Bitte senden s ie das ausgefüllte formular an uns zurück

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bitte senden s ie das ausgefüllte formular an uns zurück"

Transkript

1 60 ANMELDUNG Bitte senden s ie das ausgefüllte formular an uns zurück anschrift: Lean Management Institut GmbH I Am Schloß Broich 2 I Mülheim an der Ruhr Telefon: +49 (0) 208 / I Fax: +49 (0) 208 / Lean Management Institut Schweiz I c/o Professur für Technologie- und Innovationsmanagement Weinbergstrasse 56/58, WEV J 427 I 8092 Zürich Telefon: +41 (0) I Mail: Hiermit melde ich mich verbindlich zur teilnahme an folgendem seminar an:... Seminartitel... Datum... Name* I Vorname* I Titel... Firma* I Institut... Position I Abteilung... Straße* I Postfach* I PLZ* + Ort* I Land*... Telefon* I * I Fax... Datum* I Unterschrift* *Pflichtfelder Ich bin damit einverstanden, dass mein Name und meine enstanschrift in das Teilnehmerverzeichnis aufgenommen werden und für Zwecke der Veranstaltungsorganisation informationstechnisch verarbeitet und gespeichert werden. Weiterhin erkläre ich mich einverstanden, dass während der Seminare evtl. Bild- und Tonaufnahmen gemacht werden, die die Lean Management Institut GmbH weiter verwenden darf. t der schriftlichen Anmeldung erkenne ich die AGBs der Lean Management Institut GmbH an, die Sie auf unserer Website einsehen können.

2 prozesrientierte industrie Serienproduktion PROGRAMM 2014 kleinserien/ erien/einzelfertigunginzelfertigung lean erfolgreich einführen dienstleistungsbranche lean management institut schweiz

3 2 EDITORIAL Liebe eunde des Lean Management Instituts, Sie halten das neue Seminarprogramm des Lean Management Instituts für das Jahr 2014 in Händen. Immer wieder werden wir von unseren Kunden und Seminarteilnehmern gefragt wie man erfolgreich Lean in einem Unternehmen einführt. Hierzu gibt es fünf Erfolgsfaktoren: e Planung der Lean-Einführung Das Commitment der Führung Der Ganzheitliche Ansatz e Durchdringung des Unternehmens mit Methodenkompetenz Das Messen der Erfolge e Durchdringung in einem Unternehmen mit Methodenkompetenz ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für eine nachhaltige Implementierung von Lean Management in einem Unternehmen. Hierzu sind wir einen neuen Weg mit unserem Partner der Lean International AG gegangen. Wir haben ein interaktives, multimediales Lernsystem entwickelt, mit dem wir Methodenkompetenz schnell und nachhaltig bei den tarbeitern verankern können. Hierzu bieten wir den Lean Assistant in 10 Sprachen, Shopfloor Management (ab 2014) und Office Management (ab 4/2014) in Deutsch und Englisch an. Weitere Sprachen sind auf Anfrage verfügbar. ch auch wenn sie diese 5 Erfolgsfaktoren berücksichtigen bleibt immer noch die age, welches Produktionssystem ist für Ihr Unternehmen das richtige und nach welchen Prinzipien sollte es funktionieren? Hier hat jede Branche ihre Geheimnisse. Das Lean Management Institut hat in jahrelanger Entwicklungsarbeit diese Branchencodes entschlüsselt und bietet erstmals an, diese in branchenspezifischen Seminaren in unserem Institut oder in Ihrem Unternehmen weiterzugeben. Zu unserem Leistungsspektrum fügen wir ein weiteres Element hinzu: Das Lean-Audit mit dem Lean-Faktor. Damit beantworten gerne Ihre age: Wie Lean ist unser Unternehmen? Einen kleinen Test finden Sie in unserer Broschüre. Darüber hinaus bieten wir natürlich unser vierstufiges Ausbildungskonzept zum Lean Senior Expert und unsere Methoden bezogen auf Einzelseminare an. Informieren Sie sich und Ihre Kollegen! t herzlichen Lean-Grüßen ihr Bodo Wiegand Titelfotos: Ingenieur.de (Prozessorientierte Industrie), Dpa.com, Julian Stratenschulte (Serienproduktion), Siemens AG Energy Sector (Kleinserien/Einzelferigung), enstleistungsbranche (isch GmbH &. Co. KG)

4 INHALTSVERZEICHNIS 3 Editorial...2 Inhaltsverzeichnis...3 Kompetenz für Lean Management Der Weg zur Excellence Lean Management Summit Lean-Grad und Lean-Audit Der Weg zum Lean Senior Expert... e Prüfungsmodalitäten...14 Lean Asssitant Themenübersicht...16 Lean erfolgreich einführen Seminare Organisation Veranstalter...55 Seminarübersicht Deutschland/Schweiz Bücher & Tools Anmeldeformular... 60

5 4 KOMPETENZ FÜR LEAN MANAGEMENT WettBeWerBsfaktor lean management In Zeiten des globalen Wettbewerbs wird die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen, gekennzeichnet durch die Fähigkeit eines Unternehmens, dem Kunden das auf seine Bedürfnisse zugeschnittene Produkt in der gewünschten Qualität zum richtigen Zeitpunkt und zu angemessenen Kosten bereitzustellen, immer entscheidender. Durch die konsequente Anwendung des Lean Thinking Werte ohne Verschwendung schaffen lassen sich alle vier Wettbewerbsfaktoren des Business on Demand Verfügbarkeit, Qualität, Individualität und Kosten (VQIK ) gleichzeitig verbessern. Angefangen mit Lean Production hat sich der Lean Management-Gedanke aus den Produktionshallen der Automobilhersteller über nahezu alle Branchen und enstleistungssektoren verbreitet. Von der Entwicklung über Einkauf und Materiallogistik bis hin zu Service und Instandhaltung verfolgt das Lean Management Institut einen ganzheitlichen Ansatz end-to-end. der ganzheitliche ansatz Um die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens zu steigern, müssen Sie zuerst verstehen, wie Sie die Kundenbedürfnisse am Besten befriedigen können. Für jede Branche oder jedes Produktsegment gibt es ein ideales Produktionssystem. eses gilt es zu adaptieren und auf die Kultur und die Verhältnisse in Ihrem Unternehmen anzupassen. Danach müssen Sie festlegen, nach welchen Prinzipien Ihr eigenes Produktionssystem funktionieren soll (System-KAIZEN). es ist eine reine Managementaufgabe, die Sie leisten müssen. Das Lean Management Institut kann Ihnen dabei helfen und dann die richtigen Methoden und Werkzeuge aussuchen, um den Prinzipien Geltung zu verschaffen und ihre Prozesse fließen zu lassen (Fluss- KAIZEN). Parallel dazu aktivieren wir Ihre tarbeiter mit punktuellen Verbesserungen wie zum Beispiel durch 5S Aktionen (Punkt-KAIZEN). methodenvielfalt lean management t den erprobten Methoden des Lean Managements steigern Unternehmen weltweit ihre Wettbewerbsfähigkeit, um den Anforderungen des Marktes zu entsprechen. Der sichere Umgang mit den Lean Management-Tools sorgt dafür, dass die Umsetzung vor Ort schnell und nachhaltig möglich ist. Das für Sie richtige und nachhaltige Anwendung der Lean Management-Prinzipien notwendige Know-how erlernen Sie in den breit gefächerten Seminaren und Workshops des Lean Management-Instituts: Von den allgemeinen Basics Lean Management über spezielle Methoden bis hin zu Führungskräfteseminaren und spezifische top d own system prinzipien Trainings umfasst das Programm ein breit gefächertes Angebot. eses haben wir modular aufgebaut und können es individuell auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden. Vom Shopfloor-tarbeiter über die Leitungsebene bis hin zu Managern und Vorständen vermitteln die Seminare das Rüstzeug für eine umfassende Einführung von Lean Management im gesamten Unternehmen. Unser Ziel ist es, Lean nachhaltig in Ihrem struktur prozesse Unternehmen zu verankern. Das Seminarprogramm wird im Rahmen des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses stetig weiterentwickelt. verhalten methoden B ottom up Werkzeuge

6 KOMPETENZ FÜR LEAN MANAGEMENT 5 praxisorientierte WeiterBildung Alle Seminare und Workshops werden von Lean-erfahrenen Referenten geleitet, die die theoretische Wissensvermittlung mit vielen Praxisbeispielen auffrischen und somit den Teilnehmern rasch Anknüpfungspunkte zu ihren Erfahrungen aus dem eigenen Unternehmen ermöglichen. e Veranstaltungen sind von einem variantenreichen Methoden-x geprägt, der eine optimale und nachhaltige Wissensvermittlung im Zuge der Weiterbildung gewährleistet. Dazu gehören: Kurze theoretische Einführungen in die Themen, Fallstudien und Praxisbeispiele, Planspiele und Simulationen sowie die praktische Anwendung im Unternehmen oder in der Lernfabrik des LMI in der Schweiz In der Lean Management-Lernfabrik, die vom LMI Schweiz und der HFT ttelland (CH) betrieben wird, haben Seminarteilnehmer die Möglichkeit, die erlernten Methoden wie bspw. eine Rüstoptimierung sofort praktisch umzusetzen und die Anwendungen aktiv zu trainieren. Alle Veranstaltungen können auch als individuelle Inhouse-Seminare durchgeführt werden, wo sie in Form, Inhalt und Dauer den Anforderungen des Unternehmens entsprechend maßgeschneidert werden. Bei den Inhouse-Seminaren, die vor Ort z.b. in der Produktion oder auf einer Station im Krankenhaus stattfinden, wird der Praxisbezug noch verstärkt und die Effekte des Lean Managements am eigenen Beispiel verdeutlicht. Hier wenden Teilnehmer die Methoden anhand einer konkreten, praxisorientierten Aufgabenstellung sofort an. Häufig werden bereits im Seminarverlauf die Handlungsfelder im eigenen Unternehmen identifiziert und konkrete Maßnahmenvorschläge in der Gruppe erarbeitet. know-how für lean management: die themen lean Business system lean leadership change management shopfloor managemnet lean projekte erfolgreich managen LEAN MANAGEMENT LEAN PRODUCTION LEAN ADMINISTRATION LEAN MAINTENANCE/ SERVICE LEAN DEVELOPMENT/ INNOVATION Basics Lean Management Lean Cost Management Lean Six Sigma Value Stream Basics Lean Production Wertstromdesign Rüstzeitreduzierung kontinuierlichen Fluss organisieren Basics Lean Administration Wertstromdesign in der Administration Methoden der Lean Administration Lean Maintenance Lean Service Lean Development Lean Innovation Management Wertströme kombinieren lean prozesse kontinuierlich verbessern (kpv) in den BrancHen prozessindustrie serienproduktion kleinserien/einzelfertiger dienstleister Chemie Automotive Anlagenbau Industrieservice Pharma Stahlverarbeitung Werften Handel Gießereien Lebensmittel Maschinenbau Shared Service Center Stahlerzeugung Verpackung Baugewerbe Industrieparks

7 6 DER WEG ZUR EXCELLENCE e fünf Erfolgsfaktoren um nachhaltige Veränderung in Ihrem Unternehmen zu verankern lauten: Effekte gewährleistet werden kann. Hierzu haben wir spezielle Instrumente wie z.b. Fokusinterviews oder kundenspezifische Managementseminare entwickelt. Gute Planung Commitment der Führung Ganzheitlicher Ansatz Veränderung des ndsets Messen des Erfolges e erfolgreiche Planung und Durchführung von Lean-Projekten begleiten wir in unterschiedlichen Seminaren wie zum Beispiel Change Management, Shopfloor Management oder erfolgreiches Projektmanagement. Der ganzheitliche Ansatz wird in allen unseren Seminaren hervorgehoben und immer wieder in den Vordergrund gestellt. Für die Entwicklung von branchen-, beziehungsweise unternehmensspezifischen Produktionssystemen sollten Sie jedoch auf erfahrene Senseis aus dem Lean Management Institut zurückgreifen. Das ndset Ihres Unternehmens lässt sich nur verändern, wenn sich die Lean-Philosophie auf jeder Ebene festsetzt und eine gewisse Durchdringung auf allen Ebenen erfährt. Für diese Änderung des ndsets haben wir ein modularisiertes Ausbildungskonzept für jede KAIZEN-Ebene und Hierarchiestufe entwickelt. Das Commitment der Führung bildet die Grundvoraussetzung für uns ein Projekt durchzuführen, da nur durch die Unterstützung des Top Managements auch die Nachhaltigkeit der durchgeführten Maßnahmen und damit zusammenhängender Das Messen des Erfolges ist das wichtigste Element um Lean Management nachhaltig in Ihrem Unternehmen zu verankern. Denn ohne Messen kein Erfolg. kaizen-ebenen implementierung Methodenblöcke start/system Wertstrom ( f luss) a r B eitsplatz ( p unkt) shopfloor m anagement c H ange m anagement Basics lean management Wertstromanalyse und -design 5s-methode standards/best practice führung management verschwendung materialfluss tpm/ lean maintenance visuelles management führung vor ort Basics lean production informationsfluss effizienz in der entwicklung pdca/a3 transformationsprozess Basics lean administration prozessanalyse und -design kvp im Wertstrom problemlösungstechniken lean leadership Basics lean service prozesslandkarte jidoka/poka yoke/lca Qualitätsmethoden changeprozesse managen Basics lean maintenance last planner rüstzeitoptimierung kvp-organisation lean cost management kapazitätssteuerung tsa mitarbeiterqualifizierung lean innovation & lean development effizienz in verwaltungsprozessen kommunikation/ moderation lean six sigma die inhalte der einzelnen lern-module lassen sich zu kompletten, unternehmensspezifischen ausbildungsgängen zusammenstellen und an die zielgruppen und aufgaben anpassen. e Zusammenstellung der Seminare berücksichtigt hierbei die jeweiligen Optimierungsansätze im Unternehmen, beginnend bei punktuellen Verbesserungen wie bspw. einer 5S-Aktion bis hin zum ganzheitlichen, systematischen Ansatz und lässt auch die Nachhaltigkeit mit dem kontinuierlichen Verbesserungsprozess nicht außen vor.

8 DER WEG ZUR EXCELLENCE 7 kaizenebenen SySTEM KAIZEN FLUSS KAIZEN PUNKT KAIZEN Orientierung am Gesamtsystem Begreifen von Wirkungszusammenhängen Fokus auf die Prozesse Erkennen von Handlungsfeldern aus dem Wertstrom Ändern einzelner Arbeitsabläufe Verbessern der Arbeitsergonomie VORGEHEN implementierung SHOPFLOOR MANAGEMENT CHANGE MANAGEMENT Strukturierte Umsetzung Ständige und nachhaltige Verbesserung Sprechen Sie uns an und gerne besuchen wir Sie in Ihrem Unternehmen, um bspw. anhand einer Potenzialanalyse oder einer wertstromorientierten Positionsbestimmung Optimierungspotenziale aufzuzeigen und festzustellen, wie Lean Ihr Unternehmen tatsächlich aufgestellt ist. Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Termin um im Gespräch eventuell verbunden mit einer Besichtigung ihres Betriebes den für Ihr Unternehmen am besten geeigneten Ansatz zu finden. e Arbeitsweise unserer Trainer ist pragmatisch und kundenorientiert gekennzeichnet durch eine ausgeprägte Praxiserfahrung, die in der Industrie gesammelt und durch vielfältigen Einsatz in Schulungen, Coaching- und Beratungsprojekten permanent erweitert wird. kommen Methodenverständnis, ausgeprägtes Lean-Know-how und soziale Kompetenz zusammen. Fertig zusammengestellte Seminare bieten wir Ihnen in unserem Lean Blended Learning Tool an. Hier können Ihre tarbeiter die theoretischen Inhalte der Schulungsblöcke mit e-learning Komponenten erarbeiten und an Übungen trainieren. In Präsenztrainings werden dann die Zusammenhänge erläutert und das Verständnis vor Ort mit Simulationen spielend geschult. Qualifizierungsmodul verteilung der methodenblöcke* 0 % 10 % 20 % 30 % 40 % 50 % 60 % 70 % 80 % 90 % 100 % Management 35 % 10 % 10 % 45 % Führung vor Ort 5 % 10 % 10 % 60 % 15 % Experte Production/Logistik 15 % 25 % 25 % 25 % 10 % Experte Büro 20 % 30 % 20 % 20 % 10 % Basis 20 % 20 % 20 % 20 % 20 % * Zeitanteile auf Basis Tagesplanung kaizen-ebenen implementierung system fluss p unkt s H opfloor management c H ange management

9 8 LEAN MANAGEMENT SUMMIT treffen der lean-experten Unter den Lean-Experten und denen, die Lean einführen wollen, hat sich herumgesprochen, dass der Lean Management Summit die Plattform für einen offenen Erfahrungsaustausch ist. e steigenden Teilnehmerzahlen belegen dies. Wir freuen uns über den regen Zuspruch und werden nicht müde, Ihnen auch dieses Jahr wieder einen Interessanten Einblick in die Lean-Einführung zu geben. Das Treffen der Lean-Experten soll nicht bedeuten, dass hier nur Experten zusammen kommen dürfen. Alle anderen sind natürlich auch herzlich willkommen. e Möglichkeit bietet sich, über Lean und die richtige Implementierung im Unternehmen zu informieren. Der Lean Management Summit bietet die Gelegenheit zu vielen Gesprächen. Wie in den letzten Jahren werden wieder Vorträge von Lean-erfahrenen Managern präsentiert, die über ihre durchgeführten Projekte im eigenen Unternehmen berichten, über den Weg, den sie gegangen sind und welche Vorgehensweisen erfolgreich waren und welche nicht. Parallel dazu werden wir skussionsgruppen anbieten, in den ihnen Vortragende und die Lean Senior Experts unseres Institutes zur Verfügung stehen. Hier bietet sich die Möglichkeit über Lean und die Implementierung von Lean zu reden und ein Netzwerk mit Lean-begeisterten aufzubauen. Auch bei unserem nächsten Lean Management Summit werden wir den Praktikertag der Veranstaltung voranstellen. Am Praktikertag möchten wir Ihnen aus der Praxis für die Praxis die Lean-Tools und Methoden vorstellen. Das Angebot richtet sich an Einsteiger, Manager und Experten. e skussionsgruppen haben eine Größe von maximal 15 Teilnehmern, so dass genügend Raum bleibt auf Ihre persönlichen Bedürfnisse einzugehen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. d er p raktikertag / vortragsreih e etc. Der Praktikertag ist für Manager und angehende Experten gedacht, die sich einen Überblick über die Lean-Methoden verschaffen wollen. Zu den Themenbereichen Lean Production und Lean Administration bieten wir Ihnen ein komprimiertes Programm an, das Ihnen einen Überblick über die einzelnen Methoden und Werkzeuge verschafft und anhand von Simulationen und Praxisbeispielen die möglichen Effekte von Lean Management aufzeigt. Auf unsere Experten, oder die die es werden wollen, wartet an diesem Tag eine besondere Herausforderung, an der Sie ihr Wissen ausprobieren können. e Herausforderung wird aus der Bewältigung von Aufgaben aus unseren branchenspezifischen Seminaren bestehen. Welche dies sein werden hängt von den Branchen der teilnehmenden Experten ab. In Zusammenhang mit dem Lean Management Summit wird die Teilnahme am Praktikertag als ein dul im Rahmen der Lean-Expertenausbildung anerkannt.

10 LEAN MANAGEMENT SUMMIT 9 unsere diskussionsrunden e Lean Expert-Workshops werden von einem unserer Experten moderiert. In diesen skussionsrunden mit maximal 15 Teilnehmern werden aktuelle Themen diskutiert und Erfahrungen zwischen Lean-Experten ausgetauscht. vortragsreihe termin 11. lean management summit November 2014 praktikertag: zzgl. MwSt. summit: zzgl. MwSt. lean-paket (kongress + 1 praktikertag): zzgl. MwSt. Innerhalb der Vortragsreihe werden wir Beispiele aus der Praxis zu den Themen Lean Management Lean Administration Lean Maintenance Lean Service Shopfloor Management Change Management anbieten. e Vortragenden sind ausnahmslos Lean-erfahrene Manager, die ausführlich von ihren Projekten auch den Problemen berichten werden und anschließend für eine skussion zur Verfügung stehen. lean management summit schweiz Das Lean Management Institut Schweiz und das Swiss Center for Automotive Research (swiss Car) veranstalten zum 8. Mal den Lean Management Summit Schweiz. Hochkarätige Schweizer und internationale Referenten aus Wissenschaft und Praxis führender Schweizer Unternehmen und aus verschiedensten Branchen berichten über die Weiterentwicklung des Lean Managements in ihren Unternehmensbereichen und Erfahrungen mit Lean Management. Sie berichten unter Anderem darüber, warum Sie Lean Management als geeignete Philosophie zur Weiterentwicklung ihres Unternehmens gewählt haben und geben Ihnen ihre Erfahrungen weiter. Das Gottlieb Duttweiler Institute (GDI) in Rüschlikon/Zürich stellt mit seiner atemberaubenden Seesicht und erstklassigen Gastronomie wieder die perfekte Örtlichkeit für einen fachlich intensiven Wissensaustausch in ungezwungener Atmosphäre. Seien Sie daher unser Gast und geniessen Sie Vorträge und Lean-Austausch am. Mai, verlängern Sie Ihre Gespräche und skussionen am gleichen Abend zum Apéro und vertiefen Sie Ihr Lean-Wissen am 14. Mai, in verschiedenen Praktikerworkshops oder nehmen Sie teil an einem intensiven Erfahrungsaustausch und skussionen im Rahmen eines Firmenbesuches bei einem Lean-Unternehmen. Falls Sie sich vor dem Kongresstag am enstag mit den Erfahrungsberichten und den vertiefenden Praktikerworkshops und skussionsgruppen am ntag zunächst über die Grundlagen des Lean Managements, den Prinzipien und wichtigsten Methoden vertraut machen möchten, so haben Sie direkt vor dem Lean Management Summit die Möglichkeit, an einführenden Workshops teilzunehmen und sich zu informieren. Am. Mai bieten wir dafür an der ETH Zürich zu den Themen Basics Lean Production und Basics Lean Administration die Gelegenheit. Der Fokus in diesen Workshops liegt in der praktischen Übung anhand von Simulationsspielen und vielen Praxisbeispielen. Wir laden Sie ein, an den skussionen und Gesprächen beim Summit teilzunehmen, neue Anregungen zu sammeln oder Erfahrungen auszutauschen, und freuen uns sehr auf Ihren Besuch! Nähere Informationen und den Link zur Anmeldung finden Sie unter: P.S.: Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir für unsere Summits keine Berater zulassen können. termin 8. lean management summit schweiz.-14. Mai in Rüschlikon/Zürich lean-paket i (konferenztag + 1 praktikertag): CHF , zzgl. MwSt. lean-paket ii (konferenztag + 2 praktikertage): CHF , zzgl. MwSt. summit: CHF , zzgl. MwSt. 1 praktikertag: CHF , zzgl. MwSt. frühbucherrabatt bis 14. märz 2014: 10%

11 10 LEAN-GRAD UND LEAN-AUDIT e Methoden des Lean Managements haben auf breiter ont Einzug in die deutsche Industrie genommen. Fast jeder größere Betrieb hat die Vorteile der Lean-Methoden erkannt und folgt den vier Erfolgsfaktoren des Business on Demand. ese sind Verfügbarkeit, Qualität, Individualität und Kosten. Um diese vier Erfolgsfaktoren gemeinsam zu optimieren werden die verschiedenen Lean-Methoden eingesetzt. Lean ist aber nicht die mmlung von Methoden und Tools sondern eine Denkweise - ja eine Management-Philosophie. Werte ohne Verschwendung schaffen, nur das produzieren was der Kunde will und die Herstellung des one pice flows sind die Ideale nach denen wir streben. Wie schafft man es nun diese Ideale zu erreichen und alle auf dem Weg mitzunehmen? Hierzu gibt es fünf Erfolgsfaktoren für die nachhaltige Lean-Einführung: Planung Commitment Ganzheitliche Ansatz Durchdringung Messen Wie Lean ist Ihr Unternehmen? Bitte beantworten Sie die nachfolgenden agen. die fünf erfolgsfaktoren planung Eine Planung ohne Zielvorgabe geht nicht. e Planung setzt das grundsätzliche Commitment zur Lean-Einführung voraus. e Planung bezieht sich auf die Vorgabe des zeitlichen Ablaufs sowie die Auswahl eines Pilotbereichs und die Beschreibung des Rollouts. e Abschätzung der externen Unterstützung und internen Kosten für die Lean-Einführung über die nächsten Jahre runden die Planung ab. commitment Das Commitment der Führung ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren. Merken die tarbeiter, dass nicht die gesamte Führung hinter dem Projekt steht, werden Sie dies ausnutzen und damit den Projekterfolg in age stellen. t der Einführung der Lean Management-Philosophie ist ein Umdenken im Führungsverhalten verbunden. Hier sollten Führungskräfte Vorbildfunktion übernehmen und das Projekt durch ihre Verhaltensweise unterstützen. Veränderung der Handlungsweise der Führung und die Ausrichtung auf das mit dem Programm einhergehende langfristige Ziel ist für die tarbeiter wichtig. Dabei reicht es nicht über die Ziele zu reden, sondern die tarbeiter müssen spüren, dass man an dem Ziel arbeitet. ganzheitlicher ansatz Ein Unternehmen wird immer nur in seiner Gesamtheit wahrgenommen. e Kunden verbinden mit ihrer Erfahrung nicht die Person oder die Organisation sondern das Produkt. Der Produktionsprozess stört sich nicht an Funktionen oder Schnittstellen sondern läuft quer zur Organisation durch alle Abteilungen. Es reicht nicht, in der Produktion einen Fluss zu erzeugen, wenn nicht das ganze Unternehmen auf die Produkterstellung ausgerichtet ist und diesen Prozess unterstützt. Das heißt, nur die ganzheitliche Sichtweise auf alle Prozessbeteiligte und alle Abläufe führt zu einem wirklichen Optimum. e Anwendung der Lean Management-Methoden in allen Bereichen ist die Herausforderung um dem Grundsatz Werte ohne Verschwendung schaffen Geltung zu verschaffen. durchdringung Einer gegen alle - das hat noch nie funktioniert. Wir schicken einen Lean-Experten ins Rennen um 100 oder gar 1000 tarbeiter zu überzeugen, zu verändern, an Lean zu glauben, Erfolgstories zu generieren und die Verhaltensweise der tarbeiter zu verändern. e maximale Führungsspanne, also die Anzahl, die er führen kann, beträgt nach allen wissenschaftlichen Erkenntnissen 20 tarbeiter. Wenn wir also das Verhalten und das Denken der tarbeiter verändern wollen, müssen wir diese involvieren und für Durchdringung auf allen Hierarchieebenen sorgen. Ein Lean Senior Expert sollte 10 Lean Experts, der wiederum maximal 10 Lean Junior Experts, unter sich haben. Der Lean Junior Expert sollte 15-20% seiner Zeit dazu widmen maximal 20 tarbeitern die Lean-Philosophie zu vermitteln und dabei von 4-6 Lean Assistants unterstützt werden. Nur so schafft man Durchdringung, nur so wird es gelingen sich ständig zu verbessern und die Organisation zu einer lernenden Organisation zu entwickeln. messen Man hat keinen Erfolg, wenn man ihn nicht misst. Das Messen beginnt damit, dass wir den Ausgangspunkt feststellen müssen. Hier können wir die ersten Messgrößen ableiten und festschreiben. t der Festlegung eines Zielzustandes haben wir einen zweiten Messwert, zu dem wir uns vergleichen können. Auf dem Weg dorthin sollten wir Kennzahlen finden, die so ausgewählt sind, dass sie derjenige, der sie zu verantworten hat, auch selbst beeinflussen kann. es gilt vom Shopfloor bis zur Unternehmensspitze. Ist dies nicht der Fall, sind die Messgrößen sinnlose Statistik und keine tivation, das Ziel zu erreichen. Wollen Sie sich messen lassen und Ihren Lean-Grad bestimmen? Dann absolvieren Sie unseren kleinen Test. Nachfolgend haben Sie die Möglichkeit Ihr Unternehmen zu bewerten und Handlungsfelder abzuleiten. Gerne stehen wir Ihnen auch mit einem unabhängigen 2tägigen Audit für die Bestimmung des Lean-Faktors zur Verfügung. Vereinbaren Sie einen Termin mit uns. test des lean-grades Jede Beschreibung entspricht einem Punkt. Haben sie den beschrieben Inhalt zu 100% erfüllt, erhalten sie einen Punkt. Haben Sie nach Ihrer Einschätzung nur einen Teil der Punkte erreicht, so erhalten Sie auch nur den Anteil am Gesamtpunkt. Für jeden Faktor können Sie maximal 5 Punkte erreichen. planung Beschreibung Eine Gesamtplanung für die Lean-Initiative liegt vor e Ausbildung und Durchdringung ist geplant e Aufgaben sind budgetiert und die externen und internen Kosten für die nächsten Jahre abgeschätzt e anfängliche Mehrbelastung der tarbeiter und der Abteilungen ist berücksichtigt e Reihenfolge der Aufgaben über Bereiche und Abteilungen ist beschrieben summe punkte planung 0% 25% 50% 75% 100%

12 LEAN-GRAD UND LEAN-AUDIT 11 commitment Beschreibung Der Lean-Zielzustand ist definiert Das Management ist Sponsor des Programms Alle Führungskräfte sind regelmäßig in den Bereichen präsent Abweichungen werden von jedem gesehen und korrigiert Führungskräfte sind Vorbild und handeln nach Lean-Prinzipien summe punkte commitment 0% 25% 50% 75% 100% ganzheitlich Beschreibung Eine Prozesslandkarte ist erstellt Eine Kundenbeauftragung hat stattgefunden Ausrichtung auf den Kundenbedarf und Optimierung der gesamten Wertschöpfung Priorisierung der zu optimierenden Prozesse unter Einbindung aller Unternehmensbereiche Ableitung von punktuellen Maßnahmen zur Zielerreichung summer punkte ganzheitlich 0% 25% 50% 75% 100% durchdringung Beschreibung Ein Lean Assistant 5 tarbeiter Ein Lean Junior Expert auf < 20 tarbeiter Ein Lean Expert auf 10 Lean Junior Experts Ein Lean Senior Expert auf 10 Lean Experts Keinen der oben genannten Punkte erfüllt summe punkte durchdringung 0% 25% 50% 75% 100% messen Beschreibung Es besteht ein durchgängiges Kennzahlensystem. e Bereiche Finanzen, interne Prozesse, Kundenzufriedenheit und tarbeiterentwicklung sind darin abgebildet. Kennzahlen werden öffentlich als Cockpit Chart visualisiert Alle Projekte sind mit ihrer Wirkung auf die Kennzahlen erfasst Das Kennzahlensystem dient der Strategieentwicklung und Steuerung des Unternehmens summe punkte messen 0% 25% 50% 75% 100% ergebnis < 10 punkte Sie haben gerade begonnen mit der Lean-Einführung und die Herausforderungen warten auf jeder Ebenen der 5 Faktoren. Konzentrieren Sie sich auf das Commitment und die Durchdringung in Ihrem Unternehmen. t dem Willen, etwas zu verändern, dem Vorbild der Führungskräfte und dem Methoden-Know How können Sie dann die anderen Punkte angehen. Schaffen Sie Leuchttürme, für alle die noch zweifeln und zeigen Sie, dass es Ihnen ernst ist mit der Veränderung. und die weiteren Ziele sind Ihnen noch unklar. Stellen Sie eine Planung für die nächsten Jahre auf und beschreiben Sie den nächsten Zielzustand. Arbeiten Sie an Ihrem Kennzahlensystem und geben den tarbeitern Verantwortung und die Möglichkeit die Kennzahlen zu beeinflussen. Stärken Sie das Commitment der Führung und die Durchdringung in den schwächeren Bereichen. Machen Sie Lean mehr zur Führungsaufgabe als ein von außen gesteuertes Programm punkte Sie beschäftigen sich schon länger mit der Lean-Einführung und stehen an einem Punkt, an dem Sie nicht so recht weiter kommen. Bei welchem der 5 Faktoren haben Sie weniger als 3 Punkte erreicht? Konzentrieren Sie Ihre nächsten Aktionen besonders in diesem Bereich. Ihnen fehlt der Ganzheitliche Ansatz und an den Schnittstellen verpuffen Ihnen Ihre Erfolge? rgen Sie für Commitment auf den nächst höheren Hierarchieebenen und für den Ganzheitlichen Ansatz über die Wertschöpfung punkte Gratulation! Sie sind auf dem Weg der kontinuierlichen Verbesserung. Sie haben Ihre Grundlagen gelegt und müssen für die Nachhaltigkeit und ständige Verbesserung kämpfen. Ihre tarbeiter haben Lean noch nicht in den täglichen Ablauf integriert punkte Hervorragend! Ihr Unternehmen gehört zu den führenden Unternehmen in Deutschland. Sie haben in fast allen Bereichen mehr als 4 Punkte erreichen können. Sie sind wirtschaftlich erfolgreich und agieren flexibel auf dem Markt. e Ideale von one pice flow und level pull sind für sie keine leeren Begriffe, Sie arbeiten daran. e fehlende Durchdringung und das Messen ersetzen Sie durch ein stärkeres Commitment. Leider können wir Ihnen auf diesem Wege keine direkte Empfehlung zur Verbesserung geben, hier gilt auch für uns der Grundsatz: Gehe vor Ort und mach dir ein Bild von der Situation. Nach der Beurteilung Ihres Unternehmens durch einen Besuch vor Ort bzw. einem Lean-Audit können wir zusammen mit Ihnen den weiteren Weg zur Excellence erarbeiten und aufzeigen.

13 DER WEG ZUM LEAN SENIOR EXPERT die ausb ildungsgä nge zertifikat lean senior expert Bei der Einführung von Lean Management und im späteren Lean-Alltag werden Fachkräfte benötigt, die über umfassendes Know-how im Umgang mit den Lean-Methoden verfügen. eses Know-how ist Inhalt unserer Zertifikatausbildung zum Lean Expert, die auf unserem Seminarprogramm basiert. Das Ausbildungsprogramm zum Lean Senior Expert ist vierstufig und schließt auf jeder Stufe mit einem Zertifikat ab. lean senior expert lean expert lean junior expert lean assistant e Ausbildung, die sich an Fach- und Führungskräfte mit Berufserfahrung richtet, umfasst methodisches Training auf der Basis von themenorientierten Seminarblöcken mit Simulationen und zahlreichen Fallbeispielen. Alle Seminare, die in Deutschland, in der Schweiz oder Inhouse gehalten werden, werden als Baustein für die Lean Expert-Ausbildung anerkannt. Zu jeder Ausbildungsstufe der Experts gehört die erfolgreiche Teilnahme an fünf jeweils zweitägigen Einzelseminaren oder einem sechstägigen Intensivseminar. Jede Ausbildungsstufe zum Expert schließt mit einer Prüfung ab, die einen einheitlichen Ausbildungsstandard gewährleistet. Details zu den Prüfungsmodalitäten finden Sie auf Seite 14. Ab der Ausbildungsstufe Lean Expert ist zudem die Befähigung zur erfolgreichen Anwendung von Lean Management-Methoden mit einer praktischen Projektarbeit mit hinreichender Komplexität nachzuweisen. Für Ihre Ausbildung zum Lean Expert wählen Sie zunächst einen thematischen Schwerpunkt im Rahmen der Lean Junior Expert-Ausbildung, Lean Production, Lean Administration oder Lean Maintenance. Zusätzlich soll die Wahl von Seminaren aus den angrenzenden Themenfeldern den Blick über den Tellerrand gewährleisten. t Fortschritt der Ausbildung ist auf diese Weise in zunehmendem Maße die Sicht auf das gesamte Lean Business System in einem Unternehmen verbunden. Ziel ist, die Wertströme abteilungs- und bereichsübergreifend zu optimieren und einen hohen Kundennutzen sowie effiziente Prozesse und eine wirtschaftliche Arbeitsweise zu erreichen. Seminare aus dem Bereich Lean Management, die ebenfalls Teil der Ausbildung sind, vermitteln grundlegende Methoden für die Umsetzung von Lean Management dazu gehören Lean-Methoden ebenso wie Führungs- und Managementtechniken und Instrumente für das Controlling. der ausb ildungsverlauf im ü B erb lick 1. stufe lean assistant Online-Seminar + Online-Prüfung Bitte erfragen sie die vorgehensweise und die kosten beim lean management institut 2. stufe lean junior expert Production / Administration / Maintenance / Service 5 offene Seminare oder 1 Intensivseminar + Prüfung kosten prüfung 1) : 200,- zzgl. MwSt. 3. stufe lean expert 5 offene Sminare oder 1 Intensivseminar + Prüfung + Projekt kosten prüfung 1) : 200,- projektabnahme: 750,- zzgl. MwSt. 4. stufe lean senior expert 5 offene Sminare oder 1 Intensivseminar + Prüfung + Projekt mit Projektaudit kosten prüfung 1) : 1500,- zzgl. MwSt. inklusive lean summit 1) Vorbehaltlich eventueller Preisanpassungen in den kommenden Jahren

14 DER WEG ZUM LEAN SENIOR EXPERT die ausb ildungsgä nge stufe 1: lean assistant stufe 2: lean junior expert fachbezogen (administration/production/maintenance/service) Ausbildung über e-learning mit Zertifikat mit den Inhalten Was heißt eigentlich Lean? e 4 Wettbewerbsfaktoren des Business on Demand e 6 Lean-Prinzipien 1 Seminarthema aus dem Bereich Lean Management 3 Seminarthemen aus den o. g. Gruppen: Basics und Wertstromdesign sind Pflicht 1 Seminarthema aus den o. g. Ergänzungsgruppen Innovation, Administration oder Maintenance Was ist Verschwendung Was ist Kaizen? Der zum Lean Assistant ausgebildete tarbeiter unterstützt die Lean Junior Experts. Sie haben ein Verständnis von Lean und Verschwendung erworben und können in ihrem Arbeitsbereich selbstständig kleine Projekte durchführen und die Lean-Initiative unterstützen. Der Lean Junior Experte führt die Lean Assistants und leitet Verbesserungsprozesse, bildet in seinem Bereich die tarbeiter und Lean Assistants in bestimmten Werkzeugen und Methoden aus, versucht die tarbeiter durch Coaching zu verändern und unterstützt damit den Lean Expert. e Lean Junior Experts werden aus der Ebene Teamleiter/Meister rekrutiert. Er kümmert sich % seiner Arbeitszeit um die Lean-Projekte. Der Lean Assistant ist nur als Firmenlizenz ab 100 Teilnehmer erhältlich und keine Voraussetzung für den Lean Junior Expert. stufe 3: lean expert stufe 4: lean senior expert voraussetzung: Erfolgreicher Abschluss der Ausbildung zum Lean Junior Expert voraussetzung: Erfolgreicher Abschluss der Ausbildung zum Lean Expert Production 1 weiteres Seminarthema aus dem Bereich Lean Management 2 weitere Seminarthemen aus den o. g. Gruppen 2 weitere Seminarthemen aus den Ergänzungsgruppen Projektbericht als Nachweis der Anwendung des Lean Thinking in einem ca. sechswöchigen Projekt (25 % der Gesamtprüfung) Der Lean Experte führt 8 10 Lean Junior Experts und unterstützt diese bei der Bewältigung der von ihm gesteuerten und verantworteten Lean-Projekte. Er coacht die Lean Junior Experts, bildet sie weiter und koordiniert die für die Durchführung von Projekten notwendigen Ressourcen bei seinen Kollegen auf der Bereichsleiter- bzw. Abteilungsleiterebene. Er ist Vollzeit, mindestens aber 50 % für diese Aufgabe freigestellt, hat hohe Fachkompetenz, gilt als Führungsnachwuchskraft mit Potenzial und ist sicher in Methoden und Werkzeugen und hat diese schon erfolgreich angewandt. Seminarthema aus dem Bereich Lean Management - Change Management/ Shopfloor Management 3 weitere Seminarthemen aus den o. g. Ergänzungsgruppen Durchführung eines umfassenden Lean-Projektes mit Projektbericht und Projektabnahme durch das LMI als Befähigungsnachweis für erfolgreiches Implementieren des Lean Thinking (50 % der Gesamtprüfung) Der Lean Senior Expert verantwortet die Lean-Umsetzung im Unternehmen, ist Sensei und hat einen gesamtheitlichen Blick auf das Unternehmen und das Umfeld, in dem er arbeitet. Gibt die strategische Richtung der Veränderung vor, entwickelt das Produktionssystem weiter und verteilt Aufgaben und Projekte zur weiteren Optimierung des Unternehmens und zur Umsetzung der gesetzten Unternehmensstrategie und der vereinbarten Ziele. Er ist auf der Geschäftsführungs-/ Bereichsleiterebene angesiedelt und berichtet direkt dem Geschäftsführer oder Vorstand. Er hat vertiefte Kenntnisse in Methoden und Werkzeugen sowie Projekterfahrung.

15 14 DIE PRÜFUNGSMODALITÄTEN e Vergabe der Lean Expert-Zertifikate ist auf jeder der drei Stufen an eine schriftliche Prüfung gekoppelt. e Prüfung kann im Anschluss an die fünf Seminare abgelegt werden. Jeder Prüfungsteilnehmer erhält fünf Prüfungsbögen mit agen zu den fünf von ihr/ ihm besuchten Seminaren. Auf diese Weise werden die individuellen Ausbildungsgänge der Lean Experts berücksichtigt. Es ist möglich, bei ausgiebiger Lean-Erfahrung die Prüfung separat abzulegen. Für das Zertifikat Lean Expert ist zusätzlich zu der jeweiligen theoretischen Prüfung die Vorstellung eines hinreichend komplexen Lean-Projektes erforderlich. e Zulassung des ausgewählten Projektes als Prüfungsbestandteil ist mit einer Projektskizze zu beantragen. e Bearbeitung des Projektes geht zu 25% in die Benotung ein. Voraussetzung für dieses Zertifikat ist der Lean Junior Expert. Voraussetzung für das Zertifikat Lean Senior Expert ist der vorhergehende Abschluss Lean Expert. e Themenschwerpunkte Production, Administration und Maintenance müssen mindestens mit den Grundlagenseminaren abgedeckt sein. Weitere Voraussetzungen sind die Seminarthemen Change Management oder Shopfloor Management und Lean Cost Management sowie wahlweise Lean Innovation oder Lean Development. Darüber hinaus wird die Durchführung eines komplexen Lean-Projektes im eigenen Unternehmen vorausgesetzt. e Zulassung des ausgewählten Projektes als Prüfungsbestandteil ist mit einer Projektskizze zu beantragen. eser praktische Teil der Prüfung besteht aus einem Abschlussbericht zu dem Projekt, der im Rahmen eines Projektaudits vor Ort vorgestellt wird. eser Teil geht zu 50% in die Benotung ein. Bitte stimmen Sie Ihren individuellen Weg zum Lean Senior Expert direkt mit Heiko von Damnitz telefonisch unter oder per ab. Wir unterstützen Sie bei Ihrer Planung gerne! dauer und inhalte der schriftlichen prüfung e Prüfungsdauer je Seminarthema beträgt ca. 20 nuten. Grundlage für die schriftlichen Prüfungen sind die jeweiligen Seminarunterlagen. Bei den Prüfungsfragen zu den einzelnen Seminarthemen erwarten Sie Wissensfragen zu den jeweiligen Themengebieten und Methoden (z. B. grundlegende Schritte bei der Anwendung), Verständnisfragen und Begriffsdefinitionen (z. B. die Nennung von Praxisbeispielen für genannte Begriffe und Bereiche) sowie kleinere Berechnungen und Aufgaben zu Fallbeispielen. e Verwendung der Seminarunterlagen ist während der Prüfungen nicht zugelassen. prüfungstermine e Prüfungen werden jeweils im Block für fünf Themen abgenommen. e Prüfungstermine für Intensivseminare sind vorgegeben. e übrigen Prüfungen finden nach Vereinbarung statt. Bitte vereinbaren sie ih ren p rüfungstermin rechtzeitig mit uns unter +49 ( 0 ) 208 /

16 LEAN ASSISTANT 15 der lean assistant Im Rahmen einer Kooperation mit der Lean International AG, Schweiz, ist ein neuartiges und fortschrittliches Lernsystem für die Vermittlung von Lean Management- Inhalten entstanden. Im Rahmen eines e-learning-kurses bieten wir im deutschsprachigen Raum die exklusive Möglichkeit, erstmalig relevantes Basiswissen von Lean Management effektiv und kostengünstig zu vermitteln. Jedem Teilnehmer werden dabei in einem mehrstündigen Kurs anhand von einfachen Beispielen die Prinzipien und Wirkweisen des Lean Managements erläutert. Zudem versetzt das virtuelle Seminar den tarbeiter in die Lage, im Anschluss direkt erste Verbesserungsmaßnahmen in seinem Arbeitsbereich durchzuführen. Der Kurs zum Lean Assistant wird dabei den unterschiedlichen Anwendungsbereichen in den Unternehmen gerecht, indem er sowohl in einer Version für produzierende Bereiche und Unternehmen als auch für administrative Bereiche und Unternehmen angeboten wird. Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit, die jeweilige Version in deutscher oder englischer Sprache zu durchlaufen. Nach der erfolgreichen Teilnahme des e-learnings, welches mit einem Test abschließt, erhält jeder Teilnehmer ein Zertifikat. e Vorteile des e-learnings liegen auf der Hand. e individuelle Anwendung des Lernenden schafft Flexibilität, Kostenersparnis und nicht zuletzt Spaß im Umgang mit dem Thema Lean Management. Aufwändige Präsenztrainings für Vermittlung von Grundlagenwissen von Lean in der Breite sind somit nicht mehr notwendig. Dennoch werden die Anforderungen, dass alle Beteiligten im Unternehmen verstehen, welche Vorteile mit Lean Management erreicht werden, wirksam gerecht. Damit bildet der ausgebildete Lean Assistant einen weiteren wichtigen Pfeiler, um ein Unternehmen mit dem Lean-Gedanken zu durchdringen und damit den Weg zu einem zukunftsfähigen Unternehmen zu schaffen! Sprechen Sie uns an, wir informieren Sie gerne zum Angebot des Lean Assistants. lean assistant ausbildung inhalt: Was ist Lean? Business on Demand e 6 Prinzipien des Lean Managements e Arten der Verschwendung e 5S-Methode Abschlusstest mit Zertifikat Bitte erfragen sie die vorgehensweise und die kosten beim lean management institut. Der Lean Assistant ist nur als Firmenlizenz ab 100 Teilnehmer erhältlich und keine Voraussetzung für den Lean Junior Expert.

17 16 THEMENÜBERSICHT die ausb ildung BrancH enspezifisch e s eminare Lean-Einführung für Fortgeschrittene... seite 17 Prozessorientierte Industrie...seite 18 Serienproduktion... seite 20 Kleinserien/Einzelfertigung...seite 22 enstleistungsbranche... seite 24 lean management Basics Lean Management... seite 26 Lean Cost Management...seite 27 Lean Projekte erfolgreich managen... seite 28 Lean Change Management... seite 29 Shopfloor Management... seite 30 Lean Prozesse kontinuierlich verbessern... seite 31 lean production Basics Lean Production...seite 32 Praxisworkshop Wertstromdesign...seite 33 Praxisworkshop Wertstromdesign in der Prozessindustrie... seite 34 Kontinuierlicher Fluss...seite 35 Rüstzeitoptimierung... seite 36 Wertströme kombinieren...seite 37 Kanban... seite 38 l ean s ix-s igma Lean Six-Sigma... seite 39 lean administration Basics Lean Administration...seite 40 Wertstromdesign in der Administration...seite 41 Methoden der Lean Administration... seite 42 lean innovation/ d evelopment Lean Development... seite 43 Lean Innovation...seite 44 l ean m aintenance & s ervice Lean Maintenance... seite 45 Lean Service...seite 46 lean expert i ntensiv Lean Junior Expert Production...seite 47 Lean Expert Production...seite 48 Lean Junior Expert Administration...seite 49 Lean Expert Administration... seite 50 Lean Junior Expert Maintenance... seite 51 Lean Junior Expert Service...seite 52

18 BRANCHENSPEZIFISCHE SEMINARE 17 l ean-e infüh rung für fortgesch rittene lean erfolgreich einführen e erfolgreiche Einführung von Lean in einem Unternehmen wird durch die fünf Erfolgsfaktoren beeinflusst. Ein wichtiger Punkt hierbei ist der ganzheitliche Ansatz und die Auswahl der richtigen Tools. Jede Branche hat ihre eigenen Prinzipien nach denen der Erfolg gemessen wird. esen Prinzipien Geltung zu verschaffen ist der Ansatz unserer neuen branchenspezifischen Seminarreihe. Auf Grund der Prinzipien, nach denen die Branchen arbeiten, lassen sie sich weitgehend in vier Gruppen einteilen: die prinzipien sind abgeleitet aus den sechs kernprinzipen streben nach perfektion standardisierung 5 des lean managements: genaue spezifikation des Wertes aus kundensicht identifikation des Wertstroms Prozessorientierte Industrie Serienproduktion Kleinserien/Einzelfertigung enstleistung Bedarfsgesteuertes system: pull statt push 4 3 fließende prozesse erzeugen Durch die richtige Auswahl und den Einsatz der Tools und Methoden des Lean Managements wird diesen Prinzipien Geltung verschafft. e kundeorientierte Ausrichtung des Unternehmens und die Beachtung der Prinzipien der Branche stehen im Vordergrund der Seminarreihe. chemie automotive pharma elektro/elektronik Stahl Stahlverarbeitung gießereien lebensmittel bergbau Verpackung recycling konsumgüter prozesrientierte industrie lean erfolgreich einführen Serienproduktion Schiffbau anlagenbau Maschinenbau baugewerbe hoch- und tiefbau handel banken/versicherungen industrieservice industrieparks Shared Service center call center kleinserien/ erien/einzelfertigunginzelfertigung dienstleistungsbranche

19 18 BRANCHENSPEZIFISCHE SEMINARE p rozessorientierte i ndustrie die Herausforderung e prozessorientierte Industrie steht vor der Herausforderung ausreichende Transparenz in die Ablaufprozesse zu bringen und dabei die Potenziale aufzudecken, die Auslastung und das Ausbringen der Anlagen zu steigern und ein Maximum an Anlagenverfügbarkeit zu erreichen. charakteristik der prozessorientierten industrie Meist handelt es sich nicht um ein einzelnes Werk oder eine Produktionsstätte, sondern um einen Verbund von Werken/Produktionsstätten mit unterschiedlicher Wertschöpfungstiefe. e meisten Produktionsanlagen sind von der Auslegung her fließende Prozesse. Das Hauptaugenmerk der Produktion liegt auf der Verfügbarkeit der Anlagen und der Stabilisierung der Prozesse. Bei der Betrachtung der gesamten Wertschöpfungskette über den gesamten Supply Chain und alle Wertschöpfungsstufen, soweit diese im Werkverbund abgebildet werden, geht dieses Prinzip verloren. Hieraus ergeben sich für diese Industrie zwei verschiedene Ansätze, die weiter verfolgt werden sollen: Betrachtung eines werksübergreifenden Produktionssystems Detaillierung der Ergebnisse und Anforderungen auf Werksebene typische potenziale Reduzierung der Durchlaufzeit um 30% Reduzierung Working Capital um 20% ganzheitlicher ansatz Ein Erfolgsfaktor der Lean-Einführung ist der ganzheitliche Ansatz. In vielen Bereichen der prozessorientierten Industrie sind einzelne Produktionsanlagen als Business Unit aufgestellt und optimieren sich auf ihre Produktion. es führt zu hohen Beständen und häufiger Änderung der Produktionsplanung. e Anlagen können häufig nur im Stillstand gewartet und instandgesetzt werden. es setzt eine flexible Instandhaltung voraus und wird häufig auch durch redundante Anlagenteile ausgeglichen. Ein weiterer Punkt ist die hohe Anforderung an die Qualität der Produkte, die eine Vielzahl von Prüfungen, Analysen und kumentationen erfordern. methodenansatz Aus unserem Seminarangebot haben wir für Sie ein branchenspezifisches Seminar zusammengestellt, in dem Sie über die verschiedenen Ansätze und dem Zusammenwirken der Methoden zu einem Business System geführt werden. e Voraussetzung ist die Grundkenntnis der Lean-Methoden Wertstromanalyse, A3 Report, 5S,.. z iel reduzierte durchlaufzeit reduziertes Working capital reduzierte instandhaltungskosten erhöhte anlagenverfügbarkeit und prozessstabilität erhöhte effizienz der unterstützenden prozesse tool Wertstromanalyse Wertstromanalyse lieferantenmanagement lean maintenance lean maintenance six sigma tätigkeitsstrukturanalyse Wertstromanalyse analyse informationsfluss materialfluss zeitansatz informationsfluss materialfluss logistikkette instandhaltungskapazitäten ersatzteilmanagement Wertschöpfungsprozess anlagenpriorisierung schadklasseneinteilung instandhaltungskonzepte tätigkeiten zeitansatz dauer und Häufgkeit ist: soll: Herausforderungen schaffen von transparenz in ablaufprozessen aufdecken von potenzialen reduzierung der durchlaufzeiten standardisierung der abläufe senken der instandhaltungskosten erhöhung der anlagenverfügbarkeit effizienzsteigerung der unterstützenden prozesse prozessstabilisierung

20 BRANCHENSPEZIFISCHE SEMINARE 19 p rozessorientierte i ndustrie das seminar Das Seminar vermittelt Methoden und praktische Ansätze für die Optimierung von Produktionssystemen der prozessorientierten Industrie. Aufbauend auf den grundlegenden Lean-Prinzipien und Methoden der Lean Production geht es um weiterführende Themenfelder wie das Kombinieren von Wertströmen oder vertiefende Problemlösungsansätze mit Six Sigma. t dem Ansatz Lean Maintenance System werden Lean-Prinzipien auf die Instandhaltung übertragen. Darüber hinaus wird der Blick über die Produktion auf die indirekten Prozesse gerichtet, die für den gesamten Wertstrom eine wesentliche Rolle spielen und die mit den Methoden der Lean Administration wirkungsvoll optimiert werden können. e Belegung des Seminarblocks führt Sie zum Lean Expert, wenn Sie bereits das Zertifikat Lean Junior Expert erworben sowie zusätzlich ein praktisches Lean- Projekt durchgeführt haben. Weitere Details zu den Prüfungsmodalitäten finden Sie auf Seite Selbststudium zur Prüfungsvorbereitung - Gemeinsame Aktivitäten und Abendevents - Abschlussprüfung Zu diesem Seminar erhalten Sie eines der hier aufgezeigten Bücher Ihrer Wahl gratis. p rogramm schaffen eines einheitlichen verständnisses für lean production - Wertstromanalyse - 8 Schritte zum ll-wertstrom - Gestaltungsprinzipien simulation einer prozessorientierten fertigung optimierung der fertigung mit der bekannten toolbox lean maintenance instandhaltungszeit null - Grundlagen der Instandhaltung - Prozessorientierung in der Instandhaltung - Grundlagen Lean Maintenance transfer der kenntnisse auf eine werksübergreifende simulation modellierung des steuerungsprozesses commitment und messung z eitlich er ablauf für das i ntensivtraining: deutschland november Beginn: montag, 9:00 uhr trainingszeiten: montag freitag, 9:00 ca. 18:00 uhr ende: samstag, 16 uhr seminargebühr: für den Seminarblock von 6 Tagen, zzgl Prüfungsgebühr für die praktische sowie 200 für die schriftliche Prüfung. Darin enthalten sind die Seminarteilnahme, Seminarunterlagen, ttagessen und Pausenerfrischungen sowie ein Abendevent.* *Alle Preise verstehen sich zzgl. Mehrwertsteuer.

Das Lean Management Institut

Das Lean Management Institut LEAN MA NAGEMENT INSTITUT SCHWEIZ Das Lean Management Institut Kompetenter Partner rund um Lean Management Das Lean Management Institut: Forum für Lean Management im deutschsprachigen Raum Aufgabe: Weiterentwicklung

Mehr

PROGRAMM 2013 LEAN MANAGEMENT INSTITUT SCHWEIZ

PROGRAMM 2013 LEAN MANAGEMENT INSTITUT SCHWEIZ PROGRAMM 20 LEAN MANAGEMENT INSTITUT SCHWEIZ 2 EDITORIAL Liebe eunde des Lean Managements, bei unseren Seminaren erreichen wir im Durchschnitt Noten zwischen 1,3 und 1,6. es ist gut, aber wir wollen besser

Mehr

Erfolgsfaktoren bei der Einführung von Lean Management

Erfolgsfaktoren bei der Einführung von Lean Management Erfolgsfaktoren bei der Einführung von Lean Management Heiko von Damnitz Lean Management Institut Schweiz Biel, 12. Juni 2012 Kooperationspartner Lean Management Institut Internationales Netzwerk: Das

Mehr

Seminarangebot. KAIZEN Service Management - Coach. Führung in einer KAIZEN Service Kultur Präsentation der Abschlussprüfung Zertifikat zum Master für

Seminarangebot. KAIZEN Service Management - Coach. Führung in einer KAIZEN Service Kultur Präsentation der Abschlussprüfung Zertifikat zum Master für Seminarangebot KAIZEN Service Management KAIZEN Office live KAIZEN Service Management - Basics KAIZEN Service Management - Aufbau KAIZEN Service Management - Coach Führung in einer KAIZEN Service Kultur

Mehr

One-piece-flow Lean Maintenance SPREAD-CYCLE. Ersatzteilbevorratung. Lean Junior Expert Change Management. Wertschöpfung. lean management institut

One-piece-flow Lean Maintenance SPREAD-CYCLE. Ersatzteilbevorratung. Lean Junior Expert Change Management. Wertschöpfung. lean management institut PROGRAMM Le@n Assistant MOSAIK BEFÄHIGUNG KANBAN One-piece-flow Lean Maintenance LOGINET KVP Wertstromanalyse Lean Administration LEAN MANAGEMENT Lean Leadership Lean Expert Interaktives, multimediales

Mehr

Wertschöpfungsmanagement Für Führungskräfte

Wertschöpfungsmanagement Für Führungskräfte Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e. V. Qualifizierungsprogramm: Wertschöpfungsmanagement Für Führungskräfte Z U K U N F T G E S T A L T E N www.biwe-akademie.de Qualifizierungsprogramm:

Mehr

IWEX Studie. Realisierung der Lean Company

IWEX Studie. Realisierung der Lean Company IWEX Studie zur Realisierung der Lean Company Status der Implementierung von Lean Management in Unternehmen in Deutschland Fragebogen Bochum, 2015 Inhalt 1. Lean Anwender 2. Stand der Lean Implementierung

Mehr

Lean Manager Training Q1 / 2015 In Kooperation mit unseren Best Practice Partnern:

Lean Manager Training Q1 / 2015 In Kooperation mit unseren Best Practice Partnern: Manager Training Q1 / 2015 Warum dieses Training? Welches Ziel hat das Training? Wie funktioniert das Training? Für welche Zielgruppe? Wer sind die Trainer? Welche Inhalte und Termine? Nehmen Sie als Führungskraft

Mehr

seminare schweiz 2008

seminare schweiz 2008 seminare schweiz 2008 2 kompetenz für lean management praxisorientierte weiterbildung Mit den erprobten Methoden des Lean Managements steigern Unternehmen weltweit ihre Wettbewerbsfähigkeit, um den Anforderungen

Mehr

Nachhaltige Lieferantenentwicklung bei Siemens: Lean@Suppliers Restricted Siemens AG 2014. All rights reserved

Nachhaltige Lieferantenentwicklung bei Siemens: Lean@Suppliers Restricted Siemens AG 2014. All rights reserved CT BE OP Lean Management & Manufacturing Olaf Kallmeyer, Juni 2014 Nachhaltige Lieferantenentwicklung bei Siemens: Lean@Suppliers Zielsetzung von Lean@Suppliers Zielsetzung Mit dem Siemens Production System

Mehr

PROgRAmm 2015. lean management institut schweiz

PROgRAmm 2015. lean management institut schweiz PROgRAmm le@n assistant MOSAIK BefähIgung KANBAN One-piece-flow Lean Maintenance LOGINET kvp Wertstromanalyse Lean Administration LEAN MANAGEMENT Lean Leadership lean expert Interaktives, multimediales

Mehr

Seminare und Zertifikatkurse. Enterprise Instituts

Seminare und Zertifikatkurse. Enterprise Instituts Erlebnisseminar ZK Komplexitätsmanagement Komplexität Experte + KOSIMA TES Chefsache Komplexität General ZK (Complexity) MS Gestaltung effizienter Produktbaukästen Manager Chief Innovation Management Fokus

Mehr

Prozessmanagement. Fokus Finanzierungen Nutzen und Vorgehen. Kurzpräsentation, April 2012 Dominik Stäuble

Prozessmanagement. Fokus Finanzierungen Nutzen und Vorgehen. Kurzpräsentation, April 2012 Dominik Stäuble Prozessmanagement Fokus Finanzierungen Nutzen und Vorgehen Kurzpräsentation, April 2012 Dominik Stäuble dd li b addval Consulting GmbH ds@addval consulting.ch www.addval consulting.ch Prozessmanagement

Mehr

Lean Leadership - KPI, KATA & Co.

Lean Leadership - KPI, KATA & Co. Praxisseminar Lean Leadership - KPI, KATA & Co. am 12. November 2015 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Sicherstellung der Nachhaltigkeit von Lean Management mit Praxisvorträgen

Mehr

Produktions- Optimierungs- Workshop Lean - Praxis - Methoden- Training vom Praktiker für die Führungskräfte

Produktions- Optimierungs- Workshop Lean - Praxis - Methoden- Training vom Praktiker für die Führungskräfte Produktions- Optimierungs- Workshop Lean - Praxis - Methoden- Training vom Praktiker für die Führungskräfte Zielsetzung: aktive Einbindung der Mitarbeiter in die. Verbesserung der Arbeitsplätze Optimierung

Mehr

Führungskräftehandeln im Lean Management

Führungskräftehandeln im Lean Management Führungskräftehandeln im Lean Management Holger Möhwald, Göttingen 1. Symposium Change to Kaizen, 28.-29.11.2012 Bad Dürkheim Holger Möhwald, 31.01.1965 Unternehmensberater, Trainer und externer Projektbegleiter

Mehr

Six Sigma _ Six Sigma Champion _ Six Sigma Yellow Belt _ Six Sigma Stufe I (Green Belt) Six Sigma Stufe II (Black Belt) Aus- und Weiterbildungen

Six Sigma _ Six Sigma Champion _ Six Sigma Yellow Belt _ Six Sigma Stufe I (Green Belt) Six Sigma Stufe II (Black Belt) Aus- und Weiterbildungen Aus- und Weiterbildungen _ Champion _ Yellow Belt _ Stufe I (Green Belt) Stufe II (Black Belt) Inhalt Champion 3 Yellow Belt 4 Stufe I (Green Belt) 5 6 Stufe II (Black Belt) 7 8 Seminar Champion Teilnahme

Mehr

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt Praxisseminar Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt am 17. Februar 2016 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von:

Mehr

Administrations-KVP, die Prozessanalyse

Administrations-KVP, die Prozessanalyse Business Workshop Organisation GRONBACH Freiräume schaffen um das Wichtige zu tun! Ich möchte die Bedeutung schlanker Prozesse in den administrativen Unternehmensbereichen an einem realen Beispiel deutlich

Mehr

Ein Unternehmen der MOVADO-Unternehmensgruppe. LEAN/KAIZEN - Ausbildungskonzept im Gesundheits- und Sozialwesen

Ein Unternehmen der MOVADO-Unternehmensgruppe. LEAN/KAIZEN - Ausbildungskonzept im Gesundheits- und Sozialwesen Ein Unternehmen der MOVADO-Unternehmensgruppe LEAN/KAIZEN - Ausbildungskonzept im Gesundheits- und Sozialwesen 1 Das Stufen-Ausbildungskonzept LEAN und KAIZEN MediCrew Consulting GmbH Die Basis bildet

Mehr

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM)

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) Transparenz schaffen und Unternehmensziele effizient erreichen Transparente Prozesse für mehr Entscheidungssicherheit Konsequente Ausrichtung

Mehr

21. April 2015 in Hamburg. Lean in der Administration Leistung sichtbar und messbar machen

21. April 2015 in Hamburg. Lean in der Administration Leistung sichtbar und messbar machen 21. April 2015 in Hamburg Lean in der Administration Leistung sichtbar und messbar machen Lean Management im Office Was bedeutet das? Sie haben immer wieder darüber nachgedacht Lean Management in der Administration

Mehr

Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion

Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion Kick-Off Veranstaltung am 19. November 2015 bei der Kampmann GmbH in Lingen (Ems) Agenda Arbeitskreis Produktionscontrolling

Mehr

Resultatorientiert. Ehrlich. Messbar. Interimsmanagement. Coaching und Training. Spezialist für Produktion und Logistik

Resultatorientiert. Ehrlich. Messbar. Interimsmanagement. Coaching und Training. Spezialist für Produktion und Logistik Resultatorientiert. Ehrlich. Messbar. Spezialist für Produktion und Logistik Interimsmanagement Menschen, Abteilungen und Unternehmen nachhaltig befähigen, den KVP (kontinuierlichen Verbesserungsprozess)

Mehr

Wirksames Führen am Ort des Geschehens

Wirksames Führen am Ort des Geschehens Shopfloor management Wirksames Führen am Ort des Geschehens Shopfloor management Wirksames Führen am Ort des Geschehens Inhalte Zielgruppe - 2 Trainer mit Lean- und Change-Expertise - Was bedeutet Shopfloor

Mehr

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen 1 Optimierung von Geschäftsprozessen Motivation Schlanke und effiziente Geschäftsprozesse sind die entscheidenden Erfolgsfaktoren des

Mehr

wertfabrik. Was wir leisten.

wertfabrik. Was wir leisten. wertfabrik. Was wir leisten. unsere Leistung ist Mehrwert. Optimierung von > allen Unternehmensprozessen > Führungsleistung Beratung Wir sind die Schweizer Beratung für Lean Enterprise. Wir erhöhen die

Mehr

Weiterbildung zum Prozessmanagement Fachmann

Weiterbildung zum Prozessmanagement Fachmann Weiterbildung zum Prozessmanagement Fachmann 09.09.2010 / 10.09.2010 30.09.2010 / 01.10.2010 in den Räumlichkeiten der Worum geht es Infos zu der Veranstaltung Unternehmenserfolg mit dem richtigen Prozessmanagement

Mehr

TPM-Lehrgang 2014 Total Productive Maintenance Mit Praxistag & Werksbesichtigung! www.trainingsakademie.eu. in Kooperation mit

TPM-Lehrgang 2014 Total Productive Maintenance Mit Praxistag & Werksbesichtigung! www.trainingsakademie.eu. in Kooperation mit TPM-Lehrgang 2014 Total Productive Maintenance Mit Praxistag & Werksbesichtigung! www.trainingsakademie.eu in Kooperation mit Total Productive Maintenance (TPM) verfolgt das Ziel, die Anlagenproduktivität

Mehr

Lean Office. bei Servus Intralogistics. 2-Tages-Seminar mit Werksbesichtigung Einblick in ein einzigartiges Unternehmen

Lean Office. bei Servus Intralogistics. 2-Tages-Seminar mit Werksbesichtigung Einblick in ein einzigartiges Unternehmen Lean Office bei Servus Intralogistics 2-Tages-Seminar mit Werksbesichtigung Einblick in ein einzigartiges Unternehmen Lean Office Seminarbeschreibung Wer das Unternehmen ganzheitlich lean ausrichten will,

Mehr

Wertstromanalyse & -design

Wertstromanalyse & -design Wertstromanalyse & -design mit Werksbesichtigung Produktwege unter die Lupe nehmen 1-Tages-Seminar mit Werksbesichtigung Wertstromanalyse & -design Produktwege unter die Lupe nehmen Bestehende Prozesse

Mehr

Wertschöpfungssysteme schaffen! Lean Management ein ganzheitlicher Ansatz

Wertschöpfungssysteme schaffen! Lean Management ein ganzheitlicher Ansatz Wertschöpfungssysteme schaffen! Lean Management ein ganzheitlicher Ansatz 8. Lean Management Summit Schweiz 13. Mai 2014 am GDI in Rüschlikon bei Zürich Einführende Workshops am 12. Mai 2014 Vertiefende

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Materialfluss und Logistik IML LEAN Warehousing Lean warehousing Lagerprozesse effizient gestalten Die Intralogistik ist ein zentraler Bestandteil der Distributionskette: Nur mit

Mehr

MI-4, 23.11.2011 MIT LEAN THINKING ZUR WELTBESTEN WERTSCHÖPFUNGSKETTE. LEAN PRODUCTION AWARD 2011.

MI-4, 23.11.2011 MIT LEAN THINKING ZUR WELTBESTEN WERTSCHÖPFUNGSKETTE. LEAN PRODUCTION AWARD 2011. GEMEINSAM ZU HÖCHSTLEISTUNGEN MI-4, 23.11.2011 MIT LEAN THINKING ZUR WELTBESTEN WERTSCHÖPFUNGSKETTE. LEAN PRODUCTION AWARD 2011. AGENDA. Organisation. Ausgewählte Schwerpunkte im Produktionssystem. Wertstromorientierung,

Mehr

Lean Innovation. Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. Das Know-how. www.refa.

Lean Innovation. Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. Das Know-how. www.refa. Das Know-how. Lean Innovation Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus www.refa.de

Mehr

Neue Seminare 2015. Projektmanagement mit KAIZEN Methoden. Social Change Management Soft Skills als Erfolgsgarant für Ihren KAIZEN-Prozess

Neue Seminare 2015. Projektmanagement mit KAIZEN Methoden. Social Change Management Soft Skills als Erfolgsgarant für Ihren KAIZEN-Prozess Neue Seminare 2015 Projektmanagement mit KAIZEN Methoden Social Change Management Soft Skills als Erfolgsgarant für Ihren KAIZEN-Prozess KATA wie Verbesserung zur Gewohnheit wird Projektmanagement mit

Mehr

für die Druck- und Medienindustrie

für die Druck- und Medienindustrie Bayern Führungskräfteausbildung: für die Druck- und Medienindustrie Grundsätzliche Workshop-Struktur: Ein Semester beinhaltet sechs Tage, aufgeteilt auf sechs Monate. Mit insgesamt fünf Semestern sind

Mehr

TPM-Lehrgang 2014 Total Productive Maintenance Mit Praxistag & Werksbesichtigung! www.trainingsakademie.eu. in Kooperation mit

TPM-Lehrgang 2014 Total Productive Maintenance Mit Praxistag & Werksbesichtigung! www.trainingsakademie.eu. in Kooperation mit TPM-Lehrgang 2014 Total Productive Maintenance Mit Praxistag & Werksbesichtigung! www.trainingsakademie.eu in Kooperation mit Total Productive Maintenance (TPM) verfolgt das Ziel, die Anlagenproduktivität

Mehr

Produktivitätssteigerung mit OEE

Produktivitätssteigerung mit OEE Das Know-how. Produktivitätssteigerung mit OEE Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr

Die umfassende Ausbildung für erfolgreiche Mitarbeiterführung

Die umfassende Ausbildung für erfolgreiche Mitarbeiterführung Leadership Die umfassende Ausbildung für erfolgreiche Mitarbeiterführung KursInhalt «Leadership» Ausgangslage Die zunehmend komplexeren Zusammenhänge in der Wirtschaft und die hohen Anforderungen des Marktes

Mehr

Geschäftsprozessmanagement

Geschäftsprozessmanagement Jetzt fit machen: Geschäftsprozessmanagement Seminare für die öffentliche Verwaltung 2015/2016 DIE VERWALTUNG HEUTE & MORGEN Die öffentliche Verwaltung befindet sich bei der Modernisierung ihrer Strukturen

Mehr

Qualifizierungsprogramm ZERTIFIZIERTER LEAN-MANAGER ADG

Qualifizierungsprogramm ZERTIFIZIERTER LEAN-MANAGER ADG Qualifizierungsprogramm ZERTIFIZIERTER LEAN-MANAGER ADG 2 3 ZERTIFIZIERTER LEAN-MANAGER ADG INHALT Zertifizierter Lean-Manager ADG... 4 Ihr Nutzen.... 7 Die Inhaltsschwerpunkte... 8 Begleitende Medien

Mehr

Projekt Management. Changing the way people work together. Projekt-Management Interim Management Führungskräfte & Team-Coaching

Projekt Management. Changing the way people work together. Projekt-Management Interim Management Führungskräfte & Team-Coaching Projekt Management Changing the way people work together Projekt-Management Interim Management Führungskräfte & Team-Coaching Projekt Management Sie sind...... eine Führungskraft Wollen Sie ein wichtiges

Mehr

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Academy BPM Strategie Von der Strategie zur operativen Umsetzung 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Solutions GmbH Brooktorkai 1 20457 Hamburg Germany T +49 40 35550-0 F

Mehr

LEAN praxisnah erleben

LEAN praxisnah erleben LEAN praxisnah erleben 22. März 2012 Sindelfingen Gastreferent: Arnd D. Kaiser KAIZEN am Arbeitsplatz Die Neugier steht immer an erster Stelle eines Problems, das gelöst werden will. Galileo Galilei Veränderungen

Mehr

Integrierte Managementsysteme Eichenstraße 7b 82110 Germering ims@prozess-effizienz.de. 1. Qualitätsmanagement

Integrierte Managementsysteme Eichenstraße 7b 82110 Germering ims@prozess-effizienz.de. 1. Qualitätsmanagement 1. Qualitätsmanagement Die Begeisterung Ihrer Kunden, die Kooperation mit Ihren Partnern sowie der Erfolg Ihres Unternehmens sind durch ein stetig steigendes Qualitätsniveau Ihrer Produkte, Dienstleistungen

Mehr

Glossar Lean Production Werte schaffen ohne Verschwendung KVP PULL KANBAN TPM JIT. Consulting

Glossar Lean Production Werte schaffen ohne Verschwendung KVP PULL KANBAN TPM JIT. Consulting Werte schaffen ohne Verschwendung PULL KVP JIT KANBAN TPM Consulting KVP der kontinuierliche Verbesserungsprozess Das Prinzip der kontinuierlichen Verbesserung ist ein eigenständiger Teil der Unternehmensphilosophie.

Mehr

INSTANDHALTUNGS MANAGEMENT NACHHALTIGE INSTANDHALTUNG IM AKTUELLEN PRODUKTIONSUMFELD

INSTANDHALTUNGS MANAGEMENT NACHHALTIGE INSTANDHALTUNG IM AKTUELLEN PRODUKTIONSUMFELD INSTANDHALTUNGS MANAGEMENT NACHHALTIGE INSTANDHALTUNG IM AKTUELLEN PRODUKTIONSUMFELD INSTANDHALTUNGSMANAGEMENT KOMPAKTSEMINAR 11. MÄRZ 2014 EINLEITENDE WORTE Die Frage»Wie gut ist meine Instandhaltung

Mehr

Praxisworkshop Projektmanagement Plus* (*die Power-Toolbox für Projektleiter)

Praxisworkshop Projektmanagement Plus* (*die Power-Toolbox für Projektleiter) Systemische Tools im Projektmanagement Praxisworkshop Projektmanagement Plus* (*die Power-Toolbox für Projektleiter) Dieser Workshop ergänzt Ihre Projektleitungskenntnisse mit den Methoden des systemischen

Mehr

Lean Enterprise Institut: Kompetenz für die Praxis

Lean Enterprise Institut: Kompetenz für die Praxis Lean Enterprise Institut: Kompetenz für die Praxis Norbert Große Entrup / Nicole Udelhofen (Lean Enterprise Institut) Alle Mitarbeiter des Lean Enterprise Instituts verfolgen das Ziel, Unternehmen jedweder

Mehr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum Das Event am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda 08:30 Uhr 09:15 Uhr 10:00 Uhr 11:00 Uhr

Mehr

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von:

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar Lean Innovationschlank, agil und innovativ am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar

Mehr

Weiterbildungsveranstaltung "Industrieintensivseminar Produktionsmanagement"

Weiterbildungsveranstaltung Industrieintensivseminar Produktionsmanagement Industrieintensivseminar Produktionsmanagement 1 Weiterbildungsveranstaltung "Industrieintensivseminar Produktionsmanagement" Fachliche Verantwortung: o.univ.-prof. Dr. Bernd Kaluza Ass.Prof. Dr. Herwig

Mehr

Die Außenwelt nutzen: Open Innovation in das Ideenmanagement integrieren

Die Außenwelt nutzen: Open Innovation in das Ideenmanagement integrieren Seminar Die Außenwelt nutzen: Open Innovation in das Ideenmanagement integrieren 23. Mai 2013 Darmstadt, Im Innovarium, Das Konzept von Open Innovation Um im heutigen globalen Wettbewerb erfolgreich zu

Mehr

Führen aus der Ferne für Teamleiter und Projektleiter

Führen aus der Ferne für Teamleiter und Projektleiter Training mit Online-Phasen Führen aus der Ferne für Teamleiter und Projektleiter So steuern Sie Ihr Team souverän egal wo Ihre Mitarbeiter sind Sie leiten ein virtuelles Team und erleben die typischen

Mehr

Chancen und Nutzen von Geschäftsprozessmanagement

Chancen und Nutzen von Geschäftsprozessmanagement Chancen und Nutzen von Geschäftsprozessmanagement egovernment Day Schaffhausen, 4. Dezember 2013 Building Competence. Crossing Borders. elke.brucker-kley@zhaw.ch, Leitung @ Institut für Wirtschaftsinformatik

Mehr

Kompetenzprogramm 2016 Shopfloor Management

Kompetenzprogramm 2016 Shopfloor Management Kompetenzprogramm 2016 Shopfloor Management www.festo-tac.de Tel. 0800/3378682 (kostenfrei) www.festo-tac.de Das Kompetenzprogramm Shopfloor Management fokussiert auf eine kundenorientierte und kostenoptimale

Mehr

Industrial Management

Industrial Management NACHDIPLOMSTUDIENGANG NDS HF Industrial Management INDUSTRIAL MANAGEMENT hftm.ch Berufsbild Die Anforderungen an Führungspersonen sind in den letzten Jahren markant gestiegen. Der globale Wettbewerb hat

Mehr

Weiterbildung zum Projektmanagement Fachmann

Weiterbildung zum Projektmanagement Fachmann Weiterbildung zum Projektmanagement Fachmann 25.02.2010 / 26.02.2010 11.03.2010 / 12.03.2010 in den Räumlichkeiten der Worum geht es Infos zu der Veranstaltung Unternehmenserfolg mit dem richtigen Projektmanagement

Mehr

WERTSTROMDESIGN DAS GANZE SEHEN, UM DAS GANZE ZU VERBESSERN

WERTSTROMDESIGN DAS GANZE SEHEN, UM DAS GANZE ZU VERBESSERN WERTSTROMDESIGN DAS GANZE SEHEN, UM DAS GANZE ZU VERBESSERN FABRIKPLANUNG SEMINAR 19. OKTOBER 2016 EINLEITENDE WORTE Wertstromdesign dient der Visualisierung und Optimierung des kompletten Produktionsablaufs

Mehr

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und rege Diskussionen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und rege Diskussionen. Supply CHain Management Wertschöpfungsnetzwerke effizient gestalten Supply Chain Management Kompaktseminar 4. Mai 2015 30. November 2015 Einleitende Worte Zukünftig werden nicht mehr einzelne Unternehmen

Mehr

Projektinformationen. Lernen von den Besten. Schlanke Strukturen in Dienstleistung und Verwaltung

Projektinformationen. Lernen von den Besten. Schlanke Strukturen in Dienstleistung und Verwaltung Projektinformationen Lernen von den Besten Schlanke Strukturen in Dienstleistung und Verwaltung Eine zweijährige Lernreise zu Deutschlands erfolgreichsten Lean Managementansätzen in Dienstleistung, Service

Mehr

Integral Development. Wissen Leidenschaft Entwicklung. Adeo. Ein ganzheitlicher Ansatz

Integral Development. Wissen Leidenschaft Entwicklung. Adeo. Ein ganzheitlicher Ansatz Ein ganzheitlicher Ansatz Wir setzen uns für Sie mit Wissen, Erfahrung und für ein ganzheitliches Denken und Handeln in der von Organisationen und der in ihr tätigen Menschen ein. Ziel ist es, die Leistungsfähigkeit

Mehr

Schlanke Betriebsstrukturen und Steigern der betrieblichen Effizienz mit Hilfe von Kaizen

Schlanke Betriebsstrukturen und Steigern der betrieblichen Effizienz mit Hilfe von Kaizen Schlanke Betriebsstrukturen und Steigern der betrieblichen Effizienz mit Hilfe von Kaizen Herbstanlass vom 26. Oktober 2011 1 Übersicht Was heisst Kaizen? Warum Kaizen auch bei den Unternehmen des FSKB?

Mehr

Teamentwicklung und Projektmanagement

Teamentwicklung und Projektmanagement Veränderungen durchführen Produktinformation Teamentwicklung und Projektmanagement Instrumente für effiziente Veränderungsprozesse JKL CHANGE CONSULTING 01/07 Die JKL Change Consulting ist eine Unternehmensberatung,

Mehr

Qualität. Interner Prozessauditor gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Prozessauditor in der Lieferkette gemäß VDA 6.3 (TÜV )

Qualität. Interner Prozessauditor gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Prozessauditor in der Lieferkette gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Qualität Interner Prozessauditor gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Prozessauditor in der Lieferkette gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Qualität Interner Prozessauditor gemäß VDA 6.3 (TÜV ) First-Party-Auditor Ihr Nutzen Aufgrund

Mehr

Qualifizierungsprogramm

Qualifizierungsprogramm Lean Qualifizierungsprogramm Leonardo Group Qualifizierungsprogramm in Lean Management Einleitung Individuelle Lean Qualifizierungsprogramme Die Ausbildungsprogramme der Leonardo Group GmbH fokussieren

Mehr

Lean Manufacturing & Six Sigma der nächste Schritt nach vorne

Lean Manufacturing & Six Sigma der nächste Schritt nach vorne Mittwoch, 20. April 2016 Hotel Eden, Rheinfelden Themen Six Sigma ist ein Qualitätsziel Lean Manufacturing und was für Sie wirklich wichtig ist Exkurs Ursachen und Menschen Tools: Pull Systeme Wie Menschen

Mehr

Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe September 2013

Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe September 2013 Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe September 2013 Die con energy akademie Die Energiewirtschaft ist ein dynamischer Markt Strategie, Planung und Umsetzung von Projekten müssen hohe und sich ständig

Mehr

Noventa Consulting Lean Akademie Ausbildungsprogramm 2015

Noventa Consulting Lean Akademie Ausbildungsprogramm 2015 Noventa Consulting Lean Akademie Ausbildungsprogramm 2015 Neu: Best Practice Veranstaltungen Ausbildung zum Lean Experten Impulsveranstaltung Shopfloor Management Kurzporträt Noventa Consulting AG Wettbewerbsfähigkeit

Mehr

Wettbewerbsvorteile sind erlernbar! Bei uns. Ergebnis Lean Benchmarking

Wettbewerbsvorteile sind erlernbar! Bei uns. Ergebnis Lean Benchmarking Wettbewerbsvorteile sind erlernbar! Bei uns. Ergebnis Lean Benchmarking Präsentationsübersicht 1 Was ist Lean? 2 Grundlagen der Lean Bewertung 3 Ergebnisse Die wichtigste Erkenntnis: Lean geht überall

Mehr

Do it yourself! - Basic Business Development

Do it yourself! - Basic Business Development Do it yourself! - Basic Business Development Sehr geehrter Interessent, sehr geehrte Interessentin, vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Seminarangebot Do it yourself!. Im Folgenden finden Sie detaillierte

Mehr

Audit Lean Six Sigma for Supply Chain

Audit Lean Six Sigma for Supply Chain Audit Welche Optimierungsmöglichkeiten bietet Lean Six Sigma für Ihre Supply Chain? SIXSIGMA GmbH Theodor-Heuss-Ring 23 50668 Köln Tel. +49.221.77109.560 Six Sigma GmbH Fax +49.221.77109.31 1 Warum Lean

Mehr

Wir nehmen Ihren Bildungsgutschein gern entgegen!

Wir nehmen Ihren Bildungsgutschein gern entgegen! Modul DGQ-Qualitätsmanager Aufnahmevoraussetzungen für Modul DGQ-Qualitätsmanager Teilnahme an trägereigenen Eignungsfeststellung: kurze persönliche Vorstellung Klärung: Berührungspunkte mit QM-Themen,

Mehr

Firmenpräsentation. Wollerau, 28. Oktober 2008

Firmenpräsentation. Wollerau, 28. Oktober 2008 Firmenpräsentation Wollerau, 28. Oktober 2008 ACIM das Unternehmen ACIM ist eine unabhängige und international tätige Beratung für CRM- (Customer Relationship Management), CIM- (Customer Interaction Management)

Mehr

Die perfekte Produktion

Die perfekte Produktion www.mpdvcampus.de Persönliche Einladung zum Managementforum Die perfekte Produktion Bausteine zur systematischen Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit 29. Januar 2015 BMW-Welt München 03. Februar 2015 Autostadt

Mehr

Effizienter werden und Freiräume schaffen

Effizienter werden und Freiräume schaffen Effizienter werden und Freiräume schaffen Sinkenden Margen und steigenden Kosten im Regionalbankensektor wirkungsvoll begegnen Ihr Partner auf dem Weg zur Spitzenleistung EFFIZIENTER WERDEN FREIRÄUME SCHAFFEN

Mehr

Trainingskatalog Produktionsmanagement

Trainingskatalog Produktionsmanagement skatalog Produktionsmanagement Office Heidelberg Marktstraße 52a, 69123 Heidelberg, Deutschland T. +49 (0) 6221 65082 49. F. +49 (0) 6221 7399395 info@amt-successfactory.com Office Leoben Hauptplatz 17,

Mehr

Seminar- & Zertifizierungsprogramm 2010

Seminar- & Zertifizierungsprogramm 2010 Seminar- & Zertifizierungsprogramm 2010 Testen von Software und Qualitätssicherung Unser Seminarprogramm richtet sich an alle am Testprozess beteiligten Personen. In den verschiedenen Veranstaltungen werden

Mehr

Beratungsangebot Personalmanagement

Beratungsangebot Personalmanagement Beratungsangebot Personalmanagement Ihre Mitarbeiter machen die Musik wir bringen Ihr Orchester zum Klingen Wir nehmen Ihren Erfolg persönlich Dr. Steffen Scheurer Willkommen, ich freue mich, Ihnen unser

Mehr

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1 PerformanceGroup unter dieser Brand bündeln wir die Kompetenzen von Experten mit langjähriger Managementerfahrung in unterschiedlichen fachlichen Spezialgebieten und mit unterschiedlichem Background. Das

Mehr

Strategie-Seminar. Vision - Strategieentwicklung Strategieumsetzung. 4 Tage: 12./13./19./20. Juni 2012. in Kooperation mit

Strategie-Seminar. Vision - Strategieentwicklung Strategieumsetzung. 4 Tage: 12./13./19./20. Juni 2012. in Kooperation mit Strategie-Seminar Vision - Strategieentwicklung Strategieumsetzung 4 Tage: 12./13./19./20. Juni 2012 in Kooperation mit Graduate School Rhein-Neckar Julius-Hatry-Str. 1 68163 Mannheim www.gsrn.de Telefon:

Mehr

WERKZEUGE UND ANALYSEMETHODEN

WERKZEUGE UND ANALYSEMETHODEN WERKZEUGE UND ANALYSEMETHODEN PRODUKTIONSPLANUNG UND PROZESSOPTMIERUNG VERTIEFUNGSSEMINAR 24. SEPTEMBER 2014 EINLEITENDE WORTE Oft reichen schon kleine Maßnahmen, um einen enormen Verbesserungseffekt in

Mehr

Smart Innovation by Festo Industrie Consulting

Smart Innovation by Festo Industrie Consulting Smart Innovation by Festo Industrie Consulting Sie fragen nach Umsatzwachstum. Sie fragen nach Marktorientierung. Wir antworten mit Innovationen. Individueller Innovationsprozess. Optimale Implementierung.

Mehr

Lean Innovation Manager (EUFH) Das Praxisseminar mit Hochschulzertifikat. Das viertägige Programm für mehr Effizienz im Innovationsprozess

Lean Innovation Manager (EUFH) Das Praxisseminar mit Hochschulzertifikat. Das viertägige Programm für mehr Effizienz im Innovationsprozess Lean Innovation Manager (EUFH) Das Praxisseminar mit Hochschulzertifikat Das viertägige Programm für mehr Effizienz im Innovationsprozess 16. & 17. September 2015 15. & 16. Oktober 2015 Seminarinhalt Erfolgsfaktor

Mehr

Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe Oktober 2014

Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe Oktober 2014 Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe Oktober 2014 Die con energy akademie Die Energiewirtschaft ist ein dynamischer Markt Strategie, Planung und Umsetzung von Projekten müssen hohe und sich ständig

Mehr

Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting. Stand 01.04.2010, Version 2.1

Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting. Stand 01.04.2010, Version 2.1 Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting Stand 01.04.2010, Version 2.1 Unternehmensstrategie (1/2) Unsere Erfolgsfaktoren - Ihre Vorteile Wir stellen von Ihnen akzeptierte Lösungen bereit Wir betrachten

Mehr

Six Sigma Messungen. 2004 KnowHow 4U Seite 1 von 5

Six Sigma Messungen. 2004 KnowHow 4U Seite 1 von 5 Six Sigma Messungen Definition: Six Sigma wird benutzt um einen Null Fehler Status zu beschreiben und aufzuzeigen wie nah ein Prozessablauf an diesen Zustand heranreicht. Per Definition sind 3,4 Fehler

Mehr

Qualifizierungsprogramm. Zertifizierter Lean-Manager ADG

Qualifizierungsprogramm. Zertifizierter Lean-Manager ADG Qualifizierungsprogramm Zertifizierter Lean-Manager ADG 2 3 Zertifizierter Lean-Manager ADG Inhalt Zertifizierter Lean-Manager ADG... 4 Ihr Nutzen.... 7 Die Inhaltsschwerpunkte... 8 Begleitende Medien

Mehr

Ausbildung zur zertifizierten Führungskraft

Ausbildung zur zertifizierten Führungskraft Ausbildung zur zertifizierten Führungskraft - Sanitätsfachhandel - Orthopädietechnik - Orthopädieschuhtechnik - Rehatechnik / Medizintechnik - Homecare - Verwaltung und Zentrale Dienste Konzept Als Führungskraft

Mehr

Schlanke Prozesse in der Administration

Schlanke Prozesse in der Administration Schlanke Prozesse in Administration Kundennah und verschwendungsfrei 8. Mai 007 Dr. Norbert Spirig Seite / Inhalt Einführung Nutzen von Administration Die fünf Wirkprinzipien und en Umsetzung Der Weg zur

Mehr

Management School St.Gallen

Management School St.Gallen Executive Program Impuls-Workshop für Zukunftsmacher mit Fokus auf Business Model Generation und Transformationale Führung Management School St.Gallen BETTER BUSINESS Impuls-Workshop Welches innovative

Mehr

Der starke Partner für Ihr Business

Der starke Partner für Ihr Business Der starke Partner für Ihr Business Erfolgsfaktor Mensch Entwicklung durch Motivation und Ausbildung motivation wissen fähigkeit fertigkeit Schulung Training Simulation & Coaching Erfolgsfaktor Partner

Mehr

Excellence in der Industrie Kontinuierliche Verbesserung bei RUAG Aviation 4 Jahre auf dem Weg

Excellence in der Industrie Kontinuierliche Verbesserung bei RUAG Aviation 4 Jahre auf dem Weg Excellence in der Industrie Kontinuierliche Verbesserung bei RUAG Aviation 4 Jahre auf dem Weg Patrick Hadorn Vice President Quality & Safety RUAG Aviation Zug, 22. Mai 2014 RUAG Divisionen und Strategie

Mehr

Energiemanagement - Seminar 1

Energiemanagement - Seminar 1 Das Know-how. Energiemanagement - Seminar 1 Ihre Qualifizierung beim REFA-Bundesverband. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr

Lean Production - Kennzahlen für die effiziente Produktion

Lean Production - Kennzahlen für die effiziente Produktion Praxisseminar Lean Production - Kennzahlen für die effiziente Produktion am 09. März 2016 im Signal Iduna Park in Dortmund am 07. April 2016 in der Allianz Arena in München Das Praxisseminar für mehr Transparenz

Mehr

Wertschöpfungs- Prozesse. IT optimieren. Die Experten mit dem Blick auf s ganze. u-ci Organisation der Wertschöpfung (Supply Chain Management)

Wertschöpfungs- Prozesse. IT optimieren. Die Experten mit dem Blick auf s ganze. u-ci Organisation der Wertschöpfung (Supply Chain Management) Wertschöpfungs- Prozesse & IT optimieren Die Experten mit dem Blick auf s ganze u-ci Organisation der Wertschöpfung (Supply Chain Management) 1 ORGANISATION & WERTSCHÖPFUNG best practice Experten für Supply

Mehr

Geschäftsprozessmanagement

Geschäftsprozessmanagement Geschäftsprozessmanagement Der INTARGIA-Ansatz Whitepaper Dr. Thomas Jurisch, Steffen Weber INTARGIA Managementberatung GmbH Max-Planck-Straße 20 63303 Dreieich Telefon: +49 (0)6103 / 5086-0 Telefax: +49

Mehr

Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Einführung: Der unternehmensinterne ERP-Projektleiter

Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Einführung: Der unternehmensinterne ERP-Projektleiter Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Einführung: Der unternehmensinterne ERP-Projektleiter 1 ERP-Einführung: Der unternehmensinterne ERP-Projektleiter Motivation Der Erfolg einer ERP-Einführung hängt in

Mehr

onspot Event bei Griesser AG

onspot Event bei Griesser AG Veranstaltungsort: onspot Event bei Griesser AG Lean Supply Chain Management & Kaizen Dienstag, 18. November 2014 Aadorf www.gs1.ch Zusammen Werte schaffen Hauptsponsor onspot Event bei Griesser AG Lean

Mehr