Fette in der Ernährung. Auf die Qualität kommt es an

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fette in der Ernährung. Auf die Qualität kommt es an"

Transkript

1 Fette in der Ernährung Auf die Qualität kommt es an

2 Teil I Wissenswertes über Nahrungsfette

3 Wofür brauchen wir Fett? Fett dient als Quelle für... Energie essentielle Fettsäuren fettlösliche Vitamine A, D, E und K Fett ist... Geschmacksträger Bestandteil aller Körperzellen Polster für innere Organe Kälteschutz

4 Nicht alle Fette sind gleich! Günstige Fettsäuren Ungünstige Fettsäuren Einfach ungesättigte Fettsäuren Mehrfach ungesättigte Fettsäuren Gesättigte Fettsäuren Trans- Fettsäuren Aus Pflanzen Omega-3- Fettsäuren Aus Seefischen Omega-6- Fettsäuren

5 Fettsäuren und Cholesterinspiegel Fettsäuren Vorkommen in Lebensmitteln Einfach ungesättigte Fettsäuren Olivenöl, Rapsöl, Mandeln, Haselnüsse, Avocado Mehrfach ungesättigte Fettsäuren Omega-3: Lein-, Walnuss-, Rapsöl, Becel Streichfette, Becel Omega-3 Pflanzenöl, fettreiche Kaltwasserfische (z. B. Makrele, Hering, Lachs) Omega-6: Maiskeim-, Sonnenblumen-, Distelöl, Becel Streichfette, Becel Omega-3 Pflanzenöl I. Günstige Fettsäuren halten den Cholesterinspiegel auf einem gesunden Niveau

6 Fettsäuren und Cholesterinspiegel II. Ungünstige Fettsäuren erhöhen das schlechte Cholesterin Fettsäuren Vorkommen in Lebensmitteln Gesättigte Fettsäuren Milchfett (Butter, Sahne), fettreicher Käse, fettreiche Milchprodukte, fette Fleisch- und Wurstwaren, Speck, Schmalz, Kokosfett Trans-Fettsäuren Natürlich: Produkte von Rind, Schaf und Ziege (Fleisch, Milch, Käse, Butter) Industriell: Frittiertes, Fast Food, mit teilgehärteten Fetten hergestelltes Gebäck (Krapfen, Blätterteig)

7 Fettsäurenzusammensetzung Fette & Öle Olivenöl Rapsöl Maiskeimöl Leinöl Becel Streichfett Becel Pflanzencreme gesättigte Fettsäuren einfach ungesättigte Fettsäuren mehrfach ungesättigte Omega-6-Fettsäuren mehrfach ungesättigte Omega-3-Fettsäuren trans-fettsäuren Kokosfett Butter, Butterschmalz Schweineschmalz (in % vom Gesamtfettgehalt)

8 Pflanzliche Fette sind eine gute Wahl! Fette tierischer Herkunft - Vollfette Milch, Rahmjoghurt und andere fettreiche Milchprodukte - Sahne, Schmand, Crème fraîche - Butter - Käse - Fettes Fleisch, Speck, Schmalz Fette pflanzlicher Herkunft - Pflanzliche Öle - Margarine / pflanzliche Streichfette - Kokosfett - Kakaobutter - Nüsse - Fettreiche Wurstwaren - Fettreicher Kaltwasserfisch

9 Wie viel Fett darf s täglich sein?

10 Fazit Beim Fettverzehr gilt: Fettqualität Herzgesundheit Fettmenge Übergewicht

11 Teil II Praktische Tipps: Wie kann die Fettaufnahme verbessert werden?

12 Ziel: Fette bewusst auswählen wenig ungünstige gesättigte Fettsäuren ausreichend günstige ungesättigte Fettsäuren

13 So könnte die Fettbilanz aussehen Die Aufnahme pflanzlicher und tierischer Fette sollte ausgeglichen sein.

14 Fettbewusste Zubereitung in der Küche Fettsparend zubereiten Garen in Alu/Bratfolie Fett mit Löffel dosieren Beschichtete Pfanne Backpapier Dünsten Sichtbares Fett vom Fleisch abschneiden Salatdressing selber machen Fettbewusste Alternativen beim Verfeinern Andicken Suppen cremig machen

15 Welches Fett aufs Brot und zum Kochen? Brotaufstrich Dünsten Schmoren Braten Backen Vollfette Margarine (80 % Fett) Streichfette mit hohem Fettgehalt (z. B. 70 % Fett) Fettreduzierte Margarine (z. B. 60 % Fett) Halbfett-Margarine (39-41 % Fett) Streichfette (< 39 % Fett) Pflanzencremes gut geeignet + geeignet nicht geeignet

16 Fett-Check bei Milchprodukten Tipp: Gewöhnen Sie sich an, Lebensmittel einer Kategorie (z. B. Joghurt, Müsli) genauer anzusehen und zu vergleichen. Milch, Joghurt und Quark fettarme Milch und Joghurts (bis 1,8 % Fett), Magerquark, Buttermilch, Molke selten: vollfette Milchprodukte mit 3,5 % oder mehr Fett, Sahnequark, Sahne, Schmand

17 Fett-Check bei Käse Wie viel Fett steckt tatsächlich in Frisch-, Schnitt-, Weichkäse & Co.? Diese Informationen helfen, den Fettgehalt von Käse einzuschätzen: Fettgehalt in der Trockenmasse ( Fett i. Tr. ) Fettgehaltsstufe absoluter Fettgehalt (= xx g Fett je 100 g Käse) à siehe Nährwertangaben Beispiel: Käsesorten mit 45 % Fett i. Tr. (= Vollfettstufe) Emmentaler: 30 g Fett absolut Butterkäse: 23 g Fett absolut Frischkäse: 13 g Fett absolut

18 Fett-Check bei Käse Fett i. Tr. Fettgehaltstufe < 10 % = Magerstufe mind. 10 % = Viertelfettstufe mind. 20 % = Halbfettstufe mind. 30 % = Dreiviertelfettstufe z. B. Frischkäse, Hüttenkäse, Quark Diese Käsesorten gibt es oft auch in Halbfett- oder Dreiviertelfettstufe: Camembert, Edelpilzkäse Butterkäse, Edamer, Gouda, Leerdamer, Tilsiter Parmesan, Bergkäse, Emmentaler Fett i. Tr. Fettgehaltstufe mind. 40 % = Fettstufe mind. 45 % = Vollfettstufe mind. 50 % = Rahmstufe mind. 60 % = Doppelrahmstufe

19 Fett-Check bei Wurst Fettgehalte verschiedener Wurstwaren bis 5 g Fett pro 100 g Wurst Putenbrust, Kasseler Kotelett, Kochschinken (ohne Fettrand), Lachsschinken, Sülzkotelett, Bratenaufschnitt, Corned Beef 6-10 g Fett pro 100 g Wurst Geflügelsalami/-teewurst, Bierschinken, Zunge g Fett pro 100 g Wurst Jagdwurst, Geflügelleberwurst, Frankfurter g Fett pro 100 g Wurst Fleischkäse, Mettwurst, Leberkäse, Bacon über 30 g Fett pro 100 g Wurst Salami, Leberwurst, Teewurst, Cabanossi

20 Fett-Check bei Fleisch Mageres Fleisch bevorzugen, wie z. B.: Pute, Hähnchenfilet, Schnitzel (ohne Panade), Kotelett, Rindersteak, mageres Rinderhackfleisch selten: Schweinenacken, Bauchfleisch, Schweinehack, Geflügel mit Haut

21 Cholesterinreiche Lebensmittel Nahrungscholesterin hat nur eine geringe Wirkung auf den Cholesterinspiegel. Wer erhöhte Cholesterinwerte hat, sollte die Cholesterinaufnahme jedoch dennoch im Auge behalten. Cholesterinreiche Lebensmittel sind: Butter Eigelb Innereien Schalen-, Krusten- und Weichtiere

22 Lebensmittel mit viel Omega-3 Hier steckt viel Omega-3 drin: ü hochwertige Pflanzenöle (z. B. Walnuss-, Raps-, Leinöl, Omega-3 Öl) und daraus hergestellte Produkte, wie Margarine oder pflanzliches Streichfett mit viel mehrfach ungesättigten Fettsäuren (Omega 3 & 6) ü Nüsse und Saaten, z. B. Walnüsse, Leinsamen ü fettreicher Seefisch, wie Hering, Makrele, Lachs, Thunfisch

23 Mahlzeitenbeispiele I Ersetzen Sie... durch... Frühstück I Croissant mit Butter und Marmelade Brötchen mit pflanzlichem Streichfett mit viel Omega 3 & 6 und Marmelade besser Enthalten sind: 32 g Fett, davon GFS: 15 g, MUFS: 4 g Frühstück II Müsli mit Früchten und Vollmilch Enthalten sind: 10 g Fett, davon GFS: 5 g, MUFS: 1 g besser Enthalten sind: 9 g Fett, davon GFS: 2 g, MUFS: 5 g Müsli mit Früchten, fettarmer Milch und Walnusskernen Enthalten sind: 12,5 g Fett, davon GFS: 3 g, MUFS: 5,5 g GFS = gesättigte Fettsäuren, MUFS = mehrfach ungesättigte Fettsäuren

24 Mahlzeitenbeispiele II Ersetzen Sie... durch... Mittagessen Schnitzel (paniert, in Schmalz gebraten), Bratkartoffeln, Sauce Hollandaise Schnitzel (natur, in Pflanzencreme gebraten), Salzkartoffeln, Sauce auf Tomatenbasis besser Enthalten sind: 78 g Fett, davon GFS: 26 g, MUFS: 6 g Abendbrot Graubrot mit Leberwurst Enthalten sind: 9 g Fett, davon GFS: 3,5 g, MUFS: 1 g besser Enthalten sind: 10 g Fett, davon GFS: 4,5 g, MUFS: 2 g Vollkornbrot mit Putenbrust und pflanzlichem Streichfett mit viel Omega 3 & 6 Enthalten sind: 5,5 g Fett, davon GFS: 1 g, MUFS: 3 g

25 Versteckte Fettfallen Fettgehalte verschiedener Snacks Pizza Salami (300 g) 42,0 Döner Kebab (300 g) Currywurst (150 g) 36,0 36,0 doppelter Cheeseburger (200 g) 28,0 Portion Pommes (150 g) 21,0 Frühlingsrolle (150 g) 18,0 Wrap mit Hähnchen (200 g) Apfelstrudel (150 g) 12,0 13,5 Berliner/Krapfen (60 g) Müsliriegel, klein (25 g) 4,8 7,2 Quelle: Bundeslebensmittelschlüssel (BLS)

26 Auf einen Blick Fette bewusst wählen Statt... besser... Butter (auf dem Brot) Butter, Kokosfett (zum Kochen, Backen) vollfette Milchprodukte fette Fleisch- und Wurstwaren Margarine/pflanzliche Streichfette pflanzliche Öle, Pflanzencreme, z. T. Margarine/pflanzliche Streichfette Milchprodukte mit geringerem Fettgehalt magere Fleisch- und Wurstwaren

27 Weitere Informationsmaterialien Interaktiver Fettrechner zur Analyse der persönlichen Fettaufnahme (tatsächliche Aufnahme versus Empfehlungen):

28 Weitere Informationsmaterialien Becel Internetauftritt mit Rezeptdatenbank für herzgesunde Rezepte:

Fett und Fettsäuren in der Ernährung

Fett und Fettsäuren in der Ernährung Fett und Fettsäuren in der Ernährung 1 Wofür brauchen wir Fett? Fett dient als Energiequelle (1 Gramm Fett liefert 9 Kilokalorien) Lieferant essentieller Fettsäuren Träger fettlöslicher Vitamine A, D,

Mehr

Sinnvoll essen Gesund Ernähren. Ödemzentrum Bad Berleburg Baumrainklinik Haus am Schloßpark

Sinnvoll essen Gesund Ernähren. Ödemzentrum Bad Berleburg Baumrainklinik Haus am Schloßpark Sinnvoll essen Gesund Ernähren Ernährungsaufbau Sparsam mit Zuckerund Fettreichen Lebensmitteln Öle und Fette in Maßen und von hoher Qualität Täglich Milch und Milchprodukte Fleisch, Wurst und Eier in

Mehr

Frischkäse, Mager- oder Kräuterquark, Halbfettbutter, Senf, Tomatenmark, Tomatenketchup

Frischkäse, Mager- oder Kräuterquark, Halbfettbutter, Senf, Tomatenmark, Tomatenketchup Anstatt Besser Butter Margarine Bratkartoffeln, Pommes-frites, Kartoffelkroketten Fettreiche Fleischstücke (Schweinebauch, -schulter, -mett) und Bratwürste aller Art Gans, Ente Salami, Fleischwurst, Mortadella,

Mehr

Nährstoffverteilung in Abhängigkeit des Energiebedarfs

Nährstoffverteilung in Abhängigkeit des Energiebedarfs Nährstoffverteilung in Abhängigkeit des Energiebedarfs Ermittlung des Energiebedarfs pauschal in kcal Leichte Tätigkeit 32 x kg (Normalgewicht) Mittlere Tätigkeit 40 x kg (Normalgewicht) Schwere Tätigkeit

Mehr

Warenkunde: Margarine und pflanzliche Streichfette

Warenkunde: Margarine und pflanzliche Streichfette Warenkunde: Margarine und pflanzliche Streichfette Multitalente Margarine und Streichfett-Produkte mit hochwertigen Pflanzenölen verschiedene Fett- und Kaloriengehalte Fettsäurenzusammensetzung (Omega-3

Mehr

Kartenset Fettqualität für die Beratung

Kartenset Fettqualität für die Beratung Kartenset Fettqualität für die Beratung Dieses Kartenset für die Beratung von Patienten / Klienten zum Thema Fettqualität besteht aus drei Teilen: 1. Teil: Sechs Verzehrbeispiele zur täglichen Aufnahme

Mehr

Alexander Stöllner. vom bis Vitega Diagnostikcenter Christoph Kleinbeck Piusstr München

Alexander Stöllner. vom bis Vitega Diagnostikcenter Christoph Kleinbeck Piusstr München Alexander Stöllner vom 30.09.2009 bis 30.09.2009 Fettcheck Alexander Stöllner vom 30.09.2009 bis 30.09.2009 Meine Fettauswertung Gesamtfett Gesättigte Fettsäuren Einfach ungesättigte Fettsäuren Mehrfach

Mehr

Max Mustermann. vom bis Ralf Sommerfeldt

Max Mustermann. vom bis Ralf Sommerfeldt Max Mustermann vom 03.06.2010 bis 03.06.2010 Fettcheck Max Mustermann vom 03.06.2010 bis 03.06.2010 Meine Fettauswertung Gesamtfett Gesättigte Einfach ungesättigte Mehrfach ungesättigte 41,63 % 54,77 %

Mehr

Fette in der Ernährung

Fette in der Ernährung Fette in der Ernährung Fett ist als Träger von Geschmacks- und Aromastoffen für den Wohlgeschmack vieler Speisen mitverantwortlich. Doch neben dem Genussfaktor übernehmen Fette lebensnotwendige Funktionen

Mehr

SVEN-DAVID MÜLLER. Gesünder leben mit pflanzlichen Fetten und Ölen

SVEN-DAVID MÜLLER. Gesünder leben mit pflanzlichen Fetten und Ölen SVEN-DAVID MÜLLER Gesünder leben mit pflanzlichen Fetten und Ölen 18 Was Sie über Fette wissen müssen Übersicht: Fette, ihre Wirkungen, optionale Tagesmengen und Vorkommen Fettsorte Wirkungen im Körper

Mehr

Beispiele: Laurinsäure, Myristinsäure, Palmitinsäure, Stearinsäure. Funktion: Gesättigte Fettsäuren dienen dem Körper vorwiegend als Energiequelle.

Beispiele: Laurinsäure, Myristinsäure, Palmitinsäure, Stearinsäure. Funktion: Gesättigte Fettsäuren dienen dem Körper vorwiegend als Energiequelle. Zusatzinformationen Fette Gesättigte Fettsäuren Beispiele: Laurinsäure, Myristinsäure, Palmitinsäure, Stearinsäure. Funktion: Gesättigte Fettsäuren dienen dem Körper vorwiegend als Energiequelle. Empfehlungen

Mehr

Ernährung und Chemie Thema: Präventive Ernährung Datum:

Ernährung und Chemie Thema: Präventive Ernährung Datum: Vitamine: Die Vitamine E, C und Beta-Carotin (Vorstufe des Vitamin A) werden als Antioxidantien bezeichnet. Antioxidantien haben die Eigenschaft so genannte freie Radikale unschädlich zu machen. Freie

Mehr

Gesunde Ernährung. Dr. med. Friederike Bischof, MPH

Gesunde Ernährung. Dr. med. Friederike Bischof, MPH Gesunde Ernährung Dr. med. Friederike Bischof, MPH Falsche Ernährung Zu viel Zu fett Zu süß Zu salzig Zu wenig Ballaststoffe Zu aufbereitet Darauf kommt es an: Richtige(s)...... Körpergewicht... Kalorienzahl...

Mehr

Inhalt. 7 Liebe Leserinnen und Leser

Inhalt. 7 Liebe Leserinnen und Leser Inhalt 7 Liebe Leserinnen und Leser 11 Fett ein wichtiger Energielieferant 17 Übergewicht eine Frage der Energiebilanz 25 Cholesterin kein Grund zur Panik 29 Wie Sie die Tabelle nutzen können 32 Cholesterin-

Mehr

Bewusst essen für ein gesundes Herz

Bewusst essen für ein gesundes Herz Bewusst essen für ein gesundes Herz Basiswissen und praktische Tipps Becel Verbraucherservice Postfach 57 01 51 22770 Hamburg Telefon 08000 / 72 52 35 (gebührenfrei) www.becel.de März 2016 Cholesterin

Mehr

Mit dieser Tabelle gehört so ein Rätselraten der

Mit dieser Tabelle gehört so ein Rätselraten der So lesen SIe DIe Tabelle So lesen Sie die Tabelle Wie Sie inzwischen wissen, kommt es bei der Trennkost in erster Linie auf die Trennung von Kohlenhydraten und Eiweiß an. Doch oft steht man ratlos vor

Mehr

Ernährungsinformation Cholesterin

Ernährungsinformation Cholesterin in Ostwestfalen-Lippe Ernährungsinformation Cholesterin Ernährungsberatung der MEDIAN Kliniken in Bad Salzuflen und Bad Oeynhausen Informationen, Übungen und Tipps 1 Inhaltsverzeichnis Was ist Cholesterin?....

Mehr

SVEN-DAVID MÜLLER. Gesünder leben mit pflanzlichen Fetten und Ölen

SVEN-DAVID MÜLLER. Gesünder leben mit pflanzlichen Fetten und Ölen SVEN-DAVID MÜLLER Gesünder leben mit pflanzlichen Fetten und Ölen Was Sie über Fette wissen müssen Fette sind ein wichtiger Bestandteil unserer Nahrung, der Mensch braucht sie zum Überleben. Dennoch haben

Mehr

Cholesterinsenkung mit Pflanzensterinen. Umsetzung in der Praxis

Cholesterinsenkung mit Pflanzensterinen. Umsetzung in der Praxis 1 Cholesterinsenkung mit Pflanzensterinen Umsetzung in der Praxis Cholesterinsenkung durch Ernährung 2 Alles, was Sie über einen gesunden Ernährungs- und Lebensstil aus der Ernährungsberatung kennen, ist

Mehr

Die österreichische. Ernährungspyramide

Die österreichische. Ernährungspyramide Die österreichische Ernährungspyramide Schluss mit den Gerüchten Ist Salz gleich Salz? Ja, Spezialsalz hat keinerlei Vorteile gegenüber Kochsalz. Bis zu einer Menge von 2 g Salz pro Tag brauchen wir es

Mehr

Ernährungsempfehlungen bei erhöhten Blutfettwerten. Bewusst essen und trinken

Ernährungsempfehlungen bei erhöhten Blutfettwerten. Bewusst essen und trinken Ernährungsempfehlungen bei erhöhten Blutfettwerten Bewusst essen und trinken Inhalt Was ist Cholesterin?... 3 Ernährungstherapeutische Maßnahmen... 4 Wirkung der Fettsäuren auf die Blutfette... 6 Lebensmittelplan...

Mehr

Welchen Einfluss hat die Ernährung auf die Vermeidung von Darmkrebs?

Welchen Einfluss hat die Ernährung auf die Vermeidung von Darmkrebs? Welchen Einfluss hat die Ernährung auf die Vermeidung von Darmkrebs? Ellen Aberger, Diätassistentin Gesunde Ernährung für den Darm I. Der Verdauungskanal II. Prävention III. Vollwertig und abwechslungsreich

Mehr

Gesund trotz Fett, gesund mit Fett Ernährung bei Übergewicht und Diabetes

Gesund trotz Fett, gesund mit Fett Ernährung bei Übergewicht und Diabetes Gesund trotz Fett, gesund mit Fett Ernährung bei Übergewicht und Diabetes diabetes Inhaltsverzeichnis Die zwiespältige Rolle von Fett Seite 3 Gute Fette, schlechte Fette Seite 4 Vorbildlich: Die traditionelle

Mehr

Beispiele: Laurinsäure, Myristinsäure, Palmitinsäure, Stearinsäure. Funktion: Gesättigte Fettsäuren dienen dem Körper vorwiegend als Energiequelle.

Beispiele: Laurinsäure, Myristinsäure, Palmitinsäure, Stearinsäure. Funktion: Gesättigte Fettsäuren dienen dem Körper vorwiegend als Energiequelle. Zusatzinformationen Fette Gesättigte Fettsäuren Beispiele: Laurinsäure, Myristinsäure, Palmitinsäure, Stearinsäure. Funktion: Gesättigte Fettsäuren dienen dem Körper vorwiegend als Energiequelle. Zufuhrempfehlungen

Mehr

Bewusst essen für ein gesundes Herz. Basiswissen und praktische Tipps

Bewusst essen für ein gesundes Herz. Basiswissen und praktische Tipps Bewusst essen für ein gesundes Herz Basiswissen und praktische Tipps 2 Cholesterin unter Kontrolle? Wir alle wissen, dass es wichtig ist, sich gesund zu ernähren. Vielen ist jedoch nicht bewusst, dass

Mehr

Versteckte und sichtbare Fette

Versteckte und sichtbare Fette www.swissmilk.ch NEWS ER A k t u e l l e s a u s Ernährungsf o r s c h u n g u n d -beratung Oktober 2008 Versteckte und sichtbare Fette Fette richtig einsetzen Wie viel von welchem Fett? Versteckte Fette

Mehr

Einkaufsplaner. Wählen Sie bewusst schauen Sie aufs Etikett! Clever einkaufen bei erhöhten Cholesterinwerten

Einkaufsplaner. Wählen Sie bewusst schauen Sie aufs Etikett! Clever einkaufen bei erhöhten Cholesterinwerten Einkaufsplaner Teil des Start frei für weniger Cholesterin Programms Wählen Sie bewusst schauen Sie aufs Etikett Clever einkaufen bei erhöhten Cholesterinwerten Gewöhnen Sie sich an, Verpackungen von Lebensmitteln

Mehr

Das %chti" Fe& Überblick über wichti!ve"reter. All"meines

Das %chti Fe& Überblick über wichti!vereter. Allmeines Das %chti" Fe& All"meines Lange Zeit sind Fette verteufelt worden: Sie würden den Cholesterinspiegel erhöhen und dick machen. Dabei ist es so, dass Fette in richtigem Maß gesund und lebensnotwendig sind.

Mehr

Spaß an gesundem Essen individuell und alltagstauglich

Spaß an gesundem Essen individuell und alltagstauglich Spaß an gesundem Essen individuell und alltagstauglich Kerstin Futterer (Diplom-Oecotrophologin und Ernährungsberaterin/DGE) Tübingen, 08.11.2014 Eine Ernährung für Alle? 1 System für: Kinderwunschzeit

Mehr

Der Käse 1. BEGRIFFSBESTIMMUNG FESTIGKEITSSTUFEN FÜR KÄSE. Hartkäse

Der Käse 1. BEGRIFFSBESTIMMUNG FESTIGKEITSSTUFEN FÜR KÄSE. Hartkäse Der Käse 1. BEGRIFFSBESTIMMUNG Käse ist ein Produkt aus dickgelegter Milch verschiedener Haustiere. z. B.: Kuh, Schaf, Ziege, Büffel. Die Milch enthält 2 Arten von Eiweiß: a) Albumin b) Kasein - BEGRIFFSBESTIMMUNG

Mehr

Essen und Trinken bei Übergewicht

Essen und Trinken bei Übergewicht Institut für Ernährungsmedizin Klinikum rechts der Isar, TU München Uotown München Campus D Georg-Brauchle-Ring 60/62, 80992 München Direktor: Univ.-Prof. Dr. Hans Hauner Essen und Trinken bei Übergewicht

Mehr

Käse ist ein Produkt aus dickgelegter Milch verschiedener Haustiere. z. B.: = Süßmilchkäse = Sauermilchkäse

Käse ist ein Produkt aus dickgelegter Milch verschiedener Haustiere. z. B.: = Süßmilchkäse = Sauermilchkäse Der Käse 1. BEGRIFFSBESTIMMUNG - BEGRIFFSBESTIMMUNG - FESTIGKEITSSTUFEN FÜR KÄSE - FETTGEHALT IN DER TROCKENMASSE - BEISPIEL FÜR DIE BERECHNUNG DES FETTGEHALTES BEI EINEM EMMENTALER - KÄSEHERSTELLUNG -

Mehr

Dokumentationsbogen für Ihre individuelle Ernährungsberatung

Dokumentationsbogen für Ihre individuelle Ernährungsberatung Dokumentationsbogen für Ihre individuelle Ernährungsberatung Vorname: Name: r weiblich r männlich Anschrift: Alter: Gewicht: Größe: Beratungsgrund: Vorhandene Krankheiten: Sonstige Besonderheiten (z. B.

Mehr

Unser Ablaufplan für das Projekt Becel Gold.

Unser Ablaufplan für das Projekt Becel Gold. Unser Ablaufplan für das Projekt Becel Gold www.mein.lisa-freundeskreis.de Willkommen zum Test von Becel Gold! Liebes Lisa freundeskreis Mitglied, du wurdest ausgewählt, um Becel Gold als feinen Brotaufstrich,

Mehr

Gesunde Ernährung Eine Broschüre in leicht verständlicher Sprache

Gesunde Ernährung Eine Broschüre in leicht verständlicher Sprache Gesunde Ernährung Eine Broschüre in leicht verständlicher Sprache von Anna-Katharina Jäckle Anika Sing Josephin Meder Was steht im Heft? 1. Erklärungen zum Heft Seite1 2. Das Grund-Wissen Seite 3 3. Die

Mehr

Einkaufsplaner. Clever einkaufen bei erhöhten Cholesterinwerten. Welche Lebensmittel sind empfehlenswert, wovon sollte ich nicht zu viel essen?

Einkaufsplaner. Clever einkaufen bei erhöhten Cholesterinwerten. Welche Lebensmittel sind empfehlenswert, wovon sollte ich nicht zu viel essen? Einkaufsplaner Teil des Start frei für weniger Cholesterin Programms Clever einkaufen bei erhöhten Cholesterinwerten Welche Lebensmittel sind empfehlenswert, wovon sollte ich nicht zu viel essen? Dieser

Mehr

Die österreichische Ernährungspyramide

Die österreichische Ernährungspyramide Die österreichische Ernährungspyramide DIE ÖSTERREICHISCHE ERNÄHRUNGSPYRAMIDE Folder_Ernährung_FERTIG!.indd 1 08.02.10 11:00 Im Zeichen der Gesundheit. Gesunde Ernährung ist einer der wichtigsten Beiträge

Mehr

Brot / Kartoffeln / Getreide / Fertigteig

Brot / Kartoffeln / Getreide / Fertigteig Auszug aus der Schweizerischen Nährwerttabelle Herausgeber: Bundesamt für Gesundheit, Eidgenössische Technische Hochschule Zürich, Schweizerische Gesellschaft für Ernährung. Zu beziehen unter: http://www.sge-ssn.ch/de/shop/grundlagenwerke/schweizer-naehrwerttabelle.html

Mehr

Gesunde Ernährung für Körper und Geist

Gesunde Ernährung für Körper und Geist Gesunde Ernährung für Körper und Geist Dr. med Jolanda Schottenfeld-Naor Internistin, Diabetologin, Ernährungsmedizinerin RP-Expertenzeit 25. März 2015 Grundlagen der Ernährung Nährstoffe sind Nahrungsbestandteile,

Mehr

Käsesorten mit maximal 45 % Fett i. Tr. Feta, Bergkäse, Butterkäse, Edamer, Emmentaler, Gouda, Leerdammer, Limburger, Parmesan, Tilsiter

Käsesorten mit maximal 45 % Fett i. Tr. Feta, Bergkäse, Butterkäse, Edamer, Emmentaler, Gouda, Leerdammer, Limburger, Parmesan, Tilsiter Empfehlungen für eine bewusste Ernährung in den Wechseljahren 1. Generell gilt: Mit zunehmendem Alter benötigt der Körper weniger Energie, aber mehr wertvolle Nährstoffe. Wählen Sie daher Lebensmittel

Mehr

Die Farben der Karten weisen auf die unterschiedlichen Lebensmittelgruppen hin:

Die Farben der Karten weisen auf die unterschiedlichen Lebensmittelgruppen hin: Stress-Food-Losbox Anleitung: Sinn dieser Losbox ist es, dass Sie sich sowohl grundsätzlich mehr mit der gesunden Ernährung beschäftigen, als auch speziell vorteilhafte Lebensmittel bei Stress nochmal

Mehr

FETTBEWUSSTE ERNAEHRUNG

FETTBEWUSSTE ERNAEHRUNG FETTBEWUSSTE ERNAEHRUNG beginnt zu Hause! Marianne Botta Dipl. Lebensmittelingenieurin ETH KINDER IM JAHR 2008? Ernährungswissenschaft Praxis Verschiedenen Stadien Deckung des Fettbedarfs Lösungsmöglichkeiten

Mehr

Seniorenteller - nein danke!

Seniorenteller - nein danke! Seniorenteller - nein danke! 1. Gesundes Essen und Trinken 2. Brauchen ältere und alte Menschen eine besondere Ernährung? (ab 60 +) 3. Ernährung von Senioren in der GV Ernährungsberatung à la carte Was

Mehr

Ernährung und Sodbrennen

Ernährung und Sodbrennen Ursachen Sodbrennen entsteht durch Rückfluss von saurem Mageninhalt in die Speiseröhre. Dies geschieht z.b. bei zu hohem Druck auf den Magen oder weil der obere Schliessmuskel, welcher den Rückfluss von

Mehr

Die 105 beliebtesten Lebensmittel und ihre Energiedichte

Die 105 beliebtesten Lebensmittel und ihre Energiedichte Unsere Lebensmittelliste mit den 105 beliebtesten Lebensmitteln soll Ihnen einen Überblick geben über die Energiedichte der Speisen. Unter Energiedichte versteht man den Kaloriengehalt eines Lebensmittels

Mehr

Bewusst essen und geniessen. Basiswissen und praktische Tipps

Bewusst essen und geniessen. Basiswissen und praktische Tipps Bewusst essen und geniessen Basiswissen und praktische Tipps Vorwort Waren Sie schon einmal im Urlaub am Mittelmeer? In mediterranen Regionen ist nicht nur die Essensweise anders, sondern die ganze Lebensart!

Mehr

Gesunde Ernährung. Eine ausgewogene Ernährung soll alle Bestandteile liefern, die wir benötigen, um gesund zu bleiben.

Gesunde Ernährung. Eine ausgewogene Ernährung soll alle Bestandteile liefern, die wir benötigen, um gesund zu bleiben. Gesunde Ernährung Eine ausgewogene Ernährung soll alle Bestandteile liefern, die wir benötigen, um gesund zu bleiben. Was essen wir? Essen ist viel mehr als nur Nahrungsaufnahme! Essverhalten durch verschiedene

Mehr

2. Wie viele Mahlzeiten essen Sie am Tag? Tragen Sie die Häufigkeiten ein!

2. Wie viele Mahlzeiten essen Sie am Tag? Tragen Sie die Häufigkeiten ein! ERNÄHRUNGSFRAGEBOGEN FRAGEN ZUM ESSVERHALTEN 1. Essen Sie regelmäßig? trifft zu trifft nicht zu 2. Wie viele Mahlzeiten essen Sie am Tag? Tragen Sie die Häufigkeiten ein! Hauptmahlzeiten Zwischenmahlzeiten

Mehr

GEBRAUCHSHINWEISE NOXAFIL EINNEHMEN

GEBRAUCHSHINWEISE NOXAFIL EINNEHMEN GEBRAUCHSHINWEISE FÜR Patienten, DIE NOXAFIL EINNEHMEN Noxafil Ihr Arzt hat Ihnen Noxafil verschrieben. Noxafil gehört zur Gruppe der Medikamente, die Antimykotika genannt werden. Noxafil wirkt, indem

Mehr

Der Ratgeber für eine gesunde Ernährung

Der Ratgeber für eine gesunde Ernährung Herzgesund genießen Der Ratgeber für eine gesunde Ernährung Wie geschmiert mit den richtigen Fetten Sichtbare und versteckte Fette Verbannen Sie die Fette nicht, denn sie erfüllen wichtige und lebensnotwendige

Mehr

Ernährung und Fettstoffwechselstörungen

Ernährung und Fettstoffwechselstörungen Ernährung und Fettstoffwechselstörungen Madlaina Höhener BSc BFH Ernährungsberatung 2 Risikofaktoren Beeinflussbar Lifestyle Rauchen Bewegung Ernährungsgewohnheiten Nicht beeinflussbar Alter Geschlecht

Mehr

So geht s: dauerhaft abnehmen

So geht s: dauerhaft abnehmen So geht s: dauerhaft abnehmen Auf diese Weise sparen Sie die nötigen Kalorien, müssen aber nicht weniger essen und werden gut satt. Gleichzeitig und das ist ganz entscheidend müssen Sie ihre Essgewohnheiten

Mehr

CH-Alpha. Wertvolle Tipps für geschmeidige Gelenke. Ernährungsratgeber. 1 x täglich eine Trinkampulle

CH-Alpha. Wertvolle Tipps für geschmeidige Gelenke. Ernährungsratgeber. 1 x täglich eine Trinkampulle CH-Alpha Ernährungsratgeber Wertvolle Tipps für geschmeidige Gelenke 1 x eine Trinkampulle Auf die Ernährung kommt es an. Starten Sie jetzt! Viele der so genannten Wohlstandskrankheiten sind Folge einer

Mehr

Besser essen bei Typ 2

Besser essen bei Typ 2 Besser essen bei Typ 2 Typ 2 Ernährungsratgeber* Liebe Patientin, lieber Patient, mit diesem kleinen Ratgeber möchten wir Ihnen eine Hilfestellung geben, sich im Alltag bei der Auswahl Ihrer Lebensmittel

Mehr

Die Ernährungspyramide

Die Ernährungspyramide Die Ernährungspyramide Indem wir Lebensmittel kombinieren und uns vielseitig und abwechslungsreich ernähren führen wir unserem Körper die notwendigen Nährstoffe in ausreichenden Mengen zu. Quelle: aid

Mehr

Die Dreidimensionale DGE-Lebensmittelpyramide

Die Dreidimensionale DGE-Lebensmittelpyramide ArBEitsBlÄttEr zur FAchinFormAtion Die Arbeitsblätter dienen der Veranschaulichung der qualitativen Auswahl an Lebensmitteln bzw. Getränken. Zu den vier Pyramidenseitenflächen steht jeweils ein Arbeitsblatt

Mehr

Mann 2000 kcal Tagesplan 1

Mann 2000 kcal Tagesplan 1 Tagesplan 1 Marmelade 30 1 Scheibe gekochter Schinken 25 Quark Magerstufe 100 Apfel 100 Frikadellen, Thüringer Kartoffelsalat, Erbsen & Möhren Rind Hackfleisch 100 Zwiebeln 30 1 Hühnerei 60 Getreideflocken

Mehr

ERNÄHRUNGSPROTOKOLL. Name: Zeitraum: bis

ERNÄHRUNGSPROTOKOLL. Name: Zeitraum: bis ERNÄHRUNGSPROTOKOLL Name: Zeitraum: bis Anleitung Ein Ernährungsprotokoll soll Aufschluss geben über das Essverhalten und die Versorgung mit den einzelnen Nährstoffen, wie zum Beispiel Eiweiß, Fett, Kohlenhydrate,

Mehr

A) Krankmachende Risiken verringern Wussten Sie, dass viele chronische Krankheiten vermeidbar sind?

A) Krankmachende Risiken verringern Wussten Sie, dass viele chronische Krankheiten vermeidbar sind? Gesunde Ernährung Warum ist gesunde Ernährung so wichtig? A) Krankmachende Risiken verringern Wussten Sie, dass viele chronische Krankheiten vermeidbar sind? Dazu gehören Erkrankungen wie:» Herzkrankheiten»

Mehr

Karin Hofele ist Diplom-Oecotrophologin

Karin Hofele ist Diplom-Oecotrophologin Karin Hofele ist Diplom-Oecotrophologin mit Studium an der Technischen Universität München. Nach mehrjähriger Beratungstätigkeit in ihrem Fachgebiet Ernährung arbeitet sie heute als freie Journalistin

Mehr

Herzgesund und Lecker- Die richtige Ernährung bei Herz- Kreislauf- Erkrankungen

Herzgesund und Lecker- Die richtige Ernährung bei Herz- Kreislauf- Erkrankungen Herzgesund und Lecker- Die richtige Ernährung bei Herz- Kreislauf- Erkrankungen Ihr Herz leistet im Laufe ihres Lebens Unglaubliches. Es hält den gesamten Blutkreislauf aufrecht und sorgt dafür, dass jede

Mehr

Fettarme Zubereitung. Inhalt. sge Schweizerische Gesellschaft für Ernährung ssn Société Suisse de Nutrition ssn Società Svizzera di Nutrizione

Fettarme Zubereitung. Inhalt. sge Schweizerische Gesellschaft für Ernährung ssn Société Suisse de Nutrition ssn Società Svizzera di Nutrizione S. 1 /7 Fettarme Zubereitung Inhalt Merkblatt Fettarme Zubereitung / November 2011 2 Einleitung 4 Liste mit Tipps zur fettarmen Zubereitung von Speisen 7 Impressum S. 2 /7 Fettarme Zubereitung Einleitung

Mehr

Nährstoffe. Copyright: Europäische Stiftung für Gesundheit, CH - 6300 Zug

Nährstoffe. Copyright: Europäische Stiftung für Gesundheit, CH - 6300 Zug Nährstoffe Woraus bestehen unsere Lebensmittel? Die drei wichtigsten Grundnahrungsstoffe in unseren Lebensmitteln sind die Kohlenhydrate, die Eiweiße und die Fette. Es ist wichtig für Ihre Gesundheit,

Mehr

Köstlich essen bei Diabetes

Köstlich essen bei Diabetes Köstlich essen Köstlich essen bei Diabetes Über 140 Rezepte: Kein Problem mit Zucker und Cholesterin Bearbeitet von Kirsten Metternich 2., vollständig überarbeitete Auflage 2010 2010. Taschenbuch. 144

Mehr

Kohlenhydrate Lebensmittel ohne Kohlenhydrate

Kohlenhydrate Lebensmittel ohne Kohlenhydrate Kohlenhydrate Kohlenhydrate oder Saccharide bilden eine biologisch und chemisch bedeutsame Stoffklasse. Als Produkt der Photosynthese machen Kohlenhydrate den größten Teil der Biomasse aus. Mono-, Di-

Mehr

FETTREICHE NAHRUNGSMITTEL

FETTREICHE NAHRUNGSMITTEL 7 FETTREICHE NAHRUNGSMITTEL Fettreiche Nahrungsmittel können sowohl.. als auch.. Ursprung sein. Durch die Verarbeitung der Rohprodukte kann sich der Fettanteil.. Wir unterscheiden pflanzliche und tierische

Mehr

Ernährungspyramide. Süßigkeiten. Öl und Fett, Butter, Margarine. Milch, Käse, Fisch und Fleisch. Obst, Gemüse und Salat.

Ernährungspyramide. Süßigkeiten. Öl und Fett, Butter, Margarine. Milch, Käse, Fisch und Fleisch. Obst, Gemüse und Salat. Ernährungspyramide Süßigkeiten Öl und Fett, Butter, Margarine Milch, Käse, Fisch und Fleisch Obst, Gemüse und Salat Getreideprodukte Inhaltsstoffe unserer Nahrungsmittel Eiweiße Fette Kohlenhydrate Wasser

Mehr

Fette & Öle Fette & Öle

Fette & Öle Fette & Öle Fette & Öle Fette & Öle Die 10 häufigsten Fragen Fette übernehmen viele wichtige Funktionen im Körper. Neben ihrer Rolle als Energielieferanten liefern Fette und Öle auch essentielle Fettsäuren und ermöglichen

Mehr

Frau 1900 kcal Tagesplan 1

Frau 1900 kcal Tagesplan 1 Tagesplan 1 2 Scheiben Vollkornbrot 100 Limburger mind. 30% Fett i. Tr. 30 1 Scheibe gekochter Schinken 25 1 Banane 125 6 EL Weizen Keimflocken 60 Spaghetti mit Spinat-Sahne-Soße, Parmesan Teigwaren eifrei

Mehr

Dein MeinSixpack.net Ernährungsplan für den Muskelaufbau (Ø3000 Kcal/Tag)

Dein MeinSixpack.net Ernährungsplan für den Muskelaufbau (Ø3000 Kcal/Tag) Montag: Frühstück 150g Haferflocken 100g Beerenfrüchte 100g Magerquark 15g Leinsamen 558 53 66 125 g Studentenfutter (Nüsse) 200g Lachsfilet 100g Reis 200g Spinat 4 Reiswaffeln mit 1 TL Honig 2 Karotten

Mehr

Grundwissen Ernährungslehre

Grundwissen Ernährungslehre Grundwissen Ernährungslehre Lernheft 5 Fette Inhaltsverzeichnis: 5.1 Einleitung... 2 5.2 Allgemeines... 2 5.3 Lipide... 3 5.4 Fettsäuren... 4 5.5 Fettbegleitstoffe... 6 5.6 Fette in Lebensmitteln... 7

Mehr

Becel Cuisine: die herzgesunde Alternative fürs Braten, Kochen und Backen

Becel Cuisine: die herzgesunde Alternative fürs Braten, Kochen und Backen Becel Cuisine: die herzgesunde Alternative fürs Braten, Kochen und Backen Hamburg, Januar 2012: Herzgesund kochen und gleichzeitig genießen dafür gibt es die Diät-Pflanzencreme Becel Cuisine! Die Alternative

Mehr

Cholesterin bewusste Ernährung

Cholesterin bewusste Ernährung Cholesterin bewusste Ernährung Seite 1 von Inhalt Seite 2 EINLEITUNG Seite 3 Was ist Cholesterin? Seite 4 ERNÄHRUNGSEMPFEHLUNGEN Seite 5 1. reduzierter und modifizierter Fettverzehr Seite 6-9 Fischöle

Mehr

CHOLESTERIN-SCHULUNG. High-Density-Lipoproteine Low-Density-Lipoproteine. Prävention l Akut l Reha l Pflege

CHOLESTERIN-SCHULUNG. High-Density-Lipoproteine Low-Density-Lipoproteine. Prävention l Akut l Reha l Pflege CHOLESTERIN-SCHULUNG High-Density-Lipoproteine Low-Density-Lipoproteine Prävention l Akut l Reha l Pflege MediClin Ein Unternehmen der Asklepios Gruppe Definition Cholesterin ist ein Fettbegleitstoff,

Mehr

Bewusst Leben bei. Das sollten Sie wissen. in Zusammenarbeit mit Diätetik-Experten des VDD

Bewusst Leben bei. Das sollten Sie wissen. in Zusammenarbeit mit Diätetik-Experten des VDD Unilever Ernährungs Forum c/o Unilever Deutschland Am Strandkai 1 D-20457 Hamburg ernaehrungs-forum@unilever.com in Zusammenarbeit mit Diätetik-Experten des VDD Bewusst Leben bei erhöhten Cholesterinwerten

Mehr

Milch & Milchprodukte, Fleisch, Fisch, Ei & andere Eiweissquellen

Milch & Milchprodukte, Fleisch, Fisch, Ei & andere Eiweissquellen Milch & Milchprodukte, Fleisch, Fisch, Ei & andere Eiweissquellen Pro Tag 3 Portionen: 1 Portion 2 dl Milch oder 150 180 g Joghurt oder 150 200 g Quark / Hüttenkäse oder 30 g Käse Pro Tag abwechslungsweise:

Mehr

Vibono Coaching Brief - No. 36

Vibono Coaching Brief - No. 36 Von Fettbomben und wie man sie entschärfen kann Vibono GmbH 2011-2012, www.vibono.de Fettbomben sind wie Tretminen man sieht sie nicht bevor sie explodieren Vom Frühstück bis zum Betthupferl begegnen wir

Mehr

Ernährung und erhöhter Cholesterinspiegel

Ernährung und erhöhter Cholesterinspiegel Ursachen Cholesterin ist eine fettähnliche Substanz, die im menschlichen Körper zahlreiche wichtige Funktionen erfüllt. Cholesterin ist Bestandteil der Zellwände und Ausgangssubstanz verschiedener Hormone;

Mehr

ALEXANDRA HIRSCHFELDER SABINE OFFENBORN. Fett. Lieblingsrezepte voller Geschmack

ALEXANDRA HIRSCHFELDER SABINE OFFENBORN. Fett. Lieblingsrezepte voller Geschmack ALEXANDRA HIRSCHFELDER SABINE OFFENBORN Fett Lieblingsrezepte voller Geschmack it ion m perat ne.de, o o K In r-oh l für.lecke www ept-porta lez das R ungsmitte n. r e h i a e N hk t räglic t r e v Un

Mehr

Unser Mittagstisch vom 29. Januar bis 03. Februar: immer von Uhr

Unser Mittagstisch vom 29. Januar bis 03. Februar: immer von Uhr Unser Mittagstisch vom 29. Januar bis 03. Februar: immer von 11.30-15.00 Uhr Montag: Hähnchen in Mandelkruste dazu Senfsauce und Kartoffel Pommes Winter Gemüse Salat mit Rotkohl, Walnuss und Balsamico

Mehr

Fette & Öle Fette & Öle

Fette & Öle Fette & Öle Fette & Öle Die 10 häufigsten Fragen Fette übernehmen viele wichtige Funktionen im Körper. Neben ihrer Rolle als Energielieferanten liefern Fette und Öle auch essentielle Fettsäuren und ermöglichen die

Mehr

Den Durchblick behalten

Den Durchblick behalten Den Durchblick behalten Fett- und Kalorientabelle des Ernährungsberatungsteams Monika Kraus & Sabine Seegets Spätestens 2016 müssen in ganz Europa Kalorien und die wichtigsten Nährstoffe in Tabellenform

Mehr

Besser essen bei Typ 2

Besser essen bei Typ 2 Besser essen bei Typ 2 Typ 2 Ernährungsratgeber Allgemeine Hinweise zur Ernährung Achtung: Stolperfallen bei der Ernährung Für Menschen mit Typ 2 Diabetes gelten grundsätzlich die gleichen Ernährungstipps

Mehr

PRESSEINFORMATION. Fett macht nicht automatisch fett

PRESSEINFORMATION. Fett macht nicht automatisch fett PRESSEINFORMATION Fett macht nicht automatisch fett Die Qualität und die Menge des Fetts sind von Bedeutung / Ungesättigte Fettsäuren bevorzugen / Rapsöl punktet mit idealem Verhältnis von Omega-3- zu

Mehr

Die Checkliste für Ihr 5-Wochen-Programm.

Die Checkliste für Ihr 5-Wochen-Programm. Die Checkliste für Ihr 5-Wochen-Programm. Einfach Checkliste ausdrucken, Wochen- Fortschritte dokumentieren und persönliche Ernährungs-Ziele erreichen. Wochenziel 1 TRINKEN SIE SICH FIT: Trinken Sie täglich

Mehr

(Fast) kohlenhydratefreie Lebensmittel Kalorientabelle nach kcal

(Fast) kohlenhydratefreie Lebensmittel Kalorientabelle nach kcal (Fast) kohlenhydratefreie Lebensmittel Kalorientabelle nach kcal Lebensmittel je 100g) Kalorien/ 100g Fett (g) Kohlenhydrate(g) Eiweiß (g) Kategorie Stevia 0 0 0 0 Gemüse Pfifferlinge, frisch 11 0,5 0,2

Mehr

Pflanzenfette in der Ernährung

Pflanzenfette in der Ernährung Pflanzenfette in der Ernährung HELIOS Rehaklinik Damp / Rehabuchvorlagen / 001/06.20 / Formularnummer: 195108 Seite 1 von Liebe Rehabilitandin, lieber Rehabilitand! Vorweg gibt es erst mal eine gute Nachricht

Mehr

Ernährung bei Fettstoffwechselstörung

Ernährung bei Fettstoffwechselstörung Patienteninformation Ernährung bei Fettstoffwechselstörung Ernährungsberatung Hegau-Bodensee-Klinikum Singen Virchowstr. 10, 78224 Singen Tel: +49 (0) 77 31/89-0 Cholesterin Ernährungsabhängige Krankheiten

Mehr

Achtung Nahrungsfette!

Achtung Nahrungsfette! Ziel ist es einen möglichst hohen HDL-Wert anzustreben. Da dieser jedoch unter maximaler Sporttherapie nur um maximal 13% gesteigert werden kann, bleibt häufig nur noch die konsequente medikamentöse und

Mehr

Fettarm kochen gesund essen. Ratgeber Gesundheit. Prof. Dr. med. Klaus-Dieter Kolenda Sylvia Schuch

Fettarm kochen gesund essen. Ratgeber Gesundheit. Prof. Dr. med. Klaus-Dieter Kolenda Sylvia Schuch Ratgeber Gesundheit Prof. Dr. med. Klaus-Dieter Kolenda Sylvia Schuch Fettarm kochen gesund essen Grundzüge und Praxis Mit 180 schmackhaften Rezepten Geleitwort: Prof. Dr. med. Manfred J. Müller 5. Auflage

Mehr

Bewusst Leben bei. Das sollten Sie wissen

Bewusst Leben bei. Das sollten Sie wissen Bewusst Leben bei erhöhten Cholesterinwerten Das sollten Sie wissen 1 Erhöhter Cholesterinspiegel Bei Ihnen wurde ein erhöhter Cholesterinwert gemessen? Was bedeutet ein erhöhter Cholesterinspiegel? Kein

Mehr

Kartenset Fettqualität für die Beratung

Kartenset Fettqualität für die Beratung Kartenset Fettqualität für die Beratung Dieses Kartenset für die Beratung von Patienten / Klienten zum Thema Fettqualität besteht aus drei Teilen: 1. Teil: Sechs Verzehrbeispiele zur täglichen Aufnahme

Mehr

Speiseplan Healthy Camp Food 2015

Speiseplan Healthy Camp Food 2015 Speiseplan Healthy Camp Food 2015 HealthyCampFood - welche Zutaten verwenden wir? viel Wasser Säfte ohne Zucker Smoothies Rapsöl zum Braten Olivenöl zum Salat Kokosöl Vollkornmehl Bioprodukte Obst Gemüse

Mehr

Cholesterin natürlich senken

Cholesterin natürlich senken DR. ANDREA FLEMMER Cholesterin natürlich senken Heilmittel, die den Cholesterinspiegel regulieren Das können Sie selbst tun 14 Hohe Cholesterinwerte und ihre Gefahren Cholesterinwerte im Blut, und sie

Mehr

Auslöser kennen Blutfette senken

Auslöser kennen Blutfette senken sonja carlsson 111 Rezepte gegen erhöhte Cholesterinwerte Auslöser kennen Blutfette senken 14 Erhöhte Cholesterinwerte? Das müssen Sie wissen! Zu viel Cholesterin kann Arterienverkalkung, Herzinfarkt oder

Mehr

Nährstoffe Wasser Vitalstoffe Koffein

Nährstoffe Wasser Vitalstoffe Koffein Health Supplement Food Dedicated to improve the care and quality of life for people through natural health products. Was Sie über eine gesunde Ernährung unbedingt wissen sollten! 1. Gliederung der Bestandteile

Mehr

SVEN-DAVID MÜLLER CHRISTIANE WEISSENBERGER

SVEN-DAVID MÜLLER CHRISTIANE WEISSENBERGER SVEN-DAVID MÜLLER CHRISTIANE WEISSENBERGER Schonkost Leichte Vollkost bei Sodbrennen, Magendruck, Blähungen, Völlegefühl und Übelkeit Genießen erlaubt! 18 Schonkost und leichte Vollkost wichtig zu wissen

Mehr

Fettarme Zubereitung. Merkblatt 4.2 Inhalt: S. 2 Einleitung. S. 2 Liste mit Tipps zur fettarmen Zubereitung von Speisen. S. 7 Impressum.

Fettarme Zubereitung. Merkblatt 4.2 Inhalt: S. 2 Einleitung. S. 2 Liste mit Tipps zur fettarmen Zubereitung von Speisen. S. 7 Impressum. Herbst 2007 Seite 1 / 7 Merkblatt 4.2 Inhalt: Fettarme Zubereitung S. 2 Einleitung S. 2 Liste mit Tipps zur fettarmen Zubereitung von Speisen S. 7 Impressum Herbst 2007 Seite 2 / 7 Einleitung Beim Kochen

Mehr

Der Herzpatient im Focus der Ernährung

Der Herzpatient im Focus der Ernährung 1 Der Herzpatient im Focus der Ernährung Neues aus der Wissenschaft Prof. Dr. Stefan Lorkowski Lipidologe DGFF 27. gemeinsame Arbeitstagung GPR Hessen und HRBS Bad Nauheim, 23. April 2016 Gesundes Ernährungsprofil

Mehr