Volksbank Albstadt - Wir stellen uns vor. Stand: 01/2017

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Volksbank Albstadt - Wir stellen uns vor. Stand: 01/2017"

Transkript

1 Volksbank Albstadt - Wir stellen uns vor Stand: 01/2017

2 Was uns antreibt Aktiv und ganzheitlich für unsere Mitglieder und Kunden Sie als Mitglied und Teilhaber unserer Bank stehen bei der Förderung, Beratung und Betreuung in allen wirtschaftlichen Fragestellungen an erster Stelle genießen exklusive Leistungen und sind am Unternehmenserfolg direkt beteiligt Sie als Kunden erfahren Ihre Volksbank Albstadt eg als qualifizierten und fairen Dienstleister sowie Lebensbegleiter in finanziellen Fragen als Partner bei der Verwirklichung Ihrer Ziele und Wünsche Sie erleben Ihre Volksbank Albstadt eg als moderne Genossenschaftsbank mit über 150-jähriger Tradition in der Region als ein Team von engagierten, kompetenten und serviceorientierten Mitarbeitern mit einem breiten Leistungsspektrum und der Stärke der Genossenschaftlichen Finanzgruppe als dauerhaften und verlässlichen Geschäftspartner, Arbeitgeber, Ausbilder, Auftraggeber, Steuerzahler, Förderer und Veranstalter Ihre Zufriedenheit ist unser Anspruch! 2

3 Was uns ausmacht Genossenschaftsgesetz - GenG 1 Wesen der Genossenschaft (1) Gesellschaften von nicht geschlossener Mitgliederzahl, deren Zweck darauf gerichtet ist, den Erwerb oder die Wirtschaft ihrer Mitglieder oder deren soziale oder kulturelle Belange durch gemeinschaftlichen Geschäftsbetrieb zu fördern (Genossenschaften), erwerben die Rechte einer "eingetragenen Genossenschaft" nach Maßgabe dieses Gesetzes. (2) Eine Beteiligung an Gesellschaften und sonstigen Personenvereinigungen einschließlich der Körperschaften des öffentlichen Rechts ist zulässig, wenn sie 1. der Förderung des Erwerbes oder der Wirtschaft der Mitglieder der Genossenschaft oder deren sozialer oder kultureller Belange oder, 2. ohne den alleinigen oder überwiegenden Zweck der Genossenschaft zu bilden, gemeinnützigen Bestrebungen der Genossenschaft zu dienen bestimmt ist. 3

4 Wo wir herkommen Historie ehemalige Volksbank Tailfingen 1885 Gründung Gewerbebank Tailfingen Älteste Vorgängerin 1865 Gründung Gewerbebank Ebingen 1940 Umfirmierung in Volksbank Ebingen Verschmelzung Spar- und Darlehenskasse Pfeffingen mit der Genoba Truchtelfingen Verschmelzung Spar- und Darlehenskasse Margrethausen mit der Genoba Truchtelfingen Verschmelzung Genossenschaftsbank Truchtelfingen mit der Volksbank Tailfingen 2014 Verschmelzung der Volksbank Ebingen mit der Volksbank Tailfingen zur Historie ehemalige Volksbank Ebingen 1987 Verschmelzung der Genossenschaftsbank Straßberg eg mit der Volksbank Ebingen eg 1991 Verschmelzung der Raiffeisenbank Tieringen-Hausen eg mit der Volksbank Ebingen eg 1992 Verschmelzung der Lautlinger Bank eg mit der Volksbank Ebingen eg 1995 Verschmelzung der Volksbank Stetten a.k.m. eg mit der Volksbank Ebingen eg 1998 Verschmelzung der Laufener Bank eg mit der Volksbank Ebingen eg 1999 Verschmelzung der Bitzer Bank eg mit der Volksbank Ebingen eg 2000 Verschmelzung der Obernheimer Bank eg mit der Volksbank Ebingen eg 2002 Verschmelzung der Raiffeisenbank Schwenningen eg mit der Volksbank Ebingen eg 2005 Verschmelzung der Raiffeisenbank Oberes Schlichemtal eg mit der Volksbank Ebingen eg 4

5 Wer wir sind Ihr Vorstand der Volksbank Albstadt Vorstandsressorts: Benjamin Wurm Robert Kling Vorstandssprecher Privatkundenvertrieb Firmenkundenvertrieb Vertriebssteuerung Marketing Reiner Lebherz Robert Kling, Vorstandssprecher Reiner Lebherz Benjamin Wurm Produktion Interne Revision Gesamtbanksteuerung Unternehmensentwicklung Personal 5

6 Wer wir sind Aufsichtsrat der Volksbank Albstadt Karl-Friedrich Beck Frank Joneitis Michael Bitzer Alfred Clesle Albert Sauter Wolfgang Weckenmann Jochem Haug Matthias Conzelmann Dr. Andreas Fandrich, Vorsitzender Thomas Blickle Axel Pflanz Hans-Martin Haller Wolfgang Hetzer 6

7 Verantwortliche in der Führungsebene Vertriebsbereiche Privatkundenvertrieb Bereichsleiterin Heike Schönweiler Firmenkundenvertrieb Bereichsleiter Thomas Schick Vertriebssteuerung Bereichsleiter Christian Otto Marketing Bereichsleiter Frank Durst Interne Bereiche Produktion Bereichsleiter Gerald Laasch Interne Revision Bereichsleiterin Andrea Laut Gesamtbanksteuerung Bereichsleiter Markus Haug Personal Bereichsleiterin Sabine Kuhn

8 Zahlen Die Volksbank Albstadt in Zahlen Sitz Bilanzsumme Gesamtes betreutes Kundenvolumen Albstadt Zollernalbkreis / Landkreis Sigmaringen 1,01 Mrd. über 1,7 Mrd. Mitarbeiter 233 davon 18 Auszubildende Anzahl Kunden über Anzahl Mitglieder über

9 Entwicklung Entwicklung betreutes Kundenvolumen in Mio. * Entwicklung Bilanzsumme in Mio. Entwicklung Eigenkapital in Mio *) bilanzielles Geschäft sowie Geschäftsvolumen bei unseren Verbundpartnern Förderung der Region im Jahr 2016: ,50 EUR Wir unterstützen Vereine, soziale und kulturelle Einrichtungen, regionale Veranstaltungen und vieles mehr in unserer Region

10 Region Immer Überall: 10

11 Partner 11

Volksbank Albstadt - Wir stellen uns vor.

Volksbank Albstadt - Wir stellen uns vor. Volksbank Albstadt - Wir stellen uns vor www.volksbank-albstadt.de Stand: 09/2017 2 Was uns antreibt Aktiv und ganzheitlich für unsere Mitglieder und Kunden Sie als Mitglied und Teilhaber unserer Bank

Mehr

VR-Bank Südwestpfalz eg VR-Bank Pirmasens eg Zusammengefasste Informationen aus dem Verschmelzungsbericht und dem Verschmelzungsvertrag

VR-Bank Südwestpfalz eg VR-Bank Pirmasens eg Zusammengefasste Informationen aus dem Verschmelzungsbericht und dem Verschmelzungsvertrag Zusammengefasste Informationen aus dem Verschmelzungsbericht und dem Verschmelzungsvertrag 07.04.2016 1 Fusion / Verschmelzungsvertrag Sitz der Genossenschaft Pirmasens, Alleestrasse 2 übernehmende Bank

Mehr

Volksbank Albstadt eg. Fördermöglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen

Volksbank Albstadt eg. Fördermöglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen Volksbank Albstadt eg Fördermöglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen 1 Volksbank Albstadt - Wir stellen uns vor Firmenkundenbank FK Stand: 03/2017 Thomas Wissmann Unternehmenskundenbetreuer Zahlen

Mehr

Die Genossenschaft als Rechtsform für Bürgerwindparks Nico Storz

Die Genossenschaft als Rechtsform für Bürgerwindparks Nico Storz Die Genossenschaft als Rechtsform für Bürgerwindparks Nico Storz Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e. V. 1 Genossenschaftsgesetz (1) Gesellschaften von nicht geschlossener Mitgliederzahl,

Mehr

Genossenschaften für ältere Menschen

Genossenschaften für ältere Menschen Genossenschaften für ältere Menschen 15. November 2013 Dr. Andrea Althanns Chefsyndika Genossenschaftsverband Bayern e.v. 15.11.2013 Dr. Andrea Althanns Chefsyndika GVB 1 Ziel der Genossenschaft Gemeinsam

Mehr

Vision WIR SIND DIE BANK als Qualitätsführer in der Region Südwestpfalz Alleinstellungsmerkmale Grundwerte Wettbewerbsvorteile Wettbewerbsstrategie

Vision WIR SIND DIE BANK als Qualitätsführer in der Region Südwestpfalz Alleinstellungsmerkmale Grundwerte Wettbewerbsvorteile Wettbewerbsstrategie Vision WIR SIND DIE BANK als Qualitätsführer in der Region Südwestpfalz als dauerhafter und verlässlicher Geschäftspartner, Arbeitgeber, Ausbilder, Auftraggeber, Steuerzahler, Förderer und Veranstalter

Mehr

Volksbank Ebingen eg und Volksbank Tailfingen eg zwei Genossenschaftsbanken, die im Herzen der Zollernalb

Volksbank Ebingen eg und Volksbank Tailfingen eg zwei Genossenschaftsbanken, die im Herzen der Zollernalb Starke und zwei Genossenschaftsbanken, die im Herzen der Zollernalb zuhause sind. Deshalb gestalten wir unsere Zukunft gemeinsam. Informationen zur Fusion. Inhalt - Uns verbindet viel. Gemeinsamkeit verbindet

Mehr

Genossenschaften. Organisation, Praxis und Gründung von Genossenschaften. Bernhard Brauner 4. Juli 2017

Genossenschaften. Organisation, Praxis und Gründung von Genossenschaften. Bernhard Brauner 4. Juli 2017 Genossenschaften Organisation, Praxis und Gründung von Genossenschaften Bernhard Brauner 4. Juli 2017 Vorstellung Dipl.-Betriebswirt (FH) Bernhard Brauner Abteilungsleiter Beratung und Betreuung Ware/Agrar

Mehr

Genossenschaften in Deutschland

Genossenschaften in Deutschland Genossenschaften in Deutschland Anwendungsgebiete für Genossenschaften in den Bereichen Pflege, neue Energien und Regionalförderung/Arbeitsförderung Dr. Andreas Wieg DGRV Deutscher Genossenschafts- und

Mehr

Herzlich willkommen bei. Ihrer Bank!

Herzlich willkommen bei. Ihrer Bank! Herzlich willkommen bei Ihrer Bank! Liebes Mitglied, herzlichen Glückwunsch! Sie gehören zu einer starken Gemeinschaft: Über 17 Mio. Menschen in Deutschland haben sich ebenso wie Sie für eine Mitgliedschaft

Mehr

Volksbank behauptet sich erfolgreich auf dem heimischen Markt Betreutes Kundenvolumen auf über 4 Mrd. Euro gesteigert

Volksbank behauptet sich erfolgreich auf dem heimischen Markt Betreutes Kundenvolumen auf über 4 Mrd. Euro gesteigert Presse-Information Volksbank behauptet sich erfolgreich auf dem heimischen Markt Betreutes Kundenvolumen auf über 4 Mrd. Euro gesteigert Nürtingen. Im vergangenen Jahr baute die Schillerplatz 7 72622 Nürtingen

Mehr

Leitbild, Werte- und Ethikkodex

Leitbild, Werte- und Ethikkodex Interview 1 02 Interview LebensWerte für eine lebenswerte Region Die Vorstände Reinhard Schwaiger und Karl Niedermaier im Gespräch über das neue Leitbild der Freisinger Bank eg Prägnant für mich ist aktuell

Mehr

Genossenschaftliches Private Banking

Genossenschaftliches Private Banking Genossenschaftliches Private Banking April 2015 Folie 1 Für Sie vor Ort: Private Banking VR-Bank Fichtelgebirge eg 345,8 Mio. Euro Bilanzsumme (Stand 31.12.2014) über 12.000 Mitglieder über 26.000 Kunden

Mehr

Regionale Konzepte für erneuerbare Energien

Regionale Konzepte für erneuerbare Energien Regionale Konzepte für erneuerbare Energien Organisation, Gründung und Praxis von Energiegenossenschaften Bernhard Brauner Genossenschaftsverband e.v. Seite 1 Übersicht 1. Genossenschaftsgesetz - Genossenschaftsverband

Mehr

Wir heißen Sie Herzlich Willkommen

Wir heißen Sie Herzlich Willkommen 2 Wir heißen Sie Herzlich Willkommen von links nach rechts: Matthias Dambach (stv. Vorstandsvorsitzender), Herbert Kellner (Vorstandsvorsitzender), Josef Winter (Vorstand) Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,

Mehr

Vorstellung Internationales Jahr der Genossenschaften. Genossenschaften und Fair Trade - Erfahrungen und Möglichkeiten

Vorstellung Internationales Jahr der Genossenschaften. Genossenschaften und Fair Trade - Erfahrungen und Möglichkeiten Genossenschaften und Fair Trade - Erfahrungen und Möglichkeiten Mathias Fiedler Vorstellung Zentralverband: 280 Genossenschaften Traditionelle und moderne Konsumgenossenschaften Mathias Fiedler: Rechtsanwalt

Mehr

Sie über uns. Unser Leitbild.

Sie über uns. Unser Leitbild. Sie über uns. Unser Leitbild. Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank eg MIT WEITBLICK GANZ IN IHRER NÄHE Nehmen Sie sie mit: Ihre Kundenkarte. Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank eg MIT WEITBLICK GANZ IN

Mehr

Regionale Konzepte für erneuerbare Energien

Regionale Konzepte für erneuerbare Energien Regionale Konzepte für erneuerbare Energien Organisation, Praxis und Gründung von Energiegenossenschaften Bernhard Brauner Genossenschaftsverband e.v. Seite 1 Übersicht 1. Beispiele 2. Das deutsche Genossenschaftswesen

Mehr

Robert Kluttig Christin Reinhold Janine Siebert Luisa Uhlemann

Robert Kluttig Christin Reinhold Janine Siebert Luisa Uhlemann Robert Kluttig Christin Reinhold Janine Siebert Luisa Uhlemann 1 Seitenübersicht Reiternummer Inhalt 1 Deckblatt 2 Seitenübersicht 3 allgemeine und relevante Hintergrundinformationen 10 Konzeption zukünftiger

Mehr

Wir bauen Zukunft auf Sicherheit

Wir bauen Zukunft auf Sicherheit Wir bauen Zukunft auf Sicherheit Kurzbericht 2013 Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Im Überblick Stand 31. Dezember 2013 (vorläufige gerundete Zahlen) Bilanzsumme 572 Mio.

Mehr

Genossenschaften eine solidarische Organisationsform für die Zukunft

Genossenschaften eine solidarische Organisationsform für die Zukunft Genossenschaften eine solidarische Organisationsform für die Zukunft Genossenschaftsgesetz Steuerrecht Haftung Bernhard Brauner Genossenschaftsverband e.v. Seite 1 Übersicht 1. Einleitung 2. Beispiele

Mehr

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR Zahlen und Fakten 2015 Zahlen 2015* Volksbanken und Raiffeisenbanken Anzahl Kreditgenossenschaften 1.021 Bankstellen 12.260 Mitglieder in

Mehr

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR Zahlen und Fakten 2016 Zahlen 2016* Volksbanken und Raiffeisenbanken Anzahl Kreditgenossenschaften 972 Bankstellen 11.787 Mitglieder in

Mehr

Regionale Konzepte für erneuerbare Energien

Regionale Konzepte für erneuerbare Energien Regionale Konzepte für erneuerbare Energien Die Genossenschaft als geeignetes Betreibermodell zur Produktion und Vermarktung alternativer Energien Genossenschaftsverband e.v. Seite 1 Übersicht 1. Ausgangslage

Mehr

Case Study. Fallstudie Nr 4. wir-sind-die-volksbank.org Freunde und Förderer genossenschaftlicher Werte e.v.

Case Study. Fallstudie Nr 4. wir-sind-die-volksbank.org Freunde und Förderer genossenschaftlicher Werte e.v. wir sind die volksbank, An Studenten mit den Schwerpunkt Genossenschaftslehre und Genossenschaftsrecht EINLADUNG zur juristischen Fallbearbeitung Die spezielle Kontrolle des Nichtmitgliedergeschäftes einer

Mehr

Integriertes Ländliches Entwicklungskonzept (ILEK) Konversionsraum Meßstetten

Integriertes Ländliches Entwicklungskonzept (ILEK) Konversionsraum Meßstetten Integriertes Ländliches Entwicklungskonzept (ILEK) Konversionsraum Meßstetten 1 Inhaltsverzeichnis 1. Vom Regionalen Entwicklungskonzept (REK) über das Konversionsentwicklungskonzept (KEK) zum ILEK 2.

Mehr

Presseinformation der. zum Jahresabschluss 2013. Volksbank Heiligenstadt eg. Gemeinsam mehr erreichen.

Presseinformation der. zum Jahresabschluss 2013. Volksbank Heiligenstadt eg. Gemeinsam mehr erreichen. der Volksbank Heiligenstadt eg zum Jahresabschluss 2013 Gemeinsam mehr erreichen. Volksbank Heiligenstadt eg Inhalt: Pressetext zum Jahresabschluss 2013 Anhang: Foto des Vorstandes Unternehmensleitbild

Mehr

Sozialdienst Germering e. V. vertreten durch Ingrid Neubauer (Vorstand) und Sabine Brügel-Fritzen (Geschäftsleitung)

Sozialdienst Germering e. V. vertreten durch Ingrid Neubauer (Vorstand) und Sabine Brügel-Fritzen (Geschäftsleitung) PRESSEMITTEILUNG PSD Bank spendet erneut Fahrzeuge im Wert von 50.000 Euro Augsburg 09.12.2016. Gestern fand die offizielle Übergabe von fünf VW up im Wert von je rund 10.000 Euro statt. Auf dem Parkplatz

Mehr

Regionale Konzepte für erneuerbaren Energien

Regionale Konzepte für erneuerbaren Energien Regionale Konzepte für erneuerbaren Energien Organisation, Praxis und Gründung von Energiegenossenschaften Bernhard Brauner Genossenschaftsverband e.v. Seite 1 Übersicht 1. Genossenschaftsgesetz - Genossenschaftsverband

Mehr

Energiegenossenschaften

Energiegenossenschaften Energiegenossenschaften Schritte zur Gründung von Energiegenossenschaften und Anforderungen an die Gründung aus Sicht eines Prüfungsverbandes Rheine, 05. Juli Geschäftsgebiet und Kunden des RWGV 179 gewerbliche

Mehr

2012 Internationales Jahr der Genossenschaften

2012 Internationales Jahr der Genossenschaften Umwandlung in eine eingetragene Genossenschaft Mathias Fiedler 2012 Internationales Jahr der Genossenschaften Co-operative Enterprises build a better world Warum Umwandlung? Weil die bisherige Rechtsform

Mehr

Bürger- und Kommunalbeteiligungsmodell

Bürger- und Kommunalbeteiligungsmodell Landkreis Ebersberg Klimaschutzmanager Bürger- und Kommunalbeteiligungsmodell für den Landkreis Ebersberg Folie 1 Themen Rückblick Das Ebersberger Modell Merkmale des Genossenschaftsmodells Wichtige Satzungsinhalte

Mehr

Genossenschaftsgründung - Organisatorische, rechtliche und finanzielle Rahmenbedingungen

Genossenschaftsgründung - Organisatorische, rechtliche und finanzielle Rahmenbedingungen Genossenschaftsgründung - Organisatorische, rechtliche und finanzielle Rahmenbedingungen Dr. Michael Roth Stuttgart, 07.02.2018 Sozialgenossenschaften Definition Sozialgenossenschaften (DGRV): Sozialgenossenschaften

Mehr

Stadt Erwitte Beteiligungsbericht Anröchte eg

Stadt Erwitte Beteiligungsbericht Anröchte eg V. Anröchte eg A. Gründung Die Volksbank Anröchte eg wurde am 20. Januar 1884 als Anröchter Spar- und Darlehenskassenverein gegründet. Im Jahr 1980 erfolgte die Umfirmierung in Volksbank Anröchte. Auf

Mehr

Spezifika und Potenziale

Spezifika und Potenziale Bioenergiedörfer als Genossenschaft Spezifika und Potenziale Dr. Andreas Eisen Genossenschaftsverband e.v. Seite 1 Wir vertreten... 1.800 Genossenschaften in 13 Bundesländern prüfen beraten bilden Genossenschaften

Mehr

Leitbild. kompetent engagiert leistungsstark. Wir bieten nachhaltig bessere Lösungen!

Leitbild. kompetent engagiert leistungsstark. Wir bieten nachhaltig bessere Lösungen! Leitbild kompetent engagiert leistungsstark Wir bieten nachhaltig bessere Lösungen! UNSER ANTRIEB Dieses Leitbild soll unserer genossenschaftlichen Bank den Weg in eine erfolgreiche Zukunft weisen. Leistungsstarke

Mehr

Volksbank weiter auf Wachstumskurs: Betreutes Kundenvolumen erneut überdurchschnittlich auf über 4,2 Mrd. Euro gewachsen

Volksbank weiter auf Wachstumskurs: Betreutes Kundenvolumen erneut überdurchschnittlich auf über 4,2 Mrd. Euro gewachsen Presse-Information Volksbank weiter auf Wachstumskurs: Betreutes Kundenvolumen erneut überdurchschnittlich auf über 4,2 Mrd. Euro gewachsen Nürtingen. Die Volksbank Kirchheim-Nürtingen Schillerplatz 7

Mehr

GWG Ebersberg. Wohnungsgenossenschaft Ebersberg eg Augustinerstraße 4a, Ebersberg. Homepage: Gründung: 1947

GWG Ebersberg. Wohnungsgenossenschaft Ebersberg eg Augustinerstraße 4a, Ebersberg. Homepage:  Gründung: 1947 Wohnungsgenossenschaft Ebersberg eg Augustinerstraße 4a, 85560 Ebersberg Homepage: www.gwg-ebe.de Gründung: 1947 1949 als Gemeinnütziges Wohnungsunternehmen anerkannt Name bis 2010 Gemeinnützige Wohnungsgenossenschaft

Mehr

gehört jetzt ZUSAMMEN bringen was

gehört jetzt ZUSAMMEN bringen was Feuer, Wasser, Luft und Erde: Die vier Elemente prägen unsere Region ganz besonders. Hier erfahren Sie Wissens - wertes über unsere geplante Fusion. jetzt ZUSAMMEN bringen was gehört ErdeDie hügelige Voralpenlandschaft

Mehr

OFFENLEGUNGSBERICHT I. S. D. INSTITUTSVERGÜTUNGSVERORDNUNG

OFFENLEGUNGSBERICHT I. S. D. INSTITUTSVERGÜTUNGSVERORDNUNG OFFENLEGUNGSBERICHT I. S. D. INSTITUTSVERGÜTUNGSVERORDNUNG I. Beschreibung des Geschäftsmodells Wir sind eine regional tätige Kreditgenossenschaft. Unsere Bilanzsumme betrug am 31. Dezember 2011 100 Mio.

Mehr

Tagung 25 Jahre Agrargenossenschaften

Tagung 25 Jahre Agrargenossenschaften Tagung 25 Jahre Agrargenossenschaften 02.11.2016 Strategien zur Weiterentwicklung der Agrargenossenschaften Referentin: RAin Karina Nitz Fachanwältin für Agrarrecht Fachprüfungsverband von Produktivgenossenschaften

Mehr

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Wir bauen Zukunft auf Sicherheit

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Wir bauen Zukunft auf Sicherheit Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Wir bauen Zukunft auf Sicherheit Kurzbericht 2014 Im Überblick Stand 31. Dezember 2014 (Auszüge, gerundete Zahlen) Bilanzsumme 584 Mio.

Mehr

Die Wohnungswirtschaft Norddeutschland. Potenziale von Wohnungsgenossenschaften

Die Wohnungswirtschaft Norddeutschland. Potenziale von Wohnungsgenossenschaften Potenziale von Wohnungsgenossenschaften Dr. Iris Beuerle Referentin für Genossenschaften und Quartiersentwicklung Gutes Zuhause für 1,4 Mio. Menschen 2 1 Gemeinsam sind wir stark! 3 Mietenentwicklung Hamburg

Mehr

Meine Aufgaben, Rechte und Pflichten als gewählter Vertreter der Vertreterversammlung einer Genossenschaftsbank

Meine Aufgaben, Rechte und Pflichten als gewählter Vertreter der Vertreterversammlung einer Genossenschaftsbank Kursangebot für den Fachbereich Gesellschaft: verfügbar ab Wintersemester 2016 3 Fachvorträge + Diskussion Dauer jeweils 2 Stunden Meine Rechte und Pflichten als Mitglied einer Genossenschaftsbank Meine

Mehr

Trotz Niedrigzinsen auf Erfolgskurs.

Trotz Niedrigzinsen auf Erfolgskurs. Presse-Information Korntal-Münchingen, 13. März 2015 Trotz Niedrigzinsen auf Erfolgskurs. In allen wichtigen Größen konnte die Volksbank Strohgäu 2014 zulegen. Das betreute Kundenvolumen wächst auf 1.123

Mehr

Jahresbericht Seit 170 Jahren schlägt unser Herz für die Region.

Jahresbericht Seit 170 Jahren schlägt unser Herz für die Region. Jahresbericht 2015 Seit 170 Jahren schlägt unser Herz für die Region. Sehr geehrte Kunden und Geschäftspartner, im Jahr 2015 konnte die Bordesholmer Sparkasse ihr 170-jähriges Jubiläum feiern für uns ein

Mehr

Die Genossenschaft. Rechtliche Betrachtung. Rechtsanwalt Michael Weimer

Die Genossenschaft. Rechtliche Betrachtung. Rechtsanwalt Michael Weimer Die Genossenschaft Rechtliche Betrachtung Rechtsanwalt Michael Weimer Zweck Förderung des Erwerbs oder der Wirtschaft der Mitglieder oder deren sozialen oder kulturellen Belange mittels gemeinschaftlichen

Mehr

MEDIEN-INFORMATION. Volksbank Breisgau Nord eg mit gutem Ergebnis 2015 trotz anhaltendem Niedrigzins zuversichtlich

MEDIEN-INFORMATION. Volksbank Breisgau Nord eg mit gutem Ergebnis 2015 trotz anhaltendem Niedrigzins zuversichtlich MEDIEN-INFORMATION 29. Januar 2016 Volksbank Breisgau Nord eg mit gutem Ergebnis 2015 trotz anhaltendem Niedrigzins zuversichtlich Solides Jahresergebnis bestätigt die Zukunftsfähigkeit des Geschäftsmodells

Mehr

Informationen zur Gründung der Delitzscher Bürger-Energie e.g

Informationen zur Gründung der Delitzscher Bürger-Energie e.g Informationen zur Gründung der Delitzscher Bürger-Energie e.g. 17.04.2018 Energiewende und Genossenschaft in Delitzsch Hermann Schulze-Delitzsch 1808-1883 Investitionssumme 533 T für 4 PV-Anlagen auf kommunalen

Mehr

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken BVR Zahlen und Fakten Zahlen * Die Genossenschaftliche Volksbanken Anzahl FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken Kreditgenossenschaften 1.078 Bankstellen 13.056

Mehr

Mission der neuen und ersten BürgerEnergieGenossenschaft Schaumburg e.g.

Mission der neuen und ersten BürgerEnergieGenossenschaft Schaumburg e.g. Mission der neuen und ersten BürgerEnergieGenossenschaft Schaumburg e.g. Was dem Einzelnen nicht möglich das vermögen viele Friedrich Wilhelm Raiffeisen (1818-88) Burghard Massante (1.Vorsitzender) Mission

Mehr

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR Zahlen und Fakten 2014 Zahlen 2014* Volksbanken und Raiffeisenbanken Anzahl Kreditgenossenschaften 1.047 Bankstellen 12.770 Mitglieder in

Mehr

Die Plattform zur Neukundengewinnung in der Immobilienfinanzierung für die Genossenschaftliche FinanzGruppe

Die Plattform zur Neukundengewinnung in der Immobilienfinanzierung für die Genossenschaftliche FinanzGruppe Die Plattform zur Neukundengewinnung in der Immobilienfinanzierung für die Genossenschaftliche FinanzGruppe Erste Informationen zu GENOPACE 01. Dezember 2015 Über GENOPACE Die Plattform für das gesamte

Mehr

rbobermain.de Wir für SIE die MENSCHEN und die UNTERNEHMEN unserer REGION Raiffeisenbank Obermain Nord eg

rbobermain.de Wir für SIE die MENSCHEN und die UNTERNEHMEN unserer REGION Raiffeisenbank Obermain Nord eg rbobermain.de Wir für SIE die MENSCHEN und die UNTERNEHMEN unserer REGION Raiffeisenbank Obermain Nord eg Wir lieben unsere REGION und KONTINUITÄT Stefan Düsel Geschäftsstellenleiter Schwürbitz Michael

Mehr

Fördermöglichkeiten für kleine und mi3lere Unternehmen

Fördermöglichkeiten für kleine und mi3lere Unternehmen Veranstaltungsreihe: Förderprogramme kennen Fördermi3el einsetzen Fördermöglichkeiten für kleine und mi3lere Unternehmen Obernheim, 26. April 2017 Thomas Wissmann, Volksbank Albstadt eg Dr. Stefan Engelhardt,

Mehr

Die Plattform zur Neukundengewinnung in der Immobilienfinanzierung für die Genossenschaftliche FinanzGruppe. Musterbank eg

Die Plattform zur Neukundengewinnung in der Immobilienfinanzierung für die Genossenschaftliche FinanzGruppe. Musterbank eg Die Plattform zur Neukundengewinnung in der Immobilienfinanzierung für die Genossenschaftliche FinanzGruppe Musterbank eg Musterhausen, 01. Februar 2016 Über GENOPACE Die Plattform für das gesamte Spektrum

Mehr

Presse-Information Lauenburg/Elbe, Raiffeisenbank eg Lauenburg/Elbe mit solider. Bilanz Hohe Zuwachsraten im Kundengeschäft

Presse-Information Lauenburg/Elbe, Raiffeisenbank eg Lauenburg/Elbe mit solider. Bilanz Hohe Zuwachsraten im Kundengeschäft Presse-Information Lauenburg/Elbe, 06.02.2017 Raiffeisenbank eg Lauenburg/Elbe mit solider Bilanz 2016 Hohe Zuwachsraten im Kundengeschäft Alte Wache 17 21481 Lauenburg/Elbe Ihr Ansprechpartner: Frau Kim

Mehr

Case Study. Fallstudie Nr 6. wir-sind-die-volksbank.org Freunde und Förderer genossenschaftlicher Werte e.v.

Case Study. Fallstudie Nr 6. wir-sind-die-volksbank.org Freunde und Förderer genossenschaftlicher Werte e.v. Fallstudie Nr 6 wir sind die volksbank, Fallstudie Nr 6 An Studenten mit den Schwerpunkt Genossenschaftslehre und Genossenschaftsrecht EINLADUNG zur juristischen Fallbearbeitung Die Pflicht von Vorstand

Mehr

Ihr Partner vor Ort seit über 115 Jahren fest verwurzelt, begleiten wir Sie in die Zukunft. Geschäftsbericht

Ihr Partner vor Ort seit über 115 Jahren fest verwurzelt, begleiten wir Sie in die Zukunft. Geschäftsbericht Ihr Partner vor Ort seit über 115 Jahren fest verwurzelt, begleiten wir Sie in die Zukunft. Geschäftsbericht 2016 2 Geschäftsbericht 2016 Organisation 3 Geschäftsbericht 2016 Bericht des Vorstandes Organisation

Mehr

Genossenschaften sind immer das, was menschliche Einsicht, geistige Kraft und persönlicher Mut aus ihnen machen. Hermann Schulze-Delizsch,

Genossenschaften sind immer das, was menschliche Einsicht, geistige Kraft und persönlicher Mut aus ihnen machen. Hermann Schulze-Delizsch, Genossenschaften sind immer das, was menschliche Einsicht, geistige Kraft und persönlicher Mut aus ihnen machen. Hermann Schulze-Delizsch, 1803-1883 Kurzbericht 2015 Im Überblick Stand 31. Dezember 2015

Mehr

Die Hanns-Seidel-Stiftung ist ein eingetragener Verein, der ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke verfolgt (vgl. den Abschnitt Steuerbegünstigte Zwecke der A b g a b e n o r d n u n g ).

Mehr

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Möglingen Möglingen Stammheim Zazenhausen Zuffenhausen Rot Mönchfeld Freiberg Hauptstelle Unterländer Straße 58 70435 Stuttgart Telefon 0711 87 82 0 Telefax 0711 8782 200 Internet www.voba-zuff.de email

Mehr

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2014

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2014 Pressemitteilung 11. März 2015 Erfolgreiches Geschäftsjahr 2014 Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank zieht Bilanz WITTLICH - Die Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank aus Wittlich setzt weiter auf persönliche

Mehr

Ausbildung mit Zukunft. Bringen Sie sich und Ihre Talente in unsere Gemeinschaft ein.

Ausbildung mit Zukunft. Bringen Sie sich und Ihre Talente in unsere Gemeinschaft ein. Ausbildung mit Zukunft Bringen Sie sich und Ihre Talente in unsere Gemeinschaft ein. Ausbildung oder Studium Allgemeines 2 Erfolgreich starten: Ausbildung oder Studium bei uns. Entscheiden Sie sich für

Mehr

Die Abkehr von der Genossenschaftsidee

Die Abkehr von der Genossenschaftsidee Georg Scheumann Die Abkehr von der Genossenschaftsidee Werden die Mitglieder der Volks- und Raiffeisenbanken verraten und verkauft? * Georg Scheumann, genossenschaftlicher Bankbetriebswirt war von 1981-1996

Mehr

Anlage zur Einberufung vom 8. Mai 2018 zu TOP 8 Satzungsänderungen

Anlage zur Einberufung vom 8. Mai 2018 zu TOP 8 Satzungsänderungen Anlage zur Einberufung vom 8. Mai 2018 zu TOP 8 Satzungsänderungen Synopse jener Normen der Satzung der Volksbank im Märkischen Kreis eg, über deren Änderung die Vertreterversammlung vom 29. Mai 2018 Beschluss

Mehr

Karriere mit Zukunft

Karriere mit Zukunft DU HAST GROSSE ZIELE? WIR DIE PASSENDEN LÖSUNGEN Karriere mit Zukunft Starte durch mit den Volksbanken und Raiffeisenbanken im Kreis Heinsberg DU HAST ECHTES INTERESSE AN DEN MENSCHEN? DANN HABEN WIR ECHTES

Mehr

SANA MANAGEMENT SERVICE GMBH Der erste Eindruck bleibt

SANA MANAGEMENT SERVICE GMBH Der erste Eindruck bleibt SANA MANAGEMENT SERVICE GMBH 2017 Der erste Eindruck bleibt Agenda 1. Unsere Dienstleistungen 2. Zahlen, Daten, Fakten 3. Über uns 4. Mitarbeiter & Führungsteam UNTERNEHMENSPRÄSENTATION SANA MANAGEMENT

Mehr

Gemeinsamkeiten nutzen, Geschäftspotenziale erschließen: das Hamburger Beispiel

Gemeinsamkeiten nutzen, Geschäftspotenziale erschließen: das Hamburger Beispiel IFG Münster, 26. Oktober 2010 Gemeinsam im Verbund Perspektiven für die Zusammenarbeit von Wohnungsbaugenossenschaften und Genossenschaftsbanken Gemeinsamkeiten nutzen, Geschäftspotenziale erschließen:

Mehr

Schwäbisch Hall Kreditservice GmbH. Unternehmenspräsentation

Schwäbisch Hall Kreditservice GmbH. Unternehmenspräsentation Schwäbisch Hall Kreditservice GmbH Unternehmenspräsentation Die Schwäbisch Hall Kreditservice-Gruppe das sind wir Wir, die Schwäbisch Hall Kreditservice-Gruppe (SHK-Gruppe), sind der führende Kreditservicer

Mehr

Immer in Ihrer Nähe, immer erreichbar

Immer in Ihrer Nähe, immer erreichbar Immer in Ihrer Nähe, immer erreichbar Jeder Fellbacher hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Hier finden Sie die Kontaktdaten unserer Filialen und Berater auf einen Blick. www.fellbacher-bank.de

Mehr

JAHRE. Volksbank Albstadt eg (FTDI GUTCFSJDIU. Für die Region. Mitgliederzeitung 2. Ausgabe 2015. Uwe Fröhlich. Liebe Mitglieder,

JAHRE. Volksbank Albstadt eg (FTDI GUTCFSJDIU. Für die Region. Mitgliederzeitung 2. Ausgabe 2015. Uwe Fröhlich. Liebe Mitglieder, JAHRE Volksbank Albstadt eg Für die Region Mitgliederzeitung 2. Ausgabe 2015 Liebe Mitglieder, Uwe Fröhlich einen gelungenen Auftakt ins Jubiläumsjahr feierte die Volksbank Albstadt mit ihren Mitgliederversammlungen

Mehr

Stadt Erwitte Beteiligungsbericht 2010

Stadt Erwitte Beteiligungsbericht 2010 V. Bau- und Wohnungsgenossenschaft Lippstadt e. G. A. Gründung Das Unternehmen wurde am 26. August 1900 gegründet. Zeitgleich fand die Eintragung in das Genossenschaftsregister beim Amtsgericht in Lippstadt

Mehr

Jahresbericht 2008. Meine Bank. Raiffeisenbank Oberursel eg

Jahresbericht 2008. Meine Bank. Raiffeisenbank Oberursel eg Jahresbericht 28 Meine Bank Raiffeisenbank Oberursel eg Aus dem Vorstand Sehr geehrte Mitglieder, Kunden und Geschäftsfreunde, Die Raiffeisenbank Oberursel eg ist mit dem Krisenjahr 28 deutlich besser

Mehr

Die Bank für ein ganzes Leben

Die Bank für ein ganzes Leben Kurzbericht für das Geschäftsjahr 2016 Die Bank für ein ganzes Leben Blick auf den Schlossberg in Zusmarshausen Raiffeisenbank Augsburger Land West eg Bericht des Vorstandes STARK für die REGION Sehr geehrte

Mehr

Blasmusik-Kreisverband-Zollernalb e.v. 05.05.2010 Seite: 1

Blasmusik-Kreisverband-Zollernalb e.v. 05.05.2010 Seite: 1 Blasmusik-Kreisverband-Zollernalb e.v. 05.05.2010 Seite: 1 1 11224A002 Musikverein Bad Imnau Monja Edelmann Gartenstraße 1 72401 Haigerloch-Bad Imnau 8446 Jugendvorsitzende(r) 2 11224A002 Musikverein Bad

Mehr

Bürgerenergie Bohlsen eg

Bürgerenergie Bohlsen eg Bürgerenergie Bohlsen eg Gründung einer Nahwärmegenossenschaft Kirsten Tienz Bachelor of Arts (BA) Referentin Marketing Verbundkoordination Gründungsberatung Bohlsen, 11. Juni 2015 Agenda 1 Der Genossenschaftsverband

Mehr

Eingetragene Genossenschaft Rechtsform mit Zukunft

Eingetragene Genossenschaft Rechtsform mit Zukunft Eingetragene Genossenschaft Rechtsform mit Zukunft Regionale Wirtschaftsförderung durch regionale Energie- und Wärmeversorgung Wang, 2. Februar 2012 Max Riedl Genossenschaftsverband Bayern e.v. Max Riedl

Mehr

Gemeinsam Zukunft gestalten

Gemeinsam Zukunft gestalten Gemeinsam Zukunft gestalten Die Vorstände vereinbaren die Kooperation. Die Volksbanken unterstützen gemeinsam den Bürgerbus für Lüdinghausen und Seppenrade. Gemeinsam Zukunft gestalten Der Nr.1-Award der

Mehr

MEDIENINFORMATIONEN PAX AUF EINEN BLICK FACTSHEET MIT DEN WICHTIGSTEN INFORMATIONEN. Online:

MEDIENINFORMATIONEN PAX AUF EINEN BLICK FACTSHEET MIT DEN WICHTIGSTEN INFORMATIONEN. Online: MEDIENINFORMATIONEN PAX AUF EINEN BLICK FACTSHEET MIT DEN WICHTIGSTEN INFORMATIONEN Online: www.pax.ch/ueber-uns/medien PAX PORTRAIT VORSORGE IM ZEICHEN DER GENOSSENSCHAFT Die Pax, Schweizerische Lebensversicherungs-Gesellschaft

Mehr

GWG Ebersberg. Seminar. Neue Wohnformen auf dem Land von der Initiative bis zur Realisierung! Praxisbericht der Wohnungsgenossenschaft Ebersberg eg

GWG Ebersberg. Seminar. Neue Wohnformen auf dem Land von der Initiative bis zur Realisierung! Praxisbericht der Wohnungsgenossenschaft Ebersberg eg Seminar Neue Wohnformen auf dem Land von der Initiative bis zur Realisierung! Praxisbericht der Wohnungsgenossenschaft Ebersberg eg Herr Ulrich Krapf, Vorstand Schule der Dorf- und Landentwicklung am 20.

Mehr

Der Kunde als Maß der Dinge.

Der Kunde als Maß der Dinge. Der Kunde als Maß der Dinge. Für Sie. Für die Region. Die Volksbank Nagoldtal eg im Jahr 2012 2012: Das war wichtig. Der Vorstand fasst zusammen. Die Volksbank Nagoldtal im Jahr 2012. Liebe Mitglieder,

Mehr

Junge Genossenschaft in der Region. Fachtagung Wohnraumförderung 12. Mai 2017 Fürstenfeldbruck Inge Schmidt-Winkler, Martin Okršlar

Junge Genossenschaft in der Region. Fachtagung Wohnraumförderung 12. Mai 2017 Fürstenfeldbruck Inge Schmidt-Winkler, Martin Okršlar Junge Genossenschaft in der Region Fachtagung Wohnraumförderung 12. Mai 2017 Fürstenfeldbruck Inge Schmidt-Winkler, Martin Okršlar MARO Genossenschaft. Ziel: Gemeinschaftliche Wohnformen regional in die

Mehr

2

2 1 2 3 Nachteile 4 6 Termine: Wir nehmen die Energiewende in die Hand! 13. Dezember 2011 1. Informationsveranstaltung Bürgerbeteiligung 30. März 2012 Vorbereitungsversammlung Genossenschaft 20. Juli 2012

Mehr

Berthold Eichwald Klaus Josef Lutz

Berthold Eichwald Klaus Josef Lutz Berthold Eichwald Klaus Josef Lutz > Grundlagen, Werte und Prinzipien > Herausforderungen und Lösungen genossenschaftlicher Unternehmen und Verbände t> Genossenschaftliche Modelle auf fünf Kontinenten

Mehr

Presseinformation vom

Presseinformation vom Volksbank Düren eg Sehr geehrte Damen und Herren, Presseinformation vom 19.06.2013 die nachfolgenden Informationen sind, neben unseren mehr als 6.500 Mitgliedern und über 18.000 Kunden, sicher auch für

Mehr

Schwäbisch Hall Kreditservice GmbH. Unternehmenspräsentation Stand September 2016

Schwäbisch Hall Kreditservice GmbH. Unternehmenspräsentation Stand September 2016 Schwäbisch Hall Kreditservice GmbH Unternehmenspräsentation Stand September 2016 Die Schwäbisch Hall Kreditservice-Gruppe das sind wir Wir, die Schwäbisch Hall Kreditservice-Gruppe (SHK-Gruppe), sind der

Mehr

Eingetragene Genossenschaft Rechtsform mit Zukunft

Eingetragene Genossenschaft Rechtsform mit Zukunft Eingetragene Genossenschaft Rechtsform mit Zukunft Regionale Wirtschaftsförderung durch regionale Energieversorgung Neumarkt, 26. Februar 2011 Max Riedl Genossenschaftsverband Bayern e.v. Max Riedl Genossenschaftsverband

Mehr

Kurzvorstellung der EGMB. Praxisforum Energie- und Ressourceneffizienz in kleinen und mittleren Unternehmen"

Kurzvorstellung der EGMB. Praxisforum Energie- und Ressourceneffizienz in kleinen und mittleren Unternehmen Kurzvorstellung der EGMB 2 Inhalt Gegenstand des Unternehmens Struktur der Genossenschaft Ziele Projekte Mögliche Beteiligungs- bzw. Finanzierungsformen 3 Gegenstand des Unternehmens die Planung, Finanzierung,

Mehr

Absicherungs- und Finanzierungsmöglichkeiten im Export mit Serbien

Absicherungs- und Finanzierungsmöglichkeiten im Export mit Serbien Werte verbinden. Absicherungs- und Finanzierungsmöglichkeiten im Export mit Serbien Vorgestellt durch: Eckard Arway, Internationales Geschäft, Südwestbank Stuttgart 10. November 2015 Agenda 01 SÜDWESTBANK:

Mehr

Stadtsparkasse Remscheid zieht positive Bilanz

Stadtsparkasse Remscheid zieht positive Bilanz Pressemitteilung Stadtsparkasse Remscheid zieht positive Bilanz Positives Jahresergebnis über den Erwartungen Kredite und Vermögensanlagen wachsen weiter Kundenservicecenter schneller als erwartet etabliert

Mehr

WERTE IM BLICK. Gemeinsame Werte sind der Grundstein einer erfolgreichen Partnerschaft.

WERTE IM BLICK. Gemeinsame Werte sind der Grundstein einer erfolgreichen Partnerschaft. WERTE IM BLICK WERTE IM BLICK Der nachhaltige Erfolg unserer Kunden ist Motivation und Ziel unserer Arbeit gleichermaßen. Mit festen Werten und in partnerschaftlicher Zusammenarbeit werden wir dieses

Mehr

Strukturdaten des IHK-Gremiums Berchtesgadener Land

Strukturdaten des IHK-Gremiums Berchtesgadener Land Strukturdaten des IHK-Gremiums Berchtesgadener Land Stand August 2013 Das IHK-Gremium Berchtesgadener Land Vorsitzender Dipl.-Kfm. Klaus Lastovka Geschäftsführer NIETEN Internationale Spedition Verwaltungs

Mehr

Förderbericht Innerer Förderkreislauf: materielle Förderung. Kapitalbeziehung (Teilhaber) Förderindikator Ist Förderindikator Ist 2015

Förderbericht Innerer Förderkreislauf: materielle Förderung. Kapitalbeziehung (Teilhaber) Förderindikator Ist Förderindikator Ist 2015 Innerer Förderkreislauf: materielle Förderung Kapitalbeziehung (Teilhaber) Die Mitglieder sind Kapitalgeber der VR-Bank Nordeifel und werden in dieser Funktion finanziell am Erfolg der Genossenschaft beteiligt.

Mehr

! Sparkasse Oberhessen

! Sparkasse Oberhessen Pressemitteilung Kommunikation KompetenzCentrum/Bereich Kaiserstraße ggf. Filiale 155 61169 Straße Friedberg Hausnummer PLZ Ort Vorname Name Telefon externe Bezeichnung 06031 86-3300 Telefax Telefon Vorwahl

Mehr

Pressemitteilung. Sparkasse Altötting-Mühldorf Gutes Ergebnis in schwierigen Zeiten. Mühldorf, im Mai Zusammenfassung

Pressemitteilung. Sparkasse Altötting-Mühldorf Gutes Ergebnis in schwierigen Zeiten. Mühldorf, im Mai Zusammenfassung Pressemitteilung Sparkasse Altötting-Mühldorf Gutes Ergebnis in schwierigen Zeiten Mühldorf, im Mai 2017 Zusammenfassung Die Sparkasse Altötting-Mühldorf hat im Geschäftsjahr 2016 ein gutes Geschäftsergebnis

Mehr

Basiswissen. Ursprung und Praxis der Genossenschaftsbanken. Inhalt

Basiswissen. Ursprung und Praxis der Genossenschaftsbanken. Inhalt _ Basiswissen Ursprung und Praxis der Genossenschaftsbanken Seit mehr als 150 Jahren schließen sich Gemeinschaften zu Genossenschaften zusammen. Heute gibt es sie in nahezu allen Bereichen. Lesen Sie mehr

Mehr

Die Genossenschaft als Organisations- und Finanzierungsmodell für nachhaltige regionale Energieprojekte

Die Genossenschaft als Organisations- und Finanzierungsmodell für nachhaltige regionale Energieprojekte Die Genossenschaft als Organisations- und Finanzierungsmodell für nachhaltige regionale Energieprojekte Bernhard Brauner Genossenschaftsverband e.v. Seite 1 Genossenschaftsverband e.v. - Auftrag - Der

Mehr

2. Energieforum der Gemeinde Werther: Die Rechtsform der eingetragenen Genossenschaft

2. Energieforum der Gemeinde Werther: Die Rechtsform der eingetragenen Genossenschaft : Die Rechtsform der eingetragenen Genossenschaft 14.02.2013 1 Inhaltsübersicht 1. Rechtsgrundlagen 2. Was ist eine Genossenschaft 3. Genossenschaftliche Grundsätze 4. Arten von Genossenschaften 5. Wie

Mehr

Sachsen füreinander - Seniorengenossenschaften in Sachsen Workshop: Wie gründe ich eine Genossenschaft? Wie gründe ich eine Genossenschaft?

Sachsen füreinander - Seniorengenossenschaften in Sachsen Workshop: Wie gründe ich eine Genossenschaft? Wie gründe ich eine Genossenschaft? Wie gründe ich eine Genossenschaft? Wie gründe ich eine Genossenschaft? Die Formulierung ist falsch! Wie gründen WIR eine Genossenschaft? 3 / 14 Definition Genossenschaft Genossenschaften sind "Gesellschaften

Mehr