Rechentrainer 4. Schroedel. Herausgegeben von Prof. Dr. Hans-Dieter Rinkens Kurt Hönisch Gerhild Träger

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Rechentrainer 4. Schroedel. Herausgegeben von Prof. Dr. Hans-Dieter Rinkens Kurt Hönisch Gerhild Träger"

Transkript

1 Rechentrainer Herausgegeben von Prof. Dr. Hans-Dieter Rinkens Kurt Hönisch Gerhild Träger Erarbeitet von Nadine Franke-Binder, Kurt Hönisch, Claudia Neuburg, Kerstin Peiker, Dr. Thomas Rottmann, Michaela Schmitz, Gerhild Träger Unter Mitarbeit von Anna Kleine, Dagmar Rösch, Annette Rosenkranz Schroedel

2 Liebe Schülerin, lieber Schüler, mit diesem Trainingsheft kannst du zusätzlich in der Schule oder zu Hause üben. Auf einer Seite findest du immer Aufgaben zu einem Thema. Die Ergebnisse kannst du mit deiner Nachbarin, deinem Nachbarn vergleichen. Wenn du eine Seite vollständig gelöst hast, kreuze die Seitenzahl in der Tabelle hinten auf dem Umschlag an oder male Zahlix oder Zahline bunt aus. Wenn du die Seite Das kann ich jetzt richtig gelöst hast, gibt dir die Lehrerin einen Stempel auf das Feld in der Kiste. Regelmäßiges Üben führt dazu, dass deine Rechenleistung so wird, wie du dir dies wünschst. Was die Zeichen bedeuten: Bilder/Zahlen verbinden Einkreisen Ausmalen Schärfung des Zahlenblicks Aufgaben mit Anspruchsniveau I Aufgaben mit Anspruchsniveau II Aufgaben mit Anspruchsniveau III Die Lösungen zu den Aufgaben findest du im Internet. Unter kannst du dir die Lösungen anschauen oder herunterladen.

3 Inhaltsverzeichnis Inhalt Seiten Addieren von Hunderter-Zehner-Zahlen Schriftliches Addieren 5 Subtrahieren von Hunderter-Zehner-Zahlen 6 Schriftliches Subtrahieren 7 Übungen zum kleinen Einmaleins 8 Einmaleins mit, und 5 9 Halbschriftliches Multiplizieren 0 Halbschriftliches Dividieren Rechenregeln Vielfache Teiler Über die Das kann ich jetzt () 6 Zahlen bis Zahlenstrahl bis Zahlen bis Zahlenstrahl bis Zahlen bis Stellentafel und Quersumme Runden Das kann ich jetzt () Addieren im Kopf bis Subtrahieren im Kopf bis Zahlenrätsel 7 Addieren im Kopf bis Subtrahieren im Kopf bis Inhalt Seiten Übungen 0 Schriftliches Addieren Schriftliches Subtrahieren 5 Das kann ich jetzt () 6 Multiplizieren großer Zahlen 7 8 Halbschriftliches Multiplizieren großer Zahlen 9 Dividieren großer Zahlen 0 Übungen Schriftliches Multiplizieren Schriftliches Multiplizieren mit Überschlag 5 Schriftliches Multiplizieren mit Geld () 6 Schriftliches Multiplizieren (zwei- und dreistellige Multiplikatoren) 7 9 Schriftliches Multiplizieren mit Geld () 50 Schriftliches Dividieren 5 5 Schriftliches Dividieren mit Geld (durch Einer) 5 Das kann ich jetzt () 55 Längen Umrechnen 56 Zeit Umrechnen 57 Gewicht Umrechnen 58 Rauminhalt - Umrechnen 59 Das kann ich jetzt (5) 60 Maßstab 6 Römische Zahlen 6 Punkt-vor-Strichrechnung 6 Klammerregeln 6

4 Addieren von Hunderter-Zehner-Zahlen a)5+99= b)5+99= 8+99= 76+98= 6+97 = = 86+99= 7+99= c) 780+9= 60+79= 50+89= 80+79= Beide Sternschnuppen sehen gleich aus! a) b) c)

5 Schriftliches Addieren 5 Denke immer an den Übertrag. a) HZE 5 +7 b) HZE c) HZE d) HZE e) HZE f) HZE g) HZE a) HZE + +5 b) HZE c) HZE d) HZE e) HZE f) HZE g) HZE

6 6 Subtrahieren von Hunderter-Zehner-Zahlen a)75 99= b)6 99= = 98= 76 97= = 9 99= 78 98= c) = 0 69= 90 8= 870 7= Beide Sternschnuppen sehen gleich aus! a) b) c) d)

7 Schriftliches Subtrahieren 7 a) HZE b) HZE c) HZE d) HZE e) HZE f) HZE g) HZE a) HZE b) HZE c) THZE d) HZE e) HZE f) HZE g) HZE

8 8 Übungen zum kleinen Einmaleins a) 5 7 = 5 = 5 9= 5 8= b)5 5= 5 = 5 6= 5 = c) = 6 5= 5= 9 = d)7 6= 8 = 6 9= 7= 5 8 e) 8= 9= 7 8= 7 7= a) 7 b) 8 c) 9 d) 5 e) a) 7 = 8 b) = 5=5 6= 6 = 9=8 5 9 c) 6 = 0 7=6 8= 0 9 d) 9=6 5=50 =6 8 e) = 6 = =

9 Einmaleins mit, und 5 9 a) b) c) a) 8 = 6 = 0 = b)7 = = 9 = 8 08 c) 0 5 = 5= 6 5= d) = 8 5= 7 = a) =77 =8 b) =8 5= c) =96 = d) 5 = 5 5 = 5

10 0 Halbschriftliches Multiplizieren a) 8 = b) 6 = c) 5 = 5 0 d) 7 5 = a) 86 = b) 9 6 = c) 67 = d) 8 78 = a) 7 8 = b) 6 5 = c) = d) 8 6 = 7 80= = =90 8 0=0 7 = 6 = 7 6= 8 6= a) 9 6 = b) 8 6 = c) 6 9 = d) 9 = 9 60=50 8 0=0 6 90=50 90=60 9 = 7 8 6= 8 6 = = a) 7 9 = b) 8 6 = c) 5 7 = d) 7 = 70=0 80=0 5 0=50 0=60 9= 7 6= 5 7= 5 7= 8

11 Halbschriftlich Dividieren a) 6 9 : = b) 7 9 : 9 = c) : 5 = : = : = 0 9 : = : 9= : 5=00 9 : 9 = 5 0 : 5 = 0 5 : 5= a) 8 6 : 8 = b) : = c) 7 : 6 = 800 : 8=00 0 : =80 00 : 6=50 6 : 8= 8 : = 60 : 6=0 : 6 = Aufgaben mit Rest 60R7 6R 05R5 a) 5 7 : 9 = b) 8 : 7 = c) 8 5 : 8 = 50 : 9=60 0 : 7= : 8=00 7 : 9 = 0 R 7 8 : 7 R 0 : 8 = 5 5 : 8 = 0 R 5 85R5 0R8 09R d) : 8 = e) 6 8 : 9 = f) : 7 = 60 : 8=80 60 : 9=0 700 : 7=00 0 : 8= 5 8 : 9= 0R8 6 : 7= 9 5 : 8 = 0 R 5 : 7 = 0 R

12 Rechenregeln Verbinde die Ergebnisse! Es entstehen zwei Buchstaben. 5 + = 7 6 = 8+ 7 = 8 = 8+9 : 7 = :8 = 8 : 9+ = : 8 5 = 6 ( + ) = ( ) 7 = (7 + ) 5 = 56 : ( 5) = 8 : 8 + = = = + 9 = +7 : = 8 : + 8 = : = ( + 5) = (80 8) : 9 = 7 (7 ) = 7 8 5

13 Vielfache a) c) Male alle Vielfachen von 8 rot an! b) Male alle Vielfachen von 5 grün und alle Male alle Vielfachen von 9 blau an! Vielfachen von 7 gelb an!

14 Teiler a) Male alle Zahlen gelb an, die durch teilbar sind. b) Male alle Zahlen rot an, die durch teilbar sind. c) Male alle Zahlen dunkelblau an, die durch 7 teilbar sind. Schreibe alle Teiler auf. a) b) Schreibe die gemeinsamen Teiler von 7 und 8 auf.,, 9,, 5, 5,, 7,, 5, 7, 5, ,,,, 6,,,,,,,,, 7,, 8,,,, 5, 6, 0,, 5, 0, 0, 60 c) ,,, 7,, 68,, 5, 0,,, 6, 7,,,, 5,, 5

15 Über die Welche Zahlen sind es? Trage sie ein immer immer immer immer

16 6 Das kann ich jetzt () a) = = = b) = = = c) = 80 50= = a) 5 b) c) a) b) 8 7 c) 6 5 d) 9 6 e) f) 7 0 g) a) = b) 9 8 = 6 50=00 6 7= 9 0=60 9 8= 7 5 a)70+ 5= = 5 b) : 7= = 770

17 Zahlen bis Schreibe zu den Zahlen die Nachbarzahlen auf: Vorgänger und Nachfolger. a) V Zahl N b) V Zahl N c) V Zahl N Welche Zahlen sind es? a) T + H + 7 Z = 6 T + Z + 8 E = 9 T + 5 H + 6 E = b) = = = c) 5 T + H + E = 8 T + 5 Z + 9 E = = Kleiner oder größer? Setze ein: < oder >. a) 500 < 500 > 700 > 700 < 800 < 800 > b) > > < c) < > < d) Welche Zahlen sind es? a) H = b) 7 H = c) 56 Z = d) 8 Z =

18 8 Zahlenstrahl bis Welche Zahlen sind es? Trage sie ein Schreibe die Zahl. a) viertausendfünfhundertzehn neuntausendsechzehn b) sechstausenddreihundertfünfzig achttausendzweiundvierzig Ergänze zu den Nachbarhundertern a) 60 + = = 00 b) = 7 80 = c) = 9 0 = Ergänze zu den Nachbartausendern a) 80 + = = 000 b) = 8 0 = c) = = Ordne nach der Größe. Beginne mit der kleinsten Zahl. 89, 98, 9999, 7897, < < 8 9 < 9 8 < 9 999

19 Zahlen bis Schreibe zu den Zahlen die Nachbarzahlen auf: Vorgänger und Nachfolger. a) V Zahl N b) V Zahl N c) V Zahl N Welche Zahlen sind es? a) ZT + 6 T + Z + E = ZT + 9 T + H + 5 E = 7 ZT + T + 9 H + 6 Z = ZT + 5 T + 8 H + 7 Z = Kleiner oder größer? Setze ein: < oder >. a) 89 > 890 < 758 > 7580 < 955 < 956 < < 5600 > b) b) 8 ZT + 5 H + Z + 7 E = 5 ZT + 7 H + 5 E = 9 ZT + T + Z = 6 ZT + T + 5 H + 5 E = < < > < c) Lösungszahlen zum Durchstreichen für Aufgabe. Eine Zahl bleibt übrig

20 0 Zahlenstrahl bis Welche Zahlen sind es? Trage sie ein Schreibe die Zahl. a) dreiundvierzigtausendvierhundert sechsundfünfzigtausendzweiundachtzig b) sechsundachtzigtausend siebzigtausendundfünf Ordne nach der Größe. Beginne mit der kleinsten Zahl. a) 8976, 8967, 8977, 78909, b) 6575, 6755, 77655, 657, < < < < < < < < Ergänze die Tabelle: Nachbarhunderter, Nachbartausender, Nachbarzehntausender NZT NT NH Z NH NT NZT

21 Zahlen bis Welche Zahlen sind es? Schreibe so: ZT = HT + ZT = a) 5 ZT = ZT = HT + 5 ZT = HT + ZT = b) 56 ZT = 8 ZT = 5 HT + 6 ZT = HT + 8 ZT = Immer a) = = = = b) = = = = Das Ergebnis soll immer sein. a) Rechne. a) = = = = b) b) = = = =

22 Stellentafel und Quersumme Trage die Zahlen in die Stellentafel ein. a) 7 T + H + Z + 8 E b) HT + H + Z + E c) ZT + 9 T + 6 H + Z d) 5 ZT + 5 T + 9 H + Z e) HT + ZT + 5 T + 9 Z f) 8 HT + ZT + T + E HT ZT T H Z E Trage das Ergebnis in die Stellentafel ein. a) b) c) d) e) f) HT ZT T H Z E Welche Quersumme haben die Zahlen? a) Zahl QS b) Zahl QS c) Zahl QS d) Zahl QS e) Zahl QS Quersumme = Trage vier Zahlen mit der Quersumme 0 in die Stellentafel ein. Beispiel-Lösung HT ZT T H Z E

23 Runden Runde die Zahlen auf Tausender. Schau dir die Stelle dahinter an. a) b) c) d) bei 0,,,, abrunden bei 5, 6, 7, 8, 9 aufrunden Runde auf Hunderter. a) b) c) Runde die Zahlen auf verschiedene Stellen. a) auf Hunderter: 857 b) auf Tausender: 857 c) auf Zehntausender:

24 Das kann ich jetzt () Welche Zahlen sind es? Schreibe die Zahlen in die Ballons Kleiner oder größer? Setze ein: < oder >. a) 98 < < > 569 < > > b) < > > c) a) = = = b) = = = Runde auf Zehntausender. a) b)

25 Addieren im Kopf bis = = = = = = = = = = = = = = = = = = Suche die Lösungszahl und färbe das Feld entsprechend. Eine Rakete sieht anders aus a) = = = = = = a) = b) = c) = b) = = = 9 87

26 6 Subtrahieren im Kopf bis = = = = = = = = = = = = = = = = = = Suche die Lösungszahl und färbe das Feld entsprechend. Immer zwei Raketen sehen gleich aus a) = = = = = = a) = b) = c) = b) = = =

27 Zahlenrätsel 7 Wenn du meine Zahl verdoppelst und dann 00 subtrahierst, erhältst du 000. Wenn du zu der Summe von 600 und 00 die Zahl 600 addierst, erhältst du meine Zahl. Wenn du zu der Differenz von 6 00 und 500 die Zahl 00 addierst, erhältst du meine Zahl. Wenn du meine Zahl halbierst und dann 00 addierst, erhältst du Wenn du zu der Summe von 800 und 700 die Zahl 700 addierst, erhältst du meine Zahl Eine Zahl bleibt übrig. ) ) + 00 : ) : ) )

28 8 Addieren im Kopf bis = = = = = = = = = = = = = = = = = = Suche die Lösungszahl und färbe das Feld entsprechend. Immer zwei Raketen sehen gleich aus a) = b) = c) = = = = = = = = = =

29 Subtrahieren im Kopf bis = = = = = = = = = = = = = = = = = = Suche die Lösungszahl und färbe das Feld entsprechend. Eine Rakete sieht anders aus a) 67 0 = b) = c) = = = = = = = = = =

30 0 Übungen Rechne die einzelnen Aufgaben im Kopf. Dann male die Ufos aus. Zwei Ufos sind gleich = = = = = = = = = = = = = = = = = =

31 Schriftliches Addieren In der leichtesten Kiste ist das kleinste Ergebnis. Zahlix ordnet die Kisten nach der Größe der Ergebnisse. Er beginnt mit der leichtesten Kiste. Welches Lösungswort findet er? Antwort: P L U T O a) b) c) d) e) Alle Ergebnisse haben die Quersumme. a) 5 b) c) a) Addiere zu 7 5 die Hälfte von d) e) f) b) Addiere zu das Doppelte von Schreibe untereinander, dann rechne. a) b) c) a) 5576 b) 659 c)

32 Schriftliches Addieren mit Geld Neuwagen Toyota 996,0 Ford 58,56 Audi 97,5 Winterreifen Wie viel Euro müssen sie bezahlen? a) Herr Groß kauft einen Audi und einen Kindersitz. 97, , 5 556,80,50 Dachbox 69,75 b) Frau Zimmermann kauft einen Ford und Winterreifen. 58,56 +, ,06 Kindersitz 85,5 c) Herr Ruge kauft einen Toyota und eine Dachbox. 9 96, , ,95 a) 6 9, , 5 500,00 b) 7 5 8, 9 +, ,00 c) 5 6, + 8 6, ,00 d) 6, , ,0 0 a) b) c) d) e)

33 Schriftliches Addieren mit drei Summanden Jedes Ergebnis hat die Quersumme 5. a) b) 5 6 c) 9 6 d) 0 9 e) Schreibe untereinander, dann rechne. a) b) c) a) 5 b) 800 c) a) , 7 0 b) 0 0, 5 9 c) 5 9, , + 9, , , , , 5 560,6 95, Kontolliere. Die drei Ergebnisse 560,6 aus Aufgabe ergeben +95, zusammen , ,00 0 5, 5

34 Schriftliches Subtrahieren In der schwersten Kiste ist das größste Ergebnis. Zahline ordnet die Kisten nach der Größe der Ergebnisse. Sie beginnt mit der schwersten Kiste. Welches Lösungswort findet sie? Antwort: V E N U S a) b) c) d) e) Alle Ergebnisse haben die Quersumme. a) b) c) a) Subtrahiere von 67 6 das Doppelte von d) e) f) b) Subtrahiere von die Hälfte von Schreibe untereinander, dann rechne. a) b) c) a) 5870 b) 965 c)

35 Schriftliches Subtrahieren 5 Rechne nur die Aufgaben, deren Ergebnisse zwischen und liegen. a) b) c) d) e) f) a)8079 c)6598 d)7976 f) a) b) a) c) b) c) Kontolliere. Die drei Ergebnisse aus den Aufgaben und ergeben zusammen jeweils a) b) c) d) e)

36 6 Das kann ich jetzt () a) = b) = c) = = = = = = = a) Wenn du von meiner Zahl subtrahierst b) und dann addierst, erhältst du Wenn du zu meiner Zahl addierst und dann subtrahierst, erhältst du Schriftlich addieren und subtrahieren: Schreibe untereinander und rechne. a) b) c) d) a) 5709 b) 9587 c) 998 d) a) b) c)

37 Multiplizieren großer Zahlen mit 0, mit 00, mit a) 0 00 = b) = c) = = = 0 00 = = = = = = = d) = = = = e) = = = = So viele Nullen! a) b)

38 8 Multiplizieren großer Zahlen a) 7 00 = b) 0 00 = c) = = = 00 = 700 = = 0 00 = = 0 00 = = = = = d) = = = = = a) b) a) Bilde das Produkt aus 60 und 80. b) Addiere dazu das Produkt aus 60 und = = Multipliziere 60 mit 700. Subtrahiere davon das Produkt aus 70 und = =

39 Halbschriftliches Multiplizieren großer Zahlen 9 a) = 8560 b) = c) = = = =6000 7= = = 800 a) = b) = c) = = = = = = = 00 a) = b) = c) = = = = = = = 7 Eine Aufgabe fehlt in jedem Päckchen. Weißt du, wie sie heißt? 0 00 a) 7 0 = 0 b) 80 = c) = = = = = = = = = =

40 0 Dividieren großer Zahlen durch Einer a) HT ZT T H Z E : 9 HT ZT T H Z E b) HT ZT T H Z E : 8 HT ZT T H Z E a) 5600 : 7 = b) 0000 : = c) 5000 : 5 = : 7 = : 7 = : = 00 : = : 5= : 5 = a) : 6 = b) 0 5 : 5 = c) 5 : = : 6 = 5 : 6 = : 5=800 5 : 5= : = : = a) : 9 = b) : 8 = : 9 = 6 : 9 = : 8= : 8 = 0

41 Dividieren großer Zahlen durch 0, durch 00, durch 000 a) HT ZT T H Z E : 0 HT ZT T H Z E b) HT ZT T H Z E : 0 HT ZT T H Z E c) HT ZT T H Z E : 00 HT ZT T H Z E d) HT ZT T H Z E : 00 HT ZT T H Z E e) HT ZT T H Z E : 000 HT ZT T H Z E f) HT ZT T H Z E : 000 HT ZT T H Z E a) : 0 = b) : 00 = c) 9000 : 000 = : 00 = : 0 = : 0 = : 000 = : 00 = : 000 =

42 Dividieren großer Zahlen durch Zehner und Hunderter Wer multiplizieren kann, kann auch dividieren. a) HT ZT T H Z E : 0 HT ZT T H Z E b) HT ZT T H Z E : 0 denn 8 0 denn HT ZT T H Z E a) HT ZT T H Z E : 0 HT ZT T H Z E b) HT ZT T H Z E : 00 denn denn HT ZT T H Z E a) : 500 = 900 b) : 700 = 900 c) 7000 : 900 = : 50 = : 700 = : 90 = 5000 : 50 = : 70 = : 900 = a) 800 : 60 = 80 b) 0000 : 800 = 50 c) : 00 = 000 : 60 = : 800 = 6000 : 00 = : 60 = : 800 = : 00 =

43 Übungen Rechne und finde den Lösungssatz = 00 M = E = A 900 = R 700 = U = E = E = N = M = N M E R K U R U N D M A R S S I N D P L A N E T E N = N = P = T = N = R : 8 = A 800 : = I 000 : 6 = L 000 : = K 800 : 9 = D : 8 = U : 9 = R : 6 = D : 5 = S : 6 = S

44 Schriftliches Multiplizieren mit einstelligem Multiplikator a) 0 5 b) c) 5 d) a) b) c) d) a) b) c) Lösungszahlen zum Durchstreichen. Eine Zahl bleibt übrig. a) b) c) a) b) c)

45 Schriftliches Multiplizieren mit Überschlag 5 Erst überschlagen, dann genau rechnen! a) Ü: 00 = 800 b) Ü: Andere Überschläge sind möglich. 0 = = 00 c) Ü: a) Ü: 900 = = = 000 b) Ü: c) Ü: Kontrolliere die Ergebnisse mit dem Überschlag. Welche Aufgaben sind falsch? Dann rechne richtig. a) 6 8 b) 6 7 c) 8 7 d) 5 e) 8 7 f f f

46 6 Schriftliches Multiplizieren mit Geld Andere Überschläge sind möglich. 6 b) Ü: 8 7 = 56 a) Ü: 7 9 = c) Ü: 9 8 = 7 d) Ü: 7 6 = 6, 5 9 8, 8 7 9, , ,8 6 58,6 6 7, 8 5,0 0 a) Ü: 0 5 = 00 b) Ü: 5 8 = 80 c) Ü: 50 6 = 00 d) Ü: 50 9 = 50 9, 8 5, , , ,9 0 7,0,9 7,75 a) Ü: 5 7 = 50 b) Ü: 5 5 = 5 c) Ü: 60 8 = 80 d) Ü: 60 6 = 60, 9 7 6, , , ,0,0 56,00 0, Lösungszahlen zum Durchstreichen. Eine Zahl bleibt übrig. 96,90,0 7,0,9 58,66 5,00 58,86 7,8 8,6 00,0 0, 7,75 56,00

47 Schriftliches Multiplizieren mit zweistelligem Multiplikator 7 a) b) c) 5 d) a) b) 8 c) 5 6 d) a) 7 b) 9 c) d) Lösungszahlen für die Aufgaben bis zum Durchstreichen. Eine Zahl bleibt übrig

48 8 Schriftliches Multiplizieren mit zweistelligem Multiplikator Multipliziere 6 mit der Summe von 7 und. Subtrahiere 76 von 999. Multipliziere die Differenz mit. Multipliziere die Summe von und 7 mit 6. Multipliziere die Summe von und 07 mit 7. Ergebnis 65 Ergebnis 66 Ergebnis 9 67 Ergebnis 7+= = =

49 Schriftliches Multiplizieren mit dreistelligem Multiplikator 9 a) 5 6 b) 6 7 c) a) b) c) a) b) c)

50 50 Schriftliches Multiplizieren mit Geld a) Frau Kleinert kauft für ihre 8 Schüler der Klasse a neue Rechenhefte. Jedes Heft kostet 0,9. F: A: b) Frau Schumann unterrichtet die Klasse b. Sie hat 5 Schüler. L: Frau Schumann kauft neue Deutschhefte. Jedes Heft kostet 0,. F: A: Wie viel kosten die 8 Hefte zusammen? 7,8 kosten die 8 Hefte zusammen. Wie viel kosten die 5 Deutschhefte zusammen? 8,50 kosten die 5 Deutschhefte zusammen. L: 0, , 8 0, , 5 0 a), b), 7 c) 5, d) 8, , 6 0,9 95,6 5,7 a) 7, 0 5 b) 7, 5 0 c) 7, , , , 8

51 Schriftliches Dividieren durch Einer 5 Zuerst immer den ersten Schritt aufschreiben, dann dividieren. a) : = b) 8000 : =000 c) 6000 : 6=000 T H Z E 8 5 : = T H Z E 9 6 : = T H Z E 7 9 : 6 = a) : = 000 b) 5000 : 5=000 c) 000 : =000 T H Z E 7 : = 0 76 T H Z E : 5 = T H Z E 7 : =

52 5 Schriftliches Dividieren durch und durch 5 Zuerst immer den ersten Schritt aufschreiben, dann dividieren. a) 0 0 : = : = 6 b) 8000 : = : = 5 c) : = : = a) 0000 : 5= : 5 = b) : 5= : 5 = c) 7500 : 5= : 5 =

53 Schriftliches Dividieren durch Zehnerzahlen 5 a) 8000 : 90 = b) 000 : 80 = c) : 70 = 000 : 0 = : 60 = : 50 = Zuerst immer den ersten Schritt aufschreiben, dann dividieren. a) b) : 0 = : 60=00 c) 7000 : 80=900 ZT T H Z E : 0 = ZT T H Z E : 6 0 = ZT T H Z E : 8 0 = Die Klasse a möchte für drei Tage in einer Jugendherberge übernachten. Die Lehrerin erhält ein Angebot. Für 0 Kinder sollen die drei Tage 660 kosten. Die Busfahrt und ein Tagesausflug sind im Preis enthalten. Wie viel muss jedes Kind bezahlen? A: 8 muss jedes Kind bezahlen. L: 600 : 0= : 0=

Rechentrainer 2. Schroedel. Herausgegeben von Prof. Dr. Hans-Dieter Rinkens Kurt Hönisch Gerhild Träger

Rechentrainer 2. Schroedel. Herausgegeben von Prof. Dr. Hans-Dieter Rinkens Kurt Hönisch Gerhild Träger Rechentrainer Herausgegeben von Prof. Dr. Hans-Dieter Rinkens Kurt Hönisch Gerhild Träger Erarbeitet von Nadine Binder, Kurt Hönisch, Claudia Neuburg, Dr. Thomas Rottmann, Michaela Schmitz, Gerhild Träger

Mehr

Themenkreise der Klasse 5

Themenkreise der Klasse 5 Mathematik Lernzielkatalog bzw. Inhalte in der MITTELSTUFE Am Ende der Mittelstufe sollten die Schüler - alle schriftlichen Rechenverfahren beherrschen. - Maßeinheiten umformen und mit ihnen rechnen können.

Mehr

Währungseinheiten. Mathematische Textaufgaben, Klasse 3 Bestell-Nr. 350-10 Mildenberger Verlag

Währungseinheiten. Mathematische Textaufgaben, Klasse 3 Bestell-Nr. 350-10 Mildenberger Verlag Währungseinheiten Anzahl der Centmünzen Es gibt sechs verschiedene Centmünzen. Dies sind Münzen zu 1 Cent, Münzen zu 2 Cent, Münzen zu 5 Cent, Münzen zu 10 Cent, Münzen zu 20 Cent und Münzen zu 50 Cent.

Mehr

Lerninhalte ALFONS Lernwelt Mathematik 5. Klasse

Lerninhalte ALFONS Lernwelt Mathematik 5. Klasse Lerninhalte ALFONS Lernwelt Mathematik 5. Klasse 1. Nachbarzahlen, Zahlenrätsel und römische Zahlen 1. Versteckte Zahlen finden 2. Nachbarzahlen 3. Zahlenrätsel 1/2 4. Zahlenrätsel 2/2 5. Zahlen ordnen

Mehr

Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen. Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen.

Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen. Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen. Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen Vertiefen Brüche im Alltag zu Aufgabe Schulbuch, Seite 06 Schokoladenstücke Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen. a) Till will von jeder Tafel

Mehr

Arbeitsplan Mathe, 3. Schuljahr

Arbeitsplan Mathe, 3. Schuljahr : 1.-10.Woche Lernvoraussetzungen erfassen Wiederholung des in Klasse 2 Gelernten Lerninhalte des 2. Schuljahres beherrschen Eingangsdiagnostik Wiederholung mit abgewandelten Übungen Diagnosebögen zum

Mehr

Lerninhalte ALFONS Lernwelt Mathematik 5. Klasse

Lerninhalte ALFONS Lernwelt Mathematik 5. Klasse Seite 1 Turmzimmer 1: Nachbarzahlen, Zahlenrätsel und römische Zahlen 1. Versteckte Zahlen finden 7. Schreibe mit arabischen Ziffern! 1 2. Nachbarzahlen 8. Schreibe mit arabischen Ziffern! 2 3. Zahlenrätsel

Mehr

Rechenbausteine. Training. Herausgegeben von Stephan Hußmann Susanne Prediger Bärbel Barzel Timo Leuders

Rechenbausteine. Training. Herausgegeben von Stephan Hußmann Susanne Prediger Bärbel Barzel Timo Leuders Rechenbausteine Training Herausgegeben von Stephan Hußmann Susanne Prediger Bärbel Barzel Timo Leuders 2 A B C D E F G H I J K L M N O Inhaltsverzeichnis THEMA 1 Zahlen und Rechnungen lesen und darstellen

Mehr

Lehrplan Mathematik Klasse 4

Lehrplan Mathematik Klasse 4 Lehrplan Mathematik Klasse 4 Lernziele/ Inhalte Lernziel: Entwickeln von Zahlvorstellungen Orientieren im Zahlenraum bis 1 Million Schätzen und überschlagen Große Zahlen in der Umwelt Bündeln und zählen

Mehr

Negative Zahlen. Lösung: Ordne in einen Zahlenstrahl ein! 7;5; 3; 6. Das Dezimalsystem

Negative Zahlen. Lösung: Ordne in einen Zahlenstrahl ein! 7;5; 3; 6. Das Dezimalsystem Negative Zahlen Negative Zahlen Ordne in einen Zahlenstrahl ein! 7;5; 3; 6 Das Dezimalsystem Zerlege in Stufen! Einer, Zehner, usw. a) 3.185.629 b) 24.045.376 c) 3.010.500.700 Das Dezimalsystem a) 3M 1HT

Mehr

Lerninhalte ALFONS Lernwelt Mathematik 6. Klasse Seite 1

Lerninhalte ALFONS Lernwelt Mathematik 6. Klasse Seite 1 Lerninhalte ALFONS Lernwelt Mathematik 6. Klasse Seite 1 1. Teilbarkeitsregeln 1. Teilbarkeit durch 2, 4 und 8 2. Teilbarkeit durch 5 und 10 3. Quersummen berechnen 4. Teilbarkeit durch 3, 6 und 9 5. Gemischte

Mehr

Fördermaterialienordner Mathematik 5/6

Fördermaterialienordner Mathematik 5/6 Fördermaterialienordner 5/6 Inhaltsverzeichnis 1 Zahl und Zahlbereiche 1.1 Natürliche Zahlen 1.2 Rechnen mit natürlichen Zahlen 1.3 Rechnen mit Größen 1.4 Brüche 1.5 Teilbarkeit 1.6 Rechnen mit Brüchen

Mehr

Lerninhalte ALFONS Lernwelt Mathematik 6. Klasse

Lerninhalte ALFONS Lernwelt Mathematik 6. Klasse Seite 1 Turmzimmer 1: Teilbarkeitsregeln 1. Teilbarkeit durch 2, 4 und 8 7. Ist die Zahl ein Teiler? 2. Teilbarkeit durch 5 und 10 8. Teiler in der Zahlentafel suchen 3. Quersummen berechnen 9. Ist die

Mehr

r587c2 Name: Klasse: Datum:

r587c2 Name: Klasse: Datum: Testen und Fördern r587c2 Lösungen Audio Audio Lösungen r587c2 Name: Klasse: Datum: 1) Du hörst Zahlen. Schreibe diese in Ziffernschreibweise auf. a) d) b) e) c) 2) Eine Zahl ist mit Kugeln in der Stellenwerttafel

Mehr

Bruchzahlen. Zeichne Rechtecke von 3 cm Länge und 2 cm Breite. Dieses Rechteck soll 1 Ganzes (1 G) darstellen. von diesem Rechteck.

Bruchzahlen. Zeichne Rechtecke von 3 cm Länge und 2 cm Breite. Dieses Rechteck soll 1 Ganzes (1 G) darstellen. von diesem Rechteck. Bruchzahlen Zeichne Rechtecke von cm Länge und cm Breite. Dieses Rechteck soll Ganzes ( G) darstellen. Hinweis: a.) Färbe ; ; ; ; ; ; 6 b.) Färbe ; ; ; ; ; ; 6 von diesem Rechteck. von diesem Rechteck.

Mehr

Dieses Heft gehört: Mein Indianerheft. Klasse 3. Richtig rechnen. Lösungen

Dieses Heft gehört: Mein Indianerheft. Klasse 3. Richtig rechnen. Lösungen M Dieses Heft gehört: Mein Indianerheft Richtig rechnen Lösungen Klasse So lernst du mit dem Indianerheft = + = 0 = + = 0 0 0 0 0 = = 0 = + = 0 = + = 0 = + = 0 0 0 = 0 + = 0 0 0 = 0 + = 0 0 Geschickt ergänzen

Mehr

Die Sterne symbolisieren die Schwierigkeitsstufe. Die Kopierblätter können in Freiarbeitsphasen oder gezielt im Unterricht eingesetzt werden.

Die Sterne symbolisieren die Schwierigkeitsstufe. Die Kopierblätter können in Freiarbeitsphasen oder gezielt im Unterricht eingesetzt werden. Differenzierungsmaterial Mathematik Erarbeitet von: Zilla Lemberger Freedman Sarah Zeevi Illustrationen von: Susann Hesselbarth Kopiervorlagen Kinder lernen auf verschiedene Weise und in einem unterschiedlichen

Mehr

Liebe Schüler der zukünftigen 7. Klassen des Marie-Curie- Gymnasiums

Liebe Schüler der zukünftigen 7. Klassen des Marie-Curie- Gymnasiums Marie-Curie-Gymnasium Waldstrasse 1a 16540 Hohen Neuendorf Tel.: 03303/9580 Liebe Schüler der zukünftigen 7. Klassen des Marie-Curie- Gymnasiums Um euch den Einstieg in den Mathematikunterricht zu erleichtern,

Mehr

Übertrittsprüfung 2011

Übertrittsprüfung 2011 Departement Bildung, Kultur und Sport Abteilung Volksschule Übertrittsprüfung 2011 Aufgaben Prüfung an die 1. Klasse Sekundarschule / 1. Klasse Bezirksschule Prüfung Name und Vorname der Schülerin / des

Mehr

Klasse 5 Mathematik-Klassenarbeit Nr. 1 6.11.08 / Karsten Name:

Klasse 5 Mathematik-Klassenarbeit Nr. 1 6.11.08 / Karsten Name: Klasse 5 Mathematik-Klassenarbeit Nr. 1 6.11.08 / Karsten Name: Für unsaubere Darstellung gibt es Abzug Die angegebenen Punkte gelten unter Vorbehalt. Aufgabe 1 (6 Punkte): Hier ist eine Zahl mit Plättchen

Mehr

Römische Zahlen I V X L C D M 1 5 10 50 100 500 1000. Der kleinere Wert vor dem größeren wird subtrahiert. a) DCCXIX b) CCXC c) CCCXCIV d) DCXCI

Römische Zahlen I V X L C D M 1 5 10 50 100 500 1000. Der kleinere Wert vor dem größeren wird subtrahiert. a) DCCXIX b) CCXC c) CCCXCIV d) DCXCI Römische Zahlen Römische Zahlzeichen I V X L C D M 1 5 10 50 100 500 1000 L erinnert an ein halbes C. XVIII = 10 + 5 + 3 = 18 LIX = 50+10 1 = 59 Dasselbe Zeichen steht höchstens dreimal hintereinander.

Mehr

Inhalt. 1. Addition und Subtraktion bis 100. 3. Die Zahlen bis 1000. 4. Rechnen bis 1000. 2. Multiplikation und Division bis 100. Lehrerteil...

Inhalt. 1. Addition und Subtraktion bis 100. 3. Die Zahlen bis 1000. 4. Rechnen bis 1000. 2. Multiplikation und Division bis 100. Lehrerteil... Inhalt 1. Addition und Subtraktion bis 100 Lehrerteil................................. 6 Hallo! Mein Name ist Hase!................... 12 Hallo! Ich bin der Igel!....................... 13 Wie viele Hasen

Mehr

Download. Mathematik üben Klasse 8 Terme und Gleichungen. Differenzierte Materialien für das ganze Schuljahr. Jens Conrad, Hardy Seifert

Download. Mathematik üben Klasse 8 Terme und Gleichungen. Differenzierte Materialien für das ganze Schuljahr. Jens Conrad, Hardy Seifert Download Jens Conrad, Hardy Seifert Mathematik üben Klasse 8 Terme und Gleichungen Differenzierte Materialien für das ganze Schuljahr Downloadauszug aus dem Originaltitel: Mathematik üben Klasse 8 Terme

Mehr

Lehrplan Mathematik 3. Hinweise (Methoden mögliche Anschauungsmittel, evtl.schwierigkeiten) Lernziele / Inhalte. I. Zahlenraum bis 1000 beherrschen

Lehrplan Mathematik 3. Hinweise (Methoden mögliche Anschauungsmittel, evtl.schwierigkeiten) Lernziele / Inhalte. I. Zahlenraum bis 1000 beherrschen Lehrplan Mathematik 3 I. Zahlenraum bis 1000 beherrschen - sich im Zahlenraum bis 1000 orientieren - Zahlvorstellungen entwickeln - Gröβenbegriffe - Zahlen darstellen - Rechnen mit Geld - aus Texten mathematische

Mehr

Grundwissen 5. Klasse

Grundwissen 5. Klasse Grundwissen 5. Klasse 1/5 1. Zahlenmengen Grundwissen 5. Klasse Natürliche Zahlen ohne Null: N 1;2;3;4;5;... mit der Null: N 0 0;1;2;3;4;... Ganze Zahlen: Z... 3; 2; 1;0;1;2;3;.... 2. Die Rechenarten a)

Mehr

Inhalt 1 Natürliche Zahlen 2 Addition und Subtraktion natürlicher Zahlen 3 Multiplikation und Division natürlicher Zahlen

Inhalt 1 Natürliche Zahlen 2 Addition und Subtraktion natürlicher Zahlen 3 Multiplikation und Division natürlicher Zahlen Inhalt 1 Natürliche Zahlen 1.1 Der Zahlbegriff... 6 1.2 Das Zehnersystem... 7 1.3 Andere Stellenwertsysteme... 8 1.4 Römische Zahlen... 10 1.5 Große Zahlen... 11 1.6 Runden... 13 1.7 Rechnen mit Einheiten...

Mehr

Zur Behandlung der Multiplikation. Konzept der Kernaufgaben bei der Multiplikation

Zur Behandlung der Multiplikation. Konzept der Kernaufgaben bei der Multiplikation Zur Behandlung der Multiplikation Konzept der Kernaufgaben bei der Multiplikation Wiederholung: Schriftliche Subtraktion Dana spart für ein neues Fahrrad, das 237 kostet. Sie hat schon 119. Dana rechnet

Mehr

Setze = oder ein. a) 6 3... 9 2 b) 8 8 9 7 c) 8 3. 4 6. Berechne im Kopf. a) 10 10 =... b) 20 20 =... c) 30 30 =...

Setze = oder ein. a) 6 3... 9 2 b) 8 8 9 7 c) 8 3. 4 6. Berechne im Kopf. a) 10 10 =... b) 20 20 =... c) 30 30 =... A Grundrechnungsarten 2. Multiplizieren und Dividieren MULTIPLIZIEREN NATÜRLICHER ZAHLEN 1 Multipliziere. Finde das Lösungswort. 1) 3 4 = 9) 3 8 = 2) 8 8 = 10) 9 4 = 3) 6 6 = 11) 2 6 = 4) 5 8 = 12) 4 10

Mehr

Aufgaben zu Lambacher Schweizer 6 Hessen

Aufgaben zu Lambacher Schweizer 6 Hessen Aufgaben zu Kapitel I Erweitern und Kürzen Erweitere im Kopf. a) mit ; 6; b) å mit ; 6; 7 c) mit ; ; d) å mit ; ; e) mit ; ; 7 f) mit ; ; Erweitere auf den angegebenen Nenner. a) 0: ; ; ; 0 ; 0 ; 0 b)

Mehr

Lambacher Schweizer. Mathematik für Gymnasien. Baden-Württemberg. herausgegeben von Matthias Janssen

Lambacher Schweizer. Mathematik für Gymnasien. Baden-Württemberg. herausgegeben von Matthias Janssen Lambacher Schweizer Mathematik für Gymnasien 5 Baden-Württemberg herausgegeben von Matthias Janssen erarbeitet von Wiebke Janzen Klaus-Peter Jungmann Karen Kaps Joachim Krick Emilie Scholl-Molter Colette

Mehr

M ATHEMATIK Klasse 3. Stoffverteilungsplan Sachsen. Der Zahlenraum bis 1000 (S. 14 25)

M ATHEMATIK Klasse 3. Stoffverteilungsplan Sachsen. Der Zahlenraum bis 1000 (S. 14 25) M ATHEMATIK Klasse 3 Stoffverteilungsplan Sachsen Duden Mathematik 3 Lehrplan: Lernziele / Inhalte Der (S. 14 25) Entwickeln von Zahlvorstellungen/Orientieren im Schätzen und zählen, Zählstrategien, Anzahl

Mehr

1, 8. b) Welche Körper sind Kugeln? c) Welche Gegenstände bleiben übrig? 4, 7, 9 # ) Individuelle Lösungen

1, 8. b) Welche Körper sind Kugeln? c) Welche Gegenstände bleiben übrig? 4, 7, 9 # ) Individuelle Lösungen 00 Körper Was siehst du? a) d) b) Würfel e) Kugel c) Kugel Quader f) Quader anderer Körper Ich bin auch ein Quader, aber ein besonderer. Ich bin ein Würfel. Ich bin ein Quader. Mich kann man hinlegen,

Mehr

Leitung 1 Leitung 2 0 0 0 1 1 0 1 1

Leitung 1 Leitung 2 0 0 0 1 1 0 1 1 1 1 Vorbetrachtungen Wie könnte eine Codierung von Zeichen im Computer realisiert werden? Der Computer arbeitet mit elektrischem Strom, d. h. er kann lediglich zwischen den beiden Zuständen Strom an und

Mehr

Terme, Rechengesetze, Gleichungen

Terme, Rechengesetze, Gleichungen Terme, Rechengesetze, Gleichungen Ein Junge kauft sich eine CD zu 15 und eine DVD zu 23. Er bezahlt mit einem 50 - Schein. Wie viel erhält er zurück? Schüler notieren mögliche Rechenwege: (1) 15 + 23 =

Mehr

Vergleichsarbeiten in 3. Grundschulklassen. Mathematik. Aufgabenheft 1

Vergleichsarbeiten in 3. Grundschulklassen. Mathematik. Aufgabenheft 1 Vergleichsarbeiten in 3. Grundschulklassen Mathematik Aufgabenheft 1 Name: Klasse: Herausgeber: Projekt VERA (Vergleichsarbeiten in 3. Grundschulklassen) Universität Koblenz-Landau Campus Landau Fortstraße

Mehr

Kartei. Halbschriftliche Multiplikation und Division. Überlege aus welchen Reihen die Ausschnitte. gehören und setze die Reihe nach beiden Seiten

Kartei. Halbschriftliche Multiplikation und Division. Überlege aus welchen Reihen die Ausschnitte. gehören und setze die Reihe nach beiden Seiten Halbschriftliche Multiplikation und Division / Karte 00 Kartei Halbschriftliche Multiplikation und Division Halbschriftliche Multiplikation und Division / Karte 01 Schriftliche Multiplikation und Division

Mehr

Währungseinheiten. Mathematische Textaufgaben, Klasse 4 Bestell-Nr. 350-12 Mildenberger Verlag

Währungseinheiten. Mathematische Textaufgaben, Klasse 4 Bestell-Nr. 350-12 Mildenberger Verlag Währungseinheiten Anzahl der Centmünzen Es gibt sechs verschiedene Centmünzen. Dies sind Münzen zu 1 Cent, Münzen zu 2 Cent, Münzen zu 5 Cent, Münzen zu 10 Cent, Münzen zu 20 Cent und Münzen zu 50 Cent.

Mehr

5. bis 10. Klasse. Textaufgaben. Alle Themen Typische Aufgaben

5. bis 10. Klasse. Textaufgaben. Alle Themen Typische Aufgaben Mathematik 5. bis 10. Klasse 150 Textaufgaben Alle Themen Typische Aufgaben 5. bis 10. Klasse 1.3 Rechnen mit ganzen Zahlen 1 25 Erstelle zu den folgenden Zahlenrätseln zunächst einen Rechenausdruck und

Mehr

Lesen - rechnen - malen

Lesen - rechnen - malen Zahlen-Logical 1 Lesen - rechnen - malen * Eine Zahl steht Kopf! Male sie blau aus! * Die schwarze Zahl steht nicht neben der roten Zahl! * rote Zahl + grüne Zahl = blaue Zahl * Die gelbe Zahl steht zwischen

Mehr

Klasse 9. Zahlenraum Mengen Vergleiche. Addition. Subtraktion. Multiplikation

Klasse 9. Zahlenraum Mengen Vergleiche. Addition. Subtraktion. Multiplikation Klasse 9 Maximalplan Kurs A Minimalplan Kurs B Zahlenbereich bis 10.000/100.000 (B) und 1.000.000 (A) - Grundrechenarten Bis 1.000.000 erarbeiten; Zahlenhaus, Stellentafel, Zahlenhaus, Stellentafel, Grundrechnen

Mehr

Zehntausenderschritte ZR 100 000 1

Zehntausenderschritte ZR 100 000 1 Zehntausenderschritte ZR 100 000 1 Ordne folgende Zahlen der Größe nach! Beginne bei der kleinsten Zahl! a) 30 000, 50 000, 20 000, 40 000, 60 000 b) 40 000, 60 000, 50 000, 20 000, 30 000 c) 90 000, 100

Mehr

Zahlen und Operationen (Klasse 3)

Zahlen und Operationen (Klasse 3) Zahlen und (Klasse 3) LZ überwiegend Zahldarstellungen, Zahlbeziehungen, Zahlvorstellungen verstehen beherrschen In Kontexten rechnen LZ voll Du orientierst Dich sicher im Zahlenraum bis 1000 und kannst

Mehr

Begriffe zur Gliederung von Termen, Potenzen 5

Begriffe zur Gliederung von Termen, Potenzen 5 Begriffe zur Gliederung von Termen, Potenzen 5 Begriffe zur Gliederung von Termen Term Rechenart Termbezeichnung a heißt b heißt a + b Addition Summe 1. Summand 2. Summand a b Subtraktion Differenz Minuend

Mehr

Sachaufgaben für die 3. Klasse

Sachaufgaben für die 3. Klasse Sachaufgaben für die 3. Klasse Inhaltsverzeichnis. Im Spielwarengeschäft, Sachaufgaben zum Zusammenzählen und Wegnehmen bis 00, Zeichnung als Lösungshilfe, Rechenfragen zuordnen, 6 Seiten 2. Im Erlebnisbad,

Mehr

Quadrat. Rechteck. Rechteck. 1) Was ist hier falsch? 2) Welche Fläche entsteht? Zeichne zur Hilfe, wenn du möchtest! 3) Erkennst du die Fläche?

Quadrat. Rechteck. Rechteck. 1) Was ist hier falsch? 2) Welche Fläche entsteht? Zeichne zur Hilfe, wenn du möchtest! 3) Erkennst du die Fläche? So fit BIST du 1 1) Was ist hier falsch? 2) Welche Fläche entsteht? Zeichne zur Hilfe, wenn du möchtest! Quadrat 3) Erkennst du die Fläche? Rechteck 4) Versuch es gleich noch einmal: Rechteck 102 So fit

Mehr

Ministerium für Bildung und Wissenschaft des Landes Schleswig-Holstein. Zentrale Abschlussarbeit 2013. Realschulabschluss

Ministerium für Bildung und Wissenschaft des Landes Schleswig-Holstein. Zentrale Abschlussarbeit 2013. Realschulabschluss Ministerium für Bildung und Wissenschaft des Landes Schleswig-Holstein Zentrale Abschlussarbeit 2013 Realschulabschluss Impressum Herausgeber Ministerium für Bildung und Wissenschaft des Landes Schleswig-Holstein

Mehr

Diagnostisches Interview zur Bruchrechnung

Diagnostisches Interview zur Bruchrechnung Diagnostisches Interview zur Bruchrechnung (1) Tortendiagramm Zeigen Sie der Schülerin/dem Schüler das Tortendiagramm. a) Wie groß ist der Teil B des Kreises? b) Wie groß ist der Teil D des Kreises? (2)

Mehr

Wir rechnen mit ganzen Zahlen ein Stationenlauf

Wir rechnen mit ganzen Zahlen ein Stationenlauf Ganze Zahlen 1 von 12 Wir rechnen mit ganzen Zahlen ein Stationenlauf Dr. Günther Koch, München Ganze Zahlen die Grundrechenarten mit ganzen Zahlen beherrschen, den Vorzeichen bei positiven und negativen

Mehr

Kompetenzübersicht A Klasse 5

Kompetenzübersicht A Klasse 5 Kompetenzübersicht A Klasse 5 Natürliche Zahlen und Größen A1 Ich kann eine Umfrage durchführen und die Ergebnisse in einer Strichliste und einem Säulendiagramm darstellen. A2 Ich kann große Zahlen vorlesen

Mehr

Lerninhalte ALFONS Lernwelt Mathematik 2. Klasse Seite 1

Lerninhalte ALFONS Lernwelt Mathematik 2. Klasse Seite 1 Lerninhalte ALFONS Lernwelt Mathematik 2. Klasse Seite 1 1. Zählen, Mengen erfassen und Zahlen schreiben 1. Mengen erfassen 1 2. Mengen erfassen 2 3. Zähle die Kästchen 4. Zähle die Gegenstände 5. Zähle

Mehr

In Tabellen hoch- und runterrechnen

In Tabellen hoch- und runterrechnen Vertiefen 1 In Tabellen hoch- und runterrechnen zu Aufgabe 1 Schulbuch, Seite 240 1 Übersicht durch Tabellen Pia, Till und Merve haben unterschiedliche Tabellen angelegt, um drei Hostels in Barcelona zu

Mehr

Tausenderschritte ZR 10 000 1

Tausenderschritte ZR 10 000 1 Tausenderschritte ZR 10 000 1 Ordne folgende Zahlen der Größe nach! Beginne bei der kleinsten Zahl! a) 3 000, 5 000, 2 000, 4 000, 6 000 b) 4 000, 6 000, 5 000, 2 000, 3 000 c) 9 000, 10 000, 3 000, 5

Mehr

9x x + 7 = 10a 6 a b 14,5 = ordnen 9x 5x = 10a 12a 6 14,5 + 7b = zusammenfassen 4x a 20,5 + 7b

9x x + 7 = 10a 6 a b 14,5 = ordnen 9x 5x = 10a 12a 6 14,5 + 7b = zusammenfassen 4x a 20,5 + 7b D Gleichungen 1 Terme umformen Terme sind Rechenausdrücke mit verschiedenen/mehreren Rechenzeichen, Zahlen und Variablen (Platzhaltern), z. B. 3 1 2 + 2x 6 4 0,8x. Erst wenn Zahlen für die Variablen eingesetzt

Mehr

600 + 40 + 6. Stelle mit den Zahlenkarten 400, 60, 20 und 8 vier verschiedene dreistellige Zahlen dar. Schreibe die Zahl und das passende Zahlwort.

600 + 40 + 6. Stelle mit den Zahlenkarten 400, 60, 20 und 8 vier verschiedene dreistellige Zahlen dar. Schreibe die Zahl und das passende Zahlwort. Stellenwerttabelle Zahlwörter zu den Schülerbuchseiten 0, Ordne jedem Bild ein passendes Kärtchen zu. Verbinde. 400 + 60 640 4 600 + 40 + 6 4 4 H 6 E Fülle die Tabelle aus. sechshundertsiebzehn zweihundertachtunddreißig

Mehr

Probeunterricht 2011 an Wirtschaftsschulen in Bayern

Probeunterricht 2011 an Wirtschaftsschulen in Bayern an Wirtschaftsschulen in Bayern Mathematik 6. Jahrgangsstufe - Haupttermin Arbeitszeit Teil I (Zahlenrechnen) Seiten 1 bis 4: Arbeitszeit Teil II (Textrechnen) Seiten 5 bis 7: 45 Minuten 45 Minuten Name:....

Mehr

Aufgabenbeispiele/ Schwerpunkte zur Vorbereitung auf die Eignungsprüfung im Fach Mathematik

Aufgabenbeispiele/ Schwerpunkte zur Vorbereitung auf die Eignungsprüfung im Fach Mathematik Aufgabenbeispiele/ Schwerpunkte zur Vorbereitung auf die Eignungsprüfung im Fach Mathematik. Bruchrechnung (ohne Taschenrechner!!!) a) Mache gleichnamig! 4 und ; und ; 4 7 b) Berechne! 8 7 8 + 4 9 8 4

Mehr

Repetition Mathematik 6. Klasse (Zahlenbuch 6)

Repetition Mathematik 6. Klasse (Zahlenbuch 6) Repetition Mathematik 6. Klasse (Zahlenbuch 6) Grundoperationen / Runden / Primzahlen / ggt / kgv / Klammern 1. Berechne schriftlich: 2'097 + 18 6 16'009 786 481 274 69 d.) 40'092 : 78 2. Die Summe von

Mehr

II* III* IV* Niveau das kann ich das kann er/sie. Mein Bericht, Kommentar (Einsatz, Schwierigkeiten, Fortschritte, Zusammenarbeit) Name:... Datum:...

II* III* IV* Niveau das kann ich das kann er/sie. Mein Bericht, Kommentar (Einsatz, Schwierigkeiten, Fortschritte, Zusammenarbeit) Name:... Datum:... Titel MB 7 LU Nr nhaltliche Allg. Buch Arbeitsheft AB V* Mit Kopf, Hand und Taschenrechner MB 7 LU 3 nhaltliche Allg. Buch Arbeitsheft AB einfache Rechnungen im Kopf lösen und den TR sinnvoll einsetzen

Mehr

Mathematik für die Ferien Seite 1

Mathematik für die Ferien Seite 1 Mathematik für die Ferien Seite. Zähle die natürlichen geraden Zahlen auf, die größer als 0 und kleiner oder gleich 0 sind.. Schreib als Zahl: Deutschland hat 8 Millionen Einwohner. China hat Milliarde

Mehr

Inhalt. Natürliche Zahlen. Rechnen mit natürlichen Zahlen. Bruchteile und Bruchzahlen

Inhalt. Natürliche Zahlen. Rechnen mit natürlichen Zahlen. Bruchteile und Bruchzahlen Inhalt A Natürliche Zahlen 1 Anzahlen 6 2 Große Zahlen 7 3 Besondere natürliche Zahlen 9 4 Potenzen 10 5 Teiler und Vielfache 11 6 Primzahlen 13 7 Runden 14 8 Die römische Zahlschreibweise 15 9 Natürliche

Mehr

Meine. Lernziele. für das. 4. Schuljahr

Meine. Lernziele. für das. 4. Schuljahr Meine Lernziele für das 4. Schuljahr Was ich alles kann! Name, Klasse & Datum: Mathematik Ich kann die Zahlen bis 1 000 000 vergleichen und runden. Ich rechne schnell und sicher im Kopf. Ich kann schriftlich

Mehr

Rationale Zahlen. Vergleichen und Ordnen rationaler Zahlen

Rationale Zahlen. Vergleichen und Ordnen rationaler Zahlen Rationale Zahlen Vergleichen und Ordnen rationaler Zahlen Von zwei rationalen Zahlen ist die die kleinere Zahl, die auf der Zahlengeraden weiter links liegt.. Setze das richtige Zeichen. a) -3 4 b) - -3

Mehr

Name:... Vorname:... Hinweise: Bei allen Aufgaben muss der Lösungsweg nachvollziehbar sein! Zugelassene Hilfsmittel: keine

Name:... Vorname:... Hinweise: Bei allen Aufgaben muss der Lösungsweg nachvollziehbar sein! Zugelassene Hilfsmittel: keine M 6 Zahlenrechnen Name:... Vorname:... Hinweise: Bei allen Aufgaben muss der Lösungsweg nachvollziehbar sein! Zugelassene Hilfsmittel: keine Aufgabe Punkte 1 Wandle folgende gemeine Brüche in Dezimalbrüche

Mehr

Übungsblatt Teiler, Vielfache, Teilbarkeit und Primzahlen Klasse 6

Übungsblatt Teiler, Vielfache, Teilbarkeit und Primzahlen Klasse 6 Übungsblatt Teiler, Vielfache, Teilbarkeit und Primzahlen Klasse 6 1. Bestimme jeweils die Teilermenge der folgenden Zahlen: a) 62 b) 25 c)71 d) 28 Lösungsbeispiel: T 62 = {...} (Einzelne Elemente der

Mehr

I. II. I. II. III. IV. I. II. III. I. II. III. IV. I. II. III. IV. V. I. II. III. IV. V. VI. I. II. I. II. III. I. II. I. II. I. II. I. II. III. I. II. III. IV. V. VI. VII. VIII.

Mehr

DOWNLOAD. Ganze Zahlen 7./8. Klasse: Grundrechenarten. Mathetraining in 3 Kompetenzstufen. Brigitte Penzenstadler

DOWNLOAD. Ganze Zahlen 7./8. Klasse: Grundrechenarten. Mathetraining in 3 Kompetenzstufen. Brigitte Penzenstadler DOWNLOAD Brigitte Penzenstadler 7./8. Klasse: Grundrechenarten Mathetraining in 3 Kompetenzstufen Downloadauszug aus dem Originaltitel: Das Werk als Ganzes sowie in seinen Teilen unterliegt dem deutschen

Mehr

Grundwissen 5 Lösungen

Grundwissen 5 Lösungen Grundwissen 5 Lösungen Zahlengerade Zeichne eine Zahlengerade, wähle eine passende Einheit und trage folgende Zahlen ein: 12 30 3 60 Welche Zahlen werden auf den Zahlengeraden in der Figur durch die Pfeile

Mehr

Probeunterricht 2011 an Wirtschaftsschulen in Bayern

Probeunterricht 2011 an Wirtschaftsschulen in Bayern an Wirtschaftsschulen in Bayern Mathematik 6. Jahrgangsstufe - Haupttermin Arbeitszeit Teil I (Zahlenrechnen) Seiten 1 bis 4: Arbeitszeit Teil II (Textrechnen) Seiten 5 bis 7: 45 Minuten 45 Minuten Name:....

Mehr

Algebra in den Jahrgangsstufen 5 bis 8. Lerninhalte Natürliche Zahlen. Lernziele Natürliche Zahlen. Didaktik der Algebra und Gleichungslehre

Algebra in den Jahrgangsstufen 5 bis 8. Lerninhalte Natürliche Zahlen. Lernziele Natürliche Zahlen. Didaktik der Algebra und Gleichungslehre Didaktik der Algebra und Gleichungslehre Algebra in den Jahrgangsstufen 5 bis 8 Dr. Christian Groß Lehrstuhl Didaktik der Mathematik Universität Augsburg Sommersemester 2008 Vollrath: Algebra in der Sekundarstufe

Mehr

Multiplikation und Division - Division

Multiplikation und Division - Division Multiplikation und Division - Division Qualifizierungseinheit Multiplikation und Division Lernziele: Wenn Sie diese Qualifizierungseinheit bearbeitet haben, können Sie ganze Zahlen multiplizieren und dividieren

Mehr

Mathematik für die 1. Klasse der Volksschule Übungsteil

Mathematik für die 1. Klasse der Volksschule Übungsteil David Wohlhart - Michael Scharnreitner Mathematik für die. Klasse der Volksschule Übungsteil Inhaltsverzeichnis. Du gehörst dazu Merkmale beschreiben, Gruppen bilden, ordnen. Ich kann zählen 6 Aufbau der

Mehr

1) Längenmasse. Verwandeln sie in die verlangte Einheit: Aufgaben 2: Ergänzen sie die Matrix, indem sie die Einheiten umrechnen.

1) Längenmasse. Verwandeln sie in die verlangte Einheit: Aufgaben 2: Ergänzen sie die Matrix, indem sie die Einheiten umrechnen. Kapitel B: Masseinheiten 1) Längenmasse Die Länge von Strecken und Distanzen werden mit den Längenmassen angegeben. Die für das Längenmass ist das Meter (m). Weitere gängige en für Längen sind Kilometer

Mehr

Trage nachfolgend bitte ein, wie lange du insgesamt für die Bearbeitung dieses Übungsblattes gebraucht hast.

Trage nachfolgend bitte ein, wie lange du insgesamt für die Bearbeitung dieses Übungsblattes gebraucht hast. Ausgabedatum: 19.04.04 Abgabedatum: 26.04.04 Name: Trage nachfolgend bitte ein, wie lange du insgesamt für die Bearbeitung dieses Übungsblattes gebraucht hast.!! Nicht übersehen: Nach jeder Erklärung kommen

Mehr

Eignungstest Mathematik

Eignungstest Mathematik Eignungstest Mathematik Klasse 3 Name: Datum: Von Punkten hast du Punkte erreicht Zensur: 1. Kreuze jeweils die richtigen se (Umrechnungen) an! 2. Ergänze jeweils! Gib jeweils unbedingt die entsprechende

Mehr

Eine Zahl ist durch 2 teilbar, wenn sie gerade ist, d.h. wenn sie auf 0,2,4,6 oder 8 endet.

Eine Zahl ist durch 2 teilbar, wenn sie gerade ist, d.h. wenn sie auf 0,2,4,6 oder 8 endet. Teilbarkeitsregeln Eine Zahl ist durch 2 teilbar, wenn sie gerade ist, d.h. wenn sie auf 0,2,4,6 oder 8 endet. Eine Zahl ist durch 3 teilbar, wenn die Quersumme der Zahl durch 3 teilbar ist. Wenn ich z.b.

Mehr

Kapitel 7: Gleichungen

Kapitel 7: Gleichungen 1. Allgemeines Gleichungen Setzt man zwischen zwei Terme T 1 und T 2 ein Gleichheitszeichen (=), so entsteht eine Gleichung! Ungleichung Setzt man zwischen zwei Terme T 1 und T 2 ein Ungleichheitszeichen

Mehr

Lösungen zur Party-Aufgabe

Lösungen zur Party-Aufgabe Lösungen zur Party-Aufgabe Die Clique von Tamara möchte einen Mädelsabend machen. Männer sind dabei unerwünscht. Die 5 Mädels planen zuerst bei Tamara im Garten vorzuglühen und danach in die angesagt Disko

Mehr

Zahlen und das Hüten von Geheimnissen (G. Wiese, 23. April 2009)

Zahlen und das Hüten von Geheimnissen (G. Wiese, 23. April 2009) Zahlen und das Hüten von Geheimnissen (G. Wiese, 23. April 2009) Probleme unseres Alltags E-Mails lesen: Niemand außer mir soll meine Mails lesen! Geld abheben mit der EC-Karte: Niemand außer mir soll

Mehr

Teilbarkeit von natürlichen Zahlen

Teilbarkeit von natürlichen Zahlen Teilbarkeit von natürlichen Zahlen Teilbarkeitsregeln: Die Teilbarkeitsregeln beruhen alle darauf, dass man von einer Zahl einen grossen Teil wegschneiden kann, von dem man weiss, dass er sicher durch

Mehr

Ein Rechenspiel auf der Hunderter-Tafel. Reinhold Wittig

Ein Rechenspiel auf der Hunderter-Tafel. Reinhold Wittig Ein Rechenspiel auf der Hunderter-Tafel Reinhold Wittig Ein Rechenspiel auf der Hunderter-Tafel für 2 Spieler ab 8 Jahren Autor Reinhold Wittig Inhalt 1 Spielbrett (Hunderter-Tafel) 1 transparente Maske

Mehr

Mit Dezimalzahlen multiplizieren

Mit Dezimalzahlen multiplizieren Vertiefen 1 Mit Dezimalzahlen multiplizieren zu Aufgabe 1 Schulbuch, Seite 134 1 Multiplizieren im Bild darstellen Zeichne zur Aufgaben 1,63 2,4 ein Bild und bestimme mit Hilfe des Bildes das Ergebnis

Mehr

2. Gleichwertige Darstellung von Zahlen als Bruchzahlen, Dezimalbrüche oder Prozentzahlen

2. Gleichwertige Darstellung von Zahlen als Bruchzahlen, Dezimalbrüche oder Prozentzahlen Grundwissen Klasse 6 I. Bruchzahlen 1. Sicheres Umgehen mit Bruchzahlen - Brüche als Anteil verstehen - Brüche am Zahlenstrahl darstellen - Brüche erweitern / kürzen können (Mathehelfer1: S.16/17) Aufgabe

Mehr

(53+ 3) 5 = = Summe der Ergebnisse: 3.530 Summe der Ergebnisse: 3.259

(53+ 3) 5 = = Summe der Ergebnisse: 3.530 Summe der Ergebnisse: 3.259 Klammerrechnung 1. Löse die Aufgaben wie im Beispiel. (+ 38) = 90 = 360 (9+ 31) 3 = = (3+ 36) 6 = = (63+ 17) 3 = = (19+ 1) 6 = = (7+ 16) 9 = = (36+ ) 8 = = (8+ 7) 8 = = (3+ 8) 3 = = (13+ 6) = = (8+ 76)

Mehr

GW Mathematik 5. Klasse

GW Mathematik 5. Klasse Begriffe zur Gliederung von Termen Term Rechenart a heißt b heißt a + b (Summe) Addition 1. Summand 2. Summand a b (Differenz) Subtraktion Minuend Subtrahend a b ( Produkt) Multiplikation 1. Faktor 2.

Mehr

Mathematische Grundlagen 2. Termrechnen

Mathematische Grundlagen 2. Termrechnen Inhaltsverzeichnis: 2. Termrechnen... 2 2.1. Bedeutung von Termen... 2 2.2. Terme mit Variablen... 4 2.3. Vereinfachen von Termen... 5 2.3.1. Zusammenfassen von gleichartigen Termen... 5 2.3.2. Vereinfachen

Mehr

Bereich: Zahlen und Operationen. Schwerpunkt: Flexibles Rechnen. Zeit/ Stufe

Bereich: Zahlen und Operationen. Schwerpunkt: Flexibles Rechnen. Zeit/ Stufe Schwerpunkt: Flexibles Rechnen Thema Kompetenz Kenntnisse/ Fertigkeiten/ Voraussetzungen, um die Kompetenz zu erlangen - Flexibles Rechnen (Addition, Subtraktion, Multiplikation, Division) - nutzen aufgabenbezogen

Mehr

Rechnen mit Brüchen (1) 6

Rechnen mit Brüchen (1) 6 Rechnen mit Brüchen () 6. Erweitern und Kürzen Der Wert eines Bruches ändert sich nicht, wenn entweder Zähler und Nenner mit derselben natürlichen Zahl multipliziert werden: a a m ( a, b, m ) ERWEITERN,

Mehr

Längen schätzen und messen S. 78 Zeitspannen schätzen und messen S. 80 Gewichte schätzen und bestimmen S. 82

Längen schätzen und messen S. 78 Zeitspannen schätzen und messen S. 80 Gewichte schätzen und bestimmen S. 82 Größen Ich kann... 69 Zu Einheiten Beispiele angeben, Einheiten umrechnen zu Längeneinheiten Beispiele angeben S. 70 zu Gewichtseinheiten Beispiele angeben S. 72 Längenmaße in Nachbareinheiten umrechnen

Mehr

Sachaufgaben für die 4. Klasse

Sachaufgaben für die 4. Klasse Sachaufgaben für die 4. Klasse Inhaltsverzeichnis 1. Beim Sport, Sachaufgaben zum schriftlichen Addieren und Subtrahieren, Zahlenraum bis 1000, Begriffe doppelt so viele und halb so viele, 6 Seiten 2.

Mehr

Diagnoseaufgaben. egative Zahlen. Ganz In mit Ganztag mehr Zukunft. Das neue Ganztagsgymnasium NRW. TU Dortmund

Diagnoseaufgaben. egative Zahlen. Ganz In mit Ganztag mehr Zukunft. Das neue Ganztagsgymnasium NRW. TU Dortmund aufgaben egative Zahlen Ganz In mit Ganztag mehr Zukunft. Das neue Ganztagsgymnasium NRW. TU Dortmund 1 Kann ich beschreiben, was das Minus vor einer Zahl bedeutet? a) Erkläre, was die beiden meinen. Welche

Mehr

Mathematik VOLKSSCHULEN KANTONE SOLOTHURN BASEL-LANDSCHAFT ORIENTIERUNGSARBEIT. Primarschule. Lösungen und Korrekturanweisungen

Mathematik VOLKSSCHULEN KANTONE SOLOTHURN BASEL-LANDSCHAFT ORIENTIERUNGSARBEIT. Primarschule. Lösungen und Korrekturanweisungen VOLKSSCHULEN KANTONE BASEL-LANDSCHAFT SOLOTHURN Primarschule 5. Klasse Name Vorname Schuljahr 2014/2015 Datum der Durchführung 4. September 2014 ORIENTIERUNGSARBEIT Primarschule Mathematik Lösungen und

Mehr

Bruchrechnung Wir teilen gerecht auf

Bruchrechnung Wir teilen gerecht auf Bruchrechnung Wir teilen gerecht auf Minipizzen auf Personen. Bruchrechnung Wir teilen gerecht auf Minipizzen auf Personen. : (+) : + Wir teilen einen Teil Eine halbe Minipizza auf Personen. :? Wir teilen

Mehr

ZR 1 000 000 Hunderttausenderschritte

ZR 1 000 000 Hunderttausenderschritte ZR 1 000 000 Hunderttausenderschritte 1 Ordne folgende Zahlen der Größe nach! Beginne bei der kleinsten Zahl! a) 200 000, 500 000, 300 000, 800 000, 400 000 b) 800 000, 500 000, 700 000, 600 000, 200 000

Mehr

weitere Medien Zeitraum Fächerübergreifendes Arbeiten

weitere Medien Zeitraum Fächerübergreifendes Arbeiten A R B E I T S P L Ä N E 3. / 4. Schuljahr Welt der Zahl 4 UNTERRICHTSTHEMA : Orientierung im Zahlenraum Erweiterung des Zahlenraums Wiederholung und Vertiefung Unterrichtsschwerpunkte Zahlen bis 2000 darstellen,

Mehr

Flächeneinheiten und Flächeninhalt

Flächeneinheiten und Flächeninhalt Flächeneinheiten und Flächeninhalt Was ist eine Fläche? Aussagen, Zeichnungen, Erklärungen MERKE: Eine Fläche ist ein Gebiet, das von allen Seiten umschlossen wird. Beispiele für Flächen sind: Ein Garten,

Mehr

Aufgabe 2: Welche Brüche sind auf dem Zahlenstrahl durch die Pfeile gekennzeichnet? Schreibe die Brüche in die Kästen.

Aufgabe 2: Welche Brüche sind auf dem Zahlenstrahl durch die Pfeile gekennzeichnet? Schreibe die Brüche in die Kästen. Grundwissen Klasse 6 - Lösungen I. Bruchzahlen. Sicheres Umgehen mit Bruchzahlen Brüche als Anteil verstehen Brüche am Zahlenstrahl darstellen Brüche erweitern / kürzen können (Mathehelfer: S.6/7) Aufgabe

Mehr

UrUrUrspannende Rätselrallye im Keltenmuseum Hallein

UrUrUrspannende Rätselrallye im Keltenmuseum Hallein UrUrUrspannende Rätselrallye im Keltenmuseum Hallein kurt der URgeschichte wurm lädt Dich zu dieser spannenden Rätselrallye ein. Löse mit ihm die Rätsel der Urgeschichte und folge seiner Spur! Die Wörter/Buchstaben

Mehr

Zahlensystem und Grundrechnen Rechnen mit Klammern. Klammern werden benötigt, um die Reihenfolge von Rechenschritten zu bestimmen.

Zahlensystem und Grundrechnen Rechnen mit Klammern. Klammern werden benötigt, um die Reihenfolge von Rechenschritten zu bestimmen. SZ Förderkonzept Seite 1 M 1.9 Klammern werden benötigt, um die Reihenfolge von Rechenschritten zu bestimmen. Beispiel1 Supermarktkasse An der Supermarktkasse legt Frau Schulze einzelne Bierflaschen zu

Mehr

Zahlenstrahl. Name. Schreibe die roten Striche an. Schreibe die roten und die dicken schwarzen Striche an.

Zahlenstrahl. Name. Schreibe die roten Striche an. Schreibe die roten und die dicken schwarzen Striche an. Schreibe die roten Striche an. 0 10010 20 30 40 50 60 70 80 90 1000 Schreibe die roten und die dicken schwarzen Striche an. 0 50 100 150 400 400 800 800 1000 Schreibe die passenden Zahlen in die leeren

Mehr

Primzahlen zwischen 50 und 60. Primzahlen zwischen 70 und 80. Primzahlen zwischen 10 und 20. Primzahlen zwischen 40 und 50. den Term 2*x nennt man

Primzahlen zwischen 50 und 60. Primzahlen zwischen 70 und 80. Primzahlen zwischen 10 und 20. Primzahlen zwischen 40 und 50. den Term 2*x nennt man die kleinste Primzahl zwischen 0 und 60 zwischen 0 und 10 zwischen 60 und 70 zwischen 70 und 80 zwischen 80 und 90 zwischen 90 und 100 zwischen 10 und 20 zwischen 20 und 0 zwischen 0 und 40 zwischen 40

Mehr