Canon Self-Service. Handbuch "Erste Schritte"

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Canon Self-Service. Handbuch "Erste Schritte""

Transkript

1 Canon Self-Service Handbuch "Erste Schritte" Dieses Handbuch bietet Ihnen Unterstützung bei der Registrierung im Self-Service Online-Portal von Canon und bei den ersten Schritten in diesem Portal.

2 Einführung Dieses Handbuch richtet sich an die Person, die in Ihrer Organisation für die Verwaltung von Canon-Produkten und -Services verantwortlich ist. Wenn Sie dies nicht selbst sind und weitere Informationen wünschen, sehen Sie auf der letzten Seite nach. Dort finden Sie die Kontaktinformationen von Canon. Inhalt Willkommen beim Canon Self-Service 3 Wie kann ich mich registrieren? 3 Wie richte ich mein Konto für den Canon Self-Service ein? 4 Erste Schritte 5 Wie verwalte ich andere Anwender in meiner Organisation? 6 Wie verwalte ich meine Konten? 7 Wie verwalte ich meine Service-Anfragen? 8 Wie verwalte ich meine Produkte? 9 Wie fasse ich meine Produkte zu Gruppen zusammen? 10 Wissensmanagement Datenbank/ Knowlegde Center 11 An wen kann ich mich wenden, wenn ich weitere Unterstützung benötige? 12 Glossar Kontenverwalter Produktverwalter Anwender Produkt Portal Der Hauptansprechpartner innerhalb Ihrer Organisation, der für die Verwaltung von Canon-Produkten und -Services zuständig ist. Als Kontenverwalter können Sie Ihre Verantwortlichkeiten an andere Anwender delegieren, die ebenfalls als Kontenverwalter für Ihre Organisation zugewiesen werden können. Eine Person in Ihrer Organisation, die für die Service-Aktivitäten eines Produkts zuständig ist (z. B. Service-Anfragen erstellen, Zählerstände eingeben und den Produktstandort aktualisieren). Sie selbst und alle übrigen Konten- und Produktverwalter, die berechtigt sind, den Canon Self-Service zu nutzen. Jedes Canon-Gerät in Ihrer Organisation, für das Sie einen aktiven Service-Vertrag besitzen. Die Website des Canon Self-Service. Canon Self-Service Oktober 2012 Seite 2

3 Willkommen beim Canon Self-Service Für Sie als wertvollen Kunden von Canon suchen wir stets nach Wegen, unseren Service zu verbessern und Ihnen das Leben leichter zu machen. Der Canon Self-Service ist ein sicherer benutzerfreundlicher Online-Webdienst, der Ihnen unmittelbaren Zugang zu allen wesentlichen Produkt- und Service-Informationen von Canon an einem einzigen Ort bietet. So können Sie mühelos Ihre Konten verwalten und Service-Anfragen übermitteln. Nachdem Sie einen einfachen Registrierungsvorgang durchlaufen haben, erhalten Sie ganz bequem und nach Bedarf Zugriff auf die folgenden Services: Alle oder nur einige Ihrer Konten und Canon-Produkte anzeigen Da alle Produktinformationen von Canon an einem einzigen Ort angezeigt werden, müssen Sie nicht nach Seriennummern und weiteren Daten suchen. Benutzer für die Verwaltung von Produkten zuweisen Teilen Sie die Verantwortung für die Verwaltung Ihrer Canon-Produkte mit anderen Anwendern an Standorten mit einem oder mehreren Aufstellorten, um Ihre Tätigkeit einfacher und effizienter zu gestalten. Zählerstände für Ihre Produkte mitteilen* Stellen Sie sicher, dass Ihre Rechnungen korrekt sind, indem Sie Ihre eigenen Zählerstände für Canon-Produkte übermitteln. Produktstandort und Adressdetails aktualisieren Bewahren Sie umfassende Aufzeichnungen über die Standorte Ihrer Canon- Produkte auf, sodass Ihnen mit einem einzigen Klick alle Informationen auf einen Blick zur Verfügung stehen. Fortschritt der Service-Anfragen übermitteln und überwachen Erstellen Sie rund um die Uhr Service-Anfragen mit allen Informationen, die Canon benötigt, um Ihre Anfrage so effizient wie möglich zu bearbeiten, und verfolgen Sie den Status der Anfragen online. Wie kann ich mich registrieren? Weitere Informationen über den Canon Self-Service finden Sie unter Unter können Sie sich für die Verwendung registrieren. Sie werden gebeten, u. a. folgende Angaben zu machen: Name Ihrer Firma Ihr vollständiger Name Ihre -Adresse und Telefonnummer Anschließend erhalten Sie eine mit einem persönlichen Link zum Abschließen der Registrierung (die Bestätigung erhalten Sie innerhalb von 24 Stunden per , je nach Geschäftszeiten). Sobald Sie die erhalten haben, klicken Sie auf diesen Link. Befolgen Sie dann die Anweisungen, um Ihr Anwenderkonto zu aktivieren. * Canon bietet zudem automatisierte Lösungen für das Ablesen von Zählerständen an. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie bei Ihrem Kundenbetreuer. Canon Self-Service Oktober 2012 Seite 3

4 Wie richte ich mein Konto für den Canon Self-Service ein? Es gibt zwei Arten von Rollen, die in dem Portal eingerichtet werden können. Die beiden Rollen verfügen über unterschiedliche Zugriffsrechte: Kontenverwalter Der Kontenverwalter verfügt über vollständige Administratorrechte für die Verwaltung von Produkten und Service-Anfragen. Dies umfasst auch das Erstellen von Produktverwaltern in der Organisation und das Verwalten von Zugriffsrechten der Anwender. Produktverwalter Produktverwalter übernehmen Verantwortung für Produkte im Namen des Kontenverwalters. Sie können die Details der einzelnen Produkte anzeigen und verwalten, sowie Service-Anfragen über das Portal erstellen. Einem Produkt können mehrere Produktverwalter zugewiesen werden. Der erste Anwender, der sich registriert, muss immer ein Kontenverwalter sein. Nachdem sich der Kontenverwalter registriert hat, kann er andere Kontenverwalter und Produktverwalter einladen. Canon Self-Service Oktober 2012 Seite 4

5 Erste Schritte Dies ist der erste Bildschirm, den Sie sehen, nachdem Sie sich angemeldet haben. Von diesem Bildschirm aus können Sie auf die meisten Funktionen des Self-Service zugreifen. Der Zugriff auf andere Funktionen kann erfolgen, indem Sie zunächst ein Produkt auswählen (z. B. Zählerstände eingeben). Wir empfehlen Ihnen, zuerst zu überprüfen, ob Ihre sämtlichen Produkte aufgelistet sind. Das Contact Center (Einzelheiten dazu auf Seite 9) kann Sie bei der Aktualisierung Ihrer Produktliste und Ihrer Kontendetails unterstützen. Das Hauptmenü In diesem Menü haben Sie folgende Möglichkeiten: Quicklinks zu Canon- Webseiten Self-Service Home: Zu diesem Bildschirm zurückkehren Konten: Einen Überblick über einige oder alle Produkte, Verträge und Service- Anfragen erhalten Produkte: Ihre Produkte anzeigen und verwalten Dashboard Aktivitaten: Service-Anfragen eingeben oder nachverfolgen Zählerstände für ein Produkt eingeben Eine Anfrage für den Standortwechsel eines Produkts erstellen Anwender: Personen über das Canon Self-Service-Portal einladen und verwalten Ihr Konto für den Self- Service: Ihre persönlichen Daten, die Sicherheitsfrage sowie die Einstellungen für E- Mail-Benachrichtigungen ändern Quicklink zum Einladen folgender Personen: Kontenverwalter Produktverwalter für bestimmte Produkte Quicklink zum Anzeigen und Durchsuchen Ihrer sämtlichen Produkte Quicklink zum Erstellen einer neuen Service- Anfrage Canon Self-Service Oktober 2012 Seite 5

6 Wie verwalte ich andere Anwender in meiner Organisation? Auf dieser Seite können Sie nach Anwendern suchen, die im Canon Self-Service-Portal aktiv sind, und den Status eines Anwenders ermitteln. Zudem können Sie Anwender, die keinen Zugang mehr benötigen, sperren oder entfernen. SO GELANGEN SIE HIERHIN: KLICKEN SIE IM MENÜ AUF USERS. Suche nach Anwendern: Durch Eingabe des Nachnamens können Sie nach einem aktiven Anwender suchen. Kollege einladen: Hier können neue Anwender (Konten-/ Produktverwalter) ganz einfach eingeladen werden. Anwender nach Status auflisten: Ein Anwender kann einen der folgenden Status aufweisen: Aktive Anwender Ausstehend: Es wurde eine Einladung an den Anwender versendet. Dieser hat jedoch noch nicht darauf geantwortet. Gesperrt: Der Anwender hat vorübergehend keinen Zugang zum Portal. Aktionen: Sie können einen Portal- Anwender schnell entfernen oder sperren. Abgelehnt: Eine Person hat eine Einladung zur Anmeldung beim Canon Self-Service- Portal erhalten, hat diese jedoch abgelehnt. Canon Self-Service Oktober 2012 Seite 6

7 Wie verwalte ich meine Konten? Auf der Kontenseite können Sie alle Canon-Konten anzeigen, die mit Ihrer Organisation verknüpft sind. Nachdem Sie ein Konto ausgewählt haben, können Sie dann weitere Informationen anzeigen, wie beispielsweise Vertragszeilen, Produkte sowie Service- Anfragen im Zusammenhang mit diesem Konto. Für jedes Konto werden zwei Kontonummern angezeigt: Bei der Kundenkontonummer handelt es sich um die Kontoreferenz, die z. Zt. auf Ihrem Vertrag, Ihrer Rechnung, Ihrem Angebot oder Ihren Ausschreibungsunterlagen steht. Canon Self-Service Oktober 2012 Seite 7

8 Wie verwalte ich meine Service- Anfragen? Der Bereich Dashboard Aktivitäten bietet Ihnen Direktlinks zu den am häufigsten verwendeten Tools. Von dort aus können Sie neue Service-Anfragen erstellen und Zählerstände eingeben sowie Anforderungen für den Standortwechsel von Produkten erstellen. Zudem wird Ihnen an dieser Stelle eine umfassende Historie Ihrer Service- Anfragen und Anfragen auf Standortwechsel zur Verfügung gestellt. SO GELANGEN SIE HIERHIN: KLICKEN SIE IM MENÜ AUF ACTIVITIES Eine neue Service-Anfrage erstellen Hier können Sie eine neue Service-Anfrage für eines Ihrer Produkte erstellen, das Sie in einer Liste auswählen. Zählerstände mitteilen Hier können Sie die aktualisierten Zählerstände für ein Produkt eingeben. Eine Anfrage für Standortwechsel erstellen Beantragen Sie bei Canon, den Standort eines Produkts zu ändern. Canon wird Kontakt zu Ihnen aufnehmen und Ihnen die nächsten Schritte mitteilen, die Sie ausführen müssen, um einen Standortwechsel vorzunehmen. Eine Konto- Anfrage erstellen Hier können Sie eine nicht produktbezogene Anfrage an Canon stellen (z. B. bezüglich Abrechnung). Service-Anfragen Hier können Sie zuvor über dieses Konto erstellte Service- Anfragen überprüfen. Nach offenen/ geschlossenen Anfragen filtern Hier können Sie wählen, ob alle offenen Service- Anfragen oder alle geschlossenen Service- Anfragen, die für dieses Konto erstellt wurden, angezeigt werden sollen. Canon Self-Service Oktober 2012 Seite 8

9 Wie verwalte ich meine Produkte? Auf der Seite mit Produktdetails erhalten Sie nützliche Informationen zu Ihren Produkten, einschließlich der Seriennummer von Canon (hierüber werden unsere Produkte identifiziert), Details zu den Personen, die die Produkte innerhalb Ihrer Organisation verwalten, sowie etwaige Informationen zu Service-Anfragen. Indem Sie diese Informationen auf dem neuesten Stand halten, helfen Sie uns, Service-Anfragen zu Produkten auf möglichst effiziente Weise zu verwalten, sodass wir Ihre Anfrage schnellstmöglich beantworten können. Auf dieser Seite können Sie außerdem Service- Anfragen erstellen, Zählerstände aktualisieren, Vertragsvereinbarungen anzeigen, die Konfiguration anzeigen und auf die Wissensmanagement Datenbank/ das Knowledge Center des Produkts zugreifen. SO GELANGEN SIE HIERHIN: Klicken Sie im Menü auf Produkte und dann auf die Seriennummer eines Produkts. Adresse Aufstellort Dies ist die Adresse, die Canon bekannt ist. Service- Techniker werden diese Adresse im Bedarfsfall anfahren. Zum Korrigieren der Adresse klicken Sie auf Ändern und wählen dann eine neue Adresse in der Liste aus. Alternativnamen Zur einfacheren Identifikation der Produkte können Sie eigene Namen verwenden. Ort Dies ist der Ort, an dem sich das Produkt am Aufstellort befindet, z. B. die Etagennummer oder die Zimmernummer. Produktverwalter Hier können Sie die Person anzeigen oder ändern, die dieses Produkt verwaltet. Service-Anfragen erstellen oder ändern Hier können Sie Service-Anfragen zu diesem Produkt finden. Wenn Sie Support von Canon für dieses Produkt benötigen, können Sie an dieser Stelle stattdessen auch eine Service-Anfrage erstellen. Zählerstände anzeigen oder eingeben Hier können Sie die aktuellen für Ihr Produkt übermittelten Zählerstände anzeigen oder neue Zählerstände eingeben. Wenn für ein Produkt ein emaintenance-vertrag besteht, ist dies hier angegeben. Für Produkte mit emaintenance müssen keine Zählerstände übermittelt werden. Vertragsvereinbarungen Hier können Sie Ihre vertraglichen Ansprüche sowie die Antwortzeiten nachlesen. Konfiguration Hier können Sie die Komponenten und die zugehörigen Artikel im Zusammenhang mit Ihrem Produkt anzeigen. Dies können beispielsweise Hardware, Software, Lösungen sowie Zubehör wie Papierzuführungen sein. Wissen Sie können über das Portal auf eine Wissensmanagement-Datenbank zugreifen. Dabei können Sie nach Informationen suchen, die für ein bestimmtes Produkt erstellt wurden und sich diese anzeigen lassen (weitere Informationen hierzu finden Sie auf Seite 11). Canon Self-Service Oktober 2012 Seite 9

10 Wie fasse ich meine Produkte zu Gruppen zusammen? Erstellen einer Gruppe Für eine effizientere Verwaltung Ihres Produktportfolios bietet das Portal Produktverwaltern oder Kontenverwaltern die Möglichkeit, Produkte zu Gruppen zusammenzufassen. Durch das Gruppieren von Produkten können Sie große Druckersysteme einfacher verwalten Klicken Sie im Navigationsbereich auf der linken Seite auf Produkte 2 2. Navigieren Sie zur Registerkarte Gruppen verwalten.klicken Sie auf Eine neue Gruppe erstellen. 3. Geben Sie einen Gruppennamen ein, anhand dessen Sie und andere Anwender die Gruppe identifizieren können (z. B. "Druckerraum Ostflügel"), und klicken Sie dann auf Weiter 3 Canon Self-Service Oktober 2012 Seite 10

11 4. Wählen Sie die Produkte, die Sie gruppieren möchten und klicken Sie auf Übermitteln. 4 Verwalten von Gruppen In diesem Bereich haben Sie die volle Kontrolle über diese Gruppe. Sie können eine zuvor erstellte Gruppe umbenennen, eine Gruppe löschen, der Gruppe Produkte hinzufügen und Produkte aus der Gruppe entfernen, sowie der Gruppe Produktverwalter zuweisen und die Zuweisung von Produktverwaltern zu einer Gruppe aufheben. Knowledge Center Zur Unterstützung bei der Verwaltung von Service-Anfragen ist über das Portal eine Wissensmanagement-Datenbank/ Knowledge Center verfügbar. Sie können nach Informationen suchen, die für ein bestimmtes Produkt erstellt wurden und sich diese anzeigen lassen. Mithilfe dieser Informationen können Sie online eine Eigendiagnose durchführen und schnell Lösungen für Ihre Service-Anfragen finden Wählen Sie im Navigationsbereich auf der linken Seite "Knowledge Center" aus. 2. Wählen Sie das Produkt aus, zu dem Sie Informationen wünschen. Canon Self-Service Oktober 2012 Seite 11

12 Sie können Artikel unter drei verschiedenen Überschriften anzeigen: FAQ & Wissensartikel, Fehlercodes und Problembehandlung. Wenn Sie auf die Schaltfläche zum Anzeigen weiterer Informationen klicken, können Sie die vollständige Liste des veröffentlichten Inhalts für das relevante Produkt anzeigen. 4. Klicken Sie auf den Link "Canon Download Centre", um Software-Updates, Treiber und Bedienungsanleitungen für Ihre Produkte anzuzeigen Sie können auch nach Informationen suchen, indem Sie einen Fehlercode und/ oder eine Beschreibung in der Suchleiste eingeben. Sie können die Sprachen, in denen Sie suchen möchten, erweitern, indem Sie die Kontrollkästchen neben der Suchschaltfläche aktivieren (Englisch ist die Standardsprache für den gesamten Inhalt der Wissensdatenbank/ Knowledge Center). In den Suchergebnissen wird eine Auswahl der vorgeschlagenen Inhalte angezeigt, die der eingegebenen Beschreibung am besten entsprechen. An wen wende ich mich, wenn ich weitere Unterstützung benötige? Wenn Sie Unterstützung bei der Verwendung des Portals benötigen oder allgemeine Anfragen haben, erhalten Sie über die Weblinks Informationen und können sich darüber registrieren. Sie können sich auch telefonisch an das Contakt Center von Canon wenden: +49 (0) Canon Self-Service Oktober 2012 Seite 12

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

McAfee Security-as-a-Service -

McAfee Security-as-a-Service - Handbuch mit Lösungen zur Fehlerbehebung McAfee Security-as-a-Service - Zur Verwendung mit der epolicy Orchestrator 4.6.0-Software Dieses Handbuch bietet zusätzliche Informationen zur Installation und

Mehr

OHAUS Partner Shop. Kurzanleitung. www.ohaus.com

OHAUS Partner Shop. Kurzanleitung. www.ohaus.com OHAUS Partner Shop Kurzanleitung Kurzanleitung Willkommen im OHAUS Partner Shop! Unser neuer Partner Shop bietet verbesserte Einkaufsmöglichkeiten für Ihren OnLine-Einkauf bei OHAUS. Hier finden Sie alles

Mehr

Im Anschluss finden Sie einige Tipps für die ersten Schritte mit häufigen Aufgaben. Erste Schritte Serie

Im Anschluss finden Sie einige Tipps für die ersten Schritte mit häufigen Aufgaben. Erste Schritte Serie Im Anschluss finden Sie einige Tipps für die ersten Schritte mit häufigen Aufgaben. Erste Schritte Serie 2 Microsoft Dynamics CRM 2013 und Microsoft Dynamics CRM Online Fall 13 Zunächst werden Sie den

Mehr

Websense Secure Messaging Benutzerhilfe

Websense Secure Messaging Benutzerhilfe Websense Secure Messaging Benutzerhilfe Willkommen bei Websense Secure Messaging, einem Tool, das ein sicheres Portal für die Übertragung und Anzeige vertraulicher, persönlicher Daten in E-Mails bietet.

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

Online-Gebührenzahlung. Kurzanleitung

Online-Gebührenzahlung. Kurzanleitung Online-Gebührenzahlung Kurzanleitung Inhalt 1 Erste Schritte 1 Verwalter registrieren 3 Laufende Konten anzeigen 4 Kontobewegungen einsehen 5 Kontoauszüge abrufen 6 Einzelzahlungen vornehmen 7 Sammelzahlungen

Mehr

Qlik Sense Cloud. Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten.

Qlik Sense Cloud. Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik Sense Cloud Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik, QlikTech, Qlik Sense,

Mehr

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.2 Sämtliche verwendeten Markennamen und

Mehr

Benutzerhandbuch. für das Extranet des. Landeswohlfahrtsverbandes Hessen. zur Anmeldung per Grid-Karte

Benutzerhandbuch. für das Extranet des. Landeswohlfahrtsverbandes Hessen. zur Anmeldung per Grid-Karte Extranet des LWV Hessen Benutzerhandbuch Benutzerhandbuch für das Extranet des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen zur Anmeldung per Grid-Karte Benutzerhandbuch_Grid-Karte.doc Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Quick guide Login und Administration Supplier Management Portal

Quick guide Login und Administration Supplier Management Portal Quick guide Login und Administration Supplier Management Portal Version: 1.1 Stand: 09.10.2013 Status: fertiggestellt Geheimhaltungsvermerk: keiner Impressum Herausgeber Deutsche Telekom AG Dreizehnmorgenweg

Mehr

Ein Meeting planen. Ein Meeting planen. www.clickmeeting.de

Ein Meeting planen. Ein Meeting planen. www.clickmeeting.de Ein Meeting planen www.clickmeeting.de 1 In dieser Anleitung... Erfahren Sie, wie Sie Meetings und Webinare einrichten, Einladungen versenden und Follow-ups ausführen, um Ihren Erfolg sicherzustellen.

Mehr

Adobe Volume Licensing

Adobe Volume Licensing Adobe Volume Licensing VIP Admin Console Benutzerhandbuch für Value Incentive Plan (VIP) Version 2.5 19. November 2013 Inhalt Was ist die VIP Admin Console?... 3 Erste Schritte mit VIP... 3 Nutzungsbedingungen

Mehr

CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947. Xerox CentreWare Web Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden

CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947. Xerox CentreWare Web Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947 Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden 2013 Xerox Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Xerox, Xerox und Design, CentreWare, ColorQube

Mehr

Universeller Druckertreiber Handbuch

Universeller Druckertreiber Handbuch Universeller Druckertreiber Handbuch Brother Universal Printer Driver (BR-Script3) Brother Mono Universal Printer Driver (PCL) Brother Universal Printer Driver (Inkjet) Version B GER 1 Übersicht 1 Beim

Mehr

Erste Schritte mit Tableau Server 7.0

Erste Schritte mit Tableau Server 7.0 Erste Schritte mit Tableau Server 7.0 Willkommen bei Tableau Server. In dieser Anleitung werden Ihnen die grundlegenden Schritte für die Installation und Konfiguration von Tableau Server vorgeführt. Anschließend

Mehr

Adobe Volume Licensing

Adobe Volume Licensing Adobe Volume Licensing VIP Reseller Console Benutzerhandbuch für Value Incentive Plan (VIP) Version 3.5 22. November 2013 Gültig ab 1. November 2013 Inhalt Was ist die VIP Reseller Console?... 3 Erste

Mehr

Startup-Anleitung für Windows

Startup-Anleitung für Windows Intralinks VIA Version 2.0 Startup-Anleitung für Windows Intralinks-Support rund um die Uhr USA: +1 212 543 7800 GB: +44 (0) 20 7623 8500 Zu den internationalen Rufnummern siehe die Intralinks-Anmeldeseite

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

Benutzerhandbuch. bintec elmeg GmbH. Benutzerhandbuch. Workshops (Auszug) WLAN-Workshops. Copyright Version 07/2015 bintec elmeg GmbH

Benutzerhandbuch. bintec elmeg GmbH. Benutzerhandbuch. Workshops (Auszug) WLAN-Workshops. Copyright Version 07/2015 bintec elmeg GmbH Benutzerhandbuch Benutzerhandbuch WLAN-Workshops Copyright Version 07/2015 1 Benutzerhandbuch Rechtlicher Hinweis Gewährleistung Änderungen in dieser Veröffentlichung sind vorbehalten. gibt keinerlei Gewährleistung

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Handbuch. MiniRIS-Monitor

Handbuch. MiniRIS-Monitor Handbuch MiniRIS-Monitor Ersteller: EWERK MUS GmbH Erstellungsdatum: 09.05.2011 Inhalt 1 Vorwort... 3 2 Installation... 4 2.1 Voraussetzungen... 4 2.2 Installation... 4 3 Einstellungen... 5 4 Handhabung...

Mehr

END USER GUIDE IBS TICKET SYSTEM HOW-TO. Dokumenten Kontrolle. Version 1.1. Datum 2010-10-15. IBS Ticket System End User How-To D.doc.

END USER GUIDE IBS TICKET SYSTEM HOW-TO. Dokumenten Kontrolle. Version 1.1. Datum 2010-10-15. IBS Ticket System End User How-To D.doc. END USER GUIDE IBS TICKET SYSTEM HOW-TO Dokumenten Kontrolle Version 1.1 Datum 2010-10-15 Besitzer Freigegeben durch Dateinamen Gregory Gut IBS Business Solution IBS Ticket System End User How-To D.doc

Mehr

Sicherheits- Anwendungsprogramm. Benutzerhandbuch V2.13-T04

Sicherheits- Anwendungsprogramm. Benutzerhandbuch V2.13-T04 Sicherheits- Anwendungsprogramm LOCK Benutzerhandbuch V2.13-T04 Inhaltsverzeichnis A. Einführung... 2 B. Allgemeine Beschreibung... 2 C. Leistungsmerkmale... 3 D. Vor der Verwendung des LOCK-Sicherheits-Anwendungsprogramms...

Mehr

Bestattungsinstituts Managementsystem

Bestattungsinstituts Managementsystem SWT-Projekt Gruppe 40 Handbuch Bestattungsinstituts Managementsystem Author: Kristian Kyas Lukas Ortel Vincent Nadoll Barbara Bleier Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort 2 2 Anmeldung / Login 2 3 Startseite 3

Mehr

Express Import System

Express Import System Express Import System Anleitung für Empfänger TNT Express Import System Das Express Import System von TNT bietet Ihnen einen einfachen Weg zur Abholung von Dokumenten, Paketen oder Paletten in Ihrem Auftrag

Mehr

Inhalt Einleitung 2 Anmeldung 3 Oberfläche und Bedienung Bearbeitungsablauf 12

Inhalt Einleitung 2 Anmeldung 3 Oberfläche und Bedienung Bearbeitungsablauf 12 Inhalt Einleitung 2 Anmeldung 3 Neues Konto anmelden 3 Passwort vergessen? 4 Oberfläche und Bedienung 5 Projektbereiche 5 Startseite 6 Übersicht 6 Probleme anzeigen 7 Probleme eingeben 10 Änderungsprotokoll

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat!

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren damit

Mehr

Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an.

Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an. Einrichten des elektronischen Postfachs Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an. 1. Wechseln Sie über Service

Mehr

Benutzeranleitung Superadmin Tool

Benutzeranleitung Superadmin Tool Benutzeranleitung Inhalt 1 Einleitung & Voraussetzungen... 2 2 Aufruf des... 3 3 Konto für neuen Benutzer erstellen... 3 4 Services einem Konto hinzufügen... 5 5 Benutzer über neues Konto informieren...

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat!

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! - 1 - - Inhaltsverzeichnis - E-Mail Einstellungen für alle Programme...3 Zugangsdaten...4 The Bat! Neues E-Mail Konto einrichten...5 The Bat!

Mehr

Rail Mall 4.0 Kundendokumentation Siemens AG 2014 Alle Rechte vorbehalten. Answers for infrastructure and cities.

Rail Mall 4.0 Kundendokumentation Siemens AG 2014 Alle Rechte vorbehalten. Answers for infrastructure and cities. Ersatzteilbestellung und Preisauskunft Rail Mall 4.0 Kundendokumentation Answers for infrastructure and cities. Rail Mall 4.0 - Überblick Per Mausklick zum Ersatzteil rund um die Uhr seit über zehn Jahren!

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios. Produktversion: 4

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios. Produktversion: 4 Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Produktversion: 4 Stand: Mai 2014 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control...3 2 Einleitung...4 3 Anmeldung am Self Service Portal...5 4 Einrichten von Sophos

Mehr

Autodesk Learning Central

Autodesk Learning Central FAQ Autodesk Learning Central Autodesk, Inc. FAQ Inhalt Partner Login... 2 Wie wirkt sich SSO auf Autodesk-Partner aus?... 2 Wie erfahren Partner, ob sie bereits über einen Autodesk-SSO-Account (User ID)

Mehr

Adobe Volume Licensing

Adobe Volume Licensing Adobe Volume Licensing VIP Admin Console Benutzerhandbuch für Value Incentive Plan (VIP) Version 2.2 10. September 2013 Inhalt Was ist die VIP Admin Console?... 3 Erste Schritte mit VIP... 3 Nutzungsbedingungen

Mehr

Zugriff auf das Across-Ticketsystem

Zugriff auf das Across-Ticketsystem Zugriff auf das Across-Ticketsystem Februar 2014 Version 2.2 Copyright Across Systems GmbH Die Inhalte dieses Dokumentes dürfen nur nach schriftlicher Zustimmung der Across Systems GmbH reproduziert oder

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Android-Mobiltelefon...

Mehr

Einführung Erste Schritte mit Mamut Online Survey

Einführung Erste Schritte mit Mamut Online Survey [Type text] Mamut Active Services Einführung Erste Schritte mit Mamut Online Survey 1 Erste Schritte mit Mamut Online Survey Inhalt Über Mamut Online Survey... 2 Erste Schritte mit Mamut Online Survey...

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios. Produktversion: 3

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios. Produktversion: 3 Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Produktversion: 3 Stand: Januar 2013 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control...3 2 Einleitung...4 3 Anmeldung am Self Service Portal...5 4 Einrichten von

Mehr

User Center Schnellanleitung

User Center Schnellanleitung User Center Schnellanleitung Letzte Aktualisierung: 5. September 2006 Inhaltsverzeichnis........................................ 1 Einführung in das User Center.. Willkommen beim User Center User Center

Mehr

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v12 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows Mac OS Prozessor

Mehr

E-Book. Transfer Tool

E-Book. Transfer Tool E-Book Transfer Tool 1. Installationsanleitung E-Book Transfer Tool 1. Schritt Verbinden Sie den SD-Card-Reader mit dem USB-Anschluss Ihres PCs. 2. Schritt Stecken Sie die MicroSD-Karte (sie enthält die

Mehr

Brandneuer Webshop für Volvo Car Lifestyle- Accessoires Anmelden und Einkaufen

Brandneuer Webshop für Volvo Car Lifestyle- Accessoires Anmelden und Einkaufen Brandneuer Webshop für Volvo Car Lifestyle- Accessoires Anmelden und Einkaufen Webshop für Volvo Car Lifestyle-Accessoires 1. Auswahl der Kundenrolle 2. Übersicht Startseite 3. Übersicht Infomenüs 4. Anmeldung

Mehr

Einstieg in TeamLab. Allgemeine Informationen. 1. Portaleinstellungen

Einstieg in TeamLab. Allgemeine Informationen. 1. Portaleinstellungen Allgemeine Informationen Sobald Sie sich für die SaaS-Lösung entscheiden und ein Portal erstellen, werden Sie automatisch zu einem Portaladministrator. Ein TeamLab-Administrator hat den maximalen Zugriff

Mehr

Anleitung zur Jobsuche auf Jobagent

Anleitung zur Jobsuche auf Jobagent Anleitung zur Jobsuche auf Jobagent Inhalt Jobsuche Anleitung und Beispiele... 2 Registrierung bei Jobagent... 3 Anmeldung bei Jobagent... 5 Gutschein Code hinzufügen... 6 Suche nach offenen Arbeitsstellen...

Mehr

Bedienungsanleitung für die Online-Kinderbetreuungsbörse des Landkreises Wesermarsch

Bedienungsanleitung für die Online-Kinderbetreuungsbörse des Landkreises Wesermarsch Bedienungsanleitung für die Online-Kinderbetreuungsbörse des Landkreises Wesermarsch Inhaltsverzeichnis: I. Wie finde ich ein Betreuungsangebot? II. Wie biete ich eine Betreuung an? III. Wie bearbeite

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Apple iphone... 4 3

Mehr

S ecure File E xchange K urzanleitung

S ecure File E xchange K urzanleitung S ecure File E xchange K urzanleitung Inhalt Rollendefinitionen... 3 Neuen Ordner anlegen... 9 Hinzufügen oder Hochladen einer neuen Datei... 11 Datei löschen... 13 Dokument herunterladen... 14 Datei

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75. 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1

F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75. 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1 F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1 Hinweis: Die Vorgängerversion von F-Secure Mobile Security muss nicht deinstalliert werden. Die neue

Mehr

Bedienungsanleitung für DS150E mit Win7. Dangerfield February. 2010 V1.0 Delphi PSS

Bedienungsanleitung für DS150E mit Win7. Dangerfield February. 2010 V1.0 Delphi PSS Bedienungsanleitung für DS150E mit Win7 1 INHALT Hauptkomponente...3 Installationsanleitung....5 Bluetooth Installation...17 Bluetooth Konfiguration..29 Diagnoseprogramm..42 Datei...44 Einstellungen..46

Mehr

Einrichten des Elektronischen Postfachs

Einrichten des Elektronischen Postfachs Einrichten des Elektronischen Postfachs Für die Einrichtung des Elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unnakamen.de an. Wechseln Sie über Postfach

Mehr

Wie richte ich den DNS unter Plesk ein?

Wie richte ich den DNS unter Plesk ein? Keyweb FAQ Administrationssoftware Plesk Wie richte ich den DNS unter Plesk ein? Wie richte ich den DNS unter Plesk ein? Inhalt 1. Vorbetrachtungen 3 1.1. Warum muss ich den Nameserver konfigurieren?...3

Mehr

Kapsch Carrier Solutions GmbH Service & Support Helpdesk

Kapsch Carrier Solutions GmbH Service & Support Helpdesk Kapsch Carrier Solutions GmbH Kundenanleitung Tickets erstellen und bearbeiten 1 Das Helpdesk ist über folgende Webseite erreichbar https://support-neuss.kapschcarrier.com 2 Sie haben die Möglichkeit,

Mehr

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Installation............... 1 Ziel................

Mehr

Brainloop Secure Dataroom Version 8.30. QR Code Scanner-Apps für ios Version 1.1 und für Android

Brainloop Secure Dataroom Version 8.30. QR Code Scanner-Apps für ios Version 1.1 und für Android Brainloop Secure Dataroom Version 8.30 QR Code Scanner-Apps für ios Version 1.1 und für Android Schnellstartanleitung Brainloop Secure Dataroom Version 8.30 Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte

Mehr

Handbuch für die Nutzung des DHL EXPRESS Webshops. Bonn, Juni 2013

Handbuch für die Nutzung des DHL EXPRESS Webshops. Bonn, Juni 2013 Handbuch für die Nutzung des DHL EXPRESS Webshops Bonn, Juni 2013 DHL Express Webshop zur Frachtbrief-Bestellung Inhaltsübersicht Webshop Übersicht... Seite 3 Für den Webshop registrieren.. Seite 5 Benutzerrollen

Mehr

Anwenderdokumentation

Anwenderdokumentation Anwenderdokumentation SAP Supplier Lifecycle Management SAP SLC 1.0 SP02 Alle Rechte vorbehalten Inhaltsverzeichnis 1 SAP Supplier Lifecycle Management (SAP SLC)... Fehler! Textmarke nicht definiert. 1

Mehr

Erste Schritte mit Desktop Subscription

Erste Schritte mit Desktop Subscription Erste Schritte mit Desktop Subscription Ich habe eine Desktop Subscription erworben. Wie geht es nun weiter? Schritt 1: Sehen Sie in Ihren E-Mails nach Nach dem Kauf erhalten Sie eine E-Mail von Autodesk

Mehr

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten 1 von 5 12.01.2013 17:59 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.10.12 Zusammenfassung: Informationen zur Verwendung von Excel zum Erstellen und Freigeben von Verbindungen mit SQL Server-Daten, mit deren Hilfe

Mehr

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG Lesen Sie diese Anleitung um zu lernen, wie Sie mit dem Content Manager suchen, kaufen, herunterladen und Updates und zusätzliche Inhalte auf Ihrem Navigationsgerät

Mehr

webbank+ Handbuch Module & Rechner, Kapitel 1 Version 5.2 29. Januar 2015

webbank+ Handbuch Module & Rechner, Kapitel 1 Version 5.2 29. Januar 2015 // Ein Passwort für alle odule - Single Sign-on Rollen & Rechte, Bank-Admin, Applikations-Admin, Benutzer anlegen & verwalten, Applikationen verwalten, Kapitel 1 Version 5.2 29. Januar 2015 2 // Ein Passwort

Mehr

ekey TOCAhome pc Software Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3

ekey TOCAhome pc Software Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3 Inhaltsverzeichnis Software ekey TOCAhome pc 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3 3. MONTAGE, INSTALLATION UND ERSTINBETRIEBNAHME... 3 4. VERSION... 3 Version 1.5 5. BENUTZEROBERFLÄCHE...

Mehr

VIDA ADMIN KURZANLEITUNG

VIDA ADMIN KURZANLEITUNG INHALT 1 VIDA ADMIN... 3 1.1 Checkliste... 3 1.2 Benutzer hinzufügen... 3 1.3 VIDA All-in-one registrieren... 4 1.4 Abonnement aktivieren und Benutzer und Computer an ein Abonnement knüpfen... 5 1.5 Benutzername

Mehr

Version 1.0. 09/10. Xerox ColorQube 9301/9302/9303 Internet-Services

Version 1.0. 09/10. Xerox ColorQube 9301/9302/9303 Internet-Services Version 1.0. 09/10 Xerox 2010 Xerox Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Unveröffentlichte Rechte vorbehalten gemäß den Urheberrechtsgesetzen der USA. Der Inhalt dieser Publikation darf ohne Genehmigung

Mehr

SPEECHLIVE. www.philips.com/dictation PCL1000 PCL1100. EN Quick start guide for administrators. DE Kurzanleitung für Administratoren

SPEECHLIVE. www.philips.com/dictation PCL1000 PCL1100. EN Quick start guide for administrators. DE Kurzanleitung für Administratoren For product information and support, visit www.philips.com/dictation SPEECHLIVE PCL1000 PCL1100 EN Quick start guide for administrators DE Kurzanleitung für Administratoren FR Guide de démarrage rapide

Mehr

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- und PCL- Druckertreibers

Mehr

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Mai 2015 Novell Messenger 3.0.1 und höher ist für unterstützte ios-, Android- und BlackBerry-Mobilgeräte verfügbar. Da Sie an mehreren Standorten

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Produktversion: 2.5 Stand: Juli 2012 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Anmeldung am Self Service Portal... 4 3 Einrichten von Sophos Mobile Control

Mehr

Erstellung eines Google-Kontos Stand: Juni 2013

Erstellung eines Google-Kontos Stand: Juni 2013 Erstellung eines Google-Kontos Stand: Juni 2013 Oliver Ott, PHBern, www.phbern.ch Mit einem Google-Konto haben Sie kostenlosen Zugriff auf diverse Google-Dienste wie beispielsweise Google Mail (Gmail),

Mehr

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard Von: Chris am 16. Dezember 2013 In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr WordPress in der aktuellen Version 3.7.1 auf eurem Webspace installieren

Mehr

Self Service Portal Benutzerhandbuch

Self Service Portal Benutzerhandbuch Self Service Portal Benutzerhandbuch Inhalt 1. Registrierung und Anmeldung im Self Service Portal... 2 1.1 Erstellen eines Benutzerkontos... 3 1.2 Bereits registrierter Kunde... 4 1.3 Benutzername oder

Mehr

FacilityPro-Benutzerportal Benutzerhandbuch

FacilityPro-Benutzerportal Benutzerhandbuch FacilityPro-Benutzerportal Benutzerhandbuch Dateiname: MAN5 FacilityPro user portal DEED 0103 Version: 4.3-20152704 Letzte Aktualisierung: 20.05.2015 Magna Carta Chipcard Solutions BV Lichtfabriekplein

Mehr

Anleitung: Passwort-Self-Service-Portal

Anleitung: Passwort-Self-Service-Portal W ISO-IT Lz II.8 Anleitung: Passwort-Self-Service-Portal Mit dem Passwort-Self-Service haben Sie die Möglichkeit, Ihr Passwort auf bequeme Weise auch außerhalb der Fakultät zu erneuern und vergessene Passwörter

Mehr

Loewe FAQ s 07.08.2009 Seite 1. Loewe Support Portal. FAQ s.

Loewe FAQ s 07.08.2009 Seite 1. Loewe Support Portal. FAQ s. Seite 1 Loewe Support Portal.. Seite 2 Loewe Support Portal.. Warum kann ich mich mit meiner E-Mail Adresse und meinem Passwort nicht anmelden? Sie müssen dem Link zur Bestätigung Ihrer Anmeldung folgen,

Mehr

ewon über dynamische Adresszuweisung erreichbar machen

ewon über dynamische Adresszuweisung erreichbar machen ewon - Technical Note Nr. 013 Version 1.3 ewon über dynamische Adresszuweisung erreichbar machen Übersicht 1. Thema 2. Benötigte Komponenten 3. ewon Konfiguration 3.1 ewon IP Adresse einstellen 3.2 ewon

Mehr

10.3.1.10 Übung - Konfigurieren einer Windows-XP-Firewall

10.3.1.10 Übung - Konfigurieren einer Windows-XP-Firewall 5.0 10.3.1.10 Übung - Konfigurieren einer Windows-XP-Firewall Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie erfahren, wie man die Windows XP-Firewall konfiguriert und

Mehr

Leitfaden Online Shopping 1. Gastgeberinnen-Portal und Online-Einladungen 2. Online Plus 3. Klassisches Online Shopping (Einzelbestellung)

Leitfaden Online Shopping 1. Gastgeberinnen-Portal und Online-Einladungen 2. Online Plus 3. Klassisches Online Shopping (Einzelbestellung) Leitfaden Online Shopping 1. Gastgeberinnen-Portal und Online-Einladungen 2. Online Plus 3. Klassisches Online Shopping (Einzelbestellung) 1. Gastgeberinnen Portal und Online-Einladungen Sie als Gastgeberin

Mehr

domovea Fernzugriff tebis

domovea Fernzugriff tebis domovea Fernzugriff tebis INHALT INHALT Seite 1. EINLEITUNG... 2 1.1 GEGENSTAND DES DOKUMENTES... 2 1.2 VORBEREITUNGEN... 2 2.... 3 2.1 VERBINDUNGSHERSTELLUNG ZUM PORTAL DOMOVEA.COM... 3 2.2 ERSTELLUNG

Mehr

1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten

1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten 1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten Sie benötigen die Zugangsdaten (inklusive PIN und TAN-Liste) sowie ein für das Verfahren freigeschaltetes Konto. Bei der ING-Diba müssen Sie HBCI zusätzlich zum Internetbanking

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Phone 8. Produktversion: 3.5

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Phone 8. Produktversion: 3.5 Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Phone 8 Produktversion: 3.5 Stand: Juli 2013 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control...3 2 Einleitung...4 3 Anmeldung am Self Service Portal...5 4 Einrichten

Mehr

Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch

Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch Version 2.11 Letzte Aktualisierung: Juli 2011 2011 Verizon. Alle Rechte vorbehalten. Die Namen und Logos von Verizon und

Mehr

EndNote Web. Quick Reference Card THOMSON SCIENTIFIC

EndNote Web. Quick Reference Card THOMSON SCIENTIFIC THOMSON SCIENTIFIC EndNote Web Quick Reference Card Web ist ein webbasierter Service, der Studenten und Forschern beim Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten behilflich ist. ISI Web of Knowledge, EndNote

Mehr

HANDBUCH FÜR IT- ADMINISTRATOREN

HANDBUCH FÜR IT- ADMINISTRATOREN HANDBUCH FÜR IT- ADMINISTRATOREN Inhalt 1. Einleitung...2 2. Benutzer registrieren...3 2.1. Erstellen eines Kontos für das Learning Center...3 2.2. Erstellen von Benutzern...3 2.2.1. Anlegen einzelner

Mehr

Anleitung zur Registrierung und Online- Bestellung

Anleitung zur Registrierung und Online- Bestellung Anleitung zur Registrierung und Online- Bestellung Falls Sie Produkte auf Grund eines Angebots bestellen möchten oder Fragen zur Online- Bestellung haben, kontaktieren Sie bitte Ihre lokale Bio-Rad Auftragsabteilung

Mehr

Schnellstart. RemusLAB. CAEMAX Technologie GmbH. Bunzlauer Platz 1 Telefon: 089 61 30 49-0 support@caemax.de

Schnellstart. RemusLAB. CAEMAX Technologie GmbH. Bunzlauer Platz 1 Telefon: 089 61 30 49-0 support@caemax.de Schnellstart RemusLAB CAEMAX Technologie GmbH Bunzlauer Platz 1 Telefon: 089 61 30 49-0 support@caemax.de D-80992 München Telefax: 089 61 30 49-57 www.caemax.de Inhaltsverzeichnis Installation... 3 Allgemein...3

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf dieser Seite finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren,

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Neue Version! BullGuard. Backup

Neue Version! BullGuard. Backup 8.0 Neue Version! BullGuard Backup 0GB 1 2 INSTALLATIONSANLEITUNG WINDOWS VISTA, XP & 2000 (BULLGUARD 8.0) 1 Schließen Sie alle Anwendungen außer Windows. 2 3 Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm,

Mehr

1. Diigo.com. Pädagogische Hochschule Thurgau. Lehre Weiterbildung Forschung. 1.1. Anmeldung

1. Diigo.com. Pädagogische Hochschule Thurgau. Lehre Weiterbildung Forschung. 1.1. Anmeldung Pädagogische Hochschule Thurgau. Lehre Weiterbildung Forschung Prorektorat Forschung und Wissensmanagement Lars Nessensohn 1. Diigo.com Bewegt man sich im Internet, so arbeitet man früher oder später auch

Mehr

Das Kreditkartenkonto in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0

Das Kreditkartenkonto in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Das Kreditkartenkonto in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Vorgehensweise zur Verwaltung von Kreditkartenkonten in StarMoney erläutern. Exemplarisch zeigen

Mehr

So richten Sie ein E-Mail-Konto in Mozilla Thunderbird 3.x ein

So richten Sie ein E-Mail-Konto in Mozilla Thunderbird 3.x ein So richten Sie ein E-Mail-Konto in Mozilla Thunderbird 3.x ein Einrichtung des E-Mail-Kontos per Assistent Starten Sie Thunderbird zum ersten Mal erscheint folgender Assistent (sollte der Assistent nicht

Mehr

Bedienungsanleitung. Matthias Haasler. Version 0.4. für die Arbeit mit der Gemeinde-Homepage der Paulus-Kirchengemeinde Tempelhof

Bedienungsanleitung. Matthias Haasler. Version 0.4. für die Arbeit mit der Gemeinde-Homepage der Paulus-Kirchengemeinde Tempelhof Bedienungsanleitung für die Arbeit mit der Gemeinde-Homepage der Paulus-Kirchengemeinde Tempelhof Matthias Haasler Version 0.4 Webadministrator, email: webadmin@rundkirche.de Inhaltsverzeichnis 1 Einführung

Mehr

Das LifeVest Network Patientendaten- Managementsystem Kurzanleitung

Das LifeVest Network Patientendaten- Managementsystem Kurzanleitung Das LifeVest Network erlaubt es Ärzten, aus der Ferne auf Patienteninformationen zuzugreifen und die Anforderungen der Patienten effizient zu überwachen. Kontakt zu ZOLL Stunden am Tag, 7Tage die Woche

Mehr

Media Nav: Multimedia-Navigationssystem. Anleitung zum Online-Update

Media Nav: Multimedia-Navigationssystem. Anleitung zum Online-Update Media Nav: Multimedia-Navigationssystem Anleitung zum Online-Update Dieses Dokument informiert sie darüber, wie Sie Aktualisierungen der Software oder der Inhalte Ihres Navigationsgeräts durchführen. Allgemeine

Mehr

Workflow+ Installation und Konfiguration

Workflow+ Installation und Konfiguration Workflow+ Installation und Konfiguration Systemübersicht Workflow+ Designer Mit dem Workflow+ Designer werden Workflows und Eingabemasken erstellt. Mit der integrierten Test- und Debugging Funktion können

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android. Produktversion: 4

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android. Produktversion: 4 Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Produktversion: 4 Stand: Mai 2014 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control...3 2 Einleitung...4 3 Anmeldung am Self Service Portal...5 4 Einrichten von Sophos

Mehr

Häufig gestellte Fragen zu Brainloop Secure Dataroom

Häufig gestellte Fragen zu Brainloop Secure Dataroom Häufig gestellte Fragen zu Brainloop Secure Dataroom Klicken Sie auf eine der Fragen unten, um die Antwort dazu anzuzeigen. 1. Ich versuche mich zu registrieren, aber erhalte keine TAN. Warum? 2. Ich kann

Mehr