Geschossdecke (Decke zwischen beheizten Räumen)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Geschossdecke (Decke zwischen beheizten Räumen)"

Transkript

1 1 swisspor Planungsunterlagen Decken und Böden Geschossdecke (Decke zwischen beheizten Räumen) Variante swisspor Wärmedämmplatte EPS 0 + swisspor Trittschalldämmplatte EPS-T bzw. swisspor Roll EPS-T Bauteildaten Schicht/Bezeichnung NPK Dicke Wärmeleitfähigkeit λ Kap. [mm] [W/mK] 1 Unterlagsboden 70 1,500 2 Trenn- und Gleitlage, PE-Folie 0,2 swisspor EPS-T bzw. Roll EPS-T 661/ ,00 swisspor Wärmedämmplatte EPS 0 661/52 var. (*1) 0,0 5 Stahlbeton 200 2,500 (*1) Dicke und Ausführung des Unterlagsbodens der Dämmschichtdicke entsprechend anpassen (SIA V 251/1). Alternativ kann bis zu einer Dicke von 50 mm auch die swisspor-wärmedämmplatte EPS 20 mit der Wärmeleitfähigkeit λ = 0,07 W/mK eingesetzt werden. Bauteilkennwerte Dicke der Wärmedurchgangskoeffizient Wärmedämmschicht U [mm] [W/ K] C Decke [KJ/ K] C Boden [KJ/ K] Primärenergieinhalt erneuerbar nicht erneuerbar [MJ/ ] [MJ/ ] 0 1, ,1 71, , ,7 785, , ,0 812, , , 89, , ,6 867, , ,9 89, , ,6 98,8 162 Treibhauseffekt durch CO 2 -Immission Bauteil [g CO 2 eq/ a] Schallschutz Die abgebildete Geschossdecke weist folgende Schallschutzkennwerte auf: Bewerteter Norm-Trittschallpegel L n,w 5 db Bewertetes Schalldämmass R w 60 db Konstruktionshinweise Es sind die Konstruktions- und Verarbeitungsrichtlinien der Lieferanten sowie die entsprechenden Normen und Richtlinien der Fachverbände zu beachten. Produkte und Leistungen der Alcopor Gruppe Unternehmen der Alcopor Gruppe Alporit AG Industriestrasse CH-562 Boswil Tel Fax Baukork AG Bahnhofstrasse CH-612 Steinhausen Tel Fax Luxit Isolations SA En Gottau CH-1618 Châtel-St-Denis Tél Fax Wannerit AG Linth-Escher-Strasse 2 CH-8865 Bilten Tel Fax

2 Decken und Böden swisspor Planungsunterlagen 15 Leistungsverzeichnis als Orientierungshilfe mit Beispielen zu Norm-Positionen-Katalog NPK Bau Geschossdecke zwischen beheizten Räumen (Stahlbetondecke) Variante swisspor Wärmedämmplatte EPS 0 und swisspor Trittschalldämmplatte EPS-T bzw. swisspor Roll EPS-T Position Text Menge ME Preis Betrag Unterlagsböden und Zementüberzüge 00 Dämmschichten 70 Trittschall- und Wärmedämmplatten kombiniert. Nicht inbegriffen: Nachträgliches Abschneiden des Randdämmstreifens. Schaumstoffplatten aus expandiertem Polystyrol EPS, gewalkt T/SE als Trittschalldämmplatten einlagig, stumpf gestossen. 71 Trittschall- und Wärmedämmplatten kombiniert. Trittschalldämmplatten in 1. Lage..200 Schaumstoffplatten aus expandiertem Polystyrol gewalkt T/SE und Schaumstoffplatten aus expandiertem Polystyrol EPS Lage Schaumstoffplatten aus Polystyrol T/SE. 2. Lage Schaumstoffplatten aus expandiertem Polystyrol EPS, Rohdichte kg/m Lage swisspor EPS-T 2. Lage swisspor EPS 0 1. Lage Dicke mm Lage Dicke mm Lage swisspor Roll EPS-T Expandiertes Polystyrol gewalkt. Dicke mm Lage swisspor EPS 0 Expandiertes Polystyrol. Dicke mm Trenn- und Gleitlagen Kraftpapier. Bitumenbahnen. Kunststoffvlies. 600 Schwimmende Unterlagsböden Heizungsanlagen: Wärmeabgabe Flächenheizungen Dämmungen. Wärmedämmung mit Trittschalldämmung. Wärmedämmung aus Polystyrol, mit Aluminium-Kunststoff-Verbundfolie und Ankergewebe. Dämmdicke mm... swisspor Roll EPS-T, Typ 722 Wärmedämmung. Anlieferung in Platten. Polystyrol, Rohdichte ca. kg/m 0. swisspor EPS 0 Dämmdicke mm...

3 16 swisspor Planungsunterlagen Decken und Böden Geschossdecke (Decke zwischen beheizten Räumen) Variante PUR-Platte ALPUR/ROXON-Alu + swisspor Trittschalldämmplatte EPS-T bzw. swisspor Roll EPS-T Bauteildaten Schicht/Bezeichnung NPK Dicke Wärmeleitfähigkeit λ Kap. [mm] [W/mK] 1 Unterlagsboden 70 1,500 2 Trenn- und Gleitlage, PE-Folie 0,2 swisspor EPS-T bzw. Roll EPS-T 661/ ,00 PUR-Platte ALPUR/ROXON-Alu. (*1) 661/52 var. (*2) 0,02 5 Stahlbeton 200 2,500 (*1) Die ökologische Beurteilung (Primärenergie/Treibhauseffekt) basiert auf EPS-Kennwerten, weil gesicherte PUR-Daten fehlen. Der Umwelteinfluss ist jedoch real etwas grösser einzustufen als bei EPS. (*2) Dicke und Ausführung des Unterlagsbodens der Dämmschichtdicke entsprechend anpassen (SIA V 251/1). Bauteilkennwerte Dicke der Wärmedämmschicht [mm] Wärmedurchgangskoeffizient U [W/ K] C Decke [KJ/ K] C Boden [KJ/ K] Primärenergieinhalt erneuerbar nicht erneuerbar [MJ/ ] [MJ/ ] 0 1, ,1 71, , ,7 785, , ,0 812, , , 89, , ,6 867, , ,9 89, , ,6 98,8 162 Treibhauseffekt durch CO 2 -Immission Bauteil [g CO 2 eq/ a] Schallschutz Die abgebildete Geschossdecke weist folgende Schallschutzkennwerte auf: Bewerteter Norm-Trittschallpegel L n,w 5 db Bewertetes Schalldämmass R w 60 db Konstruktionshinweise Es sind die Konstruktions- und Verarbeitungsrichtlinien der Lieferanten sowie die entsprechenden Normen und Richtlinien der Fachverbände zu beachten. Produkte und Leistungen der Alcopor Gruppe Unternehmen der Alcopor Gruppe Alporit AG Industriestrasse CH-562 Boswil Tel Fax Baukork AG Bahnhofstrasse CH-612 Steinhausen Tel Fax Luxit Isolations SA En Gottau CH-1618 Châtel-St-Denis Tél Fax Wannerit AG Linth-Escher-Strasse 2 CH-8865 Bilten Tel Fax

4 Decken und Böden swisspor Planungsunterlagen 17 Leistungsverzeichnis als Orientierungshilfe mit Beispielen zu Norm-Positionen-Katalog NPK Bau Geschossdecke zwischen beheizten Räumen (Stahlbetondecke) Variante PUR-Platte ALPUR / ROXON-Alu und swisspor Trittschalldämmplatte EPS-T bzw. swisspor Roll EPS-T Position Text Menge ME Preis Betrag Unterlagsböden und Zementüberzüge 00 Dämmschichten 0 Trittschalldämmplatten. Nicht inbegriffen: Nachträgliches Abschneiden des Randdämmstreifens Schaumstoffplatten aus expandiertem Polystyrol EPS, gewalkt T/SE als Trittschalldämmplatten einlagig, stumpf gestossen. Platten, Rohdichte ca. kg/m 15. swisspor EPS-T Platten mit Kraftpapier belegt und Rasteraufdruck. Auf Rolle. Rohdichte ca. kg/m 15. swisspor Roll EPS-T, Typ 1 Platten mit Alufolie belegt, Rasteraufdruck und Ankergewebe für Befestigung von Bodenheizungsrohren. Rohdichte ca. kg/m 15. swisspor Roll EPS-T, Typ swisspor Roll EPS-T, Typ 2 Rohdichte ca. kg/m 15. Platten mit Alufolie belegt und Rasteraufdruck. Mit/ohne Überlappung, selbstklebend. Auf Rolle. Wärmedämmplatten. Nicht inbegriffen: Nachträgliches Abschneiden des Randdämmstreifens. Schaumstoffplatten aus Polyurethan PUR. Einlagig, stumpf gestossen. ALPUR/ROXON-Alu Beidseitig mit Alufolie mm 0,05 belegt. 500 Trenn- und Gleitlagen Bitumenbahnen. Kunststofffolien. 600 Schwimmende Unterlagsböden Heizungsanlagen: Wärmeabgabe 700 Flächenheizungen Dämmungen. Wärmedämmung mit Trittschalldämmung. Wärmedämmung aus Polystyrol, mit Aluminium-Kunststoff- Verbundfolie und Ankergewebe. swisspor Roll EPS-T, Typ Wärmedämmung. Lieferung in Platten. Polyurethan, Wärmeleitfähigkeit W/m K 0,021 bis 0,025. ALPUR/ROXON-Alu

5 18 swisspor Planungsunterlagen Decken und Böden Geschossdecke (Decke zwischen beheizten Räumen) Variante swisspor Wärmedämmplatte EPS Bauteildaten Schicht/Bezeichnung NPK Dicke Wärmeleitfähigkeit λ Kap. [mm] [W/mK] 1 Unterlagsboden 70 1,500 2 Trenn- und Gleitlage, PE-Folie 0,2 swisspor Wärmedämmplatte EPS 0 661/52 var. (*1) 0,0 Stahlbeton 200 2,500 (*1) Dicke und Ausführung des Unterlagsbodens der Dämmschichtdicke entsprechend anpassen (SIA V 251/1). Alternativ kann bis zu einer Dicke von 50 mm auch die swisspor-wärmedämmplatte EPS 20 mit der Wärmeleitfähigkeit λ = 0,07 W/mK eingesetzt werden. Bauteilkennwerte Dicke der Wärmedämmschicht [mm] Wärmedurchgangskoeffizient U [W/ K] C Decke [KJ/ K] C Boden [KJ/ K] Primärenergieinhalt erneuerbar nicht erneuerbar [MJ/ ] [MJ/ ] 20 1, ,5 760, , ,8 787, , ,1 81, , , 81, , ,7 869, , , 92, , ,9 977,8 169 Treibhauseffekt durch CO 2 -Immission Bauteil [g CO 2 eq/ a] Schallschutz Die abgebildete Geschossdecke weist folgende Schallschutzkennwerte auf: Bewerteter Norm-Trittschallpegel L n,w 55 db Bewertetes Schalldämmass R w 59 db Konstruktionshinweise Es sind die Konstruktions- und Verarbeitungsrichtlinien der Lieferanten sowie die entsprechenden Normen und Richtlinien der Fachverbände zu beachten. Produkte und Leistungen der Alcopor Gruppe Unternehmen der Alcopor Gruppe Alporit AG Industriestrasse CH-562 Boswil Tel Fax Baukork AG Bahnhofstrasse CH-612 Steinhausen Tel Fax Luxit Isolations SA En Gottau CH-1618 Châtel-St-Denis Tél Fax Wannerit AG Linth-Escher-Strasse 2 CH-8865 Bilten Tel Fax

6 Decken und Böden swisspor Planungsunterlagen 19 Leistungsverzeichnis als Orientierungshilfe mit Beispielen zu Norm-Positionen-Katalog NPK Bau Geschossdecke zwischen beheizten Räumen (Stahlbetondecke) Variante swisspor Wärmedämmplatte EPS 0 Position Text Menge ME Preis Betrag Unterlagsböden und Zementüberzüge 00 Dämmschichten 0 Wärmedämmplatten. Nicht inbegriffen: Nachträgliches Abschneiden des Randdämmstreifens. 5 Schaumstoffplatten aus expandiertem Polystyrol EPS, Rohdichte ca. kg/m 0. Platten stumpf gestossen Einlagig. swisspor EPS 0 Zweilagig, Stösse versetzen. swisspor EPS Trenn- und Gleitlagen 520 Kraftpapier. 50 Bitumenbahnen. 50 Kunststofffolien. 600 Schwimmende Unterlagsböden Heizungsanlagen: Wärmeabgabe 700 Flächenheizungen 720 Dämmungen. 722 Wärmedämmung. Lieferung in Platten. Polystyrol, Rohdichte ca. kg/m 0. swisspor EPS 0

7 20 swisspor Planungsunterlagen Decken und Böden Geschossdecke (Decke zwischen beheizten Räumen) Variante PUR-Platte ALPUR/ROXON-Alu 1 Bauteildaten 2 Schicht/Bezeichnung NPK Dicke Wärmeleitfähigkeit λ Kap. [mm] [W/mK] 1 Unterlagsboden 70 1,500 2 Trenn- und Gleitlage, PE-Folie 0,2 PUR-Platte ALPUR/ROXON-Alu (*1) 661/52 var. (*2) 0,02 Stahlbeton 200 2,500 (*1) Die ökologische Beurteilung (Primärenergie/Treibhauseffekt) basiert auf EPS-Kennwerten, weil gesicherte PUR-Daten fehlen. Der Umwelteinfluss ist jedoch real etwas grösser einzustufen als bei EPS. (*2) Dicke und Ausführung des Unterlagsbodens der Dämmschichtdicke entsprechend anpassen (SIA V 251/1). Bauteilkennwerte Dicke der Wärmedämmschicht [mm] Wärmedurchgangskoeffizient U [W/ K] C Decke [KJ/ K] C Boden [KJ/ K] Primärenergieinhalt erneuerbar nicht erneuerbar [MJ/ ] [MJ/ ] 20 0, ,5 760, , ,8 787, , ,1 81, , , 81, , ,7 869, , , 92, , ,9 977,8 169 Treibhauseffekt durch CO 2 -Immission Bauteil [g CO 2 eq/ a] Schallschutz Die abgebildete Geschossdecke weist folgende Schallschutzkennwerte auf: Bewerteter Norm-Trittschallpegel L n,w 55 db Bewertetes Schalldämmass R w 59 db Konstruktionshinweise Es sind die Konstruktions- und Verarbeitungsrichtlinien der Lieferanten sowie die entsprechenden Normen und Richtlinien der Fachverbände zu beachten. Produkte und Leistungen der Alcopor Gruppe Unternehmen der Alcopor Gruppe Alporit AG Industriestrasse CH-562 Boswil Tel Fax Baukork AG Bahnhofstrasse CH-612 Steinhausen Tel Fax Luxit Isolations SA En Gottau CH-1618 Châtel-St-Denis Tél Fax Wannerit AG Linth-Escher-Strasse 2 CH-8865 Bilten Tel Fax

8 Decken und Böden swisspor Planungsunterlagen 21 Leistungsverzeichnis als Orientierungshilfe mit Beispielen zu Norm-Positionen-Katalog NPK Bau Geschossdecke zwischen beheizten Räumen (Stahlbetondecke) Variante PUR-Platte ALPUR / ROXON-Alu Position Text Menge ME Preis Betrag Unterlagsböden und Zementüberzüge 00 Dämmschichten 0 Wärmedämmplatten. Nicht inbegriffen: Nachträgliches Abschneiden des Randdämmstreifens. 8 Schaumstoffplatten aus Polyurethan PUR..127 Einlagig, stumpf gestossen. ALPUR/ROXON-Alu Beidseitig mit Alufolie mm 0.05 belegt. 500 Trenn- und Gleitlagen 520 Kraftpapier. 50 Bitumenbahnen. 50 Kunststofffolien. 600 Schwimmende Unterlagsböden Heizungsanlagen: Wärmeabgabe 700 Flächenheizungen 720 Dämmungen. 722 Wärmedämmung Lieferung in Platten. Polyurethan, Wärmeleitfähigkeit W/m K bis ALPUR/ROXON-Alu

9 22 swisspor Planungsunterlagen Decken und Böden Geschossdecke (Holzdecke zwischen beheizten Räumen) Variante swisspor Wärmedämmplatte EPS 0 + swisspor Trittschalldämmplatte EPS-T bzw. swisspor Roll EPS-T 1 Bauteildaten Schicht/Bezeichnung NPK Dicke Wärmeleitfähigkeit λ Kap. [mm] [W/mK] 1 Unterlagsboden 70 1,500 2 Trenn- und Gleitlage, PE-Folie 0,2 swisspor EPS-T bzw. Roll EPS-T 661/ ,00 swisspor Wärmedämmplatte EPS 0 661/52 var. (*1) 0,0 5 Verlegeunterlage, z.b. Dreischichtplatte 27 0,1 6 Balkenlage 7 Hohlraumdämpfung, z.b. Mineralfaserplatte 50 0,06 8 biegeweich abgehängte Decke 20 0,210 (z.b. Gipskartonplatten auf Akustikschwinghänger) (*1) Dicke und Ausführung des Unterlagsbodens der Dämmschichtdicke entsprechend anpassen (SIA V 251/1). Alternativ kann bis zu einer Dicke von 50 mm auch die swisspor-wärmedämmplatte EPS 20 mit der Wärmeleitfähigkeit λ = 0,07 W/mK eingesetzt werden. Bauteilkennwerte Dicke der Wärmedämmschicht [mm] Wärmedurchgangskoeffizient U [W/ K] C Decke [KJ/ K] C Boden [KJ/ K] Primärenergieinhalt erneuerbar nicht erneuerbar [MJ/ ] [MJ/ ] 0 0, ,9 571, , ,5 625, , ,8 652, , ,1 680, , , 707, , ,7 7, , , 788, Treibhauseffekt durch CO 2 -Immission Bauteil [g CO 2 eq/ a] Schallschutz Die abgebildete Geschossdecke weist folgende Schallschutzkennwerte auf: Bewerteter Norm-Trittschallpegel L n,w 50 db Bewertetes Schalldämmass R w 60 db Konstruktionshinweise Es sind die Konstruktions- und Verarbeitungsrichtlinien der Lieferanten sowie die entsprechenden Normen und Richtlinien der Fachverbände zu beachten. Produkte und Leistungen der Alcopor Gruppe Unternehmen der Alcopor Gruppe Alporit AG Industriestrasse CH-562 Boswil Tel Fax Baukork AG Bahnhofstrasse CH-612 Steinhausen Tel Fax Luxit Isolations SA En Gottau CH-1618 Châtel-St-Denis Tél Fax Wannerit AG Linth-Escher-Strasse 2 CH-8865 Bilten Tel Fax

10 Decken und Böden swisspor Planungsunterlagen 2 Leistungsverzeichnis als Orientierungshilfe mit Beispielen zu Norm-Positionen-Katalog NPK Bau Geschossdecke zwischen beheizten Räumen (Holzdecke) Variante swisspor Wärmedämmplatte EPS 0 und swisspor Trittschalldämmplatte EPS-T bzw. swisspor Roll EPS-T Position Text Menge ME Preis Betrag Unterlagsböden und Zementüberzüge 00 Dämmschichten 70 Trittschall- und Wärmedämmplatten kombiniert. Nicht inbegriffen: Nachträgliches Abschneiden des Randdämmstreifens. Schaumstoffplatten aus expandiertem Polystyrol EPS, gewalkt T/SE als Trittschalldämmplatten einlagig, stumpf gestossen. 71 Trittschall- und Wärmedämmplatten kombiniert. Trittschalldämmplatten in 1. Lage..200 Schaumstoffplatten aus expandiertem Polystyrol EPS, gewalkt T/SE Schaumstoffplatten aus expandiertem Polystyrol EPS Lage Schaumstoffplatten aus Polystyrol T/SE. 2. Lage Schaumstoffplatten aus expandiertem Polystyrol EPS, Rohdichte kg /m Lage swisspor EPS-T 2. Lage swisspor EPS Lage 2. Lage Lage swisspor Roll EPS-T Expandiertes Polystyrol gewalkt. 2. Lage swisspor EPS 0 Expandiertes Polystyrol. 500 Trenn- und Gleitlagen 50 Kunststofffolie 600 Schwimmende Unterlagsböden Heizungsanlagen: Wärmeabgabe 700 Flächenheizungen 720 Dämmungen. 721 Wärmedämmung mit Trittschalldämmung. Wärmedämmung aus Polystyrol, mit Aluminium-Kunststoff- Verbundfolie und Ankergewebe. swisspor Roll EPS-T, Typ 722 Wärmedämmung. Anlieferung in Platten. Polystyrol, Rohdichte ca. kg/m 0. swisspor EPS 0

11 2 swisspor Planungsunterlagen Decken und Böden Geschossdecke (Holzdecke zwischen beheizten Räumen) Variante PUR-Platte ALPUR/ROXON-Alu + swisspor Trittschalldämmplatte EPS-T bzw. swisspor Roll EPS-T Bauteildaten Schicht/Bezeichnung NPK Dicke Wärmeleitfähigkeit λ Kap. [mm] [W/mK] 1 Unterlagsboden 70 1,500 2 Trenn- und Gleitlage, PE-Folie 0,2 swisspor EPS-T bzw. Roll EPS-T 661/ ,00 PUR-Platte ALPUR/ROXON-Alu (*1) 661/52 var. (*2) 0,02 5 Verlegeunterlage, z.b. Dreischichtplatte 27 0,1 6 Balkenlage 7 Hohlraumdämpfung, z.b. Mineralfaserplatte 50 0,06 8 biegeweich abgehängte Decke 20 0,210 (z.b. Gipskartonplatten auf Akustikschwinghänger) (*1) Die ökologische Beurteilung (Primärenergie/Treibhauseffekt) basiert auf EPS-Kennwerten, weil gesicherte PUR-Daten fehlen. Der Umwelteinfluss ist jedoch real etwas grösser einzustufen als bei EPS. (*2) Dicke und Ausführung des Unterlagsbodens der Dämmschichtdicke entsprechend anpassen (SIA V 251/1). Bauteilkennwerte Dicke der Wärmedämmschicht [mm] Wärmedurchgangskoeffizient U [W/ K] C Decke [KJ/ K] C Boden [KJ/ K] Primärenergieinhalt erneuerbar nicht erneuerbar [MJ/ ] [MJ/ ] 0 0, ,9 571, , ,5 625, , ,8 652, , ,1 680, , , 702, , ,7 7, , , 788, Treibhauseffekt durch CO 2 -Immission Bauteil [g CO 2 eq/ a] Schallschutz Die abgebildete Geschossdecke weist folgende Schallschutzkennwerte auf: Bewerteter Norm-Trittschallpegel L n,w 50 db Bewertetes Schalldämmass R w 60 db Konstruktionshinweise Es sind die Konstruktions- und Verarbeitungsrichtlinien der Lieferanten sowie die entsprechenden Normen und Richtlinien der Fachverbände zu beachten. Produkte und Leistungen der Alcopor Gruppe Unternehmen der Alcopor Gruppe Alporit AG Industriestrasse CH-562 Boswil Tel Fax Baukork AG Bahnhofstrasse CH-612 Steinhausen Tel Fax Luxit Isolations SA En Gottau CH-1618 Châtel-St-Denis Tél Fax Wannerit AG Linth-Escher-Strasse 2 CH-8865 Bilten Tel Fax

12 Decken und Böden swisspor Planungsunterlagen 25 Leistungsverzeichnis als Orientierungshilfe mit Beispielen zu Norm-Positionen-Katalog NPK Bau Geschossdecke zwischen beheizten Räumen (Holzdecke) Variante PUR-Platte ALPUR / ROXON-Alu und swisspor Trittschalldämmplatte EPS-T bzw. swisspor Roll EPS-T Position Text Menge ME Preis Betrag Unterlagsböden und Zementüberzüge 00 Dämmschichten 0.10 Trittschalldämmplatten. Schaumstoffplatten aus expandiertem Polystyrol EPS, gewalkt T/SE als Trittschalldämmplatten einlagig, stumpf gestossen. Platten, Rohdichte ca. kg/m 15. swisspor EPS-T.00.0 Platten mit Kraftpapier belegt und Rasteraufdruck. Auf Rolle. Rohdichte ca. kg/m 15. swisspor Roll EPS-T, Typ Platten mit Alufolie belegt, Rasteraufdruck und Ankergewebe für Befestigung von Bodenheizungsrohren. Rohdichte ca. kg/m 15. swisspor Roll EPS-T, Typ.601 swisspor Roll EPS-T, Typ 2 Rohdichte ca. kg/m 15. Platten mit Alufolie belegt und Rasteraufdruck. Mit/ohne Überlappung selbstklebend. Auf Rolle. 0 Wärmedämmplatten Schaumstoffplatten aus Polyurethan PUR. Einlagig, stumpf gestossen. ALPUR/ROXON-Alu Beidseitig mit Alufolie mm 0.05 belegt. 500 Trenn- und Gleitlagen 600 Schwimmende Unterlagsböden Heizungsanlagen: Wärmeabgabe 700 Flächenheizungen Dämmungen. Wärmedämmung mit Trittschalldämmung. Wärmedämmung aus Polystyrol, mit Aluminium-Kunststoff- Verbundfolie und Ankergewebe. swisspor Roll EPS-T, Typ Wärmedämmung. Lieferung in Platten. Polyurethan, Wärmeleitfähigkeit W/m K bis ALPUR/ROXON-Alu

Decke gegen nicht beheizte Räume

Decke gegen nicht beheizte Räume 26 swisspor Planungsunterlagen Decken und Böden Decke gegen nicht beheizte Räume Variante swisspor Wärmedämmplatte EPS 30 4 3 2 1 Bauteildaten Schicht/Bezeichnung NPK Dicke Wärmeleitfähigkeit λ Kap. [W/mK]

Mehr

Bauteildaten. Transmissionswärmeverlust. Q T [MJ/m 2 ]

Bauteildaten. Transmissionswärmeverlust. Q T [MJ/m 2 ] 60 swisspor Planungsunterlagen Decken und Böden Variante swisspor-wärmedämmplatte EPS 0 1 5 6 7 Bauteildaten Schicht/Bezeichnung NPK Dicke Wärmeleitfähigkeit λ Kap. [mm] [W/mK] 1 nterlagsboden 70 1,500

Mehr

Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung

Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung 10.02.2016 Projektbeschreibung: Leistungsverzeichnis Therma TF70 Fußboden-Dämmplatte unter Zementestrich auf Stahlbeton Seite: 2 von 6 01. 1,000 psch...... Untergrund

Mehr

Produktkatalog. Wir sind für Sie da. ISO Dämmstoff Vertriebsgesellschaft mbh. Bexterbreden Bad Salzuflen

Produktkatalog. Wir sind für Sie da. ISO Dämmstoff Vertriebsgesellschaft mbh. Bexterbreden Bad Salzuflen Produktkatalog Wir sind für Sie da ISO Dämmstoff Vertriebsgesellschaft mbh Bexterbreden 7 32107 Bad Salzuflen Telefon: 05222 977 540 Telefax: 05222 797 272 Email: info@iso-daemmstoff.de www.iso-daemmstoff.de

Mehr

Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung Hochbau LB-HB, Version 20, LB-HB020 Ergänzungen STEINBACHER V:11/

Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung Hochbau LB-HB, Version 20, LB-HB020 Ergänzungen STEINBACHER V:11/ Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung Hochbau LB-HB, Version 20, 30.05.2015 LG 11 Estricharbeiten Version, LB-HB020 Ergänzungen STEINBACHER V:11/2015 03 Unterleistungsgruppen (ULG)

Mehr

4. Isolationen aus expandiertem Polystyrol (EPS)

4. Isolationen aus expandiertem Polystyrol (EPS) 4.1 Bodendämmplatten EPS 040/035 DEO dm/dh Expandiertes Polystyrol formgeschäumt, ungefälzt, weiß Dämmplatten für die Wärmedämmung von Fußbodenaufbauten zur Verlegung unter Estrich ohne Schallschutzanforderungen.

Mehr

Schutz- und Nutzschichten

Schutz- und Nutzschichten 7 Bekieste Dächer Bauzeit-Schutzschicht swissporprotect 83 Rundkies 6/3 8 Begehbare Dächer 3 Bauzeit-Schutzschicht swissporprotect 83 Schutzschicht zu Gehbelag 83 3 Gehbelag 83/833 Schutzbeläge (Schutzmörtel)

Mehr

Die Messungen wurden laut geltenden Normen durchgeführt:

Die Messungen wurden laut geltenden Normen durchgeführt: Schallmessungen - Projekt Dataholz Ort der Prüfung: Labor für Bauphysik Institut für Hoch- und Industriebau TU Graz Inffeldgasse 24, A- 8010 Graz Die Messungen wurden laut geltenden Normen durchgeführt:

Mehr

Schall- und Wärmeschutz im Metallleichtbau. Dr.-Ing. Ralf Podleschny IFBS Industrieverband für Bausysteme im Metallleichtbau e. V.

Schall- und Wärmeschutz im Metallleichtbau. Dr.-Ing. Ralf Podleschny IFBS Industrieverband für Bausysteme im Metallleichtbau e. V. Schall- und Wärmeschutz im Metallleichtbau Dr.-Ing. Ralf Podleschny IFBS Industrieverband für Bausysteme im Metallleichtbau e. V. 1 Inhalt Schallschutz Wärmeschutz Konstruktive Details 2 Schallschutz Grundlagen

Mehr

Isolation aus expandiertem Polystyrol (EPS)

Isolation aus expandiertem Polystyrol (EPS) Detail Preisliste (exkl. MwSt.) 05/17 43/1 Polystyrol EPS Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit: F15 & F20 λd = 0.040; F30 λd = 0.035 Paketinhalt Paket à Platten Format Palette F15 F20 F30 10 24.00 48

Mehr

Flumroc Estrichboden. Einfacher gehts nicht! Die Naturkraft aus Schweizer Stein. Jetzt neu! ESTRA mit verbessertem W/(m K)

Flumroc Estrichboden. Einfacher gehts nicht! Die Naturkraft aus Schweizer Stein. Jetzt neu! ESTRA mit verbessertem W/(m K) Flumroc Estrichboden Vier Vorteile mit System: Wärmedämmung Sommerlicher Wärmeschutz Einfache Verlegung Sofort begehbar Jetzt neu! ESTRA mit verbessertem 0.035 W/(m K) Einfacher gehts nicht! Die Naturkraft

Mehr

1. Aufgabe (Wärmeschutz)

1. Aufgabe (Wärmeschutz) Ingenieurholzbau und 1. Aufgabe (Wärmeschutz) Gegeben ist die hinterlüftete Außenwand (stark belüftet) eines Wohnhauses; siehe Skizze. 1. Berechnen Sie den Wärmedurchgangswiderstand R T. 2. Berechnen Sie

Mehr

Renovierungssystem R 50 I.6. R 50 das neue Fußbodenheizungssystem für die Gebäuderenovation. Die Vorteile: Tragender Untergrund

Renovierungssystem R 50 I.6. R 50 das neue Fußbodenheizungssystem für die Gebäuderenovation. Die Vorteile: Tragender Untergrund Renovierungssystem R 50 I.6 Gebäuderenovation. Die Vorteile: z Einbauhöhe inklusive Lastverteilschicht 42 68 mm bei Flächenlasten bis 2 kn/qm z geprüfte Aufbauvarianten die die Wärmedämmanforderung gemäß

Mehr

Nockensystem I.4. Bei dieser Art Fußbodenheizung werden die Heizrohre zwischen den Rohrhaltenocken auf der Trägerplatte fixiert.

Nockensystem I.4. Bei dieser Art Fußbodenheizung werden die Heizrohre zwischen den Rohrhaltenocken auf der Trägerplatte fixiert. Nockensystem I.4 Bei dieser Art Fußbodenheizung werden die Heizrohre zwischen den Rohrhaltenocken auf der Trägerplatte fixiert. Viele Fußbodenheizungen werden als Nockensysteme ausgeführt, weil die Heizrohre

Mehr

3.7 HOLZBALKENDECKEN MIT UNTERSEITIG BEKLEIDETER BALKENLAGE IM HOLZBAU

3.7 HOLZBALKENDECKEN MIT UNTERSEITIG BEKLEIDETER BALKENLAGE IM HOLZBAU 3.7 HOLZBALKENDECKEN MIT UNTERSEITIG BEKLEIDETER BALKENLAGE IM HOLZBAU ES GILT FÜR ALLE KONSTRUKTIONEN: 1. Für die mineralische Trittschalldämmung im schwimmenden Trockenestrich sind die vom Hersteller

Mehr

NPK Bau Projekt: 130710 - Musterleistungsverzeichnis Seite 1 Volltext Leistungsverzeichnis: 214 - swissporlambda Vento

NPK Bau Projekt: 130710 - Musterleistungsverzeichnis Seite 1 Volltext Leistungsverzeichnis: 214 - swissporlambda Vento NPK Bau Projekt: 130710 - Musterleistungsverzeichnis Seite 1 343D/12 HinterlüfteteFassadenbekleidun gen (V'13) 000 Bedingungen Reservepositionen: Positionen, die nicht dem Originaltext NPK entsprechen,

Mehr

KAN-therm Roll-System 35-3mm

KAN-therm Roll-System 35-3mm KAN-therm Roll-System 35-3mm KAN-therm Roll-System 35-3mm Art. Nr. K 200 203 Nachbeschichtete Polystyrol-Hartschaum (EPS) Wärmedämmplatte. Plattennutzmaß (Länge x Breite) 35 mm EPS 045 DES sm 0,045 W/mK

Mehr

Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung

Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung 15.02.2016 Projektbeschreibung: Leistungsverzeichnis Optim-R Vakuum-Dämmplatte unter Zementestrich auf Stahlbeton Seite: 2 von 5 01. 1,000 psch Nur G.-Betrag... Untergrund

Mehr

32-230_0_32mm mit Parkett

32-230_0_32mm mit Parkett Computerprogramm Ecosai v.1.0 (build 81) Software gehört: SaintGobain Isover SA Seite 1 von 12 Datei: 322.usai 322_0_32mm mit Parkett Innen EN ISO 6946 2 UWert 0.5656 0.037 Rsi: 0.17 Rse: 0.17 Wetter:

Mehr

Alba therm und Alba phon. Alba. Verbundplatten für die Wärmeinnendämmung und den Schallschutz.

Alba therm und Alba phon. Alba. Verbundplatten für die Wärmeinnendämmung und den Schallschutz. Alba therm und Alba phon Alba Verbundplatten für die Wärmeinnendämmung und den Schallschutz. Wo das Dämmen im Gebäudeinnern sinnvoll und effektiv ist. Die energetische Sanierung des riesigen Gebäudebestandes

Mehr

Leistungsverzeichnis. Ba Trockenbauarbeiten. Leitwährung EUR. Kurztext. Pos. - Nr. Langtext. Trockenbauarbeiten. Wände

Leistungsverzeichnis. Ba Trockenbauarbeiten. Leitwährung EUR. Kurztext. Pos. - Nr. Langtext. Trockenbauarbeiten. Wände Wände 039.22.0300 Montagewand CW75/100, 12,5 mm GKB, RwR 47 db, MF 60 mm 935,554 m2 Nichttragende innere Trennwand DIN 4103 Teil 1 als Montagewand, Einbaubereich 1, Höhe bis 4,50 m. Bewertetes Schalldämmaß

Mehr

swisspor Planungsunterlagen Decke und Boden Produkte und Leistungen der swisspor-gruppe

swisspor Planungsunterlagen Decke und Boden Produkte und Leistungen der swisspor-gruppe swisspor Planungsunterlagen Decke und Boden Produkte und Leistungen der swisspor-gruppe Decke und Boden swisspor Planungsunterlagen Inhaltsübersicht Grundlagen Konstruktionsvarianten Elemente Kennwerte

Mehr

SCHREINER LERN-APP: «DÄMMEN UND DICHTEN»

SCHREINER LERN-APP: «DÄMMEN UND DICHTEN» Welche Messergebnisse sind bei einer Luftschalldämmung oder einer Trittschalldämmung besser. Ein höherer oder ein tieferer Messwert? Welche Funktion erfüllt die Alu-Einlage in einem Fertigtürblatt für

Mehr

Leistungsverzeichnis

Leistungsverzeichnis Leistungsverzeichnis Bauvorhaben: Gewerk: Neubau Bürogebäude Bauherr: Ansprechpartner: G & W Software Entwicklung GmbH Herr Müller Maßnahmennummer: 8547 Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung Vergabenummer:

Mehr

Klettsystem I.3. Klettsystem Dämmrolle. Wenn große Flächen mit Fußbodenheizung ausgelegt werden sollen, ist die Dämmrolle eine sinnvolle Alternative.

Klettsystem I.3. Klettsystem Dämmrolle. Wenn große Flächen mit Fußbodenheizung ausgelegt werden sollen, ist die Dämmrolle eine sinnvolle Alternative. Klettsystem I.3 Klettsystem Dämmrolle Wenn große Flächen mit Fußbodenheizung ausgelegt werden sollen, ist die Dämmrolle eine sinnvolle Alternative. Rollen und verlegen: z die Dämmrolle trägt gleichzeitig

Mehr

BasicGrip Teppich / Fliesen / Parkett / Laminat / Kunststoff Fließestrich

BasicGrip Teppich / Fliesen / Parkett / Laminat / Kunststoff Fließestrich ( CAF F) 0 mm FH Verbundrohr ( mm) Noppenplatte mm Dämmung mm Basic Randdämmstreifen PE-Schnur (8 mm) Decken zwischen Räumen gleicher Temperatur Aufbauhöhe 8 mm Maße ohne Oberboden Gewicht ~ 0 kg / m²

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Dämmung: Dämmstoffe / Verarbeitungsgeräte

Inhaltsverzeichnis. Dämmung: Dämmstoffe / Verarbeitungsgeräte Inhaltsverzeichnis Dämmung: Dämmstoffe / Verarbeitungsgeräte Extrudierter Polystyrol XPS 4 SWISSPOR 4 ZZ WANCOR DOW 6 ZZ WANCOR BASF 9 AUSTROTHERM 10 JACKODUR 12 Expandierter Polystyrol EPS 14 SWISSPOR

Mehr

Systeminformation Noppenplatten

Systeminformation Noppenplatten Systeminformation Noppenplatten Produktdaten Montage Noppenplatten für Fußboden-Flächenheizung Rohr- Ø 1-1 - 16-17 mm mit 9 achsialer und diagonaler Verlegung Systemteile Noppen-Rohrträgerplatte NP/RT

Mehr

SpeedUp Heizelemente. SpeedUp Heizsysteme. Technische Datenblätter. Datenblatt. Anwendung. Daten. Zubehör

SpeedUp Heizelemente. SpeedUp Heizsysteme. Technische Datenblätter. Datenblatt. Anwendung. Daten. Zubehör SpeedUp Heizelemente Das SpeedUp Heizsystem ist ein universelles und optimiertes Fußbodenheizsystem für alle Neu- und Altbauten. Geeignet für Sanierungen, Erweiterungen und den Einsatz im Trockenbau. Individuelle

Mehr

Flumroc PARA. Die Lösung fürs Steildach! Die Naturkraft des Steins

Flumroc PARA. Die Lösung fürs Steildach! Die Naturkraft des Steins Flumroc PARA Die Lösung fürs Steildach! Die Naturkraft des Steins 2 Der Newcomer von Flumroc PARA heisst die neueste Dämmplatte von Flumroc. Die Platte wurde speziell für Steildächer und die Wärmedämmung

Mehr

PAVATHERM-PROFIL, PAVAPOR

PAVATHERM-PROFIL, PAVAPOR 1 Inhaltsverzeichnis / DECKE 6 1 Die Schalldämmung von Holzbalkendecken mit PAVATHERM-PROFIL, PAVAPOR und PAVABOARD - Leistungsprofil und Zusatznutzen 8 - Allgemeine Konstruktions- und Verarbeitungshinweise

Mehr

Systemempfehlung für den Objektbau. So baut Österreich!

Systemempfehlung für den Objektbau. So baut Österreich! Systemempfehlung für den Objektbau. So baut Österreich! Ziegelbausystem Wanddicke 20 cm. www.wienerberger.at Außenwand Der Porotherm 20-40 Objekt Plan in Kombination mit einer Zusatzdämmung aus EPS-FS

Mehr

Die Schalldämmung von Holzbalkendecken mit sichtbaren Deckenbalken

Die Schalldämmung von Holzbalkendecken mit sichtbaren Deckenbalken mit sichtbaren 1 11 Dielenfußboden auf Dämmsystem bei sichtbarer Holzbalkendecke Mit zusätzlicher Trittschalldämmschicht ohne Beschwerungslage 25 mm Fußbodendielen, sichtbar 21 mm Dielenfußboden, verdeckt

Mehr

System-Tackerplatte ultra-takk PRO die Dämmrolle von SCHÜTZ

System-Tackerplatte ultra-takk PRO die Dämmrolle von SCHÜTZ Sonderlösungen I.2.2 System-Tackerplatte ultra-takk PRO die Dämmrolle von SCHÜTZ Wenn große Flächen mit Fußbodenheizung ausgelegt werden sollen, ist die ultra-takk PRO Dämmrolle eine sinnvolle Alternative.

Mehr

Die Hochleistungswärmedämmung W/(m K) Produkte und Leistungen der swisspor Österreich

Die Hochleistungswärmedämmung W/(m K) Produkte und Leistungen der swisspor Österreich Die Hochleistungswärmedämmung 0.007 W/(m K) Produkte und Leistungen der swisspor Österreich Hochleistungswärmedämmung mit Vakuumdämmplatten Die Fähigkeit der VIP-Technologie, niedrige Wärmeleitfähigkeit

Mehr

EPS-Dämmstoffe Technische Info Nr. 1/ 2003 für Architekten, Planer und Bauherrn

EPS-Dämmstoffe Technische Info Nr. 1/ 2003 für Architekten, Planer und Bauherrn EPS-Dämmstoffe Technische Info Nr. 1/ 2003 für Architekten, Planer und Bauherrn Neue Bezeichnung für Wärme- und Trittschalldämmstoffe Qualitätstypen EPS nach der neuen Norm DIN EN 13 163 Abgestimmt mit

Mehr

Flumroc PARA. Die Lösung fürs Steildach! Die Naturkraft aus Schweizer Stein. Trittfest Formstabil Einfache Montage Passgenau

Flumroc PARA. Die Lösung fürs Steildach! Die Naturkraft aus Schweizer Stein. Trittfest Formstabil Einfache Montage Passgenau Flumroc PARA Trittfest Formstabil Einfache Montage Passgenau Die Lösung fürs Steildach! Die Naturkraft aus Schweizer Stein 2 Einfach steil! PARA wurde speziell für Steildächer mit einer Wärme dämmung über

Mehr

www. cogito-gmbh.de Professionelle Wärmedämmung

www. cogito-gmbh.de Professionelle Wärmedämmung www. cogito-gmbh.de Professionelle Wärmedämmung 9.Objektplanertag 2014 Schwerpunkte: Ertüchtigung von Bauwerken im Bestand. Vortrag über die Eignung unterschiedlicher Dämmstoffe. Die Cogito GmbH Spezialfirma

Mehr

Innendämmung Anwendung und Einsatzgrenzen. Referent: M. Gross R. Zehnder

Innendämmung Anwendung und Einsatzgrenzen. Referent: M. Gross R. Zehnder Innendämmung Anwendung und Einsatzgrenzen Referent: M. Gross R. Zehnder Inhalt Anforderungen an den Wärmeschutz Anwendung Transportvorgänge Ausführung Innendämmung Beispiel Neubau Beispiel Altbau Schalltechnische

Mehr

Schallschutznachweis nach DIN 4109

Schallschutznachweis nach DIN 4109 Objekt Name: KiTa Gahlensche Str. in Bochum Bauvorhaben: Neubau einer Kindertagesstätte Straße: Gahlensche Str. 180 PLZ/Ort: 44809 Bochum Bauherr/Auftraggeber Name: Straße: PLZ/Ort: AWO Arbeiterwohlfahrt

Mehr

NPK Bau Projekt: Musterleistungsverzeichnis Seite 1 Volltext Leistungsverzeichnis: fermacell - Trockenbau Wände

NPK Bau Projekt: Musterleistungsverzeichnis Seite 1 Volltext Leistungsverzeichnis: fermacell - Trockenbau Wände NPK Bau Projekt: 251 - Musterleistungsverzeichnis Seite 1 643D/14 Trockenbauarbeiten: Wände (V'15) 000 Bedingungen Reservepositionen: Positionen, die nicht dem Originaltext NPK entsprechen, dürfen nur

Mehr

Ca. 160 lfd. Meter Dachsparren auf doppeln (von 12,5-14 cm auf 18 cm)

Ca. 160 lfd. Meter Dachsparren auf doppeln (von 12,5-14 cm auf 18 cm) Dachausbau Gewerke (alle Positionen sind gesondert aufzuführen / KfW). Gewerke können auch einzelnen angeboten werden. Festpreis Angebot erwünscht, Besichtigung der Baustelle wird vorausgesetzt. Pos. 1

Mehr

Anhang 1. Anhang Normen und Empfehlungen der Fachverbände gemäss angeführtem Ausgabejahr

Anhang 1. Anhang Normen und Empfehlungen der Fachverbände gemäss angeführtem Ausgabejahr Anhang 1 773.116 Anhang 1 Normen und Empfehlungen der Fachverbände gemäss angeführtem Ausgabejahr Norm SIA 180 «Wärme- und Feuchteschutz im Hochbau», Ausgabe 1999 Norm SIA 380/1 «Thermische Energie im

Mehr

Opakes Bauteil: 11 - Bodenplatte

Opakes Bauteil: 11 - Bodenplatte Opakes Bauteil: 11 - Bodenplatte Nr: 11 Beschrieb: Bodenplatte Art: Boden Lage gegen: Erdreich 1 0.070 Ja Zementmörtel 1.400 0.050 0.050 2 0.000 Ja Dampfbremse Polyethylen (PE) 0.330 0.001 0.001 3 0.160

Mehr

Schallschutz im Hochbau Trittschalldämmung von Fußbodenkonstruktionen

Schallschutz im Hochbau Trittschalldämmung von Fußbodenkonstruktionen Schallschutz im Hochbau Trittschalldämmung von Fußbodenkonstruktionen Teil 4: Trittschalldämmung bei der Altbausanierung von Egbert Müller veröffentlicht in Estrichtechnik (Heft VI/1991) Die ersten 3 Teile

Mehr

Was Sie über Schallschutz wissen sollten

Was Sie über Schallschutz wissen sollten Was Sie über Schallschutz wissen sollten 47.Bildungswoche der österreichischen Holzbau- und Zimmermeister in Alpbach 2016 Institut für Konstruktion und Materialwissenschaften / Arbeitsbereich Holzbau Ass.-Prof.

Mehr

2/ Juli 2012

2/ Juli 2012 2/2012 02. Juli 2012 Preisliste Hochbau Produkte und Leistungen der swisspor-gruppe 2/2012 Preisliste Hochbau Preise: exkl. MWST Zuschläge werden netto verrechnet. Wichtiger Hinweis: Für Sonderanwendungen

Mehr

Systemempfehlung für den Objektbau. So baut Österreich!

Systemempfehlung für den Objektbau. So baut Österreich! Systemempfehlung für den Objektbau. So baut Österreich! Ziegelbausystem Wanddicke 25 cm. www.wienerberger.at Außenwand Der Porotherm 25-38 Objekt LDF Plan kombiniert mit einer Zusatzdämmung aus 20 cm EPS-F

Mehr

HiCompact PLUS. Hochkompakte Superdämmplatte. Ein Produkt der Firma gonon Isolation AG (SA) Europäisches Patent EP 2 111 962 A2 Juni 2011

HiCompact PLUS. Hochkompakte Superdämmplatte. Ein Produkt der Firma gonon Isolation AG (SA) Europäisches Patent EP 2 111 962 A2 Juni 2011 Hochkompakte Superdämmplatte Ein Produkt der Firma Europäisches Patent EP 2 111 962 A2 Juni 2011 8226 Schleitheim SH Neuheit 2011 Problemlösung bisher: Anbringen einer inneren Wärmedämmung mit Dampfbremse

Mehr

Flumroc Estrichboden. Einfacher gehts nicht! Die Naturkraft aus Schweizer Stein

Flumroc Estrichboden. Einfacher gehts nicht! Die Naturkraft aus Schweizer Stein Flumroc Estrichboden Vier Vorteile mit System: Wärmedämmung Sommerlicher Wärmeschutz Einfache Verlegung Sofort begehbar Einfacher gehts nicht! Die Naturkraft aus Schweizer Stein 2 Ganz schön nutzbar, Ihr

Mehr

Angebotsaufforderung. LV-Bezeichnung Kerndämmplatte in zweischaligem Mauerwerk

Angebotsaufforderung. LV-Bezeichnung Kerndämmplatte in zweischaligem Mauerwerk Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung 16.02.2016 Projektbeschreibung: Leistungsverzeichnis Kooltherm K8C Kerndämmplatte in zweischaligem Mauerwerk Seite: 2 von 5 1. 1,000 psch...... Untergrund auf Tragfähigkeit

Mehr

Menge Ausschreibungstext Einheit

Menge Ausschreibungstext Einheit Schwimmender Gussasphaltestrich mit Fesco ETS Fesco ETS 5+ für erhöhten Trittschallschutz Fesco GA Retrofit GA für verbesserten Trittschallschutz Seite 1 1.0 Untergrund m² Tragenden Untergrund bauseitig

Mehr

Silencium Schalldämmplatte. ANWENDUNGEN, LUFT- UND TRITTSCHALL- PRÜFUNGEN

Silencium Schalldämmplatte. ANWENDUNGEN, LUFT- UND TRITTSCHALL- PRÜFUNGEN ANWENDUNGEN, LUFT- UND TRITTSCHALL- PRÜFUNGEN Silencium Schalldämmplatte. Silencium Schallfresser Schalldämmplatten. Schlank Hervorragende & platzsparend Luft- und - Trittschalldämmung Anwendungen und

Mehr

swisspor Planungsunterlagen Decke und Boden

swisspor Planungsunterlagen Decke und Boden swisspor Planungsunterlagen Decke und Boden Decke und Boden swisspor Planungsunterlagen Inhaltsübersicht Grundlagen Konstruktionsvarianten Elemente Kennwerte 7 Normen, Empfehlungen, Vorschriften 9 Mitgeltende

Mehr

2015 Preisliste Hochbau Produkte und Leistungen der swisspor-gruppe Produkte und Leistungen der swisspor-gruppe

2015 Preisliste Hochbau Produkte und Leistungen der swisspor-gruppe Produkte und Leistungen der swisspor-gruppe 2015 Preisliste Hochbau e und Leistungen der swisspor-gruppe 2015 Preisliste Hochbau Preise: exkl. MWST Zuschläge werden netto verrechnet. Wichtiger Hinweis: Für Sonderanwendungen oder nicht normgemässen

Mehr

Heizkosten runter und einigeln!

Heizkosten runter und einigeln! Heizkosten runter und einigeln! Wärmedämmung mit EQ: die neueste Technologie von EQtherm zur Senkung der Energiekosten F ü r M e n s c h u n d U m w e l t Dämmen mit EQ: Wir können mehr als die EnEV verlangt!

Mehr

Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung

Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung 10.02.2016 Projektbeschreibung: Leistungsverzeichnis Kooltherm K15 Fassaden-Dämmplatte für vorgehängte hinterlüftete Fassaden Seite: 2 von 5 1. 1,000 psch...... Untergrund

Mehr

Preisliste Hochbau 2017

Preisliste Hochbau 2017 Preisliste Hochbau 2017 e und Leistungen der swisspor-gruppe Seit März 2015 führt eco-bau e von swisspor auf der Eco-eliste. Dies unterstreicht die Wichtigkeit welche swisspor den Themen Ökologie und Nachhaltigkeit

Mehr

FLACHDACHDÄMMUNG Hohe Anforderungen für das Dämmmaterial

FLACHDACHDÄMMUNG Hohe Anforderungen für das Dämmmaterial FLACHDACHDÄMMUNG Hohe Anforderungen für das Dämmmaterial DIE HÖCHSTEN ANFORDERUNGEN MEISTERT thermotec Bei einer Dämmung des Flachdachs ist die fachgerechte und dichte Ausführung der Dachdämmung besonders

Mehr

gegen Erdreich und unbeheizte Räume

gegen Erdreich und unbeheizte Räume Aufbauten und Leistungen (Auszug) Trockenestrichplatten Aufbauvarianten incl. Dämmung nach EnEV gegen Erdreich und unbeheizte Räume Ausführung gegen Außenluft (> - 15 C) gegen gleichartig beheizte Räume

Mehr

Wärmebrückenkatalog für illbruck Vorwandmontage-System

Wärmebrückenkatalog für illbruck Vorwandmontage-System Stand: 12.06.2015 Roland Steinert, BAUWERK Ingenieurbüro für Bauphysik Jacek Goehlmann und Wolfram Kommke, Planungsteam Bauanschluss Wärmebrückenkatalog für illbruck Vorwandmontage-System Die Vervielfältigung

Mehr

1. Aufgabe (Wärmeschutz)

1. Aufgabe (Wärmeschutz) Ingenieurholzbau und 1. Aufgabe (Wärmeschutz) Gegeben ist die Außenwand eines Wohnhauses; siehe Skizze. 1. Berechnen Sie den Wärmedurchgangswiderstand R T. 2. Berechnen Sie den Wärmedurchgangskoeffizienten

Mehr

Technische Universität Dortmund, Fakultät Bauingenieurwesen und Architektur, Fach Bauphysik. schriftliche Prüfung, Bachelorstudiengang.

Technische Universität Dortmund, Fakultät Bauingenieurwesen und Architektur, Fach Bauphysik. schriftliche Prüfung, Bachelorstudiengang. Musterklausur Beispielaufgaben zur Bauphysik WiSe11/12 Aufgabe 1 Wärmeschutz (10 P): Bestimmen Sie zeichnerisch die Schichtgrenztemperaturen in folgendem Bodenplattenaufbau. Gehen Sie von einer Erdreichtemperatur

Mehr

Holzschutz Vermeidbare Bauschäden

Holzschutz Vermeidbare Bauschäden GDF-Qualitätsbeauftragter Update 2017 Holzschutz Vermeidbare Bauschäden Gütegemeinschaft Deutscher Fertigbau GDF e.v. Die neu HD BDZ Fachregel Balkone und Terrassen Eine Fachregel ist die allgemein gültige,

Mehr

Für druckbelastete Anwendungen, z.b. unter Estrichen und noch besserer Wärmedämmung... 5

Für druckbelastete Anwendungen, z.b. unter Estrichen und noch besserer Wärmedämmung... 5 Hartschaum-Mehrzweck-Dämmplatten Für innen, nicht belastete Anwendungszwecke... 2 Bodendämmplatte WLG 037 Für druckbelastete Anwendungen, z.b. unter Estrichen... 3 Bodendämmplatten WLG 035 Für druckbelastete

Mehr

Vollstürze MB / MC (Bemessung)

Vollstürze MB / MC (Bemessung) Vollstürze MB / MC (Bemessung) Bemessungstabellen für Backstein- / Zementsteinübermauerung MB / MC Die nachfolgenden Bemessungstabellen gelten für übermauerte Stürze, die folgenden Bedingungen genügen:

Mehr

FASSADE. Wärmedämmplatten für den Fassadenbereich» STEINBACHER. ENERGIESPAREN IST ZUKUNFT. «

FASSADE. Wärmedämmplatten für den Fassadenbereich» STEINBACHER. ENERGIESPAREN IST ZUKUNFT. « FASSAD Wärmedämmplatten für den Fassadenbereich» STINBACHR. NRGISPARN IST ZUKUNFT. « sind Dämmplatten aus expandiertem Polystyrol-Hartschaum (Styropor), für den insatz als Fassadendämmung (Vollwärmeschutz).

Mehr

Alba Vollgips- Vorsatzschalen Einfach und rationell zu hochwirksamen Innendämmungen.

Alba Vollgips- Vorsatzschalen Einfach und rationell zu hochwirksamen Innendämmungen. Alba Alba Vollgips- Einfach und rationell zu hochwirksamen Innendämmungen. Energie, Zeit und Geld sparen. Die Verbesserung der Wärmedämmung von Gebäudehüllen ist ein allgemein anerkanntes und notwendiges

Mehr

FUSSBODEN. Wärme- und Trittschalldämmung» STEINBACHER. ENERGIESPAREN IST ZUKUNFT. «

FUSSBODEN. Wärme- und Trittschalldämmung» STEINBACHER. ENERGIESPAREN IST ZUKUNFT. « FUSSBODEN Wärme- und Trittschalldämmung» STEINBACHER. ENERGIESPAREN IST ZUKUNFT. « steinodur EST Wärmedämmung steinodur EST ist eine hochwertige, formgeschäumte Estrichdämmplatte aus Terrapor -Hartschaum,

Mehr

Nutzlast kn/m² ohne Decken-Eigengewicht bei Spannweite im Licht von

Nutzlast kn/m² ohne Decken-Eigengewicht bei Spannweite im Licht von SPANNTON Hourdisdecke Nutzlasten Decken Typ Nutzlast kn/m² ohne Decken-Eigengewicht bei Spannweite im Licht von *Richtpreis CHF/m² 300 cm 350 cm 400 cm 450 cm 500 cm >500 cm 4 + 4 cm 6.30 6.30 6.30 4.70

Mehr

1. Aufgabe (Energieeinsparverordnung 2009):

1. Aufgabe (Energieeinsparverordnung 2009): Ingenieurholzbau und 1. Aufgabe (Energieeinsparverordnung 2009): Für das in der Skizze dargestellte zu errichtende Wohngebäude (Reihenmittelhaus) sind die Nachweise nach der Energieeinsparverordnung (EnEV

Mehr

Vorbedingungen für die Planung

Vorbedingungen für die Planung Vorbedingungen für die Planung Allgemein Das Sarna-Granol Aussenwärmedämmsystem stoneface erlaubt dem Planer die freie Gestaltung von Gebäudefassaden. Gleichzeitig stellt die Aussenwärmedämmung die bauphysikalisch

Mehr

Qualitätsrichtlinien für Dämmstoffe aus Polyurethan-Hartschaum (PU-Hartschaum) zur Verwendung. in Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS)

Qualitätsrichtlinien für Dämmstoffe aus Polyurethan-Hartschaum (PU-Hartschaum) zur Verwendung. in Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) Qualitätsrichtlinien für Dämmstoffe aus Polyurethan-Hartschaum (PU-Hartschaum) zur Verwendung in Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) Herausgegeben von: Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme e. V. Industrieverband

Mehr

DER ENERGIESPARBODEN GRANIT

DER ENERGIESPARBODEN GRANIT SONDER-AKTION: NUR VOM 16. OKT 2017 BIS 31. JAN 2018 DIE KOSTENBEWUSSTE DÄMMUNG DER OBERSTEN GESCHOSSDECKE DER ENERGIESPARBODEN GRANIT PLUS EIN 5L PARTYFÄSSCHEN IM EXKLUSIVEN B-PLUS DESIGN AKTIONSFAX:

Mehr

Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung Hochbau LB-HB, Version 20, LB-HB020 Ergänzungen STEINBACHER V:11/

Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung Hochbau LB-HB, Version 20, LB-HB020 Ergänzungen STEINBACHER V:11/ Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung Hochbau LB-HB, Version 20, 30.05.2015 LG 44 Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) Version, LB-HB020 Ergänzungen STEINBACHER V:11/2015 03 Unterleistungsgruppen

Mehr

Konstruktionsvarianten

Konstruktionsvarianten Konstruktionsvarianten Decke und Boden swisspor Planungsunterlagen 3 Dachboden Geschossdecke zwischen beheizten Räumen Richtung Wärmestrom Richtung Wärmestrom Deckenkonstruktion, die beheizte Räume gegen

Mehr

Neue HLWD-Systeme auf dem Markt. Dr. Hans Simmler Leiter Entwicklungen Gruppe swisspor Management AG CH-6312 Steinhausen

Neue HLWD-Systeme auf dem Markt. Dr. Hans Simmler Leiter Entwicklungen Gruppe swisspor Management AG CH-6312 Steinhausen Neue HLWD-Systeme auf dem Markt Dr. Hans Simmler Leiter Entwicklungen Gruppe swisspor Management AG CH-6312 Steinhausen hans.simmler@swisspor.com Inhalt Einleitung HLWD Trends / Potenziale Fazit 2 Einleitung

Mehr

Semesterbegleitende Hausübung zur Bauphysik Modul 2.2.4

Semesterbegleitende Hausübung zur Bauphysik Modul 2.2.4 Bergische Universität Wuppertal Fachbereich D Bauingenieurwesen LuF Baukonstruktionen & Holzbau Dr.-Ing. Thomas Duzia Semesterbegleitende Hausübung zur Bauphysik Modul 2.2.4 - Aufgaben und Baubeschreibung

Mehr

PREISLISTE 2017 BAU- UND DÄMMSTOFFE

PREISLISTE 2017 BAU- UND DÄMMSTOFFE PREISLISTE 2017 BAU- UND DÄMMSTOFFE gültig für Lieferungen ab 1. Januar 2017 Muri 056 675 80 50 Inhaltsverzeichnis Seite EPS expandierter Polystyrol-Hartschaum (EPS Platten, TSE, Rollen, Dachplatten,

Mehr

Martinelli + Menti AG Beilage 1.1. Sanierungspaket 2.2 mit Zustazmassnahmen für gesetzlicher Mindestwärmeschutz

Martinelli + Menti AG Beilage 1.1. Sanierungspaket 2.2 mit Zustazmassnahmen für gesetzlicher Mindestwärmeschutz Beilage 1.1 Bauvorhaben/Projekt: Auftragsnummer: Sanierung Gemeindehaus Horw 0/1 FALSCH Variante: Sanierungspaket 2.2 mit Zustazmassnahmen für gesetzlicher Mindestwärmeschutz Sachbearbeiter: M. Meyer ordimensionierung

Mehr

Empfohlene & geprüfte Wandsysteme

Empfohlene & geprüfte Wandsysteme Empfohlene & geprüfte Wandsysteme Wohnungstrennwände: zwischen Wohnungen Kurz- Wandaufbau Wandstärke Verwendungszweck Füllbeton Kernbeton Wandgewicht Bauphysikalische Daten (verputzt) bezeichnung ohne

Mehr

1 S 21 fermacell Montagewand Bauteil Brandschutz (PB: 1928/854-Sr/RM PB: 2006-CVB-R0193) Klassifizierung (CR: 2006-CVB-R0195) Dämmstoff Wanddicke

1 S 21 fermacell Montagewand Bauteil Brandschutz (PB: 1928/854-Sr/RM PB: 2006-CVB-R0193) Klassifizierung (CR: 2006-CVB-R0195) Dämmstoff Wanddicke 30 1 S 21 fermacell Montagewand Bauteil Brandschutz (PB: 1928/854-Sr/RM PB: 2006-CVB-R0193) F 60-A Klassifizierung (CR: 2006-CVB-R0195) EI 60 Dämmstoff 60 [mm] / 30 [kg/m³] 60 [mm] / 50 [kg/m³] 80 [mm]

Mehr

Anwendungstechnik Architekturkeramik Bodenbeläge

Anwendungstechnik Architekturkeramik Bodenbeläge Anwendungstechnik Architekturkeramik Bodenbeläge 2 09/2015 Anwendungstechnik Architekturkeramik Bodenbeläge 2.1 2.1 Dickbettverlegung Böden Normen DIN 18352 Fliesen- und Plattenarbeiten. Anwendungsbereiche

Mehr

BasicRail / BasicClip Teppich / Fliesen / Parkett / Laminat / Kunststoff Zementestrich

BasicRail / BasicClip Teppich / Fliesen / Parkett / Laminat / Kunststoff Zementestrich mm FH Verbundrohr ( mm) Basic Verbunddämmung 0-0 mm Wärmedämmung WLG 00 0 mm Basic Randdämmstreifen Decken zwischen Räumen gleicher Temperatur Aufbauhöhe 0 mm Maße ohne Oberboden Gewicht ~ kg / m² Gewicht

Mehr

LÖSUNG HOLZBALKENDECKE / TRAMDECKE ZWISCHENDECKE UND DECKE GEGEN DACHRAUM

LÖSUNG HOLZBALKENDECKE / TRAMDECKE ZWISCHENDECKE UND DECKE GEGEN DACHRAUM LÖSUNG HOLZBALKENDECKE / TRAMDECKE ZWISCHENDECKE UND DECKE GEGEN DACHRAUM DÄMMARBEITEN IN DER PRAXIS 1 ABLAUF EINER BAUSTELLE Der Einblas-Fachmann kommt mit seinem LKW auf die Baustelle und bringt alles

Mehr

URSA XPS D N-III-I 0,125 CC(2/1,5/50)125 2) N/mm 2 DIN EN 1606 Elastizitätsmodul 12 N/mm 2 DIN EN 826 Langzeitige Wasseraufnahme 0,7 WL(T)0,7

URSA XPS D N-III-I 0,125 CC(2/1,5/50)125 2) N/mm 2 DIN EN 1606 Elastizitätsmodul 12 N/mm 2 DIN EN 826 Langzeitige Wasseraufnahme 0,7 WL(T)0,7 URSA XPS D N-III-I Hartschaumplatten aus extrudiertem Polystyrol, Typ Natur III, geschäumt mit CO 2, Zellgas Luft (DI) Innendämmung der Decke (unterseitig) oder des Daches, Dämmung unter den Sparren/Tragkonstruktion,

Mehr

...einfach leichter dämmen!

...einfach leichter dämmen! Ultraleicht und effizient! Marine Dämmprodukte Ausgabe 2 / 2017...einfach leichter dämmen! & Dämmprodukte aus Glaswolle für Marineanwendungen einfach leichter dämmen mit Marine Dämmprodukten von SAGER.

Mehr

EPS / XPS, PIR. Anwendungsbereiche. SAGEX EPS (expandiertes Polystyrol) SAGEX XPS (extrudiertes Polystyrol) PIR (Polyisocyanuratschaum)

EPS / XPS, PIR. Anwendungsbereiche. SAGEX EPS (expandiertes Polystyrol) SAGEX XPS (extrudiertes Polystyrol) PIR (Polyisocyanuratschaum) / XPS, PIR Anwendungsbereiche SAGEX EPS (expandiertes Polystyrol) SAGEX XPS (extrudiertes Polystyrol) PIR (Polyisocyanuratschaum) Produkt SAGEX 15 / 20 / 30 SAGEX Nero SAGEX EPS-T Rollbahn SAGEX EPS-T

Mehr

TFI-Bericht

TFI-Bericht TFI-Bericht 460107-01 Wärmedurchgangskoeffizient Längenbezogener Wärmedurchgangskoeffizient Oberflächentemperaturfaktor Auftraggeber Grupor Kunststoffwerk Katzbach GmbH Ziegeleiweg 20 93413 Cham Produkt

Mehr

Nutzlast kn/m² ohne Decken-Eigengewicht bei Spannweite im Licht von

Nutzlast kn/m² ohne Decken-Eigengewicht bei Spannweite im Licht von SPANNTON Hourdisdecke Nutzlasten Decken Typ Nutzlast kn/m² ohne Decken-Eigengewicht bei Spannweite im Licht von *Richtpreis CHF/m² 300 cm 350 cm 400 cm 450 cm 500 cm >500 cm 4 + 4 cm 6.30 6.30 6.30 4.70

Mehr

33-220_0_30mm mit Parkett

33-220_0_30mm mit Parkett Computerprogramm Ecosai v.1. (build 81) Software gehört: SaintGobain Isover SA Seite 1 von 8 Datei: 3322.usai 3322 mm mit Parkett Innen EN ISO 6946 2 UWert.479.128 Rsi:.17 Rse:.17 Wetter: ZürichMeteoSchweiz

Mehr

ENErgiEEffiziENtE DaChBoDENDämmuNg mit SyStEm

ENErgiEEffiziENtE DaChBoDENDämmuNg mit SyStEm DECKE / BÖDEN ENErgiEEffiziENtE DaChBoDENDämmuNg mit SyStEm Der B-plus Dachdämmboden Granit ist die Systemlösung für die Dämmung der obersten Geschossdecke / Dachboden Der Dachdämmboden Granit mit integrierten

Mehr

Der neue Schöck Isokorb XT Wärmeschutz

Der neue Schöck Isokorb XT Wärmeschutz Wärmeschutz Die ÖNorm B 8110-1 und die Anforderungen an Wärmebrücken Die ÖNorm B 8110-1 vom August 2007 regelt die Anforderungen an den Heizwärmebedarf. Einer Verschärfung der Anforderungen um ca. 20 %

Mehr

StoTherm Classic mit Dämmplatte Top40 und Dämmplatte Top32 für Passivhäuser. PASSIV HAUS geeignete Komponente

StoTherm Classic mit Dämmplatte Top40 und Dämmplatte Top32 für Passivhäuser. PASSIV HAUS geeignete Komponente Fassade Fassadendämmsysteme Arch. Kopeinig, Velden/Österreich StoTherm Classic mit Dämmplatte Top40 und Dämmplatte Top32 für Passivhäuser Zertifizierungsunterlagen - WDVS nach Passivhaus-Standard Wärmebrückenfreie

Mehr

Perimeter-Dämmplatte EPS-P

Perimeter-Dämmplatte EPS-P Perimeter-Dämmplatte EPS-P Hochwertige, formgeschäumte Dämmplatte für Dämmung mit Feuchtigkeits- und hoher Druckbelastung (Perimeter, Sockelbereich, Mantelbeton- Einlegeplatte) (formgeschäumt) gelb durchgefärbt,

Mehr

Entwicklung der Dämmstoffe

Entwicklung der Dämmstoffe Entwicklungsgeschichte d. Immobilie Prof. Dr.-Ing. Fritz Berner Institut für Baubetriebslehre Entwicklung der Thomas Alber, Maike Eilers, Katharina Lüken, Alexander Schätzle, Robert Schindler Inhaltsverzeichnis

Mehr

Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung

Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung 10.02.2016 Projektbeschreibung: Leistungsverzeichnis Optim-R Vakuum-Dämmplatte mit Therma TT46 auf Stahlbeton mit Auflast Seite: 2 von 7 01. 1,000 psch Nur G.-Betrag...

Mehr

Technisches Merkblatt Sto-Deckendämmplatte PP 035

Technisches Merkblatt Sto-Deckendämmplatte PP 035 Wärmedämmplatte aus expandiertem Polystyrol- Hartschaum nach EN 13163 Charakteristik Anwendung innen für unterseitige Deckendämmung nicht geeignet als Dämmplatte in Sto-Wärmedämm-Verbundsystemen Eigenschaften

Mehr