Diese Regelung wirkt sich vor allem bei der Abrechnung von Totalschadenfällen aus. Das Ergebnis der Totalschadenabrechnung ist dabei abhängig davon,

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Diese Regelung wirkt sich vor allem bei der Abrechnung von Totalschadenfällen aus. Das Ergebnis der Totalschadenabrechnung ist dabei abhängig davon,"

Transkript

1 Die Mehrwertsteuer in der Totalschadenabrechnung I. Ausgangspunkt Ausgangspunkt ist 249 Abs. 2 Satz 2 BGB: Bei der Beschädigung einer Sache schließt der nach Satz 1 erforderliche Geldbetrag die Umsatzsteuer nur mit ein, wenn und soweit sie tatsächlich angefallen ist. Mit dieser am in Kraft getretenen Gesetzesänderung hat sich der Gesetzgeber entschieden, dass Umsatzsteuerbeträge innerhalb der Schadenregulierung nur noch dann berücksichtigt werden, wenn sie tatsächlich anfallen. Diese Regelung wirkt sich vor allem bei der Abrechnung von Totalschadenfällen aus. Das Ergebnis der Totalschadenabrechnung ist dabei abhängig davon, - welchen Wiederbeschaffungswert der Sachverständige ermittelt: o regelbesteuert o differenzbesteuert o steuerneutral - ob der Geschädigte ein Ersatzfahrzeug anschafft und ob in der Anschaffungsrechnung Umsatzsteuer ausgewiesen ist Der Mehrwertsteueranteil eines Wiederbeschaffungswertes kann unterschiedlich hoch sein. Es kann sich um einen regelbesteuerten, einen differenzbesteuerten oder um einen steuerneutralen Wiederbeschaffungswert handeln. TIPP: Der beauftragte Sachverständige sollte in seinem Gutachten den konkreten Mehrwertsteueranteil für den von ihm ermittelten Wiederbeschaffungswert ausweisen. Je nachdem ob es sich um einen regelbesteuerten, differenzbesteuerten oder steuerneutralen WBW handelt, ändert sich auch das Abrechnungsergebnis. Wenn der Sachverständige nicht differenziert, kann das Ergebnis der Totalschadenabrechnung auch nicht korrekt ermittelt werden. Der Sachverständige ist im Zweifel aufzufordern, sein Gutachten in Bezug auf den WBW zu präzisieren. 1. Regelbesteuerte Fahrzeuge Ist das totalbeschädigte Fahrzeug noch relativ neu gewesen, dann wird ein vergleichbares Fahrzeug grundsätzlich über den Fachhandel, sprich über einen Händler wiederbeschafft werden müssen. Wenn dieses Fahrzeug noch beim Händler im Schaufenster stehen könnte, dann beinhaltet der Verkaufspreis 19% Mehrwertsteuer, denn der Händler verkauft den Wagen mit 19% Mehrwertsteuer. Dementsprechend beinhaltet auch der vom Sachverständigen ermittelte Wiederbeschaffungswert 19 % MwSt. Man spricht vom regelbesteuerten Wiederbeschaffungswert.

2 Auch Fahrzeuge des Luxusfahrzeugsegments werden typischerweise mit ausweisbarer Mehrwertsteuer gehandelt, da die überwiegende Zahl derartiger Fahrzeuge als Geschäftsfahrzeuge entweder verkauft oder verleast wurden. Diese Tatsache wirkt sich naturgemäß auch auf das Angebot von vergleichbaren gebrauchten Fahrzeugen im Kfz-Handel aus. Bei Nutz- und Sonderfahrzeugen (insb. Lkw, Baustellenfahrzeuge, Taxen) geht man regelmäßig davon aus, dass sie nahezu ausschließlich als regelbesteuerte Fahrzeuge am Markt zu finden sind. Hier wird auch nicht nach dem Fahrzeugalter unterschieden. In diesen Fällen geht man davon aus, dass der Sachverständige den Wiederbeschaffungswert brutto unter Berücksichtigung des Regelsteuersatzes (derzeit 19 %) angegeben hat. 2. Differenzbesteuerte Fahrzeuge Ist das beschädigte Fahrzeug schon älter, dann ist es möglicherweise immer noch beim Händler wiederzubeschaffen. Allerdings wird ein vergleichbares wiederzubeschaffendes Fahrzeug i.d.r. vom Händler nur weiterverkauft. M.a.W. der Händler hat das Fahrzeug eingekauft und verkauft es mit einem Aufschlag weiter. Der Händler muss aus diesem Verkauf Mehrwertsteuer abführen, aber nicht von dem gesamten Verkaufspreis. Die Mehrwertsteuer für den Gebrauchtwagen beim Autohändler wird nur auf den Unterschiedspreis zwischen Händlereinkaufspreis und Händlerverkaufspreis (also auf die Händlerspanne) errechnet. Ein Beispiel: der Händler kauft ein Auto zum Preis von Euro an. Den Wagen verkauft er dann weiter für Euro. Die Mehrwertsteuer wird aber jetzt nicht auf Euro berechnet, sondern nur auf die Differenz zwischen dem was der Händler bezahlt hat, und dem was er für den Wagen bekommt (daher der Name Differenzbesteuerung). Mehrwertsteuer fällt also nur an auf einen Betrag von Euro. Beachte: Die Steuerpflicht betrifft den Händler! Rechnerisch hat dies zunächst noch nichts mit dem Geschädigten zu tun. In der Praxis ist die Händlerspanne nur dem Händler bekannt. Er wird sie auch nicht preisgeben. Dem Sachverständigen wird es deshalb grundsätzlich unmöglich sein, den konkreten Mehrwertsteueranteil im Rahmen der Differenzbesteuerung zu ermitteln. Entscheidend für die Schadenabwicklung ist jedoch in erster Linie die Feststellung, dass es sich bei dem Fahrzeug, für das der Wiederbeschaffungswert ermittelt wurde, typischerweise um ein Fahrzeug handelt, das im Handel unter Berücksichtigung der Differenzbesteuerung angeboten wird. Deshalb behilft man sich mit einem (rechnerischen) Trick: Da die konkrete Händlerspanne nicht bekannt ist, berücksichtigt man die am Markt durchschnittlichen Händlerspannen (5 und 15 %). Statt der 19 % aus der Händlerspanne errechnet man (als hilfsweisen Pauschalbetrag) einen geschätzten Mehrwertsteueranteil von 2,4 % vom Wiederbeschaffungswert. TIPP: Nach einer Untersuchung des BVSK aus dem Jahre 2002 werden etwa 75 % aller Gebrauchtfahrzeuge als differenzbesteuerte Fahrzeuge gehandelt. Demgemäß kann zumindest davon ausgegangen werden, dass die Differenzbesteuerung der Regelfall im Gebrauchtwagenhandel ist.

3 3. Ältere Fahrzeuge Insbesondere bei älteren Fahrzeugen muss davon ausgegangen werden, dass diese nur noch auf dem Privatmarkt erhältlich sind. Die Mehrwertsteuerthematik stellt sich demnach bei derartigen Fahrzeugen nicht, da bei der Ermittlung des Wiederbeschaffungswertes am Privatmarkt weder Regelbesteuerung noch Differenzbesteuerung anzunehmen ist. II. Beispielrechnungen Es folgen Berechnungsbeispiele jeweils unter der Annahme, dass der Geschädigte fiktiv abrechnet (1) oder ein Ersatzfahrzeug anschafft (2). 1. Abrechnung fiktiv nach Gutachten / keine Ersatzanschaffung Wie oben ausgeführt kann der vom Sachverständigen ermittelte Wiederbschaffungswert regelbesteuert, d.h. mit 19 % Mehrwertsteuer, differenzbesteuert, d.h. mit einer Mehrwertsteuer aus der Differenz von Händlereinkaufswert und Händlerverkaufswert ausgewiesen (dann Hilfsrechnung mit 2,4 % aus WBW) oder aber steuerneutral sein. a) Wiederbeschaffungswert regelbesteuert Regelbesteuerter Wiederbeschaffungswert laut Gutachten inkl. 19 % MwSt ,00 Enthaltene Mehrwertsteuer somit 1.900,00 bei fiktiver Abrechnung erhält der Geschädigte ,00 Hiervon ist dann noch der Restwert in Abzug zu bringen. b) Wiederbeschaffungswert differenzbesteuert Differenzbesteuerter Wiederbeschaffungswert inkl. Mehrwertsteueranteil (Differenzumsatzsteuer) 6.000,00 Enthaltene Differenzumsatzsteuer 2,4 % 144,00 bei fiktiver Abrechnung erhält der Geschädigte 5.856,00 Hiervon ist dann noch der Restwert in Abzug zu bringen. c) Wiederbeschaffungswert Privatmarkt Ermittelter Wiederbeschaffungswert auf dem Privatmarkt ohne Mehrwertsteuer 2.000,00

4 Enthaltene Mehrwertsteuer somit 0,00 bei fiktiver Abrechnung erhält der Geschädigte 2.000,00 Hiervon ist dann noch der Restwert in Abzug zu bringen. 2. nachweisbare Anschaffung eines Ersatzfahrzeugs Schafft der Geschädigte ein Ersatzfahrzeug an und legt die Rechnung vor, gibt es drei weitere Varianten: das Ersatzfahrzeug ist teurer, gleich teuer oder günstiger als der in einem Gutachten ermittelte Wiederbeschaffungswert inkl. Mehrwertsteuer. Wie oben dargelegt enthält der vom Sachverständigen ermittelte Wiederbeschaffungswert beim Totalschaden entweder 19 % Mehrwertsteuer bei Regelbesteuerung oder Differenzumsatzsteuer oder keine Mehrwertsteuer, wenn das wiederzubeschaffende Fahrzeug nur noch auf dem Privatmarkt erhältlich ist. Daraus ergebn sich jetzt folgende Kombinationsmöglichkeiten: a) Wiederbeschaffungswert regelbesteuert aa) Anschaffung eines regelbesteuerten Fahrzeugs Es bestehen hier die Möglichkeiten, dass dieses angeschaffte Fahrzeug entweder günstiger, gleich teuer oder teurer als der ermittelte Wiederbeschaffungswert inkl. Mehrwertsteuer ist: (1) Angeschafftes Fahrzeug ist günstiger als der ermittelte Wiederbeschaffungswert inkl. 19 % Mehrwertsteuer ,00 Enthaltene Mehrwertsteuer 3.800,00 Der Geschädigte erwirbt ein Ersatzfahrzeug inkl. 19 % Mehrwertsteuer ,00 Enthaltene Mehrwertsteuer beim Ersatzfahrzeug also 1.900,00 Wiederbeschaffungswert inkl. 19 % Mehrwertsteuer ,00 abzüglich 19 % Mehrwertsteuer 3.800,00 ergibt ,00 zzgl. 19 % Mehrwertsteuer aus Kaufpreis Ersatzfahrzeug 1.900,00 Gesamtentschädigung ,00 (2) Angeschafftes Ersatzfahrzeug ist gleich teuer wie der ermittelte Wiederbeschaffungswert

5 inkl. 19 % Mehrwertsteuer ,00 Enthaltene Mehrwertsteuer 3.800,00 Der Geschädigte erwirbt ein Ersatzfahrzeug inkl. 19 % Mehrwertsteuer ,00 Enthaltene Mehrwertsteuer beim Ersatzfahrzeug 3.800,00 Wiederbeschaffungswert inkl. 19 % Mehrwertsteuer ,00 abzüglich 19 % Mehrwertsteuer 3.800,00 ergibt ,00 zzgl. 19 % Mehrwertsteuer aus Kaufpreis Ersatzfahrzeug 3.800,00 Gesamtentschädigung ,00 (3) Angeschafftes Ersatzfahrzeug ist teurer als der ermittelte Wiederbeschaffungswert inkl. 19 % Mehrwertsteuer ,00 Enthaltene Mehrwertsteuer 3.800,00 Der Geschädigte erwirbt ein Ersatzfahrzeug inkl. 19 % Mehrwertsteuer ,00 Enthaltene Mehrwertsteuer beim Ersatzfahrzeug 5.700,00 Wiederbeschaffungswert inkl. 19 % Mehrwertsteuer ,00 abzüglich 19 % Mehrwertsteuer 3.800,00 ergibt ,00 zzgl. 19 % Mehrwertsteuer aus ,00 = 5.700,00, aber Begrenzung durch tatsächlich ermittelte Mehrwertsteuer aus Wiederbeschaffungswert 3.800,00 Gesamtentschädigung ,00 bb) Anschaffung eines differenzbesteuerten Fahrzeugs In den nachfolgenden Berechnungsbeispielen soll jeweils davon ausgegangen werden, dass in den Preisen der angeschafften Ersatzfahrzeuge jeweils 2,4 % Differenzumsatzsteuer enthalten sind.

6 (1) Angeschafftes Ersatzfahrzeug ist günstiger als der ermittelte Wiederbeschaffungswert inkl. 19 % Mehrwertsteuer ,00 Mehrwertsteueranteil 1.900,00 2,4 % Differenzumsatzsteuer 8.000,00 Die Differenzumsatzsteuer beträgt 192,00 Wiederbeschaffungswert inkl. 19 % Mehrwertsteuer ,00 abzüglich 19 % Mehrwertsteuer 1.900,00 ergibt ,00 zzgl. 2,4 % Differenzumsatzsteuer aus 8.000,00 192,00 Gesamtentschädigung ,00 (Dies dürfte auch nach dem Urteil des Bundesgerichtshofs vom weiterhin gelten.) (2) Angeschafftes Ersatzfahrzeug ist gleich teuer wie der ermittelte Wiederbeschaffungswert inkl. 19 % Mehrwertsteuer ,00 Mehrwertsteueranteil 1.900,00 2,4 % Differenzumsatzsteuer ,00 Die Differenzumsatzsteuer beträgt 285,60 Wiederbeschaffungswert inkl. 19 % Mehrwertsteuer ,00 abzüglich 19 % Mehrwertsteuer 1.900,00 ergibt ,00 Gesamtentschädigung gleichwohl ,00 (Der Bundesgerichtshof hat hierzu in seinem Urteil vom entschieden:

7 Erwirbt der Geschädigte ein Ersatzfahrzeug zu einem Preis, der dem in einem Sachverständigengutachten ausgewiesenen (Brutto-) Wiederbeschaffungswert des unfallbeschädigten Kraftfahrzeuges entspricht oder diesen übersteigt, kann er im Wege konkreter Schadensabrechnung die Kosten der Ersatzbeschaffung bis zur Höhe des (Brutto-) Wiederbeschaffungswertes des unfallbeschädigten Kraftfahrzeuges - unter Abzug des Restwertes ersetzt verlangen. Auf die Frage, ob und in welcher Höhe in dem im Gutachten ausgewiesenen (Brutto-) Wiederbeschaffungswert Umsatzsteuer enthalten ist, kommt es in diesem Zusammenhang nicht an) (3) Angeschafftes Ersatzfahrzeug ist teurer als der ermittelte Wiederbeschaffungswert Der Wiederbeschaffungswert beträgt inkl. 19 % Mehrwertsteuer ,00 Mehrwertsteueranteil 1.900,00 2,4 % Differenzumsatzsteuer ,00 Die Differenzumsatzsteuer beträgt 360,00 Wiederbeschaffungswert inkl. 19 % Mehrwertsteuer ,00 abzüglich 19 % Mehrwertsteuer 1.900,00 ergibt ,00 Gesamtentschädigung gleichwohl ,00 (Der Bundesgerichtshof hat hierzu in seinem Urteil vom entschieden: Erwirbt der Geschädigte ein Ersatzfahrzeug zu einem Preis, der dem in einem Sachverständigengutachten ausgewiesenen (Brutto -) Wiederbeschaffungswert des unfallbeschädigten Kraftfahrzeuges entspricht oder diesen übersteigt, kann er im Wege konkreter Schadensabrechnung die Kosten der Ersatzbeschaffung bis zur Höhe des (Brutto-) Wiederbeschaffungswertes des unfallbeschädigten Kraftfahrzeuges - unter Abzug des Restwertes - ersetzt verlangen. Auf die Frage, ob und in welcher Höhe in dem im Gutachten ausgewiesenen (Brutto-) Wiederbeschaffungswert Umsatzsteuerenthalten ist, kommt es in diesem Zusammenhang nicht an.)

8 Weiteres inkl. 19 % Mehrwertsteuer ,00 Mehrwertsteueranteil 1.900,00 2,4 % Differenzumsatzsteuer ,00 Die Differenzumsatzsteuer beträgt 2.400,00 Wiederbeschaffungswert inkl. 19 % Mehrwertsteuer ,00 abzüglich 19 % Mehrwertsteuer 1.900,00 ergibt ,00 zzgl. 2,4 % Differenzumsatzsteueranteil 2.400,00, allerdings begrenzt durch Mehrwertsteueranteil aus Wiederbeschaffungswert 1.900,00 Gesamtentschädigung ,00 cc) Anschaffung eines Fahrzeugs vom Privatmarkt Beim Kauf eines Ersatzfahrzeugs vom Privatmarkt fällt keine Mehrwertsteuer an, so dass nach dem Gesetzeswortlaut auch tatsächlich keine Mehrwertsteuer angefallen sein kann. Dies bedeutet, dass der Geschädigte nach dem Urteil des Bundesgerichtshofes vom für die Fälle, dass er sich ein Fahrzeug vom Privatmarkt anschafft, das in seinem Kaufpreis dem (Brutto-) Wiederbeschaffungswert des verunfallten Fahrzeugs entspricht oder diesen übersteigt, gleichwohl den vollen Gesamtentschädigungsbetrag von ,00 im Beispielfall erhält. Den Fall, dass der Geschädigte sich ein Ersatzfahrzeug anschafft, dass in seinem Kaufpreis unterhalb des (Brutto-) Wiederbeschaffungswertes liegt, hat der Bundesgerichtshof noch nicht entschieden, so dass bis zu einer Entscheidung des Bundesgerichtshofes davon auszugehen ist, dass der Geschädigte in diesem Beispielfall nur den Nettobetrag des Wiederbeschaffungswertes erhält. b) Wiederbeschaffungswert mit Differenzumsatzsteuer Zur Vereinfachung der Berechnungsbeispiele soll hier im Folgenden von einer Differenzumsatzsteuer im Wiederbeschaffungswert von 2,4 % ausgegangen werden. Beachte:

9 Selbstverständlich ist dies nur ein angenommener, auf Statistiken basierender Mittelwert der Differenzumsatzsteuer, der sich aus der Differenz aus dem Händlereinkaufswert und dem Händlerverkaufswert des entsprechenden Fahrzeugs errechnet. In manchen Fällen kann die Differenzumsatzsteuer auch 0 % sein bzw. sogar ins Minus gehen, wenn etwa der Fahrzeughändler das Fahrzeug, hinsichtlich dessen ein Wiederbeschaffungswert ermittelt wurde, im Wege eines Koppelgeschäfts teuer eingekauft und höchstens genauso teuer oder sogar günstiger weiterverkauft. Des Weiteren kann auch ein höherer Differenzumsatzsteuersatz bei besonderen Marktlagen oder besonderen Fahrzeugtypen vorliegen. aa) Anschaffung eines regelbesteuerten Fahrzeugs Bei sämtlichen Möglichkeiten, nämlich dass dieses angeschaffte Fahrzeug entweder günstiger, gleich teuer oder teuerer als der ermittelte Wiederbeschaffungswert inkl. Mehrwertsteuer ist, erhält der Geschädigte höchstens den Mehrwertsteuerbetrag begrenzt auf die Höhe des im Wiederbeschaffungswert enthaltenen Umsatzsteueranteils. (Insbesondere erhält der Geschädigte selbstverständlich nicht den vollen Regelsteuerbetrag aus dem Kaufpreis des angeschafften Fahrzeugs, wenn dieser den Differenzumsatzsteueranteil im Wiederbeschaffungswert übersteigt; der Geschädigte wäre sonst bereichert, wie dies auch der Bundesgerichtshof in seinem Urteil vom gesehen hat.) bb) Anschaffung eines differenzbesteuerten Fahrzeugs In den nachfolgenden Berechnungsbeispielen soll jeweils davon ausgegangen werden, dass in den Preisen der angeschafften Ersatzfahrzeuge jeweils 2,4 % Differenzumsatzsteuer enthalten sind. Angeschafftes Ersatzfahrzeug ist günstiger als der ermittelte Wiederbeschaffungswert inkl. 2,4 % Mehrwertsteuer ,00 Der Differenzumsatzsteueranteil beträgt 285,60 2,4 % Differenzumsatzsteuer 8.000,00 Die Differenzumsatzsteuer beträgt demnach 192,00 Wiederbeschaffungswert inkl. 2,4 % Mehrwertsteuer ,00 abzüglich 2,4 % Mehrwertsteuer 285,60 ergibt ,40 zzgl. 2,4 % Differenzumsatzsteuer aus 8.000,00 192,00

10 Gesamtentschädigung ,40 Angeschafftes Ersatzfahrzeug ist gleich teuer wie der ermittelte Wiederbeschaffungswert inkl. 2,4 % Mehrwertsteuer ,00 Der Differenzumsatzsteueranteil beträgt 285,60 2,4 % Differenzumsatzsteuer ,00 Die Differenzumsatzsteuer beträgt 285,60 Wiederbeschaffungswert inkl. 2,4 % Mehrwertsteuer ,00 abzüglich 2,4 % Mehrwertsteuer 285,60 ergibt ,40 zzgl. 2,4 % Differenzumsatzsteuer aus ,00 285,60 Gesamtentschädigung ,00 Angeschafftes Ersatzfahrzeug ist teurer als der ermittelte Wiederbeschaffungswert Der Wiederbeschaffungswert beträgt inkl. 2,4 % Mehrwertsteuer ,00 Der Differenzumsatzsteueranteil beträgt 285,60 2,4 % Differenzumsatzsteuer ,00 Die Differenzumsatzsteuer beträgt 360,00 Wiederbeschaffungswert inkl. 2,4 % Mehrwertsteuer ,00 abzüglich 2,4 % Mehrwertsteuer 285,60 ergibt ,40 zzgl. 2,4 % Differenzumsatzsteuer aus ,00, allerdings begrenzt durch tatsächlichen Wiederbeschaffungswert inkl. Differenzumsatzsteuer 285,60 Gesamtentschädigung ,00 cc) Anschaffung eines Fahrzeugs vom Privatmarkt

11 Beim Kauf eines Ersatzfahrzeugs vom Privatmarkt fällt keine Mehrwertsteuer an, so dass nach dem Gesetzeswortlaut auch tatsächlich keine Mehrwertsteuer angefallen sein kann. Dies bedeutet, dass der Geschädigte unabhängig davon, ob das angeschaffte Fahrzeug günstiger, gleich teuer oder teurer als der ermittelte Wiederbeschaffungswert ist, immer nur den Nettobetrag des Wiederbeschaffungswertes erhält. (Für den Fall, dass das angeschaffte Fahrzeug gleich teuer oder teurer ist als der ermittelte Wiederbeschaffungswert, kann der Geschädigte wiederum nach dem Urteil des Bundesgerichtshofes vom den vollständigen Wiederbeschaffungswert verlangen, da es nicht auf die Frage, ob und in welcher Höhe in dem im Gutachten ausgewiesenen (Brutto-) Wiederbeschaffungswert Umsatzsteuer enthalten ist, ankommt.) c) Wiederbeschaffungswert Privatmarkt Auch hier bestehen wiederum die Möglichkeiten des Geschädigten sich ein Ersatzfahrzeug mit Regelbesteuerung, ein Ersatzfahrzeug mit Differenzumsatzsteuerausweis oder aber ein Ersatzfahrzeug vom Privatmarkt anzuschaffen. Beachte: Soweit in einem Sachverständigengutachten ein Wiederbeschaffungswert eines Fahrzeugs ermittelt wird, das nur noch ausschließlich oder aber zumindest überwiegend auf dem Privatmarkt erhältlich ist, entfällt hierauf keine Mehrwertsteuer. Nachdem bei sämtlichen dargestellten Möglichkeiten des Geschädigten daher keine Mehrwertsteuer anfällt, erhält er immer den ermittelten Wiederbeschaffungswert.

Ermittlung des Wiederbeschaffungswertes nach Einführung des Schadenersatzrechtsänderungsgesetzes zum 01.08.2002

Ermittlung des Wiederbeschaffungswertes nach Einführung des Schadenersatzrechtsänderungsgesetzes zum 01.08.2002 Ermittlung des Wiederbeschaffungswertes nach Einführung des Schadenersatzrechtsänderungsgesetzes zum 01.08.2002 0BVorbemerkung Die korrekte Ermittlung des Wiederbeschaffungswertes in einem Schadengutachten

Mehr

Grundsätze der Unfallschadenregulierung beim Reparatur- und Totalschaden

Grundsätze der Unfallschadenregulierung beim Reparatur- und Totalschaden Mitgliedermitteilung für Vertragsanwälte Nr. I.2/2012 SB Grundsätze der Unfallschadenregulierung beim Reparatur- und Totalschaden I. Feststellung des Schadens Unterbleibt die Feststellung des Schadens

Mehr

DEUTSCHES KRAFTFAHRZEUGGEWERBE Zentralverband. Merkblatt. Die neue Unfallschadenabrechung nach 249 BGB

DEUTSCHES KRAFTFAHRZEUGGEWERBE Zentralverband. Merkblatt. Die neue Unfallschadenabrechung nach 249 BGB DEUTSCHES KRAFTFAHRZEUGGEWERBE Zentralverband Merkblatt Die neue Unfallschadenabrechung nach 249 BGB 1 Nachfolgend werden die Änderungen, die sich aus der Neuregelung des 249 Abs.2 S. 2 BGB ergeben, umfassend

Mehr

BVSK-Information für Kfz-Reparaturbetriebe / Autofahrer / Rechtsanwälte

BVSK-Information für Kfz-Reparaturbetriebe / Autofahrer / Rechtsanwälte BVSK-Information für Kfz-Reparaturbetriebe / Autofahrer / Rechtsanwälte Fälle zur 130 %-Grenze Vorbemerkung Die Abrechnung im Rahmen der so genannten 130 %-Grenze gehört zu den Besonderheiten des deutschen

Mehr

Schadensberechnung nach Verkehrsunfall

Schadensberechnung nach Verkehrsunfall Schadensberechnung nach Verkehrsunfall Dr. Christian Lucas Bei Verkehrsunfällen mit Sachschaden stellt sich neben der Frage nach der Haftungsquote regelmäßig die Frage, welcher Schaden überhaupt ersatzfähig

Mehr

Richtlinie des BVSK zur Ermittlung des Restwertes

Richtlinie des BVSK zur Ermittlung des Restwertes E N T W U R F April 2011 fu-schw II 2803 RL-RW-04-2011 Richtlinie des BVSK zur Ermittlung des Restwertes Stand: 04/2011 I. Die Restwertermittlung im Haftpflichtschaden 1. Restwertangabe im Gutachten/ Vergleichskontrollrechnung

Mehr

Märkischer Stadtbetrieb Iserlohn / Hemer, Corunnastrasse 4, 58636 Iserlohn

Märkischer Stadtbetrieb Iserlohn / Hemer, Corunnastrasse 4, 58636 Iserlohn Bewertung Nr.:202201058vr Händler-Einkaufswert Händler-Verkaufswert Marktwert (Wert aus dem Privatmarkt) Auftraggeber: Märkischer Stadtbetrieb Iserlohn / Hemer, Corunnastrasse 4, 58636 Iserlohn Fahrzeughalter:

Mehr

Verursacht man schuldhaft einen Autounfall, so hat dies in der Regel zur Folge, dass es Punkte in Flensburg gibt.

Verursacht man schuldhaft einen Autounfall, so hat dies in der Regel zur Folge, dass es Punkte in Flensburg gibt. Auto Unfall und Punkte in Flensburg als Folge: Punkte Flensburg Autounfall - Wählen Sie links Ihr Thema aus! Verursacht man schuldhaft einen Autounfall, so hat dies in der Regel zur Folge, dass es Punkte

Mehr

Wertminderung. Ruhkopf/Sahm 10% - 30% 31% - 60% 61% - 90% Zulassungsjahr 1 5% 6% 7% Zulassungsjahr 2 4% 5% 6% Zulassungsjahr 3 3% 4% 5% Wertminderung

Wertminderung. Ruhkopf/Sahm 10% - 30% 31% - 60% 61% - 90% Zulassungsjahr 1 5% 6% 7% Zulassungsjahr 2 4% 5% 6% Zulassungsjahr 3 3% 4% 5% Wertminderung Wertminderung Wurde ein Fahrzeug bei einem Autounfall beschädigt, muss der Eigentümer diese Tatsache bei einem Weiterverkauf des Kraftfahrzeugs offen legen. Selbst wenn das Fahrzeug nach dem Autounfall

Mehr

A D V O C A - I N F O

A D V O C A - I N F O A D V O C A - I N F O II / 2013 Inhalt: Wann endet die Gewährleistung auf eine Nachbesserung? Leiharbeitnehmer sind grundsätzlich in die für den Kündigungsschutz maßgebende Betriebsgröße einzubeziehen

Mehr

1 Vergleich von Reparaturaufwand und Wiederbeschaffungsaufwand

1 Vergleich von Reparaturaufwand und Wiederbeschaffungsaufwand 1 Vergleich von Reparaturaufwand und Wiederbeschaffungsaufwand...1 2 Feststellung von Reparaturaufwand und Wiederbeschaffungsaufwand...2 3 Reparaturaufwand ist geringer als Wiederbeschaffungsaufwand...3

Mehr

Besteuerung Sonstiger Einkünfte seit dem 01.01.2009. Zu den Sonstigen Einkünften zählen unter anderem:

Besteuerung Sonstiger Einkünfte seit dem 01.01.2009. Zu den Sonstigen Einkünften zählen unter anderem: Besteuerung Sonstiger Einkünfte seit dem 01.01.2009 Zu den Sonstigen Einkünften zählen unter anderem: - Einkünfte aus wiederkehrenden Bezügen ( 22 Abs. 1 Satz 1 EStG) (wenn diese keiner anderen Einkunftsart

Mehr

Im Namen des Volkes Urteil

Im Namen des Volkes Urteil 2/23 0 99/12 Landgericht Frankfurt/M Lt. Protokoll ver~ü"qdej am_27.920i2 W~zef; JAe ~ als U.d.G. Im Namen des Volkes Urteil In dem Rechtsstreit des Herrn Klägers, - Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt

Mehr

VERKEHRSRECHT LEXIKON

VERKEHRSRECHT LEXIKON VERKEHRSRECHT LEXIKON Abschleppkosten Wenn Ihr Fahrzeug infolge eines unverschuldeten Unfalls nicht mehr fahrfähig oder nicht mehr verkehrssicher ist und abgeschleppt werden muss, so sind die damit verbundenen

Mehr

Zuordnung eines gemischt genutzten Pkw zum Betriebs- und Unternehmensvermögen

Zuordnung eines gemischt genutzten Pkw zum Betriebs- und Unternehmensvermögen Zuordnung eines gemischt genutzten Pkw zum Betriebs- und Unternehmensvermögen Erwirbt der Unternehmer einen Pkw, den er sowohl betrieblich als auch privat nutzen wird, stellt sich oftmals die Frage nach

Mehr

11 Umsatzsteuer beim Ein- und Verkauf

11 Umsatzsteuer beim Ein- und Verkauf 11 Umsatzsteuer beim Ein- und Verkauf 11.1 Wesen der Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) Fast alle Einkäufe und Verkäufe eines Unternehmens sind mit Umsatzsteuer belegt. Bis die Waren dem Endverbraucher zum

Mehr

Abrechnung nach Gutachten

Abrechnung nach Gutachten Abrechnung nach Gutachten Soweit an Ihren Fahrzeug ohnehin echter bzw. wirtschaftlicher Totalschaden vorliegt und die 130% Regelung nicht greift oder nicht von Ihnen in Anspruch genommen wird, erfolgt

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 22. April 2008 Holmes, Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 22. April 2008 Holmes, Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES VI ZR 237/07 URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 22. April 2008 Holmes, Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle Nachschlagewerk: BGHZ: BGHR:

Mehr

Erhebung November 2011

Erhebung November 2011 Mittlere ortsübliche Stundenverrechnungssätze Bei Kfz-Reparaturbetrieben Erhebung November 2011 Im Großraum Aachen-Heinsberg Mittlere ortsübliche Stundenverrechnungssätze Stand: Dezember 2011 Nachdruck,

Mehr

Buchungshinweise zur Differenzbesteuerung nach 25a UStG

Buchungshinweise zur Differenzbesteuerung nach 25a UStG Buchungshinweise zur Differenzbesteuerung nach 25a UStG Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1140 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweise 2.1. Einzel-Differenzbesteuerung - alle Branchen 2.2. Einzel-Differenzbesteuerung

Mehr

Kleinunternehmer im Umsatzsteuerrecht

Kleinunternehmer im Umsatzsteuerrecht Kleinunternehmer im Umsatzsteuerrecht Ein Merkblatt der Industrie- und Handelskammer Hannover Kleinunternehmer brauchen für die von ihnen ausgeführten Umsätze keine Umsatzsteuer an das Finanzamt abzuführen

Mehr

Haftpflichtschadengutachten

Haftpflichtschadengutachten Auftraggeber / Fahrzeughalter Versicherung des Unfallgegners Telefon Versicherungsschein-Nummer Schaden-Nummer Versicherungsnehmer bzw. Halter Kennzeichen des Versicherungsnehmers Haftpflichtschadengutachten

Mehr

4.2.5 Wie berücksichtigt man den Einsatz und die Abnutzung der Anlagen?

4.2.5 Wie berücksichtigt man den Einsatz und die Abnutzung der Anlagen? Seite 1 4.2.5 4.2.5 den Einsatz und die Bei der Erzeugung von Produkten bzw. der Erbringung von Leistungen sind in der Regel Anlagen (wie zum Beispiel Gebäude, Maschinen, Betriebs- und Geschäftsausstattung)

Mehr

Bundesgerichtshof: Geschädigter ist berechtigt, sein Unfallfahrzeug an seinen Kfz-Händler zu veräußern

Bundesgerichtshof: Geschädigter ist berechtigt, sein Unfallfahrzeug an seinen Kfz-Händler zu veräußern Restwert Restwert ist der Wert des fahrzeugs nach einem Autounfall. Der Restwert spielt eine große Rolle bei der fiktiven Abrechnung und bei der Feststellung ob es sich um einen Totalschaden handelt oder

Mehr

Umsatzsteuererstattung bei Ersatzbeschaffung eines teureren Fahrzeuges AG Essen, Urteil vom 29.09.2014, AZ: 135 C 114/13

Umsatzsteuererstattung bei Ersatzbeschaffung eines teureren Fahrzeuges AG Essen, Urteil vom 29.09.2014, AZ: 135 C 114/13 BVSK-RECHT AKTUELL 2014 / KW 44 Anforderungen an eine Verweisung auf die günstigeren Stundenverrechnungssätze einer freien Fachwerkstatt AG Dortmund, Urteil vom 07.05.2014, AZ: 416 C 10966/13 Die Parteien

Mehr

Adolf Nürnberg Rechtsanwalt

Adolf Nürnberg Rechtsanwalt Unser Referent: Adolf Nürnberg Rechtsanwalt Waldschmidtstr. 12, 94315 Straubing 09421 91063 Kfz-Haftpflichtversicherung Haftung, oder wer ist an einem Unfall schuld? Leistungsstörungen, wann ist der Versicherungsschutz

Mehr

Gebührentabelle (Stand 11.2014)

Gebührentabelle (Stand 11.2014) Gebührentabelle (Stand 11.2014) Alle hier aufgeführten Gebühren sind Bruttopreise. Diese gelten bei Anwendung der Differenzbesteuerung. Hinweis: Kein Mehrwertsteuerausweis. Differenzbesteuerung nach 25a

Mehr

Umsatzsteuer. Merkblatt zur Anwendung der Differenzbesteuerung für Gebrauchtwarenhändler

Umsatzsteuer. Merkblatt zur Anwendung der Differenzbesteuerung für Gebrauchtwarenhändler Umsatzsteuer Merkblatt zur Anwendung der Differenzbesteuerung für Gebrauchtwarenhändler Nr. 135/02 verantwortlich: RA Stefan Fritz Geschäftsbereich Recht Steuern der IHK Nürnberg für Mittelfranken, Hauptmarkt

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. in dem Rechtsstreit. AVB Kfz-Kaskoversicherung (hier AKB 2010 A.2.7.1 a Buchst. b und A.2.6.

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. in dem Rechtsstreit. AVB Kfz-Kaskoversicherung (hier AKB 2010 A.2.7.1 a Buchst. b und A.2.6. BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES IV ZR 379/13 URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 10. September 2014 Heinekamp Justizhauptsekretär als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle Nachschlagewerk: BGHZ:

Mehr

Rechtliche Grundlagen beim Kfz-Haftpflichtschaden

Rechtliche Grundlagen beim Kfz-Haftpflichtschaden Rechtliche Grundlagen beim Kfz-Haftpflichtschaden Die rechtlichen Grundlagen bilden das Pflichtversicherungsgesetz (PfLVG), das Versicherungsvertragsgesetz (VVG), die Allgemeinen Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung

Mehr

Den Kunden beraten oder verraten? Umfang, Risiken und Haftung bei der Unfallabwicklung

Den Kunden beraten oder verraten? Umfang, Risiken und Haftung bei der Unfallabwicklung Den Kunden beraten oder verraten? Umfang, Risiken und Haftung bei der Unfallabwicklung Kanzleiveranstaltung am 24. März 2009 Referenten: Mitglied der ARGE Versicherungsrecht im DAV Dipl.-Ing. (FH) Andreas

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES VI ZR 132/04 URTEIL Verkündet am: 12. Juli 2005 Böhringer-Mangold, Justizhauptsekretärin als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle in dem Rechtsstreit Nachschlagewerk:

Mehr

Auto Steuern Recht INHALT. Der aktuelle Informationsdienst für das Kfz-Gewerbe. Ausgabe 3 März 2014. Ihr Plus im Netz: asr.iww.de

Auto Steuern Recht INHALT. Der aktuelle Informationsdienst für das Kfz-Gewerbe. Ausgabe 3 März 2014. Ihr Plus im Netz: asr.iww.de Auto Steuern Recht Der aktuelle Informationsdienst für das Kfz-Gewerbe Ausgabe 3 März 2014 INHALT Kurz informiert 1 Fahrzeugverkauf an der Grenze von neu zu gebraucht Mehrarbeit eines Angehörigen ist steuerlich

Mehr

KFZ-Schadenabwicklung und Abfallprüfung

KFZ-Schadenabwicklung und Abfallprüfung KFZ-Schadenabwicklung und Abfallprüfung Dr. Wolfgang Pfeffer Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Unfallanalyse, KFZ -Schäden, - Reparaturen und -Bewertungen Fotoquelle:

Mehr

Merkblatt Kfz-Unfall: Was tun?

Merkblatt Kfz-Unfall: Was tun? Merkblatt Kfz-Unfall: Was tun? Die Zahl ist erschreckend: Auf Deutschlands Straßen kracht es täglich mehr als 5.800 Mal. Das sind auf ein Jahr gerechnet 2,1 Millionen Unfälle mit Sachschäden. Demzufolge

Mehr

Ausschluss der Sachmängelhaftung beim Verkauf durch eine Privatperson

Ausschluss der Sachmängelhaftung beim Verkauf durch eine Privatperson Ausschluss der Sachmängelhaftung beim Verkauf durch eine Privatperson Aus gegebenem Anlass wollen wir nochmals auf die ganz offensichtlich nur wenig bekannte Entscheidung des Oberlandesgerichts Hamm vom

Mehr

Gebührentabelle (Stand 02.2013)

Gebührentabelle (Stand 02.2013) Gebührentabelle (Stand 02.2013) Alle hier aufgeführten Gebühren sind Bruttopreise. Hinweis: Kein Mehrwertsteuerausweis. Differenzbesteuerung nach 25a UStG wird angewendet. Alle Länder außerhalb der sind

Mehr

Fiktive Reparaturkosten für ein unfallgeschädigtes Kraftfahrzeug BGH VI ZR 204/83 05.03.1985. Revisionsurteil. Amtlicher Leitsatz:

Fiktive Reparaturkosten für ein unfallgeschädigtes Kraftfahrzeug BGH VI ZR 204/83 05.03.1985. Revisionsurteil. Amtlicher Leitsatz: Fiktive Reparaturkosten für ein unfallgeschädigtes Kraftfahrzeug BGH VI ZR 204/83 05.03.1985 Revisionsurteil Amtlicher Leitsatz: Wenn der Geschädigte Ersatz fiktiver Reparaturkosten für ein unfallgeschädigtes

Mehr

ARTIKEL FÜR AVE VON JOHANNES STEINMANN

ARTIKEL FÜR AVE VON JOHANNES STEINMANN Abtretung von Schadenersatzansprüchen des Geschädigten aus einem Verkehrsunfall gegen den Schädiger und dessen Kfz-Haftpflichtversicherung zur Sicherung des Anspruchs des Sachverständigen auf Ersatz der

Mehr

LANDGERICHT LÜBECK URTEIL

LANDGERICHT LÜBECK URTEIL 10 O 348/10 Verkündet am: 18.03.2011 Böck, Justizangestellte als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle LANDGERICHT LÜBECK URTEIL IM NAMEN DES VOLKES In dem Rechtsstreit - Kläger - - Prozessbevollmächtigte:

Mehr

Hinweisblatt: Verkehrsunfall

Hinweisblatt: Verkehrsunfall Dieser kurzer Hinweis soll sie über wesentliche Grundfragen bei der Unfallregulierung informieren. Alles andere ergibt sich im Beratungsgespräch anhand Ihres individuellen Unfalls und den persönlichen

Mehr

Rechte und Pflichten im Schadensfall

Rechte und Pflichten im Schadensfall Rechte und Pflichten im Schadensfall Unfall was tun? Auf Deutschlands Straßen kracht es jährlich mehr als zwei Millionen Mal. Jeder Bundesbürger ist statistisch jedes siebte Jahr betroffen! Egal ob Haftpflicht-

Mehr

Datum : 23.03.2015 --------------------- ------------------------------------------------------------------------------------------

Datum : 23.03.2015 --------------------- ------------------------------------------------------------------------------------------ Kfz-SV-Büro D.Jansen, Holter Weg 22A, 41836 Hückelhoven Sachverständiger für KFZ-Schäden und Unfälle Tel. 02462 7182 Fax 02462 7333 Internet : www.kfz-experte.de Finanzamt Aachen Mobil 0172 2774023 Außenstadt

Mehr

Kfz-Kosten für Selbständige

Kfz-Kosten für Selbständige Kfz-Kosten für Selbständige Die Frage, in welcher Form Kfz-Kosten und eine typischerweise anfallende Privatnutzung steuerlich zu berücksichtigen sind und wie dies steueroptimal gestaltet werden kann, beschäftigt

Mehr

Pflichtteilsergänzung

Pflichtteilsergänzung Pflichtteilsergänzung Der Pflichtteilsergänzungsanspruch bei Schenkungen zu Lebzeiten Für nahe Verwandte gibt es bei Enterbung einen Pflichtteilsanspruch der sich aus dem Nachlass zum Todestag ergibt.

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES VI ZR 393/02 URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 29. April 2003 Böhringer-Mangold, Justizhauptsekretärin als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle Nachschlagewerk:

Mehr

FAQ Steuerrecht Erstellt: Landesgremium des Fahrzeughandels Steirische Finanzämter Stand Dezember 2013

FAQ Steuerrecht Erstellt: Landesgremium des Fahrzeughandels Steirische Finanzämter Stand Dezember 2013 FAQ Steuerrecht Erstellt: Landesgremium des Fahrzeughandels Steirische Finanzämter Stand Dezember 2013 Die vorliegende Liste der FAQ Steuerrecht ist ein Gemeinschaftsprodukt des Landesgremium Fahrzeughandel

Mehr

werden Schadenersatzansprüche geltend gemacht. Hiervon klar zu unterscheiden, sind vertragliche Ansprüche aus der eigenen Kaskoversicherung.

werden Schadenersatzansprüche geltend gemacht. Hiervon klar zu unterscheiden, sind vertragliche Ansprüche aus der eigenen Kaskoversicherung. Kasko- & Haftpflichtschaden Wo liegt der Unterschied zwischen Haftpflicht-,Teilkasko-, Vollkaskoversicherung? Haftpflichtschaden Im Haftpflichtschadensfall ist der Unfallverursacher verpflichtet, dem Unfallopfer

Mehr

Lernfeld/Fach: Unternehmensleistungen erfassen und dokumentieren (Rechnungswesen und Controlling) Thema: Umsatzsteuer bei KIs

Lernfeld/Fach: Unternehmensleistungen erfassen und dokumentieren (Rechnungswesen und Controlling) Thema: Umsatzsteuer bei KIs Zusatzaufgaben zur Umsatzsteuer bei KIs Aufgabe 1: 1. Welche der nachfolgenden Geschäftsfälle ist umsatzsteuerpflichtig? 2. Geldwechsel von US-Dollar in EURO 3. Verkauf von Goldbarren einen Geschäftskunden

Mehr

Amtsgericht Witten IM NAMEN DES VOLKES. Urteil

Amtsgericht Witten IM NAMEN DES VOLKES. Urteil 2 C 108/15 Verkündet am 17.06.2015 Skupch, Justizbeschäftigte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle Amtsgericht Witten IM NAMEN DES VOLKES Urteil In dem Rechtsstreit hat das Amtsgericht Witten auf die

Mehr

Schwacke-Automietpreisspiegel zuzüglich pauschaler Aufschläge in der Berufung bestätigt LG Bonn, Beschluss vom 17.03.2016, AZ: 5 S 138/15

Schwacke-Automietpreisspiegel zuzüglich pauschaler Aufschläge in der Berufung bestätigt LG Bonn, Beschluss vom 17.03.2016, AZ: 5 S 138/15 NEWSLETTER 2016 / KW 15 Zur Unzumutbarkeit der Verweisung auf eine 22 km vom Wohnort des Geschädigten entfernten günstigeren Reparaturmöglichkeit OLG Karlsruhe, Beschluss vom 28.07.2015, AZ: 1 U 135/14

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen im Zusammenhang mit dem Übernahmeangebot der conwert Immobilien Invest SE an die Aktionäre der ECO Business-Immobilien AG Disclaimer Dieses Dokument stellt weder eine Einladung

Mehr

Merkblatt Verkehrsunfall

Merkblatt Verkehrsunfall An alle die Informationen anlässlich eines Verkehrsunfalls benötigen Schwabmünchen, den heutigen Tag Unser A. z. : Ihre Interessenvertretung Hier Merkblatt für : Verhaltenspflichten bei Verkehrsunfall:

Mehr

BVSK-Rechtsdienst. Ausgabe 80/2013. Sonderausgabe. Die aktuelle Restwertrechtsprechung. Stand: Juli 2013 (aktualisiert)

BVSK-Rechtsdienst. Ausgabe 80/2013. Sonderausgabe. Die aktuelle Restwertrechtsprechung. Stand: Juli 2013 (aktualisiert) BVSK-Rechtsdienst Ausgabe 80/2013 Sonderausgabe Die aktuelle Restwertrechtsprechung Stand: Juli 2013 (aktualisiert) Eine Information des: Bundesverbandes der freiberuflichen und unabhängigen Sachverständigen

Mehr

Aussage Das OLG Frankfurt gab jedoch der Unterlassungsklage statt und bejahte einen Verstoß gegen die Kennzeichnungspflicht nach der Pkw-EnVKV.

Aussage Das OLG Frankfurt gab jedoch der Unterlassungsklage statt und bejahte einen Verstoß gegen die Kennzeichnungspflicht nach der Pkw-EnVKV. BVSK-RECHT AKTUELL 2015 / KW 10 Auch Werbung für ein noch nicht verkäufliches Fahrzeug muss Verbrauchsangaben nach der Pkw-EnVKV enthalten OLG Frankfurt, Beschluss vom 24.04.2014, AZ: 6 U 10/14 Das OLG

Mehr

Besteuerung von Investmentfonds. Thomas Wilhelm, Partner Head of Asset Management Tax

Besteuerung von Investmentfonds. Thomas Wilhelm, Partner Head of Asset Management Tax Besteuerung von Investmentfonds Thomas Wilhelm, Partner Head of Asset Management Tax Grundlagen Investmentfonds werden weiterhin nach dem Transparenzprinzip besteuert ausschüttungsgleiche Erträge Man blickt

Mehr

SEB Investment GmbH. Bekanntmachung der Besteuerungsgrundlagen gemäß 5 Abs. 1 Investmentsteuergesetz (InvStG)

SEB Investment GmbH. Bekanntmachung der Besteuerungsgrundlagen gemäß 5 Abs. 1 Investmentsteuergesetz (InvStG) PwC FS Tax GmbH Seite 1/6 SEB Investment GmbH Bekanntmachung der Besteuerungsgrundlagen gemäß 5 Abs. 1 Investmentsteuergesetz (InvStG) Die Investmentgesellschaft SEB Investment GmbH hat für den Investmentfonds

Mehr

SEB Investment GmbH. Bekanntmachung der Besteuerungsgrundlagen gemäß 5 Abs. 1 Investmentsteuergesetz (InvStG)

SEB Investment GmbH. Bekanntmachung der Besteuerungsgrundlagen gemäß 5 Abs. 1 Investmentsteuergesetz (InvStG) PwC FS Tax GmbH Seite 1/6 SEB Investment GmbH Bekanntmachung der Besteuerungsgrundlagen gemäß 5 Abs. 1 Investmentsteuergesetz (InvStG) Die Investmentgesellschaft SEB Investment GmbH hat für den Investmentfonds

Mehr

4. Berücksichtigung von Fremdfinanzierung

4. Berücksichtigung von Fremdfinanzierung 4. Berücksichtigung von Fremdfinanzierung Fremdfinanzierte IPs Berücksichtigung von Zahlungsflüssen aus einem Kredit Nettomethode Kreditaufnahme Alternativverzinsung bei Fremdfinanzierung M2 Angabe Um

Mehr

Differenzbesteuerung im Gebrauchtwarenhandel

Differenzbesteuerung im Gebrauchtwarenhandel Differenzbesteuerung im Gebrauchtwarenhandel Der Umsatz mit Gebrauchtgegenständen, Kunstgegenständen, Sammlungsstücken und Antiquitäten kann im Wege der Differenzbesteuerung versteuert werden. Erwirbt

Mehr

Aktuelle Entwicklungen in der Unfallschadenabwicklung. Das juristische Informationssystem rund um das Automobil

Aktuelle Entwicklungen in der Unfallschadenabwicklung. Das juristische Informationssystem rund um das Automobil Aktuelle Entwicklungen in der Unfallschadenabwicklung Das juristische Informationssystem rund um das Automobil I. Aktuelle Markentwicklungen II. Schadenfeststellung III. Das Kfz-Sachverständigenhonorar

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 27. Juni 2007 Breskic, Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 27. Juni 2007 Breskic, Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES XII ZR 53/05 Nachschlagewerk: ja URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 27. Juni 2007 Breskic, Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle BGHZ: BGHR:

Mehr

- 2 - Der Gebührenstreitwert für die Berufungsinstanz wird auf 3.025,63 festgesetzt. Gründe

- 2 - Der Gebührenstreitwert für die Berufungsinstanz wird auf 3.025,63 festgesetzt. Gründe - 2 - Die Berufung des Klägers gegen das am 05.04.2013 verkündete Urteil des Amtsgerichts Friedberg/H. wird durch einstimmigen Beschluss zurückgewiesen. Die Kosten der Berufung hat der Kläger zu tragen.

Mehr

6. Bemessungsgrundlage ( 5 NoVAG)

6. Bemessungsgrundlage ( 5 NoVAG) 6.1. Übersicht 6. Bemessungsgrundlage ( 5 NoVAG) Die folgende Tabelle bietet eine Übersicht über die einzelnen NoVA-Tatbestände gem. 1 Z 1 4 NoVAG mit den dazugehörigen Bemessungsgrundlagen: Vorgang Lieferung

Mehr

Merkblatt Dienstwagen und Lohnsteuer 2004

Merkblatt Dienstwagen und Lohnsteuer 2004 1 Merkblatt Dienstwagen und Lohnsteuer 2004 Ermittlung des Sachbezugs bei privater Pkw-Nutzung durch Arbeitnehmer (inkl. Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte) In unserem Beispielsfall erhält der

Mehr

Lehrveranstaltung 4 Statische Investitionsrechnung

Lehrveranstaltung 4 Statische Investitionsrechnung Statische Investitionsrechnung 4-1 Lehrveranstaltung 4 Statische Investitionsrechnung Gliederung 1. Allgemeines zu statischen Verfahren 2. Kostenvergleichsrechnung 3. Gewinnvergleichsrechnung 4. Rentabilitätsrechnung

Mehr

Der betriebswirtschaftlich kalkulierte Fahrzeug-RESTWERT

Der betriebswirtschaftlich kalkulierte Fahrzeug-RESTWERT Manfred Schrodt * Dipl.-Ing., Diplom-Physiker Manfred Schrodt, Gecksbergstr.2 in D-34123 Kassel, von der Der betriebswirtschaftlich kalkulierte Fahrzeug-RESTWERT Der Fahrzeugrestwert nach einem Unfallschaden

Mehr

Der Pflichtteilsergänzungsanspruch: Benachteiligen lebzeitige Schenkungen den Pflichtteilsberechtigten?

Der Pflichtteilsergänzungsanspruch: Benachteiligen lebzeitige Schenkungen den Pflichtteilsberechtigten? Gartenstraße 14 26122 Oldenburg T: 0441 361 333 0 F: 0441 361 333 22 E: info@hillmann-partner.de 17. Juni 2015 Der Pflichtteilsergänzungsanspruch: Benachteiligen lebzeitige Schenkungen den Pflichtteilsberechtigten?

Mehr

Nachschlagewerk. Kfz.-Gutachten richtig lesen und verstehen Haftpflichtgutachten Kaskogutachten

Nachschlagewerk. Kfz.-Gutachten richtig lesen und verstehen Haftpflichtgutachten Kaskogutachten Nachschlagewerk Kfz.-Gutachten richtig lesen und verstehen Haftpflichtgutachten Kaskogutachten Rechtsgrundlagen Begriffe - Definitionen Stand 01.2009 zusammengestellt von Michael Ernst SVS Geschäftsführung

Mehr

Honorartabelle bei Haftpflicht- und Kaskoschäden Schadenhöhe netto Grundhonorar netto

Honorartabelle bei Haftpflicht- und Kaskoschäden Schadenhöhe netto Grundhonorar netto Honorartabelle bei Haftpflicht- und Kaskoschäden Schadenhöhe netto Grundhonorar netto 500 158 750 195 1.000 230 1.250 255 1.500 285 1.750 310 2.000 335 2.250 350 2.500 370 2.750 385 3.000 405 3.250 420

Mehr

Unabhängige Sachverständige Partner der Autofahrer

Unabhängige Sachverständige Partner der Autofahrer Damit Sie nach einem Unfall kein Geld verlieren: Unabhängige Sachverständige Partner der Autofahrer Mehr als zwei Millionen Mal kracht es jedes Jahr auf deutschen Straßen. Zum Glück bleibt es bei vielen

Mehr

BVSK-Honorarbefragung als geeignete Schätzgrundlage bestätigt AG Fürstenfeldbruck, Urteil vom 12.11.2013, AZ: 5 C 1329/13

BVSK-Honorarbefragung als geeignete Schätzgrundlage bestätigt AG Fürstenfeldbruck, Urteil vom 12.11.2013, AZ: 5 C 1329/13 BVSK-RECHT AKTUELL 2014 / KW 02 Wiederbeschaffungswert bei der Totalschadenabrechnung LG Kaiserslautern, Urteil vom 14.06.2013, AZ: 3 O 837/12 Der Sachverständige, der den Wiederbeschaffungswert im Gutachten

Mehr

in Eigenregie für Selbständige und Freiberufler Bundesgerichtshof (IX ZB 188/09)

in Eigenregie für Selbständige und Freiberufler Bundesgerichtshof (IX ZB 188/09) Sanierung in Eigenregie für Selbständige Bundesgerichtshof (IX ZB 188/09) * Florian Dälken stellt klar, wann Selbständige in der Insolvenz zahlen müssen Für Selbstständige und Freiberufler, deren Geschäftsbetrieb

Mehr

Rechtsdienst. Die aktuelle Restwertrechtsprechung. Stand: April 2015 (aktualisiert)

Rechtsdienst. Die aktuelle Restwertrechtsprechung. Stand: April 2015 (aktualisiert) Rechtsdienst Sonderausgabe Die aktuelle Restwertrechtsprechung Stand: April 2015 (aktualisiert) autorechtaktuell.de GmbH & Co. KG Menzelstraße 5 14467 Potsdam Tel. 0331-24 34 10 30 Fax 0331-24 34 10 40

Mehr

s Auto-Leasing GAP-Versicherung die Risiko-Minimierung bei Diebstahl und Totalschaden Sparkassen-Finanzgruppe

s Auto-Leasing GAP-Versicherung die Risiko-Minimierung bei Diebstahl und Totalschaden Sparkassen-Finanzgruppe s Auto-Leasing GAP-Versicherung die Risiko-Minimierung bei Diebstahl und Totalschaden Sparkassen-Finanzgruppe Auto-Leasing mit GAP-Versicherung die Risiko-Minimierung bei Diebstahl und Totalschaden Gemäß

Mehr

[Restwertbörsen Wie Autoversicherer ihre Kunden mit fiktiven Angeboten austricksen

[Restwertbörsen Wie Autoversicherer ihre Kunden mit fiktiven Angeboten austricksen [Restwertbörsen Wie Autoversicherer ihre Kunden mit fiktiven Angeboten austricksen Autor: Jörg Lefèvre Foto: dpa Wer einen Unfall mit Totalschaden erleidet und den Wagen zum Gutachter-Preis an einen Händler

Mehr

Mittlere ortsübliche Stundenverrechnungssätze bei Kfz-Reparaturbetrieben

Mittlere ortsübliche Stundenverrechnungssätze bei Kfz-Reparaturbetrieben Sachverständigenbüro Gensert + Breitfelder GmbH Oranienstrasse 33-65185 Wiesbaden Berliner Platz 6-64569 Nauheim Talstrasse 3-65388 Schlangenbad Mittlere ortsübliche Stundenverrechnungssätze bei Kfz-Reparaturbetrieben

Mehr

6. Besprechungsfall. Welche Rechte hat Endres gegen Achtlos und Ratlos?

6. Besprechungsfall. Welche Rechte hat Endres gegen Achtlos und Ratlos? 6. Besprechungsfall Kraftfahrzeugmechaniker Endres hat seine gesamten Ersparnisse aufgewendet, um sich für 75.000 einen neuen Mercedes zu kaufen, der sein ganzer Stolz ist. Schon drei Tage nach Abholung

Mehr

Das Fahrtenbuch Fluch oder Segen?

Das Fahrtenbuch Fluch oder Segen? Mandanten-Info Fahrtenbuch Das Fahrtenbuch Fluch oder Segen? Steuerliche Erleichterung oder unnötiger Verwaltungsaufwand? In enger Zusammenarbeit mit Mandanten-Info Das Fahrtenbuch Fluch oder Segen? Inhalt

Mehr

Die Versicherung des Schädigers steht auf der anderen Seite! Es geht um das Geld der Versicherung, das diese sparen will!

Die Versicherung des Schädigers steht auf der anderen Seite! Es geht um das Geld der Versicherung, das diese sparen will! Die Kanzlei Rechtsanwälte Landstorfer & Neusiedler bietet für Autohäuser den exklusiven Unfallabwicklungs-Service: wir wickeln Ihre gesamten Unfälle schnell und unbürokratisch ab gerne erfolgt die Beratung

Mehr

BVSK-Information für Kfz-Sachverständige und Rechtsanwälte

BVSK-Information für Kfz-Sachverständige und Rechtsanwälte BVSK-Information für Kfz-Sachverständige und Rechtsanwälte Regulierungsverhalten der Allianz unter Bezugnahme auf die so genannte Porscheentscheidung des Bundesgerichtshofes vom 29. 04. 2003 Die Allianz

Mehr

Honorarbefragung 2013

Honorarbefragung 2013 Befragung zur Höhe des üblichen Kfz-Sachverständigenhonorars 1. Vorbemerkung Kfz-Sachverständige, Rechtsanwälte, Versicherungen sowie Gerichte sind regelmäßig mit der Frage befasst, ob das Honorar des

Mehr

Fall Selbstvornahme im Kaufrecht

Fall Selbstvornahme im Kaufrecht Fall Selbstvornahme im Kaufrecht K kauft von V ein gebrauchtes Auto der Marke BMW zum Preis von 10.000. Nachdem K eine Weile problemlos mit dem Wagen herumgefahren ist, erleidet er plötzlich einen Getriebeschaden,

Mehr

1. Betriebsvermögen versus Privatvermögen

1. Betriebsvermögen versus Privatvermögen 1. Betriebsvermögen versus Privatvermögen Wird ein PKW zu mehr als 50% betrieblich genutzt, stellt es für steuerliche Zwecke sog. notwendiges Betriebsvermögen dar. Wird ein PKW hingegen lediglich zu weniger

Mehr

Ansprüche aus 985 ff. BGB sind nicht zu prüfen.

Ansprüche aus 985 ff. BGB sind nicht zu prüfen. 15. Fall - wieder Porsche Da H gerade das zweite Mal durch das erste Staatsexamen gefallen ist, leiht ihm sein Freund F, der in einer internationalen Großkanzlei tätig ist, seinen Porsche im Wert von EUR

Mehr

Ermittlung des gemeinen Wertes von inländischen nicht notierten Wertpapieren und Anteilen - Wiener Verfahren 1996

Ermittlung des gemeinen Wertes von inländischen nicht notierten Wertpapieren und Anteilen - Wiener Verfahren 1996 Ermittlung des gemeinen Wertes von inländischen nicht notierten Wertpapieren und Anteilen - Wiener Verfahren 1996 Wie bereits in der Broschüre über das Bewertungsgesetz grundsätzlich erläutert, geht bei

Mehr

Auszug aus einem von Dr. Schwarz verfassten Gerichtsgutachten

Auszug aus einem von Dr. Schwarz verfassten Gerichtsgutachten Dr. Erich Schwarz Rechtsanwalt als Allgem. gerichtl. beeideter und zertifizierter Sachverständiger für die Berechnung des Ausgleichsanspruchs gem. 24 u. 26 d HVertrG Imbergstrasse 19, 5020 Salzburg Auszug

Mehr

Michael Unfried. Photovoltaik Strom von der Sonne. Steuerrechtliche Aspekte beim Betrieb von Photovoltaikanlagen. Ing. Franz Patzl

Michael Unfried. Photovoltaik Strom von der Sonne. Steuerrechtliche Aspekte beim Betrieb von Photovoltaikanlagen. Ing. Franz Patzl Photovoltaik Strom von der Sonne Steuerrechtliche Aspekte beim Betrieb von Photovoltaikanlagen Ing. Franz Patzl Abteilung Energiewesen und Strahlenschutzrecht (WST6) Geschäftsstelle für Energiewirtschaft

Mehr

Germany: Real Estate Briefing

Germany: Real Estate Briefing Germany: Real Estate Briefing Juni 2013 Inhalt Hintergrund 01 Der neue Grunderwerbsteuertatbestand 02 Bedeutung der Gesetzesänderung 02 Anwendungszeitpunkt 05 Ausblick und Handlungsoptionen 05 Kontakt

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Graz Senat 1 GZ. RV/0008-G/12, miterledigt RV/0009-G/12 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufungen des Bw., vertreten durch Mag. Michael-Thomas Reichenvater,

Mehr

Mobilienerlass/Vollamortisation, BMF-Schreiben vom 19.4.1971-VI B/2-S 2170-31/1 (BStBl. 1971 I 264)

Mobilienerlass/Vollamortisation, BMF-Schreiben vom 19.4.1971-VI B/2-S 2170-31/1 (BStBl. 1971 I 264) Leasingerlass VA Mobilienerlass/Vollamortisation, BMF-Schreiben vom 19.4.1971-VI B/2-S 2170-31/1 (BStBl. 1971 I 264) Ertragsteuerliche Behandlung von Leasing-Verträgen über bewegliche Wirtschaftsgüter

Mehr

Aufgabe 11: Buchungen im Handelsbetrieb (ohne Umsatzsteuer)

Aufgabe 11: Buchungen im Handelsbetrieb (ohne Umsatzsteuer) Aufgabe 11: Buchungen im Handelsbetrieb (ohne Umsatzsteuer) Ein Gewerbetreibender in Leipzig hat durch Inventur zum 31.12.2008 folgende Bestände ermittelt: Geschäftsausstattung 60.000 Waren 290.000 Forderungen

Mehr

BGH Entscheidung VI ZR 192/04 zur fiktiven Abrechnung

BGH Entscheidung VI ZR 192/04 zur fiktiven Abrechnung Wolfgang Weiß Dipl. Ing. (FH) öffentlich bestellter und vereidigter sowie zertifizierter Kfz-Sachverständiger Mühlweg 2 96264 Altenkunstadt Tel.: 0 95 72 79 00 79 Fax : 0 95 72 79 00 81 info@gutachter-weiss.de

Mehr

Das KFZ im Steuerrecht. Informationsveranstaltung

Das KFZ im Steuerrecht. Informationsveranstaltung Das KFZ im Steuerrecht Informationsveranstaltung Übersicht Normverbrauchsabgabe Differenzbesteuerung Ausfuhrlieferungen Vorsteuerabzug Reparaturen für ausländische Abnehmer Leistungskalkulation Werkstätten

Mehr

AUTO-GARANTIEN SCHLUSS MIT DEN TRICKS

AUTO-GARANTIEN SCHLUSS MIT DEN TRICKS ARD-Ratgeber Recht aus Karlsruhe Sendung vom: 19. Oktober 2013, 17.03 Uhr im Ersten AUTO-GARANTIEN SCHLUSS MIT DEN TRICKS Zur Beachtung! Dieses Manuskript ist urheberrechtlich geschützt. Der vorliegende

Mehr

Zusatzbedingungen für die einfache Betriebsunterbrechungs- Versicherung (ZKBU 2010) Version 01.04.2014 GDV 0125

Zusatzbedingungen für die einfache Betriebsunterbrechungs- Versicherung (ZKBU 2010) Version 01.04.2014 GDV 0125 Zusatzbedingungen für die einfache Betriebsunterbrechungs- Versicherung (ZKBU 2010) Version 01.04.2014 GDV 0125 Unverbindliche Bekanntgabe des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V.

Mehr

3 Laufende Kosten des Firmenwagens... 26

3 Laufende Kosten des Firmenwagens... 26 Inhaltsverzeichnis 1 Planung/Überlegungen vor der Anschaffung eines PKW... 15 1.1 Zuordnung bei der Einkommensteuer... 15 1.2 Zuordnung bei der Umsatzsteuer... 16 1.2.1 Zuordnung zum umsatzsteuerlichen

Mehr

Betrieblicher PKW leasen oder kaufen? Welche Alternative ist günstiger? Wir machen aus Zahlen Werte

Betrieblicher PKW leasen oder kaufen? Welche Alternative ist günstiger? Wir machen aus Zahlen Werte Betrieblicher PKW leasen oder kaufen? Welche Alternative ist günstiger? Wir machen aus Zahlen Werte Bei der Anschaffung eines neuen PKW stellt sich häufig die Frage, ob Sie als Unternehmer einen PKW besser

Mehr

Die Mercedes-Benz Autoversicherung plus. Besonderer Schutz für besondere Automobile mit einmaligen 4 Jahren Neuwertentschädigung.

Die Mercedes-Benz Autoversicherung plus. Besonderer Schutz für besondere Automobile mit einmaligen 4 Jahren Neuwertentschädigung. Die Mercedes-Benz Autoversicherung plus. Besonderer Schutz für besondere Automobile mit einmaligen 4 Jahren Neuwertentschädigung. An Ihr Fahrzeug stellen Sie höchste Ansprüche. Warum nicht auch an Ihre

Mehr