zusätzlich für/bei Arbeitslosigkeit aktuelle Bescheide vom Bezug von Arbeitslosengeld I oder ALG II (Bezugszeiträume)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "zusätzlich für/bei Arbeitslosigkeit aktuelle Bescheide vom Bezug von Arbeitslosengeld I oder ALG II (Bezugszeiträume)"

Transkript

1 Für die Rentenantragstellung bzw. Kontenklärung bringen Sie bitte folgende Unterlagen im Original mit: Letzte Rentenauskunft bzw. aktueller Versicherungsverlauf (tel. Anforderung: ) Nachweise über Beschäftigungszeiten im Ausland, Einreisedatum Schulzeugnisse ab dem 17. Lebensjahr Nachweis einer Fach- / Hochschulausbildung Lehrvertrag, Lehrzeugnis, Gesellen-/ Kaufmannsgehilfenbrief Personalausweis od. Reisepass, ausländische Ausweisdokument/ Aufenthaltstitel Vertriebenenausweis A / Spätaussiedlerbescheinigung Steueridentifikationsnummer Bankverbindung mit IBAN und BIC (siehe Kontoauszug) Geburtsurkunden Kinder/ Heiratsurkunde/ Nüfus (Stammbuch) Einkommensnachweise (auch geringfügige Beschäftigung), letzter Sozialversicherungsnachweis, Adresse Arbeitgeber, Arbeitslosengeld l od. II- Bezug/ Bescheid, Unfallrente, Rente aus dem Ausland, Krankengeld, Übergangsgeld, Wohngeld, Sozialhilfe etc. Krankenversicherung ab 1984 bis heute pflichtig/ freiwillig/ privat versichert? Krankenversicherungsnummer und Adresse der Krankenkasse / BKK zusätzlich für/bei Arbeitslosigkeit aktuelle Bescheide vom Bezug von Arbeitslosengeld I oder ALG II (Bezugszeiträume) Altersteilzeit Vorruhestands- oder Altersteilzeitvertrag Beamte Letzte Bezügemitteilung, Festsetzungsblatt über die ruhegehaltsfähige Dienstzeit Pflegetätigkeit Nachweise der Pflegekasse über Pflegetätigkeit Schwerbehinderung Schwerbehindertenausweis, Bescheid des Versorgungsamtes Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit Aufstellung der behandelnden Ärzte (mit kompletter Anschrift und Tel.-Nr.) aktuelle ärztliche Bescheinigungen/ Atteste/ Diagnosen (soweit vorhanden) Zeitraum und Ort einer Kur/ Reha/ stationären Behandlung (der letzten Jahre) Zeitraum des Bezuges von Krankengeld/ Übergangsgeld/ Lohnfortzahlung Aufstellung der bisher ausgeübten Beschäftigungen/ Berufe (mit Zeitraumangabe) Um lange Wartezeiten zu vermeiden, vereinbaren Sie telefonisch einen Termin im Städt. Versicherungsamt, Rathaus, 1. Stock, Frau Zi-Nr. Tel. Herrn Zi-Nr. Tel. (4/2014)

2 Für den Antrag auf Hinterbliebenen bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit: Falls der/ die Verstorbene noch kein Renter (-in) war: Letzte Rentenauskunft bzw. aktueller Versicherungsverlauf (tel. Anforderung: ) Nachweise über Beschäftigungszeiten im Ausland, Einreisedatum Schulzeugnisse ab dem 17. Lebensjahr Nachweis einer Fach- / Hochschulausbildung Lehrvertrag, Lehrzeugnis, Gesellen-/ Kaufmannsgehilfenbrief Vertriebenenausweis A / Spätaussiedlerbescheinigung Sterbeurkunde, Heiratsurkunde (Stammbuch), Nüfus Einkommensnachweise (auch geringfügige Beschäftigung), letzter Sozialversicherungsnachweis, Adresse Arbeitgeber, Arbeitslosengeld l od. II- Bezug/ Bescheid, Unfallrente, Rente aus dem Ausland, Krankengeld, Übergangsgeld, Wohngeld, Sozialhilfe etc. Krankenversicherung ab 1984 bis heute pflichtig/ freiwillig/ privat versichert? Krankenversicherungsnummer und Adresse der Krankenkasse / BKK Falls der/ die Verstorbene Renter (-in) war: Rentenanpassungsmitteilung/ Rentenbescheid Vom Hinterbliebenen wird benötigt: Personalausweis od. Reisepass, ausländische Ausweisdokument/ Aufenthaltstitel Steueridentifikationsnummer Bankverbindung mit IBAN und BIC (siehe Kontoauszug) Krankenversicherung ab 1984 bis heute pflichtig/ freiwillig/ privat versichert? Krankenversicherungsnummer und Adresse der Krankenkasse / BKK Geburtsurkunde von einem Kind (wegen Pflegeversicherung) Einkommensnachweise (auch geringfügige Beschäftigung), Letzter Sozialversicherungsnachweis, Adresse Arbeitgeber, Arbeitslosengeld l od. II- Bezug/ Bescheid, Unfallrente, Rente aus dem Ausland, Krankengeld, Übergangsgeld, Wohngeld, Sozialhilfe etc. Rentenversicherungsnummer und Rentenversicherungsträger bei Rentenbezug: Rentenanpassungsmitteilung/ Rentenbescheid Waisenrente Geburtsurkunde, Personalausweis od. Reisepass, ausländische Ausweisdokument/ Aufenthaltstitel Steueridentifikationsnummer Bankverbindung mit IBAN und BIC (siehe Kontoauszug) Nachweise über Schul- / Berufsausbildung, Studienbescheinigung, Nachweise über geleisteten Wehr- / Zivildienst, Nachweise über Einkommen, Einkommensnachweise (auch geringfügige Beschäftigung), letzter Sozialversicherungsnachweis, Adresse Arbeitgeber, Arbeitslosengeld l od. II- Bezug/ Bescheid, Unfallrente, Rente aus dem Ausland, Krankengeld, Übergangsgeld, Wohngeld, Sozialhilfe etc. Rentenversicherungsnummer und Rentenversicherungsträger Krankenversicherung ab 1984 bis heute pflichtig/ freiwillig/ privat versichert? Krankenversicherungsnummer und Adresse der Krankenkasse / BKK Um lange Wartezeiten zu vermeiden, vereinbaren Sie telefonisch einen Termin im Städt. Versicherungsamt, Rathaus, 1. Stock,, Frau Zi-Nr. Tel. Herrn Zi-Nr. Tel. (4/2014)

3 Für die Rentenantragstellung bzw. Kontenklärung bringen Sie bitte folgende Unterlagen im Original mit: Letzte Rentenauskunft bzw. aktueller Versicherungsverlauf (tel. Anforderung: ) Nachweise über Beschäftigungszeiten im Ausland, Einreisedatum Schulzeugnisse ab dem 17. Lebensjahr Nachweis einer Fach- / Hochschulausbildung Lehrvertrag, Lehrzeugnis, Gesellen-/ Kaufmannsgehilfenbrief Personalausweis od. Reisepass, ausländische Ausweisdokument/ Aufenthaltstitel Vertriebenenausweis A / Spätaussiedlerbescheinigung Steueridentifikationsnummer Bankverbindung mit IBAN und BIC (siehe Kontoauszug) Geburtsurkunden Kinder/ Heiratsurkunde/ Nüfus (Stammbuch) Einkommensnachweise (auch geringfügige Beschäftigung), letzter Sozialversicherungsnachweis, Adresse Arbeitgeber, Arbeitslosengeld l od. II- Bezug/ Bescheid, Unfallrente, Rente aus dem Ausland, Krankengeld, Übergangsgeld, Wohngeld, Sozialhilfe etc. Krankenversicherung ab 1984 bis heute pflichtig/ freiwillig/ privat versichert? Krankenversicherungsnummer und Adresse der Krankenkasse / BKK zusätzlich für/bei Arbeitslosigkeit aktuelle Bescheide vom Bezug von Arbeitslosengeld I oder ALG II (Bezugszeiträume) Altersteilzeit Vorruhestands- oder Altersteilzeitvertrag Beamte Letzte Bezügemitteilung, Festsetzungsblatt über die ruhegehaltsfähige Dienstzeit Pflegetätigkeit Nachweise der Pflegekasse über Pflegetätigkeit Schwerbehinderung Schwerbehindertenausweis, Bescheid des Versorgungsamtes Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit Aufstellung der behandelnden Ärzte (mit kompletter Anschrift und Tel.-Nr.) aktuelle ärztliche Bescheinigungen/ Atteste/ Diagnosen (soweit vorhanden) Zeitraum und Ort einer Kur/ Reha/ stationären Behandlung (der letzten Jahre) Zeitraum des Bezuges von Krankengeld/ Übergangsgeld/ Lohnfortzahlung Aufstellung der bisher ausgeübten Beschäftigungen/ Berufe (mit Zeitraumangabe) Um lange Wartezeiten zu vermeiden, vereinbaren Sie telefonisch einen Termin im Städt. Versicherungsamt, Rathaus, 1. Stock, Frau Zi-Nr. Tel. / Herrn Zi-Nr. Tel. / (4/2014)

4 Diese Hinweise sollen Ihnen doppelte Wege ersparen und eine schnellere Bearbeitung ermöglichen EzR Stadt Versicherungsabteilung Vor dem Antrag auf Erziehungsrente Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, Auf Antrag erhalten Versicherte Erziehungsrente, wenn ihre Ehe nach dem 30. Juni 1977 geschieden, für nichtig erklärt oder aufgehoben wurde und an verwitwete Ehegatten, wenn die Ehepartner das Rentensplitting unter Ehegatten gewählt haben der frühere Ehegatte gestorben ist, sie die allgemeine Wartezeit von 5 Jahren (Beitragszeiten, Ersatzzeiten, Zeiten aus Rentensplitting, Zeiten aus Versorgungsausgleich und aus Entgeltpunkten für Verdienst aus geringfügiger versicherungsfreier Beschäftigung) bis zum Tode des früheren Ehegatten selbst erfüllt haben, sie unverheiratet bleiben und ein eigenes Kind oder ein Kind des früheren Ehegatten, das das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, erziehen. Wir benötigen zur Antragsaufnahme folgende Unterlagen bzw. Angaben: gültiger Personalausweis oder Reisepass Versicherungsverlauf (Auflistung der in Ihrem Versicherungskonto gespeicherten Zeiten) Von Bedeutung sind auch Angaben über alle Zeiten der Berufsausbildung (z.b. Lehrzeiten, Umschulung), auch wenn diese Zeiten bereits als Pflichtbeiträge in Ihrem Rentenversicherungskonto gespeichert sind. Soweit vorhanden, bringen Sie bitte Nachweise mit (z. B. Lehrvertrag/Gesellenbrief) Geburtsnachweise für die Kinder (z. B. Familienbuch) und die Versicherungsnummer bzw. die genauen Personalien des anderen Elternteils Ihre Bankverbindung (IBAN, BIC und Name der Bank). Die Angaben können Sie Ihrem Kontoauszug entnehmen oder bei der Bank erfragen. IBAN (International Bank Account Number) BIC (Bank Identifier Code) D E Geldinstitut falls vom Berechtigten abweichend: Kontoinhaber (Name, Vorname) Ihre persönliche Identifikationsnummer für steuerliche Zwecke Diese lebenslang gültige Identifikationsnummer wurde inzwischen allen Bürgerinnen und Bürgern durch das Bundeszentralamt für Steuern mitgeteilt. Unter Angabe dieser Nummer hat die Deutsche Rentenversicherung der Finanzverwaltung diejenigen Daten mitzuteilen, die für die Besteuerung relevant sind. Falls Sie die Nummer nicht parat haben, können Sie diese bei Ihrem Bürgeramt erfragen. Persönliche Identifikationsnummer für steuerliche Zwecke Bitte beachten Sie auch die nächste Seite

5 Einkommensnachweise Angaben über Versorgungsbezüge (z. B. Betriebsrente, Zusatzrente, Pension) Angaben über andere Sozialleistungen (z.b. Hinterbliebenenrente, Unfallrente, Krankengeld, Leistungen des Arbeitsamtes usw.) Angaben über Ihre Krankenversicherungsverhältnisse in den letzten 25 Jahren (insbesondere Name und genaue Anschrift Ihrer jetzigen Krankenkasse und Art der Krankenversicherung, z. B. Pflichtmitglied, freiwilliges Mitglied, familienversichert) Ihre Krankenversicherungskarte (Bei Privatversicherung: Versicherungsnummer) Sterbeurkunde des früheren Ehegatten Scheidungsurteil Postanschrift Stadt Versicherungsabteilung Besucheranschrift Stadt Amt für Soziale Integration Sprechtage und Sprechzeiten im Verwaltungsgebäude Telefon Telefax ) montags dienstags mittwochs donnerstags freitags Uhr nur nach Vereinbarung Uhr und Uhr nur nach Vereinbarung Uhr Sprechtage und Sprechzeiten in den Bürgerämtern Internet Stand dieser Information: April 2012

6 EM Diese Hinweise sollen Ihnen doppelte Wege ersparen und eine schnellere Bearbeitung ermöglichen Stadt Versicherungsabteilung Vor dem Antrag auf Rente wegen Erwerbsminderung Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, wir benötigen zur Antragsaufnahme folgende Unterlagen bzw. Angaben: Personalausweis oder Reisepass Ihre Krankenversicherungskarte (Bei Privatversicherung: Versicherungsnummer) Letzter Versicherungsverlauf des Rentenversicherungsträgers (f alls vorhanden). Falls der Versicherungsverlauf unvollständig ist, machen Sie bitte Angaben zu all en ungeklärten Zeiten und legen Sie entsprechende Unterlagen vor (z.b. Entgeltbescheinigungen des Arbeitgebers, Bescheinigungen der Krankenkasse oder des Arbeitsamtes, Zeugni sse für Schul-/ St udienzeiten nach dem 17. Lebensjahr usw.) Nachweise über Berufsausbildungen (z.b. Lehrvertrag/Gesellenbrief). Diese Nachweise werden immer benötigt, auch wenn die Lehrzeiten schon im Versicherungskonto gespeichert sind. Geburtsurkunden Ihrer Kinder, z.b. Familienbuch Es ist nicht erforderlich, dass Sie sich ein är ztliches Attest ausstell en lassen. Wenn Sie aber ärztliche Unterlagen besitzen (Gut achten, Atteste, Krankenhaus- und Arztberichte) bringen Sie diese bitte mit. Falls Sie als schwerbehindert anerkannt sind: Anerkennungsbescheid bzw. Schwerbehindertenausweis Falls Sie den Antrag nicht selbst stellen: Schriftliche Vollmacht In bestimmten Fällen können noch weitere Angaben bzw. Unterlagen erforderlich sein. Bitte haben Sie Verständnis, wenn die vorstehende Aufstellung nicht vollständig ist. Bitte beantw orten Sie unbedingt auch die nachfolgenden Fragen und bringen Sie den ausgefüllten Fragebogen zur Antragsaufnahme mit. Diese Angaben werden im Rentenantrag abgefragt. Dieser Fragebogen ersetzt nicht die formelle Antragstellung. 1. Angaben zur Person Name, Vorname Rentenversicherungsnummer bzw. Geburtsdatum 2. Wie lautet Ihre persönliche Identifikationsnummer für steuerliche Zwecke? Falls Sie die Nummer nicht parat haben, können Sie diese bei Ihrem Bürgeramt erfragen. 3. Die Rente soll auf folgendes Konto überwiesen werden: IBAN und BIC bitte hrem Kontoauszug entnehmen oder bei der Bank erfragen. Die Angabe von BLZ und Kontonummer reicht nicht aus. IBAN (International Bank Account Number) D E BIC (Bank Identifier Code) Geldinstitut Kontoinhaber, sofern vom Berechtigten abweichend D E 4. Ist die zum Rentenantrag führende Erwerbsminderung ganz oder teilweise Folge eines Unfalls oder durch andere Personen verursacht worden? nein ja, bitte Zusatzfragebogen R 870 ausfüllen (Fragebogen ist auch hier erhältlich)

7 2 5. Beziehen Sie weitere Sozialleistungen oder haben Sie s olche be antragt (z.b. Re nten -a uch Unfa llrente-, Sozialhilfe, Leistungen der Krankenkasse, der Agentur für Arbeit, des Kommunalen Jobcenters, der Grundsicherung usw.)? nein ja, bitte angeben Art der Leistung zahlende Stelle Aktenzeichen 6. Wurden Sie von einer Stelle schriftlich zur Rentenantragstellung aufgefordert (z.b. Rentenversicherungsträger, Krankenkasse, Agentur für Arbeit, Kommunales Jobcenter, Sozialamt, Grundsicherung)? nein ja, von 7. Wer ist/war Ihr letzter Arbeitgeber (Name, genaue Anschrift) Wie viele Tage pro Woche haben Sie hier zuletzt gearbeitet? Wie viele Stunden pro Tag haben Sie hier zuletzt gearbeitet? Tage pro Woche Stunden pro Tag 8. Be rufsausbildung: Haben Sie einen Beruf erlernt (z.b. Lehre, Anlernverhältnis, Umschulung, Fachschule, Studium, Meisterprüfung, sonstige berufliche Qualifikationen)? nein ja, bitte angeben von (Jahr) bis (Jahr) Art der Berufsausbildung erfolgreich beendet? ja nein ja nein ja nein ja nein ja nein 9. Beschäftigungsübersicht: Welche Berufe/Tätigkeiten haben Sie seit Schulentlassung ausgeübt? von (Jahr) bis (Jahr) genaue Tätigkeitsbezeichnung (keine Arbeitgeber angeben) Bezeichnung des Tarifvertrages Gehalts- /Lohngruppe aufgegeben wegen falls Platz nicht ausreicht, bitte Anlage beifügen oder Rückseite benutzen

8 3 10. Seit wann und wegen welcher Gesundheitsstörungen halten Sie sich für erwerbsgemindert? (entfällt, wenn Attest beigefügt wird) seit w egen falls Platz nicht ausreicht, bitte Anlage beifügen oder Rückseite benutzen 11. Sind Sie zurzeit arbeitsunfähig erkrankt? nein ja, seit dem 12. Ambulante Behandlung: Bei welchen Ärzten sind oder waren Sie in letzter Zeit wegen der in Frage 12. angegebenen Krankheiten in ambulanter Behandlung? Name und Anschrift des Arztes Fachbereich (z.b. Hausarzt, Orthopäde, Internist) von - bis falls Platz nicht ausreicht, bitte Anlage beifügen oder Rückseite benutzen 13. Stationäre Krankenhausbehandlung: Waren Sie wegen der in Frage 12. angegebenen Krankheiten in den letzten 3 Jahren in stationärer Krankenhausbehandlung? nein ja, bitte angeben Name, Anschrift des Krankenhauses Station/Abteilung Behandlung wegen von - bis falls Platz nicht ausreicht, bitte Anlage beifügen oder Rückseite benutzen 14. Wurden in den letzten 3 Jahren ärztliche Untersuchungen von anderen Stellen veranlasst (z.b. medizinischer Dienst der Krankenkasse, Agentur für Arbeit, Gesundheitsamt, Versorgungsamt, Betriebsarzt oder Berufsgenossenschaft)? nein ja, bitte angeben untersuchende Stelle Tag der Untersuchung Aktenzeichen, falls bekannt

9 15. Rehabilitation: Haben Sie in den letzten 3 Jahren eine Leistung zur Rehabilitation (Kur / Umschulung) beantragt oder erhalten? nein beantragt am: abgelehnt am: ja, durchgeführt Ort Kostenträger (z.b. DRV Bund) von - bis Welchen Krankenkassen gehörten Sie in den letzten 25 Jahren*) an? *) frühestens seit Aufnahme Ihrer ersten Beschäftigung von (Jahr) bis (Jahr) Krankenkasse Mitglied familienvers. Privat keine falls familienversichert: Name und Geburtsdatum des Stammversicherten Falls privat versichert: Sollen Beitragsaufwendungen für Familienangehörige berücksichtigt werden? nein ja, bitte angeben Familienangehöriger (Name, Vorname, Geburtsdatum, Verwandtschaftsverhältnis Höhe des monatlichen Gesamteinkommens des / der Familienangehörigen 17. Erhalten oder erwarten Sie Versorgungsbezüge, z.b. Betriebs-, Zusatzrente, Pension? nein ja, bitte angeben Zahlende Stelle Aktenzeichen Einen Rentenantrag wegen Erwerbsminderung nehmen wir grundsätzlich nach erfolgter Terminvereinbarung auf, bitte rufen Sie uns unter der Telefonnummer an. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Termin wurde vereinbart für Datum Uhrzeit Zimmer Postanschrift Stadt Versicherungsabteilung Telefon Telefax Besucheranschrift Stadt Versicherungsabteilung Sprechtage und Sprechzeiten im Verwaltungsgebäude montags dienstags mittwochs donnerstags freitags Uhr nur nach Vereinbarung Uhr und Uhr nur nach Vereinbarung Uhr Internet Sprechtage und Sprechzeiten in den Bürgerämtern Uentrop, Stand dieser Information: März 2014

10 Deutsche Rentenversicherung Versicherungsnummer Kennzeichen (soweit bekannt) Bei Antrag auf Hinterbliebenenrente Versicherungsnummer der / des verstorbenen Versicherten Selbsteinschätzungsbogen Sehr geehrte Versicherte, sehr geehrter Versicherter, R215 Als Ärzteteam Ihres Rentenversicherungsträgers haben wir im Rahmen der Bearbeitung Ihres A ntrags die Aufgabe, uns ein möglichst umfassendes Bild von Ihren Gesundheitsstörungen zu machen. Es ist uns da her wichtig, dass Sie bereits zu Beg inn des Verfahrens eine Gelegenheit finden, Ihre persö nliche Einschätzung einzubringen. Wir würden uns dar über freue n, wenn Sie mit Ihren Ant worten a uf eini ge F ragen e inen Ei ndruck g eben, wie sich Ihr e Gesundheitsstörungen oder Beschwerden in Ihrem Alltag und in Ihrem Berufsleben auswirken. Alle Angaben in diesem Vo rdruck sind freiwillig. Wenn Sie d ie Fragen nicht beantworten wollen, entstehen Ihnen daraus keine Nachteile. 1 Angaben zur Person Name Vorname (Rufname) Geburtsname Geburtsdatum 2 Ge sundheitliche Angaben (Sofern der Raum für die Beantwortung einer Frage nicht ausreicht, verwenden Sie bitte ein zusätzliches Blatt. Geben Sie dort auch die Versicherungsnummer, Ihren Namen und Vornamen an.) 2.1 Welche gesundheitlichen Probleme belasten Sie gegenwärtig besonders? (Schildern Sie Ihre Beschwerden ausführlich. Wie wirken sich die Beschwerden in Ihrem täglichen Leben aus?) 2.2 Ist Ihre derzeitige oder zuletzt ausgeübte berufliche Tätigkeit durch Ihre gesundheitlichen Beschwerden beeinträchtigt? nei n ja, schildern Sie, was Ihnen die Arbeit schwer macht 2.3 Was lässt sich nach Ihrer Einschätzung an Ihren Arbeitsbedingungen ändern? 2.4 Glauben Sie, dass sich Ihr Gesundheitszustand bessern wird, so dass Sie weiter oder wieder beruflich tätig sein können? (Bitte kreuzen Sie nur ein Kästchen an.) ja eher ja weiß nicht eher nein nein Seite 1 von 2

11 Versicherungsnummer Kennzeichen (soweit bekannt) Bei Antrag auf Hinterbliebenenrente Versicherungsnummer der / des verstorbenen Versicherten 2.5 Sofern für Sie eine Rehabilitation in Frage kommt: Welche Wünsche und Erwartungen haben Sie an eine Rehabilitation? Eine Rehabilitation kommt in Betracht: nein ja 2.6 Wünschen Sie Unterstützung bei: Bluthoc hdruck Z uckerkrankheit Ge wichtsproblem Stress Al koholproblem Nikotin problem Sonstig es: 2.7 Gibt es weitere Erkrankungen bzw. Behinderungen, die für Sie von Bedeutung sind? (Bitte erläutern!) 2.8 Über Ihre gesundheitlichen Beschwerden hinaus: Sind Sie durch irgendetwas besonders belastet? (z. B. Pflege und Krankheit von Angehörigen, Belastungen in Partnerschaft oder Familie) Uns interessiert, welche Erfahrungen Sie in den letzten 2 Jahre mit Behandlungen gemacht haben. 2.9 Welche Behandlungen haben Ihnen gut geholfen? (z. B. Krankengymnastik, Spritzen, Medikamente, Operationen, Gespräche, Psychotherapie, alternative Heilmethoden) 2.10 Gab es in den letzten 2 Jahren Tage, an denen Sie sich arbeitsunfähig gefühlt haben und Sie trotzdem arbeiten gegangen sind? nein ja, bitte erläutern: Zum Schluss noch eine allgemeine Frage: 2.11 Wie schätzen Sie im Großen und Ganzen Ihren derzeitigen Gesundheitszustand ein? (Bitte kreuzen Sie nur ein Kästchen an.) sehr gut eher gut durchschnittlich eher schlecht sehr schlecht Wir danken Ihnen sehr herzlich für Ihre Mitarbeit. Das Ärzteteam Ihrer Deutschen Rentenversicherung Ort, Datum Unterschrift Seite 2 von 2

12 Sprechtage und Sprechzeiten der Versicherungs- und Rentenabteilung n im Verwaltungsgebäude Caldenhofer Weg 10, Hamm: Hamm-Mitte, Nähe Rathaus Bus-Linien: 21, 22, 30, 31, R41 Haltestelle: Rathaus montags dienstags mittwochs donnerstags freitags 08:30-12:30 Uhr nur nach Vereinbarung 08:30-12:30 Uhr und 14:00-17:30 Uhr nur nach Vereinbarung 08:30-12:30 Uhr Postanschrift: Amt für Soziale Integration Versicherungs- und Rentenabteilung Postfach Hamm Vor dem Antrag auf Hinterbliebenenrente n Zusätzlich führen wir Sprechtage in den Bürgerämtern Uentrop, Rhynern, Pelkum, Herringen, Bockum-Hövel und Heessen durch. Telefon: (02381) Telefax: (02381) Nähere Angaben zu den Sprechtagen in den Bezirken erhalten Sie unter der Telefonnummer (02381) oder im Internet unter Weitere Informationen auch im Internet unter Impressum Herausgeber: Stadt Hamm, Der Oberbürgermeister Amt für Soziale Integration Versicherungs- und Rentenabteilung Auflage: 500 April 2012 Änderungen sind möglich. Welche Unterlagen sind erforderlich? Wo und wann können Sie den Antrag stellen?

13 Folgende Unterlagen (Originale) bzw. Angaben werden benötigt: Antrag auf Witwen- bzw. Witwerrente n Letzte Rentenanpassungsmitteilung der/ des Verstorbenen (wenn noch keine Rente bezogen wurde: alle Rentenversicherungsunterlagen der/ des Verstorbenen) n Ihr Personalausweis oder Reisepass n Sterbeurkunde n Heiratsurkunde (z. B. Familienbuch) n Ihre eigene Rentenversicherungsnummer n Angaben zu Ihren eigenen Einkünften (z. B. Renten, Arbeitseinkünfte, Sozialleistungen) n Ihre Bankverbindung (IBAN und BIC) (Angaben zu IBAN und BIC entnehmen Sie bitte Ihren Kontoauszügen oder fragen Sie Ihre Bank) n Angaben zu Ihrer Krankenkasse und der Krankenkasse der/ des Verstorbenen n Datum des Vorschussantrages (nur wenn die/ der Verstorbene bereits Rente bezogen hat und ein Antrag auf Vorschusszahlung beim Rentenservice der Dt. Post gestellt wurde) n Falls Sie nicht persönlich vorsprechen können, kann der Antrag auch von einer bevollmächtigten Person gestellt werden. In diesem Fall ist die Vorlage einer schriftlichen Vollmacht erforderlich. In Einzelfällen können noch weitere Unterlagen erforderlich sein. n Steueridentifikationsnummer der Waise (falls nicht bekannt, bitte beim Bürgeramt erfragen) n Bankverbindung der Waise (IBAN, BIC) (Angaben zu IBAN und BIC entnehmen Sie bitte Ihren Kontoauszügen oder fragen Sie Ihre Bank) n Krankenversichertenkarte der Waise (bei gesetzlich Krankenversicherten) n Angaben zur Krankenkasse der Waise und der Krankenkasse der/ des Verstorbenen Zusätzlich bei volljährigen Waisen: Volljährige Waisen müssen den Antrag selber stellen. Anderenfalls benötigt der Antragsteller/ die Antragstellerin eine schriftliche Vollmacht. n Personalausweis oder Pass der Waise n Nachweis über Schule oder Studium oder Berufsausbildung der Waise (oder freiwilliges soziales/ ökologisches Jahr oder Behinderung) n Angaben darüber, ob die Waise eigene Einkünfte hat n Ihre Krankenversichertenkarte (bei gesetzlich Krankenversicherten) n Ihre Steueridentifikationsnummer (falls nicht bekannt, bitte beim Bürgeramt erfragen) n Geburtsurkunde eines Kindes (z. B. Familienbuch) (nur wenn Sie nach 1939 geboren sind und ein Kind haben oder hatten) n Unterlagen über Berufsausbildung der/ des Verstorbenen (z. B. Lehrvertrag, Gesellenbrief), falls noch vorhanden Antrag auf Waisenrente n Rentenversicherungsunterlagen der/ des Verstorbenen (bei Rentenbeziehern: letzte Rentenanpassungsmitteilung) n Sterbeurkunde n Geburtsurkunde der Waise n Unterlagen über Berufsausbildung der/ des Verstorbenen (z. B. Lehrvertrag, Gesellenbrief) falls noch vorhanden n falls Wehr- oder Zivildienst geleistet wurde: Dienstzeitbescheinigung n Geburtsurkunden der Kinder (falls die Waise eigene Kinder hat) n eigene Rentenversicherungsnummer der Waise (falls vorhanden) In Einzelfällen können noch weitere Unterlagen erforderlich sein.

14 Sprechtage und Sprechzeiten der Versicherungs- und Rentenabteilung n im Verwaltungsgebäude Caldenhofer Weg 10, Hamm: Hamm-Mitte, Nähe Rathaus Bus-Linien: 21, 22, 30, 31, R41 Haltestelle: Rathaus montags dienstags mittwochs donnerstags freitags 08:30-12:30 Uhr nur nach Vereinbarung 08:30-12:30 Uhr und 14:00-17:30 Uhr nur nach Vereinbarung 08:30-12:30 Uhr Postanschrift: Amt für Soziale Integration Versicherungs- und Rentenabteilung Postfach Hamm Vor dem Antrag auf Kontenklärung n Zusätzlich führen wir Sprechtage in den Bürgerämtern Uentrop, Rhynern, Pelkum, Herringen, Bockum-Hövel und Heessen durch. Telefon: (02381) Telefax: (02381) Nähere Angaben zu den Sprechtagen in den Bezirken erhalten Sie unter der Telefonnummer (02381) oder im Internet unter Weitere Informationen auch im Internet unter Impressum Herausgeber: Stadt Hamm, Der Oberbürgermeister Amt für Soziale Integration Versicherungs- und Rentenabteilung Auflage: 500 April 2012 Änderungen sind möglich. Welche Unterlagen sind erforderlich? Wo und wann können Sie den Antrag stellen?

15 Ist Ihr Rentenversicherungskonto unvollständig? In diesem Fall ist ein Antrag auf Klärung Ihres Rentenversicherungskontos erforderlich. Auch bei früher bereits geklärten Konten kann aufgrund gesetzlicher Änderungen eine erneute Überprüfung erforderlich sein. Zur Aufnahme des Antrages benötigen wir folgende Angaben bzw. Unterlagen: (möglichst im Original; Kopien werden bei Bedarf hier gefertigt und bestätigt) n letzter von der Deutschen Rentenversicherung übersandter Versicherungsverlauf, ggfs. mit Lückenausdruck n Personalausweis oder Reisepass, ersatzweise Geburts- oder Heiratsurkunde n Angaben und -soweit vorhanden- Nachweise zu allen ungeklärten Zeiten (z. B. Entgeltmeldungen des Arbeitgebers, Bescheinigungen der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters, Bescheinigungen der Krankenkasse, Versicherungskarten, Aufrechnungsbescheinigungen, Nachweise über Schule oder Studium nach dem 17. Lebensjahr, Sozialversicherungsausweis der ehem. DDR usw.) n bei weiblichen Versicherten: Geburtsurkunden der Kinder (z. B. Familienbuch) n Nachweise über Berufsausbildungen (Lehrvertrag, Gesellenbrief, Nachweis Umschulung) (entfällt, wenn die Zeiten bereits im Versicherungskonto als Pflichtbeiträge für Berufsausbildung gekennzeichnet sind) In einigen Fällen können noch weitere Unterlagen erforderlich sein. Bitte haben Sie Verständnis, wenn die vorstehende Aufstellung nicht vollständig ist. Falls Sie nicht persönlich vorsprechen können, kann der Antrag auch von einer bevollmächtigten Person gestellt werden. Dazu ist die Vorlage einer schriftlichen Vollmacht erforderlich. Wird gleichzeitig mit dem Kontenklärungsantrag auch ein Rentenantrag gestellt, sind in jedem Fall noch weitere Unterlagen erforderlich. Bitte fragen Sie vorher hier nach. Besonderheiten bei ungeklärten Versicherungszeiten in Aussiedlungsgebieten (z. B. Polen, ehem. UdSSR) Wenn Sie Versicherungszeiten in einem Aussiedlungsgebiet zurückgelegt haben, sind noch weitere Unterlagen erforderlich. Bitte beachten Sie die besonderen Merkblätter betr. Zeiten in Polen und Zeiten in der ehem. UdSSR Besonderheiten bei Kontenklärung im Rahmen eines Scheidungsverfahrens (Versorgungsausgleich) Füllen Sie zunächst den Fragebogen zum Versorgungsausgleich aus und reichen diesen beim Familiengericht ein. Anträge auf Kontenklärung und ggfs. Kindererziehungszeiten sind zunächst noch nicht erforderlich. Die Aufnahme von Kontenklärungsanträgen (ggfs. einschl. Kindererziehungszeiten) ist erst möglich, wenn dem Rentenversicherungsträger das Auskunftsersuchen des Familiengerichts vorliegt und er festgestellt hat, dass eine Kontenklärung erforderlich ist und welche Zeiten und Sachverhalte zu klären sind. Warten Sie bitte ab, bis Sie vom Rentenversicherungsträger oder von der Versicherungsabteilung der Stadt Hamm eine Aufforderung zur Klärung Ihres Versicherungskontos erhalten. Sprechen Sie dann umgehend hier vor. Die erforderlichen Anträge werden hier aufgenommen und direkt an den Versicherungsträger weitergeleitet. Welche Unterlagen benötigt werden, entnehmen Sie bitte der vorstehenden Aufstellung.

16 Diese Hinweise sollen Ihnen doppelte Wege ersparen und eine schnellere Bearbeitung ermöglichen PL Vor dem Antrag auf Kontenklärung für Zeiten in Polen Sie sind aus Polen nach Deutschland zugezogen und Ihr Rentenversicherungskonto ist noch nicht vollständig geklärt oder gespeichert? In diesem Fall ist ein Antrag auf Klärung des Rentenversicherungskontos erforderlich. Auch bei früher bereits geklärten Versicherungskonten kann aufgrund gesetzlicher Änderungen eine erneute Überprüfung erforderlich sein. Zur Aufnahme des Kontenklärungsantrages benötigen wir folgende Angaben bzw. Unterlagen (Originale): In jedem Fall: Den letzten von der Deutschen Rentenversicherung übersandten Versicherungsverlauf (Aufstellung der in Ihrem Rentenversicherungskonto gespeicherten Zeiten) Falls Sie noch keinen Versicherungsverlauf des Rentenversicherungsträgers erhalten haben, müssen Sie diesen zunächst unter Angabe Ihrer Rentenversicherungsnummer bei Ihrem Versicherungsträger anfordern. Sie können auch bei der Versicherungsabteilung der Stadt Hamm vorsprechen, die Auskunft wird dann von hier aus angefordert (bitte unbedingt Personalausweis oder Reisepass und Rentenversicherungsnummer mitbringen) Gültigen Personalausweis oder Reisepass (ersatzweise Geburtsurkunde) bei weiblichen Versicherten: Geburtsurkunden der Kinder Für Zeiten in Deutschland: Nachweise über noch nicht gespeicherte Zeiten z. B. Bescheinigungen der Agentur für Arbeit, Entgeltmeldungen des Arbeitgebers usw. Nachweis über Deutsch-Sprachkurs Nachweise über Zeiten der Ausbildung oder Umschulung Für Zeiten in Polen: wenn Sie vor dem zugezogen sind oder wenn Sie nach dem zugezogen und als Vertriebener oder Spätaussiedler anerkannt sind Vollständig ausgefüllten Fragebogen V 720 über alle in Polen zurückgelegten Zeiten (Vordruck ist hier erhältlich oder ist beigefügt) Legitimationsbücher (Polska legitymacja) (*) Vorhandene polnische Arbeitsbescheinigungen (*) Nachweise über Schul- oder Berufsausbildung sowie über Qualifikationen (zum Beispiel Zeugnisse oder Diplome) (*) Nachweise über Militärdienst (z.b. Wehrpass) (*) ggfs. Rentenbescheide und Mitteilung über das Ende der polnischen Rentenzahlung (*) wenn Sie bei einem privaten Arbeitgeber beschäftigt waren: Nachweis/Bescheinigung des Arbeitgebers (*) falls vorhanden: Spätaussiedlerbescheinigung oder Vertriebenenausweis falls vorhanden: Aufenthaltsgenehmigung oder Zuzugsbescheinigung Abmeldebescheinigung aus Polen (ersatzweise dokument podrozy oder Registrierschein mit Vermerk Entlassung aus der polnischen Staatsbürgerschaft ) Die mit (*) gekennzeichneten Unterlagen werden im Original an den Versicherungsträger weitergeleitet, wir empfehlen wir Ihnen daher, vorher Kopien zu fertigen. In Einzelfällen können noch weitere Unterlagen erforderlich sein. Wird gleichzeitig mit dem Kontenklärungsantrag auch ein Rentenantrag gestellt, sind ebenfalls noch weitere Unterlagen bzw. Angaben erforderlich. Bitte fragen Sie vorher hier nach.

17

18 Antrag auf Erwerbsminderungsrente Termin: Benötigte Unterlagen: Personalausweis oder Reisepass Mitgliedskarte der Krankenkasse (Chipkarte) Bankverbindung mit BIC und IBAN (Diese Angaben sind in der Regel auf den Kontoauszügen zu finden. Ansonsten fragen Sie Ihre Bank!) Versicherungsverlauf (nicht älter als 6 Monate, sonst einen neuen ausdrucken lassen bei der Beratungsstelle, Herzogstr. 3) Schulabschlußzeugnis (falls die Schulausbildung mit 17 Jahren oder später beendet wurde) Nachweise zur Berufsausbildung (Lehrvertrag, Gesellenbrief) Auflistung der beruflichen Tätigkeiten (von der Lehrzeit bis heute) Adressen den behandelnden Ärzte (ambulant) der letzten Jahre Auflistung der stationären Krankenhausbehandlungen der letzten Jahre (genauer Zeitraum und Adressen der Krankenhäuser) Auflistung der Kur- und Reha-Maßnahmen (genauer Zeitraum und Ort, sowie Kostenträger) Schwerbehindertenausweis bzw. Bescheid des Versorgungsamtes über Schwerbehinderung (falls vorhanden) Falls bereits früher schon mal eine Rente beantragt wurde: Ablehnungsbescheid Falls derzeit Leistungen vom Arbeitsamt bezogen werden: letzter Bescheid Falls derzeit Krankengeld bezogen wird: Auszahlungsmitteilung der Krankenkasse Adresse des letzten Arbeitgebers ggf. Geburtsurkunde eines Kindes oder Stammbuch (zum Nachweis der Elterneigenschaft für die Pflegeversicherung)

19 Antrag auf Erwerbsminderungsrente Termin: Benötigte Unterlagen: Personalausweis oder Reisepass Mitgliedskarte der Krankenkasse (Chipkarte) Bankverbindung mit BIC und IBAN (Diese Angaben sind in der Regel auf den Kontoauszügen zu finden. Ansonsten fragen Sie Ihre Bank!) Versicherungsverlauf (nicht älter als 6 Monate, sonst einen neuen ausdrucken lassen bei der Beratungsstelle, Herzogstr. 3) Schulabschlußzeugnis (falls die Schulausbildung mit 17 Jahren oder später beendet wurde) Nachweise zur Berufsausbildung (Lehrvertrag, Gesellenbrief) Auflistung der beruflichen Tätigkeiten (von der Lehrzeit bis heute) Adressen den behandelnden Ärzte (ambulant) der letzten Jahre Auflistung der stationären Krankenhausbehandlungen der letzten Jahre (genauer Zeitraum und Adressen der Krankenhäuser) Auflistung der Kur- und Reha-Maßnahmen (genauer Zeitraum und Ort, sowie Kostenträger) Schwerbehindertenausweis bzw. Bescheid des Versorgungsamtes über Schwerbehinderung (falls vorhanden) Falls bereits früher schon mal eine Rente beantragt wurde: Ablehnungsbescheid Falls derzeit Leistungen vom Arbeitsamt bezogen werden: letzter Bescheid Falls derzeit Krankengeld bezogen wird: Auszahlungsmitteilung der Krankenkasse Adresse des letzten Arbeitgebers ggf. Geburtsurkunde eines Kindes oder Stammbuch (zum Nachweis der Elterneigenschaft für die Pflegeversicherung)

20 Antrag auf Kontenklärung (FRG) Benötigte Unterlagen: Personalausweis oder Reisepaß Schulabschlußzeugnis Nachweise zur Berufsausbildung bzw. Diplom Arbeitsbuch Aufnahmebescheid Registrierschein Spätaussiedlerbescheinigung Bescheinigung über Namensänderung (falls vorhanden) Geburtsurkunde Rehabilitationsbescheinigung (falls vorhanden) Geburtsurkunden der Kinder Teilnahmebestätigung Sprachkurs (falls vorhanden) Ausgefüllter Fragebogen V711 Alle Unterlagen müssen im Original vorgelegt werden (keine Kopien)! Falls Sie deutsche Übersetzungen besitzen, können Sie diese zusätzlich mitbringen.

Vor dem Antrag auf Rente wegen Erwerbsminderung

Vor dem Antrag auf Rente wegen Erwerbsminderung EM Diese Hinweise sollen Ihnen doppelte Wege ersparen und eine schnellere Bearbeitung ermöglichen Stadt Hamm Amt für Soziale Integration Versicherungsabteilung Vor dem Antrag auf Rente wegen Erwerbsminderung

Mehr

Rente. Vor dem Antrag auf. > Hinterbliebenenrente. > Witwen- und Witwerrente. > Waisenrente. Wissenswertes auf einen Blick.

Rente. Vor dem Antrag auf. > Hinterbliebenenrente. > Witwen- und Witwerrente. > Waisenrente. Wissenswertes auf einen Blick. Rente Vor dem Antrag auf > Hinterbliebenenrente > Witwen- und Witwerrente > Waisenrente Wissenswertes auf einen Blick. Stand: 1. Januar 2009 Wo kann ich den Antrag auf Hinterbliebenenrente stellen? Bei

Mehr

Ingenieurversorgung Mecklenburg-Vorpommern Versorgungswerk der Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern Körperschaft des öffentlichen Rechts

Ingenieurversorgung Mecklenburg-Vorpommern Versorgungswerk der Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern Körperschaft des öffentlichen Rechts Ingenieurversorgung Mecklenburg-Vorpommern Versorgungswerk der Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern Körperschaft des öffentlichen Rechts Ingenieurversorgung M-V Alexandrinenstr. 32 19055 Schwerin Telefon:

Mehr

Rente. Vor dem Antrag auf. > Rente wegen Erwerbsminderung. > Altersrente. Wissenswertes auf einen Blick.

Rente. Vor dem Antrag auf. > Rente wegen Erwerbsminderung. > Altersrente. Wissenswertes auf einen Blick. Rente Vor dem Antrag auf > Rente wegen Erwerbsminderung > Altersrente Wissenswertes auf einen Blick. Stand: Dezember 2014 Wo kann ich den Rentenantrag stellen? Bei > Ihrer Stadt- oder Gemeindeverwaltung

Mehr

Deutsches Institut für Finanzberatung Dr. Grommisch GmbH. Checkliste Antragstellung für Rente wegen Erwerbsminderung

Deutsches Institut für Finanzberatung Dr. Grommisch GmbH. Checkliste Antragstellung für Rente wegen Erwerbsminderung Deutsches Institut für Finanzberatung Dr. Grommisch GmbH Checkliste Antragstellung für Rente wegen Erwerbsminderung Wann kann ich eine Rente wegen Erwerbsminderung beziehen? Anspruchsvoraussetzungen für

Mehr

// ANTRAG AUF BETRIEBSRENTE FÜR WAISEN

// ANTRAG AUF BETRIEBSRENTE FÜR WAISEN // ANTRAG AUF BETRIEBSRENTE FÜR WAISEN Der Antrag ist für jede Waise getrennt zu stellen. Ein Anspruch auf Waisenrente besteht, wenn und solange die Waisen einen entsprechenden Rentenanspruch in der gesetzlichen

Mehr

Deutsches Institut für Finanzberatung Dr. Grommisch GmbH. Checkliste Antragstellung für Altersrente

Deutsches Institut für Finanzberatung Dr. Grommisch GmbH. Checkliste Antragstellung für Altersrente Deutsches Institut für Finanzberatung Dr. Grommisch GmbH Checkliste Antragstellung für Altersrente 1 Ab wann kann ich eine Altersrente beziehen? Anspruchsvoraussetzungen für Altersrenten der gesetzlichen

Mehr

Herzlich willkommen in der AOK Rheinland/Hamburg - Die Gesundheitskasse

Herzlich willkommen in der AOK Rheinland/Hamburg - Die Gesundheitskasse Herzlich willkommen in der AOK Rheinland/Hamburg - Die Gesundheitskasse AOK Rheinland/Hamburg - Kunde Tel. *: E-Mail Adresse*: Name und Anschrift des AOK-Kunden Artnehmer Beruf: Auszubildender Geburtsdatum:

Mehr

In vier Schritten zu Ihrer neuen Krankenkasse So wechseln Sie:

In vier Schritten zu Ihrer neuen Krankenkasse So wechseln Sie: ein Portal der Kassensuche GmbH Mitglied werden bei der BKK Scheufelen In vier Schritten zu Ihrer neuen Krankenkasse So wechseln Sie: 1. Bevor Sie die Vorteile Ihrer neuen Krankenkasse genießen können,

Mehr

Fragebogen zum Antrag auf

Fragebogen zum Antrag auf Versorgungswerk der Landesärztekammer Hessen Rentenabteilung Mittlerer Hasenpfad 25 60598 Frankfurt am Main Fragebogen zum Antrag auf Witwenrente/Witwerrente Halbwaisenrente Vollwaisenrente Der Fragebogen

Mehr

// ANTRAG AUF PlusPunktRente,

// ANTRAG AUF PlusPunktRente, // ANTRAG AUF PlusPunktRente, Altersrente Altersrente mit Einschluss der Hinterbliebenenversorgung Wir zahlen die Altersrente ab dem beantragten Zeitpunkt, frühestens ab dem Ersten des Monats, der dem

Mehr

Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente

Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente Mitgliedsnummer Ärzteversorgung Niedersachsen Gutenberghof 7 30159 Hannover Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente 1. Personalien: Name: _ Vorname: Geburtsname: Geburtsdatum: Geburtsort: _ Straße: Familienstand:

Mehr

Mitglieds-Nr.:, geb. am:

Mitglieds-Nr.:, geb. am: ANTRAG AUF ALTERSRENTE An: Versorgungswerk der Ärztekammer Hamburg, Stadthausbrücke 12, 20355 Hamburg Telefon: 040 / 22 71 96-0 Mitglieds-Nr.:, geb. am: ( ) Ich beantrage die Regelaltersrente. ( ) Ich

Mehr

Service. Vor dem Antrag auf. > Kontenklärung für. > Zeiten in der ehemaligen. Sowjetunion. oder. > Zeiten in Polen. Wissenswertes auf einen Blick.

Service. Vor dem Antrag auf. > Kontenklärung für. > Zeiten in der ehemaligen. Sowjetunion. oder. > Zeiten in Polen. Wissenswertes auf einen Blick. Service Vor dem Antrag auf > Kontenklärung für > Zeiten in der ehemaligen Sowjetunion oder > Zeiten in Polen. Wissenswertes auf einen Blick. Stand: Dezember 2014 Sie sind > aus dem Gebiet der ehemaligen

Mehr

Antrag auf freiwillige Krankenversicherung

Antrag auf freiwillige Krankenversicherung Bitte zurück an: BKK Stadt Augsburg Willy-Brandt-Platz 1 86153 Augsburg Wichtiger Hinweis: Die freiwillige Krankenversicherung muss innerhalb von drei Monaten nach dem Ausscheiden aus der Versicherungspflicht

Mehr

// ANTRAG AUF PlusPunktRente FÜR WAISEN

// ANTRAG AUF PlusPunktRente FÜR WAISEN // ANTRAG AUF PlusPunktRente FÜR WAISEN Tarif 2010 und 2010-U Der Antrag ist für jede Waise getrennt zu stellen. Nach 2b der Allgemeinen Versicherungsbedingungen besteht der Rentenanspruch für eine Waise

Mehr

Rentenantrag. nach der Satzung der Versorgungseinrichtung der Bezirksärztekammer Trier. Rentenart: Beginn der Rente: Mitgliedsnummer:

Rentenantrag. nach der Satzung der Versorgungseinrichtung der Bezirksärztekammer Trier. Rentenart: Beginn der Rente: Mitgliedsnummer: VERSORGUNGSEINRICHTUNG der Bezirksärztekammer Trier - Körperschaft des öffentlichen Rechts - Balduinstraße 10-14, 54290 Trier Telefon 0651-170886-0 Fax 0651-170886-66 info@ve-trier.de Rentenantrag nach

Mehr

Antrag auf Betriebsrente für Versicherte

Antrag auf Betriebsrente für Versicherte 32756 Detmold, Doktorweg 2-4 32721 Detmold, Postfach 31 44 Telefon: 05231 98103-30 Telefax: 05231 98103-45 www.kzvk-hannover.de info@kzvk-hannover.de Antrag auf Betriebsrente für Versicherte Bitte lesen

Mehr

Antrag auf Altersruhegeld

Antrag auf Altersruhegeld Bitte zurück an das Versorgungswerk der Ingenieurkammer Niedersachsen Potsdamer Str. 47 14163 Berlin Antrag auf Altersruhegeld Sehr geehrte(r) Ruhegeldantragsteller(in). Wir bitten Sie, die nachstehenden

Mehr

Fragebogen zum Antrag auf

Fragebogen zum Antrag auf Versorgungswerk der Landesärztekammer Hessen Rentenabteilung Mittlerer Hasenpfad 25 60598 Frankfurt am Main Fragebogen zum Antrag auf Halbwaisenrente Vollwaisenrente Für Kinder, die das 18. Lebenshr vollendet

Mehr

Dass die Altersgrenzen für die verschiedenen Renten hochgesetzt wurden, ist zwischenzeitlich den meisten Menschen bekannt.

Dass die Altersgrenzen für die verschiedenen Renten hochgesetzt wurden, ist zwischenzeitlich den meisten Menschen bekannt. Die Erhöhung der Altersgrenzen bei den Renten Dass die Altersgrenzen für die verschiedenen Renten hochgesetzt wurden, ist zwischenzeitlich den meisten Menschen bekannt. Es gibt jedoch viele Unsicherheiten,

Mehr

Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente

Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente Mitgliedsnummer _ Tierärzteversorgung Niedersachsen Gutenberghof 7 30159 Hannover Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente 1. Personalien: Name: _ Vorname: Geburtsname: _ Geburtsdatum: Geburtsort: _ Straße:

Mehr

Antrag auf Betriebsrente

Antrag auf Betriebsrente KOMMUNALER VERSORGUNGSVERBAND SACHSEN-ANHALT KÖRPERSCHAFT DES ÖFFENTLICHEN RECHTS MIT SITZ IN MAGDEBURG ZUSATZVERSORGUNGSKASSE Antrag auf Betriebsrente Angaben der/des Versicherten Hiermit beantrage ich

Mehr

Antrag auf Gewährung von Sozialhilfe. Zusatzblatt für die Personen 4-6. Beantragte Hilfe

Antrag auf Gewährung von Sozialhilfe. Zusatzblatt für die Personen 4-6. Beantragte Hilfe Antrag auf Gewährung von Sozialhilfe Zusatzblatt für die Personen 4-6 Beantragte Hilfe Hilfe zum Lebensunterhalt Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung Eingliederungshilfe für behinderte Menschen

Mehr

Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente

Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente Mitgliedsnummer Ärzteversorgung Mecklenburg-Vorpommern Gutenberghof 7 30159 Hannover Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente 1. Personalien: Name: _ Vorname: Geburtsname: Geburtsdatum: Geburtsort: _ Straße:

Mehr

Antrag auf Hinterbliebenenrente

Antrag auf Hinterbliebenenrente Mitgliedsnummer _ Ärzteversorgung Niedersachsen Gutenberghof 7 30159 Hannover Antrag auf Hinterbliebenenrente 1. Personalien des verstorbenen Mitgliedes: Name: Geburtsname: Geburtsdatum: Vorname: Geburtsort:

Mehr

Unterlagen zur Befreiung bzw. Erstattung von Zuzahlungen

Unterlagen zur Befreiung bzw. Erstattung von Zuzahlungen Unterlagen zur Befreiung bzw. Erstattung von Zuzahlungen Für die Bearbeitung Ihres Antrages auf Befreiung bzw. Erstattungen von Zuzahlungen benötigen wir einige Angaben von Ihnen. Bitte senden Sie uns

Mehr

R810. Meldung zur Krankenversicherung der Rentner (KVdR) nach 201 Abs. 1 SGB V. Deutsche Rentenversicherung. Bitte Merkblatt über die KVdR beachten

R810. Meldung zur Krankenversicherung der Rentner (KVdR) nach 201 Abs. 1 SGB V. Deutsche Rentenversicherung. Bitte Merkblatt über die KVdR beachten Deutsche Rentenversicherung Meldung zur Krankenversicherung der Rentner (KVdR) nach 201 Abs. 1 SGB V R810 Bitte Merkblatt über die KVdR beachten Hinweis: Die Beantwortung der Fragen ist erforderlich, dit

Mehr

Service. Altersrenten Wer? Wann? Wie(-viel)?

Service. Altersrenten Wer? Wann? Wie(-viel)? Service Altersrenten Wer? Wann? Wie(-viel)? 0 Wartezeiten Überblick Rentenanspruch und Wartezeiterfüllung 1 M01i_91 Rentenanspruch Voraussetzungen versicherungsrechtliche Voraussetzungen Wartezeit Rentenanspruch

Mehr

Fragebogen zum Antrag auf

Fragebogen zum Antrag auf Versorgungswerk der Landesärztekammer Hessen Rentenabteilung Mittlerer Hasenpfad 25 60598 Frankfurt am Main Fragebogen zum Antrag auf Altersrente vorgezogene Altersrente aufgeschobene Altersrente 1. Persönliche

Mehr

Betriebsrente - das müssen Sie wissen

Betriebsrente - das müssen Sie wissen renten-zusatzversicherung Informationen zum Rentenantrag Betriebsrente - das müssen Sie wissen Sie möchten in Rente gehen? Dieses Faltblatt soll eine Orientierungshilfe für Sie sein: Sie erfahren, wie

Mehr

Unser kostenloser Service Familienversicherung Überprüfung der Zeiten ab 01.01.20146. >Anrede<

Unser kostenloser Service Familienversicherung Überprüfung der Zeiten ab 01.01.20146. >Anrede< SKD BKK Schultesstraße 19a 97421 Schweinfurt Hauptverwaltung Schultesstraße 19a 97421 Schweinfurt Serviceteam Telefon: 09721 9449-0 Telefax: 09721 9449-333 Internet: E-Mail: service@skd-bkk.de Datum: ##.##.2015

Mehr

I. Personalien Mitgl.-Nr.:

I. Personalien Mitgl.-Nr.: Bitte zurück an die Berliner Ärzteversorgung Potsdamer Str. 47 14163 Berlin (Zehlendorf) Antrag auf vorgezogene Altersteilrente I. Personalien Mitgl.-Nr.: Titel Name * Geburtsort Geburtsname Vorname Geburtsdatum

Mehr

I. Personalien Mitgl.-Nr.:

I. Personalien Mitgl.-Nr.: Bitte zurück an die Apothekerversorgung Niedersachsen Potsdamer Str. 47 14163 Berlin (Zehlendorf) Antrag auf Beteiligung an den Kosten einer medizinischen Rehabilitationsmaßnahme ( 18 der Satzung über

Mehr

Ingenieurversorgung Mecklenburg-Vorpommern Versorgungswerk der Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern Körperschaft des öffentlichen Rechts

Ingenieurversorgung Mecklenburg-Vorpommern Versorgungswerk der Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern Körperschaft des öffentlichen Rechts Ingenieurversorgung Mecklenburg-Vorpommern Versorgungswerk der Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern Körperschaft des öffentlichen Rechts Ingenieurversorgung M-V Demmlerstr. 17 19053 Schwerin Telefon:

Mehr

Antrag auf Befreiung von Zuzahlungen für das Kalenderjahr 20 (bitte eintragen)

Antrag auf Befreiung von Zuzahlungen für das Kalenderjahr 20 (bitte eintragen) AOK Nordost Die Gesundheitskasse Antrag auf Befreiung von Zuzahlungen für das Kalenderjahr 20 (bitte eintragen) Ich beantrage die Zuzahlungsbefreiung/-erstattung auf der Berechnungsgrundlage 2 % der jährlichen

Mehr

Gruszecki&Hildebrand

Gruszecki&Hildebrand Gruszecki&Hildebrand d i e s t e u e r b e r a t e r Ulrike Gruszecki Steuerberaterin Rainer Hildebrand Dipl.-Betriebswirt (FH) Steuerberater Johannisstr. 45 32052 Herford Fon 05221 / 121 490 oder 144

Mehr

Antrag auf Hinterbliebenenrente

Antrag auf Hinterbliebenenrente Mitgliedsnummer _ Tierärzteversorgung Niedersachsen Gutenberghof 7 30159 Hannover Antrag auf Hinterbliebenenrente 1. Personalien des verstorbenen Mitgliedes: Name: Geburtsname: Geburtsdatum: Vorname: Geburtsort:

Mehr

Antrag auf deutsches Kindergeld - Ausland -

Antrag auf deutsches Kindergeld - Ausland - Kindergeld-Nr. F K Steuer-ID Antrag auf deutsches Kindergeld - Ausland - Telefonische Rückfrage tagsüber unter Nr.: Dieser Vordruck ist nur zu verwenden, wenn mindestens ein Elternteil bzw. ein Kind im

Mehr

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz Der Magistrat Magistrat der Stadt Rüsselsheim Unterhaltsvorschussstelle Mainstraße 7 65428 Rüsselsheim Telefon: 06142 83-0 Durchwahl: 06142 83-2145 Frau Krug Durchwahl: 06142 83-2146 Frau Steiner Durchwahl:

Mehr

Antrag auf Gewährung von Tagespflege, gem. 23, 24 SGB VIII

Antrag auf Gewährung von Tagespflege, gem. 23, 24 SGB VIII Kreisverwaltung Cochem-Zell Fachbereich Jugend und Familie Endertplatz 2 56812 Cochem 1 Antrag auf Gewährung von Tagespflege, gem. 23, 24 SGB VIII Antrag für das Kind / die Kinder 1. Kind Das Kind wohnt

Mehr

Eine Information der Vertrauensperson schwerbehinderter Menschen und des Personalrates der Universität Heidelberg

Eine Information der Vertrauensperson schwerbehinderter Menschen und des Personalrates der Universität Heidelberg Wie beantrage ich die Rente? Eine Information der Vertrauensperson schwerbehinderter Menschen und des Personalrates der Universität Heidelberg (Stand: 05/2008) 2 Wie beantrage ich meine Rente? Was muss

Mehr

Vorname. Name: Straße / Nr.: PLZ / Ort: Telefonnummer: Faxnummer: E-mail:

Vorname. Name: Straße / Nr.: PLZ / Ort: Telefonnummer: Faxnummer: E-mail: Vorname: Straße / Nr.: PLZ / Ort: Telefonnummer: Faxnummer: E-mail: An Kreisstadt Olpe Der Bürgermeister Amt Bildung, Soziales und Sport Franziskanerstraße 6 57462 Olpe Antrag: - auf Erteilung eines Wohnberechtigungsscheines

Mehr

Antrag auf Kostenübernahme einer Haushaltshilfe

Antrag auf Kostenübernahme einer Haushaltshilfe Antrag auf Kostenübernahme einer Haushaltshilfe Guten Tag, beiliegend erhalten Sie Ihren Antrag auf Kostenübernahme einer Haushaltshilfe. Voraussetzungen und Inhalt Wir können Ihnen Haushaltshilfe gewähren,

Mehr

Antrag auf Altersruhegeld

Antrag auf Altersruhegeld Bitte zurück an das Versorgungswerk der Architektenkammer Berlin Potsdamer Str. 47 14163 Berlin (Zehlendorf) Antrag auf Altersruhegeld Ihre Architektenversorgung Berlin I. Ihre Personalien Teilnehmer-Nr.:

Mehr

Was ist zu tun, wenn Sie das Angebot zur Vorauszahlung nutzen möchten?

Was ist zu tun, wenn Sie das Angebot zur Vorauszahlung nutzen möchten? SKD BKK Schultesstraße 19 a 97421 Schweinfurt SKD BKK Hauptverwaltung Schultesstraße 19 a 97421 Schweinfurt www.skd-bkk.de Ihre Ansprechpartner: Thomas Hantel Telefon: 09561 21-1641 thomas.hantel@skd-bkk.de

Mehr

Antrag auf Übernahme von Krankenhilfekosten

Antrag auf Übernahme von Krankenhilfekosten Stand 22.06.2011 Antrag auf Übernahme von Krankenhilfekosten nach den Vorschriften des SGB XII in Verbindung mit SGB IX Antrag abgegeben: Unterschrift Annehmende/r: Tag der Antragsstellung: Eingangsstempel

Mehr

Daimler Betriebskrankenkasse Im Alter gut versichert.

Daimler Betriebskrankenkasse Im Alter gut versichert. Daimler Betriebskrankenkasse Im Alter gut versichert. Sehr geehrte Versicherte, sehr geehrter Versicherter, mit den folgenden Informationen möchten wir Ihnen einen Überblick verschaffen, wie Ihr Kranken-

Mehr

Fragen und Antworten zur Mütterrente

Fragen und Antworten zur Mütterrente 1 von 6 12.09.2014 15:19 Home Presse Informationen der Pressestelle Medieninformationen Pressemitteilungen aktuell Fragen und Antworten zur Mütterrente Fragen und Antworten zur Mütterrente 1. Was ist die

Mehr

Viele Wege führen zur Rente vor 67

Viele Wege führen zur Rente vor 67 27 Viele Wege führen zur Rente vor 67 Es gibt verschiedene Altersrenten. e nachdem, für welche Rentenart Sie die Voraussetzungen erfüllen, können Sie irgendwann zwischen 60 und 67 ahren in Rente gehen.

Mehr

KG 51R F K. 1 Antragsteller(in): 2 Ehegatte des Antragstellers / der Antragstellerin: unter der angegebenen Anschrift wohnhaft seit

KG 51R F K. 1 Antragsteller(in): 2 Ehegatte des Antragstellers / der Antragstellerin: unter der angegebenen Anschrift wohnhaft seit Kindergeld-Nr. F K Steuer-ID Antrag auf Kindergeld für Personen, die eine Rente oder Versorgungsbezüge von einem deutschen Träger beziehen (Art. 67, 68 der Verordnung (EG) Nr. 883/2004) KG 51R Telefonische

Mehr

Beitrittserklärung zur freiwilligen Kranken- und Pflegeversicherung

Beitrittserklärung zur freiwilligen Kranken- und Pflegeversicherung Beitrittserklärung zur freiwilligen Kranken- und Pflegeversicherung Vertriebs-Center 20091 Hamburg oder per Fax an 0800 255 3002-9881 Bitte in Druckbuchstaben ausfüllen Ich möchte Mitglied bei der werden

Mehr

Bei Haus- bzw. Wohnungseigentum reichen Sie bitte auch den Bescheid über öffentliche Abgaben mit ein (Müllabfuhr, Grundsteuer, Abwasser).

Bei Haus- bzw. Wohnungseigentum reichen Sie bitte auch den Bescheid über öffentliche Abgaben mit ein (Müllabfuhr, Grundsteuer, Abwasser). Um Ihren Antrag auf Erlass bearbeiten zu können senden Sie bitte die beiliegende Erklärung ausgefüllt und unterschrieben zurück. Bitte fügen Sie über die von Ihnen genannten Einkünfte und Ausgaben Belege

Mehr

Erklärung des beschäftigten Schülers

Erklärung des beschäftigten Schülers Erklärung des beschäftigten Schülers Diese Erklärung liefert die erforderlichen Daten zur Feststellung von Versicherungspflicht bzw. Versicherungsfreiheit in der Sozialversicherung. Der Arbeitgeber füllt

Mehr

Angaben zur Person des/der Versicherten oder Hinterbliebenen. Ggf. früher geführte(r) Name(n)

Angaben zur Person des/der Versicherten oder Hinterbliebenen. Ggf. früher geführte(r) Name(n) VAP-Fbl. Stand: 01.2014 VERSORGUNGSANSTALT DER DEUTSCHEN BUNDESPOST Rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts VAP Versorgungsanstalt der Deutschen Bundespost. Postfach 30 06 80. 70446 Stuttgart Die

Mehr

Service. Altersrenten - Wer? Wann? Wie(viel)? ISV03t

Service. Altersrenten - Wer? Wann? Wie(viel)? ISV03t Service Altersrenten - Wer? Wann? Wie(viel)? 0 ISV03t Altersrenten - Wer? Wann? Wie(viel)? Überblick Regelaltersrente Altersrente für langjährig Versicherte Altersrente für besonders langjährig Versicherte

Mehr

Antrag auf Kostenbeteiligung für Rehabilitationsmaßnahmen

Antrag auf Kostenbeteiligung für Rehabilitationsmaßnahmen Ärzteversorgung Niedersachsen Gutenberghof 7 30159 Hannover Mitgliedsnummer: Antrag auf Kostenbeteiligung für Rehabilitationsmaßnahmen I. Persönliche Verhältnisse 1. Name: Vorname: Geburtsname: Geburtsdatum:

Mehr

KG 51R F K. 1 Antragsteller(in): 2 Ehegatte des Antragstellers / der Antragstellerin: unter der angegebenen Anschrift wohnhaft seit

KG 51R F K. 1 Antragsteller(in): 2 Ehegatte des Antragstellers / der Antragstellerin: unter der angegebenen Anschrift wohnhaft seit Kindergeld-Nr. F K Steuer-ID des Antragstellers/der Antragstellerin in Deutschland Antrag auf Kindergeld für Personen, die eine Rente oder Versorgungsbezüge von einem deutschen Träger beziehen (Art. 67,

Mehr

Antrag. auf Gewährung von Leistungen nach Sozialgesetz Zwölftes Buch (SGB XII) I. Persönliche Verhältnisse. Für. wird folgende Leistung beantragt:

Antrag. auf Gewährung von Leistungen nach Sozialgesetz Zwölftes Buch (SGB XII) I. Persönliche Verhältnisse. Für. wird folgende Leistung beantragt: Antrag auf Gewährung von Leistungen nach Sozialgesetz Zwölftes Buch (SGB XII) Für (Name, Vorname) wird folgende Leistung beantragt: Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung Hilfe zum Lebensunterhalt

Mehr

Erklärung des Aushilfsbeschäftigten

Erklärung des Aushilfsbeschäftigten Erklärung des Aushilfsbeschäftigten Diese Erklärung liefert die erforderlichen Daten zur Feststellung von Versicherungspflicht bzw. Versicherungsfreiheit in der Sozialversicherung. Der Arbeitgeber füllt

Mehr

Personalbogen. Arbeitgeber: Name Geburtsname Vorname(n) Rufname bitte unterstreichen. Familienstand (bitte ankreuzen)

Personalbogen. Arbeitgeber: Name Geburtsname Vorname(n) Rufname bitte unterstreichen. Familienstand (bitte ankreuzen) Arbeitgeber: Seite 1 von 4 Personalbogen Name Geburtsname Vorname(n) Rufname bitte unterstreichen Geburtsdatum Familienstand (bitte ankreuzen) verheiratet nicht verheiratet Geburtsort Staat Staatsangehörigkeit

Mehr

Versichertenrenten Wer? Wann? Wie(viel)?

Versichertenrenten Wer? Wann? Wie(viel)? Service Versichertenrenten Wer? Wann? Wie(viel)? Andrea Handke Beraterin der Auskunfts- und Beratungsstelle Zeil 53 60313 Frankfurt am Main 0 Überblick Rentenanspruch und Wartezeiterfüllung Rente wegen

Mehr

Persönliche Angaben Name: Geburtsname: Vorname(n): Geburtsdatum: Geburtsort: Familienstand:

Persönliche Angaben Name: Geburtsname: Vorname(n): Geburtsdatum: Geburtsort: Familienstand: Übersicht Vorsorge: eine Information für meine Hinterbliebene Für den Fall meines Todes lege ich im Folgenden einige Informationen über mich und meine Lebenssituation nieder. Sie sind nicht rechtlich bindend,

Mehr

Schadenanzeige Multi-Rente Erkrankungen

Schadenanzeige Multi-Rente Erkrankungen Janitos Versicherung AG - Postfach 104169-69031 Heidelberg - Tel. 06221 709 1410 - Fax. 06221 709 1571 schadenservice@janitos.de Versicherungsscheinnummer: Schadennummer: Schadenanzeige Multi-Rente Erkrankungen

Mehr

Personalfragebogen FIRMA. Name. Adresse. Geburtsdatum. Rentenversicherungs-Nummer. Geburtsort Staatsangehörigkeit. Eintritt am

Personalfragebogen FIRMA. Name. Adresse. Geburtsdatum. Rentenversicherungs-Nummer. Geburtsort Staatsangehörigkeit. Eintritt am Personalfragebogen Mini-Job FIRMA Name Adresse Geburtsdatum Rentenversicherungs-Nummer falls keine bekannt: Geburtsname Geschlecht: Geburtsort Staatsangehörigkeit weiblich O männlich O Eintritt am Berufsbezeichnung/Tätigkeit

Mehr

In vier Schritten zu Ihrer neuen Krankenkasse So wechseln Sie:

In vier Schritten zu Ihrer neuen Krankenkasse So wechseln Sie: ein Portal der Kassensuche GmbH Mitglied werden bei der Heimat Krankenkasse In vier Schritten zu Ihrer neuen Krankenkasse So wechseln Sie: 1. Bevor Sie die Vorteile Ihrer neuen Krankenkasse genießen können,

Mehr

In vier Schritten zu Ihrer neuen Krankenkasse So wechseln Sie:

In vier Schritten zu Ihrer neuen Krankenkasse So wechseln Sie: ein Portal der Kassensuche GmbH Mitglied werden bei der Heimat Krankenkasse In vier Schritten zu Ihrer neuen Krankenkasse So wechseln Sie: 1. Bevor Sie die Vorteile Ihrer neuen Krankenkasse genießen können,

Mehr

Renten- und Versicherungsabteilung. der Stadt Hamm im Amt für Soziale Integration

Renten- und Versicherungsabteilung. der Stadt Hamm im Amt für Soziale Integration Renten- und Versicherungsabteilung der Stadt Hamm im Amt für Soziale Integration Vorwort des Oberbürgermeisters Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Rente der gesetzlichen Rentenversicherung ist vielen

Mehr

Georg-August-Universität Göttingen - Abteilung Personaladministration und Personalentwicklung - Goßlerstr. 5/7

Georg-August-Universität Göttingen - Abteilung Personaladministration und Personalentwicklung - Goßlerstr. 5/7 Georg-August-Universität Göttingen - Abteilung Personaladministration und Personalentwicklung - Goßlerstr. 5/7 37073 Göttingen Stand: 01.11.2009 Checkliste persönliche Einstellungsunterlagen - Beamte Von

Mehr

Personalfragebogen für geringfügig und kurzfristig Beschäftigte

Personalfragebogen für geringfügig und kurzfristig Beschäftigte Personalfragebogen für geringfügig und kurzfristig Beschäftigte A. Angaben zur Person Familienname, Vorname Geburtsdatum Familienstand Anschrift (Straße, Nummer, Postleitzahl, Ort) Staatsangehörigkeit

Mehr

VI. Freiwillige Versicherung... 31 1. Allgemeines... 31 2. Berechtigter Personenkreis... 32 3. Beitragsbemessung und Zahlung... 33 4.

VI. Freiwillige Versicherung... 31 1. Allgemeines... 31 2. Berechtigter Personenkreis... 32 3. Beitragsbemessung und Zahlung... 33 4. Inhalt A. Einleitung... 13 I. Rechtsgrundlagen... 13 II. Organisation... 14 III. Hilfsmittel... 15 1. Gesetzestexte... 15 2. Fachliche Erläuterungen... 16 3. Fachzeitschrift... 16 4. Internetangebote...

Mehr

BAföG. alles rund um das bafög! Erstantrag Wiederholungsantrag. Mein Studium. MainSWerk.

BAföG. alles rund um das bafög! Erstantrag Wiederholungsantrag. Mein Studium. MainSWerk. BAföG MainSWerk Studentenwerk Frankfurt am Main Anstalt des öffentlichen Rechts Postanschrift Postfach 90 04 60 60444 Frankfurt am Main Besucheranschrift: Bockenheimer Landstraße 133 60325 Frankfurt am

Mehr

Betriebsrente für Versicherte ohne Anspruch auf gesetzliche

Betriebsrente für Versicherte ohne Anspruch auf gesetzliche Betriebsrente für Versicherte ohne Anspruch auf gesetzliche Rente. Informationen für Versicherte mit Grundversorgung aus berufsständischen Versorgungswerken oder anderer Grundversorgung. Januar 2016 2

Mehr

WEBDOC. Wer muss das kindergeld beantragen?

WEBDOC. Wer muss das kindergeld beantragen? WEBDOC ANTRAG AUF KINDERGELD FORMULAR A Gebrauchen Sie dieses Formular um als Arbeitnehmer(in) (oder Beamte(r)), Selbständige(r), Arbeitsloser, Invalide oder Rentner(in) Kindergeld zu beantragen. Wann

Mehr

ALLES RUND UM DAS BAföG! Erstantrag Wiederholungsantrag

ALLES RUND UM DAS BAföG! Erstantrag Wiederholungsantrag MainSWerk Studentenwerk Frankfurt am Main Anstalt des öffentlichen Rechts Postanschrift Postfach 90 04 60 60444 Frankfurt am Main Besucheranschrift: Bockenheimer Landstraße 133 60325 Frankfurt am Main

Mehr

Antrag auf Erstattung zu Unrecht gezahlter Beiträge zur Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung

Antrag auf Erstattung zu Unrecht gezahlter Beiträge zur Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung An R+V BKK 65215 Wiesbaden Hinweis Die Beantwortung der Fragen ist zur Prüfung des Erstattungsanspruchs erforderlich ( 28o SGB IV; 98 SGB X); Arbeitnehmer und der Arbeitgeber können getrennt Erstattungsanträge

Mehr

DECKBLATT BEWERBUNGSPAPIERE KONSTANZER SEENACHTFEST

DECKBLATT BEWERBUNGSPAPIERE KONSTANZER SEENACHTFEST DECKBLATT BEWERBUNGSPAPIERE KONSTANZER SEENACHTFEST Ich bewerbe mich als: [ ] Logistikhelfer (4x) Do. + Fr. 07. + 08.08. und Mo. 11. bis Di. 12.08.2014 [ ] Geländehelfer (12x) Do. 07.08. bis Mo. 11.08.2014

Mehr

Fragebogen zur Vorbereitung eines Erbscheinsantrages. 1. ANGABEN ZUM VERSTORBENEN (Erblasser)

Fragebogen zur Vorbereitung eines Erbscheinsantrages. 1. ANGABEN ZUM VERSTORBENEN (Erblasser) Gz.: 520.50 SE (wird von der Auslandsvertretung ausgefüllt) Fragebogen zur Vorbereitung eines Erbscheinsantrages 1. ANGABEN ZUM VERSTORBENEN (Erblasser) Familienname Vorname(n) Geburtsname geboren am in

Mehr

Personalfragebogen Minijob Stand: Januar 2015

Personalfragebogen Minijob Stand: Januar 2015 Arbeitgeber: Persönliche Angaben Name Vorname Straße und Hausnummer PLZ, Ort Geburtsdatum Geburtsort und -name nur bei fehlender Versicherungs-Nr. Geschlecht Familienstand männlich weiblich Versicherungsnummer

Mehr

nikolaus max stiftung

nikolaus max stiftung Von unserer Stiftung erfahren durch: NAME Vornamen Straße PLZ/Ort Telefon Handy E-Mail Geburtsname Geburtsdatum Geburtsort Nationalität / ggf. Aufenthaltsstatus / Dauer Familienstand Ausbildung Ausgeübter

Mehr

Antrag auf Betriebsrente für Waisen

Antrag auf Betriebsrente für Waisen KOMMUNALER VERSORGUNGSVERBAND SACHSEN-ANHALT KÖRPERSCHAFT DES ÖFFENTLICHEN RECHTS MIT SITZ IN MAGDEBURG ZUSATZVERSORGUNGSKASSE Antrag auf Betriebsrente für Waisen Angaben der Antragstellerin/des Antragstellers

Mehr

Checkliste* für geringfügig entlohnte oder kurzfristig Beschäftigte

Checkliste* für geringfügig entlohnte oder kurzfristig Beschäftigte Checkliste* für geringfügig entlohnte oder kurzfristig Beschäftigte Bitte beachten Sie: Die Checkliste dient als interne Arbeitshilfe für Unternehmen, um eine korrekte sozialversicherungsrechtliche Beurteilung

Mehr

Checkliste. www.steuerberatung-landgraf.de. für geringfügig entlohnte oder kurzfristig Beschäftigte (sog. Minijobber) 1. Persönliche Angaben

Checkliste. www.steuerberatung-landgraf.de. für geringfügig entlohnte oder kurzfristig Beschäftigte (sog. Minijobber) 1. Persönliche Angaben Checkliste www.steuerberatung-landgraf.de für geringfügig entlohnte oder kurzfristig Beschäftigte (sog. Minijobber) 1. Persönliche Angaben Name, Vorname: Anschrift:. Telefon: Rentenversichertennummer:

Mehr

Aktenzeichen des Amtes für soziale Angelegenheiten

Aktenzeichen des Amtes für soziale Angelegenheiten 1 Empfänger Amt für soziale Angelegenheiten 1.1 Baedekerstraße 12-20 56073 Koblenz Aktenzeichen des Amtes für soziale Angelegenheiten Eingangsstempel Änderungsantrag nach dem Schwerbehindertengesetz (SchwbG).

Mehr

Ihr Zeichen, Ihre Nachricht vom Mein Zeichen (Bei Antwort angeben) Durchwahl Ort, Datum

Ihr Zeichen, Ihre Nachricht vom Mein Zeichen (Bei Antwort angeben) Durchwahl Ort, Datum Personaldienststelle Bearbeitet von Ihr Zeichen, Ihre Nachricht vom Mein Zeichen (Bei Antwort angeben) Durchwahl Ort, Datum Prüfung der Sozialversicherungspflicht Anlagen Sehr geehrte Sie stehen seit dem

Mehr

MERKBLATT BAFÖG-MK. Dieses Merkblatt soll helfen, den Antrag auf BAföG-Leistungen vollständig auszufüllen.

MERKBLATT BAFÖG-MK. Dieses Merkblatt soll helfen, den Antrag auf BAföG-Leistungen vollständig auszufüllen. MERKBLATT BAFÖG-MK Dieses Merkblatt soll helfen, den Antrag auf BAföG-Leistungen vollständig auszufüllen. - 2 - Zunächst ein paar allgemeine Informationen: Schüler-BAföG wird als Zuschuss gewährt (kein

Mehr

BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER, Postfach 14 01 60, 33621 Bielefeld Winterstr. 49 33649 Bielefeld Fon: 0521 5228-0 www.bkkgs.de

BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER, Postfach 14 01 60, 33621 Bielefeld Winterstr. 49 33649 Bielefeld Fon: 0521 5228-0 www.bkkgs.de Seite 3 von 3 Antrag auf Beitragsentlastung für freiwillig versicherte Selbständige (nur in Ergänzung zum Aufnahmeantrag in die freiwillige Krankenversicherung bzw. Einkommensfragebogen) BKK GILDEMEISTER

Mehr

Bitte Merkblatt beachten und Unterlagen unbedingt beifügen! Aktenzeichen des Bundesverwaltungsamtes

Bitte Merkblatt beachten und Unterlagen unbedingt beifügen! Aktenzeichen des Bundesverwaltungsamtes Bitte Merkblatt beachten und Unterlagen unbedingt beifügen! Aktenzeichen des Bundesverwaltungsamtes Eingangsstempel Kostenlos Б ЕСПЛАТНО Antrag auf Aufnahme nach dem Bundesvertriebenengesetz (BVFG) aus

Mehr

Für Kinder, Ehegatten und Lebenspartner die beitragsfreie Familienversicherung. Antrag Familienversicherung

Für Kinder, Ehegatten und Lebenspartner die beitragsfreie Familienversicherung. Antrag Familienversicherung Für Kinder, Ehegatten und Lebenspartner die beitragsfreie. Antrag 2016 Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gern! Gebührenfrei unter Fon 0800 80-74000 oder service@bertelsmann-bkk.de 2 A) Allgemeine Angaben

Mehr

Krankenversicherungsnummer Geburtsdatum/ Geburtsname: Staatsangehörigkeit:

Krankenversicherungsnummer Geburtsdatum/ Geburtsname: Staatsangehörigkeit: Name und Anschrift des Antragsstellers Erklärung zur Versicherungspflicht in der Krankensowie in der Pflegeversicherung als Student ( 5 Abs. 1 Nr. 9 SGB V/ 20 Abs. 1 Nr. 9 SGB XI) Praktikant/zur Berufsausbildung

Mehr

Rentenarten in der gesetzlichen Rentenversicherung + VBL-Rente

Rentenarten in der gesetzlichen Rentenversicherung + VBL-Rente Rentenarten in der gesetzlichen Rentenversicherung + VBL-Rente Im April 2007 wurde das Gesetz zur Anpassung der Regelaltersgrenze an die demografische Entwicklung und zur Stärkung der Finanzierungsgrundlagen

Mehr

Personalfragebogen Minijob (Geringfügig Beschäftigte/Kurzfristig Beschäftigte)

Personalfragebogen Minijob (Geringfügig Beschäftigte/Kurzfristig Beschäftigte) Persönliche Angaben: Familienname Vorname Geburtsname Geburtsort Straße und Hausnummer Postleitzahl/Ort Versicherungsnummer (gem. Sozialvers.Ausweis) Geburtsdatum männlich weiblich Staatsangehörigkeit

Mehr

Antrag auf Anerkennung der Berufsunfähigkeit ( 28 der Satzung über das Versorgungswerk der Ingenieurkammer Niedersachsen) zur Mitgl.Nr.

Antrag auf Anerkennung der Berufsunfähigkeit ( 28 der Satzung über das Versorgungswerk der Ingenieurkammer Niedersachsen) zur Mitgl.Nr. V E R SO R G U N G S W E R K D E R I N G E N I E U R K A M M E R N I E D E R S A C H S E N Potsdamer Straße 47 14163 Berlin (Zehlendorf) Telefon (030) 81 60 02 0 Telefax (030) 81 60 02 40 E-Mail ivn@versorgungswerke-berlin.de

Mehr

Betriebskrankenkasse Schwarzwald-Baar-Heuberg Postfach 11 24 78635 Trossingen

Betriebskrankenkasse Schwarzwald-Baar-Heuberg Postfach 11 24 78635 Trossingen Betriebs-/Beitrags Konto-Nr. Hinweis: Die Beantwortung der Fragen ist zur Prüfung des Erstattungsanspruchs erforderlich ( 28 o SGV IV; 98 SGB X); der Arbeitnehmer und der Arbeitgeber können getrennt Erstattungsanträge

Mehr

Entwurf des RV-Leistungsverbesserungsgesetzes Fragen & Antworten (Stand 23.05.2014)

Entwurf des RV-Leistungsverbesserungsgesetzes Fragen & Antworten (Stand 23.05.2014) Anlage 1 zu Info Nr. 31/2014 Entwurf des RV-Leistungsverbesserungsgesetzes Fragen & Antworten (Stand 23.05.2014) Der am 23.5.2014 vom Bundestag beschlossene Gesetzentwurf beinhaltet im Wesentlichen vier

Mehr

Eingangsstempel. auf Feststellung eines Grades der Behinderung (GdB) von wenigstens

Eingangsstempel. auf Feststellung eines Grades der Behinderung (GdB) von wenigstens Sie haben die Möglichkeit, diesen Antrag online zu stellen unter www.schwerbehindertenantrag.bayern.de Zentrum Bayern Familie und Soziales Aktenzeichen Eingangsstempel Antrag Zutreffendes bitte ankreuzen

Mehr