Mitarbeiter weltweit

Mehr

Langzeiterfahrungen mit PV-Anlagen in der Schweiz

Langzeiterfahrungen mit PV-Anlagen in der Schweiz 1 Langzeiterfahrungen mit PV-Anlagen in der Schweiz Prof. Dr. Heinrich Häberlin Berner Fachhochschule Fachbereich Elektro- und Kommunikationstechnik Kompetenzgruppe Energiesysteme Photovoltaik-Labor Tel.

Mehr

PROINSO wird ein Punkt für PV CYCLE für die Rücknahme und das Recycling von Modulen in Europa

PROINSO wird ein Punkt für PV CYCLE für die Rücknahme und das Recycling von Modulen in Europa PROINSO wird ein Punkt für PV CYCLE für die Rücknahme und das Recycling von Modulen in Europa Die 892 Unternehmen des Netzwerks der qualifizierten Installateure und die übrigen Unternehmen, die mit dem

Mehr

Performance Ratio (ca.)*: 86,1 % Spez. Energieertrag (ca.)*: Anzahl der Wechselrichter: 2

Performance Ratio (ca.)*: 86,1 % Spez. Energieertrag (ca.)*: Anzahl der Wechselrichter: 2 Elektro Mustermann Musterstraße 2 5432 Musterstadt Elektro Mustermann Musterstraße 2 5432 Musterstadt Tel.: +49 23 456-0 Fax: +49 23 456-00 E-Mail: info@el-mustermann.de Internet: www.el-mustermann.de

Mehr

Photovoltaik Thermografie

Photovoltaik Thermografie Photovoltaik Thermografie Heinz Simmler Dienstleistungen für Installateure, Elektroplaner und Architekten Dienstleistung für Bauherren d Photovoltaik Engineering, Planung Normgerechte Ausführung Projekt-

Mehr

Hinweise zu Einsätzen an Gebäuden mit Photovoltaikanlagen

Hinweise zu Einsätzen an Gebäuden mit Photovoltaikanlagen www.lfs-bw.de N:\Web\Photovoltaikanlagen\Photovoltaikanlagen.pdf Hinweise zu Einsätzen an Gebäuden mit Photovoltaikanlagen Thema: Baukunde Photovoltaik - Z Ausgabe: 21.05.2010 Finis, Schmid, Koch Urheberrechte:

Mehr

Dunkel- und Hellkennlinie des Solarmoduls. Beachten Sie die Anweisungen aus der Bedienungsanleitung! Messgerät + V + A. Solarmodul

Dunkel- und Hellkennlinie des Solarmoduls. Beachten Sie die Anweisungen aus der Bedienungsanleitung! Messgerät + V + A. Solarmodul P s1 Dunkel- und Hellkennlinie des Solarmoduls Material: Solarmodul Verbrauchermodul Strom- und Spannungsmessgeräte 5 Kabel Zusätzliche Komponenten: Schwarze Pappe (Teil 1) Netzteil (Teil 1) Lampe 100-150

Mehr

Handle so, daß die Wirkungen deiner Handlung nicht zerstörerisch sind für die künftige Möglichkeit solchen Lebens

Handle so, daß die Wirkungen deiner Handlung nicht zerstörerisch sind für die künftige Möglichkeit solchen Lebens Handle so, daß die Wirkungen deiner Handlung nicht zerstörerisch sind für die künftige Möglichkeit solchen Lebens Hans Jonas Mirko Lotz-Blumberg Bachelor of Engineering Energy Harvesting Mirko Lotz-Blumberg

Mehr

Viele Solaranlagen bekommen schlechte Noten Qualitätssicherung von Photovoltaikanlagen. Prof. Dr. Henrik te Heesen

Viele Solaranlagen bekommen schlechte Noten Qualitätssicherung von Photovoltaikanlagen. Prof. Dr. Henrik te Heesen Viele Solaranlagen bekommen schlechte Noten Qualitätssicherung von Photovoltaikanlagen Prof. Dr. Henrik te Heesen 3,5 Mrd. kwh 800.000 40 % 1 Mrd. 28.10.2012 Anlagenqualität Komponentenqualität Take home

Mehr

Neue trafolose Wechselrichter-Topologie. für Dünnschicht-Technologien

Neue trafolose Wechselrichter-Topologie. für Dünnschicht-Technologien Neue trafolose Wechselrichter-Topologie für Dünnschicht-Technologien 1. Einleitung Christian Buchholz, Thomas Hauser, Marco Schilli Sunways AG Macairestrasse 3-5 78467 Konstanz Tel.: +49 (7531) 99677-211

Mehr

Steckbrief der Solaranlage

Steckbrief der Solaranlage Steckbrief der Solaranlage Standort Holzminden Lagerhalle Basisinfo Installierte Nennleistung: Modulfläche: Prognostizierter Ertrag: Vermiedene Schadstoffe: 1196 Kilowattpeak in 2 Bauabschnitten ca. 11470

Mehr

Physikalische Grundlagen Herstellung, verschiedene Typen Ökonomische und ökologische Betrachtung

Physikalische Grundlagen Herstellung, verschiedene Typen Ökonomische und ökologische Betrachtung Von Philipp Assum Physikalische Grundlagen Herstellung, verschiedene Typen Ökonomische und ökologische Betrachtung Bandlücke Elementare Festkörperphysik und Halbleiterelektronik Elementare Festkörperphysik

Mehr

Photovoltaik Sachverständigenund Ingenieurs- Expertise

Photovoltaik Sachverständigenund Ingenieurs- Expertise Allianz Zentrum für Technik & Photovoltaik Sachverständigenund Ingenieurs- Expertise Anlagensicherheit, Profitablität und Investitionssicherung 1 Vorwort Schadensursachen Unsere Expertise für eine nachhaltige

Mehr

PHOTOVOLTAIK & SOLARTHERMIE VERSTEHEN. Helion Solar Ost AG Walter Neff

PHOTOVOLTAIK & SOLARTHERMIE VERSTEHEN. Helion Solar Ost AG Walter Neff PHOTOVOLTAIK & SOLARTHERMIE VERSTEHEN Helion Solar Ost AG Walter Neff Vorstellung Walter Neff Telematiker EFZ Dipl. Informatik Techniker HF Dipl. Energiemanager HF NDS 2005 2012-7 Jahre Abteilungsleiter

Mehr

Technik der Solarstromanlage Pistor Edisun Power Markus Kohler, CTO Edisun Power Europe AG

Technik der Solarstromanlage Pistor Edisun Power Markus Kohler, CTO Edisun Power Europe AG Technik der Solarstromanlage Pistor Edisun Power Markus Kohler, CTO Edisun Power Europe AG Übersicht Luftaufnahme Quelle: Pistor AG Übersichtsplan Quelle: Basler & Hofmann AG Einweihung Solarstromanlage

Mehr

REINHEIT DER PV-MODULE UNTER KONTROLLE

REINHEIT DER PV-MODULE UNTER KONTROLLE REINHEIT DER PV-MODULE UNTER KONTROLLE PARQUE TECNOLOGICO DE ANDALUCIA Avda. Juan Lopez Peñalver, 21 29590 Campanillas, Málaga Tlf: 952.02.05.84 Movil: 672.11.00.21 Fax: 952.02.05.83 i n f o @ m o n s

Mehr

Intelligent Power Management System

Intelligent Power Management System Intelligent Power Management System Unternehmen Die IPM SYSTEM GmbH ist ein Start-Up Unternehmen im Bereich der Erneuerbaren Energien (Clean-Tech). Die IPM SYSTEM GmbH entwickelt eine innovative Steuerungsund

Mehr

Pfalzsolar GmbH eine Tochter des Pfalzwerke Konzerns. Athen, September 2009

Pfalzsolar GmbH eine Tochter des Pfalzwerke Konzerns. Athen, September 2009 Pfalzsolar GmbH eine Tochter des Pfalzwerke Konzerns Athen, September 2009 Ausblick Unsere Ziele Unsere Leistungen Die Pfalzwerke AG Erneuerbare Energien: Konzernbeteiligungen Ausgewählte Referenzen Resümee

Mehr

Elektro-Bildungs-Zentrum

Elektro-Bildungs-Zentrum Elektro-Bildungs-Zentrum 30 min. 1. Anlageaufbau Dach bis zum Wechselrichter 2. Checkliste Anlagebau 3. Dachanlage Schulhaus 30 kwp / Prinzipschema 4. Einblicke Normen / VKF / EBZ-Kurse 15 min. Herr A.

Mehr

Photovoltaik. Werden Sie. Logo. unabhängiger. von Ihrem Stromversorger und zukünftigen Strompreiserhöhungen

Photovoltaik. Werden Sie. Logo. unabhängiger. von Ihrem Stromversorger und zukünftigen Strompreiserhöhungen Werden Sie unabhängiger von Ihrem Stromversorger und zukünftigen Strompreiserhöhungen Logo Ihre Vorteile auf einen Blick: Unabhängige Zukunft Sie werden unabhängiger vom örtlichen Stromversorger, zukünftigen

Mehr

H ä uf i ge Fr a ge n z um PH-Photovoltaik- Warmwasserheizungs-System ( PH-PWS)

H ä uf i ge Fr a ge n z um PH-Photovoltaik- Warmwasserheizungs-System ( PH-PWS) H ä uf i ge Fr a ge n z um PH-Photovoltaik- Warmwasserheizungs-System ( PH-PWS) Was ist das neue/besondere an PH-PWS? Wo ist der Vorteil gegenüber Solarthermie? Funktioniert PH-PWS auch für die Raumheizung?

Mehr