CiKa Vertrieb Warenwirtschaft und Kontaktmanagement

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "CiKa Vertrieb Warenwirtschaft und Kontaktmanagement"

Transkript

1 CiKa Vertrieb Warenwirtschaft und Kntaktmanagement Fakten Flexibel und vielseitig Einfach in der Handhabung Kstenfreie Client-/Server SQL-Datenbank inklusive Offen für neue Technlgien Zukunftssichere Investitin Kstenlser Htlineservice Kmfrt und bester Service CiKa Sftware Ltd. & C. KG Schwalmtalstr Willingshausen-Steina

2 Auszug aus der Funktinsübersicht Stammdatenverwaltung Kundenverwaltung Über die Kundenverwaltung können Sie sich Relevanten Daten des Kunden swie auch die Dienstleistungen anzeigen. Verwaltung aller Kundenrelevantendaten Kundenhistrie mit Statistik Bankverbindungen Kunden ablage Ausdruck Kundenkarte-/Etikett mit Barcde Snderpreise Anzeige der Offenen Psten des Kunden Anzeige der aktuellen Rechnungen Kundenbemerkungen Übernahme Funktin Lieferanten-/Kunden-/ Mitarbeiter Rabattzuweisung Direktversand vn s Vrschau der nächsten Mnatsrechnung zusätzliche Verwaltung-/Eingabemöglichkeit für Ansprechpartner, Bankverbindungen Verwaltung vn Kapitalgesellschaften (freischaltbar) Gesamtanzeige aller Kunden in Tabellenfrm Übernahme vn Kundendaten aus der Zwischenablage Übergabe-/kpieren der Kundendaten in die Zwischenablage Druck vn Bemerkungen, Kntauszügen, diversen Datenblättern Kundendkumentablage, Speicherung aller Rechnungen, Angebte etc. inkl. freier Texterstellung, Dkumente können auch über einen Scanner eingelesen werden. Hinterlegung eines Kundenspezifischen Rechnungsfrmulars frei definierbare Tabellenfelder Bnitätsauskunft Eurtreuhand, MediaFinaz und GMF-Inkass Kurzbrieferstellung Anzeige der aktuellen Rechnungen Kunden bezgene Kntakt- u.ticketübersicht beliebig viele Newsletterkategrien pr Kunde Seite: 2

3 Dienstleistungen Verwaltung vn Zusatzdienstleistungen z.b. Hmepagepflege, Wartungsverträge Kpieren und einfügen der Dienstleistungen Bemerkungen Vertragsnummer Snderpreise Bestellnummer Rabattzuweisung Auswahl vn verschiedenen Abrechnungsmdi pr Dienstleistung Artikelverwaltung Artikelgruppen Zurdnung Artikellangtext Artikelbestellungen per Mail Zuweisung vn FiBu-Knten Artikelhistrie Artikelpakete Eingabe vn Snderpreisen und Aktinspreisen Ausdruck Artikeldatenblätter Artikelbestandsführung Preisabgleich Artikelbild Lieferanten-Zurdnung Prvisinierung Artikelstatistik-/Inf - Gesamt Artikel - letzter Verkauf - Verkäufe im aktuellen Mnat - Verkäufe im letzten Mnat - Verkäufe im aktuellen Jahr - Verkäufe im letzten Jahr Adressverwaltung Verwaltung vn Kntakten Verwaltung vn Ansprechpartnern Wiedervrlage Dkumentenablage Kurzbrief Kntakte -Ablage Ausdruck Datenblatt Anzeige der Adresse in Ggle-Maps Datenübergabe zur Kundenverwaltung Datenübergabe zur Lieferantenverwaltung Seite: 3

4 Lieferantenverwaltung -Ablage Dkumentenablage Bemerkungen Histrie Kurzbrief Anzeige Lieferantenartikel Ausdruck Datenblatt Verwaltung vn Ansprechpartnern Mitarbeiterverwaltung -Ablage Dkumentenablage Bemerkungen Prvisinsabrechnung Histrie aller Änderungen Prvisinsübersicht Ausdruck Zeiterfassungsübersichten, Mitarbeiterlisten Zeiterfassung Seite: 4

5 Dkumentenablage Die Elektrnische Archivierung gewinnt immer mehr an Bedeutung, besnders seit der Gesetzgeber die gegen jegliche Veränderung gesicherte Archivierung vn Dkumenten mittels eines geeigneten Dkumentenmanagement - Systems (DMS) vrschreibt. Durch die seit 2002 gültigen Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (GDPdU) für Betriebs-Prüfungen hat sich der Stellenwert der digitalen Archivierung für Unternehmen in Deutschland erhöht. Diese Verrdnung verpflichtet dazu, alle steuerrelevanten Daten, die mit dem PC erstellt wurden, digital und unveränderbar über einen Zeitraum vn bis zu 10 Jahren lesbar und auswertbar zu archivieren. Jedes Dkument am richtigen Platz Hinter jedem angelegten Kunden, Lieferanten, Vertreter der Interessenten können Sie eigens generierte der externe Dkumente unterschiedlichster Art hinterlegen. Autmatische Archivierung Alle vm System eigengenerierten Dkumente wie Angebte, Auftragsbestätigungen, Lieferscheine, Rechnungen, Gutschriften, Bestellungen werden beim Ausdruck mit dem Drucker der beim Versand als Fax der autmatisch als PDF-Dkument beim jeweiligen Kunden, Lieferanten autmatisch archiviert. Seite: 5

6 Snstige Stammdaten Mdule Terminverwaltung Gruppentermine Mehrfachtermine (Wiederhlungen) Eingabemöglichkeit vn Privatterminen Termine, Vrgänge, Urlaube und Aufgaben werden in den verschiedenen Kalenderansichten wie Tag-, Wchen-, Mnatskalender visualisiert. In den Kalendern lassen sich Aktivitäten bequem eintragen der mit der Maus verschieben. Jederzeit kann der Kalender eines anderen Kllegen geöffnet werden, sfern das Recht dazu erteilt wurde. Ntizen und Bemerkungen mit Dkumentenablage Orts- u. Vrwahlen Verzeichnis Prgrammgrundeinstellungen Prgrammparameter - Allg. Einstellungen - Anredefrmen, Bankverbindungen - Firmendaten, Mahngebühren - Nummernkreise, Rechnungsendtexte - Definitin der Suchschlüssel - Zahlungsbedingungen, Artikelgruppen - Einstellungen für die Mnatsrechnungen - Kundengruppen Bankleitzahlenstamm Währungstabelle Vrwahlen Verzeichnis Freidefinierbare Menüleiste FiBu-Knten -Einstellungen Mahnungstexte- Passwrt-/Benutzerverwaltung Mandantenverwaltung Interbase-/Firebird-Systempasswrt Neuanlage Mandanten Mengentexte, die Mengentexte können beim erstellen vn s bzw. beim erstellen vn Rechnungen herangezgen werden Daten- u. Bestandsänderungen Kntakt- u. Ticketsystem Seite: 6

7 Buchungen Auftragserfassung manuelle Erfassung vn Aufträgen, Gutschriften, Lieferscheinen, Werkstattaufträgen, Angebten und Rechnungen für Kunden Erfassung vn Angebten für Adressen jede Auftragsart kann auch per versendet werden Eingabe vn festen und freien Artikeltexten Übernahme vn Mengentexten Möglichkeit zur digitalen Signierung vn PDF-Rechnungen Exprt für das Schweizer Pst System "Print & Send" Exprt für DPD Autmatischer Rechnungslauf der Dienstleistungen per Drucker und per CiKa Vertrieb besitzt ein integrierter PDF-Generatr smit können Sie -Rechnungen im HTML-Frmat, als TXT-Datei der als PDF-Datei versenden Möglichkeit zur digitalen Signierung vn PDF-Rechnungen Gesamtprvisinsabrechnung Offene Pstenverwaltung Es stehen Ihnen 2 Verwaltungen der Offenen Psten zur Verfügung; 1. Anzeige aller Offenen Psten über den Menüpunkt Buchungen/Offene Psten 2. Offene Psten des Kunden über die Kundenverwaltung (Kunden bezgen) Anzeige Teilzahlungen Status Änderungen Erstellung vn Rücklastschriften Druck Lastschriftbeleg Zahlscheindruck Aktualisierung der Kundenadresse Exprt Offene Psten Erstellung Strn-Rechnung Eingabemöglichkeit vn Bemerkungen zu einer Rechnung Buchung-/Abschluss der Rechnung Mahnungsdruck auf Drucker der per Mahnungen können Wahlweise per Drucker der per versendet werden Nachträglicher Rechnungsdruck Anzeige PDF - Rechnungsdatei Ausdruck Rücklastschrift Offene Pstenliste Nachdruck bzw. Nachversenden per Erfassung vn Teilzahlungen Übergabe vn Frderungen an Eurtreuhand, MediaFinanz Inkass und GMF Kassenbuch Gutschriftverwaltung Zweifelhafte Frderungen Seite: 7

8 Eingangsrechnungen mit SEPA Transfer Verwaltung und Buchung vn Eingangsrechnungen Hinterlegung vn Rechnungsdkumenten Buchung aller ffenen Lastschriften und Kreditkarten SEPA Datentransfer SEPA Lauf Buchen Wareneingang und Bestellvrschlagsliste Auswertungen Vrschau Mnatsrechnungen Artikelgruppenumsätze Verkaufte Artikel Jahresvergleich Auswertung nach einem Zeitraum Auswertung für einen Artikel gebuchte Kundenumsätze Kundenhitliste Neukundenübersicht pr Jahr als Grafik Offene Psten per Kreditkarte Offene Psten per Bankeinzug Offene Pstenübersicht je Kunde Inkass-Liste Liste aller gedruckten Mahnungen Liste erstellter Mahngebühren Liste erstellter Rücklastschriftgebühren Ausdruck der bezahlten Rechnungen Mnatliche Zahlungen Nachträglicher Rechnungsdruck Nachträglicher Rechnungsdruck gebuchte Rechnungen Lastschriftdruck Rechnungsausgänge Rechnungsausgänge Zahlungsart per Bankeinzug erstellte Gutschriften Lieferscheinliste Angebtsliste Gesamthistrie SEPA-Auswertung gruppiert nach Artikelnummern Durchgeführte SEPA-Läufe Erreichte Zahlungsziele-/Mahnliste, autmatischer Mahnlauf Gesamthistrie Umsatzübersicht mnatlich Tagesumsatzübersicht als Grafik Umsatzsteuerübersicht Betriebsübersicht Einnahmen-/Ausgabenübersicht Seite: 8

9 -Client Selbständiger -Client -Prgramm, Netzwerk- und teamfähig (hne zusätzliche Server-Sftware wie Exchange der Ntes etc.) Anlegen vn -Knten (beliebig viele sind möglich) Internes Senden & Empfangen im Netzwerk (kein Internet-Zugang ntwendig) Im Netzwerk ist ein Knt vn allen Rechnern aus bedienbar Spamfilter Vlltextsuche Mehrbenutzerfähig Benutzerrechte sind individuell einstellbar Textbausteine Erleichtern den Zugriff auf häufig verwendete Texte und Signaturen Umleiten vn Nachrichten (Absender bleibt erhalten) Verknüpfung mit Adressen, Kntakten und s -Order Eingang, Übernahme vn Bestellungen aus einer kmpatible zu stredit und xaranshp ausgangs- u. Signaturserver u.a. für die Versendung vn signierten PDF-Rechnungen Pstausgang Rundsendungen für Kunden, Adressen und Lieferanten Filterfunktin Versendung mit Anhang Autmatischer empfang Autmatischer Empfang vn s mit Benachrichtigungsmöglichkeit für alle Clients Drucken Liste aller Dienstleistungen Adresslisten Artikelliste Artikelhitliste Lieferantenlisten Artikelliste Lieferanten bezgen Artikelbestandsliste Kundenlisten Inaktive Kunden Liste aller gesperrten Kunden Liste aller Kunden hne MwSt. Geburtstagsliste Kundenliste nach Newsletterkategrien Lizenznummernliste Liste überfälliger Mnatsrechnungen Liste aller Neukunden der letzten 4 Wchen Kunden selektiert nach Zahlungsarten TD Liste Individuelle Listen- u. Reprtgestaltung Hinterlegung vn beliebig vielen Rechnungsfrmularen Verwaltung vn eigenen Frmularen Übernahme bzw. Übergabe vn Frmularen nach anderen Mandanten Freie Gestaltung aller Frmulare Einbindungsmöglichkeit vn Grafiken Druckvrschau für alle Druckfunktinen Seite: 9

10 Datenexprt-/ Imprt Exprt ASCII Exprt FiBu-Daten nach Sttax Exprt FiBu-Daten nach BMD Exprt FiBu-Daten nach Agenda Exprt FiBu-Daten nach Lexware Exprt FiBu-Daten nach MMS Exprt FiBu-Daten nach Datev Exprt FiBu-Daten XML und in TXT-Datei Exprt Kunden und Rechnungsdaten nach SAP Exprt Artikeldaten Exprt Adressdaten Exprt Kreditkartenabrechnung Exprt Offene Psten MySQL Datenexprt Imprt Artikeldaten aus TXT-/CSV Datei Imprt Ansprechpartner Imprt Dienstleistungen Imprt Lieferanten Allg. Datenimprt Imprt Kunden aus TXT-Datei und MySQL-Datei Imprt Rechnungsdaten Imprt gebuchter Rechnungen Suchen Kundenübersicht als Tabelle Vlltextsuche Erweiterte Suche Suche u.a. nach Name, Ort, Telefn etc. Suche nach Dienstleistungen in den Bemerkungsfeldern Gesamtanzeige aller Dienstleitungen Suche nach Rechnungsnummer in allen Rechnungstabellen wie z.b. Histrie Suche nach Kundenbemerkungen Suche nach Lieferantenbemerkungen Suche in allen s Vlltextsuche in der Kundenhistrie Dkumentensuche Extras-/Tls TD Liste MwSt. u. Rabatt Rechner Währungsrechner Zinsenrechner CS-Texteditr Datenbankaktualisierung Aktualisierung der mtl. Kundenpreise Autmatische Terminbenachrichtigung Allgemeine URL-Verwaltung Terminbenachrichtigung Mitarbeiter Zeiterfassung Unternehmensinterner NEWs-Bereich Anzeige PDF-Rechnungen (PDF-Brwser) Seite: 10

11 Datenbankpflege Datensicherung, ptinal können Sie Ihre Daten auf einen Onlineserver Ihrer Wahl sichern, bzw. auf einen unserer Online-Sicherungsserver. Dadurch ist keine Investitinen für Hard- der Sftware nötig. nachträgliche Erstellung vn PDF-Rechnungen Update-Check Geburtstagsvrschau URL-Center, WEB-Link Verzeichnis Reprts anpassen JOB-Cntrl, Einstellungen und den autmatischen Prgrammstart vn FTP-Rechnungsuplad und MySQL-Exprt. PDF-Datei Uplad zu einem Online-Server Online-Shp Schnittstelle XT-Cmmerce Technische Daten-/Allgemeines Firebird SQL Datenbank kmplett SQL, dadurch Anbindung an PHP4, MySQL, usw. möglich hetergene Netzwerkumgebung möglich z.b. Datenbankserver unter Linux Rechnungserstellung in den Sprachen: Deutsch, Dänisch, Englisch, Französich, Italienisch, Plnisch, Spanisch und Schwedisch Systemvraussetzungen Pentium III der höher mind. 1 GB RAM MB Festplattenkapazität für die Prgramme Betriebssystem - Windws Windws Windws XP, Windws VISTA, Windws 7, Windws 8, Windws 10 - Windws Terminal Server XP - Windws Terminal Server 2003 Seite: 11

12 Preise Vllversin 580,00 inkl. MwSt. Im Preis enthalten ist ein zwei Mnatiger Update- und Supprtvertrag. Preisänderungen und Irrtümer vrbehalten. CiKa Sftware Schwalmtalstr Willingshausen Telefn Telefax Internet: Seite: 12

Funktionsübersicht WEBFAKT

Funktionsübersicht WEBFAKT Funktinsübersicht WEBFAKT WEBFAKT Das Abrechnungs- und Verwaltungssystem WEBFAKT ist perfekt auf die Bedürfnisse vn Internet- Dienstleistern (ISPs) abgestimmt, WEBFAKT ist eine reine 32-Bit bjektrientierte

Mehr

Alle Features von Confixx Billing

Alle Features von Confixx Billing Alle Features von Confixx Billing Kundenverwaltung Über die Kundenverwaltung können Sie sich alle relevanten Daten eines Kunden sowie die Speicherplätze, Domains, Dienstleistungen und die POP-/FTP-Zugänge

Mehr

SESFAKT. Funktionsübersicht

SESFAKT. Funktionsübersicht SESFAKT Funktionsübersicht SESFAKT ist ein leistungsfähiges Auftrags & Warenwirtschaftssystem für Handel und Handwerk. Die Kundenbetreuung und -Abrechnung, der Unternehmen dieser Branchen, kann mit der

Mehr

CiKa-Friseur Warenwirtschaft für das Friseurhandwerk

CiKa-Friseur Warenwirtschaft für das Friseurhandwerk CiKa-Friseur Warenwirtschaft für das Friseurhandwerk Sie haben den perfekten Haarschnitt für jeden Ihrer Kunden. Wir haben für Sie das perfekte Abrechnungsprogramm. Fakten Flexibel und vielseitig Einfach

Mehr

CiKa-Verein. Funktionsübersicht. CiKa-Verein ist ein leistungsfähige Vereins- u. Mitgliederverwaltung.

CiKa-Verein. Funktionsübersicht. CiKa-Verein ist ein leistungsfähige Vereins- u. Mitgliederverwaltung. CiKa-Verein Funktionsübersicht CiKa-Verein ist ein leistungsfähige Vereins- u. Mitgliederverwaltung. Behalten Sie die Übersicht, für Ihre täglichen Routine arbeiten, die zumeist ehrenamtlich in der Freizeit

Mehr

Installation und Merkmale des OPTIGEM WWS

Installation und Merkmale des OPTIGEM WWS Installatin und Merkmale des OPTIGEM WWS 1. Das Client/Server-Knzept Das OPTIGEM WWS ist eine mderne Client/Server-Applikatin. Auf Ihrem Server wird das Datenbanksystem Micrsft SQL-Server (MSDE) installiert.

Mehr

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional SESAM-Warenwirtschaft - die ersten Schritte Seite 1 Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional SESAM - Wawi Professional ist ein einfach zu bedienendes Programm zum Schreiben und Verwalten von

Mehr

Sage HWP Start. Neu in 2015: . Neue Datenbank SQL Server 2014. Einfacher Einstieg durch Einrichtungsassistent. Einfachere Suche nach Positionen

Sage HWP Start. Neu in 2015: . Neue Datenbank SQL Server 2014. Einfacher Einstieg durch Einrichtungsassistent. Einfachere Suche nach Positionen Sage HWP Start Das einfache, schnelle und kmfrtable Kmplettpaket für Handwerker! Sie wllen Ihre Auftragsbearbeitung prfessinell und einfach am PC erledigen und viele Funktinen nutzen, die auf Ihre Handwerksbedürfnisse

Mehr

AUGIAS-Schnittstellen zu DMS, Digitalen Archiven und Archivportalen

AUGIAS-Schnittstellen zu DMS, Digitalen Archiven und Archivportalen AUGIAS-Schnittstellen zu DMS, Digitalen Archiven und Archivprtalen Vrtrag zum Schwerpunktthema Metadatenaustausch zwischen digitalen Systemen (DMS Digitales Archiv AIS Archivprtal) 19. Tagung des Arbeitskreises

Mehr

büro easy plus 2015 Basics (Stand 22.01.2015)

büro easy plus 2015 Basics (Stand 22.01.2015) bür easy plus 2015 Basics (Stand 22.01.2015) Die wichtigsten Bereiche Firma: Kntenrahmen: SKR03 + SKR04 zzgl. Varianten DATEV-Exprt bei SOLL-Buchhaltung Mitarbeiter: Zeit- / Leistungserfassung, Zurdnung

Mehr

REFLEX-CRM. Bedienungsanleitung

REFLEX-CRM. Bedienungsanleitung REFLEX-CRM Custmer Relatinship Management Bedienungsanleitung 1. Einleitung... 2 2. Das Grundprinzip vn REFLEX-CRM... 2 3. Anmelden... 2 4. Oberfläche... 3 4.1 Suchen... 3 4.1.1 Suche nach... 3 4.1.2 Stichwrt...

Mehr

Preisliste. Inhalt. [Dokument: P201301-11242 / v1.0 vom 29.01.2014]

Preisliste. Inhalt. [Dokument: P201301-11242 / v1.0 vom 29.01.2014] Preisliste. [Dkument: P201301-11242 / v1.0 vm 29.01.2014] Inhalt Mdule... 2 Preise (Nutzungsgebühren)... 3 Leistungsumfang... 3 Dienstleistungen... 4 Systemvraussetzungen... 5 Vertrag / Allgemeine Geschäftsbedingungen...

Mehr

Schritt für Schritt zum Shop

Schritt für Schritt zum Shop Schritt für Schritt zum Shp Die Knfiguratin der Schnittstelle Webshp Vraussetzungen Die Schnittstelle Webshp vn Sage stellt eine Verbindung zwischen der Fakturierung / Auftragsbearbeitung und dem PhPepperShp

Mehr

AdmiCash - Info. Als Umstellungszeitpunkt vom Käfer- auf den KMU-Kontenplan ist der Beginn des neuen Geschäftsjahres empfehlenswert.

AdmiCash - Info. Als Umstellungszeitpunkt vom Käfer- auf den KMU-Kontenplan ist der Beginn des neuen Geschäftsjahres empfehlenswert. AdmiCash - Inf Wechsel vm Käfer-Kntenplan zum KMU-Kntenplan Dieses Dkument enthält die Beschreibung, wie der Wechsel vm Käfer-Kntenplan zum KMU- Kntenplan bei AdmiCash-Anwendern durchgeführt werden kann.

Mehr

g²software service gmbh celle beschäftigt sich mit: besitzt Erfahrungen in folgenden Softwarebereichen: besitzt Erfahrungen in folgenden Branchen:

g²software service gmbh celle beschäftigt sich mit: besitzt Erfahrungen in folgenden Softwarebereichen: besitzt Erfahrungen in folgenden Branchen: g²fahrzeug Auftragsverwaltung für Fahrzeughändler Seite 1 g²sftware service gmbh celle beschäftigt sich mit: Vertrieb und Supprt vn Spezialsftware für die Dienstleistungsbereiche Handelsvertretungen Betntrenntechnik

Mehr

Inooga Solutions GmbH Knickebrink 12 37574 Einbeck 10. Oktober 2006

Inooga Solutions GmbH Knickebrink 12 37574 Einbeck 10. Oktober 2006 Inga Slutins GmbH Knickebrink 12 37574 Einbeck 10. Oktber 2006 Inga Slutins GmbH Knickebrink 12 37574 Einbeck fn +49 (0) 171 2691350 email glass@inga.cm skype tm_inga www.inga.de.!."#$ %$& %$#$.!'(()()*.%+,-.-/(*-*

Mehr

Protokoll der Anwendertagung Mai 2011 der Schreibwarenhändler. Papenburg, 10.05.2011

Protokoll der Anwendertagung Mai 2011 der Schreibwarenhändler. Papenburg, 10.05.2011 HCBS Sftware Prtkll der Anwendertagung Mai 2011 der Schreibwarenhändler Papenburg, 10.05.2011 Nach der Begrüßung durch Frau Hillebrandt führte Herr Wilhelmy durch die Tagung. Dabei sprach er alle Punkte

Mehr

Online - Dokumentation der software für zahnärzte apollonia und ident der procedia GmbH Version 300/400

Online - Dokumentation der software für zahnärzte apollonia und ident der procedia GmbH Version 300/400 Online - Dkumentatin der sftware für zahnärzte apllnia und ident der prcedia GmbH Versin 300/400 3- stufiges Inhaltsverzeichnis Tipps, Tricks (in blau herausgestellt und > ) Warnhinweise (in rt herausgestellt

Mehr

BMD CRM Kontakt-, Dokumentenmanagement u. Archivierung. Stammdaten, zentrale Funktionen

BMD CRM Kontakt-, Dokumentenmanagement u. Archivierung. Stammdaten, zentrale Funktionen BMD CRM Kntakt-, Dkumentenmanagement u. Archivierung Stammdaten, zentrale Funktinen Verwalten aller Stammdaten vn Klienten, Gesellschaftern, Angehörigen und snstigen Kntaktpersnen mit beliebig vielen Adressen,

Mehr

CuraSoft. Sie werden es lieben.

CuraSoft. Sie werden es lieben. CuraSft. Sie werden es lieben. Ob Einsatz-, Dienst- der Pflegeplanung: Mit CuraSft sind Sie und Ihre Patienten immer auf der sicheren Seite. Seit über 24 Jahren arbeiten ambulante Dienste und statinäre

Mehr

GLASmatic GLASwin Filiallösung

GLASmatic GLASwin Filiallösung Mit der Weiterentwicklung der Sftware stellt GLASmatic dem Markt die Spitzenlösung der Warenwirtschaftssysteme für die Aut- Glaserbranche zur Verfügung. Die Windwslösung ist knzipiert für die Betriebssysteme

Mehr

MwSt. Luxemburg ab 01/2015 Stand: 28. November 2014

MwSt. Luxemburg ab 01/2015 Stand: 28. November 2014 MwSt. Luxemburg ab 01/2015 Stand: 28. Nvember 2014 Inhalt 1. Vrwrt... 2 2. Vraussetzungen... 2 3. Wer ist betrffen?... 2 4. Umstellung der neuen MwSt.-Cdes... 2 5. Umstellung im Detail... 4 6. Beispiele...

Mehr

ZESy Zeiterfassungssystem. Webbasiertes Zeitmanagement

ZESy Zeiterfassungssystem. Webbasiertes Zeitmanagement ZESy Zeiterfassungssystem Webbasiertes Zeitmanagement Inhaltsverzeichnis Systembeschreibung ZESy Basic Zeiterfassung Webclient ZESy Premium Tagesarbeitszeitpläne Schichtplanung Smartphne Zutrittskntrlle

Mehr

SyMobile Editionen in der Übersicht

SyMobile Editionen in der Übersicht Funktionsumfang der SyMobile Editionen im Überblick: Kategorie: Ausgangsbelege Anzeige der Ausgangsbelege (Angebot Interessent, Angebot Kunde, Auftrag, Packzettel, Lieferschein, Teilrechnung, Rechnung,

Mehr

Preisliste TSHK32 - Premium Edition Gültig ab 01.05.2009

Preisliste TSHK32 - Premium Edition Gültig ab 01.05.2009 Preisliste TSHK32 - Premium Editin Gültig ab 01.05.2009 Preisliste 32-Bit-Windws-Premiumpaket "TSHK32" - alle Preise in EURO hne MWST (Einzelplatz) Bei Angebtsentscheidung innerhalb vn 5 Tagen! alle "Premium"-Leistungen

Mehr

BLUmige Aussichten. BLUFakt. Das flexible Fakturierungssystem. www.edvring.de

BLUmige Aussichten. BLUFakt. Das flexible Fakturierungssystem. www.edvring.de BLUmige Aussichten. BLUFakt Das flexible Fakturierungssystem. www.edvring.de SEITE 2 BLUFakt, Programmübersicht! Stammdaten Kunden erfassen Artikel erfassen Stammdatenlisten Adressaufkleber Fakturierung

Mehr

Funktionsumfang der Kfz-Werkstattsoftware Fakt8 (2015) mit Schnittstellen

Funktionsumfang der Kfz-Werkstattsoftware Fakt8 (2015) mit Schnittstellen Funktionsumfang der Kfz-Werkstattsoftware Fakt8 (2015) mit Schnittstellen Stammdaten Fahrzeuge Bis zu 999999 Fahrzeuge (je Firma) möglich (z.b. Kunde, Kennzeichen, Hersteller ) Serienbrieffunktion Speicherung

Mehr

1 Allgemeines. 2 Vergabeportal Vergabemarktplatz Rheinland

1 Allgemeines. 2 Vergabeportal Vergabemarktplatz Rheinland Infrmatinen zur Angebtsabgabe beim Erftverband Infrmatinen zur Angebtsabgabe beim Erftverband 1 Allgemeines Der Erftverband ist als Körperschaft des öffentlichen Rechts im Zuge vn Beschaffungen vn Liefer-

Mehr

Warenwirtschaft Übersicht. Stammdaten Kunden Interessenten Lieferanten Artikel Produktionsartikel Stücklisten Lagerverwaltung Verkauf Einkauf

Warenwirtschaft Übersicht. Stammdaten Kunden Interessenten Lieferanten Artikel Produktionsartikel Stücklisten Lagerverwaltung Verkauf Einkauf Warenwirtschaft Übersicht Stammdaten Kunden Interessenten Lieferanten Artikel Produktionsartikel Stücklisten Lagerverwaltung Verkauf Einkauf 1 Stammdaten Kunden Lieferanten Interessenten 2 Stammdaten-Verwaltung:

Mehr

1 EINLEITUNG 4 1.1 ZWECK DIESES DOKUMENTS 4 1.2 ÜBERBLICK ÜBER DIE IMAGICLE APPLICATIONSUITE 4 2 IMAGICLE STONEFAX 5 2.

1 EINLEITUNG 4 1.1 ZWECK DIESES DOKUMENTS 4 1.2 ÜBERBLICK ÜBER DIE IMAGICLE APPLICATIONSUITE 4 2 IMAGICLE STONEFAX 5 2. 1 EINLEITUNG 4 1.1 ZWECK DIESES DOKUMENTS 4 1.2 ÜBERBLICK ÜBER DIE IMAGICLE APPLICATIONSUITE 4 2 IMAGICLE STONEFAX 5 2.1 EIN EINFACHER, WIRTSCHAFTLICHER UND SICHERER IP FAX-SERVER 5 3 STONEFAX FAXVERSAND

Mehr

CAM44U - CAM55U - CAM66U

CAM44U - CAM55U - CAM66U CAM44U - CAM55U - CAM66U PC Kamera Haftungsausschluss Wir haben keinen Mühen gescheut uns zu vergewissern, dass die Angaben in diesem Benutzerhandbuch richtig und vllständig sind. Allerdings übernehmen

Mehr

Warenwirtschaftsprogramm WINKALK

Warenwirtschaftsprogramm WINKALK Warenwirtschaftsprogramm WINKALK Seite 1 Warenwirtschaftsprogramm WINKALK WINKALK ist ein branchenneutrales Warenwirtschaftsprogramm, welches innerhalb einer netzwerk- und mandantenfähigen WINDOWS -Lösung

Mehr

rmdata GeoProject Release Notes Version 2.4 Organisation und Verwaltung von rmdata Projekten Copyright rmdata GmbH, 2015 Alle Rechte vorbehalten

rmdata GeoProject Release Notes Version 2.4 Organisation und Verwaltung von rmdata Projekten Copyright rmdata GmbH, 2015 Alle Rechte vorbehalten Release Ntes rmdata GePrject Versin 2.4 Organisatin und Verwaltung vn rmdata Prjekten Cpyright rmdata GmbH, 2015 Alle Rechte vrbehalten rmdata Vermessung Österreich rmdata Vermessung Deutschland Industriestraße

Mehr

Module Programme Druckformulare

Module Programme Druckformulare 1 e Programme Druckformulare = Pflichtprogramme Adressen Kunden anlegen Lieferanten anlegen Stammdaten Stammdaten Telekomunikation Telefonliste Kunden-Lieferanten bearbeiten Anschriften Konditionen Zusätze

Mehr

e-rechnung an den Bund Software-Hersteller

e-rechnung an den Bund Software-Hersteller e-rechnung an den Bund Sftware-Hersteller 27. Juni 2013 Christian Ihle, BMF, Abteilung V/3 Mag a Sabine Grgsilich Thmas Palmetzhfer BMF, Abteilung V/3, HV e-rechnung Rechtlicher Rahmen IKTKnslidierungs

Mehr

Leistungskatalog ecommerce-lösung v.shop

Leistungskatalog ecommerce-lösung v.shop Leistungskatalog ecommerce-lösung v.shop Stand 01.11.2010 Frontend B2B- und/oder B2C-fähig Mehrsprachenfähig SEO optimierter Aufbau und URLs Suchfunktion Direktbestellung Benutzerkonto Rechnungsadressen

Mehr

OXID efire Leistungen & Preise Portlet FATAD

OXID efire Leistungen & Preise Portlet FATAD OXID efire Leistungen & Preise Prtlet FATAD Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 1 Leistungsbeschreibung OXID efire Prtlet FATAD 3 1.1 Überblick 3 1.2 Grundfunktinalität 3 1.3 Kampagnen und Artikelauswahl

Mehr

Leistungsbeschreibung LZ-Büro 3.0

Leistungsbeschreibung LZ-Büro 3.0 Leistungsbeschreibung LZ-Büro 3.0 Die folgende tabellarische Auflistung kann nur einen Einblick über den aktuellen Leistungsumfang der Lesezirkelverwaltungssoftware LZ-Büro 3.0 bieten. Gerne stehen wir

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvraussetzungen BETRIEBSSYSTEME Windws 2000 und Windws Server 2000 (ab Servicepack 4 - nur nch unter Vrbehalt, da Micrsft den Supprt hierfür zum 13.07.2010 eingestellt hat) Windws XP Windws Vista

Mehr

@enterprise 9. Groiss Informatics GmbH 2014

@enterprise 9. Groiss Informatics GmbH 2014 @enterprise 9 Griss Infrmatics GmbH 2014 Mdellierung Ziel: Fachabteilungen und IT sllen eine gemeinsame Sprache sprechen, kein Systembruch in der Mdellierung. Przessdefinitin in BPMN-Ntatin, strukturierte

Mehr

Kurzbeschreibung. Unterstützte Beschaffungsarten. Highlights. Abgrenzung zu anderen Lösungen

Kurzbeschreibung. Unterstützte Beschaffungsarten. Highlights. Abgrenzung zu anderen Lösungen Kurzbeschreibung WECO E-Prcure ermöglicht es, direkt aus Lieferantenkatalgen im Internet der aus firmeneigenen Katalgen Beschaffungsvrgänge im SAP ERP-System zu generieren. Die Datenübername erflgt über

Mehr

Installation der Webakte Rechtsschutz

Installation der Webakte Rechtsschutz Installatin der Webakte Rechtsschutz Kstenfreie zusätzliche Funktin für WinMACS Sankt-Salvatr-Weg 7 91207 Lauf Tel. 09123/18 30-0 Fax 09123/18 30-183 inf@rummel-ag.de www.rummel-ag.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

Systembeschreibung. Masterplan Auftragscenter. ASEKO GmbH. Version 1.0 Status: Final

Systembeschreibung. Masterplan Auftragscenter. ASEKO GmbH. Version 1.0 Status: Final Systembeschreibung Masterplan Auftragscenter ASEKO GmbH Versin 1.0 Status: Final 0 Inhaltsverzeichnis 1 Masterplan Auftragscenter V2.0... 2 1.1 Allgemeines... 2 1.2 Single-Sign-On... 2 1.2.1 Stammdatenverwaltung...

Mehr

Bitrix24 Self-hosted Version Technische Anforderungen

Bitrix24 Self-hosted Version Technische Anforderungen Bitrix24 Self-hsted Versin Technische Anfrderungen Bitrix24 Self-hsted Versin: Technische Anfrderungen Bitrix24 ist eine sichere, schlüsselfertige Intranet-Lösung für kleine und mittlere Unternehmen, die

Mehr

Mit der Schnittstelle WebTransaction können Webshopsysteme von Drittanbietern vollständig an MKS Goliath angebunden werden.

Mit der Schnittstelle WebTransaction können Webshopsysteme von Drittanbietern vollständig an MKS Goliath angebunden werden. Web Transactin Die Schnittstelle zwischen Webshp und Warenwirtschaft Mit der Schnittstelle WebTransactin können Webshpsysteme vn Drittanbietern vllständig an MKS Gliath angebunden werden. Das Mdul MKS

Mehr

Warenwirtschaft. Lexware faktura+auftrag 2015 Lexware faktura+auftrag plus 2015. faktura+auftrag warenwirtschaft / handel / handwerk Lexware mobile

Warenwirtschaft. Lexware faktura+auftrag 2015 Lexware faktura+auftrag plus 2015. faktura+auftrag warenwirtschaft / handel / handwerk Lexware mobile Warenwirtschaft Agenda faktura+auftrag warenwirtschaft / handel / handwerk Lexware mobile Seite 1. Zur Agenda zurück Lexware faktura+auftrag 2015 Lexware faktura+auftrag plus 2015 Seite 2. Lexware faktura

Mehr

Kurzübersicht. Grundeinstellungen. 1) Im Rakuten Shop

Kurzübersicht. Grundeinstellungen. 1) Im Rakuten Shop Kurzübersicht Die Anbindung an Rakuten ermöglicht es Ihnen Bestellungen aus Ihrem Rakuten Shp zu imprtieren und hieraus Lieferscheine und Rechnungen zu erstellen. Prdukte lassen sich aus dem Rakuten Shp

Mehr

SPLIT-PAYMENT BUCHHALTUNG

SPLIT-PAYMENT BUCHHALTUNG SPLIT-PAYMENT BUCHHALTUNG Laut dem Stabilitätsgesetzt 2015 wurden einige wesentlich Neuerungen eingeführt. Ein Teil davn ist Artikel 17-ter DPR 733/72: Dieser Artikel 17-ter betrifft die Rechnungen an

Mehr

UPC TV MINI. Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen. für Wien, Wiener Neustadt, Baden, Wien West, Oberösterreich, Graz und Klagenfurt

UPC TV MINI. Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen. für Wien, Wiener Neustadt, Baden, Wien West, Oberösterreich, Graz und Klagenfurt UPC TV MINI Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen für Wien, Wiener Neustadt, Baden, Wien West, Oberösterreich, Graz und Klagenfurt Gültig ab 29.10.2015 Seite 1 vn 6 Mnatsentgelte UPC TV MINI

Mehr

cobra CRM Lösungen Effizient. Einfach. Erfolgreich. Unternehmensprofil

cobra CRM Lösungen Effizient. Einfach. Erfolgreich. Unternehmensprofil cbra CRM Lösungen Effizient. Einfach. Erflgreich. 1 Das Unternehmen cbra GmbH Gründung 1985 in Knstanz. Pinier bei der Entwicklung vn Adressverwaltungs- und Kundenmanagement-Sftware. Seit 2007 ein Unternehmen

Mehr

Paketbeschreibung Faktura

Paketbeschreibung Faktura Paketbeschreibung Faktura Das Anwendungspaket Faktura steht in drei unterschiedlichen Paketen zur Verfügung, aus denen Sie je nach Bedarf auswählen. Paket 2 enthält dabei alle Erweiterungen aus Paket 1

Mehr

Handbuch DigiStore24 für Contao Version 1.0

Handbuch DigiStore24 für Contao Version 1.0 Handbuch DigiStre24 für Cnta Versin 1.0 1. Knfiguratin 2. Prdukte 3. Kundenübersicht 4. API-Abfrage 5. DigiStre-Lg Allgemeines Die Vielen-Dank Seite die bei jedem Prdukt im DigiStre anzugeben ist, kann

Mehr

hcadress Adressverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch

hcadress Adressverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch hcadress Adressverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch HCADRESS - STANDARDVERSION Einfaches Erfassen der Daten Es können diverse Angaben über

Mehr

Willkommen bei Rowisoft, Leistungsmerkmale. Stand: Januar 2011 Seite 1

Willkommen bei Rowisoft, Leistungsmerkmale. Stand: Januar 2011 Seite 1 Willkommen bei Rowisoft, schön, dass Sie sich ber Softwarelösungen aus dem Hause Rowisoft informieren. Rowisoft blue ist die Software-Komplettlösung fr Ihr Unternehmen - die zentrale Anlaufstelle fr alle

Mehr

ADVANTER E-MAIL INTEGRATION

ADVANTER E-MAIL INTEGRATION Allgemeine technische Infrmatinen Die Verbindung zwischen Ihren E-Mail Server Knten und advanter wird über ein dazwischen verbundenes Outlk erflgen. An dem Windws-Client, auf dem in Zukunft die advanter

Mehr

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Vertrag Professional

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Vertrag Professional SESAM- Seite 1 SESAM-Vertragsverwaltung - die ersten Schritte Seite 1 Allgemeine Eigenschaften von SESAM Vertrag Professional SESAM - Vertrag Professional dient zur einfachen Erstellung und Verwaltung

Mehr

Infoniqa GDPdU - Center

Infoniqa GDPdU - Center Infniqa GDPdU - Center GDPdU-Center? Was ist das eigentlich? Das GDPdU-Center bietet die Möglichkeit, die Vrgaben der Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfung digitaler Unterlagen zu erfüllen und gleichzeitig

Mehr

Der Softwareassistent für Datenschutzbeauftragte

Der Softwareassistent für Datenschutzbeauftragte www.demal-gmbh.de Der Softwareassistent für Demal GmbH Der Assistent für den n dsbassist ist der Assistent für den n. Die Software nimmt an die Hand und unterstützt Sie beim Anlegen der gesetzlich geforderten

Mehr

WWS2004 Warenwirtschaftssystem

WWS2004 Warenwirtschaftssystem WWS2004 Warenwirtschaftssystem Systemvoraussetzungen Betriebssystem: Windows 95/98/Me/NT/2000/XP, empfohlen NT-basiertes Windows (NT/2000/XP) Arbeitsspeicher: >=64MB Prozessor: ab AMD 500/Pentium III Speicherplatz

Mehr

Lexware warenwirtschaft pro 2010. Werner Seeger 1. Ausgabe, Juni 2010

Lexware warenwirtschaft pro 2010. Werner Seeger 1. Ausgabe, Juni 2010 Lexware warenwirtschaft pro 2010 Werner Seeger 1. Ausgabe, Juni 2010 LW-WAWI2010 Lexware warenwirtschaft pro 2010 I 1 Lexware warenwirtschaft pro 2010... 4 1.1 Vorwort...4 1.2 Vorbereitende Arbeiten...5

Mehr

sehr vielfältige Anpassungsmöglichkeiten an verschiedene Lesezirkel LZ-Büro mobile - Übertragung der Tourenliste auf ein mobiles Gerät

sehr vielfältige Anpassungsmöglichkeiten an verschiedene Lesezirkel LZ-Büro mobile - Übertragung der Tourenliste auf ein mobiles Gerät Leistungsbeschreibung LZ-Büro 2.0 Nachfolgende tabellarische Auflistung kann nur einen kleinen Einblick über den Leistungsumfang der Lesezirkelverwaltungssoftware LZ-Büro 2.0 bieten. Gerne stehen wir Ihnen

Mehr

airtours.darios.de Alternativ über eine Verlinkung aus Iris.plus Menüpunkt GEHE ZU airtours e-boutique

airtours.darios.de Alternativ über eine Verlinkung aus Iris.plus Menüpunkt GEHE ZU airtours e-boutique Wie finde ich die airturs e-butique? airturs.daris.de Alternativ über eine Verlinkung aus Iris.plus Menüpunkt GEHE ZU airturs e-butique Wie erflgt die Anmeldung in der airturs e-butique? Bitte melden Sie

Mehr

DialDirectly (for Skype ) by Infonautics GmbH, Switzerland

DialDirectly (for Skype ) by Infonautics GmbH, Switzerland DialDirectly (fr Skype ) by Infnautics GmbH Switzerland DialDirectly (fr Skype ) by Infnautics GmbH, Switzerland DialDirectly kann über anpassbare Htkeys aus beliebigen Applikatinen heraus Telefnnummern

Mehr

Die Zeiterfassung für alle Fälle

Die Zeiterfassung für alle Fälle Die für alle Fälle Sicher Flexibel Modular Individuell Strukturiert Umfangreich Leistungsfähig Die Lösung für Ihren Erfolg Auch in Ihrem Unternehmen einer der wichtigsten Faktoren zum Erfolg. ZE.expert

Mehr

Einstieg in das Thema in estrasse in Berlin. Planungen in Brandenburg

Einstieg in das Thema in estrasse in Berlin. Planungen in Brandenburg Gemeinsame IT-Standrtstrategie für Berlin und Brandenburg Prjekte Pläne Perspektiven Prjekt estrasse Radialsystem V in Berlin, 13. Oktber 2010 Agenda Einstieg in das Thema in estrasse in Berlin Vrstellung

Mehr

MeinBüro 365 START STANDARD PLUS. Basisversionen

MeinBüro 365 START STANDARD PLUS. Basisversionen MeinBüro 365 START STANDARD PLUS Basisversionen Module WISO Mein Büro wächst ab jeder Ausbaustufe (Start, Standard, Plus) mit Ihnen, wenn Sie es brauchen. Dafür stehen Ihnen die verschiedensten Module

Mehr

Willkommen bei Rowisoft, schön, dass Sie sich über Softwarelösungen aus dem Hause Rowisoft informieren. Rowi-Kaufmann ist die optimale Lösung für Ihren Betrieb die zentrale Anlaufstelle in Ihrem Unternehmen

Mehr

Kunden (Aufträge) Sammelrechnungen Offene Posten (Kunden) Telefonsupport berechnen Projektkosten berechnen Aufträge

Kunden (Aufträge) Sammelrechnungen Offene Posten (Kunden) Telefonsupport berechnen Projektkosten berechnen Aufträge Kunden (Aufträge) siehe auch: Lieferscheine Sammelrechnungen Offene Posten (Kunden) Telefonsupport berechnen Projektkosten berechnen Aufträge Diese Fenster enthält die für diese Auftragsart notwendigen

Mehr

WDB Brandenburg: Online-Erfassung und -Pflege Schritt für Schritt

WDB Brandenburg: Online-Erfassung und -Pflege Schritt für Schritt Für die Nutzung der Online-Erfassung und Pflege benötigen Sie Ihre Institutinsnummer und ein Passwrt. Sie sind nch nicht als Nutzer für die Online-Erfassung registriert? Betätigen Sie den Buttn Neu registrieren.

Mehr

Kontingentvereinbarung

Kontingentvereinbarung bluenetdata GmbH Kntingentvereinbarung Prjekt & Supprt Vertragsinfrmatinen Muster GmbH Vertragsbeginn: 00.00.0000 Mindestlaufzeit: 6 Mnate Vertragsnummer: K00000000 Kundennummer: 00000 bluenetdata GmbH

Mehr

ibex -Auftragsbearbeitung Stammdatenverwaltung Mandanten Kunden / Lieferanten Siemensstraße 23 D-67454 Haßloch (Pfalz)

ibex -Auftragsbearbeitung Stammdatenverwaltung Mandanten Kunden / Lieferanten Siemensstraße 23 D-67454 Haßloch (Pfalz) Siemensstraße 23 D-67454 Haßloch (Pfalz) Telefon: (+49) 63 24 / 59 99 0 Telefax: (+49) 63 24 / 59 99 75 E-Mail: hre@rbt.de www.rbt.de ibex -Auftragsbearbeitung Individual-Software für den Einsatz in allen

Mehr

2.1 Briefkopf Klicken Sie im Menü Einstellungen auf den Button Briefkopf. Folgendes Formular öffnet sich:

2.1 Briefkopf Klicken Sie im Menü Einstellungen auf den Button Briefkopf. Folgendes Formular öffnet sich: Installation 1 Installation 1 2 Einstellungen 1 2.1 Briefkopf 1 2.2 Logo 2 2.3 Zusatztext 2 2.4 Fußzeile 2 2.5 Mehrwertsteuer (Umsatzsteuer) 3 2.6 Rechnungsnummer 4 2.7 Drucken 4 2.8 Einheiten 5 3 Artikelverwaltung

Mehr

blue office kassenpaket Screenshots (Beispiele)

blue office kassenpaket Screenshots (Beispiele) blue office kassenpaket Screenshots (Beispiele) Kassenoberfläche Individuell definierbare Oberfläche, Touchscreen-optimiert mit grossen Schaltflächen Buchen von Artikeln mittels Barcodescanner, Antippen

Mehr

'RNXPHQWDWLRQ EHUGDV :DUHQZLUWVFKDIWVV\VWHP

'RNXPHQWDWLRQ EHUGDV :DUHQZLUWVFKDIWVV\VWHP 'RNXPHQWDWLRQ EHUGDV :DUHQZLUWVFKDIWVV\VWHP % UR3OXV1H[7 Inhaltsverzeichnis 2,QKDOWVYHU]HLFKQLV,QKDOWVYHU]HLFKQLV 9RUZRUW (LQI KUXQJ $QJHERW 2.1 Angebot: Adresse... 10 2.2 Angebot: Positionen... 11 2.3

Mehr

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Rechnung Professional

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Rechnung Professional SESAM-Rechnung - die ersten Schritte Seite 1 Allgemeine Eigenschaften von SESAM Rechnung Professional SESAM - Rechnung Professional ist ein einfach zu bedienendes Programm zur schnellen Rechnungserfassung.

Mehr

Sage Office Line und cobra: die ideale Kombination. Sage und cobra

Sage Office Line und cobra: die ideale Kombination. Sage und cobra Sage Office Line und cbra: die ideale Kmbinatin Sage und cbra 1 Die Kmbinatin und ihre Synergieeffekte Unternehmen brauchen eine ERP-Lösung zur Verwaltung und Abwicklung ihrer Geschäftsprzesse. cbra hingegen

Mehr

Die optimale Warenbewirtschaftung für den Handel

Die optimale Warenbewirtschaftung für den Handel Die optimale Warenbewirtschaftung für den Handel ist eine flexible Warenbewirtschaftung speziell für den Einzelhandel mit integrierter Verwaltung von Filialen, Lieferanten und Kunden, mit vollständiger

Mehr

hcauftrag Auftragsverwaltung Kundenverzeichnis Artikelstamm Auftragsverwaltung Debitorenbuchhaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch

hcauftrag Auftragsverwaltung Kundenverzeichnis Artikelstamm Auftragsverwaltung Debitorenbuchhaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Kundenverzeichnis Artikelstamm Auftragsverwaltung Debitorenbuchhaltung hcauftrag Auftragsverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch KUNDE Einfaches

Mehr

Installationsanleitung und Schnellhilfe. Datenschutz in der Apotheke

Installationsanleitung und Schnellhilfe. Datenschutz in der Apotheke Installatinsanleitung und Schnellhilfe Datenschutz in der Aptheke Inhaltsverzeichnis Systemvraussetzungen... 3 Installatin... 4 Lizenzierung... 4 Mandanten anlegen... 4 Datenschutzrechtliche Erfassung...

Mehr

Kundenverwaltung Suchfunktionen, Zugriff aus Erfassung, Verkaufshistorie, Adressen, Telefonnummern, Umsatzsteueridentifikationsnummer, Kontodaten etc.

Kundenverwaltung Suchfunktionen, Zugriff aus Erfassung, Verkaufshistorie, Adressen, Telefonnummern, Umsatzsteueridentifikationsnummer, Kontodaten etc. Seite 1 Leistungsbeschreibung GRZ-Fakturierung Allgemeine Informationen Datenbank Datenbank MS Access 2000 (Auslieferung als Runtimeversion, MS Access 2000 muss beim Anwender nicht vorhanden sein) Daten-

Mehr

Installationsanleitung. zum Anschluss an Telefonanlagen (Mehrplatzversion)

Installationsanleitung. zum Anschluss an Telefonanlagen (Mehrplatzversion) zum Anschluss an Telefnanlagen () CPTel () besteht aus zwei unterschiedlichen Prgrammen: CPTel Server und CPTel Client. Installatinsvarianten: eigenständiger CPTel-Server CPTel-Server und CPTel-Client

Mehr

Spendenverwaltung. Linear Software GmbH, Charlottenstr. 4 10969 Berlin, Telefon: 030 / 7262015, Email: vertrieb@linear-software.de

Spendenverwaltung. Linear Software GmbH, Charlottenstr. 4 10969 Berlin, Telefon: 030 / 7262015, Email: vertrieb@linear-software.de Spendenverwaltung Linear Sftware GmbH, Charlttenstr. 4 10969 Berlin, Telefn: 030 / 7262015, Email: vertrieb@linear-sftware.de Inhaltsverzeichnis (Prgrammstand Nvember 2011) Inhaltsverzeichnis... 2 1. Spendenverwaltung...

Mehr

ILAR Handwerker(2.01) (Bestellnummer 10004\ 10005)

ILAR Handwerker(2.01) (Bestellnummer 10004\ 10005) ILAR Handwerker(2.01) (Bestellnummer 10004\ 10005) Vorwort Die ILAR - Software wurde für Fertigungs-, Handwerks- sowie Dienstleistungs - unternehmen entwickelt. All diese Bereiche decken unter der Berücksichtigung

Mehr

museum 2011 Browserbasierte Lösung für Museen, archäologische Institute und Sammlungen Erfassung von Fundobjekten und Sammlungsstücken

museum 2011 Browserbasierte Lösung für Museen, archäologische Institute und Sammlungen Erfassung von Fundobjekten und Sammlungsstücken museum 2011 Brwserbasierte Lösung für Museen, archälgische Institute und Sammlungen Erfassung vn Fundbjekten und Sammlungsstücken Inventarlisten Verleihmanagement Katalgisierung ERP System biz-balance

Mehr

Intelligent Network Printer

Intelligent Network Printer Intelligent Network Printer Business Case In Zeiten des elektronischen Datenaustauschs liegt es oft noch am Anwender zu entscheiden, wie ein Dokument versendet werden soll. Unterschiedlichste Vorgaben

Mehr

Detaillierte Stellenbeschreibung Stellenangebot Sekretariat

Detaillierte Stellenbeschreibung Stellenangebot Sekretariat Stellenangebt Sekretariat Sekretärin mit erweitertem Verantwrtungsbereich Funktinsbeschreibung und -anfrderungen 1. Herausragende Fachkenntnisse entsprechend des Berufsbildes 2. Besndere Kundenrientiertheit

Mehr

MENTION ELO. Vollständige ECM/ERP-Integration mit DOKinform ERPconnector

MENTION ELO. Vollständige ECM/ERP-Integration mit DOKinform ERPconnector ELO ELO Vollständige Integration 1. ERP Output Management 2. Eingehende belege 3. Schriftverkehr, sonstige Dokumente 4. Effektive Suche nach Dokumenten 5. Integration Belege 6. Vertragsverwaltung mit Fristenkontrolle

Mehr

Systemvoraussetzungen für

Systemvoraussetzungen für Systemvraussetzungen für intertrans / dispplan / fuhrparkmanager / crm / lager + lgistik Damit unsere Sftware in Ihrem Unternehmen ptimal eingesetzt werden kann, setzen wir flgende Ausstattung vraus, die

Mehr

Die Wägedatenmanagement-Software für typische Anwendungen:

Die Wägedatenmanagement-Software für typische Anwendungen: Winweigh Light Die Wägedatenmanagement-Software für typische Anwendungen: Einzelplatzsystem mit hoher Funktionalität bei einfacher Bedienbarkeit Wägedatenerfassung und - verwaltung Anlagenorientierte Statistiken

Mehr

Zeiterfassung auf Basis Microsoft Dynamics NAV

Zeiterfassung auf Basis Microsoft Dynamics NAV Zeiterfassung auf Basis Micrsft Dynamics NAV Zeiterfassung auf Basis Micrsft Dynamics NAV Das Mdul Zeiterfassung ist die ideale Ergänzung zu allen Micrsft Dynamics NAV Anwendungen und kann entweder separat

Mehr

Betriebswirtschaftliche Software für den modernen Sportverein

Betriebswirtschaftliche Software für den modernen Sportverein Betriebswirtschaftliche Software für den modernen Sportverein AcePowerPLUS - die moderne zukunftsorientierte Softwarelösung. Die modular aufgebaute Software bietet je nach Bedürfnis und Grösse des Vereins,

Mehr

UPC Digital TV. Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen. Gültig ab 01.Jänner 2013. Seite 1 von 9

UPC Digital TV. Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen. Gültig ab 01.Jänner 2013. Seite 1 von 9 UPC Digital TV Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen Gültig ab 01.Jänner 2013 Seite 1 vn 9 Inhaltsverzeichnis Mnatsentgelte... 3 UPC Digital TV... 3 Digital TV Extra Pakete... 4 UPC MediaBx...

Mehr

Preisliste gültig ab Februar 2015

Preisliste gültig ab Februar 2015 CashMan Auftrag D i e a u s g e r e i f t e A u f t r a g s b e a r b e i t u n g Preisliste gültig ab Februar 2015 Anzahl Benutzer EP(1) MP(3) + 1 User + 5 User + 20 User CashMan Order 1 950 2 925 585

Mehr

PP Produktionsplanung und -steuerung. SAP R/3 Enterprise

PP Produktionsplanung und -steuerung. SAP R/3 Enterprise PP Prduktinsplanung und -steuerung SAP R/3 Enterprise Release 470x200 Release-Infrmatinen Cpyright 2003 SAP AG. Alle Rechte vrbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikatin der vn Teilen daraus

Mehr

Merkblatt 4-12. Sicherungsstrategien. Das Archivbit. Datensicherung. Es müssen prinzipiell zwei Arten von Sicherungsstrategien unterschieden werden:

Merkblatt 4-12. Sicherungsstrategien. Das Archivbit. Datensicherung. Es müssen prinzipiell zwei Arten von Sicherungsstrategien unterschieden werden: Mdul 4 - Datensicherung Merkblatt 4-12 Datensicherung Sicherungsstrategien Es müssen prinzipiell zwei Arten vn Sicherungsstrategien unterschieden werden: Sicherung des Betriebsystems für eine Wiederherstellung

Mehr

Releasenotes Version 6.30.01.4985

Releasenotes Version 6.30.01.4985 Releasenotes Version 6.30.01.4985 1. Einkauf/Verkauf a. Neu: ET-Einkauf überarbeitet Der Ersatzteil-Einkauf des Verkaufs wurde überarbeitet. Ab sofort können Anfragen oder Bestellungen nur noch für die

Mehr

P.Track Leistungsumfan. fang in Stichworten. Leistungsmerkmale. Leistungsbeschreibung in Stichworten

P.Track Leistungsumfan. fang in Stichworten. Leistungsmerkmale. Leistungsbeschreibung in Stichworten Leistungsmerkmale C ist eine vllständig Web-basierte Sftware für die umfassende Planung und Steuerung vn Prjekten und snstigen betrieblichen Aufgaben. Alle Daten sind stets aktuell und knslidiert auf einem

Mehr

Rechnungen & Gutschriften. Versionsinformationen ab Rel. 3.00

Rechnungen & Gutschriften. Versionsinformationen ab Rel. 3.00 Rechnungen & Gutschriften Versinsinfrmatinen ab Rel. 3.00 In dieser Zusammenfassung finden Sie die wichtigsten Detailinfrmatinen zu den Änderungen der jeweils aktuellen Prgrammversin. RI-SE Enterprise,

Mehr