Hygienetage Wien 16. September 2014

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "29.09.2010 2 Hygienetage Wien 16. September 2014"

Transkript

1

2 Auswahl von Desinfektionsmitteln in Gesundheitseinrichtungen - die adaptierte Richtlinie Nr.- 09 des Arbeitskreises für Hygiene in Gesundheitseinrichtungen der MA 15 Dr. Karl Fink, MA 15 Gesundheitsdient der Stadt Wien stv. Fachbereichsleiter - FB - Aufsicht und Qualitätssicherung Teamleiter Gesundheitseinrichtungen und Arzneimittelwesen Hygienetage Wien

3 Historie Vorhergehende RL Auswahl von Desinfektionsmitteln stammte vom März 1995 Darin fand sich vor allem die Forderung nach Desinfektionsplänen für div. Krankenhausbereiche Die Forderung nach Mitteln mit ausschließlicher Expertise der ÖGHMP (heute rechtlich nicht mehr haltbar) Bestehende Herausforderung: ÖGHMP listet keine (umfassenden) Instrumentendesinfektionsmittel (in der Praxis musste daher in all den Jahren auch das VAH- Expertisenverzeichnis herangezogen werden)

4 Historie Forderung der hauptsächlichen Verwendung Aldehydhaltiger Desinfektionsmittel (Prionenproblematik mit Eiweißfixation war damals noch nicht beherrschendes Thema) aldehyfreie Instrumentendesinfektionsmittel wurden für die Verwendung in KA nicht empfohlen Ein Überblick über Eigenschaften von Wirkstoffgruppen war nicht gegeben mangelnde Hilfestellung vor allem bei frisch etablierten HYT s in der Entscheidung zur Auswahl von Desinfektionsmitteln wurde daher häufig moniert

5 Hauptaugenmerk liegt nun in der Orientierungshilfe für die Auswahl von Desinfektionsmitteln Dazu ist die Kenntnis der Eigenschaften der Wirkstoffe wesentlich, gleichzeitig aber auch die beabsichtigte Verwendung Deshalb: Es gibt nun die Aufzählungen der einzelnen Wirkstoffgruppen und grundlegende Erläuterungen zur jeweiligen Wirkungsweise Alkohole Aldehyde

6 Oxidationsmittel (O 2 -Abspalter, O 3, Kaliumpermanganat, H 2 O 2, Peroxidcarbonsäure) Halogene (Chlor- und Jodabspalter) Phenole und Phenolderivate Quaternäre Ammoniumverbindungen andere oberflächenaktive Wirkstoffe (Guanidine, Pyridine, Amphotenside) als Kombinationspartner zu anderen Hauptwirkstoffgruppen

7 Zu allen Wirkstoffgruppen gibt es nun kurze Erläuterungen zu folgenden Fragestellungen: Hauptanwendungsgebiete Wirkungseintritt (rasch/langsam) Wirkungsspektrum (Erregerspektrum) Wirkungslücken (mangelnde Sporozidie, unbehüllte Viren) Materialverträglichkeit Toxisch irritatives Potenzial Stabilität/Instabilität

8 Es findet sich auch der klare Hinweis, dass Expertisenlisten nur eine Entscheidungshilfe für die antimikrobielle Wirksamkeit geben Sie treffen keine Bewertungen von Toxizität und Materialverträglichkeit Welche Art von Mikroorganismen abgetötet werden müssen ist vorausentscheidend für die Auswahl des jeweiligen Mittels Materialverträglichkeit muss mit dem MP-Produkte- Hersteller abgeklärt werden

9 Als Beispiele für Expertisenlisten sind nun sowohl die Verzeichnisse der ÖGHMP und des VAH genannt Es ist auch kurz das Prinzip der Prüfung vor Aufnahme in die beiden Verzeichnisse dargelegt Unabhängige wissenschaftlichen Gremien bewerten die Gutachten von mindestens 2 unabhängigen Referenzprüfstellen (keine Firmengutachten) hinsichtlich der antimikrobiellen Auslobung

10 Bei Verwendung nicht gelisteter Produkte müssen gleichwertige Gutachten von Referenzprüfstellen vorliegen Nachteil: Gutachten gehen auf Kosten des Betreibers er übernimmt so die Kosten, die sonst dem Desinfektionsmittelhersteller erwachsen Teuer Expertise gilt immer nur befristet (Ablaufdatum) und muss dann wiederholt werden (neuerliche Prüfung zur Risikominimierung von Resistenzen) Die Problematik der Umweltverträglichkeit wurde eingehend diskutiert, jedoch wegen der Priorität der Infektionsvermeidung in GE nicht berücksichtigt

11 Abschließende allgemeine Feststellungen: Angaben des Herstellers zur Haltbarkeit in ungeöffnetem Zustand und angebrochenenzustand müssen immer hinterfragt werden Für die verbesserte Compliance der Händehygienemuss die Einwirkungszeit möglichst kurz sein Für Wundantiseptikagilt ein möglichst geringes Allergiepotenzial und eine geringe Zellzytotoxizität Auch bei Flächendesinfektionsmittelsoll bei der Auswahl das Produkt mit möglichst geringer Konzentration und möglichst kurzer Einwirkzeit gewählt werden

12 Abschließende allgemeine Feststellungen: Für Routinebetriebbesteht die Empfehlung aldehydfreier Präparate Sporozide Wirkung ist für maschinelle Instrumenten- Desinfektionsmittelnicht relevant, Sporen werden durch mechanischen Effekt der Reinigungs-und Desinfektionsgeräte entfernt Instrumentendesinfektionsmittel Eignung für Ultraschallbad Mindestanforderung begrenzt virozid (behüllte Viren); ist virozid (gegen unbehüllte Viren) auch für Routinebetrieb immer nötig?? wichtige Fragestellung für den Anwender

13 Internetadressen Richtlinien des Arbeitskreises für Hygiene in Gesundheitseinrichtungen der MA 15 (Expertisenverzeichnis für Desinfektionsmittel ÖGHMP) = kostenloser Zugriff Expertisenverzeichnis des VAH ist kostenpflichtig (über mhp-verlag zu beziehen) Österreichische Gesellschaft für Krankenhaushygiene

14 Herzlichen Dank für ihre Aufmerksamkeit

Arbeitskreis für Hygiene in Gesundheitseinrichtungen des Magistrats der Stadt Wien MA 15 Gesundheitsdienst der Stadt Wien

Arbeitskreis für Hygiene in Gesundheitseinrichtungen des Magistrats der Stadt Wien MA 15 Gesundheitsdienst der Stadt Wien Arbeitskreis für Hygiene in Gesundheitseinrichtungen des Magistrats der Stadt Wien MA 15 Gesundheitsdienst der Stadt Wien 9 Stand: 19. Februar 2014 AUSWAHL VON DESINFEKTIONSMITTELN IN GESUNDHEITSEINRICHTUNGEN

Mehr

DGSV-Kongress vom 3.- 5. Oktober 2011. Neue Kompetenzen der ZSVA: Aufbereitung von flexiblen Endoskopen

DGSV-Kongress vom 3.- 5. Oktober 2011. Neue Kompetenzen der ZSVA: Aufbereitung von flexiblen Endoskopen DGSV-Kongress vom 3.- 5. Oktober 2011 Neue Kompetenzen der ZSVA: Aufbereitung von flexiblen Endoskopen - Unterschiede in der Aufbereitung - Aufbereitungsverfahren mit chemo-thermischer Desinfektion - Materialveränderungen,

Mehr

Reinigungs- und Desinfektionsmittel

Reinigungs- und Desinfektionsmittel Modul 3 Reinigungs- und Desinfektionsmittel Dieses Projekt wurde durch die Europäische Kommission finanziell unterstützt. Diese Veröffentlichung spiegelt ausschließlich die Ansichten des Verfassers wider.

Mehr

Tübinger Forum 2011. 05. November 2011

Tübinger Forum 2011. 05. November 2011 05. November 2011 Desinfektion immer ein aktuelles Thema Dipl.-Biol. Verona Schmidt Leitung Abteilung Mikrobiologie und Hygiene Chem. Fabrik Dr. Weigert, Hamburg 1 Inhalt: Grundlagen der Desinfektion Prüfung

Mehr

Infektionsgefahren im Einsatzdienst. Prof. Dr. Walter Popp, Krankenhaushygiene, Universitätsklinikum Essen Jörg Spors, Berufsfeuerwehr Essen

Infektionsgefahren im Einsatzdienst. Prof. Dr. Walter Popp, Krankenhaushygiene, Universitätsklinikum Essen Jörg Spors, Berufsfeuerwehr Essen Infektionsgefahren im Einsatzdienst Prof. Dr. Walter Popp, Krankenhaushygiene, Universitätsklinikum Essen Jörg Spors, Berufsfeuerwehr Essen 1 Themen Einige Zahlen RKI-Empfehlungen zur Reinigung und Desinfektion

Mehr

Flächendesinfektion und -reinigung im Klinikalltag Dr. Ulrike Weber; Deggendorf; 14.05.2013

Flächendesinfektion und -reinigung im Klinikalltag Dr. Ulrike Weber; Deggendorf; 14.05.2013 Flächendesinfektion und -reinigung im Klinikalltag Dr. Ulrike Weber; Deggendorf; 14.05.2013 Wie wird das Ergebnis definiert? Optische Qualität Hygienische Qualität Olfaktorische Qualität Servicequalität

Mehr

Grundlagen der Desinfektion und Sterilisation

Grundlagen der Desinfektion und Sterilisation Grundlagen der Desinfektion und Sterilisation Desinfektion, Sterilisation: Ziele Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Umweltsicherheit Produktesicherheit Merke: Es gibt kein universelles Sterilisationsverfahren.

Mehr

Der neue Hygienestandard: Hygiene-Care für Health-Care

Der neue Hygienestandard: Hygiene-Care für Health-Care Der neue Hygienestandard: Hygiene-Care für Health-Care 700.000 nosokomiale Infektionen. 7 Millionen Zusatzliegetage. 1 Milliarde Euro Mehrkosten. Wie bekommt man das in den Griff? Die Wahrscheinlichkeit,

Mehr

Anforderungen an die Qualität von Einmalschutzhandschuhen in Gesundheitseinrichtungen

Anforderungen an die Qualität von Einmalschutzhandschuhen in Gesundheitseinrichtungen Anforderungen an die Qualität von Einmalschutzhandschuhen in Gesundheitseinrichtungen Die aktualisierte Richtlinie Nr. 11 des Arbeitskreises für Hygiene in Gesundheitseinrichtungen der MA 15 was ist neu?

Mehr

Optisch sauber ist nicht hygienisch rein! Desinfektion im Bereich Food Service

Optisch sauber ist nicht hygienisch rein! Desinfektion im Bereich Food Service Optisch sauber ist nicht hygienisch rein! Desinfektion im Bereich Food Service Seit einigen Jahren gewinnt die Desinfektion immer mehr an Bedeutung und gehört mittlerweile zu einer der anspruchsvollsten

Mehr

Zusammenfassung des Prüfberichts: SW-110218-1

Zusammenfassung des Prüfberichts: SW-110218-1 Zusammenfassung des Prüfberichts: SW-110218-1 über die Prüfung der Beständigkeit gegenüber Desinfektionsmittel einer wässrigen Epoxidharz-Beschichtung Auftraggeber: Südwest Lacke + Farben GmbH & Co. KG

Mehr

Reinigung, Desinfektion, Pflege und Sterilisation von Turbinen, Hand- und Winkelstücken

Reinigung, Desinfektion, Pflege und Sterilisation von Turbinen, Hand- und Winkelstücken Reinigung, Desinfektion, Pflege und Sterilisation von Turbinen, Hand- und Winkelstücken Mikrobielle Kontamination von Übertragungsinstrumenten Nach Behandlung sind diese innen wie außen kontaminiert! Kontamination

Mehr

Healthcare Aktuell. INFEKTIONSKRANKHEITEN durch gezielte und praxisnahe Desinfektionsmaßnahmen! Seite 2 THEMEN IM FOKUS

Healthcare Aktuell. INFEKTIONSKRANKHEITEN durch gezielte und praxisnahe Desinfektionsmaßnahmen! Seite 2 THEMEN IM FOKUS Healthcare Aktuell THEMEN IM FOKUS Verantwortungsvoller Umgang mit Infektionskrankheiten Die Bedeutung der Auslobung hinsichtlich Viren Die Bedeutung der Auslobung hinsichtlich Bakterien, Hefen und Mykobakterien

Mehr

Validierung manueller Aufbereitungsprozesse von Medizinprodukten gesetzliche und normative Grundlagen

Validierung manueller Aufbereitungsprozesse von Medizinprodukten gesetzliche und normative Grundlagen Validierung manueller Aufbereitungsprozesse von Medizinprodukten gesetzliche und normative Grundlagen F. H. H. Brill Dr. Brill + Partner GmbH Institut für Hygiene und Mikrobiologie, Hamburg, www.brillhygiene.com

Mehr

Faktenblatt. Chemische Desinfektion. P. Thalmann (Küng-Biotech + Umwelt)

Faktenblatt. Chemische Desinfektion. P. Thalmann (Küng-Biotech + Umwelt) Faktenblatt Chemische Desinfektion P. Thalmann (Küng-Biotech + Umwelt) zuhanden der Kontrollstelle für Chemie- und Biosicherheit (KCB) des Kantonalen Laboratoriums Basel-Stadt (Herausgeber u. Copyright)

Mehr

Kriterien zur Auswahl von Desinfektionsmitteln für Flächen und Personal

Kriterien zur Auswahl von Desinfektionsmitteln für Flächen und Personal Wissenschaft und Technik pharmind Kriterien zur Auswahl von Desinfektionsmitteln für Flächen und Personal Dr. Jörg Siebert und Dipl. Ing. Margarete Witt-Mäckel Schülke & Mayr GmbH, Norderstedt Korrespondenz:

Mehr

Vorgaben zur manuellen Aufbereitung von Wurzelkanalinstrumenten

Vorgaben zur manuellen Aufbereitung von Wurzelkanalinstrumenten Aus dem Institut für Technische Hygiene der Medizinischen Fakultät Charité - Universitätsmedizin Berlin DISSERTATION Vorgaben zur manuellen Aufbereitung von Wurzelkanalinstrumenten zur Erlangung des akademischen

Mehr

Reinigung und Desinfektion in Pflegeeinrichtungen. Reduktion der Keim-Zahl auf Flächen

Reinigung und Desinfektion in Pflegeeinrichtungen. Reduktion der Keim-Zahl auf Flächen Reinigung und Desinfektion in Pflegeeinrichtungen Altenpflegemesse 2015 Nürnberg Reduktion der Keim-Zahl auf Flächen Reinigung: 50 80%, Desinfektion: 84 99,9% Zwei Stunden nach einer Flächendesinfektion

Mehr

Die Auswirkung der Biozidprodukt Verordnung auf Desinfektionsmittel

Die Auswirkung der Biozidprodukt Verordnung auf Desinfektionsmittel Die Auswirkung der Biozidprodukt Verordnung auf Desinfektionsmittel Inhalt 1. Rechtliche Voraussetzungen der Biozid - Verordnung 2. Produktvielfalt von Dr. Becher nach der Verordnung 3. Welche Auswirkung

Mehr

Auswahl von Desinfektionsmitteln

Auswahl von Desinfektionsmitteln BGW-Forum 2011, September 2011, Hamburg Sicherer Umgang mit Desinfektionsmitteln: Auswahl von Desinfektionsmitteln Priv.-Doz. Dr.- Ing. U. Eickmann Fachbereich Gefahrstoffe/Toxikologie BGW Köln Desinfektionsarbeiten

Mehr

Wir forschen für den Infektionsschutz. www.bode-science-center.de

Wir forschen für den Infektionsschutz. www.bode-science-center.de Alkoholische Schnelldesinfektion von Flächen. Vielseitige Lösungen für hohe Hygienestandards. Bacillol AF Bacillol AF Tissues Bacillol Tissues Bacillol Wipes Bacillol 30 Foam Bacillol 30 Tissues Mit umfassenden

Mehr

Assistenzsysteme für sichere Geschäfte

Assistenzsysteme für sichere Geschäfte Herausforderungen und Handlungsspielräume für den Compliance Officer in der Praxis --- Group Compliance @ Daimler AG Assistenzsysteme für sichere Geschäfte Heike J. Böhme (Head of M&A Compliance and Compliance

Mehr

Arbeitskreis für Hygiene in Gesundheitseinrichtungen des Magistrats der Stadt Wien MA 15 Gesundheitsdienst der Stadt Wien STERILGUTVERSORGUNG

Arbeitskreis für Hygiene in Gesundheitseinrichtungen des Magistrats der Stadt Wien MA 15 Gesundheitsdienst der Stadt Wien STERILGUTVERSORGUNG Arbeitskreis für Hygiene in Gesundheitseinrichtungen des Magistrats der Stadt Wien MA 15 Gesundheitsdienst der Stadt Wien 18 Stand: 16.03.2016 STERILGUTVERSORGUNG Die internationale Normenreihe ÖNORM EN

Mehr

Reinigung Desinfektion Sterilisation

Reinigung Desinfektion Sterilisation Reinigung Desinfektion Sterilisation Gertrud Büsser Kompetenzzentrum Gesundheit und Alter St. Gallen 1 Ziele Wichtigkeit einer korrekten Aufbereitung erkennen Fachgemässe Anwendung von Reinigung, Desinfektion

Mehr

Aufbereitung von Medizinprodukten - Reinigung und Desinfektion

Aufbereitung von Medizinprodukten - Reinigung und Desinfektion Aufbereitung von Medizinprodukten - Reinigung und Desinfektion Heike Martiny Charité Universitätsmedizin Berlin Campus Benjamin Franklin Technische Hygiene Fortbildungsveranstaltung des Senats für Gesundheit,

Mehr

Kein Heim für multiresistente Erreger So (ver)meidet die AWO Problemkeime

Kein Heim für multiresistente Erreger So (ver)meidet die AWO Problemkeime Kein Heim für multiresistente Erreger So (ver)meidet die AWO Problemkeime Joachim Willms Hygiene/Infektionsprävention AWO Wohnen und Pflegen Weser-Ems GmbH Inhalt Definition Hygiene Erreger Übertragungswege

Mehr

biosanitizer der neue umweltfreundliche Desinfektionsreiniger auf Wasserbasis

biosanitizer der neue umweltfreundliche Desinfektionsreiniger auf Wasserbasis biosanitizer der neue umweltfreundliche Desinfektionsreiniger auf Wasserbasis Umweltfreundliche Zusammensetzung, zerfällt in Wasser und Sauerstoff alkoholfrei, VOC-, quat-, aldehyd- und phenolfrei ohne

Mehr

HÄNDE FLÄCHEN SPEZIALBEREICHE INSTRUMENTE. GREEN&CLEAN Desinfektion Reinigung Hygiene

HÄNDE FLÄCHEN SPEZIALBEREICHE INSTRUMENTE. GREEN&CLEAN Desinfektion Reinigung Hygiene HÄNDE FLÄCHEN SPEZIALBEREICHE INSTRUMENTE GREEN&CLEAN Desinfektion Reinigung Hygiene GREEN&CLEAN HD Pflegendes Einreibepräparat zur hygienischen Hände- und chirurgischen Hände- und Unterarmdesinfektion

Mehr

Desinfektion bei Schimmelpilzbefall im Innenraum? Nein! Dr. Christiane Baschien

Desinfektion bei Schimmelpilzbefall im Innenraum? Nein! Dr. Christiane Baschien Desinfektion bei Schimmelpilzbefall im Innenraum? Nein! Dr. Christiane Baschien FG Mikrobiologische Risiken 1 Übersicht Schimmelbefall im Innenraum Desinfektion Desinfektionsmittel - Anwendung - Wirkung

Mehr

Flächendesinfektion und -reinigung Infektionspotenzial, Anforderungen, Produktempfehlungen

Flächendesinfektion und -reinigung Infektionspotenzial, Anforderungen, Produktempfehlungen Flächendesinfektion und -reinigung Infektionspotenzial, Anforderungen, Produktempfehlungen Mit umfassenden Wirksamkeitsnachweisen und einer wissenschaftsbasierten Forschung und Entwicklung gewährleisten

Mehr

Antimikrobielle Pulverbeschichtungen:.schützen vor Bakterien, Viren, Pilzen, Algen..wirken unterstützend, zur Förderung der Gesundheit.

Antimikrobielle Pulverbeschichtungen:.schützen vor Bakterien, Viren, Pilzen, Algen..wirken unterstützend, zur Förderung der Gesundheit. in allen Pulverqualitäten und Ausführungen erhältlich!!! Antimikrobielle Pulverbeschichtungen mit der neuen M icrofreeicrofree - Series + = Antimikrobielle Pulverbeschichtungen:.schützen vor Bakterien,

Mehr

Flächendesinfektion ohne Alkohol und Aldehyde Mikrobac forte, Mikrobac food Mikrobac Tissues, Mikrobac Tissues XXL

Flächendesinfektion ohne Alkohol und Aldehyde Mikrobac forte, Mikrobac food Mikrobac Tissues, Mikrobac Tissues XXL Flächendesinfektion ohne Alkohol und Aldehyde Mikrobac forte, Mikrobac food Mikrobac Tissues, Mikrobac Tissues XXL Mikrobac Hohe Materialverträglichkeit und Anwenderakzeptanz. Die Mikrobac -Produkte von

Mehr

OP- Hygiene, Desinfektion und Sterilisation

OP- Hygiene, Desinfektion und Sterilisation OP- Hygiene, Desinfektion und Sterilisation Studenten-Vorlesung, Bochum, 8. Juni 2010 Prof. Dr. Walter Popp Krankenhaushygiene Universitätsklinikum Essen Hufelandstr. 55, 45122 Essen Tel. 0201-723-4577

Mehr

DECKBLATT. Selbstauskunft von Einrichtungen für ambulantes Operieren

DECKBLATT. Selbstauskunft von Einrichtungen für ambulantes Operieren DECKBLATT (diese Seite bitte nicht an HLPUG senden!) Selbstauskunft von Einrichtungen für ambulantes Operieren für die Erhebung der Qualität des Hygienemanagements auf Grundlage des Infektionsschutzgesetzes

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025: und nach Richtlinien 93/42/EWG 2 und 90/385/EWG 3

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025: und nach Richtlinien 93/42/EWG 2 und 90/385/EWG 3 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-13412-01-02 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 1 und nach Richtlinien 93/42/EWG 2 und 90/385/EWG 3 Gültigkeitsdauer: 26.08.2016 bis

Mehr

Akkreditierungsumfang der Prüfstelle (EN ISO/IEC 17025:2005) HygCen Austria GmbH / (Ident.Nr.: 0196)

Akkreditierungsumfang der Prüfstelle (EN ISO/IEC 17025:2005) HygCen Austria GmbH / (Ident.Nr.: 0196) 1 2 3 4 5 6 7 8 02-030 11-001 16-009 16-010 17-008 DGHM Kapitel 14 DGHM Kapitel 15 DGHM Kapitel 17 2008-05 Prüfung der Reinigungswirkung chemothermischer Wäschedesinfektionsverfahren in den Wäschereien

Mehr

Merkblatt zur Hygiene in Badebetrieben Reinigung und Desinfektion

Merkblatt zur Hygiene in Badebetrieben Reinigung und Desinfektion Merkblatt zur Hygiene in Badebetrieben Reinigung und Desinfektion Das Referat für Gesundheit und Umwelt möchte Sie hiermit über die hygienische Anforderungen in Schwimmbädern informieren. Die Beachtung

Mehr

Sauber ist gut, richtig keimarm ist besser. Das HARTMANN Hygienemanagement für Wäschereibetriebe.

Sauber ist gut, richtig keimarm ist besser. Das HARTMANN Hygienemanagement für Wäschereibetriebe. Sauber ist gut, richtig keimarm ist besser. Das HARTMANN Hygienemanagement für Wäschereibetriebe. Mit umfassenden Wirksamkeitsnachweisen und einer wissenschaftsbasierten Forschung und Entwicklung gewährleisten

Mehr

Desinfektion in Landwirtschaftsbetrieben ohne Schadwirkung auf Biogasanlagen

Desinfektion in Landwirtschaftsbetrieben ohne Schadwirkung auf Biogasanlagen Desinfektion in Landwirtschaftsbetrieben ohne Schadwirkung auf Biogasanlagen (Auszug des Vortrags zur EUROTIER 2008) Sven Lucas, Dipl.-Ing. agr. Inhalt (hier rot/kursiv markiert 26 von urspr. 60 Folien)

Mehr

Desinfektionsmittel richtig wählen und anwenden. F. v. Rheinbaben

Desinfektionsmittel richtig wählen und anwenden. F. v. Rheinbaben Desinfektionsmittel richtig wählen und anwenden F. v. Rheinbaben - Fungizid - Bakterizid - Mycobakterizid - Viruzid - Fungizid - Levurozid - Bakterizid - Mycobakterizid - Tuberculozid - Sporizid - Mikrobizid

Mehr

Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Die Dresdner. Wann ist eine viruzide Desinfektion von Medizinprodukten erforderlich?

Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Die Dresdner. Wann ist eine viruzide Desinfektion von Medizinprodukten erforderlich? Wann ist eine viruzide Desinfektion von Medizinprodukten erforderlich? Fulda 10 / 2011 Wirkungsspektrum von Desinfektionsmitteln Wirkstoff- Bakterien Pilze Viren Sporen Peressigsäure bakterizid fungizid

Mehr

Desinfektionsanwendungen in allen medizinischen Bereichen

Desinfektionsanwendungen in allen medizinischen Bereichen Desinfektionsanwendungen in allen medizinischen Bereichen Händedesinfektion Flächendesinfektion Instrumentendesinfektion Rettungsdienst / Seuchenfall Seite 2 Inhalt Händedesinfektion Seite Wofasept AHA

Mehr

Veröffentlichung von beauflagtem Schulungsmaterial 75. Routinesitzung, Bonn, 11.11.2014

Veröffentlichung von beauflagtem Schulungsmaterial 75. Routinesitzung, Bonn, 11.11.2014 Veröffentlichung von beauflagtem Schulungsmaterial 75. Routinesitzung, Bonn, 11.11.2014 Maßnahmen für vereinfachten Zugang freigegebenes beauflagtes Schulungsmaterial sollte auf Webseite des Zulassungsinhabers

Mehr

Allgemeine Hygiene und Grundlagen der Reinigung und Desinfektion (betrifft nicht MP)

Allgemeine Hygiene und Grundlagen der Reinigung und Desinfektion (betrifft nicht MP) ÖGSV Fachkundelehrgang I 1 Allgemeine Hygiene und Grundlagen der Reinigung und Desinfektion (betrifft nicht MP) T. Miorini, V. Buchrieser, M.T. Enko 2015 Inhalt Allgemeine Hygiene und Grundlagen der Reinigung

Mehr

7. Desinfektion /Reinigung /Entsorgung /Sterilisation

7. Desinfektion /Reinigung /Entsorgung /Sterilisation 7. Desinfektion /Reinigung /Entsorgung /Sterilisation 7.3. Aufbereitung von Endoskopen Allgemein Personalschutz: Aufbereitung bei CJK Aufgrund konstruktiver Besonderheiten flexibler Endoskope und des endoskopischen

Mehr

Etablierung eines Keimträgermodells zur Prüfung der viruziden Wirksamkeit von Desinfektionsmitteln

Etablierung eines Keimträgermodells zur Prüfung der viruziden Wirksamkeit von Desinfektionsmitteln Aus dem Institut für Tierhygiene und Öffentliches Veterinärwesen der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig Etablierung eines Keimträgermodells zur Prüfung der viruziden Wirksamkeit von

Mehr

Priv.-Doz. Dr. med. Florian Daxböck

Priv.-Doz. Dr. med. Florian Daxböck Priv.-Doz. Dr. med. Florian Daxböck Facharzt für Hygiene und Mikrobiologie Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Hygiene und Mikrobiologie!"# Parkstraße " & '( Mödling

Mehr

Arbeitshilfen zur Auftragsdatenverarbeitung

Arbeitshilfen zur Auftragsdatenverarbeitung Arbeitshilfen zur Auftragsdatenverarbeitung 1 Abgrenzung Die vorliegenden Excel-Tabellen dienen nur als Beispiel, wie anhand von Checklisten die datenschutzrechtlichen Voraussetzungen für die Vergabe einer

Mehr

Stellungnahme zum Einsatz von Sanosil Produkten in Prüfanlagen für Wasserzähler und zur Desinfektion von Wasserzählern

Stellungnahme zum Einsatz von Sanosil Produkten in Prüfanlagen für Wasserzähler und zur Desinfektion von Wasserzählern Stellungnahme zum Einsatz von Sanosil Produkten in Prüfanlagen für Wasserzähler und zur Desinfektion von Wasserzählern Ausgangslage und Projektbeschreibung Hersteller von Wasserzählern verfügen über Mess-

Mehr

Biofilme wirksam bekämpfen

Biofilme wirksam bekämpfen Reinigung & Desinfektion mit biostream - Produkten Biofilme wirksam bekämpfen Das Trinkwasser in Deutschland hat eine sehr gute Qualität. Trotzdem kann es in sensiblen Bereichen und Geräten aufgrund von

Mehr

Henkel KGaA. Biologie und Produktsicherheit Hygiene & Mikrobiologie. Gutachten. Reporl Nr. 0100302. über die Virus-inaktivierende Wirksamkeit.

Henkel KGaA. Biologie und Produktsicherheit Hygiene & Mikrobiologie. Gutachten. Reporl Nr. 0100302. über die Virus-inaktivierende Wirksamkeit. - Henkel KGaA Biologie und Produktsicherheit Hygiene & Mikrobiologie TEllliflNOI. Gutachten Reporl Nr. 0100302 über die Virus-inaktivierende Wirksamkeit von im Virussuspensionstest gegenüber Poliovirus,

Mehr

Routine und Herausforderungen der Medizinprodukte Aufbereitung in einer modernen Zahnarztpraxis

Routine und Herausforderungen der Medizinprodukte Aufbereitung in einer modernen Zahnarztpraxis Routine und Herausforderungen der Medizinprodukte Aufbereitung in einer modernen Zahnarztpraxis Ute Wurmstich gilborn zahnärzte Kaltenweider Str. 11 D-30900 Wedemark Fachkunde I-III DGSV/SGSV 1 Grundsätzliche

Mehr

Hygiene- und Reinigungsplan 2014

Hygiene- und Reinigungsplan 2014 Hygiene- und Reinigungsplan 2014 Gliederung: 1. Hygienische Grundlagen 1.1. Händedesinfektion 1.2. Reinigung 1.3. Flächendesinfektion / Desinfizierende Reinigung 1.4. Gerätedesinfektion und Wäsche 1.5.

Mehr

Hygienemanagement in der HLW-Ausbildung

Hygienemanagement in der HLW-Ausbildung Hygienemanagement in der HLW-Ausbildung Eine Information der DLRG Bezirk Rheinisch-Bergischer Kreis e.v. für Ausbilder von Hon.-Prof. Dr. Marc Hasenjäger und Sascha Velde 1 von 35 Hygienemanagement in

Mehr

Manuel Schmalz. Abteilungsleiter Vertragsmanagement. Düsseldorf, 25.02.2015

Manuel Schmalz. Abteilungsleiter Vertragsmanagement. Düsseldorf, 25.02.2015 Manuel Schmalz Abteilungsleiter Vertragsmanagement Düsseldorf, 25.02.2015 Standardisierung der Vereinbarung zwischen Provider und Consumer über die Nutzung von technischen Services, insbesondere BiPRO-WebServices

Mehr

Gesetzliche Grundlagen: 1. Das Stmk. Pflegeheimgesetz idgf 2. StPHVO idgf. Inhalt: Mindestanforderung für Pflegeheime

Gesetzliche Grundlagen: 1. Das Stmk. Pflegeheimgesetz idgf 2. StPHVO idgf. Inhalt: Mindestanforderung für Pflegeheime Hygieneplan (Hygieneordner) Konzept 2014 Der Hygieneplan soll ein Abbild der Hygienearbeit in der Einrichtung darstellen. Der Hygieneplan muss für alle Mitarbeiter jederzeit einsehbar sein. Gesetzliche

Mehr

Neue Funktionen für Prozess Fertigung Produktion und Logistik in Microsoft Dynamics AX 2012 R2

Neue Funktionen für Prozess Fertigung Produktion und Logistik in Microsoft Dynamics AX 2012 R2 Neue Funktionen für Prozess Fertigung Produktion und Logistik in Dynamics AX Dieses Dokument wurde ohne menschliche Beteiligung maschinell übersetzt. Es wird in dieser Form bereitgestellt, und es wird

Mehr

Händehygiene gültig ab: 14.04.2014 Version 02 Seite 1 von 7

Händehygiene gültig ab: 14.04.2014 Version 02 Seite 1 von 7 Univ. Klinik für Krankenhaushygiene und Infektionskontrolle ALLGEMEINES KRANKENHAUS DER STADT WIEN HYGIENERICHTLINIE gültig ab: 14.04.2014 Version 02 Seite 1 von 7 Abbildung: My 5 Moments of Hand Hygiene

Mehr

13. KONGRESS FÜR KRANKENHAUSHYGIENE. Berlin, E. Merz. E. Merz. Zentrum für Ultraschall und Pränatale Medizin Frankfurt/Main

13. KONGRESS FÜR KRANKENHAUSHYGIENE. Berlin, E. Merz. E. Merz. Zentrum für Ultraschall und Pränatale Medizin Frankfurt/Main 13. KONGRESS FÜR KRANKENHAUSHYGIENE Berlin, 11.4.2016 E. Merz E. Merz Zentrum für Ultraschall und Pränatale Medizin Frankfurt/Main Tägliche Routine Ultraschallsonden in Gynäkologie und Geburtshilfe - Abdominalsonden

Mehr

Photochemische Wasserdesinfektion und -reinigung. Ein Vortrag von Janina Mamok und Olga Olfert

Photochemische Wasserdesinfektion und -reinigung. Ein Vortrag von Janina Mamok und Olga Olfert Photochemische Wasserdesinfektion und -reinigung Ein Vortrag von Janina Mamok und Olga Olfert Geschichtliches Reinigung von Wasser Desinfektion von Wasser -DNS - Replikation von DNS - Verhinderung der

Mehr

Willkommen bei orochemie! Hersteller von Desinfektions- und Reinigungsmitteln

Willkommen bei orochemie! Hersteller von Desinfektions- und Reinigungsmitteln Willkommen bei orochemie! Hersteller von Desinfektions- und Reinigungsmitteln orochemie Ihr Partner für Desinfektion und Reinigung Modernes Pharma- und Chemieunternehmen 50 Jahre Erfahrung und Knowhow

Mehr

Der neue Hygienestandard: Raumpflege als Gesundheitsprävention

Der neue Hygienestandard: Raumpflege als Gesundheitsprävention Der neue Hygienestandard: Raumpflege als Gesundheitsprävention Es gibt ein ganz einfaches Mittel, wie Sie Ihren Qualitätsstandard sicherstellen können. Ob im Büro, im Sportverein oder auch in der Familie:

Mehr

nora Bodenbeläge aus Kautschuk nora Bodenbeläge aus Kautschuk

nora Bodenbeläge aus Kautschuk nora Bodenbeläge aus Kautschuk ReineRäume Räumemit mitsicherheit Sicherheit Reine ESD-Schutzmit mitgarantie Garantie ESD-Schutz nora Bodenbeläge aus Kautschuk nora Bodenbeläge aus Kautschuk 2 Reinräume auf den Boden kommt es an! In

Mehr

AUS- und WEITERBILDUNGSRICHTLINIEN DER OESTERREICHISCHEN GESELLSCHAFT FÜR UNTERWASSER UND HYPERBAR-MEDIZIN

AUS- und WEITERBILDUNGSRICHTLINIEN DER OESTERREICHISCHEN GESELLSCHAFT FÜR UNTERWASSER UND HYPERBAR-MEDIZIN AUS- und WEITERBILDUNGSRICHTLINIEN DER OESTERREICHISCHEN GESELLSCHAFT FÜR UNTERWASSER UND HYPERBAR-MEDIZIN ZVR-Zahl 981 547 217 Beschluss der Generalversammlung vom 15.10.2011 Ziel der Ausbildung nach

Mehr

Hygieneplan - Was ist wichtig? Erstellt von Claudia Nüchter 12.05.2015 Fachdienst 6100

Hygieneplan - Was ist wichtig? Erstellt von Claudia Nüchter 12.05.2015 Fachdienst 6100 Hygieneplan - Was ist wichtig? Erstellt von Claudia Nüchter 12.05.2015 Fachdienst 6100 Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (IfSG) 23, Abs. 3 Infektionsschutzgesetz:

Mehr

Aufbereitungsanweisung für das CAMLOG /CONELOG Implantatsystem

Aufbereitungsanweisung für das CAMLOG /CONELOG Implantatsystem J8000.0032 Rev.6 DE 06/2015 Aufbereitungsanweisung für das CAMLOG /CONELOG Implantatsystem DEUTSCH Die nachfolgenden Beschreibungen enthalten detaillierte Anweisungen zur Reinigung, Desinfektion und Sterilisation

Mehr

Symposium der Regionalen Arbeitsgemeinschaft MultiResistente Erreger BGL - RARE-BGL

Symposium der Regionalen Arbeitsgemeinschaft MultiResistente Erreger BGL - RARE-BGL Symposium der Regionalen Arbeitsgemeinschaft MultiResistente Erreger BGL - RARE-BGL Präventionsstrategien zur Vermeidung der Übertragung von krankenhaushygienisch relevanten, insbesondere multiresistenten

Mehr

Desinfektion. Hände- und Haut // Flächen // Instrumente // Absauganlagen // Wäsche // Entseuchung // Steckbecken // Lebensmittelbereich

Desinfektion. Hände- und Haut // Flächen // Instrumente // Absauganlagen // Wäsche // Entseuchung // Steckbecken // Lebensmittelbereich Desinfektion Hände- und Haut // Flächen // Instrumente // Absauganlagen // Wäsche // Entseuchung // Steckbecken // Lebensmittelbereich Inhalt Information 4 Übersicht 6 Hände- und Hautdesinfektion 7 RHEOSEPT-Hände-

Mehr

Desinfektion mit Chlordioxid

Desinfektion mit Chlordioxid Seite 1 von 10 Inhalt Inhalt... 2 Vorwort... 3 Allgemeines... 3 Grundlagen... 3 Wasserqualität im Wohnmobil... 4 Chlordioxid... 5 Behandlung des Trinkwassersystems... 5 Anwendung... 6 Standdesinfektion...

Mehr

775 BGI 775. Zahntechnische Laboratorien. Infektionsgefahren

775 BGI 775. Zahntechnische Laboratorien. Infektionsgefahren 775 BGI 775 Zahntechnische Laboratorien Schutz vor Infektionsgefahren Februar 2011 2 Inhaltsverzeichnis Seite Vorbemerkung... 4 1 Anwendungsbereich... 6 2 Begriffsbestimmungen... 7 3 Gefährdungsbeurteilung...

Mehr

Grundlagen der Reinigung, Desinfektion und

Grundlagen der Reinigung, Desinfektion und ÖGSV Fachkundelehrgang I 3 Grundlagen der Reinigung, Desinfektion und Sterilisation V. Buchrieser, T. Miorini 2009 Überarbeitete Version 2012 INHALT 1 BEGRIFFE 3 1.1 Reinigung 3 1.2 Desinfektion 3 1.3

Mehr

Sterillium. Compliance eines Arzneimittels 11.212

Sterillium. Compliance eines Arzneimittels 11.212 Sterillium Compliance eines Arzneimittels 11.212 Sterillium Ein Produkt der BODE Chemie GmbH & Co. Hersteller von Desinfektionsmitteln, Reinigungsmitteln, Kosmetik und Konservierungsmitteln Gegründet 1924

Mehr

Abweichungsmanagement in der Pharma

Abweichungsmanagement in der Pharma in der Pharma Leicht verständlicher Überblick Workshop Praxisbeispiel aus der Pharma Erkennen von Kontaminationsquellen Erwartungen der Behörden Mi. 03. Februar 2016, Rheinfelden Themen Abweichungsmanagement

Mehr

Hygienische Aspekte und Problemstellungen aus Sicht der Wasseraufbereitung

Hygienische Aspekte und Problemstellungen aus Sicht der Wasseraufbereitung Trinkwasser Installationssysteme Hygienische Aspekte und Problemstellungen aus Sicht der Wasseraufbereitung Informationsveranstaltung Trinkwasserhygiene 6. Okt. 2014 Klagenfurt am Wörthersee Jürgen Zechner,

Mehr

Equiden: Arzneimittelrecht

Equiden: Arzneimittelrecht Equiden: Arzneimittelrecht Neuerungen in 16. AMG Novelle bei Therapie von Equiden? Dr. Iris Fuchs 16. AMG Novelle: Kurzfassung Zielsetzung: Reduktion des Antibiotikaeinsatz Vermeidung von Resistenzen Wen

Mehr

Stand der Überprüfung der Risse in den Atomkraftwerken Tihange und Doel

Stand der Überprüfung der Risse in den Atomkraftwerken Tihange und Doel Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Hubertus Zdebel, Eva Bulling-Schröter, Caren Lay, Herbert Behrens, Andrej Hunko, Kerstin Kassner, Ralph Lenkert, Birgit Menz und der

Mehr

Gutachtenliste. Mikrobiologie

Gutachtenliste. Mikrobiologie Mikrobiologie MB 1 Bakterien und Pilze 09/84 Untersuchungen zur bakteriziden und fungiziden Wirk samkeit von Dr.U. Eigener, H. Nolte, S&M MB 2 Bakterien und Pilze Kurzzeit 06/85 Untersuchungen zur bakteriziden

Mehr

Bodenbeläge, Flächen Hygiene / Optik

Bodenbeläge, Flächen Hygiene / Optik Bodenbeläge, Flächen Hygiene / Optik Universitätsspital Basel Engineering & Bauwerke Michael Schuler Dipl.-Ing. Maschinenbau Inhaltsverzeichnis Bodenbeläge / Flächen Anforderungen Eigenschaften Reinigung

Mehr

Mittel und Verfahren für die Durchführung der Desinfektion bei anzeigepflichtigen Tierseuchen

Mittel und Verfahren für die Durchführung der Desinfektion bei anzeigepflichtigen Tierseuchen Mittel und Verfahren für die Durchführung der Desinfektion bei anzeigepflichtigen Tierseuchen Durchführungsbestimmungen des Bundesministeriums für Gesundheit und Konsumentenschutz GZ 39.505/6-III/A/4b/96

Mehr

Antimikrobiell wirksame Kupferbasiswerkstoffe zusätzlicher Baustein zur Reduktion von Infektionsrisiken. www.diehl.com/diehlmetall

Antimikrobiell wirksame Kupferbasiswerkstoffe zusätzlicher Baustein zur Reduktion von Infektionsrisiken. www.diehl.com/diehlmetall Antimikrobiell wirksame Kupferbasiswerkstoffe zusätzlicher Baustein zur Reduktion von Infektionsrisiken www.diehl.com/diehlmetall Status Quo In Deutschland erkranken jährlich ca. 400.000 bis 600.000 Patientinnen

Mehr

Persönliche Hygiene. Handbuch Betriebliche Pandemieplanung Anhang 2 Persönliche Hygiene Seite 1 von 5 H 5. Erregerübertragung.

Persönliche Hygiene. Handbuch Betriebliche Pandemieplanung Anhang 2 Persönliche Hygiene Seite 1 von 5 H 5. Erregerübertragung. Seite 1 von 5 H 5 Erregerübertragung Händereinigung Händedesinfektion Hygiene beim persönlichen Verhalten Merkblatt Schutz vor Atemwegsinfektionen Merkblatt Händehygiene mit Handreiniger und Wasser Merkblatt

Mehr

Listung. Neue europäische Prüfvorschriften für die Bewertung von Desinfektionsmitteln. Prüfvorschriften Desinfektionsmittel in der Humanmedizin

Listung. Neue europäische Prüfvorschriften für die Bewertung von Desinfektionsmitteln. Prüfvorschriften Desinfektionsmittel in der Humanmedizin Listung Neue europäische Prüfvorschriften für die Bewertung von Desinfektionsmitteln 1 AFNOR Normen zur Desinfektionsmittelprüfung Standardmethoden der DGHM/ ÖGHMP zur Prüfung und Bewertung chemischer

Mehr

(Virale) Atemwegsinfektionen im Herbst/Winter

(Virale) Atemwegsinfektionen im Herbst/Winter (Virale) Atemwegsinfektionen im Herbst/Winter Dr. med. Daniela Huzly Institut für Virologie Akkreditiert nach DIN EN ISO/IEC 15189 DAC-P-0212-03-00 Warum auf einem Hygienekongress über Atemwegsinfektionen

Mehr

STADTRECHNUNGSHOF WIEN Landesgerichtsstraße 10 A-1082 Wien

STADTRECHNUNGSHOF WIEN Landesgerichtsstraße 10 A-1082 Wien TO 52 STADTRECHNUNGSHOF WIEN Landesgerichtsstraße 10 A-1082 Wien Tel.: 01 4000 82829 FAX: 01 4000 99 82810 E-Mail: post@stadtrechnungshof.wien.at www.stadtrechnungshof.wien.at DVR: 0000191 KA I - 7-3/13

Mehr

DER BÄNNJERRÜCKBOTE. Eine Zeitung von Bürgern für Bürger. Unabhängige Stadtteilzeitung Bännjerrück I Karl-Pfaff-Siedlung I Kaiserslautern

DER BÄNNJERRÜCKBOTE. Eine Zeitung von Bürgern für Bürger. Unabhängige Stadtteilzeitung Bännjerrück I Karl-Pfaff-Siedlung I Kaiserslautern Eine Zeitung von Bürgern für Bürger DER BÄNNJERRÜCKBOTE Unabhängige Stadtteilzeitung Bännjerrück I Karl-Pfaff-Siedlung I Kaiserslautern 4. Ausgabe, März 2009, ISSN 1867-1950 Dieses Projekt wird im Rahmen

Mehr

Wann ist eine Software in Medizinprodukte- Aufbereitungsabteilungen ein Medizinprodukt?

Wann ist eine Software in Medizinprodukte- Aufbereitungsabteilungen ein Medizinprodukt? DGSV-Kongress 2009 Wann ist eine Software in Medizinprodukte- Aufbereitungsabteilungen ein Medizinprodukt? Sybille Andrée Betriebswirtin für und Sozialmanagement (FH-SRH) Prokuristin HSD Händschke Software

Mehr

Arbeitstreffen: CO 2 -Bilanzen, Energiecontrolling und Klimaschutzkonzepte in Schleswig-Holstein

Arbeitstreffen: CO 2 -Bilanzen, Energiecontrolling und Klimaschutzkonzepte in Schleswig-Holstein Ergebnisprotokoll Carsten Kuhn, Silke Lunnebach (Klima-Bündnis e.v.) Arbeitstreffen: CO 2 -Bilanzen, Energiecontrolling und Klimaschutzkonzepte in Schleswig-Holstein Dienstag, 13. März 2012, 10:00 14:30

Mehr

Technische Regeln für Betriebssicherheit TRBS 1111 Gefährdungsbeurteilung und sicherheitstechnische Bewertung

Technische Regeln für Betriebssicherheit TRBS 1111 Gefährdungsbeurteilung und sicherheitstechnische Bewertung Technische Regeln für Betriebssicherheit TRBS 1111 Gefährdungsbeurteilung und sicherheitstechnische Bewertung (Bekanntmachung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales vom 15. September 2006; BAnz.

Mehr

Instrumentendesinfektionsmittel:

Instrumentendesinfektionsmittel: 1 Instrumentendesinfektionsmittel: - Prüfverfahren und Akzeptanzkriterien - 15.09.2015 Nadine Göhring -Principal Microbiologist II -RD&E, EMEA- Zyklus medizinischer Instrumente 2 unreinen Bereich Reinigung

Mehr

Verfahrensordnung für die Durchführung der Compliance-Zertifizierung der ICG

Verfahrensordnung für die Durchführung der Compliance-Zertifizierung der ICG Verfahrensordnung für die Durchführung der Compliance-Zertifizierung der ICG 1 Allgemeines (Stand 17.04.2015) (1) Der Vorstand führt die Geschäfte der ICG nach Maßgabe der Gesetze, der Satzung und der

Mehr

American Chamber of Commerce in Italy und US-Vertretung Rom, 21. Juni 2012. Giovanni BUTTARELLI Stellvertretender Europäischer Datenschutzbeauftragter

American Chamber of Commerce in Italy und US-Vertretung Rom, 21. Juni 2012. Giovanni BUTTARELLI Stellvertretender Europäischer Datenschutzbeauftragter Rechtsvorschriften im Bereich Datenschutz und Privatsphäre Auswirkungen auf Unternehmen und Verbraucher Podiumsdiskussion 1 Wie sich der Ansatz in Bezug auf die Privatsphäre entwickelt: die Visionen der

Mehr

Das Ecobrite Mop Wasch System

Das Ecobrite Mop Wasch System Das Ecobrite Mop Wasch System Sauber. Sicher. Effizient. Nachhaltig. Ecobrite Mop Wasch System Optimierung der Wäschereitechnologie mit Verfahren, Dosiertechnik und Produkten Dank unserer langjährigen

Mehr

Automotive Embedded Software. Beratung Entwicklung Tools

Automotive Embedded Software. Beratung Entwicklung Tools Automotive Embedded Software Beratung Entwicklung Tools 2 3 KOMPLEXE PROJEKTE SIND BEI UNS IN GUTEN HÄNDEN. Die F+S GmbH engagiert sich als unabhängiges Unternehmen im Bereich Automotive Embedded Software

Mehr

Überprüfung der Qualität von Flüssigkeiten für die Hämodialyse

Überprüfung der Qualität von Flüssigkeiten für die Hämodialyse Arbeitskreis für Krankenhaushygiene des Magistrats der Stadt Wien MA 15 Gesundheitswesen und Soziales gemeinsam mit dem Klinischen Institut für Hygiene und medizinische Mikrobiologie der Universität Wien

Mehr

Händehygiene. Händehygiene richtig gemacht Händedesinfektion, Reinigung, Schutz und Pflege

Händehygiene. Händehygiene richtig gemacht Händedesinfektion, Reinigung, Schutz und Pflege Händehygiene Händehygiene richtig gemacht Händedesinfektion, Reinigung, Schutz und Pflege INDUSTRIEVERBAND HYGIENE UND OBERFLÄCHENSCHUTZ FÜR INDUSTRIELLE UND INSTITUTIONELLE ANWENDUNG E.V. Herausgeber:

Mehr

Hygieneplan. für. ambulante Pflegedienste

Hygieneplan. für. ambulante Pflegedienste Hygieneplan für ambulante Pflegedienste Eine kurze Anmerkung zum Demoplan: Bei den im Internet veröffentlichen Plänen handelt es sich um eine gekürzte Form, bei diesen sind nur einige Seiten einzusehen.

Mehr

Händehygiene Haut-, Schleimhaut- und Wundantiseptik. HNO-Webinar 23.Juni 2015

Händehygiene Haut-, Schleimhaut- und Wundantiseptik. HNO-Webinar 23.Juni 2015 Händehygiene Haut-, Schleimhaut- und Wundantiseptik HNO-Webinar Händehygiene = Handdesinfektion, Handschutz Haut-, Schleimhaut- und Wundantiseptik Ziel: Reduktion der mikrobiellen Flora? Homo sapiens =

Mehr

Wischtücher: Flächen lieben Wipes

Wischtücher: Flächen lieben Wipes Hygienekreis Zürich 46. Fallstricke bei der Desinfektion Wischtücher: Flächen lieben Wipes Heidi Giger, Spitalhygiene USZ Karen Segatz, ORL-Klinik USZ Flächen lieben Wipes Inhalt Empfehlungen Wischtücher

Mehr

ÜBERPRÜFUNG VON REINIGUNGS- UND DESINFEKTIONSGERÄTEN

ÜBERPRÜFUNG VON REINIGUNGS- UND DESINFEKTIONSGERÄTEN Arbeitskreis für Hygiene in Gesundheitseinrichtungen des Magistrats der Stadt Wien MA 15 Gesundheitsdienst der Stadt Wien 6 Stand: 29. Februar 2012 ÜBERPRÜFUNG VON REINIGUNGS- UND DESINFEKTIONSGERÄTEN

Mehr

VORBEREITUNG UND DURCHFÜHRUNG VON ENTNAHMEN VON WASSERPROBEN ZUR UNTERSUCHUNG AUF LEGIONELLEN

VORBEREITUNG UND DURCHFÜHRUNG VON ENTNAHMEN VON WASSERPROBEN ZUR UNTERSUCHUNG AUF LEGIONELLEN Arbeitskreis für Krankenhaushygiene des Magistrats der Stadt Wien MA 15 Gesundheitswesen und Soziales in Zusammenarbeit mit dem Klinischen Institut für Hygiene und medizinische Mikrobiologie der Univ.

Mehr