FÜR APOTHEKER, FILIALLEITER, PTA UND PKA ERFOLGSSEMINARE DER THOMAE-AKADEMIE. êêêêê

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "FÜR APOTHEKER, FILIALLEITER, PTA UND PKA ERFOLGSSEMINARE DER THOMAE-AKADEMIE. êêêêê"

Transkript

1 FÜR APOTHEKER, FILIALLEITER, PTA UND PKA SEMINARprogramm ERFOLGSSEMINARE DER THOMAE-AKADEMIE 2013 ê MEHRFach Prämiert MARKETING BETRIEBSWIRTSCHAFT MANAGEMENT PTA INFORMATIV + AKTIV BERATUNG UND VERKAUF SPECIALS

2 Kontakt Programminhalt 04 Editorial 05 Referentinnen/Referenten Christian Poßmann Telefon Telefax BETRIEBSWIRTSCHAFT 08 Basisseminar: Betriebswirtschaft in der Apotheke 09 Kauf, Verkauf und Verpachtung von Apotheken 10 Als Apotheker gewinnbringend einkaufen 11 Als PTA und PKA gewinnbringend einkaufen 12 Apotheken-Dynastie: Das bleibt in der Familie 13 Solide finanzieren optimal investieren 14 BWL-Planung light für Pharmazeuten 16 Das Navigations-System 2013 für Apotheken 17 Individueller Großhandels rechnungs-check Claudia Königs Telefon Telefax MANAGEMENT 20 Fit für Führung (1) Basistraining 21 Fit für Führung (2) Aufbaukurs 22 Miteinander reden, miteinander arbeiten, voneinander lernen 24 Burn-on statt Burn-out: brennen anstatt auszubrennen MARKETING 28 Category Management aktuell 29 Die Apotheke im Netz: Gefällt mir 30 Die stärkste Marke sind Sie selbst 31 Synchronschwimmen oder Kontrastprogramm 32 So werden Sie zur beliebtesten Apotheke 33 Intensivkurs zum Aktions- und Event-Profi 34 Werden Sie zum Kundenfänger

3 BERATUNG und verkauf Vom Rezept zur kundengerechten Therapieergänzung 38 Mit Freude und Begeisterung verkaufen 39 Der Schlüssel zum Erfolg sind Sie 40 Typgerecht beraten und empfehlen 41 Werden Sie zum Supertalent am HV 42 PTA INFORMATIV + AKTIV Entdecke Deine innere Power 47 Finde Deinen Stil finde Dich selbst 48 Der Ton macht die Musik 49 pia kolleg für pta in Portugal 50 Fachkraft für Beratung & Verkauf in der Apotheke (IHK) 51 TOPFIT mit Pia Stern 52 specials Individuelle Inhouse-Seminare für Apotheker 56 Doppelt so schnell lesen und verstehen 58 Exklusiv-Seminar für Apothekenleiter auf Sylt 60 Intensivkurs für Neu- und Wiedereinsteiger 62 Mit Persönlichkeit verkaufen 63 Da spricht der Profi 64 Im achtsamen Dialog mit sich selbst und anderen 65 selfmedic.de Ratgeber und schnelles Informationsmedium 66 Gefällt mir Austausch auf Facebook 67 Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG Thomae-Akademie Binger Straße 173, Ingelheim abcq Alle Seminare sind bei den Apothekerkammern zur Akkreditie rung eingereicht und online abrufbar unter

4 Liebes Apothekenteam, wir freuen uns, Ihnen das umfassende Fort- und Weiterbildungsangebot 2013 der Thomae-Akademie präsentieren zu können. Auf über 60 Seiten bieten wir Ihnen wieder eine Vielzahl an Themen rund um die Apotheke, aber auch für Ihre ganz persönliche Entwicklung. Das passende Seminar auf einen Blick finden Um Ihnen den Überblick zu erleichtern, haben wir auch in diesem Jahr für jedes Seminar ein Seminarprofil erstellt, dem Sie kurz und knapp entnehmen können, ob das Fortbildungsangebot hinsichtlich der Zielgruppe, der Lern- und Lehrmethoden und der Vorkenntnisse zu Ihnen passt. So können Sie sofort erkennen, ob die Teilnahme Ihnen nützt. Carl Ulrich Henneberg Seminarmanagement der Thomae-Akademie Gemeinsam lernen und Erfahrungen austauschen Die Seminare der Thomae-Akademie bieten neben einer gezielten Wissensvermittlung die Möglichkeit des gemeinsamen Erfahrungsaustauschs. Neben den interessanten Vorträgen stehen deshalb vor allem die Diskussion und der Meinungsaustausch im Vordergrund. Für das persönliche Gespräch ist in den Seminaren und Pausen immer Zeit. Neulinge profitieren so von alten Hasen und Innovative von Beständigen. In diesem Seminarheft finden Sie auch alle Fortbildungsangebote des pia kolleg für pta. Für alle PTA, die ihr Wissen erweitern und gleichzeitig etwas erleben wollen, gibt es jetzt ganz neu pia Germany on tour. Hier lernen Sie mehr über sich und entdecken gemeinsam mit anderen Ihr Potenzial sammeln durch Online-Anmeldung Online sammeln und einlösen Mit den, die es für die Online- Anmeldung zu Thomae-Akademie- Semi naren und Online-Schulungen auf Selfmedic.de gibt, belohnt die Thomae-Aka de mie zusätzlich Ihre Fortbildung. Sammeln Sie die jeweiligen und lösen Sie diese gegen attraktive Gutscheine oder unsere Werbemittel ein. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und auf das persönliche Gespräch mit Ihnen. Ihr Carl Ulrich Henneberg

5 Referenten Referentinnen/ Referenten Als Seminarpartner mit über 25 Jahren Erfahrung im Bereich Fort- und Weiterbildung für Apotheken bietet Ihnen die Thomae-Akademie exklusiv Fach referen ten, die über hohe Branchenkenntnisse verfügen und als Experten auf ihrem Fachgebiet gelten. Hier die Tätigkeits bereiche der Trainer auf einen Blick. Dr. Eva Brandt Dr. Eva Brandt ist zertifizierter Business-Coach, NLP-Master, autorisierte STRUCTOGRAM -Trainerin und INSIGHTS MDI - Beraterin. Ihre Schwerpunkte liegen im Apotheken-Inhouse-Coaching, Führungs- und Ver kaufs training sowie Zeitmana ge ment. Seit 1999 ist sie Referentin der Thomae-Akademie sowie Autorin einiger Apothekenfachbücher zum Thema Verkauf. Günter Fartaczek Günter Fartaczek ist selbstständiger Steu er - bera ter und Referent für Steuerrecht. Zu seinen Klienten gehört die Gruppe der Heil berufl er und hier speziell der Apo theker. Dr. Wolfgang Franzen Dr. Wolfgang Franzen ist selbstständiger Dipl.- Kfm. und Spezialist für Be triebs wirt schaft und Kosten manage ment in der Apotheke. Kirsten Hien Kirsten Hien ist Apothekerin und seit vielen Jahren tätig im Bereich Coaching, Beratung und Training von Apothe kenteams. Sie führt zahlreiche Seminare mit den Schwerpunkten pharmazeutische Praxis, Kommunikation und Verkauf durch. Peter Hippe Peter Hippe berät und unterstützt Apotheken und Pharma unter nehmen in den Bereichen Einkauf, Platzierung (Cross-Selling), Marketing und Verkauf und das unter dem Gesichtspunkt der Kosten- und Ertrags optimierung. Klaus Holling Klaus Holling ist Mar keting berater, Kommu nikations- und Verhal tens - trainer (FHK). Er kennt die Apo theken branche seit vielen Jahren und ist Autor zahl reicher Artikel zum The men bereich Marketing, Management, Organisation und Verkauf. Claudia Jehn Claudia Jehn ist Apothekerin in einer öffent li chen Apotheke und seit 1995 freiberufliche Referentin mit den Schwerpunkten Verkaufs- und Teamtrainings, Kommunikation und Kunden beratung. Dr. Monika Hein Dr. Monika Hein ist Phonetikerin, Business- Trainerin und Business- Coach sowie Vortragsrednerin und Sprecherin in den Medien. Sie arbeitet seit 2004 als freie Stimm- und Sprechtrainerin u. a. mit Schauspielern, Moderatoren, Sprechern, Führungskräften, Anwälten, Notaren und Verkäufern. Beate Löffler Beate Löffler ist Apothekerin mit lang jähriger Berufserfahrung in der öffent lichen Apotheke. Neben ihrer Offizintätigkeit ist sie Kompetenztrainerin für fachliche Fortbildungen sowie Kommu nika tionstrainings. Doris Nelskamp Doris Nelskamp ist Apothekerin und Business- Coach. Sie leitete 14 Jahre erfolgreich ihre eigene Apotheke und die Pharmaxie auf der EXPO Doris Nelskamp ist NLP-Master, Fish-Trainerin und INSIGHTS MDI -Beraterin. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Talenterkennung, Mitar beiter führung und Management beratung für Apotheken. Gracia Thum Gracia Thum ist Dipl.- Kff. und hat ein Aufbaustudium in Erwachsenenpädagogik und Philosophie abge schlossen. Zudem hat sie mehrere psycho logische Zusatzausbildungen absolviert. Seit Jahren trainiert und berät sie Apo theken. Führung, Kom mu ni ka tion, Selbstmanagement und Organisa tions ent wicklung sind ihre Schwerpunkte. SEMINARPROGRAMM

6 Betriebswirtschaft Nur wenn man das kleinste Detail im Griff hat, kann man präzise arbeiten! Niki Lauda (1949), österr. Automobilrennfahrer und Unternehmer

7 08 Basisseminar: Betriebswirtschaft in der Apotheke 09 Kauf, Verkauf und Verpachtung von Apotheken 10 Als Apotheker gewinnbringend einkaufen 11 Als PTA und PKA gewinnbringend einkaufen 12 Apotheken-Dynastie: Das bleibt in der Familie 13 Solide finanzieren optimal investieren 14 BWL-Planung light für Pharmazeuten 16 Das Navigations-System 2013 für Apotheken 17 Individueller Großhandels rechnungs-check

8 Basisseminar: Betriebswirtschaft in der Apotheke 40 BETRIEBSWIRTSCHAFT Die wichtigsten betriebswirtschaftlichen Themengebiete Dr. Wolfgang Franzen Maximale Teilnehmerzahl 15 Personen 1 Tag: Uhr Termine Hamburg Berlin Köln Wiesbaden Dortmund Hannover Regensburg Leipzig 195, Euro pro Teilnehmer zzgl. 19 % MwSt., inkl. Seminarleitung, Seminar unterlagen, Kaffeepausen und Mittagessen Kurz und knapp: Das 1 x 1 der modernen Apothekenbetriebswirtschaft Die ausschlaggebenden Grundkenntnisse der Apothekenbetriebswirtschaft Praxisnahe und anschauliche Beispiele rund um die wichtigsten Apothekenkennzahlen Wareneinkauf Wareneinsatz: Wo liegen die Unterschiede? Zusammenhang zwischen OTC-Preis, Absatz, Umsatz und Rohertrag Bedeutung der verschiedenen Sortimentsbereiche Aktive Beeinflussung des Ergebnisbeitrags Was Einkaufskonditionen für den Rohertrag bedeuten Kostenstruktur einer Apotheke Liquidität erhalten und ausbauen Lagerumschlag und seine Bedeutung für die Apotheke Sie erhalten einen Überblick über die wirtschaftlichen Zusammenhänge in der Apotheke. Sie wissen, auf welche Kennzahlen es ankommt und kennen die wichtigsten betriebswirtschaftlichen Aspekte einer Apotheke. Ihr Kosten- und Ertragsbewusstsein ist anschließend geschärft. Empfohlen für Seminarprofil Apotheker/-innen Filialleiter/-innen PTA PKA Vorkenntnisse Niedrig Umfassend Geeignet für EINSTEIGER FORTGESCHRITTENE PROFIS Umsetzung SOFORT Mittelfristig LANGFRISTIG Seminaraufbau Praxis Theorie Seminarstil Vortrag Workshop/Diskussion

9 Kauf, Verkauf und Verpachtung von Apotheken BETRIEBSWIRTSCHAFT Käufer gesucht, Verkäufer gesucht, Pächter gesucht 40 Apothekenverkauf: Der gemeinsame Weg vom Angebot bis zur offiziellen Übergabe Kauf oder Verkauf zielsicher und erfolgreich auf beiden Seiten agieren Pacht eine noch zeitgemäße Form? Achtung Fallstricke: Finanzierung, Kaufpreis und Lagerwert Wie finde ich Kauf- oder Pachtinteressenten? Wie finde ich interessante Apotheken? Von der ersten Kontaktaufnahme bis zum Abschluss Kauf oder Pacht die Finanzierungsfrage Checkliste für Käufer und für Verkäufer Überlegungen zum Kauf- oder Pachtvertrag Mitarbeiter in den Verkaufsprozess einbinden Das Seminar zeigt klar auf, welche Schritte bei Kauf, Verkauf oder Verpachtung einer Apotheke notwendig sind. Der Referent zeigt zudem Fallen auf, in die Käufer als auch Verkäufer tappen können. Sie kennen nach dem Seminar die Möglichkeiten, die Sie als Verkäufer und Käufer gleichermaßen haben. Auch wissen Sie, was Sie auf dem Weg zum Kauf oder Verkauf betriebswirtschaftlich beachten müssen. Als Pächter sind Sie über die Chancen aber, auch Risiken informiert. Dr. Wolfgang Franzen Maximale Teilnehmerzahl 15 Personen 1 Tag: Uhr Termine Hannover Stuttgart Wiesbaden 195, Euro pro Teilnehmer zzgl. 19 % MwSt., inkl. Seminarleitung, Seminar unterlagen, Kaffeepausen und Mittagessen Seminarprofil Empfohlen für Vorkenntnisse Niedrig Umfassend Geeignet für EINSTEIGER FORTGESCHRITTENE PROFIS Umsetzung SOFORT Mittelfristig LANGFRISTIG Seminaraufbau Praxis Theorie Seminarstil Vortrag Workshop/Diskussion Apotheker/-innen Filialleiter/-innen PTA PKA SEMINARPROGRAMM

10 Als Apotheker gewinnbringend einkaufen 20 BETRIEBSWIRTSCHAFT Den Gewinn durch Einkauf und Warenwirtschaft optimal verbessern Dr. Wolfgang Franzen Maximale Teilnehmerzahl 15 Personen ½ Tag: Uhr Termine Hamburg Leipzig Erfurt Köln Würzburg Stuttgart 150, Euro pro Teilnehmer zzgl. 19 % MwSt., inkl. Seminarleitung, Seminar unterlagen, Kaffeepause Worauf es beim Einkauf und in der Lagerwirtschaft ankommt So kann man durch einen optimierten Einkauf Verluste kompensieren Augenmerk auf den Rohertrag und wichtige andere Kennzahlen Welche Bedeutung haben die Einkaufskonditionen für den Gewinn? Die aktuellen Einkaufskonditionen im Jahr nach dem AMNOG? Großhandelsrechnung: Was zwischen den Zeilen steht? Großhandels-Controlling mit Excel- Tabellen Mit welchen Kennzahlen steuert man erfolgreich die Warenwirtschaft? Sie lernen im Seminar die effektiven Einkaufskonditionen zu berechnen und das Optimierungspotenzial in der Warenwirtschaft auszuschöpfen. Dazu nutzen Sie konkrete Excel-Tabellen, die Sie für Ihr Controlling einsetzen können. Sie verbessern so Ihren Einkauf und erhöhen den Erfolg Ihrer Apotheke. Sie steuern aktiv den Auswirkungen des AMNOG aus dem Jahr 2012 entgegen und machen Ihre Apotheke zukunftssicher. Empfohlen für Seminarprofil Apotheker/-innen Filialleiter/-innen PTA PKA Vorkenntnisse Niedrig Umfassend Geeignet für EINSTEIGER FORTGESCHRITTENE PROFIS Umsetzung SOFORT Mittelfristig LANGFRISTIG Seminaraufbau Praxis Theorie Seminarstil Vortrag Workshop/Diskussion

11 Als PTA und PKA gewinnbringend einkaufen BETRIEBSWIRTSCHAFT Gut verhandeln, optimal einkaufen und erfolgreich wirtschaften 20 Worauf es beim Einkauf und in der Lagerwirtschaft ankommt Wann lohnt sich der Direkteinkauf und wann der Großhandelsbezug? Wie bringt man Transparenz in Großhandels-Sammelrechnungen? Welche Bedeutung haben die Einkaufskonditionen für den Gewinn? Wie sehen die aktuellen Einkaufskonditionen aus? Was kann man zwischen den Zeilen einer Großhandelsrechnung lesen? Großhandels-Controlling mit Excel- Tabellen Mit welchen Kennzahlen steuert man die Warenwirtschaft erfolgreich? Sie lernen anhand konkreter Beispiele auch mithilfe von Excel-Tabellen die effektiven Einkaufskonditionen zu berechnen und das Optimierungspotenzial in der Warenwirtschaft auszuschöpfen. Sie verbessern den Einkauf und erhöhen den Erfolg der Apotheke. Da Sie den Hintergrund von Einkaufskonditionen kennen, können Sie besser argumentieren und optimal verhandeln Dr. Wolfgang Franzen Maximale Teilnehmerzahl 15 Personen ½ Tag: Uhr Termine Wiesbaden Köln Hamburg Erfurt 150, Euro pro Teilnehmer zzgl. 19 % MwSt., inkl. Seminarleitung, Seminar unterlagen, Kaffeepause Seminarprofil Empfohlen für Vorkenntnisse Niedrig Umfassend Geeignet für EINSTEIGER FORTGESCHRITTENE PROFIS Umsetzung SOFORT Mittelfristig LANGFRISTIG Seminaraufbau Praxis Theorie Seminarstil Vortrag Workshop/Diskussion Apotheker/-innen Filialleiter/-innen PTA PKA SEMINARPROGRAMM

12 Apotheken-Dynastie: Das bleibt in der Familie 20 BETRIEBSWIRTSCHAFT So übergeben Sie Ihre Apotheke (steuer)-rechtlich optimal an Nachfolger Günter Fartaczek Maximale Teilnehmerzahl 20 Personen ½ Tag Wochentage: Uhr Samstage: Uhr Termine Berlin Hamburg Kassel Stuttgart Frankfurt Augsburg 150, Euro pro Teilnehmer zzgl. 19 % MwSt., inkl. Seminarleitung, Seminar unterlagen, Kaffeepause Zivilrechtliche Gestaltungsmöglichkeiten der Apothekennachfolge und deren steuerliche Belastungswirkungen Praxiserprobte Hinweise zur Nachfolgeplanung mit Checklisten Lebhafter Vortrag mit ausreichend Zeit für Ihre Fragen Gemeinsam an der Zukunft arbeiten mögliche Wege der gezielten Nachfolge Finanzielle Vorbereitung der Nachfolge aus der Perspektive der Seniorenfamilie und des Apothekenübernehmers Steuervermeidungsstrategien zur Schonung des Apotheken- und Privatvermögens Problem- und Konfliktlösungen der Apothekennachfolge Nach dem Seminar sind Sie in der Lage, die nächsten Schritte zur Apothekennachfolge einzuleiten und mit einem hohen Kenntnisstand und viel Sicherheit zu gehen. Es gelingt Ihnen leichter, den Übergang in die nächste Generation zu vollziehen und durch eine offene Kommunikation mögliche Probleme und Konflikte zu besprechen und zu lösen. So ist es Ihnen möglich, die Nachfolge bis ins Detail hinein für alle Seiten optimal zu regeln und letztendlich erfolgreich umzusetzen. Empfohlen für Seminarprofil Apotheker/-innen Filialleiter/-innen PTA PKA Vorkenntnisse KEINE Geeignet für EINSTEIGER FORTGESCHRITTENE PROFIS Umsetzung SOFORT Mittelfristig LANGFRISTIG Seminaraufbau Praxis Theorie Seminarstil Vortrag Workshop/Diskussion

13 Solide finanzieren optimal investieren BETRIEBSWIRTSCHAFT Was Sie für eine gute Finanz- und Investitionsplanung wissen müssen 20 Eckpunkte einer soliden Finanzierungsplanung Finanzierung: konkrete Beispiele und Analysen Optimal investieren: Tipps und Hinweise Praxiserprobte Checklisten und Excel- Tools der Thomae-Akademie Wie finanziere ich den Kauf einer Apotheke oder Filiale? Richtig investieren: Was bedeutet das? Der Königsweg: Eigenmittel oder lohnen sich Schulden? Was kosten Bankkredite, Leasing oder Lieferantenkredite wirklich? Großhandel: Vorauszahlungskonten, Umstellung auf Dekadenzahlung, Valuta. Wie wirken sich unterschiedliche Finanzierungsformen auf Gewinn und Liquidität aus? Die Liquidität einer Apotheke langfristig sichern Sicherung des Privatvermögens in der Eurokrise Qual der Wahl wie sinnvoll sind Finanzprodukte für jedermann? Der Referent gibt viele Tipps zu den umfassenden Themenbereichen Finanzierung und Investition. Sie wissen nach dem Seminar, wie Sie beispielsweise Ihre Zinslast reduzieren und die Liquidität Ihrer Apotheke langfristig sichern können. Neues und aktuelles Wissen hilft Ihnen, mit Ihren Bankpartnern auf Augenhöhe zu verhandeln. Darüber hinaus erhalten Sie Informationen zur Sicherung Ihres Vermögens und zur Altersversorgung. Günter Fartaczek Maximale Teilnehmerzahl 15 Personen ½ Tag Wochentage: Uhr Samstage: Uhr Termine Köln Mannheim Berlin Hannover 150, Euro pro Teilnehmer zzgl. 19 % MwSt., inkl. Seminarleitung, Seminar unterlagen, Kaffeepause Seminarprofil Empfohlen für Vorkenntnisse Niedrig Umfassend Geeignet für EINSTEIGER FORTGESCHRITTENE PROFIS Umsetzung SOFORT Mittelfristig LANGFRISTIG Seminaraufbau Praxis Theorie Seminarstil Vortrag Workshop/Diskussion Apotheker/-innen Filialleiter/-innen PTA PKA SEMINARPROGRAMM

14

15 BWL-Planung light für Pharmazeuten BETRIEBSWIRTSCHAFT Schritt für Schritt in die BWL-Planung einsteigen 20 Was bedeutet BWL-Planung? Potenziale der Apotheke entdecken und nutzen Konkrete Beispiele und Analysen für die Planung Praxiserprobte Checklisten und Excel- Tools der Thomae-Akademie Umsatz, Rohertrag und Fixkosten richtig planen Liquiditätsbedarf für Investitionen, Kredite und Privatentnahmen zutreffend ermitteln Ergebnisse im Blick und Liquidität im Griff behalten Das Positive sehen und verstärken Dem Apothekenteam den Weg erklären (können) Ergebnisse überprüfen, Erfahrungen auswerten Mit Kennzahlen führen und mit Mut Zukunft wagen Nach dem Seminar können Sie betriebswirtschaftliche Zusammenhänge leichter erkennen. Darüber hinaus haben Sie den Unterschied zwischen Zielsetzung sowie Ergebnis- und Finanzwirkung kennengelernt und können diese Erkenntnis für die BWL-Planung nutzen. Sie sind in der Lage, mit Kennzahlen zu führen und mit guten Ergebnissen zu motivieren. Darüber hinaus erhalten Sie viele Tipps zum Einstieg und zur Umsetzung einer eigenen Planung in der Apotheke. Günter Fartaczek Maximale Teilnehmerzahl 15 Personen ½ Tag Wochentage: Uhr Samstage: Uhr Termine München Hamburg Düsseldorf 150, Euro pro Teilnehmer zzgl. 19 % MwSt., inkl. Seminarleitung, Seminar unterlagen, Kaffeepause Seminarprofil Empfohlen für Vorkenntnisse KEINE Geeignet für EINSTEIGER FORTGESCHRITTENE PROFIS Umsetzung SOFORT Mittelfristig LANGFRISTIG Seminaraufbau Praxis Theorie Seminarstil Vortrag Workshop/Diskussion Apotheker/-innen Filialleiter/-innen PTA PKA SEMINARPROGRAMM

16 Das Navigations-System 2013 für Apotheken BETRIEBSWIRTSCHAFT Finanzplanung in anspruchsvollen Zeiten Jetzt kostenfrei anfordern! Das Navigations-Tool für Apotheken von Dipl.-Kaufmann Dr. Wolfgang Franzen Download unter beraten & verkaufen-leserservice Planung von Umsatz, Kosten und Gewinn Schwierige Rahmenbedingungen erwarten die Apotheken im Jahr Stagnierende oder schwach wachsende Umsätze treffen auf steigende Kosten: Das ist Gift für die Ertragslage. Mit dem Navigations- System 2013 steht Ihnen ein kompaktes Tool zur Verfügung, mit dem Sie die Auswirkung der zu erwartenden Entwicklungen für den Gewinn und die persönliche Finanzplanung berechnen können. Hochrechnung Planung Veränderung in % vom Umsatz Jahr B 2012 D 2013 F +/- G 2012 H Umsatz netto ,8 % 100,0 % 100,0% 4 Wareneinsatz ,5 % 76,0 % 76,5% 5 Rohertrag ,3 % 24,0 % 23,5% 6 Sonstige betriebliche Erlöse ,0 % 0,2 % 0,2% 7 Betrieblicher Rohertrag ,3 % 24,2 % 23,7% 8 Personalkosten ,5 % 11,4 % 11,5% 9 Raumkosten ,5 % 2,4% 2,4% 11 Versicherungen/Beiträge ,0 % 0,4% 0,4% 12 Kfz-Kosten (ohne Steuern) ,0 % 0,4% 0,4% 13 Werbe-/Reisekosten ,5 % 1,0% 1,0% 14 Kosten Warenabgabe ,0 % 0,1% 0,1% 15 Abschreibungen ,0 % 0,9% 0,9% 16 Reparatur/Instandhaltung ,0 % 0,3% 0,3% 17 Sonstige Kosten ,2 % 1,5% 1,5% 18 Gesamtkosten ,4 % 18,4% 18,5% 19 Betriebsergebnis ,0 % 5,8% 5,2% 20 - Zinsaufwand ,0 % 0,6% 0,6% 21 - Sonstiger neutraler Aufwand ,0 % 0,1% 0,1% 22 + Zinsertrag 0 0 0,0 % 0,0% 0,0% 23 + Sonstiger neutraler Ertrag ,0 % 0,3% 0,3% 24 = Ergebnis vor Steuern ,7 % 5,4% 4,8% 25 - Steuern Einkommen u. Ertrag (GewSt) ,4 % 0,6% 0,5% 26 = Vorläufiges Ergebnis ,2% 4,8% 4,3% Errechnen Sie jetzt Ihre Gewinnerwartung für 2013 Errechnen Sie schnell und mit nur wenigen Zahlen Ihren voraussichtlichen Gewinn Optimieren Sie so Ihre Kostenplanung Entdecken Sie Schwachstellen im Einkauf Planen Sie mit individuellen Zahlen Ihre Gewinne Ihr Controllingwerkzeug zur Apothekenführung Beispiel aus dem Tool Finanzplanung Ausgangspunkt Ihrer Überlegungen ist die BWA 2012, aus der die aufgelaufenen Umsatz- und Kostendaten in Spalte B eingetragen werden. Anschließend sind in der Spalte F die erwarteten prozentualen Veränderungen für den Umsatz und die sonstigen betrieblichen Erlöse einzutragen. Für die Ermittlung des Rohertrags ist in Spalte H, Zeile 4 der zu erwartende Wareneinsatz einzutragen. Nach den Erfahrungen der letzten Jahre ist diese Kennzahl von Jahr zu Jahr angewachsen. Eine kleine Erleichterung kann die geplante Anhebung des Apothekenhonorars um 0,25 Euro pro verschreibungspflichtige Arzneimittelpackung bringen. Im nächsten Schritt sind in Spalte F die Veränderungen der Personal- und Sachkosten einzutragen. Bei den Raum- und PKW-Kosten sollte man an die erheblichen Kostensteigerungen bei Energie und Benzin denken.

17 Individueller Großhandelsrechnungs-Check BETRIEBSWIRTSCHAFT Rechnungen und Rabatte individuell überprüfen Großhandelsrechnungen sind oft unübersichtlich und schwer nachzuvollziehen. In den letzten Jahren scheint der Großhandel zudem zielgerichtet daran gearbeitet zu haben, die tatsächlichen Einkaufskonditionen für Apotheken undurchsichtig zu halten. In Monatsrechnungen werden beispielsweise die Einkaufsvorteile geschönt, indem der bereits gewährte Rabatt ins Verhältnis zum rabattierten Preis gesetzt wird. Hier setzt die Vorort-Beratung Großhandelsrechnungs-Check ein. Überprüfung der vorliegenden Großhandelsrechnungen Analyse der zusätzlich berechneten (versteckten) Kosten Excel-Tabelle zur kontinuierlichen Überwachung der verhandelten Großhandelskonditionen Argumentationsliste für das notwendige Klärungsgespräch mit dem Großhandel Objektive Darstellung der Großhandels- OTC-Rabatte gegenüber den Direkteinkaufs-Konditionen Hinweis Für die Analyse des Großhandelsrechnungs-Checks werden folgende Daten benötigt: Die vier letzten Seiten der Monatsabrechnung des Großhandels (Summe der Einkäufe, Retouren, Rückgaben, Summe Warenbezug, Summe Kosten, Summe Einkaufsvorteile, zu zahlender Betrag) sowie das Zusatzblatt mit der Erläuterung der Einkaufsvorteile Die Thomae-Akademie gewährleistet, dass die Daten vertraulich behandelt und nur dem Berater zur Verfügung stehen Nach Abschluss des Auftrags werden die Daten gelöscht. Dr. Wolfgang Franzen Methode Vertrauliche Einzelberatung via Telefon anhand von vorher erstellten Excel-Dateien 350, Euro zzgl. 19 % MwSt. SEMINARPROGRAMM

18 MANAGEMENT Erfolg ist einzig und allein eine Frage der RICHTIGEN Strategie! Wolfgang Mewes (1924), dt. Betriebswirt und Sozialforscher

19 20 Fit für Führung (1) Basistraining 21 Fit für Führung (2) Aufbaukurs 22 Miteinander reden, miteinander arbeiten, voneinander lernen 24 Burn-on statt Burn-out: brennen anstatt auszubrennen

20 Fit für Führung (1) Basistraining 40 MANAGEMENT Soforteffekte für die alltägliche Praxis Doris Nelskamp Maximale Teilnehmerzahl 15 Personen 1 Tag: Uhr Termine Berlin München Köln Hamburg Ulm Leipzig 295, Euro pro Teilnehmer zzgl. 19 % MwSt., inkl. Seminarleitung, Seminarunterlagen, INSIGHTS - Leader ship-check mit persön lichem Beratungsgespräch, Kaffeepausen und Mittagessen Kennenlernen der INSIGHTS -Methode für die Mitarbeiterführung Delegieren: Aufgaben den richtigen Mitarbeitern übergeben Wie sinnvolle Kommunikation im Team funktioniert Ihr persönlicher INSIGHTS -Leadership- Check der positive Aha-Effekt direkt im Seminar Die Unternehmenspyramide: Wie Sie Ihre Zukunft gestalten Wie Sie die Talente in Ihrer Apotheke erfolgreich erkennen und damit Synergien im Team verstehen lernen Führen, leisten, loben! Kommunikation und Motivation als Führungsinstrumente Richtig delegieren und Verantwortung übertragen Die acht Teamrollen eines Gewinnerteams nur gemeinsam sind wir stark! Das Seminar zeigt Ihnen neue Möglichkeiten der Mitarbeiterführung mit der INSIGHTS -Methode: Sie erfahren, wie Sie Ihre Mitarbeiter mit ins Boot holen, das Wir-Gefühl stärken, optimal kommunizieren und mit dem Team erfolgreich sind. Ideal mit Fit für Führung (2) Aufbaukurs für die nachhaltige praktische Um setzung zu kombinieren. Hinweis Das Aufbauseminar Fit für Führung (2) findet am Folgetag am gleichen Ort statt und kann sofort mitgebucht werden. Empfohlen für Seminarprofil Apotheker/-innen Filialleiter/-innen PTA PKA Vorkenntnisse KEINE Geeignet für EINSTEIGER FORTGESCHRITTENE PROFIS Umsetzung SOFORT Mittelfristig LANGFRISTIG Seminaraufbau Praxis Theorie Seminarstil Vortrag Workshop/Diskussion

21 Fit für Führung (2) Aufbaukurs MANAGEMENT Praktische Übungen: vom ersten Aha-Effekt zur nachhaltigen Umsetzung 40 Ein Seminar mit vielen praktischen Übungen und umfassenden Seminarunterlagen Sie vertiefen die Mitarbeiterführung und Kommunikation nach der INSIGHTS -Methode Veränderungs-Management: von der Verhaltens- zur Motivationsebene gelangen Ihr persönlicher INSIGHTS -Motiva tions- Check: persönliche Einstellungen, Interessen und Werte erkennen und Potenziale fördern Mit den INSIGHTS -Teamrollen gewinnbringend Synergien schaffen und Kommunikation effektiver werden lassen Das Selbstverständnis der Führungsrolle im Team fördern und eine gemeinsame Teamkultur schaffen Das Seminar zeigt Ihnen, was Sie jetzt ändern können, um in Zukunft sicher auf gestellt zu sein. Damit die neuen Erfahrungen nachhaltig wirken, bietet die Trainerin ein individuelles Ziel-Coaching an. Sie erhalten bereits im Seminar einen ausführlichen Aktionsplaner für ein persönliches Selbst-Coaching (im Seminarpreis enthalten). Hinweis: Die Teilnahme am Basisseminar Fit für Führung (1) ist Voraussetzung für eine Teilnahme am Aufbauseminar. Es findet am gleichen Seminarort einen Tag zuvor statt und kann gleich mitgebucht werden. Doris Nelskamp Maximale Teilnehmerzahl 15 Personen 1 Tag: Uhr Termine Berlin München Köln Hamburg Ulm Leipzig 295, Euro pro Teilnehmer zzgl. 19 % MwSt., inkl. Seminarleitung, Seminar unterlagen, INSIGHTS - Motivations-Check mit persön lichem Beratungsgespräch, Kaffeepausen und Mittagessen Seminarprofil Empfohlen für Vorkenntnisse Niedrig Umfassend Geeignet für EINSTEIGER FORTGESCHRITTENE PROFIS Umsetzung SOFORT Mittelfristig LANGFRISTIG Seminaraufbau Praxis Theorie Seminarstil Vortrag Workshop/Diskussion Apotheker/-innen Filialleiter/-innen PTA PKA SEMINARPROGRAMM

22

23 Miteinander reden, miteinander arbeiten, voneinander lernen MANAGEMENT Erfolgsfaktor offene Kommunikation 40 Trotz knapper Zeit Gelegenheit zum Gespräch finden Kommunikativ die Vertrauenskultur fördern Wege zu Respekt und Wertschätzung als Führungsinstrument Praktische Checklisten für die unterschiedlichsten Mitarbeitergespräche (z. B. Jahres-, Kritik-, Feedback- Gespräche) Wie Sie jedes Gespräch planen, strukturieren und respektvoll durchführen können Wie Sie mit lösungsorientierter Kommunikation Teamarbeit erleichtern Selbsterkenntnis mit dem INSIGHTS - Leadership-Check: Missverständnisse vermeiden und Kommunikation leichter und effektiver gestalten Konkrete Beispiele nachhaltiger Kommunikation: Vier-Seiten-Modell, die sechs Denkhüte, aktives Zuhören, Körpersprache Das Seminar zeigt, wie Sie regelmäßig effektive und verbindliche Mitarbeitergespräche führen können. Sie lernen, wie Sie sachlich informieren und mit offener Kommunikation die tägliche Zusammenarbeit im Team optimieren. Doris Nelskamp Maximale Teilnehmerzahl 15 Personen 1 Tag: Uhr Termine Ulm Berlin Köln München 295, Euro pro Teilnehmer zzgl. 19 % MwSt., inkl. Seminarleitung, Seminar unterlagen, INSIGHTS - Leadership-Check mit persönlichem Beratungsgespräch, Kaffeepausen und Mittagessen Seminarprofil Empfohlen für Vorkenntnisse KEINE Geeignet für EINSTEIGER FORTGESCHRITTENE PROFIS Umsetzung SOFORT Mittelfristig LANGFRISTIG Seminaraufbau Praxis Theorie Seminarstil Vortrag Workshop/Diskussion Apotheker/-innen Filialleiter/-innen PTA PKA SEMINARPROGRAMM

SEMINARE. abcq SEMINAR- PROGRAMM FÜR APOTHEKER, FILIALLEITER, PTA UND PKA. Sie. Wir. Und Ihre Apotheke.

SEMINARE. abcq SEMINAR- PROGRAMM FÜR APOTHEKER, FILIALLEITER, PTA UND PKA. Sie. Wir. Und Ihre Apotheke. SEMINARE FÜR APOTHEKER, FILIALLEITER, PTA UND PKA SEMINAR- PROGRAMM 2015 abcq Sie. Wir. Und Ihre. Kontakt Haben Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen? Wir sind gerne für Sie da! Christian Poßmann Telefon

Mehr

Fit für die Leitung! Hannover. für Filialleiter MANAGEMENTSEMINAR PROGRAMM. 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012

Fit für die Leitung! Hannover. für Filialleiter MANAGEMENTSEMINAR PROGRAMM. 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012 für Filialleiter Fit für die Leitung! Hannover 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012 PROGRAMM Steuerberatungsgesellschaft www.treuhand-hannover.de Nur für Mandanten der Fit für die Leitung! Fortbildung

Mehr

SEMINARE. abcq SEMINAR- PROGRAMM 2016 FÜR APOTHEKER, FILIALLEITER, PTA UND PKA. Sie. Wir. Und Ihre Apotheke.

SEMINARE. abcq SEMINAR- PROGRAMM 2016 FÜR APOTHEKER, FILIALLEITER, PTA UND PKA. Sie. Wir. Und Ihre Apotheke. SEMINARE FÜR APOTHEKER, FILIALLEITER, PTA UND PKA SEMINAR- PROGRAMM 2016 abcq Sie. Wir. Und Ihre. Kontakt Haben Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen? Wir sind gerne für Sie da! Inhalt Seminarprogramm Christian

Mehr

Best Age Seminare Initiative für eine altersgerechte Personalentwicklung. Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung

Best Age Seminare Initiative für eine altersgerechte Personalentwicklung. Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung Zielgruppe: Fach- und / oder Führungskräfte Erfolg durch persönliche Kompetenz In Ihrem Arbeitsumfeld sind Sie an Jahren und Erfahrung

Mehr

FÜHRUNGS KRÄFTE SEMINAR. In 3 Tagen zur qualifizierten Führungspersönlichkeit professionell erfolgsorientiert praxisnah

FÜHRUNGS KRÄFTE SEMINAR. In 3 Tagen zur qualifizierten Führungspersönlichkeit professionell erfolgsorientiert praxisnah FÜHRUNGS KRÄFTE SEMINAR In 3 Tagen zur qualifizierten Führungspersönlichkeit professionell erfolgsorientiert praxisnah NÄCHSTER TERMIN OKT./NOV. 2015 ERFOLGREICHES FÜHREN IST LERNBAR Führungskräfte fallen

Mehr

INDIVIDUELLE InhouSe-SemInare für apotheken

INDIVIDUELLE InhouSe-SemInare für apotheken INDIVIDUELLE InhouSe-SemInare für apotheken gezielte FortBilDUng UnD EFFEKtiVE UntErStÜtZUng Vor ort mehrfach PrÄmiErt als Beste apothekenpartner im Bereich Fortbildung und Seminare Kontakt Christian Poßmann

Mehr

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Inspirieren. Gestalten. Weiterkommen. Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Cover-Model: Cornelia Göpfert, Kriminologin Psychologie

Mehr

TED- TRAINING B.W.L. / BETRIEBSWIRTSCHAFT WENIGER LANGWEILIG!

TED- TRAINING B.W.L. / BETRIEBSWIRTSCHAFT WENIGER LANGWEILIG! TED- TRAINING B.W.L. / BETRIEBSWIRTSCHAFT WENIGER LANGWEILIG! B.W.L. / Betriebswirtschaft weniger langweilig / 3-Tage Tage-Intensiv Intensiv-Training mit Planspielen Sie finden BWL langweilig? Dann sind

Mehr

Apotheken-Marketing- Assistent/in (WDA) Collegium Glashütten im Taunus -bei Frankfurt/Main

Apotheken-Marketing- Assistent/in (WDA) Collegium Glashütten im Taunus -bei Frankfurt/Main Apotheken-Marketing- Assistent/in (WDA) Collegium Glashütten im Taunus -bei Frankfurt/Main Ihr Auftritt bitte! Zum Apothekenmarketing gehört mehr, als die Bewerbung und der Verkauf bereits vorhandener

Mehr

UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG :

UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG : UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG : Erfolg durch Persönlichkeit. Verbessern Sie Ihren Erfolg im beruflichen Alltag. Beziehungsintelligenz. Gewinnen Sie durch typgerechte Kommunikation. System-Training

Mehr

Team Management Profil Seminarprogramm 2014 Effizienz oder Motivation? Besser ist es, wenn Ihre Teams beides verbinden.

Team Management Profil Seminarprogramm 2014 Effizienz oder Motivation? Besser ist es, wenn Ihre Teams beides verbinden. Team Management Profil Seminarprogramm 2014 Effizienz oder Motivation? Besser ist es, wenn Ihre Teams beides verbinden. Lernen Sie, mit dem Team Management Profil zu arbeiten. Willkommen bei den starken

Mehr

Apotheken-Marketing- Assistent/in (WDA) Landgasthof Hessenmühle Kleinlüder / Fulda

Apotheken-Marketing- Assistent/in (WDA) Landgasthof Hessenmühle Kleinlüder / Fulda Apotheken-Marketing- Assistent/in (WDA) Landgasthof Hessenmühle Kleinlüder / Fulda Ihr Auftritt bitte! Zum Apothekenmarketing gehört mehr, als die Bewerbung und der Verkauf bereits vorhandener Produkte.

Mehr

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins info@manuelaklasen.de Tel.: 06135 / 704906 Lebe deinen

Mehr

Lead 2 be. So geht gesunde Fortbildung heute: Schritt für Schritt eine Weiterentwicklung auf den Punkt!

Lead 2 be. So geht gesunde Fortbildung heute: Schritt für Schritt eine Weiterentwicklung auf den Punkt! Lead 2 be So geht gesunde Fortbildung heute: Schritt für Schritt eine Weiterentwicklung auf den Punkt! Lead 2 be : vier Fragen unsere Antworten Was ist das und was kann es leisten? Für wen ist es gemacht?

Mehr

Was haben ein Pilot, ein Arzt, ein Verkäufer, eine Führungskraft und ein Trainer gemeinsam?

Was haben ein Pilot, ein Arzt, ein Verkäufer, eine Führungskraft und ein Trainer gemeinsam? Was haben ein Pilot, ein Arzt, ein Verkäufer, eine Führungskraft und ein Trainer gemeinsam? Der Pilot hat eine große Verantwortung für seine Passagiere. Der Arzt für seine Patienten. Der Verkäufer gegenüber

Mehr

EINLADUNG. Verkaufs-, Kommunikationsund Persönlichkeits-Seminar. Speziell für professionelle Kosmetikerinnen aus der Kosmetik-Instituts-Branche!

EINLADUNG. Verkaufs-, Kommunikationsund Persönlichkeits-Seminar. Speziell für professionelle Kosmetikerinnen aus der Kosmetik-Instituts-Branche! EINLADUNG Verkaufs-, Kommunikationsund Persönlichkeits-Seminar Speziell für professionelle Kosmetikerinnen aus der Kosmetik-Instituts-Branche! Power Seminar 2014 Verkaufs-, Kommunikations- und Persönlichkeits-Seminar

Mehr

Wer erfolgreich verkaufen und andere begeistern will, braucht eine gewinnende und stabile Persönlichkeit, die den Einsatz der Sales-Tools abrundet.

Wer erfolgreich verkaufen und andere begeistern will, braucht eine gewinnende und stabile Persönlichkeit, die den Einsatz der Sales-Tools abrundet. Die Qualifizierung zum Sales Coach Vertriebliche Tätigkeiten erfordern viele Fähigkeiten, um erfolgreich und verantwortungsvoll handeln zu können. Neben dem reinen Produkt know-how ist strategisches Vorgehen,

Mehr

Führungskräfte Fort- und Weiterbildung

Führungskräfte Fort- und Weiterbildung Führungskräfte Fort- und Weiterbildung 12 Tages-Programm In 6 Modulen zur erfolgreichen Führungspersönlichkeit Zielgruppe Sie sind seit kurzer Zeit Führungskraft oder werden in naher Zukunft eine Position

Mehr

TrainUp! Coach mit Pferden

TrainUp! Coach mit Pferden Academy COACHING & TRAINING Coach mit Pferden Das Pferd ist dein Spiegel. Es schmeichelt Dir nie. Es spiegelt dein Temperament. Ärgere Dich nie über dein Pferd, Du könntest Dich ebenso über deinen Spiegel

Mehr

Erste TrainerInnenausbildung Wiens mit wöchentlicher Einstiegsmöglichkeit und den neuesten Trainingsmethoden.

Erste TrainerInnenausbildung Wiens mit wöchentlicher Einstiegsmöglichkeit und den neuesten Trainingsmethoden. Lehrgang Train the Trainer Erste TrainerInnenausbildung Wiens mit wöchentlicher Einstiegsmöglichkeit und den neuesten Trainingsmethoden. Wollen Sie Menschen durch Ihren Vortragsstil begeistern? Durch professionellen

Mehr

Lorenz & Grahn. Angebote für Mitarbeiter der Pflege. Wertschätzende Kommunikation in der Klinik

Lorenz & Grahn. Angebote für Mitarbeiter der Pflege. Wertschätzende Kommunikation in der Klinik Angebote für Mitarbeiter der Pflege Wertschätzende Kommunikation in der Klinik Neben der fachlichen Kompetenz trägt eine wertschätzende Kommunikation mit Patienten und Angehörigen als auch im Team wesentlich

Mehr

eichenhorn coaching training moderation ULRIKE BERLENBACH Business Coach und Trainerin DVCT für Fach- und Führungskräfte

eichenhorn coaching training moderation ULRIKE BERLENBACH Business Coach und Trainerin DVCT für Fach- und Führungskräfte ULRIKE BERLENBACH Business Coach und Trainerin DVCT für Fach- und Führungskräfte Sie kennen das? Wirtschaftsengpässe erhöhen den Unternehmensdruck. Der Druck auf Sie nimmt stetig zu. Jeder sagt: Wir müssen

Mehr

4 neue Webinare! MEDTECH-SEMINARE.DE. Management-Trainings für die Medizinprodukte-Branche

4 neue Webinare! MEDTECH-SEMINARE.DE. Management-Trainings für die Medizinprodukte-Branche 4 neue Webinare! MEDTECH-SEMINARE.DE Management-Trainings für die Medizinprodukte-Branche Termine 2015 Trainingskonzept Vor dem Training: Telefonische Abfrage der jeweiligen Situation und Erwartungshaltung

Mehr

PACKEN WIR S AN FACEBOOK & CO. FÜR IHREN HAND- WERKSBETRIEB

PACKEN WIR S AN FACEBOOK & CO. FÜR IHREN HAND- WERKSBETRIEB PACKEN WIR S AN FACEBOOK & CO. FÜR IHREN HAND- WERKSBETRIEB In einem 1-Tages-Seminar zum zielgerichteten und gewinnbringenden Einsatz von Social Media im Handwerk. Als Handwerker erfolgreich im Zeitalter

Mehr

Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen.

Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen. Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen. Mut zu nachhaltigem Wachstum? Unternehmen sind in den gesamtdynamischen Prozess der Welt eingebunden deshalb entwickeln sie sich in jedem Fall.

Mehr

Führungskrä+e Programm

Führungskrä+e Programm Führungskrä+e Programm für Leitungskrä/e von Kindertageseinrichtungen In Kooperation mit dem Montessori Verein Konstanz Zeit für Führung... Viele Kindertageseinrichtungen haben sich in den letzten Jahren

Mehr

So planen Sie Veranstaltungen. Marketing. Tage / Wochen vor Anzeigenschluss Ihr Termin Erledigt?

So planen Sie Veranstaltungen. Marketing. Tage / Wochen vor Anzeigenschluss Ihr Termin Erledigt? So planen Sie Veranstaltungen Marketing Aktion: Termin: Tage / Wochen vor Anzeigenschluss Ihr Termin Erledigt? 1. Idee, Ziel und Größe der Aktion festlegen ca. 12-24 Wochen 2. Detail Konzept ca. 12 Wochen

Mehr

Modulare Coachausbildung

Modulare Coachausbildung 2 Ausbildung Kommunikationscoach IHK Modulare Coachausbildung Als Kommunikationscoach gestalten Sie in Zusammenarbeit mit dem Teammanager und der Personalentwicklung aktiv die Qualitätssicherung im Team.

Mehr

Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren

Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren Certified Fachberater Service (ISS) Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren Technisch sind wir sehr gut! Doch was erwarten unsere Kunden von uns? Werden

Mehr

Neu als Chef!- Wie Sie erfolgreich Ihren eigenen Weg finden

Neu als Chef!- Wie Sie erfolgreich Ihren eigenen Weg finden Von Anfang an souverän agieren Als frisch gebackene Führungskraft gestaltet sich Ihr Tätigkeitsfeld vollkommen anders als bisher. Jetzt gilt es zu erfahren welche Kompetenzen Sie benötigen. Woran Sie als

Mehr

Seminare und Workshops

Seminare und Workshops ---> www.b2bseminare.de/marconomy Seminare und Workshops für Marketing, Kommunikation und Vertrieb Jetzt buchen! www.vogel.de Erfolgsfaktor Wissen! Die marconomy-akademie bietet für 2015 wieder eine große

Mehr

LEADERSHIP SKILLS Das BRIDGEWORK Rüstzeug zur erfolgreichen Mitarbeiterführung

LEADERSHIP SKILLS Das BRIDGEWORK Rüstzeug zur erfolgreichen Mitarbeiterführung LEADERSHIP SKILLS Das BRIDGEWORK Rüstzeug zur erfolgreichen Mitarbeiterführung ES GIBT DIEJENIGEN, DIE DINGE GESCHEHEN MACHEN, DIEJENIGEN, DIE BEOBACHTEN, WAS GESCHIEHT, UND DIEJENIGEN, DIE SICH WUNDERN,

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Führen ohne Weisungsbefugnis Erfolgreich fachlich führen im Versicherungsunternehmen

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Führen ohne Weisungsbefugnis Erfolgreich fachlich führen im Versicherungsunternehmen Fachseminare für die Versicherungswirtschaft Erfolgreich fachlich führen im Versicherungsunternehmen PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße

Mehr

Willkommen. TrainerInnenausbildung Wien,

Willkommen. TrainerInnenausbildung Wien, Willkommen TrainerInnenausbildung - Wien Programm und Termine 2016 Lehrgang Train the Trainer/in Erste TrainerInnenausbildung Wiens mit wöchentlicher Einstiegsmöglichkeit und den neuesten Trainingsmethoden.

Mehr

Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance

Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance 24. und 25. Mai 2011 Hannover Trainerin: Heike Rahlves Sozialpsychologin und Trainerin der WBS Training AG Zielgruppe: Mitarbeiter/innen aus dem Bereich

Mehr

FÜR MENSCHEN IN VERANTWORTUNG IN UNTERNEHMEN IM SPANNUNGSFELD BERUF - PRIVAT

FÜR MENSCHEN IN VERANTWORTUNG IN UNTERNEHMEN IM SPANNUNGSFELD BERUF - PRIVAT FÜR MENSCHEN IN VERANTWORTUNG IN UNTERNEHMEN IM SPANNUNGSFELD BERUF - PRIVAT In der großartigen Kulisse der Dolomiten. Eine Atmosphäre abseits des Alltages. Genussvoll und imposant. Wie geschaffen, um

Mehr

TVD-Akademie 2015 Beschreibung der IFH-Seminare für TVD-Mitglieder

TVD-Akademie 2015 Beschreibung der IFH-Seminare für TVD-Mitglieder TVD-Akademie 2015 Beschreibung der IFH-Seminare für TVD-Mitglieder 1. Es ist Zeit für Zeitmanagement Zeit gewinnen durch effektives Zeitmanagement im Berufsleben 2. The Power of Social Media Verbessern

Mehr

AUSBILDUNG DIE FÜHRUNGSKRAFT ALS COACH

AUSBILDUNG DIE FÜHRUNGSKRAFT ALS COACH AUSBILDUNG DIE FÜHRUNGSKRAFT ALS COACH COACHING BASIS VERTRIEBSCOACHING COACHING-TOOLS FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE Seite 2 von 6 ZIELSETZUNG Die Weiterbildung richtet sich an Führungskräfte (Marktbereichsleiter,

Mehr

Training. Vom Kollegen zur Führungskraft. Den Karriereschritt vom Kollegen zum Vorgesetzten souverän meistern

Training. Vom Kollegen zur Führungskraft. Den Karriereschritt vom Kollegen zum Vorgesetzten souverän meistern Vom Kollegen zur Führungskraft Den Karriereschritt vom Kollegen zum Vorgesetzten souverän meistern Ihr Nutzen Wer aus dem Kreis der Kollegen plötzlich mit Führungsverantwortung betraut wird, hat eine Vielzahl

Mehr

Qualifikation ist Dein Schlüssel zum Erfolg in Beruf und Karriere.

Qualifikation ist Dein Schlüssel zum Erfolg in Beruf und Karriere. Sicherheit und Erfolg in der Ausbildung. Auszubildende Lerne, schaffe, leiste was... dann kannste, haste, biste was! Qualifikation ist Dein Schlüssel zum Erfolg in Beruf und Karriere. Mit diesen sechs

Mehr

E-Mail Management für eine professionelle Kommunikation. WISSEN FÜR MEHR ERFOLG

E-Mail Management für eine professionelle Kommunikation. WISSEN FÜR MEHR ERFOLG EMAIL ETIKETTE E-Mail Management für eine professionelle Kommunikation. WISSEN FÜR MEHR ERFOLG Eisberg-Seminare GmbH Kleine Reichenstraße 5 20457 Hamburg Tel.: 040-87 50 27 94 Fax: 040-87 50 27 95 www.eisberg-seminare.de

Mehr

Bereich Führung Führungskräfte-Entwicklungsprogramm (Seminare auch einzeln buchbar): Führungszirkel:

Bereich Führung Führungskräfte-Entwicklungsprogramm (Seminare auch einzeln buchbar): Führungszirkel: Bereich Führung Führungskräfte-Entwicklungsprogramm (Seminare auch einzeln buchbar): Das große 1 x 1 der Führung Grundlagen guter und gesunder Führung Souverän und authentisch in der Führungsposition Die

Mehr

Kommunikation und Konfliktmanagement

Kommunikation und Konfliktmanagement Kommunikation und Konfliktmanagement Grundlagen der Kommunikation Durch professionelle Kommunikation schneller ans Ziel Professionelle Kommunikation am Telefon Inbound-Gespräche selbstsicher meistern Erfolgreiche

Mehr

Trainingsangebot. FIT - Führungskräfteintensivtrainings

Trainingsangebot. FIT - Führungskräfteintensivtrainings Trainingsangebot FIT - Führungskräfteintensivtrainings 2006 Liebe Führungskraft, es gibt nur eine gültige Führungsregel und die heißt Wirksamkeit. Alle unsere Trainings sind darauf ausgerichtet. FIT Führungskräfteintensivtrainings

Mehr

Wertschätzung Mensch Ideen für gesundes Arbeiten

Wertschätzung Mensch Ideen für gesundes Arbeiten Wertschätzung Mensch Ideen für gesundes Arbeiten Fortbildungsangebote Wenn du ein Leben lang glücklich sein willst, liebe deine Arbeit. Franka Meinertzhagen Wissen Klarheit Arbeitserleichterung Entlastung

Mehr

Fit for Leading. Grundkurs: Grundlagen der Führung und Führungsprofil 30. September und 01. Oktober 2010 in Stuttgart

Fit for Leading. Grundkurs: Grundlagen der Führung und Führungsprofil 30. September und 01. Oktober 2010 in Stuttgart Grundkurs: Grundlagen der Führung und Führungsprofil 30. September und 01. Oktober 2010 in Stuttgart Aufbaukurs I: Team- und Konfliktmanagement 28. und 29. Oktober 2010 in Stuttgart Aufbaukurs II Führungsinstrumente

Mehr

SVENJA DEDERICHS SPEAKERIN FÜR PERSONALERFOLG

SVENJA DEDERICHS SPEAKERIN FÜR PERSONALERFOLG SVENJA DEDERICHS SPEAKERIN FÜR PERSONALERFOLG Ihr direkter Kontakt zu Svenja Dederichs: +49 (0)231 984 7733 +49 (0) 172 2883123 office@svenjadederichs.com www.svenjadederichs.com Weihenweg 16 D-44229 Dortmund

Mehr

Führen in der neuen Wirtschaftswelt

Führen in der neuen Wirtschaftswelt Führen in der neuen Wirtschaftswelt Nichts ist so beständig wie die Veränderung. Was uns heute noch unmöglich erscheint, kann morgen bereits die Norm sein. Wirtschaft und Gesellschaft befinden sich im

Mehr

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 DAISY-Kunden wissen mehr! DAISY Akademie + Verlag GmbH Heidelberg - Leipzig Zentrale: Lilienthalstraße 19 69214 Eppelheim Fon 06221 40670 Fax 06221 402700 info@daisy.de

Mehr

Service Management Kompakt (ISS) Mit professionellem Service zu operativer Effizienz und Kundenzufriedenheit

Service Management Kompakt (ISS) Mit professionellem Service zu operativer Effizienz und Kundenzufriedenheit Mit professionellem Service zu operativer Effizienz und Kundenzufriedenheit Der Erfolg eines Unternehmens basiert auf zwei Säulen: Kundenzufriedenheit und Profitabilität! Im Fokus dieses Intensivlehrgangs

Mehr

Ihr Service für Information und Technologie. Gestalten. Sie. mit!

Ihr Service für Information und Technologie. Gestalten. Sie. mit! Ihr Service für Information und Technologie Gestalten Sie mit! Wir Wer wir sind? Infrastructure Security Professional Service I S 4 I T G m b H Enterprise Data Center Managed Service Die ist ein herstellerunabhängiges

Mehr

MATHIAS FISCHEDICK BUSINESS COACH. LEADING EXCELLENCE Das moderne Trainingsprogramm für erfolgreiches Führen

MATHIAS FISCHEDICK BUSINESS COACH. LEADING EXCELLENCE Das moderne Trainingsprogramm für erfolgreiches Führen MATHIAS FISCHEDICK BUSINESS COACH LEADING EXCELLENCE Das moderne Trainingsprogramm für erfolgreiches Führen Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, mein Name ist Mathias Fischedick, ich

Mehr

ganz gleich in welchem Teich Sie fischen

ganz gleich in welchem Teich Sie fischen Erfolgreicher B2B-Energievertrieb am Telefon ganz gleich in welchem Teich Sie fischen Denn merke: Ohne die richtigen Argumente KEIN FISCH AM HAKEN! Mit EnergySales zeigen wir Ihnen, wie es richtig funktioniert

Mehr

Ausbildung Betrieblicher. Gesundheitsmanager

Ausbildung Betrieblicher. Gesundheitsmanager Ausbildung Betrieblicher Gesundheitsmanager Ausbildung Viele Unternehmen und Organisationen übernehmen zunehmend Verantwortung für die Gesundheit ihrer Führungskräfte und Mitarbeiter. Fakt ist: Gute Arbeitsbedingungen

Mehr

Entwicklung Ihrer starken Marke

Entwicklung Ihrer starken Marke Entwicklung Ihrer starken Marke mit Workshop-Charakter Maximal 9 Teilnehmer/innen! Sie möchten mit ihrem Unternehmen oder ihrer Person als starke Marke wahrgenommen werden. In diesem Seminar mit Workshop-Charakter

Mehr

Fortbildungslehrgang für Führungskräfte

Fortbildungslehrgang für Führungskräfte Zweckverband STUDIENINSTITUT FÜR KOMMUNALE VERWALTUNG SÜDSACHSEN Körperschaft des öffentlichen Rechts Aus-und Fortbildungsprogramm 2012 Bereich Fortbildungslehrgang für Führungskräfte Ansprechpartnerin:

Mehr

Tagesseminar. Vom Kunden zum Fan. Mehr Umsatz und Ertrag durch Kundenbindung Paul Johannes Baumgartner MENSCHEN NACHHALTIG BEGEISTERN

Tagesseminar. Vom Kunden zum Fan. Mehr Umsatz und Ertrag durch Kundenbindung Paul Johannes Baumgartner MENSCHEN NACHHALTIG BEGEISTERN Tagesseminar Vom Kunden zum Fan Mehr Umsatz und Ertrag durch Kundenbindung Paul Johannes Baumgartner MENSCHEN NACHHALTIG BEGEISTERN Willkommen Begeistern Sie Menschen nachhaltig für Ihr Unternehmen! Begeistern

Mehr

In die Zukunft führen. KGSt -Lehrgang für Führungskräfte in fünf Modulen

In die Zukunft führen. KGSt -Lehrgang für Führungskräfte in fünf Modulen In die Zukunft führen -Lehrgang für Führungskräfte in fünf Modulen -Lehrgang In die Zukunft führen Lehrgang für Führungskräfte in fünf Modulen Führung ist die Kunst eine Welt zu gestalten, der andere gern

Mehr

3. Auflage!!! Fachkraft mit Potential für mehr? Young Professional oder Führungskraft von morgen? Unternehmer? Personalverantwortlicher? Entscheider?

3. Auflage!!! Fachkraft mit Potential für mehr? Young Professional oder Führungskraft von morgen? Unternehmer? Personalverantwortlicher? Entscheider? Fachkraft mit Potential für mehr? Young Professional oder Führungskraft von morgen?» Ihre Berufsausbildung/Studium haben Sie erfolgreich abgeschlossen!» Berufliche Weiterentwicklung ist für Sie kein Muss,

Mehr

FÜHRUNG & MANAGEMENT PROGRAMM 2015

FÜHRUNG & MANAGEMENT PROGRAMM 2015 FÜHRUNG & MANAGEMENT PROGRAMM 2015 We encourage and support development www.mdi-training.com Gelerntes nachhaltig umsetzen garantiert JedeR TeilnehmerIn wird individuell bei der Umsetzung im Arbeitsalltag

Mehr

Beraternettzwerk.de. Seminarprogramm. Stand: 01/2013. Seite 1 von 56. Beraternettzwerk.de www.beraternettzwerk.de

Beraternettzwerk.de. Seminarprogramm. Stand: 01/2013. Seite 1 von 56. Beraternettzwerk.de www.beraternettzwerk.de Beraternettzwerk.de Seminarprogramm Stand: 01/2013 Seite 1 von 56 Seminarprogramm Kennziffer: Inhaltsübersicht Seite: A Unternehmensführung & Management 3 B Ressourcen: Personal / Produktion / Einkauf

Mehr

MESSEN ERFOLGREICH PLANEN UND DURCHFÜHREN

MESSEN ERFOLGREICH PLANEN UND DURCHFÜHREN MESSEN ERFOLGREICH PLANEN UND DURCHFÜHREN Erfolgreiche Strategien für einen professionellen Messeauftritt. Messetraining mit Video-Feedback. WISSEN FÜR MEHR ERFOLG Kleine Reichenstraße 5 20457 Hamburg

Mehr

Dein Leben, deine Karriere, dein Spiel Die Canvas-Methode als Karrierebegleiter

Dein Leben, deine Karriere, dein Spiel Die Canvas-Methode als Karrierebegleiter Mercedes Hoss-Weis www.off-time.eu mhoss@off-time.eu Dein Leben, deine Karriere, dein Spiel Die Canvas-Methode als Karrierebegleiter Grüne Karriere 26./ 27. Oktober 2013 Energieforum Berlin Diplom Betriebswirtin

Mehr

Edgar K. Geffroy Internet ist Chefsache

Edgar K. Geffroy Internet ist Chefsache Tagesseminare Edgar K. Geffroy Internet ist Chefsache Ohne Vorkenntnisse erfolgreich ins Online-Business starten! Sofortumsatz im Internet mit dem digitalen Kunden Das Internet verändert grundlegend die

Mehr

Seminar. Mit Service Kunden begeistern. Die Herausforderung Kunden und Serviceorientierung mit internen und externen Kunden souverän meistern

Seminar. Mit Service Kunden begeistern. Die Herausforderung Kunden und Serviceorientierung mit internen und externen Kunden souverän meistern Seminar Mit Service Kunden begeistern Die Herausforderung Kunden und Serviceorientierung mit internen und externen Kunden souverän meistern mail@newbizconsult.com D-90763 Fürth mobil +49 (0)172 894 54

Mehr

Modul Tag(e) Titel und Zusammenfassung Ziele Inhalte Bemerkungen BA 2.1 1 Führen durch das Wort - Einführung in Sie werden

Modul Tag(e) Titel und Zusammenfassung Ziele Inhalte Bemerkungen BA 2.1 1 Führen durch das Wort - Einführung in Sie werden Curriculum KoKo - Prof. Asmus J. Hintz gültig ab SoSe 2013 BA 2.1 1 Führen durch das Wort - Einführung in Subjektive Wahrnehmungen die Grundlagen der Kommunikation beim Zuhören und Mitarbeiterführung Kommunikationsprozesse

Mehr

Firmenspezifische Trainings Führung & Kommunikation

Firmenspezifische Trainings Führung & Kommunikation Firmenspezifische Trainings Führung & Kommunikation www.kuzinski-coaching.de/training Eine überzeugende Konzeption Nach dem Baukasten-Prinzip stehen Ihnen eine Reihe von Trainings- en zur Verfügung, die

Mehr

CHRISTINE FRANK COACHING & INTERIM MANAGEMENT

CHRISTINE FRANK COACHING & INTERIM MANAGEMENT HORIZONTE ÖFFNEN... PERSPEKTIVEN SCHAFFEN... ZIELE ERREICHEN... Christine Frank Jahrgang 1967 Seit 2010 COACH und INTERIM MANAGERIN für Vertrieb / Marketing / Change. In diesem Bereich bringe ich über

Mehr

Digital Leader Development Program. Training for Success IPA

Digital Leader Development Program. Training for Success IPA Digital Leader Development Program Training for Success IPA Die Herausforderung für Digital Leader Führung in einem agilen Arbeitsumfeld bedeutet häufig: führen in flachen Hierarchien, Steuerung von Selbstorganisation,

Mehr

Vorschlag einer strukturierten Personalentwicklungsmaßnahme

Vorschlag einer strukturierten Personalentwicklungsmaßnahme Vorschlag einer strukturierten Personalentwicklungsmaßnahme für Führungskräfte WIN WIN WIN Modulares Führungskräftetraining WIN WIN WIN WIN für das Unternehmen Intensive, individuelle Trainingsmodule unterstützen

Mehr

Social Media Marketing für KMU

Social Media Marketing für KMU Social Media Marketing für KMU Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Chancen und Risiken des Web 2.0 Am 10. November 2011 in München Die Themen Grundlagen Wie Sie sich einen Überblick über die

Mehr

Umsetzungs- Energie tanken

Umsetzungs- Energie tanken Tagesseminar Umsetzungs- Energie tanken Die Werkzeuge von UnternehmerEnergie effektiv und effizient einsetzen. Marc Klejbor auf Schwarz IHR WEG ZUM UMSETZUNGS- PROFI Willkommen Die Werkzeuge von UnternehmerEnergie

Mehr

Von der Führungskraft zur Führungspersönlichkeit

Von der Führungskraft zur Führungspersönlichkeit Von der Führungskraft zur Führungspersönlichkeit Das Ausbildungs- und Entwicklungsprogramm zur erfolgreichen Mitarbeiterführung 2013/2014 1 Beschreibung des Programms ist ein Ausbildungs- und Entwicklungs-

Mehr

Wer ist Joachim M. Hecker? Wer ist Joachim M. Hecker?

Wer ist Joachim M. Hecker? Wer ist Joachim M. Hecker? Wer ist Joachim M. Hecker? Wer ist Joachim M. Hecker? Eckdaten Eckdaten - Gründungsjahr - 1996 Gründungsjahr 1996 - Geschäftstätigkeit - Beratung Geschäftstätigkeit - Training - Coaching Beratung - Training

Mehr

ERFOLGREICH VERKAUFEN

ERFOLGREICH VERKAUFEN ERFOLGREICH VERKAUFEN Grundlagen des erfolgreichen Verkaufens. Verkaufstraining bei Eisberg. WISSEN FÜR MEHR ERFOLG Kleine Reichenstraße 5 20457 Hamburg Tel.: 040-87 50 27 94 Fax: 040-87 50 27 95 Frank

Mehr

GIV-Fortbildung. Lohnoptimierung. Seminar zur/m Zertifizierte/en Lohnberater/-in (GIV)

GIV-Fortbildung. Lohnoptimierung. Seminar zur/m Zertifizierte/en Lohnberater/-in (GIV) GIV-Fortbildung Lohnoptimierung Seminar zur/m Zertifizierte/en Lohnberater/-in (GIV) Vom Lohnabrechner zum Lohnberater Für alle Steuerfachangestellten & Lohnsachbearbeiter Einführung intelligenter Vergütungssysteme

Mehr

YOUNG PROFESSIONALS PROGRAM (YPP) Zertifikatsprogramm für die Manager von morgen

YOUNG PROFESSIONALS PROGRAM (YPP) Zertifikatsprogramm für die Manager von morgen YOUNG PROFESSIONALS PROGRAM (YPP) Zertifikatsprogramm für die Manager von morgen STAND OUT OF THE CROWD IN KOOPERATION MIT: EUROPEAN MANAGEMENT SCHOOL (EMS), (MAINZ) HM-I HÖHER HOLISTIC MANAGEMENT INSTITUT,

Mehr

How to coach Mit Leichtigkeit Coaching lernen

How to coach Mit Leichtigkeit Coaching lernen How to coach Mit Leichtigkeit Coaching lernen Ina Hullmann Lernen Sie mit Leichtigkeit...Ihre volle Kraft als Coach entfalten Effektiv: Sofort wirksame Notfall- und Stabilisierungstechniken Strategisch:

Mehr

Laterales Führen - Mit Kollegen erfolgreich sein

Laterales Führen - Mit Kollegen erfolgreich sein S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZAV und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Laterales Führen - Mit Kollegen erfolgreich sein

Mehr

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Marketing Kreativ. Bildungscenter = Erfolgscenter

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Marketing Kreativ. Bildungscenter = Erfolgscenter BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Marketing Kreativ Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40 44 08 E: office@bic.cc

Mehr

Betrieblichen Businesscoach. Betrieblichen Konfliktberater

Betrieblichen Businesscoach. Betrieblichen Konfliktberater Fortbildung zum Betrieblichen Businesscoach und/oder Betrieblichen Konfliktberater ihre vorteile Mit unserem Aus-und Fortbildungsprogramm bieten wir Ihnen als Führungskräften mit Personalverantwortung

Mehr

APOWIN Direct Mailing. Das Full-Service-Konzept für erfolgsorientiertes Apothekenmarketing. APOWIN Direct Mailing

APOWIN Direct Mailing. Das Full-Service-Konzept für erfolgsorientiertes Apothekenmarketing. APOWIN Direct Mailing So steigern Sie Ihre Kundenfrequenz! APOWIN Direct Mailing Das Full-Service-Konzept für erfolgsorientiertes Apothekenmarketing APOWIN Direct Mailing APOWIN Direct Mailing APOWIN Direct Mailing erfolgreich

Mehr

Online Marketing Seminar

Online Marketing Seminar Online Marketing Seminar Online Marketing bzw. Werbung im Internet ist heute ein unverzichtbarer Bestandteil des Marketing Mix und das nicht nur für große Unternehmen. Lernen Sie in unserem Online Marketing

Mehr

Praxisworkshop Projektmanagement Plus* (*die Power-Toolbox für Projektleiter)

Praxisworkshop Projektmanagement Plus* (*die Power-Toolbox für Projektleiter) Systemische Tools im Projektmanagement Praxisworkshop Projektmanagement Plus* (*die Power-Toolbox für Projektleiter) Dieser Workshop ergänzt Ihre Projektleitungskenntnisse mit den Methoden des systemischen

Mehr

PRAXISFELD Ihr kompetenter Partner für Führungskräfteentwicklung

PRAXISFELD Ihr kompetenter Partner für Führungskräfteentwicklung PRAXISFELD Ihr kompetenter Partner für Führungskräfteentwicklung Entwicklung beschleunigen Menschen mit nehmen ausgehend von unserem Prinzip begleiten wir seit fast 20 Jahren Führungskräfte aus unterschiedlichen

Mehr

Telefontraining: Seminar Erfolgreiche Kommunikation am Telefon

Telefontraining: Seminar Erfolgreiche Kommunikation am Telefon Telefontraining: Seminar Erfolgreiche Kommunikation am Telefon Ziele Die Teilnehmenden (TN) erweitern ihre Kompetenz, um telefonische Gespräche sicher und professionell zu führen. Sie kennen die Grundlagen

Mehr

PMP Rezertifizierung: PMI ändert mit Wirkung zum 01.12.2015 sein Rezertifizierungs-System die wichtigsten Änderungen im Überblick

PMP Rezertifizierung: PMI ändert mit Wirkung zum 01.12.2015 sein Rezertifizierungs-System die wichtigsten Änderungen im Überblick PMP Rezertifizierung: PMI ändert mit Wirkung zum 01.12.2015 sein Rezertifizierungs-System die wichtigsten Änderungen im Überblick Das Project Management Institute (PMI ) ändert zum 01. Dezember 2015 sein

Mehr

Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen.

Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen. 1-Tages-Seminar: Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen. Affiliate Marketing als effizienter Vertriebskanal: strukturiert planen, professionell

Mehr

Meetings ergebniswirksam und motivierend gestalten

Meetings ergebniswirksam und motivierend gestalten Meetings ergebniswirksam und motivierend gestalten inkl. Quick Check und UmsetzungsCoaching Linz, 13. Jänner 2010 Harald Beyrer, Geschäftsführer Mobil: 0676.846450.13; Email: beyrer@beyrerconsulting.com

Mehr

Informationen für Unternehmen

Informationen für Unternehmen Informationen für Unternehmen Hamburg SKP Personal- und Managementberatung bundesweit präsent Duisburg Standorte und Beratungsbüros in Hamburg, Duisburg, Frankfurt, München, Nürnberg und Stuttgart Frankfurt

Mehr

Führungskräfte Seminare

Führungskräfte Seminare Führungskräfte Seminare Motivierendes Leistungsklima schaffen Seminare, Coaching, Beratung Motivierendes Leistungsklima schaffen Verdrängungsmärkte bestimmen die Zukunft Viele Unternehmen befinden sich

Mehr

Ihr firmentinternes Seminar mit der Steinbeis Business Academy

Ihr firmentinternes Seminar mit der Steinbeis Business Academy INHOUSE-SEMINARE Ihr firmentinternes Seminar mit der Steinbeis Business Academy Menschen für Bildung begeistern INHOUSE-SEMINARE Die Steinbeis Business Academy bietet Ihnen maßgeschneiderte Einzelseminare

Mehr

Jeder Teilnehmer erhält kostenfrei: + das S&P Tool Unternehmensplanung und -steuerung. + das S&P Tool Unternehmens-Rating nach Bankenstandard

Jeder Teilnehmer erhält kostenfrei: + das S&P Tool Unternehmensplanung und -steuerung. + das S&P Tool Unternehmens-Rating nach Bankenstandard S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZAV und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Controlling Kompakt Unternehmen besser lesen und

Mehr

StartUp-Checklisten für Ihr Konzept.

StartUp-Checklisten für Ihr Konzept. StartUp-Checklisten für Ihr Konzept. Erstellen Sie nun Ihr Unternehmenskonzept und nützen Sie dafür die Checklisten auf den folgenden Seiten. Sämtliche Punkte, die Sie hier finden, sollten in Ihrem schriftlich

Mehr

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE 2010 +++ KOMMUNIKATION MEETS CHANGE +++ Jeder Veränderungsprozess ist immer nur so gut, wie die ihn begleitende Kommunikation. Eines ist klar: Das Managen

Mehr

TreSolutions. Projektmanagement Training

TreSolutions. Projektmanagement Training TreSolutions Projektmanagement Training Inhaltsverzeichnis Projektmanagementtraining TreSolutions Seite 1 Im Projektmanagementtraining werden die Tools und Techniken für das Leiten eines Projektes vermittelt

Mehr

Gemeinsam voneinander lernen

Gemeinsam voneinander lernen 2012 Traden auf Mallorca Erleben Sie Carsten Umland, bekannt durch die TV-Reportage des Nachrichtensenders N24, in privater Umgebung. Lernen Sie in entspannter Atmosphäre vom Tagesablauf bis zur Ausarbeitung

Mehr

Inhalt. Kundenbindung langfristig Erfolge sichern 5 Kundenbindung als Teil Ihrer Unternehmensstrategie 6 Was Kundenorientierung wirklich bedeutet 11

Inhalt. Kundenbindung langfristig Erfolge sichern 5 Kundenbindung als Teil Ihrer Unternehmensstrategie 6 Was Kundenorientierung wirklich bedeutet 11 2 Inhalt Kundenbindung langfristig Erfolge sichern 5 Kundenbindung als Teil Ihrer Unternehmensstrategie 6 Was Kundenorientierung wirklich bedeutet 11 Die Erfolgsfaktoren für Ihre Kundenbindung 17 Diese

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ MS Office 2007: Kurs Umstieg von Office-Version (97 bis 2003) auf Office 2007 - Anwendertraining (Kurs-ID: O72) Seminarziel MS Office 2007: Die Neuerungen in der Programmsuite sind Inhalt dieses Seminars.

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ MS Exchange Server 2010: Kurs Alles für neue Administratoren (Kurs-ID: E0X) Seminarziel Angehende Administratoren für Exchange Server 2010. Lernziel: Die Teilnehmer lernen in diesem kompakten Einstieg

Mehr