Zuordnung der Konten und Buchungsschlüssel zu den Kennziffern der Umsatzsteuer-Voranmeldung. Kontenrahmen 13

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Zuordnung der Konten und Buchungsschlüssel zu den Kennziffern der Umsatzsteuer-Voranmeldung. Kontenrahmen 13"

Transkript

1 Zuordnung der Konten und Buchungsschlüssel zu den Kennziffern der Umsatzsteuer-Voranmeldung Kontenrahmen 13

2 Inhaltsverzeichnis 1. Zuordnung der Konten Zuordnung der Buchungsschlüssel (Standarderfassung) Zuordnung der Buchungsschlüssel (eurodata-erfassung)... 14

3 1. Zuordnung der Konten Die folgende Tabelle zeigt die Zuordnung der ab 2005 gültigen Konten (insb. Automatikkonten) zu den Kennziffern der Umsatzsteuer-Voranmeldung: Kontonummer Klasse 1 Kontotyp Kontobezeichnung Gültigkeit Kennziffer UStVA Nachträglich abziehbare VSt, 15a Abs Zurückzuzahlende Vorsteuer 15a Abs. 2 UStG Nachträglich abziehbare VSt, bewegliche Wirtschaftsgüter Zurückzuzahlende VSt bewegliche Wirtschaftsgüter Nachträglich abziehbare VSt, unbewegliche Wirtschaftsgüter Zurückzuzahlende Vorsteuer, unbewegliche Wirtschaftsgüter Abziehbare Vorsteuer Abziehbare Vorsteuer 7% Geleistete Anzahlungen, ermäßigter Geleistete Anzahlungen, 15% VSt Geleistete Anzahlungen, 16% VSt Geleistete Anzahlungen, voller Geleistete Anzahlungen, 19% VSt Abziehbare Vorsteuer aus innergem Erwerb 7% Abziehbare Vorsteuer aus innergem Erwerb von Neufahrzeugen von Lieferanten ohne USt-IDNR Abziehbare Vorsteuer aus 61 innergemeinschaftlicher Erwerb 19% Abziehbare Vorsteuer 16% Abziehbare Vorsteuer 15% Abziehbare Vorsteuer 19% Abziehbare VSt 13b UStG 19% Abziehbare Vorsteuer 13b UStG eurodata GmbH & Co. KG Seite 1 / 16

4 Abziehbare VSt 13b UStG 16% Abziehbare Vorsteuer aus innergemeinschaftlicher Erwerb 16% Abziehbare Vorsteuer aus innergem. 61 Erwerb von Neufahrzeugen von Lieferanten ohne USt-IDNR Abziehbare Vorsteuer aus der Auslagerung von Gegenständen aus einem Umsatzsteuerlager Vorsteuer allgemeine Durchschnittssätze Bezahlte Einfuhrumsatzsteuer Erhaltene, versteuerte Anzahlungen (Verbindlichkeiten), ermäßigter Erhaltene Anzahlungen 15 % USt (Verbindlichkeiten) Erhaltene Anzahlungen 16% USt Erhaltene Anzahlungen, voller Erhaltene Anzahlungen, voller Erhaltene Anzahlungen, voller Sondervorauszahlung 1/ Nachsteuer, UStVA KZ In Rechnungen unrichtig oder unberechtigt ausgewiesene Steuersätze, UStVA KZ Klasse Forderungsverluste, ermäßigter Forderungsverluste aus steuerfreien EG Lieferungen (übliche Höhe) Forderungsverluste aus im Inland steuerpflichtigen EG-Lieferungen, ermäßigter Forderungsverluste aus im Inland steuerpflichtigen EG-Lieferungen (übliche Höhe), voller Forderungsverluste aus im Inland steuerpflichtigen EG-Lieferungen 16% USt Forderungsverluste (übliche Höhe), voller Forderungsverluste 16% USt Forderungsverluste (übliche Höhe), voller eurodata GmbH & Co. KG Seite 2 / 16

5 Forderungsverluste 15% USt Forderungsverluste aus im Inland steuerpflichtigen EG-Lieferungen (übliche Höhe), voller Forderungsverluste aus im Inland steuerpflichtigen EG-Lieferungen 15% USt Klasse Bauleistungen 13b, VSt und USt, ermäßigter Leistungen ausl. Unternehmer, VSt und USt, ermäßigter Bauleistungen 13b, VSt und USt, voller Bauleistungen 13b 16% VSt und 16 % USt Leistungen ausl. Unternehmer, VSt und USt, voller Leistungen ausl. Unternehmer 16% VSt und 16% USt Bauleistungen 13b, ohne Vorsteuer und USt, ermäßigter Leistungen ausl. Unternehmer, ohne Vorsteuer und USt, ermäßigter Bauleistungen 13b, ohne VSt und USt, voller USt 85 VSt USt 53 VSt USt 85 VSt USt 85 VSt USt 53 VSt USt 53 VSt USt USt USt Bauleistungen 13b ohne Vorsteuer und 16% USt 84 USt Leistungen ausl. Unternehmer, ohne VSt und USt, voller USt Leistungen ausl. Unternehmer ohne Vorsteuer und 16 % USt 52 USt Erhaltene Skonti aus Leistungen 13b, VSt und USt, voller Je nach Zuordnung 52, USt 53, VSt 67 oder 73, USt 74, VSt 67 oder 84, USt 85, VSt 67 eurodata GmbH & Co. KG Seite 3 / 16

6 Erhaltene Skonti aus Leistungen 13b 16% VSt und 16% USt Erhaltene Skonti aus Leistungen 13b o. VSt und 16% USt Je nach Zuordnung 52, USt 53, VSt 67 oder 73, USt 74, VSt 67 oder 84, USt 85, VSt 67 Je nach Zuordnung 52, USt 53, VSt 67 oder 73, USt 74, VSt 67 oder 84, USt 85, VSt Wareneingang, ermäßigter Wareneingang 16% VSt Wareneingang, voller Wareneingang 5% VSt Wareneingang 5% VSt Wareneingang 5,5% VSt Waren aus einem Umsatzsteuerlager, 13a UStG, ermäßigter Waren aus einem Umsatzsteuerlager, 13a UStG, voller Innergemeinschaftlicher Erwerb, VSt und USt, voller Innergemeinschaftlicher Erwerb, VSt und USt, ermäßigter Innergemeinschaftlicher Erwerb 16% VSt und 16% USt Innergemeinschaftlicher Erwerb, ohne VSt und USt, voller Innergemeinschaftlicher Erwerb, ohne VSt und USt, ermäßigter Innergemeinschaftlicher Erwerb ohne VSt und 16% USt Innergemeinschaftlicher Erwerb von Neufahrzeugen ohne USt-Id.Nr., VSt und USt, voller Wareneingang 9% VSt Wareneingang 10,7% VSt VSt 66 USt VSt 66 USt , 89, USt USt USt 96 eurodata GmbH & Co. KG Seite 4 / 16

7 Innergemeinschaftlicher Erwerb von Neufahrzeugen ohne USt-Id.Nr. 16% VSt und USt Innergemeinschaftlicher Erwerb steuerfrei 94 USt Nachlässe, ermäßigter Nachlässe, voller Nachlässe 16% VSt Nachlässe aus innergemeinschaftl. Erwerb, VSt und USt, voller Nachlässe aus innergemeinschaftl. Erwerb 16% VSt und 16% USt Nachlässe aus innergemeinschaftl. Erwerb 15% VSt , 89, 95 USt Nachlässe 15% VSt Nachlässe aus innergemeinschaftl. Erwerb, VSt und USt, ermäßigter USt Erhaltene Skonti, ermäßigter Erhaltene Skonti 15% VSt Erhaltene Skonti, voller Erhaltene Skonti, voller Erhaltene Skonti 16% VSt Erhaltene Skonti aus innergem. Erwerb, VSt und USt, ermäßigter Erhaltene Skonti aus EG-Erwerb, VSt und USt, voller Erhaltene Skonti aus innergem. Erwerb 16% VSt und 16% USt 95 USt Erhaltene Boni, ermäßigter Erhaltene Boni, voller Erhaltene Boni 15% VSt Erhaltene Boni 16% VSt Erhaltene Boni 15% VSt Erhaltene Boni 16% VSt Erhaltene Rabatte, ermäßigter eurodata GmbH & Co. KG Seite 5 / 16

8 Erhaltene Rabatte, voller Erhaltene Rabatte 15% VSt Erhaltene Rabatte 16% VSt Erhaltene Rabatte 15% VSt Erhaltene Rabatte 16% VSt 66 Klasse Steuerfreie Umsätze 4 Nr. 8 ff UStG Steuerfreie Umsätze 4 Nr. 12 UStG 48 (Vermietung und Verpachtung) Sonstige steuerfreie Umsätze Inland Steuerfreie Umsätze 4 Nr. 1a UStG Steuerfreie Umsätze Offshore usw Sonstige steuerfreie Umsätze 4 Nr UStG Steuerfreie Umsätze ohne 48 Vorsteuerabzug zum Gesamtumsatz gehörend Erlöse, die mit den Durchschnittssätzen des 24 UStG versteuert werden USt Erlöse aus Geldspielautomaten 16% USt Erlöse aus Geldspielautomaten, voller Erlöse, ermäßigter Erlöse aus Leistungen, für die der Leistungsempfänger die Umsatzsteuer nach 13b UStG schuldet Erlöse 16% USt Erlöse, voller Erlöse 19% USt , Provisionserlöse, steuerfrei 4 Nr. 8ff UStG Provisionserlöse steuerfrei 4 Nr. 5ff UStG Provisionserlöse 7 % USt Provisionserlöse 16% USt eurodata GmbH & Co. KG Seite 6 / 16

9 Provisionsumsätze, steuerfrei 4 Nr. 8ff UStG Provisionsumsätze, steuerfrei 4 Nr. 5ff UStG Provisionsumsätze, ermäßigter Provisionsumsätze 16% USt Provisionsumsätze, voller Provision, sonstige Erlöse steuerfrei Nr. 8ff UStG Provision, sonstige Erlöse steuerfrei Nr. 5ff UStG Provision, sonstige Erlöse, ermäßigter Provision, sonstige Erlöse 16% USt Provision, sonstige Erlöse, voller Sachbezüge (Waren), ermäßigter Sachbezüge (Waren), voller Sachbezüge 16 % USt (Waren) Sonstige Erlöse betrieblich und regelmäßig, steuerfrei 4 Nr. 8 ff UStG Verrechnete sonst. Sachbezüge (z.b. Kfz-Gestellung), voller Verrechnete sonst. Sachbezüge 16% USt (z.b. Kfz-Gestellung) Sonstige Erlöse betrieblich und regelmäßig, steuerfrei Sonstige Erlöse betrieblich und regelmäßig, 7% USt Sonstige Erlöse betrieblich und regelmäßig, voller Sonstige Erlöse betrieblich und regelmäßig 16 % USt Steuerfreie innergem. Lieferungen 4 Nr. 1b UStG Lieferung des ersten Abnehmers b. innerg. Dreiecksgeschäften 25b Abs. 2 UStG Steuerfreie innergem. Lieferungen von Neufahrzeugen an Abnehmer ohne USt- IDNR eurodata GmbH & Co. KG Seite 7 / 16

10 Erlöse aus im Inland steuerpfl. EG- Lieferungen, voller Erlöse aus im Inland steuerpfl. EG- Lieferungen, ermäßigter Erlöse aus im anderen EG-Land steuerpfl. Lieferungen Im anderen EG-Land steuerpflichtig Nicht steuerbare Umsätze EG-Land Nicht steuerbare Umsätze Drittland Erlöse aus im Inland steuerpfl. EG- Lieferungen 16% USt Erlösschmälerungen aus steuerfreien Umsätzen Erlösschmälerungen aus steuerfreien 43 Umsätzen 4 Nr. 1a UStG Erlösschmälerungen, ermäßigter Erlösschmälerungen, voller Erlösschmälerungen 15% USt Erlösschmälerungen 16% USt Erlösschmälerungen aus steuerfr innergem. Lieferungen Erlösschmälerungen aus im Inland steuerpflichtigen EG-Lieferungen, ermäßigter Erlösschmälerungen aus im Inland steuerpflichtigen EG-Lieferungen, voller Erlösschmälerungen aus im anderen EG-Land steuerpfl. Lieferungen Erlösschmälerungen aus im Inland steuerpflichtigen EG-Lieferungen 15% USt Erlösschmälerungen aus im Inland steuerpflichtigen EG-Lieferungen 16% USt Im anderen EG-Land steuerpflichtig Gewährte Skonti, ermäßigter Gewährte Skonti 15% USt Gewährte Skonti, voller Gewährte Skonti, voller eurodata GmbH & Co. KG Seite 8 / 16

11 Gewährte Skonti 16% USt Gewährte Skonti aus EG-Lieferung, 41 steuerfrei Gewährte Skonti aus EG-Lieferung, 86 ermäßigter Gewährte Skonti aus EG-Lieferung, voller Gewährte Skonti aus EG-Lieferung 16% USt Gewährte Boni, ermäßigter Gewährte Boni, voller Gewährte Boni 15% USt Gewährte Boni 16% USt Gewährte Boni 15% USt Gewährte Boni 16% USt Gewährte Rabatte, ermäßigter Gewährte Rabatte, voller Gewährte Rabatte 15% USt Gewährte Rabatte 16% USt Gewährte Rabatte 15% USt Gewährte Rabatte 16% USt Erlöse aus Verkäufen Sachanlagevermögen (bei Buchverlust), voller Erlöse aus Anlageverkäufen 4 Nr. 1a (bei Buchverlust) Erlöse aus Anlageverkäufen 4 Nr. 1b (bei Buchverlust) Erlöse aus Anlageverkäufen 16% USt (bei Buchverlust) Erlöse aus Verkäufen Sachanlagevermögen (bei Buchgewinn), voller Erlöse aus Verkäufen Sachanlagevermögen (bei Buchgewinn), voller :, eurodata GmbH & Co. KG Seite 9 / 16

12 Erlöse aus Anlageverkäufen 16% USt (bei Buchgewinn) Erlöse aus Anlagenverkäufen 4 Nr. 1a (bei Buchgewinn) Erlöse aus Anlagenverkäufen 4 Nr. 1b (bei Buchgewinn) Erlöse aus Verkäufen von Wirtschaftsgütern des Umlaufvermögens, voller für 4 Abs. 3 Satz 4 EStG Erlöse aus Verkäufen von Wirtschaftsgütern des Umlaufvermögens, steuerfrei 4 Nr. 8ff UStG i.v. 4 Abs.3 Satz 4 EStG Erlöse aus Verkäufen von Wirtschaftsgütern des Umlaufvermögens, steuerfrei 4 Nr. 8ff UStG i.v. 4 Abs.3 Satz 4 EStG, 100/50 % steuerfr. (inländische KapGes) Erlöse aus Verkäufen von Wirtschaftsgütern des Umlaufvermögens, steuerfrei 4 Nr. 8ff UStG i.v. 4 Abs.3 Satz 4 EStG, (inländische KapGes) Entnahme Unternehmer (Waren), voller Entnahme Unternehmer (Waren) 16 % USt Entnahme Unternehmer (Waren) 7 % USt Verwendung von Gegenständen für Zwecke außerhalb des Unternehmens, voller Verwendung von Gegenständen für Zwecke außerhalb des Unternehmens (Kfz-Nutzung), voller Verwendung von Gegenständen für Zwecke außerhalb des Unternehmens (Telefonnutzung), voller Verwendung von Gegenständen für Zwecke außerhalb des Unternehmens 16 % USt Unentgeltliche Erbringung von Leistungen, voller Unentgeltliche Erbringung von Leistungen 16% USt Verwendung von Gegenständen für Zwecke außerhalb des Unternehmens, ermäßigter Unentgeltliche Erbringung von Leistungen 7% USt eurodata GmbH & Co. KG Seite 10 / 16

13 Verwendung von Gegenständen für Zwecke außerhalb des Unternehmens 16% USt (Kfz-Nutzung) Unentgeltliche Zuwendung von Gegenständen, voller Unentgeltliche Zuwendung von Gegenständen 16 % USt Unentgeltliche Zuwendung von Waren, voller Unentgeltliche Zuwendung von Waren 16 % USt Unentgeltliche Zuwendung von Waren 7 % USt Verwendung von Gegenständen für Zwecke außerhalb des Unternehmens 16 % USt (Telefonnutzung) Zuordnung der Buchungsschlüssel (Standarderfassung) Die folgende Tabelle zeigt die Zuordnung der Buchungsschlüssel der Standarderfassung zu den Kennziffern der Umsatzsteuer-Voranmeldung: BU-Nr. Buchungsschlüssel Kennziffer UStVA 0 Ohne - 1 Umsatzsteuerfrei (mit Vorsteuerabzug) 43 2 Mehrwertsteuer Je nach - 16 % 7 % %, 19 % 7 % %, 3 Vorsteuer 66 4 Steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferungen an Abnehmer mit USt-IdNr. 5 Innergemeinschaftliche Lieferungen von Neufahrzeugen an Abnehmer ohne USt-IdNr eurodata GmbH & Co. KG Seite 11 / 16

14 6 Steuerpflichtige innergemeinschaftliche Lieferungen Je nach - 16 % 7 % %, 19 % 7 % %, 7 Nicht steuerbarer Umsatz in D, steuerpflichtig in EG - 8 Innergemeinschaftlicher Erwerb Je nach - 16 % 97, 7 % 93, 15 % 95, USt 98, 19 % 89, 7 % 93, 16 % 95, USt 98, 9 Innergemeinschaftlicher Erwerb ohne Vorsteuerabzug Je nach 10 Innergemeinschaftlicher Erwerb von Neufahrzeugen von Lieferern ohne USt-IdNr % 97 7 % % 95, USt % 89 7 % % 95, USt 98 94, USt Dreiecksgeschäfte Lieferungen erster Abnehmer Dreiecksgeschäfte Erwerb letzter Abnehmer mit Vorsteuer USt 69 VSt Dreiecksgeschäfte Erwerb letzter Abnehmer ohne USt 69 Vorsteuer 14 Steuer nach 13b UStG Je nach Zuordnung zu 13b Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 5 UStG Leistungen ausländischer Unternehmer (Nr. 1 und 5) 52, USt 53, VSt 67 eurodata GmbH & Co. KG Seite 12 / 16

15 Lieferungen sicherungsübereigneter Gegenstände und Umsätze, die unter das GrEStG fallen (Nr. 2 und 3) 73, USt 74, VSt 67 Bauleistungen (Nr. 4) 84, USt 84, VSt Steuer nach 13b UStG ohne Vorsteuerabzug Je nach Zuordnung zu 13b Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 5 UStG Leistungen ausländischer Unternehmer (Nr. 1 und 5) 52, USt 53 Lieferungen sicherungsübereigneter Gegenstände und Umsätze, die unter das GrEStG fallen (Nr. 2 und 3) 73, USt 74 Bauleistungen (Nr. 4) 84, USt Mehrwertsteuer vom Soll - 17 Mehrwertsteuer vom Haben - 18 Aufzuteilende Vorsteuer - 19 Aufzuteilende Vorsteuer von Haben - 20 Aufheben Automatik - eurodata GmbH & Co. KG Seite 13 / 16

16 3. Zuordnung der Buchungsschlüssel (eurodata- Erfassung) Die folgende Tabelle zeigt die Zuordnung der Buchungsschlüssel der eurodata- Erfassung zu den Kennziffern der Umsatzsteuer-Voranmeldung: BU-Nr. Buchungsschlüssel Kennziffer UStVA 0 Ohne - 1 Umsatzsteuerfrei mit Vorsteuerabzug 43 2 Mehrwertsteuer 7 % 86 3 Mehrwertsteuer 19 % (-: 16 %) (-: ) 4 Mehrwertsteuer 7 % 86 5 Mehrwertsteuer 16% (-: 15 %) 7 Vorsteuer 16 % (-: 15 %) 66 8 Vorsteuer 7 % 66 9 Vorsteuer 19 % (-: 16 %) Storno Mehrwertsteuer 7% Storno Mehrwertsteuer 19% (-: 16 %) (-: ) 14 Storno Mehrwertsteuer 7% Storno Mehrwertsteuer 16% (-: 15 %) 17 Storno Vorsteuer 16% (-: 15 %) Storno Vorsteuer 7% Storno Vorsteuer 19% (-: 16 %) Generalumkehr - 22 Generalumkehr Mehrwertsteuer 7% Generalumkehr Mehrwertsteuer 19 % (-: 16 %) (-: ) 24 Generalumkehr Mehrwertsteuer 7 % Generalumkehr Mehrwertsteuer 16 % (-: 15 %) 27 Generalumkehr Vorsteuer 16 % 66 (-: 15 %) 28 Generalumkehr Vorsteuer 7 % Generalumkehr Vorsteuer 19 % (-: 16 %) 66 eurodata GmbH & Co. KG Seite 14 / 16

17 36 Generalumkehr Aufzuteilende Vorsteuer 7 % - 37 Generalumkehr Aufzuteilende Vorsteuer 16 % - (-: 15 %) 38 Generalumkehr Aufzuteilende Vorsteuer 7 % - 39 Generalumkehr Aufzuteilende Vorsteuer 19 % - (-: 16%) 40 Aufhebung der Automatik - 41 Steuerfreie EG-Lieferung MWSt-Automatik EG-Lieferung 7 % MWSt-Automatik EG-Lieferung 19 % (-: 16%) (-: ) 44 MWSt-Automatik A. EG-Lieferung - 45 MWSt-Automatik A. EG-Lieferung 16 % - (-: 15%) 47 EG-Erwerb steuerpflichtig 16 % 95, USt 98, (-: 15 %) 48 EG-Erwerb steuerpflichtig 7 % 93, 49 EG-Erwerb steuerpflichtig 19 % (-: 16 %) 89, (-: 97, ) 53 Mehrwertsteuer 20,9 % (-: 17,6 %) (-: ) 58 13b UStG 19 % Je nach Zuordnung zu 13b Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 5 UStG Leistungen ausländischer Unternehmer (Nr. 1, 5) 52, USt 53 Lieferungen sicherungsübereigneter Gegenstände und Umsätze, die unter das GrEStG fallen (Nr. 2, 3) 73, USt 74 Bauleistungen (Nr. 4) 84, USt Storno Mehrwertsteuer 20,9 % (-: 17,6 %) 68 Storno 13b UStG 19 % (-: 16%) (-: ) Je nach Zuordnung zu 13b Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 5 UStG Leistungen ausländischer Unternehmer (Nr. 1, 5) 52, USt 53 eurodata GmbH & Co. KG Seite 15 / 16

18 Lieferungen sicherungsübereigneter Gegenstände und Umsätze, die unter das GrEStG fallen (Nr. 2, 3) 73, USt 74 Bauleistungen (Nr. 4) 84, USt Generalumkehr Mehrwertsteuer 20,9 % (-: 17,6 %) 78 Generalumkehr 13b UStG 19 % (-: 16%) (-: ) Je nach Zuordnung zu 13b Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 5 UStG Leistungen ausländischer Unternehmer (Nr. 1, 5) 52, USt 53 Lieferungen sicherungsübereigneter Gegenstände und Umsätze, die unter das GrEStG fallen (Nr. 2, 3) 73, USt 74 Bauleistungen (Nr. 4) 84, USt Generalumkehr und Aufhebung der Automatik - Generalumkehr Steuerfreie EG-Lieferungen Generalumkehr MwSt-Automatik EG-Lieferungen 7 % Generalumkehr MwSt-Automatik EG-Lieferungen 19 % (-: 16%) (-: ) 84 Generalumkehr MwSt-Automatik A. EG-Lieferungen - 85 Generalumkehr MwSt-Automatik A. EG-Lieferungen 16 % - (-: 15%) 87 Generalumkehr EG-Erwerb steuerpflichtig 16 % (-: 15%) 95, USt 98, 88 Generalumkehr EG-Erwerb steuerpflichtig 7 % 93, 89 Generalumkehr EG-Erwerb steuerpflichtig 19 % 89, (-: 16%) (-: 97, ) 96 Aufzuteilende Vorsteuer 7 % - 97 Aufzuteilende Vorsteuer 16 % - (-: 15%) 98 Aufzuteilende Vorsteuer 7 % - 99 Aufzuteilende Vorsteuer 19 % (-: 16%) - eurodata GmbH & Co. KG Seite 16 / 16

FIBU Demomandant Druck: Seite 1 Kontenzuordnungen Auswertungspositionen

FIBU Demomandant Druck: Seite 1 Kontenzuordnungen Auswertungspositionen FIBU Demomandant Druck 16.07.2007 Seite 1 Kontenzuordnungen en Auswertungstyp Umsatzsteuervoranmeldung K35 UStVA-Kennziffer 35 2407 8192 8507 8597 8613 8815 8835 8909 1717 1759 2405 8195 8197 8340 8410

Mehr

Kontenrahmenbeschreibung 2008 SKR 04

Kontenrahmenbeschreibung 2008 SKR 04 Kontenrahmenbeschreibung 2008 Finanzbuchführung Auflage 01 08 Auflage 01 08 Herausgeber: DATEV eg, 90329 Nürnberg Art.-Nr. 11 245 2008-01-01 Copyright DATEV eg: Alle Rechte, auch die des Nachdrucks, der

Mehr

Kontenrahmenbeschreibung 2008 SKR 03

Kontenrahmenbeschreibung 2008 SKR 03 Kontenrahmenbeschreibung 2008 Finanzbuchführung Auflage 01 08 Auflage 01 08 Herausgeber: DATEV eg, 90329 Nürnberg Art.-Nr. 11 244 2008-01-01 Copyright DATEV eg: Alle Rechte, auch die des Nachdrucks, der

Mehr

Kontenrahmenbeschreibung 2013 SKR 04

Kontenrahmenbeschreibung 2013 SKR 04 Kontenrahmenbeschreibung 2013 SKR 04 Finanzbuchführung Auflage 02 13 Auflage 02 13 Herausgeber: DATEV eg, 90329 Nürnberg Art.-Nr. 11245 2013-03-01 Copyright DATEV eg: Alle Rechte, auch die des Nachdrucks,

Mehr

Kontenrahmenbeschreibung 2014 SKR 03

Kontenrahmenbeschreibung 2014 SKR 03 Kontenrahmenbeschreibung 2014 SK 03 inanzbuchführung Auflage 12 13 Auflage 12 13 Herausgeber: DATEV eg, 90329 Nürnberg Art.-Nr. 11244 2013-12-01 Copyright DATEV eg: Alle echte, auch die des Nachdrucks,

Mehr

Kontenrahmenbeschreibung 2014 SKR 04

Kontenrahmenbeschreibung 2014 SKR 04 Kontenrahmenbeschreibung 2014 SK 04 inanzbuchführung Auflage 12 13 Auflage 12 13 Herausgeber: DATEV eg, 90329 Nürnberg Art.-Nr. 11245 2013-12-01 Copyright DATEV eg: Alle echte, auch die des Nachdrucks,

Mehr

Kontenrahmenbeschreibung 2016 SKR 97 (Privatpersonen)

Kontenrahmenbeschreibung 2016 SKR 97 (Privatpersonen) Kontenrahmenbeschreibung 2016 SKR 97 (Privatpersonen) Finanzbuchführung Auflage 02 16 Auflage 02 16 Herausgeber: DATEV eg, 90329 Nürnberg Art.-Nr. 10090 2016-02-01 Copyright DATEV eg: Alle Rechte, auch

Mehr

Kontenrahmenbeschreibung 2017 SKR 03. Finanzbuchführung

Kontenrahmenbeschreibung 2017 SKR 03. Finanzbuchführung Kontenrahmenbeschreibung 2017 SKR 03 Finanzbuchführung Aulage 01 2017 Inhaltsverzeichnis 1. Überblick 3 2. Kontenbeschreibung 4 3. Umsatzsteuervoranmeldung - Kontenabfragen (Kennzahlen) SKR 03 31 3.1

Mehr

Kontenrahmenbeschreibung SKR 70 (Hotel und Gaststätten)

Kontenrahmenbeschreibung SKR 70 (Hotel und Gaststätten) Kontenrahmenbeschreibung (Hotel und Gaststätten) Finanzbuchführung Auflage 02 06 Auflage 02 06 Herausgeber: DATEV eg, 90329 Nürnberg Art.-Nr. 10 096 2006-02-01 Copyright DATEV eg: Alle Rechte, auch die

Mehr

Kontenrahmenbeschreibung 2015 SKR 04

Kontenrahmenbeschreibung 2015 SKR 04 Kontenrahmenbeschreibung 2015 SK 04 inanzbuchführung Auflage 01 15 Auflage 01 15 Herausgeber: DATEV eg, 90329 Nürnberg Art.-Nr. 11245 2015-01-01 Copyright DATEV eg: Alle echte, auch die des Nachdrucks,

Mehr

Konto (Skr03) Konto (Skr04) Bezeichnung

Konto (Skr03) Konto (Skr04) Bezeichnung Konto (Skr03) Konto (Skr04) Bezeichnung 15 110 Konzessionen 20 120 Gewerbliche Schutzrechte 25 130 Ähnliche Rechte und Werte 27 135 EDV-Software (Anlagevermögen) 30 140 Lizenzen an gewerblichen Schutzrechten

Mehr

Kontenrahmenbeschreibung 2016 SKR 03

Kontenrahmenbeschreibung 2016 SKR 03 Kontenrahmenbeschreibung 2016 SK 03 inanzbuchführung Auflage 01 16 Auflage 01 16 Herausgeber: DATEV eg, 90329 Nürnberg Art.-Nr. 11244 2016-01-01 Copyright DATEV eg: Alle echte, auch die des Nachdrucks,

Mehr

SKR03 Neue Konten 2012:

SKR03 Neue Konten 2012: SKR03 Neue Konten 2012: Nr. Bezeichnung Kontoart Nebenkto Bilanz 501 Anteile an verbundenen Unternehmen, Personengesellschaften 502 Anteile an verbundenen Unternehmen, Kapitalgesellschaften 503 Anteile

Mehr

Steuernummer 400/8150/8159 Kontenplan EKR03

Steuernummer 400/8150/8159 Kontenplan EKR03 Seite 1 Kontenplan EKR03 15 Konzessionen 20 Gewerbliche Schutzrechte 25 Ähnliche Rechte und Werte 27 EDV - Software 30 Lizenzen an gewerblichen Schutzrechten und ähnlichen Rechten und Werten 35 Geschäfts-

Mehr

SKR04 Neue Konten 2012:

SKR04 Neue Konten 2012: SKR04 Neue Konten 2012: Nr. Bezeichnung Kontoart Nebenkto Bilanz 450 Transportanlagen und Ähnliches Anlage 1406 X 630 Betriebsausstattung Anlage 1406 X 635 Geschäftsausstattung Anlage 1406 X 803 Anteile

Mehr

Umsatzsteuererklärung

Umsatzsteuererklärung 1 An das Finanzamt Bitte weiße Felder ausfüllen oder ankreuzen Anleitung beachten 2018 Eingangsstempel 2 nummer 3 4 Umsatzsteuererklärung 121 5 6 7 8 Berichtigte erklärung (falls ja bitte eine 1 eintragen)

Mehr

13b UStG Leistungsempfänger als Steuerschuldner

13b UStG Leistungsempfänger als Steuerschuldner 13b UStG Leistungsempfänger als Steuerschuldner Bereich: FIBU Info für Anwender Nr. 1202 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweise Leistungserbringer 2.1. Automatikkonto verwenden 2.2. Steuerschlüssel

Mehr

Kontenrahmenänderungen 2011/ wegen E-Bilanz

Kontenrahmenänderungen 2011/ wegen E-Bilanz Seite 1 von 5 Kontenrahmenänderungen 2011/2012 - wegen E-Bilanz 1 Grundstücksgleiche Rechte ohne Bauten 0060 0210 2 Anteile an verbundenen Unternehmen, Personengesellschaften 0501 0803 3 Anteile an verbundenen

Mehr

SKR04 Datum:

SKR04 Datum: SKR04 Datum: 16.05.2012 Kontenklasse 0 0329 Gebäudeteil des häuslichen 1185 Geleistete Anzahlungen 15% Vorsteue Arbeitszimmers 0800 - Anteile an verbundenen Unternehmen 1186 Geleistete Anzahlungen 19%

Mehr

Kontenrahmenbeschreibung 2009 SKR 63 (Volkswagen-Konzern-Händler)

Kontenrahmenbeschreibung 2009 SKR 63 (Volkswagen-Konzern-Händler) Kontenrahmenbeschreibung 2009 SKR 63 (Volkswagen-Konzern-Händler) Finanzbuchführung Auflage 03 09 Auflage 03 09 Herausgeber: DATEV eg, 90329 Nürnberg 2009-03-01 Copyright DATEV eg: Alle Rechte, auch die

Mehr

Buchungshilfe Umsatzsteuerrelevante Sachverhalte

Buchungshilfe Umsatzsteuerrelevante Sachverhalte Buchungshilfe Umsatzsteuerrelevante Sachverhalte Kontenrahmen 13 (Standarderfassung) Inhaltsverzeichnis 1. Steuerfreie Umsätze... 1 1.1. Steuerfreie Umsätze ohne Vorsteuerabzug... 1 1.2. Steuerfreie Umsätze

Mehr

Bitte weiße Felder ausfüllen oder ankreuzen, Anleitung beachten

Bitte weiße Felder ausfüllen oder ankreuzen, Anleitung beachten Zeile 1 An das Finanzamt Bitte weiße Felder ausfüllen oder ankreuzen Anleitung beachten 2014 Eingangsstempel 2 nummer 3 4 Umsatzsteuererklärung 121 5 6 7 8 9 10 12 13 14 Berichtigte erklärung (falls ja

Mehr

Kontenrahmenbeschreibung SKR 63 (Volkswagen-Konzern-Händler)

Kontenrahmenbeschreibung SKR 63 (Volkswagen-Konzern-Händler) Kontenrahmenbeschreibung SKR 63 (Volkswagen-Konzern-Händler) Finanzbuchführung Auflage 03 06 Herausgeber: DATEV eg, 90329 Nürnberg Auflage 03 06 Copyright DATEV eg: Alle Rechte, auch die des Nachdrucks,

Mehr

Konten für UStVA-Formular zuordnen

Konten für UStVA-Formular zuordnen Konten für UStVA-Formular zuordnen Hauptseite > FIBU > Kontenplan > Konten für UStVA-Formular zuordnen Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 2 2 Funktionen im Bearbeitungsbereich... 3 2.1 Sachkonten für

Mehr

Konten für UStVA-Formular zuordnen

Konten für UStVA-Formular zuordnen Konten für UStVA-Formular zuordnen Hauptseite > FIBU > Kontenplan > Konten für UStVA-Formular zuordnen Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 2 2 Funktionen im Bearbeitungsbereich... 3 2.1 Sachkonten für

Mehr

DATEV-Kontenrahmen Standardkontenrahmen (SKR) 01 Gültig ab 2008

DATEV-Kontenrahmen Standardkontenrahmen (SKR) 01 Gültig ab 2008 DATEV-Kontenrahmen Standardkontenrahmen (SKR) 01 Gültig ab 2008 0 Anlage- und Kapitalkonten 0 Anlage- und Kapitalkonten Ausstehende Einlagen Grund und Boden Gebäude Anlagen im Bau 0001 Ausstehende Einlagen

Mehr

Kontenrahmen KR 30 Einzelhandel von actindo Anlage und Kapitalkonten

Kontenrahmen KR 30 Einzelhandel von actindo Anlage und Kapitalkonten Kontenrahmen KR 30 Einzelhandel von actindo Anlage und Kapitalkonten 10 Grund und Boden 20 Grund und Boden (unbebaut) 30 Grund und Boden (bebaut) 100 Gebäude 110 Geschäftsgebäude 120 Lagergebäude 130 Werkstattgebäude

Mehr

Steuernummer 400/8150/8159 Kontenplan EKR03

Steuernummer 400/8150/8159 Kontenplan EKR03 Seite 1 Kontenplan EKR03 15 Bezeichnung Konzessionen Konzessionen Immaterielle Vermögensgegenstände Zuordnung Anlageverz. Z. 9: Andere immaterielle Wirtschaftsgüter 20 Bezeichnung Gewerbliche Schutzrechte

Mehr

Unter Bezugnahme auf das Ergebnis der Erörterung mit den obersten Finanzbehörden der Länder gilt Folgendes:

Unter Bezugnahme auf das Ergebnis der Erörterung mit den obersten Finanzbehörden der Länder gilt Folgendes: Bundesministerium der Finanzen POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Vorab per E-Mail Oberste Finanzbehörden der Länder HAUSANSCHRIFT Wilhelmstraße 97,10117 Berlin TEL FAX E-MAIL DATUM

Mehr

Umsatzsteuer. Gesetzliche Änderungen ab TOPIX Informationssysteme AG. Stand

Umsatzsteuer. Gesetzliche Änderungen ab TOPIX Informationssysteme AG. Stand Umsatzsteuer Gesetzliche Änderungen ab 01.01.2010 Stand 29.01.10 TOPIX Informationssysteme AG Gesetzliche Änderungen zur Umsatzsteuer ab 01.01.2010 Sonstige Leistungen gemäß 3a Abs. 2 UStG Es gibt ab 01.01.2010

Mehr

Kontenrahmenbeschreibung SKR 30 (Einzelhandelsbetriebe)

Kontenrahmenbeschreibung SKR 30 (Einzelhandelsbetriebe) Kontenrahmenbeschreibung (Einzelhandelsbetriebe) Finanzbuchführung Auflage 02 06 Auflage 02 06 Herausgeber: DATEV eg, 90329 Nürnberg Art.-Nr. 10 093 2006-02-01 Copyright DATEV eg: Alle Rechte, auch die

Mehr

Neue Konten ab 2015 in allen Branchenpaketen auf Basis von SKR49

Neue Konten ab 2015 in allen Branchenpaketen auf Basis von SKR49 0634 Erhaltene Anzahlungen auf Bestellung (von Vorräten offen abgesetzt) 0640 Ausstehende Einlagen auf das gezeichnete Kapital, eingefordert (Forderungen, nicht eingeforderte ausstehende Einlagen s. Konto

Mehr

Kontoeigenschaften prüfen und korrigieren

Kontoeigenschaften prüfen und korrigieren Kontoeigenschaften prüfen und korrigieren Starten Sie Lexware scout Buchhaltung entweder direkt über die Schaltfläche auf der Startseite oder über das Menü Extras. Die Kontodaten der aktuellen Firma werden

Mehr

Kontenplan EKR03. Unternehmen/Firma Testmandant Seite 1 Art des Unternehmens. 15 Bezeichnung: Konzessionen Kurzbezeichnung: Konzessionen Kategorie:

Kontenplan EKR03. Unternehmen/Firma Testmandant Seite 1 Art des Unternehmens. 15 Bezeichnung: Konzessionen Kurzbezeichnung: Konzessionen Kategorie: Unternehmen/Firma Testmandant Seite 1 15 Bezeichnung: Konzessionen Kurzbezeichnung: Konzessionen Immaterielle Vermögensgegenstände Zuordnung Anlageverz.: Z. 9: Andere immaterielle Wirtschaftsgüter 20 Bezeichnung:

Mehr

DATEV-Kontenrahmen Standardkontenrahmen (SKR) 01 Gültig ab 2011

DATEV-Kontenrahmen Standardkontenrahmen (SKR) 01 Gültig ab 2011 DATEV-Kontenrahmen Standardkontenrahmen (SKR) 01 Gültig ab 2011 0 Posten 2) Anlage- und Kapitalkonten 0 Posten 2) Anlage- und Kapitalkonten Ausstehende Einlagen 0001 Ausstehende Einlagen -05 0010 Grund

Mehr

E-Bilanz Kontenrahmenänderungen (ab 2012)

E-Bilanz Kontenrahmenänderungen (ab 2012) E-Bilanz Kontenrahmenänderungen (ab 2012) Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1198 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines 2. Übersicht über neue E-Bilanz-Konten 2.1. Änderungen im SKR 03 2.2. Änderungen im

Mehr

DATEV-Kontenrahmen für Gewinnermittlung nach 4 Abs. 3 EStG Standardkontenrahmen (SKR) 04 (Abschlussgliederungsprinzip) Gültig ab 2012

DATEV-Kontenrahmen für Gewinnermittlung nach 4 Abs. 3 EStG Standardkontenrahmen (SKR) 04 (Abschlussgliederungsprinzip) Gültig ab 2012 DATEV-Kontenrahmen für EStG Standardkontenrahmen (SKR) 04 (Abschlussgliederungsprinzip) Gültig ab 2012 0 Anlagevermögenskonten 0 Anlagevermögenskonten Ausstehende Einlagen auf das gezeichnete Kapital R

Mehr

addison E-Bilanz Konten 2012 Produktinfo Produktdokumentation Installation

addison E-Bilanz Konten 2012 Produktinfo Produktdokumentation Installation addison Produktinfo Produktdokumentation Installation ADDISON Kontenrahmenänderungen Benutzerhandbuch Stand: November 2011 Copyright (C) 2011 ADDISON Software und Service GmbH Die Angaben in den folgenden

Mehr

per Dezember (14) 2015 Mandant Konto-Nr. Kontobezeichnung USt Saldo Monatsumsatz Jahresumsatz Anfangsbestand

per Dezember (14) 2015 Mandant Konto-Nr. Kontobezeichnung USt Saldo Monatsumsatz Jahresumsatz Anfangsbestand 150 Geschäfts- oder Firmenwert 606,00S 51,00H 607,00H 1.213,00S 235 Grundstückswerte eigener 284.643,93S 0,00S 0,00S 284.643,93S bebauter Grundstücke 240 RS/TS/Waschhalle 264.063,00S 2.751,00H 33.008,00H

Mehr

ADDISON tse:nit Hinweise zu Buchungen von 13b UStG Fällen. gültig ab Version 5.2

ADDISON tse:nit Hinweise zu Buchungen von 13b UStG Fällen. gültig ab Version 5.2 ADDISON tse:nit Hinweise zu Buchungen von 13b UStG Fällen gültig ab Version 5.2 Inhalt 1 Hinweise zu Buchungen von 13b UStG Fällen... 3 1.1 Änderungen ab dem 1.1.2005... 3 1.2 Erlöse nach 13b UStG... 5

Mehr

28. Hauptabschluss- / Betriebsübersicht

28. Hauptabschluss- / Betriebsübersicht 28. Hauptabschluss- / Betriebsübersicht 28.1. Richtig oder falsch? a. falsch b. richtig c. richtig d. richtig e. falsch f. falsch g. falsch h. falsch i. richtig j. falsch k. falsch l. richtig m. richtig

Mehr

Worum geht es in der Buchhaltung? 5

Worum geht es in der Buchhaltung? 5 2 Inhalt Worum geht es in der Buchhaltung? 5 Auf Erfolgskonten buchen 11 Die Gewinn- und Verlustrechnung nach dem Gesamtkostenverfahren 12 Wie Sie Umsatzerlöse buchen 14 Bestandsveränderungen buchen 27

Mehr

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz. Standardkontenrahmen (SKR) 04

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz. Standardkontenrahmen (SKR) 04 DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 Gültig ab 2012 0

Mehr

Leitfaden 13b UStG für Lexware buchhalter

Leitfaden 13b UStG für Lexware buchhalter Leitfaden 13b UStG für Lexware buchhalter Inhalt 1. Einleitung... 2 1.1. 13b Umsätze für den Leistungsempfänger... 2 1.2. 13b Umsätze für den leistenden Unternehmer... 3 1.3. Voraussetzungen in Lexware

Mehr

EinfÅhrung in die Umsatzsteuer

EinfÅhrung in die Umsatzsteuer Steuerbarkeit E I N F Û H R U N G Die PrÅfung von umsatzsteuerrechtlichen Fragestellungen ist logisch und nachvollziehbar, denn die PrÅfung jedes Falles vollzieht sich eigentlich immer nach demselben Grundschema,

Mehr

Umsatzsteuererklärung

Umsatzsteuererklärung 1 An das Finanzamt Bitte weiße Felder ausfüllen oder ankreuzen Anleitung beachten 2018 Eingangsstempel 2 nummer 3 4 Umsatzsteuererklärung 121 5 6 7 8 Berichtigte erklärung (falls ja bitte eine 1 eintragen)

Mehr

DATEV-Kontenrahmen Standardkontenrahmen (SKR) 01 Gültig ab 2006

DATEV-Kontenrahmen Standardkontenrahmen (SKR) 01 Gültig ab 2006 DATEV-Kontenrahmen Standardkontenrahmen (SKR) 01 Gültig ab 2006 0 Anlage- und Kapitalkonten 0 Anlage- und Kapitalkonten Ausstehende Einlagen Grund und Boden Gebäude Anlagen im Bau 0001 Ausstehende Einlagen

Mehr

Umsatzsteuer im Unternehmen

Umsatzsteuer im Unternehmen Umsatzsteuer im Unternehmen Umsatzsteuer Gesetzliche Grundlage: UStG, UStDV, UStAE Steuersätze: 0 (USt-Befreiung), 7 % (ermäßigter Steuersatz), 19 % (Regelsteuersatz) Umsatzsteuerpflicht: Steuerschuldner

Mehr

"Umsatzsteuer Basiswissen für das Rechnungswesen", 4. Auflage. Inhaltsverzeichnis

Umsatzsteuer Basiswissen für das Rechnungswesen, 4. Auflage. Inhaltsverzeichnis Vorwort 3 Kapitel 1 Einleitung 1.1 Das österreichische Umsatzsteuerrecht... 15 1.1.1 Umsatzsteuergesetz 1994... 15 1.1.2 Verordnungen zum Umsatzsteuergesetz 1994... 15 1.1.3 Umsatzsteuerrichtlinien 2000...

Mehr

Umsatzsteuer in der Buchhaltung (HaufeIndex: )

Umsatzsteuer in der Buchhaltung (HaufeIndex: ) Umsatzsteuer in der Buchhaltung (HaufeIndex: 1139316) Einführung Sämtliche Geschäftsvorfälle sind auf ihre umsatzsteuerliche Relevanz zu überprüfen und im Rahmen der laufenden Buchhaltung entsprechend

Mehr

Zusammenfassende Meldung elektronisch versenden (ELSTER)

Zusammenfassende Meldung elektronisch versenden (ELSTER) Zusammenfassende Meldung elektronisch versenden (ELSTER) Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1170 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 3. 4. Details 4.1. Umsatzsteuer-Identifikationsnummer beantragen

Mehr

ORLANDO-FIBU Information Steuernummer in Deutschland

ORLANDO-FIBU Information Steuernummer in Deutschland Steuernummer in Deutschland Erstellen der deutsche UVA Im Menüpunkt Stammdaten müssen die folgende Vorbereitungen getroffen werden. Sachkonten/Sachkontenstamm Hier werden die einzelnen Steuerkonten für

Mehr

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 (Abschlussgliederungsprinzip) Gültig ab 2010

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 (Abschlussgliederungsprinzip) Gültig ab 2010 DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmnisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 (Abschlussgliederungsprinzip) Gültig ab 2010 0 Anlagevermögenskonten 0 Anlagevermögenskonten Ausstehende Einlagen

Mehr

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 (Abschlussgliederungsprinzip) Gültig ab 2012

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 (Abschlussgliederungsprinzip) Gültig ab 2012 DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmnisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 (Abschlussgliederungsprinzip) Gültig ab 2012 Bilanz- 0 Anlagevermögenskonten Bilanz- 0 Anlagevermögenskonten Ausstehende

Mehr

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 (Abschlussgliederungsprinzip) Gültig für 2014

DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 (Abschlussgliederungsprinzip) Gültig für 2014 DATEV-Kontenrahmen nach dem Bilanzrechtsmnisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 (Abschlussgliederungsprinzip) Gültig für 2014 Bilanz- 0 Anlagevermögenskonten Bilanz- 0 Anlagevermögenskonten Ausstehende

Mehr

Vorläufige Betriebswirtschaftliche Auswertung A. Kostenstatistik I

Vorläufige Betriebswirtschaftliche Auswertung A. Kostenstatistik I A. Kostenstatistik I 2017 Jahresverkehrszahlen kumuliert Saldo Saldo Umsatzerlöse 456.531,09 100,00 456.531,09 100,00 8337 Erlöse aus Leistungen nach 13b UStG 6.015,00 6.015,00 8400 Erlöse 19 Umsatzsteuer

Mehr

Universität Hannover Grundlagen zur Betriebswirtschaftlichen. Verkehr- und Substanzsteuern Sommersemester 2011

Universität Hannover Grundlagen zur Betriebswirtschaftlichen. Verkehr- und Substanzsteuern Sommersemester 2011 www.pwc.de Universität Hannover Grundlagen zur Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre II: Verkehr- und Substanzsteuern StB Dipl.-Ök. Thorsten Vree Agenda der 9. Veranstaltung Vorsteuerabzug Voraussetzungen

Mehr

Istbesteuerung in Lexware buchhalter Fehler in den Konteneigenschaften oder beim Buchen

Istbesteuerung in Lexware buchhalter Fehler in den Konteneigenschaften oder beim Buchen Istbesteuerung in Lexware buchhalter Fehler in den Konteneigenschaften oder beim Buchen Inhalt 1. Fehler in den Kontoeigenschaften... 1 1.1. Steuersatz und Umsatzsteuerposition nicht plausibel... 1 1.2.

Mehr

Buchhaltung und Bilanzierung Rechtliche Grundlagen I

Buchhaltung und Bilanzierung Rechtliche Grundlagen I Buchhaltung und Bilanzierung Rechtliche Grundlagen I Rechtliche Grundlagen Gläubigerschutz Unternehmensrechtliche Bestimmungen Unternehmensgesetzbuch (UGB) Aktiengesetz (AktG) GmbH-Recht (GmbHG) gleichmäßige

Mehr

DATEV-Kontenrahmen für Gewinnermittlung nach 4 Abs. 3 EStG Standardkontenrahmen (SKR) 04 (Abschlussgliederungsprinzip) Gültig ab 2010

DATEV-Kontenrahmen für Gewinnermittlung nach 4 Abs. 3 EStG Standardkontenrahmen (SKR) 04 (Abschlussgliederungsprinzip) Gültig ab 2010 DATEV-ontenrahmen für EStG Standardkontenrahmen (SR) 04 (Abschlussgliederungsprinzip) Gültig ab 2010 0 Anlagevermögenskonten 0 Anlagevermögenskonten Ausstehende Einlagen auf das gezeichnete apital 0001

Mehr

Referenzkonten des MB-Kontenplanes nebst Partnerkonten gem. EÜR-Pos.

Referenzkonten des MB-Kontenplanes nebst Partnerkonten gem. EÜR-Pos. EINNAHMEN EÜR- EÜR EÜR Block EÜR AV Betriebseinnahmen als Kleinunternehmer 8195 Erlöse als Kleinunternehmer i.s.d. 19 Abs 1 UStG Einnahme 10 Kontenliste 0 0 239 111 2 0 EÜR EÜR Block EÜR AV Erhaltene Ust-

Mehr

Zusammenfassende Meldung elektronisch versenden (ELSTER)

Zusammenfassende Meldung elektronisch versenden (ELSTER) Zusammenfassende Meldung elektronisch versenden (ELSTER) Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1170 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweise 4. Details 4.1. Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

Mehr

Standardkontenrahmen SKR 03 Neu eingeführte Konten (Neu) / Neue Kontenbezeichnung (Bezeichnung) ab 2013

Standardkontenrahmen SKR 03 Neu eingeführte Konten (Neu) / Neue Kontenbezeichnung (Bezeichnung) ab 2013 Seite: 1 Neue Bezeichnung 0060 Grundstücksgleiche Rechte ohne Bauten Grundstücksgleiche Rechte ohne Bauten Neues Konto 0501 Anteile an verbundenen Unternehmen, Personengesellschaften Neues Konto 0502 Anteile

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Besteuerung von Leistungsumsätzen. Inhaltsverzeichnis Umsatzsteuer Basiswissen für das Rechnungswesen 5. Seite

Inhaltsverzeichnis. Besteuerung von Leistungsumsätzen. Inhaltsverzeichnis Umsatzsteuer Basiswissen für das Rechnungswesen 5. Seite Inhaltsverzeichnis Umsatzsteuer Basiswissen für das Rechnungswesen 5 Inhaltsverzeichnis Kapitel 1 Einleitung 1,1 Das österreichische Umsatzsteuerrecht... 13 1,1.1 Umsatzsteuergesetz 1994... 13 1,1.2 Verordnungen

Mehr

I N H A L T S Ü B E R S I C H T B R A N C H E N K O N T E N R A H M E N 11 (Z a h n ä r z t e) (G ü l t i g a b )

I N H A L T S Ü B E R S I C H T B R A N C H E N K O N T E N R A H M E N 11 (Z a h n ä r z t e) (G ü l t i g a b ) I N H A L T S Ü B E R S I C H T B R A N C H E N K O N T E N R A H M E N 11 (Z a h n ä r z t e) (G ü l t i g a b 01.01.2007) Konten Thema Konten Thema Anlagevermögen 0001 0049 Immaterielle Vermögensgegenstände

Mehr

1787 Umsatzsteuer 19 % nach Par. 13b UStG Vorsteuer 19 % nach Par. 13b UStG

1787 Umsatzsteuer 19 % nach Par. 13b UStG Vorsteuer 19 % nach Par. 13b UStG Buchen von Umsätzen, für die der Leistungsempfänger die Steuer nach 13b Abs. 2 UStG schuldet - hier: Andere Leistungen eines im Ausland ansässigen Unternehmers (A1) Die nachfolgenden Erläuterungen betreffen

Mehr

Nemačka evidencije PDV

Nemačka evidencije PDV Nemačka evidencije PDV Zakon o PDV član 2 Umsatzsteuergesetz (UStG) 22 Aufzeichnungspflichten (1) Der Unternehmer ist verpflichtet, zur Feststellung der Steuer und der Grundlagen ihrer Berechnung Aufzeichnungen

Mehr

DATEV-Kontenrahmen für Einzelhandelsbetriebe Standardkontenrahmen (SKR) 30 Gültig ab 2007

DATEV-Kontenrahmen für Einzelhandelsbetriebe Standardkontenrahmen (SKR) 30 Gültig ab 2007 DATEV-Kontenrahmen für Einzelhandelsbetriebe Standardkontenrahmen (SKR) 30 Gültig ab 2007 0 Anlage- und Kapitalkonten 000 Grund und Boden 0020 Grund und Boden (unbebaut) 0030 Grund und Boden (bebaut) 000

Mehr

Leitfaden 13b UStG für Lexware buchhalter

Leitfaden 13b UStG für Lexware buchhalter Leitfaden 13b UStG für Lexware buchhalter Inhalt 1. Einleitung... 2 1.1. Umsätze nach 13b für den Leistungsempfänger... 2 1.2. 13b Umsätze für den leistenden Unternehmer... 3 1.3. Voraussetzungen in Lexware

Mehr

Steuerlehre 1 Rechtslage 2006

Steuerlehre 1 Rechtslage 2006 Studiendirektor, Dipl.-Hdl. Manfred Bornhofen Dipl.-Kfm. r CPA Martin Bornhofen 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com

Mehr

Umsatzsteuererklärung 2010

Umsatzsteuererklärung 2010 Umsatzsteuererklärung 2010 Feld B=Bemessung S=Steuer Gültig ab Kontenrahmen 03 Kontenrahmen 04 Vorzeich. 177 B 01.01.2007 1718,2406,2408,8196,8315:8319,8400:8410,8 519,8579,8595,8611,8640:8644,8720:8721,87

Mehr

Anleitung zur Umsatzsteuererklärung 2015 Abgabefrist: bis 31. Mai 2016

Anleitung zur Umsatzsteuererklärung 2015 Abgabefrist: bis 31. Mai 2016 Anleitung zur Umsatzsteuererklärung 2015 Abgabefrist: bis 31. Mai 2016 Abkürzungen: AO = Abgabenordnung UStDV = Umsatzsteuer-Durchführungsverordnung BZSt = Bundeszentralamt für Steuern UStG = Umsatzsteuergesetz

Mehr

für Management und Training -Betriebswirt- Ambossweg 1a 58339 Breckerfeld

für Management und Training -Betriebswirt- Ambossweg 1a 58339 Breckerfeld Seite 1 Copyright Autor MTF Unternehmensberatung Georg Freund für Management und Training -Betriebswirt- Ambossweg 1a 58339 Breckerfeld Umsatzsteuerverprobung Fach: Rechnungswesen Rechtsstand: 2011 / 2012

Mehr

Umkehr der Steuerschuld bei Bauleistungen nach 13 b UStG. in der GDI-Finanzbuchhaltung 5.93 ab 01.01.2005

Umkehr der Steuerschuld bei Bauleistungen nach 13 b UStG. in der GDI-Finanzbuchhaltung 5.93 ab 01.01.2005 In der Umsatzsteuervoranmeldung 2005 sind folgende Umsatzsteuerkennziffern hinzugekommen: 60 Steuerpflichtige Umsätze im Sinne des 13b Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 5 UStG, für die der Leistungsempfänger die

Mehr

DATEV-Seminar. Kamiran Rashid. Schumpeter School of Business and Economics Bergische Universität Wuppertal Gaußstraße 20 42097 Wuppertal

DATEV-Seminar. Kamiran Rashid. Schumpeter School of Business and Economics Bergische Universität Wuppertal Gaußstraße 20 42097 Wuppertal DATEV-Seminar Kamiran Rashid Schumpeter School of Business and Economics Bergische Universität Wuppertal Gaußstraße 20 42097 Wuppertal Kamiran.rashid@yahoo.de Agenda der heutigen Veranstaltung Wiederholung

Mehr

Standardkontenrahmen SKR 04 Neu eingeführte Konten (Neu) / Neue Kontenbezeichnung (Bezeichnung) ab 2013

Standardkontenrahmen SKR 04 Neu eingeführte Konten (Neu) / Neue Kontenbezeichnung (Bezeichnung) ab 2013 Seite: 1 Neue Bezeichnung 0210 Grundstücksgleiche Rechte ohne Bauten Grundstücksgleiche Rechte ohne Bauten Neues Konto 0450 Transportanlagen und Ähnliches Transportanlagen und Ähnliches Neues Konto 0630

Mehr

Kontenrahmenänderungen 2011/2012

Kontenrahmenänderungen 2011/2012 Wegweiser Finanzbuchführung Auflage 01 12 Auflage 01 12 Herausgeber: DATEV eg, 90329 Nürnberg 2012-01-04 Copyright DATEV eg: Alle Rechte, auch die des Nachdrucks, der Herstellung von Kopien, und der Übersetzung,

Mehr

UMSATZSTEUER. für Steuersachbearbeiter/ Bilanzbuchhalter. Thomas EPPLY Heidemarie ZEHETNER Sabine GEPPERTH. 9/2017 Nr.: 51

UMSATZSTEUER. für Steuersachbearbeiter/ Bilanzbuchhalter. Thomas EPPLY Heidemarie ZEHETNER Sabine GEPPERTH. 9/2017 Nr.: 51 UMSATZSTEUER für Steuersachbearbeiter/ Bilanzbuchhalter Thomas EPPLY Heidemarie ZEHETNER Sabine GEPPERTH 9/2017 Nr.: 51 UStG 1994 Umsatzsteuergesetz 1994 einschließlich Abgabenänderungsgesetz 2016 (AbgÄG

Mehr

Rechnung, Vorsteuerabzug, falscher Steuerausweis

Rechnung, Vorsteuerabzug, falscher Steuerausweis Hochschule Landshut Tutorium: Buchführung und Bilanzierung Rechnung, Vorsteuerabzug, falscher Steuerausweis Seite 1 von 5 1. Die Rechnung: Begriff: Rechnung ist jedes Dokument, mit dem über eine Lieferung

Mehr

13b UStG Leistungsempfänger als Steuerschuldner

13b UStG Leistungsempfänger als Steuerschuldner 13b G Leistungsempfänger als Steuerschuldner Bereich: FIBU Info für Anwender Nr. 1202 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweise Leistungserbringer 3. Vorgehensweise Leistungsempfänger 4. Details 4.1.

Mehr

DATEV-Kontenrahmen nach IFRS/IAS und dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 Gültig ab 2010

DATEV-Kontenrahmen nach IFRS/IAS und dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 Gültig ab 2010 DATEV-Kontenrahmen nach und dem Bilanzrechtsmnisierungsgesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 Gültig ab 2010 0 Anlagevermögenskonten Ausstehende Einlagen auf das gezeichnete Kapital Ausstehende Einlagen

Mehr

UMSATZSTEUER 2016 FALL 2: ARGE

UMSATZSTEUER 2016 FALL 2: ARGE UMSATZSTEUER 2016 FALL 2: ARGE Stand: 24. Februar 2016 Verfasser: Klaus Koch Steuerberater Fachanwalt für Steuerrecht Vereidigter Buchprüfer Klaus Koch Kaiser-Wilhelm-Straße 23 76530 Baden-Baden Tel: 07221/260255

Mehr

UMSATZSTEUER. Der Kleinunternehmer im UStG Von Steuerfachwirt Marcus Günther, Lahstedt. Wer ist Kleinunternehmer? Gesamtumsatz

UMSATZSTEUER. Der Kleinunternehmer im UStG Von Steuerfachwirt Marcus Günther, Lahstedt. Wer ist Kleinunternehmer? Gesamtumsatz In 19 regelt das UStG, dass bei Unternehmern, die an sich steuerbare und steuerpflichtige Umsätze i. S. v. 1 Abs. 1 Nr. 1 UStG ausführen, keine Umsatzsteuer erhoben wird, wenn deren Gesamtumsatz bestimmte

Mehr

Kontenrahmen KR 30 für Ärzte Anlage und Kapitalkonten

Kontenrahmen KR 30 für Ärzte Anlage und Kapitalkonten Kontenrahmen KR 30 für Ärzte Anlage und Kapitalkonten 10 Grund und Boden 20 Grundstücksanteil Praxis 30 Grundstücksanteil des häuslichen Arbeitszimmers 35 Gebäudeteil des häuslichen Arbeitszimmers 100

Mehr

VO Steuerrecht ( ) Univ. Ass. Mag. Thomas Bieber

VO Steuerrecht ( ) Univ. Ass. Mag. Thomas Bieber VO Steuerrecht (19-10-10) Univ. Ass. Mag. Thomas Bieber 1 Rechnung ( 11 UStG) [1] Leistender Unternehmer hat Rechnung auszustellen Voraussetzung für den Vorsteuerabzug nach 12 Abs 1 UStG ist eine Rechnung,

Mehr

Kontenrahmenänderungen 2011/2012 - wegen E-Bilanz

Kontenrahmenänderungen 2011/2012 - wegen E-Bilanz Kontenrahmenänderungen 2011/2012 - wegen E-Bilanz Wegweiser Finanzbuchführung Auflage 11 11 Auflage 11 11 Herausgeber: DATEV eg, 90329 Nürnberg 2011-11-03 Copyright DATEV eg: Alle Rechte, auch die des

Mehr

Besondere Fälle in der Umsatzsteuer

Besondere Fälle in der Umsatzsteuer Eine gemeinsame Initiative aller Berliner und Brandenburger SteuerberaterInnen Besondere Fälle in der Umsatzsteuer Steuerforum am 11. Mai 2017 1 Lieferung von Ware aus Berlin nach Paris an einen anderen

Mehr

Besondere Fälle in der Umsatzsteuer

Besondere Fälle in der Umsatzsteuer Eine gemeinsame Initiative aller Berliner und Brandenburger SteuerberaterInnen Besondere Fälle in der Umsatzsteuer Steuerforum am 11. Mai 2017 1 Lieferung von Ware aus Berlin nach Paris an einen anderen

Mehr

DATEV-Kontenrahmen nach IFRS/IAS und dem Bilanzrichtlinien-Gesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 Gültig ab 2008

DATEV-Kontenrahmen nach IFRS/IAS und dem Bilanzrichtlinien-Gesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 Gültig ab 2008 DATEV-Kontenrahmen nach und dem Bilanzrichtlinien-Gesetz Standardkontenrahmen (SKR) 04 Gültig ab 2008 0 Anlagevermögenskonten Ausstehende Einlagen auf das gezeichnete Kapital Ausstehende Einlagen auf das

Mehr

Gesamtschau des aktuellen deutschen Umsatzsteuerrechts

Gesamtschau des aktuellen deutschen Umsatzsteuerrechts Wirtschaft Stefan Bross Gesamtschau des aktuellen deutschen Umsatzsteuerrechts Unter besonderer Berücksichtigung der Änderungen durch das Jahressteuergesetz 2009 Bachelorarbeit Bibliografische Information

Mehr

Kleinunternehmer im Umsatzsteuerrecht

Kleinunternehmer im Umsatzsteuerrecht Kleinunternehmer im Umsatzsteuerrecht 1. Allgemeines 2. Wer ist Kleinunternehmer 3. Ermittlung der Umsatzgrenzen 4. Folgen der Kleinunternehmerregelung 5. Folgen des Überschreitens der Umsatzschwelle 6.

Mehr

Kapitel 5. Umsatzsteuer

Kapitel 5. Umsatzsteuer Kapitel 5 Umsatzsteuer Kap. 5 / 1 / 27 Der Aufbau der Umsatzsteuer - Übersicht RECHNUNG Netto 2.000,-- 20 % USt 400,-- Brutto 2.400,-- stellt aus erhält Verkäufer Lieferung, Leistung Zahlt Bruttopreis

Mehr

Januar Nutzen Sie den Terminkalender und die praktische Checkliste von Haufe für Ihre Umstellungsberatung!

Januar Nutzen Sie den Terminkalender und die praktische Checkliste von Haufe für Ihre Umstellungsberatung! Der Teufel steckt im Detail! Keine Bange! Mit Haufe Insiderwissen beugen Sie allen Überraschungen der neuen Umsatzsteuer wirksam vor: Nutzen Sie den Terminkalender und die praktische Checkliste von Haufe

Mehr

Umsatzsteuer - Wissen auffrischen Januar Frank Rininsland - Dipl.-Oec. - Steuerberater, Frielendorf

Umsatzsteuer - Wissen auffrischen Januar Frank Rininsland - Dipl.-Oec. - Steuerberater, Frielendorf Umsatzsteuer - Wissen auffrischen Januar 2017 Frank Rininsland - Dipl.-Oec. - Steuerberater, Frielendorf Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der H.a.a.S. GmbH Seminare und Vortrag finden Sie unter

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung Gewinn ermitteln mit der Einnahme-Überschussrechnung

Inhaltsverzeichnis. Einleitung Gewinn ermitteln mit der Einnahme-Überschussrechnung Einleitung 11 1 Gewinn ermitteln mit der Einnahme-Überschussrechnung 14 1.1 Die Einnahme-Überschussrechnung 14 1.1.1 Wer darf eine Einnahme-Überschussrechnung erstellen? 14 1.1.2 Was verlangt das Finanzamt

Mehr

Unter Bezugnahme auf das Ergebnis der Erörterungen mit den obersten Finanzbehörden der Länder gilt Folgendes:

Unter Bezugnahme auf das Ergebnis der Erörterungen mit den obersten Finanzbehörden der Länder gilt Folgendes: POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail HAUSANSCHRIFT Wilhelmstraße 97, 10117 Berlin Oberste Finanzbehörden der Länder TEL +49 (0) 30 18 682-0 E-MAIL poststelle@bmf.bund.de

Mehr

1. fertige Erzeugnisse und Waren 1.014,42. Entwurf

1. fertige Erzeugnisse und Waren 1.014,42. Entwurf Blatt 1 BILANZ zum 31. Dezember 2015 AKTIVA A. Umlaufvermögen I. Vorräte 1. fertige Erzeugnisse und Waren 1.014,42 II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 1. Forderungen aus Lieferungen und Leistungen

Mehr

1. Was unterliegt der Umsatzsteuer und wie wird sie berechnet?

1. Was unterliegt der Umsatzsteuer und wie wird sie berechnet? 1. Was unterliegt der Umsatzsteuer und wie wird sie berechnet? Der Umsatzsteuer unterliegen Leistungen, die ein Unternehmer im Inland gegen Entgelt im Rahmen seines Unternehmens ausführt. Sie sind Unternehmer,

Mehr